Die Causa Horst Mahler, oder: Ein wenig schwanger gibt es durchaus?

Die BRD ist ein linksversiffter US-Vasallenstaat, dessen Eliten gegen das eigene Volk regieren, wie Götz Kubitschek zurecht meint, es durch Drittwelt-Gesindel ersetzen, und die das eigene Volk hemmungslos betrügen, wie der Verfassungsrechtler von Arnim meint.

Gelogen wird immer und überall, wie Nicolaus Fest es hier sehr gut erklärt.

Merkel lügt, sobald sie das Maul aufmacht. Schuldkult-besoffen und sühnebereite Priesterin eines Schuldkultes, die gehört zu linksgrün, nicht zu einer konservativen Partei, wie Fest klarstellt.

Es läuft wieder mal eine grandiose Wählerverarsche, unter Merkel und den Altparteien wird der Austausch der Bevölkerung weitergehen.

Die CDU ist eine Partei links der Mitte, die einzige Partei rechts der Mitte ist die AfD, und die ist nicht an der Macht, und tut auch alles, um nicht in den Bundestag hinein zu kommen, bzw. sie versucht mit aller Macht, eine CDU 2.0 oder FDP 2.0 zu werden.

Nicolaus Fest ist schlau genug, Wichtiges zu sagen, ohne sich in die Holocaust-Nesseln zu setzen:

Schuldkult-besoffen und sühnebereite Priesterin eines Schuldkultes, …, wie Fest klarstellt.

Eines neuen, zusätzlichen Schuldkultes, dem von der ewigen Schuld des weissen Mannes, ein dummer, grundfalscher, suizidaler Schuldkult, schon klar.

Ebenso sind Kubitschek, Fest und die AfD-ler schlau genug, sich nicht zur fehlenden Meinungsfreiheit in der BRD zu äussern, was ihnen prompt von der alten Rechten als Lackmustest dafür ausgelegt wird, dass es letztlich doch alles Israel-Lobbyisten seien, Feiglinge sowieso, die IB unter Martin Sellner eingeschlossen.

Daher der Titel:

Die Causa Horst Mahler, oder: Ein wenig schwanger gibt es durchaus?

Wenn die nicht wollen, aus welchen Gründen auch immer, dann sucht sich die alte Rechte eben andere Blogs, um ihren Helden Horst Mahler zu promoten. Zum Beispiel diesen Blog hier. Warum ist das so?

Zu diesem Beitrag, er ist von 2015, kommen jeden Tag neue Horst Mahler-Links:

Meinungsverbrechen kann es in einem freien Staat gar nicht geben

Einfach die Kommentare durchschauen, jede Menge aktueller Links.

Meine Meinung zu Mahler?

Steht dort auch:

war jedoch seit 1 Jahr klar, dass Mahler keine Gnade zu erwarten hat. Ich halte ihn eher für ungefährlich und schwer verwirrt, aber das ist unwichtig. Sein Fall ist jedoch gut geeignet dran zu erinnern, dass es keine Meinungsfreiheit gab und gibt. Maas weitet das Ganze nur aus, erfinden tut er gar nichts. Macht nebenbei bemerkt „die Zensur Gansers“ noch lächerlicher, bzw. das Geschrei darum.

Das ist mein Punkt:  Warum sieht man diese Mahler-Fanboys und ihre Links nicht bei Ken Jebsen, bei Nuoviso, und wie diese Linksknaller-Portale mit den vielen Klicks und Likes alle heissen, wenn diese über Meinungszensur gegen Ganser und andere linke Vögel wettern, aber geflissentlich ausblenden, dass sie selber doch Zensur absolut geil finden, wenn es „die Andersmeinenden“  trifft?

Statt dort bei den Reichweiten-starken Portalen, also Blogs, Youtube-Dokus etc.  deren Feigheit oder Bigotterie, das linke Doppeldenk zu enlarven, schlagen sie hier, in einem Miniblog mit gerade mal um die 4.000 Zugriffen am Tag auf, der explizit für die Meinungsfreiheit auch für Judenmackler eintritt? Von mir aus kann die Holocaust-Bezweiflung gerne legal sein, wie sie es in GB und USA ist, also zu was bitte sollen die Leser dieses rechten Blogs bitte überzeugt werden?

Findet ihr das gar nicht komisch? Geht doch mal zu den Links-Internetstars, jung&naiv, mainz free tv, und fragt diese Leute, Ken FM keinesfalls vergessen, warum die Zensur total okay ist, solange sie die „Richtigen“ trifft!

Oder fragt das alle, die gerade so sehr gegen Zensur von Meinungen kämpfen, Linke ebenso wie die Neurechten. zum Beispiel Ihn hier:

Schickt mir deren Antworten, da bin ich ja mal gespannt. Bloggen wir prompt!

Tichys Einblick, Achgut, FB-Zensurbeklager Steinhöefel, alles jammert wegen der FB-Sperre der Maas-Stasi gegen Imad Karim.

Die Linken jammern nicht. Die freuen sich und schweigen. Weil es „den Richtigen traf“? Einen bösen Islamkritiker aus dem Libanon?

Schreibt all diese Sites an, Neurechte und Linke, und fragt sie mal, wie sie auf die Idee kamen, ein bisschen schwanger gäbe es doch? Fragt sie wie sie das schafften, die Zensur und die 5 Jahre Haft für Meinungsverbrecher zum Holocaust gut zu finden, sich nicht gegen die 6 Jahre Haft für Ursula Haverbeck zu stellen, und ob sie sich nicht ein wenig doof und bigott vorkommen, wenn die Zensur jetzt auf sie selbst ausgeweitet wird, und ob das denn nicht klar gewesen wäre, weil sie doch selbst all die Jahre zu feige waren, um sich für die Freiheit der Andersdenkenden einzusetzen? Warum haben Verfassungsrichter und Otto Schily mehr Courage gehabt als sie alle? Fragt sie doch mal!

Sie dachten alle, ein wenig schwanger gäbe es doch?

Und jammern jetzt über die totale Ausweitung der seit Jahrzehnten existenten Zensur? Es ist nicht Maas, es ist die Bundesregierung als Ganzes, die von 80% der Berliner Abgeordneten getragen wird. Es sind ALLE, es gibt da keine Opposition im Reichstag!

Hohles Gelaber…

Wie niedlich… Sonntagsreden für Hirngewaschene und Teilzeit-Schwangere…

Dann bitte eher das hier:

„Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“

Gottfried Benn

Frohe Ostern.

PS: Mahler sollte den Kontinent verlassen. 12 Jahre Haft wegen Meinungsverbrechen, das geht gar nicht. Ich vermute aber, er sieht sich als Märtyrer, dann steht ihm dieser Weg nicht offen. Siehe auch Haverbeck, die wohl ähnlich denkt, und Silvia Stolz, deren Vortrag bei der AZK ein must see ist. Ivo Sasek soll dieser Vortrag 8.100 Franken gekostet haben, denn auch in der Schweiz ist die Meinungsfreiheit beim Holocaust abgeschafft, per Volksabstimmung, soooo doof muss man erst mal sein, als Volk!

(wobei die Konzern-Medien und die -ebenso wie in der BRD gar nicht existente- Judenlobby den Schweizern das sehr erfolgreich so einredeten, dass sie ihre Meinungsfreiheit abschaffen müssten, und Christoph Blocher von der SVP schön die Klappe hielt, Erpressung vermutet Dr. Bernhard Schaub, auch das findet man bei Youtube, eine gar nicht so abwegige Verschwörungstheorie, wer weiss das schon?)

Diese Frau ist von ihrer Mission beseelt, sie glaubt fest an die Wiederauferstehung des Deutschen Volkes, und dafür müsse der Schuldkult fallen. Nicolaus Fest schüttelt es ob dieser Vorstellung, denn DIESEN Schuldkult mag er. Was ihn klar von Höcke unterscheidet.

16 Gedanken zu „Die Causa Horst Mahler, oder: Ein wenig schwanger gibt es durchaus?“

  1. Sehr löblich, einmal aufzuzeigen, was für Heuchler das alles sind!
    Auch witzig, mit ausländischen „Deutschen“ solidarisiert man sich-wenn es Leutz betrifft, die schon länger hier leben und sogar eingebuchtet werden, übt man sich in dröhnendem Schweigen…

    Zu den hier erwähnten Protagonisten Mahler, Haverbeck, S. Stolz, Ittner und auch Schaub-kurzum, wirklich alle bekannten sogenannten Revisionisten-muß erwähnt werden, das sie alle darüber informiert wurden, das es seit Jahren etwas einfaches, viel wirkungsvolleres gibt, als ihre jahrelange Leugnung samt BRD-Gerichtsshow’s und nachfolgender Geld-und Haftstrafen.
    Das paradoxe ist nun, die Herrschaften wenden dies nicht an-ja, sie schweigen es tot und bekämpfen es sogar!
    Ein Schelm, wer jetzt somit auf den Trichter kommt, das auch sie nur installierte Figuren sind?!
    Die „Finnen“ haben sich mit ihrer Nummer nämlich selbst ins Knie geschossen-sie sind erwiesenermaßen Urheber und Täter-und nicht die Deutschen.
    https://gaskammertemperatur.wordpress.com/
    Einfach unvoreingenommen die naturwissenschaftliche Ausarbeitung durchgehen-bitte auch dem Prof. Dr.-Ing. Wittmann weiterreichen-er dürfte kompetent genug sein, zu beurteilen, das es Hand und Fuß hat.
    Diese Ausarbeitung hat ein gestandener Dipl.-Ing. verfasst-die „Erdexpansionstheorie“ auf Metapedia z.Bsp. stammt auch von ihm.
    Mittlerweile sitzt auch er (fast 70!) wegen vorgeschobener Voksverhetzung in anderer Sache seit Dezember 2016 im Bau.
    Da er sich wehrte, als in aller Herrgottsfrühe der Greiftrupp ohne sich eindeutig erkennen zu geben seine Wohnungstür aufbrach-weil er aus dem Schlaf geschreckt im dunklen Flur dachte, er wird überfallen-versucht man ihm auch noch versuchten Mord/Totschlag an Polizeibeamten mitüberzubraten!

    Schönen Sonntag noch

    1. Es gibt keine jüdischen Zeugen der Vergasungen, daher läuft das alles ins Leere.
      Meinewegen darf jeder glauben, was er will, allerdings ist die Vorstellung, die Deutschen hätten Augenzeugen ihrer Verbrechen davonkommen lassen, imho totaler Blödsinn.

      Daher gilt: Es gib keine jüdischen Zeugen der Vergasungen.

      Davon abgesehen geht es mir nicht um den HC, sondern um die Meinungsdiktatur bei diesem Thema. Die muss fallen, und dann sieht man schon, was am Ende „Wahrheit“ sein wird.

    2. »Da er sich wehrte, als in aller Herrgottsfrühe der Greiftrupp ohne sich eindeutig erkennen zu geben seine Wohnungstür aufbrach – weil er aus dem Schlaf geschreckt im dunklen Flur dachte, er wird überfallen – versucht man ihm auch noch versuchten Mord/Totschlag an Polizeibeamten mitüberzubraten!«

      Da gibt es einen Präzedenzfall aus Rheinland-Pfalz. Da hatte ein Hells-Angels-Mitglied ein Mitglied des frühmorgendlichen SEK-Überfallkommandos durch die geschlossene Haustüre erschossen, weil er die Eindringlinge angeblich für ein Bandidos-Rollkommando gehalten habe.
      http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/polizist-erschossen-bgh-spricht-hells-angel-frei-11516279.html

      Das LG Koblenz hatte den Übeltäter zu 8½ Jahren Haft verurteilt, der BGH (Urteil vom. 02.11.2011, Az. 2 StR 375/11) hob das Urteil des LG Koblenz wieder auf:
      http://www.spiegel.de/panorama/justiz/erschossener-polizist-bgh-hebt-schuldspruch-gegen-hells-angel-auf-a-795678.html

      hxxps://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13696319/Gericht-spricht-Rocker-nach-Polizisten-Toetung-frei.html

      »Nach Ansicht des BGH war auf der Grundlage der landgerichtlichen Feststellungen ein Fall strafloser Putativnotwehr gegeben. Nach ständiger Rechtsprechung sei die irrtümliche Annahme einer Notwehrlage im Ergebnis ebenso zu behandeln wie ein Fall tatsächlich gegebener Notwehr. Danach müsse der gezielte Einsatz einer lebensgefährlichen Waffe zwar grundsätzlich stets zunächst angedroht und gegebenenfalls auch ein Warnschuss abgegeben werden. Ein rechtswidrig Angegriffener müsse aber nicht das Risiko des Fehlschlags einer Verteidigungshandlung eingehen.«
      https://www.anwalt.de/rechtstipps/notwehr-und-freispruch-hells-angel-erschiesst-in-putativnotwehr-polizeibeamten_022051.html

      Selbstverständlich wird eine solche Rechtsauslegung (Putativnotwehr, bzw. Putativnotwehrexzess, siehe Wikipedia) weder dem von Ihnen erwähnten Dipl.-Ing. und Revisionisten, noch dem sog. „Reichsbürger“ aus dem Fränkischen, der im vergangenen Herbst ebenfalls durch die geschlossene Haustüre einen SEKler erschoß, zugute kommen, dafür sorgt selbstverständlich die hiesige Vierklassen-Justiz:

      1. Klasse: „Finnen“
      2. Klasse: Migratten
      3. Klasse: gewöhnliche BRDlinge, mit einem Berufsverbrecher-Bonus für Gewohnheitsverbrecher und natürlich für Antifa-Gewaltverbrecher (aber die stehen ja ohnehin im bezahlten Dienst und Auftrag der Junta, für die sie die Drecksarbeit erledigen, die jene (noch) nicht offen selber übernehmen kann, da allzu offensichtlich grundrechtswidrig – „Privatisierung“ von rechtswidrigen Handlungen gegen Regimegegner (Schlägerbanden der Antifa als Hilfspolizei bei rechten Demos usw.) wie analog im Falle des „Outsourcings“ der Internetzensur an die Kahane-Pseudobehörde).
      4. Klasse: Regimegegner (natürlich ausschließlich von rechts), Dissidenten, sog. „Reichsbürger“ (wovon freilich nicht wenige von denen Spinner und Querulanten mit einer Latte von nichtpolitischen Vorstrafen wie Betäubungsmitteldelikte, Trunkenheitsfahrten usw., oder Ärger mit Gläubigern und Gerichtsvollziehern aus nicht politischen Motiven sind, die einen Trick gefunden zu haben glauben, keine Strafen und Schulden mehr begleichen zu müssen, insofern träfe der Begriff „Staatsverweigerer“ es besser) – und als unterste Kategorie (Parias): Revisionisten, gegen die jede Rechtsbeugung den Beifall der Junta und ihrer Hofpresse findet.

    1. Das ist doch Frau Büso 🙂

      Das Hitler Buch
      by Helga Zepp-LaRouche

      Usage CC0 1.0 Universal
      Topics Helga Zepp-LaRouche, Nazi, NSDAP, Green Fascism, Bundnis 90, Die Grünen, Hitler, Himmer, Göring, Darwin, Hjalmar Schacht, Montague Norman, Bank of England,

      1. Insbesondere ab Seite 203, Kapitel V: Kolonialherr McCloy. Psychologische Kriegsführung und Umerziehung.

        Über Helga Zepp-LaRouche möchte ich mich nicht weiter äußern, mir geht es nur um dieses Buch.

    2. Ja super, darauf hat die Welt gewartet. Noch ein Hitler Buch.
      Steht denn da auch drin, wie Hitler mit der Haunebu Flugscheibe auf die dunkele Seite der Sonne floh, von wo aus er jetzt mit Elvis zusammen die Welt beherrscht?
      Sonst lese ich das nicht! :-p

  2. Ich wurde zum Thema verurteilt zu 9 Monaten auf Bewährung und 5.ooo DM Geldstrafe im Jahre 2002 vom Landgericht Frankfurt am Main, zuvor gleich vom AG Ffm., wegen öffentlicher Bestreitungen im CDU-Forum, damals so eins der meistbesuchten Diskussions-Seiten im Internet. Angezeigt von 2 Mit-Diskutanten. Dazu eine Hausdurchsuchung und Beschlagnahme des Tat-Computers.

    Ich wurde aktuell nach vielen Einzel-Briefen an Privatpersonen (aus dem Aktivisten- und Prominenten-Milieu regional, woraus die Anklageseite eine Öffentlichkeit konstruierte) in 2015 verurteilt zu einigen Tausend Euro Strafe vom AG Wetzlar, vom LG Limburg erheblich dann aus formalen Gründen reduziert. Die höheren Instanzen haben meist ein größeres Fachwissen, was dann auch mal einem Angeklagten nutzen kann.

    Zuvor im November 2014 eine große Hausdurchsuchung von der Kripo Wetzlar (Staatsschutz) mit 5 Personen incl. erniedrigender erkennungsdienstlicher Behandung (Fotos, Speichel, Fingerabdrücke) im Polizeipräsidium Frankfurt. Vorher: Beschlagnahme von 1 Computer, 1 Labtop und einer externen Festplatte; Rückgabe erst nach langen Bemühungen -letztlich nur über den Anwalt erfolgreich- über bis zu 2 Jahren, obwohl ich gleich am Anfang mitgeteilt hatte, daß dort keine strafbaren Inhalte vorhanden seien!!

    Aber ich hatte Glück (wie in 1994 in einem Verfahren zum Thema Multikultur, damals Briefe an Radio FFH und taz-Regionalbüro), daß DIE HÖCHSTE INSTANZ, DAS OLG FRANKFURT, DIE VERURTEILUNG -sogar auch auf Vorschlag der hess. Generalstaatsanwaltschaft- WEGEN VOLKSVERHETZUNG EINSTELLTE, WEIL ES IM GEGENSATZ ZUR ANKLAGENDEN STAATSANWALTSCHAFT LIMBURG UND der AG WETZLAR UND LG LIMBURG KEINE ÖFFENTLICHKEIT (als Voraussetzung der Volksverhetzung) GEGEBEN SAH IN SOLCHEN BRIEFEN.

    SELBST nicht bei den Briefen AN „MULTIPLIKATOREN“ (Anklage) UND SOGAR ZWEIMAL AN SCHULKLASSEN, WO DANN bezeichnender WEISE DIREKTOR-Innen DIE ANZEIGEN ERSTATTETEN. Die juristische Begründung (der Einstellung) dazu ist was nur für Spezialisten.

    PS.
    Es GIBT DA ein sehr kompliziertes URTEIL DES Bundesverfassungsgerichtes (Prantl: „Jetzt ist die Leugnung straflos!“), WONACH EINE BLOSSE BEUNRUHIGUNG DER ÖFFENTLICHKEIT noch KEINE VOLKSVERHETZUNG sei, SONDERN NOCH unter MEINUNGSFREIHEIT stünde UND ZUDEM KEINE STRAFBARKEIT vorliege, WENN SICH DER BESCHULDIGTE EINDEUTIG IM rein geistigen BEREICH MIT DEM THEMA auseinandergesetzt habe!!

    Andererseits hat das Oberste Gericht kürzlich eine Verfassungsbeschwerde von Frau Haverbeck durch Nichtbehandlung zurückgewiesen. Ähnlich ging es mir 2002 bei der Resion durch das OLG Frankfurt, damals drinsitzend eine ehemalige GRÜNE Staatssekretärin!!

    (Bei Interesse kann ich Medien-links nachreichen.)

    1. Vor Gericht und auf hoher See… mein Thema ist nicht der HC selber, sondern die fehlende Meinungsfreiheit, die fehlende unabhängige Forschung dazu, die fehlende Souveränität der BRD bei diesem Thema. Alles sehr peinlich.

      Und die Feigheit natürlich der Alternativmedienschafe. Aber rumheulen wegen „Ganser-Zensur“. Lächerlich.

  3. Natürlich kann es keine Zeugen der Vergasungen geben.
    Aber es gibt Juden die sich als Zeugen der Vergasung, teilweise sogar der Doppelvergasung, ausgeben.

      1. Ja eben…
        Und leistungsfreies Einkommen ist ja ein Steckenpferd der „Mischpoke“.
        Wenn man diesem Typ, der an Weihnachten geboren wurde, glauben schenken mag, dann wurde jenen das Lügen bereits in die Wiege gelegt
        Und auf diesen ganzen Lügenpool baut sich auch das BRD-Regime auf, dessen Gegner von der Gesinnungs-Jewstitz zum schweigen gebracht werden.
        Mal sehen wann der erste „NSU-Überlebende“ ein Buch schreibt und einen Orden umgehängt bekommt.

  4. Jetzt ist der Horst auf der Flucht und die UNWCC will 900 GB PDF-Dateien über die NS-Massenvernichtungen veröffentlichen, um… ACHTUNG! „…Holocaustleugnung zu bekämpfen“.
    Wie gehabt geht es nicht um Wahrheitsfindung, sondern immer nur darum „Leugnung“ zu bekämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.