Archiv der Kategorie: Austausch

Libyen und Italien stoppen die NGO-Schlepper?

Ein sehr guter Artikel -wieder einmal- ganz ohne BRD-Hirnwaesche zur aktuellen Lage im Schlepper-Geschaeft der NGOs erschein in der Basler Zeitung:

Die IB ist „rechtsorientiert“, in der BRD-Propaganda hingegen ist die IB fast immer „rechtsradikal“…

Die Stimmung gegen die privaten Seenotretter im Mittelmeer hat sich in den vergangenen Monaten zunehmend verschlechtert. Nun setzen mehrere Hilfsorganisationen angesichts des von Italien und Libyen ausgeübten Drucks ihre Seenotrettung im Mittelmeer aus.

Wegen Sicherheitsrisiken im Mittelmeer vor Libyen unterbrechen drei Nichtregierungsorganisationen (NGO) ihre Missionen zur Rettung von Flüchtlingen. Nach der Ankündigung von Ärzte ohne Grenzen (MSF) am Samstag zogen die deutsche Organisation Sea Eye und später auch Save the Children heute nach. «Grund dafür ist die veränderte Sicherheitslage im westlichen Mittelmeer», teilte die Regensburger Gruppe Sea Eye mit.

Viel Information, wenig Meinung:

Italien erhöhte den Druck auf die Helfer auch mit einem neuen Kodex. Damit will Rom die Zahl der ankommenden Flüchtlinge verringern. Demnach sollen bewaffnete Polizisten an Bord von Rettungsschiffen mitgenommen werden. Ausserdem dürfen auf See in Sicherheit gebrachte Flüchtlinge nicht von einem Schiff auf ein anderes weitergegeben werden. MSF und andere Hilfsorganisationen lehnen den Kodex ab.

Warum wohl?

Die NGO betreiben einen Schlepperservice nach Europa, die machen damit Geld, so die beste aller Thesen dazu.

Nicht vergessen, die Kommentare zu lesen!

Nicht dass alles in Ordnung waere mit den Schweizer Medien, ganz und gar nicht ist dem so, aber als BRD-ler sollte man sie lesen, unbedingt!

http://www.weltwoche.ch/die-weltwoche/

Auch Roger Koeppel greift mal ins Klo! Siehe dieses Loblied auf Angela Merkel von 2012:

Das Meinungsspektrum der Parteien in der BRD sei ungesund klein, aber eine Partei rechts der CDU wird es wohl nicht geben… wer sollte die denn machen?

1 Jahr spaeter wurde die AfD durch Muttis besten Mann (Lucke) gegruendet… 😉

Davon abgesehen sagt er sehr viel Wahres! Lohnt sich.

.

Die junge Freiheit hat einen schoenen Artikel zur C-Star- Propaganda der Fake News Medien:

Recherche kann die schönste Geschichte kaputtmachen. Bei den Stromlinienmedien verwendet man dieses gefährliche Instrument deshalb äußerst sparsam und schreibt sich die Welt lieber so zurecht, wie man sie gerne hätte. Es klang ja auch zu schön: „Flüchtlingshelfer eilen Rechtsextremen zu Hilfe“ (tagesschau.de), oder, noch steiler, bei faz.net: „Rechtsextreme aus Seenot gerettet“.

Dumm nur, daß an den Schlagzeilen, bis auf das „aus“, kein Wort stimmt. Die „Identitären“ sind – außer man betrachtet sie durch die auch bei der Online-FAZ inzwischen zum Standard gewordene knallrote Scheuklappenbrille – keine „Rechtsextremen“, ihr Schiff „C-Star“, mit dem sie vor der libyschen Küste die Aktivitäten der vorgeblich humanitären NGO-Schleuser unter die Lupe nehmen, war auch nicht in „Seenot“, und „gerettet“ werden mußten sie auch nicht, schon gar nicht von „Flüchtlingshelfern“.

„Nazi-Schiff“

Mit eifriger Häme verbreiteten die Online-Leitmedien letzten Freitag eine aufgebauschte und moralisierende Facebook-Nachricht der deutschen NGO „Sea Eye“. Genüßlich walzte die Welt in der Terminologie der Illegalen-Unterstützer aus, daß „das Nazi-Schiff mit einem Maschinenschaden manövrierunfähig und der Hilfe bedürftig sei“. Und wie immer singt der ganze Chor mit, angeführt von Spiegel Online und Bild.

Nein, das sind keine Stromlinienmedien, das ist die Lügenpresse, das ist die BRD-Propagandascheisse.

Viel waere gewonnen, gaebe es mehr Mut die Dinge so zu benennen, wie sie sind. Klartext statt angezogene Handbremse!

Deutschtürkische Vorzeige-Polizistin als türkische Agentin verdächtigt? Darf nicht sein!

Woran erkennt man den Bananenstaat BRD?

Hieran, ein Beispiel von unendlich vielen:

Im Fall Melek führte die Warnung allerdings nicht dazu, ihr zu misstrauen. Im Gegenteil: Die Chefs des hessischen Verfassungsschutzes, Robert Schäfer, und des Landeskriminalamtes, Sabine Thurau, sollen laut Personen, die mit den Vorgängen vertraut sind, Druck auf die Geheimschutzbeauftrage ausgeübt haben, die negative Einschätzung zu revidieren.

Die Folge sei gewesen, dass die Beauftragte nach langem Drängen einen neuen Bericht verfasst habe, in dem Melek entlastet werde. „Offenbar war die Rolle der Frau schon zu positiv besetzt gewesen, als dass eine solches Ergebnis der Überprüfung aus politischen Gründen akzeptiert werden konnte“, sagt ein Insider, der anonym bleiben möchte.

Ist das nicht herrlich, getreu dem Motto, dass nicht sein kann, was nicht sein darf?

Es ist einfach zu schön

Es gibt ein Bild von ihr, da lächelt sie freundlich in die Kamera. Die langen blonden Haare fallen ihr über die Schulter, auf der akkurat gebügelten Bluse prangen drei silberne Sterne. Das Foto gehört zu einem Artikel, der die gelungene Integration einer jungen Frau beschreiben soll. Nennen wir sie Semra Melek, auch wenn das nicht ihr richtiger Name ist. Eine Hauptkommissarin bei der hessischen Polizei, geboren in der Türkei, aufgewachsen in Deutschland, Vorzeigebeamtin, Expertin für Migrationsfragen.

So so, Semra Melek… die KHK’in aus Hessen mit den langen blonden Haaren, die über die Uniformbluse fallen, und der Kitsch-Artikel bei der Linkspropagandapresse…

War sehr einfach zu finden, die Dame:

Und was für ein Geseier, man bekommt da beim Lesen akute Kotzanfälle:

Döndü Yazgan ist eine von vier Migrationsbeauftragten der Polizei Westhessen. Schwerpunkt der türkischstämmigen Polizistin ist die Betreuung der türkischen Migranten. Yazgan und ihre Kollegen sind oft auf Wiesbadens Straßen unterwegs, kennen die vielen Probleme und Spannungen zwischen Wiesbadenern mit und ohne Migrationshintergrund. Yazgans Anliegen ist, allen Menschen der Stadt zu vermitteln, dass eine hiesige Vielfalt der Kulturen ein Geschenk und keine Bedrohung ist.

Ach du Scheisse… und dieses endlos protegierte Goldstück soll eine V-Frau des Türkischen Geheimdienstes sein?

Herzallerliebst, da lache ich mir doch einen… was wäre sie denn als Biodeutsche? Ganz sicher nicht KHK’in, so darf man vermuten.

Die Leser haben wirklich schöne Kommentare geschrieben:

Wer hat die Türkin denn beim Verfassungsschutz angeschwärzt? Waren das etwa Kollegen, biodeutsche Polizeikartoffeln?

Wie kam der Bericht mit der Agentenwarnung an die WELT? Sieht sehr nach LEAK aus!

Dabei finden sich in dem ersten Überprüfungsbericht zahlreiche belastende Hinweise. Dokumentiert sind darin unter anderem verdächtige Kontakte zu Mitarbeitern der türkischen Generalkonsulate in Frankfurt am Main und Mainz sowie zu Sicherheitsbehörden in der Türkei. Einige der Kontaktpersonen von Melek sollen von der Spionageabwehr des Verfassungsschutzes als MIT-Angehörige erkannt worden sein.

Konsulate und Botschaften sind als Aktionsbasen für Agenten bekannt, weil deren Mitarbeiter beim Auffliegen ihrer Geheimdiensttätigkeit wegen ihres Diplomatenstatus keine Strafverfolgung fürchten müssen. Da Melek einen Migrationshintergrund und vielfältige Kontakte zu türkischen Behörden habe, sei sie die ideale Zielperson für den MIT, notierte die Geheimschutzbeauftragte des Verfassungsschutzes in ihrem Bericht. Einen Beweis gebe es zwar nicht. Aber: „Spionageaktivitäten können generell nur in den seltensten Fällen tatsächlich belegt werden.“

Das stimmt zweifellos.

Eigentlich ist das eine lustige Geschichte, eben weil sie so unheimlich viel aussagt über die Beklopptheit der Deutschen.

Absolut richtig erkannt! Vorzeige-Türkin, nach wie vor! Vertuscht werden nicht nur MIT-Morde in Kassel, 2006, mit anwesenden VS-Beamten-Betreuern, sondern auch MIT-Verdachtsmomente gegen migrantische Beamte?

Echt schräg. Aber keineswegs ausserhalb des in der BRD Denkbaren.

Die Isis-Braut aus Dresden, die Refugees-Lügenpresse und das gewollte islamisierte Europa

Das BRD-Medien-Nordkorea-Syndrom steht dafür, dass man über deutsche News in GB besser informiert wird als von der  „heimischen Qualitätspresse“:

 

Die IS-Braut heisst also Linda Wenzel, ist hoffnungslos Islam-behindert, verschwand mit 15 Jahren aus Pullnitz bei Dresden, und könnte im Irak zum Tode verurteilt werden wegen Unterstützung von ISIS., also einer Terrororganisation. Voll irre, und von dieser Sorte sollen dort 30 Frauen gefunden worden sein, darunter 5 Deutsche. Aber wohl keine andere „Biodeutsche“?

YT-Link: https://www.youtube.com/watch?v=pg5GCP7OQC4

Schlicht irre, dieses Mädchen, und schwer koranbehindert.

Der Guardian (alle Zeitungen in GB, aber auch welche  in Holland…)  hat Foto und Name, N-TV etc, verpixeln und nennen den Namen nicht voll.

Nordkorea macht das ähnlich wie die BRD, so ist zu vermuten… „Männer“ kommt einem da in den Sinn, das steht in den Medien, wenn Mihigrus islamischer Art, deren Söhne bzw. Enkel oder eben Flüchtlinge (meist eine Lüge, dieser Begriff, die meisten sind wohl keine Kriegsflüchtlinge) gemeint sind.

.

Dass die Lügenpresse die reinste Regierungspropaganda wider jede Vernunft gemacht hat, das ist Gegenstand einer aktuellen Studie, und wird auch bei den Weltraumaffen gründlich besprochen:

Der Wahn, die Völker Europas durch Vermischung aufzulösen ist alt, fast 100 Jahre, man propagierte eine negroide Mischlingsrasse, deren Anführer die ethnisch reinen Juden sein werden,  sie würden Europa, die Vereinigten Vermischten von Europa anführen. 1925 schrieb er das schon, der Mischling:  https://en.wikipedia.org/wiki/Richard_von_Coudenhove-Kalergi#Views_on_race_and_religion

Die deutsche Wiki ist lächerlich, da fehlt das komplett. Linkes Gesinnungs-Wikipedia…

Austausch-Migration, Replacement Migration, das hat sich die UN also 2001 nicht neu ausgedacht, diese Ideen stammen auch nicht von Thomas Barnett, sondern sind viel viel älter.

Das hier ist von 2012, haben die Affen ausgegraben:

Die BBC berichtete, die EU solle die nationale Homogenität der Völker untergraben… dasselbe meint die Stasiratte Kahane, wenn ihr Ostdeutschland viel zu weiss ist… das ist immer derselbe sozialistische Dreck, das muss man irgendwann einmal kapieren. Die EU ist der Feind der Völker Europas.

.

Besonders krass ist, passend zur negroiden Mischrasse in Europa, was man hier nachlesen kann:

Orbán warf der EU und dem ungarisch-amerikanischen Milliardär George Soros zudem vor, ein „neues, vermischtes, muslimisiertes Europa“ anzustreben.

Darum macht man die Grenzen nicht dicht, und deshalb bringt man die Schlauchboot-Migranten nicht postwendend nach Afrika zurück, und darum sinkt die Zahl der Abschiebungen aus der BRD, entgegen Merkels „nationaler Kraftanstrengung“-Gelaber, sie würde die Zahlen deutlich steigern.

Der jüdische Milliar Soros ist also Coudenhove-Kalergi-Fan, und setzt dessen Pläne um, und die EU hilft ihm dabei, während Merkel & Co sowieso lediglich Marionetten der jüdisch dominierten Hochfinanz sind?

Das passt wie Arsch auf Eimer:

Kannste Dir nich ausdenken, so perfekt passt das. Rothschild-Ziehkind Macron, auch das noch… Hilfe 🙂

Da kann man die Kleine fast verstehen, irgendwie, oder etwa nicht?

Echt irre, dieses Europa…

Netanyahu urged to close the doors to refugees from Africa and the Middle East

Ausgerechnet Israels Premierminister fordert Europa auf, die Grenzen zu schliessen für Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und aus Afrika… sonst, so Netanyahu, drohe Europas Untergang.

Es wird nicht sauber unterschieden zwischen der EU und Europa, aber wahrscheinlich soll Europa die Grenzen schliessen, oder es wird untergehen:

Europa müsse handeln wie Israel, das keine Refugees aufnimmt, und gemeinsam mit Israel, das kennt man ja von den Rechtspopulisten Europas, die Zukunft Europas sei Israel. In Bezug auf den Überlebenskampf gegen die islamische Invasion und den die Landnahme begleitenden Islamterror stimmt das sehr wahrscheinlich sogar.

Was da im Guardian steht, davon ist keine Rede im Independent. Kein Wort von refugees, von borders, merkwürdig.

Der Stern hat es:

Benjamin Netanjahu: „Europa muss sich entscheiden“

Netanjahus Äußerungen fielen bei einem Treffen mit den Regierungschefs der vier Visegrad-Staaten Ungarn, Polen, Tschechien und der Slowakei. Diese nehmen häufig EU-kritische Positionen ein – etwa in ihrer Ablehnung der Flüchtlingsaufnahme.
In der Unterredung hinter verschlossenen Türen warnte Netanjahu vor den Folgen massenhafter Einwanderung. Es dürften nicht jene europäischen Länder unterminiert werden, „die europäische Werte und Interessen verteidigen und eine weitere Masseneinwanderung nach Europa vermeiden“, sagte er. „Europa muss sich entscheiden, ob es leben und florieren will – oder ob es schrumpfen und verschwinden will.“

Und der Stern ist -was sonst- empört:

Orban, der innerhalb der EU eine besonders migrationsfeindliche Politik verfolgt, würdigte Netanjahu als „Patrioten“. Mit Israel teile Ungarn „die Vorstellungen zum Schutz der Außengrenzen“, sagte der ungarische Ministerpräsident.

Den George Soros mögen die beiden Antisemiten Orban und Netanjahu ja ebenfalls nicht, wen wundert es da noch, dass sie auch noch rassistisch und migrationsfeindlich sind… 🙂

Herrlich! Zu schön:

Viktor Orban und Benjamin Netanjahu scheinen sich in ihren Einschätzungen einig. Selbst die ungarische Kampagne gegen George Soros (JouWatch berichtete), die  unter anderem auch von israelischen Medien als angeblich antisemitisch gebrandmarkt wurde,  hatte Netanjahu mit keinem Wort kritisiert.

Wer diese sich in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten einmischenden Milliardäre nicht mag, der ist böse, wenn diese Milliardäre Juden wie Soros sind? Oder gilt das generell?

Wer steckt hinter Soros, wessen Strohmann ist Soros, darauf fehlt nach wie vor die Antwort. fatalist tendiert da stark zur CIA, zum militärisch-industriellen Komplex der US-Thinktanks, welche die US-Aussenpolitik massgeblich beeinflussen… und weit überproportional Doppelpässler USA-Israel aufweisen…

Egal, gefährliches Themenfeld, voll Autobahn. Weltfinanzjudentum der Wall Street und City of London… wie sahen das eigentlich die Widerständler um Stauffenberg & Co.?

Zur Entspannung… ich mag die Jungs:

Veröffentlicht am 20.07.2017

Dass Integration doch funktionieren kann, zeigt eine multikulturelle Abiabschlussklasse aus NRW. Das immer weiter sinkende Bildungsniveau, hat damit natürlich nichts zu tun.
Merkel hat aus dem Iraq ungewöhnlich viele Likes auf Facebook. Woher die wohl kommen?
Endlich nähert sich Russland der westlichen Wertegemeinschaft an,
indem das deutsche NetzDG zur Überwachung des Internets kopiert wird. Ausserdem haben wir exklusive Einblicke in die Verhandlungen mit der Roten Flora.

Zu schön, auch wenn es eigentlich Themen zum Aufregen sind… manchmal hilft nur noch Sarkasmus, bzw. Humor.

Jetzt warten wir nur noch darauf, dass endlich endlich der ZdJ und die Kirchen ebenso die Grenzschliessung fordern wie der Bibi und der Donald.

Oder wollen die untergehen? Islamisiert werden?

Wer halb Kalkutta aufnimmt, der wird selbst zu Kalkutta (PSL)

In 2 Monaten sind Bundestagswahlen, und wenn man da so in die Zeitung schaut… ist Pessimismus angesagt:

Was hat man uns da die Hucke vollgelogen, es kämen bestens gebildete Menschen, zukünftige Rentenzahler, Ärzte und Ingenieure, „wertvoller als Gold“, und jetzt jammert man über Analphabeten, nicht schulfähige Kinder, Gewaltexzesse der „jungen Männer“, und die nächste Welle schwappt bereits gen Italien.

Und immer noch bringt es Europa nicht fertig, die Migranten aus Afrika postwendend zurück zu schaffen!

Immer noch gewährt das bekloppte Land BRD abgelehnten Asylbewerbern endlose Rechtswege, statt sie sofort auszuschaffen:

Unfassbar dumm! Selbstmörderisch dumm! Fatale Zeichen gen Afrika sendend, warum ist Europa derart vom Schuldkult zerfressen, dass es sich nicht mehr wehren WILL?

Und wer das kritisierte, wer geschlossene Grenzen forderte, und Versorgung der Flüchtlinge in deren Nachbarländern, der war ein NAZI, der  war „Kaltland“, der war Pack, Rassist, was auch immer.

Und die Propagandamedien von ARD/ZDF bis Print jubelten der Bundesregierung unkritisch zu. Um das zu wissen, braucht es keine Studien:

Nicht nur hätten sich die „sogenannten Mainstreammedien“ geschlossen hinter Angela Merkels Flüchtlingspolitik versammelt, sie hätten auch „Losungen der politischen Elite“ unkritisch übernommen und eine „euphemistisch-persuasive Diktion“ des Begriffs der Willkommenskultur verbreitet, so die Studie.

Auf diese Weise sei „Willkommenskultur zu einer Art Zauberwort verklärt“ worden, „mit dem freiwillig von den Bürgern zu erbringende Samariterdienste moralisch eingefordert werden konnten“.

Der Leiter der Studie, Professor Michael Haller, glaubt, dass eine „Sinn- und Strukturkrise“ die Medienbranche erfasst habe. „Große Teile der Journalisten haben ihre Berufsrolle verkannt und die aufklärerische Funktion ihrer Medien vernachlässigt.“

Die Forscher haben laut Bericht mehrere Tausend Artikel aus der WELT, der „Bild“, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, der „Süddeutschen Zeitung“ sowie zahlreichen Regionalzeitungen ausgewertet, hauptsächlich aus dem Zeitraum von Februar 2015 bis März 2016.

Beliebtester Kommentar von über 600:

Ein zerstörtes Europa mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen im Innern, mit zig Milliarden an „Flüchtlingskosten“ allein in der BRD kann nicht vor Ort helfen, in Afrika, wie es nötig wäre.

Ein sich selbst durch Massenmigration von kulturell Inkompatiblen zerstörendes Europa wird zu Kalkutta, und niemandem ist damit geholfen, ganz im Gegenteil.

Leider werden noch genügend Hirngewaschene auf die CDU/CSU und Merkel hereinfallen.

Wobei… die Alternativen sind noch viel beschissener:

Das antideutsche Pack muss aus dem Bundestag rausfliegen, das könnte vielleicht noch helfen. Aber das wird leider nicht passieren…

Au Backe… was ist denn in die Flüchtlingsbejubelgazette DIE ZEIT gefahren?

Die EU behauptet gern von sich, sie sei eine Weltmacht. Keine harte, sondern eine sanfte. Wo andere Kriege führen, da will die EU so lange reden, bis die Kriegsparteien sich erschöpft ergeben. Doch tatsächlich verbirgt sich hinter dem Image der sanften Weltmacht EU meist Rat- und Hilflosigkeit. Das lässt sich jetzt wieder beobachten. Libysche Menschenhändler schicken Migranten zu Zehntausenden auf Schlauchbooten ins Mittelmeer. Und was macht die EU?

Sie will den Export von Schlauchbooten nach Libyen unterbinden.

Wenn es nicht so traurig und beschämend wäre, müsste man lauthals lachen.

DIE ZEIT goes Pack, goes Nazi, goes Pegida und AfD?

Herrlich, dass ich alter Sack das noch erleben darf… Anzeichen von VERNUNFT im Hamburger Linkstransatlantikerblatt? Unfassbar!

laughing my ass off, ganz ohne Scherz. Was ist denn mit denen los? Falsche Pille genommen? Will man etwa doch nicht Kalkutta werden?

Immer dieser „Merkel ist Schuld!“-Wahnsinn, ja ist die denn Alleinherrscherin wie Adolf Hitler?

Mich ärgert dieses ständige „Merkel ist schuld“, sogar dann, wenn es brillant und voller Sarkasmus vorgetragen wird:

Veröffentlicht am 18.07.2017

JF-TV Spezial: Die komplette Festrede von Joachim Steinhöfel auf dem Sommerfest der Jungen Freiheit am 15.07.2017 in Berlin.

Eine wirklich lohnenswerte Rede, man verstehe mich da nicht falsch, aber es ist doch nicht nur 1 Person am Niedergang der BRD schuld?

Was würde sich denn ändern, wäre Merkel auf einmal tot? (eine sehr berechtigte Frage gerade am 20. Juli, denn Stauffenberg und seine Mitverschörer gegen Hitler irrten sich total)

Na nichts! Das Hitler-Regime hätte auch ohne Adolf weitergemacht, zumal die Kriegsgegner auf bedingungsloser Kapitulation bestanden hatten, und die CDU/SPD-Regierung würde ebenfalls auch ohne Merkel weiterhin das deutsche Volk austauschen.

Es gibt keine Obergrenze für Moslemeinwanderung im CDU/CSU-Wahlprogramm.

Auch hier frage ich mich, ob sie es wirklich nicht rafft, oder ob sie Leute verdummen will:

Merkels Gäste

Veröffentlicht am Tags , , , , , ,

Die letzten Absätze daraus:

Leider dringt der Lärm nicht ins bestens abgeschirmte Kanzleramt oder in die Wohnung des heutigen Geburtstagskindes Merkel. Es sind ihre Gäste auch noch nicht auf die Idee gekommen, der Kanzlerin für ihre großzügige Einladung Dankbesuche abzustatten. Deshalb verkündet die Jubilarin ungestört, dass sie keine Obergrenze kenne.

Hat Merkel das CDU/CSU-Wahlprogramm allein geschrieben?

Kann das Parlament nicht die Kanzlerin abwählen, bzw. einen neuen Kanzler wählen, wenn die Regierungschefin Politik gegen die Interessen des deutschen Volkes macht?

Heisst das Problem Deutschlands wirklich nur „Merkel“?

In Italien wartet bereits der Nachschub an jungen Männern, die laut Planung bis nach der Bundestagswahl noch auf Sizilien bleiben sollen. Danach werden sie die schon hier lebende Alterskohorte mit Migrationshintergrund hunderttausendfach verstärken.

Dass die „Flüchtlinge“, die mit von der EU geschickten Schlauchbooten von Libyen aus in Richtung Europa starten, um von Frontex oder NGOs, die eng mit kriminellen Schleusern zusammenarbeiten sollen, „gerettet“ zu werden, in Europa „verteilt“ werden, ist eine Legende.

Schlauchboot-Exporte nach Libyen will die EU verbieten, liest man gerade. Kein Witz. Statt die Neger nach Afrika zurückzuschaffen, und zwar sofort, verbietet man den Export von Schlauchbooten.

Merkel ist schuld? Ganz allein? Wirklich?

Nach der Bundestagswahl wird die übergroße Mehrheit nach Deutschland kommen, in eine Situation, wo die Polizei schon jetzt mit den „Neubürgern“ überfordert ist und wir immer noch nicht wissen, wie viele dieser jungen Männer unter uns leben und wer sie sind. Eine Wiederholung von 2015 zeichnet sich ab, aber die Mehrheit der Deutschen scheint zu glauben, irgendwie würde der Kelch an ihnen vorübergehen.

Daran sind vor allem die Regierungsmedien  schuld, die Propagandatröten von ARD/ZDF etc., aber auch die Springers und die antideutschen linksgrünen Gutmenschen, die zu 80% die Journalisten-Kader stellen.

Kanzlerin Merkel feiert heute Geburtstag und beschenkt uns aus diesem Anlass mit der Versicherung, sie werde weitere vier Jahre im Amt bleiben.

Ausnahmsweise können wir das der Frau, bei der in der Regel nur das gebrochene Wort gilt, glauben. Wer Merkel im September wählt, macht sich mitschuldig an allem, was danach kommt.

Merkel steht im September gar nicht als Kanzlerin zur Wahl. Der Bundestag wählt den Kanzler aus den Reihen seiner Mitglieder, war das nicht so?

Es ist eine verdummende, grobe Verkürzung, alles auf Merkel abzuschieben, es sind die CDU/CDU, die SPD, die Grünen, die Linken und die FDP die sich weigern, die Massenmigration nach Europa zu stoppen, und somit alle gemeinsam schuld sind am Untergang der Völker Europas.

An die 90% gegen das deutsche Volk. Wie kann man da schreiben, oder sagen, es sei nur Merkel? Hat Merkel die grundgesetz-feindlichen Gesetze etwa als Ukas erlassen, oder war es nicht vielmehr so, dass der Bundestag sie verabschiedete?

Quelle PI.

Das Merkel-Bashing hat alle Anzeichen von kontrollierter Opposition. Da sollten jF, PI-News und Steinhöfel ebenso mal gründlich drüber nachdenken wie die Lengsfeld oder die AfD, die sich allzu gern genau diesem Merkelwahlverein als Koalitionspartner anbietet… überlasst das Prostitutionsgeschäft besser dem Lindner und der FDP, die sind darin geübt seit Jahrzehnten.

Der Migrantionsselbstmord Deutschlands wird weiter gehen?

 

Trotz Bill Gates überraschend deutlicher Warnung, Europa und insbesondere Deutschland verkrafte den Ansturm von Afrikanern nicht, wird die CDU/CSU/SPD-Regierung mit der Zerstörung Deutschlands weitermachen. Quasi nebenbei machen wir uns damit auch noch die anderen Europäer zum Feind, davor sollten wir Deutsche uns hüten… das geht auf Dauer nicht gut.

Es ist klar, was passieren müsste: Alles zurück nach Afrika, aber dalli dalli, sofort nach dem Rausfischen!

Genau das macht man jedoch nicht, man macht das Gegenteil:

Sind die in Berlin denn völlig meschugge? Wollen die den Bürgerkrieg, Mord und Totschlag, erkläre mir doch bitte mal jemand, was diese Merkel will? Den Genozid an den Deutschen, oder was?

Das IST der grosse Austausch der Bevölkerung, und er geschieht in voller Absicht, und ganz ohne Opposition in der Berliner Schwatzbude! Obwohl eine Mehrheit der Deutschen dieser Himmelfahrts-Politik ablehnt. Aber sich nicht traut, irgendwie… wieder mal…

Springer muss da offenbar Kommentare löschen bis zum Abwinken, statt Hunderter gibt es drei. Jämmerliche 3 Kommentare nur…

Kommentator Nr. 3  glaubt das alles nicht mehr, das kann doch nicht wahr sein…

Die Republik verrät das Vaterland, Jean Raspail, er hatte recht, genau so ist es gekommen, in Frankreich wie in Deutschland.

Jean Raspail: Das Vaterland wird von der Republik verraten

Le Figaro, 17. 6. 2004

Ich bin um das Thema herumgeschlichen wie ein Hundeführer um eine Paketbombe. Es ist schwierig, sich ihr direkt zu nähern, ohne daß sie einem ins Gesicht explodiert. Man läuft in Gefahr, einen zivilen Tod zu sterben. Aber es handelt sich hier um eine lebenswichtige Frage. Ich zögerte. Auch deswegen, weil ich bereits 1973 beinah alles dazu gesagt habe, als ich meinen Roman „Das Heerlager der Heiligen“ veröffentlichte. Ich habe auch nur wenig hinzuzufügen, außer, daß das Ei längst in die Pfanne gehauen wurde.

Denn ich bin davon überzeugt, daß das Schicksal Frankreichs besiegelt ist, denn „mein Haus ist auch das ihrige“ (Mitterrand) in einem „Europa, dessen Wurzeln ebenso muslimisch wie christlich sind“ (Chirac), weil die Nation unaufhaltsam auf ihr endgültiges Kippen zusteuert, wenn im Jahre 2050 die „Franzosen des Stammes“ nur mehr die am meisten gealterte Häfte der Bevölkerung des Landes ausmachen werden, während der Rest aus schwarzen oder maghrebinischen Afrikanern und Asiaten aus allen unerschöpflichen Winkeln der Dritten Welt bestehen wird, unter der Vorherrschaft des Islams in seiner fundamentalistischen und dschihadistischen Ausprägung. Und dieser Tanz hat gerade erst begonnen.

Nicht allein Frankreich ist davon betroffen. Ganz Europa marschiert in seinen Tod. …

Und vorneweg marschiert „Mutti“, unter dem Jubel der Opfer, 40% werden sie erneut wählen, Ave Caesar, morituri te salutant, Heil Merkel, die Todgeweihten grüssen Dich… man fasst es einfach nicht…

Wir brauchen einfach mehr „Hetze“ gegen die Volksverräter. Viel mehr, viel härter, oder Finis Germania… aber wie soll man das den deutschen Schafen nur klarmachen?

Das schaffte nicht einmal der hier… RIP

Globalist Bill Gates empfiehlt Europa, seine Grenzen dichtzumachen?

In der alternativen Szene sind Milliardäre nicht allzu gut angesehen, Leuten wie Bill Gates nimmt man das Gutmenschentum (Impfprogramme in Afrika etc. via seiner Stiftung, die auch von Warren Buffet viele Milliarden Dollar bekam) nicht wirklich ab, man argwöhnt gar, Bill Gates sei ein Eugeniker, der die 8 Millarden Menschen auf 1/10 oder so reduzieren wolle.

Ein Philantrop:

Buffett hat sich mit anderen Milliardären dazu verpflichtet, mindestens die Hälfte seines Vermögens zu spenden. Gemeinsam mit dem Microsoft-Gründer Bill Gates hat er dazu die Organisation „Giving Pledge“ gegründet. Neben der Spende wollen die Milliardäre andere Menschen dazu motivieren, es ihnen gleich zu tun.

Das Hauptproblem Europas ist die extrem schnell wachsende Bevölkerung Afrikas, und an der hat der westliche Forschritt „schuld“, keine Frage.

Das hat fatalist vor 30 Jahren schon ein cleverer Kenianer erklärt, der in Deutschland studierte, und im selben Haus (Studentenbuden für 100 Euro) wohnte wie fatalist. Er liebte auch das deutsche Bier ebenso… und stammte aus der gehobenen Mittelschicht, Viktoriasee. Kaffee-Plantagenbauers Sohn.

John Nyaga M’bogori, ich weiss den Namen nach 30 Jahren immer noch, (Nyaga heisst Strauss, der Vogel),  der John war der Meinung, die Afrikaner können es einfach nicht: Zu korrupt, zu unselbständig, und was sie entwickeln, das versumpft unter dem Zuwachs der Bevölkerung. O-Ton: Die ficken alles zu Tode! Du kannst gar nicht so schnell bauen, wie die Einwohner sich vermehren.

Ja, sein deutsch war wirklich gut. Und recht gehabt hat er ebenfalls.

Der hier hat dasselbe gesagt. 1958. Er hatte damals schon recht. Insbesondere in bezug auf die Entwicklungsländer, und die Zunichtemachung des Fortschrittes durch die Bevölkerungsexplosion.

Bill Gates in DIE WELT, das gibt es nur gegen Bezahlung:

Ein sehr sehr langer Artikel.

Vor was er warnt, dafür muss man bezahlen.

Oder man liest Breitbart.com.

Google Translate hilft nicht wirklich:

Bill Gates: Europa wird überwältigt, es sei denn, es stammt aus Migranten

to stem heisst aber ankämpfen, eindämmen.

Der Titel lautet also richtiger:

Bill Gates: Europa wird überwältigt werden, es sei denn, es dämmt die Migrantenflut ein.

Ach! Man liest doch ständig im Alternativmedienbereich, die Globalisten wollten die Völker Europas mit der Migrationswaffe zerstören, sie wollen den grossen Austausch, der in Frankfurt am Main bereits gelungen ist: 3/4 der Kinder dort sind Migranten, und 51% aller Einwohner sind es ebenfalls. Türken und andere Mohammedaner sind die grössten Minderheiten, nun, die Deutschen sind die Minderheit, und so wird auch NRW sehr bald aussehen, und München. Hamburg, Berlin etc. ebenfalls. Finis Germania.

Es ist also keineswegs so, dass Europa NICHT überfremdet wird, bis auf die Staaten Osteuropas, die wehren sich dagegen, zurecht.

Was hat Billy Boy also gesagt, zum grossen Vernichten Europas durch Neger und Araber?

Microsoft-Gründer Bill Gates hat gewarnt, dass Afrikas Bevölkerungsexplosion Europa überwältigen wird, es sei denn, der Kontinent macht es für Migranten schwieriger, seine Küsten zu erreichen.
Sehr richtig, das liest man gerne.

 

Die Kommentare des amerikanischen Milliardärs kommen just an dem Zeitpunkt, wo europäische Führer darüber diskutieren, was zu tun ist wegen der zunehmenden Zahl an Afrikanern, die in Italien jede Woche ankommen, und Rom fordert bereits andere EU-Staaten auf, ihre Häfen zu öffnen, um Migranten dort hinzuschaffen, um so den Druck auf Italien zu lindern .

Sankt Florian, du guter Mann, verschon mein Haus, zünd andere an 🙂
Warum sagt Gates nicht, dass die Afrikaner prompt nach Afrika zurück geschafft werden müssen, damit der Wahnsinn aufhört?

 

In einem Interview mit der deutschen Welt am Sonntag, sagte Gates, dass das massive Bevölkerungswachstum in Afrika zu einem „enormen Migrationsdruck“ auf Europa führen wird, es sei denn, Länder erhöhen die Auslandszahlungen für die Entwicklungshilfe.

Falsch! Die Bevölkerungsexplosion in Afrika muss gestoppt werden, ebenso wie in Asien.

Deutschland lobend, dass es sich verpflichtet hat, 0,7 Prozent des BIP für ausländische Hilfe auszugeben, forderte der 61-Jährige „andere europäische Nationen auf, Deutschlands Beispiel zu folgen“.
Wie wäre es damit, Afrika einfach sich selbst zu überlassen, wie es viele Afrikaner fordern, auch mein alter Freund John aus Kenia, oder es gar zu rekolonialisieren, wie die beiden anderen Kenianer damals forderten… „wir können es nicht… noch nicht“?

Aber auch Gates sprach von einem Dilemma, das durch die „deutsche Haltung gegenüber Flüchtlingen“ verursacht wurde und sich auf die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel entschied, die Grenzen Europas für illegale Migranten aus der Dritten Welt zu öffnen.

„Auf der einen Seite willst du Großzügigkeit demonstrieren und Flüchtlinge nehmen, aber je großartiger du bist, desto mehr geht die Nachricht um – das wiederum motiviert mehr Menschen, Afrika zu verlassen“, sagte Gates der Sonntagszeitung.

Deutschland kann unmöglich die riesige, massive Anzahl von Menschen, die ihren Weg nach Europa machen wollen. aufnehmen.“

Klar kann Deutschland das nicht, aber dieser Natsie Gates 😉 darf doch sowas nicht sagen, um Himmels willen, wenn das der Hetze-Gestapo-Heiko mitbekommt, das gibt Ärger…

 

Aus diesem Grund betonte Gates, dass „Europa es den Afrikanern erschweren muss, den Kontinent über die laufenden Transitwege zu erreichen“.

Ho ho ho, der Gates ist ein ganz böser AfDler 🙂

 

Italien fordert, dass andere EU-Nationen ihre Häfen für Migranten öffnen, die aus Libyen geflogen sind, da das Land kämpft, um zu bewältigen, dass es bereits über 80.000 Menschen in diesem Jahr erhalten hat.

geflogen… Google ist wirklich süss. Geflohen… Scheiss auf Italien, die sollen die Afrikaner nach Afrika zurückschaffen, und zwar sofort nach Ankunft! Nur das hilft.

 

Die afrikanischen Newcomern sollten auf ganz Europa verteilt werden,  das EU-Migrantenumzugsprogramm, das weitgehend auf Menschen aus Eritrea und Syrien beschränkt ist, solle daher um weitere Nationalitäten wie Nigerianer erweitert werden sollte.

Fuck you, Bill Gates! Wir wollen die hier nicht! Migranten schon gleich 2 Mal nicht. Wir wurden immer wieder von den eigenen Regierungen verarscht, die sagten „vorübergehender Schutz“ und meinten Einwanderung samt Familiennachzug. Schon damals, bei den Gastarbeitern aus der Türkei haben sie uns beschissen. Gefragt hat man „den Souverän“ niemals, ob er das will.

 

Der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, Filippo Grandi, am Samstag verurteilte eine „sich entfaltende Tragödie“ in Italien.

Mir kommen gleich die Tränen! Schafft die zurück nach Afrika, und macht ihnen klar, dass es keinen Weg für sie nach Europa gibt, ihr Weicheier und Gutmenschen!

 

„Ohne eine schnelle kollektive Aktion können wir nur mehr Tragödien auf See erwarten“, erklärte er und stellte fest, dass rund 2.000 Migranten in diesem Jahr ihr Leben auf dem Seeweg von Libyen nach Italien verloren haben.

Der italienische Diplomat wiederholte ein „dringendes Verteilungssystem“ für eingehende Migranten und Asylsuchende und „zusätzliche gesetzliche Zugangswege“.

Fuck you. Die EU muss weg. Sie hat auf allen Gebieten versagt, nicht einmal die Aussengrenzen zu schützen bekommt dieses faulig stinkende undemokratische Gebild zustande. Es fehlt der Wille, so wie Merkel bezogen auf die BRD versagt die EU bezogen auf das Ganze. Rette sich wer kann. Die Osteuropäer werden austreten, und einen Teil Europas so retten für die weisse Rasse?

Und… Mr Gates, seine schlauen Ratschläge kann er sich sonstwohin stecken…  sie sind vergiftet, auch wenn der Top-Kommentar davon zeugt, dass sein Verfasser das gar nicht so ganz gerafft hat:

Gates ist imo nicht gegen Massen-Migration, er will sie lediglich „gerechter verteilen“ und eventuell begrenzen, denn  er sieht einen seiner globalisierten Märkte untergehen, falls die Völker Europas sterben.

Oder wie sonst? Sollte man Gates loben dafür, was er da gesagt hat?

Einer der sich traut: Björn Höcke sagt es den Linksfaschisten ins Gesicht

Innerer Vorbeimarsch, ein must see!

Björn Höcke: Deutschland 2017 ist ein Land, in dem Gesinnungsdruck ausgeübt wird

Rede im Plenum des Thüringer Landtags am 22.06.2017

Deutschland 2017 …

Veröffentlicht am 30.06.2017

ist ein Land wo Politiker der Altparteien in ihrer eigenen Matrix leben, ist ein Land wo man bei einer Demo von Linksextremisten verkloppt werden kann, in einem Land wo politisch Andersdenkende in Betrieben geächtet werden…wo Zeitungshändler, nicht mehr alle Zeitungen anbieten kann, sonst kommen Rollkommandos..

Beschreibung:

kathi und die stasis haben richtig eins in die fresse bekommen.
echt schoenes video!

Bewertung: Solche Leute werden dringend gebraucht! Den Verbrechern bzw. Linksfaschisten um Maas, Merkel und Linkspartei muss der Krieg erklärt werden! Der geistige Krieg, schon klar, aber eben auch aus einer gegen Linke Gewalt physisch verteidigten Stellung!

Voraussetzung dazu ist das Erkennen, dass man sich in einem Krieg befindet, und deshalb braucht es dringend Leute wie Höcke, Poggenburg (Deutschland den Deutschen!) und Tillschneider.

Dazu passt dieser General a. D., sein Buch „Vasallen“ haben wir in diesem Blog rezensiert/vorgestellt: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/?s=vasallen

Der letzte Akt – Offener Brief des Generals a.D. Reinhard Uhle-Wettler an die Regierung

Unsere Vorfahren setzten ihr Leben für den Bestand von Volk und Vaterland ein. Sie kämpften gegen die Ungarn, die Mongolen, die Türken und die Bolschewisten. Erstmals in der Geschichte unseres Volkes hat Deutschland eine politische Klasse, die es in aller Offenheit darauf anlegt, das deutsche Volk, auf dessen Wohl sie verpflichtet ist, gezielt in eine multiethnische, multikulturelle und multireligiöse Bevölkerung zu verwandeln. Deutschland „verändert“ sich, ist aus den Führungsgremien und der Presse zu vernehmen. Dies ist die Folge der verderblichen historischen Entwicklung.

Der Zweite Dreißigjährige Krieg (1914-1945) entmachtete, dezimierte, schwächte und beraubte das Deutsche Reich entscheidend und beendete schließlich seine Existenz. Nahezu ein Drittel des Reiches wurde abgetrennt und die deutsche Bevölkerung daraus mit Mord und Totschlag vertrieben. Das in vier Besatzungszonen geteilte Restdeutschland, die Bundesrepublik Deutschland unter der Herrschaft der westlichen Alliierten sowie die Deutsche Demokratische Republik unter der Herrschaft der Sowjetunion mußten sodann eine mehr als 45 jährige Besatzung erdulden. Diese führte im Rahmen einer von langer Hand wissenschaftlich geplanten und durchgeführten Umerziehung (Re-education), auch „Rezivilisierung genannt (Wolffsohn) zur Zerstörung der deutschen Seele und zur Schaffung eines neuen Deutschen.

Die über viele Jahrhunderte gewachsene Wertewelt, die Traditionen und Verhaltensnormen wurden planvoll abgebaut und durch eine Bußkultur in Verbindung mit kultureller Kollaboration ersetzt, die weder Würde, noch Stolz noch Selbstbewußtsein aufkommen ließen. Nationale Interessen und Staatsraison galten in der Politik nicht, wie sonst üblich, als maßgebliche Größen. Volk und Nation fanden als herausgehobene Werte keine Beachtung mehr. Wer solches vertrat nennt, wurde und wird bis zum heutigen Tage regelmäßig als Rechter, Rechtsextremer (Verfassungsfeind!) oder gar als Neonazi ausgegrenzt und verfolgt. Gern wird auch unangepaßten Bürgern die unbestimmbare Narrenkappe des „Rechtspopulisten“ aufgesetzt.

Die Verteidigung des Eigenen ist obsolet. Als neues oberstes Ziel jeder Politik wurden die Menschenrechte propagiert, die weltweit zu verwirklichen seien. Dieses utopische Ziel entspricht genau dem missionarischen Weltherrschaftsanspruch der Vereinigten Staaten von Amerika. Dieser wird von der US-amerikanischen Großwirtschaft und Finanzoligarchie in Form eines Kapitalismus getragen , den Viele auch als Raubtier- oder Turbokapitalismus bezeichnen.

Eine wesentliche Verstärkung findet dieser Kapitalismus durch die besonders in Deutschland mächtige Ideologie des Kommunismus, vor allem in der Ausprägung des antifaschistischen Sozialimus. Dieser war von Anfang an international (Proletarier aller Länder vereinigt Euch!) und kann wie auch der Kapitalismus (Verbraucher aller Länder vereinigt Euch!) nur gedeihen, wenn sich die alten organisch gewachsenen Ordnungen von Familie, Volk und Nation zugunsten der angestrebten neuen Weltordnung auflösen. Diese führt unweigerlich zur Welt der Ameisen, (alle Menschen sind gleich!) deren anonyme Duftmarken bedenkenlos von den gleichgeschalteten Massen verfolgt werden. Der hier zum Ausdruck kommende utopische, universalistische Ansatz, den offensichtlich die Mehrheit der Deutschen bevorzugt, wird aber von ihren Nachbarn nur sehr zögerlich, wenn überhaupt, vertreten. Die Gefahr eines Deutschen Sonderweges und der Widerstand des Auslandes gegen deutsche Bevormundung liegen auf der Hand. Allen voran die Engländer, aber auch Franzosen, Italiener, Polen, Tschechen, die baltischen Völker, die Ungarn und andere lassen jedenfalls nicht erkennen, daß sie ihre weltweit geachtete Identität aufzugeben bereit sind.

Nun hat es den Anschein, daß der letzte Akt der deutschen Tragödie angebrochen ist. Die von Außen in Gang gesetzte Masseneinwanderung nach Deutschland führt durch seine grenzenlose Vermischung zu einer ethnischen, kulturellen und religiösen Auflösung von Volk, Nation und Kultur, die bald unumkehrbar ist. Das Zentrum Europas verwandelt sich in einen undefinierbaren „melting-pot“. Die Frage ist, ob Europa den Willen und die Kraft hat, dieser Destabilisierung des Zentrums, die sich zur Gefahr für den ganzen Kontinent entwickelt, energisch entgegenzutreten.

Gefahr im Verzug! „Scheitert Deutschland?“, fragt Prof. Arnulf Baring.Thilo Sarrazin, Bundesbankdirektor a.D. sagt: „Deutschland schafft sich ab“, General und Minister a.D. Jörg Schönbohm sagt: „Deutschland schwindet dahin, it is fading away! Prof. Johann Braun sagt: „Nach menschlichem Ermessen hat Deutschland seine Zeit hinter sich.“ Und der Germanist Kanji Nishio sagt: „Durch die Strategie der Selbstverneinung und ethnischen Selbstauflösung wird in einem halben Jahrhundert das deutsche Volk in vermischtem Zustand anzutreffen sein. Dann wird man das Deutschland des 18. und 19. Jahrhunderts wie das antike Griechenland zum Gegenstand der Forschung machen.“

Ist also Deutschland nicht mehr zu retten? Sind die Deutschen müde geworden und ergeben sie sich widerstandslos ihrem Schicksal?
General a.D.
Reinhard Uhle-Wettler

Ob Uhle-Wetter ebenso feige gewesen wäre wie der Generalstab der Bundeswehr, als Flintenuschi jetzt die Armee blossstellte? Wohl eher nicht.

Um das Finis Germania zu verhindern, werden mutige Politiker gebraucht, welche die linken Ratten dahin zurückjagen, woher die gekommen sind: In ihre Löcher.

Und es braucht mutige Bürger, die ganz klar aussprechen, was Sache ist: Merkel und Maas sind Verbrecher!

Oliver Janich hat das getan, deutlichst, anlässlich der uns bedrohenden Massenmigration, der Einführung des totalen Überwachungsstaates, und dafür gebührt ihm Respekt!

Sicher, das können AfD-Politiker so nicht sagen, schon klar. Umso wichtiger ist es, dass Andere es tun, „böse Menschen“ wie Janich oder auch fatalist, während die Schafe darüber diskutieren, ob Schwule Kinder adoptieren können sollen, als ob es nichts Wichtigeres gäbe als diese verschissene Ehe für Alle, die hochgradig gestörte Kinder von Schwulenehen produzieren wird.

Deutschland wird an seinerToleranz und an seiner westlichen Dekadenz krepieren, es sei denn die Deutschen bemerken endlich, dass sie sich in einem Existenzkampf befinden, gegen die Kulturfremden im eigenen Land, gegen die Antideutschen im eigenen Land, und gegen das Vasallentum der rotgrünen Kanzlerin Angela Merkel.

Die Franzosen, die Engländer und die Schweden stehen vor derselben Herausforderung, es betrifft alle Völker Europas, die zum Selbsthass erzogen wurden mittels Schuldkomplexen wie dem, Europa schulde Afrika (oder der muslimischen Welt, oder…, oder…) Wiedergutmachung für vergangenes Unrecht.

Die Völker Europas haben die Menschenrechte überhaupt erst entwickelt, die Sklaverei abgeschafft haben sie ebenfalls, und den Negern und den Arabern schulden wir genau einen Scheissdreck, sprich: Gar nichts.

Suck my balls, Sandniggers:

Selbst deren verschissenes Bevölkerungswachstum haben die Europäer verschuldet, das muss man sich einmal vorstellen! Wie bekloppt das eigentlich ist… wie ersticken an Menschen, die niemand braucht, weil sie einfach zu viele sind, und sich weiter vermehren wie verrückt, „dank westlichen Fortschrittes“… geht es noch bekloppter?

.

Höcke, Poggenpohl, weitermachen! Immer feste drauf auf das linke Pack!

NGOs sind die wahren Schlepperorganisationen?

Ersaufende Flüchlinge sind europäischen Nachrichtenzuschauern nur schwer zumutbar, tote Kinder, das geht schon gleich gar nicht.

Da ist man emotional kaum mehr in der Lage, vernünftig zu denken, siehe den Fall Alan Kurdi:

Ebenso unzumutbar sind offenbar den zarten Seelen der Europäer die Migrantenmassen an geschlossenen Grenzzäunen. Also vermied man die dringend erforderliche Grenzschliessung, siehe Merkel/die Misere im September 2015, und die unschönen Bilder vom Mittelmeer sollten Kriegsschiffe verhindern: Operation Sofia. Benannt nach einem Mädchen, das auf einem Kriegsschiff geboren wurde.

Die dümmstmögliche Option wurde gewählt: Statt die „Flüchtlinge“ zurück nach Afrika zu schaffen, wurden sie nach Italien geschleppt.

Die Briten waren die Ersten, die das „kontraproduktiv und widersinnig“ nannten, eine Ermutigung der Schlepper konstatierten, und mittlerweile scheinen Kriegsschiffe keine wesentliche Rolle beim anschwellenden Migrantenstrom aus Afrika mehr zu spielen. Ihre unselige Rolle haben längst NGOs, vor allem aus Deutschland übernommen:

Das sind keine Kriegsflüchtlinge aus Syrien oder Irak, das sind Neger. Diese Leute will niemand in Europa haben, der noch halbwegs bei Verstand ist.

Eine Grafik zeigt ganz aktuell, wie leicht die NGOs den Nichtflüchtlingen bzw. ihren kriminellen Schleppern den Weg nach Europa abkürzen, indem sie 12 Meilen off shore auf ihre Einwanderer warten, oder ihre Rentenzahler in spe sogar schon an der Hafenausfahrt erwarten:

Kein Wunder, dass die Zahlen steigen:

Männer, junge Männer, keine Frauen, keine Kinder. 90% oder 98% Männer?

„Passend dazu“ ist die „Abschiebeoffensive“ der kriminellen Merkel ein Schlag ins Wasser.

Grosse Fresse, alles versprechen, nichts umsetzen.

Wahllügen, weiter nichts?

Deutschland ist immer noch offen wie ein Scheunentor, jeder Dahergelaufene bekommt grosszügigste Sozialleistungen, und die CDU steht bei 40% in den Wahlumfragen… und Martin, die Linken und die Grünen sind sich da mit Merkel einig: Europa mit Negern und Moslems fluten.

Finis Europa!

Hilfe, was ist diese dumme weisse Rasse hirngewaschen… die wählen ihre Metzger wirklich selber. Europaweit.

Der Schuldkult hat offenbar ganze Arbeit geleistet, europaweit, dazu gibt es eine sehr lesenswerte Diskussion innerhalb der Kommentare dieses Blogbeitrages: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/06/21/dr-habil-michael-ley-jede-regierung-habe-die-pflicht-die-eigene-kultur-zu-schuetzen/

So wie das aussieht, wählen über 90% der Deutschen im September Parteien, die für weitere unbegrenzte Migrantenaufnahme stehen, auch wenn sie vorgeben, teilweise, dass sie die Grenzen sichern wollen.

Was ist los mit den Europäern? Woran leiden die?

Sind diese 90% also suizidgeil, oder sind sie dumm und ignorant? Warum ist Europa nicht Willens, sich und seine Kultur gegen die Eindringlinge zu verteidigen, und warum werden die innerlich Wehrhaften zu Nazis erklärt?