Archiv der Kategorie: Austausch

Kriminalstatistiken werden gefaelscht, im Kampf gegen Rechts. Whistleblower werden bestraft?

Gestern noch als Quatschonkel bezeichnet, hat Janich hier an Boden gutgemacht:

Der Fall ist wirklich monströs, es lohnt ihn nachzulesen:

Repressionen des Staates gegen seine Bürger, um Zensur durchzusetzen. Widerlich.

Hamburger Lampedusa-Flüchtling hat seinem einjährigen Kind tatsächlich den Kopf abgetrennt

Wer wird hier geschützt? Und vor wem?

Hier wird das System BRD -Altparteien gegen die AfD beschützt.

Hier wird mit diktatorischer Repression der Umsiedlungs-Austausch-Staat gegen das (noch die Mehrheit stellende) Deutsche Volk geschützt.

Pro Ersatzvolk, contra Deutsche, die bloss ja nicht revoltieren sollen, dem dienen auch die System-Medien, nicht nur die Polizei und die Staatsanwaelte, sondern auch die Richter.

Ein perfides System.

Janich hat auch ganz klar erkannt, wem die Maniplation der Kriminalstatistik zu verdanken ist: Dem Kampf gegen Rechts.

MERKE: Straftaten welche nicht mehr erfasst werden schönen die Zahlen und beruhigen die Schafe.

Kapiert der Janich, aber eben nicht jeder…

Mönsch Guido, wieder mal nix gerafft?

“Kleinkriminalitaet“ einfach nicht mehr erfassen, dann passt auch die Statististik!

Wieviele Meldungen hatten die Alternativen in den letzten Monaten, dass Straftaten von “Ersatzdeutschen“  immer weniger erfasst wuerden, ja dass Polizisten diese Infos leakten?

Eben. Dutzende.

Er hier hat’s verstanden:

Deutschland ist nach der Sichtweise unserer Politiker also die Insel der Glückseligkeit, währenddessen die staatlich gelenkten Freudennachrichten auf bundesdeutschen Sofas Lachsalven auslösen, ohne dass Innenminister und Regierung irgendetwas davon etwas bemerken. Nur so ist zu erklären, dass mit maximaler Unverfrorenheit und eingeschränktem Denkvermögen Behauptungen aufgestellt werden, die man wohlwollend betrachtet als humoristisch-satirische Slapsticks einstufen könnte. „Straftaten sollen in Deutschland um 10% gesunken sein.“ Wer das glaubt, der glaubt auch an den Klapperstorch.

Es sind noch nie so viele Menschen abgestochen worden wie den letzten 4 Monaten. Zu keinem Zeitpunkt wurden mehr Frauen sexuell belästigt, erniedrigt, bedrängt und bedroht worden wie in den letzten drei Jahren. Nie hatten wir mehr Ladendiebstähle, Drogendelikte und schweren Nötigungen als gerade jetzt. Von Diebstahlsdelikten, Prostitution, Sozialbetrug oder Schlägereien will ich erst gar nicht reden. Bandenkriminalität allenthalben.

Gleich darauf setzte der Chef des Bundeskriminalamtes noch eins drauf: „Es gibt in Deutschland keine No-go-Areas.“ Wer diesen in ganz Berlin verbreiteten politischen Stuhlgang noch schadlos übersteht, dem kann man getrost den Nobelpreis für Gutgläubigkeit verleihen.

Wie hoch ist die Mihigru-Quote, also Auslaender + Neudeutsche?

Flächendeckend stieg in den Bundesländern der Anteil ausländischer Häftlinge. Dabei hat Hamburg den Spitzenwert, wo 58 Prozent der Gefangenen Ausländer sind. 2012 lag dieser Wert noch bei 45 Prozent. 2017 ist der Ausländeranteil in Berlin mit 47, in Baden-Württemberg mit 46, in Hessen mit 44 und in Bayern mit 42 Prozent beziffert.

80% Moslems, haut das in etwa hin?

Letztlich geht es auch um Geld fuer die Schlaeger der linken Parteien.

116 Mio € im Kampf gegen Rechts pro Jahr, Repression gegen “Andersmeinende“, Zensur durch Stasi-Leute a.D., und den Rest besorgen die antideutschen gleichgeschalteten Medien.

Finis Germania…

Sich wohlfuehlen im Sozialsystem der BRD, trotz taeglicher Angriffe…

Frau Göring bekommt jetzt demnaechst noch mehr Wohlfuehl-Sozialhilfe-Migranten…

wow, es geht nach dümmer als „wir bekommen menschen geschenkt“. und die bekommt auch noch einen haufen geld für die scheiße. absoluter realitätsverlust, die gehört in die klappse

Sehr richtig: In einem nicht geisteskranken Land kaeme diese Trulla auf den Schrottplatz. Oder entsorgt nach Anatolien 😉

Wobei… diese Irre hier drueckt die verkaufte Auflage hoffentlich deutlich:

Opferneid?

Jede kopftuchtragende Frau erlebt alltäglich Angriffe. Erlebt ein Kippaträger dasselbe, schreit das ganze Land. Das ist inkonsequent.

Oder einfach nur ein Fall fuer die Irrenanstalt?

Zitat aus dem Untertitel: „Jede kopftuchtragende Frau erlebt alltäglich Angriffe.“

Das ist nicht nur maßlos übertrieben sondern ein Gerücht, welches Stimmungen erzeugen soll, die es so nicht gibt!

Wenn ein Artikel schon so unfair beginnt und auf Hysterie basiert, muss man sich nicht wundern wenn das keiner mehr ernst nimmt!
Auf allen Seiten weniger Geschrei würde dem Ganzen definitiv gut tun.

Schade….

Nein, das ist nicht mal ein Geruecht, das ist Taqqia, islamisches Geluege, meine ich.

Die Koranbehinderten neiden den Thorabehinderten den Opfer-Hoechststatus?

Schon moeglich, wenn man die Welt-Online (Samstag) anschaut:

Der Oberzionist vom ZdJ hat aufgehoert, beim Syrer ein AfD-Parteibuch zu suchen?

Das Islam-U-Boot Chebli vergiesst Krokodilstraenen?

Und eine Obersoze tut so, als waer‘ sie in der Opposition?

www.danisch.de/blog/2018/04/20/gesetzliche-meinungsquoten-in-den-medien/

Unsere Bundesjustizministerin Katarina Barley ist nach nicht mal einem Viertel Jahr im Amt schon übergeschnappt.

Die imitiert den Zensurheiko?

Das Kabinett der Heuchler, der Umvolker, lauter Boecke, die den Gaertner geben… wer glaubt den Konzernmedien denn noch irgend etwas?

Sehr erfreulich: http://meedia.de/2018/04/19/ivw-blitz-analyse-ueberregionale-zeitungen-bild-und-bild-am-sonntag-verlieren-mehr-als-10/

Immer noch viel  zu hohe Auflagen. Scheint noch genuegend Schafe zu geben.

Sind das die aus Israel, diese Neger, welche der Bibi loswerden wollte? Die CSU duerfte ordentlich abkacken bei der Landtagswahl… sehr erfreulich!

Lesenswert:

Nun also ist es so weit. Der als „EU-Flüchtlingskommissar“ ausgewiesene Verantwortliche für die Umstrukturierung der europäischen Bevölkerung, Dimitris Avramopoulos, verkündete voller Freude, es lägen aus  verschiedenen EU-Ländern bereits Zusagen für die Aufnahme von 40.000 „Flüchtlingen“ vor – mit der nun erfolgten, verbindlichen Zusage der Bundesregierung, ebenfalls 10.000 aufzunehmen, bestehe gar die Hoffnung, die festgeschriebenen Zahlen zu übertreffen.

Der Strom in die Sozialsysteme

Doch mit „Flüchtlingen“ hat all dieses überhaupt nichts zu tun. Hinter den Plänen der EU-Kommission steht die Auffassung, dass Europas Sozialsysteme mittelfristig zusammenbrechen müssen, weil die Bevölkerung überaltere.

So ein Bloedsinn… Totalverarsche ist das, was EU und Bundesregierung da erzaehlen… die Integration scheitert seit 40 Jahren, weil “die Falschen“ kamen… je mehr “Fluechtlinge“ die BRD aufnimmt, desto eher ist sie pleite.

JEDER weiss das…

Langeweile?

 

Schoenen Sonntag!

20.4.1968: 50 Jahre her… Enoch Powells RIVERS OF BLOOD-Rede

8 Sprachen sprach er fliessend, war mit 25 der juengste Professor des Empire, und mit Anfang 30 Brigadegeneral.

John Enoch Powell MBE (16 June 1912 – 8 February 1998), was a British politician, classical scholar, philologist and poet. He served as a Conservative Member of Parliament (MP, 1950–74), Ulster Unionist Party (UUP) MP (1974–87), and Minister of Health (1960–63).

Before entering politics, Powell was a classical scholar, becoming a full professor of ancient Greek at the age of 25 in Australia. During World War II, he served in both staff and intelligence positions, reaching the rank of brigadier in his early thirties. He also wrote poetry; his first works being published in 1937,[1] as well as many books on classical and political subjects.

“Der beste Premierminister, den wir nie hatten“ (gefluegeltes Wort damals)

Powell war der entschiedenste Gegner des EEG-Beitritts Grossbritanniens, quasi der Nigel Farage – Urahn. Powell empfahl, die Opposition zu waehlen… Judas nannte man ihn deshalb:

Powell antwortete: “Judas was paid! I’m making a sacrifice“

Er sei nicht bezahlt, er bringe ein Opfer…

Kann man sehen wie man will, aber mutig war er, und er stand zu seinen Prinzipien, egal was da komme.

Beruehmt wurde er fuer seine rivers of blood-rede 1968: The most controversal speech in modern british history…

https://en.wikipedia.org/wiki/Rivers_of_Blood_speech

Zielsicher hat er auch schon damals das Ende der Redefreiheit vorausgesagt, die als hate speech bezeichnet und somit abgeschafft werde. 1968!!!

2018 ist das Realitaet.

Auf deutsch, ganzer Text:

Vor 50 Jahren hielt der britische Politiker Enoch Powell die berühmte „Ströme von Blut“-Rede,…

74% der Briten stimmten ihm zu, was aber nichts half, der Massenzustrom hielt an. Es lebe die parlamentarische Demokratie, wo der Volkswille so verwirklicht wird, wie sonst in keinem anderen politischen System.

Immerhin wurde Powell noch 2002 von den Insulanern unter die 100 größen Briten gewählt, Platz 55, allerdings ist dies auch eine zweifelhafte Ehre, wenn der große Zerstörer des britischen Weltreiches auf Platz 1 der Liste landet.

Der Schluß der Rede (Übersetzung des Rechners):

„Wenn ich nach vorne schaue, bin ich voller Vorahnungen. Wie der Römer sehe ich „den Fluss Tiber mit viel Blut schäumen“. Dieses tragische und hartnäckige Phänomen, das wir auf der anderen Seite des Atlantiks mit Entsetzen beobachten, das aber mit der Geschichte und der Existenz der Staaten selbst verwoben ist, trifft uns hier aus eigenem Willen und aus eigener Vernachlässigung. In der Tat, es ist alles andere als gekommen. In Zahlen ausgedrückt, wird es lange vor dem Ende des Jahrhunderts von amerikanischem Ausmaß sein. Nur ein entschlossenes und dringendes Handeln wird es auch jetzt noch verhindern. Ob es den Willen der Öffentlichkeit geben wird, diese Aktion zu fordern und zu erreichen, weiß ich nicht. Alles, was ich weiß, ist, dass zu sehen und nicht zu sprechen, der große Verrat wäre.“

Powell wusste auch, woran wir zugrunde gehen werden, als Gesellschaften des Westens:

Ein grosser Mann. Alles richtig vorhergesagt, den Selbsthass, den Todeswahn der Voelker Europas, die Unfaehigkeit das Eigene zu verteidigen, den Verrat durch ferngesteuerte Eliten…

Hat nichts genützt…

… weil er stark untertrieben habe, damals, erklaert Douglas Murray, es sei doch viel viel schlimmer gekommen:

Die dummen Schafe haben ihre Metzger wiedergewählt, so what, Mr. Klonovsky?

Es ist ja fast alles richtig, was er schreibt, und schreiben kann er wie kein zweiter…

Doch doch, die Leute hatten durchaus eine Chance zu bekunden, dass ihnen das Aushalten von Millionen “Fluechtlingen“ nicht passt!

Nennt sich Bundestagswahl, und fand im September 2017 statt, also ziemlich genau 2 Jahre nach Merkels eigenmaechtiger Grenzoeffnung, bzw. gut 1,5 Jahre nach Koeln, Domplatte, Silvester 2015.

Anschlaege von Moslems gab es zur Genuege um zu erkennen was kommt, in Frankreich 2015, Weihnachtsmarkt Berlin 2016…

Alles vor den Wahlen 2017…

Auch das mit den nicht erfolgenden Ausweisungen/Abschiebungen etc. war klar und deutlich absehbar, die Isolierung der BRD innerhalb Europas ebenso, und die Grenzen Europas standen zur Wahl immer noch sperrangelweit offen.

Richtig erkannt, die CDU verarscht die Schafe mit einer Chuzpe, unglaublich dreist.

Aber die merk(t)en das gar nicht.

Da kann sich der Klonosky noch so sehr die Finger wundschreiben… hülft alles nichts.

.

Disclaimer: Klar ist es nicht Merkel allein… schon klar…

Jasinna belegt den Geburten-Jihad? “Deutschland, deine Irren“

Sehr interessant, das neue Video von Jasinna:

In diesem Video geht es zunächst um Deutschland und seine Irren, bzw. was diese mittlerweile alles zulassen, obwohl es gesetzlich verboten ist.

Im weiteren : Es geht ein Riss durch die Bevölkerung, viele feinden sich an, … also die, die grenzenlose Hilfe für Neuhinzugezogene fordern, und auf der anderen Seite die, die Angst vor den Konsequenzen haben, .. und daher ganz nüchtern betrachtet die Frage :

– Sind Migranten WIRKLICH krimineller ? – Wie drastisch könnte sich Deutschland verändern und wer würde sich darüber freuen ?

– Könnte Deutschland wirklich islamisch werden, wie einige immer wieder behaupten ?

– Haben einige Deutsche zurecht die Sorge, dass „die Deutschen aussterben“ würden ?

– Stimmt die Zahl von ca. 5 % Muslime (in Deutschland) überhaupt ?

Sämtliche Annahmen werden auf Basis offizieller Statistiken betrachtet, … und wenn man diese nüchtern ansieht, gäbe es ja KEINEN Grund mehr zu streiten, da könnte dann doch jeder sagen : „Diese Art Deutschland will ich oder will ich nicht“. (ganz nüchtern, und ohne „Du Nazi-Gekreische“ oder „Du Linker Spinner“ – Beschudligungen ). Und das war meine Intention für dieses Video.

Sehr interessant: 23% der Einwohner sind Migranten, und davon sind rund 50% Moslems? Warum wird dann staendig von nur 5% geschrieben, wenn es doch 11,5% sind?

Wuerde erklaeren, warum es so viele kleine Kopftuchmaedchen in den Schulen gibt…

Wie ist das mit der Integration? Schwierig bis unmoeglich, diese Massen von groesstenteils ungebildeten Kulturfremden verhindern die Integration, schaffen Parallelgesellschaften und NoGo-Areas.

Der Islam an sich ist überhaupt nicht das eigentliche Problem, sondern die Anwesenheit der Nichteuropäer in Europa. Will sagen, mit ist es völlig Schnuppe und völlig piep egal, ob nun ein Jude oder ein Araber im Nahen oder Mittleren Osten von seinem Glauben überzeugt ist und diesen dort auslebt oder nicht, entscheidend ist nur, daß er weder auf unsere Kosten, noch zu unseren Lasten lebt, also daß er dort bleibt, wo er hingehört und eben nicht zu uns nach Europa kommt. Oder anders ausgedrückt, die Juden und die Araber können wegen mir im Nahen und Mittleren Osten gern machen, glauben, denken und lassen, was auch immer sie wollen, Hauptsache sie kommen nicht hier her nach Europa…

Klare Ansage. Sind einwandernde Israelis das Problem, wirklich?

Das Gejammer über den Islam führt zu gar nichts. Der Islam ist nicht das Kernproblem. Wir werden verraten von einer Elite, die uns für ein bisschen Wirtschaftswachstum als Ethnie beseitigt. Dabei helfen ihr Generationen von indoktrinierten Menschen. Und der eigene Zustand ist auch wirklich krank. Wenn eine Gesellschaft ihre Frauen so dermaßen „befreit“ hat, das sie mit 35 vielleicht mal überlegen EIN Kind zu bekommen oder auch nicht, dann liegt sie im Sterben. Von den ganzen anderen Verkommenheiten ganz zu schweigen. Es ist völlig sinnlos so eine Gesellschaft die sich gegen Naturgesetze stellt zu verteidigen.

Wow! Der hats kapiert.

Die westliche „böse“ weiße Welt hat alles Moderne erschaffen, leider auch die kulturelle Selbstzerstörung 😟

Richtig, auch den total bloedsinnigen Selbsthass.

Diese 3 Kommentare stammen nicht vom  Jasinna-Video, sondern vom Interview Sellners mit einem schlauen Mann:

Islamismus und Deislamisierung – Interview mit Michael Ley

Der Islam passt nicht nach Europa. Die Scharia passt nicht zur freien Gesellschaft. Ist einfach so.

Die Belehrungs-Presse in Deutschland, Instrument der Herrschenden seit 1848?

Die deutsche Presse sei anders als die angloamerikanische, meint Matthias Matussek, der 25 Jahre lang beim Spiegel war, und ein Zitat von 1923 bemuehend:

Das Video: https://www.youtube.com/watch?v=bt92PfVZYlg

Schon 1848 (Revolutionsjahr…) gebe es den Begriff “Lügenpresse“, und das Vertrauen der Leute in die Medien sei immer schon zwiespaeltig gewesen.

Die Presse habe sich in Deutschland auf eine eigenartige Weise zivilisiert, sie wolle erziehen, belehren… anders als im englischen Sprachraum.

Ist das so?

Im übrigen sei Lücke immer auch Lüge, da Teile der Wirklichkeit ausgeblendet werden.

Richtig!

Die Presse habe gelogen, insbesondere bei der Fluechtlingskrise, sie zeigte Frauen mit kulleräugigen Kindern, es kamen jedoch fast nur junge, koerperlich potente Männer.

Wie geht das, warum luegen die Redakteure?

Sie haetten doch gewusst, was da kam: wenig echte Fluechtlinge… usw.

Es gebe realistisch orientierte Leute in den Medien, und es gebe mehr schwaermerisch orientierte Redakteure…

Och nö… das die meist linksgruenversifft sind ist klar, der neue Mensch soll geschaffen werden, per kulturellem Marxismus, oha, aber wer gibt die Linie eines Blattes vor?

Na der Inhaber!

Merkel liess die Grenzen offen, weil sie auf die Meinungsumfragen schielte, welche doch die Welcome-Medien erst machte, unter Ausschaltung des gesunden Menschenverstandes… sie wollte den Friedensnobelpreis?

Sie habe aus opportunistischen Gruenden gehandelt, und ihren Amtseid verletzt.

Da fehlt die geplante Austauschmigration, die Ersetzungsmigration, der geplante Austausch, die gesteuerte Zersetzung der Voelker Europas! Wer bestimmt die Meinungsmache bei Springers? Na die Kanzlerfreundin Friede, und ihr Oberzionist…

Weiss Matussek das nicht? Warum hakt die Storch nicht nach?

In einem „Eingesandt“ schrieb er 1965: „Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.“ Und: „Frei ist, wer reich ist. Das ist nicht von Karl Marx sondern von Paul Sethe.“ (ZEIT)

Genau so ist es!

Angstgemeinschaft, eine duckmaeuserische Redaktion sei das gewesen, bei Stefan Austs Springerpresse, als er rausflog.

Min. 8:50

Sicher gab es private Solidaritaet, aber alle hatten Schiss.

Ist doch normal im Obrigkeits-Staat Deutschland, und sind die Briten wirklich anders?

Teil 2 des Interviews: https://www.youtube.com/watch?v=8WpDYH69dq0

Spiegel-Interna: Augstein gegen Aust, Letzterer sei konfliktscheu gewesen, Frauendemos im Spiegel-Hochhaus gegen Matussek, der die vaterlose Gesellschaft beklagte…

Pro Deutschland, WM-Fieber 2006, deutsche Fahnen, das wollten die Linksversifften ganz und gar nicht…

siehe Merkel am Wahlabend 2013… eine antideutsche Kanzlerin, durch und durch linksgruen.

Wir Deutschen. Warum die anderen uns gern haben können. 2006

Sein Buch waere heute ein Fall fuer den Verfassungsschutz: identitaer, patriotisch.

(darum trat er auch 2018 in HH auf, bei merkel muss weg)

White Rabbit oder Der Abschied vom gesunden Menschenverstand. FinanzBuch Verlag, 12. März 2018

So, meint Matussek, erging es der Nation im Rausch der Willkommens­kultur, die das Land verhexte und die guten Deutschen, die verzückt waren von ihrem Gutsein, in eine verrückte Gegenwelt entführte, in der Vernunft und gesunder Menschenverstand abge­schafft waren und über Bord geschmis­sen wie nutzloses Kartenwerk und in der die Deutschen außer sich waren wie auf LSD

Lesen!

Er sei viel enger heute, der Meinungskorridor sei immer enger geworden, und das breche erst aktuell wieder etwas auf.

Der Islam ist ein Verrat an der Aufklaerung, wie koennten die Linken das denn nicht erkennen?


Aber stimmt das denn, dass die Presse in England und in den USA weniger belehrt, ehrlicher die Fakten bringt als “unsere“?

Stimmt das in den aktuellen Skripal- und Syrien-Gift-Possen, stimmte es am 11.9.2001, oder 2003, oder 2011, oder…

Schoenen Sonntag

Die Islamisierung bedeutet das Ende des Schuldkults

Dank an Hariolf:

Dieser libanesische  AfD-ler (grins)  ist wirklich anhoerenswert, oder etwa nicht?

Das Video:  https://www.bitchute.com/video/4S8IzTjan6LT/

ausschnitt aus spiegel tv vom 8.4.2018

Voll krass.

Eigentlich mag er die Juden in Deutschland, beeilt spiegel tv sich zu erklaeren.

Is klar, ne?

Schuster wird jetzt sicher die AfD beschuldigen… 😉

und Paolo Pinkel erst…

Danke Hadmut!

Mir graust es, wenn ich so einen Mist im Fernsehen sehe:

Mal ganz abgesehen davon, dass mich dieses affektierte übergespielte Clownsgehampel abstößt und ich es affig finde, ist es inhaltlich eine absolute Unverschämtheit und zeugt von enormer Arroganz und Überheblichkeit. Diese Leute sind so von sich und ihrer Meinung eingebildet, dass sie glauben, behaupten und öffentlich-rechtlich senden, dass man Rassist und AfDler sein müsste, um von ihrer wunderbaren heiligen Meinung abweichen zu können.

Manchmal fragt man sich wirklich, ob es nicht auch Vorteile haette, wenn die Islamisierung Europas voranschreitet…

Ist das hier heilsam fuer die geschundene deutsche Seele?

Die Lehrerin einer Schule in Mitte, deren Vorgesetzte einen Klassenbesuch ablehnten, meldet sich später telefonisch. Sie sagt, ihre Schüler betrachten den Holocaust hartnäckig als etwas, das die Israelis erfunden haben. „Die Eltern lassen keine andere Sicht zu, die Shoa ist Propaganda der Ungläubigen“, sagt die Lehrerin.

Kann bzw. sollte man den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben versuchen?

Sicher, die Islamisierung ist ein deutlicher zivilisatorischer Rueckschritt, aber bekaeme ein islamisiertes Deutschland nicht andererseits deutlich mehr Kinder, die Genderscheisse wuerde sterben, die Kinder wieder wehrhaft, Maenner und Frauen, ohne Transen-Klos und all diesen linken kranken Mist, der Selbsthass wuerde ueberwunden, und die Juden… ja die wandern dann nach Israel aus, und alle sind zufrieden. Vor allem die Zionisten.

Also… alles in Butter? Der Islam erloest die Voelker Europas aus Selbsthass und geistiger, suizidaler Dekadenz?

Widerstand gegen Islamisierung nur erlaubt zum Schutz jüdischer Deutscher?

Es ist wieder mal so eine eklige, vom eingeprügelten Schuldkult gezeichnete Debatte, und Tichys Einblick hat das klar erkannt:

Ohne die jüdische Schülerin der Paul-Simmel-Grundschule in Berlin-Tempelhof, die von muslimischen Mitschülern über Jahre gemobbt und schließlich sogar mit dem Tode bedroht wurde, hätte der polit-mediale Aufregungskomplex den geplagten „biodeutschen“ Schülern – den Hauptleidtragenden einer ungeplanten, unverantwortlichen wie unsinnigen Migrationspolitik – wohl kaum so viel Aufmerksamkeit zukommen lassen. Aber wegen „der besonderen deutschen Verantwortung“ will man sich nichts zu Schulden kommen lassen. Da müssen wir drüber reden! Auch bei Frau Illner natürlich.

Sehr richtig erkannt. Opfer 1. Klasse sind keine biodeutschen, zu Tausenden jeden Tag gemobbten Opfer der islamischen Bereicherung.

Medialer Aufstand der Anstaendigen, geboren aus dem Schuldkult.

Wir wollen nicht lange drumherum schreiben. Wenn Sie schulpflichtige Kinder haben, nicht in den besseren Wohnvierteln Ihrer Stadt wohnen, oder sich keine Privatschule leisten können – herzliches Beileid! Nein, wir haben keinen Trost für Sie, geschweige denn können wir Ihnen irgendwelche Hoffnungen machen. Aber wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern natürlich alles Glück der Welt!

Der top Kommentar erkennt das ebenfalls, glasklar:

Korrekt: Dieses Land ist total kaputt. Krank in der Seele, so wie die Schweden. Oder die Briten…

Und klar ist die islamische Masseneinwanderung daran schuld, aber eben auch die elende Feigheit (oder ist es Verrat?) der Eliten.

Immer „Respekt vor Muslimen“.
Ich habe noch NIE von „unseren“ Politikern gehoert, dass sie mal Respekt fuer die Deutschen einfordern wuerden, die seit Jahren diesen ganzen Mist stemmen und bezahlen muessen. Lieber verunglimpft man sie noch als „besorgte Buerger“ oder „Wutbuerger“.

Oder als Nazis.

.

Widerstand aus dem Schuldkult heraus? Der deutsche Sonderweg? Judenschutz statt Selbstbehauptung?

Hilfskruecke? 

Lagerfeld nennt die Muslime die Feinde der Juden, und da hat er ziemlich weitgehend recht.

So so, ein echter Fachmann fuer supitolle Integration, der Karl:

„Selbst wenn Jahrzehnte dazwischenliegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen“, sprach Lagerfeld. Dabei habe Merkel es eigentlich „gar nicht nötig gehabt“, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen, nachdem schon Millionen gut integrierter Migranten im Land lebten, betonte der 84-jährige Modedirektor von Chanel. Offenbar habe sie aber ihr „Image als Rabenmutter“ aus der Griechenlandkrise verbessern wollen, vermutete er.

Laecherlich. 90% der Moslems leben in Parallelgesellschaften.

Der Luegel jedoch meint auch zu wissen:

Das rechtsextreme Lager sei in Deutschland nach wie vor die größte Quelle von Antisemitismus.

Ha ha ha, war da der ZdJ etwa Gastautor?

Den Funktionären des Zentralrats ist nicht mehr zu helfen

Der Zentralrat der Juden in Deutschland, statt die Ursachen für die Not seiner Gemeindemitglieder zu benennen, arbeitet sich unterdessen an der AfD ab. Präsident Josef Schuster unterstellt ihr „jenes Gedankengut, das zur schlimmsten Verfolgung der Juden in ihrer Geschichte geführt hat“, und Frau Knobloch schwadroniert von einer „braunen Renaissance“. Dieser Funktionärskaste ist nicht mehr zu helfen.

Der Herausgeber der Jüdischen Rundschau, Rafael Korenzecher, kritisiert daher in einem Atemzug die „hiesige, links­ideologisch beherrschte Politik“ und den „duckmäuserischen“ Zentralrat, für den der „Einklang mit den Islam-Appeasern unserer am Volkswillen vorbeiregierenden politischen Führung“ im Vordergrund steht. In solcher Kritik werden zugleich die Umrisse einer deutsch-jüdischen Interessenidentität skizziert.

JF 15/18

Der schuldkultversiffte Spiegel haut in die Kerbe der zionistischen Springerpresse, die jetzt -ganz neu- die Realitaet benennen muss, im Kampf gegen das Mediensterben?

So ist es. Die Judenfeindlichkeit wird ebenso wie die Deutschenfeindlichkeit von islamischen Kulturfremden getragen, die hier in Deutschland nichts zu suchen haben!

Und sogar der deutschenpruegelnde ZdJ, der zionistische Lobbyistenboss, der dreht sein Faehnlein in den sich drehenden Wind:

Ach!?! Jetzt nicht mehr die boehsen Nazis von der AfD, Herr Oberzionist?

Lach mich halb tot!

Im Gespräch mit dieser Zeitung sagte Schuster: „Wer hier leben will, muss sich an unsere Werte und Traditionen halten. Wer nicht bereit ist, unsere gesellschaftlichen Normen zu akzeptieren, der sollte kein dauerhaftes Bleiberecht in diesem Land erhalten.“

Sämtliche Integrationsbestrebungen sollten gesetzlich so verschärft werden, „dass ein Verstoß gegen unsere Grundordnung und Werte im schärfsten Fall zum Entzug des Bleiberechts führt“. Schuster nimmt in Kauf, dass diese Regelung auch auf Menschen zutrifft, die aufgrund des Asylrechts in Deutschland leben. Nach den Erfahrungen und Erlebnissen der vergangenen Jahre fürchtet Schuster, dass es mit Ermahnungen und Geldstrafen nicht mehr getan sei.

Prust!!  Drei Eimer voll hab ich gelacht, den Rest in Tueten 🙂

Doppelte Standards, Bigotterie, Opfer heiligster juedischer Klasse zaehlen im Auschwitz-gegruendeten Schuldkultstaat, die Enkelkinder der Taeter jedoch nicht?

Die Leute spueren die Verlogenheit, das macht Freude:

Ganz neue Töne: Der ZdJ wird zur Generation identitaer!

Remigration der Scharia-Juenger, der Nichtintegrierbaren, der kulturell Inkompatiblen?

Ist der Oberzionist Schuster jetzt ein Fall fuer den Verfassungsschutz, so wie die Identitaeren es sind, und wie die AfD es werden soll?

Eine doch witzig-schraege Vorstellung, oder nicht?

Mal ernsthaft: Kann im Schuldkultland BRD der Widerstand gegen die muslimische Landnahme nur unter dem Deckmantel des “Kampfes gegen Judenfeindlichkeit“ gedeihen?

Was meint ihr?

Alles egal, Hauptsache Widerstand gegen die Islamisierung?

Neueste Erkenntnisse: Eurabia droht, der Islam bedroht den Rechtsstaat

Unsagbares, jahrzehntelang als Nazi-Sprech verunglimpfte Warnungen vor Geburten-Dschihad, vor NoGo-Areas bereicherter Stadtteile, vor dem Scheitern der Integration bricht sich ploetzlich Bahn, und das ist erst der Anfang:

Ein CDU-ler im AfD-Modus:

Ho ho, jetzt haben die Musels aber eine Heidenangst:

Wir haben jahrzehntelang eine drohende Gefahr in unserer gesellschaftlichen Mitte nicht sehen wollen. Wir haben eine für unsere innere Sicherheit und unseren inneren Frieden sehr wichtige Entwicklung nicht ernst genommen. Und wir haben eine islamistische Lawine, die unsere Demokratie und westlichen Werte bedroht, immer wieder weder gesehen, noch gehört oder dagegen etwas gesagt!

Wer ist “wir“? Die 2. SPD namens CDU? Tipis Partei?

Ho ho, wer soll denn hier verarscht werden?

Und heute überrollt uns diese Gefahr und Bedrohung aus der islamistischen Ecke.

Islamisch. Es gibt nur einen Islam. Wer islamistisch sagt, der verarscht die Leute. Wo ist der liberale islamische Staat auf der Welt?

richtig: nicht existent.

Es gibt Politiker oder politische Gruppierungen, die den Mut haben, zu diesem Thema zu sprechen. Manchmal denke ich mir: „Guten Morgen! Warum erst jetzt?“ Aber gut, geschenkt. Doch dann bitte nicht nur zum Schein, nur reden oder das Problem aufzählen reicht einfach nicht. Wir müssen handeln! Die Politik muss sich bewegen. Es müssen Rahmenbedingungen geschaffen, Verbote ausgesprochen und letztendlich unsere vorhandenen oder auch neuen Gesetze in aller Härte durchgesetzt werden.

Sicher nicht von der linksgruen versifften Merkel-CDU.

Es reicht inzwischen nicht mehr, nur die Diagnose zu stellen. Wir brauchen einen radikalen Schnitt und eine effektive Therapie, sonst wächst das gesellschaftliche Geschwür in unserer Mitte immer weiter. Es wird sonst noch mehr Kinder vergiften, töten und in Zukunft werden sonst noch mehr Mütter und Väter um ihre Kinder weinen.

Die Versagerpartei CDU will also regieren, um die von ihr verursachten Probleme zu loesen?

Laecherlich! Bigott!

„Ein wehrhafter Staat muss zum Schutz seiner Bürger Stärke zeigen“

Und ein wehrhafter Staat ist NUR mit einem wehrhaften Bürger möglich. Aber leider ist Ihre Partei maßgeblich daran beteiligt, aus den Bürgern wehrlose Schafe zu machen, und obendrein holen Sie noch Millionen an Wölfen rein. Und die Schäferhunde (Polizei und Militär) werden von Ihrer Partei an die Kette gelegt. Herzlichen Dank auch.

Korrekt!

Dieser Satz von einem Merkel-Klatschhasen zeigt schon ein gewaltiges Maß an Zynismus, ja Verachtung uns Bürgern gegenüber.

So isses!

Nicht ‚WIR‘, sondern die politische Klasse einschliesslich der links-liberalen Medien und sogar der christlichen Kirchen haben verharmlost. Daraus sind Gesetze und Anwendungspraktiken entstanden, mit denen ‚WIR‘ teilweise schon seit 30 Jahren nicht einverstanden waren, und es nur hinnehmen mussten. Ca. 1980 lebten ca. 800,000 Türken bzw. Türkischstämmige in Deutschland. Heute sind es ca. 3,2 Mio. In einer weiteren Generation, ca. 35 Jahre, werden die heutigen ca. 4.5 Mio Personen mit islamischem Kulturhintergrund wahrscheinlich 12- 15 Mio. sein. Sie werden mehr sein als alle EU-Zuwanderer zusammen. Die Auswirkungen werden auf mehreren Ebenen, kulturell, sozial, politisch und wirtschaftlich dramatisch sein, da die überwiegende Mehrheit der Vielkinderfamilien, mit einem Niedriglohnernährer, im Sozialstaat Netto-Leistungsempfänger sein werden.

Richtig. Die werden sich nicht integrieren, und sie werden uns aussaugen, wie Vampire.

Das ist seit Jahrzehnten absehbar:

Unter dem Titel «Islamische Zuwanderung und ihre Folgen» habe ich ein Buch veröffentlicht, das von allen deutschsprachigen Medien verschwiegen wird. Ich gehöre zu den Opfern. Nun können Argumente diffamiert werden – wirksamer ist jedoch, sie medial totzuschweigen. Wie steht es aber mit den Statistiken?

Anfang dieses Jahrhunderts, im Jahr 2004, war die angesprochene Einschränkung der Rede- und Wissenschaftsfreiheit in Bezug auf unser Thema noch nicht so stark, wie sie heute ist. Die Tageszeitung Die Welt veröffentlichte am 28. Juli 2004 ein Interview des Princeton-Historikers Bernard Lewis unter der Überschrift «Europa wird am Ende des 21. Jahrhunderts islamisch sein». Im selben Jahr wurde in einem in der US-Zeitschrift Weekly Standard (Heft 4/2004) veröffentlichten Artikel vom Financial Times-Leitartikler Christoph Caldwell der Begriff «Islamic Europe» geprägt.

Ein Jahr danach veröffentlichte die in Ägypten geborene jüdische Publizistin Bat Ye’or in den USA das damals viel beachtete Buch «Eurabia». Darin spricht sie von einem massiven demografischen und kulturellen Trend, Europa in ein islamoarabisches Gebilde zu verwandeln. Die prophetischen Aussagen dieses Buches wirken seit der Flüchtlingskrise 2015/2016 ungeheuer aktuell.

Ich fühle mich stets an dieses Buch erinnert, wenn ich heute in vielen deutschen Städten in Verkehrsmitteln und auf öffentlichen Plätzen vernehme, wie die zugewanderten «neuen Deutschen» (Herfried Münkler, Politikwissenschaftler) sehr laut ein für mich als muttersprachlich arabisch sprechender Syrer störendes, primitives Arabisch sprechen.

Die Katastrophe scheint unabwendbar?

Eine Insel der Freiheit

Nun komme ich auf die eingangs gestellte Frage, warum ich, ein Immigrant aus Syrien, mich für das säkulare Europa gegen Eurabia einsetze und die Haltung von Bernard Lewis und Bat Ye’or teile. Bereits 1998 habe ich diese Frage in der Widmung meines damals erschienenen Buches «Europa ohne Identität?» beantwortet. Die Widmung war meinem jüdischen Lehrer Max Horkheimer zugedacht. Von ihm habe ich gelernt, dass Europa eine «Insel der Freiheit» sei, die sich in einem «Ozean der Gewaltherrschaft» befinde. So steht es in der Widmung.

Siehe die Shitholes Afrika, Suedamerika, Islamische Staaten…

the motherland of islamism shitholia hamse vergessen???

Sie werden uns dereinst keine Minderheitenrechte gewaehren:

Restriktiv habe ich deshalb in mehreren Artikeln in der Basler Zeitung für die Integration der Muslime als Citoyen, als individuelle Bürger argumentiert und mich gewehrt gegen die Bestimmung von Minderheiten, die Minderheitsrechte haben und sich dann anders verhalten werden, wenn sie die Mehrheit sein werden.

Islam-U-Boote wie dumm-Chebli und Anatolien-Oezoguz, und deren linksgruene Genossen von Merkel bis Warze Roth…

Bester Kommentar:

Das Ziel des Islams ist die Weltherrschaft, die Islamisierung der Welt. Grosser Verfechter dieser „Politik“ ist Erdogan. Diejenigen in Europa, die das immer noch nicht begriffen haben, verstecken sich unter dem Deckmantel der Toleranz, des Multikulti, der kulturellen Bereicherung, der offenen und freien Gesellschaft und anderen leeren Floskeln. Sie sind schlichtwegs zu feige den Tatsachen in die Augen zu sehen, sich ihnen zu stellen und diesen dezidiert entgegen zu treten. Europa ist aufgeklärt und deshalb gehört eine religiös motivierte Steinzeitkultur NICHT zu Europa.

Exzellent!

Klartext auch hier:

Im vergangenen Jahr habe ich Herrn Schuster getroffen, den Präsidenten des Zentralrats der Juden. Er konzentriert sich leider ebenfalls auf den Kampf gegen den deutschen Antisemitismus. Es gibt in Deutschland eine Fixierung, die erst allmählich aufbricht: Antisemitismus ist deutsch und kommt von den Nazis. Die Migranten werden verschont.

Der ZdJ ist indiskutabel, ignorant, ganz anderen Zielen verpflichtet als der Wahrheit. Ein deutschenfeindlicher Lobbyverein.

Darum geht es:

Wie antisemitisch sind die muslimischen Kulturen?

Ich bin in Damaskus aufgewachsen, da war Judenhass selbstverständlich: in der Schule, im Fernsehen, überall. Ich bin als Antisemit nach Deutschland gekommen und in Frankfurt umerzogen worden. Ich will hier nicht die Flüchtlinge anklagen. Sie können nichts dafür. Sie wurden im Orient zu Antisemiten erzogen.

Was kann dagegen getan werden?

Zuerst muss Deutschland endlich anerkennen: Es gibt einen arabischen Antisemitismus unter den Migranten. Und dann brauchen wir Integrationskurse, die mehr sind als Sprachkurse. Zu Integrationskursen gehört die Aufklärung über Antisemitismus. Aber dies wird gar nicht erst versucht.

Integrieren, oder rausschmeissen?

Zehn Prozent der Muslime in Deutschland sind beruflich und gesellschaftlich eingegliedert. Neunzig Prozent leben in Parallelgesellschaften. Die meisten möchten auch gar nicht dazugehören. In Berlin gibt es libanesische, türkische und kurdische Parallelgesellschaften.

Ich habe mit libanesischen und türkischen Jungs geredet, die in dritter Generation in Deutschland sind. Sie sprechen fliessend Ausländerdeutsch, besser als Türkisch und Arabisch. Aber sie sind nicht integriert, weil sie das Wertesystem nicht anerkennen.

Als ehemaliger Ausländer sage ich: «Wer die Grundwerte nicht akzeptiert, soll gehen. Bitte, hier ist die Tür.»

Na bitte, geht doch: Schweizer Nazizeitungen promoten einen Nazi.

Ho Ho Ho 🙂

Die AfD kann und darf keinesfalls mit einer Merkel-CDU koalieren. Mit dem NATO-Zaepfchen Maasi auch nicht.

Ach ja: Die Propagandasender mit den Stasikahane-Schweinen muessen weg!

Dranbleiben!

Es wird schlimmer werden, bevor es vielleicht besser wird. Ohne Totalaustausch der Eliten geht es voll gegen die Wand.

Finis Germania.

Die geplante Vernichtung der Voelker Europas findet gerade statt?

Mit dem Begriff  “Die Wahrheit“ stehe ich ein wenig auf Kriegsfuss. Wahrheitsverkuender sind grobe Vereinfacherer, also mir suspekt. Dennoch ist das Video sehenswert.

Die WAHRHEIT über Flüchtlinge, Einwanderung, Asyl

Es bereitet mir regelrecht Schmerzen, dieses Merkel-Geseier anzuhoeren, 50 Minuten Collage des Wahnsinns.

Die beste aller Kulturen ever, die Europäische, versinkt im Siff der Kulturarmen und Steinzeitkulturler aus Afrika und Asien, und ist wehrlos, mental versunken in Selbsthass und Schuldkult.

Ich denke jedoch, unverbesserlicher Optimist, das ändert sich gerade, und das ist auch gut so.

Wer sich nicht wehrt…

Remigration der Nichtintegrierungswilligen hat er vergessen.

Gutes Video!

Finanzielle Anreize (Geld was transferiert wird…) muessen verschwinden. Dann wird es auch weniger Armutsmigration geben.

Genau richtig!

PS: Douglas Murray, der mit dem Seltsamen Suizid Europa-Buch gehoert auch zur offen bekennenden Hinterlader-Fraktion, und wuerde somit als erstes verfolgt. Oder gebaukrant. Mindestens bespuckt und eingesperrt.

Der Widerstand gegen die Islamisierung sollte von denen ausgehen, die die meisten Freiheiten zu verlieren haben, also Schwule und Frauen. Immerhin gut 50% der Europäer.