Archiv der Kategorie: Allgemein

Reichsbürger: Mordanklage gegen Adrian Ursache, seine Waffe kam von Wolfgang Plan?

Das ist so gar nicht das, was uns die Reichsbürger vom Kulturstudio so erzählten. Keine Schreckschusswaffe, sondern eine echte Waffe, mit der Ex Mister Germany aus Rumänien auf das SEK schoss:

Bei der Zwangsräumung des ehemaligen Hauses von Ursache in Reuden war es am 25. August vergangenen Jahres zu einer Schießerei gekommen. Dabei soll er das Feuer auf einen Polizisten eröffnet haben.

Das Geschoss, so die Anklage der Staatsanwaltschaft, traf den Beamten am Hals und hinterließ dort eine Schürfwunde. Nur dank Schutzausrüstung des Polizisten sei es nicht zu einer tödlichen Verletzung gekommen. Weiter heißt es, dass nur durch das sofortige Eingreifen weiterer Polizeibeamter Ursache  „von weiteren Handlungen abgehalten werden“ konnte.

Dass der Vorwurf gegen Adrian Ursache nicht auf versuchten Totschlag, sondern auf versuchten Mord lautet, begründet die Staatsanwaltschaft mit der „willkürlichen Auswahl seines Opfers, durch die er dieses zum bloßen Objekt degradiert habe“. Demnach sei das Mordmerkmal der niedrigen Beweggründe erfüllt. Kommt es am Ende zu einer Verurteilung nach diesen möglichen Anklagepunkten, dann so Ehm, müsste Ursache im für ihn günstigsten Fall drei Jahre ins Gefängnis.

– Quelle: http://www.mz-web.de/26729960 ©2017

Komisch, Schreckschusswaffen mit Geschossen? Gar Gummikugeln vom Mario Rönsch aus Ungarn, Migrantenschreck.ru?

Da hat man wohl damals ordentlich vertuscht, gelogen, statt aufzuklären. Herr Grawe, Herr Lauxtermann, ist ja fast so mies wie die Aluhut-Impfshow, die ihr da immer wieder betreibt…

Ursache und sein Verteidiger haben nun bis Ende April Gelegenheit, sich zu den Tatvorwürfen zu äußern. Dann werde die zuständige 1. Strafkammer des Landgerichts Halle prüfen, ob sich anhand der Ermittlungsergebnisse ein hinreichender Tatverdacht ergibt und das Hauptverfahren zu eröffnen sei.

Weitere Einzelheiten, insbesondere ob und gegebenenfalls wann es zu einer Hauptverhandlung kommt, ist laut dem Landgericht Halle zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht absehbar.

Adrian Ursache bei Schießerei in Reuden schwer verletzt

Ursache hatten auf seinem Grundstück in Reuden den Fantasiestaat „Königreich Ur“ ausgerufen. Weil er einen Schuldenberg in sechsstelliger Höhe angehäuft hatte, stand im August 2016 die Zwangsvollstreckung seines Hauses an.

Alles Lüge, es ging doch nur um popelige 4.000 Euro Schulden, liebes Kulturstudio, oder etwa doch nicht? Desinformanten… warum nur sind die alternaiven medien so beschissen?

Nachdem er einem Gerichtsvollzieher den Zutritt verweigerte, stürmte einen Tag darauf die Polizei das Grundstück. Ursache feuerte auf SEK-Beamte und wurde dabei selbst so schwer verletzt, dass er nach Aussage eines Sprechers der Leipziger Universitätsklinik zeitweise in Lebensgefahr schwebte.  Ursache lag zunächst auf der Intensivstation der Klinik, später über Monate im Haftkrankenhaus der JVA Leipzig.

Seitdem verbüßt der Ex-Schönheitskönig im Roten Ochsen in Halle eine Ersatzfreiheitsstrafe. Der Verfassungsschutz rechnet den 42-Jährigen der Reichbürgerbewegung zu, er leugnet die Existenz der BRD. „Reichsbürger“ erkennen die staatliche Ordnung in Deutschland und folglich auch Entscheidungen wie Gerichtsurteile oder Steuerforderungen nicht an. Sie behaupten, das Deutsche Reich bestehe bis heute fort. (mz)

– Quelle: http://www.mz-web.de/26729960 ©2017

Adrian Ursache gibt es im Forum, satt, alles was man dazu wissen sollte. http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/reichsbuerger/page/2/

Diese Leute sind gemeingefährlich, zumal wenn sie scharfe Waffen besitzen, und diese eventuell an den Kameraden Ursache weitergaben, wie es beim Polizisenmörder Wolfgang Plan der Fall gewesen sein könnte, der nachweislich Ursache kannte, und ihn auch in seinem Haus in Reuden besuchte.

Das behaupten die hier:

Ist da was dran? Verteilen diese Leute Waffen unter Gleichgesinnten?

Sieht so aus:

Mehrere Kisten mit Munition sowie mehrere Waffen des „Reichsbürgers“ aus Mittelfranken sind im Landkreis Roth entdeckt worden – etwa 20 Kilometer vom Tatort entfernt. Bereits am Montagmorgen habe ein Zeuge zwischen Rednitzhembach und Schwanstetten den „Zufallsfund“ gemacht, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag in Nürnberg. Über seine Waffenbesitzkarte hätten die Langwaffen zweifelsfrei dem 49 Jahre alten „Reichsbürger“ zugeordnet werden können.

Der Mann hatte am Mittwoch vergangener Woche bei einer Razzia in seinem Haus in Georgensgmünd auf mehrere Polizisten geschossen. Dabei traf ein Schuss einen 32 Jahre alten Beamten tödlich. Drei weitere Beamte wurden zum Teil schwer verletzt.

„Das muss jemand anders dort abgestellt haben“

Wie viel Munition und wie viele Langwaffen genau nun gefunden wurden, wollte die Sprecherin nicht sagen. Die Waffen waren auf einem Kistendeckel abgelegt. Der 49-Jährige habe rund 30 Waffen besessen, sagte die Sprecherin – jedoch nur ein Teil davon sei bei der Razzia in seinem Haus sichergestellt worden.

Die These: Eine Kleinkaliberpistole vom Herrn Plan war bei Adrian Ursache.

Nicht bewiesen, aber durchaus möglich. Geht gar nicht, solche Irren mit scharfen Waffen auszurüsten. Ein toter Polizist, ein fast toter Adrian, weitere verletzte Polizisten, was soll der Scheiss?

Habt ihr keine besseren Ziele?

Die Gerichts-PM:

Landgericht Halle – Pressemitteilung Nr.: 018/2017

Halle (Saale), den 19. April 2017

(LG HAL) Anklage gegen Adrian U. aus Reuden wegen versuchten Mordes

Anfang April ist die Anklage gegen Adrian U. aus Reuden beim Landgericht Halle eingegangen.

Dem im November 1974 geborenen Angeschuldigten werden versuchter Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstößen gegen das Waffengesetz zur Last gelegt.

Er soll sich am 25.08.2016 gewaltsam der gerichtlich angeordneten Zwangsräumung seines Hausgrundstückes in Reuden widersetzt haben. Dabei soll er auf einen der Polizeibeamten geschossen haben, die zur Verstärkung der Gerichtsvollzieher eingesetzten waren. Das Geschoss soll den Polizeibeamten an der Schutzkleidung im Halsbereich getroffen und dort eine Schürfwunde hinterlassen haben. Nur dank der Schutzausrüstung des Polizeibeamten sei es nicht zu einer tödlichen Verletzung gekommen. Durch das sofortige Eingreifen weiterer Polizeibeamter habe der Angeschuldigte von weiteren Handlungen abgehalten werden können. Insbesondere wegen der willkürlichen Auswahl seines Opfers, durch die er dieses zum bloßen Objekt degradiert habe, sieht die Staatsanwaltschaft das Mordmerkmal der niedrigen Beweggründe als erfüllt an.

Die Anklageschrift ist dem Angeschuldigten und seinem Verteidiger zugestellt worden. Sie haben nun bis Ende April Gelegenheit, sich zu den Tatvorwürfen zu äußern. Dann wird die zuständige 1. Strafkammer des Landgerichts Halle prüfen, ob sich anhand der Ermittlungsergebnisse ein hinreichender Tatverdacht ergibt und das Hauptverfahren zu eröffnen ist.

Weitere Einzelheiten, insbesondere ob und gegebenenfalls wann es zu einer Hauptverhandlung kommt, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht absehbar.

Weitere Einzelheiten zum Inhalt der Anlageschrift können derzeit nicht mitgeteilt werden. Wenn die Kammer entschieden hat, ob das Hauptverfahren eröffnet wird oder nicht, wird hierüber eine entsprechende Pressemitteilung erfolgen.

.

Zu Wolfgang Plan siehe: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/reichsbuerger/

Wieder mal beseelte Nichtpersonen: Reichsbürger erschiesst Polizisten

Warum das Gewaltmonopol des Staates zu respektieren ist, in dessen Rechtsordnung man hineingeboren wird, und die man nicht einfach so verlassen kann, ohne den Staat selbst zu verlassen, also auszuwandern, um sich einem fremden Staat zu unterwerfen, das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein?

Aber die Reichsbürger vom Kulturstudio etc. werden ihren Jüngern sicher auch weiterhin erzählen, die BRD sei nur eine GmbH, die Polizei sei auch nur eine Firma, und man könne sich den allgemeinen Gesetzen und Zwängen einfach so verweigern, und sei es nur die GEZ-Zwangsdemokratiegebühr.

Für Letztere gilt: Kann man schon, muss es aber mit Hunderttausenden Gleichgesinnter machen, und vernetzt sein müssen diese Gleichgesinnten auch noch. Nur dann kann man da was erreichen. Einzelkämpfer haben null Chancen.

Die Spinner haben keine Chance. Sie sind lächerlich, selbst bei der berechtigten Kritik an der mangelhaften Souveränität der BRD auch nach 1990. Geht alles mit den Bach runter, mit ihrem Seele-Mensch-keine Person-BRD GmbH-Geschwafel.

Stimmt immer noch. Aber wie will man Aluhutträgern helfen, und sollte man das überhaupt versuchen? Kann es für die Eliten etwas Besseres geben als solche Alternativmedien wie Nuoviso, Kulturstudio etc.?

Wohl kaum. Die sind absolut harmlos, Esoscheiss-lastig, Flache Erde, Mondlandungsfake- usw. verseucht, also für Normalos total unglaubwürdig. Besser geht nicht, gäbe es die nicht, man müsste sie erfinden. Sekten-artige Strukturen, worauf Benesch hinweist. Zitierkartelle, sich gegenseitig Einlader, die grosse Langeweile der immergleichen Visagen und Themen, jedoch wie eine Religionsgemeinschaft. Jeder Terror ist False Flag usw., man kann es schon gar nicht mehr hören.

Und sie bilden Putin-Desinfo-Kartelle der Gegenpropaganda, statt das ganze Bild aufzuzeigen. Sie sind wie die MSM, nur anders herum.

Schönen Sonntag.

Terroranschlag in St. Petersburg: 14 Tote, aber Rasputin war es nicht

Eine Menge „Alternative Youtuber“  will mittlerweile irgendwie zur Nachrichtenagentur werden, topaktuell von Terroranschlägen berichten, die öffentliche Meinung beeinflussen, und daher dauert es mittlerweile nur noch wenige Stunden, bis irgendwelche False-Flag-Schreihälse „beweisen“, dass das sowieso alles nicht echt sei, sondern von Geheimdiensten gemacht.

Das hatten wir vor Kurzem beim Koranbehinderten „geborenen Briten“ in London am Parlament, wo Trutheridioten uns erzählen wollten, das sei gar kein Islamist gewesen, es gäbe gar keinen islamischen Terror, sondern der war ein Geheimdienst-Agent.

Dankenswerter Weise heissen diese Idioten aber nomen est omen.

Wie meinen?

Na wenn Sie sich und ihre Site als „the false flag com“ oder sich selbst als „trolls of Vienna“ bezeichnen, dann sind sie ein Troll, der jeden Terroranschlag als False Flag bezeichnen muss.

Anders gesagt:

Wenn sie nur einen Hammer haben, dann muss jedes Problem wie ein Nagel  aussehen.

Klingt komisch, ist aber so. Sacken lassen.

Die alternative Youtuber-Community generiert enorme Klickzahlen und wohl auch Einnahmen mit hektisch aufgesetzten „Reaktionsvideos zum brandheissen nagelneuen Terroranschlag“, und die Mustererkennung der Trutheridioten ist mittlerweile derart perfektioniert, dass ein gespendeter Rettungshubschrauber in London (daher mit Freimaurer-Symbol an der Karosserie) zum Nagel wird    zum Beweis für „gefakten Terror“ wird.

Da ist eine gründliche Kopfwäsche unerlässlich, und die gab es vom Janich gegenüber dem Truther Troll aus Wien denn auch beim Kulturstudio, wo der Einäugige den Blinden ausschimpfte, Letzterer aber bockig blieb, Lerneffekt Null.

Amüsant:

Diesem Streit folgten weitere „Erklärvideos“, man kann natürlich die Videos der Streithähne zu London auch selbst anschauen, das bedeutet aber noch mehr Verschwendung von Lebenszeit.

Besser das Erklärvideo, welches jedoch verkennt, dass Janich nicht der Stereo-Sehende, sondern der Einäugige ist. Dieser Umstand erzeugt jede Menge unfreiwilliger Komik.

Dort heult der Troll aus Wien im Kommenarbereich herum.  Peinlich.

Diskussionen mit und ohne Mimosen, die wenig bis gar nichts mehr mit den tatsächlichen Ereignissen zu tun haben, sondern sich um persönliche Befindlichkeiten drehen.

Tausende Wahrheitsverkünder drängeln sich dort, jeder scheint seine eigene Wahrheit verkünden zu wollen, seine eigene quasi-religiöse Gefolgschaft (samt deren Unterstützergelder) erschaffen zu wollen.

Beispiel:

Ach, Charlie Hebdo wurde gar nicht von den offiziellen Mördern begangen? Das ist ja interessant. Wer war es denn dann? Der Mossad? Die CIA? Oder Hollande?

Egal, ein Nagel war es in jedem Fall, grins, wenn also jeder Anschlag von den Geheimdiensten befohlen/gelenkt/veranlasst wurde, sogar der Einzeltäter von London, wie war das denn mit der 15-jährigen Halsstecherin von Hannover, und ihrem Molotov-Cocktailschmeisser-Brüderchen?

Psychisch hochgradig gestört, islamisch, selbst gezüchtet: Terrorkinder made in Germany

Die waren also auch nicht authentisch Islam-hirngewaschen motiviert, sondern Geheimdienst-gesteuert?

Bullshit ist das. Trollscheisse.

Einfach mal die Fresse halten, diese Schnellschüsse bleiben lassen, diese Trolle, also konkret Janich und Zumann, die haben nur Medienwissen, die haben NULL eigen ermitteltes Spezialwissen, keine einzigen Informanten in London, gar nichts, ausser dem Willen, Geld auf Youtube zu generieren?

Die Allermeisten Zuschauer wollen einfach nur unterhalten werden, die wollen gar nicht denken… könnten sie wohl auch nicht.

.

Auch Nachrichtenagentur zu werden, das versuchen noch Hagen Grell, recht erfolgreich, und Tagesschlau, noch nicht so sehr erfolgreich.

  1. Fassung:

Akuell zum Terror in Sankt Petersburg, 11 Tote bislang. 2. Fassung?

Rasputin war es nicht, etwas abwarten hätte geholfen, es soll ein 23-jähriger Kirgise gewesen sein… der hier:

Ein Sprecher des kirgisischen Geheimdienstes sagte in Bischkek, der Name des Attentäters laute Akbarschon Dschalilow. Er sei 1995 in der Stadt Osch geboren worden. Zuvor hatten russische Medien berichtet, der mutmaßliche Täter sei 23 Jahre alt und habe Verbindungen in radikal-islamistische Kreise.

.

Berlin macht zwar Regenbogen, wenn 50 Schwule in Orlando von einem US-Moslem erschossen werden, macht Nizza, Paris, London, aber...

Dreckloch Berlin… zum Glück gibt es Photoshop. Sie lügen uns direkt ins Gesicht, Petersburg sei keine Partnerstadt Berlins, daran läge das. Nizza auch nicht… Orlando ebenfalls nicht, Jerusalem auch nicht… die Lügen sind immer und überall.

Das ist nicht gut für das Miteinander in Europa. Gar nicht gut.

Zurück zum Thema:

Warum auch diese Bombe in der U-Bahn wieder nur Geheimdienst-gesteuert war, und wer genau das inszenierte, das werden uns die Youtube-Truther sicherlich alsbald „erklären“.

Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Besorgen Sie sich genug Popcorn…

EDIT:

Seine Unterstützer verlangen scheinbar solche Kindergartenvideos.

Energie-Autarkie: Im Sommer Hui, im Winter Pfui, asozial hohe Strompreise für alle!

Den deutschen Alleingang in Europa namens „Energiewende“ hatten wir hier im Blog schon mehrfach. Mit die höchsten Strompreise der Welt in Deutschland, doppelt so hoch wie im Nachbarland Frankreich, wo man auf AKWs setzt, und somit eine Katastrophe für Familien mit Kindern. Zutiefst asozial.

Nur 45% am Strompreis sind echte Kosten, 55% sind grüne Ideologie, die Merkel umgesetzt hat.

Die vergrünte CDU hat eine zutiefst asoziale Energiewende umgesetzt. Die SPD stimmte zu.

Zum Lachen oder Weinen, je nach Stimmung:

Warum weder die EU noch die Energiewende funktionieren können

Die haben es geschafft, die Strompreise zu vervierfachen! Das schaffte nicht einmal die BRD in diesem Wahnsinnstempo.

.

Wahnsinnskosten, vermutlich sehr viele Subventionen darunter, und Glaube ersetzt Physik und Chemie (hat Ganser sicher früh abgewählt, grins).

Sehr negativ fällt der Halbwahrheiten-Artikel sponsored by Daniele Ganser auf, wenn man reale Daten analysiert. Wunschdenken ersetzt bei Ganser ehrliche Aussagen, was geht, und was nicht geht.

Energiewende und Autarkie: Ohne Speicher geht es nicht einmal im Sommer

Es ist Wahnsinn, den Leute wie Ganser da promoten. Sein Strom für seine Wärmepumpe (Winter!!! Heizung!!!) kommt nicht aus seinen Solarzellen, sondern der kommt aus konventionellen Kraftwerken, oder „ein wenig“ aus Winden im Winterhalbjahr, oder aus Wasserkraftanlagen.

Im Sommer, wenn Ganser „wie verrückt“ Strom erzeugt, braucht den weder er selbst noch irgendwer sonst.

Er wird verschenkt, oder es wird sogar dazubezahlt, um ihn loszuwerden. Negative Preise, so nennt man das.

Oder er wird bezahlt, obwohl er gar nicht erzeugt wird, weil man Gansers PV-Anlage wegen Netzüberlastung abschaltet.

DAS ist die Realität. Stört ihn aber nicht, denn er bekommt seine Einspeisevergütung zu Lasten der Allgemeinheit. Asozial bis ins Mark.

Sie können das ja nochmals komplett lesen, und sich das dort verlinkte Video vom Whiskey-Lüning anschauen, mit echten Zahlen, und was dann dabei herauskommt. Ehrlich, ohne schummeln, und penetrante Bechönigungen.

DANACH sollten Sie sich hierüber köstlich amüsieren können!

Da steht nicht: „Bis zu 99%“, da steht „99% Autarkie“, wir haben es also mit einem reinen Werbevideo eines Bauherren zu tun, der zufällig Techniker einer Solarfirma oder so ist. Die sind blöde genug, einen richtig fetten Lügen-Stolperstein schon im Titel einzubauen, der prompt im Video widerlegt wird.

Veröffentlicht am 25.08.2016

Familie Reischl aus Bayern hat eine eigene Energieversorgung auf die Beine gestellt: Strom und Wärme produziert man fast zu 100 Prozent selber regenerativ. Ihren Neubauhaus haben die Krankenschwester und der Service-Techniker mit Photovoltaik auf dem Dach, einem Hauskraftwerk und Wärmepumpe im Keller ausgerüstet. Damit schaffen sie eine fast vollständige Eigenversorgung mit Strom und Wärme.

Auskopplung aus der Sendung „Autark – das E3/DC-Magazin“.
„Autark“- Das neue Magazin für die Eigenversorgung von E3/DC, stellt die Lösung von Familie Reischl in der Sendung ausführlich vor. Im Studio gibt es dazu ein analytisches Gespräch mit Dr. Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer von E3/DC. Die genaue technische Konfiguration wird erläutert und auch die Investionskosten beleuchtet. Eine solche Anlage lässt sich durch die Förderung der KfW sogar fast ohne eigene Investition bekommen.

Herrlich, wie hier die Leute verarscht werden!

Nepper Schlepper Bauernfänger 😉

Das „Hauskraftwerk“ ist übrigens ein popeliger Stromspeicher, eine Batterie, deren Grösse bei 4 KWh anfängt, also in etwa wie Daniele Gansers Megaspeicher von 5,5 KWh, damit bekommt er seinen Tesla S mit (je nach Modell) 60-90 KWh Batterie niemals voll. Sagt er aber nicht. Lüning ist da ehrlicher: Nur bei Sonnenschein funzt das mit dem E-Auto tanken. Und auch dann geht das sehr langsam, je nach erzeugten KW auf’m Dach. Ein Schnell-Lader mit 100 KWh/h wird das nie. Muss man dann auch so sagen, gelle?!

Und die viel zu kleine Luftwärmepumpe mit nur 4 KW Leistung, hat einen 9 KW Heizstab, sobald es kalt wird, heizen die mit Atom- oder Kohlestrom. Strom hat übrigens immer noch keine Farbe. Das ist wichtig. Sie bekommen immer den Netzmix, egal wie grün Sie ihren Strom kaufen. Es ist immer Kohle und Atomstrom dabei.

Leute Leute Leute… warum haben die Deutschen mit die höchsten Energiepreise der Welt? Na weil nachts bei Windstille kein Ökostrom produziert wird, und im Winter sieht es daher mau aus… sogar tagsüber, das bedeutet: Doppelte Kraftwerke, da kommt man nicht drum herum. Sehr sehr teuer.

Babyeinfach zu begreifen. Aber man verdummt lieber die Leute.

Der hier hat es begriffen:

Es gibt da Leute wie den Techniker-Bauherren Reischl, die profitieren davon. Für die Heizungsbauer ist das lukrativ. Für die Hersteller ebenfalls, die drehen dann solche Werbefilme.

Die Gelackmeierten sind die Kunden, die erhebliche Summen in diesen Ökoquatsch reinstecken, Summen die sie niemals wiedersehen. Dafür können aber die Kinder dann im Sommer, wenn die Sonne scheint, stundenlang für lau heiss duschen, und ihre Zimmer auf 30 Grad heizen, auch umsonst.

Das ist doch prima, gelle?

Schönen Sonntag!

PS: Und ja, Ressourcen im Sommer sparen ist gut. Darauf habe ich mich mit Horst Lüning gütlich geeinigt. Den Sommer ausweiten, auf 9 Monate im Jahr oder so, da wird der menschgemachte Klimawandel allerdings versagen, so steht zu befuerchten…

Erdogan belehrt Merkel: Der IS hat nichts mit dem Islam zu tun

Weil der Islam die Religion des Friedens sei… kann der Islamische Staat nichts mit dem Islam zu tun haben.

Man liest und staunt kurz, bevor man herzhaft lacht:

Haha, was fuer ein Idiot:

Es gibt den Begriff „islamistisch“ nur als Neusprech, zur Verdummung der Leute. Ein Kunstwort.

Es gibt nur einen Islam, auch ein Bonmot Erdolfs, und damit meint er, der Islam der Saudis (Handabhacker-Islam) sei falsch, der Islam der Schiiten (Schwulen-Baukran-Islam) sei falsch, nur sein Islam sei richtig.

Und natuerlich die Religion des Friedens. Fragen Sie Mazyak, den oberpeinlichen Vorzeigemoslem der BRD, der wird das bestaetigen 🙂

Der Focus hat ein Video dazu:

Nachdem Erdogan sie wegen ihrer Bemerkung zurechtgewiesen hatte, beeilte sich die Kanzlerin zu betonen, dass es wichtig sei, zwischen Islam und Islamismus sprachlich zu unterscheiden. Zugleich betonte sie, dass die Türken wissen sollten, dass die Muslime in Deutschland nicht nur geschätzt und geachtet würden,

Okay, das darf man beim Erdolf ruhig sagen, auch wenn es gelogen ist.

sondern die Bundesregierung auch eng mit ihnen gegen den Terrorismus kooperiere.

Boah, was hab ich losgeprustet. Too much, ganz eindeutig. Aber was ein Gassenhauer!

Lesen Sie die Kommentare beim Focus. Klartext sind die.

Man kann sicherlich sagen, dass Erdogan samt seiner 5. Kolonne in der BRD gruendlich verschissen hat. Das ist gut so, und anhand der weit ueber 400 Kommentare in der WELT ebenso klar wie im Focus klar ablesbar.

Sicher sind das offene Drohungen, daher ist die Remigration der Nichtintegrierbaren unvermeidlich.

Korruption, Mafia, wie nennt man das, was VW da treibt?

Danisch hat durchaus recht:

Ich hab den Beruf verfehlt…

30.1.2017 19:14

Abgetakelte SPD-Verfassungsrichterin hätt ich werden und den nächsten Job nach einem Jahr hinschmeißen sollen: Mehr als 12 Millionen Euro für ein Jahr Arbeit.

Schimpft die SPD nicht immer so auf die Vorstandsgehälter?

Nachtrag: Wenn sie das Gehalt für die nächsten zwei Jahre mitbekommt, heißt das, dass nicht sie gekündigt hat, wie es in der Presse heißt, sondern dass man sie gefeuert haben muss.

Die FAZ schreibt ebenfalls ueber diesen Wahnsinn:

Zusätzlich zu dem, was ihr rechtlich zusteht, soll Hohmann-Dennhardt nicht viel bekommen haben. Die Rede ist aber von einer Rente. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll sie bei bis zu 8000 Euro im Monat liegen. Das Unternehmen kommentierte die Zahlen auf Anfrage nicht und verwies auf den kommenden Geschäftsbericht, in dem die Vorstandsbezüge aufgelistet sein werden. Hohmann-Dennhardt kann mit der hohen Abfindung rechnen, weil ihr neben dem Gehalt für die 13 Monate, die sie in Wolfsburg gearbeitet hat, auch eine Abfindung in Höhe von knapp zwei Jahresgehältern zusteht.

4 Mio Euro pro Jahr, wofuer denn bitte?

Die sind voellig der Realitaet entrueckt, diese VW-Staatskonzernler?

Kommt nicht gut an, diese Verschwendung von Millionen fuer Nichts, die Sache riecht nach Korruption der Automafia.

Man braucht eigentlich nur die Kommentare zu lesen, die Artikel selbst sind ueberall fast identisch.

Hinzu kommt, dass VW Hohmann-Dennhardt eine Entschädigung zugesagt hatte, dass sie vorzeitig bei Daimler ausschied und zu VW gegangen ist. Dabei hatte sie auf Ansprüche gegenüber ihrem früheren Arbeitgeber Daimler verzichtet. Diese Ablöse soll knapp die Hälfte der Summe ausmachen. Hohmann-Dennhardt war zum Januar 2016 von Daimler zu Volkswagen gewechselt. Sie sollte im Vorstand ein Auge darauf haben, dass im Volkwagen-Reich nach dem Abgasskandal eine saubere Unternehmensführung einzieht.

Wieviele Manager sind eigentlich in der BRD bislang verhaftet worden?

Keiner.

Aber in den USA schon:

Irgend etwas stinkt gewaltig.

Die Welt schreibt:

Döss soll im Gegensatz zu Hohmann-Dennhardt eine wichtige Rolle bei den Vergleichsverhandlungen in den USA gespielt haben. Das zeigt sich auch daran, dass die Vereinbarung, mit der VW vor wenigen Tagen Strafzahlungen in Höhe von 4,3 Milliarden Dollar akzeptierte und ein Schuldeingeständnis ablegte, nicht etwa die Unterschrift von Hohmann-Dennhardt trägt, sondern die von Döss. Auch den Rekordvergleich mit amerikanischen Autobesitzern über 15 Milliarden Dollar unterschrieben Döss und Garcia Sanz, nicht Hohmann-Dennhardt.

20 Milliarden Dollar, einfach so weg… wird VW das ueberleben?

Sollte VW das ueberleben? Kann VW das ueberleben?

Warum bekommen die US-Käufer soviel Geld, aber die deutschen nichts?

Der Focus meint, es stinke ganz gewaltig:

Razzien kommen zu spät

Das Problem: Die Razzia bei Winterkorn und Co. kam womöglich viel zu spät. Belastendes Material war nach Medienberichten schon vor Monaten vernichtet worden, wie die Hauptbelastungszeugen in den USA zugegeben hatten.

Inwieweit ein Staatsanwalt überhaupt unbelastet von politischer Einflussnahme in Braunschweig ermitteln kann, obwohl sein oberster Chef im VW-Aufsichtsrat sitzt und das Land, für das er als Staatsanwalt und damit als Beamter arbeitet, 20 Prozent an dem Unternehmen hält, bleibt die große unbeantwortete Frage.

Der Staat soll sich raushalten, bei VW steckt er tief mit drin.

 

Nach eineinhalb Jahren Abgas-Skandal bin ich zu der Auffassung gelangt: Der VW-Konzern hat sich mit den Mächtigen des Landes verbündet, um Kompensationszahlungen an deutsche und europäische Kunden zu verhindern: Verkehrs- und Justizministerium, KBA, Prüforganisationen. Bislang funktionierte auch der Händlerring als Puffer zu den Kunden. Die Staatsanwaltschaft zeigte sich handzahm.

 „BRD GmbH“, hier trifft der Terminus mal zu 😉

Halten wir also die bisherige Bilanz des Abgas-Skandals fest:

  • Konsequenzen für den VW-Konzern in Europa bis dato: Fehlanzeige.
  • Konsequenzen für die verantwortlichen Vorstände bis dato: Fehlanzeige.
  • Konsequenzen für betrogene Kunden: Vielleicht die Einsicht, sich beim nächsten Fahrzeugkauf eine Alternative zu suchen. Bis dahin bleibt nur die Klage vor den Zivilgerichten. Denn außergerichtlich zahlt VW den europäischen Kunden keinen einzigen Cent – anders als in den USA.
Was hat das nun mit der SPD-Verfassungsrichterin zu tun?
Nichts?
Warum bekam die dann 12-15 Mio Euro „Schmerzensgeld“?
Dem Braten ist nicht zu trauen, soviel steht mal fest.

Thomas P. Barnetts Buecher auf deutsch erschienen

Lange hat es gedauert, aber jetzt sind sie uebersetzt worden.

Rein zufaellig sind die Beteiligten hier zu sehen, wie sie ueber das gut 10 Jahre alte Buch reden, und seinem Autor eine Wichtigkeit zumessen, die der nie hatte.

Anstrengend, dem Mann zuzuhoeren (dem mit dem Rapunzel-Bart, nicht so sehr der Transe, LOL)

Wie man aus BLUEPRINT FOR ACTION das DREHBUCH FUER DEN 3. WELTKRIEG dichtet, das ist der normalen Hysterie im Alternativmedienbereich geschuldet?

Herr Vogt, hat die Mischrasse einen IQ von 90, „wie Barnett schreibt“? Oder korrigieren Sie diesem Richard Melisch-Naziquatsch endlich mal, weil davon nichts bei Barnett steht?

Noch ein reisserischer Buchtitel, der schlicht irrefuehrend ist:

Beide Werke wurden vom selben „Leser“ sehr ueberschwenglich rezensiert. Sicher kein Zufall.

„Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente meiner Gegner zur Kenntnis. Doch sollten sie Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten, fordere ich: Tötet sie!“

Nun, diese Manipulation war zu erwarten, sie passt wie Arsch auf Eimer:

anklicken macht groesser…

violence ist mehr als Widerstand, der auch religioes oder an der Wahlurne, in Medien etc friedlich sein kann. violence heisst eindeutig Gewalt.

Schade, aber das war absolut klar:  Sie wuerden tricksen, beim Uebersetzen, fatalist wusste sofort, wo er suchen musste, denn er erkennt seine Schweine am Gang…

Barnett ist nicht wichtig, seine Buecher sind Schnee von Gestern, aber Barnett steht fuer eine ziemlich eklige, zynische Abart des US-Imperialismus. Nichts anderes ist „sein“ Globalismus.

Barnett steht aber auch fuer das totale Versagen deutscher „Alternativer“, die ihn grob verfaelscht verbreiteten, ohne ihn jemals gelesen zu haben, Alternative von Jasinna bis Vogt.

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/?s=barnett

Ein Arschloch ist Barnett ganz sicher, nur dass das klar ist.

WENN Sie den lesen, dann bitte die Originale. Gemauschelte Uebersetzungen, nein danke.

NDR-Intendant Neuffer (SPD): EINWANDERUNG KULTURFREMDER IST LANDNAHME

Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr die BRD nach Links verrutscht ist, und das innerhalb von gerade einmal 30 Jahren.

Heute liest man in der WELT:

Der Verlust des Konservativen ist ein deutsches Phänomen. Nur hierzulande ist das geistige Koordinatensystem so kräftig nach links verschoben, dass alles, was nicht links ist, seitlich herausfällt.

Stimmt, nur in Deutschland hat der eingepruegelte Schuldkult fast ein ganzes Volk genozidbereit gemacht.

Und nein, es ist nicht nur Merkel…

Wie sehr sich die BRD hin zur linksversifften, zur übernahmereifen Gesellschaft entwickelt hat, das kann man anhand dieses Artikels nachvollziehen:

Dringende Leseempfehlung.

Heutzutage würde der Autor eines solchen Artikels umgehend entlassen, gesellschaftlich stigmatisiert und existentiell vernichtet werden:

– „Die reichen Länder werden Minenfelder legen, Todeszäune und Hundelaufgehege bauen. Die DDR wird endlich eine lukrative Exportindustrie in Grenzsicherungssystemen entwickeln können.“

– „In Wirklichkeit handelt es sich bei der Einwanderung kulturfremder Menschen gar nicht um Einwanderung, sondern um eine Art friedlicher Landnahme.“

– „Alles deutet darauf hin, dass solche Wanderungen insgesamt weit mehr Probleme schaffen, als sie lösen – und das nicht nur vorübergehend, sondern über lange geschichtliche Zeiträume.“

– „Andererseits führt die gutgemeinte Integrationspolitik der Bundesrepublik zu oft untragbaren Belastungen für deutsche Kinder und Lehrer.“

– „Politische Auseinandersetzungen radikaler Ausländergruppen, besonders der Türken, führen zu zusätzlichen Krawallen und zur Beeinträchtigung der Sicherheit und des Friedens auf den Straßen und Plätzen unserer Städte. Die Gruppen exportieren die heimischen Konflikte nach Deutschland und tragen sie hier mit aller Rücksichtslosigkeit aus. Sie wenden sich dabei immer stärker und immer radikaler auch gegen die deutsche Polizei.“

– „Die schwerwiegendsten Probleme sind bei den Türken entstanden. Die Verlagerung des türkischen Bevölkerungswachstums in die Bundesrepublik ist ein gemeingefährlicher Unfug.“

– „Die Gefahr, dass alle Integrationsbemühungen völlig illusorisch werden und dass sich zugleich eine Art türkisch-islamisches Subproletariat bildet, liegt auf der Hand.“

– Das bedeutet, dass auch das Asylrecht neu geregelt werden muss. Es ist eine Illusion zu glauben, die Bundesrepublik könne in dieser kritischen Lage [1982!!!] die Grenzen für alle Asylanten der Erde weit offen halten.“

Alles richtig, damals wie heute. Und das von Sozis… lang lang ists her. Helmut Schmidt war da der letzte Patriot.

Auch heute liest man in der WELT (mit Spiegel-Herausgeber Aust, unvorstellbar 1982), dass 2/3 der Wirtschaftsmigranten ohne Papiere kaemen:

Unglaublich, was in Deutschland abgeht. Aber nicht ueberraschend.

Dass islamische Einwanderung schaedlich ist, wenn sie massenhaft stattfindet, das wussten 1982 alle Politiker, alle Bauarbeiter und alle Putzfrauen, sogar die Migranten in diesen Gruppen.

Innerhalb von nur 1 Generation ist dann ein beispielloser Linksruck erfolgt, wie war der moeglich? Jetzt wird fleissig nach Rechts gerudert, sogar Rote und Gruene spielen Sheriff, wollen mehr Ueberwachung, alles nur wegen der anstehenden Wahlen.

Die Kollateralschaeden sind immens. Sehr erfreulich.

Fake News, das nannte man 1982 Wahlversprechen. Und Zeitungsenten. Schlicht Falschmeldungen.

Brief an die Familie des ermordeten polnischen Fahrers

Berlin,den 21.12.2016

Lieber Herr Zurawski,

hiermit möchte ich Ihnen und vor allem der Familie Urban mein tief empfundenes Beileid aussprechen.

Sie haben nicht nur einen fürchterlichen Verlust erlitten, Sie sind in eine Öffentlichkeit gezerrt worden, die nicht immer fair oder rücksichtsvoll mit Ihnen oder Ihrem ermordeten Cousin umgeht und damit neuen, unnötigen Schmerz zufügt.

Ich schreibe Ihnen, weil ich mich schäme, dass unsere Kanzlerin, als sie fünfzehn Stunden nach dem entsetzlichen Anschlag endlich eine Erklärung abgab, Lukasz Urban mit keinem Wort erwähnte. Sie hat sich , so weit ich weiß, auch sonst nicht an die Polen gewandt mit einer Entschuldigung dafür, dass ein polnischer Bürger, der das erste Opfer eines terroristischen Anschlags wurde, stundenlang in den Medien als „Beifahrer“ und damit Mittäter bezeichnet wurde. Selbst als schon feststand, dass er erschossen worden war, wurde das Wort „Beifahrer“ noch benutzt.

Ich schäme mich für diese fatale Berichterstattung und die Kälte unserer Kanzlerin gegenüber Lukasz Urban und Polen. Deshalb möchte ich Ihnen sagen, dass es tausende Deutsche gibt, die das wie ich empfinden. Man hört ihre Stimme nicht in den Mainstream-Medien, aber man kann sie in den zahllosen Kommentaren finden, die diese Menschen auf der Seite der Bundeskanzlerin, der Bundesregierung und den Medien abgeben, sofern die Kommentarspalten nicht abgeschaltet wurden. Seien Sie versichert, dass tausende Menschen in Deutschland an Sie und Ihre Familie denken.

Ich wünsche Ihnen und ihrer Familie viel Kraft die kommenden schrecklichen Tage, das erste Weihnachten ohne Lukasz Urban und hoffe, dass Sie Trost darin finden, dass Herr Urban ein tapferer Mann war, der kämpfend starb. Bitte übermitteln Sie Frau Urban mein Beileid und meine guten Wünsche.

Mit herzlichen Grüßen!

Ihre

Vera Lengsfeld


So geht Anstand. Danke.

Zwölf Tote und keine politischen Konsequenzen


Spendenaufruf für die Frau des ermordeten polnischen Fahrers

——

So geht Anstand ebenfalls.


Alles nur Fake News? Wieder -nach Nizza- gefakter LKW-Terror?

Janich und Eggert analysieren wieder. Eggert auf der Couch liegend.

Hier ist er, der Mindfuck:

Traumpaar ::)

Alles Fake. Immer. Echten Terror gibt es offenbar gar nicht.

Reines Ablenkungsmanoever:

Selbstverstaendlich auch nur gefaked, der russische Botschafter lebt noch. Meinen jedenfalls die „Truther“. Bringen sie als realistische Option. Voellig schmerzbefreit…

.

Etwas anders geht Wisnewski die Sache an: Der LKW ueberrollte keine Opfer:

Wie in Nizza: Alles Fake. False Flag… meint Wisnewski. War am LKW in Nizza nicht ebenfalls kein Blut?

.

Ganzer Anschlag nur ein Ablenkungsmanoever wegen der deutschen Agenten und Offiziere in Aleppo, meint der hier:

In aller Eile zusammengezimmert binnen Tagen, daher so grottig schlechte Ausfuehrung des Berliner Terrors.

Anlass: Ablenkung von den 14 westlichen Offizieren.

.

Ach ja, wenn man Ausweise im Fahrzeug findet, war es kein Bekenntnis, oder gar ein Hinweis, an welche Familie die Terroristen-Belohnung gehen soll, sondern es war False Flag.

.

Lutz Bachmann von Pegida will jetzt doch keinen Informanten in der Berliner Polizei gehabt haben, sondern eine Glaskugel habe er benutzt:

Quellenschutz in Form eines Dementis?

.

Wozu sollen diese Mindfucks gut sein, ausser zur Bewerbung der eigenen Sensationsbuecher, wie es bei Wisnewski der Fall ist?

Ach ja, zur Einwerbung von Geldspenden, betteln tun sie alle.

Waere es nicht angebracht, die Ungereimtheiten der offiziellen Story (besser Stories, sind mehr als eine) aufzuzeigen, anstatt auf Basis von reinem Medienwissen die wildesten Verschwoerungstheorien aufzustellen?

Auslaendische Dienste fuehren Krieg gegen Deuschland, vorneweg die Briten?

Echt jetzt? Warum nicht die Tuerken, oder die Russen? Gar die CIA?

Waere es nicht wichtig, die Verantwortlickeiten innerhalb Deutschlands herauszustellen, und Ruecktritte der Verantwortlichen zu fordern, Gesetzesaenderungen die Laenge der Abschiebehaft betreffend zu fordern ware ebenfalls sinnvoll und noetig.

Das ist aber nicht dieser Leute Job… darum geht es ihnen auch nicht.

Stattdessen gibt es Mindfucks, die voellig frei von Insiderwissen zusammengesponnen werden.

Solchen Muell braucht keiner, er verdummt die Leute, zieht nur Spinner an, aber schreckt die Normalos ab.

Ist etwa genau das der Zweck?

(als dieser Text schon geschrieben war kam die Nachricht, dass der Terrorist in Mailand erschossen worden sei)

Egal. Nur tote Terroristen sind brauchbare Terroristen. War genau so zu erwarten.

Frohe Weihnachten!

Willkommen-Hirngewaschene von Afghane vergewaltigt und ermordet?

Es gibt einige Berichte, aber das hier fehlt: Herkunft, Name und Gutmenschen-Mitgliedschaft.

15253550_1900010383553456_6025034384990262710_n

Es sieht so aus, als sei die Tochter eines hohen EU-Beamten das Opfer der linken Fehlerziehung geworden.

Freiburg: Eltern der ermordeten Maria L. sammelten auf Beerdigung spenden für Flüchtlinge

Es muss für Eltern unfassbar sein: Ihre 19 Jahre junge Tochter Maria L. kehrte nie von einer Studentenparty zurück. Am 18. Oktober wurde ihre Leiche am Fluss Dreisam gefunden. Die Autopsie ergab: Maria wurde zunächst brutal vergewaltigt und danach bewusstlos in den Fluss geworfen. Dort ertrank sie.

Der Täter ist ein 17 Jahre alter afghanischer Asylbewerber

Tragisch. Aber auch irre: Fehlt ebenfalls

166982326-p-1024_768Spenden fuer Bangladesch, ein muslimisches Land, oder aber Spenden fuer die „Fluechtlinge“?

omg…

zwischenablage07Es handelt sich um einen 17 Jahre alten afghanischen Flüchtling, der in einer Familie lebt; er war als sogenannter „unbegleiteter, minderjähriger Flüchtling“ (UMA) 2015 in die südbadische Studentenstadt illegal eingereist.

Na wie alt der wohl wirklich ist?

Die Medizinstudentin Maria L., Tochter eines hohen EU-Beamten, war in der Nacht vom 15. zum 16. Oktober in der Nähe des Schwarzwald-Stadions vergewaltigt und kurze Zeit später im Fluss Dreisam ertrunken aufgefunden worden. Ob sie nach der Vergewaltigung bewusstlos in die Dreisam gestürzt ist oder ob der Mörder sie gewaltsam ertränkte, soll durch weitere Ermittlungen geklärt werden.

Unklar ist, ob sich Opfer und Täter kannten

Was ist nur kaputt im Hirn dieser Gutmenschen?

Der beliebteste Kommentar:

zwischenablage08

Sehr gut, aber es fehlt immer noch der noetige Zorn.

Er fehlt deshalb, weil die FAZ sehr vieles weglaesst.

maria-l-450x600

Der Zorn wird dringend gebraucht. Dieses verkackte Gutmenschentum bringt nur Leid und Unterwerfung, wo Wehrhaftigkeit erforderlich ist.

islam

Teddybaeren am Bahnhof, das war falsch. Wir Natsies haben es Euch gesagt. Von Anfang an.

Trauer muss zu Zorn werden. Furor teutonicus…

zwischenablage09Diese junge Frau konnte es aufgrund der an ihr verbrochenen Hirnwaesche sehr wahrscheinlich nie schaffen.

Sie war fuer die tödlichen Gefahren offenbar nicht sensibilisiert, man hatte ihr die natürlichen Instinkte abtrainiert, welche sie hätten schützen sollen…

Jetzt ist das Gejammer gross:

zwischenablage12Natuerlich schweigt das antideutsche Pack. Was soll es denn sagen?

muddi-merkel

Merkel? Die bekommt ihr Waterloo, mitsamt der versifften CDU.