Archiv der Kategorie: antifagedoens

Kandel, Lügenpresse, Antifa-Stasi und Islamisierungs-Leugner, wer bietet mehr?

Wirklich erstaunlich, was zur Zeit in Dummland passiert.

Zu Kandel ist nachzutragen, dass die Polizei sich gegen die Politik wehrt:

Der Rechtsstaat ist laengst Geschichte, das sollte Herr Wendt wissen.

Politik und Medien vereint gegen die Bürger, linker Terror und Lügenpresse in Kandel

Warum schweigen die Medien?

Weil Malu Chefin des ZDF-Verwaltungsrats ist, und die Regierungspropagandasender antideutsch und linksversifft.

Contra bekam die Malu nur ein wenig:

Das ficht die grossen Volksaustauscher jedoch nicht an…

… es wird sie aber alle aus ihren Ämtern fegen:

Je eher desto besser fuer die Deutschen.

Mit einigen Jahren Verspaetung kommt jetzt sogar beim Danisch an, dass Stasi-Kahanes linksextremer Ginseng die ARD Tagesschau erfolgreich unterwandert hat, lol !!

Die Tagesschau, eine Behauptung und ein Dementi

Hadmut, 27.3.2018 20:20
Also man wird nicht bestreiten können, dass wir in würzigen Zeiten leben.Ein Leser wies mich heute auf eine Webseite bei Anonymousnews.ru hin, auf der behauptet wird, dass der Oberfaktenchecker der Tagesschau, Patrick Gensing, Mitglied der Antifa und Mitarbeiter der Amadeu-Antonio-Stiftung sei, beide bekanntlich linksradikal.Nun, dachte ich mir, das würde allerhand erklären, schließlich hatte ich schon oft den Eindruck, dass deren Faktencheck allein der politischen Stoßrichtung links gegen rechts dient, und dass die Tagesschau sich mit einer gequoteten Radikalfeministin schmückt, die sich in meiner Wertschätzung am untersten Ende bewegt, ist auch nicht neu. Es würde inhaltlich passen.

In meinem Blog habe ich den schon zweimal erwähnt, hier und hier, insofern gibt es einen Leiter der Faktenfinder bei der Tagesschau dieses Namens, aber konkret als Person in Erinnerung geblieben ist der mir nicht. Es deutet aber auf eine gewisse Nähe zwischen Tagesschau und SPD hin.

Die Zeiten sind aber schwierig, und da stellen sich mir natürlich Fragen und kommen Zweifel…

Warum wohl bekaempft BILD Chef Julian Reichelt den Ginseng, lieber naiver Hadmut?

Postfaktische sozialistische Faktenfinder, alles wie in der DDR?

Der Danisch entsetzt mich erneut, der weiss ja fast gar nichts, wo hat der gelebt die letzten sagen wir mal 10 Jahre?

Was soll das?

Der Pressesprecher des NDR antwortete mir:

Sehr geehrter Herr Danisch,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Behauptungen sind falsch. Herr Gensing ist weder Mitglied einer Antifa-Gruppe noch Mitarbeiter der erwähnten Stiftung, die im übrigen als gemeinnützig anerkannt ist.

Freundliche Grüße

Nun, das ist doch mal eine klare Aussage. Er ist weder Mitglied einer Antifa-Gruppe noch Mitarbeiter der Stiftung.

Man könnte das vielleicht für überspezifisch halten, weil nur das Präsens erwähnt wird, ist. Von war sagen sie nichts. Aber er sagt ja auch explizit, die Behauptungen seien falsch. Also schon ein umfassendes Dementi. Da ist nichts und da war nichts.

Damit dürfte die Sache geklärt sein. Wenn es der Norddeutsche Rundfunk als Arbeitgeber schreibt, ist das so verbindlich wie verlässlich.

Ginseng wurde schon immer als Staatsantifa bezeichnet, weil er genau das ist.

Wer es nachlesen mag: http://arbeitskreis-n.su/blog/tag/ginseng/

Aber sehen wir das Positive: Selbst das danische Naivchen beteiligt sich jetzt (mehr aus Versehen?) an der sehr guten BILD-Kampagne zum Abschuss der Kahane-Stasischeixxe bei der Tagesschau.

Der NDR luegt. So what? Das tut er jeden Tag…

Danisch ist vorsichtig, Stichwort Blauer Bote:

Werden am Donnerstag Fake News abgeschafft?

Lügenpresse verklagt Blogger:

Pressemitteilung zum Gerichtsverfahren gegen Bertelsmann

Bertelsmann verklagt Blogger wegen Propagandakritik Der Bertelsmann-Konzern verklagt einen Familienvater im Namen seines Journalisten Marc Drewello. Am 29. März 2018 findet vor dem Hamburger Oberlandesgericht die nächste Runde statt. Bertelsmanns Magazin „Stern“ will per Gerichtsbeschluss Kritik an der bizarren Propagandastory aus dem Syrienkrieg um das kleine Mädchen Bana Alabed verbieten.

Wichtige Entscheidung, hoffentlich verliert dieser Propaganda-Medienkonzern!

Machen wir uns nichts vor: Springer ist genauso schlimm… oder auch der Lügel:

Ist dieses Wahrheitverzerren eigentlich zwanghaft bei „Spiegel“ und Co.?

27. MÄRZ 2018 by 

Erst formulieren sie eine Überschrift so, daß man vermutet, es seien Neonazis gewesen:

20180327 spiegel 2

Das war heute morgen.

Dann faßt die Polizei die mutmaßlichen Täter, der „Spiegel“ vernebelt weiter:

20180327 spiegel 3

20180327 spiegel 4

Nix Neonazi, „Hagalil berichtet:

„Mireille Knoll kannte ihren Mörder, einen 35 jährigen Franko-Maghebiner, seit Kindheitstagen.“

Die Kommentarfunktion hat das Hamburger Lügenblatt natürlich ausgeschaltet.

Es ist wirklich sehr hilfreich, dass sie derart dreist luegen, die GEZ-Propagandasender, die Propagandakonzerne, die Enamags… (ehemalige Nachrichtenmagazine).

Ausserordentlich hilfreich ist das. Und ihr Untergang, der hochgradig verdiente, er ist faellig, und er ist ante portas.

Darauf eine klare 10:

Eine Islamisierung findet nicht statt. Die bilden sich die Rechtsextremen (80% der Deutschen?) nur ein.

Ehrlich, jede neue Bertelsmann-Studie… okay okay, ich hoer ja schon auf… 😉

Postfaktische sozialistische Faktenfinder, alles wie in der DDR?

Vera Lengsfeld beklagt zurecht:

Die Rückkehr der staatlich verordneten Demonstrationen

siehe Kandel. Massive staatliche Propaganda:

Es wird keine Aufarbeitung des Antifa-Skandals von Kandel geben! Vor allem nicht im ZDF. Denn die „rote Aufhetzerin“ ist Chefin der Oberintendanz namens Verwaltungsrat! über dem Lerchenberg. Die rote SA wird mit dem Segen der Malu und ihres nachgeordneten Senders weiter marschieren – in Richtung DDR 2.0.

Wider die Realitaet:

Die Propagandaschweine der Zwangsdemokratiesender wiegeln ab:

Wenn auch über Messerattacken nicht mehr berichtet werden soll, dann hat Deutschland endgültig den Stand der fortschrittlichen DDR erreicht: Es wird nicht mehr über Kriminalität berichtet. Denn die gibt es per Definition und überhaupt im Sozialismus nicht.

Das Berufsethos dieser Arschkriecher in den GEZ-Anstalten ist bemerkenswert krank, quasi ein Outing:

Holla die Waldfee, BILD gegen die Staatspropagandaschweine Ginseng und Genossen? Postfaktisches, linksversifftes Antifagesocks, das entsorgt werden muss?

Wahrheitsministerium Staatspropaganda?

Wie geil ist das denn?

Da reibt man sich staunend die Augen…

Aber vielleicht sind Fakten auch eine kompliziertere Angelegenheit, als es ein einfacher Faktenfinder sich vorstellen kann. Da es durch Faktenfinderei gelungen ist, Angriffe von pauschal „Flüchtlinge“ genannten Einwanderern zu tabuisieren und die Herkunft zu verschleiern, haben sich die Fakten einen neuen Weg an´s Licht gesucht: Messerangriffe sind zum Synonym für Kriminalität durch pauschal „Flüchtlinge“ genannten Einwanderern geworden. Wenn auch über Messerattacken nicht mehr berichtet werden soll, dann hat Deutschland endgültig den Stand der fortschrittlichen DDR erreicht: Es wird nicht mehr über Kriminalität berichtet. Denn die gibt es per Definition und überhaupt im Sozialismus nicht.

Sehr wahr.

Donnerschlag: Barbara John gibt Uwe Tellkamp recht

VON GASTAUTOR DR. WOLFGANG HINTZE

Allen gesinnungsgesteuerten und kleingeistigen Kritikastern von Uwe Tellkamp hat die ehemalige langjährige Ausländerbeauftragte des Berliner Senat, Barbara John, CDU, heute (25.03.2018) im Tagesspiegel eine schallende Ohrfeige verpasst.

Da der Tagesspiegel Johns Text (bisher) nicht online gestellt hat, werde ich sie ausführlich zitieren (kursiv).

LESEN!

Tim Kellner, Expolizist, bringt es gut rueber:

Oder nehmen Sie den Broder:

“Die Leute wissen, dass sie vera.  werden. Und sie wissen, dass sie für ihre Vera… auch die Kosten übernehmen sollen” – Für den Satz könnte ich Sie küssen.

Immer feste druff!!

10.000 € Belohnung: „BRING MIR DEN KOPF VON PSIRAM“

Oha, da werden aber schwere Geschütze aufgefahren:

„Wer eindeutige Beweise dafür erbringt, wer sich hinter dem anonymen Hetzportal Psiram verbirgt, die dazu führen, dass die Betreiber vor Gericht gestellt und verurteilt werden sowie die Plattform vom Netz genommen wird, dem verspreche ich eine Belohnung von mindestens 10.000 Euro.

Warum? Was ist so schlimm an Esowatch, das jetzt Psiram heisst?

Kein leichter Job: In den unten aufgeführten Artikeln finden sich jede Menge Hinweise zu den mutmaßlichen Betreibern und ihren Hintermännern. Bisher hat es allerdings weder ein Ermittlungsverfahren gegeben, noch wurden eindeutige Beweise vorgelegt, wer die Texte verfasst und einstellt, von denen eine große Anzahl eindeutig strafbare Passagen, wie Verleumdung, üble Nachrede, falsche Tatsachenbehauptung u.ä. beinhalten. Nicht nur Privatermittler, auch IT-Spezialisten sind hier gefragt.

Was meint Psiram dazu?

Es faellt auf, dass sich Psiram vor allem daran zu stoeren scheint, dass alternative Sites wie DIE UNBESTECHLICHEN und OPPOSITION24 nicht dem offiziellen Narrativ zu 911, zum menschgemachten Klimawandel etc. folgen.

Psiram ist strikt auf die Wahrheiten der Regierungen verpflichtet, das ist doch ein deutlicher Hinweis darauf, wer dieses Portal betreibt.

Psiram ist offenbar verbandelt mit dem Sonnenstaatland, mit der Skeptikerbewegung, also klar links einzuordnen, Antifa-nah, so wie Ruhrbarone, ARD-Faktenfinder Patrick Gensing, so mainstreamig wie die Wikipedia.

Das sind alles Teile des Linksstaates BRD, und der Feind steht rechts von der rotgruenen Kanzlerin Merkel, umfasst also auch die verbliebenen Konservativen innerhalb der CDU/CSU.

Gutes Video dazu:

Der Politologe Bernd Kallina (ehem. Journalist beim Deutschlandfunk), Christian Jung (Autor von Der Links-Staat) und Petr Bystron (MdB) diskutieren über linke Netzwerke und deren Finanzierung. Die Wege führen tief in die Politik und Medien.

Meiner unmassgeblichen Meinung nach ist Psiram den ganzen Aufwand nicht wert, Psiram ist nicht wichtig. Man sollte seitens der Alternativmedien den Esoscheiss und die Scharlatanerie einfach bleiben lassen.

Alternative Netzwerke sind durch Scharlatanerie und Irrglauben miteinander verwoben

Klare Ansage: Psiram und Genossen liegen nicht voellig falsch, und diskreditieren deshalb sehr erfolgreich, weil die “Opfer“ nicht vom Esomist etc. lassen wollen, aus monetaeren Gruenden.

Nichts ist wirksamer, um die Normalos/Schlafschafe abzuschrecken als Quacksalber-TV, Scharlatanerie und Esoscheiss.

Finger weg! Unterstuetzung nur fuer Nicht-Spinner-Portale.

Psiram, Zensurtube und Wikipedia auslachen, das ist der bessere Weg!

Sehr schoen, ich hab mitgelacht!

„Freie Medien“ als Verbund, aber ganz ohne Linke wie ken fm, NDS & nuoviso?

Danisch ist dabei, Achgut ist dabei, PI-News ist dabei, aber keine Linksmedien, und auch kein Tichys Einblick?

Gegründet auf Initiative von Vera Lengsfeld im Stasi-Museum? Das passt!

Von JOHANNES DANIELS | Historischer Ort – historischer Zeitpunkt – historische Aufgabe: Während am Samstag in Berlin – nicht gerade gentlemanlike – friedlich demonstrierende Frauen von staatsfinanzierten linksextremen Randalierern mit Steinen attackiert und verletzt wurden, trafen sich nicht unweit der „Steinigungsstätte“ die wichtigsten Köpfe der Freien Medien aus Deutschland. Die Tafelrunde des medialen Widerstands – ein Gipfeltreffen von über 20 der wichtigsten unabhängigen Medien der Vernunft.

Sehr interessantes Video zum Frauenmarsch:

Ich war naiv… Ich wollte mir selbst ein Bild vom Frauenmarsch in Berlin verschaffen. Marschieren dort wirklich Nazis mit? Das konnte ich mir eigentlich nicht vorstellen. Ich bekam dort dann wirklich Nazis zu Gesicht. Internazis. Auch Antifa genannt.

Weiter mit dem PI-Text:

Vera Lengsfeld lud ein – und schon der Versammlungsort setzte ein Zeichen: Die ehemalige Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit ist heute ein Museum, das einerseits die unmenschlichen Verbrechen des Sozialismus auf ostdeutschem Boden dokumentiert, andererseits aber auch Anlass zur Hoffnung gibt: durch den Zusammenschluss zunächst einiger weniger mutiger Bürger manifestierte sich die Widerstandsbewegung gegen den alles beherrschenden Staatsapparat, die Staatssicherheit und Gesinnungsdiktatur und brachte so ein ganzes unmenschliches System friedlich zu Fall. Eine der größten demokratischen Heldentaten der Deutschen Geschichte.

Lengsfeld wurde mehrfach von der Stasi inhaftiert. Sie war ein unermüdlicher Dreh- und Angelpunkt der friedlichen Revolution gegen die staatliche Gängelung der DDR-Zersetzungs-Diktatur – als prominente Meinungsführerin wurde sie kurz vor dem Untergang des Regimes von insgesamt 49 inoffiziellen Mitarbeitern observiert.

Wer in der Demokratie schläft, könnte durchaus in einer Diktatur aufwachen – ironischerweise fallen den Besuchern von Erich Fritz „Heiko“ Mielkes Kommandozentrale nicht gerade wenige Parallelen zum heutigen Zustand der Republik ein – gleichgeschaltete Medien, umfassende Staatszensur von kritischen Meinungen – bezeichnenderweise mit Hilfe verdienter Stasi-Mitarbeiter – Observationen, Beschnüffelung, Einschüchterung durch die Justiz, Zersetzung und angewandte Gewalt von Schlägertrupps bis hin zur beruflichen Existenzvernichtung. Zweckentfremdet finanziert durch staatliche Ministerien und Hilfsbehörden – aus Steuergeldern.

Vera Lengsfeld kennt nur zugut das Gefühl, einer Meinungsdiktatur ausgesetzt zu sein und trotzdem dagegen zu kämpfen. Nach Ansicht der ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten und Merkel-Vertrauten ist es im schwarz-rot-grünen Deutschland mittlerweile wieder so weit gekommen und es ist wichtiger denn je, ab jetzt mit vereinten Kräften zu handeln.

Es geht dort noch weiter…  und endet mit:

Zusammen überragen die Zugriffszahlen der FREIEN MEDIEN heute schon die meisten Tageszeitungen und Systempresse-Portale um ein Vielfaches – mit insgesamt über 3 Millionen Zugriffen pro Tag.

Ein guter Tag für die wahrhafte und wehrhafte Demokratie in Deutschland.

Die FREIEN MEDIEN 2018 – Gemeinsam sind wir stark!

Unseren herzlichen Dank an dieser Stelle an Vera Lengsfeld, die nun ein zweites Mal in ihrem Leben für die Freiheit Deutschlands und seiner Bürger eintritt. Danke und Respekt!

Das ist bitter nötig, sich besser zu vernetzen, um den staatlichen und konzernlichen Hirnwäsche-Medien etwas entgegen setzen zu können. Vielleicht wird der Februar 2018 dereinst als Anfang der Revolution bezeichnet werden, als Anfang vom Ende der Nachkriegs-BRD?

Wer weiss das schon… vielleicht ist das auch nur ein Schiss in der Weltgeschichte, weil Danisch und Schrang nicht wirklich zusammen passen…

Bleibt die Frage, warum sämtliche Linksalternativmedien fehlen, nicht nur im Stasimuseum jetzt, sondern generell bei der Verteidigung der deutschen Demokratie samt Gleichberechtigung der Frauen, und bei der Eindämmung der migrantischen Kriminalität.

Weitere Texte gibt es hier:

die lengsfeld ist richtig bissig geworden. sehr schoen.
www.achgut.com/artikel/ein_kleines_gallisches_dorf_in_einer_scheintoten_partei

passt sehr gut: bericht zur frauendemo in berlin
preussischer-anzeiger.de/2018/02/19/kurzer-bericht-demo-gegen-radikalen-islamismus-17-02-2018-berlin-frauen-gegen-gewalt/#

Mich würde das wirklich interessieren, wen Vera Lengsfeld einlud zur Teilnahme, und wer NICHT antwortete bzw. abschlägig. Ob sie LINKE alternative Portale wie nuoviso, Ken Jebsen und Nachdenkseiten nicht einlud, was war mit Hagen Grell?

Hat jemand die Mailverteiler-Listen?

Ende 2018 werden wir ganz andere relevante „freie Medien“ haben, als wir sie Ende 2017 hatten. Die Gewinner stehen an der Seite des deutschen Volkes, der Patrioten, die Loser werden die Linken sein…

Wetten dass… ?

Zigeuner als Moslems, Lügenpresse und die Frauendemo, antideutsche Ruhrbarone?

Man wundert sich wirklich, was in der gerade scheiternden Bunte Republik alles möglich ist…

So fällt sie nun auseinander, die alte Bundesrepublik, dieses für die Ewigkeit gedachte Gebilde, fest gemauert in der Erden, ein Staat, der denen unerschütterlich schien, die in ihm geboren und aufgewachsen waren. Doch nun steht da nur noch die Form, aus Lehm gebrannt, ein Hohlkörper, in dem selbst staatliche Medien von „Krise“ raunen. Was 67 Jahre ein System bildete, das flexibel und stabil zugleich für Wohlstand und ein Gefühl von Freiheit bei seinen Bürgern sorgte, gerät nach einer einzigen kleinen, einsamen Entscheidung einer romantisierenden Staatsfrau, die nicht einmal schriftliche Unterlagen darüber hinterlassen hat, gefährlich ins Wackeln.

Das deutsche Volk wird abgeschafft, es darf (und soll noch mehr… siehe EU-Oettinger…) noch zahlen, wird aber ersetzt.

Warum ist die so?

Das erklärt Dr. Krah, der kennt sie:

http://www.pi-news.net/2018/02/max-krah-afd-warum-ist-merkel-so-wie-sie-ist/

Die „Neudeutschen“ aus Afrika, Asien und anderswo… und wer dagegen ist… NAZI, RECHTER, gegen den die bezahlten Schläger des Systems (Antifa) ebenso eingesetzt werden wie das staatliche Gewaltmonopol.

Offenbar kamen dennoch Leute bis zum Kanzleramt durch:

Wenn das so stimmt, ist es ein schöner Beleg für die Gleichschaltung der Lügenmedien.

Auch gut: Endlich gibt es eine Opposition:

Die AfD MUSS diese Elfmeter nutzen! In Berlin ebenso wie im Reichstag, also im Bund.

Bessere Vorlagen kommen nicht…

oder doch?

Krass, aber sachlich richtig.  Deutsche sind Opfer 2. Klasse.

Maximal. Für Linksradikale, für Antifas, sind Deutsche als Opfer eine Unmöglichkeit:

Das letzte, das widerlichste Geschmeiss in ganz Deutschland:

Mitbegründer und Autor der Ruhrbarone ist David Schraven, Gesellschafter und Geschäftsführer des „Recherchebüros correctiv“, wir hatten berichtet. Ausgerechnet dieses Büro hat sich Anfang 2017 erfolgreich bei Facebook angedient, um dort Fake-News und Hate Speech zu melden bzw. zu „korrigieren“. Hate Speecher melden also Hate Speech.

Widerlich. Einfach nur abartig.

Faschisten. Es sind dieselben Faschisten wie damals. Heute nennt man sie Antifa… aber es ist derselbe Geist.

Siehe ganz oben: diese BRD ist am Scheitern, sie hat sich irgendwie überlebt, meint jedenfalls PPQ. Und könnte richtig liegen.

Pack wird zum Helden stilisiert, Opfer 1. Klasse, ein Arschloch ersten Ranges, stramm antideutsch, passt bestens zur Springerpresse:

Diesen PKK-Verehrer und Erdogankritiker hassen die Deutschtürken ebenso wie die Deutschen es tun.

Sehr erfreulich.

Was bleibt? Fake News, noch mehr als bisher, Zersetzung gegen die Alternativen Medien, noch stärker?

Gruppenvergewaltiger, die als DEUTSCHE in der Statistik laufen, aber Zigeuner sind?

Oder sind es doch Moslems, wie hier behauptet wird?

Der Kampf um die Deutungshoheit wird härter, man muss aufpassen, was man liked oder teilt, Facebook ist wirklich die grösste Verblödungs- und Manipulationsmaschine aller Zeiten.

Es kommen bewegte Zeiten. So oder so.

„Altparteien wählen, Deutschland quälen“  scheint passender zu sein.

Ob der FAZ-Redakteur recht hat:

“Der ARD-Film “Aufbruch ins Ungewisse” hatte schwache Zuschauerzahlen, nur 3,08 Mio. Seher – offenbar sind die Leute nicht so blöd, wie die Produzenten und Staatsfernsehoberen glauben.”

Made my day! Mehr davon bitte!

Unter seinem ersten Tweet konkretisiert der “FAZ”-Autor noch einmal. Die Öffentlich-Rechtlichen seien zu “staatsnah”, die “Zwangsabgabe” für sie problematisch – beides sollte abgeschafft werden.

Alles richtig. Sehr gut.

Grünlinke gegen Frauenmarsch, Antifa prügelt für Merkel, Volkslehrer im Dresdner Kessel?

Man muss da wirklich an die NSU-Nebenklageanwältin Wierig denken:

„Nicht nur in diesem Prozess, sondern in ganz Deutschland gilt zweierlei Recht: Meinungsfreiheit für die moralisch überlegene Multikulti-Vegan-Impfverweigerungsfraktion, Redeverbot für die Rechten.“

Was heutzutage alles „rechts“ sein soll, das ist der 
Wahnsinn:

Wir haben das Schema „Frau, die nicht kuscht, wird mit Steinen beworfen” recht zügig kulturell über- und in unseren Sozialkanon aufgenommen. Die Integration läuft, wir integrieren uns doch sehr gut in den Islam.

Bin gespannt, was die Grünen als nächstes bringen. Auspeitschung? Burka? Oder doch die volle Steinigung?

Wie auch immer. Immerhin wissen wir jetzt: Feminismus und Frauenrechte sind relativ, und Moral kommt immer paarweise vor.

Nachtrag: Hier steht auch noch was dazu. Früher hätte man jeden gelyncht, der sich Frauen in den Weg stellt, heute machen die Grünen das selbst.

RAF-Opa Ströbele, kein MdB mehr, aber…

Die AfD verteidigt die Verfassung und die Rechte der Frauen, während Linke, Grüne und SPD (?) dem frauenunterdrückenden Islam huldigen?

Indonesien debattiert über die Todesstrafe für Homosexuelle; vorehelicher Sex soll strafbar werden – das hat Folgen weit über das Land hinaus.

Oder wie jetzt? 

Die FAZ schreibt, laut Nicolaus Fest:

„Für al­le to­le­rant ge­sinn­ten Men­schen, de­nen an der li­be­ra­len De­mo­kra­tie et­was liegt, soll­ten die Ent­wick­lun­gen im größ­ten mus­li­mi­schen Land der Er­de ein Warn­ruf sein. Denn In­do­ne­si­en ist kein Ein­zel­fall, son­dern nur ein be­son­ders dra­ma­ti­sches Bei­spiel für den Sie­ges­zug des Is­la­mis­mus im Is­lam. Wenn von der deut­schen Re­gie­rung nichts Ent­schei­den­des ge­tan wird, dürf­ten die in Deutsch­land le­ben­den Mus­li­me von die­sem all­ge­mei­nen Trend be­ein­flusst wer­den. So gut wie al­le Ima­me, re­li­giö­sen Un­ter­wei­sungs­tex­te, und das meis­te Geld für Mo­sche­en und Re­li­gi­ons­schu­len so­wie­so, kom­men ja nicht aus Deutsch­land selbst, son­dern aus der is­la­mi­schen Welt.“

Wunderbar, sowas brauchen wir in Europa auch… der Richter war jeden falls dort. Klasse!

.

Ob es wohl in Hamburg weiter geht heute Abend mit der Merkel muss weg – Demo?

Vera Lengsfeld: Die Antifa prügelt für Merkel

Heute haben wir das Phänomen, dass eine einst staatsferne, militante Truppe, die im Laufe der Jahre mit immer mehr Steuergeldern gefüttert wurde, nicht mal mehr ermahnt werden muss, für dieses Geld etwas zu liefern. Nein, die Antifanten machen sich im eigenen Auftrag staatsfromm daran, die Regierungspolitik unserer Kanzlerin mit schlagkräftigsten Mitteln zu verteidigen. Merkel muss keine Stasi mehr in Marsch setzen, die Antifa hat übernommen.

Das sind bittere, aber durchaus wahre Sätze einer Bürgerrechtlerin. Man versucht mit aller Gewalt, die Deutungshoheit des Systems zu verteidigen: Medienpropaganda und Gewalt gegen Andersdenkende, 2 Seiten derselben Medaille.

.

Ihn hier hat man ganz besonders auf dem Kieker: Den „Volkslehrer“ Nicolai Nerling, der gerade durch die alternativen Medienportale tingelte, und der gern provoziert. Mancher hält ihn für einen Provocateur…

Nerling war gerade in Dresden, dem Bombenterror von 1945 zum Gedenken, ein ganz schwieriges Ding, denn deutsche Opfer sind Opfer 2. Klasse. Das wusste Nerling bereits aus Berlin, wo er die Gedenkfeier Ende 2017 des LKW-Terrors Amis Amri dokumentiert hatte. Aber Dresden ist noch ein paar Nummern schwieriger.

Vor allem wenn da Alt rights (echte Nazis) auflaufen:

Ob das ein und dieselbe Versammlung wie die vom Nerling war?

Nach dem Ende, das von den Versammlungsteilnehmern mit wütenden Beschimpfungen gegen die Polizei quittiert wurde, ging der Stress für die Polizei noch weiter. Erst versuchte Ittner selbst vergeblich eine Eilversammlung anzuzeigen, danach lief eine Gruppe von 81 Personen rund um den selbsternannten „Volkslehrer“ Nikolai N. entgegen der Anweisung der Beamten in Richtung Neumarkt. An der Schloßstraße wurde die Gruppe gestoppt. Jeder Teilnehmer erhielt ein Aufenthaltsverbot für die Innenstadt. Zudem wurde gegen sie ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Sächsische Versammlungsgesetz eingeleitet. Anschließend beruhige sich die Lage.

Dazu wird es wohl noch ein Video geben.

Es hat wohl wenig Zweck, mit einer Hand voll Leuten gegen die linke Deutungshoheit anzurennen, oder?

Am Postplatz selbst demonstrierten ebenfalls einige Hundert Menschen mit Dresden Nazifrei und der AG 13. Februar gegen den rechten Aufmarsch. Hier nahmen unter anderem TU-Rektor Hans Müller-Steinhagen, Finanzbürgermeister Peter Lames (SPD) und Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) teil. Angezeigt hate die Versammlung der AG 13. Februar SPD-Stadtrat Christian Avenarius. Hier sorgte die „Banda Internationale“ für Musik, Störungen waren hier zunächst keine bekannt.Rund 730 Beamte der sächsischen Polizei waren im Einsatz.

.

Nach Frauenmarsch ist klar: Grüne und Antifa beherrschen Berlin – doch wie lange noch?

Nicht nur die Grünen, sondern alles links von der AfD… nicht nur Berlin, sondern auch Hamburg und Dresden. Und jede andere Stadt ebenso.

Berliner Frauenmarsch: Jetzt ist es offiziell – die Demokratie ist am Ende

Sieht es wirklich so trostlos aus?

Nur mit Polizeieskorte ist es überhaupt möglich zum Demonstrationszug dazu zu stoßen.

‚Allahu Akbar‘ kreischende Antifas behindern den Zug daran weiterzuziehen.

Die Polizisten: „es ist politisch nicht gewollt, dass diese Demonstration weiterziehen kann.“ „Was glauben Sie wie schnell hier geräumt worden wäre, wenn die Gegendemonstranten nicht Linke sondern Rechte gewesen wären.“

Ein Land, das für seine Bürger nicht mehr das Recht zur freien Meinungsäußerung und Demonstration durchsetzen kann, hat fertig. Armes Deutschland

Haben die Polizisten das wirklich gesagt?
.

Es sollen 500 Teilnehmer der Frauendemo gewesen sein. Wieviele es wirklich waren, die an der Demo teilnehmen wollten, wird man nie erfahren. Von verschiedenen Seiten wurde bekannt, dass die Polizei Demonstranten nicht zum Sammelpunkt am Halleschen Tor durchgelassen hat. David Berger und Imad Karim, die auf der Eröffnungsveranstaltung sprechen sollten, kamen nur durch Zufall durch die Sperrkette.

Hinter den von der Polizei aufgestellten Sperrgittern randalierte und grölte die Antifa. Erst als sich David Berger und Imad Karim als Schwuler und Eingewanderter zu erkennen gaben, wurden die Antifanten kurzzeitig still.

Für die Welt sind Imad und David Rechte, weil sie auf die Einhaltung rechtsstaatlicher Normen bestehen. Sie sprechen für die schweigende Mehrheit, die es wegen der alltäglichen Repressalien noch nicht wagt, offen ihre Stimme zu erheben. Aber wenn die Blattmacher von Welt sich die Kommentare unter ihrem peinlichen Beitrag ansehen würden, könnten sie nur zu einem Schluss kommen: Sie schreiben konsequent an der Mehrheitsmeinung ihrer Leser, die keine Gesinnungsdiktaur wollen, vorbei. Das kann nicht lange gut gehen.

Das kann noch sehr lange „gut gehen“, denn die Deutschen sind das obrigheitshörige Spiesservolk par Excellence.
Hoffentlich irre ich mich, und Vera Lengsfeld behält recht.

Linksterror für (!!) Merkel, Autismus als Staatsräson, Volksparteien im Suicide Mode?

Terror von Links in Hamburg:

Livestream: Angriff auf Haus von Uta Ogilvie – Haus beschmiert – Mit Oliver Flesch
www.facebook.com/events/180648206031000/
merkel muss weg-demo wird von der antifa bekaempft?

Weitere Infos hier: https://philosophia-perennis.com/2018/02/12/antifa-oviglie/

Die Terroristen bekannten sich:

Unter der anscheinend zeitnah wieder gelöschten Seite de.indymedia.org/node/17866 stand:

HH – Heute knallt’s

von: anonym am: 12.02.2018 – 13:55

Wir haben vergangene Nacht dem Ehepaar Oglivie einen Besuch abgestattet.

Wir haben ihre beiden Firmenautos tiefergelegt und bleibende Spuren an der Fassade hinterlassen.

Uta Oglivie ist die Anmelderin der heutigen rechten Demo am Jungfernstieg. Durch ihre Anmeldungen fühlen sich Rechte aus verschiedenen Ströumungen dazu ermutigt, wieder in Hamburg auf die Straße zu gehen und hinter der Parole „Merkel muss weg“ gegen Geflüchtete zu hetzen.

Antifa heißt Angriff

Freiheit für Nero und alle politischen Gefangenen
Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/595/linksterror-vom-lsu?page=35#ixzz56x5hJjq5

Der Staatsschutz wird da aufräumen müssen, von Roter Flora bis zur Hafenstrasse, Problem: Die linksversiffte Republik schützt ihre Schlägertruppen…

„Merkels Hunde“… nennen sich Antifa… nett. wirklich nett.

Die Zensur schreitet voran, nicht nur bei Facebook, Twitter und Youtube, sondern auch im realen Leben. Unfassbar:

Sulzbach. Die Polizei ermittelt gegen den Betreiber eines Motivwagens beim gestrigen Dudweiler Fastnachtsumzug. Ein Bild des Wagens, das auf Facebook kursiert, zeigt einen Badezuber, aus dem bärtige Puppen mit Turbanen ragen. Auf dem Zuber steht: „Die Wanne ist voll“ – eine Umwandlung des Ausspruchs „Das Boot ist voll“, den Gegnern des Flüchtlingszuzugs verwenden. Da das Motiv den Verdacht der Fremdenfeindlichkeit erfülle, sei auch der Staatsschutz der Polizei eingeschaltet worden. „Wir nehmen die Sache sehr ernst“, sagte ein Polizeisprecher der SZ. Ob und wenn ja welcher Straftatbestand vorliege, müssten die laufenden Ermittlungen zeigen. Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/user/1/recent#ixzz56x7574iW

Das ist eine Ungeheuerlichkeit, was erlauben Staatsschutz? Drecksladen, elender, noch nie was von Meinungsfreiheit gehört?

Merksatz: Die Feinde des Grundgesetzes sitzen in der Regierung, und sie sind es, welche Verfassungsschutz und Staatsschutz die Befehle zur Verfolgung Andersdenkender geben!

Alles klar? Der Fisch stinkt IMMER vom Kopfe her…

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/motivwagen-stellt-vermutlich-keine-straftat-dar_aid-7258096

… und die Menschen erkennen das, immer mehr…

Merkel entsorgen oder mit der SPD zusammen Kleinparteien werden, diese Dilemmas der Verräterparteien gefallen mir. Linkssiff und Linksgrünsiff betreiben wenigstens keinen Etikettenschwindel, die CDU jedoch ist links und täuscht an, sie sei rechts, konservativ, stünde für Werte wie Familie etc… nichts davon stimmt, weder bei Mutti noch beim Eunuch…

Im Eifer des Gefechts passiert schon mal ein Lapsus, hier der link zum tweet, aber die Richtung passt. Hier ebenfalls:

Wer das gelesen hat, der weiss diese schönen Comics bei journalistenwatch gleich viel besser zu würdigen: Ohne Scherz, die Autistin ist wirklich so drauf, völlig der Realität entrückt.

Ist das geil? Das ZDF und Merkel haben nichts mehr mit der Realität gemeinsam: Merkel lädt sich selber ein(!!), und das Regierungsfernsehen sagt zu Beginn und am Schluss, „danke dass sie unserer Einladung gefolgt sind“.

sowas kannste Dir nicht ausdenken, das glaubt dir keiner… ist aber wahr!

Irre, das ist nur noch krank. Autismus im Endstadium?

Zu schön! https://www.journalistenwatch.com/2018/02/12/berlin-direkt-die-alte-weisse-frau-und-die-macht/

Und so werden sie die CDU verschrotten, den Kanzlerwahlverein seit Adenauers Zeiten, eine Partei der Fremdherrschaft… ganz alleine können die das, wir leben in spannenden Zeiten!

Hüstel…

2 Legislaturperioden reichen, USA, du hast es besser… Adenauer, Kohl und Merkel, jeweils 8 Jahre, okay, aber alles darüber hinaus ist Krampf… und verhindert mutige Reformen in der wissentlich letzten Regierungsamtszeit…

Das muss geändert werden. Die Fassadendemokratie BRD muss endlich eine echte Demokratie werden, mit Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild, ohne diese GEZ-Propagandasender, und mit einer unabhängigen Justiz!

Weg mit den verfassungsfeindlichen Geheimdiensten, die fremden Herren zu gehorchen scheinen. (so wie Merkel und das ganze System? Stammt gar Maas‘ Zensurgesetz aus einer US-Anwaltskanzlei?)

Wie ging es denn nun aus in Hamburg mit der Demo? Matthias Matussek war dort:

Uta Olgivie erzählt, dass sie mit ihrem Vater Spießruten gelaufen ist, als antifaschistische Kampfeinheiten sie und ihren alten Vater mit dem Plakat entdeckt haben. „Merkel muss weg“ – ganz klar, eine Naziparole. Dann sind sie geflohen.
Während wir dort stehen, in Höhe des Nivea-Flaship-Stores, reicht einer die Schlagzeile der Hamburger Morgenpost herum. Da steht tatsächlich, gewaltsüchtig, gewaltinhalierend, gewaltschlürfend: „Knallt es heute in Hamburg? 300 Linke demonstrieren friedlich – Rechte starten bald.“

Das ist deutsche Realität: Eine Frau ist mit der Regierung unzufrieden und protestiert, indem sie ein Schild hochhält. Dann kommen die linken Schlägertrupps, die über verschiedene Gegen-rechts-Töpfe von verschiedenen Ministerien subventioniert werden, mit Kapuzen und krawallsüchtiger Dummheit im stieren Blick. Dazu die Zeile des Boulevardblattes „MoPo“, das tatsächlich die Frechheit besitzt, von „friedlichen Linken“ und „Rechten“ bzw. „Neo-Nazis“ zu texten.

Das alles gleichzeitig wie in einem kubistischen Bild von Picasso, Türme aus Bedeutungen und Zeichen, nichts passt zusammen, jedes Bauteil rennt mit der eigenen Wahrheit davon.

Wenn ich es nicht selber erlebt hätte, würde ich es nicht glauben. Die ganze Sache ist so schamlos verdreht, so offen gelogen, dass das ehrwürdige Wort von der Lügenpresse hier zu kurz greift. Das geht schon in Richtung Anstiftung zur Gewalt.
Wir unterhalten uns. Was sich da entlädt, frage ich den Psychotherapeuten? „Wo jetzt? Da hinten?“ Er deutet in Richtung Gegröle.

„Da würde ich sagen, die sind auf dem Entwicklungsstand von Vierjährigen stehengeblieben.“

„Aber sie sorgen dafür, dass die halbe Stadt abgeriegelt wird, sie haben Macht“.

Der Therapeut nickt. Was nützen solche Diagnosen. „Mein Kollege Maaz hat das ja sehr gut beschrieben, aber da hört ja keiner hin.“

Tatsächlich spüre ich deutlicher als je zuvor, wie sich eine ideologische Folie über die Wirklichkeit gelegt hat, unverrutschbar. Die „Neonazis“ sind keine, genausowenig wie die prügelbereiten „Antifaschisten“ tatsächlich welche sind, und der Protest einer Dame aus dem Umland gegen die Regierung ist alles andere als rechts.

Warum lügt das Boulevardblatt so offenkundig, so schamlos? Was treibt die Redakteure? Was ist der Lohn für die Verdrehungen? Die Bestätigung des eigenen Weltbildes? Ein Schulterklopfen vom Ressortleiter? Und welches geschlossene Weltbild hat der?

Ich unterhalte mich mit dem Bauern aus Mecklenburg, der hier in Hamburg arbeitet. Tasächlich scheint es so, dass uns die im Osten eines voraus haben: ein Sensorium für das Falsche. „Wir haben das viel früher gemerkt“, sagt der Bauer, „weil wir trainiert sind im Umgang mit der Lüge durch Regierung und Presse.“

Der Anwalt nickt versonnen vor sich hin und zupft seinen Seidenschal zurecht.

Auch die Besetzung der SPD-Zentrale in Hamburg war kein Thema für die Medien?

Auch der Überfall auf die SPD-Zentrale wird in den Medien tatsächlich weitgehend verschwiegen:

Brüllkonzerte von jenseits der Polizeikette. Die Antifa hat mobil gemacht. Kurz vorher, so ist zu hören, haben die Aktivisten das SPD-Haus am Berliner Tor gestürmt und ein Banner aufgehängt mit dem Spruch: „Blut an euren Händen.“ Das ist keine Fiktion, das ist Realität, die mir ein Polizeisprecher bestätigt.

Es waren aber 11 Kurden, laut Focus. Inzwischen ein kurdisches Gewohnheitsrecht, schon der einst selbstmordgefährdete Hamburger Asylant, PKK-Funktionär und nachmalige Schutzgelderpresser Sadik Baydas

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/595/linksterror-vom-lsu#ixzz572QoQ6t0

Warum kümmert sich der Staatsschutz nicht endlich um die Linksterroristen der Antifa? Hamburg, Berlin, Leipzig… es wird den Staat BRD zerreissen, die Deutschen werden sich wehren gegen diesen Linksstaat, der ihr Feind ist. Kann ganz schnell gehen… siehe DDR 1989…

Der linksversiffte Staatsfunk und seine Antifas: Antideutscher Dreck allerorten

Einen richtig schönen Rundumschlag gegen die linksversifften GEZ Medien von Anne Will bis Tagesschau, gegen die MSM-Medien wie Springer, spiegel und Alpenprawda und deren Schreibhuren vom linken Rand gibt es hier:

50 Minuten beste Aufklärung über Ginseng, Speit, Röpke und andere eher unwichtige SPON-Antifas, sogar der 68er Opa Christian Pfeiffer von der SPD Niedersachsen (Gesundbeter von Ausländerkriminalität seit 30 Jahren) kommt vor, und wie der ganze antideutsche Linkssiff zusammen gluckt und sich gegenseitig protegiert, immer brav und immer devot, nützlich für Liz Mohn, Friede Springer, für NATO und das linke Altparteien-Konglomerat der Einheits-Blockparteien , da hat sich der katholische Papsttreue richtig viel Mühe gegeben.

Röpke wurde ja sogar Bundestagsgutachterin für den NSU Bundestagsausschuss, dem bekanntlich nichts zu peinlich war… die CDU ist bekanntlich eine Linkspartei, und Merkel die beste SPD-grüne Kanzlerin aller Zeiten.

Falsches Bild… Mist.

Quelle: PI-News

Jetzt aber!

Schon besser!

Aber sicher doch! Die antideutsche, selbsthassende Kanzlerin.
Nie hat ein Regierungschef das deutsche Volk dermassen verraten…

Stimmt das? Wäre ja schön. Wobei Pöbelralle ja eher in die Geschlossene gehört…

Atlantikbrücken-Merz soll es jetzt richten? 

Ehrlich?

Haben Sie das Video konzentriert angeschaut?

Der linksspackige Ginseng bekommt sogar von Linken contra, das ist sehr sehr aufschlussreich, sowas gab es vor 2 Jahren noch nicht.

Fein gemacht, das Video. Steckt viel Arbeit drin, das Ergebnis ist sehr gut. Hat sich gelohnt.

Typischer Tagesschau-Bullshit auch hier:

So verarscht man Leute: Was Gabriel beklagt hat NULL KOMMA NULL mit dem Erklärbär der Tagesschau darunter zu tun. Ginseng, du Vollhonk, warst du das schon wieder?

Siehe auch hier:  http://arbeitskreis-n.su/blog/tag/ginseng/

Merksatz:

Die Tagesschau, ja das ganze Zwangsdemokratiefernsehen lügt immer. Jeden Tag. Sie verdreht die Fakten, und sie propagandiert die Leute. Sie macht das immer im Dienst der Mächtigen, und immer gegen die Interessen der Deutschen.

Diese ZDF-Presstituierte ist kein Einzelfall:

David Berger, 100 Punkte! GEZ abschaffen, Pensionen zusammenstreichen, Stasi in die Produktion 🙂

Lügenpresse… (Quelle: Aktuelle jF)

Die ganze Verlogenheit der Propagandamedien vorgeführt am „Frauen,Wehrt Euch-Projekt“ #120 DB

Ganz ganz wichtig, was da gerade passiert, und wie sehr die GEZ-Regierungspropaganda das Ganze zu verleumden versucht:

 

Sehr sehr gutes Video!

Warum die Tagesschau lügt?

Na weil deren Antifas dafür bezahlt werden, für ihre Antifapropaganda gegen das deutsche Volk, und weil sie im Selbsthass gefangen sind. Schaut doch nur mal, wer da verleumdet!

Richtig, der Herr Ginseng, der sich für keine Staatsschutzlüge zum NSU zu schade war.

Man muss seine Schweine am Gang erkennen, LOL!

 

Völlig richtig, was die Frauen da beklagen:

„Die Täter lauern überall“, heißt es weiter, ob im Park oder auf dem Weg von der Arbeit. „Wir sind nicht sicher, weil Ihr uns nicht schützt, weil Ihr Euch weigert, unsere Grenzen zu sichern.“ Die Frauen klagen an: „Wir stehen bald einer Mehrheit von jungen Männern aus archaischen, frauenfeindlichen Gesellschaften gegenüber.“ Und: „Ihr habt uns geopfert.“ Daher beginne nun der „Widerstand“ mit dem Namen 120 Dezibel. Dies sei die Lautstärke eines handelsüblichen Taschenalarms, den viele europäische Frauen mittlerweile mit sich trügen, und der „wahre Aufschrei“ in Europa.

Weiter so, nicht locker lassen, die Mehrheit der Deutschen steht hinter Euch, auch wenn viele einfach nur zu feige sind, sich zu bekennen… NOCH sind sie zu feige, aber es werden immer mehr, die Mut fassen!

Haltet durch! Wir gewinnen!

Sogar im Kommentarbereich der Tagesschau, wo fleissigst zensiert wird, fällt das Urteil über diese Antifa-Staatspropaganda ziemlich mies aus. Da lacht das Herz!

Richtig geiles Video. Der Wind dreht sich, sogar der Gauckler und der Merkel-Boy Steini machen schon auf Wendehals…

… wie eklig, nur am eigenen Machtverhalt interessiert, und jederzeit bereit, ihre nicht vorhandenen Werte zu wechseln…

Weg mit diesen „Eliten“ mit der Selbstbedienungsmentalität! Das System BRD muss weg. 

https://www.zvab.com/buch-suchen/titel/das-system/autor/arnim/

Frauen, wehrt Euch! Männer, schützt eure Frauen gegen die Barbaren!

 

Entlarvt die Lügenmedien, lacht sie aus!

„Ginseng in die Produktion“, kennt das noch wer, aus dem Jahr 1989, „Stasi in die Produktion“?

Alle haben Angst vor Richard Gutjahr? Keine Solidarität mit Compact und Wisnewski?

Ausser dem Blogger Hadmut Danisch, der sehr verklausuliert ohne Ross und Reiter zu nennen „Juristenbashing“ betrieb, war es sehr ruhig an der Medienfront, als die Compact-Homepage von Richard Gutjahr bzw. auf Betreiben seines Anwalts Markus Kompa (Heise Autor) gepfändet wurde.

Das hat mich überrascht, dieses Fehlen von Gegenwehr und Solidarität, eben weil die Linksversifften derart auf die Kacke hauten:

Was ist ekliger als Netzpolitik.org? Wenig. Wirklich wenig…

Heise, okay, ebenfalls ziemlich weit linksaussen angesiedelt, und es war ein Heise-Autor, der da kräftig bei der Zensur half?

Ja so sind sie, die hehren Verteidiger der Meinungsfreiheit… wenn es gegen die „Richtigen“ geht, gegen „rechtsradikale Magazine“, dabei ist doch Elsässer eher Nationalbolschewist als rechts, da bleibt nichts über vom Eintreten für Andersdenkende und deren Meinungsfreiheit?

fatalist hat seine Schweine immer schon am Gang erkannt:

Frei linksdrehend: Ken FM interviewt Heise-Knaller Markus Kompa

Ja, ihr wolltet wieder einmal nicht hören, gelle?

Ein Nichtssager, ein Laberer, ein Verwirrer, einfach zu durchschauen, wenn man selber denken kann:

Markus Kompa im RT Deutsch-Interview: Was steckt hinter dem Krieg der Geheimdienste?

Und dieser Linksanwalt hat also mit dem Richard Gutjahr von der ARD, das ist der mit der „Mossadtussi“ Einat Wilf, zuerst das Buch vom Gerhard Wisnewski platt gemacht, und danach die Homepage von Compact pfänden lassen?

en.wikipedia.org/wiki/Einat_Wilf

Einat Wilf (Hebrew: עינת וילף‎, born 11 December 1970) is an Israeli politician who served as a member of the Knesset for Independence and the Labor Party.

She completed her military service as an Intelligence Officer in Unit 8200[1] with the rank of Lieutenant.[2]

Wilf is married to German journalist and television personality Richard Gutjahr. She gave birth to their son in 2010.[3]

Wilf describes herself as a Zionist and an atheist

Was für nette Leute 🙂

Achgut, was sonst? Zionisten aller Länder vereinigt euch 🙂

Einat Wilf: Palästinenser sind selbst schuld an ihrem Elend

War klar, oder nicht?

Was schreibt denn nun Compact selbst dazu?

Der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss erging vom Amtsgericht Potsdam auf Antrag des Journalisten Richard Gutjahr. Dieser wollte durch diese drastische Maßnahme in einem nicht rechtskräftigen Verfahren Kosten eintreiben, zu denen COMPACT erstinstanzlich in einer einstweiligen Verfügung verurteilt worden war, ein Betrag von etwa 1.400 Euro. Bevor ich auf den inhaltlichen Hintergrund des Streits eingehe, möge man sich die Unverhältnismäßigkeit des Vorgehens vor Augen halten: Zur Eintreibung eines kaum vierstelligen Betrages wird die Konfiskation einer Webseite zugelassen, die die Existenz eines Unternehmens mit über 20 Mitarbeitern sichert. Und: Die Kosten aus der einstweiligen Verfügung werden mit drakonischen Mitteln eingetrieben, obwohl weder über die einstweilige Verfügung noch über das Hauptsacheverfahren eine rechtskräftige Entscheidung vorliegt. Das Tüpfelchen aufs i: Es gab noch nicht einmal eine Zahlungsaufforderung an COMPACT – stattdessen gleich der Pfändungsvorstoß. Damit ist ganz offensichtlich: Hier geht es nicht um die Begleichung von Kosten, sondern um Existenzvernichtung.

Man muss sich auch immer vergegenwärtigen, dass COMPACT dem Begehr der einstweiligen Verfügung durch die Löschung bestimmter Online-Artikel in kürzester Frist, bereits im März 2017, nachgekommen ist. Offen war nur noch die Zahlung der entsprechenden Kosten, die Gutjahr im übrigen auch wieder an uns zurückzahlen müsste, falls er in diesem Rechtsstreit unterliegen sollte….

Ich appelliere auch an die Journalisten aus den etablierten Medien: Wo bleibt Ihr Protest? Wie tief sind einige von Ihnen gesunken, wenn Sie jetzt auf den Pfändungsvorstoß gegen COMPACT mit klammheimlicher Freude reagieren? Was ist aus der Pressefreiheit geworden, wenn mit solchen Methoden gegen die „vierte Gewalt im Staat“ vorgegangen wird? Wie würden Sie reagieren, wenn so in Russland gegen oppositionelle Stimmen vorgegangen würde? Dabei ist das Ende der Unzumutbarkeiten noch gar nicht erreicht: Gutjahr wird auf netzpolitik.org mit den Worten zitiert: „Ich habe mir mit großem Interesse das Mobiliar der Compact-Villa im letzten SPIEGEL angesehen. Es gab dort aber nichts, was mich interessiert hätte. Also haben wir uns für die Domain entschieden.“ Muss ich beim nächsten Streitfall damit rechnen, dass Vollstreckungsbeamte in meinem Haus einreiten und Computer, Möbel, Elektronik konfiszieren? Kann man unter einem solchen Damoklesschwert als Journalist noch seiner Aufgabe nachgehen?

Was den Kern des Streits angeht, behauptet der etablierte Branchendienst Meedia: „In Artikeln über Gutjahr hatte COMPACT nahegelegt, er habe beim Terroranschlag in Nizza wie auch beim Amoklauf im Olympia-Einkaufszentrum in München über Vorwissen verfügt.“ Diese Behauptung ist falsch und Gegenstand des anhängigen Rechtsstreits. Wir hatten überhaupt nichts „nahegelegt“, sondern lediglich über das Vorgehen Gutjahrs gegen den Buchautor Gerhard Wisnewski und den Kopp-Verlag berichtet, die in dem Jahrbuch „verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017“ Fragen zu den Vorgängen gestellt hatten und deswegen vor den Kadi gezerrt worden waren. Wenn schon das nicht mehr möglich ist, ist die Pressefreiheit Makulatur und der Rechtsstaat geschreddert.

COMPACT hat mittlerweile den fälligen Kostenbescheid beglichen, damit ist die Rechtsgrundlage für den Pfändungsbeschluss entfallen – sonst hätte es sein können, dass Sie diesen Text gar nicht mehr unter compact-online.de hätten lesen können. Auf die Forderung unserer Anwältin, die Vollstreckung umgehend einzustellen, hat die Gegenseite allerdings bis dato nicht reagiert, weswegen wir die Lage immer noch als kritisch einschätzen.

Deshalb große Bitte an die Kollegen aus den alternativen Medien: Bitte verbreitet diesen Angriff auf die Pressefreiheit über Eure Kanäle. Was jetzt COMPACT passiert ist, kann morgen Euch treffen – und Medien, die nur online präsent sind, würden dadurch auch noch ungleich härter getroffen als COMPACT, das immerhin noch über seine gedruckten Ausgaben in der Öffentlichkeit präsent ist.

www.compact-online.de/gericht-laesst-pfaendung-von-compact-webseite-zu-ein-schwerer-angriff-auf-die-pressefreiheit/

Wisnewskis Buch griff die Wahrscheinlichkeits-Berechnungen von Statistik-Papst Prof. Dr. Dr. hc Oliver Janich auf, demnach man von Vorwissen ausgehen müsse, wenn ein Journalist (und dann noch mit Mossad-Ehefrau, lach) bei 2 Terroranschlägen vor Ort sei, nämlich einmal in Nizza, als der LKW 80 Menschen tötete, da filmte Gutjahr von seinem Hotel aus diesen LKW, und ein paar Wochen später, als der in München lebende Gutjahr ratzfatz beim Iraner-Amoklauf in München am Ort des Geschehens war.

Prof. Dr. Janich (und auch ein gewisser Frank Langer) meinten, das könne nicht mit rechten Dingen zugehen, dem schloss sich auch Gerhard Wisnewski an, während schlichte Gemüter -wie fatalist, mal so als Beispiel- es kein bisschen abnormal fanden, wenn ein Münchner sehr schnell bei einem in München stattfindenen Amoklauf ist, zumal wenn seine Tochter (Tamina Stoll, wenn ich das richtig erinnere) wohl die Massenflucht aus dem Einkaufzentrum von der nahen Wohnung der Oma beobachtete.

Da ist nichts Ungewöhnliches dran, da wurde wieder einmal kräftig aufgeblasen, um aus einer Mücke einen Elefanten zu zaubern.

„Vorwissen“ also wenn überhaupt nur in Nizza bei der Wahl des Hotels an der Promenade, da wo dann der LKW die Leute umnietete. Und da ist dann ZUFALL die weitaus wahrscheinlichere Variante.

Und danach fragen, Vorwissen als Verdacht in den Raum stellen, das darf ein Deutscher nicht bei Zionisten? Nur bei Biodeutschen, die sind ja eh alles Nazis und in immerwährender Schuld gefangen?

Aber nicht bei Nachrichtendienst-Ex-Offizieren wie Einat Wilf oder deren Ehemännern von der ARD?

Kann die Auschwitz-Nachfahren-Jüdin Angela Merkel uns retten?

Mal Hagen Grell fragen 🙂

Egal, die Solidarität bei Danisch war da:

Eingriffe in die Pressefreiheit vermag ich nicht zu erkennen.

Deshalb gibt es Blogs wie meines, denn ich vermag sie zu erkennen.

Denn es ist nicht nur naheliegend, sondern bei Beobachtung der politische Praxis geradezu hochwarscheinlich, dass etwa politische Gegner der Redaktion oder der Gläubiger selbst die Domain erwerben, den MX-Record verändern und damit alle Mail auf ihre Server umleiten, um beispielsweise Informanten zu identifizieren.

Das muss man sich klarmachen. Gerade gestern habe ich wieder eine Rundmail von Netzwerk Recherche bekommen, in der es darum ging, dass Journalisten sich über Eingriffe in das Pressegeheimnis durch den Bundesnachrichtendienst beklagen und zu Aktionen auffordern, während sich hier ein Journalist (!) an der Domain und damit auch am E-Mail-Eingang einer Redaktion vergreift. Und ich werde mir große Mühe geben, das Journalisten bei jeder Gelegenheit vorzuhalten, das sollen die so schnell nicht vergessen.

Nun sind die Kumpels von Elsässer ja eher bei PI-News zu finden, Stürzi und Else sind ja immer ganz dicke, aber bei PI-News war gar nichts zum Zensureklat gegen Compact zu finden.

Na nu, was ist denn da los? Hat das was damit zu tun, dass die Gegner der Pressefreiheit Auserwählte sind? Hat Stürzi da Beisshemmung?

Bei journalistenwatch, beim Berger, nirgendwo irgendwelche Solidaritätsadressen? Oder hab ich mich da getäuscht? Was übersehen?

Wo ist denn der empörte Beitrag von der jungen Freiheit, gibt es den gar nicht?

Ebbe auch bei der Sezession. Waren nicht Else und Kubitscheck dicke Kameraden im Kampf gegen die Linken?

Ja ja, die feigen Rechten… wollen Mainstream werden, oder woran liegt’s?

Ausnahme: Martin Sellner!

Die Ausnahme… woran liegt es, dass die Rechten so feige sind, so wenig solidarisch, und wo ist eigentlich die AfD, die Compact wie kein anderes Medium gefördert hat?

Ziemlich schwach, was da kam. eigentlich kam gar nichts. Mehr Schiss als Vaterlandsliebe bei den Rechten?

Wie schrieb Elsässer doch so passend?

Deshalb große Bitte an die Kollegen aus den alternativen Medien: Bitte verbreitet diesen Angriff auf die Pressefreiheit über Eure Kanäle. Was jetzt COMPACT passiert ist, kann morgen Euch treffen – und Medien, die nur online präsent sind, würden dadurch auch noch ungleich härter getroffen als COMPACT, das immerhin noch über seine gedruckten Ausgaben in der Öffentlichkeit präsent ist.

Da hat er wohl auf Sand gebaut… da kam (fast) nichts.

Herzlich, Ihr Jürgen Elsässer

P.S. Wir stehen in dem Rechtsstreit mit Herrn Gutjahr im Schulterschluss mit den anderen Beklagten, dem Kopp-Verlag und seinem Autor Gerhard Wisnewski. Wisnewskis Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen, dessen Ausgabe 2017 von Gutjahr zunächst attackiert wurde, liegt ganz aktuell in der Ausgabe 2018 vor.

Ohne Werbung, selbst im tiefsten Elend, ohne Spendenaufrufe und ohne Werbung kann er nicht. Marketinggenie Elsässer demaskiert seine Zensurjammerei selber, durch diese penetrante Art der Bettelei?

Sie erhalten dieses wichtige Aufklärungsbuch als Gratis-Prämie, wenn Sie jetzt COMPACT abonnieren: mut-zum-abo.de. (Achtung: Das Angebot läuft nur bis 15. Februar.)

Vielleicht spielte das durchaus eine Rolle. Alles nur Show? Sind Danisch und Sellner drauf hereingefallen? Haben die anderen Neurechten das Theater einfach nur schneller durchschaut?

Ist das alles gar nicht schlimm, was da geschah? War da was? Oder ist alles okay mit der Pressefreiheit Andersdenkender?

Einer hat Anstand, Daniel Neun von Radio Utopie:

Die vielen Seiten der Gutjahr-Elsässer Medaille

Der Journalist Richard Gutjahr und sein Anwalt Markus Kompa haben mit der Domain-Pfändung eines gegnerischen Verlages einen für die Demokratie und Pressefreiheit gefährlichen Präzedenzfall geschaffen. Dabei scheinen den Allermeisten die Hintergründe nicht vollumfänglich klar zu sein.

LESEN! GANZ!

Richard Gutjahr und sein Anwalt Markus Kompa haben, aus welchen Motiven heraus auch immer, einen für die Demokratie und Pressefreiheit gefährlichen Präzdenzfall geschaffen.

Und kommt uns nicht mit „wir wissen ja nicht was wir tun“.

Da könnte ja jeder kommen.

Wo ist eigentlich Ken Jebsen, der hat doch ebenso wie Hagen Grell Werbevideos für Gerhard Wisnewskis Bücher gemacht, die Gutjahr vom Markt nehmen liess, wenigstens eines davon?

Offensichtlich ja… man hat andere wichtigere Probleme…

Unvergessen: Jebsen, der iranische Jude. Vielleicht liegt es ja daran 🙂