Markus Kompa im RT Deutsch-Interview: Was steckt hinter dem Krieg der Geheimdienste?

Der Dauerautor bei Heise.de, Rechtsanwalt Markus Kompa, sprach mit RT deutsch gut 30 Minuten lang, und heraus kam null komma null Relevantes:

Auf Heise.de vergeht fast keine Woche ohne Kompa-Artikel, die allermeisten von erschreckender Naivität gezeichnet.

kompaGelacht werden darf über die beiden neuesten Ergüsse, Schmidt-Eenbohm zum “wahren Grund” für die Kaltstellung des BND-Präsidenten Schindler, und über die “sensationelle Erkenntnis”, dass sich die Ermittlungen im Netzpolitik-Gedöns gegen Mitglieder des Parl. Kontrollgremiums richteten. Gegen wen denn auch sonst bitte?

Wow, das war zwar schon letzten Sommer klar, als die Netzpolitik-Spendenaufruf-Sau durch das Dorf gehypt wurde, aber jetzt hat Kompa es erst verstanden, weil Staatsantifa Patrick Gensing es “sensationell ermittelt hat”?

Wer sich dieses RT deutsch-Interview anschaut, der sieht eine schöne Frau, einen Laberheini, und einen völlig falschen Titel, der mit dem Inhalt des substanzlosen und Fakten-armen Geseier rein gar nichts zu tun hat.

kompa2

Insider-Infos werden angekündigt, finden jedoch nicht statt:

Brauchen wir eigentlich noch Geheimdienste? Der Rechtsanwalt Journalist und Buchautor Markus Kompa sieht die Arbeit der Dienste äußerst kritisch. Statt auf klassische Ermittlungsarbeit setzen Geheimdienste immer mehr auf Massenüberwachung, wodurch mehr Probleme geschaffen als gelöst werden. Auch Kompas neuer Kriminalroman „Das Netzwerk“ beleuchtet das Thema. Im Gespräch mit Jasmin Kosubek verrät er einige „Insider“-Infos über die Geheimdienste und ihre Mitarbeiter. Das Interview in voller Länge.

Die zur Schau gestellte Naivität ist lustig. Eher tragikomisch, aber durchaus erheiternd.

Wir erfahren, dass es keine äusserlichen Erkennungszeichen bei Geheimdienstmitarbeitern gibt, und dass diese Leute sich mit ihren Informanten in Hotels oder Gaststätten treffen.

Wow, wer hätte das gedacht? Die erkennt man nicht? Ach!

Wir erfahren, dass der Spitzellohn nicht auf das Konto überwiesen wird, sondern in bar gezahlt wird.

Sensationelle Insider-Info!

“Hat ein V-Mann auch gesetzlichen Urlaub?”…

Wie hält man solche weibliche Blödheit nur aus? 3 Minuten Interview, und man bekommt Lachanfälle…

Der Standard sei, dass VS-Beamte ihre Quellen in Hotelzimmern treffen…

Falsch, der Standardtreff sind Restaurants. Temme traf seine V-Leute in Gaststätten, Tino Brandts Wiessner-Treffs in Coburg fanden in Restuarants statt… usw.

Wie kommunizieren V-Leute mit ihren V-Mann-Führern?

Dzu mag Kompa nichts sagen, weil er sich nicht wegen Landesverrates strafbar machen möchte, er habe da Insider-Wissen…

Lächerlich, die kommunizieren vorwiegend persönlich miteinander, und mittels Telefonen. Legendierten Telefonen, wenn es gut läuft, mit VS-Handys, wenn es schlecht läuft, siehe Piatto… “Was ist mit dem Bums?”…

Treffen werden ganz normal am Telefon verabredet, und PGP-Mails falls nötig dürfte es auch geben, was hat das mit Landesverrat zu tun? Hatte Temme ein Cryptohandy? Hatten seine V-Leute Cryptohandys? Nein, hatten sie nicht… die telefonierten über ganz normale ungesicherte Telefonleitungen. Solange man da nichts Wichtiges bespricht…

Telefonierten Temmes Kollegen mit Temme nach dessen “Auffliegen” über gesicherte Kommunikationsleitungen?

Nein, die Polizei schnitt alles mit, das wurde gross und breit öffentlich behandelt: “Wenn ich weiss, dass da sowas geplant ist, dann fahre ich dort nicht vorbei” , soll Hess gegenüber Temme gescherzt haben… und die Polizei schnitt mit…

Laberheini trifft dumme Schöne… erschreckendes Kindergarten-Niveau bei Heise.de und RT deutsch.

Es wurden schon vor Jahrzehnten umfangreiche Listen von BND-Arschkrautfresser-Journalisten veröffentlicht, es gab die BND-Abhöraffäre mit Schäfer-Gutachten und Untersuchungsauschüssen, die Lenkung der Massenmedien ist eine der Hauptaufgaben der Geheimdienste, weltweit. Infos gegen gefällige Berichterstattung… da schwurbelt Kompa merkwürdig drum herum…

Wo bleibt das Positive?

Nun, Kompa sagt klar und deutlich, dass die Geheimdienste keine eigene Politik machen, sondern der jeweiligen Regierung unterstellt sind. Geheimdienste arbeiten auf Anweisung.

Sicherlich gab es historisch gesehen auch Oppositions-Geheimdienstgruppen wie damals zugunsten der CDU gegen die SPD-Ostpolitik, das erwähnt Kompa, jedoch ohne Ross und Reiter zu nennen, Namen die doch längst in Büchern stehen, bei Stefanie Waske etc, hier im Blog zu finden.

Der Infogehalt dieser 31 Minuten Interview bleibt erschreckend dünn. Vertane Zeit…

Einen Lacher zum Schluss:

Kompa: “In den 50er Jahren gab es eine intensive Zusammenarbeit zwischen BND und dem spiegel… das hat dann auch aufgehört in den 60ern…

ALLE Leitmedien sind von Geheimdienst-Lakaien durchsetzt, Heute mehr denn jemals zuvor…

Kompa macht es sichtlich Spass, das Naivchen von RT deutsch zu verarschen. Absolut nachvollziehbar, oder etwa nicht?

Dafür 100 Punkte.

80 Pounds mager, AIDS, und irre im Kopf? Prince im purple rain

Selbst wenn man unter 1.60 m klein ist, sind 80 lbs Gewicht (0.45 kg/lbs) entschieden zu wenig. Das wären unter 40 kg Körpergewicht.

Dazu noch tablettenabhängig, und religiös derart verwirrt, dass man eine AIDS-Behandlung ablehnt?

prince aids

Trotz riesigem Vermögen irgendwie ein unendlich armer Mensch?

Acting on a request from the star’s sister Tyka Nelson, a judge in Carver County, Minnesota, named Bremer Trust as special administrator to handle Prince’s estate, which is estimated at hundreds of millions of dollars.

Prince’s sister asked for the bank to be appointed, saying it dealt with the singer’s affairs for years.

Was bliebe da noch von “wegen Geheimwissen umgebracht und schnell eingeäschert”  übrig?

Nichts.

Darum sollte man sich auch hüten, vorschnell irgendwelche wilden VTs aufzustellen, wie es die Truther immer wieder tun, absolut lernresistent…

Wie wollen die ihre  wichtigen Themen dem Publikum rüberbringen, wenn sie sich selbst jeglicher Seriösität berauben?

lügenpresse_vorwurf

Wissen ist Macht, nichts Wissen macht auch nichts, Hauptsache laut und vorschnell sein, denn Dumme gibt es mehr als genug…

Der Alliierte Kontrollrat hat den Demolohn auf 45 Euro/Stunde zu erhöhen empfohlen

Seite 91:

demosoldSolche -zugegeben guten- Scherze reichen aus, um als Belege durchzugehen. Allierter Kontrollrat, Antifa-Ministerium, ja Herrschaftszeiten, geht es noch?

Zwischenablage15Jetzt wissen Sie, woher der Link in Zeile 1 stammt. Sehr lustig, was die Jusos so an Scherzen drauf haben, aber mehr auch nicht…

Die 48 Busse der bezahlten Antifa gibt es auch bei der taz:

tazNette Scherze, die wohl von der Realität ablenken sollen:

Eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Christian Tischner im Thüringer Landtag förderte zutage, dass die Antifa und zahlreiche andere linksextreme Gruppierungen mit Steuergeldern zu Demos fahren. Seit 2011 seien diesen Gruppen in 46(!) Fällen Busfahrten bezahlt worden, damit sie als Gegendemonstranten zu konservativen Veranstaltungen aufmarschieren konnten. Dies erklärte die thüringische Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, Birgit Klaubert, frank und frei im Erfurter Landtag.

Die »Reisegruppe Antifa« wurde finanziert aus dem »Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit«. Wird einem allein schon beim Lesen des Progammtitels schlecht, so erst recht, wenn man weiß, dass das Programm aus Steuergeldern gespeist wird.

Warum überhaupt linksfaschistische Gegendemos genehmigt werden? Von denen dann massive Gewalt und Einschüchterung ausgeht?

Weil es im Sinne des Systems liegt, keine freie nichtlinke Demonstration zuzulassen, auf der ungestört nichtlinke Meinungen artikuliert werden.

Das ist gelebte Demokratie in Gesinnungsstaaten, gehört also zur BRD denknotwendig dazu. Ändert sich jedoch gerade… sehr erfreulich!

Prince wurde eingeäschert, ratzfatz, obwohl die Todesursache unklar sei, meint Oliver Janich

Das sei so ähnlich gelaufen wie bei der Seebestattung Osama bin Ladens auf einem US-Flugzeugträger. Nach der Autopsie von Prince seien jegliche weiteren Expertisen so verunmöglicht worden.

War Martin Bormann der Stellvertreter Hitlers? Nein, er war der Chef der Reichskanzlei, eine DNA-Analyse fand 1998 statt, eindeutiges Ergebnis, Bormann überlebte demnach NICHT, Herr Janich… das “vielleicht spannendste Kapitel im Janich Buch” dürfte eher arm an Fakten sein, dafür jedoch jede Menge Fabuliertes enthalten. Das ist halt so bei hochintelligenten Journalisten, deren Bücher von Professoren gelobt werden.

Ist eine ratzfatz-Seebestattung von Osama bin Laden ein Indiz für Vertuschung?

FOCUS Online: Die USA haben Osama bin Laden auf See bestattet. Ist das im Einklang mit der islamischen Tradition?

Jamal Malik: Eine Seebestattung im Islam ist unüblich. Verstorbene müssen an Land beigesetzt werden. Eine Ausnahme ist es, wenn jemand auf See stirbt und die Leiche anfangen könnte, zu verwesen, bevor man an Land kommt. In diesem Fall wäre es zulässig, einen Körper über Bord zu geben. Die Möglichkeit, einen an Land gestorbenen Körper zur Bestattung auf See zu bringen, existiert meines Erachtens nicht. Da sind sich alle vier großen sunnitischen Rechtsschulen einig.

Ja, schon eher… wobei man natürlich auch im Fall bin Laden die Frage nach Obduktions-Asservaten stellen muss, aber in diesem Fall ist Mauschelei durchaus im Bereich des Möglichen. Eben weil zu erwarten gewesen wäre, dass die USA den toten Osama präsentieren, samt DNA-Gutachten und Fotos. Haben sie aber nicht.
Wichtig ist in diesem Zusammenhang “Osama und 9/11” vor allem der Hinweis darauf, dass mutmasslich gefakte Osama-Bekennervideos auftauchten, während die Truther stets darauf hinwiesen, dass der O-Ton Osamas das Gegenteil beinhalte, nämlich dass Osama sich zwar über die 9/11 Anschläge freute, selbst jedoch nichts damit zu tun gehabt habe. ObL wurde nicht wegen 9/11 gesucht, sondern wegen der Botschaftsbomben 1998 in Afrika und wegen der USS Cole…
Wäre auch wichtig gewesen dies zu erwähnen, wenn man sich über Prince 1998er 9/11-Prophezeiung auslässt!
Diese Video-Schnellschüsse sind suboptimal, was die eigene Glaubwürdigkeit angeht… sie wirken so, als seien sie nicht gründlich durchdacht…
Da man ja aber stets hilfsbereit ist… und fehlende Denkprozesse anregen möchte 😉
Zwischenablage05

“Die Trolle bitte fleissig trollen, damit ich euch schnell sperren kann für diesen Kanal” (Janich ganz am Ende im Video). Etwas mimosenhaft, der Olli. Gefolgschaft ist Trumpf, Kritik wird als Majestätsbeleidigung oder Gotteslästerung empfunden…

.

2 Tage nach der Autopsie sei Prince eingeäschert worden, und wenn es später Zweifel an den Autopsieergebnissen gäbe, dann könne man nichts mehr überprüfen. Die Einäscherung sei ein starkes Indiz dafür, dass da etwas vertuscht werden solle.

Nicht unbedingt, denn Janich weiss nicht, ob Teile des Körpers asserviert wurden. Das ist nicht unüblich…

welt-corelliDort liest man ganz unten:

welt-corelli2Prince war ein A-Promi, daher sollte man davon ausgehen, dass es bei ihm vergleichbar gehandhabt wurde wie bei Corelli.

Noch immer ist rätselhaft, woran der Sänger am 21. April gestorben ist. Angeblich wurde Prince sechs Tage vor seinem Tod mit einer Überdosis des Schmerzmittels „Percocet“ behandelt. Am Freitag wurde Prince obduziert, das Ergebnis der Untersuchung soll erst in einigen Wochen vorliegen.

https://twitter.com/MidwestMedExam/status/723579513129439232

Das ist normal. Die bereits erfolgte Einäscherung spricht sogar eher dafür, dass Asservate (Leichenteile) aufbewahrt werden, mindestens solange bis das Ergebnis feststeht. Nieren, Magen(samt Inhalt), Haare etc.

Zwischenablage08

Zumindest sollte man das in Erwägung ziehen, und nicht voraussetzen, dass bei Prince Sektion keine Asservate gezogen wurden, die weitere Untersuchungen ermöglichen.

Viel interessanter ist da der Fall Florian Heilig, wo der OSTA nach ca. 8 Stunden das Todesermittlungsverfahren abbrach, und die Analysen des Mageninhalts (Aussage des Gerichtsmediziners: Tödlicher Medikamentencocktail)  unvollständig blieb, denn “zusätzlich” habe sich Florian Heilig auch noch selbst verbrannt… und er wurde ohne Zustimmung der Familie eingeäschert!

Das “mysteriöse Zeugensterben”, Corelli ist einer von mindestens 5 toten Zeugen im Zusammenhang mit NSU, speziell mit dem Komplex Polizistenmord Heilbronn, das beschäftigt Janich bislang nicht.

Ist das zu nah, weil es in Deutschland stattfindet? Zu gefährlich, sowas spart man besser aus? Wie es Gerhard Wisnewski auch tut? Und Nuoviso, Ken FM, Michael Vogt, und wie sie alle heissen?

Warum ist das so? Je weiter weg, desto besser, weil ungefährlicher?

Erst einmal sollte Oliver Janich für sich ganz intern klären, welche Rolle Osama bin Laden bei 9/11 spielte. Ausgehend von dieser Klarheitsbildung im Hirnlappen sollte Janich dann die 1998er Prophezeiung (so die denn echt ist) bewerten, und davon ausgehend dann sich eine fundierte Meinung bilden, ob der 18 Jahre später verstorbene Prince “deshalb” umgebracht wurde. Und eine Vertuschungseinäscherung erfolgte, ohne Asservate zu sichern. Stimmt das so überhaupt?

Wie gesagt, das ist Ansichtssache, denn die Bewertung enthält zwangsläufig sehr viele Unbekannte.

Meiner Ansicht nach sind die Indizienketten grob unlogisch, es wird da zuviel miteinander vermischt, was man bei gründlichem Nachdenken nicht hätte vermischen dürfen. Es bleibt daher Stückwerk, Nebel statt Klarheit, und das Ganze mit einem marktschreierischen Beigeschmack.

Prince sagte 9/11 voraus und wurde deshalb umgebracht, meint Oliver Janich

1998 bereits:

Angeblich hat Prince 1998 von Osama bin Laden und von Bombe und von 2001 gekrächzt:

prince24 Sekunden:

.

Wie war das 1998 mit Al Quaida und Osama bin Laden?

The 1998 United States embassy bombings were attacks that occurred on 7 August 1998, in which over 200 people were killed in nearly simultaneous truck bomb explosions in two East African cities, one at the United States Embassy in Dar es Salaam, Tanzania, the other at the United States Embassy in Nairobi, Kenya.[1]

The attacks, which were linked to local members of the Egyptian Islamic Jihad, brought Osama bin Laden and Ayman al-Zawahiri—and their terrorist organization al-Qaeda—to the attention of the American public for the first time, and resulted in the Federal Bureau of Investigation (FBI) placing bin Laden on its ten most-wanted fugitives list.  https://en.wikipedia.org/wiki/1998_United_States_embassy_bombings

Wann genau fand das Konzert von Prince 1998 statt? Vor oder nach den Botschaftsbomben, die man Osama bin Laden zuschrieb?

Eine Bombe im WTC-Tower gab es bereits vorher:

The 1993 World Trade Center bombing was the first terrorist attack on the World Trade Center, carried out on February 26, 1993, when a truck bomb was detonated below the North Tower of the World Trade Center in New York City. The 1,336 pounds (606 kg) urea nitratehydrogen gas enhanced device[1] was intended to send the North Tower (Tower 1) crashing into the South Tower (Tower 2), bringing both towers down and killing tens of thousands of people.[2][3] It failed to do so but killed six people and injured more than a thousand.[4]

The attack was planned by a group of terrorists including Ramzi Yousef, Mahmud Abouhalima, Mohammad Salameh, Nidal A. Ayyad, Abdul Rahman Yasin and Ahmed Ajaj. They received financing from Khaled Sheikh Mohammed, Yousef’s uncle.  https://en.wikipedia.org/wiki/1993_World_Trade_Center_bombing

Finanziert damals von einem Al Quaida-Mann, der sich auch das Szenario 2001 mit den 4 entführten Flugzeugen ausgedacht haben soll:

He was identified as “the principal architect of the 9/11 attacks” by the 9/11 Commission Report.

Sheikh Mohammed was a member of Osama bin Laden‘s al-Qaeda organization, leading al-Qaeda’s propaganda operations from around 1999 until late 2001. He confessed to FBI and CIA agents to a role in many of the most significant terrorist plots over the last twenty years, but the enhanced interrogation techniques used for high-value terror suspects, which a Senate Report in 2014 called brutal and ineffective, have put his confessions into question.[9]

https://en.wikipedia.org/wiki/Khalid_Sheikh_Mohammed

Osama bin Laden hatte mit der Bombe 1993 im WTC und mit den 4 Flugzeugen 2001 wohl eher wenig bis gar nichts zu tun. Scheich Mohammeds Rolle ist unklar, zu 1993 passt er besser als zu 2001. Der Islam hatte wie immer nix mit nix zu tun.

Und Prince? Hat der 1998 von einer Bombe im WTC gesungen, die 2001 explodieren solle, und die käme von Osama bin Laden?

Wurde Prince jetzt deshalb aus dem Weg geräumt, wie Janich anzunehmen scheint?

Ohne Wasser und ohne Laptop mit deutscher Tastatur sitzend auf den Phillippinen mit lahmem Internet, regt der sich herrlich auf:

Rettet den Tag… man sollte unbedingt taeglich mehrfach intensiv lachen.

Janich hilft dabei, ob mit Hut oder ohne.

Da die 3 Türme in New York wohl nicht aufgrund 2er Jets einstürzten, und weil es eher keinen Passagierjet-Einschlag im Pentagon gab, dafür aber ein Loch ohne Flugzeug drin in Shanksville, hat Osama bin Laden damit eher nichts zu tun, folglich kann auch Prince kaum wegen Insider-Vorwissen von 1998 im Jahr 2016  hingemordet worden sein.

Aber auch das ist Ansichtsache. Nichts Genaues weiss man nicht, wird man wohl auch aus den 28 gesperrten Seiten nicht erfahren.

Ob man sich als Journalist mit den beiden hier verlinkten Videos glaubhafter macht oder aber zum Gespött, auch das ist Ansichtssache.

 

 

“Deutsche und Türken können niemals Freunde werden” (Serdar Somunchu)

Ja wenn das denn so ist… dann müssen sie halt zurück in die Türkei gehen, und ihrem Lideri Erdowahn huldigen…

Zwischenablage16Betrifft nicht alle, aber sicher viele:

“Deutsche und Türken können niemals Freunde werden”, schreibt er. Allenfalls seien sie Stiefgeschwister.

Der wahre Vater der Türken, auch in Deutschland, sei der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan

Diese Nichtdeutschen, Nichtintegrierbaren, Parallelgesellschaftler mit deutschfeindlicher Loyalität sollen zurück gehen ins Land ihrer Väter. Ist besser für sie, und erst Recht besser für uns.

. “So lange etwa die Bücher von Thilo Sarrazin Bestseller bleiben, wird eine Annäherung der Deutschtürken an ihre deutsche Identität schwierig bleiben”, meint er.

Sehr lobenswert, dass Sarrazins klare Analyse der Nichtintegration von Muslimen dazu beiträgt, die Fronten zu klären.

Die Kommentare in der WELT sind deutlich. Gut, dass die AfD  die Islamisierung endlich als Problem zu benennen wagt.

Wahnsinn, alle heimschicken:

Zwischenablage17Die Saudischen Moscheen allesamt sofort, schliessen, diese besonders kranke Form der religiösen Behinderung…

Wie sehr sich Merkel hat erpressen lassen, das kann man hier lesen:

Zwischenablage18Welchen Satz?

Erst als ein Journalist nachfragt, wie die Türkei darauf reagieren würde, wenn die Visapflicht für türkische Bürger nicht zum 1. Juni fallen sollte, deutet sich der nächste mögliche Konflikt an. Merkel verweist auf einen Bericht, den die EU-Kommission dazu Anfang Mai vorlegen will.

Und dann sagt Davutoglu inmitten vieler Worte über gegenseitiges Vertrauen und gute Zusammenarbeit einen entscheidenden Satz: “Dann steht für uns das Rückführungsabkommen zur Debatte.”

Noch Fragen? Europa mit Merkel vorneweg hat sich nach Strich und Faden abzocken lassen.

Die nächste Einwanderungswelle aus der Türkei steht schon bevor, Kurden und Türken, und ihren tödlichen Konflikt werden sie auch in Deutschland austragen. Ob Erdowahn “seine” nach Millionen zählende ungeliebte kurdische Minderheit nach Deutschland vertreiben wird?

Schönen Dank auch, na wenigstens zerbricht dann endlich diese Drecks-EU. Wird Zeit…

Wie der Staat sich lächerlich macht und zur Selbstjustiz animiert

Wenn ein Staat wegen Silvesterknallern auf ein Flüchtlingsheim die GSG 9 ruft, um 8 “Rechtsterroristen” einzusperren, derselbe Staat den Staatsschutz einschaltet, weil Schweinekoteletts auf der Fensterbank eines Wohnheimes gefunden werden, und derselbe Staat einen 18-jährigen Asylbetrüger 30 Autos demolieren lässt ohne ihn einzusperren, dann fordert dieser Staat die Bürger und die Polizei zur Selbstjustiz auf.

Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

abdul1

abdul

Warum wird der Neger nicht in Abschiebehaft genommen und in den nächsten Flieger gesetzt? Er hat sein Schutzrecht verwirkt, so er jemals eines hatte. Dieses Pack aus Burkina Faso, wer braucht das hierzulande?

Wie kann es angehen, dass diese Richterin nicht aus dem Amt entfernt wird? Mit Schimpf und Schande (und ohne Pension) davonjagen!

Berlin ist ein stinkendes Dreckloch, so wie fast jede andere ehemals deutsche Grossstadt auch. Danke Merkel.

Schönen Sonntag.

NSU wurde bei der Antifa in Leipzig gesichtet – Polizei lächelt Strafanzeige weg

Was ist weiss, kann jederzeit platzen, und wird von der Antifa verwendet?

Richtig, der NSU.

antifa1Man nehme einen mutmasslich mit Steuermitteln gesponserten Bus…

antifa2… diesen Bus schreibe man LEGIDA zu.

Und schon hat man LEGIDA mit NSU-Ballon.

So fälscht man (nicht nur) in sozialen Netzwerken.

So sind sie halt, die Linken.

Und irgendwelche Dummen finden sie auch immer, hier konkret eine dumme Migrantin, aber mit moralisch gefestigtem Standpunkt und der daraus resultierenden Empörung.

Die Polizei weigerte sich, eine NSU-Ballon Strafanzeige aufzunehmen:

Zwischenablage76Danke für dieses nette Gedicht. Famos!

 

Gerhardt Wisnewski erklärt, warum tote Täter so optimal sind

Morden sei gar nicht so einfach, und Serienmorden erst recht nicht.  Für solche Exekutionen brauche man eine militärische Ausbildung.

Tote Mörder seien am Bequemsten.

Denen könne man Alles in die Schuhe schieben…das sei fast immer gelogen, denn Verteidiger etc gäbe es da nicht.
Auffallend, dass er das Oktoberfest-Attentat und die NSU-Uwes nicht erwähnt.

In seinen 2016er Jahrbüchern kommen weder Gundolf Köhler und die Neuermittlung der Bundesanwaltschaft vor, noch der NSU.

Dafür allerlei Tratsch: Die Transe Michelle Obama, verheiratet mit einem Schwulen.

Liest sich sehr gut. Lacher sind garantiert.

wis1

wis2.

Das 2. Buch hatte Knaur wegen des Begriffs “Migrationswaffe” und der Flüchtlings  Migranten Inhalte gekippt, die wohl nicht der Regierungslinie entsprachen. Es erschein dann bei KOPP.

wis3.

wis4Es gibt laut Wisnewski gar keinen echten Terror, es ist alles nur False Flag. Diese Meinung teilt er mit Oliver Janich und anderen.

Hollande habe “Zugriff auf geheimdienstliche Werkzeuge”, Wisnewski insistiert letztlich, beide Pariser Attentate seien vom frz. Geheimdienst inszeniert/gefördert worden. Da Brüssel von derselben Islam-Terrorbande ausgeführt worden sein soll, und der IS sich dazu bekannte, muss also der frz. Geheimdienst auch dafür verantwortlich sein?

Auf die Aussagen des Terror-Chauffeurs  Abdeslam darf man gespannt sein. Er wollte unbedingt den Franzosen ausgeliefert werden.

Warum?

20.4.2016:

Zwei der in Ulm von Abdeslam eingesammelten Islamisten konnten nach Ermittler-Angaben, auf die sich die “Welt” beruft, inzwischen als IS-Kämpfer identifiziert werden. Es handele sich um Soufiane A. alias “Monir Ahmad Alaaj” aus Belgien und Osama K. alias “Naim al-Hamed” aus Schweden. Soufiane A. wurde zusammen mit Saleh Abdeslam am 18. März im Brüsseler Stadtteil Molenbeek festgenommen. Osama K. verhafteten Fahnder am 8. April in der belgischen Hauptstadt. Vom dritten Mann allerdings fehle noch jede Spur. “Er könnte der Mann mit dem Hut sein”, sagte ein Vertreter belgischer Sicherheitsbehörden der “Welt”. In jedem Fall solle er schnellstmöglich gefunden werden.

Ob das alles wirklich nur ein Fake ist, daran sollte man zweifeln. Skeptisch bleiben.

_89163841_paris_brussels_connections_in_depth_624v7.

Das gesamte Video gibt es bei KenFM auf YT, und so ab Minute 30 wird es regelrecht witzig.

Jebsen plädiert für weitere Millionen Muslime in Deutschland. Es ist erstaunlich, wie er beharrlich mehrfach versucht Wisnewski die Aussage abzuringen, es sei ja die aufgenomme gut 1 Million Muslime 2015 gar kein Problem…  Jebsen drängt Wisnewski regelrecht dazu, eine in Jebsens linke migrantische Agenda passende Antwort zu geben, aber Wisneski hält tapfer dagegen.  Er lässt sich da auf nichts ein, und bezeichnet den Status Quo bereits als “zuviel”.

Jebsen hat sehr dabei gelitten, und das zu sehen (man sieht es tatsächlich) und zu hören macht richtig gute Laune.

eutanic

100 Punkte dafür an Gerhard Wisnewski.