Archiv der Kategorie: Halbwahrheiten

Roewer als US-Analyst: Das Imperium der Meinungsmacher schlägt zurück

Das hat was:

Das Zweifeln am NSU scheint übrigens nicht nur auf Roewer begrenzt zu sein, auch der jetzige (mosaisch konvertierte) Chef der Erfurter Schlapphüte scheint den NSU und die “Mossadkäthe” nicht so ganz für voll zu nehmen:

ROFL.

Zurück zu Roewer: LESEN !!!

Manchmal habe ich mich in den letzten Wochen gefragt, wie weit er es noch treiben will, der US-Präsident Donald Trump. Diese Frage stellte sich mir nicht deswegen, weil ich vorsätzlich und speziell in Sachen Trump die Mainstream-Presse benutze, sondern die Zweifel drängten sich auf, weil ich, ohne Twitter-Nutzer zu sein, die Twitter-Botschaften von Trump zu verfolgen suche. Dieser Mann legt sich nicht nur wöchentlich in rüden Worten mit den herkömmlichen Medien an, jetzt hat er sich auch noch auf die sog. sozialen Medien in ruppiger Form eingeschossen. 

Es gibt zwei deutsche Sprichworte, die mir bei der Beschäftigung mit dem Thema durch den Kopf gehen: Viel Feind, viel Ehr. Und: Viele Hunde sind des Hasen Tod. Nutzt man, wie ich schon sagte, jedoch ohne meine Vorbehalte, die Mainstream-Medien, so fällt das Urteil leicht. Trump ist ein halbverblödetes, Frauen belästigendes A….loch, und das einzige, was verwundert, ist dies, dass er offenbar noch im Amt ist, nachdem er es in einem als ganz sicher dargestellten Impeachment bereits im Frühjahr letzten Jahres hätte verloren haben müssen.

Er lästert gern, und natürlich wohnen wir Inszenierungen bei, sobald wir die Mainstreammedien lesen/konsumieren.

Anlass für meinen eher grimmigen Frohsinn ist meine seit Monaten andauernde Erforschung der Meinungslenkung durch die sozialen Medien, sprich Facebook, Twitter und die anderen Info-Grossisten im Chor mit Apple und Google und die Diskrepanz zur angeblich freien Meinungsbildung. Nirgends ist die Möglichkeit der Manipulation größer als hier. Nirgends ist die Wirkung fataler, denn die Beteiligten, die sog. Nutzer, befinden sich im Irrglauben, dass über ihnen nur noch der blaue Himmel schwebt.

Die Wirklichkeit wird hingegen durch offene und verdeckte Zensur bestimmt.

Wunderbar geschrieben.

Die Waffe des kleinen Mannes ist das Wegbleiben, das Nicht-mehr-nutzen. Das wäre für die Datengiganten der GAU, denn das Milliardengeschäftsmodell von Google-Amazon-Twitter-Facebook beruht auf dem kostenlosen Absaugen vom Milliarden von Nutzerdaten, die sodann geordnet und meistbietend weiterverkauft werden. Was wem diese Daten wert sind, erahnt man bestenfalls, wenn man die Aktienkurse der einschlägigen Firmen und die Wertangaben über ihre Eigentümer beobachtet.

Zum Eigenschutz haben die üblichen Verdächtigen daher eine verdeckte Zensur- Methode entwickelt: das shadow banning. Das geht so vor sich, dass die Informationsverbindungen zwischen unliebsamen Nutzern heimlich gekappt werden.

Der Mann hat Ahnung. Wie hat denn das Lfv seinerzeit versucht, die veröffentlichte Meinung im Sinne der Macht zu manipulieren?

DAS wäre doch mal interessant zu erfahren.

Nur an einen traut sich Twitter-Dorsey derzeit offenbar nicht heran. Das ist der US- Präsident mit seinem Twitter Account (@realDonaldTrump). Wenn einer politisch mächtig ist und zudem 60 Millionen Follower hat, wird selbst ein prononciert linker Geschäftsmann vorsichtig (Zudem gilt: Dollar schlägt Gesinnung).

Wie die Wahlen im November ausgehen werden, kann kein seriöser Beobachter sagen, und die unseriösen sagen einen sicheren Sieg der Demokraten voraus. War da nicht kürzlich schon mal so was?

Abschließend noch eine weitere Frage: Haben Sie sich auch schon mal gewundert, warum Milliardäre, die in den USA das Geschäft (und das Leben) bestimmen, nach Eigenangaben links sind? In meinem nächsten US-Update werde ich eine Antwort versuchen.

Weil links zu sein zum guten Ton gehört. Oder was sonst?

NZZ: Steinmeier handelt instinktlos @chemnitz YPG/PKK-Mord?

Westfernsehen hatten wir ja gestern schon:

Lesenswert auch das hier:

Das hat den Polizeigewerkschafter Rainer Wendt ebenfalls total genervt.

Es gab keine Menschenjagd

Es ist eine unruhige Zeit in Deutschland. Manche Politiker und Publizisten raunen bereits die Rückkehr Weimarer Verhältnisse herbei und warnen in schrillen Tönen vor «Nazis», die wieder aufmarschierten. Die Veranstalter des Konzerts an diesem Montagabend behaupten in ihrer Einladung, dass in Chemnitz «Tausende Menschen» durch die Stadt gezogen seien und andere Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder ihrer Hautfarbe gejagt hätten. Das ist nachweislich falsch. Es gab, nach allem, was man weiss, lediglich vereinzelte Übergriffe, aber keine grossangelegte Menschenjagd (auch die NZZ hat hierüber zunächst in unzutreffender Weise berichtet).

Der Gang nach Canossa wartet auch auf die BRD-Medien. SEBNITZ RELOADED wie vorausgesagt. 

Rücktritte bitte JETZT!

Seibert will seine Darstellung, es habe in Chemnitz „Hetzjagden“ gegeben, seiner Antwort zufolge auch nicht als Sachdarstellung verstanden wissen, sondern als nur als „politische Einordnung“.    www.publicomag.com/2018/09/nach-publico-anfrage-merkel-und-seibert-lassen-hetzjagd-vorwurf-fallen/

Weltweit verhetzt haben sie uns als Volk! Merkel, Seibert, Steinmeier. Und die Lügenmedien.

So sieht das mal aus. Widerlicher Gesinnungsstaat.

Wer sind die Täter? “Flüchtlinge”, die keine sind, gefälschte Papiere, nicht vollzogene Abschiebungen, aber es könnte noch böser sein, noch perfider.

Ist das eine Kurdenbande, die Chemnitz seit Monaten bedroht, und aus der heraus die Mörder vom Daniel Hillig stammen? Gab es gar Hetzjagden einer Kurdenbande in Chemnitz, und das auf Deutsche, Deutschkubaner und Deutschrussen? Wie geht es den Schwerverletzten, und warum versagt da die Presse schon wieder?

Jetzt suchen sie schon 3 Kurden? Alles PKK/YPG oder was?

Hat hier die Kurdenarmee zugeschlagen?

Der Mörder als kurdischer Soldat. Hier ebenfalls: Erdogan habe ja die BRD immer und immer wieder gewarnt:

Hatte nicht die BRD die Peschmerga-Miliz  trainiert und bewaffnet, und die YPG, bekam die nicht massive US-Militärhilfe?

Das Zerwürfnis innerhalb der NATO, USA vs Türkei, das rührt doch wohl daher, dass Edogan die Kurden bekämpft, während die USA (bzw. deren Vasallen auch) sie hochrüsten?

Es könnte sehr stichhaltige Gründe dafür geben, dass die Medien mit der Poilitik einen Fake-Hetzjagd-Hype veranstalteten, um genau davon abzulenken, dass in Chemnitz Ex-Soldaten aus Kurdistan gemordet haben, die aus einer Armee “unserer Feunde” stammen.

Sollte die Chemnitz-Volksverhetzung der Regierung und der Medien genau davon ablenken?

Merkel und Seibert sollen gestellt werden, Stichwort: “Hetzjagd”

Noch behaupten sie stur, es habe das gegeben:

CHEMNITZ/BERLIN. Regierungssprecher Steffen Seibert hat an seiner Darstellung der Ereignisse von Chemnitz festgehalten. „Es bleibt aber dabei, daß Filmaufnahmen zeigen, wie Menschen ausländischer Herkunft nachgesetzt wurde und wie sie bedroht wurden. Und es bleibt dabei, daß Polizisten und Journalisten bedroht und zum Teil angegriffen wurden.

Es bleibt dabei, daß es Äußerungen gab, die bedrohlich waren, nah am Aufruf zur Selbstjustiz – also, da gibt es aus meiner Sicht auch nichts kleinzureden“, sagte Seibert am Montag während der Regierungspressekonferenz. Er nehme aber natürlich ernst, was die Generalstaatsanwaltschaft Sachsen zu dem Begriff „Hetzjagd“ gesagt habe. Er werde aber „keine semantische Debatte“ über das Wort führen.

Er fängt aber bereits an, zurückzurudern 😉

Ein CDU-Bundestagsabgeordneter versucht eine goldene Brücke zu bauen:

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Alexander Krauß  widersprach ebenfalls der Darstellung von Merkel und Seibert. Im Gespräch mit der JUNGEN FREIHEIT betonte der Politiker aus dem Erzgebirgskreis: „Es ist aber auch nicht so, daß ein riesiger Lynchmob über Stunden hinweg in ganz Chemnitz Jagd auf Ausländer gemacht hätte. Das gab es nicht.“ (krk, ag)

Er reisst quasi einen vorher von ihm selbst aufgestellten Pappdrachen ein. Was für ein Held 🙂

Interessant ist das hier:

Das Ding ist für Merkel noch lange nicht ausgestanden:

An der Aufklärung beider Sachverhalte interessierten Bundestagsfraktionen stellen wir anheim, diesen Aufruf gegebenenfalls in die Form einer parlamentarischen Anfrage zu bringen. Ob und in welcher Weise die Bundeskanzlerin und der Regierungssprecher auf unseren Aufruf geantwortet haben, werden wir an dieser Stelle in angemessener Frist veröffentlichen.

Dr. habil. Heike Diefenbach
Michael Klein, M.A.
Werner J. Patzelt

Wer den Aufruf unterstützen will, der kann dies über das folgende Formular tun. Wir ergänzen die Unterstützer regelmäßig.

Die Lügen- und Hetzpresse hat da auch noch einen Gang nach Canossa vor sich. Er ist unvermeidlich, denn sie hat sich -wieder einmal- zum Büttel der Regierung gemacht. Widerstandslos.

#SchandeVonChemnitzEin linker Mob der Antifa versucht am Tatort in Chemnitz während des "Konzerts" von "Me(h)rkelfans" die Gedenkstätte für Daniel H. zu schänden…

Опубликовано Betreutes Denken Понедельник, 3 сентября 2018 г.

Ein linker Mob der Antifa versucht am Tatort in Chemnitz während des “Konzerts” von “Me(h)rkelfans” die Gedenkstätte für Daniel H. zu schänden.

Sowas komme von sowas, meinen die Kommentatoren dazu… selber Schuld.

Roland Tichy meint, die Ehre wurde den Chemnitzern gestohlen.

Chemnitz macht fassungslos – noch nie wurde eine ganze Stadt wegen Fake-News von Medien und Politik derart verleumdet. Soll hier ein Exempel gegen jeden, aber auch jeden Regierungskritiker statuiert werden?

Postfaktische Regierungschefin, ein Fake-News Ex-ZDF-Regierungssprecher, und eine Propagandapresse, sogar der Bundespräsident ist sich nicht zu schade, Linksextremisten zu empfehlen… sowas kommt von sowas, zweifellos ist das begründet.

Beliebtester Kommentar:

Herr Tichy, was erwarten Sie? Nach meiner Schätzung wählen 80% der Journalisten links, die „Grünen“ würden bei einer Journalistenwahl locker die absolute Mehrheit erringen. Anton Hofreiter wurde zu dem Chemnitzer Demokratie – Konzert befragt, seine Antwort: „Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter stellte in der Sendung hingegen in Frage, ob die Band linksextrem sei. Es sei nicht klar, ob der Verfassungsschutz da klug regiert, auch wenn einige der Texte der Punkband „keine schönen Texte“ seien.“
Aufrufe zu Mord an Polizisten, Forderungen nach „Nagelbomben für die CDU“, sind für Hofreiter „einige unschöne Texte“. Schwamm drüber, dass der Leadsänger Polizeiautos angezündet hat ist Hofreiter auch egal, nein ein „Linksextremist“ ist so jemand nicht, der kämpft doch nur tapfer gegen Nazis…

Was will man diesen Leuten noch sagen?

Völlig zwecklos, jeder Satz ist einer zuvuiel. Die sind wirklich irre.

Westfernsehen aus der Schweiz. Eine Stimme der Normalität. Des gesunden Menschenverstandes.

Hoffentlich ist die AfD schlau genug, mit Prof. Patzelt die Sache “Merkelhetze gegen das Volk” durchzuziehen.

“Hase, du bleibst hier” , ist das das angebliche Beweisvideo für Hetzjagden in Chemnitz?

“Hase, du bleibst hier.” – von der Männergruppe löst sich lediglich eine Person, die dann die beiden Jungen entkommen lässt.

Hase hat offenbar gehorcht. Und deshalb gab es keine Hetzjagden? Weil Hase brav war?

Mehr haben Merkel und ihre Lügenmedien offenbar wirklich nicht?

Boah, wird das noch lustig… aber für uns, nicht für die… und Gruss an die Hase-Chefin!

RAF-Aufarbeitung ohne Geheimdienste, geht das denn?

Muss ein ganz tolles Buch sein:

Sie stirbt gerade, die linke Deutungshoheit. Sehr erfreulich, und lange überfällig.

Nachhaltige Erschütterung einer in Beton gegossenen RAF-Rezeption

Gilt nur für Linke, die sich freischwimmen, für Normalos war die RAF immer eine linksextreme Bande von Spinnern,  Gemeingefährliche Psychopathen.

Ein Buch das, soviel sei vorweggenommen, ein warmherziger wie eiskalter, ein enorm kühner Einschnitt geworden ist, mitten hinein in diese so entsetzlich verschorfte RAF-Rezeption, deren Autoren und Protagonisten sich schon auf dem Endstück des roten Teppichs auf dem Weg ins vermeintlich rettende Unsterblichkeits-Mausoleum sahen.

Was will der? So ein Quatsch.

Die Meinhof-Zwillinge wären ihrer verrückten Mutter fast selbst zum Opfer gefallen… 2 blonde Mädchen im Nahen Osten, ein Fest für die Kinderehen-Fetischisten… gut dass der Aust die damals aus Sizilien holte und sie so rettete.

Aber doch weniger in der Wohlstandsfettheit der Bundesrepublik Deutschland der späten 1960er und 70er Jahre, zwischen Antiquitäten und Plüschsofas in einer Villa in Blankenese und ausgestattet mit Urlaubsdomizil auf Sylt, im abgeschirmten Hummerfressparadies, in Sichtweite der optionalen Champagnerduschen, ein Ort, den Christian Kracht als Ausgangspunkt für seinen wohlstandsmüden Debütroman „Faserland“ ausgewählt hatte. Sein erfolgreichstes Werk ist heute Schullektüre.

Der Vater Röhl, Salonkommunist von der DDR finanziert, der bot den Töchtern dann ein Luxusleben.

Ausgleichende Gerechtigkeit. Aber die Narben bleiben lebenslänglich, die ihnen die Mutter zugefügt hat.

Sollte man dieses Buch lesen? Um sich zu befreien, als Linker?

Hmmm…

Eine Erzählung in drei Akten: „Auf dem Höhepunkt von 68“, „Die Entstehung der RAF“ und „Mythos Meinhof“. Eine Ich-Erzählung, ein einfühlsamer autobiografischer Blick aus Kinderaugen, exakte Essays zu den jeweiligen Daseinszuständen der Bundesrepublik bis in die Gegenwart hinein, die Geschichte einer enttäuschten Liebe, eines zunächst banal beginnenden Rosenkrieges, der so furchtbar in Stammheim endet,  eine provokante Gesellschaftsstudie der Bundesrepublik der 1960er und 70er Jahre, eine Kriminalisierungsgeschichte der 68er Bewegung, eine Kriminalgeschichte der RAF, eine überzeugende Zäsur, Abrissbirne eines Mythos, noch dazu mit spielerischer Leichtigkeit geführt, wie von Kinderhand,  mit sich ringend von einer Journalistin als umfassendes Sittengemälde gezeichnet, als Blick zurück in den Brutkasten einer linken Ideologie, die so erfolgreich war, das sie heute, fast fünfzig Jahre später, weite Teile der Gesellschaft bestimmt – eine weitere beeindruckende, vielleicht sogar: die Meta-Ebene schlechthin.

Das war jetzt ein Satz. Wahnsinn.

Es gibt interessante Kommentar zu entdecken dort beim tichy. Beispiel

Wie verquastet im Hirn muss man sein um zwei junge Mädchen nach Palästina, auch noch ins Waisenhaus, bringen zu wollen. Gemeingefährlich, bösartig, strunzdumm?

„Und diese Geschichtsschreibung beginne stets mit einem Märchen: „Es war einmal ein schrecklich’ Land namens Bundesrepublik Deutschland“. Sozusagen die Wurzel des irrationalen Selbsthasses, der heute verbissen daran arbeitet dieses wunderbare Land zu zerstören.

Der eingeredete Selbsthass, ein Produkt des Kulturmarxismus, an dem Deutschland und ganz Mitteleuropa zugrunde zu gehen droht.

Der heutige Typ Gutmensch ist europaweit das menschliche Endprodukt der Frankfurter Schule und des Neomarxismus

Richtig. Und der 68er, deren krankester Exzess die RAF war. Ganz exemplarisch erkennbar an Ulrike Meinhof. Zersetzung der Völker, Zersetzung der Familien, all dieses kranke Zeugs, das uns heute umzubringen droht.

Die Intoleranz, die Verbissenheit, dieser undemokratische Filz der BRD gegenüber andersmeinenden, all das ist ein Ausfluss der linksextremen, verfassungsfeindlichen Psychopathen von 1968 ff.

Noch ein Kommentar:

Die RAF-Symphatisanten sind noch lange nicht ausgestorben, denn die 68-iger Generation und ihre Nachkommen bestimmen heute noch das Geschehen bei den Grünen und Sozialisten und viele kamen in die höchsten Ämter und konnten auch Schlüsselpositionen in der Justiz und anderen Organen erobern und mit dieser Art von Schlüsselgewalt steuern und beeinflussen sie heute noch die Massen auch durch andere Bündnisse in der Gesellschaft, von den Kirchen über die Gewerkschaften und Sozialverbänden angefangen bis hin zu ihren militanten Auslegern und wenn wir es nicht schaffen die Krake ihrer Tentakel zu entledigen, wird es so bleiben und das ist dann unser Verhängnis durch eigene Unachtsamkeit sich selbst ins Verderben zu stürzen und da muß man sich wirklich fragen, ob die Deutschen mit diese Aussicht noch ganz bei Trost sind, solche Typen zu unterstützen.

So sieht das mal aus.

Lassen wir doch die Autorin selber zu Wort kommen.

Lohnt sich!

Ich mag die Röhl, sie ist eine Selberdenkerin, die sich befreit hat, wenn sie sagt:

Heute denke ich, da gab es schwere Fehlschaltungen in ihrem Kopf.“

Volle Punktzahl. Nicht nur in Meinhofs…

… aber kann man denn die Gründung und das Wirken der RAF überhaupt auch nur annähernd begreifen, wenn man die Rolle der westlichen und der östlichen Geheimdienste aussen vor lässt?

14 V-Leute unter den Terroristen der RAF

Das worst case szenario Teil 1: Die RAF als BKA-Terrorzellen-Operation

Das worst case szenario Teil 2: Die RAF als BKA-Terrorzellen-Operation

Handelten die Terroristen autonom, wer beeinflusste sie, und wie stark war der Einfluss? Das veröffentlichte Bild dieser Zeit und dieses Linksterrors hat imo nicht allzu viel mit der Realität zu tun.

Ist Leuten wie Wallasch (Tichys Autor), seinen Lesern und Kommentatoren und Bettina Röhl das klar?

Eher nicht, so steht zu befürchten… es täte aber zur Gesundung der verwirrten linken Geister zweifellos beitragen zu wissen, dass Vieles inszeniert und VS-gelenkt war, von CIA, KGB und deren Vasallendiensten in Ost und West.

Die Zensur von Alex Jones geht irgendwie schon in Ordnung?

Noam Chomsky meint, es war ein Fehler:

Responding from his official MIT email address, Chomsky wrote, “What I’ve seen of what he does is outrageous, but unlike many civil libertarians here and especially in other countries, I don’t think that the right way to deal with “hate speech” and crazed fabrications is to ban them; rather, to confront them, and to seek and confront the reasons why anyone pays a moment’s attention to them.”

in deutsch etwa:

Chomsky antwortete auf seine offizielle MIT-E-Mail-Adresse: “Was ich gesehen habe, ist ungeheuerlich, aber im Gegensatz zu vielen zivilen Libertären hier und besonders in anderen Ländern denke ich nicht, dass es der richtige Weg ist, mit” Hass “umzugehen Rede “und verrückte Erfindungen ist, sie zu verbieten; eher, um sie zu konfrontieren und die Gründe zu suchen und zu konfrontieren, warum jemand ihnen einen Moment Aufmerksamkeit widmet. “

Auch Spinner und Trolle sollten die freie Meinungsäusserung geniessen, und ihren Murks sollte man kontern, oder ignorieren, aber nicht verbieten. (in etwa…)

Zensur ist also der falsche Weg. Meint Chomsky. Recht hat er.

“Der deutsche Alex Jones”, dessen Site mal infokrieg hiess, angelehnt an Alex Jones ‘ Infowars, Alexander Benesch, hat durchaus Verständnis für die Sperre seines ehemaligen Ziehvaters, wie es scheint:

Es ist sinnlos, die Tech-Giganten wie Youtube und Facebook anzubetteln nach der Sperrung von Alex Jones. Lesen Sie lieber anständige Bücher und lernen etwas Echtes. Wenn nun weitere konservative Figuren oder Verschwörungsmedien gesperrt werden, dann stehen sofort irgendwelche reichen Gönner aus dem Umfeld des CNP und der CIA bereit, um eine neue “rechte” Konkurrenz-Videoplattform zu etablieren. Das hieße dann, dass die Spaltung in der Bevölkerung noch größer wird. Die einen glotzen künftig nur noch das bereinigte Snowflake-Youtube ohne Waffenkanäle und kritisch-konservative Gedanken, und die anderen glotzen dann nur noch die Neurechts-Tube, wo kein Funken an Kritik mehr heranreicht und der blanke Irrsinn durch die Echokammer schallt. Ausschnitt aus Recentr NEWS vom 9. August 2018.

Noch ein Troll, dieser Benesch?

Nun, er hat teils recht, Jones verbreitet jede Menge FalseFlag-Geschrei, das Schulmassaker “Sandy Hook” habe gar nicht stattgefunden, sei eine Übung oder so mit Schauspielern gewesen, wofür ihn wohl einige Eltern anzeigten.

1.8.2018, das spielte sicherlich eine Rolle.

Mr Jones is trying to have the Pozner and Fontaine cases dismissed under the Texas Citizens Participation Act, which protects citizens’ right to free speech against plaintiffs who aim to silence them through costly litigation. Mr Jones is seeking more than $100,000 in court costs from the Pozner family. Efforts to reach Mr Jones on his mobile phone and through the InfoWars email were unsuccessful. Mark Enoch, his lawyer in the case, did not respond to telephone and email requests for comment.

in deutsch etwa:

Herr Jones versucht, die Fälle Pozner und Fontaine im Rahmen des Texas Citizens Participation Act abzuweisen, der das Recht der Bürger auf freie Meinungsäußerung gegen Kläger schützt, die versuchen, sie durch kostspielige Rechtsstreitigkeiten zum Schweigen zu bringen. Herr Jones verlangt von der Familie Pozner mehr als 100.000 US-Dollar an Gerichtskosten. Die Bemühungen, Herrn Jones auf seinem Mobiltelefon und über die InfoWars-E-Mail zu erreichen, waren erfolglos. Mark Enoch, sein Anwalt in dem Fall, reagierte nicht auf Telefon- und E-Mail-Anfragen nach einem Kommentar.

Was mir auffiel: Derjenige, der massgeblich als häufiger Studiogast in Jones Show immer wieder auftrat und von “den vielen False Flag Schulmassakern” sprach, darunter das von Sandy Hook, das war der ehemalige stellvertretende Minister der USA und Geheimdienstspezialist Steve Piezcenik. Den haben wir hier:

Mordfall Aldo Moro, CIA oder Gladio?

Der hat Alex Jones und seinen Leuten das mehr oder weniger eingeredet. Alles False Flag. Immer wieder.

2016 zum Beispiel:

Und jetzt haben “sie” Alex Jones “erlegt”. Sehr zur Freude von Alex Benesch?

War 9/11  so wie die Regierung es behauptet, lautete die Kommentar-Frage.

die Antwort:

Ich sehe keinen Grund der Commission und den Behörden und den Neocons zu vertrauen. Jeder Fall ist anders. 9/11 war anders als Sandy Hook. Sandy Hook war anders als das Boston Bombing usw. Mir ist klar, dass die Welt in der Hand von Psychopathen ist und ich kenne die Geschichte der Supermächte sehr genau. Trotzdem ist die Qualität von Verschwörungsmedien oft erschreckend schlecht und konstruktive Kritik wird sektenartig niedergebrüllt bzw. jeder sucht sich seine Nische.

Das ist keine Antwort, das ist Schnullischeiss, Mr Benesch… und irgendwie feige.

Ziemlich miese Rolle, die Benesch da spielt.

Und was das False Flag Einreden des Geheimdienstmannes Pieczenik angeht… alles wie geplant? Der reichweitenstarke Alex Jones vorerst abserviert vom geheimdienstlichen Komplex, weil zu sehr pro Trump und zu gefährlich?

Corrective ja, aber intelligente, bitte! Das Elend mit den Alternativen Medien

Optimierte Fassung hinsichtlich Bild und Ton:

Hier jetzt die Bild- als auch Tontechnisch überarbeitet Version (u.a. mit Externen Kamerabildern) des  Gesprächs mit Chris auch bekannt als Fatalist vom Arbeitskreis NSU

Eigenwerbung ENDE. Machen wir dann so 4 mal im Jahr, das Meckern über alternativmedialen Esoscheiss, Schrott und Bauernfängerei mit Betrugsprodukten…so der Plan.

Komische Typen, Hilfe, was da alles sich herumtreibt:

Desinformant und MenschenverblöderDank Rüdiger Lenz Tagesdosisbeiträgen, kommt eine Unterstützung von KenFM 100% nicht…

Опубликовано Hendra Al Hendra Вторник, 7 августа 2018 г.

.

Thema bei uns (Manu und fatalist) war auch das Impfen… also die Frage, ob es nur schwarz oder weiss gibt, oder nicht eine genauere alternative Berichterstattung nötig sei. Die könnte es hier geben, hat jemand das gelesen?

Ist das differenziert, ausgewogen, oder endet das nach einer Pseudoanalyse doch wieder im allgemeinen Impfgegner-Glaubensdogma? Wird wieder mal mit Halbwahrheiten desinformiert und indoktriniert, so wie Kai aus Hannover das macht? 

Würde mich schon interessieren, ob es Propaganda ist oder echte Information, was Wisnewski da bewirbt, weil er offenbar daran verdienen möchte, was an sich nicht zu beanstanden ist.

Hier im Blog zu finden:

Die Panikmache der „Truther“ gegen das Impfen wird immer bizarrer

Auch beim Helden der Anti-Impfungs-Religiösen und dessen Film muss man ganz genau zuhören, was gesagt wird, und nicht, was darüber gesagt wird im alternativmedialen Wahn:

Vaxxed: Hat die US-Gesundheitsbehörde CDC ein massives Korruptionsproblem?

Man fragt sich, warum den Alternativmedien nicht möglich war, das Problem ebenfalls in 5 Minuten klar zu benennen, sondern endlos viel Müll dazu unter die Leute gebracht wurde.

Die Fakten:

  • Vaxxed ist KEIN antiimpf-Film
  • das Problem sei der Kombiimpfstoff, nicht das Impfen an sich
  • Wakefield sagt klar: Man hätte seit 1998 (seine umstrittene Studie) auf althergebrachte Einzelimpfungen zurückgreifen müssen

Daher ist es bitter nötig, den Spinnern und Trollen, die gleichzeitig auch Geld scheffeln mit “alternativer Gesundheit” und merkwürdigen Health-Kongressen immer wieder auf die Finger zu hauen. Manuel hat da einige Perlen “Dr. Coldwell” etc. hier gezeigt:

Sorry nochmals, dass ich da abwesend war…

Alternative Netzwerke sind durch Scharlatanerie und Irrglauben miteinander verwoben

Ist einfach so. Sind sie. Viel (zahlende) Scharlatanerie bei den Alternativen, Michael Vogt, Robert Stein, Kulturstudio… schlimm, wirklich schlimm.

Corrective ja, die brauchen wir, denn es werden in der Tat gigantische Geldbeträge von Gesetzgeber, Ärzteschaft und Pharmalobby “ergaunert”, also mittels nicht nötiger Impfkampagnen (jährliche Grippewelle etc.) verdient, zu Lasten der Bürger.

Der elende Lobbyismus der Verbände bei den Parlamentariern ist ein Grundübel dabei, die Korruption, die legale, welche sich bei Parteitagen der Altparteien ebenso zeigt wie bei den Einnahmen dieser elenden parteinahen Stiftungen… all das verlangt nach einem Korrektiv.

ABER … bitte intelligenter, nicht so dumm, ja ebenso platt wie der Mainstream, nur anders herum… differenziert bitte, weniger verblödend.

Besonders schlimm verseucht sind die Jungs vom Kulturstudio

Und wem noch immer nicht schlecht ist, der versuche sich am Gestammel des Stargastes hier: https://www.youtube.com/watch?v=qvnndnFc198

Fatalist hat kaum ne Stunde durchgehalten, obwohl das nur im Hintergrund lief… bei aller Liebe, Frank Stoner hat eine super Einschlafhilfe-Stimme, aber das stempelt sie alle zu Idioten, das ist kein Correctiv des Mainstreams, das ist Wahnsinn, der die Normalos davon treibt, weil es NUR NOCH PEINLICH ist.

Es sei denn, man hört es als Satire. Dann ist es super. Unerreicht. Veikko for president 😉

Ausgerechnet Neudeck: “Wir sind nicht Schuld an dem Elend Afrikas”

Hatten wir neulich, ein sehr sehr wichtiger Blogbeitrag:

Die Wahrheit ist, daß wir die „Fluchtursachen“ gar nicht bekämpfen können

Am Ende der Kolonialzeit ging es Afrika viel besser als heutzutage, und das hat einen Grund: Korruption.

Sagt auch Rupert Neudeck:

Neudeck: Ich denke wir müssen eines sehen. Die Entwicklungspolitik hat eine ganz große Rechtfertigungskrise, denn wir wissen mittlerweile und keiner kann das mehr verschweigen vor der Bevölkerung der Bundesrepublik, dass die Entwicklungshilfe für Afrika nach 40 Jahren, nach Milliarden von Mitteln, die dort reingeflossen sind, nicht gelungen ist. Das heißt es hat keinen Erfolg gebracht und das heißt es muss jetzt etwas anderes geschehen.

Und das Schönste kommt jetzt: Das Interview ist 11 Jahre alt.

Auch Neudecks Pläne nach 40 Jahren Versagen haben -wer hätte das je gedacht- wieder versagt.

Man müsse die weniger korrupten Regierungen bevorzugen, der Rest muss hinten runter fallen, oh wie böse, und das 2007!

Die Antwort: Wir müssen diskriminieren, unbedingt.

(Kreuziget ihn 😉  )

Neudeck: Das ist nicht nur zu rechtfertigen; das ist die einzige Lösung, mit der wir die große Rechtfertigungskrise der Entwicklungshilfe, der Mittel noch leisten können. Denn wenn das jetzt nicht geschieht, wenn wir den Wählerinnen und Wählern nicht einen Erfolg vorzeigen können, die auch die Zahler sind für diese Entwicklungshilfe, dann werden wir demnächst diese ganzen Mittel gestrichen bekommen, denn wir sind nicht Schuld an dem Elend Afrikas. Das sind zunächst einmal die Regierungen und wir müssen diese Regierungen wirklich am Portepee packen, damit sie endlich damit anfangen, für ihre Bevölkerungen das zu leisten, wozu Regierungen verpflichtet sind.

Welch eine grandiose Einsicht, damals schon, und was für ein Brimborium, heute noch, was für Selbsbeschuldigungen der “Erben der Kolonialherren” etc. pp.

Afrika muss sich selbst helfen, also die Korruption beenden, und die Bevölkerungsexplosion stoppen.

Wir müssen aufhören, uns schuldig zu fühlen, und statt dessen die Festung Europa bauen.

Die Shitholes sollen sich selber helfen, wir liefern Kondome und sterilisieren auf Wunsch die Leute.

Ende und aus.

Denn:

“Wir sind nicht Schuld an dem Elend Afrikas”

.

Na bravo, die EU-Shitholes leben auf unsere Kosten?

Beachtlich, wenn ein Staatssekretär des Bundesinnenministeriums eine anwachsende Zuwanderung über die alternative Mittelmeerroute nach Spanien mit größter Besorgnis kommentiert, dahingehend, dass viele der nach Spanien kommenden Migranten (ja, man spricht nicht mehr von „Flüchtlingen“, selbst dann nicht, wenn sie über das Meer „gerettet“ werden) höchstwahrscheinlich nur ein Ziel haben: Deutschland.

Das sind keine Asylsuchenden, das sind Asyltouristen:

Laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) würden die meisten, die in Spanien ankommen, aus afrikanischen Krisenländern südlich der Sahara sowie aus Marokko, Mali und Mauretanien stammen, berichtet Tagesschau online.

Totalversagen einer schrottreifen EU. Sie wird schneller fallen als erwartet.

+++Festung Europa – jetzt!+++In Spanien fallen sie ein. Bleiben wollen sie in Deutschland.In südspanischen…

Опубликовано Dr. Christian Blex Вторник, 7 августа 2018 г.

 

Dreckige Erpressung? BfV “bat” Petry um Parteiausschluss Höckes?

Es ist vorerst nur eine Behauptung, alle Beteiligten dementieren fleissig, aber wäre eine solche politische Erpressung durch den Geheimdienst -im Auftrag der Regierung bzw. deren Handler?- wirklich so überraschend?

Nö. Ganz und gar nicht:

Petry hätte dieses Ansinnen selbstverständlich öffentlich machen sollen, so es denn stimmt. Wurde das nicht im Bundesvorstand diskutiert?

Was sagen die AfD-Vorturner dazu?

Petry habe dies öffentlich auf Maaßens Wunsch hin immer bestritten, so Schreiber. “Tatsächlich trafen sich die beiden mehrfach, sie sprach in meiner Gegenwart sehr wohlwollend von den Zusammenkünften und von ihm. Die beiden schienen so etwas wie Sympathie füreinander entwickelt zu haben.

Petry dementiert die Treffen mit Maaßen und dessen Ratschlag

Frauke Petry habe ihr persönlich berichtete, dass Maaßen ihr gesagt habe, was die AfDjetzt tun müsste, um einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz zu entgehen, “die er selbst nicht wünsche”, schreibt Schreiber. “Im Vertrauen sagte sie auch mir persönlich: Wir haben uns getroffen. Maaßen selbst sagte: ‘Sie müssen das machen.’ Wir haben keine Wahl.”

Ein Buch verkaufen mit allen Mitteln? Oder was ist wahr, was ist aufgebauscht, was ist erfunden?

Das Schlimme ist eigentlich, dass man dieser Regierung jede, aber auch wirklich jede Schweinerei zutraut. Oder glaubt irgendwer, der Geheimdienst handelt unabhängig von seinen Befehlsgebern aus Innenministerium und Kanzleramt?

Alles ist vom System gesteuert, inszeniert- es wird immer schlimmer

Jetzt hat “das System”  sogar den ehemaligen Breitbart-Chef und ehemaligen Chefberater Trumps nach Europa geschickt, damit der eine strikt prozionistische Bewegung gründe und ins Europaparlament führen möge.

Bannon: “I am A Proud Christian Zionist” ­ Urges Jews to Unseat Anti­Trump GOP

Das ist sozusagen das Gegenstück zum Springer-CEO Matthias Döpfner, der sich ebenfalls als nichtjüdischer Zionist sieht. Bei Springers MUSS man sich zum Vereinigten Europa, zu Israel und zur NATO bekennen, von wegen “unabhängig”.

Alles gesteuert. War nie anders.

Und die Opposition irgendwie auch? 

President Donald Trump’s former chief strategist has announced that he is launching a new foundation aimed at supporting Right-wing populist causes across Europe.

Entitled The Movement, the group led by Steve Bannon will aim to lead a revolt across the continent starting with the European parliament elections next spring.

Mr Bannon, the former editor of Breitbart and a close ally of Nigel Farage, confirmed the news to The Daily Beast.

Das ist keine Überraschung, und es geht gegen Soros und gegen die Migrations-Befürworter:

He said he wants his organisation to rival George Soros’s Open Society, which has given away $32 billion to largely liberal causes since it was established in 1984.

Mr Bannon said he envisions a Right-wing “supergroup” within the European Parliament that could attract as many as a third of the MPs after next May’s Europe-wide elections.

A united populist bloc of that size would have the ability to seriously disrupt parliamentary proceedings, potentially granting Mr Bannon huge power within the populist movement.

So so, er meint also, ein Drittel der Europaabgeordneten könnten sich “hinter ihm” versammeln.  Mag sein, aber welche Befugnisse hat denn diese Schwatzbude?

Auf deutsch gibt es das beim Tichy: 

Steve Bannon will als Gegenspieler von George Soros eine „rechte” Kopie der „linken” Soros-Konstruktion ins Leben rufen: The Movement als Antwort auf Open Society.

Es geht letztlich wieder um die Lenkungsfrage, um die Masterfrage, wen man nicht kritiseren darf, der herrscht? den Sumpf trockenlegen,  die linke Deutungshoheit besiegen…

Warum ist die neue Rechte so prozionistisch?

und:

Darum ist die neue Rechte so prozionistisch?

Und jetzt also der Bannon… passt irgendwie schon wie Arsch auf Eimer?

Alles inszeniert vom System, meint unser Kai:

Alles ist gesteuert, nichts ist originär. Das ist Dasselbe wie ” kein Terroranschlag ist echt, alles Geheimdienstfakes” ?

Wir erfahren auch wieder mal, dass die AfD eine Systemerfindung ist. Wie eigentlich alle systemkritischen Parteien Europas. War nicht anders zu erwarten, und kann ja auch durchaus sein.

fatalist war immer der Meinung, dass Lucke Muttis bester Mann war: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/398/afd-systempartei-lucke-oder-opposition

Die wahre AfD ist der Flügel, sind die Patrioten. Und die sind keine vom System gesteuerte Gruppe, die sind imo authentisch.

Die sind dem System sozusagen “entglitten”, und sie fahren die grossen Wahlsiege ein, im Osten, nicht die weichgespülten Liberalen im Westen…

Beim Kai ist das alles ganz einfach:

  • Trump ist vom System gesteuert
  • Bannon ebenso
  • Marie LePen auch
  • die AfD auch, was denn sonst
  • Orban ist Zionist?

Ich gebe zu, es hat -für mich wenigstens- ein wenig von Pipi Langstrumpf und dem “ich mach mir die Welt…gefällt”, was der Kai da so loslässt.

aber wie sagte der US-General, als aus dem Pentagon kam und von den Kriegsplänen der USA (7 Länder in 5 Jahren) berichtete?

Wenn du nur einen Hammer hast, dann muss jedes Problem aussehen wie ein Nagel

So ähnlich verrennen sich auch die Truther, die alles und jeden für gesteuert halten, aber dabei vergessen, dass jede Gruppierung, auch die der Superreichen und Globaleliten, eben KEINE einheitliche Meinung und KEINE einheitlichen Ziele hat.

Pipi Langstrumpf ist kein funktionierendes Prinzip, weder beim Impfen noch bei der Heilung Kranker noch bei politischen Analysen noch bei der Aufklärung von Terroranschlägen.

Da überschätzt sich so mancher Welterklärer masslos… Halbwissen reicht eben oftmals nicht, auch wenn man sich für allwissend hält wird es letztlich lächerlich.

Trump, Bannon und die AfD SIND TATSÄCHLICH eine echte Opposition gegen den Migrationswahn von Soros, Merkel, Macron und Co, sie sind NICHT alle gesteuert, auch Putin ist “echte Opposition gegen den Selbstmord Europas”.

Trolle und Spinner trifft schon zu, irgendwie.

Der Miteigentümer der Basler Zeitung ist offenbar auch einer 😉

Putin sei ein Diktator, dessen Kritiker schonmal plötzlich wegsterben, das Pamphlet (und vor allem die 60 Kommentare!!!)  MUSS man gelesen haben. Zuviel VT-Seiten gelesen, dieser Transatlantiker Somm?

Es wird wirklich immer schlimmer, irgendwie.

Wie ist die Wahrheit?

So?

😉

GEZ-Boykott wegen nicht vorhandener Staatsferne und wegen nicht neutraler Berichterstattung?

Kurz rekapituliert:

Schafft endlich die GEZ-Propagandascheisse ab!

Steinhöfel meint übrigens, ein BRD-Gericht kann das Regierungsfernsehen nicht kippen, es ginge nur mit Millionen Leuten, die die Zahlung verweigern, dann kollabiert das System der Hirnwäsche durch die regierungsnahen Medien.

Ziviler Ungehorsam ist keine deutsche Tugend. Leider. Aber ich bin dabei… hab mein Lebtag keinen Pfennig für diese Propagandascheisse  bezahlt.  Den Kakao weder zahlen noch trinken!

Die FDP will „deutlich verschlanken”

Das teuerste Regierungsfernsehen der Welt, warum brauchen gerade wir Deutschen diese totale  Indoktrination?

Weil wir am meisten unter einer falschen Geschichtsschreibung leiden (und deshalb für Hinz und Kunz finanziell bluten müssen) ??

Bernd Krain ein inhaltliches Juwel der Montagsmahnwachen Bewegung und diverser Bürgerbewegungen und Teilnehmer der 1. Friedensfahrt nach Moskau. Man traf sich bei der Demo am 30.06.2018 in Nürnberg – Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Ah, das ist diese Demo vom Volkslehrer gewesen: https://www.youtube.com/watch?v=lDLlPK-lf-E

Am 20.07.2018 veröffentlicht

Hier nun die Reportage über die Demonstration für die freie Meinungsäußerung vom 30.6. in Nürnberg. Es war eine sehr friedliche Veranstaltung, bei der die Polizei angenehm zurückhaltend handelte. Das mag auch an der geringen Zahl der Gegendemonstranten gelegen haben. Zeichen eines Wandels? Doch höret und sehet selbst.

Der Bernd Krain ist ein Hobbyhistoriker, und er ist ähnlich drauf wie Hagen Grells Hobbyhistoriker Georg Wagner.

Da greifen die Themen und die Meinungen ineinander, ergänzen sich, und verstärken den Eindruck vieler -insbesonderer junger, alternativ informierter Leute- dass mit der BRD und der Geschichte Deutschland so einiges nicht stimmt, und dass durch die “offiziellen Medien”  (Regierungsfernsehen und Konzernpresse) falsch informiert wird.

Und da kann man sich gegen wehren: Nicht kaufen, nicht anschauen, nicht bezahlen!

Richter Meier aus Dresden, jetzt AfD-Abgeordneter in Berlin hat das hier gepostet:

Das liest sich wie eine Satire, denn es verhöhnt die Realität. Ist den Verfassungsrichtern das klar?

  • Falls ja, dann ist es Verarsche, sie lachen uns aus, oder sie sind Komplizen (siehe Steinhöfel eingangs, der geht wohl davon aus, weil sie gemäss Parteienproporz berufen (ausgekungelt…) werden)
  • Falls nein, dann sind sie weltfremd, gehören nicht an ein Oberstes Gericht.

Was wäre schlimmer?

Der Ansatz ist aber gut, wenn auch nicht umsetzbar:

GEZ-Boykott wegen nicht vorhandener Staatsferne und wegen nicht neutraler Berichterstattung?

Es ist eine Machtfrage. Daher ist es so nicht umsetzbar.

Oder doch?