Archiv der Kategorie: Halbwahrheiten

Die Zensur von Alex Jones geht irgendwie schon in Ordnung?

Noam Chomsky meint, es war ein Fehler:

Responding from his official MIT email address, Chomsky wrote, “What I’ve seen of what he does is outrageous, but unlike many civil libertarians here and especially in other countries, I don’t think that the right way to deal with “hate speech” and crazed fabrications is to ban them; rather, to confront them, and to seek and confront the reasons why anyone pays a moment’s attention to them.”

in deutsch etwa:

Chomsky antwortete auf seine offizielle MIT-E-Mail-Adresse: „Was ich gesehen habe, ist ungeheuerlich, aber im Gegensatz zu vielen zivilen Libertären hier und besonders in anderen Ländern denke ich nicht, dass es der richtige Weg ist, mit“ Hass „umzugehen Rede „und verrückte Erfindungen ist, sie zu verbieten; eher, um sie zu konfrontieren und die Gründe zu suchen und zu konfrontieren, warum jemand ihnen einen Moment Aufmerksamkeit widmet. „

Auch Spinner und Trolle sollten die freie Meinungsäusserung geniessen, und ihren Murks sollte man kontern, oder ignorieren, aber nicht verbieten. (in etwa…)

Zensur ist also der falsche Weg. Meint Chomsky. Recht hat er.

„Der deutsche Alex Jones“, dessen Site mal infokrieg hiess, angelehnt an Alex Jones ‚ Infowars, Alexander Benesch, hat durchaus Verständnis für die Sperre seines ehemaligen Ziehvaters, wie es scheint:

Es ist sinnlos, die Tech-Giganten wie Youtube und Facebook anzubetteln nach der Sperrung von Alex Jones. Lesen Sie lieber anständige Bücher und lernen etwas Echtes. Wenn nun weitere konservative Figuren oder Verschwörungsmedien gesperrt werden, dann stehen sofort irgendwelche reichen Gönner aus dem Umfeld des CNP und der CIA bereit, um eine neue “rechte” Konkurrenz-Videoplattform zu etablieren. Das hieße dann, dass die Spaltung in der Bevölkerung noch größer wird. Die einen glotzen künftig nur noch das bereinigte Snowflake-Youtube ohne Waffenkanäle und kritisch-konservative Gedanken, und die anderen glotzen dann nur noch die Neurechts-Tube, wo kein Funken an Kritik mehr heranreicht und der blanke Irrsinn durch die Echokammer schallt. Ausschnitt aus Recentr NEWS vom 9. August 2018.

Noch ein Troll, dieser Benesch?

Nun, er hat teils recht, Jones verbreitet jede Menge FalseFlag-Geschrei, das Schulmassaker „Sandy Hook“ habe gar nicht stattgefunden, sei eine Übung oder so mit Schauspielern gewesen, wofür ihn wohl einige Eltern anzeigten.

1.8.2018, das spielte sicherlich eine Rolle.

Mr Jones is trying to have the Pozner and Fontaine cases dismissed under the Texas Citizens Participation Act, which protects citizens’ right to free speech against plaintiffs who aim to silence them through costly litigation. Mr Jones is seeking more than $100,000 in court costs from the Pozner family. Efforts to reach Mr Jones on his mobile phone and through the InfoWars email were unsuccessful. Mark Enoch, his lawyer in the case, did not respond to telephone and email requests for comment.

in deutsch etwa:

Herr Jones versucht, die Fälle Pozner und Fontaine im Rahmen des Texas Citizens Participation Act abzuweisen, der das Recht der Bürger auf freie Meinungsäußerung gegen Kläger schützt, die versuchen, sie durch kostspielige Rechtsstreitigkeiten zum Schweigen zu bringen. Herr Jones verlangt von der Familie Pozner mehr als 100.000 US-Dollar an Gerichtskosten. Die Bemühungen, Herrn Jones auf seinem Mobiltelefon und über die InfoWars-E-Mail zu erreichen, waren erfolglos. Mark Enoch, sein Anwalt in dem Fall, reagierte nicht auf Telefon- und E-Mail-Anfragen nach einem Kommentar.

Was mir auffiel: Derjenige, der massgeblich als häufiger Studiogast in Jones Show immer wieder auftrat und von „den vielen False Flag Schulmassakern“ sprach, darunter das von Sandy Hook, das war der ehemalige stellvertretende Minister der USA und Geheimdienstspezialist Steve Piezcenik. Den haben wir hier:

Mordfall Aldo Moro, CIA oder Gladio?

Der hat Alex Jones und seinen Leuten das mehr oder weniger eingeredet. Alles False Flag. Immer wieder.

2016 zum Beispiel:

Und jetzt haben „sie“ Alex Jones „erlegt“. Sehr zur Freude von Alex Benesch?

War 9/11  so wie die Regierung es behauptet, lautete die Kommentar-Frage.

die Antwort:

Ich sehe keinen Grund der Commission und den Behörden und den Neocons zu vertrauen. Jeder Fall ist anders. 9/11 war anders als Sandy Hook. Sandy Hook war anders als das Boston Bombing usw. Mir ist klar, dass die Welt in der Hand von Psychopathen ist und ich kenne die Geschichte der Supermächte sehr genau. Trotzdem ist die Qualität von Verschwörungsmedien oft erschreckend schlecht und konstruktive Kritik wird sektenartig niedergebrüllt bzw. jeder sucht sich seine Nische.

Das ist keine Antwort, das ist Schnullischeiss, Mr Benesch… und irgendwie feige.

Ziemlich miese Rolle, die Benesch da spielt.

Und was das False Flag Einreden des Geheimdienstmannes Pieczenik angeht… alles wie geplant? Der reichweitenstarke Alex Jones vorerst abserviert vom geheimdienstlichen Komplex, weil zu sehr pro Trump und zu gefährlich?

Corrective ja, aber intelligente, bitte! Das Elend mit den Alternativen Medien

Optimierte Fassung hinsichtlich Bild und Ton:

Hier jetzt die Bild- als auch Tontechnisch überarbeitet Version (u.a. mit Externen Kamerabildern) des  Gesprächs mit Chris auch bekannt als Fatalist vom Arbeitskreis NSU

Eigenwerbung ENDE. Machen wir dann so 4 mal im Jahr, das Meckern über alternativmedialen Esoscheiss, Schrott und Bauernfängerei mit Betrugsprodukten…so der Plan.

Komische Typen, Hilfe, was da alles sich herumtreibt:

Desinformant und MenschenverblöderDank Rüdiger Lenz Tagesdosisbeiträgen, kommt eine Unterstützung von KenFM 100% nicht…

Опубликовано Hendra Al Hendra Вторник, 7 августа 2018 г.

.

Thema bei uns (Manu und fatalist) war auch das Impfen… also die Frage, ob es nur schwarz oder weiss gibt, oder nicht eine genauere alternative Berichterstattung nötig sei. Die könnte es hier geben, hat jemand das gelesen?

Ist das differenziert, ausgewogen, oder endet das nach einer Pseudoanalyse doch wieder im allgemeinen Impfgegner-Glaubensdogma? Wird wieder mal mit Halbwahrheiten desinformiert und indoktriniert, so wie Kai aus Hannover das macht? 

Würde mich schon interessieren, ob es Propaganda ist oder echte Information, was Wisnewski da bewirbt, weil er offenbar daran verdienen möchte, was an sich nicht zu beanstanden ist.

Hier im Blog zu finden:

Die Panikmache der „Truther“ gegen das Impfen wird immer bizarrer

Auch beim Helden der Anti-Impfungs-Religiösen und dessen Film muss man ganz genau zuhören, was gesagt wird, und nicht, was darüber gesagt wird im alternativmedialen Wahn:

Vaxxed: Hat die US-Gesundheitsbehörde CDC ein massives Korruptionsproblem?

Man fragt sich, warum den Alternativmedien nicht möglich war, das Problem ebenfalls in 5 Minuten klar zu benennen, sondern endlos viel Müll dazu unter die Leute gebracht wurde.

Die Fakten:

  • Vaxxed ist KEIN antiimpf-Film
  • das Problem sei der Kombiimpfstoff, nicht das Impfen an sich
  • Wakefield sagt klar: Man hätte seit 1998 (seine umstrittene Studie) auf althergebrachte Einzelimpfungen zurückgreifen müssen

Daher ist es bitter nötig, den Spinnern und Trollen, die gleichzeitig auch Geld scheffeln mit „alternativer Gesundheit“ und merkwürdigen Health-Kongressen immer wieder auf die Finger zu hauen. Manuel hat da einige Perlen „Dr. Coldwell“ etc. hier gezeigt:

Sorry nochmals, dass ich da abwesend war…

Alternative Netzwerke sind durch Scharlatanerie und Irrglauben miteinander verwoben

Ist einfach so. Sind sie. Viel (zahlende) Scharlatanerie bei den Alternativen, Michael Vogt, Robert Stein, Kulturstudio… schlimm, wirklich schlimm.

Corrective ja, die brauchen wir, denn es werden in der Tat gigantische Geldbeträge von Gesetzgeber, Ärzteschaft und Pharmalobby „ergaunert“, also mittels nicht nötiger Impfkampagnen (jährliche Grippewelle etc.) verdient, zu Lasten der Bürger.

Der elende Lobbyismus der Verbände bei den Parlamentariern ist ein Grundübel dabei, die Korruption, die legale, welche sich bei Parteitagen der Altparteien ebenso zeigt wie bei den Einnahmen dieser elenden parteinahen Stiftungen… all das verlangt nach einem Korrektiv.

ABER … bitte intelligenter, nicht so dumm, ja ebenso platt wie der Mainstream, nur anders herum… differenziert bitte, weniger verblödend.

Besonders schlimm verseucht sind die Jungs vom Kulturstudio

Und wem noch immer nicht schlecht ist, der versuche sich am Gestammel des Stargastes hier: https://www.youtube.com/watch?v=qvnndnFc198

Fatalist hat kaum ne Stunde durchgehalten, obwohl das nur im Hintergrund lief… bei aller Liebe, Frank Stoner hat eine super Einschlafhilfe-Stimme, aber das stempelt sie alle zu Idioten, das ist kein Correctiv des Mainstreams, das ist Wahnsinn, der die Normalos davon treibt, weil es NUR NOCH PEINLICH ist.

Es sei denn, man hört es als Satire. Dann ist es super. Unerreicht. Veikko for president 😉

Ausgerechnet Neudeck: „Wir sind nicht Schuld an dem Elend Afrikas“

Hatten wir neulich, ein sehr sehr wichtiger Blogbeitrag:

Die Wahrheit ist, daß wir die „Fluchtursachen“ gar nicht bekämpfen können

Am Ende der Kolonialzeit ging es Afrika viel besser als heutzutage, und das hat einen Grund: Korruption.

Sagt auch Rupert Neudeck:

Neudeck: Ich denke wir müssen eines sehen. Die Entwicklungspolitik hat eine ganz große Rechtfertigungskrise, denn wir wissen mittlerweile und keiner kann das mehr verschweigen vor der Bevölkerung der Bundesrepublik, dass die Entwicklungshilfe für Afrika nach 40 Jahren, nach Milliarden von Mitteln, die dort reingeflossen sind, nicht gelungen ist. Das heißt es hat keinen Erfolg gebracht und das heißt es muss jetzt etwas anderes geschehen.

Und das Schönste kommt jetzt: Das Interview ist 11 Jahre alt.

Auch Neudecks Pläne nach 40 Jahren Versagen haben -wer hätte das je gedacht- wieder versagt.

Man müsse die weniger korrupten Regierungen bevorzugen, der Rest muss hinten runter fallen, oh wie böse, und das 2007!

Die Antwort: Wir müssen diskriminieren, unbedingt.

(Kreuziget ihn 😉  )

Neudeck: Das ist nicht nur zu rechtfertigen; das ist die einzige Lösung, mit der wir die große Rechtfertigungskrise der Entwicklungshilfe, der Mittel noch leisten können. Denn wenn das jetzt nicht geschieht, wenn wir den Wählerinnen und Wählern nicht einen Erfolg vorzeigen können, die auch die Zahler sind für diese Entwicklungshilfe, dann werden wir demnächst diese ganzen Mittel gestrichen bekommen, denn wir sind nicht Schuld an dem Elend Afrikas. Das sind zunächst einmal die Regierungen und wir müssen diese Regierungen wirklich am Portepee packen, damit sie endlich damit anfangen, für ihre Bevölkerungen das zu leisten, wozu Regierungen verpflichtet sind.

Welch eine grandiose Einsicht, damals schon, und was für ein Brimborium, heute noch, was für Selbsbeschuldigungen der „Erben der Kolonialherren“ etc. pp.

Afrika muss sich selbst helfen, also die Korruption beenden, und die Bevölkerungsexplosion stoppen.

Wir müssen aufhören, uns schuldig zu fühlen, und statt dessen die Festung Europa bauen.

Die Shitholes sollen sich selber helfen, wir liefern Kondome und sterilisieren auf Wunsch die Leute.

Ende und aus.

Denn:

„Wir sind nicht Schuld an dem Elend Afrikas“

.

Na bravo, die EU-Shitholes leben auf unsere Kosten?

Beachtlich, wenn ein Staatssekretär des Bundesinnenministeriums eine anwachsende Zuwanderung über die alternative Mittelmeerroute nach Spanien mit größter Besorgnis kommentiert, dahingehend, dass viele der nach Spanien kommenden Migranten (ja, man spricht nicht mehr von „Flüchtlingen“, selbst dann nicht, wenn sie über das Meer „gerettet“ werden) höchstwahrscheinlich nur ein Ziel haben: Deutschland.

Das sind keine Asylsuchenden, das sind Asyltouristen:

Laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) würden die meisten, die in Spanien ankommen, aus afrikanischen Krisenländern südlich der Sahara sowie aus Marokko, Mali und Mauretanien stammen, berichtet Tagesschau online.

Totalversagen einer schrottreifen EU. Sie wird schneller fallen als erwartet.

+++Festung Europa – jetzt!+++In Spanien fallen sie ein. Bleiben wollen sie in Deutschland.In südspanischen…

Опубликовано Dr. Christian Blex Вторник, 7 августа 2018 г.

 

Dreckige Erpressung? BfV „bat“ Petry um Parteiausschluss Höckes?

Es ist vorerst nur eine Behauptung, alle Beteiligten dementieren fleissig, aber wäre eine solche politische Erpressung durch den Geheimdienst -im Auftrag der Regierung bzw. deren Handler?- wirklich so überraschend?

Nö. Ganz und gar nicht:

Petry hätte dieses Ansinnen selbstverständlich öffentlich machen sollen, so es denn stimmt. Wurde das nicht im Bundesvorstand diskutiert?

Was sagen die AfD-Vorturner dazu?

Petry habe dies öffentlich auf Maaßens Wunsch hin immer bestritten, so Schreiber. „Tatsächlich trafen sich die beiden mehrfach, sie sprach in meiner Gegenwart sehr wohlwollend von den Zusammenkünften und von ihm. Die beiden schienen so etwas wie Sympathie füreinander entwickelt zu haben.

Petry dementiert die Treffen mit Maaßen und dessen Ratschlag

Frauke Petry habe ihr persönlich berichtete, dass Maaßen ihr gesagt habe, was die AfDjetzt tun müsste, um einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz zu entgehen, „die er selbst nicht wünsche“, schreibt Schreiber. „Im Vertrauen sagte sie auch mir persönlich: Wir haben uns getroffen. Maaßen selbst sagte: ‚Sie müssen das machen.‘ Wir haben keine Wahl.“

Ein Buch verkaufen mit allen Mitteln? Oder was ist wahr, was ist aufgebauscht, was ist erfunden?

Das Schlimme ist eigentlich, dass man dieser Regierung jede, aber auch wirklich jede Schweinerei zutraut. Oder glaubt irgendwer, der Geheimdienst handelt unabhängig von seinen Befehlsgebern aus Innenministerium und Kanzleramt?

Alles ist vom System gesteuert, inszeniert- es wird immer schlimmer

Jetzt hat „das System“  sogar den ehemaligen Breitbart-Chef und ehemaligen Chefberater Trumps nach Europa geschickt, damit der eine strikt prozionistische Bewegung gründe und ins Europaparlament führen möge.

Bannon: “I am A Proud Christian Zionist” ­ Urges Jews to Unseat Anti­Trump GOP

Das ist sozusagen das Gegenstück zum Springer-CEO Matthias Döpfner, der sich ebenfalls als nichtjüdischer Zionist sieht. Bei Springers MUSS man sich zum Vereinigten Europa, zu Israel und zur NATO bekennen, von wegen „unabhängig“.

Alles gesteuert. War nie anders.

Und die Opposition irgendwie auch? 

President Donald Trump’s former chief strategist has announced that he is launching a new foundation aimed at supporting Right-wing populist causes across Europe.

Entitled The Movement, the group led by Steve Bannon will aim to lead a revolt across the continent starting with the European parliament elections next spring.

Mr Bannon, the former editor of Breitbart and a close ally of Nigel Farage, confirmed the news to The Daily Beast.

Das ist keine Überraschung, und es geht gegen Soros und gegen die Migrations-Befürworter:

He said he wants his organisation to rival George Soros’s Open Society, which has given away $32 billion to largely liberal causes since it was established in 1984.

Mr Bannon said he envisions a Right-wing “supergroup” within the European Parliament that could attract as many as a third of the MPs after next May’s Europe-wide elections.

A united populist bloc of that size would have the ability to seriously disrupt parliamentary proceedings, potentially granting Mr Bannon huge power within the populist movement.

So so, er meint also, ein Drittel der Europaabgeordneten könnten sich „hinter ihm“ versammeln.  Mag sein, aber welche Befugnisse hat denn diese Schwatzbude?

Auf deutsch gibt es das beim Tichy: 

Steve Bannon will als Gegenspieler von George Soros eine „rechte” Kopie der „linken” Soros-Konstruktion ins Leben rufen: The Movement als Antwort auf Open Society.

Es geht letztlich wieder um die Lenkungsfrage, um die Masterfrage, wen man nicht kritiseren darf, der herrscht? den Sumpf trockenlegen,  die linke Deutungshoheit besiegen…

Warum ist die neue Rechte so prozionistisch?

und:

Darum ist die neue Rechte so prozionistisch?

Und jetzt also der Bannon… passt irgendwie schon wie Arsch auf Eimer?

Alles inszeniert vom System, meint unser Kai:

Alles ist gesteuert, nichts ist originär. Das ist Dasselbe wie “ kein Terroranschlag ist echt, alles Geheimdienstfakes“ ?

Wir erfahren auch wieder mal, dass die AfD eine Systemerfindung ist. Wie eigentlich alle systemkritischen Parteien Europas. War nicht anders zu erwarten, und kann ja auch durchaus sein.

fatalist war immer der Meinung, dass Lucke Muttis bester Mann war: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/398/afd-systempartei-lucke-oder-opposition

Die wahre AfD ist der Flügel, sind die Patrioten. Und die sind keine vom System gesteuerte Gruppe, die sind imo authentisch.

Die sind dem System sozusagen „entglitten“, und sie fahren die grossen Wahlsiege ein, im Osten, nicht die weichgespülten Liberalen im Westen…

Beim Kai ist das alles ganz einfach:

  • Trump ist vom System gesteuert
  • Bannon ebenso
  • Marie LePen auch
  • die AfD auch, was denn sonst
  • Orban ist Zionist?

Ich gebe zu, es hat -für mich wenigstens- ein wenig von Pipi Langstrumpf und dem „ich mach mir die Welt…gefällt“, was der Kai da so loslässt.

aber wie sagte der US-General, als aus dem Pentagon kam und von den Kriegsplänen der USA (7 Länder in 5 Jahren) berichtete?

Wenn du nur einen Hammer hast, dann muss jedes Problem aussehen wie ein Nagel

So ähnlich verrennen sich auch die Truther, die alles und jeden für gesteuert halten, aber dabei vergessen, dass jede Gruppierung, auch die der Superreichen und Globaleliten, eben KEINE einheitliche Meinung und KEINE einheitlichen Ziele hat.

Pipi Langstrumpf ist kein funktionierendes Prinzip, weder beim Impfen noch bei der Heilung Kranker noch bei politischen Analysen noch bei der Aufklärung von Terroranschlägen.

Da überschätzt sich so mancher Welterklärer masslos… Halbwissen reicht eben oftmals nicht, auch wenn man sich für allwissend hält wird es letztlich lächerlich.

Trump, Bannon und die AfD SIND TATSÄCHLICH eine echte Opposition gegen den Migrationswahn von Soros, Merkel, Macron und Co, sie sind NICHT alle gesteuert, auch Putin ist „echte Opposition gegen den Selbstmord Europas“.

Trolle und Spinner trifft schon zu, irgendwie.

Der Miteigentümer der Basler Zeitung ist offenbar auch einer 😉

Putin sei ein Diktator, dessen Kritiker schonmal plötzlich wegsterben, das Pamphlet (und vor allem die 60 Kommentare!!!)  MUSS man gelesen haben. Zuviel VT-Seiten gelesen, dieser Transatlantiker Somm?

Es wird wirklich immer schlimmer, irgendwie.

Wie ist die Wahrheit?

So?

😉

GEZ-Boykott wegen nicht vorhandener Staatsferne und wegen nicht neutraler Berichterstattung?

Kurz rekapituliert:

Schafft endlich die GEZ-Propagandascheisse ab!

Steinhöfel meint übrigens, ein BRD-Gericht kann das Regierungsfernsehen nicht kippen, es ginge nur mit Millionen Leuten, die die Zahlung verweigern, dann kollabiert das System der Hirnwäsche durch die regierungsnahen Medien.

Ziviler Ungehorsam ist keine deutsche Tugend. Leider. Aber ich bin dabei… hab mein Lebtag keinen Pfennig für diese Propagandascheisse  bezahlt.  Den Kakao weder zahlen noch trinken!

Die FDP will „deutlich verschlanken“

Das teuerste Regierungsfernsehen der Welt, warum brauchen gerade wir Deutschen diese totale  Indoktrination?

Weil wir am meisten unter einer falschen Geschichtsschreibung leiden (und deshalb für Hinz und Kunz finanziell bluten müssen) ??

Bernd Krain ein inhaltliches Juwel der Montagsmahnwachen Bewegung und diverser Bürgerbewegungen und Teilnehmer der 1. Friedensfahrt nach Moskau. Man traf sich bei der Demo am 30.06.2018 in Nürnberg – Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Ah, das ist diese Demo vom Volkslehrer gewesen: https://www.youtube.com/watch?v=lDLlPK-lf-E

Am 20.07.2018 veröffentlicht

Hier nun die Reportage über die Demonstration für die freie Meinungsäußerung vom 30.6. in Nürnberg. Es war eine sehr friedliche Veranstaltung, bei der die Polizei angenehm zurückhaltend handelte. Das mag auch an der geringen Zahl der Gegendemonstranten gelegen haben. Zeichen eines Wandels? Doch höret und sehet selbst.

Der Bernd Krain ist ein Hobbyhistoriker, und er ist ähnlich drauf wie Hagen Grells Hobbyhistoriker Georg Wagner.

Da greifen die Themen und die Meinungen ineinander, ergänzen sich, und verstärken den Eindruck vieler -insbesonderer junger, alternativ informierter Leute- dass mit der BRD und der Geschichte Deutschland so einiges nicht stimmt, und dass durch die „offiziellen Medien“  (Regierungsfernsehen und Konzernpresse) falsch informiert wird.

Und da kann man sich gegen wehren: Nicht kaufen, nicht anschauen, nicht bezahlen!

Richter Meier aus Dresden, jetzt AfD-Abgeordneter in Berlin hat das hier gepostet:

Das liest sich wie eine Satire, denn es verhöhnt die Realität. Ist den Verfassungsrichtern das klar?

  • Falls ja, dann ist es Verarsche, sie lachen uns aus, oder sie sind Komplizen (siehe Steinhöfel eingangs, der geht wohl davon aus, weil sie gemäss Parteienproporz berufen (ausgekungelt…) werden)
  • Falls nein, dann sind sie weltfremd, gehören nicht an ein Oberstes Gericht.

Was wäre schlimmer?

Der Ansatz ist aber gut, wenn auch nicht umsetzbar:

GEZ-Boykott wegen nicht vorhandener Staatsferne und wegen nicht neutraler Berichterstattung?

Es ist eine Machtfrage. Daher ist es so nicht umsetzbar.

Oder doch?

IBÖ-Prozess Update, Notizen vom Sellner: „Es ist Krieg, ein Kampf bis aufs Messer…”

Vor ein paar Tagen hatten wir das hier:

Gesinnungs- und Schauprozess in Österreich gegen die IBÖ

Man kann dort die Aktionen der IB anschauen, um die es da geht. Alles gewaltffrei. Kaum Schaden. Öffentlichkeitswirksam wie die DEFEND EUROPE Aktion im Mittelmeer zu den NGO-Schleppern, man kann durchaus sagen, die IB hat Salvini vorweggenommen, ihm den Weg aufgezeigt, eine sehr gute Aktion.

Wie die Regierung und das Staatsfernsehen agieren und manipulieren, das hat Martin Lichtmesz im Detail auf Sezession dargelegt: https://sezession.de/58746/strafbare-gesinnungen-prozess-gegen-die-identitaere-bewegung/5

Wird schon werden… dauert noch ein wenig. Locker bleiben! Der Verrat ist immer und überall… weiterkämpfen!

Zeit für ein Update:

Dort liest man, so man das Gedöns weglässt, den Grund, warum der Staat die IB als Kriminelle Vereinigung anklagt?

Das hier:

Notizen und Kritzeleien im Mittelpunkt

Zu Beginn des Verhandlungstages konfrontierte die Staatsanwaltschaft IBÖ-Co-Leiter Martin Sellner mit Notizen, die bei einer Hausdurchsuchung in der Wohnung des Angeklagten sichergestellt worden waren. „Es ist Krieg, ein Kampf bis aufs Messer, um jede Straße, um jede Stadt, jedes Land”, war unter anderem auf Unterlagen zu lesen. Sellner rechtfertige sich damit, dass es private Notizen und Kritzeleien seien, die seit Jahren in einem Ordner am Computer lagen und auch nie hätten veröffentlicht werden sollen. Weiter hieß es in den Notizen: „Holen wir uns Wien zurück, Block für Block. Schritt für Schritt.”

Der Richter merkte an, dass Sellner oft den Begriff „Krieg” in seinen Videos verwende. Dieser erwiderte, dass damit stets der „Infokrieg” und ein Aufruf zum „politischen Aktivismus” gemeint gewesen sei. Der IBÖ-Leiter betonte dabei wiederholt, der Aktivismus der Identitären sei „immer gewaltfrei” gewesen.

Eine ziemlich grosse Dummheit, sowas zu schreiben, und dann auch noch zu archivieren, sodass es gefunden werden konnte, lieber Herr Sellner.

Wie kann man nur so blöd sein, möchte man ihm zurufen, zumal er doch JEDERZEIT mit Hausdurchsuchungen rechnen musste.

Einfach nur dumm, oder schlimmer… man denkt an Provokateur, und rettet sich in die Alternativthese Blödheit. Ging mir jedenfalls so.

Gedöns:

BVT-Beamter als Zeuge

Als nächster Zeuge kam ein hoher Beamter des Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT). Das BVT wurde am 1. März 2017 im Namen der Staatsanwaltschaft ins Verfahren eingebunden. Es sei darum gegangen, Sachverhalte und Aktenkundiges zu prüfen und zu eruieren, ob diese strafverfolgungswürdig seien.

Für Verwunderung sorgte, dass der BVT-Beamte auf Nachfrage des Verteidigers keine Rechtsextremismus-Definition geben konnte. Bezüglich den Ermittlungen zur mutmaßlichen Gewaltbereitschaft der IBÖ gab der Beamte an, sich nicht näher dazu äußern zu können. Es seien jedoch keine Hinweise auf konkrete Gewaltbereitschaft gefunden worden. Der Richter wollte den Unterschied zwischen FPÖ und den Identitären wissen – beide würden die ähnlichen Begriffe „Bevölkerungsaustausch” und „Großer Austausch” als Schlagworte verwenden. Der BVT-Beamte gab an, dass es der FPÖ im Gegensatz zur IB um einen politischen Diskurs gehe (z.B. im Wahlkampf).

Der Prozess wird am Donnerstag um 10 Uhr fortgesetzt. Ein Urteil wird noch im Juli erwartet.

Lese ich wie folgt: Ein V-Mann innerhalb der IBÖ hat dem Verfassungsschutz zahlreiche Hinweise darauf gegeben, dass die IB durchaus rechtsradikal sei, und aus Neonazis bestehe, die sehr gern gewaltsam agieren würden, sich aber nicht trauen… und die Symbolik mit Grossplakaten als effektiveren Weg des Widerstandes erkannt haben, analog zu DEFEND EUROPE… wo ja auch Robert Timm dabei war.

Auch da geht es um den Verfassungsschutz… falls das jemand interessiert, recht neu:

Der Islamist im Vordergrund ist der Wohlsfeld, der andere Islamist ist der Timm von der IB.  Schlimm, man spende denen mal Rasierzeugs!

Weiter im Text…

Martin Sellner hat natürlich recht. Es herrscht Krieg. Ein Verdrängungsvorgang zum grossen Bevölkerungsaustausch ist im Gange, seit Jahrzehnten schon, wie hier zu sehen, Zahlen aus 2011 (!!):

Quelle: Daily Mail 2014

Das Problem: Die Opfer, also die autochthonen Europäer weigern sich, hirngewaschen und medienpropagandiert wie sie sind, diesen Krieg (gegen sie!!) auch nur zur Kenntnis zu nehmen.

Ganz aktuell tobte der Krieg in Frankreich, nach dem Finale der Fussball WM.

Macron, die Retortenpuppe der NWO… aber da hat er die Rechnung ohne die Holländer gemacht:   https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/eurobudget-gegen-macrons-mehr-mehr-mehr/

Diese Soros-finanzierte NGO namens „Black lives matter“ schickt einen Weissenhasser vor, der Juraprofessor in Detroit ist, einer endversifften US-Kloake (Shithole nennt Trump das), widerlich:

Mit der Realität in Frankreich dieser Tage hat das Nullkommanull zu tun, was dieser Vorzeigeneger da absondert. Das macht aber nix in einer hirngewaschenen postfaktischen Gesellschaft?

Und das hier ist Sellners Krieg: REAL, Juli 2018, im Shithole vive la France, der ehemals grossen Nation…

Das Pack randaliert.

Nichts ist so im Arsch wie Frankreich und Schweden.

DESHALB zeigt man es den deutschen Schafen auch nicht… weder im Regierungspropaganda-TV noch in den Konzern-Medien.

Diese Zwangsgebühren-Kakao-Sender sind drastisch auf einen Phoenix-Kanal zusammenzustreichen, den unabhängige Gremien dahingehend überwachen, dass er ENDLICH neutral berichtet und staatsfern ist. Kostenrahmen: 1 Mrd Euro pro Jahr. Nicht 10.

Weiter im Text:

Noch ne Mannschaft, die nichts mehr mit Nation zu tun hat, unten im Bild?

Es ist wirklich bitter, und (nicht nur) die französischen Schafe tanzen weiter auf der Titanic… ganz sicher ist das Krieg. Ein Vernichtungskrieg.

Sellner hat recht, es ist Krieg, aber… Reconquista-Fantasien, „Block für Block zurückerobern, Bezirk für Bezirk“, das ist Sache des Trägers des Gewaltmonopols. Und diesen gilt es derart zu beeinflussen, mittels Wahlen und Demos, dass der das macht. Klar, die EU ist ebenso der Feind der Völker Europas, sie ist ein Tool der NWO, ebenso wie Macron oder Merkel.

No Go-Areas müssen zerschlagen werden, siehe Dänemark, die wollen dort Häuser abreissen falls nötig. Belgien wird das ebenfalls tun müssen. Siehe die Islamisten-Shitholes in Brüssel…

Topaktuell: Nach NRW beginnt jetzt sogar das linksversiffte Berlin mit dem Kampf gegen die islamischen Mafia-Clans:

Polizei und Staatsanwaltschaft haben im Kampf gegen die organisierte Kriminalität offenbar eine spektakuläre Maßnahme ergriffen: Nach Informationen des Nachrichtenportals „Spiegel Online“ beschlagnahmten die Behörden in Berlin 77 Immobilien, die Mitgliedern einer arabischen Großfamilie zugerechnet werden. Der Wert der Grundstücke und Häuser soll sich auf zehn Millionen Euro belaufen. Darunter seien Ein- und Mehrfamilienhäuser, Wohnungen und eine Kleingartenkolonie. Die Behörden gehen laut Bericht davon aus, dass der Ankauf der Immobilien durch Straftaten finanziert wurde. Die Staatsanwaltschaft war am späten Mittwochnachmittag für eine Stellungnahme nicht mehr zu erreichen.

Bei dem Clan handelt es sich den Informationen zufolge um die Familie R. Sie gilt als eine der größten arabischen Großfamilien der Stadt und ist auch bundesweit polizeibekannt.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/77/best-wahnsinn#ixzz5Lf0Tjjr9

Alle wissen, dass Krieg ist. Ulfkotte hat das schon vor 20 Jahren vorhergesagt. Man schalt ihn einen Nazi und Rassisten…

Mal schauen, wie es beim IBÖ-Prozess endet, bei diesem Schauprozess… Viel Glück! (Gerechtigkeit ist nicht zu erwarten…, aber Glück kann man schon haben)

Prognose: Es wird sehr sehr glimpflich abgehen. Krieg ist es dennoch. Er findet JETZT statt, auch in Deutschland. Täglich mehr als 100 Übergriffe von Asyl-Migranten gegen Deutsche. 39.000 im Jahr 2017… laut BKA Statistik.

Auch kein Thema im Regierungsfernsehen? 

Das ist Krieg, bis auf’s Messer, das ist Vergewaltigung. Körperverletzung, Mord und Totschlag, und das jeden Tag 100 Mal.

Keine Frage. Dieses Land wird von Idioten regiert, Alice Weidel hat recht. Und die IB ist und bleibt ein wichtiger Teil des Widerstandes.

Urteil noch im Juli 2018? Na dann… klopfe auf Holz!

Fake News, Beispiel Eva Hermann zum UN-Migrationspakt

Dieser globale Migrationspakt der UN, den die Ende des Jahres verabschieden will, dieser Pakt ist eine Gefährdung der Völker Europas, auch wenn er nicht bindend sein wird.

Trump, Orban und andere haben das auch klar erkannt:

Der grosse Austausch ante portas, nur Trump spielt nicht mit

Holzauge sei wachsam, so in etwa. Ruckzuck wird da aus Freiwilligkeit eine „moralische Verpflichtung“, und mit Hilfe der Manipulation der öffentlichen Meinung im Sinne der NWO… kennen wir ja seit 2015, bis zum Erbrechen, und erleben wir gegenwärtig erneut.

Genau darum geht es: Um moralische Erpressung.

Und um den grossen Austausch, den die Politik-Eliten pushen. Und bezahlen, bzw. den Steuerzahler bezahlen lassen.

Seerecht, das heisst: Den nächsten Hafen anlaufen, statt die Leute gegen Geld nach Europa zu schleppen. Das ist Menschenhandel.

Wie man die Mittelmeer-Route nach geltendem Seerecht schließt

(mir fielen beim Lesen dieses sehr guten Artikels spontan die Reichsheinis und sonstigen Bekloppten ein, die die BRD für eine GmbH halten, in der Seerecht gilt, lach!)

Aber ernsthaft, bittscheen, das Ganze ist tödlicher Ernst, von daher: Der Fest hat recht!

Die moralische Erpressung Europas ist das Mittel der Umvolkung, daher muss auch solch ein geplanter UN-Migrationspakt argwöhnisch betrachtet und diskutiert werden.

Und genau das findet im Mainstream nicht statt. Die Bürger würden solch einen Pakt -völlig zurecht- ablehnen, denn er geht gegen ihre Interessen, und sie dürfen bis 70 arbeiten, um die analphabetischen Neubürger zu finanzieren… die sie ersetzen werden, auf absehbare Zeit. Die Gefahr ist konkret.

DESHALB ist es gut, dass „Alternative Medien“ in die Bresche springen, und auf die Gefahren hinweisen, die Leute informieren.

Leider geschieht das allzu oft mit Lügen, groben Übertreibungen und Fake News, wie aktuell beim „Jürgen Fritz-Blog“, wo ein Gastbeitrag von Eva Hermann veröffentlicht wurde:

Schlimmste Desinformation ist dort zu lesen: Bis zu 250 Millionen Migranten stünden bereit, Europa zu überrennen, und…

Jeder darf in sein Wunschland, welches ihn uneingeschränkt aufnehmen muss – nationale Alleingänge nicht mehr erlaubt

Wenn diese Agenda beschlossen wird, und davon ist auszugehen, so bedeutet es, dass alle Mitgliedsländer garantieren müssen, alle willigen Migranten aufzunehmen.

Ohne Scherz, die manipulieren wie die ARD Tagesschau:

So ein Schwachsinn, was für eine Fake News.

Was soll das? Nochmal: Dieser Pakt wird NICHT BINDEND sein.  Wer nimmt denn bitte die UN ernst, wer hört auf die Präsidentschaft des UN-Menschenrechtsrat, den Handabhackerstaat Saudi Arabien? Auch dort ist Trump gemeinsam mit Israel (?) ausgetreten.

Das macht aber Eva Hermanns grottig falschen Beitrag nicht besser.

Desinformationen zu verbreiten, Fake News zu produzieren wie es der Mainstream tut, auf dass die Leser alternativer Medien sich total blamieren, sollten sie mit Tagesschau-Glotzern diskutieren, das kann nicht der Sinn alternativer  Medien sein.

Die „alternativen Medien“ müssen besser werden, wollen sie ernst genommen werden. 

Schon den Broder gelesen? So geht Alternativ!

weiterlesen:  https://vk.com/doc360246663_469678941?hash=cef13faffba8f9ba07&dl=89dded465da4ae8caa

Bravo! Und das im Mainstream!

Das Vertrauen in den Rechtsstaat wird nicht durch ein Urteil wie das des Gelsenkirchener Verwaltungsgerichts untergraben, sondern durch die Tatsache, dass es beinahe zwölf Jahre
gedauert hat, bis der „mutmaßliche“ Leibwächter von Osama Bin Laden endlich abgeschoben wurde. Oder dass eine achtköpfige irakische Familie, die seit dem Herbst 2015 in Deutschland von Sozialhilfe lebt, ungehindert in den Irak flüchten kann, um einem der Söhne eine Festnahme zu ersparen.

Wenn Schwarzfahrer und Schwarzseher Freiheitsstrafen antreten müssen, jugendliche Wiederholungstäter aber nach Feststellung ihrer Personalien freigelassen werden, dann soll
sich niemand wundern, dass auch der bravste Untertan irgendwann das Vertrauen in den Rechtsstaat verliert.

Genau so muss in den Alternativen berichtet werden.  Faktentreu und agressiv gegen die Witzfiguren von FDP (Kubicki) bis SPD (Wolf),  und gegen die elenden Konzern- und GEZ-Popagandamedien.

Fazit:

Eva Hermanns Fake News sind abzulehnen. Panikmache und Desinformation sind nicht das Geschäft der alternativen Medien.

Oder doch? Das wäre schlecht…

Verlogene, kranke Moraldebatten. Noch ne Torte für Sahra im Anflug?

Den Shitstorm um die Rettungsaktion für die Kinder in der Höhle in Thailand, und ob man da mitfiebern dürfe angesichts Hunderter ersoffener Kinder im Mittelmeer, die ist wieder einmal ein Ausdruck der psychischen Erkrankung der Deutschen.

  • es gibt keine Hunderte ertrunkener Kinder im Mittelmeer, aktuell.
  • die Insassen der Schlauchboote sind Wirtschaftsmigranten, die zahlen für das Schleppen
  • es sind zu 80% oder mehr Männer im wehrfähigen Alter, kaum Kinder
  • 70-80 % dieser Glücksritter kommen ohne Pass…

Und was hat diese Migration, dieser Sturm auf Europa, denn mit einer Knaben-Fussballmannschaft in Thailand zu tun, die als Touristen eine Höhle 800 meter unter Geländeniveau erkundeten, und dort von einem Wasseranstieg eingeschlossen wurden?

Gar nichts, richtig.

Was sollte also Rosstäuschern wie der ultralinken Sahra Wagenknecht für ihre Desinfo und ihr Geflenne zugedacht werden?

Unter aller Sau:

Das prominenteste Beispiel ist Sahra Wagenknecht. Am Montagnachmittag teilte die Linken-Politikerin mit: „So schön es ist, wie die Welt angesichts der in Thailand festsitzenden Jugendlichen zusammenrückt – so traurig ist es, mit welcher Gleichgültigkeit Europa den toten Kindern auf dem Mittelmeer begegnet. (…)“

Dafür steht ihr eine Torte zu.

Das ist das Allerletzte:

Es ist nicht nur einigermaßen schäbig, das Leid von Kindern gegeneinander aufzurechnen, um sich zu profilieren. Es ist auch recht willkürlich. Lassen wir uns einfach mal auf dieses Spielchen ein und fragen zurück: Warum interessiert euch das Leid der Flüchtlingskinder im Mittelmeer, aber zu den Hunderten von der nigerianischen Terrormiliz Boko Haram entführten Mädchen schweigt ihr? Das gleiche gilt für die zwangsverheirateten Opfer von „Kinderehen“ in Afghanistan, Kinderarbeiter in tansanischen Goldminen oder die in armen Gebieten in Indien systematisch nach der Geburt getöteten Mädchen.

SIC!

Eher zu hoch gegriffen, Edmund. 3% wäre wohl richtiger.

Brainwash, aber immerhin:

Wie sie dem Normalbürger vermeintlich moralisch überlegen sind, so müssen die Mahner dem Normalbürger offenbar auch genetisch einiges voraushaben. Denn wie sonst, als mit hellseherischen Fähigkeiten, ist es ihnen möglich, sich in die innere Gedankenwelt anderer Leute einzuklinken? Woher wissen sie so genau, was die Menschen, die Anteil am Schicksal der Thailänder nehmen, über Flüchtlingskinder denken? Aber das kann man sie ja auf der nächsten Flüchtlingsdemonstration fragen.

Flüchtlinge, wo bitte sind da Kinder, die Flüchtlinge sind? In den Booten der NGO-Schlepperboote ganz sicher nicht.

Aber die Leute sind erfreulicherweise aufgewacht, und sie machen das Maul auf.

6 Torten für Sahra:

Lösch dich, du dumme linke Kuh 🙂

Noch Fragen?

Die Leute sind es -endlich, endlich, endlich -leid.

Immer mehr.

Gut so!

Deutungshoheit: Merkel und Linksextreme Hand in Hand bei NSU und Solingen

Die herrschende Geschichtsschreibung ist immer die Geschichtsschreibung der Herrschenden.

Soweit normal. Zu jeder Zeit, weltweit, in jeder Epoche. Es gab immer Opposition gegen die falsche, die den Herrschenden nützende Geschichtsschreibung, von Dissidenten, durch Oppositionelle, und es gab nützliche Idioten wie Rolf Gössner:

Eigentlich ist es tragikomisch, wie sehr die extreme Linke betriebsblind ist (oder sich doof stellt?), gerade von einem linken Rechtsanwalt mit jahrzehntelanger staatlicher Beobachtung sollte man mehr analytischen Verstand erwarten können, aber da ist nichts, offensichtlich. Er macht mit bei offensichtlich falscher Geschichtsschreibung.

Liegt es daran, dass er sich als BfV-Opfer fühlt, und Rache ihn antreibt?

Gestern noch im Blog: Empörung bei DIE WELT:

Er fügt aber hinzu, dass die Beobachtung der Identitären Bewegung durch den Verfassungsschutz (Hoewer nennt ihn „Inlandsgeheimdienst“) „ein Witz“ sei.

Der Inlandsgeheimdienst ist ein Knüppel des herrschenden BRD-Systems gegen Oppositionelle, da haben sie schon Beide recht.

Letztlich wird sich nur dann etwas grundlegend ändern, wenn die Verfassungsschutzbehörden als Geheimdienste aufgelöst, ihnen die Lizenz zur Gesinnungskontrolle, zum Führen von V-Leuten und zum Infiltrieren von politischen Szenen und Gruppen grundsätzlich versagt werden.

Dasselbe schreibt auch der ausgewiesen rechte Autor Dr. Claus Nordbruch. Da sind sich die Verfolgten, die Meinungsunterdrückten einig.

Der BND steuert die Medien, Teil 5: Claus Nordbruch, das Buch ueber den Verfassungsschutz

Fein beschrieben hat er, was die Aufgaben der Geheimdienste sind, das lohnt sich:

Meinungs- und Mediensteuerung, Teil 6: Das BfV

Es ist also absolut richtig, von Geheimdiensten zu sprechen, wenn es um MAD, BND und BfV geht. Fremdkörper in Demokratien, jedoch völlig normal in allen westlichen sogenannten demokratischen Staaten, da sind sich beiden einig. Ist ja auch nicht ganz falsch, aber echte Opposition zu bekämpfen, zu unterwandern, zu lenken, das muss scheinbar so sein. Und Journalisten anleiten, „das Richtige“  zu schreiben, eine Kernaufgabe.

Zurück zu Solingen:

Im Solingen-Prozess wären Brandstifter mit Migrationshintergrund freigesprochen worden, ob sie volljährig waren oder nicht.

Zweierlei Recht, darum geht es.

Ein besonderes Schmankerl gab es im Blog NSU LEAKS, falsche, erstunkene und erlogene kriminalistische Theorien, oder sollte man Gefälligkeits-Gutachten von Brandermittlern sagen?

http://arbeitskreis-n.su/blog/2018/07/02/das-setting-spricht-fuer-eine-art-beweismanagement-auch-in-solingen/

Deja vu:

Als ich das Video gestern zum ersten Mal sah, da fiel ich fast von der Couch, an dieser Stelle:

Nur 1 Minute lang: Video https://www.bitchute.com/video/dG6y3hZXnPa1/

Es ist einfach nur unfassbar: Der Brandsachverständige Paul Corall ROCH den Brandbeschleuniger, im Hauseingang, aber ER NAHM KEINE PROBEN.

Anders gesagt: Die 3 Verurteilten, die angeblich Benzin an einer Tankstelle gekauft haben sollen (wie Florian Heilig 2013, da wars auch ne Lüge…), es in den Hauseingang (Windfang) geschüttet haben sollen, die sind sehr wahrscheinlich unschuldig, und vor Gericht musste der Brandsachverständige zugeben, dass es keinen Beweis für „sein erschnüffeltes Benzin“ gab, denn er hatte ja keine Proben genommen.

Beweismanagement vom Feinsten.

Fast wie 2011: http://arbeitskreis-n.su/blog/2014/07/31/die-hunde-fanden-kein-benzin-in-zwickau-nur-der-brandermittler-roch-es/

Ein Vögelchen hat uns weitere Berichte vom Solinger BRD-Justizskandal zukommen lassen, aus einem stammt der obige kurze Ausschnitt.

Voila:

.

Kennt die Linke die vermutliche Wahrheit nicht, dass der NSU ein konstruiertes Phantom ist, und in Solingen mindestens 3 der 4 verurteilten Täter sehr wahrscheinlich unschuldig?

kein Benzin… da stand wohl ein Grillanzünder-Öl herum?

Ziemlich sicher weiss die Linke das alles ganz genau.

Warum aber verbreitet sie dann die Wahrheiten der Herrschenden, anstatt sie zu bekämpfen?

Weil sie gekauft sind, mit unendlich viel Steuergeld, oder weil der Rassismus/Rechtsterrorismus ihnen politisch nützt, ebenso wie den Herrschenden, als Schuldkult gegen die Deutschen?

Wohl eine Mischung aus beidem…

Schönen Sonntag