Archiv der Kategorie: Vasallen

Unterwegs zur Weltherrschaft Band 1: Schon der Untertitel ist eine Kampfansage

Der hier ist gemeint:

Unterwegs zur Weltherrschaft. Warum England den Ersten Weltkrieg auslöste und Amerika ihn gewann

Nichts da „deutsche Alleinschuld“, sondern das exakte Gegenteil, gleichzeitig eine Kampfansage an die Umerziehung seit 100 Jahren und die Schuldkultprediger seit 1945

Siehe:

Die Verschwörung gegen Deutschland seit 1871 war eine britische

Dort finden sich interessante Kommentare, zum Beispiel:

Als Antwort auf fischersfritsche.

Bezüglich England wird dort gesagt, dass diese sich bis kurz vor Ausbruch des Krieges überhaupt noch nicht schlüssig waren, ob sie a) an die Seite Deutschlands treten, b) an die Seite der Entante treten, oder c) neutral bleiben sollten.

Das ist absoluter Quatsch. Oder glaubt man etwa, ein angelsächsicher Historiker wie Clark würde ausgerechnet den Schuldanteil GBs ins Zentrum seiner Untersuchung rücken?

„Die Schlafwandler“ entlastet das Deutsche Kaiserreich, sehr löblich, jedoch belastet es nicht die Kriegsschuldigen, insbesondere die Anstifter an der Themse…

Und sehr viel davon finden wir bei Roewer wieder.

anklicken macht groesser…

Das Vorwort:

Roewers Buch ist purer Revisionismus, und es ist gründlich belegt mit Quellen und Zitaten. Revisionismus ist der Gotteslästerung durchaus ähnlich, wer -wie Helmut Roewer es tut- die Dogmen der BRD infrage stellt, das Geschichtsbild vom Kopf auf die Füsse stellt, der darf weder Lob noch Anerkennung erwarten, sondern muss als Ketzer leben.

Roewer dürfte eine ausreichend hohe Pension erhalten, war er doch Beamter im BMI, Bundeswehroffizier und Verfassungsschutzpräsident in Thüringen.

Roewer ist ein gefährlicher alter weisser Mann, ein Patriot, der seinen umerzogenen (lies: verblödeten) Landsleuten die Augen öffnen möchte, wie sie seit mehr als 100 Jahren belogen wurden und werden.

Roewer legt die Axt an die Siegerpropaganda, und daher greift er die Gründungsmythen der BRD frontal an, sogar die nicht genannten… denn warum sollen ausgerechnet die einer Realitätsprüfung in vollem Umfang standhalten, wenn doch der „Rest“ der offiziösen Geschichtsschreibung erstunken und erlogen bzw. bis zur Unkenntlichkeit umgeschrieben worden ist?

Keine Frage, Roewer ist ein Ketzer, ein Häretiker, der aus dem System kommt. Wie gerufen kommt daher das Kainsmal „Verschwörungstheoretiker“ seitens der Gralshüter der frisierten, der antideutschen Geschichtsschreibung.

Ganz klar ein MUST READ, dieses Buch. Nicht weil Roewer voll und ganz richtig liegt, wer wollte das beurteilen können, aber ein Korrektiv ist das Buch auf jeden Fall.

Audiatur et altera pars

Helmut Roewer: Unterwegs zur Weltherrschaft

Das hätte man ihm gar nicht zugetraut.

Den Roewer hatten wir schon öfter, immerhin ist er ein Ex-Verfassungsschutzpräsident (aus Thüringen), und er ist ein echter Konservativer mit geopolitisch-historischem Sachverstand.

Ne gute Schreibe hat er auch noch:

Manipulatoren und menschliche U-Boote, Windmacher und eine Frau ohne Slip

Und er ist unbequem für den linksversifften Parteienstaat, ähnlich unbequem wie Maassen (BfV) und Papier (Verfassungssgericht) es sind.

Die Staatsmedien plustern sich wegen Roewers Interview auf.

Der Dr. Roewer hat sich auch noch als NSU-Ketzer geoutet, als einziger aus dem Sicherheitsapparat der BRD.

Und nun hat er 3 Bücher zur Geschichte Deutschlands seit 1871 und seiner Feinde herausgebracht, deren neuestes bis ins Jahr 2018 reicht.

Unterwegs zur Weltherrschaft. Warum England den Ersten Weltkrieg auslöste und Amerika ihn gewann Broschiert – 2016

Nix da „deutsche Alleinkriegsschuld“, wider den Schuldkult, so könnte man das zusammen fassen.

Der Tragödie zweiter Teil:

Unterwegs zur Weltherrschaft Band 2: 1918-1945. Warum eine anglo-amerikanische Allianz Deutschland zum zweiten Mal angriff und die Rote Armee in Berlin einmarschierte  2017

und schliesslich:

Unterwegs zur Weltherrschaft. Band 3: 1945 bis heute. Warum das US-Imperium so lange bei uns Erfolg hatte, jedoch bei der Umerziehung der Ostdeutschen scheiterte

Sachsen sind irgendwie anders, und das anschaulich erklärt, könnte man leicht ironisch kommentieren, aber es geht bei weitem nicht nur um Sachsen, sondern es ist eine Generalabrechnung mit dem Vasallenstaat BRD.

Topaktuell durch Friedrich Merz, dessen Kopf bis zum Hals im Arsch der Amerikaner steckt… kein Einzelfall:

Es lohnt sich, ein paar Blicke in Roewers Bücher zu werfen. Geschichtslügen gerade rücken, die Propaganda entlarven, das ist sein selbst erklärter Anspruch.

Schaun mer mal… ob er dem gerecht wird.

Die Verschwörung gegen Deutschland seit 1871 war eine britische

Vor 100 Jahren endete der 1. Weltkrieg, der Auftakt des zweiten 30-jährigen Krieges, den Grossbritannien gegen das 1871 gegründete Deutsche Reich führte, um die Konkurrenz auszuschalten, die einfach zu gut und zu mächtig war, und diese Ausschaltung geschah mit Hilfe der USA und endete mit der totalen Unterwerfung Deutschlands, das bis heute ein Vasall des Imperiums ist.

So in etwa lässt sich die Kernthese dieser Weltkriegs-Verschwörung zusammen fassen, die uns der Corbett Report sehr faktenreich präsentiert:

TRANSCRIPT AND MP3: corbettreport.com/wwi

What was World War One about? How did it start? Who won? And what did they win? Now, 100 years after those final shots rang out, these questions still puzzle historians and laymen alike. But as we shall see, this confusion is not a happenstance of history, but the wool that has been pulled over our eyes to stop us from seeing what WWI really was. This is the story of WWI that you didn’t read in the history books. This is The WWI Conspiracy.

Klasse gemacht.

Anti-German hysteria of the pre-war MSM looks very much like Anti-Russian hysteria of todays MSM

Yes, indeed.

Es gibt einen zweiten Teil dazu, ebenfalls ein must see:

TRANSCRIPT AND MP3/MP4 DOWNLOAD FOR THIS DOCUMENTARY: https://www.corbettreport.com/wwi/

sehr umfangreich dokumentiert, endet wie folgt:

To this day, over 100 years later, we still look back on the horrors of that “Great War” with confusion. For so long we have been told non-answers about incompetent generals and ignorant politicians. “It’s the senselessness of war,” the teachers of this fraudulent and partial history have told us with a shrug.

But, now that the players who worked to set the stage for this carnage have been unmasked, these questions can finally be answered.

TO BE CONTINUED . . .

Unbedingt anschauen, die Dokumentation dazu lesen… es lohnt sich!

Obama in Ramstein 2009: Deutschland ist ein besetztes Land und wird es bleiben

Ist die BRD immer noch ein besetztes Land, ein Vasall des US-Imperiums, wie auch Michael Mannheimer schreibt?

Geplant war die Vernichtung von bis zu 40 Prozent des deutschen Volkes.

* Der Morgenthau-Plan vom August 1944 war ein von dem jüdischen US-amerikanischen Finanzminister Henry Morgenthau veranlasster Entwurf zur Umwandlung Deutschlands in einen Agrarstaat nach dem absehbaren Sieg der Alliierten im Zweiten Weltkrieg. Das sollte langfristig verhindern, dass Deutschland je wieder einen Angriffskrieg führen könne.

Der Plan, den Morgenthau am 2. September 1944 niederlegte, sah eine Teilung Deutschlands in einen Norddeutschen Staat, einen Süddeutschen Staat und eine Internationale Zone sowie eine komplette Deindustrialisierung und die Umwandlung in ein Agrarland, einhergehend mit einer drastischen Dezimierung der Bevölkerung im Zeitraum von 20 Jahren vor. Morgenthau befürwortete auch eine Sterilisation aller Deutschen unter 40 Jahren.[Vgl.: Richard Bassett: Hitlers Meisterspion – Das Rätsel Wilhelm Canaris, Böhlau-Verlag, Wien 2007, S. 182]

Ein Vernichtungskrieg gegen Deutschland, weil es anders war, besser war, gefährlich war für die Seemächte, sobald es sich mit Russland verbünden würde, war das richtig, was Stratfor-Friedman beim Chicago Council erklärte, war es die Wahrheit?

Siehe:

Breaking the Link. DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 4

Wie bekommt man das Ganze auf die Reihe, wie sortiert man diesen ganzen Wahnsinn, und ist es überhaupt wahr, dass die USA und GB die Kriegstreiber waren seit mehr als 100 Jahren? Gegen die bessere Zivilisation, gegen Deutschland?

Wie belegt man das, kann man es belegen, dass von den Angelsachsen die totale Vernichtung der Deutschen geplant war, in geradezu Stalinscher Ausrottungsabsicht?

Ist da irgendwer, der diesen Wahnsinn brauchbar ableitet, oder es zumindest versucht, und das samt Quellen?

Nochmals Michael Mannheimer:

WER DIE VERGANGENHEIT NICHT KENNT, KANN  DIE GEGENWART NICHT VERSTEHEN.

„In Deutschland ist das, was man über den Zweiten Weltkrieg weiß, nicht wahr. Und was wahr ist, ist unbekannt.“

Das sagen US-Historiker und Militärs, die das Ende des zweiten Weltkriegs als Zeitzeugen miterlebt haben.

Es gibt immer wieder Stimmen, die meinen, man solle die Vergangenheit doch ruhen lassen.

Insbesondere jene des zurückliegenden Zweiten Weltkrieges. Das Herumstochern in diesem bis dato verheerendsten Krieg der Menschheitsgeschichte „nütze nichts“. Diese Stimmen haben Unrecht. Denn nichts hat bis heute so fatale Folgen wie der Zweite Weltkriege – und ebenso der erste Weltkrieg, aus dem der zweite hervorgegangen ist.

Der innerdeutschen Feinde Deutschlands (Linksparteien, Kirchen, Gewerkschaften, Medien) nutzen die angebliche, aber faktische nicht existente „Alleinschuld“ Deutschlands an den beiden Weltkriegen als Hauptmotiv für ihre aktuelle Politik der Vernichtung eben dieses von ihnen gehassten Deutschlands. Gehasst wegen jener beiden Weltkriege, die nach Meinung vieler Menschen, „Vergangenheit“ seien und daher auch als Vergangenes „vergessen“ werden sollten. Mit dieser Haltung übergibt man die Interpretation der Geschichte und der aus dieser folgenden Umsetzung der aktuellen Politik allein dem Gegner.

Was außerdeutsche Feinde anbetrifft, haben diese – begründet durch die beiden Weltkriege, welche diese wahrheitswidrig den Deutschen in die Schuhe schoben – Vernichtungsplänen gegenüber Deutschland entworfen, die bis heute gelten. Und die ganz aktuell so weit durchgesetzt werden wie niemals zuvor.

Könnten wir das bitte mal auf 1000 Seiten mit Tausenden Belegen und Quellen bekommen, als historischen Abriss samt der daraus folgenden Bestandsaufnahmen dessen, was ist?

Jawoll. Können wir bekommen. Liegt vor.  stay tuned.

Gas-Gerd: Deutschland darf sich von USA nicht wie ein besetztes Land behandeln lassen

Da hat er wieder mal recht, der Gerd:

Im Gespräch mit Reuters über die außenpolitische Ausrichtung Deutschlands, äußerte sich der erfahrene deutsche Politiker auch über den US-Botschafter in Berlin. Dessen Gebaren deute darauf hin, dass er die Vereinigten Staaten als aktuelle Besetzer Deutschlands halte.

Wir können es nicht akzeptieren, wie ein besetztes Land behandelt zu werden. Wenn ich mir das Verhalten des US-Botschafters in Deutschland ansehe, habe ich den Eindruck, dass er sich eher als Besatzungsoffizier denn als Botschafter in einem souveränen Land sieht.

Volltreffer. Trumps schwuler Botschafter zeigt, was die BRD ist: Ein Vasall, ein besetztes Land.

Danke Gerhard Schröder!

best gelikter Kommentar:

Die BRD muß sich als besetztes Land behandeln lassen, denn sie ist genau das. Fremde Truppen stehen auf unserem Boden, Atomwaffen fremder Staaten sind bei uns stationiert, alles ohne unsere Zustimmung, kraft Recht des Siegers. Vae victis! Was sind wir also? Ein besiegter, besetzter Staat mit einem von den Siegern diktierten Verfassungsersatz, aber gewiss kein souveräner Staat. Und daran wird sich nichts ändern, denn die VSA (zusammen mit unseren europäischen „Freunden und Partnern“) werden das mit allen Mitteln verhindern.

Hat er recht? Oder irren sie beide?

Nachtrag zu gestern:

Merkel Dämmerung, es könnte noch schlimmer kommen…

Die entkernte Union…

Vom Regen in die Traufe… meint Willy Wimmer:

Wimmer:Merz bedeutet, die CDU als Ableger amerikanischer Politik der Globalisten bewerten zu müssen

So ist das. Chefvasall Merz… Atlantikbrücke wird Bundeskanzler?

Dürfen wir vorstellen?

Опубликовано ZDF heute-show Cреда, 31 октября 2018 г.

Richtig ekliger Typ, wenn se mich fragen… aalglatter Typ. Pseudo-Oppositioneller, der ganz tief im Arsch der Amerikaner steckt, und der die EU weiter ausbauen wollen, zur politischen Union auf deutsche Kosten, ganz wie es dem Imperium gefällt…

Ein Eimer voller Scheixxe…

Es ist so eklig… aber jedes Volk bekommt was es wählt. Also jammert nicht.

Das Deppenvolk Nummer 1 in Europa.

🙂

Machen wir uns nichts vor: SPD und FDP sind genauso schlimm, und die Grünen erst… aber muss es wirklich ein Schwuler sein, oder gar der NWO-Vasall Merz?

Lafontaine hat’s kapiert: Bündnis D-RUS muss von den USA verhindert werden

Seinen Brzezinsky hat er gelesen und verstanden:

Oskar Lafontaine äußert sich zu den Zielen der Bewegung „Aufstehen“. Dabei fordert er eine Verbesserung der Beziehungen zu Russland. Dies liege im deutschen Interesse. Die USA seien daran interessiert, eine friedliche Zusammenarbeit mit Russland zu verhindern.

Lafontaine zitierte den US-amerikanischen Experten George Friedman mit der Aussage, dass die USA seit hundert Jahren bestrebt seien, „ein Zusammengehen der deutschen Wirtschaft mit russischen Rohstoffen“ zu verhindern. Alle russischen Präsidenten hätten eine internationale Friedensordnung unter Einschluss Russlands angestrebt. Eine solche Ordnung sei aber durch die USA und die EU vereitelt worden.

Sehr richtig erkannt! Es sind die USA, das Imperium, und es ist die EU, ein Werkzeug des Imperiums zur Kontrolle Europas, sozusagen der Wirtschaftsteil der NATO, deren Ziel etwa wie folgt lautet:

Keep the USA in charge, keep the Russians out, and keep the Germans down.

Darum geht es. Seit 1945. Es sage also niemand, Politiker denken nur bis zu ihrer nächsten Wiederwahl. Im Bereich der Geopolitik gilt das nicht. Da wird langfristig geplant…

DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 1

DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 2

Die BRD als eigenständiger „Player“ in der Geopolitik?

Ist das bei einer US-amerikanischen Kanzlerin überhaupt vorstellbar, und mit Zehntausenden US-Kampftruppen im Land?

Welche Handlungsspielräume hat Deutschland, und wäre es bereit diese zu nutzen, egal wie klein sie auch seien?

Breaking the Link. DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 4

Es ist nichts daran geheim, Bücher zu lesen reicht aus: Wenn Deutschland seine geopolitische Rolle wieder eigenmächtig definiert, dann ist das für die USA eine ernsthafte Gefahr, die ein militärisches Eingreifen gegen Deutschland rechtfertigt.

Wozu haben wir denn die UN-Feindstaatenklauseln in der Charta, gelle?

Lafo hat es jedenfalls kapiert: Nur ein souveränes Deutschland kann die Vasallenschaft gegenüber den USA abschütteln und gemeinsam mit Russland agieren. Gedankliche Souveränität ist hier gemeint, nicht formale. Also den Alptraum der Seemächte seit 1871 wahr werden lassen und das Herzland beherrschen.

Sicherlich ist diese Herzland-Weltbeherrschungstheorie (stammt von 1904 oder so…) nicht mehr so ganz up to date, aber die Verhinderung eines Bündnisses D-RUS ist nach wie vor oberstes geopolitisches Ziel des Imperiums USA/GB in Europa. Deshalb haben sie schon damals den russophilen Schröder abgesägt, und die transatlantische nichtjüdische Zionistin „IM Erika“ installiert.

Deshalb bekämpfen sie North Stream, die Gaspipeline RUS-D, weil die das Erpressungspotential der US-Vasaellen (Polen, Ukrainer etc.) auf NULL verringert.

Die gesamte Medienlandschaft in D ist der NATO bzw. den transatlantischen Beziehungen verpflichtet, und somit gegen Russland stets zu Diensten. US-Schweinereien und Staatsterror sind immer kleinzureden oder abzustreiten, das zieht sich bis in die Edit-Wars innerhalb der Wikipedia hinein.

siehe: Fiedler und Pohlmann https://youtu.be/-dpTmlGZf5s

Auch wenn da viel Mimimimi dabei ist, weil Fiedler nicht geopolitisch denkt, und Pohlmann aber sowas von links ist… Autsch.

Leute, es ist doch ganz einfach zu verstehen, warum die Wikipedia so einseitig prozionistisch ist… verdummt doch die Leute nicht… WER bitte beherrscht massgeblich die USA?

Also stellt euch bitte nicht so blöd an.

staatsräson israel. so what?
;)

Deutschland mit Russland statt mit den USA, oder Deutschland strikt neutral, mit Russland UND mit dem Westen/USA, das ist die deutsche Frage. Die auch die Frage Europas ist, geopolitisch gesehen:

Was will Deutschland? Frieden mit Russland, gutnachbarliche Beziehungen, keinen Krieg, sondern wirtschaftliche Zusammenarbeit. Und genau das soll Deutschland als US-Vasall NICHT wollen.

Andererseits     ist es denn nicht angenehm, unter der Fuchtel von „USrael“ zu leben? War doch alles prima, oder nicht? Ist es immer noch, solange man nicht in den bereicherten Ghettos wohnen muss, die „der Westen“  und seine Vasallenmuddis uns eingebrockt haben, oder etwa nicht? Und der Schuldkult ist doch toll, möge er ewig leben, oder etwa nicht? Deutsche zahlen doch gerne für Millionen Kulturfeinde, für Dahergelaufene, Sozialamt Europas und der halben Welt zu sein ist doch auch irgendwie eine Form des eingehämmerten Schuldstolzes…

Okay okay, ich hör‘ ja schon auf 😉

Ströbele hatte doch recht? Die CIA bat um Schonung Anis Amris?

Es gibt wieder mal ein Enthüllungsbuch im Kopp-Verlag, welches von den angeschlossenen Werbepartnern fleissig gepuscht wird, und mit einer „Sensation“ aufmacht:

Die Bundesregierung verhinderte im Interesse der CIA aktiv die Festnahme des IS-Terroristen Anis Amri

Die Spuren Amris führen direkt ins Kanzleramt von Angela Merkel. Terrorermittler aus Nordrhein-Westfalen beantragten bereits im Juni 2016, ein halbes Jahr vor dem Attentat auf den Weihnachtsmarkt, beim Generalbundesanwalt einen umfangreich begründeten Haftbefehl gegen Amri. Auf Druck der CIA, die europaweit eine Geheimdienstoperation durchführte, verhinderte die Bundesregierung die Vollstreckung des Haftbefehls. Der folgenschwerste islamistische Terroranschlag auf deutschem Boden kostete zwölf Menschen das Leben, siebzig wurden zum Teil schwer verletzt.

Bei seinen umfangreichen Recherchen nutzte der ehemalige Polizist Stefan Schubert seine Kontakte zu Sicherheitsorganen und sah Polizei- und Geheimdienstakten ein.

Es gibt dazu auch ein Video:

Da fehlt eine wichtige Information, die dem Grünen und Mitglied des Geheimdienste-Kontrollgremiums des Bundestages Hans-Christian Ströbele wohl schon länger vorlag, und der sie das auch schon vor langer Zeit öffentlich mitteilte: Geblogt am 27. Mai 2017

STRÖBELE VERMUTET US-GEHEIMDIENSTE HINTER DEN ANIS-AMRI-AKTENFÄLSCHUNGEN DES LKA BERLIN

Ströbele ist das dienstaelteste Mitglied im Geheimdienste-Kontrollgremium des Bundestages, ein RAF-Insider, er kennt den NSU, er kennt die Oktoberfestbombe, er ist gewissermassen ein Terrorismusexperte unter den unwissenden Abgeordneten im Reichstag. Und bald Pensionaer.

Vorher sorgt Ströbele aber noch einmal fuer Aufregung, siehe den Blogtitel.

Worum geht es? Um das Nichtverhaften und das Nichtabschieben des mutmasslichen Berliner LKW-Terroristen Amri:

Weder NRW noch Bund wollen LKW-Terrormoslem angeworben haben

Mit gut dreiwoechiger Verzoegerung geht die Berliner Terror-Groteske weiter. Bereits am 23.12.2016 waren die V-Leute in der ARD das Thema gewesen:

Terrorist Amri mit V-Mann-Begleitdienst, oder selber V-Mann?

Rücktritte gab es keine, aber am 14.01.2017  ein Dementi des BMI: Der Terrorist sei kein Informant oder V-Mann von Bundesbehoerden gewesen.

Man stellte dann recht schnell fest, dass die Akte Amri im LKA Berlin nachtraeglich geaendert worden war, rueckdatierte Korrekturen gefunden wurden, man muss sich das wohl aehnlich vorstellen wie bei den Beamten vom BLKA in Muenchen, wo das Aktenfaelschen zu 6 Anklagen  gefuehrt hat.

(ging ja gerade sehr glimpflich ab für die 6 Super-Marios & Co KGs…)

Das hätte eigentlich in den „News-Artikel“ hineingehört: Ströbele hatte das schon vor über einem Jahr gesagt.

Schärfere Polizeigesetze nützen nichts, wenn Gefährder wie Amri nicht eingesperrt noch abgeschoben werden, weil „das Staatswohl“ (wessen??) Todesopfer und Terroranschläge fordert?

Noch ein Zitat aus dem Mai 2017:

Eines ist jedoch klar: Das Zusatzabkommen zum Truppenstationierungsvertrag erlaubt nicht nur die Spionage in der BRD, sondern verbietet der BRD und ihren Institutionen das Aufdecken von Geheimdienstwissen der Alliierten, so diese der Aufdeckung nicht zugestimmt haben.

Das gilt immer noch, weil es Kohl/Genscher 1990 verlaengert haben (Video).

Wehe wenn Ströbele und der Kopp-Autor richtig liegen… entscheiden wirklich die USA, ob es in Deutschland islamischen Terror gibt oder nicht?

siehe auch: Kein Thema für den Parlamentarischen Untersuchungsausschuss des Bundestages?

Willy Wimmer meint, die BRD sei schon souverän, wolle das aber nicht sein

Wenn doch nur Helmut Kohl die Wahlen 1998 gewonnen hätte…

… dann wäre alles anders, denn die Luschen von Rotgrün (Gerhard Schröder/Joschka Fischer) liessen sich von den USA erpressen, was sich „Birne“ niemals hätte gefallen lassen.

Um 3 Dinge sei es damals gegangen:

  1. Die Pläne zu einem echten Auslandssender (Deutsche Welle wird CNN-Konkurrenz wie France 24…) mussten aufgegeben werden, die deutsche Sicht auf die Welt wollten die USA nicht
  2. Deutsche Öl und Gasexplorationen am/im Kaspischen Meer durften nicht umgesetzt werden, diese Deals wollten die USA für sich.
  3. Das deutsche RUSTAG (bzw. STAG) musste angepasst werden an den US-Standard, demnach in Inland geborene Ausländerkinder automatisch auch Deutsche sind.

Bei diesem Video geht es um die 3 Punkte ab 1:08:30:

bei 1:10:25 dann das Highlight, Wimmer nennt es das Dilemma:

Wir lassen das alles mit uns machen, obwohl wir souverän sind. Das ist viel schlimmer (als nichtsouverän/ein Vasall zu sein)

Erinnert sich jemand an den Parteitagsbeschluss der CDU von 2016, demnach die doppelte Staatsbürgerschaft abgeschafft werden solle? Und an Merkels klare Aussage, diesen Beschluss ignorieren zu wollen?

Im Duktus von Willy Wimmer heisst das dann wohl, ja hättet ihr Schafe den besten Kanzler aller Zeiten (Kohl) nicht abgewählt, dann wäre alles gut geblieben. Merkel DARF nicht, die USA hätten dieser Abschaffung des Doppelpasses nicht zugestimmt.

Hätten wir doch den Kohl nur behalten…

  • kein Angriffskrieg gegen Jugoslawien
  • CNN und Deutsche Welle stritten um die globale Meinungsführerschaft
  • Deutschland wäre Grossexporteur von Öl und Gas
  • alle kleinen in der BRD geborenen Türken wären niemals eingebürgert worden
  • es gäbe keine Merkel, kein Multikulti, keine No go Areas, keine Flüchtlingskrise, sichere Grenzen und Schäuble wäre Bundeskanzler.

Oder so ähnlich.

Lieber Steimle als Steinmeier!

Das hat gesessen:

Den Spiegel vorgehalten zu bekommen, das mag man beim Staatsfunk gar nicht:

Scharfe Kritik äußerte Steimle auch an seinem langjährigen Arbeitgeber, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Dieser sei keinesfalls staatsfern. „Inzwischen weiß jeder, dass etwa Atlantikbrücke-Mitglied Claus Kleber der Karl-Eduard von Schnitzler der BRD ist, zusammen mit seiner Marionetta Slomka“, sagte der sächsische Schauspieler der „Jungen Freiheit“.

Recht hat er!

Volle Breitseite.

Hier nun die andere Breitseite, das berühmte “Obama-Zitat von Ramstein“, eine Richard Melisch-Fälschung, in der Version Steimle:

Deutschland sei immer noch ein „Besatzungsgebiet der USA“, sagte er demnach. „Die Wahrheit ist eben, dass wir keine eigene Politik haben, weil wir ein besetztes Land sind“, so Steimle wörtlich. Der Widerstand gegen die Politik Angela Merkels sei gerade in Sachsen so stark, weil diese „vielleicht die letzten Deutschen überhaupt“ seien. Kritiker würden aber sofort in die „Nazi“-Ecke gesteckt.

Faktisch souverän, aber ein mentaler Vasall.

Wie Merkel mal so eben die BRD souveraen machte – Sternstunden aus 1000 Jahren deutscher Geschichte

siehe: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/foschepoth/

Steimle hat schon recht, die BRD hat sich seit 1990 immer noch nicht freigeschwommen.

Der Staatsfunk ist sauer, oh wie schön:

Der MDR wurde von Nutzern auf Steimles Zitate aufmerksam gemacht und veröffentlichte schließlich auf Twitter ein Statement: „Die Aussage von Uwe Steimle ist für den MDR nicht akzeptabel. Damit stellt er sich gegen alle, die täglich politisch unabhängiges Programm machen. Wir werden das mit Uwe Steimle persönlich auswerten.“

ha ha ha.

In der jF mein Lieblingskommentar:

Klaus aus ganz Deutschland meint 

„Wir sind ein besetztes Land“

Ja, das sind wir und das auch noch bis 2099. So jedenfalls steht es in dem bilateralem Staatsvertrag mit der USA, den Deutschland 1949 unterschreiben mußte. Mindestens bis dahin sind wir kein souveränes Land auch wenn das unsere Regierenden immer abstreiten. Wir, als ein von den USA besetztes Land, werden immer nur eine Politik betreiben dürfen, die den Vorbehaltsrechten der USA entsprechen.

Welchen Blödsinn manche Leute so glauben…

Als Quelle für diesen Bericht wird hierbei das in Österreich verlegte Buch “ Die deutsche Karte“ von Gerd-Helmut Komossa genommen.

Ein netter Gag:  04/08 18. Januar 2008

Ein Windei von Verschwörtungstheoretikern
Der frühere MAD-Chef Helmut Komossa sorgt mit Anspielungen auf einen „geheimen Staatsvertrag“ und die „Kanzlerakte“ für Verwirrung

Hinsichtlich der Vorbehaltsrechte benutzte ich dabei das sogenannte ‚BND-Papier‘, das mir dienstlich zugänglich war, was ich aber nicht bewerten wollte und konnte. Auch heute weiß ich nicht, ob es echt oder Fälschung ist. Letzteres ist zu vermuten. Dieses in dem Buch nicht zu vermerken, war sicherlich ein Fehler. (…) Es war nicht meine Absicht, mit diesem Hinweis auf die ‚Rechte der Alliierten‘ den Eindruck zu vermitteln, als würden diese heute noch wirksam sein.“

Wie so oft gilt: Reingefallen.

Steimle hat dennoch recht: Das Ende hat die DDR hinter sich, und die BRD hat es noch vor sich:

wie man in Würde scheitert, das stehe der BRD noch zu lernen bevor… https://youtu.be/ob4ND8j4hQY?t=93

Klasse! Grosse Klasse.

Steimle dürfte erledigt sein. Gesinnungsstaaten verzeihen nicht…

Kommt bald die Gestapo/Stasi?

das wär ja voll krass…

Опубликовано Christian Penha Cреда, 27 июня 2018 г.

Gibt es dazu eine Verifizierung? Kam das SEK? Oder ist das eine Ente?

Leider keine Ente:

Es gibt zwar Antisemitismus bei denen, die zugewandert sind. Aber im Kern ist Antisemitismus unser deutsches Problem.

Frank-Walter, da lief schon bei den Eltern was schief…

Der alternative Bilderberger-Hype stirbt?

Auch wenn die Jungschen noch ein wenig gegenhalten, und so ihre alternativ-mediale Hirnwäsche vorzeigen, ganz allmählich setzt sich dann doch die Erkenntnis durch, dass man die Bilderberger-Treffen ein wenig zu sehr als NWO-Entscheider-Treffen hochgejazzt hat in den letzten 10 Jahren.

Mit Manu, Tilman Knechtel, Oliver Janich ,Base dem Freund der Wahrheit gibts heute mit Max Bachmann von eingeschenkt.tv einen weiteren Special Guest

Wenig Fleisch an jahrelang abgenagten Knochen… da war immer schon wenig NWO dran… sondern viel CFR, viel Atlantikbruecke, viel US-Geheimdienste und Think tanks, und seit die eine eigene Homepage betreiben, wo man die Teilnehmer und die Themen einsehen kann, ist die Luft irgendwie raus.

http://www.bilderbergmeetings.org/press-release.html

Warum da Alternative immer noch hinfahren?

Vielleicht aus Gewohnheit…

Es handelte sich um eine Konferenz zur Stärkung der transatlantischen Verbindungen, und Leute wie den Springer-Boss oder die Flintenuschi braucht da niemand zu bekehren.

Die stecken doch schon ewig bis zum Anschlag im Arsch der USA:

Besser geht nicht. Kann man sich stundenlang in Dauerschleife anhören. Grabspuckerin Göring-Eckart, die FAZ, und Bittner von der ZEIT, tief drin im Arsch der Amerikaner…besser geht einfach nicht.

All diese Konferenzen und Netzwerke dienen dazu, die Meinungslenkung in den Scheindemokratien auf zukünftige Aufgaben vorzubereiten, und ihnen eine Art Eliten-Chorgeist zu vermitteln?

Nun, irgendwie läuft es für sie immer schlechter, die Vertrauenskrise in Regierungen und Leit-Medien weitet sich aus.

Das ist doch erfreulich.

Ob im kommenden Jahr noch Alternative zum Bilderberg-Meeting reisen werden?

Wahrscheinlich schon. Gedöns rules 😉

Eine Weltregierung wird es in absehbarer Zeit nicht geben.  Die Welt wird im Gegenteil multipolarer.

Da wird der NWO-Dukatenesel der Alternativmedialen wohl weniger einbringen, ein wenig klepperig war der schon vor 2018…

Gegenmeinung?

Noch mehr Gedöns?

Ja 😉