Archiv der Kategorie: Gedöns

Hans Meiser und die Kinderficker-Promis… alles nur ein Fake gewesen?

Es wird Zeit, mal wieder ein wenig Werbung fuer meinen Lieblingsauswanderer zu machen, den Janich.

Das Focusvideo mit der schoenen Meldung haette ich glatt verpasst, aber der Janich hat es drin:

Findet sich hier:

In Hessen spricht nach Angaben von Landesjustizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) etwa jeder zweite Gefangene nur unzureichend Deutsch. In der Justizvollzugsanstalt Wiesbaden sind es sogar 75 Prozent, wie die „Bild“-Zeitung berichtet.

Wie hoch ist der Moslemanteil im Knast wirklich, die eingebuergerten Goldstuecke mit eingerechnet? 80 bis 90 %, das ist wohl realistisch. In jedem Fall noch viel hoeher als die offiziell eingestandenen 50-75%, bei einem Bevoelkerungsanteil von unter 10% signifikant hoeher, zigfach hoeher, ein fast komplett vertuschter Skandal.

Daraus muss folgen: REMIGRATION !!!

.

Hans Meiser und die Kinderficker, da zielt Janich auf eine Story von Udo Ulfkotte ab, eine PDF dazu verlinkt er:

So so, von 2009. Was hat Ulfkotte da denn so geschrieben?

Hmmm, lecker 🙂

3 Jahre spaeter, wieder Ulfkotte, wieder Kopp-Verlag, da sollten die Leute den alten Mann Hans Meiser doch bitte endlich damit in Ruhe lassen:

Hans Meiser teilte mir unlängst mit, er werde auch heute noch öfter auf eine vor Jahren von mir veröffentlichte Geschichte über seine frühere Kölner Fernsehproduktionsgesellschaft CreaTVangesprochen. Die sorgt nach Angaben von Hans Meiser noch immer für Interesse. Zumindest wird Hans Meiser nach eigenen Angaben so oft darauf angesprochen, dass er mich freundlich darum gebeten hat, nach den seither vergangenen Jahren einige Punkte klarzustellen. Denn es ist nervtötend für ihn, immer wieder mit Fragen konfrontiert zu werden, die er gar nicht beantworten kann. hier weiter

Nix weiter, der Link zum Kopp-Verlag ist tot, man hat das geloescht.

Warum? Weil man die Story noch weiter zu Geld machen wollte?

by the way: Warum bat Ulfkotte 2012 um „in Ruhe lassen vom Rentner Hans Meiser“, wenn der 2017 immer noch beim ekligen Boehmermann herumschwaenzelte?

Wo ist dieser 2012er Kopp-Artikel vom Ulfkotte, und was steht da drin? Warum wurde der geloescht? Hat Meiser alles dementiert, oder sollte die Aktion Meisers 2. Fruehling beim ZDF dienen, bzw. sie nicht laenger torpedieren?

Janichs Videos sind immer sehr durchwachsen, aber durchaus sehenswert. Nicht nur dann, wenn er Wiener Trollen den Kopf waescht.

Aber Ulfkotte ist ein Maerchenonkel, der seit Jahrzehnten Dichtung und Wahrheit sehr geschickt mischte, RIP, und auch abenteuerliche Geruechte in die Welt setzte, zum Beispiel ueber den „Kinderficker in Afghanistan, Minister Peter Struck“:

Das Janich-Video dazu ist rot eingerahmt.

Und es ist totaler Bullshit, was Ulfkotte da raunte… haarsträubender Bloedsinn, den Janich da begierig zum Sensations-Gedoens aufblies.

Kein deutscher Minister in Afghanistan haette jemals ohne einen riesigen Sicherungs-Tross an Soldaten das Militaercamp verlassen koennen, um kleine Jungs zu missbrauchen. Voellig unmoeglich.

Woher ich das weiss?

Von einem Offizier der Bundeswehr aus meiner Familie, der 2 mal in Afghanistan war. Dessen Reaktion: „Albern, weltfremd, keine Ahnung, wie die Dinge wirklich ablaufen, einfach nur dumm.“

Aber fuer wilde Truterstorys reicht es immer…

So, das war einstweilen genug an Werbung fuer meinen Lieblingsauswanderer Oliver Janich.

Ach ja, gibt es denn zu den Kinderficker-Berichten des Hans Meiser gar keine Statements des Hans Meiser? Seit 2009 muss der doch mal was dazu gesagt haben, oder?

Wenn nicht, warum befragt ihn keiner? Olli, mach doch mal…

nachvollziehbar, aber es war kein Janichvideo, sondern dieses hier. ZU GEIL!

Die andere SPD gewinnt in NRW, was wird sich ändern? Nix!

Islamfreund Armin Laschet von der linksgruenen CDU übernimmt das versiffte Bundesland mit den No Go-Areas für Deutsche, Polizei und Rettungsdienste, zusammen mit der nichtliberalen FDP, die quasi aus dem Nichts erheblich staerker als die AfD wurde, und ändern wird sich gar nichts.

Die Waehler hatten keine Wahl, die Medien reden ihnen jedoch ein, sie haetten eine Wahl gehabt, und diese Option genutzt.

Kraft oder Laschet, dieselbe Sosse.  Jacke wie Hose. Ununterscheidbar, alles Sozialdemokraten mit linksgruenem Anstrich.

Die AfD steht jederzeit bereit, in CDU-Regierungen den Juniorpartner zu spielen, als FDP 2.0, wie Beatrix von Storch sofort betonte. Das ist exakt das, was auch Petry & Pretzell wollen: Posten und Dienstwagen. Das wollen sie auch in Sachsen, was Juergen Elsaesser sehr veraergerte. Eine erstarkte FDP wird die AfD dann ueberfluessig machen. Wie jetzt in NRW… dumm gelaufen.

Streiche Bremen, schreibe NRW, passt immer, seit 30 Jahren. Weder CDU noch FDP werden dagegen irgendetwas tun.

Merkwuerdig: „Fluechtlinge“ und Islam kommen beim Focus gar nicht vor, Araber-Verbrecherclans auch nicht, wenn man analysiert, woran es denn lag: 1 und 2 irgendein Gedoens, Maddin, der Kanzlerkandidaten-Multimillionaer, der Tagegeld-Oberbescheisser von Bruessel, der stand doch gar nicht zur Wahl? Merkel ebenfalls nicht. Wie bloed ist NRW?

Die Leute wollen verarscht werden, so sieht es aus, weder ist Bosbach die Zukunft, der ist ab Oktober Pensionaer, hat auch noch Krebs, noch ist die Witzfigur Ralf Jaeger der Regierungschef gewesen.

Insgesamt haben in NRW 90% die Blockparteien gewaehlt, wie zuvor in Schleswig-Holstein und im Saarland auch. Hinzu kommt die grosse Sehnsucht ca. der Haelfte der AfD, so schnell wie moeglich selbst Blockpartei zu werden. Oder sind es gar 3/4?

Und Islamfreund Laschet, der so links ist, dass er die SPD jederzeit links ueberholen koennte, was ist da zu erwarten? Abschiebungen im grossen Stil? Reconquista der NO GO Areas? Eindaemmung des Islams?

Garantiert nicht!

CDU-Bundesvize Laschet wertete das AfD-Programm am Montag im „Morgenmagazin“ der ARD als „Angriff auf alle Religionen“. Den Islam als „Fremdkörper“ darzustellen, spalte das Land, sagte Laschet und verwies aus die vier Millionen in Deutschland lebenden Muslime.

Worum geht es? Um ein Minarettverbot, wie es die Schweizer per Volksabstimmung beschlossen (diese NAZIS, LOL)

Bettvorleger Laschet steht da lieber an der Seite der Landnehmer, der Eroberer, der Koranbehinderten:

Der eklige Mazyek, ach du Scheisse. Das sind Laschets Landsleute, deren Belange sind Laschet wichtig. Kalifat NRW…

Der andere Vorhaut- Beschneiderclub ist da nicht weit, der antideutsche Zionistenchef freut sich auf die Mohammedaner-Irren, die „Juden ins Gas“ rufen, oder doch mehr auf den Baukran, an dem die Islamjunkies seine Juden dann aufhaengen werden?

Nur die duemmsten Kaelber waehlen ihre Metzger selber:

Juden-Zentralratschef Schuster sagte, die Beschlüsse der AfD vom Wochenende hätten die religionsfeindliche Haltung der Partei „glasklar deutlich gemacht“. „Damit verlässt die AfD den Boden unseres Grundgesetzes“, sagte Schuster: „Vor allem die gegen den Islam gerichteten Passagen im Programm zeigen die Intoleranz und Respektlosigkeit der Partei vor religiösen Minderheiten in Deutschland.“ „Die Beschlüsse der AfD stellen daher auch einen Angriff auf das Judentum in Deutschland dar, den wir nicht hinnehmen dürfen“, fügte der Zentralratspräsident hinzu.

Ist der so bloed, oder tut der nur so?

Weder noch.

Er soll die Juden zur Ausreise nach Israel bewegen, genau das ist seine Agenda. Eigentlich ganz einfach, oder? Da ist ihm kein Argument zu bloed. Im Gegenteil verherrlicht er seine Todfeinde vom Islamufer noch. Eklig, aber nachvollziehbar. Broder mag ihn gar nicht, den ZdJ, sehr loeblich!

.

Alles weiter wie gehabt, das ist das Ergebnis der Wahlen in  3 Bundeslaendern. Die Marionetten sind austauschbar, die Politik bleibt dieselbe.

.

Wo bleibt das Positive?

Wie die CDU das ganze deutsche Volk zur Verbrecherbrut macht

Hier ist es: Helmut S. darf wieder aufgehaengt werden, munkelt man. Nur ganz leicht retuschiert!

2 erlaubte Varianten:

Der helle Wahnsinn, täglich neu bei den Truthern von Youtube

Ein unfreiwilliger Gastbeitrag von @youtuber

Martin Hylla diskutiert über 4 Stunden im Hangout-Format mit von mir so genannten „Gestalten“, darunter ein philosophierender Kiffer (der vor der Webcam kifft, aber nach seiner Aussage nicht so sehr daß es ihn beeinträchtigen würde), ein philosophierender Amerikaner („dieses Gespräch, das wir gerade führen, ist Fiktion“) und Knacki deluxe.

Das ist schön und gemeinschaftsstiftend, sozusagen betreutes Betreuen. Wichtig ist, beim Anschauen selbst Beruhigungsmittel einzunehmen. Besser schon davor.

Sein Kompagnon Kai Orak besucht in der Zwischenzeit das Kulturstudio, wo der Moderator Michael „aus dem Hause Grawe“ den frisch gewählten französischen Präsidenten
die ganzen Zeit „Markonn“ nennt, und seine Konkurrentin „Le Pin“. Seine Gesprächspartner weisen ihn darauf nicht hin.

Stattdessen versteht man die allgemeine Faktenlage sowie sich gegenseitig nicht, merkt das aber nicht.

Der amerikanische Gogotänzer, den man sowieso nicht versteht, füllt die Lücken mit phantastischen Ausführungen.

Ich bin kein Arzt, aber:
Wer sowas ernsthaft anschaut, dem kann eigentlich auch Markus Lanz nichts mehr anhaben. Der sollte der GEZ dankbar sein, daß sie ihn wie den Trottel behandelt, der er ist.

Diese komische Alternativenszene ist genau das nicht: eine wenigstens rudimentäre Alternative.

Einfach nur noch Quatsch.

.

Die 4 Stunden Hangout tue ich mir ganz sicher nicht an, die „Schwatzanstalt“ hält, was der Name verspricht, die habe ich im Groben angeschaut. Besonders interessant sind die Kommentare, daran merkt man recht schnell,  was für Publikum da angezogen wird. Abgründe tun sich auf!

Zugabe: 2 Screenshots von böse lästernden Menschen, der erste Screenshot betrifft Kai Orak, den kaitag am freitag-radikalen Impfgegner:

Da erwartet man besser gar nicht erst vernünftige Antworten. Schade, Kai hat bei vielen Themen gute Ansätze, gleitet aber leicht ins Sphärische ab…

Ähnlich komisch sind die Small Talkers, alles gut deutsch sprechende Migranten, teils russische Deutsche oder sowas, die damit scherzten, sie seien bei Sputniknews, bei RT deutsch oder so. Denen hatte ich einen Blogartikel verlinkt bei Youtube, wo ich fragte, ob das denn stimme, dass sie Putintrolle seien. Wenn ja, sollten sie damit offener umgehen, nicht nur nebenbei erwähnen in einem Video. Daraus entspann sich ein längerer Dialog, der wie folgt endete:

kleiner laberer, lies: small talker, aber auch das dürften sie nicht gerafft haben. Egal, die sind nicht relevant.

Heute vor 1 Jahr „zerriss“ uns der MDR. Auftragsgemäss. Wir sind offenbar relevant. Und gefährlich?

Hat mich Facebook dran erinnert, dass das 1 Jahr her wäre. Danke Facebook 😉

.

UPDATE zu Kai Orak:

Vermutlich zwecklos, aber versuchen muss man es ja. Mehr geht nicht.

Was von Arnim zu Merkels Dickem zu sagen hat, alles Peanuts, who cares?

Schauen Sie sich doch mal dieses Video an:

Wovon reden die da?

Kanzleramtsminister Peter Altmaier wird das Wahlprogramm der Union verfassen. Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim bewertet, ob das eine unzulässige Verbindung seines Regierung- und seines Parteiamts darstellt.

Who cares?

Seit wann werden Wahlprogramme nach der Wahl umgesetzt?

Wer bitte soll hier mit unwichtigen Gedöns-Diskussionen verarscht werden?

Die Welt: Altmaier bezieht als Wahlkampfleiter ein Büro in der Parteizentrale der CDU. Ist das nur eine Konstruktion, um die Verbindung seiner beiden Aufgaben zu verschleiern?

von Arnim: Ja, es wirkt vorgeschoben, ist aber durchaus wichtig. Würde er seinen Stab aus dem Kanzleramt dafür abstellen, um Parteiarbeit zu machen, wäre das definitiv unzulässig. Diese Konstruktion verhindert das zumindest optisch.

Peanuts, haben die keine echten Probleme?

Alle machen das so, und das ist auch jedem denkenden Menschen klar, dass das nichts als Heuchelei ist, was sich da wieder künstlich aufgeregt wird…

Die Welt: Kann man dieses Spannungsfeld von Partei und Amt sauber auflösen?

von Arnim: De facto machen es alle so. Unser Staat ist in allen Sphären von Parteien durchdrungen, dass in der Praxis eine Trennung in breiten Grauzonen nicht mehr möglich ist. Das ist zwar ein Riesenproblem, denn die Parteien verfolgen ihre eigenen Interessen, die mit denen der Bevölkerung keineswegs übereinzustimmen brauchen. Inzwischen hat man davor aber kapituliert.

Das betrifft nicht nur die Politikelite, sondern geht bei den Landtagsabgeordneten los. Sie sind häufig Vorsitzende ihres Kreisverbandes und werben als Abgeordnete für ihre Wiederwahl. Da drückt man üblicherweise ein Auge zu. Im Fall Peter Altmaier geht die Opposition kurz auf die Barrikaden, dabei ist sie ja selbst häufig genauso betroffen.

Das System ist durch und durch korrupt, von den Parteien verseucht, nicht reformfähig, wie man gerade bei der AfD-Führung sehen kann. Einzige Abhilfe: Direkte Demokratie, Volksabstimmungen zu Sachfragen.

Es ist doch völlig egal, ob Merkels Fettsack ein CDU-Wahlprogramm schreiben lässt, das sowieso nach der Wahl keine Sau interessiert, und ob der das im Kanzleramt oder in der CDU-Zentrale tut bzw. tun lässt.

Habt ihr echt keine anderen Probleme?

Höchste Steuern und Abgaben in Europa, warum ist das so, wie kann das sein? http://www.focus.de/finanzen/steuern/platz-zwei-bei-der-oecd-studie-horrende-abgaben-deutsche-arbeitnehmer-zahlen-50-prozent-ihres-gehalts-an-den-staat_id_6937582.html

https://www.welt.de/wirtschaft/article163616533/Deutschland-ist-bei-Steuern-und-Abgaben-Weltspitze.html

Systemversagen: Wenn der Staat nur noch da ist, Bürger auszuplündern

Da versprechen sie Steuersenkungen, aber verballern Dutzende Milliarden für „falsche Flüchtlinge“ pro Jahr,  statt die abzuschieben! Jede Miri-Kriminelle bekam erst Duldung auf ewig, dann die BRD-Staatsbürgerschaft, alles auf unsere Kosten! Diese Kriminellen Mafiabanden lachen uns aus, zurecht!

Die höchsten Stromkosten weltweit fast haben sie, wegen ihrer Blödheit! EEG-Wahnsinn.

20 Milliarden mehr für das Militär pro Jahr wollen sie ausgeben, 2 % vom BIP sollen es werden. Total irre, wer bedroht uns denn?

Glaubt denen ja bloss niemand ihr Gelalle von Entlastungen nach der Wahl, die Leute werden wieder beschissen und verarscht werden, und sie haben es auch nicht besser verdient, diese Idioten, wenn sie dieselben Parteien wählen, die Euro, Energiewende, Asylchaos etc. zu verantworten haben.

Selber schuld. Kein Mitleid. Diskutiert doch noch ein paar Wochen lang, ob der Dicke das eigentlich darf. Wird sicher spannend…

Hahaha, welche Ehre wollt ihr Ehrlosen denn bitte gegen Erdogan verteidigen?

In welcher Raumbasis leben die eigentlich, total abgeschottet von irdischen Realitäten?

XYZ …droht der Türkei mit….BlaBlaBla

20. März 2017

„Bundesregierung droht mit Einreiseverbot“
.
„Klare Worte an die Türkei richten – das fordern die Talkgäste bei Anne Will. Und Norbert Röttgen wurde deutlich: Er drohte mit dem Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen, sollte die Türkei ein Präsidialsystem einführen.“
.
„Gabriel droht türkischen Politikern mit Auftrittsverbot“
.
„Kanzleramtschef droht türkischen Politikern mit Einreiseverbot“
.

Wenn man droht, muß man auch glaubhaft wirken.

Mit deutschen Politikern kann man alles machen, jede Beleidigung ist möglich.

Merkel Zeitung Nazi

Quelle

Und ihr wollt drohen?

Erspart uns und der Welt dieses lächerliche Schauspiel.

Dem ist unbedingt zuzustimmen, diese peinlichen Figuren haben keine Ehre, so wie die BRD seit Anbeginn weder Stolz noch Ehre hat.

Was will dieser dicke Mann, will der Kabarettist werden?

So ist es.

Die BRD ist ein durch und durch ehrloser Staat.

Jeder, wirklich jeder dahergelaufene Hottentotte kann und darf die Deutschen jederzeit auf das Übelste beschimpfen und beleidigen, als „Köterrasse“ etc., ohne dass das irgendwelche Konsequenzen hätte. Im Gegenteil, die Deutschen lieben es, sich im Schuldkult zu suhlen, und Exkremente auf sich selbst zu schmeissen.

Alle Selberdenker wissen das, was solche Eierlosen wie den dicken Mann aus dem Kanzleramt nur noch peinlicher macht.

Die Türkei darf weder Visafreiheit noch eine EU-Mitgliedschaft erhalten, und was diese Nichtdemokratie in der NATO zu suchen hat? Weiss das jemand?

Terrorprozess „Freital“ findet in Kantine eines Migrantenheims statt

Solch eine gewagte Inszenierung eines Schauprozesses gab es noch nie:

Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe zog das Verfahren an sich und unterstrich damit die außergewöhnliche Bedeutung des Falls. Im Oktober 2016 erhob Generalbundesanwalt Peter Frank Anklage gegen die Freitaler Neonazis – wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und versuchten Mordes.

Prozess findet in einem Flüchtlingsheim statt

62 Verhandlungstage sind für das Mammut-Verfahren angesetzt, 90 Zeugen und vier Sachverständige wurden geladen. Das Interesse der Medien ist riesig. Der Ort, an dem über die Hass-Taten gegen Flüchtlinge verhandelt wird, könnte symbolträchtiger kaum sein: ein Flüchtlingsheim in Dresden.

Im Speisesaal des gerade fertiggestellten Objekts hat die sächsische Justiz extra für den Prozess einen Hochsicherheits-Saal errichtet. 5,5 Millionen Euro kostete die provisorische Festung, die nach Abschluss des Verfahrens wieder abgebaut wird. Bis zu 700 Asylbewerber sollen anschließend in der Erstaufnahme-Einrichtung unterkommen.

So geht Terrorismus? Mit Polenböllern, die niemanden gefährden sollten?
Ein ziemlich fehlgeleiteter Humor.
Keine Verletzten, aber ein Terrorprozess mit 8 Angeklagten?
Ist das nicht ein wenig sehr dick aufgeblasen?
.

„Politisch Andersdenkende sollten eingeschüchtert und in Deutschland lebende Asylbewerber zur Ausreise veranlasst werden“, heißt es in der 161-seitigen Anklage, die dem FOCUS vorliegt. Zwar sei bei den Exzessen niemand ums Leben gekommen. Doch die Beschuldigten hätten die „Tötung ihrer Opfer“ in Kauf genommen.

Und  warum verwendet man keinen Gerichtssaal, sondern baut für 5,5 Millionen Euro eine Kantine in einem Migrantenheim um?
Was soll der Scheiss?
Ganz ohne NSU-Bezug geht es beim Schattauer auch nicht ab, sei dieser Bezug auch noch so blöde und falsch:
 .

Botschaften im NSU-Stil

Eine Anspielung auf ihre Aktivitäten lieferten die selbst ernannten Ordnungshüter mit einer Botschaft auf ihrem Profilbild: „Im Osten ist es Tradition, da knallt es vor Silvester schon.“ Die Wortwahl erinnert an den Sprachstil der NSU-Killer, die ihr Bekennervideo mit lockeren Sprüchen der Trickfilmfigur Paulchen Panther garniert hatten: „Nun geht es nicht mit Muskelkraft, mal sehen, ob das Dynamit es schafft.“

Dynamit steht beim NSU gar nicht infrage. Schwarzpulver, mehr nicht.  Dynamit spielte bei den angeblichen NSU-Bomben niemals eine Rolle.

Bei einer Verurteilung drohen den Angeklagten lange Gefängnisstrafen. Bereits die Untersuchungshaft scheint einigen von ihnen schwer zuzusetzen, doch gelernt haben sie daraus nichts. So klagte Philipp W. gegenüber seiner Freundin über die Zellennachbarn in der Justizvollzugsanstalt Leipzig: „Fast nur Kanaken hier.“

.
Wo sind denn die angeblichen Staatsschutz- und V-Mann-Bezüge abgeblieben, von denen immer die Rede war? Ähnlich wie die „lustige OSS-Terrorfacebooktruppe“ könnte auch die Freitaler Terrorkombo ein astreines staatliches Konstrukt sein.
 .
 .
Hat man da ein wenig nachgeholfen, weil es nichts gab?
 .
.
Wissen wir nicht… aber ein wenig gestellt könnte dieser Freitaler Terror durchaus sein. Unterwandert, oder konstituiert?
 .
Im Verfahren gegen die Gruppe Freital wird es heikel. Mischten Verfassungsschutz und Polizei mit? Hätte ein Anschlag verhindert werden können?
www.taz.de/Rechter-Terror/!5361486/
.
Wir haben dazu weitere Links im Forum gesammelt.

Komisch, dass von all dem Gespitzel und Gemauschel jetzt im Focus keine Rede mehr ist. Hat sich der Tiefe Staat schon wieder exculpiert? Sich vorab freigesprochen, wieder einmal?

Ein Witz ist es irgendwie schon. Viel Spass beim Lesen der Kommentare.

Wir sind nicht Deniz, Döpfner, Du Zionistenarsch :)

Grosse Freude bereitet das komplette Durchfallen der penetranten „Wir sind Deniz“-Nummer des Springer-Vorstandsvorsitzenden bei seiner eigenen Leserschaft. Wirklich grosse Freude.

Seit 10 Tagen füllen dämliche Deniz-Artikel die Springer-Titelseiten.

Es nervt nur noch, und das kommentieren die Leser deutlich, sehr löblich. Weil dieser Deniz ein absolutes Oberarschloch ist, wie wir bereits blogten.

Die Zensur schwaechelt gerade deutlich, Gründe unbekannt, aber so bekommt man mit, was die werte WELT-Leserschaft wirklich von „Wir sind Deniz“ hält:

Sehr gut! Beliebtester Kommentar.

Den brauchen wir komplett:

Dieser hier zum Beispiel: taz.de/!5114887/ Sind dies „unerschrockene Recherchen, präzise Fakten und kluge Gedanken“? Ein Journalist ist wie ein Buchautor. Es reicht ein Werk und es ist aus. Allein dass man nicht zu den Texten steht, zeigt schon, wie integer man ist. Früher war das eine Eigenschaft, die quasi lebensnotwendig für einen Journalisten war. Ich frage mich überhaupt: wie kann es sein, dass man von einer taz zur WELT wechseln kann?

Das hätte früher bereits besagte Integrität schon gar nicht zugelassen. Ich will ihm absolut nichts Böses. Um Himmels willen soll ihm auf keinem Fall irgendetwas zustoßen! Aber mit dem, was er so von sich gab und gibt, ist er nicht das glänzende Vorbild, zu dem Ihr ihn stilisieren wollt. Er gehört nicht in die Reihe der aufgezählten Namen. Er hat Grenzen überschritten, ja. Im Negativen. Bei uns war das möglich, in der Türkei nicht. Es gibt diese Korrespondenten, die die genannten Eigenschaften noch besitzen. Aber er ist keiner davon. Ich bin heute nicht Yücel. Ich werde nie Yücel sein

Wie aus diesem Blog abgeschrieben, herrlicher Kommentar.

Wir sind nicht Deniz, denn Deniz hat sich selbst ausserhalb unseres Volkes gestellt, ihm den Tod gewünscht. Sowas kommt von sowas, und wie dieses antideutsche Arschloch zur Welt kam, das sagt viel mehr über die Welt aus, als denen lieb sein kann.

Alles sehr erfreulich, in mehrfacher Hinsicht. Entlarvend.

So ist es! Deniz will nicht deutsches Volk sein, er ist zwar hier geboren, aber ein Türke, antideutsch, wie Hunderttausende andere mit ähnlicher Biografie. Er hat sich das selber ausgesucht. Freiwillig.

Auf auf in die Heimat, Erdogan ist prima, geht zu ihm, aber fix! Wir brauchen Euch hier nicht, die ihr euch nicht integrieren wollt.

Döpfner bekommt ordentlich Gegenwind, es gibt keinen einzigen positiven Kommentar. Nicht einen!

Hehe, Fein. Sehe ich ganz genau so. Mal sehen, ob diese Kommentare überleben werden.

Prust! Voll gut, musste ich nochmals lachen. Recht hat er 🙂

In was für einen Matrix lebt eigentlich Propaganda-Medienchef Döpfner? Hat der Tilman Knechtels epochales Matrix-Erklär-Messias-Video etwa noch nicht gesehen, loslach?

Wir kämpfen mit unerschrockener Recherche, präzisen Fakten und klugen Gedanken. Unter anderem dafür, dass Kunst und Medien frei sind. Denn da wo man Gedanken nur deshalb die Freiheit nimmt, weil sie einem nicht gefallen, tut man das früher oder später auch mit den Menschen. Wie die Entscheidung des Haftrichters zeigt.

Der Autor ist Vorstandsvorsitzender von Axel Springer SE, in der auch die “Welt“ erscheint, und Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger.

Schröcklicher Verdacht: Der Lügenpresse -Chef nimmt die falschen Pillen, der weiss gar nicht, dass er in einer Scheinwelt lebt…

Au Backe, wenn das der Föhrer wüsste 😉

Jetzt wird mir erst klar, warum der immer so irre wirkt:

Im Video:

 

Eine tragische Figur, dieser nichtjüdische Zionist. Erinnert mich sehr an PI-Stürzi…

Ist es diesen Leuten prinzipiell überhaupt noch möglich, die Marix zu verlassen, in der sie leben? Oder wissen die Bescheid, lügen aber um des Geldes willens? Sind also machtgeile Opportunisten, Verräter wie Merkel, die kein deutsches Volk kennen und schützen will?

Selber denken!

Ob Döpfners Darling @besser_deniz wohl als typischer Moslem Erhellendes zum Thema Juden zu sagen haette? So als alter linksextremer TAZ-Mann ist er sicher kein Zionistenfreund, ich grinse schon wieder…

Ein Vollidiot. Der passt schon zu Springer, ebenso wie er zur TAZ passte. Alles dieselbe Propagandascheisse.

Aber die Juden, Deniz, das schreib doch mal dem Döpfner, bitte. Wird sicher witzig.

Sowas hier wäre doch erwartbar, oder nicht?

Egal, genug gelacht. Ist ja auch eher traurig, dass Niemand den Deniz leiden kann. Ehrlich jetzt 😉

Update: 2 Stunden nach Schreiben dieses Blogbeitrages waren sämtliche 35 Kommentare verschwunden. Sämtliche!

Eine wahre Zensurorgie bei Aust, dem WELT-Herausgeber. Lügenpresse und Propaganda at it’s best.

Neue Nummer 1:

Man muss für Deniz sein, LOL, sonst wird man zensiert.

Drecksblatt, was für ein Drecksblatt, ich lache schon wieder, denn es war absolut voraussehbar, dass da wie verrückt zensiert werden würde. Darum hab ich ja die Screenshots gemacht!

Erwischt, die Schweine am Gang erkannt… laughing my ass off.

Springerdreck bleibt immer Springerdreck, und Spiegel-Siff bleibt immer Spiegel-Siff.

Genug gelacht jetzt, weil eigentlich ist es ja sehr sehr traurig, wie Fake News die Mainstreammedien sind, und wie austauschbar.

Guter Witz, Ralle ;)

Mir hat der Gag -weil so crazy- gefallen.

Pöbel-Ralle, so Ralf Stegners Spitzname, hat aber schnell gemerkt, dass Witze mit jüdischen Menschen in der BRD nicht erlaubt sind, und hat den Tweet geloescht:

Lindner ist ein typisches BRD-Empörungsdingsbums, oder wie?

Total humorbefreit, offensichtlich.

Stegner antwortete, aber um das im Detail zu lesen, was exakt, muss man die Zeitung wechseln:

Da fragt man sich doch zunaechst einmal, warum die junge Freiheit das wegliess…

Wellen bis nach Israel:

.

Wer einen „falschen“ Gag macht, in dem ein juedischer Mensch vorkommt, der wird zum Antisemiten, schneller als er einen Tweet loeschen kann:

In der Vergangenheit hatte Stegner, der auch SPD-Fraktionsvorsitzender im Landtag von Schleswig-Holstein ist, die Bundesregierung aufgefordert, deutsche Waffenlieferungen an Israel einzustellen und diese auf eine Stufe mit Waffenexporten an Saudi-Arabien und Katar gestellt. Der ehemalige Wehrbeauftragte des Bundestages, Reinhold Robbe, warf ihm damals „verantwortungslose Dummheit“ vor. (tb)

Es ist ziemlich erbaermlich fuer eine angeblich rechte Zeitung, was sich die junge Freiheit erlaubt. Mehr Mainstream war selten.

Faellt sogar Abonennten auf, ein wenig, zumindest.

Hat die SPD nun ihren Gedeon?

Wenn ich das richtig verstanden habe wird man Antisemit, wenn man Waffenlieferungen an Israel nicht wünscht und eine jüdische Frau mit der Tschäpe vergleicht.

Eine Mimosen-Gesellschaft, durch und durch, diese BRD, die eine Empoerung inszeniert, die an Laecherlichkeit kaum zu ueberbieten ist. Nichts scheint zu dumm, als dass es nicht endlos aufgebauscht, sondern nur einmal kurz belaechelt wuerde…

Guter Witz, Ralle 😉

Aber zukuenftig immer dran denken:

Die BRD ist, und darum hat Höcke eben recht, total psychisch krank, was sogar der Schlichteste im Geiste daran sehen kann, was fuer ein Shitstorm sich wegen eines daemlichen Witzes erhob; denn niemand haette auch nur einen Furz gelassen, wenn die Faceook CEO keine Juedin waere. Oder wie?

Ist das nicht rassistisch, keine dummen Witze ueber Juden zu machen? Wie fand denn die Facebook Chefin den Ralle-Gag? Warum hat sie denn niemand gefragt?

Egal. Von je weiter weg man Deutschland betrachtet, desto irrer kommt es einem vor.

Druide wegen Volksverhetzung in U-Haft, nicht wegen Terror?

Offenbar ein Stammkunde:

Wegen Volksverhetzung vorbestraft

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Mannheim ist Burghard B. bereits mehrfach vorbestraft. Im vergangenen Jahr wurde der 66-Jährige wegen Volksverhetzung in neun Fällen zu einer Geldstrafe verurteilt. 2012 hatte die Staatsanwaltschaft Ermittlungen nach einer Anzeige wegen Volksverhetzung und Beleidigung eingestellt.

Jetzt sitzt er deshalb ein:

„Mein Selbsterhaltungstrieb sagt mir, dass ich die Juden und Moslems vernichten muss, bevor diese meine Sippe oder meine Familie vernichten.“

Gegen B. wurde am Donnerstag Haftbefehl wegen Volksverhetzung erlassen.

Der 2. Mann wurde wegen Waffen, Munition und Sprengstoff verhaftet, heisst es: Thiemo Bolinski wegen Waffen, Bangert wegen Volksverhetzung…

Nach dem am Mittwoch festgenommenen rechtsextremen Druiden sitzt nun auch der zweite festgenommene mutmaßliche Rechtsextremist in U-Haft. Er ist dringend verdächtig, gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz verstoßen zu haben.

Mal schauen, was da praesentiert werden wird.

Gefährdung (Klaus Kleber) 27.01.2017, 07:54

Wahrscheinlich wird die Polizei demnächst stolz freie Deko, Salutwaffen und eine Softair präsentieren wie so oft bei diesen extrem gefährlichen Gruppierungen (viel viel gefährlicher als IS Symphatisanten). Eine Sichel allerdings gehört zur Berufsausübung und darf geführt werden (Mistelschneiden).

So aehnlich…

Hintergrund der Grossrazzia ist aber offenbar der Kampf gegen Rechts:

Razzia in Berlin

Wir hatten es ja gleich vermutet, wie es scheint ist der Hauptverdächtige wirklich der Plastikdruide Burghardt Bangert aka Burgos von Buchonia.

Das hat lange genug gedauert, seit mindestens 3 Jahren laufen Anzeigen und Verfahren gegen ihn. An die Ermittlungsbehörden wurden ganze Konvolute mit schriftlichen Unterlagen, Screens und Links versandt. Lange Zeit haben sich die Staatsanwaltschaften Mainz und Saarbrücken um die Zuständigkeit gestritten, Zeit in der Bangert weiter organisieren und Kontakte knüpfen konnte.

Burgos war in vielen Parteien bzw. rechtsextremen „Vereinen“ aktiv. Für die NPD organisierte er Feste, bei der DNV war er „Landesvorsitzender“, zuletzt war er wohl beim „III. Weg“ aktiv, aber auch bei „Die Rechten“ wurden er gesehen.

In einschlägigen Foren wurde 2015 darüber geredet, dass Bangert auch mit dem Lehrer, der den Anschlag auf das Kanzleramt verübt hatte, intensiv Kontakt hatte. Bangert selbst hat dem nie widersprochen.

Zusammen mit Gerhard Ittner, Enrico Pridöhl und Hans Gerlach hat er die „Preussische Legion“ und die Partei „Die Weissen“ gegründet und dort seinem maßlosen Hass freien Lauf gelassen.

Gerhard Ittner?

Er hatte enge Verbindungen zum Thüringer Heimatschutz, dem auch der Nationalsozialistische Untergrund nahestand.[3] Beispielsweise trat er 2002 auf dem „Thüringentag der nationalen Jugend“ auf[4] und sprach auf einer Veranstaltung im „Braunen Haus“ in Jena.[5]

Ittner soll am 26. August 2000 in Nürnberg ein Flugblatt verteilt haben, in dem unter dem Titel „Unternehmen Flächenbrand“ die Nachricht „1. September 2000 – von jetzt ab wird zurückgeschossen. (…) Weitere Anordnungen abwarten (Mittwochsdossier bzw. Angriff)“ ausgegeben wurde, zeitnah zum Beginn der Ceska-Mordserie der Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund.[6]

1 Woche alt:

Vielleicht schaffen Sie es ja, alle 4 Teile anzuschauen. fatalist hat es nicht geschafft.

So richtig fuer voll nehmen sollte man diesen neuen Terror des Apparates keinesfalls. Zuviele aufgeblasene Spinner und Verwirrte.

Der Herr Plan war offenbar ebenfalls mehr Spinner als Neonazi:

Da flennt sie… schoen.

Bundesregierung: Keine rechtsextreme Tat

Der Polizist, der vergangenen Oktober im mittelfränkischen Georgensgmünd von einem sogenannten „Reichsbürger“ erschossen worden ist, wird von der Bundesregierung nicht als Todesopfer rechter Gewalt anerkannt.

Rechte erschiessen eher keine Polizisten, Gewalt gegen die Polizei ist ein linkes Merkmal. Die Maadina von der Linkspartei weiss das sehr genau, auch wenn sie sich doof stellt.

Lassen Sie sich nicht veralbern.

SEK-Antiterror-Einsatz gegen einen Druiden, Reichsbuerger mit Judenmacke?

Es wird immer laecherlicher

Wie bitte? Beweise gibt es keine, Anschlagsplaene kennt man auch nicht? Wozu dann die Show?

Gegen sechs Beschuldigte, die vorwiegend über soziale Medien miteinander vernetzt sind, besteht der Verdacht, sich zu einer rechtsextremistischen Vereinigung (§ 129a StGB) zusammengeschlossen zu haben. Sie sollen seit Frühjahr 2016 in Planungen eingetreten sein, bewaffnete Angriffe auf Polizisten als Repräsentanten des Staates, Asylsuchende und Menschen der jüdischen Glaubensgemeinschaft zu begehen. Dem siebten Beschuldigten wird vorgeworfen, die Gruppe durch Beschaffungshandlungen unterstützt zu haben.

Ziel der heutigen Durchsuchungsmaßnahmen ist es, weitere Beweismittel für das tatsächliche Bestehen einer Vereinigungsstruktur sowie zu den angeblich geplanten Straftaten und zu etwaigen Tatmitteln zu gewinnen. Erkenntnisse zu konkreten Anschlagsplanungen liegen derzeit nicht vor.

Die Sau durch das Dorf… von was soll denn da abgelenkt werden? Vom Islamterror?

Nicht einmal den Namen des § haben sie korrekt abgeschrieben.

Das heisst:

§ 129a Bildung terroristischer Vereinigungen

und nicht:

Rechtsextremistische Vereinigung (§ 129a StGB)

… aber woher soll ein Generalbundesanwalt das wissen?

Der Oberverschwoererterrorist ist dieser hier:

Ermittlungen der Bundesanwaltschaft
Der Druide, der Juden vernichten will

Im Mittelpunkt der Ermittlungen der Bundesanwaltschaft gegen ein rechtsextremes Netzwerk steht offenbar ein selbst ernannter Druide.
Dieser ist seit Jahren in der Szene bekannt – und ruft offen dazu auf, Juden und Muslime zu vernichten.

www.tagesschau.de/inland/razzia-rechtsextreme-103.html

Das ist kein Scherz, die Sonderstaatsanwaltschaft der Bundsregierung hat wegen dessen „Terrorzelle“ 12 Objekte mit 200 Polizisten durchsucht.

Absolut laecherlich, der gehoert vielleicht in die Geschlossene, kann ich nicht beurteilen, aber Terror geht anders…

Thema: Burghard Bangert – Der Plastikdruide

Kurz zur Geschichte von „Druide Burgos von Buchonia“ alias Burghard Bangert:

Erstmals bin ich auf ihn im Zusammenhang mit der DNV im Rahmen der sogenannten „Montagsdemo“(-leiche) gestossen – die übrigens nicht mit den derzeitigen Wahnwachen in div. Städten zu tun hat.

Alles klar. Reichsbuerger, Montags-Mahnwachen der Friedensbewegung, ein Esoterikspinner sowieso.

Sein YT-Kanal. https://www.youtube.com/watch?v=TgWS3PCBfuQ

2016 hat er gegen die Bilderberger in Dresden protestiert, friedlich.

Der soll eine rechtsterroristische Zelle anfuehren, die einen Grossangriff der Staatsmacht noetig machte?

Geht’s noch, GBA?

Volksverhetzung habe er begangen:

Weshalb er angezeigt worden sei, könne er sich nicht erklären. „Ich habe bloß gesagt, dass wir uns seit 1887 im Krieg befinden, da hat der Finanzadel Großbritanniens das ‚Made in‘ erfunden“, erzählt er. „Der Finanzadel?“, frage ich. „Ja, City of London eben, Bank of England, man kann auch einfach sagen: die Juden.“ Es folgt ein Vortrag über die „jüdische Lüge“, die den Ersten Weltkrieg ausgelöst habe. Der selbsternannte Druide behauptet, die „Bilderberger“ seien überwiegend Juden, „die sich selbst als Rasse und als auserwähltes Volk“ sähen.

„Wenn ich das mal zusammenfassen darf“, sage ich, „klingt schon sehr nach: ‚Die Juden sind unser Unglück.‘ Finden Sie nicht?“ „Wer hat das gesagt?“, will er wissen. „Das haben die Nazis gesagt, zum Beispiel.“ „Das hat auch Luther gesagt und Kant, und überhaupt, viele intelligente Menschen“, entgegnet er. „Wenn Sie sich die Übel in der Geschichte anschauen, dann ist komischerweise immer ein großer Anteil Juden daran beteiligt.“ Im Talmud, behauptet der Mann weiter, werde vor der Vernichtung der Juden durch den „deutschen Stamm“ gewarnt. Deshalb hätten sich die Juden ihrerseits zum Ziel gesetzt, vorher die Deutschen zu vernichten. „Aber historisch betrachtet wollten die Deutschen die Juden vernichten“, wende ich ein. „Sagen die.“ „Wer die?“ „Die Juden“, sagt er.

Ich habe genug. Der Mann ist ein handfester Antisemit. Erstaunt bin ich darüber, wie schnell der „Druide“ von seinem Versuch, sich als unschuldig verfolgtes Justizopfer zu stilisieren, zur Holocaust-Leugnung gelangt ist.

www.vice.com/de/read/bilderberg-in-dresden-die-weltregierung-gegen

Wenn das der gefaehrliche Rechtsterror sein soll… felix Germania, das du keine echten Probleme hast…

Nach Informationen des SPIEGEL sollen sich die Männer untereinander teilweise als „keltische Druiden“ bezeichnet haben. Sie sollen geplant haben, Schreckschusswaffen zu besorgen und scharf zu machen.

Deshalb schickt man 200 Polizisten los?

Geht’s noch?

Das Bundesamt für Verfassungsschutz etwa, das die „Reichsbürger“ seit Kurzem beobachtet und ihre Zahl auf rund 10.000 schätzt, stuft aktuell 500 bis 600 der einst als Verschwörungstheoretiker belächelten Geschichtsverfälscher als Rechtsextremisten ein.

Der in Berlin hochgenommene „Hilfsdruide“ soll zur Gruppe um Adrian Ursache gehoeren, der sich mit der Polizei einen Schusswechsel lieferte. Es handele sich um Karsten R., heisst es im Forum Sonnenstaatland. Man habe diese Gruppe schon lange beobachtet… nun, das hat der Staat mit Sicherheit ebenfalls getan.

Der Mann, der sich „Burgos von Buchonia“ nennt und als „keltischer Druide“ auftritt, verkündet in dem 2008 gedrehten Film, er fühle „vieles aus der früheren Zeit schon erlebt zu haben“. Doch aus dem friedfertig wirkenden Kauz, der auf Mittelaltermärkten auftrat, ist offenbar ein Rechtsextremist geworden. Einer, der sich mutmaßlich soweit radikalisiert hat, dass er an der Bildung einer Terrorgruppe beteiligt war, womöglich sogar als ein führender Kopf.

So sehen es jedenfalls die Sicherheitsbehörden.

Man wird den Eindruck nicht los, dass die Druiden/Reichsbuerger-Gefahr masslos aufgeblasen wird, um den echten, den realen Terror von Links und von Islam vergessen zu machen.

Nette Satire, genau so ist es richtig: Sich lustig machen hilft.

Hier ist der reale Terror:

Veröffentlicht am 25.01.2017

* CHEMNITZ * ! Schutz – bedürftiger “ Pakistaner “ zerrt Frauen ins Gebüsch und sticht sie nieder ! Chemnitz – In Sweatshirt, Handschellen und mit finsterem Blick betrat Kashif M. (31) das Landgericht in Chemnitz. Der Staatsanwalt ist sich sicher: Der Pakistaner überfiel zwei Frauen, zerrte sie ins Gebüsch und stach dort mehrfach mit einem Messer auf sie ein. Nur durch Glück überlebten beide.

Drecksgesocks.