Archiv der Kategorie: Imperium

Welcome to the United Bitches of America

Lohnt sich. Witzig gemacht, aber bitter.

Kurz und knackig aufbereitet: Der Fall Wikileaks

mit deutschen Untertiteln.

Es geht um Vasallentum, um gekaufte Regierungen, um  Kriegsverbrechen…

„Das Amerikanische Experiment ist eine Menge Krieg und Massaker“, sagt einer, und soooo falsch liegt er da nicht.

Niemand ist mehr sicher, kein Journalist, kein Verleger, kein Blogger

Franco A. Serie in der NZZ, aus dem wird keiner schlau

Er könnte auch ein Fall für die Geschlossene sein, zumal er irgendwie nichts als Terrorist zu taugen scheint.

Man hüte sich vor solchen Journalisten:

Die Generalbundesanwaltschaft vermutet, dass Franco A. ein Attentat geplant hat. Seine Angehörigen glauben, dass er nur das Gute wollte. Ein Treffen mit Franco A. und seiner Familie.

Aber auch vor solchen offenbar Gestörten:

«Wie leichtsinnig kann man nur sein, eine Waffe aufzuheben, sie am Flughafen zu verstecken und sie da wieder abholen zu wollen», sagt Franco A.s Freundin. Sie sagt, sie glaube ihrem Freund, wonach dieser in Wien ausgetreten ist und in einem Busch etwas Funkelndes entdeckt hat, das sich als geladene Waffe erwiesen hat, die er in seine Manteltasche gesteckt hat. Das ist die Darstellung, die Franco A. gegenüber Vorgesetzten und Behörden wiederholt hat, wenn er zur Waffe in Wien befragt wurde – es klingt nach einer zweifelhaften Geschichte, die bisher aber nicht widerlegt werden konnte.

Details in den Teilen 2 und 3:

Eine offenbar erfundene Geschichte, ein offenbar psychisch Andersbegabter?

In einem Eintrag vom Januar 2007 schreibt Franco A., dass sein Glaube an Deutschland kleiner werde. Er sieht das Land diskreditiert von Medien und staatlichen Institutionen.

Korrekte Analyse.

Eine Karriere im Militär traut er sich hingegen zu. Er denkt darüber nach, sich bis an die Spitze des deutschen Militärs hochzudienen und dann einen Putsch zu veranstalten. Wobei er bei diesem Szenario Probleme mit den Amerikanern für wahrscheinlich hält. Denn er ist der Ansicht, dass die Besatzung Deutschlands nicht aufgehört habe. 

Korrekte Analyse.

Der Titel der Arbeit lautet «Politischer Wandel und Subversionsstrategie», es handelt sich um eine Art Pamphlet über 144 Seiten. Der Verfasser verteidigt darin unter anderem den Holocaust-Leugner David Irving und bezeichnet ihn als Opfer von Subversion. Politiker wie Jörg Haider und Jürgen Möllemann sieht er durch Attentate ums Leben gekommen, die Geheimdienste ausgeführt haben sollen.

Migration wertet er als Genozid an den Völkern, und weil diese keine Gegenwehr leisteten, benutzt A. auch den Begriff Autogenozid.

Der Autor kommt zum Schluss, dass die Bibel das Fundament der Subversion sei. Sie ermögliche den Juden, gegen einen stärkeren Gegner vorzugehen und gleichzeitig zu verhindern, dass sich dieser gegen Angriffe zur Wehr setze. Die Arbeit liest sich wie der Versuch, eine jüdische Weltverschwörung zu beweisen

Franco A. hat eindeutig die falsche Gesinnung, Folge von zuviel Konsum rechter Youtube-Videos und eine Judenmacke hat er offenbar ebenfalls. Ein AfD-ler gar, bevor es die AfD gab, und zwar einer vom Flügel des Björn Höcke?

Gar ein Identitärer wie Sellner, nur ohne Kotau-sucht vor den Zionisten?

Man beurteilte ihn irgendwie folgerichtig:

Konkret wird infrage gestellt, ob sich Franco A. der freiheitlich demokratischen Grundordnung verpflichtet fühlt.

Nicht angepasst an den antideutschen Gesinnungsstaat, meinte man nicht eigentlich das?

Das Bundesamt für Verfassungsschutz sieht in dem Text eindeutige Belege für eine rechtsextremistische Weltanschauung des Autors.

Leute wie Franco A. , Höcke und Sellner sind es, welche auch von den Konservativen (Bettnässerpostille jF etc.) erbittert bekämpft werden, weil sie so gar nicht BRD mit Schuldkultmonstranz sind.

Das Fazit der NZZ passt schon, denn der Typ läuft ganz sicher nicht rund:

Drei zentrale und unwiderlegbare Tatsachen aber gibt es, sie werden weder von der Verteidigung noch von der Anklage angefochten:

  • Franco A. hinterlegte eine scharfe Waffe am Flughafen Wien,
  • er führte eine Doppelexistenz als Flüchtling, und
  • er lagerte im Keller seiner Mutter Munition und Waffen, angeblich für den Kriegsfall. Kurz vor seiner Verhaftung räumte Franco A. einen Teil seines Prepper-Kellers.

Wahrscheinlich ist er auch noch ein Fan von Alexander Benesch.

Ha ha ha 🙂

Na denn: Frohe Ostern

Alle Links hier: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/185/das-grosse-ganze-gladio-raf?page=45

Niemand ist mehr sicher, kein Journalist, kein Verleger, kein Blogger

John Pilger: Julian Assange Exposed US‘ ‚KILL THEM ALL‘ Mentality!

Ein enormer Verlust an Freiheit für uns alle sei die Verhaftung von Julian Assange, ein Wendepunkt in der Geschichte der Menschenrechte, einzigartig seit dem 2. Weltkrieg, ein Verrat an der Zivilgesellschaft, ab jetzt kann es jeden treffen, wie der Verleger der NYT anmerkte, jeden der Assange Leaks verarbeitete und verbreitete.

Assange sollte Hero No 1 sein, meint John Pilger.

Nebenbei bemerkt: Angeblich sitzt Manning trotz Begnadigung durch Obama erneut in Haft weil er/sie Assange nicht beleasten wolle:

Leaker Chelsea Manning stuck in jail after Assange arrest

Last month, she refused to testify in a secret grand jury investigation of WikiLeaks founder Julian Assange, who was arrested in London on Thursday on a US indictment linked to their cooperation in 2010 on the leak of secret US records of the wars in Iraq and Afghanistan.

Dass Trump auch noch behauptet, er wisse nichts über Wikileaks und Assange, dafür hat er bei mir verschissen.

Die USA handeln wie ein Imperium eben handelt. Sehr geschickt, mit soft skills, aber am Ende wird gefoltert und gemordet.

FREE ASSANGE !

FREE MANNING!

Cheney muss erst sterben…

… bevor Seymor Hersh sein Buch veröffentlichen kann.

Liest sich wie eine Satire:

Sie arbeiten an mehreren Geschichten gleichzeitig. Wissen Sie unter all den Zettelstapeln noch, wo Sie was aufgeschrieben haben?

Natürlich. Das hier auf dem Schreibtisch ist das Cheney-Buch, das ich nicht machen konnte.

Wird das irgendwann erscheinen?

Er muss erst sterben. Da ist so viel Zeug drin, das Sie nicht glauben werden.

Haben Sie „Vice“ gesehen, den Film, der Dick Cheneys Aufstieg zum Vizepräsidenten porträtiert und zurzeit in den Kinos läuft?

Pffff. Ich bitte Sie! Das hat absolut nichts mit dem zu tun, was ich hier habe. Was ich gemacht habe: Ich habe ihn mehrfach getroffen.

Wen, Cheney?

Nein, Leute aus seinem Umfeld. Der Interviewer stellt sich oder ist doof.

Hillary mag er ebenso wenig, hält sie für korrupt und charakterlich völlig ungeeignet, nimmt Obama ihre Bestellung zur Aussenministerin übel.

Aber Cheney sei der Schlimmste, und Hersh Informanten seien lebensgefährdet.

Er hatte ja Probleme mit dem Herzen, und eine Zeitlang dachte man, dass er das nicht überlebt. Aber anscheinend läuft die Pumpe wieder einwandfrei. Er hat diesen Leuten blind vertraut, er hatte keine Ahnung, dass die mit mir geredet haben, also musste ich sie schützen.

Das Buch sollte man lesen, so es denn irgendwann erscheint und unzensiert zu kaufen ist.

Was ist mit der Affäre Trump, gesteuert von den Russen? Was meint Hersh dazu?

Diese ganze Geschichte ist doch ein einziger großer Schwindel. Glaube ich, dass Trump 2013 für diesen Schönheitswettbewerb nach Moskau gefahren ist und die Russen ihm eine Nutte untergeschoben haben könnten?

Na klar, war bei den Kennedys nicht anders. Das machen die Russen so. Na und?

Das ist doch die Aufgabe eines Reporters, dass er diese Krümel aufliest. Jemand wie Sie, mit den Zugängen, die Sie haben – warum sind Sie da nicht hinterher?

Wir werden sehen, ich warte ab, ob Mueller mit einer Anklage daherkommt, die beweist, dass Trump komplett von den Russen kontrolliert wurde. Ich bin da sehr skeptisch.

Seine ehemalige Zeitung, die New York times mag er nicht als Lügenpresse bezeichnen, er findet sie einfach nur schlecht:

Rachel Maddow auf MSNBC ist eine der meistgesehen Nachrichtensendungen am Abend. Im Jahr 2017 hat sie genau drei Minuten über Jemen gesendet. Es ist immer nur Trump, Trump, Trump. Die Quoten stimmen, die Leute wollen das sehen. Ich kann mir das nicht mehr angucken, die Zeitungen lese ich aber noch. Es ist auch nicht falsch oder richtig, wenn die „Times“ nichts über die Gegenargumente schreibt. Es ist bloß schlechter Journalismus.

Verblödete Bevölkerungen übern grossen Teich wie auch in Schland…

herrlich… Schönen Sonntag!

Lafo im VT-Wahn des Stratfor-Chefs

Wer erinnert sich noch an George Friedman, den Chef von Stratfor, einer Art Privat-CIA des militärisch-industriellen Komplexes der USA, den man auch oftmals Schattenregierung bzw. Deep state nennt?

Der Blog ist voll davon.  http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/henry-kissinger/

Lohnt sich zu lesen, und zieht immer weitere Kreise, auch dort wo man es kaum vermuten würde. 

Man liest und staunt:

Lafontaine zitiert den US-amerikanischen Sicherheitsberater und Stratfor-Gründer George Friedman mit den Worten:

Es ist doch eine banale Erkenntnis, dass die Vereinigten Staaten ein Problem hätten, wenn deutsche Technologie und russische Rohstoffe zueinanderfänden. (…) Hauptziel [der USA ist] seit einem Jahrhundert, ein deutsch-russisches Bündnis zu verhindern. Natürlich wollen die USA einen Keil zwischen Deutschland und Russland treiben.

Deshalb wolle US-Präsident Donald Trump nun den Bezug umweltfreundlichen Gases unterbinden und Deutschland stattdessen sein „umweltschädliches Fracking-Gas“ verkaufen.

Bingo. Genau darum geht es. Seit 1871.

Innerer Vorbeimarsch:

Deshalb gebe es eine „Lügenkampagne“ der Bild und anderer „Qualitätsmedien“ und einschlägig bekannter „Atlantiker“ bei CDU und Grünen. Deren Behauptung, es müsse verhindert werden, dass der russische Präsident Wladimir Putin zu großen Einfluss in Deutschland erlange, führt Lafontaine mittels rhetorischer Fragen ad absurdum.

Die Nord Stream 2 Pipeline wird in Anklam in Mecklenburg-Vorpommern verlegt.

Nicht Putin nötige die Deutschen, mehr Geld fürs Militär auszugeben, sondern Trump.

Nicht Putin verbiete den Deutschen, Handel mit anderen Nationen zu treiben, sondern Trump.

Nicht Putin sage den Deutschen, welches Gas sie verbrauchen sollen, sondern Trump.

Nicht Putins Botschafter schrieben deutschen Firmen Drohbriefe, sondern Trumps.

Überhaupt führten sich die US-amerikanischen Botschafter in der Welt auf wie einst die Statthalter des alten Rom.

Bingo, genau das hat Gas-Gerd auch gesagt. Und Sahra.

Gas-Gerd: Deutschland darf sich von USA nicht wie ein besetztes Land behandeln lassen

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass Schröders Intimfeind Lafontaine exakt dieselbe Meinung hat. Den Jugoslawienkrieg hätten sie gemeinsam verhindern können und müssen.

Zu geil.

Falls Putin doch anfangen sollte, den Deutschen Vorschriften zu machen, könnten diese immer noch überlegen, „Trumps schmutziges und teures Fracking-Gas“ zu kaufen:

Aber bis dahin sollten die USA und ihre Vasallen aufhören, uns ihre Lügenmärchen aufzutischen.

Gut gebrüllt, Löwe.

Breaking the Link. DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 4

Ist wirklich lesenswert.

Die BRD-Medien SIND die Vasallen-Medien, als Lizenzpresse der Sieger zur Umerziehung der Besiegten gegründet, und dem Imperium bis heute verpflichtet.

Das sind alles gar keine VTs, hört man da munkeln… sondern tödlicher Ernst. Da ist Trump ganz und gar wie alle US-Präsidenten vor ihm.

Und Macron hat sich als Rothschilds Marionette geoutet, als er sich gegen Nord Stream 2 positionierte… oder ist das schon wieder eine wilde Verschwörungstheorie?

Die BRD als US-Kolonie und der einzige Ausweg Frankreich?

Am Benehmen des US-Botschafters Grenell lässt sich ablesen, wie das Imperium die BRD sieht. Als Vasall. Nord Stream ist den USA ein Dorn im Auge, das hatten wir hier im Blog mehrfach dokumentiert.

Ex-Kanzler Schröder beklagte das Vasallentum der BRD, und die Frau Wagenknecht meint das auch:

Auch im Kreml wundert man sich (gar nicht), was da eigentlich Sache ist mit diesem merkwürdig US-hörigen Atlantikbrücken-gelenkten deutschen Staat.

Und was so auffällt: Schröder und Merkel wollen ein enges Zusammengehen mit Frankreich, wollen eine EU-Armee, und wollen die USA „irgendwie raus haben aus Europa“, oder wenigstens deren alles beherrschenden Einfluss in Deutschland brechen.

Das geht nur „im alten Europa“, also mit Frankreich, und gegen die US-Vasallen Polen, Ukraine, und irgendwie gemeinsam mit Russland.

Der jetzt erneuerte Freundschaftsvertrag mit Frankreich und die Vertiefung der EU könnte man als Streben nach (mehr) Souveränität deuten. Europas Führungsmächte Frankreich und Deutschland gehen gemeinsam gegen den Hegemon USA (und seinen Dackel Grossbritannien) vor, und sind eigentlich ganz glücklich mit dem Brexit, bedauern aber die britischen Zahlungsausfälle.

Le Boche payera tout, die verdammten Deutschen werden alles bezahlen, diese Leitlinie der EU wird wohl weiterhin gelten.

Frankreich lässt sich seinen „Schutz Europas“ in jedem Fall vergüten, davon muss man wohl ausgehen.

Die Achse des Guten versteht jedenfalls instinktiv und nachhaltig, gegen wen dieses Bündnis gerichtet ist. Gegen die NATO, also gegen die USA, und gegen Israel irgendwie auch.

Und so giftet man denn los:

drei Fragen : Erstens, wozu bedarf es eines deutsch-französischen „Schutzschildes“, wo wir doch die NATO haben, um Angriffe von außen abzuwehren? Zweitens, was vermag die deutsche Streitmacht  im Ernstfall auszurichten … Und drittens schließlich, was könnten Deutsche und Franzosen tun, um innere Unruhen in anderen Ländern, in Polen, in Ungarn, in Spanien oder in Italien zu befrieden? Sollten sie einmarschieren wie die Russen 1956 in Ungarn und 1968 in Prag?

Könnte eine EU Armee nicht alles, was auch die NATO kann? Wollte sie irgendwo einmarschieren?

Intervenieren wollen nur die USA in Europa, in Holland zum Beispiel, falls in Den Haag amerikanische Kriegsverbrecher vor Gericht gestellt würden, oder in Deutschland, falls dieses die US-Herrschaft infrage stellen würde, erneut, siehe „redefinition of Germany’s role“ (Kissinger), von russischen Interventionsplänen hingegen ist mir nichts bekannt.

Aber vielleicht geht es ja auch in Wahrheit um die Interessen des Tiefen Staates, also Wallstreet, City of London, Rüstungsindustrie und den grossen Think Tanks, wer vermag das schon zu sagen…

 

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article187736962/Facebook-Linke-Arbeitskreis-verbreitet-antisemitische-Karikatur.html

Wer ist der nächste?

Wo bleibt das Positive?

Da könnt ihr meckern wie ihr wollt, ich mag diese mutige schöne Frau, die sich befreit hat vom islamischen Wahabitenjoch, die frei sein will und die so tickt wie wir im Westen.

Welcome  to the West, Rahaf!

Allen einen schönen Sonntag!

Auch das noch… Alles Gute für 2019 !

Helmut Schmidt ist 100 geworden, er war ein dezidierter Gegner der Massenmigration, aber selbst innerhalb der SPD isoliert, die Willy Brandt ihm stets vorzog.

Lesenswert:

„Der große Mann mit kleiner Wirkung“

 

Letztlich war er auch zu feige, um Klartext zu reden, beliess es bei Andeutungen:

Meinte er am Ende gar dasselbe wie aktuell Putin?

Putin: 95% Of World Terrorist Attacks Are Made By The CIA

Putin affirms that the CIA is a rogue element of the Deep State, and “an expression of the will of world oligarchy and their vision for a New World Order.“
He claimes that CIA exists today as part of America – but it is certainly not American. “The CIA does not work on behalf of the American people or act in their interests.”

Putin gehört offenbar ebenso zu den Verschwörungstheoretikern wie Altkanzler Schmidt, obwohl… die beiden sollten wissen was Sache ist, also theoretisierten sie eher nicht.

Dass die Scheindemokratien des Westens (und die Russlands auch?) nicht die Interessen der Völker vertreten, das sagt auch Prof. Rainer Mausfeld, der ist gewissermassen der Dritte Verschwörer…

Sein Hauptthema ist die gelenkte Demokratie durch Medien im Dienste der Mächtigen, und wie wenig Chancen bestehen, dass die Leute aufwachen und sich der täglichen Hirnwäsche widersetzen.

Wobei man schon sagen muss, dass die Franzosen wacher sind als die Deutschen. Stichwort Gelbwesten.

Aber das war doch immer schon so… kann man berechtigterweise einwenden. Das war nie anders.

Herrlich. Relotius ist der NORMALFALL, und nicht die Entgleisung, nicht der Skandal, aber wer hat das wirklich klar erkannt und benannt, mal abgesehen von Klonovsky und Danisch.

26. Dezember 2018

Wobei… diese elende Union schlägt alles:

Hoffentlich verreckt diese Dreckspartei so schnell wie möglich. Danke Jasinna!

Ich persönlich rette mich da immer in dämlichsten Humor, um befreit von dieser ganzen Schei… auflachen zu können.

Mein derzeitiger Favorit:

Alles Gute für 2019! Haltet Euch fern von den Verblödungsmedien und der kranken Politik.

Russia forges ahead with gas pipeline despite EU and US opposition

Die EU, das sei das Diktat Washingtons, meinte gerade erst wieder Willy Wimmer. Nicht demokratisch legitimiert, und mehr oder weniger der zivile Arm der US-Herrschaft über Europa…

die Einleitung überspringen kann durchaus sinnvoll sein…

Passend dazu:

Das Imperium warnt die Vasallen: Keine EU-Armee, sonst…

Empfehlenswerter Artikel dazu:

In a resolution adopted on Wednesday, the European Parliament called for the termination of Nord Stream 2, saying the project was political and posed a threat to European energy security.

The move came a day after the US House of Representatives condemned Nord Stream 2 as a “drastic step backwards for European energy security and United States interests”.

google übersetzt:

In einer am Mittwoch angenommenen Entschließung forderte das Europäische Parlament die Einstellung von Nord Stream 2 und sagte, das Projekt sei politisch und bedrohte die europäische Energiesicherheit.

Der Schritt erfolgte einen Tag, nachdem das US-Repräsentantenhaus Nord Stream 2 als „drastischen Rückschritt für die europäische Energiesicherheit und die Interessen der Vereinigten Staaten“ verurteilt hatte.

Wer beherrscht die EU wie die NATO?

Na das Imperium, also die USA.

However, opponents of Nord Stream 2 still have room for manoeuvre. In the US President Donald Trump’s administration is considering imposing sanctions on European companies helping finance and build the pipeline. The EU may consider applying anti-trust laws to oblige Gazprom to share access to Nord Stream 2 with competing gas suppliers.

Es geht um Polen und um die Ukraine, die die Russen liebend gerne ausbooten würden, es geht um die Erpressungen (Pipelines absperren etc.), so darf man -wohl zurecht- vermuten.

Die imperiale Fratze wird sichtbar:

Gegner von Nord Stream 2 haben jedoch immer noch Spielraum. In den USA erwägt die Regierung von Donald Trump Sanktionen gegen europäische Unternehmen, die die Finanzierung und den Aufbau der Pipeline unterstützen. Die EU könnte die Anwendung von Kartellgesetzen in Erwägung ziehen, um Gazprom zu verpflichten, den Zugang zu Nord Stream 2 mit konkurrierenden Gasanbietern zu teilen.

Es geht -schon wieder- gegen das gefürchtete Bündnis Russland-Deutschland?

Weswegen 3 Kriege geführt wurden seitens der Seemächte, um es zu verhindern? WK I, WK II und Kalter Krieg…

Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich… es ist noch nicht vorbei…

Frohes Fest!

Das Imperium warnt die Vasallen: Keine EU-Armee, sonst…

Das Ergebnis des 2. Weltkriegs, eigentlich müsste die Periode von 1914 bis 1945 der zweite 30-jährige Krieg heissen, wie viele Briten das nennen,,, nun, das Ergebnis waren die NATO und die EU, also der militärische und der zivile Arm der US-Herrschaft über Europa.

Glasklar erkannt hat das der Franzose Charles de Gaulle, der Frankreich aus den militärischen Strukturen der US-Fremdherrschaft heraus löste.

Eine geopolitisch interessante Entwicklung, North Stream 2 gehört dazu, man schaue sich die massiven Drohungen der USA an, da wird ein Keil -wie seit 1871 inklusive 2er Weltkriege-  zwischen Deutschland und Russland getrieben.

Kern dieser Bedrohung durch das Imperium ist jedoch der deutsch-französische Plan zur Schaffung einer EU-Armee:

Die EU-Armee nimmt langsam aber sicher Fahrt auf. Zuletzt sprachen sich erneut die zwei mächtigsten EU-Staaten für eine eigene Armee aus und auch die Zahl der Projekte innerhalb von Pesco nimmt zu. Zeit also für die NATO, eine erste deutlichere Warnung auszusprechen.

Und auch der Brexit fügt sich da ein, denn Grossbritannien wird immer mit den USA gegen Deutschland und Frankreich agieren.

Deshalb war es jetzt auch ein Brite, der eine dezidierte Warnung, insbesondere an die Adressen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, aussprach. Am Rande des Halifax International Security Forums sagte der britische Air Chief Marshal und Vorsitzende des NATO-Militärrates, Sir Stuart Peach, dass dieses Konzept, wie es den Europäern vorschwebt, „töricht“ wäre. Damit wiederholte er auch die Warnung von NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, die dieser bei seinem Besuch in Berlin am 13. November äußerte. Grundsätzlich wäre es ein positives Zeichen, dass die Europäer mehr für ihre Sicherheit tun wollen, sagte Stoltenberg. Und sie können das auch gerne ohne die USA tun, vorausgesetzt sie benutzen dafür die NATO-Strukturen.

Das zeigt, wie sehr sich Washington davor fürchtet, die Schalthebel der Macht in Europa zu verlieren

Die USA, erweitern wir das ruhig auf die Angloamerikaner mit Israel und der AIPAC hintendran, fürchten die deutsch-französisch-russische Allianz mehr als alles andere.

Erinnert sich jemand an Rumsfeld und sein Geplärre vom „Alten Europa“, als besagte 3 Staaten beim Angriffskrieg auf den Irak nicht mitmachen wollten? https://de.wikipedia.org/wiki/Das_alte_Europa

Und wie war das doch gleich… wer bitte hat den Verteidiger von Europas Grenzen (Libyens Oberst Gaddafi ist gemeint) abserviert und umgebracht?

Die Angloamerikaner und ihre Marionette Sarkozy, oder wer war das? Wie passt Macron da rein, der doch ebenfalls ein Mann des Grosskapitals sein soll?

Das Ganze setzt sich zusammen zu einem ganzen Bild, und gerade Leute wie Claus Kleber und Friedrich Merz stehen für dieses Transtalantik-Vasallentum, während  Merkel erstaunlich viel Gegenwehr zeigt, um North Stream 2 zu retten, gegen Polen, gegen die Ukraine, und insbesondere gegen Trump und die USA.

Spannendes Thema, diese EU-Armee, und diese im Bau befindliche Pipeline von Russland nach Deutschland.

Ob es da einen Anschlag geben wird, und wer den wohl ausführen wird?

Bitterböse Verschwörungstheorie, Antiamerikanismus, oder einfach nur realistische Erwartungen im Bereich des Möglichen?

Trotz Trumps Drohung – Bau von Ostsee-Pipeline schreitet zügig voran

 

Wird sie fertig? Und was tun die USA dann?

Unterwegs zur Weltherrschaft Band 1: Schon der Untertitel ist eine Kampfansage

Der hier ist gemeint:

Unterwegs zur Weltherrschaft. Warum England den Ersten Weltkrieg auslöste und Amerika ihn gewann

Nichts da „deutsche Alleinschuld“, sondern das exakte Gegenteil, gleichzeitig eine Kampfansage an die Umerziehung seit 100 Jahren und die Schuldkultprediger seit 1945

Siehe:

Die Verschwörung gegen Deutschland seit 1871 war eine britische

Dort finden sich interessante Kommentare, zum Beispiel:

Als Antwort auf fischersfritsche.

Bezüglich England wird dort gesagt, dass diese sich bis kurz vor Ausbruch des Krieges überhaupt noch nicht schlüssig waren, ob sie a) an die Seite Deutschlands treten, b) an die Seite der Entante treten, oder c) neutral bleiben sollten.

Das ist absoluter Quatsch. Oder glaubt man etwa, ein angelsächsicher Historiker wie Clark würde ausgerechnet den Schuldanteil GBs ins Zentrum seiner Untersuchung rücken?

„Die Schlafwandler“ entlastet das Deutsche Kaiserreich, sehr löblich, jedoch belastet es nicht die Kriegsschuldigen, insbesondere die Anstifter an der Themse…

Und sehr viel davon finden wir bei Roewer wieder.

anklicken macht groesser…

Das Vorwort:

Roewers Buch ist purer Revisionismus, und es ist gründlich belegt mit Quellen und Zitaten. Revisionismus ist der Gotteslästerung durchaus ähnlich, wer -wie Helmut Roewer es tut- die Dogmen der BRD infrage stellt, das Geschichtsbild vom Kopf auf die Füsse stellt, der darf weder Lob noch Anerkennung erwarten, sondern muss als Ketzer leben.

Roewer dürfte eine ausreichend hohe Pension erhalten, war er doch Beamter im BMI, Bundeswehroffizier und Verfassungsschutzpräsident in Thüringen.

Roewer ist ein gefährlicher alter weisser Mann, ein Patriot, der seinen umerzogenen (lies: verblödeten) Landsleuten die Augen öffnen möchte, wie sie seit mehr als 100 Jahren belogen wurden und werden.

Roewer legt die Axt an die Siegerpropaganda, und daher greift er die Gründungsmythen der BRD frontal an, sogar die nicht genannten… denn warum sollen ausgerechnet die einer Realitätsprüfung in vollem Umfang standhalten, wenn doch der „Rest“ der offiziösen Geschichtsschreibung erstunken und erlogen bzw. bis zur Unkenntlichkeit umgeschrieben worden ist?

Keine Frage, Roewer ist ein Ketzer, ein Häretiker, der aus dem System kommt. Wie gerufen kommt daher das Kainsmal „Verschwörungstheoretiker“ seitens der Gralshüter der frisierten, der antideutschen Geschichtsschreibung.

Ganz klar ein MUST READ, dieses Buch. Nicht weil Roewer voll und ganz richtig liegt, wer wollte das beurteilen können, aber ein Korrektiv ist das Buch auf jeden Fall.

Audiatur et altera pars