Archiv der Kategorie: Verrat

Deutsche Leidkultur aka CDU, das ist taeglich Auschwitz eingepruegelt, aber ohne Burka

Die BRD ist auf Auschwitz gegruendet, der Schuldkult ist ihre Staatsraeson, taeglich rund um die Uhr wird die Schuld im TV eingehaemmert und der Selbsthass der Deutschen gefoerdert.

Das Ergebnis ist die bereits eingetretene Wehrlosigkeit der Deutschen, welche zu ihrer Vernichtung fuehren wird.

Handlanger dabei sind die deutschen Eliten in Politik und Gesellschaft.

Sieferle hat es beschrieben:

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf

Ein weiteres lesenswertes Buch, dass ein Versuch unternimmt zu klären, warum das deutsche Volk das Nazi-Reich (1933-45) als 1000-jährige ewig wirkende Schmach von den linken Etablierten eingeprügelt bekommt. Entsetzlich ist, dass die Mehrheit der Bevölkerung in einer Art Masochismuskomplex verharrt und dadurch Deutschland der Auflösung preisgibt.

Genau auf den Punkt! Die verfluchten ignoranten Feiglinge sind unser Verderben. Koennte von mir sein…

Das huendische Kriechen der Deutschen vor den politischen Zweckmaessigkeiten. Es ist schon richtig, was Gottfried Benn attestierte. Dieses eklige Duckmaeusertum, es ist typisch deutsch. Leider.

Wer keinen Stolz hat und keine Ehre, wer sich selber hasst, der kann auch keine Auslaender integrieren, schon gar keine Tuerken, also stolze Menschen, die sich nicht hassen (wer tut das schon ausser den Deutschen, weltweit? Wer ist so krank wie wir?)

Und welcher stolze Moslem wollte Deutscher werden, samt Leitkultur, die im Kern aus dem Holocaust-Schuldbekenntnis auf ewig besteht?

In solch eine perverse Leitkultur integriert sich niemand, der bei Verstand ist und ueber Stolz und Ehre verfuegt.

Jasinna, selber Migrantenkind in Deutschland, hat dazu ein wunderbares Video gemacht.

Genau auf den Punkt. Besser geht nicht.

65 Minuten, so viel besser als die Fake News im TV, mit denen sich die Doofen taeglich hirnwaschen lassen.

Ausschnitte sind u.a. aus den Dokus :
„Gangsterläufer“ :
https://www.youtube.com/watch?v=tqSRNAxmoL8

„Deutsche Schüler in der Minderheit“
https://www.youtube.com/watch?v=tAPiw0s1RVk

Weitere Ausschnitte sind aus dem Film „WUT“, den man
HIER ansehen kann :
https://www.youtube.com/watch?v=bDIOlqZj2-M

Warum erschoss Ali Davoud Somboli, der deutsch-iranische Arier (sein Selbstverstaendnis) in Muenchen 9 Moslems?

Ich kann das sehr gut nachvollziehen, so denn der Vater recht hat, sein Sohn sei jahrelang Mobbingopfer junger Moslems gewesen.

Schuld ist die deutsche Gesellschaft selber, die ihre nachfolgenden Generationen mit dem ewigen Holocaust und dem taeglichen Hitler wehrlos macht. Die huendischen Kriecher. Die 95% ignoranten Feiglinge.

Daher gilt: Finis Germania. Finis Europa.

Rette sich wer kann.

Die EU muss fallen, damit die Voelker Europas leben koennen.

Schoenen Sonntag

Bestseller-Autor Sieferle, Finis Germania, wie tickte der?

Posthum erst beruehmt geworden, der linke Professor.

FAZ-Skandaelchen um kritisches Buch mit Merkel- und Holocaustbashing

Aber jetzt geht er durch die Decke: Plaetze 1 und  3 bei Amazon.de:

Zu „Das Migrationsproblem“ gibt es FAST NUR beste Kundenbewertungen:

davon kann ein Maas nur traeumen…

Der Nr.1 Bestseller „Finis Germania“:

Dort gibt es sehr lesenswerte Rezensionen, kurz und knackig:

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf

Ein weiteres lesenswertes Buch, dass ein Versuch unternimmt zu klären, warum das deutsche Volk das Nazi-Reich (1933-45) als 1000-jährige ewig wirkende Schmach von den linken Etablierten eingeprügelt bekommt. Entsetzlich ist, dass die Mehrheit der Bevölkerung in einer Art Masochismuskomplex verharrt und dadurch Deutschland der Auflösung preisgibt.

Genau auf den Punkt! Die verfluchten ignoranten Feiglinge sind unser Verderben. Koennte von mir sein…

Lesen Sie den Sieferle, er hat es verdient:

„Deutschland, Schlaraffenland Auf dem Weg in die multitribale Gesellschaft“

14. Juni 2017

heißt Rolf Peter Sieferles letzter Artikel im Magazin „Tumult – Vierteljahresschrift fürTumult.PNG Konsensstörung“ (welch‘ ein toller Name!), Winterheft 2015/2016.

Der Aufsatz ist frei lesbar (Länge 6 Seiten).

Achtung: Verweis öffnet eine PDF-Datei.

Im Oktober 2016 hat die Prant-Prawda ihm auch einen ehrenden Nachruf gewidmet. Titel „Der Unerschrockene“.

„Rolf Peter Sieferles letzte Intervention war im Winterheft 2015/16 von Tumult zu lesen, der berühmt-berüchtigten Ausgabe der „Zeitschrift für Konsensstörung“, die mit der deutschen Willkommenskultur abrechnete. Kühl wies Sieferle auf die weltgeschichtlich einmaligen, höchst fragilen Voraussetzungen des europäischen, für Migranten so attraktiven Sozial- und Nationalstaats hin. Der Nationalstaat ist nur nach innen universalistisch-egalitär, nach außen exklusiv, das ist sein Grundwiderspruch. 

SZ Sieferle

Er setzt ein historisch einzigartiges soziales Vertrauen voraus, das seine ökonomische Effizienz ermöglicht. Zu viele Neubürger aus tribalen und klientelistischen Kulturen würden ihn in Gefahr bringen. „Ein Ausbau des Sozialstaats bei gleichzeitiger Öffnung für Immigration ist zweifellos nicht nachhaltig“, schrieb Sieferle. „Es wäre so, als drehte man die Heizung auf und öffnete gleichzeitig die Fenster.“

Dass er sich auch von den kulturpessimistischen Zivilisationstheorien der vorletzten Jahrhundertwende, gar von der „Konservativen Revolution“, die er ideenhistorisch aufarbeitete, anregen ließ, hat man ihm zum Vorwurf gemacht. Zu Unrecht. Sieferle war ein unerschrockener, immer rationaler Denker, der sich auch dann nicht aus der Ruhe bringen ließ, wenn er apokalyptische Möglichkeiten erwog. Konservativ war allenfalls sein Bewusstsein für natürliche Grenzen.

Den Text haben wir mal hier gesichert (pdf, 2 MB): TUMULT_Winter2015_16_Sieferle.pdf

Lohnt sich, und muss man nicht bezahlen 😉

Danke an den Blog Heerlager der Heiligen.

Sehr sehr sehenswert, ausnahmsweise, der Sellner:

Die Islamisierung, die Araberclans, das taegliche Messern, und alberne Vorschlaege zur Abhilfe

Die Schariah halte laengst Einzug in die heimische Rechtsprechung, wenn ein Mohemmadaner seiner Ehefrau die Kehle durchschneide, dieser Mord jedoch nur als Totschlag verurteilt werde.

Oder wenn ein Kurde seine Ex-Frau mit Seil um den Hals an der Anhaengekupplung hinter sich her schleift, und die Frau nur deshalb ueberlebte, weil das Seil riss.

Barbaren, Gesindel, Abschaum, was hat man sich da nur ins Land geholt?

19 Messerstiche, aber keine Mordverurteilung.

Broder legt wie kaum ein Anderer immer wieder den Finger in die Wunde, so auch hier:

Und was sagt der ausgewertete Polizeibericht? Es gab über 1.600 Messersttacken in den ersten fünf Monaten des Jahres 2017. Das sind 300 jeden Monat oder zehn jeden Tag.

Und jetzt warten wir ab, bis einer kommt und ausrechnet, dass die Wahrscheinlichkeit, bei einer Messerattacke tödlich verletzt zu werden, viel geringer ist als die, bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen.

Broder ist eine der wichtigsten kritischen Stimmen, das sollte man anerkennen. Er kritisiert reichweitenstark im Mainstream, so wie Claus Strunz das im SAT1-Fernsehen macht.

Diese guten Leute im Mainstream muessen unterstuetzt werden.

Zur Zeit erodiert der Staat in atemberaubendem Tempo, scheinbar, weil sogar im versifften NRW die Araber-, Kurden- und sonstige Bereicherungsmafia offen benannt wird:

Ach?

  • Kriminelle Familien-Clans breiten sich in NRW aus.
  • Brutalität nimmt immer weiter zu.
  • Polizei ist fast machtlos, ergaben WDR-Recherchen.

Früher war Essen ein Zentrum arabischer Familien-Clans im Ruhrgebiet, mittlerweile üben sie auch in Gelsenkirchen, Mülheim und Duisburg ihre Macht aus. Und genau darum geht es in der organisierten Kriminalität – egal welche Mafia, ob italienisch, russisch oder arabisch hier mit Drogen, Schutzgelderpressung und Medikamenten handelt. Dies bestätigt Clan-Mitglied Ahmed (Name geändert) dem WDR anonym: „Wir müssen Macht demonstrieren.

Leute, das ist doch seit 30 Jahren so!

Bedrohte Richter urteilen milder?

Alles nicht neu.

Und die Polizei ist machtlos:

Die Polizei steht der Entwicklung fast machtlos gegenüber. „Wir werden der Lage nicht wirklich ernsthaft Herr„, sagt Sebastian Fiedler vom Bund Deutscher Kriminalbeamter. Es brauche dringend intensivere Ermittlungen, „erhebliche“ verdeckte Maßnahmen und weitgehende Abhör- und Überwachungsmaßnahmen.

Nein, es braucht Abschiebungen, zur Not per Fallschirm. Raus mit dem Pack! Warum sind die ueberhaupt noch hier?

Boese Kommentare gibt es dazu hier:

Die Araber-Clans sind schon lange in Germoney, hoch aktiv in der Verbrecherszene. Viele Jahre hat die Politik und Justiz weggeschaut. Sogar heute wird das Problem noch heruntergeredet.

Erst wenn ein hochrangiger Politiker von denen durch den Wolf gedreht würde, gäbe es Aufregung in der Politik.

„Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“
Maria Böhmer, CDU

 

 

Man landet wieder bei Finis Germania vom Sieferle:

Der Freitod des Autors hängt sicher auch mit seiner prophetischen Schau auf das, was uns im Rahmen der großen Umvolkung erwartet, zusammen.

Ohne irgendetwas zu beschönigen, aber zugleich ganz akademisch emotionslos spricht er vom bevorstehenden Kollaps unserer Sozialsysteme durch die Immigration, von der kompletten Zerstörung unseres Wertesystems durch die Islamisierung. Und von unseren Politikern, die sich – ohne mit der Wimper zu zucken – zu willigen Helfeshelfern der Zerstörung unserer Heimat machen.

Genau richtig, und was sonst soll das sein, wenn nicht Verrat?

Hochverrat, okay, das kann man gelten lassen.

Wenn es nicht so traurig waere… Bosbach, geh endlich in Rente. Du nervst, und bist seit 30 Jahren dabei, und hast mit versagt und mit verraten. Idiot.

Wie die CDU das ganze deutsche Volk zur Verbrecherbrut macht

Wenn sogar ein ehrenwerter Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) abgehängt wird, in der nach ihm benannten Bundeswehr-Universität, weil er Offizier der Wehrmacht war, dann sind wir alle ein Volk von Nachkommen von Verbrechern, die zurecht in Dresden verbrannten, millionenfach ermordet wurden bei Flucht und Vertreibung, und die böse Saat der antideutschen Wehrmachtsausstellungsmacher um Reemtsma und Heer ist endgültig aufgegangen: Deutsche Geschichte, das sind nur die 1000 Jahre zwischen 1933 und 1945, weiter nichts, und alle Deutschen waren Verbrecher. Da bleibt nur der Volkstod… bzw. die Preisgabe des Landes an die Neudeutschen.

tu quoque, fillii Helmut…

Es ist ausgerechnet die CDU, diese Ernst Albrecht Tochter „Röschen“, diese peinlich-dekadente, diese unfähige Flinten(m)uschi, die das Werk vollendet, welches die Roten, die Antideutschen einst begannen.

Dieses Land ist übernahmereif, sehr richtig erkannt, dieses Volk hat fertig. Eine derart eklige Selbstverleugnung kann nur noch ein neues deutsches Mischvolk mit islamisch-orthodoxer Religion umkehren.

70 Jahre Auschwitz-Schuldkult triumphieren, die „christlich-konservativen“ Transatlantiker und EU-Volksfantasten geben der Nation den Rest!

Aber die Warner haben sie gejagt, verfolgt, verurteilt und eingesperrt, Meinungsfreiheit gab es nicht für Abweichler von der Einheitsmeinung, dass Einwanderung von Kulturfremden „supi“ sei, je mehr Millionen desto besser.

Die unselige Wehrmachtsausstellung, dernach alle deutschen Soldaten Verbrecher waren, diesen widerlichen Dreck mussten Historiker aus Polen und Russland  aufdecken, weil die deutschen System-Schuldkult-Historiker dazu zu feige waren. Deren Aufgabe ist es schliesslich, den Schuldkult gegen die Deutschen täglich zu feiern, nicht etwa die Wahrheit herauszuarbeiten, die den Landsleuten zum Vorteil, entlastend, gereichen würde. Alles, bloss nicht Entlastung ist StaatsrÄson der BRD.

Dreckspack, elendes.

Zu Lebzeiten Helmut Schmidts hätten diese rückgratlosen US-Vasallen in Armee und Politik das sicher nicht gewagt.

Jetzt ist er tot, und darf zum Verbrecher gemacht werden, aber ich sage Euch Volksverrätern: OHNE MICH!

Schert Euch zum Teufel!

PS: Mal sehen, ob sie die Feierlichkeiten zum 20. Juli auch noch einstellen, schliesslich war Hitler-Attentäter Graf Schenk von Stauffenberg ein Wehrmachtsoffizier.

.

Zuzutrauen wäre es diesem Staat jederzeit. Lachen kann man da nicht, es ist zum Heulen. Der Zorn wächst, und er wird sich Bahn brechen. So kann es nicht weitergehen. Höcke hat recht.

„Die Terroristen sind keine Flüchtlinge“ vs. „Mit Flüchtlingswelle kamen auch Terroristen“

Die Terroristen waren im Flüchtlingsstrom versteckt, sie liessen sich beim islamischen Terrorstaat ausbilden, und verübten dann die Anschläge von Paris und Brüssel. Als einer dieser Terroristen aus dem Flüchtlingsstrom verhaftet worden war, in einer islamverseuchten No Go Area in Brüssel verhaftet worden war, kam Goebbels-Heiko mit dieser Lüge in die Medien:

Für wie blöde hält der Stasi- und Zensurminister die Leute?

In der Brüsseler Gemeinde Molenbeek, die als Islamistenhochburg gilt, war vergangene Woche der Terrorverdächtige Salah Abdeslam gefasst worden, der für die Pariser Anschläge vom 13. November mit 130 Toten verantwortlich gemacht wird.

Die verschissene Springerpresse schreibt natürlich nicht, dass es sich um eine No Go Area für Weisse handelt, Polizei inbegriffen, Rettungskräfte werden dort ebenso angegriffen…

Maas wusste damals schon, dass er Lügen erzählt, die Routen der Attentäter waren längst bekannt.

Eine Korrektur kam jetzt nach dem BVB-Attentat, wo ein Ramstein-Gegner „Das letzte Gefecht“ eröffnet hatte. Von ganz oben.

Die ist um keine Ausflucht verlegen, bei ihrer „Beichte des Totalversagens“:

Deutschland sei aber auch schon im Visier des islamistischen Terrorismus gewesen, bevor die vielen Flüchtlinge kamen, betonte die Kanzlerin.

Sie meint sicher das „betreute Bomben“ der Sauerland-Faketerrortruppe. Oder andere endlos unfähige „Islambomber“:

Die gescheiterten Bombenbauversuche der Islamisten zwischen 2006 und 2012

Die an Dilettantismus gescheiterten bzw. durch den angeblich so glorreichen Einsatz von Geheimdiensten und Sicherheitsbehörden vereitelten Bombenanschläge hatten das Ziel, die deutsche Bevölkerung von der Notwendigkeit des Kampfes gegen den Terror zu überzeugen:

Beteiligung an NATO-Einsätzen, extralegale Hinrichtung von Terrorverdächtigen durch Drohnen, Ausweitung der Überwachung usw.

Dringende Leseempfehlung!

FAZIT: Die Politiker lügen immer und überall, wenn es ihnen vorteilhaft erscheint, bzw. wenn es die Staatsräson „verlangt“. Wer diese Staatsräson definiert, das ist die eigentliche Frage. Die der Souveränität. Die Staatsräson der BRD ist nicht den Interessen der Deutschen verpflichtet, sie ist fremdbestimmt, fremden Herren dienstbar.

Das Morale Bombing gegen die Deutschen haelt an. Der Feind sitzt innen.

Einen deutschen Wiki-Eintrag gibt es nicht, und der englische ist eine Rechtfertigungs-Orgie der alliierten Kriegsverbrechen gegen die Zivilbevoelkerung Hamburgs, Dresdens und anderer deutscher Staedte.

Strategic bombing during World War II

20 Treffer dort fuer „morale“. Einer bezieht sich auf das IMT in Nuernberg:

„By leaving out morale bombing and other attacks on civilians unchallenged, the Tribunal conferred legal legitimacy on such practices.“

Warum gibt es dazu keinen deutschen Eintrag bei wikipedia?

Weil Deutsche immer Taeter sein muessen,  niemals Opfer sein duerfen.

70 Jahre Siegerpropaganda gegen Deutschland, zuerst durch die Sieger, dann durch die BRD-Vasallen, haben ganze Arbeit geleistet:

Übrigens: Die Verhüllung hielt nicht lang. Schon am späten Nachmittag stellten Unbekannte den Urzustand wieder her.

Die Umerziehungsopfer, die Antideutschen, die linksversiffte Plage…

Das ist eklig, peinlich, würdelos. Das ist BRD. Genozidgeiles, krankes Volk.

Solches Pack:

Und jetzt, 2017, haben sie es offenbar uebertrieben, es regt sich Widerstand.

Endlich.

Seit Dienstag stehen vor der Dresdner Frauenkirche drei als Kunstwerk deklarierte Schrottbusse. Die Pressemeute und die zur Eröffnung der Kunstinstallation angetanzte Dhimmitude vom Dresdner OB Dirk Hilbert abwärts waren sich einig in ihrer Verzückung darüber, dass ein Syrer so Aleppo nach Dresden holen will. Die dagegen protestierenden Bürger wurden als rechtsradikal verunglimpft. Nachdem heute seitens PI und Pegida ordentlich Rabbatz gemacht wurde, beginnt das allgemeine Zurückrudern. PI berichtete, dass die Barrikade in Aleppo 2015, auf die sich dieses „Monument“ beruft, nicht von der schutzsuchenden Zivilbevölkerung, sondern von der zweitgefährlichsten Terrorbande nach dem IS – der Ahrar ash-Sham-Terror-Miliz – aufgebaut worden war. Dresden huldigt also dem islamischen Terror.

Darüber berichten nun auch die Sächsische Zeitung und tag24.de. Pegidachef Lutz Bachmann kündigte sofort an, gerichtlich dagegen vorzugehen. Wie PI aus gut unterrichteten Kreisen erfuhr, will man die ganze Sache jetzt möglichst rasch still und leise unter einem Vorwand aus der Welt schaffen.

Das war offensichtlich eine Fake News, denn die Busse der Islamterroristen stehen immer noch. Der Protest geht weiter, weitet sich aus, das ist sehr gut, denn es reicht schon lange…

Eine weitere Provokation in Dresden:

Für die deutschen Opfer des Bombardements vom Februar 1945 hat Dresden nicht nur kein Herz, sondern nur Bösartigkeit übrig. OB Dirk Hilbert (FDP) rechtfertigte de facto die Toten als legitime „Schuldopfer“ und kurz vor dem Jahrestag verhüllten die linken Straßentruppen den Gedenkstein für die Bombenopfer in Dresden-Nickern mit einem Laken und ersetzten die Inschrift „Wir gedenken der Opfer des anglo-amerikanischen Bombenterrors“ durch: „Nationalismus und Geschichtsverklärung verhüten – Dresden du Täter*in!“

„Lampedusa 361“ nennt sich das linkverblödete „Kunstprojekt“, das wie zum Hohn noch vor dem Jahrestag zum Gedenken an die deutschen Bombenopfer auf dem prominenten Platz vor der Semperoper eröffnet wurde.

Sie uebertreiben es, Maas-los, ihr antideutsches, ihr würdeloses Agitieren trifft endlich endlich endlich auf den Widerstand breiter Schichten des Buergertums, den ich mir schon seit Jahrzehnten wuenschte.

Über viele Jahre wurde dieser breite Widerstand blockiert, weil neonazistische Kameradschaften nebst gewalttaetigen Antifa-Schlaegern eine Solidarisierung der ganz normalen Menschen mit ihren deutschen Opfern verhinderten, verunmoeglichten. Das war wohl auch so geplant.

Das hat der Dresdner OB hoechstselbst fuer immer geaendert, dieses A…loch von der FDP, dieses antideutsche Pack, dieser innere Feind der Deutschen, dieser würdelose US-Vasall…

D A N K E

PS: Wer schreibt den deutschen Wikibeitrag zu den Kriegsverbrechen der Alliierten gegen Deutschland? Wird es den bald geben? Was beweist dessen Nichtexistenz? Dass Wikipedia absolut Mainstream ist, also linksversifft. Fest im Wuergegriff der Antideutschen und Linksspinner.

PPS: Die AfD schmeisst Hoecke raus, und verkuendet das ausgerechnet am 13. Februar? Wegen seine Dresdner Rede?

Ein boeses Omen fuer alle die schon laenger hier leben, und nicht hirngewaschen sind. Hoffentlich scheitert die israelische CDU 2.0 damit. Höcke hat Widerstand angekuendigt, das muss jetzt schnell gehen. Der hier meint, es sei alles Theater, systemgesteuert. Hat er recht?

Die gruene CDU erodiert weiter. Sehr erfreulich, Frau Steinbach!

Konservative sind in Merkels CDU falsch, das hatte Steinbach bereits vor fast einem Jahr klar erkannt.

Klare Ansage, damals:

Die Abgeordneten hätten „bis zum heutigen Tage niemals über die singuläre Massenaufnahme von Migranten und die bedingungslose Öffnung der Grenzen abgestimmt“.

Korrekt. Ein Unding.

Bei ihrer Kritik an der Kanzlerin beruft sich Steinbach auf den früheren Verfassungsgerichtspräsident Hans-Jürgen Papier. Dieser habe unlängst konstatiert, dass „die Kluft zwischen Recht und Wirklichkeit noch nie so tief wie derzeit“ gewesen sei und die „Leitplanken des deutschen und europäischen Asylrechts gesprengt“ worden seien. Leider lasse sich diesem Befund guten Gewissens nicht widersprechen, so Steinbach.

Wer ist schuld?

Steinbach, selbst Mitglied der CDU, sieht die Hauptschuld „dieser parlamentslosen Politik“ eindeutig bei ihrer Parteichefin. Egal, ob Atomausstieg oder Förderprämie für Elektromobilität – Merkel und ihre Regierung würden „über die Köpfe hinweg“ entscheiden. Es gebe praktisch keine innerparteiliche Diskussion mehr, keine vorangegangenen parlamentarischen Beratungen und Debatten. Und dies sei verstörend. Die Volksvertreter hatten quasi abgedankt.

Diese Regierungspolitik werde von Medien sogar noch unterstützt. Wer dagegen sei, dem drohe „öffentliches Anprangern“. Das sei eine „bedrückende Feststellung für unsere Demokratie“.

Alles richtig. Damals schon.

Konsequent:

Die AfD müsse unbedingt in den Bundestag, sagt die frühere Präsidentin des Bundes der Vertriebenen.

Steinbach beklagt, Merkel habe mit der Grenzöffnung im Herbst 2015 gegen geltendes Recht verstoßen.

Die AfD wird sich freuen. Sie wird Nachfolgerin der der CDU als rechte Volkspartei, Merkels CDU ist bekanntlich gruenlinks.

Verrat steht als Vorwurf im Raum, Rechtsbeugung sowieso:

Steinbach unterstellt der Bundesregierung, absichtlich illegale Einwanderung herbei zu führen: „Beim Bundesamt für Migration sind tausende von Pässen als gefälscht identifiziert worden, ohne dass die rechtlich vorgesehenen Konsequenzen für die jeweiligen Migranten gezogen worden wären. Ein solches Ignorieren unseres Rechts wagt keine Bundesbehörde auf eigene Verantwortung. Da steht ein politischer Wille dahinter. Am Recht vorbei.“

Klartext ist das. Kann Seehofer noch von lernen…

„Dass monatelang Menschen unidentifiziert mit Bussen und Zügen über die Grenze geschafft wurden, war keine Ausnahme, sondern eine gewollte Maßnahme entgegen unserer gesetzlichen Regelungen und entgegen EU-Verträgen.“

Das Asylrecht sei missbraucht worden, so Steinbach: „Ein erheblicher Teil der Menschen, die kamen, sind keine Flüchtlinge im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention.“

Klar sind sie das teilweise nicht, man muss da sortieren. Und die Leute abschieben, die keine Fluechtlinge sind.

Warum macht man das nicht?

Auch bei der Energiewende und der Euro-Rettung habe sich die Kanzlerin über geltendes Recht hinweg gesetzt, ohne dass ihr das Parlament in den Arm gefallen sei, meint Steinbach: „Beunruhigenderweise gibt es zu den angesprochenen Politikfeldern praktisch keine Opposition mehr im Deutschen Bundestag. Die Bundesregierung kann und konnte diese Art der Politik nur betreiben, weil sie den linken Teil des Parlaments weitgehend auf ihrer Seite hat.“

Alles richtig erkannt.

Was ist mit den Medien?

Diese Regierungspolitik werde von Medien sogar noch unterstützt. Wer dagegen sei, dem drohe „öffentliches Anprangern“.

Warum tun die Medien das? Regierungsproaganda, Gefallsucht (meint Herles)?

Markwort meint, dem sei nicht so.

Die linksgrüne Schieflage der Medien beruhe aber nicht auf einer gezielten, organisierten Gleichschaltung, sondern sei vielmehr eine „unbeabsichtigte Harmonisierung“. Die wiederum rühre ganz einfach daher, dass die Mehrzahl der Journalisten linksgrün orientiert seien – und daher in der Überzeugung lebten, auf der richtigen Seite zu sein und die Leser erziehen zu müssen.

Das ist falsch, das ist eine Lüge. Es wird gezielt manipuliert:

Das zeige sich etwa in der Berichterstattung über Kriminalität:

„Bis ich heraus hatte, dass der Bursche, der in Hameln seine Frau mit einem Strick um den Hals an der Anhängerkupplung festband und hinter dem Auto durch die Stadt schleifte, ein Kurde mit deutschem Doppelpass war, musste ich vier Medien lesen.“

Auch beim Focus hätten sich die Zeiten inzwischen gründlich gewandelt. Einst galt dort die Devise „Fakten, Fakten, Fakten“.

Auch WEGLASSEN ist Luegen. Markwort weiss das ganz genau.

Der war lustig, eben weil sich die Linksversifften so herrlich aufplusterten:

Silvester 2016: Polizeigrossaufgebote muessen die Buerger vor den Schutzsuchenden schuetzen

Nein, es war nicht nur Koeln, aber Koeln stand im Focus, wegen der dort 1 Jahr zuvor geschehenen Ereignisse.

Schon damals war untergegangen, dass es in allen grossen Staedten aehnlich abging, wenn auch nicht mit 1000 belaestigten Frauen wie in Koeln; aber mit Dutzenden… in Hamburg und Frankfurt und und und…

Skandaloes lange 4 Tage lang dauerte es im Januar 2016, bis die Massenmedien die Vertuschung der Ereignisse aufgeben mussten. Erzwungen wurde das durch regionale Berichterstattung und durch den Shitstorm in den sozialen Medien.

Berechtigte Sorge fuer Jan. 2017:

Okay, was sagte die Inselpresse?

Grossaufgebot an Polizei verhinderte eine Wiederholung.

Ja, das Brandenburger Tor war schon vor 20 Jahren kanakenverseucht und gemeingefaehrlich.

Erschiesst alle, die Frauen angreifen, so der Kommenar ganz unten, es leben die guten Vorsaetze 😉

Ging durch die Zensur, ist also eine erlaubte Meinungsaeusserung in England.

Okay, besser schnell zurueck nach Deutschland… ins Land der Verdummer und Verdummten.

Klar war allerdings, dass es dieses Mal keine Vertuschungstaktik geben wuerde, sondern man sich etwas Anderes einfallen lassen wuerde muessen.

Am 2. Januar 2017 konnte man sehen, was man sich einfallen liess:

Keine Armlaenge Abstand, keine Vertuschung, nein, man liess sich eine Rassismusdebatte einfallen!

Schoen zu sehen, wie die WELT-Startseite am Morgen des 2.1.2017 aussah, und wie man sich gegen die Verbloedungs-Rassismusdebatte stemmte. Eher rechts, offenbar.

Hier, selbe Uhrzeit, eine linke Zeitung:

Sie haben sich nicht verlesen. Die FAZ ist ein linkes Blatt.

Man leistet sich zwar eine kontraere 2. Meinung in Form eines Blogs:

Herzlich willkommen in meinem Heimatland. Warum bist Du dieses Jahr ausgerechnet nach Köln gefahren?

Gefällt es Dir in Dortmund, Bonn und Düsseldorf nicht?

Habt Ihr Euch etwa hier verabredet? Es sind so viele. Irgendwie glaube ich nicht ganz an einen Zufall.

Bist Du Dir ganz sicher, dass der Kölner Hauptbahnhof der ideale Ort ist, um an diesem Tag mit dieser Vorgeschichte dort aufzulaufen?

Warum geht von Dir und Deinen Freunden “Grundaggressivität” aus?

Warum habe ich als Begründung bislang nicht gehört, dass Du mit Deinen jugendlichen Freunden dort für ein paar Minuten eine spontanes Zeichen gegen Gewalt an Frauen und gegen Kriminalität setzen willst, obwohl das doch sicher eine gute Gelegenheit zur Verbesserung des Verhältnisses zwischen Einheimischen und Zuwanderern wäre?

Habt Ihr nicht auch ein wenig den Endruck, dass Euer diesjähriges Kommen den Einheimischen, wie soll ich sagen, in gewisser Weise etwas renitent und unbelehrbar erscheint?

Wunderst Du Dich ernsthaft, dass die Polizei dann mit Personenkontrollen überprüfen will, wer da in Köln feiern möchte?

Was würde eigentlich die Polizei in Deiner Heimat bei so einer Gelegenheit tun, und würde sie Deine Rechte ähnlich wahren wie die Polizei bei uns?

Ein Feigenblatt, ein konservatives… mehr nicht. Ein FDP-Mann…

Video: Deutschlandweiter Kanakenalarm:

Zumal die FAZ offensichtlich die Meinungswende ebenso wie der Siff-Spiegel offenbar verpasst hat. Die andere linke Postille, das Transatlantikerblatt DIE ZEIT, ruderte sehr deutlich in eine ganz neue Richtung:

Alles Nazis, LOL.

Aus demselben Grund also, aus dem es illegitim (und dumm) wäre, ganze Gruppen auszuschließen, Muslime etwa, ist es legitim, Kriminelle und Islamisten entschlossener, und das heißt: schneller und unkomplizierter, abzuweisen.

Besser wäre noch, solche Brandstifter gar nicht erst nach Europa einreisen zu lassen.

Nazisprech -AfD pur- bei den Linken vonner Zeit…

90 % Migranten, keine 10% Kartoffeln?

Was wollten die da? Die Idioten haben ihren eigenen Rausschmiss verursacht, auch wenn sie das noch nicht kapiert haben. Man wird sie alle hinausschmeissen aus Deutschland, die Nafris.

Wird auch Zeit…

Diese Irre von den Gruenen bekam denn auch fast ueberall ordenlich in die Fresse.

Mir stellen sich angesichts dieser Äußerung auch ein paar Fragen: In welcher Welt leben Sie eigentlich, Frau Peter? Wo waren Sie in der ersten Januarwoche des vergangenen Jahres, als immer mehr schockierende Schilderungen von Frauen bekannt wurden, denen auf der Domplatte an die Brüste und zwischen die Beine gefasst worden war, deren Röcke hochgeschoben und denen zum Teil Finger in die Scheide eingeführt wurden?

Und wo waren Sie, als die Ermittler die Schilderungen der Opfer und Zeugen bestätigten, wonach es sich bei den Tatverdächtigen vor allem um Männer nordafrikanischen und arabischen Aussehens handelte? Die meisten Verdächtigen stammen aus Nordafrika.

Bedeutet das, dass alle Männer aus Nordafrika widerliche Grapscher sind? Natürlich nicht! Bedeutet es, dass Nordafrikaner in Köln nicht Silvester feiern dürfen? Auch nicht. Es bedeutet jedoch, dass es geradezu die Pflicht der Polizei ist, besonders aufmerksam zu sein, wenn Personen aus dieser Gruppe in großer Menge auf den Domplatz drängen. Denn so fing es auch 2015 an.

Was sonst sollen die Beamten vor Ort tun?

 .

Besonders lobenswert: Einen Tritt bekam diese Anideutsche von Boris Palmer, Gruener aus dem Laendle.

.

Das gruenlinke Pack ist das allerletzte, und es wird abgestraft werden. Dieses Jahr. Das wird auch Palmer nicht verhindern koennen. Ebenso wie das Linksparteipack und die gruene Merkel-CDU.

Richtig erkannt:

Das ist das Ärgerliche an der politischen Korrektheit, wie sie viele Grüne im Übermaß auszeichnet: Man blende nur genügend Wirklichkeit so lange aus, bis man auf höchster moralischer Warte angekommen ist. Von dort aus lassen sich besorgte und nachdenkliche Gesprächsteilnehmer am gründlichsten zum Schweigen bringen. So plustern sich Politik-Profis wie Simone Peter auf, so lässt sich auch noch der abwegigste Standpunkt als alternativlos darstellen.

Das ist deswegen gemeingefährlich, weil die Aufgabe der Politik gerade das Gegenteil von Realitätsverleugung ist, nämlich genau hinzuschauen und angemessen zu handeln. Nach zwei Silvesterfeiern in Köln weiß mittlerweile jeder, dass es in Deutschland zu viele Nafris gibt. Und zu viele Politiker, die dieser Tatsache nicht einmal im Ansatz Rechnung tragen.

Hilfe, noch ein Nazi… guter Mann!

Vera Lengsfeld ist so, wie die CDU sein sollte:

Es ist schlimm genug, dass in Deutschland keine Großveranstaltung mehr ohne massivsten Polizeischutz stattfinden kann. Die Polizisten, die mit hohem Risiko für ihre körperliche Unversehrtheit diese Absicherung vornehmen auch noch mit den schlimmstmöglichen, unhaltbaren  Vorwürfen zu belegen, ist ein Skandal! Hätten sie hunderte junge, aggressive Männer auf die Feiernden loslassen sollen? Wenn es wieder zu massenhaften sexuellen Übergriffen gekommen wäre, was hätten unsere Qualitätsjournalisten dann gesagt?

Shame on you, Spiegel online und alle, die mit solchen miesen Methoden unsere Verfassungsorgane demontieren!

Volle Punktzahl, immer feste druff auf die Linksversifften.

Diekmann ist weg, BILD verlor 2.5 Mio Kaeufer pro Tag unter seiner Fuehrung? Da geht noch mehr… 😉

Aber besser als der NDR ist die BILD offenbar schon. Der NDR brachte nur Fake News?

In Hamburg war es wie im Vorjahr?

Auf dem Jungfernstieg versammelten sich dieses Jahr nur noch 4000 Menschen (-8000 zum Vorjahr), laut Polizei fast nur Migranten. „Die Stimmung war aggressiv“, so Polizeisprecher Zill. Die Polizei zog vorsorglich weitere Kräfte zusammen. Nach etlichen Platzverweisen beruhigte sich dort gegen 1.30 Uhr die Lage.

So war es auch in Frankfurt, in Hannover am Hauptbahnhof, in Koeln sowieso: Deutsche gehen dort gar nicht mehr hin, sondern bleiben weg.

Sie haben ihre Freiheit laengst aufgegeben, preisgegeben, an die multikulti-Gewaltrealitaet.

Die Kambodschaner haben das nicht getan.

Wir waren im Getuemmel, haben uns das Feuerwerk angeschaut. Da waren zigtausend Leute, aber das ist nicht wie in Berlin am Brandenburger Tor, wo es schon vor 20 Jahren gefaehrlich war, all die Kanaken… dort war ich 1995 oder 96, saugefaehrlich. Damals schon.

Heutzutage wuerde ich das nicht wagen, mit 3 Kindern, no way.

Voellig anders hier. Alles total entspannt, alles voller Familien mit Kindern, Zehntausende Leute, es war einfach nur schoen.

Nirgendwo Polizei. Nur am Haus des Diktators standen sie wie immer, aber was in europa mittlerweile voellig unvorstellbar ist, das ist hier realitaet. Keine Polizei, keine sicherheitskraefte in Uniform, keine Waffen… keine Polizeiautos, nichts.

Ich habe allerdings oft den Eindruck, die Europaeer wissen nicht, wieviel sie verloren haben an Freiheit.
Oder sie wollen es sich nicht eingestehen.

.

Die Realitaetsverweigerer werden aufwachen, je frueher desto besser. Die Multikulti-Realitaet und weiterer Terror werden sie zwingen.

Sehr richtig. Klare Kante zeigen.

So wie es ist kann es nicht bleiben.

Disclaimer: Wer sich am Wort KANAKEN stoert, der darf gerne weiter NAFRI sagen.

Oder RUBU, wenn er fuer ZIGEUNER zu feige ist.

Wie bloed kann man eigentlich sein?

Diese kinken Idioten auslachen, das ist und bleibt der beste Tipp, auch 2017.

Und nie nie nie kaufen, diesen linken Mist, nicht anschauen, diese Idioten im TV, und nicht waehlen.

Nur auslachen. Das befreit. Fragen Sie im naechsten Supermarkt nach Negerkuessen, das befreit auch. Wem das zu heiss ist, wer zu sehr dressiert wurde, der fange mit den Fragen nach Mohrenkoepfen an, und steigere sich langsam hin zu Negerkuessen und Zigeunerschnitzel-Sosse…

Berliner Terroropfer: Im Ausland ist noch Würde…

Das italienische Opfer, eine junge Frau, wurde mit einer Sondermaschine nach Italien ueberfuehrt.

Ihre Beisetzung fand im Beisein des Staatspraesidaenten statt.

.

Ihr letzter Applaus:

RIP.

Im Artikel dort bei der Mail gibt es auch dieses Foto:

Ist der Ehemann durchgekommen? Hoffentlich.

.

Der Fahrer des LKW wurde nach Polen, nahe Stettin ueberfuehrt, und ebenfalls feierlich beigesetzt.

Da wurde offenbar ein Held beigesetzt.

.

.

Was ist mit den anderen, den deutschen Opfern? Neun Menschen, oder wieviele waren es noch?

Wo sind die Bilder von Gauck und Merkel bei der Trauerfeier im Reichstag?

Die fiel aus:

Deutsche Opfer sind Opfer 2. Klasse.

Nur Migranten zaehlen, insbesondere Muslime.

Doch nicht gewoehnliche Deutsche…

9 Migranten erschossen, da waren sie da…

Unterwerfung…

Auch das hier, ziemlich eklig…

Wer sitzt neben Merkel?

Richtig, Papa Yozgat, das Peinlichste im NSU-Prozess.

Abstossend.

aber so ist sie nun mal, die BRD. Antideutsch und ohne Stil, ohne Wuerde.

Das muss sich dieses Jahr aendern. So wie es ist kann es nicht bleiben.

Gewalttaeter mit und ohne deutschen Pass, aber immer Migranten!

Die Vorurteile gegen Nicht-Biodeutsche sind berechtigt, das zeigt auch ein Blick in die Kriminalstatistik.

Siehe:

Ein Roma-Treter, die Vorurteile wieder mal berechtigt, Taeterschutz ist angesagt

Viel Mühe gab man sich bei Roland Tichy, das weiter zu unterfuettern:

Wie Statistiken manipuliert werden, das fehlt komplett.

Warum fehlt das ?

Die polizeiliche Kriminalstatistik der Bundesrepublik Deutschland als Jahrbuch 2015 bietet auf knapp 400 Seiten eine umfangreiche, verlässliche und belastbare Datenbasis zum Kriminalitätsverhalten der Einwohner Deutschlands.

Ebenso fehlt, dass viele jugendliche Intensivstraftaeter, so um die 90%, nicht-Kartoffeln sind, aber viele einen BRD-Pass haben.

Migranten werden in der BKA-Statistik nicht gesondert geführt, sondern der Gruppe der Nichtdeutschen zugeordnet.

Ein relativ kleines Problem… nicht erfasst werden die „Deutschen“, die muslimischen Migrantenkinder und Enkel…

Schnelle Veroeffentlichung, nicht 6 Wochen lang vertuscht wie beim Romatreter… 7 Kanaken versuchten also an Heiligabend in Berlin einen Obdachlosen anzuzuenden.

Wie viele dieser 7 Drecksaecke hatten denn einen deutschen Pass?

Keiner, es waren 7 „Fluechtlinge“. 6 mal Syrien, 1 mal Libyen. Unpassendes Beispiel, aber schlimme Sache.

Der Blogautor bei Tichy hat das Problem offenbar gar nicht erkannt, er ist der Statistik des BKA auf den Leim gegangen. Er hat es nicht bemerkt.

Aber der hier:

So ist es!

Die Klassen „Deutsche“ und „Nicht-Deutsche“ sind nicht trennscharf. Unberücksichtigt bleiben die „Pass-Deutschen“ sowie die native, in Deutschland aufgewachsene nte Generation mit sogenanntem Migrationshintergrund. Zählt man diese Mengen aufgrund ihrer ethnische kulturellen Wurzeln=türkisch-arabisch gesondert und bereinigt zudem die Menge der sogenannten Nicht-Deutschen um die Teilmengen der Russen, Polen, Vietnamesen so verbleibt ein hochsignifikantes kriminelles Mileu aus dem islamischen „Kulturraum“, welches relativ wie absolut alles mit 10ner Faktoren übersteigt. Was jeder weiß.

Die bessere Autorin waere diese hier gewesen:

Traurig aber wahr: Die Kommentatoren sind besser als der Blogautor.

Nun sind die „Fluechtlinge“ offenbar ebenso kriminell wie die Nachwuchs-Europaer islamischer Praegung…

Hier wird grausam hartes Durchgreifen unvermeidbar sein:

Diese Kanaken muessen -samt Arschtritt- postwendend in ihr Drecksland zurueck. Besser morgen als heute. Es sind keine Asylberechtigten. Es sind keine Flüchtlinge.

Zum Beispiel.

Und bis zur Abschiebung bleibt das kriminelle Pack in Abschiebehaft. Ist doch logisch. Schutz der Deutschen vor Migrantengewalt muss endlich wieder selbstverstaendlich werden. Der Verrat der Politik am deutschen Volk muss aufhoeren.

So wie es ist kann es nicht bleiben. Buergerkrieg droht.