Archiv der Kategorie: Ansichten

Roewer als US-Analyst: Das Imperium der Meinungsmacher schlägt zurück

Das hat was:

Das Zweifeln am NSU scheint übrigens nicht nur auf Roewer begrenzt zu sein, auch der jetzige (mosaisch konvertierte) Chef der Erfurter Schlapphüte scheint den NSU und die “Mossadkäthe” nicht so ganz für voll zu nehmen:

ROFL.

Zurück zu Roewer: LESEN !!!

Manchmal habe ich mich in den letzten Wochen gefragt, wie weit er es noch treiben will, der US-Präsident Donald Trump. Diese Frage stellte sich mir nicht deswegen, weil ich vorsätzlich und speziell in Sachen Trump die Mainstream-Presse benutze, sondern die Zweifel drängten sich auf, weil ich, ohne Twitter-Nutzer zu sein, die Twitter-Botschaften von Trump zu verfolgen suche. Dieser Mann legt sich nicht nur wöchentlich in rüden Worten mit den herkömmlichen Medien an, jetzt hat er sich auch noch auf die sog. sozialen Medien in ruppiger Form eingeschossen. 

Es gibt zwei deutsche Sprichworte, die mir bei der Beschäftigung mit dem Thema durch den Kopf gehen: Viel Feind, viel Ehr. Und: Viele Hunde sind des Hasen Tod. Nutzt man, wie ich schon sagte, jedoch ohne meine Vorbehalte, die Mainstream-Medien, so fällt das Urteil leicht. Trump ist ein halbverblödetes, Frauen belästigendes A….loch, und das einzige, was verwundert, ist dies, dass er offenbar noch im Amt ist, nachdem er es in einem als ganz sicher dargestellten Impeachment bereits im Frühjahr letzten Jahres hätte verloren haben müssen.

Er lästert gern, und natürlich wohnen wir Inszenierungen bei, sobald wir die Mainstreammedien lesen/konsumieren.

Anlass für meinen eher grimmigen Frohsinn ist meine seit Monaten andauernde Erforschung der Meinungslenkung durch die sozialen Medien, sprich Facebook, Twitter und die anderen Info-Grossisten im Chor mit Apple und Google und die Diskrepanz zur angeblich freien Meinungsbildung. Nirgends ist die Möglichkeit der Manipulation größer als hier. Nirgends ist die Wirkung fataler, denn die Beteiligten, die sog. Nutzer, befinden sich im Irrglauben, dass über ihnen nur noch der blaue Himmel schwebt.

Die Wirklichkeit wird hingegen durch offene und verdeckte Zensur bestimmt.

Wunderbar geschrieben.

Die Waffe des kleinen Mannes ist das Wegbleiben, das Nicht-mehr-nutzen. Das wäre für die Datengiganten der GAU, denn das Milliardengeschäftsmodell von Google-Amazon-Twitter-Facebook beruht auf dem kostenlosen Absaugen vom Milliarden von Nutzerdaten, die sodann geordnet und meistbietend weiterverkauft werden. Was wem diese Daten wert sind, erahnt man bestenfalls, wenn man die Aktienkurse der einschlägigen Firmen und die Wertangaben über ihre Eigentümer beobachtet.

Zum Eigenschutz haben die üblichen Verdächtigen daher eine verdeckte Zensur- Methode entwickelt: das shadow banning. Das geht so vor sich, dass die Informationsverbindungen zwischen unliebsamen Nutzern heimlich gekappt werden.

Der Mann hat Ahnung. Wie hat denn das Lfv seinerzeit versucht, die veröffentlichte Meinung im Sinne der Macht zu manipulieren?

DAS wäre doch mal interessant zu erfahren.

Nur an einen traut sich Twitter-Dorsey derzeit offenbar nicht heran. Das ist der US- Präsident mit seinem Twitter Account (@realDonaldTrump). Wenn einer politisch mächtig ist und zudem 60 Millionen Follower hat, wird selbst ein prononciert linker Geschäftsmann vorsichtig (Zudem gilt: Dollar schlägt Gesinnung).

Wie die Wahlen im November ausgehen werden, kann kein seriöser Beobachter sagen, und die unseriösen sagen einen sicheren Sieg der Demokraten voraus. War da nicht kürzlich schon mal so was?

Abschließend noch eine weitere Frage: Haben Sie sich auch schon mal gewundert, warum Milliardäre, die in den USA das Geschäft (und das Leben) bestimmen, nach Eigenangaben links sind? In meinem nächsten US-Update werde ich eine Antwort versuchen.

Weil links zu sein zum guten Ton gehört. Oder was sonst?

Chemnitz, PKK, Kurden jetzt auch beim Tichy

 

Darf der Maasen sowas sagen?

Nein, und es kommt noch schlimmer:

Verfassungsschutz, PKK, Schutzgelderpressung vor allem im Döner-Imbiss-Bereich – warum muss ich da immer gleich an zwei prominente Uwes denken?

Kein Wunder, dass die Linken Maassens Kopf forderten.

Und nun ist er weg, bzw. die Treppe rauf gefallen. 3000 Euro mehr im Monat…

Der Mord in Chemnitz steht in engen Verbindungen zu bestimmten migrantischen Parallelgesellschaften, die sich mit linken Gewalttätern verbünden. Die linksradikal motivierte Gewalt nimmt zu. Teil 1 einer Recherche zu Chemnitz.

Die Kurve zum Chemnitzer Mord müssen sie aber noch erst noch kriegen, die beiden Autoren…

Anflüge von Einsicht? Lügenpresse den Rechten überlassen

Bei heise.de liest man geradezu Unglaubliches:

Es gehört zum Komplettversagen der Linken, dass sie sich die Sache mit der Lügenpresse von den Dumpfbacken der Pegida aus der Hand nehmen ließ

So kennt man sie, die linken Versager 😉

Nach einer legendären ZDF-Anstalts-Sendung im Januar 2015 , in deren Verlauf die Herren Uthoff und von Wagner mit ein paar Strichen die moralische Verkommenheit vieler eingebetteten Alpha-Autoren und stets bestens informierten Hauptstadtjournalisten an die Wand warfen und vor allem deren Nato-und CIA-PR herausstellten, begannen in Deutschland endlich ein paar Kollegen aus ihrem Tiefschlaf zu erwachen und gegen den Strich zu recherchieren.

Bald stießen sie im Internet auf ganz offen abgedruckte vertragliche “Spielregeln”, die zunächst mal für festen Mitarbeiter des Springer-Verlags gelten.

Ach ja, Vasallen haben Vasallenmedien, ist das der Aufregung wert?

Die Gleichschaltung der Medien habe sich in den letzten 15 Jahren deutlich verschärft?

Indessen gehören die gleich aufgeführten Punkte in etwa seit dem Jahre 2000 zum Deal nahezu aller großen Verlage und Sender und sind in mehr oder weniger modifizierter Form auch Teil eines Abkommens, dessen Nichteinhaltung die Kündigung mit allen Konsequenzen bedeutet.

Vielleicht fällt sie auch nur stärker auf, in den Zeiten des Internets, die Gleichschaltung.

Es gibt eine Gegenöffentlichkeit, eine stark wachsende, die Deutungshoheit entglitt, und der Autor meint, das zeige sich vor allem an 9-11:

Operation All along the Watchtower: Am 11. September 2001 implodierten in New York mehrere Türme. Jeder Besitzer eines Resthirns kann heute die Namen der drei bis vier beteiligten Geheimdienste nennen. Nur er tut es nicht, vor allem, wenn er deutscher Journalist ist und die Hypotheken seiner Altbauwohnung noch nicht abbezahlt hat.

Wie sehr die USA an Aufklärung interessiert war und ist, beweist der Fakt, dass man für den Lewinsky-Untersuchungsausschuss zehnmal mehr ausgegeben hatte als zur genauen Ergründung jene Taliban-Desinfizierung der westlichen Wertewelt.

Vasallentreue ist das, menno 😉

Zwischen 1985 und 2001 hatte die große Säuberungswelle eingesetzt und die smarten Tortentänzer setzten die alljährlichen Bilderberg-Vorgaben subtil und perfide um.

Er ist ja voll der Verschwörungstheoretiker, aber sowas von 🙂

“Wer nicht für uns ist, der ist gegen uns”, hatte nicht doubleyou sowas gesagt? Immerhin wurde der NATO-Bündnisfall wegen neinelewen ausgerufen.

Da stehen wir heute nun und allen, die von links oder recht Lügenpresse rufen, sei dies als Fußnote angefügt. Wer also heute, im heißen September 2018, den halbwegs integren Presseleuten so salopp wie berechtigt vorhält, ihre Seele verkauft zu haben und der Macht aus der Nato, Bundeskanzleramt, Monsanto oder CIA zu dienen, muss wenigstens wissen, dass die Strangulierung des Journalismus mit eben den Vorgängen von 9/11 einsetzte, bzw. beendet wurde. Nebenbei: Wer der offiziellen Verschwörung offen misstraute, war in absehbarer Zeit seinen Job los.

Das ging ja wohl dem Janich auch so, dem Wisnewsky, und wie sie alle heissen. Meinungsvielfalt gibt de da so wenig wie beim Holocaust, oder was will er damit sagen?

Schritt für Schritt haben sich seit damals die Brüder und Schwestern der globalen Logen-Fake-News ins Geschehen eingemischt und via Atlantik-Brücke, Aspen-Institute, der Trilateralen Kommission und German Marshall Fund, den Bilderbergern, all diesen unerträglichen Thinktanks und regenbogenbunten NGOs wohltätiger Milliardäre die große Hirnwäsche eingeleitet.

Eindeutig zuviel Linkssatirismus Marke “die Anstalt” geglotzt, Freundchen 😉

Und wer hat’s gemacht?

Das Damentrio Merkel, Mohn und Springer hatte den Boden bereinigt…

Den Boden bereitet wofür? Geht es da um gleichgeschaltete Lügenpresse, um Propaganda, letztlich um Zensur anderer Meinungen, um soziale Vernichtung Andersmeinender, oder was sonst?

gelenkte Demokratie, Scheindemokratie, richtig erkannt.

Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt.

John F. Kennedy, 27. April 1961

Schon der olle JFK hatte das klar erkannt. 1961. Alt wurde er ja auch nicht gerade…

Aber das mit der Lügenpresse, das stammt von 1848, aus den Zeiten der deutschen Revolution, und das hätte er schon erwähnen müssen.

Auch die 68er wussten, wer das war:

Damals wie heute. Nichts hat sich geändert.

Quelle:  http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2018/02/16/reichsbuerger-und-pegida-nazis-gegen-die-luegenpresse-vor-gericht-spannend/

Aber recht hatter ja schon irgendwie…

Zu Füßen der Raute zeigenden Freiheitsstatue in Apricot schwadroniert die Echokammerelite von der westlichen Wertegemeinschaft, der offenen Gesellschaft, des liberalen Pluralismus, der Entfaltung des Gender-Individuums, den freie Märkten und der Verteidigung irgendwelcher transatlantischer Ideale. Man kann es nicht mehr hören und nicht mehr sehen und nur hoffen, dass der Russe und sein Hacker endlich den Strom abstellen.

So isses. Garnicht erst anschauen, keinesfalls zuhören, das hilft enorm.

Tägliche Pflichtlektüre: Acta diurna

Die Edelfeder der Selberdenker schlechthin:

https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

Sollte man unbedingt lesen. Jeden Tag.

13. September 2018

“Wenn ein Ausreisepflichtiger nicht ausreisen muss, muss ein Steuerpflichtiger dann Steuern zahlen?”
Leser ***

“Die Antwort auf diese Frage”, bemerkt Leser ****, “gab Dr. Gottfried Curio am 17. Mai im Bundestag, das Zitat ist Teil seiner Rede: ‘Müssen Ausreisepflichtige nicht mehr ausreisen, müssen ja wohl Steuerpflichtige auch nicht mehr Steuern zahlen.'”

Erinnert an den kinderlosen männlichen Single, der Kindergeld beantragt mit der Begründung, “das Gerät sei aber bei ihm vorhanden”, das sei wie mit der GEZ-Zwangsgebühren-Eintreibung, da zähle ebenfalls nur die Existenz des Gerätes.

Fassen wir die gestrige Entgleisung des Schulzzuges noch einmal zusammen: Gauland, AfD, sagt, täglich finden in deutschen Städten Gewalttaten von Migranten statt, das kann nicht so weitergehen, der innere Friede ist gefährdet. Schulz, SPD, repliziert: Wer so redet, ist ein Faschist. Wer einen Mord monokausal auf den Täter und dessen illegalen Aufenthalt auf das fehlende Grenzregime zurückführt, ist ein Nazi.

Klonovsky muss man einfach lesen. Immunisiert gegen Regierungspropaganda aus Glotze und Mainstreammedien.

Indem sie die Proteste zu Chemnitz und andernorts zu nicht hinnehmbaren “menschenverachtenden Demonstrationen” erklärt und damit deren Teilnehmern, die sich des Verbrechens der “Zusammenrottung” (so Merkel und vordem u.a. auch E. Mielke) schuldig machten, ohne jede Differenzierung das Demonstrationsrecht abspricht, hat nun auch Angela Merkel den geistigen Bürgerkrieg eröffnet. Es muss für die Mitarbeiter in den Wahrheitsministerien und -Medien wirklich hart sein, wenn der “Angriff auf unsere Wahrheitssysteme”, wie Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer es nennt, nun sogar auf offener Straße stattfindet.

Genau so meint fatalist das auch. Diese herrliche pointierte Schreibe kann er leider nicht.

So interessiert an Bundestagsdebatten bin ich ebenfalls nicht, schaue sie niemals.

12. September 2018

GG

Bemerkenswerte Szene im Bundestag. Alexander Gauland, AfD, erklärt in seiner Rede, Hitlergrüße seien “unappetitlich und strafbar” (bei 6,50). Martin Schulz, SPD, interveniert im Anschluss und erklärt, bebend wie eine Teilzeit-Hure beim Simulieren des Orgasmus, Gauland habe Hitlergrüße als “unappetitlich” verharmlost, aber sie seien strafbar. Ist unser Würselener Verwirrter womöglich rückfällig geworden…? (Vieles, wenn auch nicht alles zu Schulz finden Sie hier ab 7,38).

Wie kann man denn nur dieses Parlament ernst nehmen? Das Desinteresse der Bevölkerung an Bundestagsdebatten ist hochverdient. gäbe es nicht endlich eine Oppositionspartei, niemand würde sich dafür interessieren.

Es ist so albern, was die SPD da aufführt, und es sind ja auch Grüne und Linke kaum besser, die FDP-Taktik verstehe ich sowieso nicht.

Klonovsky sieht Deutschland auch nur noch als Vasallen der USA.

Deutschland spielt außenpolitisch nirgendwo mehr selbständig mit, soll jedoch nach inzwischen traditioneller amerikanischer Ansicht vor allem daran gehindert werden, auf welche Weise auch immer mit Russland zu kooperieren.

Syrien, das ist ein scheiss Krieg, aus dem man sich ja heraushalten sollte.

AFP meldet:

“Vor dem Beginn der Offensive auf die syrische Rebellenhochburg Idlib bereiten sich die ausländischen Dschihadisten dort auf einen Kampf auf Leben und Tod vor. Denn für die tausenden Usbeken, Uiguren und Tschetschenen, die ab 2013 für den ‘Heiligen Krieg’ nach Syrien gekommen waren, ist Idlib der letzte Rückzugsort im Land.

Sagt er hier auch:

Klonovsky endet wie folgt:

PS: In dem verlinkten Artikel, moniert Leser ***, finde sich das “sehr bekannte ‘Zitat’ von Thomas P. M. Barnett:

Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde. Sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden. Mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm, um zu begreifen, aber intelligent genug, um zu arbeiten.'”

Allerdings, so ***, sei es ihm “trotz intensiver Suche nicht gelungen, dieses Zitat aus dem Buch zu extrahieren. Also steht es entweder in einem anderen Buch, oder ist frei erfunden. Bei allem was uns heilig ist, sollten wir nicht auf Hoaxe reinfallen, die nur dazu dienen sollen, unsere Meinung zu diskreditieren. Bei allem, was Barnett so absondert, ist er schon anrüchig genug.”

PPS: Kamerad **** bestätigt diesen Einwand: “Christian ‘Fatalist’ Reißer arbeitet sich seit geraumer Zeit auf seinem Bücherleser-Blog nicht zuletzt an Desinformationen ab, die leider von allzu vielen alternativen Medien – egal ob nun fahrlässig oder vorsätzlich – verbreitet werden”, was Barnett betrifft etwa hier.

Herzlichen Dank! (auch und insbesondere für die Link-Korrektur)

An die Leser hierzublog: Unbedingt Klonovsky lesen! Täglich.

Islam-Bashing oder notwendige Auseinandersetzung? Sarrazins “Unterwerfung”

Das Buch liest sich überaus trocken, und listet im wesentlichen Altbekanntes auf.

Statistiken spielen eine wichtige Rolle, es sind zahlreiche Tabellen drin, viel Demoskopie, viel Kriminalstatistik.

Letztere gibt es auch im Mainstream, neuerdings:

Alles Nazis 😉

Nach BKA-Zahlen werden mehr Deutsche Opfer eines Tötungsdelikts durch Asylzuwanderer als umgekehrt. Die meisten Schutzsuchenden werden von Schutzsuchenden getötet.

Wir haben da ein fettes Problem, das zuerst nur die Alternativen Medien anzusprechen wagten, die bösen rechten Nazis sozusagen, das aber nicht zu leugnen ist.

Die Propaganda versagt, deshalb liest man jetzt:

Bei gefährlicher und schwerer Körperverletzung, Raubdelikten sowie Vergewaltigung und sexueller Nötigung stellen sie in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) 2017jeweils knapp mehr als 15 Prozent der ermittelten Tatverdächtigen. Ihr Anteil an der Bevölkerung liegt aber nur bei rund zwei Prozent.

Beliebtester Kommentar:

Das ist so ähnlich wie das Sarrazin-Buch zu lesen.

Man wusste es irgendwie schon immer… mehr oder weniger.

Es sind nicht nur die Araber-Kurden-Clans…  Nidal R. etc…

Was diese Kanaken sich erlauben können, DAS unterhöhlt den Rechtsstaat, macht ihn lächerlich.

Eine Mindesthaftstrafe ohne Bewährung für jeden, der Rettungskräfte angreift oder bedroht muss her!

Die Strafe muss der Tat auf dem Fusse folgen.

Es sind nicht nur religiös Behinderte in fernen Ländern.

Die Peitsche gab es. Steinzeitliche Zustände in Südostasien. Indonesien ist da kaum besser…

Und der islamische Terror in Europa ist hinsichtlich seiner Wirkung auf die Europäer fatal.

Ein gefundenes Fressen für Zionisten, Islamkritiker, aber auch für jeden Atheisten und Normalbürger… der Islam als Schreckgespenst, die Schutzsuchenden als Belästiger und Vergewaltiger…  und Totschläger.

unbedingt sehenswert!

Chemnitz und Köthen sind keine Einzelfälle. Fast genau vor einem Jahr kommt in Wittenberg der 30-jährige Marcus Hempel durch einen prügelnden gewaltbereiten sogenannten Flüchtling ums Leben. Schnell wird der Angriff vor dem Wittenberger Einkaufszentrum Arsenal von der „Körperverletzung mit Todesfolge“ zum „Notwehrfall“ seitens des Syrers erklärt. Der Vater kämpft bis heute um Gerechtigkeit für seinen toten Sohn. 

Man hat das Video der Tat, kennt die Schläger, sie sind polizeibekannt,  und trotzdem geschieht nichts? Unglaublich, was alles möglich ist im linken Gesinnungsstaat BRD.

Sarrazin denkt sich seine Buchinhalte nicht aus, das Problem der Islamisierung ist gewaltig.

Die neue alte CDU/CSU wird weiter wachsen.

Das liegt vor allem an der Realitätsverweigerung innerhalb von Politik und Medien.

quelle: jF

Die Verachtung des Eigenen kommt hinzu, ein Teufelskreis. Schuldkult, Hirnwäsche, Propaganda…

Noch was anderes… sind diese Tweets echt oder fakes?

Wird Lauren Southern lediglich von Muslimen verleumdet, werden Tweets gefaked um sie zu diskreditieren, siehe auch das Video dazu, https://www.youtube.com/watch?v=6Xpilvd4B1E

Wäre nett, wenn da mal jemand ein wenig recherchieren könnte.

Sarrazins Buch ist trocken, aber lesenswert. Ernüchterndes Buch, hilft bei der Immunisierung gegen islamische U-Boote, gelle Hendra?

Vor allem anderen ist Sarrazin ein Aufklärer. Sapere aude!

Der letzte Deutsche/Mohikaner… Köthen… Kurdenmord von Chemnitz

ist wirklich lesenswert.

Auch wenn es bei uns noch nicht soweit ist, so erinnert mich unsere aktuelle Situation immer häufiger an diesen Film.

Droht den Deutschen, oder sogar den Europäern auf lange Sicht das selbe Schicksal wie den Ur-Einwohnern von Amerika?

Nicht ganz, denn wir sind viel dümmer als die Indianer. Die Indianer haben ihre Eroberer mit ihren primitiven Waffen bekämpft, wir dagegen begrüßen potenzielle Frauenvergewaltiger, Mörder, Selbstmordattentäter, Terroristen etc. noch begeistert klatschend am Bahnhof.

Das ist Wahnsinn, zweifellos.

NACHTRAG:

Gerade heute gibt es wieder einen toten Deutschen in Sachsen-Anhalt. Dort hatten drei Afghanen Streit, weil sie wohl alle Sex mit einer Deutschen hatten, und nun die Frage zu klären war, wer denn nun die Frau geschwängert hat.

Zwei Deutsche kamen dazu. Die Informationen sind noch etwas gering. Einer der Deutschen hat das Ereignis nicht überlebt.

Zunächst war von Streit die Rede. Ein Deutscher landete im Anschluss im Krankenhaus, wo er verstarb. Zunächst war eine Hirnblutung als Todesursache verkündet worden,  und nun will man uns mitteilen, dass der Tod nichts mit der Auseinandersetzung zu tun hätte, sondern der Deutsche ganz zufällig, und natürlich zusammenhangslos, an einem Herzinfarkt gestorben wäre.

Dies soll nichts mit den erlittenen Verletzungen zu tun haben. So eine Aussage bestätigt dann aber wohl, dass es eine Auseinandersetzung mit Verletzungen gab. Dann ist aber anzunehmen, dass ein evtl. Herzinfarkt zumindest indirekt doch etwas mit der Auseinandersetzung zu hatte. Zu vermuten ist, dass es ohne die Auseinandersetzung bw. die Verletzung)en= auch keinen Herzinfarkt gegeben hätte.

Ist das Satire, oder ist das Verarsche was man hier wieder mit uns versucht?

Was folgt als nächstes? Hat man schon die TOTEN HOSEN wieder in Alarmbereitschaft gesetzt? Geben die TOTEN HOSEN jetzt nach jedem toten Deutschen ein „kostenloses“ Konzert?

Eine Frage ist da noch offen. Wieso gibt es kein Cowboy und Indianer-Filme mehr? Sind die aus der Mode gekommen, will die keiner mehr sehen, oder werden die uns nicht mehr gezeigt, weil man Angst hat, dass Filme wie

Der letzte Mohikaner

einige Deutsche zum Grübeln bringen könnte.

Die Presse schrieb von Anfang an, dass der Verstorbene vor seinem Tod noch von seinem Bruder im Krankenhaus besucht wurde. Dann wird mitgeteilt, dass dieser Bruder angeblich ein ganz böser Rechter wäre. Ein Gewalttäter sogar.

Will man damit zum Ausdruck bringen, dass der Deutsche im Krankenhaus verstorben ist, weil sein Bruder ein Nazi oder Rechter ist?

Oder will man damit zum Ausdruck bringen, dass Flüchtlinge einen Deutschen totschlagen dürfen, wenn der in seiner Verwandtschaft einen Rechten hat?

Zumindest sieht es so aus, als wolle man damit etwas relativieren. Als wolle man zum Ausdruck bringen, es sei ja nicht so schlimm, weil es ja möglicherweise einer aus der Rechten Ecke ist. Hofft man etwa mit so einer schwachsinnigen Nachricht  den Bürger davon abzuhalten wieder auf die Straße zu gehen?

Wirklich im Ganzen lesenswert.

Stimmen die Fakten?

Stimmen die Fakten?

++Abscheuliches Verbrechen in Köthen: Markus B. (22) wollte nur einen Streit schlichten und wurde dafür von 2 Afghanen erbarmungslos totgetreten!++

Das 22 Jahre alte Opfer aus Sachsen-Anhalt, das als nett, freundlich und hilfsbereit beschrieben wird, bekam offenbar am Rande eines Dorffestes in Köthen einen Streit innerhalb einer Gruppe von Afghanen mit und beschloss couragiert, dort zu vermitteln. Laut Medienberichten ging es dabei darum, welcher der beiden Afghanen verantwortlich für die Schwangerschaft einer ebenfalls anwesenden deutschen Frau sei.

❝Hört auf, ich kriege keine Luft mehr!❞, soll das Opfer bereits am Boden liegend und von Tritten malträtiert noch ausgerufen haben – doch die brutalen Täter ließen nicht mehr von ihm ab. Markus B. verstarb im Krankenhaus in der Nacht zum Sonntag wahrscheinlich an Hirnblutungen. An dieser Stelle wünschen wir den Hinterbliebenen viel Kraft in diesen schweren Stunden und drücken unser herzliches Beileid aus.

Die zwei mutmaßlichen Haupttäter aus Afghanistan (18 und 20 Jahre) waren erneut keine unbeschriebenen Blätter: der eine polizeibekannt und vorbestraft wegen Körperverletzung und der andere hätte längst abgeschoben werden müssen. Man kann und muss also erneut feststellen, dass die konsequente Durchsetzung des Rechtes hier zum wiederholten Male ein Menschenleben gerettet hätte. Wie oft und wie lange wollen wir dem noch tatenlos zusehen? Der Aufschrei über diese in immer kürzeren Intervallen vorkommenden Fälle darf jetzt nicht verstummen! Prangern Sie das eklatante Fehlverhalten unserer Regierung friedlich und pietätvoll an – und lassen Sie sich nicht den Mund von den üblichen Relativieren verbieten, die nun schon direkt wieder aus ihren Multi-Kulti-Löchern kriechen.

ES REICHT ENDGÜLTIG! Diese Zustände kann kein Mensch wollen und jetzt ist es an der Zeit, dagegen aufzustehen. Durch Aufklärung im Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis, Teilnahme an Demonstrationen und der Wahl der AfD in Bayern und Hessen!

Die AfD Sachsen-Anhalt legte heute auf ihrem Parteitag in nahen Dessau-Roßlau eine Schweigeminute für den verstorbenen jungen Mann ein.

Der Landrat des Kreises Anhalt-Bitterfeld, Uwe Schulze (CDU), sagte zu diesem Mord tatsächlich Folgendes: “Die Aufeinanderfolge von Chemnitz und Köthen ist für uns schlecht.” Ohne weitere Worte…

Angeblich waren diese Afghanen nur noch in Deutschland, weil man sie wegen Körperverletzung anklagen wollte. Sollte das stimmen, ja warum sassen sie denn dann nicht ein, verflucht noch mal?

@herzinfarkt: da gab es doch einige jahre zuvor ähnliches, ein münchner wollte streit schlichten -> totgetreten.
dann stellte man fest, daß der mann einen herzfehler hatte und prompt war es der freispruch. wahrscheinlich wäre der mann sowieso irgendwann gestorben und nun war es halt zufällig genau jetzt. der angeklaghte von dem toten jungen in bad godesberg soll auch in die ähnliche richtung verteidigt worden sein, wenn ich nicht irre

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/637/terror-durch-nger-religion-friedens?page=59

Die Linkspresse ist eimnfach nur eklig, siehe heise.de… 

Ist die Tat nicht doch noch ein wenig gnadenloser als deren Ausschlachtung?

Herr Rötzer: Inzwischen sind Ihre Artikel mehr als nur ärgerlich.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/637/terror-durch-nger-religion-friedens#ixzz5Qg5Xjb97

Die linke Journaille ist Teil des Problems, aber Schuld hat ganz klar die Regierung mit Merkel an der Spitze.

Schliesslich kommen diese Totschläger und Mörder unbewaffnet und  ohne Papiere bzw. mit falschen Papieren, aber man lässt sie rein… und auch dann noch, wenn sie längst straffällig wurden laufen sie frei herum.

Opfer der Hirnwäsche…

Shlomo ist der Beste:

.

Brisant: Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld habe nun kürzlich erneut einen erneuten Antrag auf Rückführung des Afghanen gestellt. An diesem Donnerstag, 6. September habe die Staatsanwaltschaft dann doch ihr Einvernehmen dazu erteilt – weil sie die Verfahren gegen den Afghanen eingestellt habe. Abgeschoben wurde er aber dennoch nicht. Aufgrund der Tat vom Sonntag, der Markus B. zum Opfer fiel, sei eine Abschiebung aber „jetzt überholt“.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/posts/recent#ixzz5QhozJx8V

Wer glaubt denen noch? Eine bodenlose Frechheit!

.

Der dritte Kurdenmörder von Chemnitz ist offenbar noch immer auf der Flucht:

Farhad trinkt Alkohol, verkauft Drogen, raucht Marlboro-Zigaretten. Er lässt sich tätowieren: zwei Motive auf dem Ober- und Unterarm, ein Tribal ums Handgelenk ein PKK-Stern am Hals. Dazu trägt er eine Kette mit einem Groß-Kurdistan-Anhänger. Farhad beginnt in Deutschland, Straftaten zu gehen.
2017 wird er wegen Diebstahls, Rauschgifthandels und Körperverletzung auf Bewährung verurteilt.”

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/user/1/recent#ixzz5QgCE1trO

Stimmt wohl doch:

NZZ: Steinmeier handelt instinktlos @chemnitz YPG/PKK-Mord?

Weltwoche-Chefredakteur kann es nicht fassen:„Eine Regierungschefin,die ihr eigenes Volk denunziert“

Der Mann ist Journalist, war bei DIE WELT, ist Abgeordneter in der Schweiz, und ein integrer Mensch. Liberal-konservativ.

Roger Köppel, Chefredakteur der Schweizer “Weltwoche” hat immer einen kritischen Blick auch auf Deutschland. Die Medienhysterie um Chemnitz war ihm nicht entgangen, das Urteil welches er jetzt über das Nachbarland und seine Regierenden fällt, ist vernichtend. Mehr dazu: https://goo.gl/d6ShW1

Ein hochrangiges Mitglied des ZDF habe ihm auf Anfrage bestätigt, es sei „schon schlimm mit diesen Hetzjagden“, erklärt „Weltwoche“-Chef Roger Köppel in einem Video-Statement. 

Allerdings hatte Köppel vorher schon mit dem sächsischen Generalstaatsanwalt gesprochen, der klar dementiert hatte: „Bis heute kein Beweis für eine Hetzjagd.“ Dieser habe das sogar schon am Samstag gesagt, was aber überhaupt nicht von den Medien aufgegriffen wurde. Auch die Politik habe das überhaupt nicht korrigiert, zitiert Köppel den Juristen.

Der Schweizer Journalist sagt dazu:

„Ich kann nur sagen, das ist ein Mythos, ein Märchen. Das ist eine happige Sache, wenn eine Regierungschefin ein Volk denunziert. Ihr eigenes Volk denunziert. Eine Stadt denunziert. Ohne dass man sich die Mühe macht, die Fakten zu zeigen und zu prüfen.“

Für ihn bestätige sich damit, dass Deutschland in einer Hysterieblase gefangen sei. Das Land sei in einem oberflächlich propagierten, nach außen propagierten Gutmenschentum gefangen. Man sei nicht mehr in der Lage, die Fakten zur Kenntnis zu nehmen. Es gehe nur noch um die Politik: „Wir sind die Guten, das sind die Bösen, wer differenziert ist auch ein Böser, alle sind Rechtsextreme.“ 

Es sei unglaublich, was hier abgeht, meint Köppel und er erteile diesem „Denunziationsjournalismus“ eine Absage.

Das tut Seehofer, Deutschlands geübtester Bettvorleger ebenfalls, und auch das BfV ist auf Anti-Merkel-Kurs:

Über das Video, das zeigen soll, wie dunkelhäutige Menschen nahe des Johannisplatzes in Chemnitz gejagt werden, sagte er: “Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist.” Nach seiner vorsichtigen Bewertung “sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken”. Details dazu, wer eine solche “Falschinformation” gestreut haben könnte, nannte Maaßen nicht.

Spiegel und ZEIT waren es doch, die den Antifa-Störungsmelder Grunert verwerteten, desinformierend, oder etwa nicht?

DAS ANTIFA-VIDEO DER ANGEBLICHEN CHEMNITZER HETZJAGDEN

Störungsmelder/DIE ZEIT und Spiegel, übel beleumundete Gazetten, die Desinformationen verbreiten, die dann Merkel und ihr ZDF-Nachrichtenboy Seibert benutzen, um ihr eigenes Volk weltweit zu diffamieren.

Das Video:  https://www.bitchute.com/video/xXTaJMDFC1Q5/

Was sieht man dort, abgesehen von angegriffenen, und dann selber prügelnden Polizisten? Hetzjagden jedenfalls nicht. Schon gar nicht auf Neger oder Araber.

Die Kanzlerin denunziert ihr Volk auf Grund eines gefälschten linksradikalen Videos

.

Köppel war in Chemnitz, und er kann daher beurteilen, wer dort demonstrierte:

Roger Köppel (SVP), Herausgeber der “Weltwoche” am vergangenen Wochenende in Chemnitz (#CO109) gemeinsam mit Yves Rahmel, dem ehem. Betreiber des neonazistischen Labels “PC-Records” und verantwortlicher Produzent des sogn. “Döner-Killer”-Songs

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/9/pressemeldungen-zum-thema#ixzz5QORMrDSn

Das Verleumden unbequemer Wahrheiten gehört ebenfalls zum Merkelschen Linksstaat BRD.

Wir sind irgendwie immer zu früh 😉

Hetzjagd in Chemnitz ohne Opfer, weltweite Verleumdung durch Merkel?

Nun ist Ende der Wahrheitssysteme…

Die Deutungshoheit ist futsch. Merkel ist eine böse Frau.

Wir wussten das schon seit Jahren, wir Nazis 🙂

Schönen Sonntag!

.

PS: Endlich gibt es hierzu ein Linkspartei-Pendant:

Katja Kipping ist genauso strunzdumm wie die Warze und wie Frau Göring, siehe:

Sensation: SED-Forscherin entdeckt 12.000 Jahre alte Bäume

Kannste dir nicht ausdenken, sowas. Glaubt dir keiner…

Das Drama der weissen Farmer in Südafrika

Lauren Southern hat eine überaus erfolgreiche Doku gemacht, die 1,5 Millionen Klicks bei Youtube hat, und die es jetzt auch auf deutsch gibt.

Ein Genozid an den Weissen sei dort im Gange, sagte man ihr, und sie fuhr selber hin. Weil die Informationen so widersprüchlich waren.

Dokumentarfilm über die Situation von weißen Farmern in Südafrika

2018 filmte Southern den Dokumentarfilm „Farmlands“, in dem die Situation von weißen Farmern in Südafrika thematisiert wird. Unter anderem werden Morde an Farmern angesprochen, die geplante Enteignung von Land weißer Farmer ohne Entschädigung oder die Auswirkungen des Black-Economic-Empowerment-Gesetzes auf die weiße Arbeiterschicht. Der Film wurde inzwischen vollständig auf YouTube veröffentlicht.[27][28]

meint Wikipedia. 

Danisch meint, die Medien wollten dieses Thema nicht, weil Weisse niemals Opfer sein dürfen. Beispielhaft zeigt er das Gebahren der Lügenpresse gegen Michael Klonovsky auf: (Ausschnitt)

Man versucht da nun wohl systematisch, alles Kritische und Oppositionelle zu zerstören und ballert auf alles, was man finden kann. Und nun zieht sie sich an einem einzelnen Text hoch:

Auf seiner Webseite „Acta Diurna“ hat Klonovsky am 24. August dieses Jahres einen bemerkenswerten Text veröffentlicht, der seine rassistischen Stereotype wie selten offen nach außen trägt.

Klonovsky leitet seinen Text mit dem Plan der südafrikanischen Regierung ein, weiße Farmer zu enteignen. Hintergrund ist, dass noch 24 Jahre nach dem Ende des Apartheid-Regimes 73 Prozent der landwirtschaftlich nutzbaren Fläche der weißen Minderheit gehören. Das soll sich nun ändern, zumal weiße Farmer häufig ihrerseits als Folge von Apartheid und Kolonialismus in den Besitz kamen. Klonovsky führt noch weitere Beispiele an („Auch in Angola, Senegal, Mosambik und Kenia gibt es nur noch eine winzige bleichgesichtige Bevölkerung“), um zu diagnostizieren: „Afrika kennt keine Willkommens-, sondern eine Verabschiedungs- bzw. Vertreibungskultur.“

Ja, aber … das tun sie dort doch wirklich. Und dass sie es nicht mit Willkommen habe, sondern die Leute – auch mit Gewalt – vertreiben wollen, das sagen sie nicht nur explizit, das feiern sie auch noch. Und der ANC gab ja neulich irgendwo so eine ganz offizielle Erklärung raus, dass das auch nicht rechts- und gesetzwidrig wäre. Die Leute sollten halt mal draufhauen und machen, was sie für richtig halten, die Regierung würde die Gesetze dann einfach passend machen und nachziehen, womit sie dann da immer gesetzeskonform wären.

Im Nachbarland Simbabwe haben sie das schon hinter sich. Da haben sie auch die weißen Farmer mit Gewalt vertrieben, schon länger her, und dann ging gar nichts mehr. (Die Co-Reiseleiterin auf meiner Südafrika-Reise war aus Simbabwe und hat mir das bestätigt.) Und was machen sie jetzt? Sie holen die weißen Farmer zurück.

Auch Lauren Southern meint, dass die Europäer und auch Canada, ihr Heimatland, nichts von Rassismus gegen Weisse wissen wollen.

Die Doku ist wirklich gut.

Danisch aber auch:

Ich fasse es mal zusammen: Der böse Klonovsky schreibt, dass Schwarze dort Weiße vertreiben. Das stimmt zwar, aber es ist rassistisch, es anzusprechen, wenn man nicht sofort dazusagt, dass die Weißen das auch verdient haben.

Das ist überhaupt kein Artikel, da ist kein Hirn und keine Aussage drin. Das wirkt auf mich, als hätten die da einen Hetzbefehl erhalten, Hau mal auf den Klonovsky, und dann kacken die als deutsche Journalisten halt einfach mal los.

Kommt einem doch sehr bekannt vor… Stichwort CHEMNITZ.

Und die Frankfurter Rundschau bekommt noch einen hochverdienten Nackenschlag, eben weil die Leute dort so unendlich doof sind:

Wenn die nach Südafrika fliehen, fährt das Land dort gegen die Wand, aber wenn sie nach Europa fliehen, wird alles wunderbar?

Überhaupt diese seltsame Mischungslogik: Kommen Weiße nach Afrika zu den Schwarzen, dann heißt das „Kolonialismus” und alles ist schlecht und unterdrückt. Kommen Schwarze aber nach Europa zu den Weißen, dann heißt das „Diversität” und alles soll gut werden? Liegt’s am Boden? Oder am Magnetfeld?

Muss man so dumm sein, um Journalist zu sein, oder hilft es nur? Merken die nicht mal selbst, wie absurd die sich selbst widersprechen?

Ich halte es für äußerst wichtig, darauf hinzuweisen, welche Form von Desinformation, Inkompetenz, Hetze, Propaganda da von den deutschen Zeitungen kommt.

Es ist einfach nur Wahnsinn.

Grausamer Wahnsinn. Necklacing gegen Schwarze, befohlen von Winnie Mandela ebenso wie die Farmmorde.

 Vonseiten prominenterer Personen innerhalb des ANC wie Winnie Mandela oder George Mathusa, dem ANC-Führer im West-Transvaal, wurden wiederholt Drohungen mit Necklacing ausgesprochen, von denen sich der ANC anschließend distanzierte. In einem Fall konnte man Winnie Mandela später ihre Tatbeteiligung nachweisen und sie wurde gerichtlich verurteilt.

Vorsicht, Horrorbilder:

Das sind Hinrichtungen, das erinnert an die Dönermorde und an Titos Morde in der BRD.

Quelle: http://arbeitskreis-n.su/blog/2014/10/02/das-bfv-begleitete-staatsmorde-auf-deutschem-boden/

Schauen Sie sich die Doku an! Vielen Dank für die Übersetzung.

Fake – Hetzjagd in Chemnitz – Volksverhetzer anzeigen??

Auf jeden Fall, meint der hier?

Die sogenannte ” Hetzjagd” in Chemnitz stellt sich nach Augenzeugen und sonstigen Berichten klar als Fake News dar, sogar mehr: als Verleumdung der, fast durchwegs , friedlichen Demonstranten, der Bürger von Chemnitz , und teilweise sogar der Sachsen insgesamt. Die Gleichheit vor dem Gesetz gilt doch für alle, oder???

Nein, die Schweine sind gleicher. Orwell lesen, Animal Farm. War nie anders. Es gab und gibt immer die Macht. Macht bricht Recht.

Die Hitlergrüsser wird man wohl anzeigen, zurecht.

Das ist er hier:

Alles Fake? Sieht so aus.

Es werden immer wieder die Bilder generiert, die nötig sind, um Andere zu diskreditieren. DAS muss Allgemeinwissen werden: Propaganda ist es in jedem  Fall, ob besoffen, ob links, ob V-Mann, ob rechts. Die Wahrheit ist irrelevant. Hauptsache dem Zweck dienlich.

Die Frage lautet ja aber, ob Merkel mit Fake News sich der Volksverhetzung schuldig gemacht hat.

Sie anzuzeigen dürfte zwecklos sein, da Deutsche per ordre de mufti kein Opfer von Volksverhetzung sein können. So sehen das jedenfalls bislang die Staatsanwaltschaften und Richter.Der Gesinnungsknüppel 130 StGB schützt nicht die Deutschen, sondern malträtiert sie.

Und welcher Staatsanwalt würde denn gegen Merkel ermitteln dürfen, solange sie an der Macht ist?

Eben. Daher lautet die Antwort auf die Titelfrage… “Wovon träumst du denn bitte nachts?”

Die nötigen Bilder werden generiert, auch mit Hilfe der Polizei, die beim Vereiteln des Trauermarsches gar nicht gut aussah, weil wohl von ganz oben der Abbruch erzwungen werden sollte.

Nicolaus Fest zu Staat und Antifa in Chemnitz

Der Staat Hand in Hand mit der Antifa! – Mein Bericht aus Chemnitz. +++ Bitte teilen! +++ Danke! +++

Опубликовано Nicolaus Fest Воскресенье, 2 сентября 2018 г.

Die Provokationen des Staates waren geplant, und die Polizei half dabei. Inszenierte Provokationen. Meint Dr. Fest.

“Wir könnten den Weg freimachen in 3 Minuten, aber wir sollen nicht”, habe ein Polizist ihm gesagt.

Glaubhaft:

2500 Polizisten kapitulieren vor 250 Linksextremisten! Trauerspiel……….!

Опубликовано Carsten Hütter Воскресенье, 2 сентября 2018 г.

Und dann wurden irgendwann ein paar Leute sauer.

Verständlich.

Der Staat habe mit den Linksextremen gemeinsame Sache gemacht, um das Grundrecht auf Demonstartionsfreiheit zu untergraben. Die Medien halfen dabei nach Kräften. DDR light…

Hand in Hand mit dem Feind gegen die Bürger, so endet Fest. Hat er recht?

„Aufstehen gegen rechts“: die neue Spielart des deutschen Faschismus

Dem italienischen Kommunisten und Antifaschisten Ignazio Silone wird das bekannte Faschismuszitat aus dem Jahr 1944 zugeschrieben: „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Ich bin der Faschismus!“ Nein, er wird sagen: „Ich bin der Antifaschismus!“ Das Zitat ist durch den Schweizer Journalisten Francois Bondy glaubhaft belegt. Aber von wem auch immer es stammt: Der Autor hatte seherische Fähigkeiten. Es passt exakt auf die Situation Deutschlands im Jahr 2018!a

Ganz so weit ist es wohl noch nicht, aber bedenklich ist das schon, was Politik und Medien da inszenieren. Die BRD zeige Ansätze zum demokratischen Sozialismus.

Meint Willy Wimmer, CDU-Urgestein.

Die Grünen sind für mich die geborene deutsche Kriegspartei.

(ab 1:00:07)

Man dürfe nicht staatlicherseits Leute fördern, die sich als Gesinnungspolizei aufspielen, denn das rieche nach Faschismus. Meint Wimmer ganz am Schluss. (ab 1:10:26)

Die Aufforderung zum Mord gegen Rechte, also glasklaren Linksterror git es hier:

zur Wirkung einer Gaspistole und der Kaste in Berlin

@anmerkung sieht das offenbar ähnlich wie Wimmer und wie Fest. Haben sie recht?

.

Alle hauen drauf auf Sarrazin und sein Islambuch? Dann erst recht lesen!

Vorab noch 2 Meldungen zu Chemnitz.

einmal das hier: Es gäbe auch falsche Videos, meint die Vorsitzende der jüdischen Gemeinde vor Ort?

Unerwartete Reaktion. Die Frau weiss offenbar was da abläuft in den Lügenmedien, und distanziert sich davon. Sehr gut.

zweitens haben wir einen Helden! Einen Whistleblower:

Erklärung

Mein Name ist Daniel Zabel. Ich habe mich gemeinsam mit meinem Verteidiger, Herrn Rechtswalt Hannig dazu entschlossen, mit der folgenden Erklärung an die Öffentlichkeit zu gehen:

Ich bin Justizvollzugsbeamter und habe im Rahmen meiner Tätigkeit Kenntnis von dem Haftbefehl gegen einen der Tatverdächtigen des Tötungsdelikts in Chemnitz an dem Herrn Daniel Hillig erhalten.

Ich habe mich entschlossen, dieses Dokument, den vollständigen Haftbefehl, zu fotografieren und der Öf­fentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Mir war dabei klar, dass ich damit Dienstpflichten verletze und ich habe auch gewusst, dass ich dadurch mit hoher Wahrscheinlichkeit meinen Job verlieren werde. Mir war allerdings nicht klar, dass ich mich mit dem Veröffentlichen dieses Dokuments möglicherweise auch straf­bar gemacht habe. Dies habe ich vor allem deshalb nicht geglaubt, weil spätestens mit Eröffnung des Hauptverfahrens die Angelegenheit ohnehin in einer öffentlichen Verhandlung stattfinden muss und ich da davon ausgegangen bin, die Öffentlichkeit früher oder später die Wahrheit ohnehin erfährt.

Ich habe mich aus folgenden Gründen dazu entschlossen, den Haftbefehl öffentlich zu machen und damit der Öffentlichkeit ein für alle Mal zu zeigen, welche Tat nach vorläufiger Ansicht der Staatsanwaltschaft in Chemnitz stattgefunden hat:

Ich möchte, dass die Öffentlichkeit weiß, was geschehen ist. Ich möchte, dass die Spekulationen über einen möglichen Tatablauf ein Ende haben und ich möchte, dass die Medien nicht mehr die Hoheit haben, den tatsächlichen Tatablauf in Frage zu stellen, zu manipulieren oder auf einen ihnen jeweils genehme Art und Weise zu verdrehen. Ich möchte, dass die gesamte Öffentlichkeit ausschließlich die zum heutigen Zeitpunkt bekannten harten Fakten kennt.

Ich bin als Justizvollzugsbeamter tagtäglich im Brennpunkt eines Geschehens, dass es in unserem Land vor einigen Jahren in dieser Intensität und Weise nicht gegeben hat. Trotzdem beobachte ich jeden Tag, dass die meisten Menschen über die Veränderungen in unserem Land belogen werden oder die Wahrheit nicht wahrhaben wollen. Zumindest im Hinblick auf den Totschlag oder Mord von Chemnitz wollte ich aber nicht mehr Teil dieser schweigenden Masse sein, sondern dafür sorgen, dass die Wahrheit, und ausschließlich die Wahrheit ans Tageslicht kommt.

Dafür stehe ich. Dies ist auch der Grund, warum ich mich hier öffentlich äußere. Die Konsequenzen sind mir bewusst. Ich gebe zu, dass ich durchaus Angst habe, dass der Rechtsstaat nicht mehr funktioniert und ich trotz dieses öffentlichen Geständnisses in Haft genommen werde. Dieses Risiko muss ich leider in Kauf nehmen. Ich vertraue aber darauf, dass ich ein faires und rechtsstaatliches Verfahren kriege, auch wenn die Wahrheit, die ich veröffentlicht habe, manchen Menschen in Deutschland nicht passen wird.

Ich habe nicht die Absicht, etwas zu Verdunkeln oder zu Vertuschen und ich habe nicht die Absicht zu flie­hen. Ich stehe zu dem, was ich getan habe

Bravo! Respekt. Den Haftbefehl bei google findet man immer noch. Bildersuche.  Nichts leichter als das. Zensur und Repression nützen da gar nichts, auch keine 20 Hausdurchsuchungen… gab es die wirklich? Oder nur beim Jan Timke?

Warum nicht bei den Mördern?

Es trifft zu, dass im Rahmen der bisherigen Ermittlungen die Wohnungen der beiden Beschuldigten noch nicht durchsucht wurden.“

(Ingrid Burghart, Oberstaatsanwältin)
.

https://twitter.com/JoanaCotar/status/1035487212295602176

Ebenso ein Held ist Tilo Sarrazin, der Gestern sein neues Buch vorstellte, welches von sämtlichen Mainstreammedien bereits verrissen wurde. Quasi wie auf Befehl. siehe:  http://nsu-leaks.freeforums.net/post/75387/thread

FAZ, NTV, Enamag, Zeit… muss wirklich lesenswert sein, das Buch.

Hier die FAZ:

Berlins Ex-Finanzsenator Thilo Sarrazin ist seit langem stark umstritten. In seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ beklagte er eine fehlende Integrationsbereitschaft von Muslimen. Nun legt Sarrazin mit einem weiteren Anti-Islam-Buch nach mit dem Titel „Feindliche Übernahme – Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht“. © AFP

Sarrazin hat absolut recht gehabt 2010, und er hat auch recht 2018:

Solche Männer werden dringend gebraucht, die die Dinge beim Namen nennen,

Ist das echt oder ein fake? Sieht nach einem Problemfall aus 😉

Richtig, die Gesellschaft wird gespalten. Teile und herrsche, wieder einmal. Kartoffeln gegen Kanaken, und dieses Hetzen und Spalten geht von den Herrschenden aus, von den Marionetten der NWO.

Das Hauptproblem ist und bleibt jedoch die islamische Ideologie, die Rückständigkeit, Intoleranz und konserviertes Frühmittelalter nach Europa schwemmt, und als nicht aufgeklärte Religion unsere modernen Staaten und Völker bedroht.

Quelle:  https://www.nrz.de/video/thilo-sarrazin-die-umstrittensten-zitate-und-thesen-aus-seinem-buch-id215211319.html

Richtig. Tut er. Schaut euch die Shitholes an, die islamisch dominiert sind. Keine einzige freiheitliche Gesellschaft darunter, keine einzige.

Hütet Euch vor den islamischen U-Booten, vor den Beschwichtigern…

Was die Chebli angeht meine ich, das mit dem niedrigeren IQ stimmt irgendwie schon 😉

Sarrazins Buch sollte man lesen. Das von 2010 aber unbedingt auch.

Der Mann ist mutig:

Der Islam ist keine Religion des Friedens und keine Religion der Toleranz, sondern eine Gewaltideologie, die im Gewand einer Religion daher kommt.

Quelle: Video der ZEIT.

Na Hendra, altes Islamunterseeboot und Chebli-hafter Beschwichtiger, was sagste dazu?