Archiv der Kategorie: Abschaffung des Rechtsstaats

IQ von 67, besoffen, der arme Zigeuner musste die Biodeutsche quasi die Treppe runter treten…

Kuscheljustiz linksversiffter Gutmenschen in Richterroben:

Da wird einem nur noch schlecht:

Ist das denn wirklich wahr? Kann das real sein, und keine Satire?

Ist da niemand mehr, der solchem Wahnsinn Einhalt gebieten kann?

Es ist illusorisch, dass er im Gefängnis lernen wird, mit seiner Behinderung zu leben – zumal der Angeklagte kein Deutsch spricht, mit einem IQ-Wert von 67 deutlich intelligenzgemindert ist und weder lesen noch schreiben kann.

Da bleibt eigentlich nur noch nachtraegliche Abtreibung oder Klappse… (ich meine den Gutachter ebenso wie den Richter), das kann doch wohl nicht wahr sein.

Somit bleibt es fraglich, wie eine Wiederholung eines ähnlichen, organisch bedingten Gefühlsdurchbruchs verhindert werden kann. Wer soll Swetoslaw S. vom Drogenkonsum abhalten, wer davon, seine Wut an Unschuldigen abzureagieren?

Das Strafrecht bietet auf diese Frage keine Antwort.

Doch: Sicherheitsverwahrung,  Abschiebung, aber das kann ein linksverifftes Kaeseblatt aus Hamburg weder erkennen noch schreiben.

Dieser eklige Spiegel…

Sehr gutes Video dazu, wo der Fall Linda Wenzel vom IS aus Dresden auch gleich noch mit verhackstueckt wird:

Besonders schlimm ist dabei, dass diese Linken unseren Staat zerstoeren, und das tun sie wissentlich:

Staat macht sich lächerlich

„Das kann doch nicht sein“, ist der linke Journalist empört, als er über einen Verbrecher aus Nordafrika berichtet, der freigelassen wurde. Er beraubte und belästigte wehrlose Menschen und führte das Gericht an der Nase herum. Wie üblich unter Asylanten, gab auch er bei der Einreise ein falsches Alter an, damit er nach dem Jugendstrafgesetz verurteilt wird.

Wirkung der Urteile „nahe null“

„Erst wer 21 ist, wird nach dem Erwachsenenstrafrecht behandelt“, weiß Böll, der das Urteil für den Afrikaner als viel zu milde erachtet: „Insgeheim war ich wohl nicht der Einzige im Saal, der fürchtete, dass er nach seiner Freilassung untertauchen und damit für die Justiz verloren sein könnte. Entsprechend blieb nicht nur bei mir das ungute Gefühl zurück, dass wir – und damit der Rechtsstaat – uns ein Stück weit lächerlich gemacht hatten“, gesteht Böll ein. Die Wirkung der Urteilsverkündung liege „nahe null“. Der Spiegel-Journalist erkennt klar: „Am Ende scheitert hier auch unser Staat.“

Genau das ist doch das Ziel, den Staat scheitern zu lassen, also was regt er sich darueber auf?

Die Misere will sogar einen islamischen Feiertag einfuehren… hat der sie noch alle? (wie waere es mit dem 30. Februar?)

Hoffentlich kacken die Merkelaner heute in meiner Heimat mal wieder so richtig ab…

Besser Syrer als Ossis! Wie die deutsche Einheit gelingen kann

Die kalkulierte Provokation der FAZ:

Die Empoerung war so sicher wie das Amen in der Kirche. Beispiel: Mail bei Vera Lengsfeld.

ein enorm wichtiger Schriftsteller schreibt eine offene Mail an die FAZkes, voller Empoerung, anstatt dass man die FAZkes fragt, ob sie noch alle Kerzen auf der Torte haben, und die FAZkes auslacht.

Tichy macht es richtig: Beissender Spott:

So ist es richtig:

Es ist eine seltsame Verkehrung: Es gehört zum guten Ton in Westdeutschland, den Tschechen zuzurufen: Ihr nehmt unsere Sachsen, wir euren Atommüll. Das sagte etwa der Sprecher des weit im Westen gelegenen Bistums Köln.

Stellen wir uns vor, jemand hätte geschrieben: Lieber Assad, gib uns Deine Fassbomben und Giftgranaten, aber behalte die Leute, die können wir nämlich nicht gebrauchen. Die Hölle wäre losgebrochen und hätte den Schreiber verschlungen.

Oder stellen wir uns vor, jemand hätte Kreuzberg, Teile von Duisburg, Düsseldorf und Köln, die No-Go-Areas, in denen Frauen zur Verschleierung gezwungen werden, Juden um ihr Leben fürchten müssen und 12-Jährige mit alten Hamas-Funktionären und SPD-Parteibuch zwangsverheiratet und junge Mädchen zur Zwangsehe in die Türkei verschleppt werden, diese Orte des in Deutschland herrschenden Islam als „braune Schandflecken in Deutschland“ bezeichnet.

Himmel, hilf. Mit den Sachsen? Täglich ist in einer der großen Hamburger Illustrierten oder einer der süddeutschen Zeitungen mit Qualitätsanspruch von Schandflecken zu lesen.

Zukünftig nur betreutes Wählen

Voll ins Schwarze, sagt fatalist (als wessi).  So macht man das.

Den Ossis ist zu danken, dass sie der linksgruen versifften West-BRD den Stinkefinger gezeigt haben.

Klartext:

Es ist erlaubt, eine geregelte und damit begrenzte Einwanderung und sichere, kontrollierte Grenzen zu fordern. Es ist sogar Rechtslage.

Es ist erlaubt, die Probleme muslimischer Migranten zu thematisieren. Dazu wurde eigens eine Islamkonferenz eingesetzt. Und so sehr sich am Buch von Thilo Sarrazin „Deutschland schafft sich ab“ die Geister schieden – rechtlich gab es daran genau so wenig zu deuteln, wie an der Faktenlage.

Es ist erlaubt, gegen Abtreibungen und für mehr Lebensschutz zu demonstrieren. Abtreibung ist auch in Deutschland verboten, wird lediglich nur nicht strafrechtlich verfolgt.

Es ist erlaubt, mit Blick auf die NS-Zeit über die Gedenkkultur zu diskutieren, wie das etwa rund um den Bau des Holocaust-Mahnmals in Berlin jahrelang geschah. Es ist der Ton, den Höcke & Co dabei anschlagen, der gar nicht geht. Wie mit deutscher Schuld umgegangen wird, ist ein Thema und sollte es auch immer wieder sein. Bellende Hinterzimmer-Reden braucht dazu allerdings niemand.

Multikulti ist kein Naturgesetz

Es ist erlaubt, die Interessen der eigenen Nation zuerst in den Blick zu nehmen. Jeder Staat ist der Interessenvertreter SEINER Bürger. Das kann auch bedeuten, Souveränität abzugeben, aber ein Streit darüber ist völlig legitim und nicht per se schlimmer Nationalismus.

Es ist erlaubt, Gender-Sprech- und –Studien abwegig zu finden, gegen Unisex-Toiletten und sogar gegen die „Ehe für alle“ zu sein. Die Kanzlerin selbst hat gegen die Öffnung der Ehe gestimmt, die sie selbst ermöglichte.

Es ist erlaubt, den Euro als kränkelndes Konstrukt zu sehen, der gerade seinen Kernzweck, das Zusammenwachsen der Völker Europas, NICHT erfüllt, sondern zu Neid, Missgunst und Spaltung zwischen den Ländern beiträgt. Und natürlich darf auch über die Verfasstheit Europas gestritten werden, so, wie es die Briten getan und entschieden haben. Politik ist keine Einbahnstraße und schon gar nicht alternativlos.

Es ist erlaubt, keine „bunte“ Gesellschaft anzustreben. Multikultur ist kein Naturgesetz, sondern gesellschaftlicher Wille. Oder eben nicht. Wenn Ungarn, Slowaken, Polen oder beispielsweise Japan sich anders entscheiden, ist das genauso legitim wie hierzulande. Am Ende entscheidet die Mehrheit.

Kurz: Es ist erlaubt, rechts zu sein, solange man sich auf dem Boden des Grundgesetzes bewegt und die rechtsstaatlich-demokratische Ordnung nicht aggressiv-kämpferisch bedroht. Die „Vielfalt“ (Diversity), die viele vor sich hertragen, ist verlogen, wenn sie nur die eigene Weltsicht umfasst. Wer Inklusion predigt, darf auch ihre Gegner nicht ausschließen.

Es gibt einen linken, antideutschen Selbsthass, eine Art von Rassismus gegen das Eigene, demnach die Voelker Europas kein Recht auf Heimat zugebilligt wird, jedem Negervolk in Afrika aber schon. Das ist voellig krank, und da machen immer mehr Weisse nicht mit.

Die Linken werden das zur Kenntnis nehmen muessen, dass sie die Mehrheit der Menschen in ganz Deutschland (und in Europa) gegen sich haben.

Lest mehr Schweizer Zeitungen, Leute:

Ein wirklich guter Artikel eines patriotischen deutschen Professors aus dem RRG-versifften Berlin.

Die repräsentative Demokratie ist in eine Krise geraten. Zwar gehen die meisten Bürger im Westen Europas immer noch zur Wahl, aber sie vertrauen nicht mehr darauf, dass Ab­­stimmungen den Lauf des Lebens verändern.

Zwar entscheiden Wahlen darüber, wer regieren darf und wer in die Opposition gehen muss. Auch können die Bürger Parteien das Vertrauen entziehen, so wie es bei den letzten Bundestagswahlen in Deutschland geschehen ist, und dennoch liegt es nicht in ihrer Hand, Machtverhältnisse zu beeinflussen.

Man wählt, aber man macht die Erfahrung, dass sich an den Verhältnissen, die man mit seiner Wahl beeinflussen wollte, nichts verändert. Die eigentliche Macht liegt nicht in den Händen des Souveräns, sie liegt nicht einmal in den Händen der Volksvertreter. Sie gehört in Wahrheit einer Elite, die auf Wahlentscheidungen gar nicht angewiesen ist und sie zur Legitimation ihres Handelns auch nicht braucht:

Staatsbeamte, Richter und Staatsanwälte, die vollziehen, was sie für angemessen halten, Lehrer und Universitätsangestellte, die darüber befin­den, mit welcher Gesinnung Schüler und Studenten ausgestattet werden müssen und die kommentierende Klasse in den Leitmedien, die sich eine Ent­schei­dungshoheit darüber anmasst, wie in der Öffen­t­lichkeit gesprochen und geschrieben werden darf.

Die eigene Welt der Journalisten

Medien bilden die Realität nicht ab, sie machen sie vielmehr. In den staatsnahen Medien kommt nur vor, was sich in die Welt ihrer Journalisten einfügen lässt. Weniger illegale Einwanderung, weniger Islam, weniger Europa, auf diese Formel könnte man bringen, wonach vielen Bürgern nicht nur in Deutschland der Sinn steht. In den Medien spiegelt sich dieses Verlangen überhaupt nicht wider, es wird allenfalls als Beleg für Uneinsichtigkeit und Unbe­lehrbarkeit angeführt.

Wer sich nicht so verhält, wie es die Regisseure verlangen, darf an der Theatervorführung allenfalls noch als Statist teilnehmen. Politiker sind nur noch machtlose Erfüllungsgehilfen jener Tyrannei der veröffentlichten Meinung, die sich als der eigentlicher ­Volkswille ausgibt. Und so schliesst sich der Kreis. Alle bestätigen einander, in der besten aller Welten zu leben. Niemand nimmt noch wahr, dass die Probleme der Eliten nicht die Probleme der Bürger sind.

Eine Mehrheit fuer die Rechten ist in der BRD noch nicht in Sicht, und das System aus Altparteien und Staatsmedien wird sie zu verhindern suchen, aber man wird sehen, ob das gelingen wird. Zur Zeit rennen sie alle nach Rechts, sogar der Oskar Lafontaine und die Sozen… so viel Angst haben sie alle vor den boesen Deutschen…

Politiker sprechen lieber über den Klimawandel und das Elektroauto als über die Woh­nungsnot und die Folgen illegaler Einwanderung. Tatsächlich gibt es keinen Resonanzraum, keine Fürsprecher mehr für jene, denen die Stimme versagt, weil sie nicht mehr gehört werden. Die Wut, die sich in den sozialen Medien entlädt, ist in Wahrheit eine Revolte gegen die kulturelle Hegemonie einer Klasse, die niemand gewählt und deren Interpretationsangebote niemand verlangt hat.

Das aendert sich gerade, nicht so fatalistisch bitte… die Politische Korrektheit, dieses Meinungszensurwerkzeug, das verblasst jeden Tag mehr.

Die Volksvertreter müssen wieder von ihren Möglichkeiten Gebrauch machen, sie müssen das Parlament als Ort der freien Entscheidung wiederbeleben. Und die Leitmedien müssen sich wieder darauf besinnen, die Welt als Ort der Möglichkeiten zu beschreiben. Wo es Linke gibt, da gibt es auch Rechte. Gäbe es nur Linke, bräuchten wir kein Parlament und keine Debatten. Wir bräuchten nicht einmal Wahlen, weil nichts mehr zu entscheiden wäre. Wer möchte schon in einer solchen Welt leben? (Basler Zeitung)

Erstellt: 03.10.2017, 09:37 Uhr

Die naechsten Bundestagswahlen kommen schneller als den Linksparteien von CDU bis Linkspartei lieb sein kann. 2019, mein Tipp, wenn wir Glueck haben noch frueher. die Merkeldaemmerung hat laengst begonnen…

So ist es.

Aber es wird nicht funktionieren.

Keine Syrer, die schenken wir Syrien, denn dort gehoeren sie hin. Nach Deutschland gehoeren sie nicht. Kein islamisches Land. Basta.

Linker Gesinnungsstaat schmollt, Lügenpresse manipuliert weiter

Wie sehr der Erfolg der AfD das System der Blockparteien und ihrer Medien getroffen hat, das wurde sehr gut sichtbar, und soll hier dokumentiert werden.

Fangen wir an mit dem Sozen Kahrs, ein transatlantischer Strippenzieher tief im Arsch der NATO:

Johannes Kars, haushaltspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, im Interview. Und die regen sich über die Ausdrucksweise in den Social Media auf?

Weiter so, Transatlantisches A-Loch 🙂

Das Arschloch Kahrs hat Gefahr gewittert, oder es schaut zuviel Alexander Benesch, auch so ein Russenphobiker… wer weiss?

Die AfD macht derweil klar, dass sie weder links noch rechts sei, sondern realistisch, und dazu gehoere nun einmal ein konstruktives Verhaeltnis zu Russland:

Am 25.09.2017 veröffentlicht

Der ehemalige ARD-Parlamentskorrespondent Armin-Paul Hampel ist seit 2013 der Landesvorsitzender der AfD in Niedersachsen und seit 2016 Vorstandsmitglied der Partei. RT Deutsch hat ihn zur außenpolitischen Stellung und zum Profil der AfD am Wahlabend am 24. September befragt.

Sehr vernuenftige Ansichten!

Merkel wird weitermachen, obwohl sie laengst haette zuruecktreten muessen:

„Ich übernehme die Verantwortung für die Niederlage meiner Partei…

25. September 2017

… und trete mit sofortiger Wirkung als Bundeskanzlerin zurück.“

.

Diese Aussage von Merkel hätte gestern erfolgen müssen.

Die will jetzt eine „Jamaika-Koalition“ schmieden? Ich glaube nicht, daß das gelingt. An der klebt schon der Geruch des politischen Todes.

2005 ging die SPD mit 34,2% in die Koalition und kam 2009 auf 23,0%.

2009 ging die FDP mit 14,6% in die Koalition und kam 2013 auf 4,8% (und flog sogar aus dem Bundestag).

2013 ging die SPD mit 25,7% in die Koalition und kam 2017 auf 20,5%..

Merkel ist die „schwarze Witwe“ der deutschen Politik. Sie kopiert alle, am liebsten den Koalitionspartner, keiner kann sich neben ihr profilieren.

Kohl gönnte der FDP bewußt gelegentliche Triumphe, auf wenn diese vielleicht vorher schon abgesprochen waren. Man kam angeblich abgekämpft aus der Sitzung und die FDP verkündete vor der Presse ihren Sieg. Das gibt es bei der „schwarzen Witwe“ nicht.

Meint auch der alte Kohl-Mann Willy Wimmer:

Willy Wimmer zur Wahl: Merkel zurücktreten, AfD belebt wieder den Bundestag.

An die AfD im Bundestag wird man sich nach Ansicht von Ex-Staatssekretär Willy Wimmer langsam gewöhnen müssen. Die Partei werde Druck machen und durchaus einen Teil der Bevölkerung vertreten. Der Kanzlerin würde Wimmer den Rücktritt nahelegen. Die Politik von CDU, SPD, Grünen und der FDP war der fruchtbare Schoß, aus dem die AfD kroch. Alleine im Jahr 2016 ging es bei Will, Plasberg, Maischberger und Illner im Schnitt jede zweite Woche um das AfD-Themenpotpourri Islam, Terror, Flüchtlinge und Integration. Wer nach Gründen für den AfD-Erfolg sucht, darf die Talkshows der Öffentlich-Rechtlichen nicht vergessen. Ohne Frank Plasberg und seine Spießgesellen wäre die AfD womöglich gar nicht in den Bundestag gekommen.

Wimmer bedauert den Einzug der AfD in das Parlament? Nicht wirklich…  das ist genau dieser Muell der Meinungsmache, hier von sputnik-idioten:

Was soll die Diffamierung vom Intervievenden, was heißt hier braun gewählt?

Merke: Auch Sputnik ist Propaganda, genau wie unser Medienpack.

Die Luegenpresse hierzulande bescheisst und manipuliert froehlich weiter:

„Bürger finden plötzlich großes Gefallen an Jamaika-Koalition“

26. September 2017 by
.

klärt uns die FAZ auf.

Noch am Wahltag waren es nur 23%, 2 Tage später schon 57%.

Doll, wie schnell sich Meinungen ändern! Und das ganz ohne Lügenpresse!

Vor der Wahl fanden auch fast alle Deutschen die Merkel toll.

Nur am 24.09.2017 zwischen 08.00 Uhr und 18.00 Uhr fanden statt 2/3 nur noch 1/3 die Merkel toll.

Nach 18.00 Uhr findet eine große Mehrheit der Deutschen, daß Merkel unbedingt weiterregieren soll.

Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen, die mediale Propagandamaschine rennt und rennt und rennt… bis zum Exitus?

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass der deutsche Journalismus gerade völlig überfordert ist – oder besser gesagt, dass dessen Überforderung gerade völlig sichtbar wird.

Wir haben gerade den Bruch der Großen Koalition. Wir haben eine Kanzlerin Merkel, die nicht weiß, wie es weitergeht. Wir haben eine SPD, die bis 18.00 Kanzleranspruch erhebt und um 18.03 erklärt, lachend in die Opposition zu gehen. Wir haben eine FDP, die auf Plakaten trötet, dass sie die Wirtschaftspolitik bringt und dann versucht, die SPD zur Koalition zu bewegen, damit sie selbst nicht muss. Wir haben jede Menge Protestwähler.

Wäre ich jetzt Journalist bei Presse oder Fernsehen, würden mir mindestens eine Dutzend heißer Themen einfallen.

Und was macht der Journalismus? Nichts, außer zu krakeelen von wegen „Rechtsruck“.

Ich habe den Eindruck, dass Journalisten in ihrer Gesamtheit mit sich selbst überfordert sind, und das nur so lange läuft, wie sie voneinander abschreiben und immer das gleiche sagen können.

Spannende Zeiten, die Masken fallen, das Elend wird sichtbarer.

Die FAZ berichtet, welche No Gos Merkels neue Partner angeblich haben:

Die CSU beharrt angeblich auf einer Migrationsobergrenze, das fehlt dort. Wird lustig, wenn die mit den Gruenen koalieren soll.

Die FDP werde aber nur in eine Koalition eintreten, „wenn es Trendwenden in der deutschen Politik“ gebe. Als Beispiele nannte er Veränderungen in der Bildungs- und Wirtschaftspolitik.

Die FDP wolle außerdem ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild auf den Weg bringen.

„Wir wollen eine vernünftige Energiepolitik

und lehnen automatische Finanztransfers in Europa ab.“

An diesen Zielen werde man nicht rütteln: „Wenn das mit Union und Grünen nicht möglich ist, lassen wir uns in nichts hineinreden, sondern bringen unsere Argumente aus der Opposition vor“.

Sehr viele Umfaller-Punkte, Posterboy! Klingt super, aber wie will die FDP das durchsetzen? Ist eh alles von der AfD abgeschrieben!

Auch die FDP ist eine Mogelpackung und will den grossen Bevölkerungsaustausch Deutschlands

Es wird ein Hauen und Stechen und ein Geschacher und ein Feilschen werden, gnadenlos werden sie wieder mal ihre Prinzipien „verraten“, die sie doch niemals hatten…

Wir schauen dabei zu, feixen uns einen und warten ab, denn bald wird es Neuwahlen geben, zuerst in Bayern, wo die CSU gehoerig abkacken wird, und danach im Bund. 2019.

(das zum Thema „Bundesinnenminister Hermann CSU“?)

Und dann wird Merkel weg sein…

und das BRD-Parteienkartell am Ende…

und die versiffte Medienlandschaft im Arsch…

und die GEZ mausetot…

Wunschträume? Wir sprechen uns im Jahr 2019…

Frauke Petry – Der Dolchstoß – Erneuter Verrat in der AfD, Lucke reloaded?

Lucke war Merkels bester Mann, klarer Fall.

89 Seiten lang ist er, der Forenstrang zur AfD, er begann schon vor Luckes spalterischem Abgang.

Was hatte man den und seine CDU/FDP-ler bekniet in der AfD zu bleiben, dort sei Platz fuer Patrioten und fuer Liberale (aka FDP ohne Euro), ja sogar fuer Libertaere bzw. Goldwaehrungsfans (Boehringer) ist dort Platz, aber die Luckisten wollten eine neue AfD, ein ALFA, und gingen… und gingen unter.

Und jetzt, September 2017, der Schock am Morgen nach der Wahl… Petry verweigert sich der AfD-Bundestagsfraktion. Ihr Mandat will sie aber behalten, die Frau Lucke… gar in der AfD bleiben?

Ist die irre? Postnatale Depressionen?

Petry täuschte ihre Wähler. Zitat auf Phönix „Der Schritt war lange geplant …“

Lange geplant! Die Wähler getäuscht ! Mitstreiter schon lange gesammelt !

Das ist Verrat an der Partei ! Das ist Verrat an Deutschland !

Alle, die sich mit ihr gemein gemacht haben und noch machen werden, die haben in der AfD nichts mehr zu suchen !

Man liebt den Verrat, aber nicht den Verraeter.

.

Klonovsky hat dazu Erhellendes geschrieben:

Dass Frauke Petry heute mit einer gewissen trotzigen Theatralik aus der Bundespressekonferenz desertierte, ist wenig überraschend für jemanden, der das ambivalente Vergnügen hatte, für sie zu arbeiten. Ihr Verhalten gleicht dem eines Kindes, das den anderen das Spielzeug vor die Füße schmeißt, weil die nicht nach seiner Pfeife tanzen wollen. Frau Petry ist aber nicht nur eine trotzige, sondern auch eine intelligente Frau, also fingiert sie ehrenwerte Gründe für ihr Verhalten, das tatsächlich, ich schwöre es auf den Koran, außer Strebertum und Eigennutz keine Kriterien kennt. In der Zeit, in welcher ich als ihr Berater arbeitete, stieß jeder meiner Vorschläge, Konflikte mit anderen Führungskräften der Partei lieber zu moderieren statt voranzutreiben, bei ihr auf taube Ohren. Und sämtliche Parteifreunde, die ihr nicht bedingungslose Gefolgschaft schworen, fielen unter die Kategorien „unzuverlässig“, „Dummkopf“ oder „Feind“; der Bundesvorstand praktisch komplett unter Letztere.

Überall in der AfD sind in jüngster Zeit unter dem Namen „Alternative Mitte“ (AM) Gruppen entstanden, die bürgerlich-realpolitische Positionen vertreten und einer „Rechtsdrift“ der Partei, welche herbeizubeschwören der mediale Klagechor seit Monaten nicht müde wird, gegensteuern wollen. Das ist legitim, wie ich persönlich finde auch vernünftig, und gegen die Positionen der AM ist wenig einzuwenden – wohl aber dagegen, dass Frau Petry und ihr Ehemann Marcus Pretzell (Betonung bitte auf dem zweiten e) der Öffentlichkeit einzureden versuchen, sie – ich meine buchstäblich sie beide, und die beiden sehen das auch so – verträten die gute, solide, koalitionsfähige, verfassungs- und rechtstreue AfD; bürgerliche politische Inhalte seien identisch mit ihren durchaus windigen Personen, und wer nicht auf ihrer Seite stehe, sei mindestens rechtsradikal. Aber alle wichtigen Themen, alle guten Konzepte der AfD existieren vollkommen unabhängig von Petry & Pretzell. Sie existieren sogar ganz ohne sie.

„Ich bekenne mich vollständig zu den Idealen der AM“, erklärte der Partei-Idealist Pretzell vor kurzem; offenbar ging niemandem die Komik dieses Bekenntnisses von Seiten eines Mannes auf, der als Intrigant und politischer Spieler verrufen ist, dessen Firma im amtlichen Schuldnerverzeichnis landete, der zweimal Vermögensauskunft (vulgo Offenbarungseid) verweigerte, dem seine Anwaltszulassung entzogen wurde, der munter Verträge bricht und Angestellten das Gehalt nicht zahlt. Überhaupt ist es hochgradig skurril, wie sich zwei im bürgerlichen Leben Heimatlose als bürgerliche Alternative verkaufen wollen.

Das fidele Duo Petry-Pretzell wird, da es einzig aus Eigennutz handelt, ohne mit der Wimper zu zucken die Spaltung der AfD vorantreiben, und zwar frei nach Adenauer: Lieber die Viertelpartei ganz als die ganze Partei zu einem Viertel! Lieber reißen sie sich einen Bruchteil unter den Nagel und ruinieren das Ganze, als sich in die Rolle als Teil eines Ganzen zu fügen. Aber wer in einer Wagenburg putscht, arbeitet objektiv – und wer weiß, wie sonst noch – für den Gegner. Wer hat das größte Interesse an einer gespaltenen AfD? Wer wird sich nach einer möglichen Neuwahl brüsten, den „rechtspopulistischen Spuk“ aus dem Parlament vertrieben zu haben? Und wer wird den Judaslohn erhalten?
Es sollte sich noch mehr herumsprechen, welche Filous sich da als gemäßigte Realpolitiker spreizen und von ein paar Gutgläubigen beziehungsweise Allzutreuen bei der gottlob keineswegs alternativlosen Eigensanierung unterstützt werden.

Aber wessen beste Frau ist Petry?

Ist sie gekauft worden, samt ihres Ehemannes?

petry hat seit ihrer liaison mit pretzell eine fast 180° wendung vollzogen. wobei von der menschenführung war sie genaus so napoleonisch wie lucke.

es gibt hartnäckige gerüchte, von ausgebooteten und enttäuschten insidern (aus dem raum bautzen), daß die sächsische aufbaubank mit fleißiger hilfe von ex finanzminister milbrath einen kredit (oder zuschuss?) in hoher sechsstelliger höhe gegeben haben soll. bei petrys insolvenz.

möglicherweise fordert man jetzt eine gegenleistung für die unbürokratische hilfe. und pretzell soll ja auch beruflich und finanziell sehr schräg dagestanden haben…
honny qui mal y pense

Dann waere Petry ein U-Boot, das zuerst ge-Romeo-t (gepretzellt) und dann gekauft wurde, aus der Pleite herausgekauft sozusagen, um dann zum passenden Zeitpunkt den maximalen Zersetzungseffekt fuer das System und gegen die einzige prodeutsche Oppositionspartei zu erzielen.

Die Rolle des Agenten Pretzell kommt da ein wenig zu kurz 😉

Wessen Agent ist Pretzell?

Gibt es sie, die duestere Zersetzungskampagne des Tiefen Staates, gar auslaendischer Maechte (Israel ist unsere Zukunft…), oder geht es da lediglich um Eitelkeiten, Schwanz (Eierstock) Vergleiche, tobt da ein Zickenkrieg zwischen Weidel und Petry, der eskaliert ist?

Entweder sie ist ein Uboot oder sie ist einfach eine beleidigte Zicke, die Rache dafür ausüben will, dass Fr. Weidel ihr die Show als „wirtschaftsnahe Powerfrau“ der AfD gestohlen hat.

Nichts Genaues weiss man nicht, aber der maximale Schaden wurde angerichtet… und im Hintergrund hoeren wir sie leise in sich hineinlachen, die ueberzeugten Nichtwahlpropheten,

Wahlen koennen nichts aendern, alles Systemparteien, setzt bloss ja nicht irgendwelche Hoffnungen in die AfD, wir haben es Euch doch gesagt, immer wieder…

Punkt fuer Popp, Schrang und Hylla, keine Frage.

Verschwendet bitte nicht eure Energie an diese System-Partei AFD. Mir war von Anfang an klar, dass da genug Systemnutten drin sind und Frauke Petry wollte der AFD heute maximal in den Arsch ficken! Diese Leute haben keinen Anstand und werden sich auch nicht ehrenhaft verhalten. War sie deshalb so oft in Israel? Von wem wird sie bezahlt? Ist sie eine Doppel- oder Multiagentin? Welche Maulwürfe sind noch in der AFD? Spannend…

Aber hier stinkt es nach Geheimdiensten. Nach Zersetzung mittels V-Leuten und Bestechung, nach Manipulation, nach gelenkter Opposition, das geht weit ueber „gebt dem system keine energie“ – Spinnerei hinaus. Hier riecht es nach CIA & Co.

Lucke hatten sie damals bekniet, er und seine Gruppe sollten doch ihre Mandate zurueckgeben… alles Show.

BERLIN. AfD-Chefin Frauke Petry hat angekündigt, aus der Partei auszutreten. „Klar ist, daß dieser Schritt erfolgen wird“, sagte Petry am Dienstag in Dresden. Einen genauen Zeitpunkt, wann sie ihr Parteibuch abgeben werde, nannte Petry nicht. Auch ließ sie offen, ob sie eine neue Partei gründen wolle. Gleichzeitig gab sie aber ihren Rücktritt als Vorsitzende der AfD-Fraktion im sächsischen Landtag bekannt. Mit ihr verlassen auch der sächsische AfD-Generalsekretär Uwe Wurlitzer sowie die stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Kirsten Muster, die Fraktion.

Unterdessen kündigte der Vorsitzende der AfD-Fraktion in Nordrhein-Westfalen, Marcus Pretzell, gegenüber der JUNGEN FREIHEIT seinen Austritt aus der Fraktion an. Er werden am Freitag den Fraktionsvorsitz niederlegen, aus der Fraktion austreten und auch die Partei verlassen. Gleiches gelte für den stellvertretenden Fraktionschef Alexander Langguth, der wie er künftig als fraktionsloser Abgeordneter im Landtag sitzen werde.

Pretzell behält Mandate

Pretzell kündigte zudem an, sowohl sein Landtagsmandat als auch sein Mandant im Europaparlament zu behalten, da er nachhaltige politische Differenzen mit der AfD habe. Er wolle so verhindern, daß ein Abgeordneter für die AfD nachrücke, der eine politische Richtung vertrete, die er ablehne.

Wer wuerde denn auf so viel Geld verzichten? Naivchen…

wie geil ist das denn… 40 Sekunden, ein must watch.

Medien, GEZ-Propagandafernsehen, Konzerne, alles Genossen im Gesinnungsstaat?

Gleichschaltung, ergaenzt durch Hetze und Verleumdung Andersdenkender, flankiert von massiven Zensurmassnahmen, so in etwa ist das Bild der BRD, wenn man sie von weit weg betrachtet.

Bigott… wo doch in den USA ganz ohne NetzDG dasselbe passiert: Massive Zensur. Durch Twitter. Grotesk.

Wenige Tage vor den Wahlen scheinen die Maechtigen offenbar Angst zu bekommen, obwohl doch Wahlen angeblich gar nichts veraendern koennen, ja sogar laengst verboten waeren sie, koennten sie was aendern…

Offenbar ist das nihilistischer Quatsch, das zeigt ein Blick nach Osteuropa: Orban wurde gewaehlt, und veraenderte sehr viel. Auch in Polen wurde der EU-Mann Donald Tusk abgewaehlt, eine patriotische Regierung wurde gewaehlt, der Kurs Polens aenderte sich um beinahe 180 Grad.

Merkel die grosse Volksaustauscherin droht sogar den Rauswurf aus der EU an, man will Gelder streichen, aber Osteuropa wird keine Moslemmassen aufnehmen.

Leider wird die EU nicht schnell implodieren, Gollum rudert bereits zurueck:

Der Europäische Gerichtshof hatte Ungarn und die Slowakei verpflichtet, Flüchtlinge aufzunehmen. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban erklärte nach dem EuGH-Urteil, sein Land werde dies dennoch nicht tun. Der Richterspruch sei kein Grund „unsere Politik zu ändern, die Flüchtlinge ablehnt“, hatte er im Staatsrundfunk gesagt.

Wahlen koennen ALLES aendern, also hoere man den Schwaetzern nicht zu, sondern waehle man,  eine echte Opposition! Nichtwaehlen nuetzt nur Merkel  & Co., also den Systemparteien.

Was haben wir noch, aktuell im Goebbelsstaat?

Geheimdienstliche Zersetzungsmassnahmen gegen die AfD, inszeniert von transatlantischen Netzwerken und deren V-Journaille bei Springer, Spiegel, Alpenprawda etc.. Das sind geheimdienstlich gesteuerte Netzwerke, denen auch Politiker angehoeren, reihenweise.

Das Beispiel Sigmar Gabriel hatten wir schon, aber die CDU ist auch nicht besser. Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article168491796/In-der-einen-Hand-AfD-Plakate-die-andere-zum-Hitlergruss-heben.html

Bei welchen Hirngewaschenen verfaengt das noch?

Bei den Rentnern, die ARD und ZDF glotzen, und die Nachrichten dort fuer neutral halten. Also bei zig Millionen Schafen, die waehlen gehen.  Leider.

Komplett im Eimer ist der staatsferne Regierungs-Zwangsdemokratiepropagandafunk:

Immer wieder nett zu lesen, wie Patrick Gensing, der Antifa bei der Tagesschau in die Fresse bekommt, und die Stasikahane medial verpruegelt wird macht Laune. Aber das sind nur die Huren der Maechtigen… Presstituierte meint genau das: Meinungs-Nutten und Maulhuren.

Sehr empfehlenswert. Auch die Kommentare. Am Ende knickt der FAZke zwar ein, aber diesen Kotau glaubt er sicher nicht einmal selbst. Er weiss jedoch, was er schreiben muss, um weiter bloggen zu duerfen. Er ist Schere im Kopf Besitzer…

Bilder- und Videomuffel Hadmut Danisch lernt offenbar dazu, und fuehrt die SPD multimedial vor, Stichwort „Entsorgung Merkels, restlos“:

Klar, die Pharisaer der Altparteien lassen die V-Journaille bei der AfD anklagen, was sie selbst taten und tun, aber wundert das noch?

Da hat wohl der Faktencheck der ARD versagt.

Womit wir wieder beim Kahanefreund Ginseng waeren, dem Faktenoberchecker der Tagesschau.

Es sind geheimdienstlich gesteuerte Netzwerke, die da meinungsmanipulierend agieren. Journaille, Politiker, man schaue sich die Mitgliedslisten der Atlantikbruecke an, da agiert die CIA, bzw. die Handlanger der US-Adminstration.

Wann begreift auch Danisch das? Die BRD ist eine gelenkte Demokratie, Bild, Glotze, BamS reichten Kanzler Schroeder aus, erst als die Herrscher ihm die Meinungssteuerungswerkzeuge nahmen, da kackte er ab. Es ist doch wirklich nicht sooooo schwer zu begreifen.

Zensur gehoert immer dazu, ohne Zensur geht die Schaf-Massentierhaltung nicht, also die Unterdrueckung von anderen Meinungen als der der Herrschenden und ihrer Journalisten-Mischpoke.

Aktuelles Beispiel: Wieder ein verschwiegener Bestseller, das ist eine Art von moderner Buecherverbrennung, was da geschieht:

Erinnert doch sehr an Finis Germania vom Sieferle, wo die Bestseller-Listen manipuliert wurden, diesmal boykottieren die Gesinnungsbuchhandelsgrossisten (Thalia…) und Amazon (Lieferzeit ewig lang soll abschrecken) einen hoechst wichtigen Inszenierer und Selbstdarsteller, den fatalist gar nicht mag, diesen Schnoesel, aber die Zensur geht gar nicht. Muss man sauber trennen, diese 2 Dinge.

Der haelt sich zwar fuer viel zu wichtig, aber was er sagt, was er kritisiert, das ist berechtigt. Deshalb wird sein Buch ja auch bekaempft.

Der Autor war ein CDU-Mann, wurde Angela Merkel vorgestellt, das betont er auch in anderen Videos, war auch sonst sehr sehr wichtig, ein Insider der Macht sozusagen, huestel…  lesen Sie die Kommentare… dieses Ueberkandidelte stoert offenbar viele.

Sie sehen: Die Systemstabilisierer von der „Waehlen bringt gar nichts-Fraktion“ sind wirklich ueberall zu finden.

Zersetzung der Opposition wie aus dem Lehrbuch? Oder sieht das von weit weg betrachtet verzerrt aus, ist aber ganz anders, so man denn mittendrin im Wahnsinn BRD lebt?

Die Sozen schrotten die Reste der freiheitlichen Demokratie?

Was die Bundesminister Maas und Gabriel sich da erlauben, das geht gar nicht:

Solch ein Hetzer und Verleumder will Aussenminster sein?

„Wenn wir Pech haben, senden diese Menschen bei der Wahl ein Signal der Unzufriedenheit, das schlimme Folgen haben wird. Dann haben wir zum ersten Mal nach Ende des Zweiten Weltkriegs im deutschen Reichstag wieder echte Nazis.“

Wieviele echte Nazis sassen fuer die SPD im Bundestag?

Viele: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehemaliger_NSDAP-Mitglieder,_die_nach_Mai_1945_politisch_t%C3%A4tig_waren#Westliche_Besatzungszonen_und_Bundesrepublik_Deutschland

Bei CDU/CSU noch viel mehr. Aber auch bei der SED…

Hier ist es ebenfalls zu finden, das Zitat:

Ansonsten dort ein bemerkenswert dummer Beitrag:

Wenn mit der AfD echte Nazis in den deutschen Reichstag einziehen, dann heißt das, dass derzeit keine echten Nazis im Reichstag sitzen, sondern falsche, denn das Gegenteil von echten Nazis sind nicht-echte, also falsche Nazis.

Wie witzisch, diese Spitzfindigkeiten…

Gabriel ist ein echter Prolet, der somit sehr gut zur SPD passt.

So wie auch Stasiminister Heiko Maas:

Zuvor hatte bereits Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) vor der Wahl der AfD gewarnt. Das Programm der Partei verstoße in Teilen gegen das Grundgesetz, schrieb Maas in einem Gastbeitrag für die Frankfurter Rundschau. (krk)

Pack… und hoffentlich bald weg vom Fenster.

Der hier hat recht: Die SPD-Irren im Kabinett zerstoeren unser Land, es ist nicht nur die Aishe die in Anatolien entsorgt gehoert:

Gipfler meint

Es wird aus allen schmutzigen Rohren gegen die AfD geschossen.

Solche Minister (Diener) des Volkes, die Teile des Volkes mit anderen politischen Vorstellungen derart beschimpfen und verächtlich machen, sind Symbole eines ungeheuren politischen und moralischen Niederganges.

Solches Pack verspielt die Aufklaerung, zerstoert die westliche ueberlegene Zivilisation.

Werner Bucher meint

Die sogenannten etablierten Parteien haben die Hosen gestrichen voll. Alle. Und jetzt sagen sie auch das, was man gemeinhin als Unverschämtheit bezeichnet, aber bei ihnen Standard ist. Bei annähernd ähnlichen Aussagen durch Politiker der AfD würde sofort der Staatsanwalt auf dem Tablett serviert. Und der wäre auch aktiv. Aber hier ist es eine Selbstinszenierung des linken Außenministers, da darf er nicht kommen. SPD somit Stramm auf Kurs zum linksradikalen Spektrum und alle Leute, die sich um Deutschland bemühen, als Nazis zu verunglimpfen. SPD Standard. Ein Spezialsozi namens Stegner ist ja bekannt für seine linksradikalen Ansichten, aber dass sich ein Gabriel auf dieses Niveau begibt zeigt, dass man Angst um seine Macht hat. Nachdem der linke Sumpf langsam anfängt auszutrocknen zieht man alle Register um dies zu verhindern. Darum ist es wichtig, alle echten Deutschen zu überzeugen, daß man diesmal „richtig“ wählen muß. Nicht nach dem Motto: Europa öffnen für alle . Nein, diesmal muß es heißen: Deutschland zuerst oder neudeutsch Germany first. Und zwar in jeder Beziehung.

Man weiss, dass er recht hat. Sozen sind vor dem Gesetz gleicher, denn das Recht ist eine Hure der Macht. War nie anders.

Noch mehr SPD-Demokratiefeinde:

Der Grund, warum die Nürnberger Stadtväter untersagen wollten, dass Spitzenkandidat Alexander Gauland in der städtischen Meistersingerhalle vor 1500 Anhängern auftritt, war dessen Bemerkung, er wolle Integrationsministerin Aydan Özoğuz nach Anatolien „entsorgen“. Man muss Gauland nicht mögen und kann, wie ich, seine Bemerkung absolut dumm finden. Nur die nachhaltige Empörung ist äußerst selektiv. Der SPD-Oberbürgermeister von Nürnberg würde unter seinen Spitzengenossen so einige finden, die schon mal politische Gegner entsorgt sehen wollten, allen voran Sigmar Gabriel, der sogar davon sprach, die Regierung Merkel „rückstandsfrei zu entsorgen“. Ihnen hätte folglich in Nürnberg auch Redeverbot erteilt werden müssen.

Richtig.

Die AfD ist anders als die anderen Parteien. Nicht nur, weil sie sich als einzige politische Kraft mit Aussicht auf Bundestagssitze klar gegen unbegrenzte Zuwanderung, doppelte Staatsbürgerschaft oder Privilegien für Islamverbände ausspricht.

Sehr richtig.

Man darf hoffen, dass die verkackten Sozen das schlechteste Wahlergebnis seit 1949 einfahren, noch schlechter als beim feigen Steinmeier, der jetzt still haelt, wo er doch seine Stimme erheben muesste. Ein Totalausfall, wie der Gauckler vor ihm.

Wie gut were ein Sarrazin als Kanzlerkandidat gewesen.

(Was kann eigentlich schlechter sein als Martin S. oder als Frank-Walter?)

Eben… Projekt 18 ruft! Die SPD kann das noch schaffen! Viele Glueck dabei!

Und die CDU? Die schaut zu, wie das Land in‘ Arsch geht. Dieselbe Bagage wie die Sozen…

Aydan Özoguz und die drohende Abschaffung Deutschlands

So heisst dieses vorzuegliche Video, 52 Minuten lang, das weit ueber das hinausgeht, was der Titel beinhaltet.

Nach 16 Minuten haben Sie allerdings das Wesentliche gesehen, da koennen Sie eine Pause einlegen:

Nein, Tichys Einblick uebertreibt keineswegs.

Das deutsche Volk wird abgelöst

Tatsächlich wird dieses Papier dann auch recht schnell impulsiv. Und es macht klar: Hier geht es nicht um Integration, sondern um Übernahme.

Es endet mit:

Das Özoguz-Papier der desintegrativen Selbstermächtigung, dem in Anwesenheit des Bundeskanzlers die zur Unterschrift genötigten Verbände angesichts der in Aussicht gestellten Gelder annähernd kollektiv zujubelten, setzten einzig die Kurdischen Gemeinden ihren Widerspruch entgegen. Ali Ertan Toprak begründete dieses mit der zutreffenden Feststellung: „Integration kann nur im Einvernehmen mit der Mehrheitsgesellschaft gelingen. Die Organisationen der Migranten haben nicht nur eine Verantwortung gegenüber ihrer eigenen Community – sie haben stehen auch in der Verantwortung gegenüber Deutschland.“

Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen – außer vielleicht der Feststellung, dass es das, was Toprak als „Deutschland“ betrachtet und um dessentwillen nicht nur zahlreiche Kurden die Willkürgesellschaften ihrer Heimat verlassen haben, in der Welt der türkisch-stämmigen Aydan Özoguz schon längst nicht mehr gibt.

Schauen Sie sich das Video in Gaenze an, lesen Sie den langen Beitrag bei TE ganz. Es lohnt sich.

Das passt schon, was der Youtuber „wir selbst“ da unter sein Video schrieb:

Veröffentlicht am 02.09.2017

Der Fall Alexander Gauland lenkt von einem sich anbahnenden Verrat am deutschen Wähler ab: Den Familiennachzug von bis zu 2 Millionen möglichen Syrern ab März 2018. Obwohl ihn 58,3 % der Deutschen ablehnen, will sich Angela Merkel vor der Bundestagswahl nicht festlegen und zerstört damit die letzten Illusionen, sie meine es gut mit dem deutschen Staatsvolk.
Denn im Hintergrund agieren schon lange migrationsbefürwortende Lobbyorganisationen und Einzelpersonen, die anscheinend Hand in Hand mit der Bundesregierung einen Umbau Deutschlands vorbereiten.
Wer jetzt noch die Altparteien wählt, macht sich an der Zukunft Deutschlands mitschuldig. Mein Appell an alle, die immer noch glauben, daß alles nicht so dramatisch ist. Mainstreamquelle (SWR) über das Impulspapier: https://www.swr.de/international/inte… Link (vom SWR) zum „Impulspapier der Migrant*Innenorganisationen zur Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft“: https://drive.google.com/file/d/0B0IH… Dazu Kommentare von Tichys Einblick: https://www.tichyseinblick.de/kolumne… und Philosophia Perennis: https://philosophia-perennis.com/2016… Rolf-Peter Sieferle – Das Migrationsproblem: https://antaios.de/buecher-anderer-ve…

Mir war dieser Verrat der Bundesregierung und der sogenannten Eliten bislang auch irgendwie entgangen. Wie total der geplant wurde und durchgezogen wird.

Es wird einem ganz schlecht, wenn man sich anschaut, wer da alles den Autogenozid will:

Klingt harmlos, aber was fehlt? DEUTSCHE Kultur, DEUTSCHE Werte, alles was DEUTSCHLAND ausmacht.

SWR:

Im Vorfeld des Integrationsgipfels haben 53 Migrantenorganisationen gefordert, gesellschaftliche Mitsprache von Zuwanderern als Staatsziel im Grundgesetz festzuschreiben. In dem Impulspapier heißt es, Deutschland sollte in einem neuen Verfassungsartikel 20b als ein „vielfältiges Einwanderungsland“ bezeichnet und die Förderung gleichberechtigter Teilhabe, Chancengerechtigkeit und Integration aller Menschen festgeschrieben werden.

Was da ins Grundgesetz geschrieben werden soll, das bedeutet wirklich die Abschaffung Deutschlands, und betrieben wird dieser Verrat von der Regierung mit Merkel an der Spitze?

Ja wer haette das jemals gedacht, gelle?

Immer noch nicht genug?

Bitte sehr:

Danach schieben Sie voll den Frust. 2 Stunden Video, um so richtig mies gelaunt zu sein… ganz Europa rennt in seinen Tod, Raspail hatte recht.

Das Heerlager der Heiligen, die Fabel vom erlösenden Suizid der Völker Europas

Grosse Scheisse… genau so wird es kommen. Sie verraten es bereits, jeden Tag, Merkel vorneweg.

Das Heerlager der Heiligen: Die Republik verrät das Vaterland

Nachtrag: Die linksversiffte Republik wird zur Gesinnungsdiktatur:

Die spinnen, die Sozen…

AfD könnte gegen Verbot klagen

Na aber sofort! Die AfD muss sich wehren!

Gauland ließ gegenüber der Nachrichtenagentur zu nächst offen, ob er auftreten werden. „Das muß der Kreisverband entscheiden.“ Sollte das Verbot jedoch mit seiner Äußerung über Özoguz zu tun haben, dann dürfe auch Sigmar Gabriel (SPD) nicht dort auftreten. Denn auch Gabriel habe davon gesprochen, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu „entsorgen“. (ls)

Genau falsch, weil: zu weich. KLAGEN, PRONTO!

2 Mio Moslems mehr ab Maerz 2018 in der BRD, und der Unwille, die Kriminellen abzuschieben

Wie kommt die AfD auf diese Zahl? 2 Millionen muselmanische Neusiedler nach den Wahlen?

Durch Multiplikation: Anzahl der bewilligten „Familiennachzugbescheide“ mal Familiengroesse.

Die Merkel ist komplett irre?

In 2018 dürfen allein rund 390 000 Syrer ihre Familien zu uns holen!

Dass die Familiennachzugs-Zahlen mit 230 000 erteilten Visa noch so niedrig sind, liegt laut dem Papier sowohl an der „Antragsflut zum Familiennachzug“ als auch an den „langen Wartezeiten“ an deutschen Auslandsvertretungen für einen Visumsantrags-Termin von derzeit „bis zu 16 Monaten“.

Die Deutschen sehen den Familiennachzug eher skeptisch: In einer aktuellen INSA-Umfrage im Auftrag von BILD lehnen 58,3 Prozent den gesetzlich vorgesehenen Nachzug ab, nur 41,7 % stimmen ihm zu.

Offensichtlich will sie die BRD arm machen, und das deutsche Volk erneut verraten. Sie wiegelt ab, das werde (sie) erst im Januar 2018 entschieden… wer soll ihr das glauben?

Multiplikation… wieviele Neumuselmanen ohne Bildung aber mit Scharia im Hirn sind das?

390.000 Illegale und ein Familienmitglied zieht nach = 390.000 gesamt 780.000

390.000 Illegale und zwei Familienmitglieder ziehen nach = 390.000 gesamt 1.170.000

390.000 Illegale und drei Familienmitglieder ziehen nach = 390.000 gesamt 1.560.000

390.000 Illegale und vier Familienmitglieder ziehen nach = 390.000 gesamt 1.950.000

390.000 Illegale und fünf Familienmitglieder ziehen nach = 390.000 gesamt 2.340.000

390.000 Illegale und sechs Familienmitglieder ziehen nach = 390.000 gesamt 2.730.000

390.000 Illegale und sieben Familienmitglieder ziehen nach = 390.000 gesamt 3.120.000

Der Krieg in Syrien ist zu Ende, es sind angeblich schon 500.000 Syrer zurueckgekehrt, Assad ruft alle Gefluechteten zur Heimkehr auf, und die BRD-Eliten wollen Millionen Neusiedler nach Deutschland holen, die nicht zu uns passen?

Das ist Finis Germania, das ist der Untergang des deutschen Volkes, eben weil es keine Abschiebungen von Kriminellen gibt, weil diese nicht gewollt ist. Wer einmal da ist, der bleibt, egal wie kriminell das Pack ist.

Beweise gefaellig? Bitte sehr:

Seit 2010 wurden mind. 1316 Verfahren gegen die Großfamilie geführtFoto: Markus Hibbeler / dpa

veröffentlicht am

Bremen – Sie kamen in den 80er-Jahren als Bürgerkriegsflüchtlinge nach Bremen.

Seitdem tanzt der kurdisch-libanesische Miri-Clan offenbar Justiz und Polizei auf der Nase herum.

Als Ergebnis einer Großen Anfrage der FDP in der Bürgerschaft zu dem Familienclan kam heraus: Seit 2010 wurden mind. 1316 Verfahren gegen die als kriminell geltende Großfamilie (3541 Mitglieder) geführt, u.a. wegen Körperverletzung, Raub, Drogen- und Waffenhandel.

Außerdem sollen Clan-Mitglieder als falsche Polizisten Senioren abgezockt und im Knast im Drogenhandel mitgemischt haben.

Alle rausschmeissen, aber pronto, wie lange ist der Buergerkrieg im Libanon vorbei? Jahrzehntelang. Warum ist dieses Pack also immer noch in Deutschland?

Machen wir uns nichts vor: Die Millionen von „Fluechtlingen“, die Armutsmigranten sind, Analphabeten und Nichtqualifizierte, passlos zu 70%, also wahrscheinlich gar keine Syrer, all diese „Goldstuecke“ wird eine Linksregierung unter Merkel ebenfalls nicht „heimgeleiten“, das haben weder die Kohl-Regierung noch die Schroeder-Regierung getan, und daher muss eine starke Opposition in den Bundestag, der seit Jahrzehnten nie eine Opposition hatte.

Ein Ende der gelenkten Demokratie ist noetig, Widerstand gegen den linken, antideutschen Gesinnungsstaat tut dringend Not.

Wie linksversifft sogar die CSU inzwischen ist, dazu sollte man sich diese Doku anschauen:

Veröffentlicht am 30.08.2017
Eine unheilvolle Allianz Diese erschreckend zwingende Dokumentation zeigt die Zusammenarbeit von etablierten Parteien, Behörden, Medien und der linksextremen Antifa, die sich aus reinem Eigennutz zu einer unheilvollen Allianz zusammengeschlossen haben. Schlimmer noch, die Zentrale dieses demokratiegefährdenden Pakts sitzt mitten im Münchner Rathaus, wo sie sich ganz bequem in das Steuersäckel greifen lässt, um unbequeme und lästige Politik-Konkurrenz und Kritiker nach allen Regeln der Strippenzieherei zu drangsalieren und in ihrer politischen Gestaltungsarbeit zu behindern. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter versteht sich als oberster Antifa-Kämpfer, wie er bei seinem Amtsantritt deutlich machte. Doch auch die Münchner CSU ist willfähriger Gehilfe, wenn es darum geht, lästige Polit-Konkurrenz loszuwerden. Und so schaltet und waltet mitten in München ein Bündnis zur Einschüchterung und Bespitzelung harmloser Bürger, auf das die Stasi stolz gewesen wäre. Subtil getarnte Netzwerke, die über den Deutschen Städtetag auf ganz Deutschland ausgebreitet werden sollen und bereits werden. Transparenz garantiert unerwünscht. Innenansichten einer Politik, die mit öffentlichen Geldern, illegalen Datensammlungen und brutalen Straßenschlägern andersdenkende Bürger bekämpft – und von den Mainstream-Medien keinerlei Aufklärung befürchten muss.
NSU-watch-Bezler aka Andreasch ist dabei, die ganze staatliche Linksextremistenriege wird gezeigt, und wie sehr das linksextreme Pack sich der Sympatie der Medien sicher sein kann, egal wie gewalttaetig es gegen Andersdenkende vorgeht.
Diktatur light, DDR 2.0, der Rechtsstaat geht vor die Hunde, und alle halten das Maul, wieder einmal in Deutschland. Die Feigheit bringt die Diktatur an die Macht.
Man koennte sagen, dieses Volk hat es verdient ausgetauscht zu werden, das meinte vor ihrem Freitod die ehem. PdV-Vorsitzende Susanne Kablitz. https://susannekablitz.wordpress.com/2017/02/10/dieses-land-ist-unrettbar-verloren/

Dieses Land ist unrettbar verloren

Es gibt diesen Tag im Leben eines jeden Menschen, wo er sich einer Sache definitiv sicher ist. Wo er genau und 100%ig weiß, dass es so kommen wird wie er es sich niemals gewünscht hat. Ein solcher Tag ist auf der einen Seite bedrückend, auf der anderen ungemein befreiend. Denn man weiß, dass man gegen den Fortgang der Geschichte nicht ankommen wird. Egal, was man schreibt oder sagt oder tut.

Ludwig von Mises war in einer ähnlichen Situation vor vielen Jahrzehnten. Damals sagte er sinngemäß, dass er zur Aufklärung , zur Weitsicht und zur Vorsicht in der Welt beitragen wolle, aber letztendlich nur „zum Geschichtsschreiber des Niedergangs“ geworden ist.

Diese Erkenntnis hat mich tief berührt und vor langer Zeit dazu geführt, dieser ein ganzes Kapitel in meinem Roman zu widmen.

So ähnlich fühle ich mich inzwischen auch – denn egal, was man auch versucht: die meisten Menschen auf der Welt (zumindest ist nach den gemachten Erfahrungen davon auszugehen) glauben fest an die Obrigkeit, an die Gottheit Staat, an den Schuldkult, die Selbstverleugnung und sind tief verwurzelt in ihrem Hass auf sich selbst.

Egal, wie sehr man auch darauf hinweist, dass die meisten Menschen auf dem direkten Weg in die Hölle sind – nichts ändert sich. Im Gegenteil. Man wird sogar beschimpft, belächelt und verleugnet.

 Sehenswertes Video dazu:

 

Fatalismus ist jedoch keine Loesung, es gilt gegen den Untergang anzukaempfen, und daher ist in dieser akuten Situation Nichtwaehlen keine Option.

In dieser konkreten Situation muss man Farbe bekennen, und Stellung beziehen, und das kann nur die Wahl der AfD sein.

Schafe wehrt Euch, waehlt nicht eure Metzger!

Wahnsinn, die sind alle irre geworden.

Schaut Euch den Irrsinn an, integrieren statt abschieben, und entscheidet euch zu ueberleben, als Volk, als Kultur, als Nationalstaat. Oder geht halt verarmt unter.

Rechtsterrorzelle mit Todesliste, SEK-Action aber null Verhaftungen? Schon wieder Wahlkampf-Show?

Gerade erst linksunten, eine Aktion der CDU-Wahlkampfstrategen?, und jetzt die CDU als Sicherheitspartei-Showtruppe auch gegen Rechts?

Im Land von Küstenbarbie Schwesig, der linksextrem angehauchten SPD-Trulla, haben BKA und Bundespolizei eine Polizisten-Terrorzelle samt Todesliste mit linken Politikern drauf hausdurchsucht, darunter auch ein konservativer Rostocker Rechtsanwalt und Stadtrat. NSU-Alarm, oder Reichsbuerger,  noch mehr Terrordruiden, Prepper machen sich verdaechtig?

Der ganze Irrsinn in einem Tweet:

Sind die alle verrueckt geworden?

Und niemand wurde verhaftet?

„Diente“ das staatliche Gewaltmonopol wieder einmal gegen die Meinungsfreiheit? Der Sicherheitsapparat als Büttel der Regierungen in Land und Bund? So wie immer schon?

Holzauge sei wachsam, der linke Gesinnungsstaat BRD lenkt die Demokratie (Pseudo-Demokratie passte besser) in die linke Mitte, und bekaempft Abweichler links wie rechts davon auch mit illegalen Massnahmen?

BRDDR? Ist sie laengst real?

Der nackte Wahnsinn:

Nur 40 Kommentare kamen durch die Zensur? Wenig. Sehr wenige.

Wegen Terrorverdachts sind in Mecklenburg-Vorpommern mehrere Wohnungen durchsucht worden. Zwei Männer sollen geplant haben, linke Politiker wegen der Flüchtlingskrise zu ermorden. Einer der Verdächtigen ist Polizist.

Staatlicher Aktionismus, die Vertreter des antideutschen Systems BRD haben Angst? Kann das sein? Vor den „bewaffneten Organen“  Armee und Polizei? Vor dem deutschem Volk, das sich nicht widerstandslos gegen Neger und Araber austauschen lassen will?

Einer der Männer sei Beamter bei der Polizeiinspektion Ludwigslust, erklärte die Ministeriumssprecherin in Schwerin. Gegen ihn seien gleichzeitig disziplinarrechtliche Maßnahmen eingeleitet worden.

Bei dem anderen soll es sich nach Informationen des NDR um einen Anwalt handeln, der für die Fraktion der Unabhängigen Bürger für Rostock im Stadtparlament der Hansestadt sitzt.

Warum die Hektik, wenn es nicht einmal Haftbefehle gab, also nichts Konkretes vorlag?

Kuestenbarbie hatte Schiss, dass sie in Anatolien entsorgt wird? Sorry, das war ja die Islamisiererin im Merkel-Kabinett… diese eklige Özoguz.

Herrliches Ding:

Normale, nicht hirngewaschene Deutsche goennen dem Ekeltuerken und Deutschenhasser jeden einzelnen Tag im Erdogan-Knast, bejubeln Gauland offen oder heimlich, je nach Mut, und wuenschen sich die Entsorgung Merkels:

Dass Gauland bei Plasberg zu Kreuze kriechen würde, war nicht zu erwarten und so ließ der 76-jährige dann auch jegliche Kritik an sich abperlen. Er habe frei gesprochen, den Begriff unbedacht gewählt und dabei nicht an Abfall gedacht. Politische Auseinandersetzungen im Wahlkampf seien nun mal hart, das würden auch seine Parteikollegen zu spüren bekommen. Außerdem habe auch der SPD-Politiker Johannes Kahrs von der „Entsorgung Merkels“ gesprochen, ohne solchen Gegenwind zu bekommen. Entschuldigen wolle er sich daher nicht.

Sehr gut! Eier zeigen, das kommt an:

Es ist Merkel, es ist die Bundesregierung als Ganzes, die solches Pack zu Ministern machte.

Deutsch werden oder ab nach Anatolien, Familie Oezoguz.

Es ist dieselbe Bundesregierung, die Hunderte Millionen Euros den Linksextremen und Islamisten in den Arsch schob, und die Hunderte von Milliarden Euros fuer Illegale, fuer Nicht-Fluechtlinge ausgibt, und so die Existenz des deutschen Volkes gefaehrdet, und seinen Wohlstand zerstoert.

Syrien muss wieder aufgebaut werden, also was wollen die hier 2018? Der Krieg ist vorbei, also ab nach Hause!

Die DPA ist der Inbegriff von gelenkter Demokratie, von Linksstaat, Propaganda, gegen das deutsche Volk gerichtet.

Lesenswert: Compact:

Starke Worte, aber es sieht wirklich sehr nach Schiss aus, und nach Wahlkampf-Aktionismus sowieso. Ablenken vom Linksunten-Theater tut es auch noch. So gesehen alles prima, zumindest aus der BRD-Schaf-Perspektive.

Schaf Herbert…

Wasser predigen und Wein saufen. Systemnutte wie so viele andere Künstler auch? Abstossend. Da lob ich mir doch den Naidoo.

Herbert, einfach mal die Fresse halten.

Gauland, weiter so. Immer feste druff, nur das weckt die Schafe auf.

Die ganze Sippe bitte. Islamistenbrut, elende.

Ein richtig gut getarntes Islam U Boot in der Bundesregierung Merkel, wir lassen uns wirklich vorfuehren.

Gauland aber nicht.

genau richtig, und endlich in den MSM, die es zuvor vertuscht haben, was fuer ein islamisch-tuerkisches Weib das ist.

Und die CDU-Sicherheits-Aktionen gegen Linksextreme und angebliche Rechte in der Polizei, samt Todeslisten?

Alles nur Show, alles nur Ablenkung, alles nur Wahlkampf.

Linksextremismus in Thüringen: Staatlich geförderte Gewalt gegen Andersdenkende

Die Terrorhelfer aus dem „Tal der Könige“ in Jena, aus dem 20-Minuten-Video der Rede Höckes im Erfurter Landtag ragt diese Minute heraus, zeigt sie doch klar uund deutlich auf, wie sehr Macht korrumpiert, und wie weit sich das Thüringen Ramelows von der Demokratie bereits entfernt hat:

Gibt es auch bei YT: https://www.youtube.com/watch?v=2O2Mu7KN7BQ

Veröffentlicht am 20.08.2017

Björn Höcke sagt, was Sache ist. Linke Gewalt hat nichts mit nichts zu tun… und wird von der rotrotgrünen Landesregierung auch noch gefördert.

Wohin die Reise gehen soll, das ist ebenfalls klar, und dem muss man sich entgegen stellen:

Genau so! Für die Freiheit, wider den linksgewendeten , den unfreien Staat mitsamt seinem versifften, kulturmarxistischem Wahrheitsministerium und seiner täglichen Hirnwäsche durch die Medien.

DAS ist die Wahrheit, kollektiver Selbstmord oder Widerstand gegen die Linksparteien bis hin zur CDU.

Schmidt war Patriot, das unterscheidet ihn drastisch von diesen SED-Trullas im Kanzleramt wie auch von dem linksradikalen Pack in Jena.