Archiv der Kategorie: Desinformation

Bloss ja keinen grabschenden Flüchtlingsmob in Schorndorf und anderswo!

Es fiel schon auf, wie sehr die linksversifften Medien vom Rechtsrock-Konzert in Thüringen berichteten, wo es gar nichts zu berichten gab: Alles friedlich.

Linke Fürze von Kathi und Pumuckl: Rechtsrock-Party ist schon fast neuer #NSU

Die Sehnsucht nach medialer Ablenkung  auf „ganz doll boesen Rechtsterror“ muss nach dem Linksterror der Antifa in Hamburg derart gross gewesen sein, dass es wirklich jede Spinnerei gross unf fett in die Medien brachte, sogar Ramelows Furz nach Kastration des Grundrechts der Versammlungsfreiheit.

Bodo der Verfassungsfeind:

„Ich denke, wir müssen das Versammlungsrecht derart präzisieren, dass in Zukunft Landratsämter und Genehmigungsbehörden und dann auch in der Folge die entscheidenden Gerichte diese Dinge nicht mehr unter Meinungsfreiheit abtun“, sagte der Linken-Politiker MDR Aktuell am Sonntag.

Meinungsfreiheit ist schlecht, gelle? Scheiss Demokratie. Die SED-Erben hätten sicher lieber alle 6000 Rechtsrocker ins Gefängnis oder ins Arbeitslager gesteckt, auch wegen Armhochreissen in besoffenem Zustand. Auch das wurde noch von der Linksextremistenriege nachgeschoben.

.

Gähn… es juckt niemanden mehr, Links hat fertig, wird ganz gewaltig an Wählerstimmen verlieren. Gut so!

Teilzeit-Faschist Ramelow bekam keinen Fuss auf den Boden:

Die Leute erkennen inzwischen recht sicher, von wo es wirklich stinkt in diesem Land…

Lasst die Leute in Ruhe, solange sie friedlich ihre Musik hören wollen, und ihren Rednern zuhören wollen, die der Mainstream nie zu Wort kommen lässt. Fallt nicht auf die Linksfaschisten herein!

Das heisst inzwischen so:

Bodo Ramelows Forderung ist ein diktatorischer Reflex

Gesetze so hinzubiegen, dass Richter Meinungen bestrafen sollen statt Taten – das ist Willkür. Es ist DDR-Geist, und es ist verfassungswidrig. Wenn die Politik Meinungen verbieten will, bekommen wir Zustände wie unter Erdogan. Oder Honecker.

Voll rein in die SED-Fresse vom Bodo, das liest man doch gern!

Auch da sind die beliebtesten Kommentare eindeutig:

Ganz vorsichtig traut man sich dann doch… die Gehirnwäsche scheint partiell heilbar zu sein?

Ramelow und seine rotrotgrüne Bagage wird abgewählt werden. Sehr schön.

.

Weit weniger war zunächst Schorndorf in Schwaben in den Medien, wo ein Mob von 1.000 Moslems (Mihigru und sogenannte Flüchtlinge) am Wochenenden bei einem Volksfest die Sau rausliessen, mehrere Afghanen etc wurden wegen sexueller Belästigung festgenommen, aber die Polizei war völlig überfordert, „weil man mit soas nicht rechnete, denn sowas gab es noch nie!“

Ein friedliches Land geht vor die Hunde, der Verlust an Freiheit ist gigantisch, Frauen können sich nicht mehr frei bewegen, wie sie es jahrhundertelang konnten…

Und was man bislang nur von Kölner Domplatten kannte, das gibt es jetzt deutschlandweit, dank Merkel und der Bundesregierung, auch in Provinz. In Schwaben, beim ehemaligen Heilbronner Polizeichef Eisele, der damals nach dem Polizistenmord 2007 die erste PK gab. Hat mächtig Karriere gemacht.

Außer sich vor Panik, seine Restwählerschaft könnte glauben was die Polizei über die Zusammensetzung der Grabscher, Schläger und Landfriedensbrecher berichtete, schwadroniert er jetzt von Realschülern und Gymnasiasten und wirft diesen somit vor, für die Ausschreitungen in seiner Stadt verantwortlich zu sein. Erst nach Mitternacht seien dann Menschen mit Migrationshintergrund hinzugestoßen, halluziniert Klopfer weiter. Wahnsinn! Die sich zum Tatzeitpunkt vor Ort befindlichen zahlreichen Polizeibeamten, die von mehrheitlich jungen Männern mit Migrationshintergrund berichteten, bezichtigt er mit seinen Behauptungen also der Lüge.

Es sieht so aus, als habe die Lügenpresse die Wahrheit „ein wenig vom Islam weggedreht“, und das mit Hilfe des SPD-Bürgermeisters.

Dazu gibt es ein Video mit Ausschnitten, wirklich gut gemacht:

Ein entfesselter Mob von Asylbewerbern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund ging auf junge Frauen los… (sagt die N24-Moderatorin ab 1:25)

Alles ganz harmlos, da war nichts, so wie in Köln an Silvester 2015 auch nichts war. Alles übertrieben, das Orchester auf der Titanic spielt weiter:

Gesundbeten wird nicht helfen, die Bewegungsfreiheit auch Nachts und überall im Land ist Geschichte.

Es ist kein Einzelfall:

Krawalle und sexuelle Übergriffe bei gleich mehreren Volksfesten in Schwaben. Die Polizei verliert phasenweise die Kontrolle über die Lage – und zieht nun Parallelen zur Silvesternacht in Köln.

Aus einer Gruppe von rund 1000 jungen Männern heraus kam es zu derart aggressiven Randalen und Angriffen direkt auf die Polizisten, dass sich die Beamten zeitweise zurückziehen und mit eilig herbeigerufener Verstärkung neu aufstellen mussten. Außerdem zeigten junge Frauen mehrere sexuelle Übergriffe und Belästigungen an.

Jetzt ist das Entsetzen groß – zumal es auch bei Veranstaltungen in Reutlingen und Böblingen zu Gewalt und sexuellen Belästigungen gekommen war. Überall waren die Tatverdächtigen junge Flüchtlinge.

 

Lummerland ist abgebrannt.

Von Linksbekloppten, Spinnern, Truthern und Abgedrehten… Hilfe, wo sind die Normalos?

Da war jetzt also dieses komische Friedensfestival der rechten Verschwörungstheoretiker in Brandenburg, und es kamen keine Normalos, es kamen nicht einmal besonders viele Abgedrehte, Esoteriker, Chemtrailer, Erdstrahler, Handystrahlen-Scharlatane und sonstige Profiteure der psychisch Instabilen und sonstigen Irren, sprich:  Es kamen keine erwarteten 5.000, sondern ein paar Hundert, oder so…

Darüber berichtete  der lokale GEZ-Funk:

Wer es erträgt, kann sich auch die recht stümperhaft gemachten und teilweise kaum akustisch verständlichen Interviews bei Wiesel TV anschauen:

War sehr leer dort… offenbar.

Die Normalos waren nicht dort, offenbar haben die 170.000 Jebsen-Follower, die 80.000 Nuoviso-Fans bei Youtube etc. ihren Arsch nicht aus dem Sessel bekommen? Oder sind Youtube-Fans sowas ähnlich Irrelevantes wie Facebook-„Freunde“?

Meine Hauptkritik scheint sich zu bestätigen: Normalos werden von den Inhalten der Truther abgeschreckt, viele von denen schauen anonym gerne mal Videos, manche sponsern auch mal mit Kleinbeträgen, aber ernst nehmen tut diese Leute kaum jemand.

Also geht da auch fast kein Normalo hin, die Szene ist im realen Leben um ein Vielfaches winziger als sie bei Youtube erscheint…

Zum Abgewöhnen… warum machen die das nicht besser? Können sie es nicht?

Eine reine Truther, Kommunisten und Kulturmarxisten-Show?

Es ist nicht nur der Mainstream, der Schuld daran ist, dass die Friedensbewegung scheitert(e), dass sie lächerlich wirkt, dass sie sich selber zerstörte mit immer neuen Spinnereien, aber fair geht anders, lieber GEZ-Funk! Ganz anders.

Pax Terra Musica

Auf dem Gelände des einstigen Militärflughafens in Niedergörsdorf bei Jüterbog findet vom 23. bis 25. Juni ein neues Musikfestival statt: „Pax Terra Musica – das Musikfestival für den Frieden“.

Zu den Organisatoren gehören nach eigenen Angaben Friedensaktivisten aus Deutschland, die schon verschiedene Veranstaltungen bundesweit auf die Beine gestellt haben. Doch schon bevor es am Freitag losging, gab es viel Kritik am Festival: Es seien nicht nur Künstler geladen, die am Frieden interessiert seien, sondern auch Verschwörungstheoretiker. Elias Franke und Jule Kaden waren am ersten Festival-Tag dabei.

Das Video muss man sich anschauen! Es ist entlarvend… nur 3 Minuten ist es lang. Schlimmer ist kaum möglich.

Schon die Anmoderation erzählt den Schafen, dass jetzt gleich dann böse Verschwörungstheoretiker kommen, und noch bösere Rechte.

Fakt ist aber, dass dort eigentlich nur knalle-linke Leute herumlaufen, von Bodo Schickentanz bis Höfer und die Ufologischen-Ramstein-Zwillinge. Welche Rechten meinen die?

„Rassismus und Intoleranz ist uns total zuwider“, sagt denn auch pflichtgemäss der Sänger einer Band in die Kameras, bei Minute 1:00 etwa.

Dann kommt eine Band, die ihren Auftritt abgesagt habe, die Begründung ist einfach nur geil, bei Minute 1:19 geht das los:

Dieser Gutmensch sagt, allen Ernstes, er finde es immer ein wenig problematisch, wenn man sage, man lasse alle Meinungen zu, und sich gegen Extreme nicht abgrenze.

… wenn dann tatsächlich der Klimawandel geleugnet wird…

Ach du Scheisse… wie blöde ist der denn? WENN, dann geht es um den menschlichen Einfluss dabei, der sehr fraglich ist, aber Klimawandel ist ein ständiges Phänomen, seit Hunderten von Millionen Jahren… wie scheisse ist denn dieser Schwachmat drauf? Eine Zensurschwuchtel?

… oder wenn Initiativen auftreten, die irgendwelche VTs über die Flüchtlingskrise verbreiten…

die er dann wie folgt benennt, die Verschwörungstheorien:  tut er nicht, mit keinem Wort. Verarsche total.

… dann muss da ne Abgrenzung stattfinden…

Geil, ein Zensur-Freak, ein Maas-Jünger, ein Goebbels-Fan, ein DDR-Stasikahane-Follower!

Ein totales Arschloch! Ein freiwillig Zensur Fordernder, ein Hirngewaschener!

So bekloppt wie die hier, die Stasifans von allmystery.de:

Wir sind mal wieder an dem Punkt angekommen, wo darauf hingewiesen werden muss, das die Leugnung von rechtsextremitischen Terrororganisationen und deren Relativierung im VT-Stil zu Sperren führen wird.

So agieren Linke, das ist der Geist der linksversifften Gesinnungsrepublik BRD: Bekämpft die freie Meinungsäusserung!

Die Diktatur vorbereiten, genau so geht es! Wann brennen wieder Andersdenkende, wann kommen die KL wieder?

Wie eklig, wie fascho, wie hirngewaschen sind die? Sind das Faschisten, oder sind das Kommunisten? Ist das ein Antifa?

.

Zurück zum RBB-Video, Minute 1:35:

Hagen Grell im Nuoviso-Studio mit Hörstel, der der jüdischen Angela Merkel eine Kriegspolitik gegen das eigene Volk unterstellt, das ist absolutely shocking für jedes GEZ-Schaf, und solche bösen Menschen waren dort auf dem Festival… Herrgott sei bei uns 🙂

Dem deutschen Volk dient das erfassungslose Hereinlassen von Millionen Negern und Arabern ganz sicher nicht, das steht ja wohl fest!

Aber für RBB-Zuschauer muss das schockierend gewesen sein, und Merkels Auschwitz-KZ-Vorfahren, Hörstel, was sollte das?

Bretter Bretter Bretter…

.

Die Mahnwachen-Leute aus Berlin kommen rüber wie zwei Deppen. Möglicherweise sind sie das auch real  😉

Das Auto im Hintergrund fährt bestimmt auch mit den Putintrollen nach Russland, und ja, fatalist ist ein Schattauer-Auslacher… geht es noch peinlicher als Owe? Okay, Jebsens Kulturmarxisten-Inder,  oder was sonst dieser eklige Pedro Shayam sein mag, der ist mindestens ebenso affig. Oder dieser Kirner, echt widerlich…

500 Teilnehmer?

Ausländische Hetze bereibe bei ihnen niemand, teilt der Veranstalter wie bestellt mit. Was bitte soll das denn sein, ausländische Hetze? Meint der Hetze der Zionisten, oder Hetze der CIA?

FAZIT

Sagen wir mal so… der RBB hat ordentlich gehetzt, und die Leute dort haben es ihm auch ziemlich leicht gemacht. Es war offenbar easy, dumme Leute vor die Kamera zu bekommen, es waren zuviele von der einfältigen Sorte anwesend, und genau das hat das Demokratiefernsehen ausgenutzt. Je schlichter im Geiste, desto besser geeignet für den öffentlich-rechtlichen Verleumdungsauftrag. Jebsen nahmen die natürlich nicht…

So ganz falsch war der Beitrag aber eben auch nicht. Es SIND zuviele Spinner und Trolle in den alternativen Netzwerken aktiv, ein schönes Beispiel ist da der Ufo-Fleischer, das ist nicht abstreitbar, und genau das wird auch weiterhin die Normalos abschrecken.

Aber eben auch für viel Spass sorgen, bei Leuten wir mir, die das Ganze als spinnertes  Geschäftsmodell sehen, und sich an der meist unfreiwilligen Komik erfreuen.

Mehr Spass mit Alternativen Netzwerken, Chemtrails & Co.

Fatalist mag ja Truther, Spinner und Trolle, weil man sich bei der Beschäftigung mit denen so herrlich amüsieren und entspannen kann. Die sind irgendwie so speziell, ein wenig andersbegabt, und klumpen sich innerhalb der sogenannten alternativen Netzwerke:

Alternative Netzwerke sind durch Scharlatanerie und Irrglauben miteinander verwoben

Die Selbsthypnose, diese kollektive Ausschaltung des eigenen Verstandes, wie machen die das?  Was reitet zum Beispiel einen Werner Altnickel, gestandener Greenpeace-Aktivist gewesen, dass er von Chemtrails halluziniert, und die Alternativen Spinner halluzinieren mit? Niemand widerspricht… da muss es eine regelrechte Gruppendynamik geben…

Was sind Chemtrails? Eine Art von Irrglaube, eine Verschwörungstheorie, ungefähr wie folgt:

Diese Kondensstreifen sollen nicht auf in großer Höhe kondensierte Flugzeugabgase zurückgehen, sondern auf die absichtliche Ausbringung von Chemikalien oder Zusatzstoffen, die bei regulärem Betrieb der Maschinen nicht vorkommen.

Genau! Da wird also irgendwas versprüht, Metalle, was weiss ich, das in normalem Heizöl (Kerosin genannt) nicht vorkommt. Idealerweise wird da „hinzudosiert“, aus Tanks oder so:

Wikipedia

„Sprühdüsen“, und zwar separate, dienen an Flugzeugen zur Ausbringung von Chemtrails, das predigt der Altnickel. Psiram meint, Altnickel fälsche fleissig Fotos.

Altnickels Site chemtrail.de kann man da je nach Interesse durchaus empfehlen, dort sind Unmengen weiterer Infos.

Es gibt PDFs von Parlamentarischen Anfragen zu Chemtrails, das Ganze ist wirklich umfangreich.

Nur Beweise gibt es dort keine… weder für Zusatztanks mit Chemikalien zum Versprühen, noch für die Anreicherung des regulären Flugbenzins mit Metallen etc., um Chemtrails zu generieren.

Das macht aber nichts, das stört bei den Spinnern und Trollen der Altenativen Medienfront niemanden, wie wir nun sehen werden, noch einmal auf den eingangs verlinkten Sonntagspost verweisend!

Aus Abgasen mit Spuren von Metallen, darunter Barium und Aluminium, also Kerosin-Verunreinigungen, wird auf einmal -ganz ohne Altnickels Zusatztanks- die Bestätigung für Chemtrails!

Ähm… der CIA-Mann spricht von den Möglichkeiten, die es zu beachten gäbe… das könnte eine Option sein… das ist keine Bestätigung für gar nichts.

Stört aber doch Truther nicht!

Also doch! Aluminium und Barium aus Jet Turbinen

Au Backe… den hatten wir auch schon im Sonntagspost. Ein halbpersischer Wiener oder so, der mit den Kulturstudio-Reichsbürgern um die Person den Menschen Michael Grawe aus der BRD GmbH agiert. Und mit dem Impfgegner Kai aus Hannover aka Lech Walesa.

Was desinformiert er da?

Veröffentlicht am 25.06.2017

Im Video angesprochene Quellen:
CIA bestätigt Geo-Egineering: https://www.youtube.com/watch?v=fsarQ…

Nö. Die CIA spricht über Möglichkeiten. Kennt man in Wien den Konjunktiv nicht? Wenn die das jetzt schon machen, dann versuchsweise und heimlich.

Was noch?

ETH Zürich Studie beweist Schwermetalle in Flugzeugabgasen: https://www.youtube.com/watch?v=kfC1E…

Wie jetzt, keine Altnickelschen Zusatztanks für die Chemikalien? Schnöde Abgase, die Spuren von Metallen enthalten?

Das ist Verarschung, das ist Verblödung, was dieser Stoffteddy da erzählt, das ist FAKE NEWS, das ist eigentlich gar nichts. Nicht einmal Fake News… das ist Alternative Medien-Verdummung!

Aber wehe, man wagt sowas zu kommentieren:

Da hatte der böse fatalist aber was gewagt… Gotteslästerung, Blasphemie, kreuzigt ihn 🙂

Spuren nur… haben die in Abgasen gefunden… Chemie abgewählt, oder was ist daran so schwer zu verstehen?

Der fatalist ist sowieso gekauft… Martin Hylla meinte das gestern auch. Desinformant des Systems sei er, der böse Pursche aus Kambodscha… wobei wir nicht vergessen wollen zu erwähnen, dass Hylla und sein Kumpel Kai Polak Orlak die AfD und Compact als System-Dinger für Unzufiedene ansehen, und das auch immer wieder verkünden (weil Mario Rönsch von anonymousnews.ru ja auch so glaubwürdig ist, Elsässer als VS-Agent etc., gelle?)

Na egal, die wissen sicher was sie tun… aber mir kommt es doch oft recht spalterhaft vor, wo zusammenstehen gegen die Blockparteien eher angesagt wäre…

Das mit der Chemtrails-Glaubenssekte hat irgendwie Hand und Fuss, finden Sie nicht:

Apostaten werden beschimpft, man verlangt Gläubigkeit?

Unser falseflag-Spezialist Manuel liest offenbar diesen Blog, und bemängelt ein fehlendes Impressum. Das ist kein Witz!

Spuren von Metallen, man muss das immer wieder hinschreiben… es geht um PPM oder noch weniger im Abgasstrahl von Flugzeugen, in PKW-Dieselabgasen (Diesel ist auch Heizöl!! so ähnlich wie Kerosin!!) fände man dieselben Metalle!

Aber wer keine naturwissenschaftliche Ausbildung hat…

Na wenigsens konnte fatalist wieder was über sich lernen. Seinen Namen zum Beispiel. Und dass er eine Hetzseite betreibt, weil er Spinner als Spinner benennt…

Und da man ja bekanntlich immer dann aufhören soll, wenn es gerade am schönsten ist, verabschiedete sich fatalist nett und freundlich, ja geradezu liebevoll.

ENDE

.

Gerade hab ich nochmals nachgeschaut, genau an dieser Stelle, beim Schreiben, und was sehe ich da? Der Trollo hat noch 3 Kommentare nachgelegt:

Es sind tragische Figuren, kein Wunder, dass er ebenso an das ziemlich miese Buch vom Ganser glaubt, das von den NATO-Geheimarmeen, dessen deuscher Teil komplett aus Antifa-Blödsinn besteht, und so wie dieser dazu beiträgt, dass der erhebliche staatliche Anteil am Oktoberfest-Attentat 1980 nicht aufgeklärt wird. Nach fast 40 Jahren immer noch nicht! Das hat der Hylla übrigens erkannt, Bravo! Den italienischen Teil seiner Doktorarbeit hat Ganser von einem Italiener abgepinnt, als Tessiner konnte er italienisch, und der deutsche Teil des Geheimarmeen-Buches ist Antifa-Schrott. Abgeschrieben aus schlechten Büchern!

Nun ja, was soll’s. Für Leute wie Manuel thefalseflag,com reicht es immer. Irgendwie hat der nen Hau… warum schreibt man noch 3 Kommentare unter einen Abschieds-Kommentar?

Alternative Netzwerke sind durch Scharlatanerie und Irrglauben miteinander verwoben

fatalist ist ja ein Skeptiker. Skeptiker, das sind Leute, die Beweise verlangen, die Wissenschaft vor Religion setzen, die die Vernunft und die Aufklärung für entscheidend halten, eben weil der religiöse Irrsinn und der Aberglauben dadurch zurückgedrängt wurden.

Er ist aber wieder stark im Kommen, der Irrsinn, die Vernunft und die Wissenschaftlichkeit befinden sich in Rückzugsgefechten, wir leben in postfaktischen Zeiten. Besonders stark ist dieser Verfall bei den Alternativen Medien zu beobachten, wo sich regelrechte Netzwerke gebildet haben, welche dem Esoscheiss, der Scharlatanerie und dem Spinnertum Vorschub leisten. Da finden sich Reichsbürger, Chemtrailer, Ufologen, Impfgegner, Trolle und Spinner jeglicher Facon.

Alexander Benesch hat dazu im April ein ganz interessantes Video gemacht, https://www.youtube.com/watch?v=j9ssb3y6DXs, das kann man sich ruhig mal ganz anschauen.

Seine Kernthese:

Es gibt ein linkes und ein rechtes Alternativnetzwerk, die einen seien Putintrolle, die anderen seien Fabien Society-Trolle, sie seien streng voneinander getrennt, meint Benesch. Linke Kartelle gehören zu Moskau, oder fallen auf dessen Propaganda herein, während die Rechten ursprünglich mal von den US-Geheimdiensten gesteuert wurden, was ihnen heutzutage jedoch peinlich sei, weil sie im Kern antiamerikanisch wären, so wie die Linken auch. Das eine sie alle. Obwohl sie sich gegenseitig eigentlich nicht mögen.

Was Benesch nicht getan hat: Er hat keine Namen zugeordnet, sondern lediglich betont, er gehoere zu keiner Seite.

Und Mecker gab es auch für Namen, die Benesch gar nicht nannte, aber meinte. Oder gemeint haben könnte. Oder so.

Hohoho, Gotteslästerung ante portas 😉

Natürlich ist Janich ein Teilzeitspinner, da er sich für qualifiziert hält, Artikel über Tesla und die funktionierende Freie Energie zu schreiben, und auch der Troll von Vienna Zumann ist ein Schaumschläger, wie alle anderen Eggerts auch, die behaupten, es gäber gar keinen echten Terror. Das wiederum sieht Janich richtig: Es gibt echten Terror, islamischen zum Beispiel.

Wisnewski sieht es falsch, er ist -bei allen Verdiensten, die er hat- schlicht der Verallgemeinerungsfalle anheim gefallen:

Veröffentlicht am 23.06.2017

Wo kommt nur all der Terror her? Gerade 2017 vergeht fast keine Woche ohne einen Anschlag in Großbritannien, Frankreich und natürlich auch anderen Ländern. Auch Deutschland war in jüngster Zeit betroffen und wird wieder betroffen sein – spätestens nach der Bundestagswahl im September. Aber wem nützt das? Wer steckt dahinter? Wirklich nur fanatische Islamisten – oder etwa ganz andere Kreise? Die neue Ausgabe der ExpressZeitung deckt die Zusammenhänge auf und hat das Thema „Staatsterrorismus“ und „Terror unter falscher Flagge“ gründlich aufgearbeitet. Die Themenzeitung gibt Ihnen das Rüstzeug, die Ereignisse zu verstehen. Wie sagte doch schon der Geostratege George Soros: „Terroristen sind ein idealer Feind. Sie sind unsichtbar, sie verschwinden, man muss sie ständig suchen, man kann sie ständig bekämpfen – überall. Sie sind perfekter Ersatz für den verlorengegangenen kommunistischen Feind“ (Stern online, 4.2.2004). https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=246

Da verkauft sich jemand mit Haut und Haaren, erklärt alles und jedes zum gemachten Terror von Geheimdiensten? Das hat schon etwas Tragisches.

Wisnewski gehört zu einem Alternativen False Flag Netzwerk, zu dem auch dieser Österreicher gehört: Manuel Cornelius, der hier den Janich interviewt. https://www.youtube.com/watch?v=rrGkskWdhnM

Ich meinte das eher grundsäzlich, wer sich so nennt, der kann gar nicht mehr schreiben, dass ein Terroranschlag echt, authentisch sei. Ist -glaub ich- nicht angekommen, zumal er und Janich irgendwie weitgehend aneinander vorbeiredeten, was aber weder sie selbst noch die Zuschauer irgendwie zu stören scheint.

TheFlaseFlag.com ist wiederum Teil des Kulturstudios bei den Fake News-Besprechungen, die strammen Impfgegner, Reichsbürger um den Mensch Michael Grawe, der keine Person ist, BRD gmbh, MMS und MMR-Fanatiker, und eng verbandelt mit der Rostocker Friedensbewegung/Mahnwache.

Dort passt dann bestens dazu der Impfgegner Kai aus Hannover, der auch seine gute Arbeit (wöchentliche Nachrichtenshow) mit kruden Impfgegnerthesen entwertet, und mich immer irgendwie an Lech Walesa erinnert 😉

Schreckliches deutsch, aber eine interessante Zusammenstellung, er gehört ebenfalls zum Esotherik-Kartell dazu, stammt aus der linken Friedensbewegung, und ist ein Finanzdienstleister, der jedoch das Geldsystem kritisiert, das hab ich noch nicht ganz verstanden. Auch beim Manuel im Interview, https://www.youtube.com/watch?v=gfB7TkxLMDk

Ein weiterer Kandidat ist Martin Hylla, ein dicker Kai aus Hannover-Kumpel, die beide interessante Thesen zur AfD, zum Hörstel und seine Deutschen Mitte etc. vertreten: Alles Angebote des Systems, gesteuerte Opposition. So wie auch Elsaesser und Jebsen, ja wie eigentlich alle ausser Kai aus Hannover und ihm selber 😉

Damit könnte Hylla glatt ein Alternativer Netzwerk-Karteller werden, hätte er es nicht gewagt, auch einige der Alternativen Helden blosszustellen: Christof Hörstel, Franz Hörmann und den Bandbreiten-Sänger Wojna, bzw. dessen neue Kunstfigur: Harry Ruhrpotter, der Möhrenpenisvertilger am Ziegengehege. Zutiefst satanisch, sowas geht gar nicht, echauffierte sich da der Maddin aus Lehrte.

.

Da haetten ihn der Frank Höfer von Nuoviso aus Leipzig angerufen, warum er den Wojna so fertig mache. Der sei doch ein Held der Friedens/Mahnwachenbewegung.

Siehe auch, samt Foto von Wojna und Wulff:

NSU-Nachfolger als Zigeunerkiller? Und ein NPD-Wulff mittendrin?

Ob Hylla und Orak noch Freunde vom Ufo-Fan Höfer aus Leipzig werden, der reichlich Esokacke produziert, das wird sich zeigen.

Wobei Nuoviso, Höfers Projekt, ja eigentlich auch irgendwie rechts ist, das sagt zumindest die dumme Antifa-Röpke:

Wobei wir jetzt zu den Spinnern gelangt sind, die ebenfalls ihr eigenes Netzwerk betreiben, und teils sogar davon leben. Nuoviso, der Fleischer-Ufojünger, die Chemtrail-Verkünder, die Impfgegner, nebenbei sind die sehr oft noch Russentrolle, es kommt die volle Packung.

Nuoviso produziert auch den Robert Spengler, der sich Robert Stein nennt, und da wird es richtig hart:

Lichtnahrung?  Wow. Willkommen bei den Spinnern, produziert von Nuoviso. Pecunia non olet.

Es geht aber noch bekloppter:

Jeden Tag steht ein Dummer auf, den man melken kann, man muss ihn nur finden…

Meine Kommentar (Tenor: Ja habt ihr sie noch alle?) ist weg, kein Wunder, aber es sind genug die Scharlatanerie anprangernde Comments übrig geblieben:

Da werden die Leute abgezockt bis zum abwinken:

2000 Euro für Scheisse? Das ist Betrug, der in regelrechten Netzwerken promotet und vermarktet wird.

Ausführungen zu den Produkten der Qi-Technologies sind in einem typischen pseudowissenschaftlichen Kauderwelsch für Esoterikprodukte verfasst und werden über Youtube-Videos und Absatzkanäle wie Quer-Denken TV von Michael Vogt oder TimeToDo von Norbert Brakenwagen vermarktet. Weitere Personen, die die Produkte der Qi-Technologies bewerben, sind Leonard Coldwell und der Drogist und Nahrungsergänzungsmittelhändler Peter Jentschura aus Münster (Anbieter eines Hildegard Orgonakkumulators).

Oh wie nett, das Nuoviso-Steinzeit-Kulturstudio-Esoscheissnetzwerk wird erweitert um Michael Vogt und den Dr. C. (Coldwell)

Vogt macht ebenfalls Werbung für diesen Betrueger:


Weitere Sendungen mit Hagen Thiers:
Das Geheimnis des Zellwassers – die Qi-Technologie
http://quer-denken.tv/das-geheimnis-d…

Unfaßbar! Hier gibt’s wirklich Lebensenergie!
http://quer-denken.tv/unfassbar-hier-…

Lebensenergie: Erhöhung anstatt Verlust
http://quer-denken.tv/lebensenergie-e…

auch mein Urteil:

Und das machen sie völlig schmerzbefreit, diese „Alternativen Aufklärer“. Und erwarten, dass man sie ernstnehmen solle, als Mainstreammedien-Geschädigter?

Woher kennen sich diese Medienschaffenden, was verbindet sie, abgesehen vom gemeinsamen Interesse, ihre Wahrheiten zu verkünden?

Einen Teil der Antwort gibt die Biografie von Robert Stein:

Im April 2015 trat Stein als Moderator beim Spirit of Health Kongress in Kassel auf, einer umstrittenen Veranstaltung zur Vermarktung des Scharlataneriemittels MMS und anderer alternativmedizinischer Methoden.

Dort trifft man dann auch das Kulturstudio, Stichwort MMS, Impfkritik, dort gehört auch dieser Quatsch vom Thiers hin, man lese sich den Psiram-Eintrag genau durch, kritisch, auch dort steht viel Bloedsinn. Woanders gibt es diese Infos aber gar nicht.

Herrlich ist auch das hier, und sehr aufschlussreich, um zu verstehen, was diese Alternativen Netzwerke verbindet:

Leonard Coldwell (geb. 28. Januar 1958 in Deutschland als Bernd Klein, auch „Dr. Leonard Coldwell“ oder „Dr. C“ sowie Bernd Witchner und Lenny) ist ein Geschäftsmann, Buchautor, Impfgegner und Wunderheiler.

Die kennen sich alle:

Werbung für Coldwell und seine Angebote werden im deutschsprachigen Raum vor allem von Kulturstudio, Michael Vogt (über Quer-Denken.TV) und Jo Conrad gemacht.

Das sind die finanziellen Netzwerker der Esoterik und der Wunderheilungen, der alternativen Medizin und der Chemtrail-Philosophen, die den Normalos Daniele Ganser näherbringen wollen, oder dass Ramstein verbotenen Drohnenmorden dient, oder die NWO erklären wollen?

Es sieht so aus, auch wenn es witzig schräg rüberkommen mag, genau diese Vögel sind das. Glaubwürdigkeit bei Normalos: Exakt Null.

Lesen:

2016 verbreitete Coldwell über facebook die Theorie daß das Erdbeben, welches in Japan zur Zerstörung mehrerer Atomkraftwerke führte, in Wirklichkeit durch die US-amerikanische Ionosphärenforschungsanlage HAARP ausgelöst worden sei.[30]

Leonard Coldwell ist Anhänger der Verschwörungstheorie der so genannten Chemtrail.

Im August 2016 engagierte sich Coldwell für Adrian Ursache, einen deutschen so genannten Reichsbürger, der auf seinem ehemaligen Grundstück ein privates „Reich Ur“ gegründet hatte und sich weigerte Grundsteuern an die Gemeinde zu zahlen. Da er zusätzlich eine Grundschuld nicht zahlen wollte, kam es zu einer Zwangsversteigerung des Hauses und einer Zwangsräumung. Als während der Räumung Ursache einen Revolver zückte, wurde er von der Polizei angeschossen, schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein Haftbefehl wurde erlassen.

Dazu hat er auch Michael Grawe in seiner Radioshow gehabt, dessen Kulturstudio ebenfalls die Reichsbürger-Verdummungen promotet.

Auch sehr interessant ist, welche Netzwerker er 2016 hatte:

(auszug)

Die mit den 3 !!! ist ein Geheimtipp, vor allem die letzten 10 Minuten oder so. Selber hören macht Laune…

Aber auch die 2017er Sendungen über das Impf-Verbrechen etc. vermitteln durchaus interessante Einblicke in die Geisteswelt der Alternativen Heilsverkünder. Wie ticken die, was promoten die, sind die glaubwürdig?

Das ist wirklich schon erkundenswert, wer diese Vögel eigentlich sind, die uns die Welt erklären wollen, und von was sie -ausser Bettelgeldern- so leben.

Schönen Sonntag!

P.S. das ist grob unvollstaendig, nur ein klitzekleiner Ausschnitt aus dem Youtuber-Truther-Wahnsinn. Sehen sie zu, dass sie nicht selbst erkranken, wenn Sie zuviel davon konsumieren…

Minderjährige Flüchtlinge sind meist volljährig, auch Merkels Uckermark-Goldstück aus Syrien?

Erst wollte der „17-jaehrige“ aus Syrien ein Selbstmordattentat in Berlin durchfuehren, Manchester-maessig?, und dann war der 2015 eingereiste Rentenahler in spe wieder draussen, unschuldig…

Panik bei den Sicherheitsbehoerden?

Sieht so aus:

Die Polizei habe Hinweise unter anderem aus Berlin und Hessen erhalten, wonach sich der junge Mann in einer Nachricht von einer Familienangehörigen verabschiedet habe und in den Dschihad („Heiliger Krieg“) eingetreten sei.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa lebte der junge Mann in einem Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Gerswalde östlich von Templin.

Quasi bei Merkel neben der Datsche:

Droht da eine große Peinlichkeit? Die Uckermark ist die Heimat- und Rückzugsregion der „Wir-schaffen-das(-nicht)-Kanzlerin“, die 2015 auch sogenannte „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“- wie angeblich auch der heute 17jährige Syrer – nach Germoney eingeladen hatte. Und ausgerechnet in Merkels Uckermark hatte der mutmaßliche Noch-nicht-Terrorist als Asylbewerber angeblich einen Terroranschlag im nahen Berlin geplant – hoffentlich nicht vor dem Kanzleramt…Die Razzia im Wohnheim des 17jährigen angeblichen Syrers lief nur wenige Kilometer von Merkels Datsche im idyllischen Hohenwalde entfernt.

Trau keinem Muslim, durfte sogar bei Springers gewarnt werden:

20 Stunden oder laenger. Nicht schlecht, bzw. vor wenigen Monaten noch undenkbar.

Wobei es ja laut BfV-Praese Maassen und Zensur-Heiko gar keine Terrorgefahr durch die Fachkraefte gab…

Desinfo, Propaganda, Luegenpresse, usw. Stimmt alles. Gesinnungsstaat mit Fake News-Medien stimmt ebenfalls.

Wobei Merkels „17-jaehriger“ nun doch unschuldig ist, angeblich:

Andere Staaten sind weniger naiv als die Deutschen, die laechelnd 5.000 Euro und mehr fuer die Betreuung eines „Minderjaehrigen“ mit vermutlich falschen Papieren pro Monat verschwenden.

Gerettete Kommentare:

Wenn er die GEZ-Gebuehren bezahlt… so in etwa kam es 😉

Die Leute wissen, dass sie verarscht werden. Sehr gut!

.

Aktuell sogar die dummen Schweden, die sonst noch bescheuerter als die Deutschen sind:

Zu Beginn des Jahres begann Schweden mit umstrittenen Alterstests bei Flüchtlingen, die angaben, minderjährig zu sein. Erste Resultate von 581 Testpersonen ergaben, dass 75 Prozent der betroffenen Asylbewerbern tatsächlich bereits über 18 Jahre alt waren.

Die ersten Tests fanden nun nach Aufforderung vonseiten der Einwanderungsbehörde statt. Bislang hat Rättsmedicinalverket 581 Asylbewerber den Alterstests unterzogen. Die Ergebnisse zeigten, dass hiervon 442 falsche Angaben zu ihrem Alter gemacht hatten, 430 darunter waren Männer. Die Behörde will nun insgesamt 4.200 Personen überprüfen lassen.

Radiologen und Zahnärzte bestimmen anhand der Weisheitszähne

Journalistenwatch hat die Story auch.

Schweden: Fast alle marokkanischen „minderjährigen Flüchtlinge“ sind erwachsen!

Da sind richtig groteske Faelle dabei:

Die muessen sich doch scheckig gelacht haben ob der Naivitaet der Europaer, das Alter der angeblich Minderjaehrigen nicht ueberprueft zu haben, jahrelang, und bei 5.000 pro Monat und Nase sind da richtig fette Korruptions- und Bereicherungs-Mafias zu vermuten. So aehnlich wie wenn NRW-Jaeger Millionen verzockte fuer Anmietungen auf 20 Jahre, fuer Refugee-Heime die leer stehen. Kriminelle Vereinigungen, sehr wahrscheinlich.

Der hier ist auch zu schoen:

Die Schweden kontrollieren das Alter inzwischen, die doofen Deutschen aber -soweit bekannt- immer noch nicht.

Waehrend dessen verlangen Oppositionspolitiker nach dem Desaster mit dem syrischen Christen, OL der BW Franco Albrecht, eine komplett neue Asylantenbewertung, es geht um Hunderttausende Faelle.

Liest sich wie Satire:

Zudem müssen Dolmetscher des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge künftig Zweifel an der Herkunft eines Asylsuchenden melden.

Außerdem seien alle Mitarbeiter verpflichtet, bei den Dolmetschern nach Unstimmigkeiten in der Sprache zu fragen, teilte BAMF-Chefin Cordt nach einer Sitzung des Bundestags-Innenausschusses in Berlin mit.

Der Bundeswehrsoldat hatte sich als Syrer ausgegeben und im November einen positiven Asyl-Bescheid erhalten.

Man fasst es kaum, wie sehr da bislang geschlampt worden sein muss. Die Misere soll endlich zuruecktreten, die ganze Bundesregierung scheint total unfaehig zu sein.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) kündigte nach der Sitzung an, bis zu 100.000 positive Asylentscheidungen zu überprüfen. Damit solle im Sommer begonnen werden.

Rosige Aussichten, Wiederwahl der Luschen sehr wahrscheinlich, und die naechsten Terroranschlaege sind so sicher wie das Amen in der Kirche.

Dummheit wird bestraft… leider trifft es selten die richtigen.

Lügenpresse als Begriff stammt aus dem 19. Jahrhundert, meint Google

Bisher dachte ich, der Begriff „Lügenpresse“ sei ein von den 68ern wiederverwendeter Kampfbegriff gegen die BILD (Springerpresse, enteignet Springer!) aus dem 3. Reich gewesen, der vor 1933 nur vereinzelt vorkam.

Das ist offenbar falsch, GoogleNgram bietet das hier an:

1848, 1870/71, daher stammt offenbar der Begriff „Lügenpresse“. Revolutionszeiten, Krieg gegen Frankreich, Reichsgründung.

Fette Peaks zu Zeiten der beiden Weltkriege.

Was man uns aktuell versucht einzureden, das ist offenbar falsch. Es ist kein Goebbelsbegriff, er ist viel viel älter.

Peter Denk, Dipl.-Ing. Elektrotechnik, ein interessanter Vortragsausschnitt. Muss ein Kongress moderiert von Michael Vogt gewesen sein, der ihn ansagt, in der Langfassung.

Den kennen wir:

Bernays war ein Neffe von Sigmund Freud und ein Urenkel des Hamburger Rabbiners Isaak Bernays.

Er lernte sein Handwerk bei der Kriegspropaganda-Abteilung der US-Regierung:

Das Committee on Public Information oder Creel-Kommission (CPI, deutsch: Komitee für Öffentlichkeitsinformation), war ein Propagandainstrument der US-Regierung unter Woodrow Wilson, welches dazu diente, die Bevölkerung psychologisch auf die Teilnahme der USA am Ersten Weltkrieg ab 1917 einzustimmen.

Das Komitee wurde eine Woche nach der Kriegserklärung an Deutschland durch präsidiale Executive Order 2594 (13. April 1917) gebildet. Es bestand aus George Creel als Vorsitzendem, sowie Robert Lansing (US-Außenminister), Lindley M. Garrison (US-Kriegsminister) und Josephus Daniels (US-Marineminister) als Mitgliedern von Amts wegen. Beteiligt waren weiterhin der Wilson-Berater Walter Lippmann und der PR-Spezialist Edward Bernays.

Kriegslügen der USA, Kriegspropaganda, und raten Sie mal, wer Bernays dort anlernte!

George Edward Creel (December 1, 1876 – October 2, 1953) was an investigative journalist and writer, a politician and government official. He served as the head of the United States Committee on Public Information, a propaganda organization created by President Woodrow Wilson during World War I.

Die haben damals in den USA die Lügenpresse betrieben, so wie es die Journalisten des Deutschen Kaiserreichs ebenso, aber viel schlechter taten. Und die Briten, und die Russen, wie sie es alle immer schon getan hatten, und noch heutzutage tun.

Wirklich ein schöner Vortrag.

Das hier ist auch nett, nur 1 Minute lang…

Veröffentlicht am 15.04.2017

Edward Bernays is known as the father of modern propaganda, but do you know who taught Edward Bernays?

Unerreicht, diese Amis. Kurz und knackig:

Böse Hate Jews News, wenn das die Stasi wüsste… 😉

Lassen Sie sich den wunderschönen Begriff „Lügenpresse“ nicht madig machen. Alles stimmt an diesem Begriff, seit Hunderten vonJahren. Bis heute.

Trotz Fälschungen der Statistiken immer noch mehr linke als rechte Gewalttaten 2016

Es werden flächendeckend die Kriminalstatistiken bundesweit gefälscht, damit es mehr rechte Gewalttaten gibt, und der Kampf gegen rechts, also die staatliche Finanzierung linker Gewalttäter, fortgeführt werden kann. Die Schläger des BRD-Systems, die SAntifa des Staates muss ja schliesslich bezahlt werden.

Das linke Pack sitzt auch in der SPD: Woidke, MP Brandenburg, lässt fälschen

Das Fälschen war 2015 noch nicht ausgeprägt genug, daher geschah ein grosses Unglück:

Linksfaschisten schlagen Rechtsextreme bei Gewalttaten auch 2015!

Da musste dringend das Fälschen der Statistik verstärkt werden, denn die Lügenpresse braucht für ihren Kampf gegen Rechts mehr und besseres Futter!

Wie das BKA weisungsgemäss die Lügenpresse mit Fake-Statistiken versorgt

Und nun gibt es erfeuliche Kunde: Nach den Fälschungsorgien der Polizei ist es quasi 50/50 ausgegangen:

Bei Gewaltdelikten gewinnt Links immer noch, liegt ganze 4 Straftaten vor Rechts. Pari, sozusagen. In Wahrheit dürfte der Vorsprung an linker Gewalt Hunderte, wenn nicht gar Tausend Verbrechen betragen.

Ohne die Manipulationen der Polizei, veranlasst von der Politik, wäre dieser Popanz gegen nicht vorhandene Rechte Gewalt gar nicht möglich.

Und… wer Statistiken fälschen lässt, der fälscht auch Wahlen. Undenkbar ist das nicht, keineswegs.

Der Popanz der aufgeblasenen, reell gar nicht vorhandenen rechten Kriminalität enspricht genau dem Gegenteil der veröffentlichten Wahrheit.

Wie viele der angeblich rechten Gewalttaten in Wahrheit Fakes sind, also von Linken und Kanaken (Kurden gegen Türken etc.) verübt wurden, das werden wir nie erfahren. So dumm sind die polizeilichen Fälscher dann doch nicht, dass sie diese Statistik veröffentlichen würden.

Die Panikmache der „Truther“ gegen das Impfen wird immer bizarrer

Wussten Sie eigentlich, dass seit Louis Pasteur im späten 19. Jahrhundert das Impfen ein gigantischer Betrug ist, ein völlig wirkungsloses Scheffeln von Hunderten Milliarden Dollar, durch die Pharmalobby inszeniert?

Wie, das wussen Sie nicht?

Machen Sie sich schlau:

Robert Kochs Wissenschaftsbetrug

Impfen ist ein nachvollziehbarer Betrug. Es war niemals möglich, mit Mikroben entsprechende Krankheiten auszulösen. Im Jahre 1882 begann der Bakteriologe Robert Koch im politischen Auftrag Wissenschaftsbetrug: Da es ihm und anderen nicht gelang, mit Bakterien die behaupteten Krankheiten auszulösen, erzeugte er in irrsinnigen und grausamen Tierexperimenten „ähnliche Symptome“ und wertete dies als Beweis für „Infektiösität.“ Auf diese Schein-Experimente aus dem 19. Jahrhundert berufen sich bis heute alle, die impfen.

Bei Viren ist es dasselbe: alles Betrug!

Dazu gibt es ein BGH-Urteil. Von 2017!

Es werden keine Krankheiten durch Bakterien oder Viren ausgelöst, daher ist das Impfen ein grosser Geldbetrug, da kassiert die Pharmalobby ab, die die Regierungen längst gekauft und die Verwaltungen längst unterwandert hat.

Wussten Sie das wirklich nicht?

Impfen ist seit 200 Jahren Betrug. Sagt der auch hier, bei Minute 3:50 oder so.

Haarsträubend, was dieser Bauernfänger da beim Reichsbürger (BRD Gmbh, das sei gar kein Staat, er sei Mensch, keine Person etc.) Grawe und dem ebenso verwirrten Genossen Lauxtermann unwidersprochen für einen Mist erzählen kann.

An Herrn Reitemeyer: Bitte bitte bitte das nächste mal besser informieren! Wir wollen hier schließlich Licht ins Dunkel bringen. Das meiste was von Ihnen kommt sind falsche Informationen und Pseudowissenschaft. Wir finden die Wahrheit nicht, indem wir sie mit Halbwahrheiten verschleiern.

Genau so sieht das aus. Diese Irren, dazu gehört auch der Nicht-Wissenschaftler Hans Tolzin (Liebling von Nuoviso…).  Unglaublicher Mist wird da erzählt, und von den Truthern hemmungslos verbreitet und propagiert. Siehe auch den Nuoviso Film über Ebola.

Im Dezember 2016 wurde bekannt, dass Tolzin „gesundheitspolitischer Sprecher“ einer Deutschen Mitte ist.

Dort passt er hin, zum Hörstel. Ein Milchwirt als Impffachmann?

Das hier war mein Wissensstand zu Wakefiled und zu dessen impfkritischen Film VAXXED: 25 Sekunden Boris  L.

Siehe, fast 1 Jahr alt:

Vaxxed: Hat die US-Gesundheitsbehörde CDC ein massives Korruptionsproblem?

Der ehemalige Doktor Wakrfield hat nicht gesagt, weder 1998 noch 2016, dass das Impfen das Problem sei, sondern explizit und beständig den Kombiimpfstoff MMS als Verdächtigen benannt.

Bei FOX sagt er das explizit ebenso: Vaxxed sei kein Anti-Impf-Film.

Es gehe ganz konkret um eine Vertuschung zugunsten der Pharmaindustrie, gestützt vom CDC: Es geht um Milliarden an Dollar Schadenersatzforderungen. Es geht um die fatale Bestechung der staatlichen und supranationalen Organisationen durch die Konzerne, um gekaufte Wissenschaft, es geht um korrupte Politiker, und last but not least geht es um die der Mafia dienstbaren Massenmedien.

Siehe auch:

Update zu VAXXED: Wie alternative Medien desinformieren

Alles immer so gesagt worden: Kein antiimpf-film, es gehe um Korruption, um Autismusfälle ausgelöst von MMS-Impfungen, Wakefield sei gar kein Impfgegner.

Das muss ich revidieren. Wakefield ist ein totaler Impfgegner, auch Boris L. vom Kulurstudio verbrämt das gewaltig, stellt es falsch dar, es geht nur oberflächlich um einen Whistleblower vom CDC, es ist nur oberflächlich kein Impfgegnerfilm. Wakefield lügt sehr geschickt, das muss man anerkennen. Im RT deutsch Interview, ganz aktuell:

Er sei kein Impfgegner, aber es gäbe keine sicheren und wirksamen Impfstoffe, und ob Impfen gegen Polio etc. geholfen habe… sei unsicher.

Wie bitte? Kinderlähmung wäre auch „einfach so“ verschwunden, ohne Schluckimpfung?

 

Was Wakefiled da erzählt bei Jasmin Kobusek, das outet ihn als totalen Impfgegner.

Das wurde uns immer anders erzählt. 100 Sekunden:

VAXXED ist eine Mogelpackung, das hat Kobusek richtig erkannt. Ein Film von totalen Impfgegnern unter falscher Flagge, es gehe doch um einen Dreifachimpfstoff gegen MMR, und nicht gegen das Impfen generell.

Bullshit. Es geht sehr wohl gegen das Impfen generell.

Was ich vor einem Jahr schrieb, dabei bleibe ich:

Wem dient diese Desinformation, dieser Putin-Quatsch im Originalvideo, dieses Verfälschen der Grundaussage, die terraherz, nuoviso, kulturstudio und andere betreiben?

Sicher nicht der Information der Zuschauer, sondern der eigenen verschrobenen Agenda. Impfen ist eine Überlebensfrage, Pocken, Kinderlähmung etc würden noch heute zahllose Todesopfer fordern…

… und die unglaublich zynische Ignoranz gegenüber Zehntausenden Toten jedes Jahr allein durch Malaria ist einfach nur zum Kotzen. Es widert mich an. Menschenverachtend.

Es ist unverantwortlich, Spinnern eine Plattform zu bieten, selbstverständlich gibt es durch Impfungen ausgelöste Krankheitsfälle, aber die sind nicht die Regel, und Impfen rettet weltweit Kinder, millionenfach, das ist völlig unstrittig. Sollen die Leute jetzt ohne Tropenschutz-Impfungen in den Dschungel reisen, nur weil Spinner behaupten, es gäbe gar keine durch Mikroben ausgelösten Krankheiten?

Ist das wirklich Euer Ernst, ihr Alternativmedienmacher? Die Kinder der Dritten Welt sollen keine Impfungen mehr bekommen und millionenfach krepieren? Das wäre Massenmord.

Ich geh kotzen.

Wie das BKA weisungsgemäss die Lügenpresse mit Fake-Statistiken versorgt

Was tun, wenn die stets beschworenen zigtausende Nazi-Gewalttäter gar nicht existieren, und trotz Flutung Deutschlands mit Millionen angeblicher Flüchtlinge immer noch keinen einzigen dieser illegalern Zuwanderer ermordeten?

Dumme Sache das, sowas sagt man nicht, zumal erheblich viele neubürgerliche Gewalttäter und Kriminelle, Gesindel, Mörder, Terroristen und Vergewaltiger bereits zugeschlagen haben, aber die BRD am Kampf gegen Rechts festhalten muss!

Peggy Knoblochs Uwe-DNA, das hat ja irgendwie nicht funktioniert. Wie wÄre es hiermit?

Vorsicht, Satire!

Spass beiseite…

Was tun sie da als BRD, als BMI, als BKA, wenn sie nicht Vorhandenes aufbauschen müssen, um die Zigmillionen an Steuergeldern für die Antifa rechtfertigen zu können, die für sie unliebsame Meinungen mit Terror, Gewalt und Brandstiftungen bekämpft? Bald Grosseinsatz in Köln, was das wieder kostet…

Sie erfinden Terrorzellen, die nie Anschläge konkret planten, und lassen diese Rechtsnaziterroristen medienwirksam verurteilen.

Klappt aber nicht wirklich gut, siehe Oldschool Society, die Leute lachen sie aus.

Sie können auch Kirmes-Schlägereien zu Neonaziterror aufblasen, wie aktuell im Ballstädt-Prozess. Ganz böse, weil die linken Fenstereinschmeisser ordentlich auf die Fresse bekamen.

Oder sie bitten den Staatsschutz/Verfassungsschutz, ihnen doch mal echen Rechtsterror zu machen, siehe Freital… wo es von Polizei- und VS-Kontakten zu wimmeln scheint. False Flag, alles inszeniert?

Wichtig aber ist und bleibt: Sie müssen die Kriminal-Statistiken gnadenlos aufblasen, damit es ganz viele rechte Gewalttaten gibt:

Und das macht für die BRD das BKA, auf Weisung der Politik. Vorgesetze Behörde: Das Berliner Innenministerium.

Die allerwenigsten der  „fast 1000 Angriffe“ sind echte Angriffe, wer hätte das gedacht. Propagandadelikte laufen unter Gewalt. Lächerlich.

Aber nicht lächerlich genug für die transatlantische Zeitung aus Hamburg:

Richtig erkannt! Das BKA trickst herum, damit die Schuldkult-Journaille daraus Keulen gegen alle Nichtmigrantenzujubler schnitzen kann. Bittner versucht es mit der Nazikeule (heute ist ja auch Führergeburtstag 😉 )

Die Arbeitsteilung klappt prima:

Was erwartet man von der ZEIT? Ausser Gehirnwäsche pro Israel, pro EU, pro EURO und -am Wichtigsen- pro USA/NATO?

Bittner, das ist so ziemlich das Widerwärtigste überhaupt, wenn es um Presstituiere geht.  Das ist wie Frankenberger FAZ, oder wie diese eklige Springerpresse.

Bittner, ein reales lügenjournalistisches Arschloch, das tief im selbigen der USA steckt.

Hier geklaut:

Besser geht nicht. Kann man sich stundenlang in Dauerschleife anhören. Grabspuckerin Göring-Eckart, die FAZ, und Bittner von der ZEIT, tief drin im Arsch der Amerikaner…besser geht einfach nicht.

JFK-Attentat: Die Mutter aller Vertuschungsoperationen

Das Attenat auf den US-Präsidenten John Fitzgerald Kennedy 1963 in Dallas war nicht die erste grosse Vertuschungslüge der US-Behörden, massgeblich der CIA, aber die mieseste: Ein Schuss von vorn, der Kennedy den halben Hinterkopf wegsprengte, sein Hirn auf der Kofferraumabdeckung des Limousinen-Cabrios verteilte, musste von hinten, von Oswald, abgefeuert worden sein; so verlangte es das Drehbuch der Vertuschung.

Dazu wurde vom Tiefen Staat eine Diskreditierungshilfe erfunden, wie man als Staat generell vorgehen solle, um Kritiker und Selberdenker vorzuführen, lächerlich zu machen.

(bei der Presse, bei den Medien, das wissen wir ja bereits, hatte man seine V-Journaille längst installiert, die im Sinne der Macht berichtete, und die Unterwanderung der Skeptikerbewegung durch die US-Geheimdienste fällt in den selben Zeitraum)

Vor 50 Jahren… kein Grund zum Feiern:

Ausgerechnet der „1. April“ ziert als Datum das CIA-Dokument 1035-960, in welchem die CIA 1967 den Begriff „Conspiracy Theory“ – „Verschwörungstheorie“ – einführte. Sie reagierte damit auf das verbreitete Unbehagen über die offizielle Interpretation des Kennedy-Attentats. Nach Präsentation des Warren-Reports, der maßgeblich von CIA-Mastermind Allen Dulles geprägt war, erschien eine Welle von Büchern, die bei damals 46% der US-Bürger Zweifel an der Alleintäterschaft Oswalds verursachte.

In Langley fürchtete man nicht nur um das Ansehen des Staates und des vom Attentat profitierenden Nachrückers Präsident Johnson, sondern auch um den Ruf der eigenen Organisation. Denn etliche dieser Theorien deuteten auf die CIA. Daher entwarf der US-Geheimdienst eine Handreichung, wie Zweiflern am Warren-Report zu begegnen sei, etwa auch im Ausland.

Die CIA schlug ihrem Personal vor, das Thema diskret mit den ausländischen Eliten und Medienvertretern zu diskutieren.

Das ist eine geradezu niedliche Umschreibung dafür, was V-Journalisten zur Steuerung der öffentlichen Meinung sind…

Diesen gegenüber solle der Warren-Report als substantiiert gepriesen und „Conspiracy Talk“ als kommunistische Propaganda hingestellt werden. Dem Dokument war eine Sammlung an freigegebenem Material beigefügt, das die positive Bewertung des Warren-Reports stützen sollte.

Der US-Geheimdienst verfügte damals über 250 „Media Outlets“ und finanzierte verdeckt etliche ausländische Medien.

Richtig heissen muss das wie folgt:

Der US-Geheimdienst verfügte damals über 250 eigene V-Journalisten, und unterwies die Partnerdienste, etwa den BND, seine V-Journaille ebenso zur US-Wahrheitsverbreitung anzuhalten, und Kritikern keine Plattform zu bieten.

So geschieht das noch heute, wenn etwa 9/11 und NATO-Kritiker Daniele Ganser nur eingeladen wird, um ihn öffentlich vorzuführen, ihn als Deppen darzustellen. Was dank Gansers endlos scheinender Naivität und seiner infantilen Vertrauensseligkeit beim Umgang mit diesen V-Journalisten auch ziemlich gut gelingt, meistens jedenfalls.

Einflussreiche Verleger wie Time Life-Herausgeber Henry Luce, der den Zapruder-Film gekauft und im Tresor versteckt hatte, gehörten zum engen Freundeskreis von Allen Dulles, Journalisten im In- und Ausland wurden hofiert.

Der Film musste versteckt werden, weil in ihm zu sehen ist, dass Kennedy von vorn erschossen wurde, und der Schwachsinn der Regierungs-Journaille von der magischen Kugel nun mal Schwachsinn war, was die ja alle eigentlich wussten, aber nicht bezweifeln durften. Huren eben, Pressenutten, Deep State tools.

Faustgrosses Loch am Hinterkopf, Schuss kam von vorn, Fall gelöst. Oswald war es nicht. Ein Patsy, vielleicht ein Mittäter, vielleicht ein CIA-Angeleiteter, wissen wir nicht.

Der Heise-Beitrag endet mit:

Während in den USA Skepsis zum Kennedy-Attentat spätestens seit Oliver Stones Kinofilm JFK (1991) als salonfähig gilt, halten sich die deutschen Edelfedern noch immer bemerkenswert treu an die Vorgaben des nun ein halbes Jahrhundert alten Memos.

In Vasallenstaaten wie der BRD ist die Presse noch unfreier als anderswo, und im GEZ-Zwangsdemokratie-Funk fehlt die Regierungsferne, man liegt quasi mit den Mächtigen im Bett.

Im Oktober sollen die letzten noch gesperrten Akten zum Kennedy-Atentat freigegeben werden

btw, die Briten wollen dieses Jahr auch Hess-Akten freigeben, schaun mer mal, was da kommt…

.

Wenn es möglich war, bis heute den CIA-Mord an JFK zu vertuschen, dann ist es ebenso möglich, 40 Jahre später 9/11 zu vertuschen, es klappt immer, die Leute sind an Lügen längst angepasst, egal wie dämlich die erzählte Geschichte auch sein mag.

Corbetts bestes Video. Lacher sind garantiert.

.

.

Nachtrag zu Gestern: Rasputin war es nicht.

Jetzt ist er auf einmal verpixelt, der gelernte russische Fallschirmjäger, der zum Islam konvertierte.

siehe:

Wäre er bei christlich-orthodox, oder bei atheistisch und bei seinem Taufnamen Andrej geblieben, und bei normaler Kleidung…