Archiv der Kategorie: Desinformation

Geradezu unvermeidlich: Gladio-Quatsch zu Olof Palme und William Colby auch elend lang bei Ken FM

Warum sollte die CIA ihren eigenen Direktor rund 20 Jahre nach dessen Pensionierung umbringen?

Wie kann es in einem nicht zur NATO gehoerenden Land Schweden eine NATO Geheimarmee geben, die den Ministerpraesidenten umbringt?

Was soll Gladio mit dem Barschel-Mord in Genf zu tun haben, bzw. warum sollte die CIA Barschel ermorden?

Bereits vor 2 Wochen hatten wir dieses merkwuerdige Buch samt Video im Blog, und hatten ueber die Religioesen (Ganser Fans) gelaestert:

Alles Gladio oder was? Warum die CIA Olof Palme, Uwe Barschel und William Colby liquidierte

Und weil das merkwuerdige Linksdenkseiten-Netzwerk auch Ken FM beinhaltet, fragen wir uns, wann endlich auch noch Robert Stein bzw. Nuolinkso nachziehen werden. LOL.

Es ist kein Ignorieren moeglich, man entkommt dem linken Wahnsinn nicht:

KenFM im Gespräch mit: Patrik Baab („Im Spinnennetz der Geheimdienste“)
https://youtu.be/Ms8aBpHJZ_w

War aber ja klar… musste so kommen.

Da ist keine Restchance fuer den gesunden Menschenverstand mehr vorhanden:

Es ist sinnlos, gegen Religioese mit Logik und Verstand ankommen zu wollen.  Aber amuesieren ob der geballten Hirnwaesche darf man sich.

Hab das mal angemacht, und muß mich schwer überwinden es weiterzuhören.
Ein selten verlogener Auftritt, geht schon so richtig scheiße los.
Der Baab hat diverse Schulungen hinter sich für so einen Auftritt. Ekelhaft.

Kaempfe er sich durch!

Nach dem anschauen kann ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Danke. Na geht doch.

Also… wir sind ganz Ohr…

Die Schweden sind nur zum Schein ein schöner Sozial- und Wohlfahrtsstaat, der in Wirklichkeit aber böse Waffen exportiert und voller Rechter steckt (daß die Flüchtilanten jetzt endlich nogo-Befreiungszonen errichtet haben und der blaugelbe Halbmond weht läßt er gleich ganz weg, der GEZ-Meister aus Deutschland), der israelische und der südafrikanische Geheimdienst operieren dort ein bißchen aber warum auch nicht, darum soll es ja nicht gehen in seinem Meisterwerk der Aufklärung.

Brilliant, ganz genau, es gibt eine Message, und das ist der Schuldkult!

Der amerikanische Geheimdienst ist letztlich der Einzige, der wenigstens anständig kontrolliert wird vom Kongreß (ja, das hat er ernsthaft gesagt).

Das muss Satire sein, oder ist der Mann ein Transatlantiker von der GEZ-Front der V-Journalisten?

Hat Schnelldenker Jebsen ihm das denn einfach so durchgehen lassen?

Und wer hat den Freiheitssozialdemokraten letztlich erschossen, den Palmenolof? Ein Kurde, wenn es nach dem Gefühl von Robert Kelly geht.
Ein schwedischer Kurdennazi.

Wie bitte? Wer zum Teufel ist Robert Kelly?

Der hier?

Und der Tatort, hat er gesagt, der Tatort war gar keiner, der wurde sofort kompromittiert, um die Ermittlungen zu verhindern.
Na schade, daß der Olof nicht Uwe hieß, oder?

Ein wenig sehr irre, nicht wahr?

Die Zeit, die man mit dem anschauen solcher Interviews verschwendet, könnte man besser nutzen indem man aus dem Fenster schaut oder still weint.

Vielen Dank.

Manchmal denke ich ja, dass ich etwas ueberempfindlich bin, was diese ganze linke Alternativmediensache so angeht. Aber nur fluechtig, weil ich dann gleich wieder eine Bestaetigung erhalte, dass meine Echokammer doch keine totale Einbildung ist:

Hilfe, das sind ja schon wieder die Linksdenkseiten… und PPQ macht mit bei diesem Schuldkult?

Who the fuck ist Murat Kurnaz? Ein deutscher Islamist, wegen dessen Einknastung ich Schuldgefuehle haben soll? Weil der irgendwo im Irak oder so mit Zeckenzuechterbart herumlief und einkassiert wurde?

Sag mal, geht’s noch?

Ach ja… war Gollum als Finanzminister besser geeignet als als Schwatzbudenpraesident?

Was ist da bitte los?

Es wird immer schlimmer, immer linksversiffter, und diese ganze Gladiokacke samt der Schuldkultscheisse muss endlich CONTRA kriegen.

Sie haetten es gerne etwas hoeflicher? Bitte sehr:

Da erfahren Sie von einem Historiker und Philosoph, warum die beste aller Kulturen ever (unsere, welche denn sonst?) zur uebersteigerten Selbst-Infragestellung neigt, die sich zur Krankheit ausweiten kann. Einseitige Schuldzuweisung alles Boesen an sich selbst, an den Westen, die USA, Gladio, die CIA, waehrend man in Moskau herumheult, sich selbst auspeitschend, als schuldstolzer Irrer, der seine eigenen Kinder opfert auf dem Altar der Feindesliebe.

Sloterdijk: Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung!

Voellig krank, diese suizidalen Linken. Eine im Schuldkult sich suhlende Kultur ist dem Tode geweiht, dem Genozid. Ganser ist ebenso einseitige Propaganda wie Spiegel oder BILD einseitig sind. Haben Sie dem Emperor Caligula zugehoert? Sollten Sie tun…

Voelliger Quatsch auch, die Sau durch das Dorf jagen, ist dieses CIA/Gladio-Buch. Gladio ist das Cover up. Die Vertuschung von Staatsmorden durch die von den USA beeinflussten Vasallenstaaten. Staaten haben Interessen, Staaten opfern auch Moros, Palmes, Schleyers und Bubacks. Barschels sowieso, wenn hoeher angesiedelte Interessen das verlangen.

Und das hat, obwohl es anders aussehen mag, sehr viel miteinander zu tun. Der Schuldkult ist das krankhafte Uebersteigern der Selbstkritik und fuehrt in den Abgrund.

Die linke Partei CDU will zur AfD werden? Lächerlich, das glaubt denen doch keiner!

Ach, was ist das schoen:

Die linke CDU, dieser voellig entkernte Kanzlerinnenwahlverein will zur AfD werden, so wie es die ÖVP mit alsbald-Kanzler Kurz vormachte, die der FPÖ alle Themen nahm, indem Kurz zur AfD wurde?

Und ein Verlierer soll den Bettvorleger in Sachsen ersetzen?

CDU goes AfD? Kampf gegen Rechts dann also gegen die CDU?

Wie drollig, was fuer eine Verarsche:

Hoeren Sie sich das Video an, diese Schwachmaten wollen die AfD staerker bekaempfen, weil die AfD die CDU-Thesen verwende, die man jetzt „zurueckholen muesse“.

Haeh?

Da wird im Kern gesagt, die AfD sei die CDU von frueher, und man wolle als CDU jetzt auch wieder die CDU von frueher werden.

Okay, aber was hat das mit „staerker die Rechtspopulisten (der AfD) bekaempfen“ zu tun?

Will die CDU jetzt zu Rechtspopulisten werden, sich also dann selbst bekaempfen?

Das ist eine total bescheuerte Quadratur des Kreises, ein Zirkelschluss von Irren erdacht.

Mehrere Redner machten erneut die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin für die Wahlschlappe verantwortlich und forderten den Rücktritt der CDU-Bundesvorsitzenden Angela Merkel. Die CDU sei „zur Linkspartei verkommen“, sagte ein Mitglied. „Der Mantel von Angela Merkel legt sich über unsere Partei, über das Land“, warnte ein anderer CDU-Funktionsträger.

Ein Kreisrat aus Mittelsachsen gab Kretschmer eine Mitschuld daran, dass die CDU knapp hinter der AfD nur noch zweistärkste Kraft in Sachsen geworden war. Der 42-Jährige sei seit 2005 CDU-Generalsekretär, „er hat diesen Niedergang mitzuverantworten“.

Was fuer eine kranke Partei, diese CDU. Man kann nur hoffen, dass diese Krankheit ansteckend ist, auf dass sie bundesweit verschwinde, auch deren Ableger in Bayern, um Neuem Platz zu machen.

Erfreulich, sehr erfreulich, das sind die Kommentare dazu in DIE WELT:

Die Leser erkennen, dass sie verarscht werden sollen.

Wie würde es wohl laufen, wenn es die AfD nicht geben würde? Ich denke, man würde sich immer weiter links positionieren und alles so laufen lassen wie man es als Bürger in den letzten 2 Jahren ertragen musste. Ich bin froh, dass meine Wählerstimme für die AfD nicht verschenkt ist, sondern Sinn macht.

Absolut richtig.

Platz 2:

Die Lizenzpresse wird ebenso untergehen wie die Volksparteien CDU/CSU und SPD.

Sehr richtig erkannt.

An der CDU ist nichts authentisch, sie steht weder zum deutschen Volk noch zu den Voelkern Europas, und sie ist linksversifft bis ins Mark.

Die Top 5 der Kommentare verbreiten gute Laune. Bei mir jedenfalls. Die SPD waehlte den Versager Schulz mit SED-gleichen 100%, und die CDU ist verfault, total am Ende.

Das kann alles weg… je eher desto besser. Wahlen koennen was veraendern. Ganz konkret hat die Bundestagswahl 2017 den Untergang der CDU eingeleitet.

Am besten lacht der, der zuletzt lacht.

Passen Sie auf, das wird der olle fatalist sein. Die CDU wird untergehen wie die italienische Democrazia Christiana.

.

Auch lustig: Wo ist der deutsche Trump?

 

30 Jahre Vertuschung: Der Todesfall Uwe Barschel im Oktober 1987

Wie kann das sein, dass ein prominenter Politiker tot in einem Hotel aufgefunden wird, und saemtliche Polizeifotos vom Tatort verschwinden? (offizieller Grund: Überbelichtung)

Warum gab Bonn damals den Schweizern den dringenden Rat, ein Selbstmord sei das beste Ermittlungsergebnis?

Warum wurden die Farbfotos mit den Blessuren am Leib Barschels jahrelang nicht veroeffentlicht?

Wie konnten Beweise (Haare etc.) einfach so verschwinden, immer wieder passiert das, beim Raubueberfall in Chemnitz („NSU“) ebenso wie beim Buback-Mord?

Siehe:

DER SPIEGEL ALS STALKER, BANKRAUBE, LADENDIEBSTAHL, OHRENABDRÜCKE 10.11.2011 AUCH? HAARVERLUST IST CHRONISCH!

Ganz klarer Fall: Da wird vertuscht, weil Moerder staatlich gedeckt werden. Seien sie nun V-Leute wie Verena Becker oder aber staatliche Hitmen (Killer) wie der Gast mit den Betaeubungsmitteln beim Barschel im Hotelzimmer.

Oder eben andere Raeuber als die verurteilten Leichen vom angeblichen NSU… es ist immer kriminell, es ist der Staat selbst, der da manipuliert, und sei es nur weil er darum gebeten wurde, wie es bei der Schweiz oefter mal geschehen ist.

Schlechten Journalismus gibt es auch in der Schweiz:

Ein sehr lustiger Artikel, hier hab ich herzhaft gelacht:

Hat er sich umgebracht? Die verzweifelte Lage des Spitzenpolitikers würde es nahelegen. Erste Erkenntnisse am Tatort deuten ebenfalls auf einen Freitod hin. So können die Genfer Ermittlungsbehörden keine Spuren von Gewalt entdecken.

Ein Komiker bei der NZZ!

Und auch die Autopsie des Leichnams in der folgenden Woche bringt keine Gewissheit. In Blut und Magen des Toten finden sich zwar Spuren von fünf verschiedenen Schlaf- und Beruhigungsmitteln. Doch auf die Frage von Journalisten, ob Barschel Suizid begangen habe, antwortet ein Sprecher der Genfer Polizei: «Man weiss es nicht.» Weiter müssen die Behörden bestätigen, dass am Tatort weder Packungen der identifizierten Medikamente gefunden werden konnten noch eine Flasche Wein, die sich Barschel nachweislich aufs Zimmer bestellt hatte.

Ist das ein Artikel vom Geheimdienst geschrieben, den der NZZ-Ulfkotte als Eigenen einreichen musste, oder was soll das bitte?

Der über elfjährigen Genfer Untersuchung, die die Todesumstände nicht zu klären vermag, folgen mehrere Verfahren in Deutschland. Beweise fördern auch sie keine zutage. Mit einem zweifelhaften Buch macht ein früherer Chefermittler freilich ein gutes Geschäft. Der Titel: «Ein Mord, der keiner sein durfte». 2007 hält eine andere, seriöse Kieler Untersuchung fest: «Der Tod von Dr. Barschel bleibt rätselhaft.» Der Mordthese jedoch wird insofern eine Absage erteilt, als dass sich die hierfür vorgebrachten Indizien als nicht belastbar erwiesen. Laut Abschlussbericht gilt das auch für die Mär, Barschel sei nicht etwa einer politischen Intrige, sondern einem Komplott von Waffenhändlern zum Opfer gefallen.

Der Selbstmord ist ebenso unbewiesen wie der Mord, aber der Mord ist um ein Vielfaches wahrscheinlicher.

Was fuer ein laecherlicher Artikel in der NZZ…

Da ist das hier wesentlich besser, was die Fakten angeht. Erstaunlich, da es vom Schrang ist… aber geben Sie ihm ne Chance…

Wer die Wundmale im Gesicht kennt, und dann schreibt, die Ermittler fanden bei Barschel keinerlei Anzeichen fuer Gewalt, der luegt. So wie der NZZ-Mann 2017.

Wer -wie der Stern- jahrelang vertuscht, dass es diese Wundmale gab, der tat das, weil er vom Tiefen Staat darum gebeten wurde, bzw. weil ein V-Journalist des BND derjenige welche war… im Hotelzimmer in Genf.

Siehe auch: https://www.compact-online.de/30-todestag-von-uwe-barschel-es-war-ein-killerkommando-des-mossad/

Die Analogien zum Leichenfund am 4.11.2011 im Womo in Eisenach sind da, unuebersehbar vorhanden. http://arbeitskreis-n.su/blog/2016/06/22/nsu-erfurt-3-feuerwehrleute-sagten-aus-rueckenlage-der-leiche-boehnhardt/

Ohne die Mithilfe der Medien waere eine solche Vertuschung gar nicht moeglich, denn die NSU-Ausschuesse waeren gezwungen nachzufassen.

Fazit: 30 Jahre Barschel, 40 Jahre Buback, 37 Jahre Oktoberfestbombe, 6 Jahre Womo Eisenach, es wird keine Aufklaerung geben. Nirgendwo.

Wunderheiler versus Schulmedizin, False Flag bei Michael Friedrich Vogt?

Die Wahrheitsbewegung ist Esoterik-verseucht, dort tummeln sich Bauernfaenger mit dubiosesten „Produkten“, ja sogar Lichtnahrungsjunkies gibt es dort, Geschaeftemacherei mit Alternativ-Medizin, Gerd Ryke Hamer & Co., Impfgegnerschaft etc. pp.

Insbesondere Robert Stein holt sich immer wieder die windigsten Dummenfaenger in die Sendung bei Nuoviso, aber auch querdenken (Vogt) ist sich fuer rein gar nichts zu schade. Ein Blick in die Youtube-Kanaele reicht aus.

Alternative Gesundheits-Kongresse, da trifft man sich dann: Kulturstudio, Robert Stein, Dr. Coldwell und wie sie alle heissen… schlimm, und gefaehrlich…

Michael Friedrich Vogt war monatelang „verschwunden“, und meldete sich abgemagert, alt aussehend zurueck, in einem Video, 27.9.2017:

Er hat da einen Text vorgelesen, und da steht was von Wunderheiler:

Liebe Freunde und Quer-Denken-TV-Zuschauer, zur allgemeinen Klarstellung über die Gerüchte um meine Person wie Gefängnis, Tod, Absetzen ins Ausland, usw. will ich hier persönlich Stellung nehmen. Folgendes ist mir passiert: In Folge meiner beruflichen Überanstrengung hatte ich einen Schlaganfall im Stammhirn mit katastrophalen Folgen. Die Ärzte prognostizierten, daß ich, wenn ich überlebe und nach Monaten oder Jahren evt. wieder aufwache, ein schwerer Pflegefall sein werde, der weder laufen, sprechen noch selbstständig essen kann. Die Schulmediziner gaben mir keine Überlebenschancen. Zitat des Arztes zu meiner Frau: „Ihr Mann liegt im Sterben, geben Sie sich keiner Hoffnung hin.“ Die Ärzte waren hilflos und überfordert und da sie mit ihrem Latein am Ende waren, hatten sie mich aufgegeben. Mein Leben ist in dieser ausweglosen Situation von Oleg Lohnes, einem exzellenten Energie-Heiler mit enormen Fähigkeiten, gerettet und neu aufgebaut worden. Von Oleg wurde darüber hinaus das, was Schulmediziner für nicht möglich halten, möglich gemacht. Man kann sagen, es ist eine Neugeburt. Schon nach relativ kurzer Zeit hatte ich einen neuen Körper, ein neues Hirn und eine neue Lunge, welche nach 50 Jahren endlich völlig asthmafrei ist. Wir hatten großes Glück, Oleg vor einem Jahr persönlich kennengelernt zu haben, innerhalb des Jahres hat sich eine tiefe Freundschaft und enge berufliche Zusammenarbeit entwickelt. Aus dieser Zusammenarbeit mit Oleg sind unter anderem viele hochinteressante Quer-Denken-TV-Interviews entstanden. Die Verbundenheit zwischen Oleg, meiner Frau Sabine Weise und mir, hat es möglich gemacht, daß Oleg nun bereits seit drei Monaten Tag und Nacht für mich da ist und einen Energie-Heilungsprozess initiiert hat, welcher bei den Ärzten größtes Erstaunen, Begeisterung und schlichtweg Sprachlosigkeit auslöst. Mit meinem Körper, meinem Geist und meiner Seele fühle ich mich wie ein Neugeborener. Weitere zusätzliche Einflüsse von anderen Heilern und Energiearbeitern werden nicht gebraucht und sind von mir nicht erwünscht! Außerdem hasse ich Trittbrettfahrer wie die Pest! Ich bin jetzt völlig gesund, und jetzt muss ich neu lernen, mein neues Leben genießen zu können und belastbar zu werden.

Glueck gehabt. Gut Besserung!

Aber was fuer Geruechte?

Der russische Wunderheiler: https://www.youtube.com/watch?v=5tgRInPLl08

Oleg Lohnes im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 3. Quer-Denken.TV-Kongreß am 26. und 27. November 2016 in Bergheim.

Ah ja. sicher so eine Art Rasputin…

Seine Kinder wissen nicht, wo ihr Vater sei, seine Ex-Frau Nikki Vogt wurde von seiner neuen, juengeren Frau (die im Video) bei bewusst.tv rausgeschmissen, die Spinner und Trolle haben sich stundenlang mit der Causa Michael Vogt und seinem Erklaervideo befasst: 3 Stunden allerduemmstes Gelaber, querhoeren reicht aus, eigentlich reicht sogar schon der Titel:

Man muss sich das mal klarmachen: Da erzaehlen ein irrer Flacherdler und andere Dummlaberer aus der vermaledeiten Hangout-Szene  Stunden lang Mist, die machen das glaube ich jeden Tag viele Stunden lang… auf zig Kanaelen, zu allem moeglichen Scheiss, und dann kommt „the false flag“ als insider und waescht schmutzige Waesche, von Exfrauen, ausgesperrten Kindern und so weiter…

Echt schraeg: https://www.youtube.com/watch?v=XFLa1XggHrA

Na wenigstens hat es Chemtrails/Contrails-Manuel den Spinnern dort mal so richtig gegeben… Mann – o – Mann…

Voellig abgefahren: Elend pruegelt sich mit Not:

.

Wurde denn Vogt wirklich von einem russischen Wunderheiler  geheilt?

Hatten seine Kinder Kontaktverbot?

Ist seine Erklaerung im Video oben schluessig?

Das SSL hat da etwas gerettet, was Vogt angeblich erst veroeffentlichte, und dann wieder loeschte:

.

.

.

Da steht was von Universitaetsklinik, nicht von Wunderheiler.

Bei Durchsicht der Klinikunterlagen fällt auf, dass der Kreis der zutrittsberechtigten Personen stark begrenzt war und sich auf Ehefrau und Kinder (Ausweispflicht) beschränkte.

Wie darf man sich denn da die Energieheilung vorstellen? Per Fernheilung? Aber ist selbige nicht verboten?

Gute Frage…

„Das Auskunftsverbot ist… (Person des öffentlichen Lebens)… unbedingt zu beachten.

Und deswegen stellt er den Schrieb ins Internet.

Er hat ihn ja wieder geloescht…

Von Ebling (NRW) auf die ITS nach Greifswald(MVP) und dann zur Reha in Kreischa(Sachsen). Dann war es sehr ernst.

Wie gesagt: gute Besserung, Herr Vogt. Die Medikamente kenne ich teils, die bekam ich im Calmette Hospital auch, nach meinem Herzinfarkt im September 2016… aber was bitte soll der Quatsch mit dem russischen Wunderheiler?

Ganz normale intensive Schulmedizin rettete Michael Friedrich Vogt. Oder ist der Bericht gefaelscht?

Schoenen Sonntag…

PS: Die Wahrheit „ein klein wenig verbogen aus Opportunitaetsgruenden“ hat Vogt schon oefter mal… siehe: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/barnett/

(das war fatal, denn seitdem glaube ich seiner Rudolf Hess-Doku nicht mehr)

Linker Gesinnungsstaat schmollt, Lügenpresse manipuliert weiter

Wie sehr der Erfolg der AfD das System der Blockparteien und ihrer Medien getroffen hat, das wurde sehr gut sichtbar, und soll hier dokumentiert werden.

Fangen wir an mit dem Sozen Kahrs, ein transatlantischer Strippenzieher tief im Arsch der NATO:

Johannes Kars, haushaltspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, im Interview. Und die regen sich über die Ausdrucksweise in den Social Media auf?

Weiter so, Transatlantisches A-Loch 🙂

Das Arschloch Kahrs hat Gefahr gewittert, oder es schaut zuviel Alexander Benesch, auch so ein Russenphobiker… wer weiss?

Die AfD macht derweil klar, dass sie weder links noch rechts sei, sondern realistisch, und dazu gehoere nun einmal ein konstruktives Verhaeltnis zu Russland:

Am 25.09.2017 veröffentlicht

Der ehemalige ARD-Parlamentskorrespondent Armin-Paul Hampel ist seit 2013 der Landesvorsitzender der AfD in Niedersachsen und seit 2016 Vorstandsmitglied der Partei. RT Deutsch hat ihn zur außenpolitischen Stellung und zum Profil der AfD am Wahlabend am 24. September befragt.

Sehr vernuenftige Ansichten!

Merkel wird weitermachen, obwohl sie laengst haette zuruecktreten muessen:

„Ich übernehme die Verantwortung für die Niederlage meiner Partei…

25. September 2017

… und trete mit sofortiger Wirkung als Bundeskanzlerin zurück.“

.

Diese Aussage von Merkel hätte gestern erfolgen müssen.

Die will jetzt eine „Jamaika-Koalition“ schmieden? Ich glaube nicht, daß das gelingt. An der klebt schon der Geruch des politischen Todes.

2005 ging die SPD mit 34,2% in die Koalition und kam 2009 auf 23,0%.

2009 ging die FDP mit 14,6% in die Koalition und kam 2013 auf 4,8% (und flog sogar aus dem Bundestag).

2013 ging die SPD mit 25,7% in die Koalition und kam 2017 auf 20,5%..

Merkel ist die „schwarze Witwe“ der deutschen Politik. Sie kopiert alle, am liebsten den Koalitionspartner, keiner kann sich neben ihr profilieren.

Kohl gönnte der FDP bewußt gelegentliche Triumphe, auf wenn diese vielleicht vorher schon abgesprochen waren. Man kam angeblich abgekämpft aus der Sitzung und die FDP verkündete vor der Presse ihren Sieg. Das gibt es bei der „schwarzen Witwe“ nicht.

Meint auch der alte Kohl-Mann Willy Wimmer:

Willy Wimmer zur Wahl: Merkel zurücktreten, AfD belebt wieder den Bundestag.

An die AfD im Bundestag wird man sich nach Ansicht von Ex-Staatssekretär Willy Wimmer langsam gewöhnen müssen. Die Partei werde Druck machen und durchaus einen Teil der Bevölkerung vertreten. Der Kanzlerin würde Wimmer den Rücktritt nahelegen. Die Politik von CDU, SPD, Grünen und der FDP war der fruchtbare Schoß, aus dem die AfD kroch. Alleine im Jahr 2016 ging es bei Will, Plasberg, Maischberger und Illner im Schnitt jede zweite Woche um das AfD-Themenpotpourri Islam, Terror, Flüchtlinge und Integration. Wer nach Gründen für den AfD-Erfolg sucht, darf die Talkshows der Öffentlich-Rechtlichen nicht vergessen. Ohne Frank Plasberg und seine Spießgesellen wäre die AfD womöglich gar nicht in den Bundestag gekommen.

Wimmer bedauert den Einzug der AfD in das Parlament? Nicht wirklich…  das ist genau dieser Muell der Meinungsmache, hier von sputnik-idioten:

Was soll die Diffamierung vom Intervievenden, was heißt hier braun gewählt?

Merke: Auch Sputnik ist Propaganda, genau wie unser Medienpack.

Die Luegenpresse hierzulande bescheisst und manipuliert froehlich weiter:

„Bürger finden plötzlich großes Gefallen an Jamaika-Koalition“

26. September 2017 by
.

klärt uns die FAZ auf.

Noch am Wahltag waren es nur 23%, 2 Tage später schon 57%.

Doll, wie schnell sich Meinungen ändern! Und das ganz ohne Lügenpresse!

Vor der Wahl fanden auch fast alle Deutschen die Merkel toll.

Nur am 24.09.2017 zwischen 08.00 Uhr und 18.00 Uhr fanden statt 2/3 nur noch 1/3 die Merkel toll.

Nach 18.00 Uhr findet eine große Mehrheit der Deutschen, daß Merkel unbedingt weiterregieren soll.

Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen, die mediale Propagandamaschine rennt und rennt und rennt… bis zum Exitus?

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass der deutsche Journalismus gerade völlig überfordert ist – oder besser gesagt, dass dessen Überforderung gerade völlig sichtbar wird.

Wir haben gerade den Bruch der Großen Koalition. Wir haben eine Kanzlerin Merkel, die nicht weiß, wie es weitergeht. Wir haben eine SPD, die bis 18.00 Kanzleranspruch erhebt und um 18.03 erklärt, lachend in die Opposition zu gehen. Wir haben eine FDP, die auf Plakaten trötet, dass sie die Wirtschaftspolitik bringt und dann versucht, die SPD zur Koalition zu bewegen, damit sie selbst nicht muss. Wir haben jede Menge Protestwähler.

Wäre ich jetzt Journalist bei Presse oder Fernsehen, würden mir mindestens eine Dutzend heißer Themen einfallen.

Und was macht der Journalismus? Nichts, außer zu krakeelen von wegen „Rechtsruck“.

Ich habe den Eindruck, dass Journalisten in ihrer Gesamtheit mit sich selbst überfordert sind, und das nur so lange läuft, wie sie voneinander abschreiben und immer das gleiche sagen können.

Spannende Zeiten, die Masken fallen, das Elend wird sichtbarer.

Die FAZ berichtet, welche No Gos Merkels neue Partner angeblich haben:

Die CSU beharrt angeblich auf einer Migrationsobergrenze, das fehlt dort. Wird lustig, wenn die mit den Gruenen koalieren soll.

Die FDP werde aber nur in eine Koalition eintreten, „wenn es Trendwenden in der deutschen Politik“ gebe. Als Beispiele nannte er Veränderungen in der Bildungs- und Wirtschaftspolitik.

Die FDP wolle außerdem ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild auf den Weg bringen.

„Wir wollen eine vernünftige Energiepolitik

und lehnen automatische Finanztransfers in Europa ab.“

An diesen Zielen werde man nicht rütteln: „Wenn das mit Union und Grünen nicht möglich ist, lassen wir uns in nichts hineinreden, sondern bringen unsere Argumente aus der Opposition vor“.

Sehr viele Umfaller-Punkte, Posterboy! Klingt super, aber wie will die FDP das durchsetzen? Ist eh alles von der AfD abgeschrieben!

Auch die FDP ist eine Mogelpackung und will den grossen Bevölkerungsaustausch Deutschlands

Es wird ein Hauen und Stechen und ein Geschacher und ein Feilschen werden, gnadenlos werden sie wieder mal ihre Prinzipien „verraten“, die sie doch niemals hatten…

Wir schauen dabei zu, feixen uns einen und warten ab, denn bald wird es Neuwahlen geben, zuerst in Bayern, wo die CSU gehoerig abkacken wird, und danach im Bund. 2019.

(das zum Thema „Bundesinnenminister Hermann CSU“?)

Und dann wird Merkel weg sein…

und das BRD-Parteienkartell am Ende…

und die versiffte Medienlandschaft im Arsch…

und die GEZ mausetot…

Wunschträume? Wir sprechen uns im Jahr 2019…

Wahlgedöns mit Fakeumfragen von Jan 2017 bis heute

Muss nicht sein, aber schadet nicht. Motto:

Alles muss raus 😉

Der Whisky-Mann, Januar 2017:

Gab es von dem noch neuere Tips?

AfD 16 %, SPD 20-21%, gar nicht schlecht, Herr Luening.

Dann das Hypen eines Losers, eines Betruegers. Peinlich, Luegenpresse! 5.2.2017

Das war Schmuh, das war Fake News.

Selbes Datum 6.2.2017:

SPD schlaegt CDU/CSU?

Fake News.

3 Wochen spaeter war alles vorbei… die Merkel wieder vorne.

.

Wunschtraum im Focus, Maerz 2017:

Fieber? Ende Maerz:

RRG-Propaganda, damit Schwarz-Gelb gestaerkt werde?

Des war nix, Maddin 🙂

7.4.2017:

Leicht falsch, der Nichtwahl-Prophet. Kann vorkommen…

Ein Luegner, ein Rosstaeuscher, eine Flasche sondergleichen. Wer waehlt sowas?

Richtig, Xenia.

Vollkommen richtig. Der Brandstifter spielt Feuerwehrmann. Wie peinlich.

Die AfD witterte Wahlbetrug, das geht sehr gut mit Briefwahlstimmen, oder mit Betrug wie in NRW.

Hoffentlich wird heute die Wahlfaelschung eingedaemmt werden, weil Beobachter bei der Auszaehlung aufpassen.

Randnotiz:

Hahaha.

Das sieht doch jeder, dass das hingerechnet ist.

2.7.2017, die AfD auf dem letzten Platz:

.

Die wuerfeln?

.

Wissen Sie, Wahlbetrug gibt es naemlich gar nicht in der BRD:

Es wird abgestimmt, im Landtag, dass nicht neu ausgezaehlt wird. So geht das. Kein Wahlbetrug 🙂

Bei nur 1 Stimme Mehrheit der NRW-Koalition CDU-FDP darf nicht neu ausgezaehlt werden, weil Laschet sonst weg vom Fenster waere?

Demokratie-Simulation BRD…

.

Immer noch viel zu hoch fuer Merkel, fuer Schulz…

2.9.2017:

SPD koennte hinhauen.

4.9.2017:

Fake News…

6.9.2017:

Immer noch falsch.

13.9.2017, siehe Pfeil. immer noch 1,1 % zu viel fuer die Gruenen…

22.9.2017:

Wahltipps der Patrioten am Ende dieses Videos:

Janich tippt eher auf 20% AfD… Optimist, gnadenloser.

Fatalist bleibt bei 12%.

Mehr waer aber schoen…

Die einzige prodeutsche Partei ist die AfD.

Weil sie fuer DIREKTE Volksabstimmungen wie in der Schweiz eintritt. Bislang haben wir keine Demokratie.

(aus dem Focus, aber sachlich richtige Aussage im Bild)

Auch das noch…metrosexueller Sellner, der ist gut. Besser ein fatalist sein 😉

Zersetzung wie bei der Stasi? Gegen die AfD? Vera Lengsfeld sieht rot

Vorab ein Nachtrag, sorry: Die Misere warnt vor Linksextremismus, will mehr Geld in den Kampf gegen Links investieren?

(Quelle: aktuelle jF, war nachzutragen, Anklicken macht groesser)

Die Linksextremen sind ein echtes Problem? Bis nach der Wahl, oder doch laenger, liebe CDU?

Wo bleibt eigentlich der Neu-Gauckler, auch Steinmeier genannt, der seine mahnende Stimme als Bundespraesident gegen die massive Behinderung der AfD-Wahlkaempfer erhebt, und die Gewalt der Linken gegen Andersdenkende geisselt?

Lebt der ueberhaupt noch? Man hoert so gar nichts… Tomaten gegen Merkel, nanu, hat Frank-Walter dazu gar nichts zu sagen?

Wer hat diese Pfeife eigentlich gewaehlt?

Egal, abhaken, bringt eh nix. Marodes System… modert so vor sich hin, und die Nachfolger der Stasi, die Lehrlinge beim Zersetzen politischer Gegner, an die erinnert gerade Vera Lengsfeld:

Weimarer Verhaeltnisse, DDR-Opposition Lengsfeld sieht da aber eher die Stasi am Werk, bzw. deren gelehrige Schueler.

Es folgen zunaechst Analysen-Absaetze, ob denn Alice Weidels Mail echt sei oder nicht, das lese man sich selber durch, bevor Vera Lengsfeld den Hammer rausholt:

Aber das Problem ist ernster. Was hier betrieben wird, ist der Versuch einer gnadenlosen medialen Hinrichtung auf Grund von mehr als äußerst fragwürdigen Indizien. Das hat mit Journalismus nichts mehr zu tun.

Einer der Autoren ist ein exzellenter Kenner der Stasiakten. Wenigstens er hätte erkennen müssen, dass diese Art von Journalismus den Zersetzungsmaßnahmen der Staatssicherheit ähnelt.

Als ich am 2. Januar 1992, noch fassungslos von dem, was uns aus den geöffneten Stasiakten entgegenquoll, mit Bärbel Bohley, der bekanntesten Bürgerrechtlerin der DDR, vor der Stasiunterlagenbehörde stand, sagte sie zu mir: „Die werden sich über die Akten hermachen und studieren, wie man es machen muss“. Sie meinte die westlichen Geheimdienste, an Journalisten hätte sie in ihren schlimmsten Albträumen nicht gedacht. Ich hielt sie damals für eine grundlose Pessimistin. Ich muss immer öfter an ihre Worte denken, die sich leider als nur allzu wahr erwiesen haben.

Was fuer ein Hammer. Hat sie recht? Welch Abgrund, haette sie…

Nun, ich denke, Vera Lengsfeld hat noch nicht das ganze Ausmass der Medien-Beeinflussung erkannt, und wie es funktioniert. Obwohl sie auf dem richtigen Weg ist.  Das System der Meinungslenkung funktioniert in der BRD ueber geheimdienstliche Ansprache von leitenden Journalisten, die dann „die Richtung vorgeben“, ohne explizit anzuweisen. Den Rest erledigen dann die feinen Antennen der Journalisten fuer das Gewollte und Gesollte, und so werden die Scheren im Kopf der Redakteure gesteuert. Ergaenzt wird das durch eine Negativauslese: Linksgruene Journaille sorgt fuer ebensolchen Nachwuchs. Das interne Korrektiv fehlt daher. Gesunder Menschenverstand sowieso.

Die Kampagne der Springerpresse gegen Weidel, das hat Lengsfeld richtig erkannt, die kommt ihr wie Zersetzung vor. Wie eine lancierte Kampagne eines Geheimdienstes. Treffer, aber nicht versenkt, ein Anflug von Naivitaet geradezu?

Was hier betrieben wird, ist der Versuch einer gnadenlosen medialen Hinrichtung auf Grund von mehr als äußerst fragwürdigen Indizien. Das hat mit Journalismus nichts mehr zu tun.

Einer der Autoren ist ein exzellenter Kenner der Stasiakten. Wenigstens er hätte erkennen müssen, dass diese Art von Journalismus den Zersetzungsmaßnahmen der Staatssicherheit ähnelt.

Sie meint den Schuldkult-Einpruegler gegen die Deutschen, insbesondere auch den Einpeitscher gegen die nachfolgenden Generationen, den Springer-Historiker Sven Felix Kellerhoff. Ganz sicher. Zuerst war er der erstgenannte von  Autoren, mittlerweile gibt es einen Paywall-Artikel dazu.

Nichts ist ekliger als Kellerhoff, aber wie muss man sich das vorstellen, wie solch eine Kampagne koordiniert wird? Geht da ein Kanzleramtsmitarbeiter zum Kellerhoff, und dann koordiniert der einen ganzen Reigen an Zersetzungsartikeln gegen die AfD?

Natuerlich nicht. Die Meinungssteuerer des Tiefen Staates setzen viel hoeher an, beim Chefredakteur Poschardt, Herausgeber Aust, und wenn BILD mitziehen soll, beim Zionisten ganz oben: Doerpfner oder so…

Blogleser wissen mehr…

Update: 2 Stunden nach Schreiben dieses Blogbeitrages waren sämtliche 35 Kommentare verschwunden. Sämtliche!

Eine wahre Zensurorgie bei Aust, dem WELT-Herausgeber. Lügenpresse und Propaganda at it’s best.

Siehe:

Wir sind nicht Deniz, Döpfner, Du Zionistenarsch 🙂

Wie das mit der Journalistensteuerung bei der FAZ lief (sicher immer noch), das kann man bei Ulfkottes Buch nachlesen.

Udo Ulfkotte: Gekaufte Journalisten. Teil 1

Wie das mit der Journalistensteuerung bei der ZEIT (Joffe) ist, siehe DIE ANSTALT, ZDF, das ist lustig.

Der BND verfuegt ueber ganze Listen von gefaelligen Journalisten: Das stimmt immer noch:

Der BND steuert die Medien, die grosse Propaganda der „Veroeffentlichten Meinung“, Teil 1

Oder wie waere es hiermit? (sieht sehr sehr rechts aus)

Wenn es simuliert ist, dann wird es gesteuert. Von wem?

Offensichtlich seit BRD-Anbeginn von den USA.

Haben die USA das von der Stasi lernen muessen, oder haben die das nicht schon immer ebenso gekonnt wie Goebbels oder Mielke?

Frau Lengsfeld ist da vielleicht noch nicht so ganz sehfaehig… wie sehr die BRD-Meinungsmache von den US-Diensten beherrscht wird, und von deren Outlets.

Alice Weidel, Kampagne zur Zersetzung seitens der zionistischen Springerpresse, hmmm, wie waere es denn da mal mit nem juedisch klingenden Namen einer Politiker- Ehefrau, wie PI-News aktuell nahe legt, eventuell unbeabsichtigt?

Oha… Rosenfeld…

Die „Welt am Sonntag“ ist eine 100%ige Tochter der Axel-Springer SE. Chefredakteur ist Dr. Ulf Poschardt, stellvertretende Chefredakteurin ist „Dagmar Rosenfeld-Lindner“.

„Strich -Lindner?“

Frau Dagmar Rosenfeld-Lindner ist seit 2011 mit Herrn Christian Lindner, FDP, verheiratet.

Pi-NEWS bleibt dran an der Wahrheit.

Ich musste spontan lachen… Rosenfeld (reimt sich auf Kahane…), das kann ja nur die Stasi sein… finnische Gruesse von der Wallstreet-Stasi? Och nö, das erfuellt ja jedes Klischee… und Rosenfeld=juedisch wird bei PI erlaubt, als Idee, oder aber zensiert?

Klar ist ebenfalls: Hier geht es um Zersetzung vor der Wahl, dienstbare weisungsgebundene Staatsanwaelte:

Überrascht keinesfalls. Ergaenzt das Ganze prima. Offenbar sollen die AfD-Spitzenkandidaten eingeschuechtert werden. Agieren tut da der Apparat, das System, so ist zu vermuten, von geheimer Hand koordiniert… es sind nicht nur die Konzernmedien, die Lizenzpresse nannte man das frueher, es ist das System der Fremdherrschaft ueber die Deutschen, das sich als BRD wie ein bleierner Mehltau ueber das Land gelegt hat. Es geht darum, wie souveraen die BRD ist oder eben nicht ist.

Sehr gut:

afd-sympathisant 11. September 2017 at 00:12

Auch Naive sind nicht mehr so naiv. Wenn das Ding mal nicht nach hinten losgeht und der FDP auf die Füße fällt.
+++++++

Lindner greift doch ungeniert einige AfD Themen ab. Geht auf Stimmenfang.
Da ist ihm das Original im Weg.
Und Weidel, sprich die AfD, wird/werden immer populärer bzw. stärker. Zudem passt die Fr. Weidel nicht ins Naasi-Schlampen Bild und sie bekommt sehr viel Zuspruch. Zu dumm aber auch.
Ein Schelm, der böses dabei denkt.

Auch nett:

Die Kommentare im „Lokus“ sprechen Bände.

Das ist auch bei der Springerpresse so, schreibt Lengsfeld:

Wenn man sich die Kommentare unter dem Bericht über Weidel ansieht, kann man sehen, dass die Absicht und die handwerklichen Mängel der Journalisten von der Mehrheit der Leser durchschaut wurden. Gut möglich, dass dieser Angriff das Gegenteil dessen bewirkt, was beabsichtigt war.

Wuenchenswert waere es. Die Hoffnung ist aktuell begruendeter als all die Schafsjahre zuvor, so scheint mir.

PI-Kommentar auf derselben Wellenlaenge:

man kann auch behaupten:

stellvertretende Chefredakteurin der Welt Frau Dagmar Rosenfeld Lindner leistet ihrem Mann und der FDP
Wahlkampfhilfe,indem man über einen politischen Mitbewerber Fake-News verbreiten lässt!

Dies muss in den Köpfen der Menschen hinein!

Na dann warten wir mal auf die Troll-Armee von Reconquista Germanica!

Herrliches Ding, Schnappatmung beim Siffspiegel:

Da haben sich im Internet, unloeschbar fuer Facebook-Stasis aka Maas und Kahane, ein paarTausend Patrioten zusammengeschlossen, von moderat (also CDU vor Merkel) bis ziemlich hart Rechts, um gegen das linksversiffte Gesocks eine Art von patriotischer Contraoeffentlichkeit zu bilden.

Sehr noetige Aktion. Bei allen Risiken, als da waere die Honigtopfgefahr, die Verfassungsschutz-Unterwanderungsgefahr etc. dringend notwendig.

„Reconquista“ gegen „Spiegel-Online“

Aktivisten von „Reconquista Germanica“ haben Spiegel-Online den Krieg erklärt! Unter den Hastags #LügenSpiegel und #NichtMeinSpiegel haben sie eine Kampagne gegen das „Schmierblatt“ gestartet. Der Grund dafür ist ein Artikel von Spiegel-Online mit dem Titel „Aufmarsch der Trolle“.

In einem Artikel von Spiegel-Online wird den Aktivisten von „Reconquista Germanica“ unter anderem „Hass, Fake News und Kreml-Propaganda“ vorgeworfen. Tatsächlich produziert „der Spiegel“ selbst am laufenden Band „Hass, Fake News und Propaganda“. Doch das „Imperium“ schlägt zurück.

Eine neue Bewegung sorgt derzeit für großes Aufsehen. Tausende Aktivisten haben sich im Internet zusammen geschlossen, um sich politisch zu engagieren. Unter den Hastags #LügenSpiegel und#NichtMeinSpiegel wollen sie gegen Spiegel-Online vorgehen und ein Zeichen setzen.

Ah ja. Sieht dann so aus:

Scheint zu funktionieren:

Politwi:

Es macht Sinn, sich das Video anzuschauen:

Es wird der oben abgebildete Spiegel-Fake News-Schrott kommentiert:

Sehr schoene Aktion, und ein paar Spinner und Provokateure dort wird man sicherlich noch aussortieren. Und die Antifa-abgesandten hoffentlich auch. Nicht vergessen die dem System nuetzenden Verweigerer von der Waehlen ist sinnlos-Fraktion.

Wer steuert die oeffentliche Meinung, Frau Lengsfeld? Wer steuert die Politik(er)? Sind das dieselben Kreise, die auch die USA steuern? Die Schattenregierung aus Hochfinanz, Oelmultis, Ruestungsfirmen? Eisenhowers Farewell-Speech nochmal anhoeren, die ist von 1960! Sein Nachfolger JFK wollte alles zerschagen, die CIA, die FED…

Wem dient Aust, wem dient Kellerhoff? Wer dirigiert das System? Wer weist bei den Geheimdiensten die Zersetzung von Oppositionellen an, die dann mittels gelenkter Journalisten exekutiert wird?  Von ueberfuehrten Luegnern wie dem hier…

Abschaum, aber stets dienstbar, und so leicht lenkbar?

Weit haben wir es gebracht…

Updates zu Linksterror, zum Nicht-Rechtsterror und zur Systempresse

Mecklenburger Rechtsterror war keiner, alles Show, und eine Todesliste gab’s auch nicht

update zu:

Rechtsterrorzelle mit Todesliste, SEK-Action aber null Verhaftungen? Schon wieder Wahlkampf-Show?

War alles Franco Albrecht-Quatsch aus dem nichtexistenten Umfeld der Franco-Allemagne Einheit?

Sieht so aus:

Insgesamt wohl eine feine Inszenierung, vielleicht auch ein paar MAD-Irre involviert, wer weiss das schon? Flintenuschi ist und bleibt eine Schande, Roeschen Albrecht kann es eben nicht… Schmidt-Bilder abhaengen lassen, zu mehr reicht es offenbar nicht… und zu Schwangerschaftsuniformen. MERDE!

Das BKA und die Vertuschwerbehoerde GBA sehen auch bei diesem Bundeswehr-Oberleutnant-Terror ziemlich alt aus:

Das sieht wie eine Geheimdienstoperation aus, die schief ging, aber irgendwie gegen die AfD gerichtet war…

Abhaken. Der falsche Syrer ist vielleicht wirklich eine Fata Morgana…

.

Naechstes Update: EEG, Klimabloedsinn, AfD will Trump nacheifern:

Na endlich: AfD will Klimagedoens-Ausstieg, EEG-Wahnsinn beenden und den Suizid an der Autoindustrie stoppen

Man erkennt seine Schweine am Gang, und daher endete der Beitrag im Blog wie folgt:

Gauland und die AfD sind sehr zu loben! Hoffentlich wird diese sensationelle Meldung von den ach so neutralen MSM der BRD auch angemessen stark verbreitet…

Haben sie natuerlich fast komplett vertuscht, die Luegenpressler:

Viel wichtiger als der Eklat, als Weidel bei den GEZ-Propagandamedien aus der Sendung rannte…

Eike hat es:

Nach langer, intensiver Vorbereitung traten die Spitzenkandidaten der AfD Frau Dr. Alice Weidel und Herr Dr. Alexander Gauland am 4.9.17 im Haus der Bundespressekonferenz zu den Themen Energie und Klima vor die Presse. Unterstützt wurden sie von Herrn Burkard Reimer Dipl. Ing. und Dipl. Chemiker und mir, ebenfalls Dipl. Ing.


Video der AfD Pressekonferenz zu Klima & Energiethemen am 4.9.17 in Berlin

Der Saal war brechend voll- Viele Kamerateams sind da, dazu ein Dutzend Fotografen und mehrere Dutzend Presseleute.“, berichtet Frau Verena Kern, freie Journalistin bei Klimaretter.info, wie es scheint ein wenig neidisch . Da sie nach eigener Auskunft Philosophie und Kommunikationswissenschaften studiert hat und sogar Fachbücher lektoriert, ist auf ihr Urteil sicher Verlass. Und zumindest das stimmt auch. Der Saal war sehr voll.

Zunächst trug Frau Weidel klar und pointiert den Standpunkt der AfD zu den Themen Auto & Diesel vor. Umfassend begründet forderte sie dann:

  • Die Festlegung vernünftiger Grenzwerte für Stickoxide und Feinstaub,
  • Bis dahin ein mindestens 10 jähriges Moratorium – also Aussetzung der überzogenen EU- Grenzwerte – durch den Gesetzgeber.
  • Eine Bestandsgarantie bis mindestens 2050 für alle Verbrennungsmotoren
  • Elektromobilität darf sich nur auf marktwirtschaftlicher Basis und unter Beachtung der Umweltfolgen entwickeln
  • Damit unsere bitter benötigte stabile Stromversorgung auch in Zukunft gewährleistet bleibt, muss die Laufzeit unserer als sicherste der Welt geltenden Kernkraftwerke allein nach deren technischer Nutzungsdauer richten.

Anschließend trug Herr Gauland sein Statement vor. Auch in diesem begründete er umfassend und klar die daraus abgeleiteten Forderungen der AfD (14:08). Sie lauten:

  • Schluss mit der Energiewende, und allen ihren Ausformungen, Abschaffung des EEG, der EnEV und der dazu gehörenden Gesetze und Verordnungen
  • Die staatliche Planwirtschaft ist zu beenden. Alle Formen der Energieerzeugung sind in die Marktwirtschaft zu entlassen und sollen sich im fairen Wettbewerb stellen.
  • Die AfD wird wissenschaftliche Gutachten, die dem EEG Verfassungswidrigkeit und ein Verstoß gegen europäische Rechtsnormen bescheinigen ggf. vom Bundesverfassungsgericht prüfen lassen (zwar nicht von Gauland gesagt, aber im Handout geschrieben)

Nach diesen, das Weidel Statement ergänzenden Feststellungen und Forderungen, trug Gauland die Haltung der AfD zum Klimawandel vor. Wieder umfassend begründet, schloss er auch hier mit den daraus abgeleiteten Forderungen:

  • Zurück zur wissenschaftlich begründeten Vernunft in der deutschen und internationalen Klimapolitik
  • Austritt aus dem Pariser Klimaabkommen, Schluss mit dem Klimaschutzplan 2050 und der Dekarbonisierung
  • Schluss mit dem sog. Klimaschutz

Dazu gehört:

  • Ausstieg aus allen diesbezüglichen internationalen wie nationalen Verträgen, Kommissionen und Verpflichtungen.
  • Einstellung aller „Klimaschutzmaßnahmen“ in der öffentlichen Verwaltung samt aller Budgets und Posten
  • Die Mittel die derzeit zum Klimaschutz aufgewendet werden müssen umgeschichtet werden, zur Finanzierung von Maßnahmen zur Anpassung an zukünftige Umweltschäden durch Wetterextreme
    • Dagegen Konzentration von Wissenschaft und Administration auf Verbesserung der Infrastruktur – auch um bspw. Starkniederschläge zu bewältigen, oder die Folgen anderer Wetterextreme zu beherrschen. Denn nicht die Wetterextreme haben zugenommen, wohl aber der lokale Wohlstand und entsprechend die Besiedlungsdichte in diesem Land. (zwar nicht von Gauland gesagt, aber im Handout geschrieben)

Mein Fazit:

Entweder waren die anwesenden Journalisten in der Mehrzahl dermaßen überrascht, dass sie weitgehend sprachlos blieben oder sie waren vom Mittagessen, es war schließlich schon fast 14:00 Uhr, noch so sediert, dass sie eigentlich nur einen Platz zum Ausruhen gesucht und gefunden haben.

Denn die Zahl der Fragesteller blieb gering, etwa die Hälfte der wenigen Fragen bezogen sich auf Klatsch & Tratsch, bzw. Sachverhalte, die mit den Themen nichts zu tun hatten. Die Fragen zu den eigentlichen Themen blieben spärlich.

Gering blieb auch die mediale Resonanz. Weltredakteur Mathias Kamman, sonst nie um ein tägliches AfD Bashing verlegen, wunderte sich zwar, dass seine Zeitung nach seinem Verständnis des Handouts, dass jeder Teilnehmer bekommen hatte, nicht mehr zu den Leitmedien gehören sollten und ließ sich auch von meinen Erläuterungen nur wenig trösten, denn einen Artikel über diese Pressekonferenz verkniff er sich.

Lediglich im Berliner Tagesspiegel und in der FAZ Online Version wurde berichtet.

Und, ach ja, der lokale ARD Sender rbb berichtete kurz in seinen Rundfunk-Nachrichtensendungen, genauer im Inforadio, über diese Pressekonferenz.

Einlullen, verschweigen, ausgrenzen durch Nichtbeachtung wurde auch hier wieder als Verteidigungsstrategie angewandt. Ob sie etwas nützt wird der 24.9.17 ab 18:00 Uhr zeigen.

Ich war jedenfalls mit dem nun auch öffentlichen Ansatz der AfD sehr zufrieden! Sitzt sie erstmal mit genügend großer Zahl von Abgeordneten im Deutschen Bundestag, wird sie – wie bisher auch, aber auf größerer Bühne- die anderen Parteien vor sich hertreiben, wenn die nicht gleich die Forderungen der AfD übernehmen. Aus reiner Selbsterhaltung. Wie jetzt auch schon!

Vielen Dank! Sehr gutes Update, was sehr schoen aufzeigt, dass die Leute durch die Journaille dumm gehalten werden sollen, mittels Klatsch und Tratsch, Brot und Spiele. Dumme linksversiffte Journaille desinformiert ein hirngewaschenes Volk, auch durch Nicht-Berichten, sehr gut erkannt, sehr klar benannt.

Weiter so!

.

Die Misere kaempft gegen Linksextreme, einsam und mit laecherlichen Mitteln.

Update zu:

Linksunten… nur Wahlkampf-Aktionismus der CDU, oder VS-eigenes Portal?

Es wird nicht etwa die Foerderung der Linksterroristen durch den Staat eingestellt, es werden auch keinesfalls deren Hauptquartiere geraeumt, ach iwo, man braucht die linken Schlaeger noch gegen die AfD, also macht Polizeiminister Misere ein wenig Malen und Labern:

Was geht da in den Politilkerkoepfen vor? Sehen die das Gedoens als wichtig an, wollen die ein Zeichen setzen? Wie waere es mit Schliessung und Raeumung der Roten Flora, der Rigaer Strasse, den Linksterror-Quartieren in Leipzig-Connewitz?

Der Sherrif de Maiziere macht lieber Gedoens:

Och nöö…

Am Ende stand die Erkenntnis: Es gibt nichts schön- oder kleinzureden, da darf nichts verharmlost werden. Auch mit linken Extremisten haben wir ein Problem in Deutschland. „Mein Besuch heute hier in Hohenschönhausen diente dazu die präventive Arbeit gegen Linksextremismus in den Mittelpunkt zu stellen“, sagte der Bundesinnenminister nach dem Gespräch mit den Schülern gegenüber der Presse.

Der Herr ueber GSG9, Bundespolizei und BKA macht einen auf Paedagogen… boah wie laecherlich.

Was will man da noch zu schreiben? Austrocknen finanziell und zerschlagen, den linksextremen Mob, das waer sein Job.

Es war doch die Misere, die mit der Antifa-Ministerin Schwesig das Bekenntnis zur Demokratie abschaffte, und so die Finanzierung des linken Mobs erst ermoeglichte.

Und jetzt malt er gegen Links? Wie peinlich, wie laecherlich.

Man vergleiche mal das Gekuschel mit den Linksterroristen mit dem SEK-Einsatz gegen unbescholtene Anwaelte und Polizisten in Meckpomm… dann erkennt man erst, wie linksversifft die CDU geworden ist.

Updates Ende.

Linksunten… nur Wahlkampf-Aktionismus der CDU, oder VS-eigenes Portal?

Wie kann man einen nicht existenten Verein mittels Vereinsverbot beikommen?

Gar nicht. Es sei denn, man ist CDU-Innenminister.

Wie kann man eine solche Dreistigkeit an den Tag legen? Eine Chuzpe ohnegleichen:

Gar nicht, es sei denn man ist beliebteste Partei eines verbloedeten Volkes, das einem den Verrat verzeiht, weil es ihn gar nicht bemerkt oder so…

Merkel als Hautschuldige am Asyldesaster, Kanzlerin seit 2005, sowas zu plakatieren, das muss faule Eier hageln bei jeder CDU-Wahlkampfkundgebung. Pfiffe und Ausbuhen sowieso…

Die Bundesregierung und ihr Sicherheitsapparat haben jahrelang zugeschaut, wie der Linksextremismus immer weiter anschwoll, und sie haben ihn auch noch mit Millionen an Euros bezahlt.

Angeblich sei man machtlos gewesen, siehe Januar 2017:

Ein Verbot mit Ansage, mehr als 8 Monate Vorwarnzeit?

Sogar Angriffe auf den Staat direkt, und man will da keine nachrichtendienstlichen Mittel gehabt haben?

Am 23. September 2016 brüstete sich ein Anonymus auf der Linksunten-Seite, er habe einen der „ranghöchsten Bullen Hamburgs“ privat aufgesucht und zwei Autos der Familie angezündet. Der Brandstifter konnte laut FOCUS bis heute nicht ermittelt werden.

V-Leute gibt es immer, Gefaehrder-Ansprachen mit Anwerbung durch Kronzeugenregelung/Straffreiheits-Zusagen, so war das angeblich bislang immer, ob bei Thiazi, bei altermedia, … aber bei Linksunten angeblich nicht?

Obwohl man wusste, wer das Portal administrierte?

Kaum zu glauben…

Der alte Focus-Artikel hat viele interessante Kommentare, die neuesten 2:

Aber auch die aelteren Kommentare sind vielsagend:

Starker Tobak, oder realistische Einschaetzung der Rechtsbeuger-Clique in Regierung und Apparat?

Richtig, der Regierung des Bundeslandes Berlin ist die Strafvereitelung ebenso zuzutrauen wie der von Hamburg, und erst recht der Bundesregierung.

Man sollte sehr misstrauisch sein, warum jetzt im Wahlkampf gehandelt wurde, wenn man das denn handeln nennen mag…

Korrekt!

Wann wird endlich die staatliche Finanzierung linksextremer Strukturen beendet?

Der Staat finanziert leider genau die Leute, die ihn nicht reformieren, sondern abschaffen und zerschlagen wollen und dabei nicht gerade zimperlich oder „differenziert“ vorgehen. Solche Vorwürfe durften nicht hängen bleiben an unserer Politik, nicht so kurz vor der Bundestagswahl! Also schlug man in einer Weise zu, die erst mal für Ruhe im Block sorgen soll und Handlungsfähigkeit zeigt, nachdem man jahrelang in Handlungsunwilligkeit verharrte. Man legte einen Deckel auf den Topf, damit kein Dampf mehr zu sehen ist, hält aber das Herdfeuer weiter am Brennen. Die Finanzierungen gehen nämlich munter weiter.

Sehr richtig erkannt! Das sieht nach Show aus, und zwar nach einer miesen. Verarsche lauert, und das nicht zu knapp.

Eine Razzia hier, ein gezogener Stecker dort – auf diese Weise lassen sich all die kleinen Störsender ausknipsen, die der staatlich verordneten Harmonie ein Dorn im Auge sind. Gründe lassen sich finden oder konstruieren.

Top!

Ich hege keinerlei Sympathie für die Ideologie, die auf indymedia verbreitet wurde. Aber es ist ein eklatanter Bruch der Meinungsfreiheit, wenn man sie einfach abschaltet, anstatt rechtzeitig und ernsthaft die Straftaten zu verfolgen, die dort vorbereitet wurden. Dazu hätte gehört, endlich sämtliche Finanzierungen der Szene zu stoppen.

Das will man doch aber gar nicht, immerhin ist die linksextreme Antifa die Schlaegertruppe gegen Andersdenkende,insbesondere die AfD.

Über den Angriff auf Gauland berichtet der SPIEGEL, die WELT, die FAZ, der FOCUS, der STERN … NIEMAND!

So ist sie halt, die linksversiffte MSM, in gelenkten Demokratien wie der BRD…

… aber der war taktisch unklug, Herr Gauland, so er denn stimmt, allerdings habe ich Traenen gelacht. Herrlich! Ein Fettnapf der Boateng-Klasse, endlich mal wieder… Gauland sagt, was andere nur denken… Anatolien, oh wie geil 🙂

Fake News des Jahres bei der Springerpresse: 96% der Moslems seien Deutschland verbunden

Dass die sich das immer noch trauen, solche kackdreisten Lügen zu titeln…

96% ? Wem verbunden? Dem deutschen Sozialstaat, der sie alimentiert?

Bertelsmann-Dreck, wie ueblich. Liz Mohn, Merkels Busenfreundin…

Genau richtig, Mr. Dax!

Dirk Müller, 24.8.2017: Bundestagswahl & Bertelsmann-Stiftung – Gehirnwäsche und Propagandaschlacht

Wer glaubt diesen Quatsch?

1025 Kommentare, und da wurde schon fleissig zensiert, wie auch bei der Zeit…

Ha ha ha, alles gelogen:

Dreist:

Die Studienautoren „verstehen darunter nicht die Assimilation an eine wie auch immer geartete Leitkultur“. Integration in einem pluralistischen Einwanderungsland messe sich vielmehr daran, inwieweit Teilhabechancen verwirklicht würden.

Kackdreist. Dritte Tuerkengeneration, kein Schulabschluss, agressiv, aber zu 96% Hartz 4 verbunden, oder was?

Wieso verbreitet DIE WELT diese Propaganda-Scheisse?

N-TV noch linksversiffter als die taz? Der Siffspiegel bei den Rechten? Warum fehlt DIE WELT, keine Selbsteinschaetzung vorhanden?

Luegenpresse vom Feinsten, die Leute merken es.

So ist es. Unglaublich dreist.

Ob sich die Propagandisten des Gesinnungsstaates BRD da wirklich einen Gefallen tun, indem sie mit Beschiss-Studien und ihrer Luegenpresse immer mehr Biodeutsche aufwecken?

Schuld sind -wie immer- die boesen boesen Deutschen:

Die Alpen-Prawda luegt noch dreister als Springer:

Glaubt niemand. Wirklich nicht.

Absolut lachhaft, erreicht genau das Gegenteil dessen, was die linke MSM-Propaganda erreichen will.

Das ist dann wiederum sehr erfreulich: Die Auflagen sinken. Sehr schoen. Und absolut selbstverschuldet.

Voll auf die 12. Sehr gut. Er war mal BILD-Vizechef… er weiss wie es ist bei der Hirnwaesche…

Noch mehrPositives gefaellig?

Na hier ist es:

Super Idee 🙂

Vergesst bloss die Kathimaus in Jena nicht, LOL.