Archiv der Kategorie: USA

Lafontaine hat’s kapiert: Bündnis D-RUS muss von den USA verhindert werden

Seinen Brzezinsky hat er gelesen und verstanden:

Oskar Lafontaine äußert sich zu den Zielen der Bewegung „Aufstehen“. Dabei fordert er eine Verbesserung der Beziehungen zu Russland. Dies liege im deutschen Interesse. Die USA seien daran interessiert, eine friedliche Zusammenarbeit mit Russland zu verhindern.

Lafontaine zitierte den US-amerikanischen Experten George Friedman mit der Aussage, dass die USA seit hundert Jahren bestrebt seien, „ein Zusammengehen der deutschen Wirtschaft mit russischen Rohstoffen“ zu verhindern. Alle russischen Präsidenten hätten eine internationale Friedensordnung unter Einschluss Russlands angestrebt. Eine solche Ordnung sei aber durch die USA und die EU vereitelt worden.

Sehr richtig erkannt! Es sind die USA, das Imperium, und es ist die EU, ein Werkzeug des Imperiums zur Kontrolle Europas, sozusagen der Wirtschaftsteil der NATO, deren Ziel etwa wie folgt lautet:

Keep the USA in charge, keep the Russians out, and keep the Germans down.

Darum geht es. Seit 1945. Es sage also niemand, Politiker denken nur bis zu ihrer nächsten Wiederwahl. Im Bereich der Geopolitik gilt das nicht. Da wird langfristig geplant…

DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 1

DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 2

Die BRD als eigenständiger „Player“ in der Geopolitik?

Ist das bei einer US-amerikanischen Kanzlerin überhaupt vorstellbar, und mit Zehntausenden US-Kampftruppen im Land?

Welche Handlungsspielräume hat Deutschland, und wäre es bereit diese zu nutzen, egal wie klein sie auch seien?

Breaking the Link. DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 4

Es ist nichts daran geheim, Bücher zu lesen reicht aus: Wenn Deutschland seine geopolitische Rolle wieder eigenmächtig definiert, dann ist das für die USA eine ernsthafte Gefahr, die ein militärisches Eingreifen gegen Deutschland rechtfertigt.

Wozu haben wir denn die UN-Feindstaatenklauseln in der Charta, gelle?

Lafo hat es jedenfalls kapiert: Nur ein souveränes Deutschland kann die Vasallenschaft gegenüber den USA abschütteln und gemeinsam mit Russland agieren. Gedankliche Souveränität ist hier gemeint, nicht formale. Also den Alptraum der Seemächte seit 1871 wahr werden lassen und das Herzland beherrschen.

Sicherlich ist diese Herzland-Weltbeherrschungstheorie (stammt von 1904 oder so…) nicht mehr so ganz up to date, aber die Verhinderung eines Bündnisses D-RUS ist nach wie vor oberstes geopolitisches Ziel des Imperiums USA/GB in Europa. Deshalb haben sie schon damals den russophilen Schröder abgesägt, und die transatlantische nichtjüdische Zionistin „IM Erika“ installiert.

Deshalb bekämpfen sie North Stream, die Gaspipeline RUS-D, weil die das Erpressungspotential der US-Vasaellen (Polen, Ukrainer etc.) auf NULL verringert.

Die gesamte Medienlandschaft in D ist der NATO bzw. den transatlantischen Beziehungen verpflichtet, und somit gegen Russland stets zu Diensten. US-Schweinereien und Staatsterror sind immer kleinzureden oder abzustreiten, das zieht sich bis in die Edit-Wars innerhalb der Wikipedia hinein.

siehe: Fiedler und Pohlmann https://youtu.be/-dpTmlGZf5s

Auch wenn da viel Mimimimi dabei ist, weil Fiedler nicht geopolitisch denkt, und Pohlmann aber sowas von links ist… Autsch.

Leute, es ist doch ganz einfach zu verstehen, warum die Wikipedia so einseitig prozionistisch ist… verdummt doch die Leute nicht… WER bitte beherrscht massgeblich die USA?

Also stellt euch bitte nicht so blöd an.

staatsräson israel. so what?
;)

Deutschland mit Russland statt mit den USA, oder Deutschland strikt neutral, mit Russland UND mit dem Westen/USA, das ist die deutsche Frage. Die auch die Frage Europas ist, geopolitisch gesehen:

Was will Deutschland? Frieden mit Russland, gutnachbarliche Beziehungen, keinen Krieg, sondern wirtschaftliche Zusammenarbeit. Und genau das soll Deutschland als US-Vasall NICHT wollen.

Andererseits     ist es denn nicht angenehm, unter der Fuchtel von „USrael“ zu leben? War doch alles prima, oder nicht? Ist es immer noch, solange man nicht in den bereicherten Ghettos wohnen muss, die „der Westen“  und seine Vasallenmuddis uns eingebrockt haben, oder etwa nicht? Und der Schuldkult ist doch toll, möge er ewig leben, oder etwa nicht? Deutsche zahlen doch gerne für Millionen Kulturfeinde, für Dahergelaufene, Sozialamt Europas und der halben Welt zu sein ist doch auch irgendwie eine Form des eingehämmerten Schuldstolzes…

Okay okay, ich hör‘ ja schon auf 😉

Israel, nicht Russland beeinflusst die US-Wahlen, meint Noam Chomsky

Es gäbe da eine ziemlich schwachsinnige Diskussion in den (gesteuerten) US-Medien (und auch hierzulande), meint Chomsky, ein linker jüdischer Intellektueller:

Man ist sehr geneigt, ihm zuzustimmen. Der Popanz um die russische, ja von Putin persönlich angeordnete Unterwanderung der US-Wahlen nervt.

Ein Reblog vom Heerlager der Heiligen dazu, August 2018:

Der britische „Telegraph“ läßt den Altintellektuellen Noam Chomsky zu diesem Thema zu Wort kommen.

Leider spricht Chomsky nicht über den Einfluß von Saudi-Arabien. Wenn die Saudis, wie viele ja glauben, Hauptdrahtzieher der Anschläge vom 11. September 2001 waren, wäre die Reaktion der USA darauf erschreckend und man müßte sich fragen, wie stark dieses Land die USA schon im Griff hat.

20180803 chomsky.PNG

Ausschnitte dem „Telegraph“:

Der erfahrene Aktivist Noam Chomsky hat Israel beschuldigt, sich „unverschämt“ in die US-Wahlpolitik einzumischen, und zwar in einer Weise, die alle Anstrengungen, die von Russland unternommen wurden, bei weitem übertrifft.

Im Gespräch mit „Democracy Now“ fügte Chomsky hinzu: „Die israelische Intervention bei den US-Wahlen überwältigt alles, was die Russen getan haben mögen, ich meine, sogar bis zu dem Punkt, wo der israelische Premierminister Netanyahu direkt zum Kongress geht, ohne den Präsidenten zu informieren, und spricht mit überwältigendem Beifall mit dem Kongress, um zu versuchen, die Politik des Präsidenten zu untergraben – was mit Obama und Netanyahu im Jahr 2015 geschehen ist“.

Im März 2015 sprach der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu auf Einladung des damaligen republikanischen Haussprechers John Boehner und mit Unterstützung des israelischen Botschafters in den USA, Ron Dermer, vor den gemeinsamen Häusern des Kongresses über das noch zu unterzeichnende Atomabkommen mit dem Iran. Er tat es, ohne das Weiße Haus formal zu informieren.

In einer Rede vor dem Kongress, die von mehr als 50 Demokraten boykottiert wurde, machte Herr Netanyahu deutlich, dass er gegen den Deal ist.

Herr Chomsky sagte, dass Herr Putin nie eine solche Rede vor dem Kongress gehalten habe, was politische Beobachter als einzigartig in der Art und Weise bezeichneten, wie ein ausländischer Führer die Politik der US-Regierung so sauer attackierte.

„Ist Putin gekommen, um den gemeinsamen Sitzungen des Kongresses eine Rede zu halten, in der er sie auffordert, die US-Politik umzukehren, ohne den Präsidenten zu informieren“, sagte er.

„Und das ist nur ein kleines bisschen von diesem überwältigenden Einfluss. Wenn Sie sich also für den Einfluss ausländischer Einflüsse auf Wahlen interessieren, gibt es Orte, an denen Sie sich umsehen können. Aber selbst das ist ein Witz.“

Die Stärke der Pro-Israel Lobby ist lang eine der am umstrittensten und diskutierten, Angelegenheiten in Washington gewesen. Im Jahr 2007 veröffentlichten John Mearsheimer und Stephen Walt das Buch „The Israel Lobby and US Foreign Policy“, die die Lobby als „lose Koalition von Einzelpersonen und Organisationen, die aktiv daran arbeiten, die US-Außenpolitik in eine pro-israelische Richtung zu lenken“ beschrieb.

Trump scheint sehr zionistisch angehaucht -oder gar gesteuert, weil finanziert?- zu sein, der gekündigte Iran-Deal, die Botschaftsverlegung nach Jerusalem usw. sprechen für diesen Verdacht.

Beeinflussung ist doch der Normalfall, insbesondere durch die USA, meint dieser Kommentator:

„Wer beeinflußt die US-Politik aus dem Ausland?“

Die USA dürfen in anderen Ländern miliärisch intervenieren um Regimechance zu erzwingen, oder deren NGO ’s finanzieren und hetzen Minderheiten und Kriminelle gegen die Regierung auf, samt halbziviler Unterstützung der USA. Dann ist das für Demokratie und Menschenrechte, gleichgültig, ob von den „Hilfsbedürftigen“ noch welche am Leben sind.
Beruhigend für die vielen toten, daß sie wenigstens für eine gute Sache gestorben sind …

Jeder beeinflußt doch jeden. Irgendwie.  …

Und natürlich hat Rußland ein Interesse daran, wer der nächste Präsident in USA wird, oder glaubt irgend jemand ernsthaft, die USA würden sich bei Rußlandwahlen neutral verhalten?

Wie stark und vor allem wie demonstrativ dabei vorgegangen wird, entscheiden einzig nur die realen Machtverhältnisse.

Interessant würde es werden, wenn die AfD genügend Stimmen zur Regierungsbildung bekommen würde. Welchen Einfluß würde es wohl dann aus dem Ausland geben?
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt ….

Sehr richtig!

Der Demokratie schaden tun zur Zeit die Sozialen Netzwerke mit ihrer massiven Zensur im Auftrag der Regierungen. Beeinflussung im grossen Stil, viel viel schlimmer als AIPAC, die Zionisten, Israel oder Russland das jemals vermochten.

Das Wesentliche erkennen: Der Feind sitzt Innen, nicht aussen, und Hermann Scheer hatte eben doch recht. RIP

Das sind die Feinde:

Ströbele hatte doch recht? Die CIA bat um Schonung Anis Amris?

Es gibt wieder mal ein Enthüllungsbuch im Kopp-Verlag, welches von den angeschlossenen Werbepartnern fleissig gepuscht wird, und mit einer „Sensation“ aufmacht:

Die Bundesregierung verhinderte im Interesse der CIA aktiv die Festnahme des IS-Terroristen Anis Amri

Die Spuren Amris führen direkt ins Kanzleramt von Angela Merkel. Terrorermittler aus Nordrhein-Westfalen beantragten bereits im Juni 2016, ein halbes Jahr vor dem Attentat auf den Weihnachtsmarkt, beim Generalbundesanwalt einen umfangreich begründeten Haftbefehl gegen Amri. Auf Druck der CIA, die europaweit eine Geheimdienstoperation durchführte, verhinderte die Bundesregierung die Vollstreckung des Haftbefehls. Der folgenschwerste islamistische Terroranschlag auf deutschem Boden kostete zwölf Menschen das Leben, siebzig wurden zum Teil schwer verletzt.

Bei seinen umfangreichen Recherchen nutzte der ehemalige Polizist Stefan Schubert seine Kontakte zu Sicherheitsorganen und sah Polizei- und Geheimdienstakten ein.

Es gibt dazu auch ein Video:

Da fehlt eine wichtige Information, die dem Grünen und Mitglied des Geheimdienste-Kontrollgremiums des Bundestages Hans-Christian Ströbele wohl schon länger vorlag, und der sie das auch schon vor langer Zeit öffentlich mitteilte: Geblogt am 27. Mai 2017

STRÖBELE VERMUTET US-GEHEIMDIENSTE HINTER DEN ANIS-AMRI-AKTENFÄLSCHUNGEN DES LKA BERLIN

Ströbele ist das dienstaelteste Mitglied im Geheimdienste-Kontrollgremium des Bundestages, ein RAF-Insider, er kennt den NSU, er kennt die Oktoberfestbombe, er ist gewissermassen ein Terrorismusexperte unter den unwissenden Abgeordneten im Reichstag. Und bald Pensionaer.

Vorher sorgt Ströbele aber noch einmal fuer Aufregung, siehe den Blogtitel.

Worum geht es? Um das Nichtverhaften und das Nichtabschieben des mutmasslichen Berliner LKW-Terroristen Amri:

Weder NRW noch Bund wollen LKW-Terrormoslem angeworben haben

Mit gut dreiwoechiger Verzoegerung geht die Berliner Terror-Groteske weiter. Bereits am 23.12.2016 waren die V-Leute in der ARD das Thema gewesen:

Terrorist Amri mit V-Mann-Begleitdienst, oder selber V-Mann?

Rücktritte gab es keine, aber am 14.01.2017  ein Dementi des BMI: Der Terrorist sei kein Informant oder V-Mann von Bundesbehoerden gewesen.

Man stellte dann recht schnell fest, dass die Akte Amri im LKA Berlin nachtraeglich geaendert worden war, rueckdatierte Korrekturen gefunden wurden, man muss sich das wohl aehnlich vorstellen wie bei den Beamten vom BLKA in Muenchen, wo das Aktenfaelschen zu 6 Anklagen  gefuehrt hat.

(ging ja gerade sehr glimpflich ab für die 6 Super-Marios & Co KGs…)

Das hätte eigentlich in den „News-Artikel“ hineingehört: Ströbele hatte das schon vor über einem Jahr gesagt.

Schärfere Polizeigesetze nützen nichts, wenn Gefährder wie Amri nicht eingesperrt noch abgeschoben werden, weil „das Staatswohl“ (wessen??) Todesopfer und Terroranschläge fordert?

Noch ein Zitat aus dem Mai 2017:

Eines ist jedoch klar: Das Zusatzabkommen zum Truppenstationierungsvertrag erlaubt nicht nur die Spionage in der BRD, sondern verbietet der BRD und ihren Institutionen das Aufdecken von Geheimdienstwissen der Alliierten, so diese der Aufdeckung nicht zugestimmt haben.

Das gilt immer noch, weil es Kohl/Genscher 1990 verlaengert haben (Video).

Wehe wenn Ströbele und der Kopp-Autor richtig liegen… entscheiden wirklich die USA, ob es in Deutschland islamischen Terror gibt oder nicht?

siehe auch: Kein Thema für den Parlamentarischen Untersuchungsausschuss des Bundestages?

Putin warnt vor dem Deep State in den USA: „Diese Leute sind mächtig und stark“

Er wandelt quasi auf den Spuren von US-Präsident Eisenhower bei dessen Farewell-Rede 1960, bevor er das Zepter an JFK übergab.

Ein paar persöhnliche Anmerkungen wolle er machen, abweichend vom Protokoll, sagte Putin nach dem Helsinki-Treffen zurück in Moskau, und 2 Nächte drüber geschlafen hatte er wohl ebenfalls schon. Und mitbekommen, wie stark der Druck auf Trump nach dessen Rückkehr war, von Medien, Demokraten, und Republikaner, weil Trump den Tiefen Staat attackiert hatte:

…Trump selbst ließ einen typischen Tweet hinaus: „Unsere Beziehung zu Russland war NIEMALS schlimmer, dank der jahrelangen Tölpelhaftigkeit und Dummheit der USA und jetzt, der gefälschten Hexenjagd!“ Mit seiner patentierten Eloquenz brachte Trump auf den Punkt, auf den ich es zu bringen versucht habe: Dies war eine Hexenjagd, und sie wurde manipuliert.

und:

„Ich würde lieber ein politisches Risiko eingehen, wenn es um den Frieden geht, als den Frieden durch stures Verfolgen einer Politik zu riskieren“

Trump musste sich sogar dahingehend korrigieren, er habe doch gemeint, Russland HABE SICH EINGEMISCHT in die US-Wahlen, obwohl er offensichtlich das Ganze für eine US-interne Inszenierung des Tiefen Staates hält. so gross ist der Druck auf ihn, selbst Fox News watschte ihn ab…
.
Dass Trump aber irgendwie schon eine coole Sau ist, das musste selbst der linke Guardian ihm zugestehen:

Donald Trump began the week facing accusations of treason over his embrace of Vladimir Putin. He ended it with a middle finger to his many critics by inviting the Russian autocrat to the White House.

Man wirft Trump Verrat vor, aber er lädt Putin ins Weisse Haus ein.

The defiant gesture illustrated Trump’s confidence that he had weathered yet another political storm. While opponents had briefly hoped that what they saw as his disastrous showing alongside Putin in Helsinki would be the breaking point for his presidency, for American conservatives it appears to be business as usual.

Some 79% of Republicans approved of his handling of the Russian president at the post-summit press conference, according to an Axios/ SurveyMonkey poll of 2,100 people. An even higher share, 85%, think the justice department investigation into Russia’s meddling in US elections is a distraction.

Die Leute glauben, die Russland Hetze des Justizministeriums sei bloss ein Ablenkungsmanöver.
.
Trump also in stürmischer See siegessicher unterwegs, und Wladimir Wladimierowitsch Putin machte sich so seine privaten Gedanken, welche er der Welt dann mitteilte.
.
4 Minuten Video:
.

Am 20.07.2018 veröffentlicht
Russlands Präsident Wladimir Putin hat gestern das Protokoll verlassen und deutliche Worte für tiefe Strukturen im Staatsapparat der USA gefunden, die gegen die Interessen des Volkes und der Regierung handelten, den sogenannten Deep State. Seine Äußerungen tätigte Putin bei einem Treffen von Botschaftern und ständigen Vertretern der Russischen Föderation im Außenministerium in Moskau. Er sprach über „Kräfte“ in den Vereinigten Staaten, die versuchten, die russisch-amerikanischen Beziehungen eigenmächtig zu untergraben und kritisierte diese scharf. Der russische Präsident sagte: „Ich verlasse nun das Protokoll und möchte ein paar persönliche Worte sagen. […] Wir sehen, dass es in den USA Kräfte gibt, die auf Knopfdruck bereit sind, die russisch-amerikanischen Beziehungen für ihre innenpolitischen Ambitionen in Amerika zu opfern“, sagte er. „In den USA sehen wir, dass es Kräfte gibt, die ihre Gruppen- und Parteiinteressen über die nationalen Interessen insgesamt stellen. Unsere berühmten satirischen Schriftsteller haben schon über solche verabscheuungswürdigen, erbärmlichen Menschen geschrieben. Aber ganz so ist es in diesem Fall nicht, diese Menschen sind weder verachtenswert noch erbärmlich, im Gegenteil, sie sind ziemlich mächtig und stark, wenn sie in der Lage sind, Millionen von Menschen solche schwer verdaulichen Geschichten zu verkaufen.“ In seiner Rede betonte Putin auch die Notwendigkeit, „die Beziehungen zur Europäischen Union zu entwickeln“, trotz der derzeitigen politischen Spannungen. Er sagte auch, dass jedes Land, das versucht, die Ukraine oder Georgien in den Einflussbereich der NATO einzubeziehen, „an die möglichen Folgen dieser Verantwortungslosigkeit denken sollte“.
.
Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.
Bemerkenswert… dass Putin das derart deutlich sagte, aber nachvollziehbar angesichts des Theaters in den USA.
Elon Musk (Tesla und Space X CEO) fragte neulich, wem denn wohl die Medien gehören würden, Hallo, und das ist wie bei Hollywood etc. auch.
.
Dem Deep State…
.
.
.
Israels Interessen eher nicht. Das ist ein Bluff. Ein Pappdrache.
.
.
.
Klartext geht anders… aber dass er die Schattenregierung überhaupt erwähnt ist erfreulich. Sie beherrscht die veröffentlichte Meinung ebenso wie sehr viele Politiker, und sie kann auch Terrorphantome erschaffen, sie in die Hirne der Schafe verpflanzen  und aburteilen, das ist aber hier off topic… der Deep State wirkt auch in Deutschland, und er ist dem globalen Finanzkapital verpflichtet, viele nennen das NWO:  https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Weltordnung
.
Er spricht die selben Kreise an, die einst J.F. Kennedy ansprach bevor er getötet wurde!
Bzw. die vor denen Eisenhower ihn warnte. Und die Amerikaner.
.
ich denke, er wollte „militaerisch industrieller Grossbankenkomplex“ sagen, hat sich aber schon bei „jüdisch“ auf die zunge gebissen ;)
Alles Goldman sucks, Rothschild, Rockefeller und the Queen of England oder was? Soros lässt ebenfalls freundlich grüssen? Sollte man den Vatikan erwähnen? Die Freimauerer? AIPAC und die Zionisten? Hollands Herrscherhaus und dessen Bilderberger?
Schönen Sonntag!

45% wollen einen Schlussstrich unter die 12 Jahre ziehen. Alles Nazis ;-)

Nazis sind alle, die meinen, die Juden hätten zuviel Einfluss auf der Welt. Also ca. 90% der Moslems weltweit, ca. 50% der US-Bürger, der Europäer, usw.

55 Prozent der AfD-Anhänger stimmen der Aussage zu, Juden hätten auf der Welt zu viel Einfluss. Aber auch bei den Anhängern der anderen Parteien stimmten immer noch zwischen 15 und 20 Prozent der Befragten der Aussage zu

Da gehören alle KenFM-Linken dazu, all die Daniele Ganser Fans, all die FED-Gegner, die Rothschild und deren Marionette Macron (und Merkel?) kritisieren, die NWO-Gegner, und die Mehrzahl der AfD-Anhänger sowieso…

Sind das Fake News?

Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Allensbach-Instituts für die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Generell ist antisemitisches Gedankengut in der deutschen Bevölkerung aber eher rückläufig. Nur sechs Prozent der Befragten glauben, die heutige Darstellung der Judenverfolgung im Zweiten Weltkrieg sei übertrieben gewesen. 45 Prozent der Deutschen finden, man solle nicht mehr so viel über die Nazi-Zeit reden, sondern einen Schlussstrich ziehen.

Der Vogelschiss nervt die Leute?

Björn Höcke und Alexander Gauland bedienen da eine Mehrheitsmeinung, die viele Leute allerdings nicht zu äussern wagen. Es sind nicht 45%, so ist zu vermuten, sondern wesentlich mehr.

Gründungsmythos Auschwitz… des antifaschistischen Gesinnungsstaates BRD, da sind viele Leute vorsichtig. 130 Gründe den Mund zu halten…

Wie enorm der Einfluss der Zionisten auf die US-Administration ist, das zeigt aktuell die Lobbyseite „Achgut.com“ auf, wo die Begründung für den Austritt der USA aus dem UN-Menschenrechtsrat abgedruckt ist.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/664/donald-trump?page=54#ixzz5J1MGVI2x

Entlarvend, seine Einseitigkeit derart drastisch verlautbaren zu lassen. Typische US-Doppelmoral, darum verliert das Imperium so deutlich an Zustimmung. Die wachsende NATO-Gegnerschaft innerhalb der Vasallenstaaten hat Gründe. Sehr gute.

Beim Focus kann man in den Kommentaren lesen, wie sehr die AfD-Anhänger sich triggern lassen, auf den ihnen hingehaltenen Arsch prompt massenhaft draufspringen.

Klarer Fehler.

Die billige Hetze verhöhnen wäre besser, denn es ist billigtse Hetze, was die Demoskopen von Allensbach da für die FAZ hervor gezaubert haben.

.

Nachtrag zu der eventuell kommenden 130er-Volksverhetzung „NSU-Leugnung“ von vor 2 Tagen hier im Blog:

Jeden Mist darf man in Foren hauen, nichts ist zu blöd, aber wer den NSU infrage stellt, der wird gesperrt.

Wir sind mal wieder an dem Punkt angekommen, wo darauf hingewiesen werden muss, das die Leugnung von rechtsextremitischen Terrororganisationen und deren Relativierung im VT-Stil zu Sperren führen wird.
https://www.allmystery.de/themen/pr81183-129

Es ist so grotesk, wie die „linksversiffte Zivilgesellschaft“ die strafrechtliche Zensur und Abschaffung der Meinungsfreiheit vorwegnimmt, und sich auf einem höheren moralischen Niveau wähnt dabei… jedoch am Ende nur ihre eigene Unfreiheit voranpeitscht…

 

Was will man diesen BRD-Hirnwäsche-Opfern noch entgegnen?

Die reale Macht wirkt im Verborgenen: Dirk Pohlmann und der Tiefe Staat

2 Stunden sind ziemlich lange, allerdings ist der Umfang an Themen enorm. Es geht von Gladio (Italien und Türkei) bis zur Spiegel-Affäre, von Olof Palme bis Eisenhower und JFK, von Jalta 1943 bis Trump/Putin 2018.

Da wird nicht weniger als eine Welterklärung ausgebreitet, eine Darstellung der verborgenen, der realen Geschichte angeboten, und mit der offiziellen Wahrheit der letzten 100 Jahre hat die Version Pohlmanns fast nichts gemein. Pohlmann erklärt die Welt, Benjamin Disraeli-mässig…

Anders gesagt: Er zeigt uns die Matrix auf, in der wir leben, und verabreicht rote Pillen.

Kommt drin vor: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2018/04/23/haetten-die-siegermaechte-der-brd-den-besitz-von-atomwaffen-erlaubt/

Hätten die Siegermächte der BRD den Besitz von Atomwaffen erlaubt?

Nein, und deshalb stuerzten sie via BND und Spiegel zuerst FJS, letztlich ging es aber um den Sturz Adenauers.

Schaut man sich die Gleichförmigkeit an, mit der Westeuropas Eliten offenbar ferngesteuert den Austausch ihrer Völker betreiben, und gegen dem Willen der Mehrheit am Euro festhalten, gar den undemokratischen Superstaat EU erschaffen wollen, so kommt neben schlicht linker Dummheit und angezüchtetem Selbsthass immer auch Zwang infrage, der die Merkels handeln lässt, wie sie handeln.

Hass auf Deutsche, oder Zwang?

Wer steuert Merkel & Co.?

Niemand?

Pohlmann wüsste die Antwort… wissen Sie die auch?

Was würde ein souveränes Deutschland tun?

Grandios. Einfach nur gut.

Ein Vortrag angesichts des Eindruckes der Luftschläge gegen Syrien, April 2018:

Manuel Ochsenreiter »Russland, USA, Europa. Souveränität und Hegemonie«

Manuel Ochsenreiter spricht über die geopolitischen Zusammenhängen in Bezug auf Syrien aber auch beispielsweise die Ukraine und die USA und wie diese in deutsche und europäische Politik hineinreichen. Besonders brisant war dies vor den in der Nacht zuvor durchgeführten, völkerrechtswidrigen aber folgenlos bleibenden Luftschlägen der USA und deren Verbündeten gegen Syrien und dessen Machthaber Assad.

Ein richtig guter Vortrag.

Trump als Marionette Israels?

Top Kommentar:

Finally exposing the zionists who control the US GOV

Und das deckt sich doch sehr mit der rechten Parole vom ZOG, der zionistisch kontrollierten (deutschen) Regierung.

Oh VEY…!!! The truth is anti semetic…!!!

Eine Verschwörungstheorie zu JFK gibt es noch oben drauf:

Trump, like any other presidential candidate, swore allegiance to Israel. They run USA, it’s their military tool. Kennedy wanted to inspect the Israeli nuclear program.

Wirklich interessant, was der Corbett da bringt:

I’m reading a book right now about this, and that Israel (Mossad) was part of the assassination of JFK because he was going to stop their nuclear program.

Ein Transcript gibt es auch:

There is in fact a Middle Eastern nation that is in fact in control of a vast, undeclared stockpile of nuclear weapons. This nation does have the capability of deploying those weapons anywhere in the region. It is not a signatory to the nuclear non-proliferation treaty and its arsenal has neverbeen inspected by any international agency. But this nation is not Iran. It’s Israel.

Eine kompakte Geschichtseinheit, Dank an James Corbett.

Ob’s stimmt? Jung Bibi als Nuke-Bauanleitungsschmuggler?

Hätten die Siegermächte der BRD den Besitz von Atomwaffen erlaubt?

Heute faellt der Blogbeitrag aus, fatalist hat Spiegel-Affäre geschaut:

Interessant. Kann man viel lernen.

Die Spiegel-Affäre 1962

Die Spiegel-Affäre“ vom Oktober 1962 ist ein Politthriller auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges. Die Welt stand mit der Kubakrise am Rand eines Atomkrieges, in dessen strategischem Zentrum Deutschland gelegen hätte. Vor diesem bedrohlichen Hintergrund fechten zwei außergewöhnliche Alpha-Männer eine beinahe archaisch anmutende Fehde aus: der Verteidigungsminister Franz Josef Strauß und der „Spiegel“-Gründer und Herausgeber Rudolf Augstein. „Die Spiegel-Affäre“ ist nicht nur ein Film über einen Meilenstein in der Demokratisierung der jungen Bundesrepublik, sondern vor allem über Pressefreiheit sowie über Moral und Ethik in Politik und Wirtschaft: Vor dem Hintergrund von NSA, Whistleblowern und Wikileaks ist diese Geschichte von damals eine von heute.

Viel Falsches drin, in diesem Film, meint Augsteins Tochter: Hoffenungslos aufgebauscht, endet mit:

Als Augstein noch dachte, Ahlers könne etwas wirklich Explosives fabrizieren, hatte er ein Exposé des Artikels in seinem Panzerschrank deponiert. Daran erinnerte er sich, als die Sicherheitskräfte die Redaktion durchkämmten. Seine Ausreden, er wisse eigentlich nichts von dem Artikel und habe den Code zu seinem Safe vergessen, halfen nichts: Der Safe wurde geöffnet, das Exposé gefunden. Was Ahlers‘ Quellen angeht: Alles Neue in dem Artikel stammte, wie gesagt, von Oberst Martin – er wurde als Informant entdeckt und inhaftiert.

Ein Drehbuch ist kein Verdrehbuch

Einige Papiere wurden in der Tat dem Auge der Staatsmacht entzogen, dieses so erfolgreich, dass niemand weiß, wo sie gelandet sind und was darin stand. Von Nichtwissen auf den „Tatbestand des Landesverrats“ (nach damaligem Recht) zu schließen, ist wenig seriös. Und völlig unverständlich ist, warum die Filmemacher die Episode von Augsteins Safe wider die bekannten Tatsachen ins Falsche verdreht haben. Ein Drehbuch ist kein Verdrehbuch.

Niemand im Spiegel hatte es auf die Spiegel-Affäre angelegt. Die Filmemacher wollten ein Drama produzieren. Die Spiegel-Affäre ist aber, was die Interna der Redaktion angeht, nur eine Farce. Das eigentliche Drama spielte sich im Bundestag ab sowie zwischen dem Spiegel und der Bundesanwaltschaft. Letztere wird im Film von Siegfried Buback (Alexander Held ist als Beamter ausgezeichnet) vertreten.

Ach ja, Buback ist der Trigger fuer die grosse Gehlen-CIA-BND-Verschwoerung, meint dieser bekannte  linke Investigativjournalist:

Der Oberst Martin, irgendwie der BND, informierte den Spiegel laut Pohlmann, dass das Geld nicht nur in die konventionelle Bundeswehr (500.000 Mann Sollstaerke) ginge, sondern teils woanders hin, Atomwaffen fuer Israel und Forschung fuer BRD-eigene Atomwaffen, und deshalb sei die Bundeswehr nur bedingt abwehrbereit.

Gehlen, der US-hoerige Chef des BND, habe damit gegen die Interessen Adenauers gearbeitet. Sagt Pohlmann.

Die Verdrehung der Fakten beim Tresor, die Augsteins Tochter dem Film vorwirft, die macht auch Pohlmann.

Der BND koche irgendwie eine amerikanische Suppe…

Bubacks Nachforschungen in Sachen Spionage auch gegen Brandt Jahre spaeter (Spitzel Guillaume), alles sehr komisch, aber vielleicht ein Motiv fuer Bubacks Ermordung, irgendwie?

Da bestehe sehr viel Forschungsbedarf, meint er.

Der Tiefe Staat der BRD ist also der “USrael“-gesteuerte Watchdog innerhalb der deutschen Machtstrukturen, also in Exekutive, Parteien und Medien?

Interessante These, Herr Pohlmann…

Hätten die Siegermächte der BRD den Besitz von Atomwaffen erlaubt?

Nein, und deshalb stuerzten sie via BND und Spiegel zuerst FJS, letztlich ging es aber um den Sturz Adenauers.

Oder wie?

Augstein war ein Werkzeug zur FJS-Verhinderung als Bundeskanzler, 1962 wie auch 1980??

PS:

Das Oktoberfest-Attentat 1980 VERHINDERTE Strauss als Bundeskanzler.

Lieber Pohlmann, was nun?

Syrien… massive Erosion der NATO und ihrer Medien

Auf den Punkt:

Zur selben Zeit, als das Inspektionsteam der Chemiewaffen-Kontrollorganisation in Damaskus eintraf, hagelte es Marschflugkoerper, 103 oder so, von denen 70 oder so von den Syrern abgewehrt wurden, und die Russen liess man in Ruhe, und die Russen liessen die NATO in Ruhe, und niemand wurde getoetet?, und alle waren irgendwie zufrieden.

Wen die Details interessieren: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/511/syrienkrieg-meldungen-und-hintergruende?page=107

Alles da. Videos, Meldungen, Propaganda von beiden Seiten.

Zumindest die USA und England haben wirklich Raketen gen Syrien gestartet, bei Frankreich ist das nicht so sicher.

Angriff vorgetäuscht? Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Es ist keine Teilnahme der französischen Fliegerkräfte an den jüngsten Angriffen auf Syrien registriert worden, nur Schläge von Flugzeugen und Schiffen der USA und Großbritanniens waren zu beobachten, sagte der Chef der Hauptverwaltung des Generalstabes der russischen Streitkräfte, Sergej Rudskoi bei einem Presse-Briefing.

„Die russischen Luftverteidigungssysteme in den Militärbasen Hmeimim und Tartus haben alle Raketenstarts – sowohl von see- wie auch von luftgestützten Trägermitteln der USA und Großbritanniens – rechtzeitig ermittelt und überwacht. Es wurde keine angekündigte Teilnahme der französischen Fliegerkräfte registriert“, so Rudskoi.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/511/syrienkrieg-meldungen-und-hintergruende?page=108#ixzz5ChxTU6h3

Grotesk, oder doch nicht?

de.sputniknews.com/politik/20180414320341004-britische-raketen-missfolg-syrien/

Keine einzige britische Rakete soll Ziel getroffen haben

Kein einziger der britischen Marschflugkörper, die am frühen Samstagmorgen auf Syrien abgefeuert wurden, soll sein Ziel erreicht haben. Dies behauptet der russische Kriegsreporter Jewgeni Poddubny, der sich in Syrien aufhält.

Auf Twitter veröffentlichte Poddubny Fotos vom Militärflugplatz Mezze nach dem Angriff von heute Morgen. „Sieht nicht sehr zerstört aus“, kommentierte er.

Glaubhaft?

Was war mit den BRD-Vasallen?

na immerhin sind die tommyraketen noch geflogen. die deutschen , ausgestattet mit solarantrieb aus gendergerechten, recycelbaren treibstoff, wären gar nicht erst hochgegangen. dank der flintenuschi.
vielleicht hat die das extra gemacht, aus pazifismus.

So wird es wohl gewesen sein 😉

Fast… die Kriegshetzer der NATO-Presse sind imo die grossen Verlierer, sie haben erneut massiv an Glaubwuerdigkeit verloren.

Symptomatisch: Austs Welt, richtig eklig, widerlich:

Gelobt seien die Israelis. Autor ist ein Jude. Zionist Posener. Kein Einzelfall.

Worum geht es?

Man kann nicht gebetsmühlenartig wiederholen, dass es andere als militärische Optionen geben muss, wenn man sich in eine derartige Abhängigkeit von Russland begibt, dass es diese Optionen eben nicht gibt. Nord Stream 2 darf nicht gebaut werden. Maulheldentum reicht nicht. Raketen und Bomben reichen nicht. Der Preis für Russlands Griff nach der Weltmacht muss viel höher sein.

Es geht darum, Deutschland und Russland voneinander zu trennen, so wie seit mehr als 100 Jahren.

siehe: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/08/12/das-grosse-schachbrett-die-angriffskriege-der-usa-fluten-europa/

(geschrieben schon VOR Merkels Grenzoeffnung im September 2015)

Die Aufgaben solcher Konzernmedien sind dieselben, welche auch die BRD als Ganzes zu garantieren hat: Westbindung erhalten, Israel schuetzen. Staatsraeson Auschwitz, Feindbild Russland, Iran, …

Das Outing der fremden Herren dienenden Medien und politischen Eliten wird immer klarer, die Deutungshoheit geht floeten.

Prima!

Auch Herr Posener reiht sich also ein und findet, dass das alles nicht weit genug geht. Unfassbar. Auf welcher Grundlage werden solche Artikel eigentlich verfasst? Gilt völkerrechtliche Legitimierung und sorgfältige Klärung von Fakten nichts mehr, bevor man Raketen abfeuert, die das Potential haben, die halbe Welt in Brand zu stecken?

gekonnt naiv geschrieben, daher die Zensur ueberlebt, beliebtester Kommentar.

Ist das noch steigerbar?

Vielleicht: https://deutsch.rt.com/international/68400-lawrow-schweizer-labor-sagt-salisbury-gift-kommt-aus-usa/

Russenpropaganda?

Sergej Skripal, ein ehemaliger russischer Doppelagent, und seine Tochter Yulia wurden mit einem untauglichen Toxin namens 3-Quinuclidinylbenzilat oder BZ vergiftet, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow unter Berufung auf die Ergebnisse der Untersuchung eines Schweizer Chemielabors, das mit den Proben arbeitete, die London der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) übergeben hatte.

Wie jetzt, kein Novitschok mehr? Alles von vorne bis hinten erlogen?

Dranbleiben, nichts glauben. Hochzeiten der Propaganda!

Schuetzt auch vor Heulkraempfen und FUCK TRUMP Geschrei: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/38/dosenfleisch-mehr-truther-diskreditieren-selbst?page=30

Dieses Alex Jones Drama ist einfach nur peinlich:

„Wenn er von Anfang an ein Stück Scheiße gewesen wäre, wäre es jetzt nicht so schlimm“, wimmerte er weiter. Aber was Trump jetzt tue, mache seine Unterstützer krank. An einer anderen Stelle der Sendung schreit Jones wie von Sinnen: „Fuck Trump, fuck Trump, fuck Trump!“.

Mensch Alex, biste reingefallen! Ist doch gar nichts passiert, der Weltkrieg III faellt aus. War wohl eine abgekartete Aktion. So ne Art Scheinangriff, fast ohne Kollateralschaeden…