Archiv der Kategorie: Postdemokratie

Minderjährige Flüchtlinge sind meist volljährig, auch Merkels Uckermark-Goldstück aus Syrien?

Erst wollte der „17-jaehrige“ aus Syrien ein Selbstmordattentat in Berlin durchfuehren, Manchester-maessig?, und dann war der 2015 eingereiste Rentenahler in spe wieder draussen, unschuldig…

Panik bei den Sicherheitsbehoerden?

Sieht so aus:

Die Polizei habe Hinweise unter anderem aus Berlin und Hessen erhalten, wonach sich der junge Mann in einer Nachricht von einer Familienangehörigen verabschiedet habe und in den Dschihad („Heiliger Krieg“) eingetreten sei.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa lebte der junge Mann in einem Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Gerswalde östlich von Templin.

Quasi bei Merkel neben der Datsche:

Droht da eine große Peinlichkeit? Die Uckermark ist die Heimat- und Rückzugsregion der „Wir-schaffen-das(-nicht)-Kanzlerin“, die 2015 auch sogenannte „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“- wie angeblich auch der heute 17jährige Syrer – nach Germoney eingeladen hatte. Und ausgerechnet in Merkels Uckermark hatte der mutmaßliche Noch-nicht-Terrorist als Asylbewerber angeblich einen Terroranschlag im nahen Berlin geplant – hoffentlich nicht vor dem Kanzleramt…Die Razzia im Wohnheim des 17jährigen angeblichen Syrers lief nur wenige Kilometer von Merkels Datsche im idyllischen Hohenwalde entfernt.

Trau keinem Muslim, durfte sogar bei Springers gewarnt werden:

20 Stunden oder laenger. Nicht schlecht, bzw. vor wenigen Monaten noch undenkbar.

Wobei es ja laut BfV-Praese Maassen und Zensur-Heiko gar keine Terrorgefahr durch die Fachkraefte gab…

Desinfo, Propaganda, Luegenpresse, usw. Stimmt alles. Gesinnungsstaat mit Fake News-Medien stimmt ebenfalls.

Wobei Merkels „17-jaehriger“ nun doch unschuldig ist, angeblich:

Andere Staaten sind weniger naiv als die Deutschen, die laechelnd 5.000 Euro und mehr fuer die Betreuung eines „Minderjaehrigen“ mit vermutlich falschen Papieren pro Monat verschwenden.

Gerettete Kommentare:

Wenn er die GEZ-Gebuehren bezahlt… so in etwa kam es 😉

Die Leute wissen, dass sie verarscht werden. Sehr gut!

.

Aktuell sogar die dummen Schweden, die sonst noch bescheuerter als die Deutschen sind:

Zu Beginn des Jahres begann Schweden mit umstrittenen Alterstests bei Flüchtlingen, die angaben, minderjährig zu sein. Erste Resultate von 581 Testpersonen ergaben, dass 75 Prozent der betroffenen Asylbewerbern tatsächlich bereits über 18 Jahre alt waren.

Die ersten Tests fanden nun nach Aufforderung vonseiten der Einwanderungsbehörde statt. Bislang hat Rättsmedicinalverket 581 Asylbewerber den Alterstests unterzogen. Die Ergebnisse zeigten, dass hiervon 442 falsche Angaben zu ihrem Alter gemacht hatten, 430 darunter waren Männer. Die Behörde will nun insgesamt 4.200 Personen überprüfen lassen.

Radiologen und Zahnärzte bestimmen anhand der Weisheitszähne

Journalistenwatch hat die Story auch.

Schweden: Fast alle marokkanischen „minderjährigen Flüchtlinge“ sind erwachsen!

Da sind richtig groteske Faelle dabei:

Die muessen sich doch scheckig gelacht haben ob der Naivitaet der Europaer, das Alter der angeblich Minderjaehrigen nicht ueberprueft zu haben, jahrelang, und bei 5.000 pro Monat und Nase sind da richtig fette Korruptions- und Bereicherungs-Mafias zu vermuten. So aehnlich wie wenn NRW-Jaeger Millionen verzockte fuer Anmietungen auf 20 Jahre, fuer Refugee-Heime die leer stehen. Kriminelle Vereinigungen, sehr wahrscheinlich.

Der hier ist auch zu schoen:

Die Schweden kontrollieren das Alter inzwischen, die doofen Deutschen aber -soweit bekannt- immer noch nicht.

Waehrend dessen verlangen Oppositionspolitiker nach dem Desaster mit dem syrischen Christen, OL der BW Franco Albrecht, eine komplett neue Asylantenbewertung, es geht um Hunderttausende Faelle.

Liest sich wie Satire:

Zudem müssen Dolmetscher des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge künftig Zweifel an der Herkunft eines Asylsuchenden melden.

Außerdem seien alle Mitarbeiter verpflichtet, bei den Dolmetschern nach Unstimmigkeiten in der Sprache zu fragen, teilte BAMF-Chefin Cordt nach einer Sitzung des Bundestags-Innenausschusses in Berlin mit.

Der Bundeswehrsoldat hatte sich als Syrer ausgegeben und im November einen positiven Asyl-Bescheid erhalten.

Man fasst es kaum, wie sehr da bislang geschlampt worden sein muss. Die Misere soll endlich zuruecktreten, die ganze Bundesregierung scheint total unfaehig zu sein.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) kündigte nach der Sitzung an, bis zu 100.000 positive Asylentscheidungen zu überprüfen. Damit solle im Sommer begonnen werden.

Rosige Aussichten, Wiederwahl der Luschen sehr wahrscheinlich, und die naechsten Terroranschlaege sind so sicher wie das Amen in der Kirche.

Dummheit wird bestraft… leider trifft es selten die richtigen.

SPD übernimmt komplett die Aussagen und Wortwahl von PEGIDA

Unglaublich, aber wahr:

Veröffentlicht am 16.05.2017

Wer soll das glauben? SPD übernimmt komplett die Aussagen und Wortwahl von PEGIDA. Ein Schelm wer Böses denkt.

Der Mann ist inhaltlich gut, und seit er ein besseres Mikrofon gestiftet bekam auch besser akustisch zumutbar. Das Soldatenstiefelchen (Caligula) ist zwar kein Emperor, sondern das genaue Gegenteil (Philosoph, Historiker, Geisteswissenschaftler-Schwemme-Anteil, Hartzer, Hadmut Danisch weiss dazu viel zu sagen, lol), aber er ist unbedingt anhörenswert!

Wer lieber liest statt hört, bitte sehr: PPQ

Ein Zeichen an alle Missmutigen, Wirrköpfe und Politikverdrossenen, an alle, die Sigmar Gabriel in seiner Zeit als Parteichef noch als „Pack“ beschimpft und für unwürdig erklärt hatte, die im Holocaust genauso schwer wie die Juden betroffene SPD wählen zu dürfen. Reden wollte die SPD nie mit Pegida. Muss auch nicht sein, denn die abstrusen Knallerthesen des Kleinkriminellen Lutz Bachmann lassen sich auch so bruchlos in die Wahlkampa der Genossen einbauen.

Diesen Bericht nahmen beide zum Ausgangspunkt:

Die Leser haben die Ratten sofort durchschaut, die das sinkende Sozen-Multikulti-Rapefugees-Schiff verlassen wollen: alles Beschiss, Wählertäuschung, fast wie bei der anderen SPD, welche die Kanzlerin stellt:

Spätestens hier säuft die Dchunke der Sozen ab:

Genau richtig: Die beiden vergrünten Sozenparteien regieren ohne Opposition, sie können alles umkrempeln, sie können abschieben, sie koennen Familiennachzug stoppen, sie können die Grenzen sichern, und und und.

Ab sofort! Worauf warten sie?

Die grosse Verarsche läuft längst, die war bereits in NRW erfolgreich:

So isses, fast. Das war Verarsche der Dummen, kein Verrat, die Dummen verdienen kein Mitleid, sie wollen es so haben. Sie wählen ihre Metzger, so what?

Die Groko hat andere Sorgen: Fake News, bzw. was sie dafür hält.

Die Groko wird die Meinungsfreiheit kastrieren, die kläglichen Reste davon, still und heimlich, noch diese Woche. Das Grundgesetz, diesen löchrigen Käse, wollen sie weiter zerschiessen,  weg von den Bürgerrechten, hin zu Orwell, samt Wahrheitsministerium. Der Maasgoebbels ante portas, die Stasi is back!

Sehr gutes Video, der Mann braucht mehr Bekanntheit.

SPD goes AfD+Pegida, und wieviele Dumme fallen drauf herein? Weniger als auf die andere SPD hereinfallen werden, das ist mal klar. Merkels SPD ist nicht zu stoppen… die Lemminge wählen ihren Untergang.

Merksatz, rot markiert:

„Politik ist das zweitälteste Gewerbe der Welt, und es hat bemerkenswerte Ähnlichkeiten mit dem ältesten“

(Ronald Reagan)

Wie wahr, wie wahr…

Das Ende der NSA-Aufklaerungsposse im Bundestag: Merkel weiss nichts

Ein Untersuchungsausschuss ohne Ergebnisse, noch einer mehr:

Die Opposition, das scheint die SPD zu sein, immerhin Regierungspartei:

„Wir werden freundlich, aber in der Sache unnachgiebig sein“, kündigte SPD-Obmann Christian Flisek im ZDF an. Bislang tue Merkel mit ihren „spärlichen Äußerungen“ so, als wisse sie nicht, was im eigenen Dienst vor sich geht. „Das ist ein Stück weit natürlich ein Armutszeugnis.“ Als oberste Aufseherin der Geheimdienste hätte sie wissen müssen und sollen, was geschieht. Er habe den Eindruck, „dass sie gar nicht alle Informationen über die Geheimdienste an sich herangetragen haben will“.

Grosse Fresse, nichts dahinter?

Sieht so aus:

Alt-Bundespräsident Johannes Rau nannte es einmal „institutionalisierte Verantwortungslosigkeit“ – und was er genau meinte, machte die scheidende Kanzlerin jetzt vor dem NSA-Untersuchungsausschuss klar: Nichts hat sie gewusst von der grundgesetzwidrigen Überwachung Deutscher durch US-Dienste. Nichts von der Ausspionierung des Internetverkehrs auf deutschem Boden. Nichts von der Mithilfe deutscher Geheimdienste beim Verfassungsbruch. Und nichts von Verträgen, die ihr neuer Bundespräsident einst als Kanzleramtsminster unter Gerhard Schröder unterschrieb, um all diese Praktiken auf eine feste rechtliche Grundlage zu stellen.

Eine grandiose Show des Versagens, schon wieder. Wozu braucht man solch ein Parlament? Wo ist die Opposition?

Lachhaft:

Können hätte sie schon, Aber wollen hat sie natürlich lieber nicht. Merkel, aufgewachsen in einem Land, in dem der Geheimdienst zumindest im Bewusstsein der Bürger allgegenwärtig war, machte sich, so sagt sie, auch nach den Schlagzeilen über Snowden, XKeyscore und Prism keine Gedanken darüber gemacht, wie schlimm es um ihre eigenen Geheimdienste stehen muss, wenn sie von all dem nichts wussten.

Und wie schlimm es um ihre Regierung steht, wenn sie es wussten, ihr aber nicht sagten.

Und wie schlimm um Deutschland, wenn es ihr gesagt wurde. Sie es aber vergessen hat. Oder diesen Umstand vor einem Parlamentsausschuss verschweigt.

Und wie schlimm, wenn sie damit durchkommt.

Immerhin, Konsequenzen aus dem totalen Staatsversagen wurden inzwischen gezogen: seit letztem Jahr sind die früher illegalen Praktiken des BND durch eine neues Gesetz legalisiert worden

Dieser Staat hat fertig, ob NSU, ob NSA, ob Migrationskrise… dieser Staat gibt sich auf.

Wehrlose Demokratie, deren Checks and Balances nicht mehr funktionieren. So sie es denn jemals taten…

Was bleibt? AfD waehlen?

Sich aufregen?

Reg Dich nicht so auf, Volxtribun, das nuetzt nichts. Recht hast Du aber. Was fuer ein peinlicher Staat. Irgendwie nicht souveraen…

Versucht der Linksstaat gezielt, rechte Galeonsfiguren auszuschalten?

Sowohl die USA als auch die BRD und Österreich sind Linksstaaten.

Wie aus einem Rechtsstaat ein Links-Staat wurde

Beschleichen auch Sie mitunter Zweifel, ob wir tatsächlich noch in einem Rechtsstaat leben? Vielleicht liegt das daran, dass aus unserem Rechtsstaat längst ein »Links-Staat« geworden ist. Ein allzu simples Wortspiel? Keineswegs, denn:

Die linksextreme Antifa erfährt vielfältige Unterstützung durch den Staat, sowohl finanziell als auch logistisch, und das alles finanziert mit Steuergeldern und verdeckten Kapitaltransfers. Nach jahrelangen und aufwendigen Recherchen präsentieren Christian Jung und Torsten Groß eindrucksvolle Hintergrundinformationen. Sie nennen Zahlen, Daten und Fakten – und sie nennen Namen, die Namen derer, die die linksextremen Strukturen fördern.

Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird

Was bei den Rechercheergebnissen und der Auswertung von Insider-Informationen besonders erschreckt: Die »demokratischen« Parteien SPD, Grüne und Linke unterstützen linksextremistische und gewaltbereite Gruppen. Mittlerweile haben sich selbst Teile von FDP, CDU und CSU »Antifa-Bündnissen« verschrieben.

Stadt-Stasi« überwacht unliebsame Bürger

Wussten Sie,

  • dass es in München eine Art »Stadt-Stasi« gibt, die direkt dem Oberbürgermeister unterstellt ist und die ohne jegliche Rechtsgrundlage Daten und Fotos von politisch unkorrekten Personen sammelt und speichert?
  • dass diese »Stadt-Stasis« auch in anderen deutschen Städten entstehen?
  • dass Linksextremisten zur paramilitärischen Ausbildung ins Ausland reisen, um sich auf den bewaffneten Kampf in Deutschland vorzubereiten?
  • dass eine Kämpferin der Antifa Verfassungsrichterin wurde?
  • dass linke Aktivisten offen den »Volkstod« der Deutschen propagieren?
  • dass die Polizei Veranstaltungen schützen muss, bei denen der Straßenkampf gelehrt wird?
  • dass ein mit öffentlichen Geldern gefördertes »Café«, ein Szenetreff linksextremistischer und gewaltbereiter Kreise, Anleitungen für Brandanschläge verbreitet?
  • dass linke Aktivisten massenhaft illegale Ausländer nach Deutschland einschleusen und sich dafür gegenseitig mit staatlich finanzierten Preisen überhäufen?
  • u. v. m.

Die Helfershelfer in Politik und Medien

Erfahren Sie, wie die staatliche Unterstützung linksradikaler Organisationen in der Praxis funktioniert. Informieren Sie sich über die kaum bekannten Querverbindungen, die zwischen dem Linksextremismus und Führungskräften aus Politik und Verwaltung, steuerfinanzierten Stiftungen und den (öffentlich-rechtlichen) Medien bestehen.

Die Autoren stellen Vordenker, Protagonisten und Unterstützer der linksextremen Szene in Deutschland vor. Außerdem werden theoretische Grundlagen, die Strategie und das taktische Vorgehen der Antifa und ihrer Helfershelfer beleuchtet.

Die Entwicklung ist besorgniserregend, aber konsequent: Der Hetze gegen Andersdenkende folgt der Linksterror auf dem Fusse.

In den USA ebenso wie im Vasallenstaat BRD:

Man versucht dort eine Taeter-Opfer-Umkehr zu inszenieren:

CNN ist Luegenpresse, keine Frage. Man lese sich die Kommentare unter dem Video durch… Reich ist Jude, Milo von Breitbart ebenfalls. Das verursacht Verwirrung.

Der Siffspiegel -logo- ebenfalls: Luegenpresse

Blanke Hetze, aber nicht unerwartet. Klo- bzw. Fischeinwickelpapier.

.

Genau dieselbe Taeter-Opfer-Umkehr versucht man auch in Mitteleuropa?

Das sieht nach einem gezielten Angriff aus, jedoch nicht durch Profis wie an der Universitaet von California in Berkeley.

Eher durch oertliche Antifa, lokalen Linksterrorismus, auf den Chef der Identitaeren Bewegung.

Guter Terror, honorige Gewalttaeter, daher wird das Opfer, der boese Rechte, zum Taeter gemacht?

Die Medienüberschriften sind ein selten dagelegener Fall von #lügenpresse.
Die Überschriften stellen es so da als wäre es eine Art „Amoklauf“ von mir gewesen. Er „feuerte um sich“. In Wirklichkeit habe ich mich zweimal gezielt mit Pfefferspray gegen einen maskierten Angreifer gewehrt.

Der Linksstaat reagiert, das Ziel ist offenbar Verleumdung, Desinformation, Linkspropaganda.

Da wird ein Staatsfeind erschaffen, der sich „falschansichtlich strafbar gemacht hat“, und er wird wehrlos gemacht.

Das Bewaffnungsverbot als Beihilfe zur schweren Koerperverletzung durch linke gedungene Schlaeger, oder schlimmer.

Man will offenbar einen Saalschutz der Rechten erzwingen…

It began with a small guard unit known as the Saal-Schutz

… und sie dann aburteilen wegen Wiederbetaetigung? Gibt bis zu 20 Jahre im Gesinnungsstaat Oesterreich. Linksstaat mit Schuldkult-Keule, Selbstmord-suechtig wie die BRD.

Es kann sich aber auch um Geheimdienst-Leute aus dem linksextremen Bereich handeln, in Berkeley ebenso wie in Wien.

mich wundert das ehrlich gesagt schon lange, dass die bezahlten Linkserroristen sich den Sellner nicht laengst geholt haben.
es sind nur wenige fuehrende Koepfe auszuschalten, und die IB waere enthauptet. Klinisch tot…

das ist wie umgekehrt bei kathi und dem zeckenpfarrer. gaebe es einen rechtsterror NSU aus Jena… ihr wisst schon.

Rosige Aussichten, Weimar reloaded?

Der Sinn der totalen Überwachung

Merksatz:

“Der Sinn der totalen Überwachung ist nicht Terroristen zu fangen, sondern der Sinn ist Zeugen zu identifizieren und zu eliminieren, welche die Verbrechen der Regierung und ihrer Hintermänner aufdecken und verraten.” (Mathias Richling, Dezember 2015)

Was für ein Verschwoerungstheoretiker…

Es gibt eine Reihe von Leuten, die bis zum Beweis des Gegenteils -der eigentlich fast noch nie erbracht wurde, aus deren Sicht- davon ausgehen, dass aller Terror staatlich sei, zuletzt der in Berlin mit dem LKW in den Weihnachtsmarkt. Ob es da Tote gab oder nicht, da sind sie sich nicht einig. Das geht so weit, dass laut einiger dieser Leute,Truther genannt, in den USA sogar Todesurteile gesprochen werden, obwohl doch nur „crisis actor“ die Verletzten schauspielerten, wie es in Boston beim Marathon geschehen sei, es also gar keine Toten und Verletzten gab.

Noch besser: Diese Leute leben teilweise davon, dass sie solche „Wahrheiten“ zuf Youtube verbreiten.  Postfaktisch…

Fake News: Politiker und Medien sind immer noch die größten Lügner…

Veröffentlicht am 09.01.2017

„Fake News“ sind in aller Munde – vor allem in aller Politikermunde. Dabei lügt niemand so dreist wie sie – und die Mainstreammedien, natürlich. Letztere lassen sich ihre Lügen und ihre Propaganda auch noch zwangsweise von den Bürgern bezahlen – genauso wie die Bürger zwangsweise die Politiker bezahlen müssen. Schluss damit: Helfen Sie mit, diesen Leuten das Lügenhandwerk zu legen. Nicht kaufen und nicht wählen, lautet das Motto!

.

Gutes Video.

.

Braucht Deutschland ein Wahrheitsministerium?

.

Was soll man dazu noch bloggen?

50 % der Leute kann man offenbar vergessen. Hoffnungslose Faelle. Ich kenne auch welche davon 😉

.

Das hier als Nachlese zum Blogbeitrag vom 7.1.2017:

The German press, together with establishment politicians, Germany’s police, and left-wing international news agencies have railed against Breitbart London’s reporting of an 1,000-strong crowd, many of whom were chanting ‘Allahu Akbar’, and firing fireworks at one of the oldest churches in Dortmund on New Year’s Eve.

Wer das kann, der sollte es aufmerksam lesen.

Aber uns Heiko wird solche Fake News ja allah sei dank bald aburteilen lassen, wenn sein Wahrheitsministerium die juristische Wahrheit ausbaldowert hat. Hilft die eklige Stasikahane dabei, wieder mal?

Der grünlinksversiffte Staat begeht Hochverrat am deutschen Volk

Machen wir uns da nichts vor: Die Kanzlerin ist eine Antideutsche, eine Genossin, und die CDU ist eine linke Partei geworden, die jedoch seit 30 Jahren bereits eine Überfremdung der BRD zuliess.

15192803_10211029844880982_1574676314651128724_n

Ro 80 hatte dieses Zitat hier als Kommentarteil gebracht:

Ein Asylrecht ist in allen anderen Staaten der Welt erstens ein Gnadenrecht der jeweiligen Regierung und zweitens zeitlich an das Bestehen der Asylgründe gekoppelt und somit befristet.

Das Asylrecht des Art. 16 GG ist dagegen so, wie es seit über vier Jahrzehnten von den Herrschenden mißbraucht und angewendet wird, nichts anderes als ein Instrument der Abschaffung des deutschen Volkes, oder, zugespitzter formuliert, des Völkermordes am deutschen Volk.

Der Staatsrechtler und ehemaliger Berliner Senatsdirektor (enger Mitarbeiter Willy Brandts) Dr. Otto Uhlitz (»Deutsches Volk oder ‚multikulturelle Gesellschaft‘?“ in: Herbert Fischer (Hrsg.): »Aspekte der Souveränität«, Arndt, Kiel 1987):

»Offensichtlich glaubt man, durch möglichst großzügige ausländerrechtliche Bestimmungen, durch einen Verzicht auf nationale deutsche Interessen und Nichtbeachtung zwingender Vorschriften des Grundgesetzes eine Art ‚Wiedergutmachung‘ oder Sühne nationalsozialistischen Unrechts leisten zu müssen, obwohl kein Kausalzusammenhang zwischen dem ‚Dritten Reich‘ und der heutigen Zuwanderung von Ausländern besteht. Nach Flucht und Vertreibung von zwölf Millionen Deutschen aus Ostdeutschland dürfte es wohl nicht ‚unmoralisch‘ sein, zu fordern, daß der uns verbliebene Rest Deutschlands in erster Linie den Deutschen vorbehalten bleibt und nicht für Masseneinwanderungen freigegeben wird.« [S. 61]

Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine ‚multikulturelle Gesellschaft‘ ersetzen will, straffrei bleibt. Das eine ist korrigierbar, das andere nicht und daher viel verwerflicher und strafwürdiger. Diese Rechtslage wird auch der Generalbundesanwalt nicht auf Dauer ignorieren dürfen.« [S. 87]

Das sind die 14 Worte, die berühmten! Eine Zukunft für unsere deutschen Kinder in Deutschland sicherstellen.

1986, 1 Minute FJS:

Sehr gut.

Merkel hat die CDU aus Angst vor dem Tod verselbstmorded, so sieht das aus. Und die CDU war willens, sich selbst hinzurichten. Sie ist es immer noch.

„Rufen Sie mal zehn CDU-Politiker an und fragen, wer sich als rechts bezeichnen würde. Wenn Sie mehr als zwei finden, spendiere ich Ihnen einen Döner oder was Sie als Linker so essen.“ – die tageszeitung, 10. September 2005

Das Debakel 2017 wird grausam… ist aber dringend nötig.

.

Frage: Haben nicht auch Verfassungsrichter jetzt, im Zuge der Grenzöffnungsdebatte darauf hingewiesen, dass die Regierung das Volk nicht durch unbeschränkte Einwanderung austauschen/verändern darf? War da nicht sowas?

Veranstaltet das Merkel-Regime (© Elsässer) gar einen Genozid an den Deutschen, indem es massenhaft Wölfe ins Land der Schafe lässt?

11257938_699180300209665_8634423861350423897_n

Trumpmania bei den Alternativen Medien

Zunächst mal: Trump hat gegen die Medienpropaganda gewonnen, gegen die veröffentlichte Meinung, gegen die veröffentlichten Meinungsumfragen, das geht immer noch runter wie Öl.

Unglaublich, dass man überhaupt gegen die geballte Propaganda gewinnen kann. Aber es war so. Das ist das Wunder. Macht Hoffnung für 2017, Merkel muss weg, die CDU muss weg, sifflinksgrün sowieso.

Massgeblichen Anteil daran hatten, so liest man, die sozialen Medien, also Alex Jones, Breitbart News, Twitter und Facebook.

Sich gegen die Mainstreammedien wehren mit Twitter und Facebook, das gab es noch nie, in solchem Ausmass.

Wikileaks war ebenfalls wichtig, liest man, Assange koennte begnadigt werden… bzw. Trump sollte das machen. Vernommen wurde er gestern in der Botschaft in London von der schwedischen STA, ob er nun demnaechst angeklagt wird?

Eher nicht. Mein Tipp.

Trump habe wegen einer Rede gewonnen… liest man.

Dieser Rede wegen, gegen das Establishment:

Petritsch ist voll auf dem Trump-Trip:

zwischenablage36

Ist Freeman zu optimistisch? Rennt er gar in die Falle, Trump wäre kein Teil des Establishments?

Denkt er, wie Hagen Grell und Andere auch, Trump sei „geläutert“, und bekämpfe das System, welches ihn reich gemacht habe?

James Corbett ist Freeman diametral entgegengesetzt positioniert:

Was ist die Wahrheit?

Ist Trump der Erlöser, der NWO-Verschrotter, der Befreier aus dem Gesinnungs-Knast der politischen Korrektheit, oder ist Trump der nächste Obama, also ein weiterer falscher Heilsbringer mit Friedensnobelpreis-Vorschusslorbeere, der neue Kriege entfesselte, das Drohnenmorden ausweitete, und sich als ununterscheidbar zu Bush junior entpuppte?

Wenn Sie jetzt denken, „aber so schlimm war Obama doch nicht, der war doch ein Guter…“, dann gilt für Sie: Reingefallen auf die Propaganda, immer noch. Selber denken tun Sie nicht. Nicht mal für 1 Cent.

Kann wählen DOCH etwas ändern? Oder sollte man nicht wählen, selbst wenn es eine vermeintliche Alternative zu den Blockparteien gibt?

Auch das ist eine spannende Frage. Corbett würde sagen, „keinesfalls wählen!“,  und Kulturstudio, Kiff-Stoner etc. würden ihm zustimmen, während Grell, Freeman und fatalist die Alternative wählen würden.

Jasinna hat auch was dazu anzumerken:

Einstweilen darf man sich aber immer noch darüber freuen, wie sehr das Establishment im Vasallenstaat BRD abgekotzt hat, weil Trump gewonnen hat. Wie gut das tat, Steinmeier, den Reserve-Gauckler, die Flintenuschi und gar das Muddi „Bedingungen stellen“ zu hören.

Broder… besser geht nicht.

Wo leben diese Schauspieler eigentlich, und wie kann ein Vasall dem gewählten Kaiser eigentlich Bedingungen für eine Zusammenarbeit stellen?

Ist das Vasallentum gar selbsterwählt, und nicht erzwungen?

Trump gewinnt und führt Lügenmedien und Vasallen-BRD vor

Sauber, das tut gut, und hier haben wir die Analysen von 2 Bloggern, die den Sieg Trumps richtig vorhergesagt haben.

Glückwunsch.

Sehr gute Doku der Lügenmedien.

Auch gut:

Richtig. Die Verlierer sind die Lügenmedien. Auch wenn er die anders nennt.  Die „Propagandaschweine“ in den USA und die hierzulande.

So sollen sie sein, die alternativen Medien. Bravo.

Alles ist gut. Sie kotzen ab, die Vasallen und ihre Medien.

f-ddd

O happy day… Merkel muss weg, und die ganze CDU mit. Wird Zeit…

Ein Durchblicker: Michael Mross zu Bargeldverbot, Haftungsgemeinschaft und Vasallentum

Das lohnt sich. Mross hat sehr gut nachvollziehbare Positionen.

Ein guter Mann. Habe dem noch nie zugehört. Ein Versäumnis.

Das hier ist neu. Oktober 2016.

Klartext zu Kahane, zu Zensur, zu Steuergeldverschwendung, zu Facebook-Zensur.

Gute Leute, Kämpfer für die Meinungsfreiheit, aber explizit keine Nationalen. Oder doch?

Die Regierungspropaganda – Hauptaufgabe der GEZ-Nachrichten wird ganz klar als Solche benannt, Broder zitierend.

Das ist auf jeden Fall sehr positiv.

Und wie der Mross den Unfall weggesteckt hat, diesen Horror, und trotzdem nicht aufgibt und weiter kämpft, da ziehe ich meinen Hut.

Guter Mann. Ein Kämpfer. Respekt.