Hätten die Siegermächte der BRD den Besitz von Atomwaffen erlaubt?

Heute faellt der Blogbeitrag aus, fatalist hat Spiegel-Affäre geschaut:

Interessant. Kann man viel lernen.

Die Spiegel-Affäre 1962

Die Spiegel-Affäre“ vom Oktober 1962 ist ein Politthriller auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges. Die Welt stand mit der Kubakrise am Rand eines Atomkrieges, in dessen strategischem Zentrum Deutschland gelegen hätte. Vor diesem bedrohlichen Hintergrund fechten zwei außergewöhnliche Alpha-Männer eine beinahe archaisch anmutende Fehde aus: der Verteidigungsminister Franz Josef Strauß und der „Spiegel“-Gründer und Herausgeber Rudolf Augstein. „Die Spiegel-Affäre“ ist nicht nur ein Film über einen Meilenstein in der Demokratisierung der jungen Bundesrepublik, sondern vor allem über Pressefreiheit sowie über Moral und Ethik in Politik und Wirtschaft: Vor dem Hintergrund von NSA, Whistleblowern und Wikileaks ist diese Geschichte von damals eine von heute.

Viel Falsches drin, in diesem Film, meint Augsteins Tochter: Hoffenungslos aufgebauscht, endet mit:

Als Augstein noch dachte, Ahlers könne etwas wirklich Explosives fabrizieren, hatte er ein Exposé des Artikels in seinem Panzerschrank deponiert. Daran erinnerte er sich, als die Sicherheitskräfte die Redaktion durchkämmten. Seine Ausreden, er wisse eigentlich nichts von dem Artikel und habe den Code zu seinem Safe vergessen, halfen nichts: Der Safe wurde geöffnet, das Exposé gefunden. Was Ahlers‘ Quellen angeht: Alles Neue in dem Artikel stammte, wie gesagt, von Oberst Martin – er wurde als Informant entdeckt und inhaftiert.

Ein Drehbuch ist kein Verdrehbuch

Einige Papiere wurden in der Tat dem Auge der Staatsmacht entzogen, dieses so erfolgreich, dass niemand weiß, wo sie gelandet sind und was darin stand. Von Nichtwissen auf den „Tatbestand des Landesverrats“ (nach damaligem Recht) zu schließen, ist wenig seriös. Und völlig unverständlich ist, warum die Filmemacher die Episode von Augsteins Safe wider die bekannten Tatsachen ins Falsche verdreht haben. Ein Drehbuch ist kein Verdrehbuch.

Niemand im Spiegel hatte es auf die Spiegel-Affäre angelegt. Die Filmemacher wollten ein Drama produzieren. Die Spiegel-Affäre ist aber, was die Interna der Redaktion angeht, nur eine Farce. Das eigentliche Drama spielte sich im Bundestag ab sowie zwischen dem Spiegel und der Bundesanwaltschaft. Letztere wird im Film von Siegfried Buback (Alexander Held ist als Beamter ausgezeichnet) vertreten.

Ach ja, Buback ist der Trigger fuer die grosse Gehlen-CIA-BND-Verschwoerung, meint dieser bekannte  linke Investigativjournalist:

Der Oberst Martin, irgendwie der BND, informierte den Spiegel laut Pohlmann, dass das Geld nicht nur in die konventionelle Bundeswehr (500.000 Mann Sollstaerke) ginge, sondern teils woanders hin, Atomwaffen fuer Israel und Forschung fuer BRD-eigene Atomwaffen, und deshalb sei die Bundeswehr nur bedingt abwehrbereit.

Gehlen, der US-hoerige Chef des BND, habe damit gegen die Interessen Adenauers gearbeitet. Sagt Pohlmann.

Die Verdrehung der Fakten beim Tresor, die Augsteins Tochter dem Film vorwirft, die macht auch Pohlmann.

Der BND koche irgendwie eine amerikanische Suppe…

Bubacks Nachforschungen in Sachen Spionage auch gegen Brandt Jahre spaeter (Spitzel Guillaume), alles sehr komisch, aber vielleicht ein Motiv fuer Bubacks Ermordung, irgendwie?

Da bestehe sehr viel Forschungsbedarf, meint er.

Der Tiefe Staat der BRD ist also der “USrael“-gesteuerte Watchdog innerhalb der deutschen Machtstrukturen, also in Exekutive, Parteien und Medien?

Interessante These, Herr Pohlmann…

Hätten die Siegermächte der BRD den Besitz von Atomwaffen erlaubt?

Nein, und deshalb stuerzten sie via BND und Spiegel zuerst FJS, letztlich ging es aber um den Sturz Adenauers.

Oder wie?

Augstein war ein Werkzeug zur FJS-Verhinderung als Bundeskanzler, 1962 wie auch 1980??

PS:

Das Oktoberfest-Attentat 1980 VERHINDERTE Strauss als Bundeskanzler.

Lieber Pohlmann, was nun?

Sich wohlfuehlen im Sozialsystem der BRD, trotz taeglicher Angriffe…

Frau Göring bekommt jetzt demnaechst noch mehr Wohlfuehl-Sozialhilfe-Migranten…

wow, es geht nach dümmer als „wir bekommen menschen geschenkt“. und die bekommt auch noch einen haufen geld für die scheiße. absoluter realitätsverlust, die gehört in die klappse

Sehr richtig: In einem nicht geisteskranken Land kaeme diese Trulla auf den Schrottplatz. Oder entsorgt nach Anatolien 😉

Wobei… diese Irre hier drueckt die verkaufte Auflage hoffentlich deutlich:

Opferneid?

Jede kopftuchtragende Frau erlebt alltäglich Angriffe. Erlebt ein Kippaträger dasselbe, schreit das ganze Land. Das ist inkonsequent.

Oder einfach nur ein Fall fuer die Irrenanstalt?

Zitat aus dem Untertitel: „Jede kopftuchtragende Frau erlebt alltäglich Angriffe.“

Das ist nicht nur maßlos übertrieben sondern ein Gerücht, welches Stimmungen erzeugen soll, die es so nicht gibt!

Wenn ein Artikel schon so unfair beginnt und auf Hysterie basiert, muss man sich nicht wundern wenn das keiner mehr ernst nimmt!
Auf allen Seiten weniger Geschrei würde dem Ganzen definitiv gut tun.

Schade….

Nein, das ist nicht mal ein Geruecht, das ist Taqqia, islamisches Geluege, meine ich.

Die Koranbehinderten neiden den Thorabehinderten den Opfer-Hoechststatus?

Schon moeglich, wenn man die Welt-Online (Samstag) anschaut:

Der Oberzionist vom ZdJ hat aufgehoert, beim Syrer ein AfD-Parteibuch zu suchen?

Das Islam-U-Boot Chebli vergiesst Krokodilstraenen?

Und eine Obersoze tut so, als waer‘ sie in der Opposition?

www.danisch.de/blog/2018/04/20/gesetzliche-meinungsquoten-in-den-medien/

Unsere Bundesjustizministerin Katarina Barley ist nach nicht mal einem Viertel Jahr im Amt schon übergeschnappt.

Die imitiert den Zensurheiko?

Das Kabinett der Heuchler, der Umvolker, lauter Boecke, die den Gaertner geben… wer glaubt den Konzernmedien denn noch irgend etwas?

Sehr erfreulich: http://meedia.de/2018/04/19/ivw-blitz-analyse-ueberregionale-zeitungen-bild-und-bild-am-sonntag-verlieren-mehr-als-10/

Immer noch viel  zu hohe Auflagen. Scheint noch genuegend Schafe zu geben.

Sind das die aus Israel, diese Neger, welche der Bibi loswerden wollte? Die CSU duerfte ordentlich abkacken bei der Landtagswahl… sehr erfreulich!

Lesenswert:

Nun also ist es so weit. Der als „EU-Flüchtlingskommissar“ ausgewiesene Verantwortliche für die Umstrukturierung der europäischen Bevölkerung, Dimitris Avramopoulos, verkündete voller Freude, es lägen aus  verschiedenen EU-Ländern bereits Zusagen für die Aufnahme von 40.000 „Flüchtlingen“ vor – mit der nun erfolgten, verbindlichen Zusage der Bundesregierung, ebenfalls 10.000 aufzunehmen, bestehe gar die Hoffnung, die festgeschriebenen Zahlen zu übertreffen.

Der Strom in die Sozialsysteme

Doch mit „Flüchtlingen“ hat all dieses überhaupt nichts zu tun. Hinter den Plänen der EU-Kommission steht die Auffassung, dass Europas Sozialsysteme mittelfristig zusammenbrechen müssen, weil die Bevölkerung überaltere.

So ein Bloedsinn… Totalverarsche ist das, was EU und Bundesregierung da erzaehlen… die Integration scheitert seit 40 Jahren, weil “die Falschen“ kamen… je mehr “Fluechtlinge“ die BRD aufnimmt, desto eher ist sie pleite.

JEDER weiss das…

Langeweile?

 

Schoenen Sonntag!

Nur die Direkte Demokratie mit unabhängigen Medien kann die Politik ändern!

Die BRD ist eine Scheindemokratie, eine Fassadendemokratie, in der die Entscheidungen weitgehend am angeblichen Souverän vorbei getroffen werden, nämlich in den Hinterzimmern des Regierungsparteien-Kartells beim Aushandeln (Feilschen) um Koalitionsverträge, mit denen dann aus “freien, nur ihrem Gewissen verpflichteten Abgeordneten“ blosses Stimmvieh wird.

Wenn Sie das nicht glauben: Prof. von Arnim lesen, Prof. Schachtschneider lesen, oder Arnulf Baring:

Das Parteienkartell wird vom System quasi gekauft, ueber Privilegien fuer Mandatstraeger, via partei-naher Stiftungen,die Milliarden abgreifen, und auch die AfD wird sich kaufen lassen, frueher oder spaeter. Der Prozess läuft schon…

Noch ist er jedoch nicht am Ende, und diese Chance gilt es zu nutzen!

nicht nur die AfD spricht sich für direkte Demokratie aus, sondern die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung

Es gibt kein Recht auf Migration!

Einsame Entscheidungen am Willen des Volkes vorbei:

Von wegen Fake News… Umsiedlungsprogramm, angebliche Fluechtlinge werden nach Plan angesiedelt.

Wessen Plan? Meiner nicht!

Wer bestimmt da, an Volkes  Willen vorbei?

Da hilft nur DIREKTE DEMOKRATIE auf Bundesebene, und damit die Entmachtung  des Parteienkluengels.

Endlich das Grundgesetz umsetzen, nach 70 Jahren!

 Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt

Endlich Demokratie herstellen, es wird Zeit!

Das mit der Meinungslenkung durch CDU/SPD-gesteuerte GEZ-Zwangsgebuehrensender und US-affine Konzernmedien erledigt sich gerade, langsam aber stetig. Atlantikbruecken-Cleber, sowas geht gar nicht. Lakai Joffe, ich muss speien…

Ist eigentlich schon mal aufgefallen, dass sowohl Bertelsmann, Burda, Spiegel und Merkel, deren linksversiffte CDU, aber ebenso die SPD, die FDP, die Gruenen und sogar die Linkspartei ALLE handeln, wie es bei Springers in den Unternehmensgrundsaetzen festgelegt wird?

Pro USA, pro EU, pro NATO, pro Israel.

Komisch, gelle?

Nein, nicht komisch. Vasallenstaat-Realitaet.

Wer steuert, wer entscheidet?

Eines ist sicher: NICHT das deutsche Volk!

Interessant, einer der besten Linken:

Paul Schreyer ist freier Journalist und Autor. In seinem neuen Buch „Die Angst der Eliten: Wer fürchtet die Demokratie?“ beleuchtet Schreyer deren real existierenden Zustand. Vor allem wird die Frage gestellt, wem die demokratisch gewählten Vertreter überhaupt dienen – der Mehrheit oder vielleicht doch einer einflussreichen Elite. Schreyer zitiert Studien, die eher auf die zweite Option hindeuten. Im Gespräch mit Jasmin Kosubek möchte der Autor zum Denken anstoßen und Fragen zu den Themen Elite, Eigentum, Reichtum und Staat aufwerfen.

Repraesente Demokratie sei Scheindemokratie, meint auch Prof. Mausfeld.  Die EU sei das Gegenteil von Demokratie… vor lauter Meinungslenkung und Ignoranz funktioniere das boese Spiel aber bestens…

20.4.1968: 50 Jahre her… Enoch Powells RIVERS OF BLOOD-Rede

8 Sprachen sprach er fliessend, war mit 25 der juengste Professor des Empire, und mit Anfang 30 Brigadegeneral.

John Enoch Powell MBE (16 June 1912 – 8 February 1998), was a British politician, classical scholar, philologist and poet. He served as a Conservative Member of Parliament (MP, 1950–74), Ulster Unionist Party (UUP) MP (1974–87), and Minister of Health (1960–63).

Before entering politics, Powell was a classical scholar, becoming a full professor of ancient Greek at the age of 25 in Australia. During World War II, he served in both staff and intelligence positions, reaching the rank of brigadier in his early thirties. He also wrote poetry; his first works being published in 1937,[1] as well as many books on classical and political subjects.

“Der beste Premierminister, den wir nie hatten“ (gefluegeltes Wort damals)

Powell war der entschiedenste Gegner des EEG-Beitritts Grossbritanniens, quasi der Nigel Farage – Urahn. Powell empfahl, die Opposition zu waehlen… Judas nannte man ihn deshalb:

Powell antwortete: “Judas was paid! I’m making a sacrifice“

Er sei nicht bezahlt, er bringe ein Opfer…

Kann man sehen wie man will, aber mutig war er, und er stand zu seinen Prinzipien, egal was da komme.

Beruehmt wurde er fuer seine rivers of blood-rede 1968: The most controversal speech in modern british history…

https://en.wikipedia.org/wiki/Rivers_of_Blood_speech

Zielsicher hat er auch schon damals das Ende der Redefreiheit vorausgesagt, die als hate speech bezeichnet und somit abgeschafft werde. 1968!!!

2018 ist das Realitaet.

Auf deutsch, ganzer Text:

Vor 50 Jahren hielt der britische Politiker Enoch Powell die berühmte „Ströme von Blut“-Rede,…

74% der Briten stimmten ihm zu, was aber nichts half, der Massenzustrom hielt an. Es lebe die parlamentarische Demokratie, wo der Volkswille so verwirklicht wird, wie sonst in keinem anderen politischen System.

Immerhin wurde Powell noch 2002 von den Insulanern unter die 100 größen Briten gewählt, Platz 55, allerdings ist dies auch eine zweifelhafte Ehre, wenn der große Zerstörer des britischen Weltreiches auf Platz 1 der Liste landet.

Der Schluß der Rede (Übersetzung des Rechners):

„Wenn ich nach vorne schaue, bin ich voller Vorahnungen. Wie der Römer sehe ich „den Fluss Tiber mit viel Blut schäumen“. Dieses tragische und hartnäckige Phänomen, das wir auf der anderen Seite des Atlantiks mit Entsetzen beobachten, das aber mit der Geschichte und der Existenz der Staaten selbst verwoben ist, trifft uns hier aus eigenem Willen und aus eigener Vernachlässigung. In der Tat, es ist alles andere als gekommen. In Zahlen ausgedrückt, wird es lange vor dem Ende des Jahrhunderts von amerikanischem Ausmaß sein. Nur ein entschlossenes und dringendes Handeln wird es auch jetzt noch verhindern. Ob es den Willen der Öffentlichkeit geben wird, diese Aktion zu fordern und zu erreichen, weiß ich nicht. Alles, was ich weiß, ist, dass zu sehen und nicht zu sprechen, der große Verrat wäre.“

Powell wusste auch, woran wir zugrunde gehen werden, als Gesellschaften des Westens:

Ein grosser Mann. Alles richtig vorhergesagt, den Selbsthass, den Todeswahn der Voelker Europas, die Unfaehigkeit das Eigene zu verteidigen, den Verrat durch ferngesteuerte Eliten…

Hat nichts genützt…

… weil er stark untertrieben habe, damals, erklaert Douglas Murray, es sei doch viel viel schlimmer gekommen:

Die dummen Schafe haben ihre Metzger wiedergewählt, so what, Mr. Klonovsky?

Es ist ja fast alles richtig, was er schreibt, und schreiben kann er wie kein zweiter…

Doch doch, die Leute hatten durchaus eine Chance zu bekunden, dass ihnen das Aushalten von Millionen “Fluechtlingen“ nicht passt!

Nennt sich Bundestagswahl, und fand im September 2017 statt, also ziemlich genau 2 Jahre nach Merkels eigenmaechtiger Grenzoeffnung, bzw. gut 1,5 Jahre nach Koeln, Domplatte, Silvester 2015.

Anschlaege von Moslems gab es zur Genuege um zu erkennen was kommt, in Frankreich 2015, Weihnachtsmarkt Berlin 2016…

Alles vor den Wahlen 2017…

Auch das mit den nicht erfolgenden Ausweisungen/Abschiebungen etc. war klar und deutlich absehbar, die Isolierung der BRD innerhalb Europas ebenso, und die Grenzen Europas standen zur Wahl immer noch sperrangelweit offen.

Richtig erkannt, die CDU verarscht die Schafe mit einer Chuzpe, unglaublich dreist.

Aber die merk(t)en das gar nicht.

Da kann sich der Klonosky noch so sehr die Finger wundschreiben… hülft alles nichts.

.

Disclaimer: Klar ist es nicht Merkel allein… schon klar…

Solingen, Mölln, NSU, Rheine… Rheine? War da was?

Deutsche Opfer sind Opfer 2. Klasse, das ist die Folge der eingepruegelten Schuld, und das wurde wiederholt hier im Blog thematisiert:

Das gilt fuer 6 Millionen deutsche Opfer (laut Adenauer…) der grossen Vertreibung am Ende des Krieges und danach, das gilt fuer Millionen Tote der Bombardierungen, Dresden und Hamburg und fast in jeder grossen Stadt, und fuer Terroropfer Ende 2016 gilt das ebenso: Bloss ja keine Namen, keine Fotos, keine Trauer. Gilt gerade auch wieder in Muenster…

Wer sind Opfer 1. Klasse?

Das sind Migranten, die neuen Edeldeutschen vorwiegend muslimischen Glaubens, die nicht nur 50% der Hartz4-Klientel stellen, also zahlreich auf Kosten der Steuerzahler leben, sondern auch die Protektion der Justiz geniessen, Migrantenbonus nennt man die Bevorzugung der sogenannten Fluechtlinge und Auslaender/Passdeutscher mit Migrationshintergrund, die jedoch dennoch 60-90% der Haeftlinge stellen... komisch, gelle?

Was fuer ein Selbsthass…

In einem ehrlosen Land. Deutschland heisst es. Wo der Selbsthass regiert

Selbst die kaputten Briten und die Italiener sind da weniger seelenkrank als wir, die Osteuropaer sowieso.

Kleiner Schwenker:  Danisch…

Mir kommt da allerdings schon der Verdacht, dass man Antisemitismus und Nazivergötterung gerade im großen Stil importiert und vor lauter Toleranz auch schon in der Musikszene akzeptiert. Teilweise. Einige haben ja gerade ihren Echo zurückgegeben.

Richtig, es gibt die alleredelsten Menschen, noch edler als Moslems, und wenn die edlen Moslems diese noch edlerern Menschen angreifen, dann rotiert ploetzlich alles und jeder, den Deutschenfeindlichkeit nie interessierte, ja noch schlimmer, der sie ignorierte, weil er sie “irgendwie berechtigt fand“, Motto: Erbsuende Ausschwitz?

Die Islamisierung bedeutet das Ende des Schuldkults

Ein Gassenhauer, aber eben nur oberflaechlich gesehen witzig.

Also… alles in Butter? Der Islam erloest die Voelker Europas aus Selbsthass und geistiger, suizidaler Dekadenz?

Und dann diese Reaktionen https://philosophia-perennis.com/2018/04/16/symbol-der-schande-erste-echogewinner-gegen-aus-protest-ihren-preis-zurueck/

Peinlich. Der Zionist (Expfarrer, schwul…) ist einfach nur nervig. Solche Dinger bringt er staendig. Bedingungslose Israel-Gefolgschaft, was soll das? Und ist das glaubhaft?

Nach dem Skandal um den Echo reagiert jetzt Marius Müller-Westernhagen: Der prominente Musiker will sämtliche Trophäen zurückgeben.

Mir kommt (gilt auch fuer den Springer-Konzern, PI-News etc.) das total verlogen  vor:

Widerstand gegen Islamisierung nur erlaubt zum Schutz jüdischer Deutscher?

Es ist alles so falsch, so verlogen:

Campinos peinlicher Auftritt, er sei so wohlfeil, so billig, so inszeniert, und:

Der jüdische Künstler SpongeBOZZ also hat Kollegah und Farid Bang verteidigt. Das nun nicht für relevant zu halten, wäre fahrlässig. SpongeBOZZ befürwortete die Entscheidung des Ethik-Beirats der BVMI die Nomminierung aufrecht zu erhalten. Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur in Berlin erklärte er: Die kritisierte Zeile aus ihrem Song „0815“ sei „geschmacklos – aber nicht antisemitisch. (…) Deswegen muss ich als Rapper sagen, dass ein Ausschluss Zensur wäre. (…) Die Kunstfreiheit ist ein zu hohes Gut in Deutschland, als dass wir sie einschränken sollten, nur weil uns eine bestimmte Kunst nicht passt.“

Aber er ging noch weiter: Gegenüber dpa äußerste sich der Rapper dahingehend, er sehe kein explizites Antisemitismus-Problem in der Rap-Szene. Nein, der Ansatz von SpongeBOZZ ist ein anderer: „Ich sehe ein Antisemitismus-Problem in unserer Gesellschaft.“

Ach, woher kommt denn dieses Antisemitismus (Judenhass) Problem?

Lachen Sie nicht:

Die Frankfurter Allgemeine berichtete schon 2015, dass das Wort „Jude“ mittlerweile auf vielen deutschen Schulhöfen als Schimpfwort verwendet würde. „Manchmal geht das Hetzen gegen jüdische Mitschüler vor allem durch arabische Kinder so weit, dass die Betroffenen (jüdische Kinder) die Regelschule verlassen und auf eine jüdische Einrichtung wechseln.“

Die FAZ schrieb mit lesbarer Befremdung, dass der Berliner Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) standhaft leugnen würde, dass es solche Problemstadtteile überhaupt gebe. Seine Stellvertreterin würde sogar äußern, „dass die Annahme, es handele sich vor allem um überwiegend muslimisch geprägte Stadtteile, empirisch nicht gedeckt sei.“ Die antisemitischen Täter kämen zum größten Teil aus der rechtsextremen Szene. Die Union gewichtet das mittlerweile schon anders und forderte Anfang des Jahres die Ausweisung von Zuwanderern, die antisemitischen Hass verbreiten.

Also der olle fatalist hat schallend gelacht: So verursachen gefaelschte Statistiken Hirnzerstoerung bei den rotrotgruenlinken Gutmenschen.

Mehr davon, bitte!

Kleiner  Schlenker Ende.

.

Nie davon gehoert:

Rheine? 7 Mordopfer?

Am 20. August 1997 zündete der Kosovo-Albaner Isuv R. das Wohnhaus der rußlanddeutschen Familie Wallmann in der westfälischen Stadt Rheine an. Kurz nach Mitternacht  hatte er einen Molotow-Cocktail ins Treppenhaus geworfen, die schlafenden Hausbewohner hatten keine Chance, den Flammen zu entgehen. Frau Wallmann, ihre Mutter und fünf Kinder starben sofort , ein überlebender Sohn drei Monate später.  Der Familienvater Viktor Wallmann überlebte nur deswegen, weil er in der Tatnacht außer Haus zur Arbeit war. Der kurz darauf gefasste  Täter lebte schon länger in Rheine.  Als Motiv gab er  verschmähte Liebe an. Die damals 20-jährige Olga Wallmann hatte ihm eine Woche zuvor den Laufpass gegeben, für den muslimisch sozialisierten 17-Jährigen  offensichtlich eine unerträgliche Ehrverletzung. Er wurde nach dem Jugendstrafrecht abgeurteilt und hat, soweit bekannt, acht Jahre im Gefängnis verbüßt.

8 Jahre nur? 7 Morde? Kosovo-Albaner?

Moslem mit Migrantenbonus…

Fakt ist, und das ist auffällig, daß die acht Toten der Familie Wallmann  schnell aus dem öffentlichen Gedächtnis verschwanden, eine hohe Entschädigungssumme hat Viktor Wallmann nicht bekommen, es gab auch keine Straßenumbenennung.

Man hat das beklemmende Gefühl, daß es Opfer erster und zweiter Klasse gibt.

In dieses Bild passen auch die Morde von Ahrensbök/Hamburg im Jahre 1993, wo ein Türke eine fünfköpfige deutsche Familie getötet und sich schnell in die Türkei abgesetzt hat. Man hörte nie wieder etwas darüber.

Wie Olga Wallmann (und ihre Familie) mußte auch Mia Valentin aus Kandel/Rheinland-Pfalz im Dezember 2017 sterben, weil sie ihren muslimischen Freund nicht mehr wollte. Wie viele andere Frauen sind schon aus verletzter Ehre umgebracht worden, wie viele mag es angesichts der hohen muslimischen Einwanderung noch treffen? Was ist nur aus diesem Land geworden? Ist dies das neue multi-kulturelle Deutschland?

Nach der Katastrophe begann für Viktor Wallmann eine unerträgliche Leidenszeit. Drei Monate besuchte er täglich seinen überlebenden neunjährigen Sohn in einer Klinik in Duisburg. Er hatte gehofft, daß wenigstens dies Kind ihm bliebe, vergeblich.

Jetzt ist der Vater auch gestorben, das war der Anlass fuer diesen total frustrierenden, grossartigen Artikel.

Nun ist er völlig vereinsamt irgendwann Mitte März 2018 an seinem letzten Wohnort Espelkamp verstorben. Der genaue Todeszeitpunkt ist unbekannt. Nachbarn wurden nach Tagen aufmerksam, weil ein Lebenszeichen von ihm fehlte. Nach dem Aufbrechen der Wohnungstür fand man ihn tot. Er ist 63 Jahre alt geworden. Damit ist niemand mehr von der Familie am Leben.

Man vergleicht das mit den endlos gehypten Faellen mit den Opfern 1. Klasse, den Migranten, wo es die richtigen, die genehmen Taeter gab…

Es waren noch 16 Personen, die im Trauergottesdienst  Viktor Wallmann die letzte Ehre gaben.

Die tote Familie Wallmann hat ebenso wie die Toten von Mölln und Solingen ein Anrecht darauf, nicht totgeschwiegen zu werden und nicht  im Vergessen zu verschwinden. Es darf nicht Tote erster und zweiter Klasse geben. Möge Viktor Wallmann seinen Frieden gefunden haben, auch wenn er nicht bei seinen toten Angehörigen ruhen darf.

Gibt es aber…

Faktencheck 1:

Faktencheck 2:

Ob der wirklich 17 war… er sass nur 8 Jahre…

Opfer 2. Klasse?

Es brodelt, und das ist nicht gut.

Oha!

Es sind neue  NSU zu befuerchten? Dieses Mal echte?

Alles richtig erkannt:

Das hat @anmerkung schon seit Jahren geschrieben:

In Peymanis Klodeckel-Blog gibt es einen Artikel darüber, wie über die zwei Fahrten mit Autos in Menschengruppen berichtet wurde; in Cottbus und Münster. Da man in Münster erst einmal annahm, es würde sich um einen an Morbus Islam Erkrankten handeln, titelten alle „Auto fuhr in Gastgarten“, während in Cottbus sofort klar war, dass der Fahrer ein Deutscher und sein Fast-Opfer Ausländer war, da titelten sie „Mann fuhr mit Auto in Menschengruppe“.

Lerne: Ist es ein Deutscher, trägt er die volle Verantwortung, weiß man nicht, ob es ein Deutscher war, dann war es das böse Auto, das einfach so Leute totfuhr.
Ihr Eindruck täuscht Sie nicht, er bildet die Realität ab.

Genial!

Wäre der Untäter ein Deutscher gewesen, hätten wir jedes Jahr einen Gedenktag bekommen. So verschwand die Erinnerung an diesen Tag eben in der Versenkung.

SIC!!!

Ach ja… Bossi und seine Richterschelte war auch deshalb gerechtfertigt, weil Bossi Verteidiger im Schauprozess Solingen war.

Ein Ausschnitt aus einer Doku des politisch verfolgten Meinungsverbrechers Germar Rudolf, Staranwalt Rolf Bossi kommt auch vor und beklagt Richterwillkuer bei der Beweiswuerdigung durch das Gericht, bei unzureichenden Rechten der Angeklagten.
Liegt er falsch?

Da wo angeblich 4 biodeutsche Taeter ein Haus mit Opfern 1. Klasse anzuendeten. Stimmt nicht: War nur EINER der verurteilten 4…

Und Moelln?

Nebenkläger Ahmed Arslan, der den Verteidiger Bossi schon als Nazi bezeichnet hat (ausgerechnet Bossi, dessen Vater von den Nazis erschossen wurde), droht öffentlich, ein Freispruch oder mildes Urteil würde zu einer „Eskalation“ führen. Die türkische Regierung will, als Reaktion auf Solingen, Beobachter in den Prozeß entsenden. Bossi spielte Anfang der Woche mit dem Gedanken, sein Mandat niederzulegen.

So lastet auf dem Verfahren ein wachsender, schädlicher Druck.

Meiner Meinung nach wurde sowohl in Moelln als auch in Solingen das Recht ganz gewaltig gebeugt, und zwar von Richtern, die falschen Gestaendnissen glaubten, die von Bundesanwaltschaft und BKA/LKA – Staatsschuetzern erpresst und ergaunert wurden.

Politische Urteilsvorgaben… Rechtsstaat BRD… siehe NSU-Schauprozess.

Jasinna belegt den Geburten-Jihad? “Deutschland, deine Irren“

Sehr interessant, das neue Video von Jasinna:

In diesem Video geht es zunächst um Deutschland und seine Irren, bzw. was diese mittlerweile alles zulassen, obwohl es gesetzlich verboten ist.

Im weiteren : Es geht ein Riss durch die Bevölkerung, viele feinden sich an, … also die, die grenzenlose Hilfe für Neuhinzugezogene fordern, und auf der anderen Seite die, die Angst vor den Konsequenzen haben, .. und daher ganz nüchtern betrachtet die Frage :

– Sind Migranten WIRKLICH krimineller ? – Wie drastisch könnte sich Deutschland verändern und wer würde sich darüber freuen ?

– Könnte Deutschland wirklich islamisch werden, wie einige immer wieder behaupten ?

– Haben einige Deutsche zurecht die Sorge, dass „die Deutschen aussterben“ würden ?

– Stimmt die Zahl von ca. 5 % Muslime (in Deutschland) überhaupt ?

Sämtliche Annahmen werden auf Basis offizieller Statistiken betrachtet, … und wenn man diese nüchtern ansieht, gäbe es ja KEINEN Grund mehr zu streiten, da könnte dann doch jeder sagen : „Diese Art Deutschland will ich oder will ich nicht“. (ganz nüchtern, und ohne „Du Nazi-Gekreische“ oder „Du Linker Spinner“ – Beschudligungen ). Und das war meine Intention für dieses Video.

Sehr interessant: 23% der Einwohner sind Migranten, und davon sind rund 50% Moslems? Warum wird dann staendig von nur 5% geschrieben, wenn es doch 11,5% sind?

Wuerde erklaeren, warum es so viele kleine Kopftuchmaedchen in den Schulen gibt…

Wie ist das mit der Integration? Schwierig bis unmoeglich, diese Massen von groesstenteils ungebildeten Kulturfremden verhindern die Integration, schaffen Parallelgesellschaften und NoGo-Areas.

Der Islam an sich ist überhaupt nicht das eigentliche Problem, sondern die Anwesenheit der Nichteuropäer in Europa. Will sagen, mit ist es völlig Schnuppe und völlig piep egal, ob nun ein Jude oder ein Araber im Nahen oder Mittleren Osten von seinem Glauben überzeugt ist und diesen dort auslebt oder nicht, entscheidend ist nur, daß er weder auf unsere Kosten, noch zu unseren Lasten lebt, also daß er dort bleibt, wo er hingehört und eben nicht zu uns nach Europa kommt. Oder anders ausgedrückt, die Juden und die Araber können wegen mir im Nahen und Mittleren Osten gern machen, glauben, denken und lassen, was auch immer sie wollen, Hauptsache sie kommen nicht hier her nach Europa…

Klare Ansage. Sind einwandernde Israelis das Problem, wirklich?

Das Gejammer über den Islam führt zu gar nichts. Der Islam ist nicht das Kernproblem. Wir werden verraten von einer Elite, die uns für ein bisschen Wirtschaftswachstum als Ethnie beseitigt. Dabei helfen ihr Generationen von indoktrinierten Menschen. Und der eigene Zustand ist auch wirklich krank. Wenn eine Gesellschaft ihre Frauen so dermaßen „befreit“ hat, das sie mit 35 vielleicht mal überlegen EIN Kind zu bekommen oder auch nicht, dann liegt sie im Sterben. Von den ganzen anderen Verkommenheiten ganz zu schweigen. Es ist völlig sinnlos so eine Gesellschaft die sich gegen Naturgesetze stellt zu verteidigen.

Wow! Der hats kapiert.

Die westliche „böse“ weiße Welt hat alles Moderne erschaffen, leider auch die kulturelle Selbstzerstörung 😟

Richtig, auch den total bloedsinnigen Selbsthass.

Diese 3 Kommentare stammen nicht vom  Jasinna-Video, sondern vom Interview Sellners mit einem schlauen Mann:

Islamismus und Deislamisierung – Interview mit Michael Ley

Der Islam passt nicht nach Europa. Die Scharia passt nicht zur freien Gesellschaft. Ist einfach so.

Syrien… massive Erosion der NATO und ihrer Medien

Auf den Punkt:

Zur selben Zeit, als das Inspektionsteam der Chemiewaffen-Kontrollorganisation in Damaskus eintraf, hagelte es Marschflugkoerper, 103 oder so, von denen 70 oder so von den Syrern abgewehrt wurden, und die Russen liess man in Ruhe, und die Russen liessen die NATO in Ruhe, und niemand wurde getoetet?, und alle waren irgendwie zufrieden.

Wen die Details interessieren: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/511/syrienkrieg-meldungen-und-hintergruende?page=107

Alles da. Videos, Meldungen, Propaganda von beiden Seiten.

Zumindest die USA und England haben wirklich Raketen gen Syrien gestartet, bei Frankreich ist das nicht so sicher.

Angriff vorgetäuscht? Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Es ist keine Teilnahme der französischen Fliegerkräfte an den jüngsten Angriffen auf Syrien registriert worden, nur Schläge von Flugzeugen und Schiffen der USA und Großbritanniens waren zu beobachten, sagte der Chef der Hauptverwaltung des Generalstabes der russischen Streitkräfte, Sergej Rudskoi bei einem Presse-Briefing.

„Die russischen Luftverteidigungssysteme in den Militärbasen Hmeimim und Tartus haben alle Raketenstarts – sowohl von see- wie auch von luftgestützten Trägermitteln der USA und Großbritanniens – rechtzeitig ermittelt und überwacht. Es wurde keine angekündigte Teilnahme der französischen Fliegerkräfte registriert“, so Rudskoi.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/511/syrienkrieg-meldungen-und-hintergruende?page=108#ixzz5ChxTU6h3

Grotesk, oder doch nicht?

de.sputniknews.com/politik/20180414320341004-britische-raketen-missfolg-syrien/

Keine einzige britische Rakete soll Ziel getroffen haben

Kein einziger der britischen Marschflugkörper, die am frühen Samstagmorgen auf Syrien abgefeuert wurden, soll sein Ziel erreicht haben. Dies behauptet der russische Kriegsreporter Jewgeni Poddubny, der sich in Syrien aufhält.

Auf Twitter veröffentlichte Poddubny Fotos vom Militärflugplatz Mezze nach dem Angriff von heute Morgen. „Sieht nicht sehr zerstört aus“, kommentierte er.

Glaubhaft?

Was war mit den BRD-Vasallen?

na immerhin sind die tommyraketen noch geflogen. die deutschen , ausgestattet mit solarantrieb aus gendergerechten, recycelbaren treibstoff, wären gar nicht erst hochgegangen. dank der flintenuschi.
vielleicht hat die das extra gemacht, aus pazifismus.

So wird es wohl gewesen sein 😉

Fast… die Kriegshetzer der NATO-Presse sind imo die grossen Verlierer, sie haben erneut massiv an Glaubwuerdigkeit verloren.

Symptomatisch: Austs Welt, richtig eklig, widerlich:

Gelobt seien die Israelis. Autor ist ein Jude. Zionist Posener. Kein Einzelfall.

Worum geht es?

Man kann nicht gebetsmühlenartig wiederholen, dass es andere als militärische Optionen geben muss, wenn man sich in eine derartige Abhängigkeit von Russland begibt, dass es diese Optionen eben nicht gibt. Nord Stream 2 darf nicht gebaut werden. Maulheldentum reicht nicht. Raketen und Bomben reichen nicht. Der Preis für Russlands Griff nach der Weltmacht muss viel höher sein.

Es geht darum, Deutschland und Russland voneinander zu trennen, so wie seit mehr als 100 Jahren.

siehe: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/08/12/das-grosse-schachbrett-die-angriffskriege-der-usa-fluten-europa/

(geschrieben schon VOR Merkels Grenzoeffnung im September 2015)

Die Aufgaben solcher Konzernmedien sind dieselben, welche auch die BRD als Ganzes zu garantieren hat: Westbindung erhalten, Israel schuetzen. Staatsraeson Auschwitz, Feindbild Russland, Iran, …

Das Outing der fremden Herren dienenden Medien und politischen Eliten wird immer klarer, die Deutungshoheit geht floeten.

Prima!

Auch Herr Posener reiht sich also ein und findet, dass das alles nicht weit genug geht. Unfassbar. Auf welcher Grundlage werden solche Artikel eigentlich verfasst? Gilt völkerrechtliche Legitimierung und sorgfältige Klärung von Fakten nichts mehr, bevor man Raketen abfeuert, die das Potential haben, die halbe Welt in Brand zu stecken?

gekonnt naiv geschrieben, daher die Zensur ueberlebt, beliebtester Kommentar.

Ist das noch steigerbar?

Vielleicht: https://deutsch.rt.com/international/68400-lawrow-schweizer-labor-sagt-salisbury-gift-kommt-aus-usa/

Russenpropaganda?

Sergej Skripal, ein ehemaliger russischer Doppelagent, und seine Tochter Yulia wurden mit einem untauglichen Toxin namens 3-Quinuclidinylbenzilat oder BZ vergiftet, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow unter Berufung auf die Ergebnisse der Untersuchung eines Schweizer Chemielabors, das mit den Proben arbeitete, die London der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) übergeben hatte.

Wie jetzt, kein Novitschok mehr? Alles von vorne bis hinten erlogen?

Dranbleiben, nichts glauben. Hochzeiten der Propaganda!

Schuetzt auch vor Heulkraempfen und FUCK TRUMP Geschrei: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/38/dosenfleisch-mehr-truther-diskreditieren-selbst?page=30

Dieses Alex Jones Drama ist einfach nur peinlich:

„Wenn er von Anfang an ein Stück Scheiße gewesen wäre, wäre es jetzt nicht so schlimm“, wimmerte er weiter. Aber was Trump jetzt tue, mache seine Unterstützer krank. An einer anderen Stelle der Sendung schreit Jones wie von Sinnen: „Fuck Trump, fuck Trump, fuck Trump!“.

Mensch Alex, biste reingefallen! Ist doch gar nichts passiert, der Weltkrieg III faellt aus. War wohl eine abgekartete Aktion. So ne Art Scheinangriff, fast ohne Kollateralschaeden…

Die Belehrungs-Presse in Deutschland, Instrument der Herrschenden seit 1848?

Die deutsche Presse sei anders als die angloamerikanische, meint Matthias Matussek, der 25 Jahre lang beim Spiegel war, und ein Zitat von 1923 bemuehend:

Das Video: https://www.youtube.com/watch?v=bt92PfVZYlg

Schon 1848 (Revolutionsjahr…) gebe es den Begriff “Lügenpresse“, und das Vertrauen der Leute in die Medien sei immer schon zwiespaeltig gewesen.

Die Presse habe sich in Deutschland auf eine eigenartige Weise zivilisiert, sie wolle erziehen, belehren… anders als im englischen Sprachraum.

Ist das so?

Im übrigen sei Lücke immer auch Lüge, da Teile der Wirklichkeit ausgeblendet werden.

Richtig!

Die Presse habe gelogen, insbesondere bei der Fluechtlingskrise, sie zeigte Frauen mit kulleräugigen Kindern, es kamen jedoch fast nur junge, koerperlich potente Männer.

Wie geht das, warum luegen die Redakteure?

Sie haetten doch gewusst, was da kam: wenig echte Fluechtlinge… usw.

Es gebe realistisch orientierte Leute in den Medien, und es gebe mehr schwaermerisch orientierte Redakteure…

Och nö… das die meist linksgruenversifft sind ist klar, der neue Mensch soll geschaffen werden, per kulturellem Marxismus, oha, aber wer gibt die Linie eines Blattes vor?

Na der Inhaber!

Merkel liess die Grenzen offen, weil sie auf die Meinungsumfragen schielte, welche doch die Welcome-Medien erst machte, unter Ausschaltung des gesunden Menschenverstandes… sie wollte den Friedensnobelpreis?

Sie habe aus opportunistischen Gruenden gehandelt, und ihren Amtseid verletzt.

Da fehlt die geplante Austauschmigration, die Ersetzungsmigration, der geplante Austausch, die gesteuerte Zersetzung der Voelker Europas! Wer bestimmt die Meinungsmache bei Springers? Na die Kanzlerfreundin Friede, und ihr Oberzionist…

Weiss Matussek das nicht? Warum hakt die Storch nicht nach?

In einem „Eingesandt“ schrieb er 1965: „Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.“ Und: „Frei ist, wer reich ist. Das ist nicht von Karl Marx sondern von Paul Sethe.“ (ZEIT)

Genau so ist es!

Angstgemeinschaft, eine duckmaeuserische Redaktion sei das gewesen, bei Stefan Austs Springerpresse, als er rausflog.

Min. 8:50

Sicher gab es private Solidaritaet, aber alle hatten Schiss.

Ist doch normal im Obrigkeits-Staat Deutschland, und sind die Briten wirklich anders?

Teil 2 des Interviews: https://www.youtube.com/watch?v=8WpDYH69dq0

Spiegel-Interna: Augstein gegen Aust, Letzterer sei konfliktscheu gewesen, Frauendemos im Spiegel-Hochhaus gegen Matussek, der die vaterlose Gesellschaft beklagte…

Pro Deutschland, WM-Fieber 2006, deutsche Fahnen, das wollten die Linksversifften ganz und gar nicht…

siehe Merkel am Wahlabend 2013… eine antideutsche Kanzlerin, durch und durch linksgruen.

Wir Deutschen. Warum die anderen uns gern haben können. 2006

Sein Buch waere heute ein Fall fuer den Verfassungsschutz: identitaer, patriotisch.

(darum trat er auch 2018 in HH auf, bei merkel muss weg)

White Rabbit oder Der Abschied vom gesunden Menschenverstand. FinanzBuch Verlag, 12. März 2018

So, meint Matussek, erging es der Nation im Rausch der Willkommens­kultur, die das Land verhexte und die guten Deutschen, die verzückt waren von ihrem Gutsein, in eine verrückte Gegenwelt entführte, in der Vernunft und gesunder Menschenverstand abge­schafft waren und über Bord geschmis­sen wie nutzloses Kartenwerk und in der die Deutschen außer sich waren wie auf LSD

Lesen!

Er sei viel enger heute, der Meinungskorridor sei immer enger geworden, und das breche erst aktuell wieder etwas auf.

Der Islam ist ein Verrat an der Aufklaerung, wie koennten die Linken das denn nicht erkennen?


Aber stimmt das denn, dass die Presse in England und in den USA weniger belehrt, ehrlicher die Fakten bringt als “unsere“?

Stimmt das in den aktuellen Skripal- und Syrien-Gift-Possen, stimmte es am 11.9.2001, oder 2003, oder 2011, oder…

Schoenen Sonntag

Highlights der Linksversifften bei Nuoviso und KenFM

Dirk Pohlmann, ehemaliger Mainstream-Filmemacher mit schon damals erkennbarem Sowjetdrall, ist gern gesehener Gast bei den einschlaegig linken Alternativmedien, und setzt seine Russenpropaganda ziemlich dreist um:

Die Lage ist bedrohlich. Dass Großbritannien unter imperialen Phantomschmerzen leidet, ist ein ernstes Problem. Dass die US-Regierung sich in ein volatiles Sammelbecken von Kriegsbegeisterten Wahnsinnigen verwandelt hat, ist lebensgefährlich.

Dass die deutsche Politik und die deutschen Medien zu dieser Entwicklung nibelungentreue Beihilfe leistet, nach dem Motto: „Right or wrong, my Hegemon“, ist nur für Lebensmüde und US-Oligarchen mit Privatjet und Besitz im Südpazifik eine Zukunftsperspektive.

Alle anderen sollten endlich damit beginnen, Widerstand zu leisten. Widerstand gegen Planungen, die zum 3. Weltkrieg führen können.

1989 war nicht das Ende der Geschichte. Und es waren nicht die Guten, die 1989 gewonnen haben.

Ach, haben die demokratischen, die Buergerrechte achtenden, freien Staaten des Ostblocks unter der UDSSR leider leider 1989 verloren?

Waren die Unterdrueckerstaaten im Osten die Guten?

Ja, zumindest fuer den linksversifften Pohlmann.

Schlimm, wie da jeden Tag die kommunistische Hirnwaesche bei KenFM betreiben wird.

.

Genau denselben linken Dreck gibt es wieder einmal von diesem Mahnwachen-Idiot Lars M.

Schon klar: Kein Mensch ist illegal, und jeder Neger ist ihm naeher als irgendein Deutscher.

Antideutscher linker Rotz.

Da spaltet man doch gerne 🙂

Hoffentlich verreckt diese Mahnwachenscheisse komplett.

Die war schon 2014 linksversifft, dekadent, antideutsch, verdummend, als KenFM und seine Kommunisten-Genossen sie kaperten…

Wo bleibt das Positive?

KenFM hat neuerdings andere als linke Meinungen, waehrend Nuoviso der Auftritt des Volkslehrers eher peinlich sein duerfte.

Ganz neu: Syrien-Fahrer Dr. Christian Blex:

Wer sich nach sieben Jahren Krieg ein nicht von Propaganda verzerrtes Bild der Lage machen will, kommt nicht umhin, die Region zu besuchen, denn sowohl westliche Medien, als auch die Verbündeten Assads, berichten immer nur aus ihrer Sicht.

Anfang März entschloss sich daher eine sechsköpfige Gruppe von AfD-Politikern Syrien zu besuchen. Städte wie Aleppo, Homs und Damaskus standen auf dem Programm. Man hatte vor, sich mit den Würdenträgern sämtlicher Konfessionen zu treffen und Krankenhäuser zu besuchen. Das Ziel war schlicht herauszufinden, ob Syrien, wie in den Westmedien pauschal behauptet, vollkommen zerstört sei, oder ob sich die Lage langsam aber sicher verbessert hätte. Können geflüchtete Syrer zurückkehren, um beim Wiederaufbau zu helfen oder aber wäre das ein Selbstmordkommando.

Zu den Syrienreisenden der AfD gehörte auch Dr. Christian Blex aus NRW, der in seinem vorherigen Leben als Lehrer für Mathematik und Physik seine Brötchen verdiente, bevor er für die AfD in den Landtag von NRW einzog. Die AfD-Reise nach Syrien wurde von der Mainstreampresse, aber auch von vielen etablierten Parteimitgliedern der CDU und der Grünen, öffentlich verrissen.

Man betitelte die Reisenden als Assad-Fanboys oder Teil der Täter-Clique. Was die Politiker in Syrien gesehen und erlebt hatten, ging dabei weitgehend unter. Recherche vor Ort grenzt in unserer NATO-Demokratie offensichtlich an Sabotage. KenFM lud daher Dr. Blex zum Gespräch, um ihn endlich einmal selber zu Wort kommen zu lassen. Klassischer Journalismus!

 

Anerkennenswert! Nuetzt Putin, aber dennoch ein wenig -ganz neue- Meinungsvielfalt beim Genossen Jebsen.