Woher kommt der Reichsbürger-Wahn, BRD-Gmbh, Mensch statt Person etc.?

Wie kommen die verwirrten Impfgegner und Reichsbürger mit gelbem Schein vom Kulturstudio (und Tausende andere Verwirrte, das Web ist voll davon) eigentlich auf ihre wirren Ansichten? Was hat hochgradig Verwirrte wie Adrian Ursache und Wolfgang Plan dazu gebracht, auf Polizisten zu schiessen, weil man meint, an Recht und Gesetz der BRD nicht gebunden zu sein?

Reichsbürger: Mordanklage gegen Adrian Ursache, seine Waffe kam von Wolfgang Plan?

Dazu gibt es hier Material satt: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/?s=reichsb%C3%BCrger

Aber wie kommen die auf diesen hirnverbrannten Mist, warum glauben sie fest daran, und woher haben sie „ihre Wahrheiten“?

Sektenartig, das Ganze, schon klar, aber wie bringt man intelligente Leute dazu, sowas zu glauben wie:

  • BRD ist eine GmbH, kein Staat
  • jeder kann sich staatenlos erklären, einfach so, und eigene Ministaaten in vorhandenen GmBHs Staaten gründen
  • der Personalausweis mache Menschen zu Personen
  • „deutsch“ sei keine Staatsangehörigkeit, „british“ aber schon?
  • die Polizei ist ebenso nur eine Firma. „Wortmarke Polizei“

Qui bono Schwachsinn?

Wem nützt die Verbreitung solcher Idiotien? Dem Staat, schon klar, weil man so alle berechtigte Kritik in die Mülltonne kloppt, mitsamt der eigenen Glaubwürdigkeit. Die Schwachsinnsthesen dienen auch als Erkennungsmarker. Sobald einer fällt, ist alles im Arsch, was die Glaubwürdigkeit angeht, und verhindert zuverlässig, dass die Normalos überhaupt zuhören.

Meister des Schwachsinns sind eindeutig die Jungs vom Kulturstudio, die höre ich wirklich zu gerne, denn sie sind eine  tragikomische Comedytruppe wider Willen.

Die meinen das ernst, daraus entsteht ja erst die unfreiwillige Komik. BEsonders tragischer Fall: der Michael aus der Familie Grawe, Mahnwachen-Aktivist, bei dem kommt Vieles zusammen.

Was ist mit den Reichsbürgern los? Die BRD ist kein Staat? Teil 3

Woher haben die das?

Wer erzählt denen diesen Quatsch?

Ein Portal voller Verwirrter:

Nur für robuster Naturen geeignet. Spinneralarm!

Wer sind die?

Psiram kann nur ein erster Hinweisgeber sein, „wer mit wem“, die sind nicht neutral:

2012 initiierte Conrad zusammen mit Michael Vogt ein Projekt namens Aufbruch Gold-Rot-Schwarz. Ziel des Projektes ist es, jene Gruppen zu vereinen, die – wie etwa die kommissarischen Reichsregierungen – Existenz, Souveränität und Legitimation der Bundesrepublik Deutschland bestreiten.

Muss nicht stimmen, kann aber. Die kennen sich offenbar alle, und bilden eine Art Echokammer. Von aussen dringt da wenig hinein, in die Sektenzirkel der Truther…

Kulturstudio ist der Name eines Internetblogs der deutschen Trutherszene. Laut Whois-Auskunft ist Anmelder der Webseite kulturstudio.info der Tonstudiobetreiber (double-sound) Michael Grawe aus dem deutschen Ribnitz-Damgarten. Grawe bezeichnet sich als unter „staatlicher Selbstverwaltung“ stehend[1] und als „freiwerdender Mensch […] gemäß (Ru)StAG 22.07.1913“,[2] was als Hinweis zur deutschen KRR-Szene zu sehen ist. 2016 nannte sich Grawe selbst Michael a.d.H. Grawe, in der Sprachregelung der Reichsbürgerbewegung steht dies für „Michael aus dem Hause Grawe“ was die Distanz zur Bundesrepublik Deutschland ausdrücken soll.

Beziehungen existieren zu den Projekten Okitalk und Zeitfokus.

Zu den Autoren gehören Egon Tech, Conrebbi, Boris Lauxtermann, Klaus Lohfing-Blanke, Bernhard Klapdor oder Ralf Uwe Hill.

Interviews machen, auch mit merkwürdigen Inhalten, das ist völlig okay. Meinungsfreiheit, das scheint nichts für die Skeptiker von Psiram zu sein.

Aber wie gesagt: Psiram ist nicht offen, nicht fair, es ist quasi eine Art Extrem-Wikipedia, wo sich zum Teil dieselben Linken und Antideutschen austoben. Pro USA, pro EU, pro NATO, pro Israel etc.

Nichts desto Trotz sind die Jungs von Nuoviso und Kulturstudio hochgradig verwirrt. Egal wie einseitig Psiram ist. Eine schwere Klatsche haben die unbestreitbar.

Woher kommt die Verwirrung?

Dazu habe ich gerade das hier bekommen: „Wecknachrichtvideo anschauen!“

Das hier:

Aaaahhh ja. Es gab also gar keinen Versailler Friedensvertrag?

Das Video:

Die beiden sind wirklich schräg drauf, da lacht das Herz! Ganz grosses Tennis, denn keiner ist Jurist, und was die alles wissen…

Irre! Die drehen völlig frei, echt begabte Leute!

Detlev Clemens Hegeler (geb. 28.12.1954 in Heepen bei Bielefeld) ist ein deutscher Internetblogger, Radiomoderator eines eigenen Internetsenders, Truther und Kleinunternehmer mit aktuellem Wohnort Basel (Schweiz). Hegeler bezeichnet sich selbst als Journalist.[1] Von sich selbst spricht Hegeler regelmäßig als Detlev a.d.F. Hegeler (Detlev aus der Familie Hegeler) Nach Angaben der Basler Zeitung von Mai 2012 lebt Hegeler in Basel von staatlicher Sozialhilfe.[2]

Hegeler betreibt einen Truther-Internetsender mit dem Namen „Wake News“ sowie Blogs und mehrere Homepages im Internet. In Basel ist er regelmäßiger Aktivist so genannter Montagsdemonstrationen.

Is klar 🙂

Um den Wahnsinn zu erschliessen, muss man sich das Video antun. Atemberaubende Verdummungsakrobatik, die Selbstverblödung ist zu 100% erfolgreich verlaufen. Muss man gesehen haben.

Gäbe es diese Spinner nicht, der Verfassungsschutz müsste sie erfinden. Diskreditierung leicht gemacht, jeder der diesen Scheiss nachplappert und verbreitet hilft dem System.

„Menschen, die damit zu Firmen wurden…“   oh my god…

Mal die Story vom Opa Trump lesen, der aus den USA nach Deutschland zurückwollte, und wegen nicht abgeleistetem Wehrdienst (in der Pfalz oder so, nachlesen, bin da nicht sattelfest!) nicht rein durfte, dann wird der Sinn dieser Paragraphen schnell klar.

Atemberaubende Fantasie-Begründungen der beiden Reichsbürger, geschöpft aus dem Nichts, Reschpekt, auf solch einen Müll wie ihr muss man erst einmal kommen! Genial daneben.

Das Schlimme, das Tragische, auch beim Weckradio: Die haben durchaus auch berechtigte Kritik, geben eine Art Nachrichtenüberblick, sind gegen Zensur, für Meinungsfreiheit, alles okay, aber das Sinnvolle ihrer Arbeit wird verschrottet durch diesen Rustag-BRD-GmbH-Mensch-Person-Quatsch.

Alles wie gehabt bei den Esoscheiss-lastigen spinnerten Alternativmedien. Hoffnungslos verwirrt.

Fundstück bei infowars

Aber witzig isses, so die Dosis nicht zu hoch gewählt wird.

Trotz Fälschungen der Statistiken immer noch mehr linke als rechte Gewalttaten 2016

Es werden flächendeckend die Kriminalstatistiken bundesweit gefälscht, damit es mehr rechte Gewalttaten gibt, und der Kampf gegen rechts, also die staatliche Finanzierung linker Gewalttäter, fortgeführt werden kann. Die Schläger des BRD-Systems, die SAntifa des Staates muss ja schliesslich bezahlt werden.

Das linke Pack sitzt auch in der SPD: Woidke, MP Brandenburg, lässt fälschen

Das Fälschen war 2015 noch nicht ausgeprägt genug, daher geschah ein grosses Unglück:

Linksfaschisten schlagen Rechtsextreme bei Gewalttaten auch 2015!

Da musste dringend das Fälschen der Statistik verstärkt werden, denn die Lügenpresse braucht für ihren Kampf gegen Rechts mehr und besseres Futter!

Wie das BKA weisungsgemäss die Lügenpresse mit Fake-Statistiken versorgt

Und nun gibt es erfeuliche Kunde: Nach den Fälschungsorgien der Polizei ist es quasi 50/50 ausgegangen:

Bei Gewaltdelikten gewinnt Links immer noch, liegt ganze 4 Straftaten vor Rechts. Pari, sozusagen. In Wahrheit dürfte der Vorsprung an linker Gewalt Hunderte, wenn nicht gar Tausend Verbrechen betragen.

Ohne die Manipulationen der Polizei, veranlasst von der Politik, wäre dieser Popanz gegen nicht vorhandene Rechte Gewalt gar nicht möglich.

Und… wer Statistiken fälschen lässt, der fälscht auch Wahlen. Undenkbar ist das nicht, keineswegs.

Der Popanz der aufgeblasenen, reell gar nicht vorhandenen rechten Kriminalität enspricht genau dem Gegenteil der veröffentlichten Wahrheit.

Wie viele der angeblich rechten Gewalttaten in Wahrheit Fakes sind, also von Linken und Kanaken (Kurden gegen Türken etc.) verübt wurden, das werden wir nie erfahren. So dumm sind die polizeilichen Fälscher dann doch nicht, dass sie diese Statistik veröffentlichen würden.

Iraker erfroren, „Bürgerwehr“ freigesprochen, aber leider die Demokratie im Arsch

Merkel und Ulbig (Innenminister Sachsen) haben schon wieder Schuld am Tod eines Flüchtlings, denn hätten sie den Gewalttäter eingesperrt, und dann abgeschoben, dann wäre der Iraker nicht erfroren.

Der Iraker war vergangenen Montag tot in einem Wald etwa 60 Kilometer von Arnsdorf entfernt aufgefunden worden. Eine Obduktion der Leiche ergab, daß er bereits vor Monaten an Unterkühlung gestorben war.

Gefesselt an einen Baum? Von der wackeren Bürgerwehr?

Es habe zudem keine Hinweise gegeben, daß die Beschuldigten einer Bürgerwehr angehörten, betonte der Richter mehrfach.

Es wird ja immer langweiliger!

Für die Teddybärenschmeisser kam es richtig übel:

Dreckspresse, aber das ist doch normal im linksversifften Gesinnungsstaat BRD.

Der Amtsrichter habe in seiner Erklärung zur Verfahrenseinstellung letztlich klargemacht, daß diese Anklage nie hätte erhoben werden dürfen, sagte Krah der JF. „Die Ermittlungsakte enthält nicht einmal einen Ansatz eines Verdachtes, dass die Angeklagten einer Bürgerwehr angehören. Wenn man diesen Befund mit der Medienberichterstattung vom letzten Sommer vergleicht wird deutlich, wie sehr die Medien die Tatsachen verdreht haben.“

Für die vier Angeklagten entstanden durch das Verfahren dennoch erhebliche Kosten in Höhe von etwa 20.000 Euro für die Verteidigung. Rund 17.000 Euro konnten allerdings bereits durch Spenden, unter anderem von der Initiative „Ein Prozent“, aufgebracht werden. (ls)

Der Ex-CDU-Mann Krah. Guter Mann. Wieviel gaben denn Elsässer bzw. Compact? Hat die jF auch gespendet?

Wem Dreckspresse zu hart vorkommt:

Worin besteht die Schuld der Machthaber am Tod des Irakers?

Der Asylsuchende hatte sich zuvor bereits zwei Mal wegen einer nicht-funktionierenden Handykarte im Supermarkt beschwert und mußte von der Polizei hinausbegleitet werden. Laut JF-Informationen war der Mann bereits zuvor polizeilich in Erscheinung getreten, als er mit einer Eisenstange auf Passanten losging.

Sie hätten den Irren einsperren und abschieben müssen, dann wäre er nicht erfroren. So einfach ist das. 

Ach ja, falls das jemand für eine Lappalie hält… inhaftieren und abschieben hätte den Berliner Weihnachtsmarktanschlag 2016 verhindert. 12 Tote.

Einige der schnell verscharrten Opfer, eine Schande, die mich immer noch wütend macht. Das nagelneue Video dazu

Ist es wahr, dass der peinliche Stasi-Begünstigte Gauck als Bundespräsident den Namen der Studentin falsch schrieb, die beide Eltern verloren hatte beim islamischen Terroranschlag, als er ihr nach 1 Monat kondolierte?

Unglaublich. Man muss sich schämen für sein Land.

Zum Glück ist ja jetzt alles besser:

SPON-Journalismus ist immer falsch, Vorsicht Falle.

Aber… man mutt ouch jönne könne, fatalist ist gebürtiger Kölner, daher hierfür ein sehr verhaltenes Lob:

Das ist ein reizvolles Gedankenspiel: Glauben wir, dass die politische Klasse in Deutschland stumm bliebe, wenn rechte Horden Abgeordnete der Linken auf dem Weg zum Parteitag drangsalieren würden? Meine Vermutung ist: eher nicht.

Dann käme das SEK mit Maschinengewehren, und/oder die GSG 9 per Hubschrauber, und das konservative Feigenblatt bei den Linksversifften aus Hamburg weiss das genau.

Selbstverständlich ist der Reihe der Pfeifen im Schloss Bellevue lediglich eine Flöte hinzugefügt worden. Daher war bereits der Appell vor dem Parteitag der AfD irgendwie peinlich, ausgerechnet eine SPD-Pfeife Steinmeier möge doch bitte als Bundespräsident die Meinungsfreiheit, bzw. die Versammlungsfreiheit gemäss Grundgesetz verteidigen, für die AfD, öffentlich.

MERKE: Die Politiker der Parteien des Reichstages zu Berlin tangiert das Grundgesetz nicht einmal periphäer. Die Verfassungsgegner sitzen im Bundestag, im Kanzleramt, im Wahrheits- und Zensurministerium des Heiko Mass, und in den anderen Berliner und Düsseldorfer Ministerien.

Holger Apfel: Irrtum NPD, eine zutreffende Analyse?

Es lohnt sich durchaus sehr, das biografische Buch vom ehemaligen NPD-Vorsitzenden zu lesen, auch wenn man Manches lediglich quer zu lesen braucht. Teil 1 hier.

Allein schon das Inhaltsverzeichnis bietet viele bekannte Namen, insbesondere für NSU-Interessierte. Rechtsanwalt Eisenecker, der sollte auf Vermittlung von Wohlleben und Brandt (?) das Jenaer Trio 1998/99 in die Legalität zurückholen. Carsten Schultze liess in Chemnitz die Vollmachten unterschreiben.  Später erfand man daraus eine Ceska 83-Schalldämpfer-Übergabe.

RA Horst Mahler ist aktuell untergetaucht, mit über 80 Jahren und amputiertem Unterschenkel. Sogar Otto Schilly findet 10 Jahre Haft wegen Meinungsverbrechen „albern“. Sind sie. Meinungsfreiheit gib es, oder es gibt sie nicht.

Horst Mahler im Untergrund. Ein neuer #NSU?

Selbstverständlich ist das ein subjekives Buch, auch ein wenig eine Abrechnung des geschassten Apfel, aber lesen Sie sich wenigstens die Einleitung durch.

Es lohnt sich. Apfels Erkenntnissen gerade auf den letzten Seiten der Einleitung kann ich weitestgehend zustimmen.

anklicken macht grösser

Wie war das?

Ein ähnliches Schlüsselerlebnis hatte ich im Frühsommer 2013. Auf einer Präsidiumssitzung unternahm ich den Versuch, notfalls mit Sanktionen gegen den Kreisverband die Aufstellung des ehemaligen SPD-Bürgermeisters Hans Püschel als Direktkandidat zur Bundestagswahl zu verhindern, da dieser auf seiner Internetseite die Frage aufwarf, ob die NSU-Terroristen Mundlos und Bönhardt nicht etwa „verfassungsgemäße Widerständler“ seien, die „in ihrer
Not kein anderes Mittel“ gesehen hätten, als nach Artikel 20 Grundgesetz ihr Widerstandsrecht wahrzunehmen.

Das kannte ich noch gar nicht! Hans Püschel ist im Blog vertreten, Google weiss Bescheid.

Verfassungsgemässe Widerstandskämpfer, inwiefern? So ganz ohne Tatortspuren bei allen angeklagten Verbrechen „des NSU“ wird das schwierig, Herr Püschel. Eine Bekenner-DVD gibt es auch nicht. Wird wirklich schwierig.

Kritik von Udo Voigt und Uwe Meenen über die
angeblich zu defensive Distanzierungsposition zum NSU

Die NPD war sehr „NSU-brav“, sie folgte dem Narrativ des Staates ohne gross zu murren, oder gar zu erklären, dass es da Null Beweise gäbe, abgesehen von post Mortem aufgefundenen. Das Buch vom Taucher lesen!

http://arbeitskreis-n.su/blog/2016/11/20/gdu-download-for-you/

Der gute alte Hoffmann und seine WSG…

Angetreten mit dem Ziel, die NPD zu einer gegenwartsbezogenen und zukunftsorientierten Partei zu entwickeln und sie aus der oft ideologisch tief verwurzelten Gedankenwelt des Nationalsozialismus zu lösen, wurde mir klar, dass es mit meinem eigenen Vorstand ein Kampf gegen Windmühlen sein würde, NS-Umtriebe einzudämmen.

Das zeigte sich schon kurz nach Amtsantritt bei der hitzigen Debatte um die Auftrittsverbote gegen die Rechtsterroristen Martin Wiese und gegen Karl Heinz Hoffmann, den Chef der verbotenen, nach ihm benannten Wehrsportgruppe.

Die WSG wurde 1980 verboten, es ist schon merkwürdig, den Nicht-Nazi (Urteil Dr. Rainer Fromm, ZDF-Filmemacher und Vertrauensmann der Geheimdienste in seiner Dissertation über die WSG) Hoffmann 37 Jahre später immer noch als WSG-Chef und als Nazi zu bezeichnen. Apfel ist sich da mit der Antifa einig. Und mit der neuen Rechten, die plappert ebenfalls alles nach.

Martin Wiese, das war doch diese V-Mann-Truppe, die angeblich einen Synagogengrundsteinlegung in München in die Luft sprengen wollte. Meiner Meinung nach wurden die von der Aushorchzelle Mundlos/Böhnhardt verraten. Eine meiner Lieblings-NSU-Verschwörungstheorien.

Mir scheint, der Apfel ist völlig ahnungslos, was staatlichen Terror und dessen Inszenierer angeht. Tragisch, diese Unbelecktheit.

Das hier ist imo der Prototyp des V-Mannes: Thomas Wulff.

Freilich sollte man meinen, dass Wulffs Bekenntnis als Nationalsozialist oder seine Aussage zu Hitler als vermeintlich größtem Sohn des deutschen Volkes ausreichen müsste. Doch weit gefehlt: Das Verfahren wurde mit der Begründung eingestellt, Wulff habe ja nie einen Hehl aus seiner Gesinnung gemacht und sei trotzdem 2004 aufgenommen worden.

Die NPD war eine Nazipartei, da hat Apfel völlig recht. Und ebenso war und ist sie weitgehend vom Staat selber inszeniert und gesteuert.

Wie man diese V-Leute nutzen kann, auch zur Zersetzung externer Gruppen, zum Beispiel die Friedensbewegung, US-kritisch, Israel-kritisch, das kann man exemplarisch anhand dieses Fotos sehen:

Das Foto stammt aus Halle, Endgame-Demo „gegen die Amerikanisierung Europas“ (2015 oder so) und „rein zufällig“ sprach der NDP-Kasper (der ein V-Mann sein dürfte) nach dem Auftritt der links-Trutherband „Die Bandbreite“ dessen Sänger und den Veranstalter der Demo an, der dachte, „da komme Ernst Thälmann“.

Kein Witz. Thälmann von der KPD, nicht etwa „Steiner Wulff“von der NPD.

Dummheit schützt vor Strafe nicht, LOL, zumal ein weiterer, diesmal linksextremer mutmasslicher V-Mann prompt das kompromittierende Foto schoss, gerade erst gab es in Halle eine Gerichtsverhandlung dazu, April 2017, bei der Sven Hausverbot im Gericht bekam.

Die Zersetzung oppositioneller Gruppen ist neben der Mediensteuerung eine der Hauptaufgaben der Geheimdienste.

Solch triviale Dinge wissen jedoch die Truther nicht…

weiter:

Ah, „Wolles“ Verteidiger Nahrath.

Wulffs Verteidigung lag bei Wolfram Nahrath, dem Ex-Bundesführer der „Wiking-Jugend“

Der Wohlleben muss voll einen an der Klatsche haben, sich von mindestens 2 sehr wahrscheinlichen V-Anwälten vertreten zu lassen.

Ungeachtet des laufenden Verbotsverfahrens ließ die NPD kein Fettnäpfchen aus. Man denke an Solidarisierungsaktionen bei Prozessen gegen NS-Kriegsverbrecher, an Veranstaltungen mit der unverbesserlichen HolocaustLeugnerin Ursula Haverbeck, die um Verurteilungen geradezu bettelte

Das ist grundsätzlich richtig, Frau Haverbeck bekam aktuell 6 Jahre Haft wegen falscher Meinung, sie geht in voller Absicht den Weg der Märtyrerin für ihre Meinung, aber das ist anerkennenswert. Sie zeigt die nicht vorhandene Meinungsfreiheit in der BRD auf.

Der Fall Haverbeck – Starrsinn oder Heldenmut?

Siehe auch:

Viel zu langatmig, zuwenig Butter bei die Fische: „Zensur“

Was sagen die Ken FMs, die Bodo Schickentänzer, die Nuolinksos etc. pp. denn, um die Meinungsfreiheit einer Ursula Haverbeck zu verteidigen? Die man für 6 Jahre wegen Meinungsverbrechen einsperren will?

Nichts, denn für echtes Free Speech stehen sie allesamt eben doch nicht ein. Sie sind Sonntagsredner in Sachen Meinungsfreiheit, dorthin wo es weh tun könnte trauen Sie sich nicht.

Sie haben alle nie gelernt, dass man schwanger ist oder nicht. Sie glauben, ein wenig schwanger gäbe es doch.

Oder sie sind schlicht zu feige. Oder was auch immer.

Und ausser der BRD dürfte es keine anderes Land weltweit geben, dass 95-jährige einsperren will wegen Verbrechen aus dem WK II.

Ganz aktuell. Oskar Gröning, war der nicht Buchhalter damals?, soll eingesperrt werden.

Was für ein peinlicher Staat, dem es nur um die Erhaltung des Schuldkultes geht?

Apfel ist ein Lutscher. Selbstverständlich ist das Wahnsinn, was die BRD mit Greisen macht.

Die NPD und der NSU, 2012:

Berlin/München

Grund dafür ist, dass die Politik einen neuen Anlauf für ein Parteiverbot diskutiert.

Es war eine offene Provokation: Ende Januar tönte bei einer Demonstration von Neonazis in München die Titelmusik des „Pink Panther“ aus den Lautsprechern. Mit dieser bekannten Melodie hatte das Neonazi-Trio aus Zwickau auch sein Bekennervideo unterlegt. Die rechte Szene scheut sich nicht, sich öffentlich mit den Rechtsterroristen zu solidarisieren, denen insgesamt zehn Morde an Einwanderern und einer Polizistin vorgeworfen werden.

Deshalb sorgt die Mordserie etwa in Sachsens rechter Szene für Zwist. Nach Einschätzung des Landesverfassungsschutzes verschlechterte sich dort das Verhältnis zwischen der NPD und neo-nationalsozialistischen „Freien Kräften“. Die NPD sei bemüht, sich von den Taten der NSU zu distanzieren, erklärte die Behörde auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa. Die Partei vermeide oder dementiere alles, was sie oder die Mitglieder in den Verdacht bringen könnte, das Handeln der NSU gut zu heißen oder gar unterstützt zu haben.

Dies wiederum verärgert „Freie Kräfte“, die die Solidarität der NPD vermissen. Die „Nationalen Sozialisten Zwickau“ beispielsweise werfen dem NPD-Bundesvorsitzenden Holger Apfel in einem Interneteintrag vom 6. Dezember vor, mit der Situation „überfordert“ zu sein: „Der neuen Parteispitze fehlt der Mut, sich klar und deutlich zu positionieren. Man schweigt über Ralf Wohlleben, der am 29. November festgenommen wurde“, heißt es dort. Wohlleben war langjähriger NPD-Funktionär in Thüringen und gilt als mutmaßlicher NSU-Helfer.

Anstatt Beweise zu verlangen, insbesondere Tatortbeweise für sämtliche Tatorte, die es nicht gibt, führte man bei ganz rechts eine völlig irre Diskussion.

Thüringer NPD bestreitet Nähe zur NSU

In Thüringen bestreitet die NPD nach den Erkenntnissen des dortigen Verfassungsschutzes jede Nähe zur NSU und verweist darauf, dass Wohlleben seit 2010 nicht mehr in der Partei gewesen sei. Jedoch hatte Wohlleben zuvor jahrelang im Landvorstand der NPD gesessen. Die rechte Szene reagiere mit Verschwörungstheorien auf die Mordserie, so die Experten: Den Sicherheitsbehörden werde unterstellt, die Rechtsterroristen unterstützt oder gar gesteuert zu haben.

Äusserst dummer Diskussion, am Kern des Ganzen vorbei.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) erklärte kürzlich in der „Passauer Neuen Presse“: „Wir müssen feststellen, dass die Aufdeckung der Taten des Zwickauer Neonazi-Trios nicht dazu geführt hat, dass sich Mitläufer des rechtsextremen Milieus davon distanzieren.“

Netter Artikel. Warum auch zuerst mal nach Beweisen fragen, gelle?

Holger Apfel hat genauso reagiert wie gewünscht?

Ähnlich verhielt es sich mit dem durch die NSU- und Verbotsdebatte verliehenen Kainsmal als „Staatsfeind Nummer Eins“.

Selbstmord wegen Angst vorm Tod…

Die Reste verspeist die AfD?

An diesem Zustand wird sich
wegen des Staubsauger-Phänomens der AfD nichts ändern.

Im Klartext: Nur wegen ihrer Bedeutungslosigkeit wurde sie nicht verboten. Sollten sich doch einmal Erfolge einstellen, wäre ein neuer Verbotsantrag geradezu zwingend. Die NPD wurde so zur ewigen Erfolglosigkeit verurteilt.

Richtig erkannt.

Am Ende kann die Politik den Richtern am Bundesverfassungsgericht für ihr Urteil auch deshalb dankbar sein, weil aus dem harmlosen Köter „NPD“ im Verbotsfall ein gefährlicher Wolf hätten wachsen können.

Wie tickt der denn? Erwartete er einen neuen NSU im Falle des Parteiverbotes? Oder eine WSG Ausland?

Gnade der späten Geburt der AfD:

Die heiß diskutierte „Dresdener Rede“ des  thüringischen AfD-Fraktionschefs Björn Höcke bildet da ja doch eine seltene
Ausnahme. Kriegsschuld und Ostgebiete spielen keine Rolle, man grenzt sich konsequent ab vom III. Reich, vom Hitlerismus und vom Antisemitismus.

Man ist sehr bemüht, Israel-freundlich zu sein. Vom Wochenende, AfD-Parteitag in Köln. Die Israel-Lobby reicht von Petry über Gauland bis hin zum jF-Redakteur Ronals Gläser.

Das Unnormale ist längst normal, nicht nur in der BRD:

Etwas eklig isses schon, gelle?

Aber da spurt die AfD, die junge Freiheit sowieso, den Gesslerhut grüssen nicht nur Trump und Clinton. Da ist ein wenig vasallische Feigheit absolut verständlich. Wie der Herr, so das Gescherr. Sich anders zu verhalten ist politischer Suizid.

Wie bitte, Martin Schulz?

Das neue Deutschland existiere nur, um die Existenz des Staates Israel und der Juden abzusichern (und zu bezahlen?)

Frau Merkel sieht das ebenso. Grosse Koalition, von Ewigkeit zu Ewigkeit, Amen. Mit Bomben gegen Adenauer fingen die Sühnezahlungen an. Damals schon der Mossad in Aktion?

Haverbeck misstraut daher dieser Geschichtsschreibung. Sie sollte das dürfen. US-Historiker dürfen das ja schliesslich auch. Und wie…

Wurde den Deutschen die Finanzierung Israels beauflagt?

Weg mit den Gesinnungs- und Wahrheitsministerien in der BRD! Ob Hate speech, Fake News, es geht in Wahrheit immer gegen die Meinungsfreiheit. Die es für Deutsche nicht geben darf.

Kommen wir zum Schluss:

So ist der Aufstieg der AfD in erster Linie ein Ergebnis der Arroganz der Macht, der wachsenden Kluft zwischen Volksvertretern und Volk. Er ist zugleich das Ergebnis der Medienhysterie, die nach der Vereinigung von PDS
und WASG auch die Linke erst wirklich etablieren ließ, weil den Bürgern so eine vermeintliche oder tatsächliche Alternative aufgezeigt wurde.

Stimmt. Die Eliten der BRD handeln antideutsch, gegen das deutsche Volk.

Ex-Verfassungsrichter Bertrams übt scharfe Kritik am Vorgehen von Kanzlerin Merkel in der Flüchtlingspolitik. Er vermutet einen Verfassungsbruch und spricht von „selbstherrlicher Kanzler-Demokratie“.

Alt aber richtig. Ein Ermächtigungsgesetz gab es diesmal gar nicht. Der Bundestag schaffte sich beschlusslos selbst ab. 1933 war das anders.

Die ersten Meinungsdissidenten kommen sicher bald dran. Heiko Maas wird’s schon richten.

Nicht zuletzt dient sie als weiterhin existierendes
Schmuddelkind dazu, eine seriöse, demokratische Rechte zu diskreditieren.

Daher die ständigen AfD-NPD-Vergleiche in den Medien.  Auch das Israel-Lobbying der AfD dürfte lediglich ein Abwehrversuch sein, sich gegen Antisemitismus-Vorwürfe zu wappnen, und einer flächendeckenden Beobachtung durch den Staat zu entgehen. Die Gedeon-Panik wird sofort verständlich, wenn man weiss, wie mächtig AIPAC, Trump und die Zionisten weltweit sind.

Die FPÖ macht das wohl ähnlich, man orientiert sich am Imperium USA. Immer schön kuschen.

„Mogelpackung AfD, ein Angebot des Systems an Unzufriedene“, das ist eine weitverbreitete These im Alternativmedienbereich.

Da fehlt es an Durchblick, wer die westliche Welt beherrscht, offensichtlich. „Die reine Lehre“ führt direkt in den politischen Selbstmord, siehe Trump und Clinton, Obama und Bush, bei AIPAC heuchelten sie alle. Da sollte man den Straches und Petrys dieser Welt solch Verhalten nicht verübeln. Wilders ist ja sowieso der Spion der Juden. Fragen Sie den WDR.

Inszenierter Streit mit Erdolf half Premier Rutte, die Wahlen gegen den Spion der Juden zu gewinnen?

Der WDR hat natürlich sofort gekuscht. Lach.

Ende Teil 2.

Holger Apfel: Irrtum NPD, eine Art Biografie, 2017

Die NPD erledigt sich gerade endgültig, bzw. sie wird zwar nicht verboten, aber soll der Steuergelder aus der Parteienfinanzierung verlustig gehen, also finanziell ausgetrocknet werden.

Böse Zungen behaupten nach wie vor, die NPD sei im Kern eine künstliche Partei, gemacht von Geheimdiensten und gesteuert von V-Leuten, eine Art Sammelbecken für die Ewiggestrigen, um diese Gruppe von „Altrechten“ bzw. echter Nationalsozialisten besser kontrollieren zu können.

Holger Apfel war Parteivorsitzender dieser Partei, und wollte sie weg vom III. Reich führen, so schreibt er, zu einer Neurechten Partei, einer Art AfD, identitär, Kubitschek-artig, irgendwie sowas. Höcke-artig, oder sowas.

Er sei aber an den Altnazis gescheitert, resümiert Apfel. Altnazis wie Voigt und Pastörs. Leute wie Thomas Wulff, oder Christian Worch, oder auch Jürgen Rieger.

Das hätte ihm allerdings vorher klar sein müssen, dass der Staat keinerlei Interesse daran hat, eine andere NPD ohne Nazitum zu dulden. Die wäre nicht nützlich, ganz im Gegenteil besteht der Existenzzweck der NPD darin, jedwede patriotische Meinung, jedes Bekenntnis zur Heimat, gegen Überfremdung durch Muslime und Neger diskreditieren zu können mit dem Verweis, das meine ja die NPD auch. Insbesondere die AfD wird immer wieder mit genau dieser perfiden linken Taktik angegriffen. Die Masse der Hirngewaschenen lässt sich davon abschrecken, meinen Pretzell, Petry, und all die anderen Angepassten in der AfD. Der Wähler sei ein scheues Reh, was wohl auch grösstenteils stimmt. Kälber oder Schafe, egal, sie wählen jedenfalls ihre Metzger selber.

Apfel bei wikipedia:

Holger Apfel (* 29. Dezember 1970 in Hildesheim) ist ein ehemaliger deutscher Politiker und war vom 13. November 2011 bis zu seinem Rücktritt am 19. Dezember 2013 Bundesvorsitzender der rechtsextremen Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD).[1]

Von 2000 bis 2009 war Apfel stellvertretender Bundesvorsitzender der NPD, von 2004 bis Dezember 2013 Vorsitzender der NPD-Fraktion im sächsischen Landtag und von 2009 bis 2012 Landesvorsitzender der NPD Sachsen. Außerdem war Apfel Vorsitzender des Nationalen Bündnisses Dresden.

Am 24. Dezember 2013 trat Apfel aus der NPD aus.[2]

den gibt es auch in der englischen Wiki.

Das Buch seines Lebens:

ganz neu:

Interessant sind nicht die elend langen Passagen über Intrigen innerhalb der NPD, sie könnten ebenso in der AfD spielen, läster läster, oder in der CDU; roter Filz wie in NRW oder Bremen dürfte ebenfalls ähnlich ablaufen: Wer bekommt welche Geldmittel, wer bekommt die gutdotierten Fraktions-Posten, wer hievt wen in aussichtsreiche Listenplätze, Parteifreunde, das ist richtig ekliges Geschacher, und in jeder Partei zu finden.

Was ist interessant? Seine Kneipenjob in Mallorca?

Im linken Gesinnungstaat BRD kann Apfel nur Hartz IV beziehen, und er weiss das. Also ist es sehr dumm, ihn wegen seiner Kneipe auszulachen. Mit der Meinungsfreiheit ist es nicht allzu weit her in der BRD. Und es ist ausgerechnet eine CDU/SPD-Regierung, welchen die Axt an die Redefreiheit legt, die sich dagegen wehrende Opposition scheint es nicht zu geben, jedenfalls nicht im Reichstag zu Berlin.

Das Buch habe ich deshalb mit Interesse gelesen, weil dort viel über NSU, über die Leute in der alt-right bzw. far right Szene zu lesen ist.

Was denn so, und über wen genau, dazu mehr in Teil 2.

Reichsbürger: Mordanklage gegen Adrian Ursache, seine Waffe kam von Wolfgang Plan?

Das ist so gar nicht das, was uns die Reichsbürger vom Kulturstudio so erzählten. Keine Schreckschusswaffe, sondern eine echte Waffe, mit der Ex Mister Germany aus Rumänien auf das SEK schoss:

Bei der Zwangsräumung des ehemaligen Hauses von Ursache in Reuden war es am 25. August vergangenen Jahres zu einer Schießerei gekommen. Dabei soll er das Feuer auf einen Polizisten eröffnet haben.

Das Geschoss, so die Anklage der Staatsanwaltschaft, traf den Beamten am Hals und hinterließ dort eine Schürfwunde. Nur dank Schutzausrüstung des Polizisten sei es nicht zu einer tödlichen Verletzung gekommen. Weiter heißt es, dass nur durch das sofortige Eingreifen weiterer Polizeibeamter Ursache  „von weiteren Handlungen abgehalten werden“ konnte.

Dass der Vorwurf gegen Adrian Ursache nicht auf versuchten Totschlag, sondern auf versuchten Mord lautet, begründet die Staatsanwaltschaft mit der „willkürlichen Auswahl seines Opfers, durch die er dieses zum bloßen Objekt degradiert habe“. Demnach sei das Mordmerkmal der niedrigen Beweggründe erfüllt. Kommt es am Ende zu einer Verurteilung nach diesen möglichen Anklagepunkten, dann so Ehm, müsste Ursache im für ihn günstigsten Fall drei Jahre ins Gefängnis.

– Quelle: http://www.mz-web.de/26729960 ©2017

Komisch, Schreckschusswaffen mit Geschossen? Gar Gummikugeln vom Mario Rönsch aus Ungarn, Migrantenschreck.ru?

Da hat man wohl damals ordentlich vertuscht, gelogen, statt aufzuklären. Herr Grawe, Herr Lauxtermann, ist ja fast so mies wie die Aluhut-Impfshow, die ihr da immer wieder betreibt…

Ursache und sein Verteidiger haben nun bis Ende April Gelegenheit, sich zu den Tatvorwürfen zu äußern. Dann werde die zuständige 1. Strafkammer des Landgerichts Halle prüfen, ob sich anhand der Ermittlungsergebnisse ein hinreichender Tatverdacht ergibt und das Hauptverfahren zu eröffnen sei.

Weitere Einzelheiten, insbesondere ob und gegebenenfalls wann es zu einer Hauptverhandlung kommt, ist laut dem Landgericht Halle zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht absehbar.

Adrian Ursache bei Schießerei in Reuden schwer verletzt

Ursache hatten auf seinem Grundstück in Reuden den Fantasiestaat „Königreich Ur“ ausgerufen. Weil er einen Schuldenberg in sechsstelliger Höhe angehäuft hatte, stand im August 2016 die Zwangsvollstreckung seines Hauses an.

Alles Lüge, es ging doch nur um popelige 4.000 Euro Schulden, liebes Kulturstudio, oder etwa doch nicht? Desinformanten… warum nur sind die alternaiven medien so beschissen?

Nachdem er einem Gerichtsvollzieher den Zutritt verweigerte, stürmte einen Tag darauf die Polizei das Grundstück. Ursache feuerte auf SEK-Beamte und wurde dabei selbst so schwer verletzt, dass er nach Aussage eines Sprechers der Leipziger Universitätsklinik zeitweise in Lebensgefahr schwebte.  Ursache lag zunächst auf der Intensivstation der Klinik, später über Monate im Haftkrankenhaus der JVA Leipzig.

Seitdem verbüßt der Ex-Schönheitskönig im Roten Ochsen in Halle eine Ersatzfreiheitsstrafe. Der Verfassungsschutz rechnet den 42-Jährigen der Reichbürgerbewegung zu, er leugnet die Existenz der BRD. „Reichsbürger“ erkennen die staatliche Ordnung in Deutschland und folglich auch Entscheidungen wie Gerichtsurteile oder Steuerforderungen nicht an. Sie behaupten, das Deutsche Reich bestehe bis heute fort. (mz)

– Quelle: http://www.mz-web.de/26729960 ©2017

Adrian Ursache gibt es im Forum, satt, alles was man dazu wissen sollte. http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/reichsbuerger/page/2/

Diese Leute sind gemeingefährlich, zumal wenn sie scharfe Waffen besitzen, und diese eventuell an den Kameraden Ursache weitergaben, wie es beim Polizisenmörder Wolfgang Plan der Fall gewesen sein könnte, der nachweislich Ursache kannte, und ihn auch in seinem Haus in Reuden besuchte.

Das behaupten die hier:

Ist da was dran? Verteilen diese Leute Waffen unter Gleichgesinnten?

Sieht so aus:

Mehrere Kisten mit Munition sowie mehrere Waffen des „Reichsbürgers“ aus Mittelfranken sind im Landkreis Roth entdeckt worden – etwa 20 Kilometer vom Tatort entfernt. Bereits am Montagmorgen habe ein Zeuge zwischen Rednitzhembach und Schwanstetten den „Zufallsfund“ gemacht, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag in Nürnberg. Über seine Waffenbesitzkarte hätten die Langwaffen zweifelsfrei dem 49 Jahre alten „Reichsbürger“ zugeordnet werden können.

Der Mann hatte am Mittwoch vergangener Woche bei einer Razzia in seinem Haus in Georgensgmünd auf mehrere Polizisten geschossen. Dabei traf ein Schuss einen 32 Jahre alten Beamten tödlich. Drei weitere Beamte wurden zum Teil schwer verletzt.

„Das muss jemand anders dort abgestellt haben“

Wie viel Munition und wie viele Langwaffen genau nun gefunden wurden, wollte die Sprecherin nicht sagen. Die Waffen waren auf einem Kistendeckel abgelegt. Der 49-Jährige habe rund 30 Waffen besessen, sagte die Sprecherin – jedoch nur ein Teil davon sei bei der Razzia in seinem Haus sichergestellt worden.

Die These: Eine Kleinkaliberpistole vom Herrn Plan war bei Adrian Ursache.

Nicht bewiesen, aber durchaus möglich. Geht gar nicht, solche Irren mit scharfen Waffen auszurüsten. Ein toter Polizist, ein fast toter Adrian, weitere verletzte Polizisten, was soll der Scheiss?

Habt ihr keine besseren Ziele?

Die Gerichts-PM:

Landgericht Halle – Pressemitteilung Nr.: 018/2017

Halle (Saale), den 19. April 2017

(LG HAL) Anklage gegen Adrian U. aus Reuden wegen versuchten Mordes

Anfang April ist die Anklage gegen Adrian U. aus Reuden beim Landgericht Halle eingegangen.

Dem im November 1974 geborenen Angeschuldigten werden versuchter Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstößen gegen das Waffengesetz zur Last gelegt.

Er soll sich am 25.08.2016 gewaltsam der gerichtlich angeordneten Zwangsräumung seines Hausgrundstückes in Reuden widersetzt haben. Dabei soll er auf einen der Polizeibeamten geschossen haben, die zur Verstärkung der Gerichtsvollzieher eingesetzten waren. Das Geschoss soll den Polizeibeamten an der Schutzkleidung im Halsbereich getroffen und dort eine Schürfwunde hinterlassen haben. Nur dank der Schutzausrüstung des Polizeibeamten sei es nicht zu einer tödlichen Verletzung gekommen. Durch das sofortige Eingreifen weiterer Polizeibeamter habe der Angeschuldigte von weiteren Handlungen abgehalten werden können. Insbesondere wegen der willkürlichen Auswahl seines Opfers, durch die er dieses zum bloßen Objekt degradiert habe, sieht die Staatsanwaltschaft das Mordmerkmal der niedrigen Beweggründe als erfüllt an.

Die Anklageschrift ist dem Angeschuldigten und seinem Verteidiger zugestellt worden. Sie haben nun bis Ende April Gelegenheit, sich zu den Tatvorwürfen zu äußern. Dann wird die zuständige 1. Strafkammer des Landgerichts Halle prüfen, ob sich anhand der Ermittlungsergebnisse ein hinreichender Tatverdacht ergibt und das Hauptverfahren zu eröffnen ist.

Weitere Einzelheiten, insbesondere ob und gegebenenfalls wann es zu einer Hauptverhandlung kommt, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht absehbar.

Weitere Einzelheiten zum Inhalt der Anlageschrift können derzeit nicht mitgeteilt werden. Wenn die Kammer entschieden hat, ob das Hauptverfahren eröffnet wird oder nicht, wird hierüber eine entsprechende Pressemitteilung erfolgen.

.

Zu Wolfgang Plan siehe: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/reichsbuerger/

Wieder mal beseelte Nichtpersonen: Reichsbürger erschiesst Polizisten

Warum das Gewaltmonopol des Staates zu respektieren ist, in dessen Rechtsordnung man hineingeboren wird, und die man nicht einfach so verlassen kann, ohne den Staat selbst zu verlassen, also auszuwandern, um sich einem fremden Staat zu unterwerfen, das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein?

Aber die Reichsbürger vom Kulturstudio etc. werden ihren Jüngern sicher auch weiterhin erzählen, die BRD sei nur eine GmbH, die Polizei sei auch nur eine Firma, und man könne sich den allgemeinen Gesetzen und Zwängen einfach so verweigern, und sei es nur die GEZ-Zwangsdemokratiegebühr.

Für Letztere gilt: Kann man schon, muss es aber mit Hunderttausenden Gleichgesinnter machen, und vernetzt sein müssen diese Gleichgesinnten auch noch. Nur dann kann man da was erreichen. Einzelkämpfer haben null Chancen.

Die Spinner haben keine Chance. Sie sind lächerlich, selbst bei der berechtigten Kritik an der mangelhaften Souveränität der BRD auch nach 1990. Geht alles mit den Bach runter, mit ihrem Seele-Mensch-keine Person-BRD GmbH-Geschwafel.

Stimmt immer noch. Aber wie will man Aluhutträgern helfen, und sollte man das überhaupt versuchen? Kann es für die Eliten etwas Besseres geben als solche Alternativmedien wie Nuoviso, Kulturstudio etc.?

Wohl kaum. Die sind absolut harmlos, Esoscheiss-lastig, Flache Erde, Mondlandungsfake- usw. verseucht, also für Normalos total unglaubwürdig. Besser geht nicht, gäbe es die nicht, man müsste sie erfinden. Sekten-artige Strukturen, worauf Benesch hinweist. Zitierkartelle, sich gegenseitig Einlader, die grosse Langeweile der immergleichen Visagen und Themen, jedoch wie eine Religionsgemeinschaft. Jeder Terror ist False Flag usw., man kann es schon gar nicht mehr hören.

Und sie bilden Putin-Desinfo-Kartelle der Gegenpropaganda, statt das ganze Bild aufzuzeigen. Sie sind wie die MSM, nur anders herum.

Schönen Sonntag.

Neues von den OK-Morden aus Malmö, Schweden

Die weisse Krankheit der Gutmenschenitis zeigt sich wieder einmal wie aus dem Lehrbuch in Schwedens Verbrechenshauptstadt Malmö.

fast wie bei RAF und NSU…

Der Migrant aus dem arabischen Raum weiss, was Sache ist:

Als Kind kam der kräftig gebaute Verkäufer vor 40 Jahren aus dem Libanon nach Schweden. Trotzdem meint er heute: „Wir haben zu viele Menschen reingelassen. Wir brauchen strengere Regeln.“ Solche Sätze sind Musik in den Ohren der schwedischen Rechtspopulisten.

Und die schwedische Gutmenschenseuche will es nicht wahrhaben:

„Diese Verbrechen sind keine Frage des ethnischen Hintergrunds, sondern der sozialen Klasse“, widerspricht Malmös Bürgermeister für Umwelt und Sicherheit, Andreas Schönström. „Aber darüber spricht niemand.“ Viele der rund 150 bis 200 organisierten Kriminellen in der Stadt hätten zwar ausländische Wurzeln, sagt der Sozialdemokrat. „Aber das ist nicht der Grund. Sondern, dass die Leute in diesen Gegenden unter schlechten Bedingungen leben.“

Wie sehen diese linksversifften Realitätsverweigerer in Schweden eigentlich aus?

So wie überall!

Der könnte auch in jeder anderen europäischen Stadt amtieren, und denselben Mist absondern. Viele Schafe würden ihm glauben. Alle Menschen sind gleich, alle Kulturen sind gut, je bunter desto besser…

So ähnlich ist das in NRW, wo es No Go Areas nicht geben darf, die heissen jetzt anders. Neusprech at it’s best:

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen vermeidet die Bezeichnung „No-go-Area“ für Problemviertel.

Kasperlesland NRW, und natürlich ist Merkels Brautmodenparadies Disburg Marxloh nicht dabei, wo sie noch 2015 vor ausgesuchtem (Stasi) Publikum flanierte wie weiland Helmut Schmidt in der DDR.

Es wiederholt sich alles, irgendwie, und bleibt doch stets falsch und eklig.

Duisburg

Interessanterweise taucht dort auch Duisburg nicht auf. Im Problemstadtteil Marxloh wurde kürzlich ein 14-Jähriger erstochen. Auf Nachfrage teilte die Duisburger Polizei mit, dass ihre Behörde keine Bereiche längerfristig als „gefährlich“ einstuft. Über die Auflistung habe er sich ohnehin gewundert, sagte Pressesprecher van der Maat: „Es gibt in NRW 47 Kreispolizeidienststellen, aber da tauchen nur sieben auf.“

Lachen Sie, es ist nicht nur zum Heulen, wie dieses Land der Deutschen vor die Hunde geht, es ist auch auf eine tragische Art und Weise witzig, wie glatt und widerstandsfrei das klappt. 70 Jahre Schuldkult leisten ganze Arbeit.

Zumindest wurden alle 47 angefragt. Ministeriumssprecher Wolfgang Beus sagte dazu: „Es haben sich nur die Polizeidienststellen gemeldet, die auch eine Örtlichkeit zu melden hatten.“ Bei den meisten sei das offensichtlich nicht der Fall gewesen.

„Und No-go-Areas“, so betont er, „gibt es in NRW nicht.“ Denn das würde ja bedeuten, dass die Polizei dort in diesen Bereichen nicht mehr präsent ist.

Nein, das heisst, dass sich dort ein einzelner Streifenwagen nicht mehr hineintraut. Beschreibt also die Realität auch in Marxloh.

Die Deutschen haben selber schuld, sie haben -wie Schweden, Frankreich, Holland usw.- die Realitäten verleugnet, die Augen verschlossen vor der Realität, und sowas kommt von sowas.

Dass es immer noch dümmer geht, zeigt diese Berliner Zeitung, wo von der Vitalität der migrantischen Jugendbanden geschwärmt wird. Sind nur 2 Minuten oder so.

Was wollen Sie da noch zu schreiben? Dass es diese widerlichen linksversifften Subjekte sind, die solche Jungmusels wie Deniz Yüksel erst zu seinen antideutschen Pamphleten trieben?

Immer fest die Augen vor der Realität verschliessen, dann wird alles gut 😉

Christian Morgenstern

Die unmögliche Tatsache

Palmström, etwas schon an Jahren,
wird an einer Straßenbeuge
und von einem Kraftfahrzeuge
überfahren.

»Wie war« (spricht er, sich erhebend
und entschlossen weiterlebend)
»möglich, wie dies Unglück, ja –:
daß es überhaupt geschah?

Ist die Staatskunst anzuklagen
in bezug auf Kraftfahrwagen?
Gab die Polizeivorschrift
hier dem Fahrer freie Trift?

Oder war vielmehr verboten,
hier Lebendige zu Toten
umzuwandeln, – kurz und schlicht:
Durfte hier der Kutscher nicht –?«

Eingehüllt in feuchte Tücher,
prüft er die Gesetzesbücher
und ist alsobald im klaren:
Wagen durften dort nicht fahren!

Und er kommt zu dem Ergebnis:
»Nur ein Traum war das Erlebnis.
Weil«, so schließt er messerscharf,
»nicht sein kann, was nicht sein darf.«

Damals wahr, heute auch.

Die Panikmache der „Truther“ gegen das Impfen wird immer bizarrer

Wussten Sie eigentlich, dass seit Louis Pasteur im späten 19. Jahrhundert das Impfen ein gigantischer Betrug ist, ein völlig wirkungsloses Scheffeln von Hunderten Milliarden Dollar, durch die Pharmalobby inszeniert?

Wie, das wussen Sie nicht?

Machen Sie sich schlau:

Robert Kochs Wissenschaftsbetrug

Impfen ist ein nachvollziehbarer Betrug. Es war niemals möglich, mit Mikroben entsprechende Krankheiten auszulösen. Im Jahre 1882 begann der Bakteriologe Robert Koch im politischen Auftrag Wissenschaftsbetrug: Da es ihm und anderen nicht gelang, mit Bakterien die behaupteten Krankheiten auszulösen, erzeugte er in irrsinnigen und grausamen Tierexperimenten „ähnliche Symptome“ und wertete dies als Beweis für „Infektiösität.“ Auf diese Schein-Experimente aus dem 19. Jahrhundert berufen sich bis heute alle, die impfen.

Bei Viren ist es dasselbe: alles Betrug!

Dazu gibt es ein BGH-Urteil. Von 2017!

Es werden keine Krankheiten durch Bakterien oder Viren ausgelöst, daher ist das Impfen ein grosser Geldbetrug, da kassiert die Pharmalobby ab, die die Regierungen längst gekauft und die Verwaltungen längst unterwandert hat.

Wussten Sie das wirklich nicht?

Impfen ist seit 200 Jahren Betrug. Sagt der auch hier, bei Minute 3:50 oder so.

Haarsträubend, was dieser Bauernfänger da beim Reichsbürger (BRD Gmbh, das sei gar kein Staat, er sei Mensch, keine Person etc.) Grawe und dem ebenso verwirrten Genossen Lauxtermann unwidersprochen für einen Mist erzählen kann.

An Herrn Reitemeyer: Bitte bitte bitte das nächste mal besser informieren! Wir wollen hier schließlich Licht ins Dunkel bringen. Das meiste was von Ihnen kommt sind falsche Informationen und Pseudowissenschaft. Wir finden die Wahrheit nicht, indem wir sie mit Halbwahrheiten verschleiern.

Genau so sieht das aus. Diese Irren, dazu gehört auch der Nicht-Wissenschaftler Hans Tolzin (Liebling von Nuoviso…).  Unglaublicher Mist wird da erzählt, und von den Truthern hemmungslos verbreitet und propagiert. Siehe auch den Nuoviso Film über Ebola.

Im Dezember 2016 wurde bekannt, dass Tolzin „gesundheitspolitischer Sprecher“ einer Deutschen Mitte ist.

Dort passt er hin, zum Hörstel. Ein Milchwirt als Impffachmann?

Das hier war mein Wissensstand zu Wakefiled und zu dessen impfkritischen Film VAXXED: 25 Sekunden Boris  L.

Siehe, fast 1 Jahr alt:

Vaxxed: Hat die US-Gesundheitsbehörde CDC ein massives Korruptionsproblem?

Der ehemalige Doktor Wakrfield hat nicht gesagt, weder 1998 noch 2016, dass das Impfen das Problem sei, sondern explizit und beständig den Kombiimpfstoff MMS als Verdächtigen benannt.

Bei FOX sagt er das explizit ebenso: Vaxxed sei kein Anti-Impf-Film.

Es gehe ganz konkret um eine Vertuschung zugunsten der Pharmaindustrie, gestützt vom CDC: Es geht um Milliarden an Dollar Schadenersatzforderungen. Es geht um die fatale Bestechung der staatlichen und supranationalen Organisationen durch die Konzerne, um gekaufte Wissenschaft, es geht um korrupte Politiker, und last but not least geht es um die der Mafia dienstbaren Massenmedien.

Siehe auch:

Update zu VAXXED: Wie alternative Medien desinformieren

Alles immer so gesagt worden: Kein antiimpf-film, es gehe um Korruption, um Autismusfälle ausgelöst von MMS-Impfungen, Wakefield sei gar kein Impfgegner.

Das muss ich revidieren. Wakefield ist ein totaler Impfgegner, auch Boris L. vom Kulurstudio verbrämt das gewaltig, stellt es falsch dar, es geht nur oberflächlich um einen Whistleblower vom CDC, es ist nur oberflächlich kein Impfgegnerfilm. Wakefield lügt sehr geschickt, das muss man anerkennen. Im RT deutsch Interview, ganz aktuell:

Er sei kein Impfgegner, aber es gäbe keine sicheren und wirksamen Impfstoffe, und ob Impfen gegen Polio etc. geholfen habe… sei unsicher.

Wie bitte? Kinderlähmung wäre auch „einfach so“ verschwunden, ohne Schluckimpfung?

 

Was Wakefiled da erzählt bei Jasmin Kobusek, das outet ihn als totalen Impfgegner.

Das wurde uns immer anders erzählt. 100 Sekunden:

VAXXED ist eine Mogelpackung, das hat Kobusek richtig erkannt. Ein Film von totalen Impfgegnern unter falscher Flagge, es gehe doch um einen Dreifachimpfstoff gegen MMR, und nicht gegen das Impfen generell.

Bullshit. Es geht sehr wohl gegen das Impfen generell.

Was ich vor einem Jahr schrieb, dabei bleibe ich:

Wem dient diese Desinformation, dieser Putin-Quatsch im Originalvideo, dieses Verfälschen der Grundaussage, die terraherz, nuoviso, kulturstudio und andere betreiben?

Sicher nicht der Information der Zuschauer, sondern der eigenen verschrobenen Agenda. Impfen ist eine Überlebensfrage, Pocken, Kinderlähmung etc würden noch heute zahllose Todesopfer fordern…

… und die unglaublich zynische Ignoranz gegenüber Zehntausenden Toten jedes Jahr allein durch Malaria ist einfach nur zum Kotzen. Es widert mich an. Menschenverachtend.

Es ist unverantwortlich, Spinnern eine Plattform zu bieten, selbstverständlich gibt es durch Impfungen ausgelöste Krankheitsfälle, aber die sind nicht die Regel, und Impfen rettet weltweit Kinder, millionenfach, das ist völlig unstrittig. Sollen die Leute jetzt ohne Tropenschutz-Impfungen in den Dschungel reisen, nur weil Spinner behaupten, es gäbe gar keine durch Mikroben ausgelösten Krankheiten?

Ist das wirklich Euer Ernst, ihr Alternativmedienmacher? Die Kinder der Dritten Welt sollen keine Impfungen mehr bekommen und millionenfach krepieren? Das wäre Massenmord.

Ich geh kotzen.

Wie das BKA weisungsgemäss die Lügenpresse mit Fake-Statistiken versorgt

Was tun, wenn die stets beschworenen zigtausende Nazi-Gewalttäter gar nicht existieren, und trotz Flutung Deutschlands mit Millionen angeblicher Flüchtlinge immer noch keinen einzigen dieser illegalern Zuwanderer ermordeten?

Dumme Sache das, sowas sagt man nicht, zumal erheblich viele neubürgerliche Gewalttäter und Kriminelle, Gesindel, Mörder, Terroristen und Vergewaltiger bereits zugeschlagen haben, aber die BRD am Kampf gegen Rechts festhalten muss!

Peggy Knoblochs Uwe-DNA, das hat ja irgendwie nicht funktioniert. Wie wÄre es hiermit?

Vorsicht, Satire!

Spass beiseite…

Was tun sie da als BRD, als BMI, als BKA, wenn sie nicht Vorhandenes aufbauschen müssen, um die Zigmillionen an Steuergeldern für die Antifa rechtfertigen zu können, die für sie unliebsame Meinungen mit Terror, Gewalt und Brandstiftungen bekämpft? Bald Grosseinsatz in Köln, was das wieder kostet…

Sie erfinden Terrorzellen, die nie Anschläge konkret planten, und lassen diese Rechtsnaziterroristen medienwirksam verurteilen.

Klappt aber nicht wirklich gut, siehe Oldschool Society, die Leute lachen sie aus.

Sie können auch Kirmes-Schlägereien zu Neonaziterror aufblasen, wie aktuell im Ballstädt-Prozess. Ganz böse, weil die linken Fenstereinschmeisser ordentlich auf die Fresse bekamen.

Oder sie bitten den Staatsschutz/Verfassungsschutz, ihnen doch mal echen Rechtsterror zu machen, siehe Freital… wo es von Polizei- und VS-Kontakten zu wimmeln scheint. False Flag, alles inszeniert?

Wichtig aber ist und bleibt: Sie müssen die Kriminal-Statistiken gnadenlos aufblasen, damit es ganz viele rechte Gewalttaten gibt:

Und das macht für die BRD das BKA, auf Weisung der Politik. Vorgesetze Behörde: Das Berliner Innenministerium.

Die allerwenigsten der  „fast 1000 Angriffe“ sind echte Angriffe, wer hätte das gedacht. Propagandadelikte laufen unter Gewalt. Lächerlich.

Aber nicht lächerlich genug für die transatlantische Zeitung aus Hamburg:

Richtig erkannt! Das BKA trickst herum, damit die Schuldkult-Journaille daraus Keulen gegen alle Nichtmigrantenzujubler schnitzen kann. Bittner versucht es mit der Nazikeule (heute ist ja auch Führergeburtstag 😉 )

Die Arbeitsteilung klappt prima:

Was erwartet man von der ZEIT? Ausser Gehirnwäsche pro Israel, pro EU, pro EURO und -am Wichtigsen- pro USA/NATO?

Bittner, das ist so ziemlich das Widerwärtigste überhaupt, wenn es um Presstituiere geht.  Das ist wie Frankenberger FAZ, oder wie diese eklige Springerpresse.

Bittner, ein reales lügenjournalistisches Arschloch, das tief im selbigen der USA steckt.

Hier geklaut:

Besser geht nicht. Kann man sich stundenlang in Dauerschleife anhören. Grabspuckerin Göring-Eckart, die FAZ, und Bittner von der ZEIT, tief drin im Arsch der Amerikaner…besser geht einfach nicht.

Schuldkult: Die Europäer sind schuld an der Nichtintegration der Türken

Alles mault rum, von Özdemir bis Warze Roth, die Medien sowieso. Offenkundiges, das man jahrzehntelang vertuschte und verbog, schlicht leugnete, das  drängt nun mit Macht ins mediale Tageslicht: Die Integration mohammedanischer Fremdkörper fand zumeist gar nicht statt, war blosse Einbildung.

Sie werden weiterlügen.

Die kriegt keinen…

Klar, die Verantwortung – sie meint natürlich SCHULD- liegt für die Linksversifften und Antideutschen bei uns, den Aufnahmevölkern.

Merkel ist auch immer wieder gerne Schuldkult-Nutzerin:

Broder als Gegenpol der Vernunft in der Schuldkultpresse vom Springer, verteidigen muss uns ein Sohn von Auschwitz-Überlebenden, so weit sind wir gekommen… ist schon recht eklig, das Ganze. Man möchte nur noch kotzen. Widerwärtig.

Danke Herr Broder.

Wovon redet die Misere? Was ist mit den Polen und Italienern, wann kommen da die ersten Integrationsgipfel im Kanzleramt?

Weltfremd. Falschheit oder Ahnungslosigkeit?

NRW scheint verloren. Mama Kraft wird Kalifatschefin?

Jetzt trauen sich sogar die Zaghaften?

Erinnern Sie sich an den letzten CDU-Parteitag, wo die Delegierten für die Abschaffung des Doppelpasses votierten, und Merkel ankündigte, sich nicht nach diesem Beschluss zu richten?

Nein? Nun, die FAZ auch nicht. Was für ein peinlicher dummer Artikel bei den FAZkes… aber zunächst den Spiegel:

Merkel lehnt CDU-Beschluss zum Doppelpass ab

Hat die CDU Merkel daraufhin abgewählt? Natürlich nicht, dazu braucht man ja Eier, die die CDU nicht hat.

Die FAZ berichtet daher von einem CSU-Vorstoss:

Merke: Keine Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft möglich, wenn diese Leute dadurch staatenlos würden.

Daraus folgt: Kein Rausschmiss ohne Doppelpass! Egal wie kriminell, keine Chance ohne Doppelpass, denjenigen rauszuschmeissen, nach Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit.