Archiv der Kategorie: Die Sau durch das Dorf treiben

Soll man Reichsspinner einfach machen lassen?

Selbstverständlich darf man die BRD ablehnen, weil sie nach wie vor ein besetztes Land ist, auch darf man das System der Parlamentarischen Demokratie ablehnen, ebenso die Staatsmedien mit Zwangsbeitrag und und und.

Was man nicht darf: Gewalt anwenden oder androhen, um das System grundlegend zu ändern.

Wenig konkret, was genau haben die Reichsspinner denn nun getan?

Bei PI-News regt man sich mächtig über das Verbot auf:

Wenn man die Begründungen ansieht, die der zitierte FOCUS mitliefert, so weiß man nicht recht, was hier eigentlich der Vorwurf ist. Sie sollen der Reihe nach kritisch durchgegangen und betrachtet werden:

  1. Ihre Ideologie ist ein Mix aus Esoterischem, Rassismus und einer Begeisterung für das «Germanische».

„Esoterisches“ ist besonders bei (älteren) weiblichen Fans der Grünen anzutreffen, die ihre besten Jahre hinter sich haben. „Begeisterung für das Germanische“? Kann man durchaus haben. Es gibt Deutsche, die sich für die Massai, für Uiguren, Inuit oder für die Inkas interessieren und begeistern. Was ist daran schlecht? Was bei der Gruppe „Rassismus“ sein soll, wird vom FOCUS nicht konkret erwähnt, von Seehofer vermutlich auch nicht.

  1. Die Mitglieder des Vereins „bringen durch Rassismus, Antisemitismus und Geschichtsrevisionismus ihre Intoleranz gegenüber der Demokratie deutlich zum Ausdruck“, hieß es aus dem Bundesinnenministerium. In den vergangenen Jahren sei die Gruppierung unter anderem durch „verbalaggressive Schreiben“ aufgefallen. Darin sei den Adressaten „Inhaftierung“ und „Sippenhaft“ angedroht worden.

Erneut die Totschlagswörter „Rassismus“ und „Antisemitismus“, aber wieder keine nähere Erklärung, obwohl es „deutlich zum Ausdruck gebracht“ worden sei. Wenn das so „deutlich“ ist, warum wird es nicht beispielhaft angeführt? Wir haben hier mit so einer Vokabel eine sprachliche Verstärkung von Vorwürfen, aber keine inhaltliche. Ähnlich wirkt die folgende Bezeichnung: Die Verbotenen wären „aggressiv“ gewesen, „verbalaggressiv“, um genauer zu sein. Was haben sie denn gesagt? Welches Wort (!) führte zu den Hausdurchsuchungen? Keine Antwort.

  1. Sogenannte „Reichsbürger“ und „Selbstverwalter“ zweifeln die Legitimität der Bundesrepublik Deutschland an. Einige dieser Gruppierungen berufen sich auf ein selbst definiertes „Naturrecht“, andere auf das historische Deutsche Reich.

Zur freien Meinungsäußerung gehört auch, dass man die Legitimität der Bundesrepublik „anzweifeln“ darf. Wer die Legitimität der DDR in der DDR anzweifelte, landete unweigerlich im Gefängnis, wo ist der Unterschied? Dass die DDR zu recht kritisiert wurde und die BRD jetzt nicht? Wer entscheidet das? Antwort: Der Staat, der sich der Kritik ausgesetzt sieht. Der demokratische Staat verträgt diese Kritik allerdings, der totalitäre nicht. „(Geschichts-) Revisionismus“ (siehe unter 2) war übrigens auch eine Vokabel, die in der DDR Anwendung gegen Regimegegner fand.

„Naturrecht“ wird immer „selbst definiert“, wenn man sich nicht auf eine göttliche Eingebung berufen kann. An sich ist „die Annahme eines Naturrechtes“ auch nicht schlimm. Die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ ist so ein Naturrecht, das Menschen allein für ihr Menschsein zusteht. Also was?

  1. Schwerpunkt der Aktionen der Kleingruppe „Geeinte deutsche Völker und Stämme“ war zuletzt Berlin. So versuchte sie beispielsweise, das Rathaus im Bezirk Zehlendorf zu „übernehmen“. Nach Angaben der Polizei setzten sich ihre Mitglieder zudem mit Vehemenz und Drohungen für eine vorzeitige Haftentlassung des wegen Volksverhetzung verurteilten todkranken Holocaust-Leugners Horst Mahler ein.

Das Rathaus „übernehmen“ – wie? Das wird nicht gesagt. Es kann durch Wahlen oder durch eine Besetzung übernommen werden. Was waren die konkreten Pläne? Warum werden sie nicht genannt? Es hat den Anschein, dass hier mit Absicht ein vieldeutiger Ausdruck benutzt wird, der viel Raum für Interpretationen des Lesers lässt. Dieser kann es dann durch eine rote Brille so lesen, wie es gewünscht wird, ohne dass es tatsächlich ausgesprochen wurde. Dem linken Leser kann so suggeriert werden, es hätte ein Attentat oder eine Stürmung bevorgestanden.

Zu Horst Mahler. Es gibt sogar Menschen, die sich für eine Haftentlassung von Deutschen einsetzen, die in den USA wegen Mordes einsitzen und sie mit Umarmungen und Hurra begrüßen, wenn sie zurück in Deutschland sind. Horst Mahler sitzt zu Recht ein (so wie auch der erwähnte Deutsche zu Recht einsaß). Aus humanitären Gründen darf man sich aber für alle Verbrecher einsetzen – oder das eben ablehnen. Beides bildet keinen Straftatbestand.

  1. Schwadronieren vom „germanischen Erstbesiedlungsrecht“

Heike W., die das bekannteste Gesicht der Gruppe ist, rechnet sich selbst nicht der Reichsbürger-Szene zu. Sie verbreitet ihre Theorien unter anderem auf der Website der Gruppe und auf Youtube. Heike W. beruft sich auf „die germanischen Erstbesiedlungsrechte“. Ihre Anhänger animiert sie, ihre Personalausweise zurückzugeben und sich „lebend zu erklären“.

Auch hier wird wieder mit einem ausdrucksstarken Verb („schwadronieren“) eine sprachliche Stärke aufgebaut, während der Inhalt unbestimmt bleibt. Was ist denn mit dem „germanischen Erstbesiedlungsrecht“ gemeint, das hier indirekt kritisiert wird? Dass wir als Deutsche bzw. als (teilweise) Nachfahren der Germanen zuerst ein Recht haben, in unserem Land zu leben und zu wirtschaften und erst dann andere Völker?

Im Kern geht es wohl darum, dass die Reichis die Massenmigration von kulturell Inkompatiblen ablehnen.

Das darf man aber in der BRD nicht.

Wenn die Reichis Bedrohungsschrieben verschicken und Sippenhaft und eine Art von „Nürnberger Tribunal 2.0“ herbei phantasieren, dann wird sich der Staat wehren.

Genau das hat er getan.

Den Blödsinn von der BRD GmbH haben ja jahrelang solche Koniferen wie Michael „aus dem Hause Grabner“ verbreitet, und tatsächlich haben Verwirrte Waffengewalt angewendet, um sich gegen „den übergriffigen Unrechtsstaat BRD“ zu wehren. Beispiele sind Wolfgang Plan und der schöne Adrian Ursache.

Solche Verrückten gehören entwaffnet und eingewiesen, bevor sie anderer Leute Leben gefährden.

Das trifft insbesondere auch auf den mutmasslichen Mörder in Hanau zu, der seinen Irrsinn sogar vorab dem Generalbundesanwalt zur Kenntnis gab, ohne dass der Staat tätig wurde.

Totales Versagen auf der einen Seite, und totales Versagen des Staates gegen Terror von Links, andererseits wird man das Gefühl nicht los, dass wieder einmal mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird.

Das Ganze scheint eine Aktion im Rahmen des Kampfes gegen Rechts zu sein:

Lange wurde die Szene der Reichsbürger für spinnert, aber nicht wirklich gefährlich gehalten. Diese Einschätzung änderte sich auf breiter Front, nachdem im Oktober 2016 der Reichsbürger und Waffenfanatiker Wolfgang P. einen bayerischen SEK-Beamten getötet und einen weiteren schwer verletzt hatte. Er bekam „lebenslänglich“, könnte also frühestens Ende 2031 wieder freikommen.

Angeblich hat der auch eine Waffe an den Adrian weiter gegeben.

Das hier ist allerdings wirklich peinlich:

Spätestens Anfang 1975 entwickelte Roeder die Vorstellung, das Deutsche Reich sei 1945 überhaupt nicht zugrunde gegangen, sondern existiere weiter. Um sich diese völkerrechtlich völlig unsinnige Wahnidee bestätigen zu lassen, wandte er sich an den hochbetagten früheren Großadmiral Karl Dönitz.

Selbst die Bundesregierung hat ebenso wie das Bundesverfassungssgericht mehrfach erklärt, dass das Deutsche Reich weiterhin existiere; die BRD ist kein Rechtsnachfolger, sondern teilidentisch mit dem Deutschen Reich (weil kleiner)

Sollte der WELT-Historiker wissen.

Peinlich.

Unübertroffen! https://www.bitchute.com/video/KfdGucpxuYj6/

Kein Wunder dass diese Witzfiguren kaum jemand ernst nahm. Keine Gegner für das Staatsfernsehen und die MSM.

Leider.

Hanau… optimal wäre ein AfD-Mitglied gewesen

Ein durchgeknallter Täter, der seine Mutter umbrachte, und seinen grünen Vater letztlich in die Geschlossene brachte, der ist als Täter nur suboptimal, das muss man erkennen.

Macht aber nix, denn im linksgrünen Gesinnungsstaat sind nur Nichtkartoffeln in erster Linie irre…

Das Video vom Bystron dazu ist hier:  https://www.youtube.com/watch?v=u22z7MZhZKc

Jetzt wird’s spannend: Die muslimische Community macht einen Araber-Clan aus Frankfurt für die Hinrichtungen in #Hanau verantwortlich! Außerdem bezweifeln die Moslems die veröffentlichte Presse- und Politversion.

VIDEO

Was erlauben Community?

Hier jede Menge Whatsapp Sprachnachrichten von echten Zeugen. Im Kern ging es wohl um eine Racheaktion von mutmaßlich russischen Tätern gegen einen kurdische Clan. Es sollten wohl noch mehr Läden aufgesucht werden. Keiner der Zeugen hat TR an einen der Tatorten gesehen.

https://www.youtube.com/watch?v=Av4PrCjxaKw

Wie verlässlich sind diese Zeugen, und welche investigativen Journalisten werden das aufhellen bzw. überprüfen/hinterfragen?

Geomatiko macht da ein ganzes Register von Strängen auf, https://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=106 , aber übersichtlich ist das dennoch nicht. Eher verwirrend.

Verwirrend ist auch das hier (Auszug):

Sowohl in türkischen als auch in sozialen Medien wurde jedoch ein ganz anderes Bild der Geschehnisse in Hanau gezeichnet. Ein türkisch-sprechender Mann in Hanau sagte dem türkischen Fernsehen, dass die Öffentlichkeit von Medien und Politik bewusst belogen werde. Es sei nicht eine Person gewesen, die die 10 Menschen in Hanau erschossen habe, sondern mehrere. Und auch der Täter, der vom deutschen Fernsehen und der deutschen Presse präsentiert werde, sei nicht der Täter, der die Menschen erschossen habe.

Zahlreiche Augenzeugen aus Hanau berichteten, dass mindestens drei Männer in die Shisha-Bars eingedrungen seien und dort gezielt um sich geschossen hätten. Insider aus Hanau berichteten in den sozialen Medien, dass es sich um einen Bandenkrieg handele, in den Russen und Kurden involviert seien. Zudem gehe es um Geldwäsche im großen Stil, in die auch eine Bank involviert sei. Tobias R. sei nicht der Täter und mutmaßlich nur das Bauernopfer für Politik und Medien. Es sei kein Amoklauf gewesen, sondern es handele sich um einen regelrechten Bandenkrieg. Die muslimische Community mache einen Araber-Clan aus Frankfurt für die Hinrichtungen in Hanau verantwortlich. Moslems bezweifeln die veröffentliche Presse- und Politversion, heißt es in den sozialen Medien. Die Bundesregierung wolle die Öffentlichkeit in Deutschland bewusst spalten und einen Bürgerkrieg auslösen, hieß es.

Janich hat schon recht wenn er die Medien auffordert, diese Zeugen intensiv zu befragen, um ihre Glaubwürdigkeit beurteilen zu können.

5 Stunden vergingen, bis das SEK die Täterwohnung stürmte und 2 Leichen + den verwirrten grünen Vater fand. Erstaunlich lange, wenn doch die Zeugen das Kennzeichen erkannten, mit dem der Täter umherfuhr.

Oder ist das normal?

Die Wahrheitsverkünder laufen auf Hochtouren:

Hätte man da nicht noch einen AfD-Ausweis finden sollen? Wer hat da geschlampt?

Gefangen im grünen Wahnsinn

Fangen wir mit einem grünen Schmankerl an:

Eine unendlich dumme Aussage, aber niemand regt sich darüber auf. Voll normal im Land der Verblödeten.

Doof wie ein Stück Brot und wird sogar wiedergewählt. Immer wieder.

Die ist richtig dumm, die tut nicht nur so oder verstellt sich wie weiland Verona Feldbusch-Bohlen.

Die Baerbock ist authentisch bescheuert.

Was sie für die politische Führung in Schland qualifiziert. Aber sowas von…

Dieses Land wird voll gegen die Wand gefahren, und das mit Ansage.

Die Bürger sind nicht in der Lage, ihre Interessen in der Wahlkabine zum Ausdruck zu bringen, allerdings habe ich keinen Schimmer, warum… es kann doch nicht nur am Staatsfunk mit seiner Propaganda liegen, oder etwa doch?

Ein Kinderbuchautor, genauso dummdreist wie seine Co-Blöde.

Robert Habeck kritisiert Donald Trump und muss dafür selbst Kritik einstecken. Mit der Zahl der Reaktionen habe er selbst nicht gerechnet, sagt der Grünen-Vorsitzende. Von seiner Trump-Schelte rückt er aber nicht ab – im Gegenteil.

Absolut grössenwahnsinnig, dieser Idiot. Was schert es den POTUS, wenn der Idiot ihn ankläfft?

(und der Siffspiegel schreibt von 2 Giganten…)

Wen kümmert überhaupt das Geseier des grünen Spitzenpersonals?

Leider uns alle, denn wir haben eine rotgrüne Regierung aus CDU/CSU und SPD.

Historiker Niall Ferguson: Merkel hat „große Schuld auf sich geladen“

Für Ferguson ist Merkel offenbar nur noch ein Restposten der nahen Vergangenheit: „Kanzlerin Merkel gehört zu einer Dekade, die längst hinter uns liegt. Ihre Kanzlerschaft ist ein kolossaler Ausfall.“ Wirtschafts- und europapolitisch wirft er ihr vor, dass sie nicht „die logische Folge“ aus der Währungsunion angenommen und nicht für eine „stärkere fiskalische Integration“ gesorgt habe. Außerdem: „Da ist auch noch die Flüchtlingskrise.“ Deren soziale und politische Folgen bis heute zu spüren seien. Und schließlich habe sie auch „große Schuld auf sich geladen“, weil sie dem damaligen britischen Premierminister David Cameron zu wenig entgegengekommen und damit die Entscheidung der Briten für den Brexit befördert habe. „Ich kann nicht sagen, dass ich ein großer Fan von Mutti wäre.“

Wenn es einen blinden Fleck in Fergusons Geschichtsdenken und wohl auch bei seinem politischen Denken gibt, dann ist das die Ökologie. Hier scheint er ähnlich taub zu sein, wie der US-Präsident. Der Wirtschaftshistoriker Ferguson betrachtet Ökonomie ohne deren ökologische Kehrseite – eine Schwäche. Andererseits macht ihn das auch erfrischend immun gegen jegliche Träumerei vom grünen Wachstum: „Ihr habt euch“, ruft er seinen deutschen Interviewern zu, „Eure Energiepolitik unter anderem mit dem überstürzten Atomausstieg versaut, und jetzt mach ihr alles nur noch schlimmer. Die Vorstellung, dass ausgerechnet der Green Deal das Wachstum fördern könnte, ist eine der seltsamsten Ideen, die es im Moment überhaupt gibt auf der Welt.“ Und die Idee, dass die Klimakatastrophe durch europäische Politik verhindert werden könnte, sei eine „absolute Wahnvorstellung“. Greta Thunberg, so empfiehlt ihr Ferguson, sollte „nicht in New York oder Davos, sondern in Peking“ ihre Anliegen vorbringen.

Alles richtig. Kein deutscher Historiker würde es wagen, derartig Klartext zu reden: Die von Merkel initiierte Energiewende ist grüner Wahnsinn, das Öffnen der Grenzen Europas ist Merkels linker perfider antideutscher Plan, und klar ist sie am Brexit schuld, wer denn bitte sonst? Deutschland wird linksgrün de-industriealisiert und zum totalen Zahlmeister Europas versklavt werden.

Merkel steht für linksgrüne, antideutsche Politik.

Kein Kanzler seit Adolf Hitler hat Deutschland so sehr geschadet wie Angela Merkel.

Merke: Merkel ist kein Einzeltäter, ohne die verfluchte Union hätte sie nichts von ihrem Wahnsinn durchsetzen können. Erschreckend zu lesen, wie naiv auch die Kritiker oft sind:

Heinrich Niklaus

Frau Merkel spricht erneut von „wir“!? Wen meint sie damit? Die Amerikaner, Chinesen und Inder ganz offensichtlich nicht. Denn die denken nicht daran, klimaneutral zu werden.

Wenn sie davon spricht, „unsere gesamte Art des Lebens in den nächsten Jahren zu verlassen“, sagt sie nicht wohin wir gehen werden. Auch vermisse ich, dass sie die Bürger befragt, ob die überhaupt die „gesamte Art des Lebens in den nächsten Jahren verlassen wollen“.

Es scheint bei ihr wieder ein Akt der „Selbstermächtigung“ stattzufinden. Ich habe wirkliche Zweifel, ob man das alles noch demokratisch nennen kann.

Da wird von einer Regierungschefin mal soeben verlangt, „unsere gesamte Art des Lebens in den nächsten Jahren zu verlassen“, und man gewinnt den Eindruck, da hat jemand nicht mehr alle Sinne beieinander. Wie werden wir diese Frau bloß los?

Merkel und ihre Helfer wurden von 85% gewählt, in freien und geheimen Wahlen. So what?

Dieses Land will offenbar den Untergang, die endgültige Sühne, den Autogenozid. Muss man sich klar machen.

Das letzte aus 2019

Morgen beginnen „die goldenen 20er“, so liest man gelegentlich aktuell, und ein süffisanter Unterton schwingt da unüberhörbar mit. Goldene 20er, das war doch die Zeit, wo man Deutschland mittels Schulden aus dem Versailler Diktat den Hals abwürgte, und die erste deutsche Demokratie sich in Strassenschlachten zwischen Rotfront und SA aufrieb… so golden waren die goldenen 20er eher nicht.

Und die jetzt beginnenden 20er Jahre werden auch eher nicht so toll, denn die Verblödung der Europäer wird sich fortsetzen und beschleunigen, die Deindustriealisierung sich beschleunigen, und der Überwachungsstaat sich vervollkommnen nach chinesischem Vorbild. Den Rest erledigt dann der islamisch-migrantische Mob.

Wer treibt die Eliten Europas zum kollektiven Selbstmord, das habe ich mich oftmals vergeblich gefragt, und schon beim Untergang des Römischen Reiches nicht verstanden, nur soviel: Es erlahmen die Selbstbehauptungskräfte im Inneren, der Wille zum Verteidigen des Eigenen verschwindet, warum auch immer, und dann folgt der Untergang.

Sicher, die Propaganda der Medien befördert diese selbstmörderische Dekadenz, aber erklärt sie den Wahnsinn wirklich in Gänze?

Erobert von Unbewaffneten, die totale Selbstaufgabe der Völker Europas, ich werde das niemals begreifen noch akzeptieren.

Unbegreiflich, aber tatsächlich so geschehen.

Der linksversiffte Staatsfunk ist längst zum Opfer der Antideutschen und der Antifa georden. Zeit wird es, denen den Saft abzudrehen. Und das endgültig.

Hate speech und Rassismus, ja Volksverhetzung ist das, und das No Go ist, diesen linken Siff auch noch bezahlen zu müssen.

Ende Gelände!

Nichts ist entwürdigender, als den Kakao durch den man gezogen wird auch noch zu trinken.

Wie unsere Kinder wieder abgerichtet werden: „Meine Oma ist ne alte Umweltsau“

So zwingen Sie ARD und ZDF in die Knie!
Top-Medienanwalt Steinhöfel über Möglichkeiten des Gebührenprotests gegen ARD und ZDF und absurde Facebook-Sperren.

Der GEZ-Regierungsfunk muss weg. Je eher desto besser. 8 Milliarden jedes Jahr an Zwangsgebühren für diesen Dreck?

Leider sind die „Umweltsäue“ bzw. die „Nazisäue“ Garanten für die Fortexistenz der Merkel-Regierung, während das Frauenwahlrecht uns dem Grünen Verbotsstaat samt Verarmung ausliefert.

Da steckt viel Wahrheit drin, auch wenn es nur ge-Photoshop-t sein mag.

Die Männer werden am Ende dennoch die klaren Gewinner sein. Klingt komisch, ist aber so. Unausweichlich geradezu.

Happy new year!

Der alltägliche Wahnsinn in der BRD

Es sammelt sich fast täglich neuer Wahnsinn an, und man kann den gar nicht mehr innerhalb von normalen Blogbeiträgen unterbringen.

Eine kleine Auswahl:

Da hätten wir eine Anwärterin für die Klapsmühle.

Es ist sonnenklar, dass diese Bekloppte einer muslimischen Familie entstammt?

Nach Tod von Feuerwehrmann in Augsburg: Wir sollten aufhören, nach Ausreden zu suchen

Etwas stimmt nicht in unseren Städten, und wir sollten aufhören, nach Ausreden zu suchen oder das Problem zu beschweigen, indem der kulturelle Hintergrund der Täter – wie jetzt durch die Polizei in Augsburg – ausgeblendet wird: Es gibt ernste Schwierigkeiten mit jungen Männern aus Zuwandererfamilien, mit ihrer Machokultur, der Gewaltbereitschaft und dem mangelnden Respekt, den sie zu oft unserem Rechtsstaat entgegenbringen.

www.merkur.de/politik/augsburg-gruppe-jugendlicher-feuerwehrmann-kommentar-staat-justiz-gewalt-13282874.html

So sieht das aus. Diese Kultur-Inkompatiblen passen nicht nach Mitteleuropa, nicht in westliche Gesellschaften.

Jeder weiss das, ausser denen die selbsthassend bekloppt sind.

Auch ein riesen Problem: Die Käsers und Zetsches dieser Welt, die in Propaganda machen.

Lachhaft, wäre es nicht derart fatal.

40 Gewalttaten mit Messern an einem einzigen Wochenende?

Und dann noch diese Drecksmedien.

Der „Deutsche“ der in München einen Polizisten von hinten messerte, von dem kennen wir nicht den Vornamen?

Ach!

Dieses Land ist unheilbar krank. Und das wird von „oben“ so gesteuert und verstärkt:

Apropos „Konzert gegen Rechts“.

Das ist keine Hetze, das sind die ekligen doppelten Maßstäbe. Die sind alltäglich im Land der selbsthassenden Verblödeten.

Nur zur Erinnerung. PSL hatte wie fast immer echt.

Wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!

Die Hauptschuldigen sind Merkel und ihre linksgrün versiffte CDU.

Und natürlich die obrigkeitsgetreuen Untertanen, die ihren eigenen Austausch wählen. Über 80 % wollen das so, und es wird geliefert wie bestellt. Daher gilt: Rette sich wer kann.

Was erlauben Extinction Rebellion?

Na der traut sich aber was!

Oups, die Reemtsa-Göre distanziert sich von irrsinnigen Äusserungen?

Wovon denn?

Hiervon:

Ja und was bitte ist daran falsch, warum ist das so pfui? Hat der Mann nicht absolut recht damit, dass die Menschheitsgeschichte voller abscheulicher Genozide ist, an den Ureinwohnern Amerikas, an den Armeniern in Anatolien, an den Kambodschanern durch Pol Pot, etc. pp.?

Und nun das:

Ach Gottchen, natürlich hat Hallam recht wenn er sagt, dass die Deutschen langsam mal wieder normal werden sollten?

He said that within this context, the Holocaust was “almost a normal event … just another f****** in human history.”

Wisst ihr, warum sich die Deutschen (bzw. deren Dompteure in Politik, Zivilgesellschaft und Medien) so aufregen über Hallams Holoklaus-Äusserungen, obwohl sie doch wissen müssten, dass der gar nicht so falsch liegt?

Weil Hallam die Singularität angreift und damit die unvergleichbare Schuldkult-Keule gegen die Deutschen, mit deren Hilfe man sie noch heute beherrscht.

Der Angriff gegen die Singularität des Holocaust ist ein Frevel, weil er die Holocaust-Industrie angreift, weil er dem Zionismus schadet.

That´s it: Nichts darf so schlimm gewesen sein, dass man mit dem einzigartigen Verbrechen der Deutschen vergleichen darf, weil man damit den Schuldkult und das Auspressungs-Instrument gegen die Deutschen angreift, und ihnen den aufrechteren Gang ermöglichen würde.

Das richtig verrückte ist aber, dass dieser verwirrte Extinction Rebellion Gründer den CO² Ausstoss und Migrationshindernisse für einen weit grösseren Holocaust hält als den der Nazis, oder wie soll man das hier verstehen?

“I want to fully acknowledge the unimaginable suffering caused by the Nazi Holocaust that led to all of Europe saying ‘never again’,” he said.

“But it is happening again, on a far greater scale and in plain sight. The global north is pumping lethal levels of CO2 into the atmosphere and simultaneously erecting ever greater barriers to immigration, turning whole regions of the world into death zones. That is the grim reality.”

He added: “We are allowing our governments to willingly, and in full knowledge of the science, engage in genocide of our young people and those in the global south by refusing to take emergency action to reduce carbon emissions.”

Echt irre. Kein Wunder dass die Reemtsma-Gören nicht mehr wissen, zu was sie hüpfen sollen. Tödliche Schwaden von CO², der gehört doch in die Klapse.

Greta hilf !!

Neues vom Klimawahnsinn

Ab und zu fallen nette Bildchen bei Facebook auf, und da man ja nie weiss, was dieses Shithole vom Zuckerberg gerade wieder zensieren wird, speichert man sich halt mal was ab, rein vorsorglich.

Als da wären:

Die Klimawahnsinnigen können mit Fakten kuriert werden? Das glaube ich eher nicht, weil Propaganda faktenresistent sein muss, bzw. die Klimasekte die Fakten ignorieren muss, will sie weiterhin bestehen.

Es ging immer nur um das Abkassieren, es ging niemals um das Klima. Weil sich das Klima immer schon wandelte, und keineswegs die benötigte Panik rechtfertigen kann.

Deshalb muss man fälschen und die Fakten ignorieren.

Was für ein grandioser, kackdreister Beschiss. Ein medial und politisch GEWOLLTER und GEDECKTER Beschiss, wohlgemerkt.

Der Wert wurde nicht mit einer Bildbearbeitungssoftware geändert, sondern stand dort wirklich

Kein Fake.

Nichts glauben, skeptisch sein, selber denken.

Wer schon die angekündigte neue Eiszeit, das Waldsterben und das Ozonloch überlebt hat, der lässt sich auch von den Klimatösen nicht ins Boxhorn jagen.

Scheiss Abzocke. NWO-Wahnsinn.

Peggy-DPA-Märchenonkel mit Kritik am Mainstream-Journalismus

Ja gibt´s denn sowas?

Einen DPA-Korrespondenten der sich kritisch mit dem GEZ-Staatsfunk und den Mainstream-Medien befasst?

Angeblich schon:

Radiopreisträger über Klimapolitik, NSU und Anis Amri und das Versagen des Öffentlich rechtlichen Rundfunks:

https://youtu.be/trXlhy84QIk

Hörenswert!

Nun, der Mann heisst Christoph Lemmer, und er ist Co-Autor des Peggy-Buches, das durchaus zur Wiederaufnahme samt Freispruch für Ulvi Kulac führte. Obwohl der Ulvi es wohl doch war… wie der Leichenverbringer bei der Polizei aussagte.

Lemmer war DPA-Korrespondent beim NSU-Prozess und man höre ihm mal zu, wie schräg und pseudo-kritisch sein Blick auf diesen Schauprozess ist. Selbstverständlich glaubt er an den NSU und an dessen -beweislose- Morde.

Sicher auch weil er es glauben muss. Sonst kann er die Miete bald nicht mehr zahlen…

Was aber das Ganze dennoch erträglich, ja sogar hörenswert macht, das sind die Ausführungen zum Propagandafunk ARD/ZDF.

Weil, der Christoph Lemmer, der arbeitet bei den Guten. Beim Linksfunk Antenne Bayern, der genauso mainstreamig und linksversifft ist wie ARD und ZDF.

https://www.antenne.de/programm/moderatoren-und-team/redaktion/christoph-lemmer

Was dem ganzen eine surreale, ja groteske Note gibt. Beelzebub will den Teufel austreiben oder so ähnlich.

Danke Adebar!

Noch’n Videotip: Warum Frauen Gangbang-Pornos mögen

Ganz harte Kost für die Feministinnen und andere Genderbekloppte:

Die Schweizerin Tamara Wernli, eine Antifeministin, nämlich eine wirklich gleichberechtigte Frau, und ihr neuestes Aufklärungsvideo:

Das sind 2 echte gute Laune-Videos.

Es gibt ‚ethische Pornos‘ und ‚feministische Pornos‘ – und die frauenfreundlichen XXX-Filme liegen bei den Konsumenten im Trend. Und doch existiert ein Paradox: Viele Frauen stehen auf sexistische und frauenverachtende Pornos. Wie passt das in Zeiten von Feminismus und MeToo zum Bild der emanzipierten, selbstbestimmten Frau?

Allein schon die Kommentare und deren Antworten retten einen verregneten Sonntag.

Einen extra Lacher hierfür:

Ich dachte mit feministischen Pornos sind Lesbenpornos gemeint 😂

Sorry… den Witz konnte ich mir nicht verkneifen

Themenwechsel.

31.800 Abonnenten
Dieter Nuhr hat es gewagt, in seiner Comedyshow Witze über Greta und die Klimabewegung zu machen. HOW DARE YOU, Dieter! —– Können Leute wieder ein bisschen humorvoller sein? Sich selbst nicht immer so ernst nehmen? Und nicht ständig den kleinen Moral-Diktator raushängen? Es wird allmählich anstrengend. DANKE.

Wirklich ein sehr guter Youtube Kanal.

Ich schaue nie Gangbang-Pornos. Zu eklig.