Welches Gift? Skripal, ein Totalbeschiss wie Saddams WMD und die Brutkastenlüge?

Welches  Gift? Gab es das?

Finden Sie die Skripal-Geschichte der Briten einleuchtend?

Jetzt erzählte man uns als neueste Version, der Türgriff des Hauses von Skripal sei mit dem Nervengift verseucht worden.

Das Gift soll aber angeblich sofort wirken. Stattdessen laufen Vater und Tochter noch ca. 2-3 Stunden durch die Gegend, gehen Essen und in die Kneipe. Und danach in den Park. War denen denn nicht schlecht?

Nun, könnte man meinen, vielleicht war die Dosis sehr niedrig. Vielleicht. Aber warum nehmen beide am Türgriff gerade soviel Gift auf, daß sie dann gleichzeitig Bewußtlos werden? Wäre es nicht zehntausendemal wahrscheinlicher, daß einer zuerst ins Koma fällt und der Andere dann um Hilfe ruft?

Wenn beide aber gleichzeitig in Ohnmacht fallen, spräche dies dafür, daß ihnen ein Gift unmittelbar vor oder auf der Parkbank, auf der sie Bewußtlos wurden, zugefügt wurde.

Was auch erklären würde, warum der herbeigerufene Polizeibeamte Nick Bailey ebenfalls sofort starke Vergiftungserscheinungen hatte.

Eine merkwürdige Geschichte…

Klingt vernünftig.  Vermutlich ein Fake, von vorne bis hinten.

Denn: Kaum war der Schwindel aufgeflogen, waren ploetzlich beide Opfer wohlauf. Oder so:

Es ist also eher NICHT die Frage, ob das Gift aus Russland kam, sondern ob es das angebliche Supergift ueberhaupt gab.

Wimmer – Grossbritannien ist ein Mafia-Staat

Der britische Aussenminister Boris Johnson belog das britische Volk, die Leute, die für ihn stimmten und sein Gehalt bezahlten und er belog das Parlament, die EU, die USA und die NATO. Gefährliche Lügner wie diese müssen gehen, die behauptet haben, der Giftstoff im Fall Skripal stamme definitiv aus Russland. Aber nicht nur er hat voll über die Skripal-Vergiftung gelogen, die Premierministerin Theresa May und das ganze politische Establishment in London auch.

Die Briten haben eine lange Geschichte an kriegstreiberischer Rhetorik, sagte Wimmer und erinnerte an Grossbritanniens Entscheidung, einen Krieg gegen Irak mit falschen Behauptungen und erfundenen Beweise zu führen. “Wir als Europäer haben Erfahrungen mit den Briten. Wir müssen nur auf Tony Blair zurückblicken. Sie lügen von einem Krieg in den nächsten.

Der lang erwartete Chilcot-Untersuchungsbericht, der 2016 veröffentlicht wurde, bot eine vernichtende Kritik an Blair und erklärte, dass er absichtlich die Bedrohung durch das irakische Regime übertrieb und sich auf ‘fehlerhafte’ Geheimdienstinformationen verlassen hatte.

Und deshalb denke ich, solange die Briten sich nicht auf eine richtige, legale, internationale Weise verhalten, sollten wir alle glauben, dass dies eine weitere britische Lüge ist, zumindest um einen Krieg gegen Russland zu führen“, fügte Wimmer hinzu .

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wimmer – Grossbritannien ist ein Mafia-Staat http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/04/wimmer-grossbritannien-ist-ein-mafia.html#ixzz5By6Q0HBG

Ich denke, es ging mehr um den EISERNEN VORHANG zwischen Deutschland und Russland, konkret um die Gaspipeline North Stream 2, die verhindert werden sollte.

Nicht um Krieg, so dumm sind nicht einmal die Angloamerikaner.

Wimmer uebertreibt wieder mal ziemlich:

Vielleicht wollten die Englaender auch die Fussball-WM in Russland kaputtmachen? Egal, sie sind endlich mal wieder auf die Fresse gefallen, die perfiden Albioniken, und die NATO gleich mit.

Schoen zusammengefasst:

Doch, ihr Dreckfressen, ihr habt.

Alles gelogen, wie immer.

Es ist dieselbe Masche wie bei den Kriegen gegen den Irak, gegen Libyen, sie luegen immer.

Und der Vasallenstaat BRD hat diese Luegen gedeckt. Oesterreich aber nicht. Sehr gut!

Stricher und Zensor von Merkels Gnaden, das ist wichtig!

Das britische Aussenministerium hat zugegeben, dass es den Tweet gelöscht hat, der erklärte, dass das Nervengift direkt von Russland stammen würde.

London hat den Kreml mindestens drei Mal direkt beschuldigt, hinter dem chemischen Angriff auf den ehemaligen Doppelagenten Sergei Skripal und seine Tochter Yulia gestanden zu haben. Jetzt versuchen sie die Spuren darüber zu verwischen und die Vergangenheit zu korrigieren.

So eine Drecksbande und ein Mafia-Staat!!!

Die Mafia besteht aus der City of London, den Bankstern, den Militär und den Geheimdiensten … plus diesen Blutsaugern und Peverslingen der königlichen Familie!

Die britische Polizei sagt, die Skripals wären um 9:00 Uhr am Morgen mit dem Giftstoff in Kontakt gekommen, der an ihrer Eingangstür angeblich platziert wurde, am Türgriff oder so. Ohnmächtig sind sie aber erst um 16:00 Uhr im Park auf einer Bank geworden, nachdem sie Einkaufen waren, ein Restaurant und ein Pub besucht hätten.

Was soll das überhaupt für ein “super-duper” tödliches Gift sein, das angeblich 10 Mal stärker als VX ist, aber erst nach 7 Stunden wirkt, dann aber gar nicht tödlich ist??? Das soll eine gefährliche Chemiewaffe sein? Alleine deswegen stimmt die ganze Geschichte nicht und stinkt zum Himmel.

Schaut euch an aus was für rückgratlosen Lügen-Puppen das BRD-Regime und ihre Papageien besteht:

Das war eben KEIN “Chemiewaffenangriff in Europa“, sonst wären die Skripals sofort gestorben!!!

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wimmer – Grossbritannien ist ein Mafia-Staat http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/04/wimmer-grossbritannien-ist-ein-mafia.html#ixzz5ByAXwPEm

Danke, Freeman. Diese Sprechpuppen sind so typisch deutsch, dass es einen endlos anekelt. Pfui Teufel! Rueckgratlose Wuermer sind das. Es kotzt einen an, mich wie damals schon Heinrich Heine.

ABER:

Je mehr Internet-Gegenoeffentlichkeit, desto schwerer haben es die Regierungen, ihre Voelker auszutauschen und in Angriffskriege zu luegen.

Das sind doch sonntagstaugliche, positive Gedanken.

PS 1: North Stream 2 kommt. Jetzt auf jeden Fall. Gasgerd jubelt, und Putin dankt den dummen Transatlantikern.

.

PS 2: Kriegsluegen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenl%C3%BCge

https://www.vox.com/2016/7/9/12123022/george-w-bush-lies-iraq-war

https://www.theguardian.com/world/2018/mar/21/nicolas-sarkozy-former-president-back-in-police-custody-over-libya-case

Ein Gedanke zu „Welches Gift? Skripal, ein Totalbeschiss wie Saddams WMD und die Brutkastenlüge?“

  1. Die ganze Geschichte ist doch gar nicht so schwer zu durchschauen. Ich frage mich, wer hat den Nutzen ?
    Russland ganz und gar nicht. Russland hätte sich selbst einen großen Schaden zugefügt. Putin hätte so einen Fehler nie und nimmer begangen. Großbritannien und die USA wünschen sich wieder einen neuen Feind und der soll eben Russland heißen.. Da muss man eben nachhelfen, so wie Bush nachgeholfen hat einen neuen Feind mit 11/9 zu schaffen, dem der Krieg auf dem Fuß folgte, hat nun Großbritannien 4/3 am Halse und der im Hals stecken geblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.