Andersdenkende einsperren, einschüchtern, mit dem Geld und der Macht des Regimes

Michael Winkler hatte “Glück“, er kam als Hartz-ler mit Geldstrafen davon, Tagessätze von 10 €, und musste nicht ins Gefängnis.

Bei Ursula Haverbeck wird es ernst:

Die Rückkehr der furchtbaren Richter: Die 90-jährige Ursula Haverbeck muss für 2 Jahre in Haft, weil sie den Holocaust in der Form, wie ihn die Siegermächte definieren, anzweifelt

Die BRD hat die Geschichtsschreibung der Siegermächte nicht nur übernommen, sondern sankioniert Andersmeinende.

Was verbrach die 90-jährige Dame?

Sie sagte ,was immer mehr Wissenschaftler auch sagen. Was Gerard Menuhin, der Sohn des genialen Geigers Jehudi Menuhin, in einem berühmten Buch „Teufel jagen, Wahrheit sagen“ (downloadbar hier als PDF) behauptet und an 1000nden Stellen nachweist: Ursula Haverbeck sagte:
„Der Holocaust ist die größte und nachhaltigste Lüge der Geschichte“,
und das in einem Gespräch mit der ARD-Sendung Panorama im April. Auschwitz sei nämlich gar kein Vernichtungslager, sondern ein Arbeitslager gewesen. Den millionenfachen Mord an Juden durch Nationalsozialisten habe es nicht gegeben.

Geht gar nicht:

So sind sie aber, die Feiglinge, sie stehen NICHT ein fuer den Wert der Meinungsfreiheit AN SICH, da hat Noam Chomsky recht. Leider.

Falsch:

Nun, man kann und darf zu Auschwitz anderer Meinung sein.

Doch Fakt ist, dass hunderttausende Juden, die als Opfer auf den Listen von Auschwitz auftauchten, später in Israel als normale Bürger lebten. Also entweder nie in Auschwitz waren, oder aber dort nicht vergast wurde. Fakt ist auch, dass die Zahl der in Auschwitz getöteten Juden von einst 6 auf nun 1,5 Mio Juden reduziert wurde – und neueste Studien von 150-300.000 dort verstorbenen oder getöteten Juden sprechen.

Nein, das sollte Michael Mannheimer wissen, und Michael Winkler  und viele viele Andere haben es leidvoll erfahren müssen:

Darf man nicht.

Jedenfalls nicht in der BRD, aber auch sonst fast nirgendwo “im freien Westen“.

„Wir glauben nicht an die Meinungsfreiheit, wenn wir sie nicht auch den Leuten zugestehen, die wir verachten.“

Zitat von Noam Chomsky, im Interview mit John Pilger. BBC, The Late Show, 25. November 1992, Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/noam-chomsky/

Ein mutiger Artikel von Mannheimer zum Haftantritt Ursula Haverbecks. 

Es gibt keine Meinungsfreiheit in der BRD.

Die Ansammlung von Dummheit in den Kommentaren des NDR ist erschreckend.

Frisch vorgeführt und fertig gemacht wurden gerade 2 junge youtuber, die sich fuer die Meinungsfreiheit auch beim Thema Holocaust einsetzten: Dorian und Imp

die ersten 7 Minuten reichen…

„leugne ruhig alles was du willst, damit stellst du dich halt selbst ins abseits“. Hast du das Interview überhaupt komplett gesehen oder hast du einfach nicht zugehört? Exakt das ist doch die Aussage, die die beiden tätigen. Kritik und Zweifel müssen immer erlaubt sein. So schafft man es doch erst über Dinge ins Gespräch zu kommen und Zustände zu verbessern.Wenn es hier in Deutschland z.B. schwierig ist, Islamkritik zu üben ohne direkt in eine rechte Ecke gedrängt zu werden, dann ist das nicht zielführend. Am Ende werden Probleme größer, weil sie ignoriert oder kleingeredet werden.

Gefährliche Ansichten, wo kämen wir denn da hin, wenn es Meinungsfreiheit gäbe?

Das ist gut ein Jahr alt, dieses “trollige, provokante Statement“, und Dorian ist bereits erledigt, Imp zuckt noch …

Erledigt wurden sie vom Propaganda-Fernsehen, und das generalstabsmaessig vorbereitet.

Mit GEZ-Zwangsgebuehren wird gehetzt gegen Anderdenkende, Reconquista, Sellner, Dorian und Imp, AfD, alles Nazis.

Weiter ging es bei ZDF Neo, beim Böhmermann.

Rayk Anders scheint ein neues Projekt zu starten, in welche Richtung sich das Ganze entwickelt lässt sich in der ersten Folge recht deutlich sehen: gegen Hass, gegen Rechts, gegen Trolle. Dabei kommt auch einiges, unberechtigt, unter die Räder und Widerspruchsfrei ist diese Dokumentation auch nicht in Gänze. In meiner Reaktion verweise ich auf die Punkte, die bei mir besonders negativ aufgestoßen sind. Viel Spaß!

Die “Doku“ zitiert das eingangs verlinkte Netzprediger-Video !

Schneidet jedoch die Aussagen in manipulativer Weise.

Unterste Goebbels-Schublade:

Video (youtube zensiert Shlomo gnadenlos):  https://d.tube/#!/v/samuel-johnson/g4xsobed

Anschauen!

Wer kapieren will, WER die beiden LINKEN (dorian und imp) unter falscher Flagge in ein Interview lockte, ohne ihnen zu sagen, wozu das dienen sollte, der wird sich ein weiteres Video anschauen müssen:

Ab Minute 50 reicht: https://youtu.be/qnUCAX3l-mw?t=3000

Da kann man DVA aka Shlomo wie einen Rohrspatz fluchen hören.

Wirklich sehr schoen!

Wer tritt da nach, und wird von Shlomo deshalb abgewatscht?

Na der Finne Shapira.

Imp schildert sehr genau, wie er und Dorian in die propagandistische GEZ-Interviewfalle gelockt wurden:

Leute, das ist DER HAMMER, was die Zionisten und ihre GEZ-Helferlein da veranstaltet haben!

Es ist auch ganz sicher kein Zufall, dass Shapira jetzt nachtritt.

Sein Baby: https://yolocaust.de/

Shapira ist ein Schuldkult-Inszenierer par excellence.

Widerlicher Typ, bejubelt wie kaum ein Zweiter bei all den Hilfszionisten…

Wie sehr die Regierungs-Propagandasender die Leute verarschen, das kann man hier nachlesen:

Sehr lesenswert!

Der eigentliche Höhepunkt der Dokumentation beginnt ab Minute 8.38. Das Rechercheteam hat zwei Trolle, zwei ziemlich bekannten Youtube-Blogger, die sich Dorian und Imp nennen. Beide sind kurz in einem selbstproduzierten Netzvideo zu sehen. Aus dem Off meint der Kommentator, einer der beiden Trolle würde sich darüber beklagen, „dass man in Deutschland nicht den Holocaust leugnen darf“. Auf dem Netzvideo selbst ist nichts davon zu hören. Dort nuschelt einer der Protagonisten nur:

„Ich weiß aber nicht, wo ich nicht dabei war, ob das hundertprozentig passiert ist.“

Außerdem sieht man, wie einer der beiden rappt: „Lösch dich“ – sozusagen der Titelsong des Films.

Fein vorgefuehren haben die 2 sich lassen, und wer die Strippen im Hintergrund zog, ob sie das ahnen?

Eher nicht. Oder doch?

An vielen Stellen hört sich das Aufklärungswerk so an wie eine KiKa-Sendung für Siebenjährige.

Es folgt ein Interview mit Martin Sellner, einem Kopf der Identitären Bewegung, der sagt, was er immer sagt: Dass sein Ziel darin besteht, die politische Korrektness zu zerstören. Ein Berliner Verfassungsschützer tritt auf und erklärt, dass die Identitäre Bewegung rechtsradikal sei.

Einer des ARD-Rechercheteams klinkt sich mit falschem Namen (eine „Parallelidentität“, tönt es dramatisch aus dem Off) in die Netz-Gruppe „Reconquista Germanica“ ein und berichtet, diese Gruppe habe im Bundestagswahlkampf die AfD unterstützt. „Den Erfolg der AfD beanspruchen Trolle gern für sich“, sagt die Kommentarstimme. Welche Rolle solche eher kleinen Gruppen für das Wahlergebnis der AfD tatsächlich hatten, dafür liefert der Film keine Belege. Er stellt die Frage noch nicht einmal. Auch nicht die, ob es ein ähnliches Phänomen von Linksaußen-Netzunterstützung – etwa auf Indymedia – auch für die Linkspartei gibt. Wie auch? In der gesamten Produktion, in der es laut Titel ja grundsätzlich um Hass im Netz gehen soll, kommen linksextreme und islamistische Plattformen gar nicht vor.

Sehr richtig erkannt. Hirnwaesche von Links, strikt zionistisch. Staatsraeson Schuldkult, so wie dieser Shapira es verlangt, oder ein Broder, der ZdJ, oder auch dieser Hilfszionist David Berger. Alles System,  AfD-Spalter wie die jF, aber woher sollen junge Linke das wissen?

Meinungsverbrecher sind das, die Meinungsfreiheit fordern, DER HIER hat es gerafft, BRAVO:

F. Jungeleit

30. April, 2018

Ein großer Schwindel ist die Darstellung, dass eine Recherche zu den beiden interviewten YouTuber „Imp und Dorian“ führte; der ÖRR kannte die beiden bereits bestens! Die beiden YouTuber machten am 29.5.2017 bei Anja Reschkes „Sag’s mir ins Gesicht“ auf den Hass aufmerksam, den der ÖRR-Kanal „FUNK“ und der dortige Moderator und „Dokumacher“ Rayk Anders bei YouTube verbreitet.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=56&v=vReT_SbQEaI
https://www.youtube.com/watch?time_continue=195&v=nGNIvhJxKZk

Hintergrund ist, dass der öffentlich-rechtliche Youtube-Kanal „FUNK“ in der YouTube-Szene für massive Löschkampagnen gegen unliebsame Meinungen verantwortlich gemacht wird und dabei gleichzeitig selbst Hass verbreitet. Man verspottet „FUNK“ als bloßen Propagandakanal, der trotz eines Etats von 45 Millionen Euro nur mäßigen Erfolg hat und sich damit selbst löscht. „Die Welt“ zum „FUNK“-Etat:
https://www.welt.de/kultur/medien/article169172914/Die-traurige-Bilanz-des-Jugendnetzwerks-von-ARD-und-ZDF.html

Wie Herr Wendt richtig vermutet, sehen sich „Imp und Dorian“ – und andere YouTuber teilen diese Selbsteinschätzung -, als Provokateure, die Rechtsradikale provozieren wollen. Aber bspw. auch der Radikalfeminismus bekommt deren Aktion „Lösch dich“ zu spüren. Was natürlich für die ÖRR-Ideologen sehr stark nach „räääächts“ riecht.
https://www.youtube.com/watch?list=PLwuyXrFYlHCUwHrREYAJFbQ4aBtoqV-R7&time_continue=24&v=4nVkL6oGAbQ

Ob jetzt wie zu lesen ist, die Veröffentlichung nur ein Leak war und man die Verbreitung nicht mehr aufhalten konnte und der ÖRR deshalb die Flucht nach vorne antrat, kann ich leider nicht sagen. Aber man bietet alles auf, um die Gegenprotagonisten „niederzuwitzeln“ und zu diffamieren. Jan Böhmermann auf seiner Donnerstag-Reparaturtour; geht direkt los: https://www.youtube.com/watch?v=fAYjSLtz6wQ

Es gibt sehr viele gute Videos zum Thema von YouTuber, die ich hier jetzt nicht verlinke, weil der ÖRR aktuell massiv gegen diese Videos vorgeht. Trotzdem lohnt sich mal ein Besuch bspw. beim YouTuber „Bleilo“ der diese „Lösch-dich-Doku“ und den „FUNK“-Kanal aber so was von auseinandernimmt.

Wir haben es hier eigentlich mit einer “Schlacht” unter Linken zu tun, wo tief stehende Linke auf dem immer schmaleren Pfad der Political Correctness sich plötzlich rechts auf dem Schlachtfeld wiederfinden. Schon interessant, was aktuell in dieser Szene vor sich geht.

SUPER!

Freiheit fuer Ursula Haverbeck, Meinungsfreiheit fuer alle und alles, Freiheit muss sich jede Generation neu erkaempfen.

Der Baum der Freiheit muß von Zeit zu Zeit mit dem Blut der Patrioten und der Tyrannen begossen werden. Dies ist der Freiheit natürlicher Dünger.“

https://www.bitchute.com/video/62Nq4rV1EEFh/

6 Gedanken zu „Andersdenkende einsperren, einschüchtern, mit dem Geld und der Macht des Regimes“

  1. Octavia Kitsune
    vor 11 Stunden

    Ich finde es sehr kritisch, dass Funk Imp und Dorian unter falschem Vorwand einlädt, nämlich zu auf Klo, in dessen Rahmen dann ein Vorgespräch geführt wurde, Funk dann meinte das mit auf Klo wäre doch nichts, aber man hätte da ein anderes Format (Ohne eine Doku, Rayk oder andere Details zu nennen).

    Um dann Ausschnitte aus dem Gespräch falsch Geschnitten und aus dem Kontext gerissen als ausgewogene Dokumentation zu präsentieren und plötzlich hauen alle GEZ-Propagandisten in die selbe Kerbe und auf ein paar gezielte Leute.

    Da lässt sich schon ein gewisses Muster erkennen von Einschüchterung, Rufmord und Tabuisierung, dass bloß alle Kritiker schweigen und sich auch kein neuer mehr traut etwas gegen die Nazis von Links zu sagen.

    Es ist nicht nur unsauber recherchiert, es ist auch bewusst verfälscht durch gefakte Screenshots von Discordservern und zusammenschnitten von Aussagen die so nie getätigt wurden, das ist mehr als das Klischee des üblichen Funkunsinns von schlechter Recherche und der Beschäftigung mit schwachsinnigen Themen.

    Das ist der klare Beweis für gezielte Propaganda, gewollte Manipulation und Steuerung der Massen zur Bekämpfung der Opposition

    Dorian und Imp machen sozusagen die Höcke-Denkmal der Schande-Erfahrung. Die unsichtbare Hand (die Regie dahinter) ist gar nicht so unsichtbar. Gelle Shahak?

  2. Kleine Korrektur

    Wir lesen u.a. als Zitat: ## Fakt ist auch, dass die Zahl der in Auschwitz getöteten Juden von einst 6 auf nun 1,5 Mio Juden reduziert wurde.##

    Das ist überhaupt kein Fakt sondern kompletter Schmarren, der auch von der roten Propaganda so nicht induziert wurde.

    Bis ca. 1990 galt die Saga, daß in Auschwitz über 4 Millionen Menschen getötet worden wären und da man 90 % dieser Personen als jüdisch definierte, kam man auf die „kabbalistischen 3,6 Millionen. Etwas mehr als 2 Millionen tote Juden wurden dann noch für Treblinka, Belzec und Maidanek „ermittelt“, ebenfalls alles Lager im General-Gouvernement.
    Hinzu addiert wurden einige Hunderttausend durch Erschießungen an der Ostfront, so daß am Ende ca. 6 Millionen (wieder ein numerologischer Volltreffer) getötete Juden summierte.

    DAS war die Story, die uns die Sozialisten hinterließen.
    Da danach die Zahlen für die Lager drastisch sanken, mußten die Ostfront-Opfer „aufgemöbelt“ werden, um die heilige 6 zu halten, was dann logischerweise die Konsequenz in sich trägt, daß man schon im Sozialismus mehrere Millionen Opfer von Massenerschießungen leugnete.

    Wenn der Wahnsinn schon Methode haben soll, dann aber bitte richtig herum.

    1. hat man halb korrigiert:

      Fakt ist auch, dass die Zahl der in Auschwitz getöteten Juden von einst 4 auf nun 1,5 Mio Juden reduziert wurde – und neueste Studien von 150-300.000 dort verstorbenen oder getöteten Juden sprechen.

      Der Gedenkstein in Ausschwitz:
      Die Zahl von 6 Mio ermordeter Juden wurde auf 1,5 Mio reduziert
      Fakt ist ebenfalls, dass nach 1945 laut jüdischer Demografie-Listen fast genauso viele Juden gelebt haben wie vor dem Ausbruch des zweiten Weltkriegs.
      Fakt ist ebenfalls, dass Stalin nicht viel weniger Juden ermordet hat, hat als Hitler ermordet haben soll.
      Fakt ist, dass die Judenverfolgung seitens Bolschewisten einfach ignoriert wird.

  3. Die Nazi-Methoden des Herrn Böhmermann
    https://dushanwegner.com/die-nazi-methoden-des-herrn-boehmermann/

    Wie das gebührenfinanzierte ZDF versucht, Oppositionelle zum Verstummen zu bringen:

    „So wie die Antifa und ihre Sympathisanten sich einreden, es sei in Ordnung, sich wie die SA zu benehmen, so man sich nur Anti-Faschisten nennt, so reden sich Böhmermanns Unterstützer ein, es sei nicht nazi, sich wie Nazis zu benehmen, solange man nur seine Gegner »Nazi« nennt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.