Kriege im Nahen Osten | Michael Lüders

Eine sehr sehenswerte Ergaenzung zu:

Staatsversagen und Religionskrieg

Was mir auffiel: inhaltlich ähneln sich das Buch von Rainer Herman und das von Michael Lüders (‚Wer den Wind sät‘) – ich hab’s extra noch mal überflogen: Beide Autoren zeigen die gleichen Entwicklungen auf und ziehen die gleichen Schlüsse. Das Buch von Lüders liest sich bedeutend flüssiger. Hermann untermauert die gleiche Argumentation mit mehr Fakten und Presseberichten. Wer beispielsweise wissen möchte, wer, wann, wo und warum welches Attentat begangen hat und warum ist bei Rainer Hermann besser aufgehoben. Lüders Buch schafft den großen Zusammenhang und ist deutlich kritischer gegenüber Amerika.

Nun, als FAZke ist Herman keine umfassende USA-Kritik erlaubt. Wo kaemen wir denn da hin, wenn Mitarbeiter eines transatlantischen Blattes FAZ in ihrer Freizeit die vorgegebene Linie verletzen wuerden?

Der “Ketzer” Michael Lueders hat ein sehr lesenswertes Buch geschrieben, welches er hier in diesem Vortrag vorstellt.

Klasse Vortrag, inhaltlich Daniele Ganser nicht gerade unaehnlich.

Ein Gedanke zu „Kriege im Nahen Osten | Michael Lüders“

  1. die gemengelage im nahen osten, mitsamt seiner radikalisierung erinnert sehr an die deutsche geschichte nach versailles bis zur machtergreifung. viele parallelen! sehr spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.