NGOs sind die wahren Schlepperorganisationen?

Ersaufende Flüchlinge sind europäischen Nachrichtenzuschauern nur schwer zumutbar, tote Kinder, das geht schon gleich gar nicht.

Da ist man emotional kaum mehr in der Lage, vernünftig zu denken, siehe den Fall Alan Kurdi:

Ebenso unzumutbar sind offenbar den zarten Seelen der Europäer die Migrantenmassen an geschlossenen Grenzzäunen. Also vermied man die dringend erforderliche Grenzschliessung, siehe Merkel/die Misere im September 2015, und die unschönen Bilder vom Mittelmeer sollten Kriegsschiffe verhindern: Operation Sofia. Benannt nach einem Mädchen, das auf einem Kriegsschiff geboren wurde.

Die dümmstmögliche Option wurde gewählt: Statt die “Flüchtlinge” zurück nach Afrika zu schaffen, wurden sie nach Italien geschleppt.

Die Briten waren die Ersten, die das “kontraproduktiv und widersinnig” nannten, eine Ermutigung der Schlepper konstatierten, und mittlerweile scheinen Kriegsschiffe keine wesentliche Rolle beim anschwellenden Migrantenstrom aus Afrika mehr zu spielen. Ihre unselige Rolle haben längst NGOs, vor allem aus Deutschland übernommen:

Das sind keine Kriegsflüchtlinge aus Syrien oder Irak, das sind Neger. Diese Leute will niemand in Europa haben, der noch halbwegs bei Verstand ist.

Eine Grafik zeigt ganz aktuell, wie leicht die NGOs den Nichtflüchtlingen bzw. ihren kriminellen Schleppern den Weg nach Europa abkürzen, indem sie 12 Meilen off shore auf ihre Einwanderer warten, oder ihre Rentenzahler in spe sogar schon an der Hafenausfahrt erwarten:

Kein Wunder, dass die Zahlen steigen:

Männer, junge Männer, keine Frauen, keine Kinder. 90% oder 98% Männer?

“Passend dazu” ist die “Abschiebeoffensive” der kriminellen Merkel ein Schlag ins Wasser.

Grosse Fresse, alles versprechen, nichts umsetzen.

Wahllügen, weiter nichts?

Deutschland ist immer noch offen wie ein Scheunentor, jeder Dahergelaufene bekommt grosszügigste Sozialleistungen, und die CDU steht bei 40% in den Wahlumfragen… und Martin, die Linken und die Grünen sind sich da mit Merkel einig: Europa mit Negern und Moslems fluten.

Finis Europa!

Hilfe, was ist diese dumme weisse Rasse hirngewaschen… die wählen ihre Metzger wirklich selber. Europaweit.

Der Schuldkult hat offenbar ganze Arbeit geleistet, europaweit, dazu gibt es eine sehr lesenswerte Diskussion innerhalb der Kommentare dieses Blogbeitrages: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/06/21/dr-habil-michael-ley-jede-regierung-habe-die-pflicht-die-eigene-kultur-zu-schuetzen/

So wie das aussieht, wählen über 90% der Deutschen im September Parteien, die für weitere unbegrenzte Migrantenaufnahme stehen, auch wenn sie vorgeben, teilweise, dass sie die Grenzen sichern wollen.

Was ist los mit den Europäern? Woran leiden die?

Sind diese 90% also suizidgeil, oder sind sie dumm und ignorant? Warum ist Europa nicht Willens, sich und seine Kultur gegen die Eindringlinge zu verteidigen, und warum werden die innerlich Wehrhaften zu Nazis erklärt?

5 Gedanken zu „NGOs sind die wahren Schlepperorganisationen?“

  1. NGOs als Menschenschleuser
    24. Juni 2017
    Sie fluten Europa

    Tarnbegriffe sind die propagandistische Begleitmusik der Masseneinwanderung nach Europa. „Flüchtlinge“ ist der am weitesten verbreitete dieser Lügentermini, „Nichtregierungsorganisationen“ ein weiterer. Faktisch besorgen diese als „humanitäre Schleuser“ längst einen Teil des kriminellen Geschäfts der organisierten Schlepperbanden. Ein Kommentar von Michael Paulwitz.
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/sie-fluten-europa/

    1. Aus einem Video von Martin Sellner, der mit der IB versucht, nach dem Vorbild des zivilen Ungehorsams à la Greenpeace, Robin Wood etc. (damals von den Linksgrünen stürmisch bejubelt), die Schlepperschiffe der sog. NGOs am Auslaufen zu hindern
      https://www.youtube.com/watch?v=SR73LsG0qeM
      Diese Grafik stammt aus einem von Sellners Videos auf YT und gibt die jährlichen Budgets der Schlepper-NGOs für den Betrieb der kostenintensiven Schleuserschiffe an:

      http://i63.tinypic.com/npp9om.jpg

      1. Die lobenswerte Aktion der IB hat schon die üblichen Feinde der europäischen Völker auf den Plan gerufen, die mit einer Pressekampagne erreicht haben, daß die für diese Aktion der Identitären Bewegung gespendeten Gelder, soweit sie über den US-Möchtegernmonopolisten PayPal gespendet wurden, von dem US-Konzern eingefroren wurden:

        hxxp://www.tagesspiegel.de/politik/spendensammlung-zur-verteidigung-europas-bezahldienst-paypal-friert-konto-der-identitaeren-ein/19933652.html

        https://sezession.de/57296/die-entfesselte-freiheit-im-zeichen-der-kulturrevolution-%E2%80%93-mit-folgen-bei-paypal

        Doch, wie Martin Sellner auf der Unterstützerseite der IB-Aktion “Defend Europe” erklärt, könnte diese Aktion der traditionellen Feinde der europäischen Nationen sich ebenso zu einem Rohrkrepierer entwickeln wie die versuchte Unterdrückung von Sieferles Finis Germania, das seither auf Platz 1 der Amazon-Bestsellerliste steht, denn man kann natürlich auch unter Umgehung des US-Quasi-Monopolisten PayPal seine Spende an die Jungs und Mädels um Martin Sellner loswerden:

        http://defend-europe.org/de/support-us_de/

        Hier noch mal die Erläuterung des Projekts:
        http://defend-europe.org/de/the-mission_de/

  2. Identitäre Bewegung Österreich
    12 hrs · https://www.facebook.com/identitaeroesterreich/photos/a.331848393593162.72982.287774531333882/1224598727651453/?type=3

    ❗ IB reagiert auf europaweiten Banken-Boykott

    ► Nachdem die Mainstreampresse unsere Aktion “DEFEND EUROPE” nach Strich und Faden verleumdet hat, wurden wir von Banken und Zahlungsdienstleistern wie “Paypal” systematisch blockiert. Zahlreiche Konten wurden, ohne Angabe von Gründen, gesperrt. Dieser Versuch, unsere wirtschaftliche Existenz zu vernichten, ist zum Scheitern verurteilt. Denn die Leute finden immer einen Weg, uns zu unterstützen.

    ► Wir wechseln für DEFEND EUROPE daher auf die Online-Währung Bitcoin, die seit heute als Zahlungsoption zur Verfügung steht. Hier findet ihr eine einfache Anleitung für Bitcoin: https://www.youtube.com/watch?v=pVwBwesuuxg

    ► Wir haben bereits fast das gesamte Geld, das wir wegen der PayPal-Sperre retourniert haben, zurückbekommen und werden den Kickstarter heute Abend dank der bereits zahlreichen Bitcoin-Spenden abschließen können.

    DEFEND EUROPE ist nicht aufzuhalten. Morgen Abend folgt eine wichtige Ankündigung zur Mission, die für einiges an Aufregung sorgen wird.

    Bleibt dran und unterstützt uns!
    http://defend-europe.org/en/support-us_en/

    —-

    die politische Einflussnahme auf Banken etc. scheint zu wirken, unabhaengige Finanzdienstleister sind das offenbar nicht, und das werden sich viele Leute merken. Nettes Eigentor der Globalisten und des Finanzkapitals, des finnischen, LOL!!!

  3. https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2017/06/25/sie-fliehen-vor-not-hoffnungslosigkeit-mancherorts-hunger/

    Und da schreibt der „Spiegel“ es selber: „Männer reagieren fassungslos und erzählen, dass sie den Schleusern Tausende Dollar gezahlt hätten, vergebens.“

    .

    Halten die „Spiegel“-Redakteure ihre Leser eigentlich für strunzblöd? Oder ist deren eigenes Oberstübchen so unterbelichtet, daß sie nicht in der Lage sind, eins und eins zusammenzuzählen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.