Giftgas, Syrien, Skripal, wo bleiben die Fakten, kann es denn noch Fakten geben?

Wir leben in postfaktischen Zeiten, und was die aktuellen Giftgasvorfaelle in Salisbury und in Syrien angeht, so werden wir von beiden Seiten mit Propaganda zugeschuettet.

Die Medien sind Akteure in diesem miesen Spiel, und zwar auf beiden Seiten. Folglich koennen sie nur verlieren, wenn doch irgendwann unstrittige Fakten auf den Tisch kommen sollten. Die Chancen dafuer stehen jedoch schlecht.

Das Dilemma zeigt dieser Youtuber recht gut auf:

So argumentieren RT, Sputnik, Infowars, viele Putin-Versteher innerhalb der Alternativ-Links-Medien, mit Abstufungen:

  • gab es einen Giftgasangriff?
  • falls ja: Wer war es?

Fakten spielen keine Rolle, vermeintlich, denn der Vergeltungsschlag folgte bereits. Voelkerrechtswidrig, vielleicht, aber vielleicht auch nicht. Gewohnheitsrecht „Intervention bei Verbrechen gegen Verbot von ABC-Waffeneinsatz“ wird gerade zum Voelkerrecht hinzuerfunden“???

Antithese, selber Youtuber:

Sind die UN, Human Rights Watch etc. glaubwuerdig, oder nicht? Was ist mit den Weisshelmen, sind das reine westliche Propagandatools, wie die Putinfraktion behauptet, oder teilweise, oder wie?

Ist Fakt, dass Assad die allermeisten der Giftgasattacken in Syrien ausfuehren liess, wie behauptet wird, oder ist das westliche Propaganda, so wie das hier?

Giftgasanschlag in Syrien: UN-Personal fand das weisshelmige Schlafzimmer nicht?

Wie koennen wir erkennen, von solchen BILD-Schnitzern mal abgesehen, was wahr ist?

Dasselbe in GB:

Analyse des schweizer „Spiez“-Instituts erhärtet Verdacht: Erst Skripals mit BZ betäubt, dann Proben А234 hinzugefügt?

Sind bzw. werden wir fast zwangslaeufig Opfer der Propaganda, bzw. der Gegenpropaganda?

Das Gerhard Wisnewski-Video hat er fein enttarnt als das, was es ist: Gefaelscht!

Wir sind in einem Infokrieg, keine Frage! Fakten sind immer noch Mangelware.

Wir wissen schlicht nicht, was wahr ist, und wir werden, so die Prognose, niemals eine unstrittige Wahrheit haben.

Irgendwann glaubt man gar nichts mehr. Beispiel:

der spiegel luegt nie. Sputnik luegt zu 47 %.

Glauben Sie das?

Oder das?

Sind Sie auf Wisnewskis Fake hereingefallen?

Oups, das war ein Trainingsvideo, ueber das sogar RT berichtete?

Wisenwski verasche die Leute nach Strich und Faden. Dosenfleisch…    http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/38/dosenfleisch-mehr-truther-diskreditieren-selbst

Am Besten ist wohl, wenn Sie gar nichts glauben. Weder beim Skripal-Fall noch beim Syrien-Fall.

Sicher, irgendwann wird es Ergebnisse geben, von der OPCW, aber werden Russland, Assad und die Linksalternativmedien die dann glauben?

Wahrscheinlich nicht.

Erinnern Sie sich noch?

Sie glauben zu wissen, dass Saddam niemals WMD hatte, und dass alles gelogen war, um einen Angriffskrieg zu starten?

Lesen Sie mal nach!

https://en.wikipedia.org/wiki/Iraq_and_weapons_of_mass_destruction#2006:_House_Armed_Services_Committee_Hearing

Saddam hatte, irgendwie doch, und irgendwie auch nicht.

Das heisst: 15 Jahre danach gibt es immer noch keine allgemein gueltige Wahrheit, und so aehnlich wird es auch sein bei den juengsten Giftgas-Anschlaegen im Jahr 2030.

Steht jedenfalls zu befuerchten.

Syrien… massive Erosion der NATO und ihrer Medien

Einfach gar nichts glauben, sich heraushalten ist wohl das Kluegste.

Alternative Propaganda ist genauso widerlich wie die des Mainsreams. Und ebenso verlogen. Gelle Stuerzi?

6 Gedanken zu „Giftgas, Syrien, Skripal, wo bleiben die Fakten, kann es denn noch Fakten geben?“

    1. Lese ich zwar auch fast täglich, aber leider messe ich dieser Seite nur eine geringe Glaubwürdigkeit bei.

      Meyssan phantasiert von mächtigen Hintergrundsekten, die die Geschicke der angloamerikanischen bzw. Islamischen Welt lenken. In den USA existiere ein Machtkampf zwischen Puritanern und anderen Protestanten. Die islamische Welt ist fest in den Händen der Muslimbruderschaft (ok, nachvollziehbar) und dem alten Bund der Naqshibandis. Eher absurd.

      Die Artikel von Dannucci sind absurd.

      Die Artikel zu Deutschland scheinen aus einem ganz anderen Universum zu kommen. Polen unterstelle (!) D die Führung seiner Flotte. D sei maßgeblicher Treiber des Syrienkriegs über die Person Volker Perthes. D (Ulrich Grillo) habe die Flüchtlingskrise inszeniert um 800.000 Arbeiter für die Stahlindustrie zu bekommen. Das KSK hätte die UCK ausgebildet. D zerstöre gezielt über die EU die Wirtschaft Italiens etc.

      Alles wirklich nicht besonders glaubhaft.

      Ganz besonderes Schmankerl: Soros betreibe in Patagonien Sezessionsbestrebungen in Indianergebieten, um dort dann israelische Kolonien zu errichten. Zusätzlich zu den angeblich schon existierenden in Südsudan, Somalia, Kurdistan.

      Ein genaueres Quellenstudium zeigt, dass Meyssan sich neben seinen postulierten Kontakten zum französischen Geheimdienst eigentlich größtenteils auf syrische, iranische und russische Staatsmedien beruft.
      Im Falle Deutschlands sogar auf die groteske antideutsche Linksextremistenseiten german-foreign-policy.com .

      Trotzdem unterhaltsam!

  1. Die völkerrechtswidrige Intervention gegen die Bundesrepublik Jugoslawien, mit der Abspaltung des Kosovo von Serbien, führte zum größten militärischen Stütztpunkt der USA überhaupt, dem Camp Bondsteel. Dies erfolgte als Korrektur eines Versäumnisses von General Eisenhower während des Zweiten Weltkriegs, den Balkan ohne Truppenstationierung verlassen zu haben. Die Völkerrechtswidrigkeit der Bombardierung Serbiens bekannte BK Schröder im Jahr 2014 öffentlich auf einer Matinee der Wochenzeitung ‚Die Zeit‘:
    https://www.youtube.com/watch?v=1WCxYNZZJbA

    Hier noch eine Quelle zum völkerrechtswidrigen Einsatz von Depleted Uranium durch die NATO in Jugoslawien 1999:
    https://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2017/nr-1415-20-juni-2017/anklage-wegen-uranwaffen-einsatz-in-jugoslawien-1999.html

    Eine Betrachtung des VORHER/ NACHHER gibt am besten Aufschluß darüber, wie sinnvoll und rechtlich geboten Angriffe gegen die territoriale Integrität von Staaten bisher erschienen sein mag. Im Falle der ‚kleineren‘ Failed States wie Afghanistan, Irak, Libyen oder Syrien mag die Intervention von außen noch als Möglichkeit in Betracht gezogen worden sein, jedoch bei der Größe von Staaten wie Iran, Russland oder China werden die NATO und der ‚Westen‘ mit scharfen militärischen Konsequenzen zu rechnen haben.

    Hier noch Erhellendes von einem ehemaligen NATO-Luftwaffenoffizier und, zudem, unter rot-grün Mitglied im Planungsstab des Bundesverteidigungsministeriums in Bonn. Es kommen viele Themen zur Ansprache, auch 9/ 11:

    https://www.youtube.com/watch?v=2bURmYCFJNI

  2. Nochmal Kosovo und Schröder: Es ist einfach göttlich mitanzusehen, wie Schröder den Transatlantiker Josef Joffe hier düpiert. Der Co-Moderator des Gesprächs fühlt sich zu einem anerkennenden und Richtung Schröder adressierten „Chapeau“ genötigt.
    Es handelt sich vornehmlich um die etwa letzten 90 Sekunden des nachfolgenden Link:

    https://www.youtube.com/watch?v=keWZofL30So

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.