Schlagwort-Archive: Trolle und spinner

Update Mordprozesse Adrian Ursache und Wolfgang Plan

Mittlerweile ist auch der Mordprozess gegen Adrian Ursache in Halle eroeffnet worden, also ist es Zeit fuer ein Update zu:

„Wenn Polizei und SEK kommen, ein paar von denen nehme ich mit“

Im Gegensatz zu Wolfgang Plan, der nichts aussagte vor Gericht, stets verpixelt wird, ohne Nennung des vollen Namens, ist Dressman Ursache klar, was man von ihm erwartet:

Immer noch nicht genesen, siehe den Arm, er laesst sich angeblich nicht operieren in Haft.

Weglaufen wird er wohl kaum…

Unbestritten ein Showtalent, meint denn auch der MDR-Reporter.

Das Wichtige als Video-Titel: Er habe nicht geschossen, hielt jedoch den Revolver in der Hand. Die Anklage behauptet aber, er habe auf die Polizei geschossen. Vielleicht mit einem Revolver vom Wolfgang Plan: Der war beim Adrian als Unterstuetzer, wie das SSL heraus fand.

Das Video zeigt ansonsten den LfV-Chef, der sagt was Reichsbuerger sind, wieviele es gibt, und auch der „Koenig von Deutschland“ Peter Fitzek kommt vor, wobei der ein eigentlich sympathischer Spinner ist und kein Gewalttaeter.

Interessant noch: 400 Reichsbuerger haetten sie, aber nur 10% davon seine rechtsradikal, und nur 5% haetten legale Waffen.

90% sind also nur Spinner. Dacht ich’s doch 🙂

Beim Parallelprozess in Franken geben sie sich richtig Muehe:

Für Geld geht alles.

www.bild.de/regional/muenchen/muenchen/reichsbuerger-georgensgmuend-tatort-53495352.bild.html

Ortsbegehung mit „Reichsbürger“

Polizisten-Killer grinst am Tatort

Der frühe Termin um 5.30 Uhr wurde gewählt, um eine möglichst ähnliche Lichtsituation wie bei dem tödlich endenden Polizeieinsatz zu haben. Sogar die Straßenlaterne links vor dem Haus war dafür ausgeschaltet. Bei dem Einsatz war sie defekt.

Der damalige Einsatz wurde teilweise nachgestellt – der gleiche Einsatzwagen mit der gleichen Besatzung steht nach Angaben von Gerichtssprecher Friedrich Weitner mit Blaulicht vor dem Haus, SEK-Beamte gehen hinein, kurz wird das Martinshorn eingeschaltet. Es gab zwar bereits ein Lichtgutachten, doch die Kammer konnte sich die Situation im Haus damit nicht gut genug vorstellen.
—–
Und in Thüringen sind sie nicht mal in der Lage, eine Blutspritzeranalyse zusammenzuklöppeln und die Spheronaufnahmen zu einem stimmigen Gesamtbild zu verdichten, geschweige denn die sogenannte Selbstenttarnung nachzustellen.

Der Setzensack hätte seine Idee der Selbstentflammung der FS26 auf jedem Feuerwehrübungsplatz wesentlich anschaulicher darlegen können.

Ach nein, war gar nicht nötig. Die haben ihm ja den Quatsch abgekauft.

Da sieht man wieder einmal, wie grottig ein Schauprozess gefuehrt werden kann trotz wegen 20 Verteidiger -Darstellern.

Auch hier gibt es einen SSL-Strang dazu, ohne die Antifa geht es leider nicht, denn alternative Medien gibt es ausser denen keine…

Wolfgang Plan wird sein lebenslaenglich bekommen, das scheint ob der Todesschuesse unausweichlich zu sein.

Die Anwaeltin versucht ihm zu helfen, aber die Richterin wird ihn verurteilen. 1 toter Polizist +  1 Suizid seines Truppfuehrers, dazu noch diese boese Aussage, er wolle welche von denen mitnehmen, wenn sie kommen.

Da hat Adrain Ursache noch bessere Chancen davon zu kommen, oder gar in die Geschlossene, ohne lebenslaenglich.

Aber ein Spinner isser zweifellos:

„Vom Vorsitzenden Richter wollte Ursache wissen: „Wer sind Sie? Wie ist Ihr vollständiger Name? Ich verlange eine öffentliche Aufzeichnung dieses Prozesses … “

„Der Angeklagte außer sich: „Wo sind wir hier denn? Ist das hier Fantasia-Land?“ Und zur Richterbank: „Ihr seid doch bekloppt … “

„Ursache war daraufhin nicht mehr aufzuhalten: „Wo ist hier der Unterschied zur Türkei? Die Leute spielen Spiele.“

„Dann erschien die ehemalige Miss Germany Sandra (40) im Zeugenstand. Die Richter wollten der Ehefrau des Angeklagten nur erklären, dass sie erst am Mittwoch vernommen wird. Doch Adrian Ursache nutzte die Gelegenheit, stürmte mit den Worten zu ihr: „Ich küsse jetzt erst einmal meine Frau. Wenn sie das verhindern wollen, müssen sie mich erschießen.“

Oh my god… die armen Richter.

Das paedophile Netzwerk hinter der Causa Kampusch war nur eine Falseflag.com?

Es gibt die Dutroix-Affaere, es gab viel Wirbel um eine angebliche Verstrickung von Hillary Clintons Wahlkampfmanager John Podesta  in einen Paedophilenring in New York, Pizzagate genannt, und es gibt fast unendlich viel Material im Alternativen Medienbereich zu Kindesmissbrauch, zu Satanismus, zu Opferritualen etc.

Aber wenn dann mal etwas kommt zu diesem Thema hier im deutschsprachigen Raum, dann passiert ganz genau NICHTS.

Gar nichts, um genau zu sein.

Da darf man sich schon wundern, und sich fragen, warum das so ist.

Konkret: Hinter dem Fall Kampusch, da stehe eine Paedophilen-Mafia, die bis in die Spitzen von Politik und Gesellschaft reiche, das war der Stand bislang: Staatsaffaere Kampusch.

LEAK MIT NACHFOLGENDER BEDROHUNG? TTF, DIE WIENER PAEDO-SZENE UND DIE KAMPUSCH-AKTEN

Eigentlich war der Fall Kampusch Seitens der Truther-Szene mit dem Buch von Udo Schulze und Guido Grandt gegessen:

2013 erschienen, und auf Akten basierend, die den Autoren zugespielt worden waren.

Dort im Blogbeitrag kann man nachlesen, quasi als LEAK, ganz neu, wer in diesem Netzwerk Mitglied gewesen sein soll, jedenfalls wenn es nach dem Verdacht des mysterioes verstorbenen Chefermittlers Franz Kroell geht: Der Wiener OB:

Dazu gibt es auch ein Video, bei YT nicht mehr, bei dailymotion aber noch:

http://www.dailymotion.com/video/x6292gm

Es gab auch ein Video vom Leaker thefalseflag.com, wo er erklaerte, er sei bedroht worden, daher muesse er mit der Kampusch- und Oesterreich-Berichterstattung aufhoeren. Hat er dann ebenfalls geloescht.

Dort wurde erwaehnt, dass Guido Grandt ihn schon vorgewarnt habe, er bekaeme Aerger wegen des Namens vom Wiener OB (oder so aehnlich):

Nun, das Video wurde natuerlich gesichert, ebenso wie das Leak-Video.

Ich mag das gar nicht, wenn da einfach so Videos geloescht werden, wo doch Solidaritaet der Szene und Eier angesagt sind. Dann verpuffen auch Bedrohungen… den ganzen Aktenkram zu leaken waere die angemessene Antwort gewesen. Der Stinkefinger gegen die Mafia, sozusagen.

Solidaritaet war gefragt. Eier. Daher endete der Blogbeitrag auch wie folgt:

Jetzt gilt es, falls das echt ist, schon deshalb um Manuel beizustehen, damit er nicht allein im Focus der Groskopferten steht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Kuch (fuer nicht-oesis wie mich)

Das mit den Drohungen kenne ich gut. Man fuehlt sich da echt hilflos, vor allem dann, wenn sie sich gegen die kleinen Kinder der eigenen Brueder richten, wie es bei mir auch der Fall war. Schweinebande, elende.

Durchhalten und nachlegen ist angesagt, TTF… ein paar Tage verschwinden kann aber auch nicht schaden, mal zur Ruhe kommen, Strategien durchdenken, und dann geht es weiter.

Es kam aber gar nichts. Niemand griff diese vermeintliche Sensation auf, dass ein Paedophilen-Netzwerk hinter der Kampusch-Entfuehrung steckte, ein Netzwerk dass sogar einen Chefermittler ermorden kann, oder aber ihn in den Selbstmord trieb…

Da fehlt es auch irgendwie an Mut. Man loescht nicht seine Videos.

Guido Grandt, den kenne ich nicht, aber den Udo Schulze, und so hab ich den Anfang Oktober angemailt… Udos Mail steht in seinen Buechern, die darf man also ruhig „leaken“:

Die Antwort:

Mehr gibt es dazu aber nicht vom ollen fatalisten, is ja privat, gelle!

Udo Schulze hatte nichts dazu vom Guido Grandt gehoert, das war merkwuerdig, wenn da in Wien doch Bedrohliches passiert war… inclusive Warnung vom Grandt.

Am 10.10.2017 ist demnach der Stand in der Sache „Grosskopfertes Paedo-Netzwerk in Wien steckt hinter Kampusch – Entfuehrung, Mord am Entfuehrer und am Chefermittler“  wie folgt:

  • der Truther hat zurueck gezogen infolge Bedrohung
  • niemand aus der Szene griff das heisse Thema auf

alternativ:

  • da war nichts, alles nur eine falseflag.com

Die Sache mit dem Ausweis der Natascha Kampusch im Versteck sollte man trotzdem mal klaeren:

die Sache mit dem Ausweis… der Manuel hat ja die videos geloescht, aber das fand ich schon interessant. Wie kam der Ausweis ins Versteck, etwa durch Nataschas Mutter?

Bei Peggy Knobloch war es die Polizei, die sich [von der Mutter] einen Ausweis besorgen liess, falls man Peggy in der CR finden wuerde…

Die wahre Geschichte im Fall Kampusch ist noch gar nicht erzaehlt worden, trotzdem es so viele Buecher dazu gibt… die wahre Geschichte ist eine Staatsaffaere, die vom Staat um fast jeden Preis geschuetzt wird, so darf man vermuten…

und Selbstmitleid hilft da schon gar nicht, da muss man durch, wieder aufstehen und weiter geht’s.

Robert Stein ist einfach nur ein Spinner, siehe den Schwachsinn, den er da gerade bei Nuoviso abgelassen hat mit dem Vollpfosten Weidner. Jeder blamiert sich so gut er kann…

Neueste Wasserstandsmeldungen zur Causa Robert Stein/Nuoviso

So ganz vorbei ist es noch nicht, man diskutiert noch. Gerade erst vor 1 Tag. Bodo Schickentanz kotzt sich aus ueber Hagen Grell und meint „Penner“, bevor er sich zufrieden zurueck lehnt:

Grell sei ein Penner. Jawoll 😉

Weisste Bescheid gelle?

Beim ZDF arbeiten, um seine kranke Schwiegermutter durchzubringen? Nuoviso bzw. Robert Stein im Zwielicht

und:

GEZ-Gelder auch fuer die Truther, was vom 45 Millionen-Kuchen abbekommen?

Man hat sich da herrlich zerstritten, sicher haben einige Leute ueberreagiert, aber so voellig harmlos ist die Sache denn dann auch wiederum nicht. Bodo aus Mainz, der im Glashaus sitzt… seit 20 Jahren beim ZDF/3SAT…

Etwas laenger ist der Versuch Wolfgang Eggerts, dem Oliver Janich zu verklickern, dass Robert Steins Auftritte mit dem ZDF-Mikrofon etwas anderes sind als wenn ein spinnerter Flacherdler mal MSM-Zeitungen ausgefahren hat, beruflich, denn: „Das ZDF ist der Feind“.

Janich widerspricht mit dem albernen Vergleich zu einem Zeitungsausfahrer, das sei quasi Dasselbe als wenn Robert Stein mit einem ZDF-Mikrofon herumlaufe…

Nun, es gibt unendlich viele Moeglichkeiten um Geld zu verdienen, man muss als Alternativ-Medienschaffer nicht seine Broetchen beim ZDF verdienen, da stimme ich Eggert zu.

Janich ist schlicht parteiisch, so kommt mir das jedenfalls vor, sogar wenn es zutreffen sollte, dass Grell und Stein beide bei Nuoviso waren, und sich in herzlicher Abneigung verbunden sind.

Eggert, Grell, Stein bei Nuoviso Ende 2015/Anfang 2016.

Letztlich scheint es eine Art Familienfehde zu sein, die da aufgefuehrt wurde. Oder so. Ist aber egal, die Karavane zieht weiter…

Grell hat gerade ein wenig Werbung gemacht fuer die Trollarmee, die vom Feind (GEZ-Sender) und dem Siffspiegel so heiss und innig geliebt wird:

Es muss auch Rechte und Patrioten bei den Alternativmedien geben, nur Linke wie Hoefer, Schickentanz und Jebsen, das geht ja mal gar nicht.

Leak mit nachfolgender Bedrohung? TTF, die Wiener Paedo-Szene und die Kampusch-Akten

Eigentlich war der Fall Kampusch Seitens der Truther-Szene mit dem Buch von Udo Schulze und Guido Grandt gegessen:

2013 erschienen, und auf Akten basierend, die den Autoren zugespielt worden waren. Interessantes Interview:

Der Fall Kampusch erhitzte jahrelang die Gemüter. Auf der einen Seite war er ein gefragtes Medienereignis, bei dem die Medien offensichtlich dazu beitrugen, eine eigene „medienkonforme“ Realität zu schaffen.

Zugleich gibt es allem Anschein nach Kreise, die den Mantel des Schweigens über den Fall ziehen möchten. Wir von Buergerstimme möchten beide Intentionen nicht unterstützen und suchten das Gespräch mit Guido Grandt, der sich intensiv mit dem Fall Kampusch und dessen Hintergründe auseinandergesetzt hat.

Buergerstimme: Herr Grandt, Sie haben mit Ihrem Kollegen Udo Schulze das Buch „Staatsaffäre Kampusch“ geschrieben, indem Sie ihnen zugespieltes Geheimmaterial verwenden.

Da wird die Lügenpresse direkt beschuldigt, eine falsche Geschichte unter die Leute gebracht zu haben.

Warum tat sie das?

Buergerstimme: Das Ihnen vorliegende Material benennt – wie Sie und Ihr Kollege beim Alpenparlament Kongreß am 1.2 2013 gesagt haben – Personen des öffentlichen Lebens beim Namen, die in den Fall verstrickt sein könnten und/oder etwas zu verbergen haben. Damit gehen Sie selbst Risiken für Ihr Leib und Leben ein. Wie gehen Sie damit um und wie schützen Sie sich?

Guido Grandt: Im Buch haben wir diese Namen natürlich nicht genannt, sondern anonymisiert. Schon seit über 25 Jahren bewege ich mich als investigativer Journalist auf dem Hochseil von oftmals sehr prekärem und geheimen Wissen und seiner Veröffentlichung. Der beste Schutz ist die Öffentlichkeit, will heißen: Sollte es zu „Auffälligkeiten“ von Dritten gegen uns oder unser Umfeld kommen, werden die Dateien, Dokumente, Fotos, Tonband- und Filmaufnahmen, die vertraulich bei Anwälten und Journalistenkollegen in Deutschland und im Ausland hinterlegt sind, in den Medien dieser Länder veröffentlicht und die Behörden eingeschaltet.

Das erinnert doch sehr an Sebastian Edathy, den Vorsitzenden des 1. Bundestags-NSU-PUA, der ebenfalls bei Facebook darauf hinwies, dass briantes Material veroeffentlicht wuerde, sollte ihm etwas zustossen… nachdem er wegen Kinderpornos abgetaucht war.

Es gibt auch Videos der Autoren dazu, bei  Michael Vogt, mehrere:

Hier ist das Alpenparlament-Interview von 2013: https://www.youtube.com/watch?v=wtOBAZgUJjU

Guido Grandt und Udo Schulze im Gespräch mit Michael Vogt über den sich als Spitze des Eisbergs erweisenden Entführungsfall Natascha Kampusch, bei dem es in Wahrheit um Kindesmißbrauch im großen Stil geht. Angeblich ist der Fall Natascha Kampusch, der in der Öffentlichkeit als bloßer Entführungsfall präsentiert wurde, gelöst. Gleichwohl stellen sich unverändert zahlreiche drängende Fragen: •Warum stellt man erst 15 Jahre später fest, daß sich die einzige Entführungszeugin angeblich geirrt hat, obwohl sie immer bei ihrer ersten Aussage bleib? •Wieso soll Kampusch-Entführer Wolfgang Priklopil Selbstmord begangen haben, wenn der Zustand seiner Leiche auf etwas ganz anderes hindeutet? •Wer steckt hinter dem „Netzwerk in höchsten Kreisen“, von dem Sokoleiter Franz Kröll noch kurz vor seinem mysteriösen Tod gesprochen hat? •Was macht den Fall Natascha Kampusch zu einer „Staatsaffäre“?

Und nun, ganz aktuell, hat ein neues LEAK dazu das Licht der Öffentlichkeit erblickt:

Oups, der Wiener Oberbuergermeister?

Michael Häupl (* 14. September 1949 in Altlengbach, Niederösterreich) ist ein österreichischer Politiker (SPÖ) und seit dem 7. November 1994 Bürgermeister und Landeshauptmann von Wien sowie seit 1995 Präsident des Österreichischen Städtebundes.

Der fehlt im Enthuellungsbuch, wegen ihm haben die Medien eine falsche Kampusch-Geschichte erzaehlt, und wegen dieser Personalie erschoss sich der Chefermittler Kroell? Oder wurde erschossen, wie sein Bruder meint?

Das waere ja ein dicker Hund…

The False Flag. com wurde daraufhin bedroht, jetzt die Tage erst?

Das ist heiss! Stimmt es?

Was fuer ein Krimi… wie jetzt, Guido Grandt hat ihn vorgewarnt, nach DEM Video kaeme aber was auf ihn zu?

Welches Video? Na dieses, welches er -kann ich voll nachvollziehen- bei youtube nach der „netten Unterhaltung“ loeschte.

Hier ist es noch:

http://www.dailymotion.com/video/x6292gm

Eine richtig heisse Kiste.

Wird Zeit, dass die Kampusch Akten endlich mal geleakt werden, zumal es darin auch Verbindungen zur Paedoszene nach Deutschland (volker beck, nach solchen Namen wuerde ich mal nach suchen… oder aehnlich veranlagte Genossen) geben soll, und sogar zum Dutroix-Fall nach Belgien (sagte jedenfalls Udo Schulze im Video).

Man darf gespannt sein, welche Truther dieses Thema jetzt aufgreifen, und was da noch so alles kommt.

TTF aka Manuel Cornelius hat Mut bewiesen, ganz klarer Fall. Offensichtlich mehr als Guido Grandt und Udo Schulze in ihrem Buch. Nachlegen, meine Herren!

Jetzt gilt es, falls das echt ist, schon deshalb um Manuel beizustehen, damit er nicht allein im Focus der Groskopferten steht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Kuch (fuer nicht-oesis wie mich)

Das mit den Drohungen kenne ich gut. Man fuehlt sich da echt hilflos, vor allem dann, wenn sie sich gegen die kleinen Kinder der eigenen Brueder richten, wie es bei mir auch der Fall war. Schweinebande, elende.

Durchhalten und nachlegen ist angesagt, TTF… ein paar Tage verschwinden kann aber auch nicht schaden, mal zur Ruhe kommen, Strategien durchdenken, und dann geht es weiter.

Wunderheiler versus Schulmedizin, False Flag bei Michael Friedrich Vogt?

Die Wahrheitsbewegung ist Esoterik-verseucht, dort tummeln sich Bauernfaenger mit dubiosesten „Produkten“, ja sogar Lichtnahrungsjunkies gibt es dort, Geschaeftemacherei mit Alternativ-Medizin, Gerd Ryke Hamer & Co., Impfgegnerschaft etc. pp.

Insbesondere Robert Stein holt sich immer wieder die windigsten Dummenfaenger in die Sendung bei Nuoviso, aber auch querdenken (Vogt) ist sich fuer rein gar nichts zu schade. Ein Blick in die Youtube-Kanaele reicht aus.

Alternative Gesundheits-Kongresse, da trifft man sich dann: Kulturstudio, Robert Stein, Dr. Coldwell und wie sie alle heissen… schlimm, und gefaehrlich…

Michael Friedrich Vogt war monatelang „verschwunden“, und meldete sich abgemagert, alt aussehend zurueck, in einem Video, 27.9.2017:

Er hat da einen Text vorgelesen, und da steht was von Wunderheiler:

Liebe Freunde und Quer-Denken-TV-Zuschauer, zur allgemeinen Klarstellung über die Gerüchte um meine Person wie Gefängnis, Tod, Absetzen ins Ausland, usw. will ich hier persönlich Stellung nehmen. Folgendes ist mir passiert: In Folge meiner beruflichen Überanstrengung hatte ich einen Schlaganfall im Stammhirn mit katastrophalen Folgen. Die Ärzte prognostizierten, daß ich, wenn ich überlebe und nach Monaten oder Jahren evt. wieder aufwache, ein schwerer Pflegefall sein werde, der weder laufen, sprechen noch selbstständig essen kann. Die Schulmediziner gaben mir keine Überlebenschancen. Zitat des Arztes zu meiner Frau: „Ihr Mann liegt im Sterben, geben Sie sich keiner Hoffnung hin.“ Die Ärzte waren hilflos und überfordert und da sie mit ihrem Latein am Ende waren, hatten sie mich aufgegeben. Mein Leben ist in dieser ausweglosen Situation von Oleg Lohnes, einem exzellenten Energie-Heiler mit enormen Fähigkeiten, gerettet und neu aufgebaut worden. Von Oleg wurde darüber hinaus das, was Schulmediziner für nicht möglich halten, möglich gemacht. Man kann sagen, es ist eine Neugeburt. Schon nach relativ kurzer Zeit hatte ich einen neuen Körper, ein neues Hirn und eine neue Lunge, welche nach 50 Jahren endlich völlig asthmafrei ist. Wir hatten großes Glück, Oleg vor einem Jahr persönlich kennengelernt zu haben, innerhalb des Jahres hat sich eine tiefe Freundschaft und enge berufliche Zusammenarbeit entwickelt. Aus dieser Zusammenarbeit mit Oleg sind unter anderem viele hochinteressante Quer-Denken-TV-Interviews entstanden. Die Verbundenheit zwischen Oleg, meiner Frau Sabine Weise und mir, hat es möglich gemacht, daß Oleg nun bereits seit drei Monaten Tag und Nacht für mich da ist und einen Energie-Heilungsprozess initiiert hat, welcher bei den Ärzten größtes Erstaunen, Begeisterung und schlichtweg Sprachlosigkeit auslöst. Mit meinem Körper, meinem Geist und meiner Seele fühle ich mich wie ein Neugeborener. Weitere zusätzliche Einflüsse von anderen Heilern und Energiearbeitern werden nicht gebraucht und sind von mir nicht erwünscht! Außerdem hasse ich Trittbrettfahrer wie die Pest! Ich bin jetzt völlig gesund, und jetzt muss ich neu lernen, mein neues Leben genießen zu können und belastbar zu werden.

Glueck gehabt. Gut Besserung!

Aber was fuer Geruechte?

Der russische Wunderheiler: https://www.youtube.com/watch?v=5tgRInPLl08

Oleg Lohnes im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 3. Quer-Denken.TV-Kongreß am 26. und 27. November 2016 in Bergheim.

Ah ja. sicher so eine Art Rasputin…

Seine Kinder wissen nicht, wo ihr Vater sei, seine Ex-Frau Nikki Vogt wurde von seiner neuen, juengeren Frau (die im Video) bei bewusst.tv rausgeschmissen, die Spinner und Trolle haben sich stundenlang mit der Causa Michael Vogt und seinem Erklaervideo befasst: 3 Stunden allerduemmstes Gelaber, querhoeren reicht aus, eigentlich reicht sogar schon der Titel:

Man muss sich das mal klarmachen: Da erzaehlen ein irrer Flacherdler und andere Dummlaberer aus der vermaledeiten Hangout-Szene  Stunden lang Mist, die machen das glaube ich jeden Tag viele Stunden lang… auf zig Kanaelen, zu allem moeglichen Scheiss, und dann kommt „the false flag“ als insider und waescht schmutzige Waesche, von Exfrauen, ausgesperrten Kindern und so weiter…

Echt schraeg: https://www.youtube.com/watch?v=XFLa1XggHrA

Na wenigstens hat es Chemtrails/Contrails-Manuel den Spinnern dort mal so richtig gegeben… Mann – o – Mann…

Voellig abgefahren: Elend pruegelt sich mit Not:

.

Wurde denn Vogt wirklich von einem russischen Wunderheiler  geheilt?

Hatten seine Kinder Kontaktverbot?

Ist seine Erklaerung im Video oben schluessig?

Das SSL hat da etwas gerettet, was Vogt angeblich erst veroeffentlichte, und dann wieder loeschte:

.

.

.

Da steht was von Universitaetsklinik, nicht von Wunderheiler.

Bei Durchsicht der Klinikunterlagen fällt auf, dass der Kreis der zutrittsberechtigten Personen stark begrenzt war und sich auf Ehefrau und Kinder (Ausweispflicht) beschränkte.

Wie darf man sich denn da die Energieheilung vorstellen? Per Fernheilung? Aber ist selbige nicht verboten?

Gute Frage…

„Das Auskunftsverbot ist… (Person des öffentlichen Lebens)… unbedingt zu beachten.

Und deswegen stellt er den Schrieb ins Internet.

Er hat ihn ja wieder geloescht…

Von Ebling (NRW) auf die ITS nach Greifswald(MVP) und dann zur Reha in Kreischa(Sachsen). Dann war es sehr ernst.

Wie gesagt: gute Besserung, Herr Vogt. Die Medikamente kenne ich teils, die bekam ich im Calmette Hospital auch, nach meinem Herzinfarkt im September 2016… aber was bitte soll der Quatsch mit dem russischen Wunderheiler?

Ganz normale intensive Schulmedizin rettete Michael Friedrich Vogt. Oder ist der Bericht gefaelscht?

Schoenen Sonntag…

PS: Die Wahrheit „ein klein wenig verbogen aus Opportunitaetsgruenden“ hat Vogt schon oefter mal… siehe: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/barnett/

(das war fatal, denn seitdem glaube ich seiner Rudolf Hess-Doku nicht mehr)

Zwei PUA in 2 Ländern zu einem nie geschehenen Anschlag? Mysterium Anis Amri

Es ist schon ein Kreuz mit dem Aufklären von Terror, wenn die verdächtigten Terroristen-Betreuer es aufdecken sollen, ausgerechnet, und sich die „Fachleute“ darueber streiten, ob es denn einen Terroranschlag ueberhaupt gab.

TOPSHOT – View of the truck that crashed the evening before into a christmas market at Gedächtniskirche church on early December 20, 2016 in Berlin.
German police said December 20, 2016 they were treating as „a probable terrorist attack“ the killing of 12 people when a lorry ploughed through a packed Berlin Christmas market. / AFP PHOTO / Tobias SCHWARZ

Wie fatal die Alternativen Youtube-Ermittler wirken, das kann man aktuell beim Fall LKW-Anschag Berlin, 12 Tote, Breitscheidplatz Weihnachtsmarkt 2016 sehen.

Bei Heise.de:

Da wird wirklich behauptet, dass es keinen anschlag gegeben habe, waehrend die andere Gruppe „Verschwoerungsidioten raus“ fordert.

Bizarr auch die Poller-umgefahren oder nicht-diskussion mit Georg Lehle von Friedensblick.de:

Warum ist die Diskussion dort so skurril?

  • es gibt keine Aktenleaks
  • es gibt keine Fotos der Toten und Verletzten
  • es wurden nie die Namen der Opfer veroeffentlicht

NSU-Aktennichtleser Thomas Moser hat aber offenbar ein neues Auskommen gefunden: „Experte“ fuer den Berliner Amri-Ausschuss.

Sowohl die Behoerden als auch die Journaille gehen nach Schema F vor, das will man uns verklickern: Vertuschung wie immer seit 40 Jahren.

„Seine“ Kommentatoren bezweifeln jedoch, dass der Anschlag ueberhaupt stattgefunden habe, und wenn doch, dann sei der Ausweis Amris dort nachtraeglich platziert worden.

DNA am Lenkrad und im Fahrerhaus gab es doch aber ebenfalls, oder nicht? Roter Hering auch die DNA?

Breiten Raum nehmen die V-Mann-Raetsel ein. Staatsterror?

Der Fall Anis Amri – eine Terrorvorbereitung als V-Mann?

In NRW haben sie schon den 2. PUA zu Amri, den ersten stoppte die Landtagswahl.

Haben Sie was von der AfD-Fraktion NRW dazu gelesen? Oder von den Leidmedien?

Wird man in Berlin auf die FDP Druck ausueben, um die Groko-Vertuscher (SPD+CDU) zu aergern?

Eher nicht, denn dazu braeuchte die FDP Eier, die sie nicht hat:

Es ist ein Elend in diesem oppositionslosen Land.

Warum wird jeder Furz vom NSU-Gedoens endlos ausgewalzt, aber bei Islam-Terror ist Ebbe?

Der behördenbekannte Anis Amri war in Berlin ab April 2016 kürzere Zeit observiert und längere Zeit telefonüberwacht worden. Er benutzte zehn Anschlüsse. Am 21. September 2016 waren alle Überwachungsmaßnahmen ausgelaufen.

Na optimal… wie konnte das passieren?

Sollte dieser Anschlag passieren, liess man ihn geschehen?

Beamte informierten offenbar den Berliner Weihnachtsmarktattentäter Anis Amri darüber, dass er überwacht wird. Dies berichtet nun der Spiegel.

Dem Bericht des „Spiegel“ zufolge ließen Berliner Ermittler Amri im Februar 2016 von der Überwachung wissen. Dadurch seien auch weitere Islamisten aus Amris Umfeld gewarnt worden.

Am Tag zuvor war Amri in NRW nach einem Chat mit ISIS-Terroristen als Gefährder eingestuft worden. Als er dann am 18. Februar mit einem Bus nach Berlin fuhr, bat das nordrhein-westfälische Landeskriminalamt um Amtshilfe. Klare Anweisung an die Berliner: ihn auf keinen Fall merken lassen, dass er überwacht wird.

Doch weil die Berliner Polizei keine Kräfte zur Überwachung hatte, nahmen in die Berliner laut „Spiegel“ mit aufs Präsidium. Dort hätten sie auch Amris Handy einkassiert – obwohl die Kollegen aus NRW ausdrücklich darauf hingewiesen hätten, dass das Gerät überwacht wird.

Zehn Monate später raste der Tunesier mit einem Sattelschlepper über den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche und tötete zwölf Menschen.

Hier gibt es noch mehr:

http://arbeitskreis-n.su/blog/2016/12/28/terrorist-mit-v-mann-begleitdienst-oder-selber-v-mann/

http://arbeitskreis-n.su/blog/2017/05/27/stroebele-vermutet-us-geheimdienste-hinter-den-anis-amri-aktenfaelschungen-des-lka-berlin/

Es scheint da gar nichts herauszukommen, weder in NRW noch in Berlin. Da passen alle auf? wird ewig dauern, nee, is klar:

Herr Dregger, Sie haben sich in den vergangenen Wochen darauf vorbereitet, den Untersuchungsausschuss zu leiten – welche Fragen sind für Sie die drängendsten?

Warum wurde die Observation und die Telefonüberwachung des späteren Attentäters eingestellt? Wie kam es zu der Einschätzung, dass von Amri keine Terrorgefahr ausgeht?

– Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/28269830 ©2017

Wie kam es, dass die Berliner Polizei ihn warnte, dass er ueberwacht werde?

Warum hat der LKW kaum Schaeden vom Umfahren der Menschen? Wird Gerhard Wisnewski vorgeladen dazu? Er ist auch Daeshcam-Experte…

Warum verschwieg man Amris Ausweis? Wurde Amri erst nachtraeglich eingebaut in den Anschlag? Wird Ken Jebsen dazu als Sachverstaendiger beauftragt werden? (Lachen Sie nicht, die Antifaspinner wurden vom Bundestag zu NSU-Gutachtern gemacht)

Was ist mit dem Poller-Problem? Wird Georg Lehle dazu referrieren?

Dieser Staat wird keinen einzigen Terroranschlag aufklaeren, auch diesen hier nicht. Alles wie immer? Zuviel staatliches Vorwissen, wieder einmal? Oder Anstiftung bzw. Lenkung des Terrors?

„Wenn Polizei und SEK kommen, ein paar von denen nehme ich mit“

Es sieht schlecht aus, Vorgeschichte hier:

Reichsbürger Wolfgang Plan als Angeklagter vor Gericht: „Dachte WK 3 sei ausgebrochen“

Dass man ihm das nicht glauben wuerde war klar, zumal die Polizisten voellig Anderes aussagten, und Plan einen erschoss und mehrere verletzte. Einer brachte sich spaeter -angebliches Schuldempfinden und Zukunftsangst- selber um. Es war der Truppfuehrer der SEK-Gruppe, die ins Haus ging und beschossen wurde.

Links dazu gibt es beim SSL.

Der Selbstmord eines SEK-Beamten in Nürnberg hat doch mit dem Fall des Reichsbürgers von Georgensgmünd zu tun. Was sein Freund aussagt.

Nürnberg – Kaum fängt das neue Jahr an, nimmt er sich das Leben: Am 23. Januar 2017 erschießt sich ein Beamter wenige hundert Meter von seiner Dienststelle in der Nürnberger Wallensteinstraße entfernt. Auf einem kleinen Parkplatz in seinem Wagen setzt der 45-Jährige seinem Leben ein Ende.

Er war Teil des SEK Nordbayern. Seit seinem Tod brodeln die Gerüchte, der Grund für seinen Suizid hänge mit dem Polizeieinsatz gegen Reichsbürger Wolfgang P. im Oktober 2016 zusammen. Diese Gerüchte bewahrheiten sich nun.

Es kommt aber noch schlimmer fuer Wolfgang Plan: Mordabsichten soll er gegenueber einem Bekannten geäussert haben. Siehe Titel dieses Blogbeitrages.

Dazu gibt es ein Video:

Das ist ja der Adrian Ursache-Wohnort, es gibt tatsaechlich eine Beziehung der beiden Spinner, die beide mutmasslich auf die Polizei schossen.

Er wollte ein paar mitnehmen, das klingt nach Vorsatz.
Ist das eine Gefaelligkeitsaussage zugunsten der Staatsanwaltschaft?

Kein gutes Omen jedenfalls fuer den demnaechst beginnenden Mordversuch-Prozess gegen Adrian U.

Landgericht Halle – Pressemitteilung Nr.: 029/2017
Halle (Saale), den 10. August 2017

(LG HAL) Termine im Verfahren gegen Adrian U. aus Reuden wegen versuchten Mordes

In dem Verfahren gegen Adrian U. aus Reuden stehen nunmehr die Hauptverhandlungstermine fest:

Das Verfahren beginnt am 09.10.2017 um 09.00 Uhr. Angesetzt sind bis einschließlich des 29.11.2017 insgesamt 12 Verhandlungstage

Dem im November 1974 geborenen Angeschuldigten werden versuchter Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstößen gegen das Waffengesetz zur Last gelegt.

Er soll sich am 25.08.2016 gewaltsam der gerichtlich angeordneten Zwangsräumung seines Hausgrundstückes in Reuden widersetzt haben. Dabei soll er auf einen der Polizeibeamten geschossen haben, die zur Verstärkung der Gerichtsvollzieher eingesetzten waren. Das Geschoss soll den Polizeibeamten an der Schutzkleidung im Halsbereich getroffen und dort eine Schürfwunde hinterlassen haben. Nur dank der Schutzausrüstung des Polizeibeamten sei es nicht zu einer tödlichen Verletzung gekommen. Durch das sofortige Eingreifen weiterer Polizeibeamter habe der Angeschuldigte von weiteren Handlungen abgehalten werden können. Insbesondere wegen der willkürlichen Auswahl seines Opfers, durch die er dieses zum bloßen Objekt degradiert habe, sieht die Staatsanwaltschaft das Mordmerkmal der niedrigen Beweggründe als erfüllt an.

Die genauen Termine und etwaige Einzelheiten zur Akkreditierung bzw. Sitzplatzreservierung werde ich rechtzeitig vor Prozessbeginn mitteilen.

In der alternativen Medienszene gibt es sehr viele Sympatisanten dieser Spinner bzw. Reichsbuerger, Michael Grawe vom Kulturstudio ist da nicht der einzige.

Die Radikalisierung dieser Spinner mit hanebuechenem Bloedsinn erfolgt weitgehend uebers Internet, BRD GmbH, die USA sei auch nur ne Firma, man sei Mensch und kein Personal(ausweisinhaber) der BRD GmbH, all dieser Schwachsinn des Alexander Wagandt, Jo Conrad, und wie diese Verwirrten alle heissen.

Ich mag die ja, weil die lustig sind in ihrem Wahn. Allerdings bin ich immun gegen diesen Mist, waehrend viele Andere es offenbar nicht sind. Siehe Plan, siehe den irren Druiden, siehe Adrian Ursache.

ABER sie sind lebensgefaehrlich, und Waffen sollten sie nicht haben. Echt nicht. Dass man sie ihnen abnimmt ist noetig und berechtigt.

WIE die Staatsgewalt das aber macht, das ist ein Skandal. Ein toedlicher. Anstatt den Mann per Megafon aufzufordern herauszukommen, wird da mittels SEK die grosse Hauserstuermungsshow abgezogen, und es sterben Menschen.

Voellig unnoetig, und weitere Schusswechsel sind vorprogrammiert. Der Staat handelt grob fahrlaessig, oder schlimmer.

Wer befiehlt solche Monstereinsaetze? Warum wird da niemand der Grosskopferten vor Gericht gestellt? Den Plan haette man beschatten sollen, Zugriff beim Gang zum Supermarkt oder ins Casino… Niemand waere gefaehrdet worden. Selbiges beim Adrian, festnehmen, raeumen, freilassen… keine Verletzten.

Dicken Max markieren, Unverhaeltnismaessigkeit der Mittel, das geht gar nicht. Verwirrte muss man entsprechend behandeln…


Noch ein Irrer: Marcel Hesse

Dieser Fall ist deshalb interessant, weil Spinner und Trolle dort wieder mal einen riesigen Fake sahen, eine Inszenierung, wo keine war:

.

Man muss wirklich nicht zu jedem Mord und zu jedem Terroranschlag prompt Verschwoerungstheorien basteln.

Es versaut nachhaltig die Glaubwuerdigkeit ausserhalb der Alternativen Medienszene, also genau bei den Schafsmassen, die es zu erreichen gilt. Eggert sollte das endlich bleiben lassen.

Ansonsten gute Besserung den anderen Verwirrten der Reichsbuergerszene, zu der diese Verfassungsheinis ebenso zu zaehlen sind wie die False Flag-Schreihaelse.

Mit HAARP Naturkatastrophen ausloesen? Hurricanes? Kein Problem fuer Truther!

Zuerst denkt man ja, der Mann mit dem harten polnischen Akzent scherzt: https://www.youtube.com/watch?v=ezPtI07oOjk

Kannste Dir nicht ausdenken… doch: Hat sich jemand ausgedacht!

Genial daneben:

Das ist wirklich gut gemacht, dieser Hoax:

Endet mit:

We reached out to Kaku, who told us “The story is 100% false.”

Kaku also appeared on CBS in August 2017 to discuss Hurricane Harvey and the science behind hurricanes. He did not at any point say that HAARP had caused hurricanes.

Es sieht so aus, als seien die Truther wieder einmal auf eine (gut gemachte) Fake News hereingefallen. Reihenweise. Weil die so gut in ihr Weltbild passt.

Die Wahrheit ist unwichtig:

Sie ist regelrecht laestig, sie interessiert gar nicht. Wir haben es mit Glaubensgemeinschaften zu tun, mit sektenartigen Strukturen, die mit Wissenschaft nicht mehr erreichbar sind: HAARP ist real und Teufelswerk, Chemtrails um uns alle zu vergiften/ unfruchtbar zu machen sind taegliche Realitaet, Ufos sind real, werden aber von den Regierungen verheimlicht, Strahlenwaffen koennen Stahltraeger in Staub konvertieren, so geschehen am 11.9.2001 in NYC, „where did the towers go“, Impfen ist sinnlos, nur Betrug, die Freie Energie wird der Menschheit von den Ölmultis seit ueber 100 Jahren vorenthalten… das sind Glaubenssysteme, deren Juenger nicht mehr erreichbar sind.

Einer der Gurus ist er hier: http://www.drcoldwellseminare.com/radio/

Auch der erzaehlt von HAARP, von Minihaarps, welche die Chemtrails als Parabolspiegel nutzen, um Erdbeben, Tsunamis und Hurricanes zu erzeugen. Ziel: Die Menschen dezimieren…

Werner Altnickel und Alexander Wagandt sind deutsche „Gurus“ zu diesen Themen, hoeren Sie sich doch mal die Radioshow an. Es ist nicht alles schlecht, was Dr. Coldwell sagt, ganz und gar nicht, aber der Wahnsinn scheint irgendwie dann doch immer wieder durch, und so diskreditiert er sich selbst.

Der Wunderheiler lebt offenbar gut von seiner Glaubensgemeinschaft, so wie auch deutsche Truther, Tagesenergetiker und Reichsbuerger-Youtuber das ebenfalls versuchen. Es scheint bei Manchem zu klappen.

Nur nuetzen tut es nichts, da die Leute erneut gehirngewaschen werden. Fuer vernuenftige Systemkritik werden sie versaut. Nachhaltig.

Man schaue sich nur mal die Kommentare bei Orak an, dort tummeln sich die Kandidaten fuer die Klapse:

Diese Leute sind noch viel gefaehrlicher als MSM-gläubige Schafe.

Man findet sie zu Hunderten unter den Videos von Nuoviso, und die meisten der voellig Durchgeknallten klumpen sich beim Kulturstudio. Die Hangout-Szene schliesst aber stark auf… geradezu unheimlich.

Der Janich wieder mal…

Die Qualitaet der Zuhoererschaft ist mies. Stimmt. Viel zuviele Idioten, youtubegemachte, DAS ist der Punkt. Kommt man nicht gegen an…

Wir erleben ein Zeitalter der Gegenaufklaerung, der Verdummung, paradiesische Zeiten fuer Scharlatane und Bauernfaenger. Manche nennen das Dekadenz. Vielleicht gar nicht so falsch.

GEZ-Gelder auch fuer die Truther, was vom 45 Millionen-Kuchen abbekommen?

Gibt es eine verdeckte Finanzierung vermeintlich systemkritischer Alternativen, welche Aufgaben haben die „Gatekeeper“? Oder ist das alles Quatsch?

Wollen die nur Gelder requirieren, analog zu FUNK, die 45 Millionen GEZ-Gelder an politisch correcte Blogger verteilte?

Es ist irgendwie sehr vertrackt: Erst geht Robert Stein in den Hangout (siehe Blogeintrag gestern) und sagt, es sei ihm nur um Geld gegangen (pflegebeduerftige Schwiegermutter daheim), war es jetzt angeblich ein Scoop, lange geplant, den die Hyllas und Grells kaputt gemacht haetten.

Oder so: Ertappte erzaehlen Duennpfiff, um Spendengelder ihrer Abonnenten zu retten?

Glaubwuerdig war das offenbar nicht fuer alle… die top-Kommentare:

.

.

Manchmal waere es wirklich besser, die Klappe zu halten?

Gerade dann, wenn man selbst bei  3 SAT arbeitet wie Bodo Schickentanz, sollte man das Loblied auf Zwangsgebuehren und wie gut und ehrlich die allermeisten ZDF-Journalisten doch seien…

Kam gar nicht gut an, wurde im Detail analysiert in diesem Hangout von Hylla, Mahoni, waehrend The False Flag com zu schlichten versuchte.

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=NPGI5fZ-T6Y

Sturm im Wasserglas, Verrat in der Alternativmedienszene, beurteilen Sie das selbst.

Janich ist der Meining, nur er habe immer recht (gaehn), und Robert Stein sei ein Held:

Janich ist allerdings mit Nuoviso, Kulturstudio und als Muenchner Speakers Corner-Mann auch irgendwie mit Stein verbandelt. Neutral geht anders.

Ist das okay? Ist das ein Triumpf fuer Alternativmedien?

Enttarnt man so das Propagandafernsehen, das regierungsnahe ZDF? Wirklich? Ich weiss ja nicht…

Hier weiss ich aber auch nicht:

Das Regierungsfernsehen braucht keinen Stein, um sich zu demaskieren, die koennen das ganz alleine:

Wo gebrieftes Publikum nur nette Fragen stellt, die Merkel nicht in Probleme bringen koennen?

Die das auch gar nicht sollen. Staatsnah, und von den Parteien CDU und SPD beherrscht, via unsauberer Einflussnahme mit Mafia-artigen Strukturen, genannt „Freundeskeise“, Kungelrunden wie man sie bei Putin vermutet sind Standard in der BRD, die eine gelenkte Demokratie ist PUNKT

ABER: Wieviel unabhaengiger sind die Alternativen, und welchen Einflussnahmen unterliegen sie? Wer lenkt und beeinflusst dort, offen oder gar verdeckt? Zersetzer am Werk? Staatliche?

Ahh, und sähe ich gerade, mäldet sich auch offiziell zu Worte kleine Pole von Nachrichten Ieberblick Kaitag von Orak:

der fröhliche Polensmann bringt eine recht vernünftige Analyse, bis auf die Behauptung, daß eine nicht abgegebene Stimme den großen Parteien zugerechnet würde. Er meint möglicherweise „zugunste kommt“, aber ganz klar wird das nicht.

Dafür drückt er seine deutlichen Zweifel an der Motivlage von Martin Hylla aus und sagt „ich bin nicht umsonst der Einzige in der Szene, der seine Unabhängigkeit versichert“.

Da wird scharf geschossen, und wir sind live dabei. Diese Innovativität in der Programmgestaltung traut man dem ZDF allein mit Recht nicht zu 8-)

Das war sicher Oraks Geburtstagssatire fuer seinen besten Kumpel Maddin H. aus L.

Abwegiger Gedanke, Weder Stein noch Hylla sind Agenten. Alles Quatsch!Aber:  Geht es vielleicht eher darum, sich gegenseitig zahlende Unterstuetzer abzujagen? Die Geldbettelei bei Grell etc. ist schon penetrant.

Ein bisschen unrund laufen sie aber schon, alle. Eine Partnerschaft mit ARD/ZDF, das kann man doch nicht wollen, als Truther, als Aufklaerer, als Alternativer.

Imo muss man sich da entscheiden, ob man MSM ist oder alternativ. Hat man sich dazu entschieden alternativ zu sein, dann verdient man seine Broetchen nicht beim Staatsfunk.  Basta. Hü oder Hott.

Beim ZDF arbeiten, um seine kranke Schwiegermutter durchzubringen? Nuoviso bzw. Robert Stein im Zwielicht

Dass Frank Höfer, Gründer von Nuoviso, viele Jahre lang als Cutter oder so beim MDR gearbeitet hat, das war nie ein Geheimnis.

Dass er als Linker lange Zeit die Compact-Heftvorstellungen mit Jürgen Elsässer gemacht hat, okay, er war jung und brauchte das Geld? Ich find’s in Ordnung.

Dass er ein Putin-Versteher ist, hmmm…. Alexander Benesch findet das nicht so lustig. Der ist allerdings sehr sehr speziell.

Nuoviso ist so eine Art Ken FM, nur mit viel weniger Geld, jedoch ebenso links, aber in einem Punkt gibt es da einen massgeblichen Unterschied, und der heisst Esoscheiss. Damit verseucht ist vor allem Steinzeit, das Unterportal von Robert Stein bei Nuoviso, und der arbeitet ausgerechnet fuer das ZDF, bzw. fuer Produktionsfirmen der GEZ-Sender, was vielleicht seine Naehe zum Mainstream erklaert.

Von Vorgestern:

http://arbeitskreis-n.su/blog/2017/09/15/avanti-dilettanti-wer-ist-besser-die-welt-oder-nuoviso/

Es wird auffallend vermieden, sich mit wirklich fuer das System gefaehrlichen Themen zu befassen. NSU, gefakter Terror in der BRD samt Staatsmorden in Eisenach ist offenbar solch ein Angst-Thema. Lieber 9/11, immer wieder, bis zum Erbrechen, weil… das ist weit weg?

Kommt der Fleischer nicht auch von den Mainstreammedien, und wie ist das mit Bodo Schickentanz, Grafikdesigner bei  3SAT… aber geheimgehalten hat das Robert Stein, und aufgeflogen ist er damit genau jetzt gerade.

Warum hat das ZDF den Robert Stein-Beitrag auf der Mediathek weggeschnitten? Ist da jemand aufgeflogen?

Besonders pikant: Hagen Grell war der Vorgaenger von Robert Stein bei nuoviso, bevor er sich rechter machte und ein eigenes Alternativmedien-Einkommen via Paypal generierte.

Keineswegs sei Stein aufgeflogen, meint Nuoviso-Chef Höfer:

Hauptberufliche Tätigkeit für das ZDF

Am 14. September 2017 trat Stein als „Mitglied des Redaktionsteams“ (Zitat ZDF) in der Sendung „Drehscheibe“ des ZDF auf. Es stellte sich später heraus, dass er seit 2016 für das ZDF tätig ist. Spengler gab in diesem Zusammenhang zudem an, hauptberuflich für das öffentlich-rechtliche Fernsehen tätig zu sein und als Darsteller, Kamera-Assistent und Cutter zu arbeiten. Für Nuoviso arbeite er hingegen nur einen Tag im Monat. Als aus der Truther-Szene, unter anderem von Hagen Grell (Nuoviso, siehe Adrian Richling), Kritik laut wurde, sah sich Nuoviso genötigt dazu eine „Richtigstellung“ und einen Kommentar zu veröffentlichen.[3] Noch im Jahre 2014 produzierte Spengler ein Youtube-Video mit dem Titel „Das Lügenkartell der Massenmedien“[4]

Immer beide Seiten anhoeren:

Zitat Nuoviso: Richtigstellung: Robert Stein arbeitet nicht für das ZDF, so wie es der Titel suggeriert. Robert hat für diesen Beitrag, der von einer externen, kleinen Produktionsfirma erstellt wurde, lediglich den Protagonist gemimt. Würden die Produktionsmittel, welche für NuoViso zur Verfügung stehen ausreichen, um anständige Gehälter zu zahlen, wären NuoViso Mitarbeiter nicht darauf angewiesen, anderen Jobs nachzugehen. Außerdem schadet der Kontakt zu öffentlich-revchtlichen Sendern und anderen Mainstream Medienmachern nicht wirklich – im Gegenteil: Wir arbeiten hin zu Kooperation und definieren die Mainstreammedien nicht als Feindbild. Über 90% der Mainstreammedienmacher sind anständige Leute, die nichts falsch machen und einfach nur ihre Brötchen verdienen. Ein Toni Mahoni, Martin Hylla oder Frank Goldmann, welche Robert Stein nun massiv kritisieren, wissen schlichtweg nichts von den Abläufen in Medienbetrieben, die ihrer Meinung nach zu 100% Propaganda verbreiten und deswegen „der Feind“ sind. So denkt und arbeitet NuoViso aber nicht. Wir suchen den guten Kontakt zu Andersdenkenden und pflegen nicht die Feindkultur – denn diese ist Teil des Problems. NuoViso will aber Teil der Lösung sein und Kampf gehört unseres Erachtens nicht dazu.

Also kurz zu den Hintergründen. Wie viele ja wissen musste Robert aus gesundheitlichen Gründen vor einigen Jahren eine Umschulung machen und arbeitet seitdem im Medienbereich als Freelancer. Bei NuoViso ist er ja nur 1-2 Tage im Monat und muss logischerweise auch ein paar Brötchen zum Lebensunterhalt verdienen. Daher wird er von Agenturen und kleineren Videoproduktionen gelegentlich als Kabelträger, Kameramann, Statist oder Protagonist gebucht. Wie auch in diesem Fall wo es um das Thema Manipulation durch Wahlplakete ging, kam er über eine Agentur an den Auftrag. Also kein Thema was jetzt irgendwie moralisch nicht vertretbar wäre. Die Aufnahmen wurden von einer kleineren Videoproduktionsfirma gedreht (das sind auch keine ZDF Mitarbeiter, sondern die produzieren auch für alles mögliche), welche dann im ZDF ausgestrahlt wurden, wovon Robert dann natürlich schon wusste. Natürlich kann man unterschiedlicher Meinung sein, dass man „den Feind“ unbedingt meiden muss, selbstverständlich würde Robert sich aber nie für Aufnahmen hergeben die er moralisch nicht vertreten könnte. Dies war hier aber nicht annähernd der Fall. Gleichermaßen bleibt Robert den Massenmedien natürlich kritisch gegenüber eingestellt, allerdings an den Stellen wo es berechtigt ist. Dazu zählen die meisten sicherlich auch keine Tierdokus, Sportveranstaltungen, Musikantenstadl oder solche wertfreien Beiträge. Das ist dann eher Geschmackssache oder maximal die Frage ob man so etwas von Zwangsabgaben finanzieren muss.
Würde das ZDF zum Beispiel zu uns kommen mit der Frage ob sie „Ramstein – das letzte Gefecht“ oder einen unserer anderen Filme ausstrahlen dürfen (was freilich nicht passieren würde), dann hätten wir damit auch gar kein Problem.“

Der destruktive Martin Hylla, der Flacherdler Toni Mahoni werden explizit von Nuoviso benannt, und gemeint ist ein 3 Stunden Hangout, in den Robert Stein irgendwann bei Minute 80 hineinkommt, um sich zu verteidigen, waehrend Frank Hoefer wohl nur im Chat beteiligt war.

Es hat etwas Surrelales.

Am 14.09.2017 veröffentlicht

Robert Stein von Nuoviso ist der nächste Umfaller der sog. Trutherbewegung, der den Rückweg in Richtung System und Mainstream antritt. Neben anderen Protagonisten, die in den letzten Wochen schamlos die Masken fallen ließen. In einem Hangout, an dem ich teilnehmen konnte, wird Robert Stein mit seiner Tätigkeit fürs ZDF(ungefähr ab 1Std:21min.) konfrontiert. Seine fadenscheinigen Begründungen und Erklärungsversuche sprechen für sich. Interessant dazu ist ein Video von 2014, „Das Lügenkartell der Massenmedien“ von Stein selbst, in dem er das anprangert, was er selbst nun tut und unterstützt. Links unter der Beschreibung.

Das mit der pflegebeduerftigen Schwiegermutter kommt auch da irgendwo bei 1:34 oder so…

Quelle: Psiram

Die Sau durch das Dorf treiben, wieder einmal, nach der Ziegenmoehrenficker – Enttarnung des ebenfalls sprattelinken Truthermusikers Wojna von die bandbreite,  auch da war man bei Nuoviso nicht wirklich begeistert vom Hylla… eine Flache Erde oder eine Hohlerde schliesst man jedoch bislang nicht voellig aus bei Nuoviso, oder doch?

Wobei Robert Stein selber sagt, er gehe seit 15 Jahren bei den Muenchner Medienhaeusern ein und aus, und der jetzige ZDF-Auftritt sei der 10. gewesen, nicht der Erste. Es habe nur keiner bemerkt. (und er hat es verheimlicht).

Mal wieder lesen, wie verseucht die Trutherszene ist, mit Betruegern, mit Esoscheiss, mit Schwachsinn?

Bitte sehr:

Alternative Netzwerke sind durch Scharlatanerie und Irrglauben miteinander verwoben

Die Sache mit der Glaubwuerdigkeit… schwierige Kiste. Das Affaerchen Robert Stein, ist das nun Verrat an der Trutherbewegung, oder mehr ein Sturm im Wasserglas?

Ist das V-Journaille wie im Mainstream, geheimdienstgesteuert, nur eben im Alternativmedienbereich, aber sonst mit identischer Zersetzung und Desinformationsauftrag?

Der CEO of Kulturstudio, lebenslang ungeimpft, ob es daran liegt?

Die BRD-Gmbh hat die Mensch-Nichtpersonen gemaess Seerecht fest im Griff, nur ganz wenige widerstehen  😉

Eine Art Wagenburg-Mentalitaet ist da zu beobachten, die Selbstzersetzung ist offenbar in vollem Gang?

Oder ist das Geheimdienst-gesteuert, wie es bei den Leidmedien schon immer war?

Wie der BND die deutschen Medien steuerte

Geheimdienstexperte Erich Schmidt-Eenboom über Verbindungen der geheimen Dienste, die bis in die Chefredaktionen der größten deutschen Medien reichen

Schoenen Sonntag. Popcorn und Cola nicht vergessen…