Schlagwort-Archive: Trolle und spinner

Hat Adrian Ursache nun geschossen oder nicht? Gutachter-Plage vor Gericht

Er selbst behauptet, er habe nicht geschossen. Die Anklage behauptet, er habe auf die Polizei geschossen. Von den Beweisen haengt es ab, ob er wegen Mordversuch verurteilt wird, oder glimpflich davon kommt (bzw. wie lange er in der Psychiatrie wird bleiben muessen).

Hier sind die aelteren Beitraege dazu:  http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/reichsbuerger/

Er durfte irgendwann wieder in den Saal, aus dem man ihn wegen seiner Reichsspinnereien verwiesen hatte, Ende Nov. 2017 war der Stand ungefaehr so:

Prozess gegen Adrian Ursache: 9. Prozesstag mit Zeugenbefragung

Hatte der 43-Jährige zu Beginn des Prozesses noch wortreich bekundet, dass er ein für ihn zuständiges „deutsches Gericht auf dem Boden des Grundgesetzes in der genehmigten Fassung von 1949“ verlange, ist seine neue Strategie demonstrative Nichtteilnahme. – Quelle: https://www.mz-web.de/28968112 ©2017

Kein Wunder, dass er rausflog.

Der Kern von Ursaches Weltbild: Eliten versklaven die Massen, indem Menschen zu juristischen Personen erklärt würden. Mit der „Fiktion einer Demokratie“ würden Bürger ruhiggestellt, er aber werde dabei nicht mitmachen.

Das ist so eine Art Sekte, diese „Bin Mensch, keine Person“-Spinner, zu denen auch Michael Grawe vom Kulturstudio gehoert.

Zum Wichtigen: Die Schuesse des SEK auf Adrian:

Der 28-Jährige SEK-Beamte tritt wie später auch einer seiner Kollegen mit Perücke auf. In kurzer Abfolge will er damals fünf Schüsse gehört haben, erst  zwei, dann weitere drei. Ursache, den er kurz zuvor noch gesehen habe, wie er auf seine Kollegen zielte, habe nach den ersten Schüssen „Wirkung gezeigt“, sei „schockstarr“´gewesen. Dann sei sein Arm wieder hochgekommen. „Und dann hat er geschossen.“

Adrian Ursache im Gerichtssaal

Adrian Ursache im Gerichtssaal

Foto:

Steffen Könau

Warum die  Munition Marke Action 5 die beabsichtigte Wirkung nicht entfaltete, blieb offen. Das Geschoss ist nämlich so konstruiert, dass es sich nach einem Treffer im Körper der  Zielperson aufspreizt und so eine größere Wucht erzeugt.

Warum die bei Ursache nicht eintrat, konnte der Beamte nicht erklären. – Quelle: https://www.mz-web.de/28968112 ©2017

3 Treffer, ein Lungensteckschuss darunter, und dann hebt der Angeschossene den Arm mit dem Revolver und feuert?

Erstaunlich, oder nicht?

1 Tag spaeter ging es weiter: 29.11.2017

Halle (Saale) – Am Nachmittag holt Jan Stengel den Karton mit dem Helm zurück. „Wir schauen uns das mal an“, sagt der Vorsitzende Richter der Großen Strafkammer, die seit Anfang Oktober auf der Suche nach der Wahrheit über einen Schusswechsel ist, der sich im August 2016 in Reuden (Elsteraue) ereignete.

Mitglieder eines Sondereinsatzkommandos der Polizei hatten damals das Grundstück des Mannes gestürmt, der heute wegen versuchten Mordes angeklagt ist. Adrian Ursache, 43, Ex-Mister Germany, Handyverkäufer und Solar-Unternehmer, soll damals versucht haben, einen der Beamten mit einem gezielten Schuss zu töten.

– Quelle: https://www.mz-web.de/28975844 ©2017

Man muss sich das klarmachen: Es sind keine Beweise vorhanden, sprich keine eindeutig zuordbaren Geschossteile von Adrians Schuss auf die Polizei!

Wenn er jemanden in den Hals schiesst, dann kann man das nachweisen. Wenn er jemandem gegen den Helm schiesst, dann gibt es eine typische Beule (wir reden von KK, hindurch schiessen ist nicht…)

Doch auch der Helm auf dem Richtertisch gibt keine Antwort auf die Frage, wie sie die Kugel nach nur vier bis sechs Metern als „Geschossrest“ (K.) im Halstuch des Beamten landen konnte. K. hat den Helm und auch die drei am Schusswechsel beteiligten Handfeuerwaffen untersucht, er könne jedoch nicht sagen, ob eine etwa einen halben Millimeter große Beschädigung am Visier tatsächlich von einer Kugel aus Ursaches Revolver verursacht worden sei.

Ebenso wenig lasse sich sicher feststellen, ob der gefundene Geschossrest mit 1,7 Gramm Gewicht überhaupt aus der eigentlich nur für Schrotmunition geeigneten Waffe stamme. „Es ist plausibel, aber eine Zuordnung ist nicht möglich.“

– Quelle: https://www.mz-web.de/28975844 ©2017

Das heisst?

Keine Beweise dafuer, dass Ursache ueberhaupt geschossen und getroffen hat. (bei Uwe Boehnhardt im Womo Eisenach war das anders. Der hatte 6 Munitionsteile im Schaedel…)

Aber er sei kein Mediziner und einen Untersuchungsauftrag zur Rekonstruktion des Geschehens am Tattag habe er nicht erhalten. Deshalb auch wurde der von Ursache verwendete Revolver der Marke Arminus, der eigentlich zu Jagd auf Kleingetier gedacht ist, nur mit Platzpatronen beschossen. Aussagen zum Flugverhalten richtiger Kugeln, die aus der Waffe verschossen würden, könne er nicht treffen, so der Experte.

Die Waffe habe einen größeren Laufdurchmesser als die Kugeln, theoretisch könnten die also trudeln, aber auch geradeaus fliegen. „In Absprache mit dem Untersuchungsführer wurde auf eine Beschießung verzichtet, weil die Gefahr bestand, dass die Waffe dabei zerstört wird.“

– Quelle: https://www.mz-web.de/28975844 ©2017

Beschossen hat er die (aufgebohrte Schreckschusswaffe?) nicht, weil die gar nicht fuer scharfe Munition ausgelegt sei.

Haetten sie doch bloss das BKA beauftragt…

Axel K., Diplomphysiker und Schusswaffenexperte des Landeskriminalamtes in Magdeburg, soll an diesem Tag helfen, Licht in die fünf bis zehn Sekunden zu bringen, nach denen Ursache von drei Schüssen des SEK getroffen in Lebensgefahr schwebte, während ein SEK-Beamter bemerkte, dass ihn ein Geschoss am Hals verletzt hatte.

Beim BKA wird alles immer so geklaert, wie es erwuenscht ist. Die besten Gutachter weltweit. Aber nur fuer die Anklage…

Beim LKA-Forensiker bleiben Zweifel. Aber der Revolver war’s irgendwie schon:

Das auf zwei Millimeter zusammengedrückte Geschoss, das den SEK-Beamten mit der Nummer ST 325 verletzte, enthalte neben Blei auch Kupferspuren. „Wie die Kaliber 22 Patrone, die sich noch im Arminus-Revolver befand.“ (mz)

Die Behoerdenmun (aus den Glock Pistolen 9 mm) passe nicht. Schlecht fuer Adrian.

Neuester Bericht: 5.12.2017

So stellt man sich das vor: Widersprueche treten auf und werden dargestellt:

Mario Schulz ist als Diplomphysiker sachkundig für Schmauchspuren, er hat Kleidungsstücke,Waffen und Projektile untersucht, die am Tattag sichergestellt wurden. Nach einer Untersuchung unter dem Rasterelektronenmikroskop habe er an einer von Ursache getragenen Jacke Schmauchspuren im rechten Ärmelbereich feststellen können, bestätigt er die These der Staatsanwaltschaft, dass Ursache aus einem Kleinkaliberrevolver Marke Arminus wirklich geschossen haben könnte. Am Schutzhelm des Polizisten allerdings, den die Kugel getroffen haben soll, ehe sie den Beamten im Halsbereich verletzte, fanden sich keine Bleipartikel. „Aber Blei würde bestimmt einen Abdruck geben“, meint Schulz. – Quelle: https://www.mz-web.de/29024016 ©2017

Die Geschichte der Anklage stimmt wohl nicht: Der Helmtreffer ist Fiktion. Kein gezielter Kopfschuss auf die Polizei.

Andererseits ist wegen des Schmauches klar: Adrian hat geschossen.

Stumpfe Gewalt ist nicht Schuss… Hallo?

Ebenso wenig wie Knut Brandstätter, ein Rechtsmediziner von der Uni Magdeburg, der die Wunde des SEK-Mannes begutachtet hat. Die habe für „intensive stumpfe Gewalt“ gesprochen, die von vorn auf den Hals ausgeübt worden sei. Dass die von ihm geschilderte Art der Verletzung auch von einem Mückenstich hätte stammen können, wie Verteidiger Hartwig Meyer ihm vorhält, bestreitet Brandstätter. „Einen Mückenstich hätte ich erkannt.“ Wie genau die Schussverletzung sich erklären lässt, weiß der Gutachter dagegen nicht. Auch ihm fehlen Kenntnisse über die Schutzausrüstung des SEK. – Quelle: https://www.mz-web.de/29024016 ©2017

Da sieht man wieder einmal, wie schlecht die Gutachten in Strafprozessen sind. Beim NSU eine regelrechte Stümper-Parade.

Hat er nun abgedrueckt, im Sinnen von willentlich, oder hat er nicht?

Ausschließen wollte Marko Weber auch nicht, dass der Treffer, der Ursaches Unterarm glatt durchschlug, einen sogenannten monosynaptischen Reflex ausgelöst haben könnte, der zur Betätigung des Abzuges führte. Er zweifle jedoch an, dass diese körperliche Reaktion, die einen Reiz aufs Rückenmark übertrage und von dort aus sofort zu einer Fingerbewegung führe, genug Kraft mobilisiere.

Der Prozess wird in der kommenden Woche fortgesetzt.  (mz)

Mo 11.12.17, Di 12.12.17, Mo 18.12.17 und Di 19.12.17 jeweils 9:00 Uhr in Saal 90 des Landgerichts Halle (Saale)

Fazit und Prognose:

Adrian Ursache wird nicht wegen Mordversuch verurteilt werden. Laecherliche Verletzungen bei den Polizisten, unklar woher stammend, kein gezielter Schuss auf die Polizei.

Adrian selbst wurde schwer verletzt, das wird ihm beim Urteil helfen.

Widerstand gegen die Staatsgewalt, unerlaubter Waffenbesitz, gefaehrliche Koerperverletzung, was wird er bekommen?

5 Jahre, oder weniger?

Was sich so ansammelte… vom CO2-Hype bis zu den Druiden und den Truthern

Wolfgang Plan bekam lebenslaenglich in Nuernberg, Adrian Ursaches Prozess wegen Mordversuch in Halle geht in die Beweisaufnahme, jetzt sogar wieder mit Adrian:

Quelle: SSL

Als Ursache das Vordringen der Beamten auf das Grundstück bemerkte, lief er nach eigenen Angaben in ein Nebengelass, holte einen dort verstecke Kleinkaliberrevolver, lud ihn mit drei Patronen und stellte sich den SEK-Männern entgegen.
Dabei soll der 43-Jährige, so zumindest die Anklageschrift, auf einen Beamten geschossen haben. Er habe auf den Kopf des Polizisten gezielt, der Schuss sei allerdings an dessen Helmvisier abgeprallt, so dass der Mann nur leicht am Hals verletzt wurde.
– Quelle: https://www.mz-web.de/28778714 ©2017

Er sagt aber, dass er nicht geschossen habe. Man wird sehen…

.

Voellig richtig:

.

Wo der Feind steht? Links steht er, zum Beispiel beim NDR:

.

Noch mehr linke Feinde:

Vorsicht, nicht hereinfallen: BEIDES sind Feinde.

.

Voellig gaga, zur Rolle der gegenderten linken antideutsch-finnischen Verfassungsrichterin lese man bei Danisch nach, der hat diese Susanne Baer schon laenger auf dem Kieker.  Baer soll massgeblich uber Bande fuer dieses Gender-Gaga und das BVerfG – Urteil gespielt haben und verantwortlich sein.

Untergehenden dekandente Gesellschaften, nur noch Allah kann sie retten?

.

Burghard Bangert, der Terrordruide, Anfang des Jahres spektakulaer festgenommen ist wieder draussen, das BKA und die BAW waren wieder mal etwas vorschnell mit dem Terrorzellen-Erfinden?

SEK-Antiterror-Einsatz gegen einen Druiden, Reichsbuerger mit Judenmacke?

Quelle: SSL

.

Der Hylla wieder… aber es ist schon peinlich. Wie kann man sich nur derart vorfuehren lassen von der Luegenpresse?

Es ist wahrscheinlich der Eitelkeit geschuldet, in Verbindung mit einem starken Sendungsbewusstsein, sich immer und ueberall und zu jedem Thema mitteilen zu muessen, auch wenn man keine Ahnung hat ein Universalgenie spielen zu wollen.

Dass alle Impfungen wirkungslos seien, das ist ein gefaehrlicher Irrglaube. Der aber zum Unsinn mit der NGM vom Hamer passt, die Orak ebenfalls verbreitet.

Das ZDF hat da „einen Spinner mit grauemhaften deutsch“ gefunden und vorgefuehrt?

Sieht so aus, jedenfalls fuer die ZDF-Zuschauer, und mehr war nie beabsichtigt. Haette Orak wissen muessen… sogar Eggert weiss das.

jürgen und ken setzen ja auf vollseriosität. da mag man sich das noch erklären. aber bei breiter und bunter aufgestellten anbietern wie nuoviso versteh ich die zurückhaltung nicht. die könnten mit sowas echt quote machen, zumal wenn sie ex-bildzeitungs fleischer da ranlassen. und schon sind wir wieder beim jungalten thema: die verwirrende nachsicht der gegen-meinungsführer mit den systemmedien; man behandelt diese brut wie menschen, während diese die kunden der alternativpresse als untermenschen „vorführen“. sorry, ich hab da kein verständnis. und wieso kommt sellner mit seinen identitären nicht auf den dreh, solche clips zu machen? spontimässig den öffentlichen raum zu reklamieren und dabei noch spass zu haben… das ist doch genau ihr ding!! fremde welt

Volle Punktzahl, absolut richtig… es ist ein Elend mit den alternativen Medien… voller Esoscheisse, zuviele linke Spinner, und absolut handzahm im Umgang mit der Lügenpresse…

Der nächste GAU fuer Nuoviso, Die Bandbreite & Co.: Hörstel hat es erneut getan…

Den Fall „Hörstel“ verfolge ich schon seit Jahren, und schon oft fiel mir dabei die extreme Bauchpinselei durch Nuoviso  & Co. auf, wo der „bekannte Leitmedienjournalist“ und „Regierungsberater“ stets hofiert wurde, derart ueberkandidelt, dass es grotesk, ja geradezu aberwitzig daherkam.

Was der Mann konnte: Reden, sich als kompetend darstellen, was er sicher auch ist, was Afghanistan angeht, Syrien oder den Irak, was aber erkennbar weitestgehend identisch war zu Ganserschen Vortraegen und Buechern, oder dem was Michael Lüders dazu vortrug und niederschrieb.

Kriege im Nahen Osten | Michael Lüders

Was Hoerstel erzaehlt, das klingt gut, aber ist nicht gerade einzigartig. Reden kann er aber wie kaum ein Zweiter, das ist so.

Allerdings war er nie Regierungsberater, sondern Hartz IV Empfaenger seit 10 Jahren oder mehr, mit einer Faehigkeit gesegnet, Andere dazu zu bringen, ihn finanziell auszuhalten.

2009 bis 2013 war er Chef der NEUEN MITTE, und 2013 bis 2017 Chef der DEUTSCHEN MITTE, die er gerade verliess, um eine neue Runde NEUE MITTE einzuleiten, das Ganze ist recht verwirrend, hat aber wohl mit Geld zu tun, fehlenden Rechenschaftsberichten, nicht vorhandener Buchhaltung, auf Spendengeldern gekauftem Auto, 6000 Euro Gehalt zahlte er sich angeblich pro Monat  usw.

Und jetzt ist die Kohle alle, das Ziel „rein in die Wahlkampfkostenerstattung des Staates“ nicht erreicht, nur 0.1% statt der erforderlichen 0.5% geholt, und weg isser?

Sieht so aus:

deutsche-mitte.de/reformation/

Liebe Freunde,

Zunächst in aller Kürze:

Christoph Hörstel, 1. Vorsitzender der DEUTSCHEN MITTE ist aus der Partei ausgetreten…

Was, schon wieder? War doch 2013 schon so…

nachfolgende Gespraechsrunde dazu: https://youtu.be/-rHc3s2Xi8o

Wojna von DIE BANDBREITE hat recycelt:

Auch heute wieder ein paar kurze Bemerkungen zum Internet (ein altes indianisches Wort, das „Gehirn im Mixer“ bedeutet)-
die von Martin Hylla verschrieene „Bandbreite“ hat am 5.9. seinen Wahlkampfsong „wir sind die Mitte“ für die Deutsche Mitte und Christoph Hörstel vorgetragen, habe ich heute zufällig gesehen. Überhörempfehlung kann ich guten Gewissens geben.

Peinliche Nummer, das klingt nach einem Serienbetrueger.

In Hannover waren es immerhin 12:

Hoerstels neue Mitte hätte in der Woche vor der Wahl einen Stand in Hannovers Fußgängerzone betrieben, Orak ist vorbeigegangen und hat 12 Zuschauer gezählt.

Wieviele DM-Leute wohl unter diesen 12 waren?

Nun, die Wahlergebnisse waren beschissen, Wahlfaelschung?

Die verkappte Hörstel-Sekte Deutsche Mitte hat null Erststimmen bekommen und nur 0,1% Zweitstimmen, lächerliche 4473.

Jetzt wird das hörstel wohl wieder „Wahlbetrug“ schreien und seine Gläubigen zu noch mehr Spenden aufrufen!

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Vorläufige Ergebnisse der Landtagswahl Niedersachsen alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/10/vorlaufige-ergebnisse-der-landtagswahl.html#ixzz4vkNIb7K9

Wieso „wieder Wahlbetrug schreien“?

Na deshalb:

26. September 2017 / Posted in Aktuelles, Inneres, Justiz, Medien, Uncategorized

Der Bundeswahlleiter hat bekanntgegeben, die Deutsche Mitte habe in der Bundestagswahl vom vergangenen Sonntag, 24. September 2017, eine Stimmenanzahl von 63.133 erreicht.

Dies ist nachweislich falsch. Bei der Deutschen Mitte gehen laufend Zeugenaussagen ein, dass in einzelnen Wahllokalen weniger Stimmen für die DM verzeichnet wurden, als nachweislich und durch eidesstattliche Versicherungen der Wähler gestützt tatsächlich abgeben wurden.

Diese Hinweise stützen das größere Bild:

Allein die Facebook-Seite des Bundesvorsitzenden Christoph Hörstel zählt knapp 100.000 „Likes“. Seine Videos erreichen durchschnittlich rund 100.000 Menschen, oftmals deutlich mehr, weil zahlreiche andere Kanäle Ausschnitte oder Voll-Kopien veröffentlichen.
Auf der Facebook-Seite des DM-Vorsitzenden wurden in den letzten zwei Tagen vor der Wahl mehr als 1,1 Millionen Nutzer erreicht, 420.000 riefen das Video auf.
Türken und andere Muslime haben in größeren Zahlen für die Deutsche Mitte gestimmt, allein aus diesem Kreis werden mehrere hunderttausend Stimmten erwartet.

Die Deutsche Mitte wird beim Bundeswahlleiter, bei Bundesregierung und OSZE in den kommenden Tagen Protest einlegen – und hat im DM-Online-Forum eine besondere Seite für registrierte Gäste freigeschaltet, wo Zeugen ihre entsprechenden eidesstattlichen Erklärungen abgeben können.

hmmm… da bin ich sehr skeptisch. likes sind keine wahlstimmen.

Dort ist auch ein Video vom Wegläufer zum Wahlausgang.

Prophetie im Forum, Flucht passt, und das schon am 28.9.2017!

zunächst schrieb ich: Hoerstel ist wohl mit seinem Phaeton auf der Flucht 8-) habe auch die ganze Zeit schon gesucht. Vielleicht führt Hylla die schönsten Momente aus dem Wahlkampf mal in einem Video auf, zu den Klängen der Bandbreite (rofl)

Aber hier sehe ich endlich seine Stellungnahme.

2013, da war noch Ken Jebsen mit an Bord, der damals auch noch mit Elsaesser gemeinsam auftrat, aber sich dann wegen der Refugee Welcome-Frage mit beiden zerstritt, denn Jebsen ist fuer den Grossen Austausch der Europaeer durch Migranten.

Hoerstel warnte vor der Migrationswaffe schon 2015, 2 Wochen nach Merkels Verrat:

MIGRATIONSWAFFE: erste Opfer, vielfaches Chaos, Streit in EU und deutscher Verwaltung, Sicherheitsrisiken höchst bedrohlich!

Um es noch einmal ganz glasklar auf den Punkt zu bringen: Als Teil eines gewissen- und rücksichtslosen Chaosmanagement wird die Waffe Massenmigration auf Deutschland und Europa losgelassen. Das Chaos- mit dem Terrormanagement verbunden addiert sich zu einem Staatszersetzungsmanagement, dem auch demokratiefeindliche internationale Handels- und Dienstleistungsvertäge wie TTIP, CETA und TISA, ein im Finanzcrash gipfelnder Währungsbetrug im Euro sowie eine künstlich angeheizte Konfrontation mit Russland zuliefern. Spektakulär öffentlichkeitswirksame Waffen wie die Massenmigration sind dabei bestens geeignet, die übrigen Elemente der organisierten Staatszerstörung in der öffentlichen Wahrnehmung zu überlagern.

Niemand muss den ungarischen Premier Orbán und seine Politik gutheißen – aber in Sachen Migrationswaffe hat er seine Hausaufgaben gemacht und versucht ernsthaft und ausgewogen, sein Land davor zu schützen. Dafür wird er nicht nur persönlich politisch gemobbt, sondern die USA schicken auch noch bayerische Truppenkontingente hin! Besser kann doch gar nicht dokumentiert werden, worum es hier geht! Dieser unterschwellige, unerklärte, (un)heimliche Migrationskrieg soll und wird Europa zerstören, das sich zunehmend selbst abschafft, durch die zahlreichen Schauplatze multikrimineller Politik:
(…)
christoph-hörstel.de/migrationswaffe-erste-opfer-vielfaches-chaos-streit-in-eu-und-deutscher-verwaltung-sicherheitsrisiken-hoechst-bedrohlich/

Da war er den Jebsen als Wahlwerber los… es blieb nur noch Nuoviso, bei dem Freeman, selbst reingefallen auf Hoerstel mit immerhin 10.000 Euro, jetzt ordentlich auf den Busch klopft:

Wer jetzt noch so dumm ist und diesen Betrüger folgt, ist echt zu blöd um bis Drei zu zählen!

Was wurde ich von seinen Gläubigen und Fans angefeindet, als ich im August detailliert aufzeigte, wer und was CH ist? Ein Lügner, Betrüger und Hochstapler. Jetzt können die DM-Mitglieder es selber erleben. Der Guru hat seine Scherflein verlassen und überlässt das Chaos und den Scherbenhaufen den er angerichtet hat den verbliebenen Parteimitgliedern, so wie er es bereits 2013 mit der „Neuen Mitte“ gemacht hat.

Ich habe davor gewarnt und deshalb erwarte ich eine Entschuldigung von allen die ihn vehement verteidigt haben und mich als „Bösen“ hingestellt haben. Ja, wie immer wird der, der die Verbrechen aufzeigt beschimpft und nicht der Verbrecher der sie begangen hat.

Sie haben in Hörstel den Messias gesehen und waren deshalb völlig fasziniert von seiner Selbstdarstellung und Hochstapelei, haben nicht erkannt, die Partei hatte nur einen Zweck, Geld einzusammeln, um seinen Lebensstil zu finanzieren.

Ich sagte ja damals, ein Harzvierler der mit einer Luxuslimousine, Chauffeur und Bodyguard durch die Republik fährt und sich dabei über die Trottel die das finanzieren totlacht.

Ich erwarte auch eine Stellungnahme von allen die ihn in der „Truther-Szene“ massiv unterstützt und Werbung für ihn gemacht haben. Sie haben dazu beigetragen, dass dieser geldgeile Blender die Menschen täuschen und abzocken konnte. Sie waren seine Helfer in dieser Machenschaft.

Ja, damit meine ich besonders Frank Höfer von Nuoviso, der viel Werbung für ihn betrieben hat.

Na Frank, wie stehst Du jetzt da? Tu nicht so, wie wenn Du von nichts gewusst hast. Es war doch bei vielen Insidern schon lange bekannt, was für eine zwielichtige Figur Hörstel ist. Du hast ihn aber als seriös und ehrlich hingestellt.

Das gleiche gilt für die anderen, wie Michael Vogt und Ken Jepsen, die ihn oft und ständig interviewt und die Youtube-Videos mit ihm geposted haben.

Aber auch die „alternativen Medien“ wie die AZK und klagemauer.tv haben ihn Auftritte ermöglicht und auch RT Deutsch sowie andere.

Nur mit dieser medialen Hilfe konnte er Mitglieder für seine „Partei“ finden und diese ausnehmen.

Diese unkritischen Helfer haben genauso wie Hörstel ihre Glaubwürdigkeit verloren!

Am meisten enttäuscht bin aber von Torben Eckhoff alias DJ Torben und Marcel Wojnarowicz alias Wojna von „Die Bandbreite“. Sie sind bei den Wahlveranstaltungen der DM aufgetreten und haben für Hörstel musikalisch geworben.

Statt sich neutral zu geben und kritisch zu zeigen, haben sie sich politisch für die Hörstel-Parteien einspannen lassen.

Sie haben sogar ein Lied „Wir sind die Mitte“ geschrieben und haben den Song genau so „recycled“ und zwei Versionen daraus gemacht, so wie es Hörstel mit der Neuen Mitte und der Deutsche Mitte betrieben hat und wieder jetzt betreibt.

Na Wojna, gibt es bald eine dritte Version deines Liedes für die „neue“ Neue Mitte? Wirst du Hörstel auch in die dritte Abzockerpartei folgen und für ihn Werbung machen?

Schreib lieber ein Lied, wo du dich in aller Öffentlichkeit für deinen Fehler entschuldigst!

Ich gebe zu, ich habe mich von Hörstel auch mal blenden lassen und ihm dabei einen Kredit gegeben, den er mir bis heute nicht zurückgezahlt hat, aber ich habe seinen wahren Charakter schon vor langer Zeit erkannt.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Der GröPatZ ist schon wieder zurückgetreten http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/11/der-gropatz-ist-schon-wieder.html#ixzz4xRLCk8G7

Volle Breitseite, da stehen die Linksknaller von Nuoviso und MLPD-Wojna zurecht ziemlich beschissen aus.

Auch schoen:

Und kommt mir nicht mit dem Spruch, „aber das Parteiprogramm ist gut„. Na und? Schreiben kann man viel wenn der Tag lang ist. Es ist doch niemals umsetzbar.

Dieses „Programm“ ist einfach nur ein Zusammenstellung von „alternativen Ideen“, um genau die Träumer einer „besseren Welt“ einzufangen und in die Irre zu führen und sie sind darauf reingefallen.

Das ist das Grunduebel der Alternativen Medien, gut erkannt. Leicht verfuehrbare, psychisch schwache Menschen werden da eingefangen und finanziell gemolken. Man hoere sie sich an, die „Kunden“, wenn sie beim Kulturstudio „zwischenanrufen“, das ist die absolute Horror- und Spinnershow, die da abgeht. Oder man schaue auf die Esoscheisse bei Steinzeit, die Gaesteliste als Gruselkabinett…

Zurueck zu ASR, der Fall Hoerstel:

PS: Sollte sich bei der Überprüfung der Parteifinanzen herausstellen, Hörstel und andere haben in die Parteikasse gegriffen, dann erwarte ich von den DM-Mitgliedern entsprechenden Anzeigen. Nur so ist die DM glaubwürdig.

Es geht nicht an, dass das gleiche passiert wie 2013 mit der Neuen Mitte, wo nach seinem Ausscheiden trotz „Ungereimtheiten“ nichts unternommen wurde, weil die Parteimitglieder keine schlechte PR wollten. Deswegen konnte Hörstel das nächste Ding drehen.

Das darf nicht wieder passieren!

Haben Leute wie Jebsen damals nichts gemacht? Keine Anzeigen, keine Videos? Waere schlecht. Sehr schlecht.

Wahnsinn, was da abgeht.

Eine zweite Meinung dazu:

Er ist jedenfalls sauer, der freeman. Er gibt sich nicht gerade Mühe, die Sachverhalte darzustellen, aber immerhin bezieht er Stellung.
Natürlich hat er jeden Anlaß zur Gereiztheit, denn statt ein bißchen Gehör wie unsereins hat er dem Hörstel gleich 10.000 Euro geschenkt.

Interessant sind einige Leserkommentare.
Angeblich hört man in diesem 90-minütigen Mitschnitt, daß Ken Jebsen schon früh Mitglied der Partei Neue Mitte war. Heute kommt Hörstel bei ihm jedenfalls nicht mehr vor.

Habe das Gespräch mal laufen, aber es scheint eher um die Frage zu gehen, ob er wirklich mitmachen will. Ich hör mir das jetzt nicht alles an.

Ich auch nicht.

Sag mal, wie sind die Reaktionen bei Freeman im Blog seitens der Hoerstel-, der Nuoviso und der Bandbreite-Fans?

Auweh.
Das mach ich noch schnell. Also, freeman, mächtiger Ur-Truther und Betreiber des Blogs „Alles Schall und Rauch“ hat sich nach der aufkommenden Hörstel-Kritik bei Martin Hyllas „Gedanken zur Zeit“- Youtubekanal im 3. Quartal 2017 selbst zu seinen Erfahrungen mit Christoph Hörstel geäußert.
Er hat ihn relativ unflätig beschimpft, aber dafür im Kern auch eine ganz gute Berechtigung, wobei er sich dort natürlich auch über sich selbst ärgern sollte.
Er hat Christoph Hörstel vor einigen Jahren auf dessen dringendes Bitten und Jammern 10.000 Euro geliehen, die dieser nicht zurückgezahlt hat, und zu denen er anscheinend auch nicht mehr steht.Jetzt anläßlich des Platzens seiner Konstruktion „Deutsche Mitte“ und seines Austrittes und Abgangs äußert freeman sich noch einmal lästerlich und wird in den Kommentaren grundsätzlich unterstützt, aber von einigen bedachten Lesern auch auf weitere Gesichtspunkte hingewiesen. Ich kopiere hier einige Kernsätze rein:

Eigentlich wäre der Hörstel ja ein idealer Kandidat für die Politik. Er betrügt die Menschen, er lebt auf Staatskosten, er lügt und hält sich für was besseres.

Wer weiß, ob solche Leute wie Michael Vogt oder Ken Jebsen ihn unterstützt hätten, wenn sie gewußt hätten, daß er sich bei „Freunden“ viel Geld leiht und es dann nicht zurückzahlt. Das ist ja fast wie bei Schäuble, der den Koffer mit der Parteispende von dem Waffenhändler Schreiber „verloren“ hat.

Die Leute, die Hörstel vertraut haben und hinterher die Dummen waren, die waren es auch vorher schon.

Anonym sagt:
3. November 2017 um 08:32

Sehr guter Einblick in die Truther-Szene!
Hörstel ist ihr Weinstein; es wird Kreise ziehen, bis weit ins linke Lager hinein (Die Bandbreite, Dehm, Ganser, Ken Jebsen, NachDenkSeiten, Pedram Shahyar, Rubikon, Prinz Chaos II. usw.)

Für mich nicht nachvollziehbare Unkerei. Lassen wir uns mal überraschen.

NEO sagt:
3. November 2017 um 11:42Freeman, nicht jeder ist so schlau wie Du. Ich bin Hörstel nicht gefolgt und habe ihn nicht unterstützt, aber so einen tollen, klugen und charismatischen Redner habe ich selten erlebt. Er kann sich fantastisch in der Öffentlichkeit präsentieren (und verkaufen), stundenlang frei reden und begeistern. Hab selbst auch schon mal länger mit ihm geredet, das war grundsätzlich sehr angenehm. Er hat eine sanfte Stimme, gutes und gut artikuliertes Hochdeutsch (Bremen) und findet wie wenige andere noch (z.B. Vogt, Popp, Beutel, Jebsen, Eggert) die richtigen Worte bzgl. der Thematik, die uns hier umtreibt. Auch die vorgenannten kann man hinterfragen und Du wirst bei jedem Unzulänglichkeiten finden, vor allem bei den klugen, hochgebildeten aber genauso eitlen wie selbstverliebten Herren Popp und Jebsen.Es ist schwer auf Anhieb und mit wenig Recherche zu Partei und Person etwas schlechtes über oder in Hörstel zu erkennen und Du in Deiner schweizerischen Hübris vergisst offenbar ganz non-chalant und nolens volens, daß auch Du mal „auf ihn reingefallen bist“, ihm Geld geliehen hast, mit ihm gearbeitet hast und sein Gesicht täglich unten rechts hier auf Deinem Blog erschien (ASuR Syrien Korrespondent).

Andere brauchen halt länger, um sich eine abschließende Meinung zu bilden und die Leute, die Du hier „angreifst“ waren/sind halt noch nicht so weit. Aber es wird ganz sicher keiner bei Dir zu Kreuze kriechen, wie Du es in Deinem Artikel suggerierst. Schon gar nicht wenn Du es so rechthaberisch und arrogant formulierst wie oben.

Nicht nur dieser Artikel zeigt, Du bist mittlerweile größenwahnsinnig geworden durch die NWO, Dein immenses Wissen darüber und die Ignoranz der Masse. Kann man verstehen in der Zeit der maximalen Lüge, der Endzeit, dem „final tipping point“ der Menschheit, aber diesen Größenwahn und diese Wut solltest Du nicht weiter zulassen und mal zurückfahren. Du wirst kein besserer Mensch dadurch daß Du andere bloßstellst – das machen die schon selber (Hörstel) – im Gegenteil, drei Finger zeigen bekanntlich immer zurück. Muss man einem Mann wie Dir so einfache Dinge sagen? Bist du betriebsblind geworden? Ich kämpfe auch mit mir bei diesen Themen und meinem Verhalten dazu aber doch nicht öffentlich und nicht in einem Dutzend Artikeln. Einer oder zwei hätten gereicht.

Kannst Du gerne wieder unveröffentlicht lassen, aber solltest Du (und wirst Du) zur Kenntnis nehmen.

Gewinner der 100 Gummipunkte in dieser Kommentarreihe.
Gemeinsam mit diesem:

Hörstel ist offensichtlich ein begnadeter Selbstdarsteller und pathologischer Lügner. Auch ich habe lange gebraucht, um ihn zu durchschauen. Jemand wie er wäre perfekt geeignet fürs Karrieremachen in einer Systempartei. So gut wie Hörstel können dort nur (noch) wenige reden.

Man muß sich geradezu wundern, daß er finanziell derart auf dem Zahnfleisch geht. Aber vielleicht steckt ihm das Regime ja auch hintenrun etwas zu, und seine behauptete persönliche Armut ist ebenfalls Lüge?

Freeman selbst antwortet:

Freeman sagt:
3. November 2017 um 20:15Der Hörstel hat nichts selber erarbeitet sondern immer von anderen abgekupfert und kopiert. Wie oft habe ich fast Wort für Wort meine Artikel von ihm zitiert gehört, wie abgelesen.
Und Journalist ist er auch keiner. Ich weiss noch wie er in meinem Auftrag quasi nach Syrien ist. Seine Berichte waren so grottenschlecht, ich konnte sie gar nicht bringen.Der ging dorthin ohne einen Laptop dabei zu haben, das wichtigste Werkzeug überhaupt, und musste in ein Internet-Kaffe in Damaskus gehen, um am PC seine Berichte abzugeben. Und das dauert ewig.
Als ich ihn fragte, sag mal, wie kannst du ohne Werkzeug nach Syrien als Reporter reisen, sagte er, er hat erwartet, die syrische Regierung würde ihm alles zur Verfügung stellen, so mit Kameramann und Studio.

Wie arrogant aber auch völlig unprofessionell war das denn? Deswegen habe ich ab dann auf ihn verzichtet. Er ist ein Dummschwätzer und Blender wie er im Buch steht, kann nichts und wird nichts. Eine gescheiterte Existenz.
Der hat ja immer nur über seine Biographie gelogen, von wegen Regierungsberater. Welche Regierung hat er denn beraten?
Er behauptet es aber, weil er mal bei der BW über Afghanistan eine Vortrag gehalten hat.

Ich bin mittlerweile der Meinung, er ist geisteskrank und leidet unter Grössenwahn, phantasiert sich Zeug zusammen das gar nicht existiert.

Ja er hätte mit Rothschild Kontakt aufgenommen. Da lachen ja die Hühner. Oder, er hätte mit Putin gesprochen. Alles gelogen.

Sozusagen als unweigerliche Folge einiger Einblicke hat Freeman anscheinend seine Nerven komplett eingebüßt und kann sich nicht mehr auf Details konzentrieren, der Putin-Besuch (auch wenn das natürlich kein Gespräch war, Hörstel drückt sich da aber auch um die eindeutige Formulierung, sondern versucht nur den Eindruck zu erwecken)
ist ja auf Video vorgelegt worden.

Genauso hat er eben einen gebrauchten Phaeton angeschafft, und behauptet das sei zum Preis eines Passats passiert.
Da muß man eben genau hinhören.
Der Anruf bei Rothschild das hat er auch minutiös geschildert und sogar eingestanden daß es nichts gebracht hat.
Die Leute haben gehört, was sie hören wollten. Das muß sich allemal jeder vorwerfen.Das Fazit der für mich nützlichsten Freeman-Kommentare erreicht mich schon, Hörstel hat seine Talente gezielt benutzt, wissent- und willentlich als Hochstapler (darauf besteht auch Hylla), aber er hat schöne Reden gehalten, ohne dabei mit Inhalt zu geizen.
Eine solche Figur hat die Internet-Menschengewinnungsmaschinerie im deutschsprachigen Raum vorher noch nicht gesehen, das muß man eingestehen.
Danach ist man immer klüger, die Regel gab es schon vor dem Internet.Das Ende eines denkbar guten Ausgangs seiner Parteientwicklung habe ich immerhin auch vor einigen Monaten mit der Eingliederung von Franz Hörmann vorausgesagt.
Ganz ohne Insiderhinweise über sein Gebaren.
Wer sich von einem Schönredner über Rechnungen von Tausenden bescheißen läßt, der wird spätestens dann zu dem Idioten, der schon immer in ihm gesteckt hat.
Daß da also so viele Hornochsinnen und Hornochsen so lange stillgehalten haben, spricht gegen sie.Ob von denen einer den Mut aufbringt, Hörstel entsprechend anzuzeigen, davon wäre ich nicht überzeugt.
Ich gehe davon aus, daß Betrug bei der Parteienfinanzierung irgendwo auch ein Offizialdelikt darstellt, oder sowas wie Untreue.
Es wird sich insofern auch bald unweigerlich zeigen, ob das System mit Hörstel oder gegen Hörstel ist.
Auf seiner Facebook-Seite, wo er angeblich auch schon blockiert wurde usw.  nimmt Hörstel recht freimütig Stellung,
auch daran erkennt man den Soziopathen, er macht einfach so weiter als sei nichts gewesen.

 

– Herr Hörstel das wäre dann Ihre wievielte neu gegründete Partei ?

– Christoph Hörstel Die dritte – drei Mal ist Bremer Recht.
(5 mal) Gefällt mir

Ein interessierter operiert mit Wahnsinn und skandinavischen Umlauten, aber bekommt trotzdem eine Antwort:

-Sebastian Angerhøfer: Das bøse ist ueberall… Auch innerhalb jeder Partei. Wichtig man erkennt dies fruehzeitig und bekæmpft es effizient. Und lernt aus seinen Fehlern…wenn man am Boden liegt, das Bøse glaubt gewonnen zu haben, wieder aufzustehen um weiter zu kæmpfen ! Denn fast Tod sind Wir doch so wieso schon. Denke… Das das neue 3 Sæulen Programm ein bessere Løsung sein kann. Dennoch wird man dann ab einem Tag X versuchen die neugegruendete Partei medial von Aussen zu bekæmpfen wenn es dem System zu gefæhrlich wird ! Leider gibt es dafuer keine Løsung. Das System schlæft nunmal nicht auch wenn es Krank ist…

Christoph Hörstel: Doch, dafür gibt es eine Lösung: Geld. Wir arbeiten daran.

Geld löst alle Probleme :)

Er macht noch ein paar weitere lockere Sprüche, sein neuer Fahrplan hat es in sich.
Bereit zum Ohrenschlackern?

(Hervorhebungen in Fettschrift durch mich)

Neue Mitte

31. Oktober um 23:35 · 

Gründungsaufruf NEUE MITTE
Die neue ethische Bewegung muss unsere politischen Ziele effizient in die Bevölkerung tragen – und dies möglichst ohne unnötige Reibungsverluste. Deshalb steht sie auf drei Säulen:
1. Politische Partei – www.neuemitte.org – info(AT)neuemitte.org
2. Wächter – ein Service-Club
3. Stiftung für politische Bildung
Zu 1: Partei
Programm und Satzung der Deutschen Mitte gelten grundsätzlich fort. An der Satzung werden erhebliche Änderungen vorgenommen, um Effizienz, Disziplin und die neue Gesamtstruktur der Bewegung zu verankern und zu stärken. Programm und Satzung werden mit einem Mitgliedsantrag automatisch vollinhaltlich anerkannt, nach den bisherigen Regeln der DM. Die Beitragsregelung der DM gilt ebenfalls fort. Die Partei Neue Mitte kann und wird nicht jeden Bewerber aufnehmen. Doppelmitgliedschaften sind ausgeschlossen. Ex-DM-Mitglieder müssen schriftlich bestätigen, dass sie die DM verlassen haben. Jeder Bewerber benötigt drei Empfehlungen aus den Reihen der Mitglieder; diese „Paten“ bleiben Zeit seiner Mitgliedschaft für ihn zuständig – und werden im Fall von Auseinandersetzungen ebenso angehört wie das neue Mitglied selbst und das Schiedsgericht. Die Empfehlungsgeber werden jedem Mitglied nach Eingang des Mitgliedsantrags vom Gründungsvorstand zugeteilt. Kernfrage jeder Personalentscheidung: Haben wir zu diesem Mitglied einen uneingeschränkt positiven Eindruck? Und wenn hier Einschränkungen auftauchen, kann ein Bewerber nicht Mitglied werden. Es geht also ganz grundsätzlich nicht vorrangig um Wachstum, sondern um Qualität – und diese Grundeinstellung wird sich nicht ändern. Abgelehnte Bewerber können sich als Helfer bewähren.
Die Finanzen werden nach einer kurzen Phase der Kontoeröffnung direkt von den Landesgruppen selbst in die Hand genommen, ein Steuerberatungsbüro ist vom ersten Tag an dabei, ebenso wie die Verbindung zur DATEV.
Zu 2: Wächter
„Wächter“ ist ein Service-Club in Form einer gemeinnützigen GmbH mit (inter)nationalen Partnern in einer frei wachsenden Bandbreite von Aktivitäten von Menschen, die die Errichtung einer ethisch ausgerichteten Gesellschaft anstreben: Ethik zur Bewahrung der Schöpfung, dazu Frieden, Gerechtigkeit und Gemeinsinn. Sämtliche Mitglieder müssen der Neuen Mitte angehören. Dienstleistungen im Event-Bereich, dazu Sport- und Freizeitaktivitäten sowie Betreuung von Interessenten an Universitäten, in Schulen und Kindergärten sind Kern der Betätigungen der Wächter. In Krisen- und Notfällen bilden die Wächter Schutz, Rückgrat und Hort aller wichtigen Kräfte der nationalen und internationalen ethischen Bewegung und ihres Umfeldes.
Zu 3: Stiftung für Politische Bildung
Wie alle Parteien wird auch die Neue Mitte eine „parteinahe“ Stiftung an die Seite bekommen – der Name ist noch nicht festgelegt. Da viele Mitglieder sich noch nie in der Politik bewegt haben, vermittelt die Stiftung wichtiges Wissen, wie: Anmeldung und Durchführung von Info-Ständen, Abhaltung von Ortsgruppensitzungen, Landeswahlleiter-Kontakte etc. nach innen – und politische Inhalte der gesamten politischen Bandbreite nach innen und außen. Sämtliche Mitarbeiter gehören der Neuen Mitte an. Ehrenamtliche Helfer und bezahlte Angestellte müssen überdurchschnittliche Leistungen in ihren jeweiligen Fachgebieten aufweisen.
SPENDEN/BEITRÄGE vorerst an: BEP e.V. IBAN: DE28430609671173810700 – www.bepev.de
www.neuemitte.org – info(AT)neuemitte.org
Mehr: www.christoph-hörstel.de (Website derzeit gehackt!)

Auf der facebook-Seite der neuen Mitte kommuniziert er auch schon munter vor sich hin:

Georgius Left: Herr Hörstel, darf man erfahren welche drei Personen für Sie gebürgt haben?

Neue Mitte: Nein, diese Dinge sind nicht öffentlich. Bei uns hört das Geplapper auf.

Franz Hörmann ist direkt mit in die neue Mitte gewandert, gibt die Seite auch noch bekannt.
Es bildet sich ein erschreckender Gesamteindruck einer mittelmäßigen Kleinsekte.

Für ein Schneeballsystem wird wenigstens Schnee benötigt, bei dieser neuen Mitte dürfte davon nicht mehr viel zu finden sein.

Meine Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen, interessant, unterhaltsam, preiswert.
Mit Spannung erwarten wir die angekündigte Stellungnahme per Youtube-Video. Hoffentlich wird das nicht auch noch gehackt.

Vielen Dank fuer diese Zusammenstellung und Einschaetzung!

Das Video liefern wir selbstverstaendlich nach. Weil… Show must go on… Wahnsinn, alles Wahnsinn.

Reichsbürger-Mordprozesse: Lebenslänglich für Wolfgang Plan, Rausschmiss aus dem Prozess für Adrian Ursache

Die Richterin am LG Nürnberg musste lebenslänglich geben?

Die Verteidigerin will nun umgehend Rechtsmittel gegen das Urteil einlegen. Sie bezeichnete das Urteil politisch motiviert. Vor Journalisten sagte sie, „uns wurde zugetragen, es bestand eine gewisse Erwartungshaltung der Politik und Behörden über den Ausgang des Verfahrens“. Dieser habe das Gericht offenbar nicht standgehalten.

Es lief wie vorausgesagt:

Update Mordprozesse Adrian Ursache und Wolfgang Plan

Eine Zeugenaussage war ausschlaggebend:

Die Staatsanwaltschaft hatte dem Angeklagten im Plädoyer vorgeworfen, den Angriff auf Polizisten von langer Hand geplant und aus einem Hinterhalt elfmal geschossen zu haben. Sein Ziel sei es gewesen, möglichst viele Sicherheitskräfte zu verletzen und zu töten. Das wies die Anwältin des Mannes zurück. Sie kritisierte den Einsatz als dilettantisch und unnötig.

Der Richterin aber zeigte sich davon überzeugt, dass der Mann mit voller Absicht und geplant handelte. Sie bezog sich dabei auf eine Zeugenaussage, wonach der Angeklagte vier Tage vor den Schüssen beim Pokern in einem FKK-Club einem Zeugen gesagt hatte, er rechne mit einem Einsatz von Polizei und SEK. Dazu habe er dem Zeugen mit ausgestrecktem Zeigefinger gesagt: „Ein paar von denen nehme ich mit.“ Diese Aussage bezeichnete sie als absolut glaubwürdig.

Es gibt ein Video dazu, unspektakulaer:  http://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/video-147962.html

(screenshot vom „Mensch Wolfgang“, grinsend bzw. breit laechelnd?)

Der Gerichtssprecher sagt, Plan habe sich bei Polizeibeamten und im Internet erkundigt, wie SEK-Einsaetze denn so ablaufen, er habe also mit einem „Besuch“ gerechnet.

Das wird so stimmen, denn er trug morgens um 5 oder 6 Uhr eine Schutzweste, und das zum Schlafanzug. Hatte die Waffe schussbereit…

Grinst er auf dem Screenshot? Laut Spiegel tat er das:

Was für ein Grinsen. Vielleicht erwartet Wolfgang P. an diesem letzten Prozesstag ein mildes Urteil, vielleicht will er auch einfach nur als glücklicher Mann in die Justizgeschichte eingehen. Kaum zwei Minuten lang hält sich das breite Lächeln in seinem Gesicht, dann betreten die Richter den Schwurgerichtssaal 600 im Landgericht Nürnberg-Fürth.

Lebenslange Haft. Die Mimik des Polizistenmörders P. gefriert.

Da sehe ich kein breites Laecheln. Typische Spiegel-Hetze?

Richterin Barbara Richter-Zeininger ziseliert den Tathergang – und die Vorgeschichte, die zu dem fatalen Schusswechsel vor gut einem Jahr im fränkischen Georgensgmünd führte. Der heute 50-jährige P. habe die Überprüfung seiner insgesamt 31 Lang- und Kurzwaffen durch das Landratsamt abgelehnt und sich auf den daraufhin angeordneten Polizeieinsatz an seinem Haus vorbereitet.

Am Morgen des 19. Oktobers 2016 rückten Beamte des SEK Nordbayern an. Um in P.s Haus zu gelangen, machte sich der Polizist Daniel E. mit einem Hydraulikgerät an der Tür zu schaffen – ohne Waffe oder Schutzschild. In diesem Moment eröffnete P. dem Urteil zufolge von innen das Feuer. Elf Schüsse gab der Kampfsporttrainer ab, sieben Kugeln trafen den Polizisten E., ein Projektil verwundete den 32-Jährigen tödlich. „Sieben von elf“, sagt Richter-Zeininger, „eine gute Trefferquote“.

Richterlicher Sarkasmus? War das der politische Druck auf das Gericht, der sich hier Luft machte, als Zynismus?

Besondere Schwere der Schuld gab es nicht, aber…

An den niederen Beweggründen ändere das aber nichts, hob Richter-Zeininger hervor: In P.s Weltsicht sei nicht der Mensch Daniel E. gestorben, sondern lediglich ein Amtsträger. Ein solcher Angriff auf Repräsentanten des Staates sei „verachtenswert und steht auf tiefster Stufe“. Diese Botschaft des Urteils gilt Tausenden Verschwörungstheoretikern, Radikalen und Staatsfeinden: Niemand hat das Recht, aus Hass auf das System zu töten.

Da lehnt sie sich sehr sehr weit aus dem Fenster und bestaetigt den Verdacht, dass es sich um ein politisch motiviertes Urteil handelt. 

Klar ist aber eben auch, dass der Wahn dieser Leute sehr gefaehrlich ist. Einfach mal so eben 11 mal durch die Tuer schiessen, das kann auf keinen Fall legal sein. Seinen Freistaat Plan gibt es nicht, den gab es nie, diese Leute sind schlicht irre, und sollten daher keine Waffen haben. Plan gab seinen Personalausweis ab, er brauche den nicht mehr, denn er sei ein Mensch und keine Person… voll ins Hirn geschissen hatten sie dem Mann, die Grawes und all die anderen Spinner.

.

Adrian Ursache ist mittlerweile vom Prozess ausgeschlossen, ich denke mal, er wird in die Geschlossene kommen, aber kein lebenslaenglich bekommen. SSL hat da einen vielsagenden Zeitungsartikel eingescannt, den kann man dazu lesen, so als Update.

Offenbar kommen weder Mutter noch Ehefrau an ihn ran,  der lebt scheinbar in einem Paralleluniversum. Tragisch. Wenigstens ging es bei ihm ohne Tote ab. Das wird ihn wohl vor einem lebenslaenglich bewahren… man wird sehen.

Ach ja, noch was: Schweigen bei denen, die damals SKANDAL schrien, Ursache sei fast vom Staat ermordet worden wegen lumpiger 4000 Euro Grundsteuerschulden oder so…

Erst die Sau durch das Dorf treiben, und dann wenn alles ganz anders war einfach nichts richtig stellen, komplett schweigen, das ist recht armselig. Aber so sind sie halt, die Reichsbuerger bzw. Truther von den Alternativen Medien?

Islam ist Frieden, Amri ist quasi unschuldig, er wurde vom V-Mann zum LKW-Terror provoziert

Erste Reaktion im Blog, siehe: 23.12.2016

Der Berliner Terroranschlag steht fuer den unfaehigsten Staat auf deutschem Boden ever

Der islamische Terroranschlag vom Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedaechtniskirche mit 12 Toten und vielen Verletzten wurde so tief wie moeglich gehaengt, von Anfang an: Keine Namen, keine Fotos mit Opfern, kein Denkmal, kein Auftritt der Opferfamilien im Fernsehen (sogar Ausladung kurz vor den Wahlen, um Merkel zu schonen), deutsche Opfer islamischen Terrors will die BRD nicht, solche aus Hongkong (Axt-Islamboy im Zug bei Wuerzburg) wollte die BRD ebenfalls nicht.

Das fuehrte dazu, dass viele der Spinner und Trolle meinen, es gab gar keinen Terroranschlag in Berlin, alles gefakt (wie neulich in Las Vegas…) oder mit Schauspielern (crisis actors) gestell, samt viel Kunstblut (fuer die nie gezeigten Fotos…)

Reichlich merkwuerdig auch die Sache mit der verspaeteten Pass-Findung des Anis Amri im LKW, da wurde vielleicht erst einmal geblockt, weil der Attentaeter „zu dicht mit V-Leuten umgeben war“, wie schon Weihnachten 2016 zu sehen war:

http://arbeitskreis-n.su/blog/2016/12/28/terrorist-mit-v-mann-begleitdienst-oder-selber-v-mann/

Schuld war -damals schon- irgendwie die Polizei, der Verfassungsschutz, die Justiz, also der Staatsapparat, der Amri machen liess, statt ihn einzusperren und abzuschieben.

Diese Schuldzuweisungen verstaerkten sich dann noch, die Amis sind schuld:

http://arbeitskreis-n.su/blog/2017/05/27/stroebele-vermutet-us-geheimdienste-hinter-den-anis-amri-aktenfaelschungen-des-lka-berlin/

Was man aber als Muster wieder erkennt, das sind die Aktenfaelschungen durch die Polizei.  NSU, Amri, Buback, Oktoberfestbombe:

LKA-Beamte bald wegen Spitzel-Affäre vor Gericht

Haben Beamte des bayerischen Landeskriminalamtes eine Rockerbande bei ihren kriminellen Machenschaften unterstützt? Sechs Ermittler müssen sich wegen eines V-Mann-Einsatzes im Rockermilieu bald vor Gericht verantworten. Es geht unter anderem um Strafvereitelung im Amt.

Der Prozess gegen sechs Beamte des bayerischen Landeskriminalamts (LKA) in der V-Mann-Affäre beginnt am 7. November. Wie ein Sprecher des Landgerichts Nürnberg-Fürth am Montag mitteilte, wurde die Anklage unverändert zur Hauptverhandlung zugelassen. Die Staatsanwaltschaft wirft den Ermittlern Strafvereitelung im Amt, uneidliche Falschaussage und Betrug vor. Außerdem geht es um einen Diebstahl, den die Beamten möglicherweise unterstützt haben. Nicht alle Beschuldigten sind wegen sämtlicher Delikte angeklagt. Für den Prozess sind bislang 30 Termine geplant; ein Urteil könnte es demnach Mitte März geben.

Alle sechs Beamten – darunter auch Führungskräfte – wurden vom Dienst suspendiert. Angeklagt ist auch ein Kriminaldirektor, der zeitweise die für das Oktoberfest-Attentat zuständige Sonderkommission leitete.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/597/rocker-biker-ok-polizei?page=11#ixzz4w1EpbJ2d

Muster zu erkennen ist wichtig. Sie existieren wirklich: Es werden immer Akten frisiert, es werden fast immer Beweise manipuliert, es ist fast immer die Vertuschungsbehoerde der Bundesregierung beteiligt: Die Bundesanwaltschaft.

Klar ist: Der Staat leugnet immer: http://arbeitskreis-n.su/blog/2017/01/15/weder-nrw-noch-bund-wollen-lkw-terrormoslem-angeworben-haben/

Das war auch gar nicht noetig, den Amri anzuwerben, es reichte vielleicht, ihm einen V-Mann an die Seite zu stellen, der ihn aufhetzte, wie es gerade durch den Blaetterwald rauscht:

Amri ist quasi das Opfer?

sieht fast so aus:

Nach Recherchen des Rundfunks Berlin Brandenburg und der „Berliner Morgenpost“ soll der V-Mann unter der Tarnbezeichnung VP-01 Islamisten zu Anschlägen in Deutschland angestachelt haben.

Die Berliner Morgenpost schreibt dazu:

Aus Behördenberichten ergibt sich außerdem, dass VP-01 zeitweilig intensiven Kontakt zum Breitscheidplatz-Attentäter Anis Amri hatte. In Gesprächen mit Islamisten habe er einem internen Vermerk zufolge zudem „nach einem zuverlässigen Mann für einen Anschlag mit einem Lkw“ gesucht. Damit steht ein ungeheuerlicher Verdacht im Raum: Der vom Staat gesteuerte Spitzel könnte Amris im Dezember vergangenen Jahres auf grausame Art vollendeten Plan für einen Terroranschlag mit einem Lkw forciert haben.

Sehen Sie? Schon ist Islam = Frieden, und Schuld am Terror ist der Staat.

Perfekte Gestaendnisse, Pausch hat den NSU-Angeklagten Carsten Schultze betreut, der mit einem perfekten Ceska-Gestaendnis beim BGH die NSU-Anklage erst ermoeglichte. Schalldaempfer, das hat Carsten S. „erfunden“. Welcome Doenerceska beim NSU…

Mein Mandant hat mir berichtet, dass VP-01 mit ihm über mögliche Anschlagsorte gesprochen und ihm den Tipp gegeben hat, sich den Bart abzurasieren, damit er weniger auffällt. VP-01 hat seinen damals noch minderjährigen Klienten nicht gebremst, sondern eher insistiert. Ich halte das, was VP-01 mit meinem Mandanten gemacht hat, für unverantwortlich“, so der Düsseldorfer Strafverteidiger Johannes Pausch weiter.

Ein interner Bericht des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutz vom September dieses Jahres lässt ebenfalls die Tätigkeit von VP-01 in einem sehr zweifelhaften Licht erscheinen. In dem sogenannten „Behördenzeugnis“, das die Berliner Morgenpost und der RBB einsehen konnten, berichtet der Nachrichtendienst über ein Vier-Augen-Gespräch, in dem VP-01 gegenüber einem Mitstreiter erklärt habe:

Ich suche nach einem zuverlässigen Mann für einen Anschlag mit einem Lkw.

Mit einem Lkw wurde am 19. Dezember 2016 auch der Terroranschlag vom Breitscheidplatz ausgeführt.

Genau die Aussage, die gebraucht wird? Schon wieder Pauschs Klient?

Es gab von Anfang an die Bemuehungen der Linken, den Terroranschlag „weg vom Islam“  und hin zum Staat zu schieben:

Der Fall Anis Amri – eine Terrorvorbereitung als V-Mann?

Besonders bemueht dabei: Die Linkspartei, Ken Jebsen, die ueblichen Verdaechtigen halt:

Fingierter Ausweis beim Berliner Terror, Herr Tempel?

Wobei mir das gefaellt, dieses Dilemma der Spinner, der Anschlag in Berlin mit 12 Toten und 50 Verletzten habe nie stattgefunden:

Zwei PUA in 2 Ländern zu einem nie geschehenen Anschlag? Mysterium Anis Amri

Die Truther, auch Gerhard Wisnewski darunter, die „no planer von berlin“, die erwiesen dem Tiefen Staat wieder einmal wertvolle Hilfe, indem sie die Leute in die Irre fuehrten.

Auch Janich & Co sind da immer gerne behilflich, Bloedsinn zu verbreiten. Leider.

Es waere doch vielleicht als Erstes mal zu klaeren, ob Anis Amris DNA/Fingerabdruecke nun im LKW gefunden wurden, und wann genau sein Ausweis. 

Merkwuerdiger Weise spielt das gar keine Rolle mehr, auch nicht bei den Linksknallern von heise.de.

Murat ist schuld, der Tuerke, wobei er auch Kurde sein koennte, da ist man gerne ungenau…

Brav stellte die SZ im dickgedruckten Vorspann die Forderung: „Die Verantwortlichen müssen aus ihren Fehlern lernen“. Beim Spiegel war man da etwas schärfer: „Mit hoher Wahrscheinlichkeit“, heißt es da, hätte man Anis Amri vor dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt im Dezember 2016 aus dem Verkehr ziehen können.

Alles seit Dez 2016 bekannt, sehe ganz oben den Link.

Von „Aufhetzen“ ist die Rede. „Der V-Mann soll die Gruppe um Amri zu Anschlägen aufgehetzt haben“, heißt es in der Überschrift zum Artikel. Und die Fakten? Aus den Ermittlungsakten, welche die Rechercheure offenbar einsehen konnten, ist demnach zu erfahren, dass ein Mitglied der Gruppe bereits kurz nach dem Anschlag gegenüber dem LKA ausgesagt habe, dass die Vertrauensperson mit dem Kürzel VP-01 „immer wieder“ mitgeteilt habe, „dass man Anschläge in Deutschland verüben solle“.

Linke Anwaelte und deren Klienten aus den Islamismus-verseuchten Parallelgesellschaften als Quelle…

Genannt werden der Düsseldorfer Strafrechtsanwalt Johannes Pausch, der Frankfurter Rechtsanwalt Ali Aydin und der Bonner Strafverteidiger Michael Murat Sertsöz.

Da fehlt nur noch der Dreimalgueler von der Stasikahane-Sifftung…

Danke fuers Zumailen. Weiss nicht ob es zu den Islam-Fanatikern und deren Anwaelten im Fall Amri passt, aber generell passt es prima. Das ist genau die Mischpoke, die uns des Rassismus anklagt, jeden Tag. Linkes Pack.

Sertsöz bestätigt, dass auch sein Mandant berichtet habe, dass der V-Mann „ihn mehrfach aufgefordert habe, sich eine Waffe zu besorgen und ‚Aktionen‘ durchzuführen“. „So wie Mikail das Verhalten der VP-01 geschildert hat, handelte dieser wie ein agent provocateur im Dienste des Staates“, wird Sertsöz wiedergegeben. Der Mandant des Bonner Strafverteidigers wurde laut rbb kürzlich wegen des Verbreitens von Terrorpropaganda verurteilt. Inwieweit er konkret mit dem Fall Anis Amri in Verbindung steht, wird nicht erwähnt

Heise, das ist die linke Sau durch das Dorf treiben, das ist Reinwaschung des Islams, das ist Hetze gegen die Deutschen, das ist wie junge Welt, wie taz, Spiegel und Alpenprawda machen dasselbe etwas besser getarnt.

Wobei… der schlecht bewertete Kommentar bei heise passt schon:

Genau das dachte ich auch. Seine Schweine am Gang zu erkennen, darum geht es. Da hat man viel Freude, wenn man sie wieder einmal sofort erkannt hat.

Nein, es war nicht der unfaehige Staatsschutz, der am Lenkrad des LKW sass, den toten polnischen Fahrer neben sich, es war ein islamischer Krimineller, ein von Moslems angeworbener Terrorist.

Ja, der Tiefe Staat wird wohl dabei geholfen haben, vor allem durch Nichteingreifen, befoerfert aber vielleicht auch durch Personalmangel, die elende Kuscheljustiz spielte sicher ebenfalls eine Rolle, warum der nicht in Abschiebehaft sass, die ganze Wahrheit werden wir nie erfahren, wie immer… es gilt: Ohne Terror kein Ausbau des Überwachungs-Apparats.

Update Mordprozesse Adrian Ursache und Wolfgang Plan

Mittlerweile ist auch der Mordprozess gegen Adrian Ursache in Halle eroeffnet worden, also ist es Zeit fuer ein Update zu:

„Wenn Polizei und SEK kommen, ein paar von denen nehme ich mit“

Im Gegensatz zu Wolfgang Plan, der nichts aussagte vor Gericht, stets verpixelt wird, ohne Nennung des vollen Namens, ist Dressman Ursache klar, was man von ihm erwartet:

Immer noch nicht genesen, siehe den Arm, er laesst sich angeblich nicht operieren in Haft.

Weglaufen wird er wohl kaum…

Unbestritten ein Showtalent, meint denn auch der MDR-Reporter.

Das Wichtige als Video-Titel: Er habe nicht geschossen, hielt jedoch den Revolver in der Hand. Die Anklage behauptet aber, er habe auf die Polizei geschossen. Vielleicht mit einem Revolver vom Wolfgang Plan: Der war beim Adrian als Unterstuetzer, wie das SSL heraus fand.

Das Video zeigt ansonsten den LfV-Chef, der sagt was Reichsbuerger sind, wieviele es gibt, und auch der „Koenig von Deutschland“ Peter Fitzek kommt vor, wobei der ein eigentlich sympathischer Spinner ist und kein Gewalttaeter.

Interessant noch: 400 Reichsbuerger haetten sie, aber nur 10% davon seine rechtsradikal, und nur 5% haetten legale Waffen.

90% sind also nur Spinner. Dacht ich’s doch 🙂

Beim Parallelprozess in Franken geben sie sich richtig Muehe:

Für Geld geht alles.

www.bild.de/regional/muenchen/muenchen/reichsbuerger-georgensgmuend-tatort-53495352.bild.html

Ortsbegehung mit „Reichsbürger“

Polizisten-Killer grinst am Tatort

Der frühe Termin um 5.30 Uhr wurde gewählt, um eine möglichst ähnliche Lichtsituation wie bei dem tödlich endenden Polizeieinsatz zu haben. Sogar die Straßenlaterne links vor dem Haus war dafür ausgeschaltet. Bei dem Einsatz war sie defekt.

Der damalige Einsatz wurde teilweise nachgestellt – der gleiche Einsatzwagen mit der gleichen Besatzung steht nach Angaben von Gerichtssprecher Friedrich Weitner mit Blaulicht vor dem Haus, SEK-Beamte gehen hinein, kurz wird das Martinshorn eingeschaltet. Es gab zwar bereits ein Lichtgutachten, doch die Kammer konnte sich die Situation im Haus damit nicht gut genug vorstellen.
—–
Und in Thüringen sind sie nicht mal in der Lage, eine Blutspritzeranalyse zusammenzuklöppeln und die Spheronaufnahmen zu einem stimmigen Gesamtbild zu verdichten, geschweige denn die sogenannte Selbstenttarnung nachzustellen.

Der Setzensack hätte seine Idee der Selbstentflammung der FS26 auf jedem Feuerwehrübungsplatz wesentlich anschaulicher darlegen können.

Ach nein, war gar nicht nötig. Die haben ihm ja den Quatsch abgekauft.

Da sieht man wieder einmal, wie grottig ein Schauprozess gefuehrt werden kann trotz wegen 20 Verteidiger -Darstellern.

Auch hier gibt es einen SSL-Strang dazu, ohne die Antifa geht es leider nicht, denn alternative Medien gibt es ausser denen keine…

Wolfgang Plan wird sein lebenslaenglich bekommen, das scheint ob der Todesschuesse unausweichlich zu sein.

Die Anwaeltin versucht ihm zu helfen, aber die Richterin wird ihn verurteilen. 1 toter Polizist +  1 Suizid seines Truppfuehrers, dazu noch diese boese Aussage, er wolle welche von denen mitnehmen, wenn sie kommen.

Da hat Adrain Ursache noch bessere Chancen davon zu kommen, oder gar in die Geschlossene, ohne lebenslaenglich.

Aber ein Spinner isser zweifellos:

„Vom Vorsitzenden Richter wollte Ursache wissen: „Wer sind Sie? Wie ist Ihr vollständiger Name? Ich verlange eine öffentliche Aufzeichnung dieses Prozesses … “

„Der Angeklagte außer sich: „Wo sind wir hier denn? Ist das hier Fantasia-Land?“ Und zur Richterbank: „Ihr seid doch bekloppt … “

„Ursache war daraufhin nicht mehr aufzuhalten: „Wo ist hier der Unterschied zur Türkei? Die Leute spielen Spiele.“

„Dann erschien die ehemalige Miss Germany Sandra (40) im Zeugenstand. Die Richter wollten der Ehefrau des Angeklagten nur erklären, dass sie erst am Mittwoch vernommen wird. Doch Adrian Ursache nutzte die Gelegenheit, stürmte mit den Worten zu ihr: „Ich küsse jetzt erst einmal meine Frau. Wenn sie das verhindern wollen, müssen sie mich erschießen.“

Oh my god… die armen Richter.

Das paedophile Netzwerk hinter der Causa Kampusch war nur eine Falseflag.com?

Es gibt die Dutroix-Affaere, es gab viel Wirbel um eine angebliche Verstrickung von Hillary Clintons Wahlkampfmanager John Podesta  in einen Paedophilenring in New York, Pizzagate genannt, und es gibt fast unendlich viel Material im Alternativen Medienbereich zu Kindesmissbrauch, zu Satanismus, zu Opferritualen etc.

Aber wenn dann mal etwas kommt zu diesem Thema hier im deutschsprachigen Raum, dann passiert ganz genau NICHTS.

Gar nichts, um genau zu sein.

Da darf man sich schon wundern, und sich fragen, warum das so ist.

Konkret: Hinter dem Fall Kampusch, da stehe eine Paedophilen-Mafia, die bis in die Spitzen von Politik und Gesellschaft reiche, das war der Stand bislang: Staatsaffaere Kampusch.

LEAK MIT NACHFOLGENDER BEDROHUNG? TTF, DIE WIENER PAEDO-SZENE UND DIE KAMPUSCH-AKTEN

Eigentlich war der Fall Kampusch Seitens der Truther-Szene mit dem Buch von Udo Schulze und Guido Grandt gegessen:

2013 erschienen, und auf Akten basierend, die den Autoren zugespielt worden waren.

Dort im Blogbeitrag kann man nachlesen, quasi als LEAK, ganz neu, wer in diesem Netzwerk Mitglied gewesen sein soll, jedenfalls wenn es nach dem Verdacht des mysterioes verstorbenen Chefermittlers Franz Kroell geht: Der Wiener OB:

Dazu gibt es auch ein Video, bei YT nicht mehr, bei dailymotion aber noch:

http://www.dailymotion.com/video/x6292gm

Es gab auch ein Video vom Leaker thefalseflag.com, wo er erklaerte, er sei bedroht worden, daher muesse er mit der Kampusch- und Oesterreich-Berichterstattung aufhoeren. Hat er dann ebenfalls geloescht.

Dort wurde erwaehnt, dass Guido Grandt ihn schon vorgewarnt habe, er bekaeme Aerger wegen des Namens vom Wiener OB (oder so aehnlich):

Nun, das Video wurde natuerlich gesichert, ebenso wie das Leak-Video.

Ich mag das gar nicht, wenn da einfach so Videos geloescht werden, wo doch Solidaritaet der Szene und Eier angesagt sind. Dann verpuffen auch Bedrohungen… den ganzen Aktenkram zu leaken waere die angemessene Antwort gewesen. Der Stinkefinger gegen die Mafia, sozusagen.

Solidaritaet war gefragt. Eier. Daher endete der Blogbeitrag auch wie folgt:

Jetzt gilt es, falls das echt ist, schon deshalb um Manuel beizustehen, damit er nicht allein im Focus der Groskopferten steht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Kuch (fuer nicht-oesis wie mich)

Das mit den Drohungen kenne ich gut. Man fuehlt sich da echt hilflos, vor allem dann, wenn sie sich gegen die kleinen Kinder der eigenen Brueder richten, wie es bei mir auch der Fall war. Schweinebande, elende.

Durchhalten und nachlegen ist angesagt, TTF… ein paar Tage verschwinden kann aber auch nicht schaden, mal zur Ruhe kommen, Strategien durchdenken, und dann geht es weiter.

Es kam aber gar nichts. Niemand griff diese vermeintliche Sensation auf, dass ein Paedophilen-Netzwerk hinter der Kampusch-Entfuehrung steckte, ein Netzwerk dass sogar einen Chefermittler ermorden kann, oder aber ihn in den Selbstmord trieb…

Da fehlt es auch irgendwie an Mut. Man loescht nicht seine Videos.

Guido Grandt, den kenne ich nicht, aber den Udo Schulze, und so hab ich den Anfang Oktober angemailt… Udos Mail steht in seinen Buechern, die darf man also ruhig „leaken“:

Die Antwort:

Mehr gibt es dazu aber nicht vom ollen fatalisten, is ja privat, gelle!

Udo Schulze hatte nichts dazu vom Guido Grandt gehoert, das war merkwuerdig, wenn da in Wien doch Bedrohliches passiert war… inclusive Warnung vom Grandt.

Am 10.10.2017 ist demnach der Stand in der Sache „Grosskopfertes Paedo-Netzwerk in Wien steckt hinter Kampusch – Entfuehrung, Mord am Entfuehrer und am Chefermittler“  wie folgt:

  • der Truther hat zurueck gezogen infolge Bedrohung
  • niemand aus der Szene griff das heisse Thema auf

alternativ:

  • da war nichts, alles nur eine falseflag.com

Die Sache mit dem Ausweis der Natascha Kampusch im Versteck sollte man trotzdem mal klaeren:

die Sache mit dem Ausweis… der Manuel hat ja die videos geloescht, aber das fand ich schon interessant. Wie kam der Ausweis ins Versteck, etwa durch Nataschas Mutter?

Bei Peggy Knobloch war es die Polizei, die sich [von der Mutter] einen Ausweis besorgen liess, falls man Peggy in der CR finden wuerde…

Die wahre Geschichte im Fall Kampusch ist noch gar nicht erzaehlt worden, trotzdem es so viele Buecher dazu gibt… die wahre Geschichte ist eine Staatsaffaere, die vom Staat um fast jeden Preis geschuetzt wird, so darf man vermuten…

und Selbstmitleid hilft da schon gar nicht, da muss man durch, wieder aufstehen und weiter geht’s.

Robert Stein ist einfach nur ein Spinner, siehe den Schwachsinn, den er da gerade bei Nuoviso abgelassen hat mit dem Vollpfosten Weidner. Jeder blamiert sich so gut er kann…

Neueste Wasserstandsmeldungen zur Causa Robert Stein/Nuoviso

So ganz vorbei ist es noch nicht, man diskutiert noch. Gerade erst vor 1 Tag. Bodo Schickentanz kotzt sich aus ueber Hagen Grell und meint „Penner“, bevor er sich zufrieden zurueck lehnt:

Grell sei ein Penner. Jawoll 😉

Weisste Bescheid gelle?

Beim ZDF arbeiten, um seine kranke Schwiegermutter durchzubringen? Nuoviso bzw. Robert Stein im Zwielicht

und:

GEZ-Gelder auch fuer die Truther, was vom 45 Millionen-Kuchen abbekommen?

Man hat sich da herrlich zerstritten, sicher haben einige Leute ueberreagiert, aber so voellig harmlos ist die Sache denn dann auch wiederum nicht. Bodo aus Mainz, der im Glashaus sitzt… seit 20 Jahren beim ZDF/3SAT…

Etwas laenger ist der Versuch Wolfgang Eggerts, dem Oliver Janich zu verklickern, dass Robert Steins Auftritte mit dem ZDF-Mikrofon etwas anderes sind als wenn ein spinnerter Flacherdler mal MSM-Zeitungen ausgefahren hat, beruflich, denn: „Das ZDF ist der Feind“.

Janich widerspricht mit dem albernen Vergleich zu einem Zeitungsausfahrer, das sei quasi Dasselbe als wenn Robert Stein mit einem ZDF-Mikrofon herumlaufe…

Nun, es gibt unendlich viele Moeglichkeiten um Geld zu verdienen, man muss als Alternativ-Medienschaffer nicht seine Broetchen beim ZDF verdienen, da stimme ich Eggert zu.

Janich ist schlicht parteiisch, so kommt mir das jedenfalls vor, sogar wenn es zutreffen sollte, dass Grell und Stein beide bei Nuoviso waren, und sich in herzlicher Abneigung verbunden sind.

Eggert, Grell, Stein bei Nuoviso Ende 2015/Anfang 2016.

Letztlich scheint es eine Art Familienfehde zu sein, die da aufgefuehrt wurde. Oder so. Ist aber egal, die Karavane zieht weiter…

Grell hat gerade ein wenig Werbung gemacht fuer die Trollarmee, die vom Feind (GEZ-Sender) und dem Siffspiegel so heiss und innig geliebt wird:

Es muss auch Rechte und Patrioten bei den Alternativmedien geben, nur Linke wie Hoefer, Schickentanz und Jebsen, das geht ja mal gar nicht.

Leak mit nachfolgender Bedrohung? TTF, die Wiener Paedo-Szene und die Kampusch-Akten

Eigentlich war der Fall Kampusch Seitens der Truther-Szene mit dem Buch von Udo Schulze und Guido Grandt gegessen:

2013 erschienen, und auf Akten basierend, die den Autoren zugespielt worden waren. Interessantes Interview:

Der Fall Kampusch erhitzte jahrelang die Gemüter. Auf der einen Seite war er ein gefragtes Medienereignis, bei dem die Medien offensichtlich dazu beitrugen, eine eigene „medienkonforme“ Realität zu schaffen.

Zugleich gibt es allem Anschein nach Kreise, die den Mantel des Schweigens über den Fall ziehen möchten. Wir von Buergerstimme möchten beide Intentionen nicht unterstützen und suchten das Gespräch mit Guido Grandt, der sich intensiv mit dem Fall Kampusch und dessen Hintergründe auseinandergesetzt hat.

Buergerstimme: Herr Grandt, Sie haben mit Ihrem Kollegen Udo Schulze das Buch „Staatsaffäre Kampusch“ geschrieben, indem Sie ihnen zugespieltes Geheimmaterial verwenden.

Da wird die Lügenpresse direkt beschuldigt, eine falsche Geschichte unter die Leute gebracht zu haben.

Warum tat sie das?

Buergerstimme: Das Ihnen vorliegende Material benennt – wie Sie und Ihr Kollege beim Alpenparlament Kongreß am 1.2 2013 gesagt haben – Personen des öffentlichen Lebens beim Namen, die in den Fall verstrickt sein könnten und/oder etwas zu verbergen haben. Damit gehen Sie selbst Risiken für Ihr Leib und Leben ein. Wie gehen Sie damit um und wie schützen Sie sich?

Guido Grandt: Im Buch haben wir diese Namen natürlich nicht genannt, sondern anonymisiert. Schon seit über 25 Jahren bewege ich mich als investigativer Journalist auf dem Hochseil von oftmals sehr prekärem und geheimen Wissen und seiner Veröffentlichung. Der beste Schutz ist die Öffentlichkeit, will heißen: Sollte es zu „Auffälligkeiten“ von Dritten gegen uns oder unser Umfeld kommen, werden die Dateien, Dokumente, Fotos, Tonband- und Filmaufnahmen, die vertraulich bei Anwälten und Journalistenkollegen in Deutschland und im Ausland hinterlegt sind, in den Medien dieser Länder veröffentlicht und die Behörden eingeschaltet.

Das erinnert doch sehr an Sebastian Edathy, den Vorsitzenden des 1. Bundestags-NSU-PUA, der ebenfalls bei Facebook darauf hinwies, dass briantes Material veroeffentlicht wuerde, sollte ihm etwas zustossen… nachdem er wegen Kinderpornos abgetaucht war.

Es gibt auch Videos der Autoren dazu, bei  Michael Vogt, mehrere:

Hier ist das Alpenparlament-Interview von 2013: https://www.youtube.com/watch?v=wtOBAZgUJjU

Guido Grandt und Udo Schulze im Gespräch mit Michael Vogt über den sich als Spitze des Eisbergs erweisenden Entführungsfall Natascha Kampusch, bei dem es in Wahrheit um Kindesmißbrauch im großen Stil geht. Angeblich ist der Fall Natascha Kampusch, der in der Öffentlichkeit als bloßer Entführungsfall präsentiert wurde, gelöst. Gleichwohl stellen sich unverändert zahlreiche drängende Fragen: •Warum stellt man erst 15 Jahre später fest, daß sich die einzige Entführungszeugin angeblich geirrt hat, obwohl sie immer bei ihrer ersten Aussage bleib? •Wieso soll Kampusch-Entführer Wolfgang Priklopil Selbstmord begangen haben, wenn der Zustand seiner Leiche auf etwas ganz anderes hindeutet? •Wer steckt hinter dem „Netzwerk in höchsten Kreisen“, von dem Sokoleiter Franz Kröll noch kurz vor seinem mysteriösen Tod gesprochen hat? •Was macht den Fall Natascha Kampusch zu einer „Staatsaffäre“?

Und nun, ganz aktuell, hat ein neues LEAK dazu das Licht der Öffentlichkeit erblickt:

Oups, der Wiener Oberbuergermeister?

Michael Häupl (* 14. September 1949 in Altlengbach, Niederösterreich) ist ein österreichischer Politiker (SPÖ) und seit dem 7. November 1994 Bürgermeister und Landeshauptmann von Wien sowie seit 1995 Präsident des Österreichischen Städtebundes.

Der fehlt im Enthuellungsbuch, wegen ihm haben die Medien eine falsche Kampusch-Geschichte erzaehlt, und wegen dieser Personalie erschoss sich der Chefermittler Kroell? Oder wurde erschossen, wie sein Bruder meint?

Das waere ja ein dicker Hund…

The False Flag. com wurde daraufhin bedroht, jetzt die Tage erst?

Das ist heiss! Stimmt es?

Was fuer ein Krimi… wie jetzt, Guido Grandt hat ihn vorgewarnt, nach DEM Video kaeme aber was auf ihn zu?

Welches Video? Na dieses, welches er -kann ich voll nachvollziehen- bei youtube nach der „netten Unterhaltung“ loeschte.

Hier ist es noch:

http://www.dailymotion.com/video/x6292gm

Eine richtig heisse Kiste.

Wird Zeit, dass die Kampusch Akten endlich mal geleakt werden, zumal es darin auch Verbindungen zur Paedoszene nach Deutschland (volker beck, nach solchen Namen wuerde ich mal nach suchen… oder aehnlich veranlagte Genossen) geben soll, und sogar zum Dutroix-Fall nach Belgien (sagte jedenfalls Udo Schulze im Video).

Man darf gespannt sein, welche Truther dieses Thema jetzt aufgreifen, und was da noch so alles kommt.

TTF aka Manuel Cornelius hat Mut bewiesen, ganz klarer Fall. Offensichtlich mehr als Guido Grandt und Udo Schulze in ihrem Buch. Nachlegen, meine Herren!

Jetzt gilt es, falls das echt ist, schon deshalb um Manuel beizustehen, damit er nicht allein im Focus der Groskopferten steht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Kuch (fuer nicht-oesis wie mich)

Das mit den Drohungen kenne ich gut. Man fuehlt sich da echt hilflos, vor allem dann, wenn sie sich gegen die kleinen Kinder der eigenen Brueder richten, wie es bei mir auch der Fall war. Schweinebande, elende.

Durchhalten und nachlegen ist angesagt, TTF… ein paar Tage verschwinden kann aber auch nicht schaden, mal zur Ruhe kommen, Strategien durchdenken, und dann geht es weiter.

Wunderheiler versus Schulmedizin, False Flag bei Michael Friedrich Vogt?

Die Wahrheitsbewegung ist Esoterik-verseucht, dort tummeln sich Bauernfaenger mit dubiosesten „Produkten“, ja sogar Lichtnahrungsjunkies gibt es dort, Geschaeftemacherei mit Alternativ-Medizin, Gerd Ryke Hamer & Co., Impfgegnerschaft etc. pp.

Insbesondere Robert Stein holt sich immer wieder die windigsten Dummenfaenger in die Sendung bei Nuoviso, aber auch querdenken (Vogt) ist sich fuer rein gar nichts zu schade. Ein Blick in die Youtube-Kanaele reicht aus.

Alternative Gesundheits-Kongresse, da trifft man sich dann: Kulturstudio, Robert Stein, Dr. Coldwell und wie sie alle heissen… schlimm, und gefaehrlich…

Michael Friedrich Vogt war monatelang „verschwunden“, und meldete sich abgemagert, alt aussehend zurueck, in einem Video, 27.9.2017:

Er hat da einen Text vorgelesen, und da steht was von Wunderheiler:

Liebe Freunde und Quer-Denken-TV-Zuschauer, zur allgemeinen Klarstellung über die Gerüchte um meine Person wie Gefängnis, Tod, Absetzen ins Ausland, usw. will ich hier persönlich Stellung nehmen. Folgendes ist mir passiert: In Folge meiner beruflichen Überanstrengung hatte ich einen Schlaganfall im Stammhirn mit katastrophalen Folgen. Die Ärzte prognostizierten, daß ich, wenn ich überlebe und nach Monaten oder Jahren evt. wieder aufwache, ein schwerer Pflegefall sein werde, der weder laufen, sprechen noch selbstständig essen kann. Die Schulmediziner gaben mir keine Überlebenschancen. Zitat des Arztes zu meiner Frau: „Ihr Mann liegt im Sterben, geben Sie sich keiner Hoffnung hin.“ Die Ärzte waren hilflos und überfordert und da sie mit ihrem Latein am Ende waren, hatten sie mich aufgegeben. Mein Leben ist in dieser ausweglosen Situation von Oleg Lohnes, einem exzellenten Energie-Heiler mit enormen Fähigkeiten, gerettet und neu aufgebaut worden. Von Oleg wurde darüber hinaus das, was Schulmediziner für nicht möglich halten, möglich gemacht. Man kann sagen, es ist eine Neugeburt. Schon nach relativ kurzer Zeit hatte ich einen neuen Körper, ein neues Hirn und eine neue Lunge, welche nach 50 Jahren endlich völlig asthmafrei ist. Wir hatten großes Glück, Oleg vor einem Jahr persönlich kennengelernt zu haben, innerhalb des Jahres hat sich eine tiefe Freundschaft und enge berufliche Zusammenarbeit entwickelt. Aus dieser Zusammenarbeit mit Oleg sind unter anderem viele hochinteressante Quer-Denken-TV-Interviews entstanden. Die Verbundenheit zwischen Oleg, meiner Frau Sabine Weise und mir, hat es möglich gemacht, daß Oleg nun bereits seit drei Monaten Tag und Nacht für mich da ist und einen Energie-Heilungsprozess initiiert hat, welcher bei den Ärzten größtes Erstaunen, Begeisterung und schlichtweg Sprachlosigkeit auslöst. Mit meinem Körper, meinem Geist und meiner Seele fühle ich mich wie ein Neugeborener. Weitere zusätzliche Einflüsse von anderen Heilern und Energiearbeitern werden nicht gebraucht und sind von mir nicht erwünscht! Außerdem hasse ich Trittbrettfahrer wie die Pest! Ich bin jetzt völlig gesund, und jetzt muss ich neu lernen, mein neues Leben genießen zu können und belastbar zu werden.

Glueck gehabt. Gut Besserung!

Aber was fuer Geruechte?

Der russische Wunderheiler: https://www.youtube.com/watch?v=5tgRInPLl08

Oleg Lohnes im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 3. Quer-Denken.TV-Kongreß am 26. und 27. November 2016 in Bergheim.

Ah ja. sicher so eine Art Rasputin…

Seine Kinder wissen nicht, wo ihr Vater sei, seine Ex-Frau Nikki Vogt wurde von seiner neuen, juengeren Frau (die im Video) bei bewusst.tv rausgeschmissen, die Spinner und Trolle haben sich stundenlang mit der Causa Michael Vogt und seinem Erklaervideo befasst: 3 Stunden allerduemmstes Gelaber, querhoeren reicht aus, eigentlich reicht sogar schon der Titel:

Man muss sich das mal klarmachen: Da erzaehlen ein irrer Flacherdler und andere Dummlaberer aus der vermaledeiten Hangout-Szene  Stunden lang Mist, die machen das glaube ich jeden Tag viele Stunden lang… auf zig Kanaelen, zu allem moeglichen Scheiss, und dann kommt „the false flag“ als insider und waescht schmutzige Waesche, von Exfrauen, ausgesperrten Kindern und so weiter…

Echt schraeg: https://www.youtube.com/watch?v=XFLa1XggHrA

Na wenigstens hat es Chemtrails/Contrails-Manuel den Spinnern dort mal so richtig gegeben… Mann – o – Mann…

Voellig abgefahren: Elend pruegelt sich mit Not:

.

Wurde denn Vogt wirklich von einem russischen Wunderheiler  geheilt?

Hatten seine Kinder Kontaktverbot?

Ist seine Erklaerung im Video oben schluessig?

Das SSL hat da etwas gerettet, was Vogt angeblich erst veroeffentlichte, und dann wieder loeschte:

.

.

.

Da steht was von Universitaetsklinik, nicht von Wunderheiler.

Bei Durchsicht der Klinikunterlagen fällt auf, dass der Kreis der zutrittsberechtigten Personen stark begrenzt war und sich auf Ehefrau und Kinder (Ausweispflicht) beschränkte.

Wie darf man sich denn da die Energieheilung vorstellen? Per Fernheilung? Aber ist selbige nicht verboten?

Gute Frage…

„Das Auskunftsverbot ist… (Person des öffentlichen Lebens)… unbedingt zu beachten.

Und deswegen stellt er den Schrieb ins Internet.

Er hat ihn ja wieder geloescht…

Von Ebling (NRW) auf die ITS nach Greifswald(MVP) und dann zur Reha in Kreischa(Sachsen). Dann war es sehr ernst.

Wie gesagt: gute Besserung, Herr Vogt. Die Medikamente kenne ich teils, die bekam ich im Calmette Hospital auch, nach meinem Herzinfarkt im September 2016… aber was bitte soll der Quatsch mit dem russischen Wunderheiler?

Ganz normale intensive Schulmedizin rettete Michael Friedrich Vogt. Oder ist der Bericht gefaelscht?

Schoenen Sonntag…

PS: Die Wahrheit „ein klein wenig verbogen aus Opportunitaetsgruenden“ hat Vogt schon oefter mal… siehe: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/barnett/

(das war fatal, denn seitdem glaube ich seiner Rudolf Hess-Doku nicht mehr)