Es gibt keine Zensur in der BRD, meint Prof. Max Otte

Da hab ich mich schon gewundert, wie sich der Otte gewunden hat:

Ein CDU-ler, der zur Wahl der AfD aufrief, muss der das so sagen, dass es zwar Meinungsausgrenzung gibt, aber keine Zensur?  https://youtu.be/gzxK64PGtKk?t=16

Was meinen Leute wie Steinhöfel, Lengsfeld oder Sarrazin dazu?

Gegenüber JF-TV sagt Sarrazin später: „Wenn wir sagen, daß es Menschen in Deutschland gibt, die Deutschland zerstören wollen, dann ist das kein leerer Wahn. Leute wie Augstein und Widmann haben exakt das Programm und verkünden es auch. Und oft habe ich das Gefühl, daß unsere Bundeskanzlerin bewußt oder unbewußt dieses Programm exekutiert.“

„Frau Merkel ist der Horror für dieses Land“

Das nenne ich Klartext, was Sarrazin sagte.

Sehr kämpferische Rede, nachlesbar hier: http://vera-lengsfeld.de/2018/05/05/rede-zum-hambacher-fest/

Im Ganzen lesenswert!

Ausschnitt:

Deutschland hat sich unter der Last der Masseneinwanderung bereits massiv verändert. Kein Volksfest, kein Weihnachtsmarkt mehr ohne Merkel-Poller, keine Veranstaltung ohne aufwendige Sicherungsmaßnahmen. Polizeilicher Rat an Frauen, nicht mehr allein joggen oder bei Dunkelheit nicht mehr ohne männliche Begleitung auf die Straße zu gehen. Wohnungen und Einfamilienhäuser, die inzwischen Festungen gleichen, wo man vor wenigen Jahren noch die Schlüssel stecken lassen konnte, bewaffneter Wachschutz vor jüdischen Einrichtungen – das ist inzwischen trauriger Alltag in Deutschland.

Trotzdem wird uns allen Ernstes eine Statistik präsentiert, die angeblich sinkende Kriminalitätsraten beweisen soll. Wer hat gesagt, dass er nur der Statistik traut, die er selbst gefälscht hat? Churchill?
Zum Beispiel werden Gewalttaten, bei denen die Täter nicht ermittelt werden können, in der Statistik automatisch dem rechten Spektrum zugeordnet. Man muss inzwischen genau, manchmal zwischen den Zeilen lesen, wie einst in der DDR. Die Meldung hieß: „Fast zehn Prozent weniger Straftaten erfasst, als im Vorjahr“. Erfasst, nicht verübt. 

Richtig erkannt, klar benannt: Die Kriminalstatistik ist eine grandiose Verarsche…  https://www.focus.de/politik/deutschland/polizeiliche-kriminalstatistik-kripo-beamter-behauptet-tatsaechlich-gab-es-viel-mehr-straftaten-als-statistik-zeigt_id_8882500.html

Churchill lässt grüssen:

Der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, André Schulz sagte dem FOCUS: „Die tatsächlichen Fallzahlen liegen weit über den in 2017 registrierten Straftaten. Die Wissenschaft geht aufgrund von Erkenntnissen aus der Dunkelfeldforschung und Hochrechnungen von jährlich mindestens 20 bis 25 Millionen Straftaten in Deutschland aus.“

Statistik geht von rund 5,76 Millionen registrierten Straftaten aus…

Dem Bericht des FOCUS zufolge sind die Kriminalstatistiken unterschiedlicher Jahre kaum miteinander vergleichbar. So habe es laut einer schriftlichen Anfrage des Berliner FDP-Abgeordneten Marcel Luthe allein in den letzten zehn Jahren 245 Änderungen an Begriffen und Definitionen in den „Richtlinien für die Führung der Polizeilichen Kriminalstatistik“ des Bundeskriminalamtes gegeben.

Traue nur den Statistiken, die du selbst verfälscht hast.

Schöne Aktion:

Es fällt auf, dass Sarrazin in etwa dasselbe sagt wie Willy Wimmer.

Die Merkel-Republik sei nicht dieselbe wie die freiheitliche West-BRD, es sei schleichend schlimmer geworden, aber stetig, seit dem Ende der Ära Helmut Kohl (Wimmers Idol).

Lengsfeld sagt es ähnlich, letztlich sei die parlamentarische Demokratie gefährdet. Akut seit Merkel die CDU übernahm…

Nun, die parlamentarische Demokratie IST das Problem, das Korrektiv DIREKTE Demokratie nach Schweizer Vorbild ist die Lösung.

Aber nicht mit diesen Medien, muss man einschränkend anmerken. Nicht mit Staatspropaganda-GEZ-Sendern, nicht mit Spiegel, Bertelsmann und Springerpresse, sondern nur gegen sie.

Schöne Bilder, schönes Schloss, gutes Wetter, immerhin. Weiter so! Mehr Klartext, weniger Taktieren, Herr Otte. 

5 Gedanken zu „Es gibt keine Zensur in der BRD, meint Prof. Max Otte“

  1. Zu Herrn Otte weiß Tante Wikipedia: “Er ist außerdem Mitglied folgender Vereine: Atlantik-Brücke, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, American Council on Germany, German-American Business Club sowie der Deutschen Gesellschaft für angewandte Typologie (DGAT)”. Angewandte Typologie ist mir ehrlich gesagt noch unklar.

  2. “In Deutschland wurde die Tätergeschichte des Nationalsozialismus bis ins Detail aufgearbeitet. Dabei ist es den Tätern und ihren Nachkommen gelungen, ihre Schandtaten in die aller Deutschen umzuwandeln – in eine untilgbare Schuld, für die auch die Nachgeborenen bis in all Ewigkeit büßen müssen.”
    “Deshalb wird immer wieder bestritten, dass es sich damals um eine Revolution gehandelt hat und behauptet, dass die „Wende“ eigentlich ein Werk von Politikern gewesen sei.”
    In der Tat eine sehr gute Rede von VL. Aber sie hat immer wieder solche Klöpse drin; dabei müsste gerade sie das doch besser wissen!

  3. Die Alternative Hilfe

    Millionen Menschen sind auf der Flucht nach Europa. Während man sich hierzulande damit begnügt, die Folgen des derzeitigen Migrationsprozesses notdürftig zu verwalten, stehen vor allem die Erstaufnahmeländer unter Druck. Gleichzeitig sehen viele europäische Hilfsorganisationen der Fluchtbewegung tatenlos zu oder unterstützen sogar den Exodus und betreiben letztlich damit nur eine Bekämpfung der Symptome. Die Alternative Help Association, kurz AHA! oder alternative Hilfe, hat sich im Sommer 2017 als Verein gegründet. Ziel ist die konkrete und praktische Umsetzung der identitären Forderung nach Hilfe vor Ort. Weitere Informationen über: http://www.aha-europe.com

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=UFWnTN-bZbs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.