Schlagwort-Archive: Zensur

Affenzirkus BRD, Union unter 30%, Zensurwahn, CSU-Papiertiger

Der Polizeikommissar a.D. Tim Kellner hat den bekannten Rechtsanwalt Dr. Christian Stahl beauftragt, gerichtlich gegen die elende Stasikahane-Facebookzensur vorzugehen.

RA Stahl hat schon einige Erfolge vorzuweisen, siehe Janich-Interview, und hoffentlich klagen noch viel mehr Leute gegen die Zensur im Internet durch Facebook & Co.

Viel Erfolg!

Immer mehr Leute bekommen mit, wie bekloppt die Bundesregierung seit 2015 agiert, und wie schlimm die Auswirkungen sind.

Die Masse ist blöde und ignorant, desinteressiert sowieso, jedoch kann es der linksgrünen Kanzlerin nicht recht sein, was zur Zeit diskutiert wird:

Der Kaiser ist nackt, und diese Wahrheit soll möglichst niemand aussprechen.

Die Doofheit der Journalisten in der PK ist mit Händen zu greifen. Unfassbar, was da für eine Negativauslese am Start ist.

Irrsinn BRD:

Sehr richtig erkannt: Die Unwilligkeit der Bundesregierung wird sichtbar, das deutsche Volk zu schützen.

Kontrollverlust, der so nicht genannt werden durfte

Ansonsten hat Seehofer Recht, wenn er sagt, dass man die seit mindestens fünf Jahren laufende und sich verstärkende Migration rechtlich und organisatorisch nicht im Griff hat. Ein jämmerliches Eingeständnis, das nicht besser wird dadurch, dass Seehofer dies für „unerklärlich“ hält.

Die CSU regiert doch seit 2005 mit… Seehofer ist doch nicht „Opposition“, sie machen sich alle insgesamt zu Affen!

Seehofer legt ja die Finger in die Wunde – das komplette Versagen der inneren Sicherheit, des Innenministeriums und seiner nachgeordneten Behörden. Allerdings: Sein Vorgänger im Amt heißt Thomas de Maizière, CDU-Politiker. Hat die CSU drei Jahre die Augen zugedrückt, wollte sie nichts hören, nichts sehen? Anders ist die späte Reue nicht zu erklären.

3 Jahre? Eher 13 Jahre.

Die CDU/CSU hat sich selbst verraten, das überlebt sie nicht:

Merkel will nur eines: An der Macht bleiben. Die CSU stört nur – deren Verlust in der kommenden Landtagswahl wird ihr eine Freude sein. Nur schwache Partner sind aus ihrer Sicht gute Partner. Auch die CDU ist ihr herzlich egal. Diese Partei war für sie immer nur Instrument, nie innere Überzeugung.

Die CDU hat Merkel doch erst gemacht, und sich dann linksversiffen lassen von ihr.

Wir warten immer noch auf Antworten:

Ein Journalist zitierte Merkels Aussage bei ihrer Pressekonferenz, „eine allzu starke Einschränkung der Migration an den Grenzen sei nicht gut für Deutschland“!
Leute, wer fasst sich die Frau mal und stellt ihr die richtigen Fragen und besteht auf einer Antwort, was die eigentlich mit Deutschland vorhat? Wie kann sie solche Dinge äussern und keiner fragt sofort nach?

Die Verschwörungstheorien, die keine sind?

Warum keiner nachfragt? Weil wir eine im Großen und Ganzen gleichgeschaltete Presse haben. Ja, ich weiß, daß klingt, wie Lügenpresse, übersteigert, aber letzten Endes ist es so, wenn alle Journalisten in großen Zeitungen offensichtlich Merkels Meinung sind und die wenigen anderen sich nicht trauen, den Mund aufzumachen, weil dann Karrierenachteile drohen.

Man muss jedoch fragen, hartnäckig, bis sie sich erklärt.

Was plant Merkel, und warum lässt man sie seit Jahren gewähren?

Wessen Agenda setzt sie um?

Wie konnte die angeblich konservative CDU/CSU sie machen lassen? Was agieren dort für Opportunisten, völlig frei von Verantwortung für ihr Volk, und ohne jeden Skrupel?

Och nöö…

Es liegt nicht am Horst. Horst ist nur eine Witzfigur unter vielen.

87% der deutschen haben ja 2017 für mehr Migration gestimmt!

Und nun?

Die Unionsparteien sacken unter die 30-Prozent-Marke.

Galten da mildernde Umstände, „denn sie wussten ja nicht, was sie tun“?

Gelten die immer noch?

Mausetot ist sie, die Meinungsfreiheit?

Sieht jedenfalls sehr danach aus:

Wichtig: Hate speech ist erlaubt!

Jedenfalls sieht das der US-Supreme Court so, wie in dem Video mehrfach belegt wird.

Aber in Europa sieht es düster aus:

Da haben wirklich ganz viele Leute gedacht, ein bisschen schwanger gäbe es doch…

Oh my god, was für eine Ignoranz…

Ende der 1960er Jahre wurde die Axt bereits angelegt, siehe Enoch Powells Rivers of bloods-Rede 1968, an die Meinungsfreiheit, und jetzt wird geerntet:

Kriminelle Vereinigung?

Volksverhetzung?

„Die Vertreter der IBÖ sehen die kulturelle europäische Identität durch Multikulturalismus, Liberalismus und Islamisierung bedroht“, so die Staatsanwaltschaft.

In Deutschland beobachtet der Verfassungsschutz die dortige „Identitäre Bewegung“ (IB).

Werden jetzt 50% der Nichtmigranten Europas angeklagt, oder eher 80 %, die das genauso sehen?

Mal wieder erden, tut dringend not, in welchen Sphären schwebt der?

(am besten macht er es wie Janich, und bietet dem VS 10.000 € für ein Gespräch Challenge,  LOL)

Mal ganz dringend auf den Boden der Realität zurück, Ikarus!

Was 2005, als ich den ersten Tageskommentar verfaßt habe, noch ganz selbstverständlich erlaubt gewesen war, wird heute bereits verfolgt. Der Staat ist intolerant geworden, er hat seine Größe und seinen Großmut verloren.

Politiker sind heute Kleinbürger, wobei sich das „klein“ vor allem auf das Geistige bezieht. Wer intellektuell nicht mithalten kann, muß zu Verboten und Repressalien greifen. Die Justiz war und ist immer der treue Gehilfe der Staatsmacht, ob sie nun Hexen verbrennt oder die Denkenden dieses Landes einkerkert.

quelle: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2018/05/02/16-jahre-merkel-werden-schlimmer-als-30-jahre-krieg-meint-michael-winkler/

Den Anfängen zu wehren war man zu feige. 

Und ob die braven Untertanen ihren Arsch jetzt hochbekommen, wo das Kind am Brunnenrand hängt, das ist so ziemlich ausgeschlossen.

Rosige Aussichten…

Es gibt keine Zensur in der BRD, meint Prof. Max Otte

Da hab ich mich schon gewundert, wie sich der Otte gewunden hat:

Ein CDU-ler, der zur Wahl der AfD aufrief, muss der das so sagen, dass es zwar Meinungsausgrenzung gibt, aber keine Zensur?  https://youtu.be/gzxK64PGtKk?t=16

Was meinen Leute wie Steinhöfel, Lengsfeld oder Sarrazin dazu?

Gegenüber JF-TV sagt Sarrazin später: „Wenn wir sagen, daß es Menschen in Deutschland gibt, die Deutschland zerstören wollen, dann ist das kein leerer Wahn. Leute wie Augstein und Widmann haben exakt das Programm und verkünden es auch. Und oft habe ich das Gefühl, daß unsere Bundeskanzlerin bewußt oder unbewußt dieses Programm exekutiert.“

„Frau Merkel ist der Horror für dieses Land“

Das nenne ich Klartext, was Sarrazin sagte.

Sehr kämpferische Rede, nachlesbar hier: http://vera-lengsfeld.de/2018/05/05/rede-zum-hambacher-fest/

Im Ganzen lesenswert!

Ausschnitt:

Deutschland hat sich unter der Last der Masseneinwanderung bereits massiv verändert. Kein Volksfest, kein Weihnachtsmarkt mehr ohne Merkel-Poller, keine Veranstaltung ohne aufwendige Sicherungsmaßnahmen. Polizeilicher Rat an Frauen, nicht mehr allein joggen oder bei Dunkelheit nicht mehr ohne männliche Begleitung auf die Straße zu gehen. Wohnungen und Einfamilienhäuser, die inzwischen Festungen gleichen, wo man vor wenigen Jahren noch die Schlüssel stecken lassen konnte, bewaffneter Wachschutz vor jüdischen Einrichtungen – das ist inzwischen trauriger Alltag in Deutschland.

Trotzdem wird uns allen Ernstes eine Statistik präsentiert, die angeblich sinkende Kriminalitätsraten beweisen soll. Wer hat gesagt, dass er nur der Statistik traut, die er selbst gefälscht hat? Churchill?
Zum Beispiel werden Gewalttaten, bei denen die Täter nicht ermittelt werden können, in der Statistik automatisch dem rechten Spektrum zugeordnet. Man muss inzwischen genau, manchmal zwischen den Zeilen lesen, wie einst in der DDR. Die Meldung hieß: „Fast zehn Prozent weniger Straftaten erfasst, als im Vorjahr“. Erfasst, nicht verübt. 

Richtig erkannt, klar benannt: Die Kriminalstatistik ist eine grandiose Verarsche…  https://www.focus.de/politik/deutschland/polizeiliche-kriminalstatistik-kripo-beamter-behauptet-tatsaechlich-gab-es-viel-mehr-straftaten-als-statistik-zeigt_id_8882500.html

Churchill lässt grüssen:

Der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, André Schulz sagte dem FOCUS: „Die tatsächlichen Fallzahlen liegen weit über den in 2017 registrierten Straftaten. Die Wissenschaft geht aufgrund von Erkenntnissen aus der Dunkelfeldforschung und Hochrechnungen von jährlich mindestens 20 bis 25 Millionen Straftaten in Deutschland aus.“

Statistik geht von rund 5,76 Millionen registrierten Straftaten aus…

Dem Bericht des FOCUS zufolge sind die Kriminalstatistiken unterschiedlicher Jahre kaum miteinander vergleichbar. So habe es laut einer schriftlichen Anfrage des Berliner FDP-Abgeordneten Marcel Luthe allein in den letzten zehn Jahren 245 Änderungen an Begriffen und Definitionen in den „Richtlinien für die Führung der Polizeilichen Kriminalstatistik“ des Bundeskriminalamtes gegeben.

Traue nur den Statistiken, die du selbst verfälscht hast.

Schöne Aktion:

Es fällt auf, dass Sarrazin in etwa dasselbe sagt wie Willy Wimmer.

Die Merkel-Republik sei nicht dieselbe wie die freiheitliche West-BRD, es sei schleichend schlimmer geworden, aber stetig, seit dem Ende der Ära Helmut Kohl (Wimmers Idol).

Lengsfeld sagt es ähnlich, letztlich sei die parlamentarische Demokratie gefährdet. Akut seit Merkel die CDU übernahm…

Nun, die parlamentarische Demokratie IST das Problem, das Korrektiv DIREKTE Demokratie nach Schweizer Vorbild ist die Lösung.

Aber nicht mit diesen Medien, muss man einschränkend anmerken. Nicht mit Staatspropaganda-GEZ-Sendern, nicht mit Spiegel, Bertelsmann und Springerpresse, sondern nur gegen sie.

Schöne Bilder, schönes Schloss, gutes Wetter, immerhin. Weiter so! Mehr Klartext, weniger Taktieren, Herr Otte. 

Sich wohlfuehlen im Sozialsystem der BRD, trotz taeglicher Angriffe…

Frau Göring bekommt jetzt demnaechst noch mehr Wohlfuehl-Sozialhilfe-Migranten…

wow, es geht nach dümmer als „wir bekommen menschen geschenkt“. und die bekommt auch noch einen haufen geld für die scheiße. absoluter realitätsverlust, die gehört in die klappse

Sehr richtig: In einem nicht geisteskranken Land kaeme diese Trulla auf den Schrottplatz. Oder entsorgt nach Anatolien 😉

Wobei… diese Irre hier drueckt die verkaufte Auflage hoffentlich deutlich:

Opferneid?

Jede kopftuchtragende Frau erlebt alltäglich Angriffe. Erlebt ein Kippaträger dasselbe, schreit das ganze Land. Das ist inkonsequent.

Oder einfach nur ein Fall fuer die Irrenanstalt?

Zitat aus dem Untertitel: „Jede kopftuchtragende Frau erlebt alltäglich Angriffe.“

Das ist nicht nur maßlos übertrieben sondern ein Gerücht, welches Stimmungen erzeugen soll, die es so nicht gibt!

Wenn ein Artikel schon so unfair beginnt und auf Hysterie basiert, muss man sich nicht wundern wenn das keiner mehr ernst nimmt!
Auf allen Seiten weniger Geschrei würde dem Ganzen definitiv gut tun.

Schade….

Nein, das ist nicht mal ein Geruecht, das ist Taqqia, islamisches Geluege, meine ich.

Die Koranbehinderten neiden den Thorabehinderten den Opfer-Hoechststatus?

Schon moeglich, wenn man die Welt-Online (Samstag) anschaut:

Der Oberzionist vom ZdJ hat aufgehoert, beim Syrer ein AfD-Parteibuch zu suchen?

Das Islam-U-Boot Chebli vergiesst Krokodilstraenen?

Und eine Obersoze tut so, als waer‘ sie in der Opposition?

www.danisch.de/blog/2018/04/20/gesetzliche-meinungsquoten-in-den-medien/

Unsere Bundesjustizministerin Katarina Barley ist nach nicht mal einem Viertel Jahr im Amt schon übergeschnappt.

Die imitiert den Zensurheiko?

Das Kabinett der Heuchler, der Umvolker, lauter Boecke, die den Gaertner geben… wer glaubt den Konzernmedien denn noch irgend etwas?

Sehr erfreulich: http://meedia.de/2018/04/19/ivw-blitz-analyse-ueberregionale-zeitungen-bild-und-bild-am-sonntag-verlieren-mehr-als-10/

Immer noch viel  zu hohe Auflagen. Scheint noch genuegend Schafe zu geben.

Sind das die aus Israel, diese Neger, welche der Bibi loswerden wollte? Die CSU duerfte ordentlich abkacken bei der Landtagswahl… sehr erfreulich!

Lesenswert:

Nun also ist es so weit. Der als „EU-Flüchtlingskommissar“ ausgewiesene Verantwortliche für die Umstrukturierung der europäischen Bevölkerung, Dimitris Avramopoulos, verkündete voller Freude, es lägen aus  verschiedenen EU-Ländern bereits Zusagen für die Aufnahme von 40.000 „Flüchtlingen“ vor – mit der nun erfolgten, verbindlichen Zusage der Bundesregierung, ebenfalls 10.000 aufzunehmen, bestehe gar die Hoffnung, die festgeschriebenen Zahlen zu übertreffen.

Der Strom in die Sozialsysteme

Doch mit „Flüchtlingen“ hat all dieses überhaupt nichts zu tun. Hinter den Plänen der EU-Kommission steht die Auffassung, dass Europas Sozialsysteme mittelfristig zusammenbrechen müssen, weil die Bevölkerung überaltere.

So ein Bloedsinn… Totalverarsche ist das, was EU und Bundesregierung da erzaehlen… die Integration scheitert seit 40 Jahren, weil “die Falschen“ kamen… je mehr “Fluechtlinge“ die BRD aufnimmt, desto eher ist sie pleite.

JEDER weiss das…

Langeweile?

 

Schoenen Sonntag!

Das Ganser-Gejammer wundert mich schon…

… aber irgendwie dann doch wiederum nicht.

Daniele Ganser hat 2005 angefangen, kritisch zum Irak-Krieg (illegal) und zur offiziellen 9-11-Verschwoerungstheorie (Ali Osama und die 40 Hoehlenbewohner…) zu veroeffentlichen, hat 2005 sein NATO-Gladio-Terrorbuch geschrieben, zunaechst als Doktorarbeit, und kackt den USA somit seit 12 oder 13 Jahren regelmaessig vor die Haustuer.

Ganser fordert, Tony Blair, George W. Bush und die Libyen-Verbrecher(?) Obama und Sarkozy vor ein Internationales Tribunal zu stellen.

Der Artikel:

Endet mit:

Gleichwohl wurde daraufhin die Universität St. Gallen – an der Ganser zur Geschichte und Zukunft von Energiesystemen unterrichtete – von mehreren Medien unter Druck gesetzt und zur Beendigung seines Lehrauftrages bewegt. Damit war Ganser aus allen Schweizer Universitäten entfernt.

Der Redaktionsleiter der SRF Tagesschau bestätigte derweil in einem bemerkenswerten Schreiben, dass sich das SRF bezüglich 9/11 trotz »vieler Ungereimtheiten« an die »offizielle Sicht der Dinge« halten müsse.

Auch ein NZZ-Journalist, der auf offene Fragen zu 9/11 hinweisen wollte, wurde von seinem CEO und anderen Schweizer Journalisten sogleich öffentlich zurechtgewiesen.

Forschungsfreiheit ist ein hohes Gut. Doch wie frei sind Schweizer Forscher, wenn es um geopolitisch brisante Themen geht?

Nun, um das mal klarzustellen:

Die Schweizer sind wesentlich freier als die BRD-Deutschen es sind, denn Ganser war bis Ende 2017 noch Dozent, also ca. 12 Jahre lang, trotz seiner oeffentlichkeitswirksamen USA-NATO-Gegnerschaft.

Total undenkbar fuer deutsche Universitaeten. Oder sieht das irgendwer anders?

Fuer Ganser selbst scheint das nicht ganz unerwartet zu kommen, siehe seinen Kommentar auf Facebook. Es war in der Tat absehbar, und einen Gerhard Wisnewski erwischte der Bann bereits 2003, wegen einer einzigen kritischen 9-11-WDR-Doku:

Immer noch 100% sehenswert. Startpunkt fuer Gansers (und meinen) 9/11-Unglauben 😉

Der Mainstream bekaempft auftragsgemaess die kritischen Leute, die Wikipedia als Herrschaftsinstrument der Eliten ebenso wie die Propagandamedien ARD und ZDF, und die Konzernmedien sowieso.

Und selbstverstaendlich agieren da auch die geheimdienstlich durchsetzten Thinktanks und Vasallenvereine. Manchmal offen, aber eben meistens im Hintergrund. Das ist sowas wie wenn Malu als Chefin des ZDF-Verwaltungsrates in Kandel die Staatsschlaeger der Antifa unkritisiert loben darf.

Mutig.

.

In der Schweiz gab/gibt es eine regelrechte Ganser-Hetze?

Klar, Putin sowieso, noch so ein neuer Hitler…?

So ist das: Finnen hin oder her, die Meinung ist vorgegeben, und wer davon abweicht, der wird bestraft. Ist Fakt.

Sie zählen Namen wie Ken Jebsen, Jürgen Elsässer und Rainer Mausfeld auf, die in dieser Subkultur auftauchen. Wie sind diese Leute politisch einzuordnen?
Es ist eine verschworene Gemeinschaft, die in ihrer eigenen Welt lebt. Sie haben das Gefühl, sie seien die einzigen, die im Besitz der Wahrheit seien. Alle anderen sind blind und manipuliert. Mit rationalen Argumenten ist ihnen nicht beizukommen. Sie werden im Gegenteil als Zeichen wahrgenommen, wie schlimm die Verschwörung gegen sie sei.

Sind diese Leute dumm?
Viele von ihnen sind intelligent und sehr gebildet.

«Bei Ganser sind die Amerikaner und die Nato immer die Bösen, was immer auch auf der Welt geschehen mag.»

Handelt es sich also um Sekten?
Sie sind nicht im gleichen Masse sichtbar wie Sekten. Hier aber handelt es sich um Internet-Communities, die weitgehend anonym sind, aber heute viel mehr Anhänger haben als selbst die grössten Sekten.

Gansers Hauptthese – abgesehen von der absurden Theorie, dass das 9/11 von den Amerikanern selbst inszeniert wurde – lautet: Alle Kriege drehen sich letztlich um Öl. Ganz falsch liegt er damit nicht.


Vieles, was Ganser sagt, kommt vernünftig daher. Doch inzwischen hat er sich in einen blinden Hass auf die USA verstiegen. Dabei greift er zu absurden Vergleichen. So vergleicht er sich mit den Geschwistern Hans und Sophie Scholl, die legendären deutschen Widerstandskämpfer gegen die Nazis, die ermordet wurden. Sein Verfolgungswahn, der hinter solchen Aussagen steckt, ist gleichzeitig realitätsfremd und beängstigend. Er stellt die Nato auf die gleiche Stufe wie das Dritte Reich.

Inwieweit Ganser unter Verfolgungswahn leidet kann ich nicht beurteilen, jedoch handelt es sich eindeutig um einen verleumderischen Artikel.

Beklagt wird ja gerade die Zensur anderer Meinungen zur NATO, zu Kriegen, zu 9-11 innerhalb der Medien. Die dort vorhandene Gleichschaltung.

Die offizielle Theorie zum 11.9.2001 IST eine VT, ebenso wie die offizielle Theorie zum Oktoberfest-Attentat und zum NSU.

Fazit: Auch wenn Ganser viel Murks schreibt, soll er das tun duerfen. http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/10/10/daniele-ganser-im-original-zur-oktoberfestbombe-1980/

oder hier: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/10/29/hatte-daniele-ganser-bei-den-killern-von-brabant-den-richtigen-riecher/

oder hier:

Verschwörungsforscher Daniele Ganser, und wie er die Welt sieht… als Linker

Ob er damit als Universitaets-Dozent in der neutralen Schweiz tragbar ist? Theoretisch schon…

Ganser ist wie Ken FM die Einseitigkeit vorzuwerfen, viele Gegner waren mal Fans, so scheint mir, wandten sich jedoch ab, eben weil auch bei den Linken die Meinungsvielfalt Mangelware ist.

Jedoch: Die Deutungshoheit der MSM (nicht nur beim 11.9.2001) ist nachhaltig erschuettert, daran hat auch Ganser einen Anteil. Und Nuoviso, und Ken Jebsen, oder wer immer dieser Kaywan wirklich sein mag. Hendra fragen 😉

Ganser wird uns Alternativmedienkonsumenten auch weiterhin erhalten bleiben, und das ist auch gut so.

Die Regierungs- und Konzernmedien werden auch weiterhin vorwiegend die Alten und die Schafe lenken, es werden aber immer weniger, und das ist noch besser.

Merke: Die Bundeswehr ist wegen 9-11 seit 16 Jahren (!!!) in Afghanistan. Schon klar, warum der Schwindel nicht auffliegen darf, oder etwa nicht?

Ein Teufelsding, dieses Internet… der Supergau fuer die Eliten und die Puppenspieler hinter den Kulissen. (Vorsicht, VT)

Preparata, Nachlese zur Geopolitik, Zensur, Danischs Prognose

Fangen wir hinten an.

Danisch und seine Prognose:

Ich gebe eine Prognose ab.
 

Ich prognostiziere, dass die ganze Welt in 20, 30 Jahren, womöglich früher, nur noch aus vier Machtbereichen (Staaten würde ich es nicht mehr nennen) besteht, zu denen dann alles gehört:

  • Amerikanisch
  • Islamisch
  • Russisch
  • Chinesisch

Bei den USA bin ich mir nicht sicher, ob die mithalten und es überleben können, das dürfte womöglich in eine hispanische Sphäre münden.

Nur die USA, China und Russland sind militärisch und politisch noch in der Lage, sich selbst zu verteidigen. Für stabil halte ich nur noch China und Russland, falls die ihre wirtschaftlichen Probleme in den Griff kriegen. Der Einfluss der USA wird stark schrumpfen. Alles andere wird überrannt oder annektiert.

Es fehlt Europa, es fehlt die EU, also sind wir dann entweder amerikanische Vasallen (wie heute) oder vom Islam überrannt?

Spannend.

Nordkorea hat Internet, inklusive Youtube? Hmmm.

Welches “garantierte Grundrecht“ gilt denn noch? Etwa das Bankgeheimnis, das Fernmeldegeheimnis, die Unverletzlichkeit der Wohnung, die Versammlungsfreiheit? Gab es denn  jemals Zensurfreiheit? Oder gar Meinungsfreiheit?

Wo soll das denn wann bitte gewesen sein?

Sicher, es war mal besser, freier, aber das ist lang her:

Als ich jung war, war links die Freiheit, einen „Stoppt Strauss“ Button zu tragen. Heute prügeln angebliche Linke eine „Merkel muss weg“-Demo zusammen.

Früher war der Gewerkschaftler links, der die Sorgen und Nöte der deutschen Arbeiter in den Mittelpunkt stellte. Heute gilt als links, wer die Folgen der deutschen Wirtschaft in Afrika als Postkolonialismus verleumdet, und die Schuld in uns allen sucht.

Früher war links die Freiheit, ein Plakat mit einer halbnackten Frau in der Maximilianstrasse gegen den Willen der CSU aufzuhängen. Heute hängen solche Plakate am Marienplatz: SPD und Grüne fordern ihre Entfernung.

Links war früher die Möglichkeit, ohne Vorzensur in der Schülerzeitung zu schreiben. Heute ist links, andere als Kartoffel und als rassistisch zu beschimpfen und Mitarbeiter dazu zu bringen, mir Tipps zu schicken, weil man das in der Prantlhausener Zeitung (Don Alphonso meint die Süddeutsche Zeitung mit ihrem leitenden Redakteur Heribert Prantl, Anm.d.Red.) nicht mehr schreiben kann.

Früher war links die Einstellung der kleinen Leute, die ein Haus und zwei Kinder bezahlen wollten. Heute ist links eine 800mg Ibuprofen zum Frühstück nehmende Singlefrau, die drei prekäre Bildschirmjobs in Berlin macht und normale Menschen hasst, die gefälligst ihr BGE (BGE = Bedingungsloses Grundeinkommen, Anm.d.Red.) zahlen sollen, das sie dann mit dem Dealer an der S-Bahn teilt.

Ich bin immer noch 1992-links. Jetzt bin ich nur ein alter, weißer Mann, der versucht, zu überleben – möglichst lang, möglichst viele der Gegenseite.

Bravo! Es wurde alles auf den Kopf gestellt, um die Menschen zu entwurzeln, um die Identitaeten zu zerstoeren.

Provokation geht ganz leicht, man muss nur sagen, dass Fett krank und nicht schön macht, und einen Transgeschichten nicht interessieren.

#meeto!

.

Alexander Benesch meint ja zu wissen, dass Hitler ein britischer Agent war. Ziemlich sicher Bloedsinn.

Sinn macht, was Preparata schreibt:

einen Link zum Buch von Preparata mit längeren Auszügen in Deutsch und Englisch gibt es u.a. hier:
http://www.menschenkunde.com/pdf/geschichte/Einschwoerung_Hitlers_Giacomo_Preparata.pdf

Bzw. was er sagt:

Wem das bekannt vorkommt, der liegt richtig:

siehe: 4 Teile:

DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 1

bis:

Breaking the Link. DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 4

Preparata ist lesenswert. Anthony Sutton aber ebenfalls:

WordPress ist schon toll…

Die Banker finanzierten immer beide Seiten, das ist heute nicht anders als 1917 bei der Russischen Revolution.

Interview with Doctor Anthony C Sutton on his research about the funding of Nazi party and of Soviet communists by a group of American and European financiers and industrialists.

Man braucht nicht dumm zu sterben, oder BRD-hirngewaschen…

Hatten Sie ein frohes Lachfest?

Putin weiss, dass der Schuldkult die Deutschen und die Europäer umbringen wird?

Offensichtlich weiss er das sehr genau:

33 Kommentare gibt es nur bei der springerpresse, und KEINER geht auf diese sehr richtige Aussage ein.

Alles wegzensiert, was durchaus vorkommt bei der WELT?

Siehe: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/03/01/wir-sind-nicht-deniz-doepfner-du-zionistenarsch/

Update: 2 Stunden nach Schreiben dieses Blogbeitrages waren sämtliche 35 Kommentare verschwunden. Sämtliche!

Eine wahre Zensurorgie bei Aust, dem WELT-Herausgeber. Lügenpresse und Propaganda at it’s best.

Propaganda-Lügenpresse:

Oder sind die Leser schlicht zu hirngewaschen?

Die bei Compact sind es nicht:

Besonders zum deutschen Schuldkult hat er eine klare Haltung:

„Ich bin kein Anhänger dessen, dass alle Generationen der Deutschen gezwungen werden, sich Asche aufs Haupt zu streuen und sich zu geißeln wegen der furchtbaren Vergangenheit, die ihr Land, ganz Europa und die ganze Welt erlitten hat.“ (Quelle: dpa)

Na, begreifen Sie jetzt, warum COMPACT der brandneuen Ausgabe die Titelzeile „Patriot Putin“ verpasst hat? Weil der Mann in Sachen Nationalstolz nicht nur Zuhause alles richtig macht, sondern vor allem unseren Politikdarstellern darin haushoch überlegen ist. Ginge es nach ihm, sollten deutsche Politiker wieder selbstbewusst auftreten, statt den täglichen Gang nach Canossa wie ein Ritual zu praktizieren. Können Sie sich vorstellen, dass Merkel, Nahles oder Frau Göring-Eckardt jemals etwas vergleichbares aussprechen werden? In hundert Jahren nicht.

Genau das ist der Punkt: Putin will die Alleinkriegsschuld der Nazis nicht relativieren, aber die Nachgeborenen will er nicht in Schuldknechtschaft halten, wie es den deutschen Eliten ein Herzenswunsch ist?

Grossartig dazu: 2 Minuten Volxtribun.

Genau so.

Zensursicher: https://www.bitchute.com/video/vWWn0SBkVPLO/

„Deutschland ist das EINZIGE Land der Welt, die Denkmäler zu Ihrer eigenen Schande errichten“

Der Direktor des British Muzeum sieht das offenbar genauso wie Wladimir Putin, wie Augstein senior, wie Hoecke und wie fatalist?

Cui bono Schuldkult? Die Deutschen sind es nicht, im Gegenteil bringt er sie um.

Sloterdijk: Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung!

Selbstbehauptung tut not, dringend!

Zensurparadies Merkelkratie, die Quasimonopole werden fallen!

Es gibt durchaus auch Erfreuliches zu berichten, selbst in den MSM regt sich Widerstand:

Da hat er sich was getraut, der Herr Strunz:   https://youtu.be/eLNgk2Gq8KI

Deutsche sind Bürger, Bürgen, dürfen zahlen, sind aber ansonsten nicht wichtig für die Eliten?

Das ist absolut verheerend für Merkel und ihre Bagage. Ein MEGAGAU.

Ein paar Geldstrafen oder Sperrungen werden nichts mehr nützen, das Ding hat sie in all ihrer Arroganz und Selbstgefälligkeit gnadenlos versaut.

Da hilft auch kein Maas, kein NetzDG, kein Staatsschutz.

Beklagen darf sie sich nicht. Ganz und gar nicht. Ihr Volk ist nicht das Deutsche, das haben viel zu viele Deutsche bereits „endgültig kapiert“, das bekommt die Regierungspropaganda so schnell nicht mehr aus den Köpfen.

Gut so.

Merkels unverfrorene Zurechtweisung der Betreiber der Tafel Essen treibt nun auch Journalist Claus Strunz zur einer deutlichen Ansage: „Merkel beschimpft ausgerechnet diejenigen, die mit den Problemen fertig werden müssen, die die Kanzlerin verursacht hat.“

„Merkel ist zur doppelten Mutti geworden. Zur strengen, gefühllosen und ungerechten Stiefmutter für die aufmüpfigen Deutschen und zur fürsorglichen, nachsichtigen gütigen Mama für die Flüchtlinge.“

Klar hat der Strunz recht.

Der hier hat ebenfalls recht:

Wurde doch höchste Zeit, dass jemand aus den Mainstream Medien Klartext redet.
Wenn noch ein paar mehr den Mut zur Wahrheit finden, ist die Lawine losgetreten,
die diese unselige, gemeingefährliche Person (Volksverräterin) hinweg fegen wird.

HALLO IHR ERBEN KARL EDUARD VON SCHNITZLERS!

Die Wendezeit ist angebrochen. Der Wind scheint sich zu drehen. Jetzt ist die Gelegenheit
günstig die Wahrheit zu sagen, weitern Schaden zu verhindern und Euer Fell zu retten.
Ihr Schreiberlinge, Ihr habt viel gut zu machen.

Verrat, die politische und mediale Elite verrät das Volk. Der Befund ist zutreffend.

Es brodelt.

Langer hat dazu ein feines Video gemacht:   https://www.youtube.com/watch?v=mBwVwYUGRpM

Langers bitchute Kanal:  https://www.bitchute.com/channel/k2F9JE9KPeOO/

Youtube schafft sich selber ab…

.

der olle fatalist meint ja, dass Sellner schon weiss, wo er besser die Klappe hält, was die Herkunft des Tagesschau-Umvolkers angeht:

Sellner sieht das voellig anders:
https://youtu.be/t5t0CiHgk6o

Die Alt rights meinen, ja nun:

Der Hagen und der Sellner im Gespräch, es geht um Yascha Mounk und um die Jidden. Zwar wird hier statt dem Baseballschläger, eher der Softballballschläger benutzt, dennoch hörenswert:

https://www.bitchute.com/video/BTpuBW8liPgc/

Ich nehme es dem Sellner schlicht nicht ab, dass er beim Abfassen seines 1. Videos in der Causa Mounk nicht gewusst haben will, wo der zu verorten ist.

Aber das mag ein Jeder selbst beurteilen.

Es ist anzunehmen dass viele der Merkelkritiker die politischen Eliten Europas, die ihre eigenen Völker verraten, Marionetten der NWO sind, die zu einem relativ grossen Anteil Juden sind, und diese Annahme ist für die BRD höchst gefährlich.

Warum?

Na weil die BRD auf einem Mythos gegründet ist, der nicht hinterfragt werden darf, da sei der Gesinnungsstaat vor!

Und wenn die Bürgen ihres eigenen Austausches in der Frage des Genozides an den Völkern Europas aufwachen, sich gar wehren, was zu erwarten ist, dann werden sie auch die BRD-Mythen der angeblichen Meinungsfreiheit, der angeblichen Grundrechte und letztlich den Gründungsmythos Auschwitz hinterfragen.

Es geht bereits los… ein Volkslehrer verschafft den Verfolgten der BRD (Knast für Meinungsverbrechen!!!) eine Bühne:

Der Nicolai Nerling hat das Video so oft hochgeladen, bis es unzensiert angeschaut werden konnte:

Screenshot 1:

2 mal hochgeladen, und viele Klicks, je mehr Zensur desto mehr Leute schauen es.

Screenshot 2:

Da war es dann 3 mal hochgeladen.

Screenshot 3: Viele Tausend Klicks… Dreistigkeit siegt?

Was Gerhard Ittner sagt, das ist für die BRD hochgradig gefährlich, aber ebenso für die NWO-Agenturen Amnesty International, Human Rights watch etc., denn: Sie sind allesamt Nutten der Mächtigen, Feinde der Meinungsfreiheit.

Das ist genau mein Hauptkritikpunkt an den linksliberalen Alternativmedien, ob sie nun Linksdenkseiten, Nuolinkso oder Ken SiffM heissen: Diese elenden verlogenen Doppelstandards, diese Feigheit, für JEDERMANNS Meinungsfreiheit einzutreten.

MERKE: Dieselbe Bigotterie wie bei den NWO-Agenturen!

Youtube und die Maas-STASI sind offenbar dumm genug, mit ihrer Zensur zu beweisen, dass die BRD KEIN freies Land ist.

Es gab zu keiner Zeit Meinungsfreiheit in der BRD, diese Erkenntnis wird sich immer weiter verbreiten, und letztlich die Merkels aus dem Amt jagen, und das europaweit.

Auch wenn die Staatsmaden vom SSL darüber meckern wie die Kesselflicker.

Was ist Meinungsfreiheit?

So ist es. Die BRD ist kein freies Land. Die Schlägertrupps des Systems greifen Andersdenkende und deren Familien an (Antifa-Terror gegen AfD, gegen Pegida etc., gegen „Merkel muss weg“-Demos), und der Staat sperrt Leute ein, welche den Holocaust erforschen (Germar Rudolf, Fred Leuchter, Ernst Zündel etc.) und darüber diskutieren wollen (Ittner, Mahler etc,).

Die jetzt reale Zensurmania wurde wieder einmal ermächtigt durch das Schweigen zu realer Verfolgung Andersdenkender über einen Zeitraum von um die 60 Jahre.

Jammert nicht, ihr habt Knast fuer Meinungen, Zensurgesetze und Bücherverbrennungen verlangt!

Die Deutschen werden es auch jetzt nicht lernen… welch Tragik… ein bisschen schwanger gibt es nicht!

Ein bisschen Meinungsfreiheit ebenfalls nicht.

Das Umvolkungs-Experiment Europas radikalisiert und weckt auf?

Es gibt jede Menge neuen Antijudaismus in Europa, millionenfach, und diese Judenfeindlichkeit von Schweden bis Sizilien kommt von denen, die von den Verbandszionisten mit Teddybären etc. begrüsst wurden. Wer erinnert sich nicht an die massenhaften Äusserungen der Schusters, der Knoblochs und der sonstigen Israel-Lobbyjuden, demnach es gar nicht genug Moslems (samt deren Hass auf Juden) geben könne in Europa. Widersprach irgendwer, abgesehen von Broder?

Der scheinbare Widerspruch erklärt sich wie folgt, meint brain freeze: Hauptsache Antisemitismus, wichtig ist nur der Auswanderungsdruck nach Israel, denn darum gehe es: Der Geburtenjihad der Moslems dort kann nur mit mehr Juden aus Europa bekämpft bzw. gewonnen werden.

Das erklärt dann auch den Rausschmiss der schwarzen Flüchtlinge aus Israel: Fremde Gene will man nicht, davon hat man schon genug…

Man will nur Judengenträger, wie PPQ sehr schön zusammen stellte:

Im Speichel-Schmelztiegel: Ahnenforschung im Spiegel-Archiv

Nicht einmal ganz zehn Jahre verrieten „Gene die geografische Herkunft“, wie der damals noch als Nachrichtenmagazin auftretende „Spiegel“ 2008 schlagzeilte. 2008, die Kanzlerin in vollem Saft, der Russe noch ein Freund, der Amerikaner ein Verbündeter gar.

Erbgut als Europakarte

„Das Erbgut eines Menschen spiegelt seine Herkunft bis auf wenige hundert Kilometer genau wider“, konnte aus dem Hamburger Spiegelhochhaus vermeldet werden, nachdem dort eine Studie gelesen worden war, nach der Forscher bei einer Genanalyse von 3000 Europäern festgestellt hätten, dass „je näher die Wohnorte von Menschen beieinander lagen, desto stärker ähnelten sich auch die Gene“.

Böse alte Zeit, in der die Internetseite des Magazins noch Anzeigengeld kassierte, in dem sie Test auf das sogenannte „Judengen“ anbot. Ausgeschlossen wurden damals „diejenigen, bei denen die Vorfahren aus unterschiedlichen Gegenden oder aus Ländern außerhalb Europas stammten“, so dass das Ergebnis schön homogen war: Menschen waren eher miteinander verwandt, wenn sie in der Nähe wohnten. Und einander weniger genetisch nahe, wenn sie von weiter weg kamen.

Als die Wissenschaftler dem Computer damals befahlen, die Daten als Grafik zu zeichnen, erhielten sie eine „europaähnliche Abbildung“ (Spiegel): „Sichtbar waren darauf beispielsweise Strukturen wie Italien, die Iberische Halbinsel, Zypern und die Türkei.“ Teilweise sei die genetische Auflösung sogar besser gewesen als die verfügbaren geografischen Daten. So habe man deutlich die Unterschiede zwischen den deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Gruppen in der Schweiz erkennen können.

Esoterik für Rassisten

Seit aber nun das „historisch einzigartiges Experiment“ läuft, „eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln“, ist die Ahnenforschung beim „Spiegel“ ein wenig in Verruf geraten. Als „DNA-Esoterik zum Sonderpreis“ gilt nun, was gerade noch Raketentechnik war und, sich so befeuert, zu einem hübschen Geschäftsmodell für Menschen entwickelt hat, die die Angst plagt, zu mononational und damit kein guter Mensch zu sein. 

„Vorfahren aus Afrika, die Tochter semmelblond“, das ist richtig, das ist integrativ, damit kann man sich öffentlich sehen lassen. Es ist offenbar wichtig für aufgeklärte Rassisten,  zu wissen, „zu wie viel Prozent bin ich mitteleuropäisch, wie viel nordafrikanisch“  (Spiegel). Es zählen innere Werte! Auch wenn das nun, zehn Jahre nach der Spiegel-Zeile „Gene verraten geografische Herkunft“, nicht mehr funktioniert.

Denn jetzt schüttet das Magazin im Namen der neuen Wahrheit Wasser in den Speichel-Schmelztiegel: „Weder die Abgrenzungen der Nationalstaaten noch die Prozentzahlen ließen seriöse Schlüsse von der DNA auf die Geschichte oder Identität der untersuchten Person zu“, unkt das Blatt, als sei die große Studie von 2008 vergessen und als hätte es die Ära, als die Illustrierte mit Werbebannern für das „Juden-Gen“ Kasse machte, nie gegeben.

Ein feiner Blogbeitrag, den wir hier gerne archivieren. Wie üblich ein wenig brav. Anspruchsvoll.

Es geht deutlich klarer: Beim Danisch…

Ich kann gerade nicht fassen, was ich da sehe.Ich habe die Tagesthemen am Dienstag nicht gesehen. Viele Leser wiesen mich aber darauf hin, dass es da ein Interview gegeben habe, in dem so ganz nebenbei eine Aussage von enormer Wucht gefallen wäre. In den Tagesthemen vom 20.2.2018 interviewte Caren Miosga den deutschen, aber an der Harvard University in Boston als Dozent arbeitenden Politikwissenschaftler Yascha Mounk.Und der sagte auf die Frage, woher das Misstrauen gegenüber den Parteien bei uns kommt:

Zum Zweiten, dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen. Es wird, glaub ich, auch klappen. Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.

Es gibt einen anderen Blogger, der zu solchen Situationen anzumerken pflegt „Da war wohl gerade der Zensor pinkeln…”.

Das drängten sich mir sofort Fragen auf:

  1. Wer ist „wir”?Wer „wagt” dieses Experiment?
  2. Seit wann läuft dieses „Experiment”?
  3. Warum werden wir als Versuchskarnickel nicht gefragt, ob wir das wollen?
  4. Heißt es nicht die ganze Zeit, es ginge um Asyl? Und jetzt plötzlich um ein Experiment?Ist der Krieg in Syrien überhaupt echt, oder ist der Teil dieses Experiments? Die Frage, ob der Syrienkrieg inszeniert ist, um das Land dort leerzuräumen, wurde schon gestellt. Ist das Experiment ein weiterer Zweck des Krieges?Hat man den Leuten deshalb falsche Versprechungen gemacht und ihnen Merkel-Poster in die Hand gedrückt?
  5. Was ist, wenn das Experiment schief geht, wenn es nicht klappt?Gibt es jemanden, der das Experiment dann abbricht oder gilt da no return?Und wer trägt dann den Schaden? Wer trägt überhaupt die Verantwortung?
  6. Wer ist denn alles in dieses Experiment eingeweiht und nimmt an der Durchführung teil? Also als Beobachter oder Experimentator, nicht als Versuchskaninchen.Steckt Merkel da mit drin?Stecken Minister da mit drin?Sind der „Kampf gegen Rechts” und das Netzdurchsetzungsgesetz Teil dieses Experimentes?
  7. Wie tief stecken die Medien mit drin?
  8. Wie tief steckt das Bundesverfassungsgericht da mit drin?Wird das Experiment von amerikanischen Universitäten aus gesteuert? War Susanne Baers geheimnisvolle und als Professur getarnte „Beratungstätigkeit” für die Bundesverwaltung Teil dieses Experiments?
  9. Ist der geänderte Artikel 3 GG Teil dieses Experiments?Ist die Ergebnisgleichstellung und die Ablehnung gleicher Anforderungen in inzwischen allen Bereichen Teil dieses Experiments?Sind Quoten, Sprachvorschriften, Political Correctness Teil des Experiments? Willkommen geübt am Beispiel Frau?
  10. Auch im Zusammenhang mit Gender findet man gelegentlich Formulierungen, aus denen hervorgeht, dass es doch keine Gewissheit, sondern nur ein Angebot, ein Test, ein Experiment sei.Ist es dasselbe Experiment?
  11. Und was genau fällt denn alles unter „Verwerfungen”?Auch die Abschaffung des Rechts, von Grundrechten, Rechtsbrüche am Bundesverfassungsgericht?
  12. Hatten wir nicht schon zu viele Menschenexperimente?

Während ich das so schreibe, ergreift mich der blanke Horror. Das schiere Entsetzen vor dem Gewicht dessen, was ich schreibe. Weil es – zufällig – genau kommt, während ich einen anderen, großen, sehr schweren Blogartikel schreibe, von dem ich nicht weiß, wann er fertig wird, vielleicht heute, vielleicht morgen. Zu dem es in einer Weise passt, die unmittelbar Horror bedeutet. Die letzten 20 Jahre des Schreibens und Bloggens sind mir so leicht gefallen, immer ging mir das so flüssig von der Hand. Schreiben mit der Leichtigkeit und Geschwindigkeit des Denkens. Und nun sitze ich da, und mich packt Entsetzen. Als wären mir die Hände in Blei gegossen. Wenn Ihr den dazugehörigen Artikel seht, wird es erkennbar werden, warum.

Als ich gegoogelt habe, wer dieser Yascha Mounk ist, ist mir etwas ins Auge gestochen. Nicht inhaltlich, semantisch. Sondern optisch musterhaft. Normalerweise hätte ich es übergangen, weil ich eigentlich nicht will, dass es mir wichtig sein könnte. Aber ein rein optisch-visueller Mustervergleich stach mir ins Auge. Wenn man einen Namen googelt, bekommt man in der Antwort – meist auf Platz 1, 2 oder 3 – einen Link auf den zugehörigen Wikipedia-Artikel. Mit etwas Vorschau auf die ersten Textzeilen. Der visuelle Teil meines Gehirns beschwerte sich, dass die Textzeilen nicht deckungsgleich sind. In der Vorschau steht, er sei ein in Deutschland geborener und aufgewachsener jüdischer Politikwissenschaftler. Auf der Wikipediaseite fehlt das Wort. Der Versionsvergleich zeigt, dass das Wort als einzige Änderung heute morgen um 6.01 Uhr entfernt wurde. Ein Benutzer namens Ot, laut Beschreibung Wikipedia-Admin, Politikwissenschaftler und Absolvent der Uni Bremen.

Mein erster Gedanke: Da hat jemand einen Fehler korrigiert. Im Text steht was von einer jüdischen Mutter, und womöglich hat irgendwer daraus falsch gefolgert, dass er selbst auch jüdisch sei, und das wäre jetzt halt aufgefallen. Kann ja harmlos und korrekt sein und seine Richtigkeit haben. Sucht man aber weiter, findet man einige Zeitschriftenartikel über ihn, etwa im SPIEGEL, bei Cicero, in der HAZ. Immer geht es darum, dass er Jude ist, und dass ihn der Umgang in Deutschland mit ihm stört, sei sie negativ, übertrieben positiv oder aufgesetzt normal. Was mir zunächst mal verständlich und nachvollziehbar erscheint, sowas würde ich auch nicht mögen. Warum sollte er das auch nicht sagen und schreiben? Der Punkt ist, dass er ja ganz normal und offen damit agiert, Jude zu sein, er macht kein Geheimnis draus. Es war also auch kein Fehler und keine Indiskretion in der Wikipedia. Warum hat man das dann aber heute morgen gelöscht? Morgens um 6 Uhr? (Ich bin mir allerdings nicht sicher, auf welche Zeitzone sich das bezieht.)

Was mich daran gerade so entsetzt? Ich schreibe gerade noch daran. Und bin mir nicht sicher, ob das ich das fertig kriege, nach diesem Tagesthemen-Interview.

Ich halte es für unbedingt und unter allen Umständen erforderlich zu klären, was es mit diesem Experiment auf sich hat, was genau der damit meinte. Ich finde es gerade nicht, aber vor wenigen Tagen fiel diese Formulierung schon einmal, nur nicht so explizit herausgestellt, da hat mir noch der Kontext gefehlt.

So macht man Dissidenten.  Der Danisch war schon lange auf dem Weg dorthin, seit er die jüdische Susanne Baer zum Thema machte, die auf irgend einer Unfähigkeits-Professur „kultureller Marxismus und Genderscheisse“  bis ins Richteramt am BVerfG hochbefördert wurde.

Siehe:

Alles eine riesige Verschwörung der Juden und ihrer Vasallen?

Egal, Danischs Weg war eigentlich klar vorgezeichnet, und jetzt ist er irgendwo hier gelandet, wo auch der Volkslehrer Nicolai Nerling seit kurzem ist.

Die Linken werden Nuoviso wieder des Nazitums zeihen, und Robert Stein gleich mit. Hagen Grell war ja vorher schon „alt right“.

Kontaktschuld oder so nennt sich das: sprich mit den Falschen, und du bist Nazi. So geht linker Faschismus.

Den Martin Hylla hat man gerade mehrfach komplett bei YT abgeschossen, die Zensur kommt mächtig schnell voran, das System wehrt sich… NOCH darf Kai aus Hannover seine Israel-feindlichen polnisch-jüdischen Frechheiten verbreiten, die von Reuters bzw. die von der DPA, aber sicher nicht mehr lange… wir haben deshalb mal das Böse separiert:  https://www.bitchute.com/video/2CtAEDSnj43y/

wirklich schöne 3 Minuten… Ausschnitt von hier.  Minute 14 bis 18, etwa.

Wie war das doch gleich mit diesem liebenswerten Herrn Soros… war der nicht auch ein jüdischer Täter, damals in Ungarn?

Soros war schon immer „anders“… 1998er Interview aufgetaucht

Mit Quelle, das hier meint der Kai Orak:

Die Holocaust Religion, die Schuldkeule, die nie versiegende Einnahmequelle, Polen ist gut beraten, sich nicht auch diesem Schuldkult zu unterwerfen, ebenso wie es bei den Türken in Bezug auf die Armenier im WK 1 der Fall ist: Nur Schuldstolz-geplättete Vasallenstaaten (wie die BRD…) sind stolz, wenn sie demnächst auch noch für irgendwelche Hereros und Hottentotten zahlen dürfen, Erbschuld aus angeblichen Kolonialzeitverbrechen Anfang des 20. Jahrhunderts.

Wehrt Euch, Polen und Türken! Lasst euch nicht derart auf ewig knechten, wie man es mit uns Deutschen tut.

Wohin geht die Reise Europas?

Das sind ebenfalls nur 3 Minuten, aber was für welche… Screenshots daraus:

eine Zionistin?

ein Halbjude?

ein Mischling, der Voraussagen wagte, demnach die Juden der neue Adel Europas sein werden:

und dieser Schelm hier, der könnte auch „Rothschild“  sagen?

Das komplette Programm, sozusagen. Da fehlen nur noch die Protokolle der Weisen von Zion…

Okay, also was ist nun Phase?

Das drängten sich mir sofort Fragen auf:

  1. Wer ist „wir”?Wer „wagt” dieses Experiment?
  2. Seit wann läuft dieses „Experiment”?
  3. Warum werden wir als Versuchskarnickel nicht gefragt, ob wir das wollen?

Antworten sind gefragt…

Linksterror für (!!) Merkel, Autismus als Staatsräson, Volksparteien im Suicide Mode?

Terror von Links in Hamburg:

Livestream: Angriff auf Haus von Uta Ogilvie – Haus beschmiert – Mit Oliver Flesch
www.facebook.com/events/180648206031000/
merkel muss weg-demo wird von der antifa bekaempft?

Weitere Infos hier: https://philosophia-perennis.com/2018/02/12/antifa-oviglie/

Die Terroristen bekannten sich:

Unter der anscheinend zeitnah wieder gelöschten Seite de.indymedia.org/node/17866 stand:

HH – Heute knallt’s

von: anonym am: 12.02.2018 – 13:55

Wir haben vergangene Nacht dem Ehepaar Oglivie einen Besuch abgestattet.

Wir haben ihre beiden Firmenautos tiefergelegt und bleibende Spuren an der Fassade hinterlassen.

Uta Oglivie ist die Anmelderin der heutigen rechten Demo am Jungfernstieg. Durch ihre Anmeldungen fühlen sich Rechte aus verschiedenen Ströumungen dazu ermutigt, wieder in Hamburg auf die Straße zu gehen und hinter der Parole „Merkel muss weg“ gegen Geflüchtete zu hetzen.

Antifa heißt Angriff

Freiheit für Nero und alle politischen Gefangenen
Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/595/linksterror-vom-lsu?page=35#ixzz56x5hJjq5

Der Staatsschutz wird da aufräumen müssen, von Roter Flora bis zur Hafenstrasse, Problem: Die linksversiffte Republik schützt ihre Schlägertruppen…

„Merkels Hunde“… nennen sich Antifa… nett. wirklich nett.

Die Zensur schreitet voran, nicht nur bei Facebook, Twitter und Youtube, sondern auch im realen Leben. Unfassbar:

Sulzbach. Die Polizei ermittelt gegen den Betreiber eines Motivwagens beim gestrigen Dudweiler Fastnachtsumzug. Ein Bild des Wagens, das auf Facebook kursiert, zeigt einen Badezuber, aus dem bärtige Puppen mit Turbanen ragen. Auf dem Zuber steht: „Die Wanne ist voll“ – eine Umwandlung des Ausspruchs „Das Boot ist voll“, den Gegnern des Flüchtlingszuzugs verwenden. Da das Motiv den Verdacht der Fremdenfeindlichkeit erfülle, sei auch der Staatsschutz der Polizei eingeschaltet worden. „Wir nehmen die Sache sehr ernst“, sagte ein Polizeisprecher der SZ. Ob und wenn ja welcher Straftatbestand vorliege, müssten die laufenden Ermittlungen zeigen. Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/user/1/recent#ixzz56x7574iW

Das ist eine Ungeheuerlichkeit, was erlauben Staatsschutz? Drecksladen, elender, noch nie was von Meinungsfreiheit gehört?

Merksatz: Die Feinde des Grundgesetzes sitzen in der Regierung, und sie sind es, welche Verfassungsschutz und Staatsschutz die Befehle zur Verfolgung Andersdenkender geben!

Alles klar? Der Fisch stinkt IMMER vom Kopfe her…

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/motivwagen-stellt-vermutlich-keine-straftat-dar_aid-7258096

… und die Menschen erkennen das, immer mehr…

Merkel entsorgen oder mit der SPD zusammen Kleinparteien werden, diese Dilemmas der Verräterparteien gefallen mir. Linkssiff und Linksgrünsiff betreiben wenigstens keinen Etikettenschwindel, die CDU jedoch ist links und täuscht an, sie sei rechts, konservativ, stünde für Werte wie Familie etc… nichts davon stimmt, weder bei Mutti noch beim Eunuch…

Im Eifer des Gefechts passiert schon mal ein Lapsus, hier der link zum tweet, aber die Richtung passt. Hier ebenfalls:

Wer das gelesen hat, der weiss diese schönen Comics bei journalistenwatch gleich viel besser zu würdigen: Ohne Scherz, die Autistin ist wirklich so drauf, völlig der Realität entrückt.

Ist das geil? Das ZDF und Merkel haben nichts mehr mit der Realität gemeinsam: Merkel lädt sich selber ein(!!), und das Regierungsfernsehen sagt zu Beginn und am Schluss, „danke dass sie unserer Einladung gefolgt sind“.

sowas kannste Dir nicht ausdenken, das glaubt dir keiner… ist aber wahr!

Irre, das ist nur noch krank. Autismus im Endstadium?

Zu schön! https://www.journalistenwatch.com/2018/02/12/berlin-direkt-die-alte-weisse-frau-und-die-macht/

Und so werden sie die CDU verschrotten, den Kanzlerwahlverein seit Adenauers Zeiten, eine Partei der Fremdherrschaft… ganz alleine können die das, wir leben in spannenden Zeiten!

Hüstel…

2 Legislaturperioden reichen, USA, du hast es besser… Adenauer, Kohl und Merkel, jeweils 8 Jahre, okay, aber alles darüber hinaus ist Krampf… und verhindert mutige Reformen in der wissentlich letzten Regierungsamtszeit…

Das muss geändert werden. Die Fassadendemokratie BRD muss endlich eine echte Demokratie werden, mit Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild, ohne diese GEZ-Propagandasender, und mit einer unabhängigen Justiz!

Weg mit den verfassungsfeindlichen Geheimdiensten, die fremden Herren zu gehorchen scheinen. (so wie Merkel und das ganze System? Stammt gar Maas‘ Zensurgesetz aus einer US-Anwaltskanzlei?)

Wie ging es denn nun aus in Hamburg mit der Demo? Matthias Matussek war dort:

Uta Olgivie erzählt, dass sie mit ihrem Vater Spießruten gelaufen ist, als antifaschistische Kampfeinheiten sie und ihren alten Vater mit dem Plakat entdeckt haben. „Merkel muss weg“ – ganz klar, eine Naziparole. Dann sind sie geflohen.
Während wir dort stehen, in Höhe des Nivea-Flaship-Stores, reicht einer die Schlagzeile der Hamburger Morgenpost herum. Da steht tatsächlich, gewaltsüchtig, gewaltinhalierend, gewaltschlürfend: „Knallt es heute in Hamburg? 300 Linke demonstrieren friedlich – Rechte starten bald.“

Das ist deutsche Realität: Eine Frau ist mit der Regierung unzufrieden und protestiert, indem sie ein Schild hochhält. Dann kommen die linken Schlägertrupps, die über verschiedene Gegen-rechts-Töpfe von verschiedenen Ministerien subventioniert werden, mit Kapuzen und krawallsüchtiger Dummheit im stieren Blick. Dazu die Zeile des Boulevardblattes „MoPo“, das tatsächlich die Frechheit besitzt, von „friedlichen Linken“ und „Rechten“ bzw. „Neo-Nazis“ zu texten.

Das alles gleichzeitig wie in einem kubistischen Bild von Picasso, Türme aus Bedeutungen und Zeichen, nichts passt zusammen, jedes Bauteil rennt mit der eigenen Wahrheit davon.

Wenn ich es nicht selber erlebt hätte, würde ich es nicht glauben. Die ganze Sache ist so schamlos verdreht, so offen gelogen, dass das ehrwürdige Wort von der Lügenpresse hier zu kurz greift. Das geht schon in Richtung Anstiftung zur Gewalt.
Wir unterhalten uns. Was sich da entlädt, frage ich den Psychotherapeuten? „Wo jetzt? Da hinten?“ Er deutet in Richtung Gegröle.

„Da würde ich sagen, die sind auf dem Entwicklungsstand von Vierjährigen stehengeblieben.“

„Aber sie sorgen dafür, dass die halbe Stadt abgeriegelt wird, sie haben Macht“.

Der Therapeut nickt. Was nützen solche Diagnosen. „Mein Kollege Maaz hat das ja sehr gut beschrieben, aber da hört ja keiner hin.“

Tatsächlich spüre ich deutlicher als je zuvor, wie sich eine ideologische Folie über die Wirklichkeit gelegt hat, unverrutschbar. Die „Neonazis“ sind keine, genausowenig wie die prügelbereiten „Antifaschisten“ tatsächlich welche sind, und der Protest einer Dame aus dem Umland gegen die Regierung ist alles andere als rechts.

Warum lügt das Boulevardblatt so offenkundig, so schamlos? Was treibt die Redakteure? Was ist der Lohn für die Verdrehungen? Die Bestätigung des eigenen Weltbildes? Ein Schulterklopfen vom Ressortleiter? Und welches geschlossene Weltbild hat der?

Ich unterhalte mich mit dem Bauern aus Mecklenburg, der hier in Hamburg arbeitet. Tasächlich scheint es so, dass uns die im Osten eines voraus haben: ein Sensorium für das Falsche. „Wir haben das viel früher gemerkt“, sagt der Bauer, „weil wir trainiert sind im Umgang mit der Lüge durch Regierung und Presse.“

Der Anwalt nickt versonnen vor sich hin und zupft seinen Seidenschal zurecht.

Auch die Besetzung der SPD-Zentrale in Hamburg war kein Thema für die Medien?

Auch der Überfall auf die SPD-Zentrale wird in den Medien tatsächlich weitgehend verschwiegen:

Brüllkonzerte von jenseits der Polizeikette. Die Antifa hat mobil gemacht. Kurz vorher, so ist zu hören, haben die Aktivisten das SPD-Haus am Berliner Tor gestürmt und ein Banner aufgehängt mit dem Spruch: „Blut an euren Händen.“ Das ist keine Fiktion, das ist Realität, die mir ein Polizeisprecher bestätigt.

Es waren aber 11 Kurden, laut Focus. Inzwischen ein kurdisches Gewohnheitsrecht, schon der einst selbstmordgefährdete Hamburger Asylant, PKK-Funktionär und nachmalige Schutzgelderpresser Sadik Baydas

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/595/linksterror-vom-lsu#ixzz572QoQ6t0

Warum kümmert sich der Staatsschutz nicht endlich um die Linksterroristen der Antifa? Hamburg, Berlin, Leipzig… es wird den Staat BRD zerreissen, die Deutschen werden sich wehren gegen diesen Linksstaat, der ihr Feind ist. Kann ganz schnell gehen… siehe DDR 1989…