Aust hetzt gegen Merkel, was erlauben Aust?

Wieso (erst) jetzt, warum überhaupt, und aus eigenem Antrieb, oder weil er jetzt darf/soll?

Tichy schiesst schon länger, aber Aust?

Okay, der Mann ist stinkreich, und 72 Jahre alt, Herausgeber der WELT, aber macht der das einfach so, weil ER die Schnauze voll hat, oder wie?

Dieser Text ist eine Hinrichtung der Kanzlerin. Mit Vokabeln, wie man sie sonst nur von Jouwatch kennt, rechnet „Welt“-Herausgeber Stefan Aust in seiner Zeitung mit Angela Merkel ab. Er verreißt ihre „angebliche Wende in der Migrationspolitik“ als „Lüge“, bezeichnet die Asylpolitik als „kompletten Irrsinn“. Und: „Vermutlich ist das Denken der Kanzlerin inzwischen genauso verschwurbelt wie ihre Sprache.“ Getrieben sei sie vom „blanken Hass auf Horst Seehofer“.

Die brillante Analyse des langjährigen „Spiegel“-Chefs ist eine reine Lesefreude, nicht nur wegen der längst fälligen erfrischenden Deutlichkeit. Sondern vor allem, weil sie die Flüchtlingspolitik als das beschreibt, was sie ist: Eine einzige Katastrophe. Der Artikel trägt die Überschrift „Merkels Sommernachtsalbtraum“ und steckt hinter der Bezahlschranke. Nur „Welt“-Abonnenten können ihn lesen.

Ein Unionswähler ist Aust doch wohl eher nicht, also was kümmert es ihn, wenn Merkel die CDU in die Zerstörung treibt, wie man bei Tichys Einblick meint?

Getrieben vom Hass auf Horst Seehofer, das klingt irgendwie albern.

Mehr gibt es nicht ohne Abo.

Hat wer den ganzen Artikel?

Aust redet Klartext: Morde, Terror, Bedrohungen

Morde, Terror, Bedrohungen – all das, was Merkels „Herbstmärchen der Willkommenskultur“ (Aust) den Deutschen gebracht hat – listet hier erstmals ein führender Zeitungsmacher auf. Und das ist kein Opportunismus. Wie kein Zweiter hat Stefan Aust von Anfang an auf die Risiken und Gefahren der unkontrollierten Masseneinwanderung aus muslimischen Ländern hingewiesen. Er war ein Rufer in der Wüste, der hoffentlich nach drei Jahren Gehör findet.

Ist das wahr? Hat Aust von Anfang an gewarnt, seit 3 Jahren?

Dafür bediente er sich nun erstnals einer drastischen Sprache. Aust ist ein nüchterner Realist, der seinen gesunden Menschenverstand einsetzt. Ganz im Gegenteil zur Kanzlerin. Diese nehme, so schreibt er, „die Welt offenbar nur noch realitätsbereinigt zur Kenntnis“.

Die Kanzlerin hat doch einen Mitarbeiterstab, hat eine Partei, hat Minister…

Wunderbar auch seine Abrechnung mit den Merkel-Claqueuren aus der Union. Er nennt die Parteimitglieder – Achtung! – „immertreue CDU-Genossen“. Und dann spricht Aust auch noch von der „Schleimspur“, auf der sich „sogar manche CSU-Politiker überschlagen“. Grüne, Rote und Öffentlich-Rechtliche sowieso.

Hat da irgendwer einen Schalter umgelegt, darf man seit dem verkackten Asylkompromiss, soll man gar seitens der Leitmedien gegen Merkel schiessen?

Oder ist Aust da als Abweichler auf die Duldung durch den nichtjüdischen Zionisten Matthias D. angewiesen?

Seehofers Plan, der auch noch mit dem vorsichtigen Wort „beabsichtigt“ relativiert werde, sei nichts als eine halbwegs konsequente Respektierung und Umsetzung gegenwärtiger Asylabläufe in anderen EU-Staaten: „Frankreich praktiziert das laufend, allein 2016 wurden rund 70.000 in Italien registrierte Asylbewerber an der Grenze zurückgeschickt.“

Merkel habe aus dieser „Mücke einen Elefanten“ gemacht. Warum nur? „Politische Vernunft kann es nicht gewesen sein. Vermutlich ist das Denken der Kanzlerin inzwischen genauso verschwurbelt wie ihre Sprache. Oder es ist der blanke Hass auf Horst Seehofer, der sie seit Jahren mit seinen Attacken gegen ihre Politik der offenen Grenzen nervt und sie zu allem Überfluss schon auf offener Bühne abkanzelte. Was vom Horst kommt, muss ja falsch sein.“

Das ist imo Quatsch. Das mit dem Hass auf Horst… Austs gesamte Argumentation kommt irgendwie unecht rüber.

Man müsste halt den ganzen Text kennen.

Aber davon mal abgesehen: Merkel steht für ein System, ein scheindemokratisches, nicht wirklich unabhängiges, ein seinem Volk mit Verachtung gegenüberstehendes System, und die Leitmedien gehören zu diesem System dazu. Konzernmedien wie GEZ-Regierungsmedien.

Dieses System muss geändert werden. Unabhängige Medien mit echter Meinungsvielfalt, echte Meinungsfreiheit im Verfassungsrang wie in den USA, echte Grundrechte der Bürger gegen den Orwellstaat, echte Demokratie, also Direkte Demokratie.

Der Einfluss der Parteien muss weitestgehend zurück gedrängt werden.

Alt, und immer noch wahr. Lösungen brauchen wir. Etwas Neues, mehr Demokratie wagen.

Ob ein Aust da vielleicht einfach nur Schiss hat, dass das System meinungsgelenkte Scheindemokratie, für das Merkel steht scheitern könnte, und deshalb jetzt gegen sie schiesst/schiessen darf/ schiessen soll?

Meinungen bitte. Wie sehen das die Blogleser? Ist Aust wahrhaftig?

12 Gedanken zu „Aust hetzt gegen Merkel, was erlauben Aust?“

  1. Klaro ist Aust wahrhaftig.
    Wenn wahrhaftig soviel wie Laabs und das Heilbronner Uwe-Mobil bedeutet.
    Die Umsetzung gegenwärtiger Asylabläufe in anderen EU-Staaten meint doch nur, die Geschleußten nach BRD weiterzuleiten. Aust fordert also den Transfer von BRD nach BRD.
    Die Lügenpresse ist zu spät. Bereits die Identitäre Mittelmeeraktion hätte sie hochschreiben müssen, um den Zug noch zu erreichen, bevor der Bahnhof geschlossen wird.
    Was Aust da tut, gleicht Fischen, die als sie bemerken, daß die Fischer Feierabend machen, ans Ufer springen und in die Angelhaken beißen.

    Keine Ahnung, ob Fische tollwütig werden können, aber in so einen Fisch würde ich DIE WELT einwickeln und als Paket dem Shlomo schicken, auf daß er ein rituelles Verbrennungszaubervideo damit inszenieren möge.

    1. Bereits die Identitäre Mittelmeeraktion hätte sie hochschreiben müssen, um den Zug noch zu erreichen, bevor der Bahnhof geschlossen wird.

      Es ist eine Schande, was die Ösis mit den Identitären abziehen. Erinnert ein wenig an das 129er Verfahren gegen eine rechte Band (landser) in der BRD…

  2. Ist Aust wahrhaftig? Diese Aussage aus dem Munde des Fatalisten, hat mich dann doch kurz sprachlos gemacht:)
    Für mich ist Aust einer der Schlimmsten, aber auch einer der Intelligentesten. Einer der schnellsten Wendehälse halt.
    Er weiß wo die Reise hingeht und positioniert sich schon vor allen anderen.

  3. entweder haben die medien, (heute eine totalabrechnung von julian nida rümelin (wer kennt den noch) im handelsblatt über merkel und seehofer) von ihren hintermännern anweisung bekommen, die merkel sturmreif zu schießen. wie damals den biederen spießer wulff, der sich mit einem bobbycar für seinen enkel korrumpieren ließ…

    oder aber die medien spielen jetzt empörte scheinopposition, um eine massenabwanderung ins lager der fundamentalkritiker (AfD und LINKE jeweils teilweise) zu verhindern.
    man will die temperatur im glas wieder etwas absenken, damit der frosch nicht rausspringt (unruhig ist er ja schon geworden und zappelt)

  4. Das System Merkel ist außer Kontrolle geraten? Zu viele offensichtliche Lügen und Verbrechen (NSU-Verarsche, Grenzöffnung, …)? Auf eine nüchterne Merkel ist wohl nicht mehr zu hoffen. Deshalb muß sie jetzt weg.

  5. Aust ist verlogen bis ins Mark, liegt aber voll im Trend. Inzwischen fordert auch die NYT (!) Merkels Rücktritt:
    https://www.nytimes.com/2018/07/05/opinion/angela-merkel-germany-immigration-european-union.html

    Die Argumentation geht etwa so: Merkel hat die Umvolkung angeschoben und unumkehrbar gemacht, das war gut, aber jetzt stärkt und konzentriert sie als Feindbild “reaktionäre” und antiliberale Kräfte. Das heißt, je länger sie noch im Amt bleibt, desto mehr hilft sie der AfD.

    Deshalb muß sie aus NWO-Sicht jetzt weg, um das Projekt zu retten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.