Chemnitz, PKK, Kurden jetzt auch beim Tichy

 

Darf der Maasen sowas sagen?

Nein, und es kommt noch schlimmer:

Verfassungsschutz, PKK, Schutzgelderpressung vor allem im Döner-Imbiss-Bereich – warum muss ich da immer gleich an zwei prominente Uwes denken?

Kein Wunder, dass die Linken Maassens Kopf forderten.

Und nun ist er weg, bzw. die Treppe rauf gefallen. 3000 Euro mehr im Monat…

Der Mord in Chemnitz steht in engen Verbindungen zu bestimmten migrantischen Parallelgesellschaften, die sich mit linken Gewalttätern verbünden. Die linksradikal motivierte Gewalt nimmt zu. Teil 1 einer Recherche zu Chemnitz.

Die Kurve zum Chemnitzer Mord müssen sie aber noch erst noch kriegen, die beiden Autoren…

4 Gedanken zu „Chemnitz, PKK, Kurden jetzt auch beim Tichy“

  1. “Das derzeitige Niveau der Gewalt und Aggression von Linksextremisten … ist besorgniserregend” = Das derzeitige Niveau der Gewalt Angela Merkels, der Bundesregierung und Staatsmacht gegen das eigene Volk … ist besorgniserregend.

    Die Terroristen und Mörder sind unter uns. Von denen werden wir regiert; nicht nur in Berlin.

  2. Die Sozialarbeiterin in Chemnitz mit dem Kurdennamen, die Jugendschauspielgruppe der Stadt Chemnitz mit den Stars (einer nennt sich Dichter in seiner Heimat, mit Schlägerhandschuhen auf Straßenprovotour… , einer hat 4000 Freunde auf Facebook), das Profil von geübtem Kämpfer, der kurz nach seiner Ankunft am Münchner Bahnhof erstmal ein Antifa-Symbol als Bild auf seine Pinnwand setzt, dazu der halbseidene teure Wahlverteidiger aus Berlin, der meint ein blutiges Messer in der Tasche sei noch lange kein Beweis, dann die organisierten Sprechchöre von irgendwelchen armen Flüchtlingen “Nazis raus” an der Demostrecke in Chemnitz, dazu rund um die Uhr Begleitung durch die Lügenmedien auf Abruf, und gleichzeitig das Feixen der Türken über unser PKK-YPG-Problem – man müßte ja blind sein.
    Blind, um diese Gemengelage in Chemnitz zu verkennen.

    Aber wer das Offensichtliche ausspricht, der hat im freiesten Deutschland das es je bald nicht mehr gab keine Chance.

    Liebe Grüße, Eure Andrea Nahles 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.