Der grosse Austausch der Deutschen ist irreversibel – Statistisches Jahrbuch bestaetigt Sarrazin

Deutschland schafft sich ab, und dieser Buchtitel aus dem Jahr 2010 fand angeblich breiteste Zustimmung (80%) dahingehend, dass das verhindert werden muesse. “Kleine Kopftuchmaedchen zuechten”, das sei nicht die Zukunft Deutschlands. Meinte Sarrazin, der dafuer verfemt wurde, aber absolut recht hatte.

2017, also  Jahre spaeter, unter den beliebtesten Kommentaren:

Absolut richtig. Auch fatalist sah das schon damals so, und stand weitgehend alleine damit in seiner CDU-Gutmenschenfamilie 😉

Wie vorausgesagt seit ewig schon: a) Das mit den Gastarbeitern aus Anatolien wird schief gehen. Die passen nicht ins christlich gepraegte Abendland. b) Zuviel Mischpoke reinlassen wird Deutschland fuer die eigenen Nachkommen zerstoeren.

Wer nicht hoeren wollte wird fuehlen muessen:

War doch seit Jahrzehnten absehbar, offenbar gewollt, und die Deutschen haben ihre Metzger immer brav gewaehlt.

Ach! wie das?

  • Dieser Zustrom bringt jedoch auch Unruhe in die Bevölkerung.

Nein, dieses Zustrom an Inkompatiblen, Moslemnegern, Arabern und Balkan-Zigeunern etc. bringt Mord und Totschlag, bringt den totalen Verlust der Bewegungsfreiheit im eigenen Land und bringt Volksfeste hinter Betonsperren.

  • Dieser Zustrom bringt jedoch auch Unruhe in die Bevölkerung.

Kann nicht mal jemand bitte diesem Drecksjournalisten diesen Satz in seine dumme Klappe stopfen?

Finis Germania bereits in der naechsten Generation:

Bei den Kindern sieht es noch viel schlimmer aus. Compact schreibt:

Destatis zufolge, leben in Deutschland drei Millionen und 642.000 Kinder unter fünf Jahren. Knapp 1,4 Millionen (38,1 Prozent) davon sind im Ausland geboren oder haben einen Migrationshintergrund. Das ist bereits mehr als jedes dritte Kind.

37,2 Prozent der 5-10-Jährigen haben ebenfalls keine biodeutschen Eltern. Bei den 10-15-Jährigen sind es 34,1 Prozent.

Ganz klar: Die “Kartoffeln” werden zur Minderheit im eigenen Land, die Nachkommen werden nach fremden Regeln leben muessen, und das in Deutschland. Es wird nicht bei regionalen muslimischen Feiertagen bleiben. Schaf ist, wer das glaubt.

Deutschland schafft sich ab, Grossbritannien schafft sich ab, Frankreich schafft sich ab… ganz Europa marschiert in seinen Tod.

Die Deutschen hatten zwei Möglichkeiten: Die Islam-Merkel-CDU abzuwählen (diese Chance ist inzwischen vertan) oder gewaltsam die Regierung absetzen und die Ausländer danach aus dem Land vertreiben (dazu fehlt dem Volk die Chuzpe).

Das Problem ist, dass die Bevölkerung Links-versifft ist und gerne den Gutmenschen heraushängen lasst, auch wenn es zum Schaden des eigenen Volkes ist und sogar der eigenen Person.

Fazit ist: Deutschland kann man vergessen. Vielleicht wird Sachsen das einzige Land sein können, wo es deutsch bleiben könnte. Dazu muss es aber aus der BRD-Firma austreten und ein autonomes Land werden. Aber auch dazu fehlt dem Volk, und in diesem Fall den Sachsen, die Kaltschnäuzigkeit.

Nicht falsch, der top Kommentar bei Springer ist so aehnlich:

Es wird voll gegen die Wand fahren, das System der mediengelenkten linken Gesinnungsdemokratien Mitteleuropas.

Kein Grund zur Freude…

Letzte Hoffnung Osteuropa, Orban, die Polen, die CZ-ler und Oesterreich? Ist die Zerschlagung der EU der einzige Weg zur Rettung der Voelker Europas?

 

Die Europäer seien nun gefragt zu entscheiden, „ob sie die politische Kontrolle über ihre nationalen Angelegenheiten von Europäischen Bürokraten, die eng mit Wirtschaftseliten verbunden sind, zurück nehmen“.
„Es steht viel auf dem Spiel“, so Orbán. „Wir dürfen nichts auf die leichte Schulter nehmen. Wir dürfen die Macht der dunklen Seite niemals unterschätzen.“

Die dunkle Seite, das sind die Globalisten und ihre NWO-Plaene, das sind die Zerstoerer der Voelker Europas, tragischerweise die eigenen Eliten.

Und wenn ich lese, dass 15% der 18,6 Millionen Einwohner mit Mihigru tuerkisch sind, und 10% sollen polnische Mihigrus sein, dann bin ich ziemlich sicher, dass auch hier wieder einmal mit selbst gefaelschten Statistiken abgewiegelt wird.

Menschen mit türkischen Wurzeln stellen allein 15 Prozent aller Personen mit Migrationshintergrund. Das zweitwichtigste Herkunftsland ist Polen mit zehn Prozent.

Glaub ich nicht. So viele Kais aus Hannover gibt es nie und nimmer 😉

Egal, Deutschland als Land wo die Deutschen leben wird abgeschafft, die Entwicklung ist irreversibel. 2000 Jahre Kultur werden (ach nein, sorry, waren ja nur 12) einfach so verschwinden. Schon jetzt waechst eine deutsche Generation heran die nicht mehr wissen wird wie das war, als man (Jungs und Maedels) sich ueberall und jederzeit frei bewegen konnte, angstfrei und ohne elterliche Sorgen zu verursachen.

Ja nun, der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Sie werden es gar nicht bemerken, dass sie unfrei sind… so what?

6 Gedanken zu „Der grosse Austausch der Deutschen ist irreversibel – Statistisches Jahrbuch bestaetigt Sarrazin“

  1. Nun, die deutschsprachige Jugend hat das Konzept der Vermehrung kaputtgegendert bekommen. Da hat die kinderlose Angie ein paar hunderttausend Nieten gezogen – die Wehen und Klagen überlässt sie dem Steuerzahler… .
    Und trotz der vielen offensichtlichen Integrationsfehlschlägen schieben sich die Medien und die Politik, selbst und gegenseitig, die Schuld am Wahlergebnis der AfD zu. Ihre Positionen beziehen sich aber nicht auf die Konflikte auf der Straße oder im echten Leben, sondern auf lächerliche Hintergründe wie z.B. die negative Presse hätte der AfD geholfen Präsenz zu zeigen, oder durch die Übernahme rechtspopulistischer Inhalte hätten die etablierten Parteien den Wähler zum Original geführt… .
    Dass es die deutlich spürbaren Veränderungen in diesem Land sind, die immer mehr Einwohner mit dieser Politik in Verbindung bringen, darauf kommen die Etablierten in ihrer verblendeten Selbstverliebtheit nicht.

  2. Sind doch überwiegend diejenigen, deren Lebensunterhalt durch Steuergelder (oder deren Eltern) finanziert wird, welche in der Zuwanderung kein Problem erkennen. Der hart arbeitende Michel hat keine Zeit sich auch noch öffentlichkeitswirksam zu dem Thema zu äußern. Der ist froh, dass er seine Motivation irgendwie aufbringen kann, wenn er seinen Zweitjob antritt – damit er sich das Auto leisten kann, um seiner Haupttätigkeit nachgehen zu können.
    Und die Hausfrau und Mutter bemüht sich um einen Arbeitsplatz, damit die 1,4 Kinder in der Kita unternommen. Dort erhalten die Kinder dann ihre “weltoffene” und alternativlose rotgrünistische tolerante Weltanschauung eingeimpft (von steuerfinanzierten Wehrdienstverweigerern… , bzw. der 2017er Interpretation der eben Benannten).

    Die Party ist erst dann vorbei, wenn die Zeche nicht mehr die Anderen/Arbeiter quittieren müssen.
    Diejenigen, welche die Probleme erkennen und benennen (“Pack”) wirken nicht besonders telegen oder allgemein “medientauglich”. Werden denunziert und mit Vorwürfen überschüttet, auf die nur jemand kommen kann, der zuviel Zeit zur Verfügung hat.
    Die Kriminalität der “Neu-Deutschen” wird auf die persönlichen und finanziellen Möglichkeiten zurück geführt, so dass die Nationalität in den Hintergrund rückt (schließlich werden auch Deutsche mit vergleichbaren Sprachkenntnissen, Bildungs-/ Kontostand … , kriminell. So oder so ähnlich laufen die Verdrängungsmechanismen der Wahrheitskonstrukteure).
    Statt “Aufwachen” wird wohl eher “Blau gemacht”(ohne Petry-Bezug). Keine motivierende Zukunftsprognose für dieses Land… , aber im Osten soll es ja auch schön sein – zu Zeiten der Völkerwanderung^^

  3. Hier eine kleine Gegenstimme aus einer jüngeren Generation. Fatalist, sorry für den “Doppel-post”

    Rieman-Karl wird bald 28 und kommt aus einer Generation, wo vieles zutrifft was in diesem Beitrag steht.
    Viele aus meiner Generation hängen schwachmatischen Youtube-Stars nach, die irgendwelchen inhaltslosen Life-Style-Quatsch propagandieren. Die Konsumenten davon, sind dann auch die selben Leute, die sich z.B. hier in der hessischen Provinz, für teures Geld bayrisch anmutende Kostüme kaufen, um beim nächsten Preussenkarneval (ich rede vom Urfest der bayrischen Kultur, dem Oktoberfest) ein Kaff weiter, ganz vorne mit dabei zu sein.

    Ich kenne jedoch auch etliche denen all diese Probleme nicht egal sind.
    Kurz um, es gibt viele die sich Gedanken machen und versuchen Zusammenhänge in dem zu sehen, was schief läuft und wer es verursacht.

    Noch was allgemeines, man darf sich nicht entmutigen lassen mit dem was man als Aufklärungsarbeit betrachtet.
    Ich denke mir oft, wenn ich mich mit solchen Intrigen beschäftige, wie NSU,RAF,Gehimdienste, etc..; „Warum tust du dir das an und konfrontierst dich ständig mit irgendwelchem schlechten Kram der dich runter bringt?“
    Ganz einfach: nur so wird man schlau. Man stärkt sich. Man weiß was läuft. Die Wahrheit tut gut.

    Der Schlüssel ist in meinen Augen die Aufklärung des Einzelnen. Die stetige Weiterbildung des Wissensstandes ohne sich an einer Denkrichtung fest zu beißen. Der Erkenntnissgewinn. Jeder kann seinen Beitrag dazu leisten. Ich mache es durch Gespräche mit anderen.

    Nennt mich blauäugig oder nicht, aber gerade jetzt in dieser Zeit erfahren wir auch ein beachtliches Entwicklungspotential.
    Man sollte gerade in diesen Zeiten zuversichtlich und standhaft bleiben. Denn immer schon ist es die Masse gewesen, die allem hinterher gelaufen ist. Gerade die Menschen, welche die Dinge aus mehreren Blickwinkeln kritisch betrachten, eine Gegenstimme bilden, und mutig ihre Sicht vertreten, sind jene die gerade jetzt unersetzlich sind. Zu wissen, dass es eben jene Leute da draußen gibt, die füreinander und nicht gegeneinander kämpfen, schafft Hoffnung.

    Noch ein schöner Kalenderspruch zum Schluss:
    Ehre ist die Haut in der wir uns kleiden, in der wir gesehen werden wollen.

    Euch allen alles Gute.

  4. Der Niedergang Europas wird in Zukunft die Legitimation dafür sein, dass “die Weltmacht No. 1” die Problematik der Überbevölkerung auf ihre Weise lösen kann/darf. “Seht her, was die Moslems aus Europe gemacht haben!” werden sie rufen … und sie bekommen freie Hand. … niemand wird mehr erkennen, dass jede vergangene “Intervention” genau diesen Zweck hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.