Die Rache der Linksextremen fuer die Niederlage bei der Buchmesse kam prompt

Die Schlaegertruppe des Systems ging massiv gegen das identitaere Hausprojekt in Halle vor, sowas nennt man Terror:

Danke Sven, Du hast Eier.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Linksextremen “Rache” nehmen wuerden “fuer Frankfurt”, und auch die Rechten wussten was kommen wuerde.

Sicherheitsglas in den Fenstern etc. zeugt davon, ebenso die verstaerkte Haustuer und die Kameras.

“Die Schande von Frankfurt” galt es zu raechen:

„Europa – Jugend – Reconquista!“ vs Antifa – Schwer was los auf der sonst so drögen Buchmesse

Der Prototyp des linksextremen V-Mannes und Provokateurs. Nachlese Buchmesse Teil 2

Da koennen sich die Rechten wieder einmal -zurecht- “als Opfer linker Gewalt inszenieren”, wobei ihnen die Medien offenbar nicht zu Diensten sind. Eben drum, gar zu peinlich.

Merkwuerdig, wo doch ein Landtags-Abgeordnetenbuero (von Dr. Tillschneider, AfD) sich im angegriffenen Haus befand…

Wo war eigentlich die Polizei?

Wie 1967 beim Schah-Besuch in Berlin sieht das aus. Wie auf einem Schlachtfeld.

.

.

Das ist kein Spass, das ist linker Terror. Und der Staat schaut zu, feixt sich gar einen, die Saat der Gewalt geht auf?

Kubitschek wird auf PI-News zitiert:

 Am späten Abend des 24. Oktober, gegen 23 Uhr, erfolgte der bis dato größte Anschlag seitens linksextremer Gewaltfanatiker gegen das patriotische Hausprojekt in Halle/Saale. Über 100 Pflastersteine wurden geworfen, die Eingangstür des Hauses aufgebohrt, anschließend Buttersäure in den Hausflur gespritzt, Mülltonnen in Brand gesetzt, zwei mit Farbe gefüllte Feuerlöscher auf die Fassade entleert und drei Autos schwer beschädigt.

Es ist anzunehmen, dass eine gut organisierte Gruppe von 25 bis 30 Personen diesen lebensbedrohenden Angriff durchführte.

Welcher Geheimdienst war davon informiert, wessen V-Leute lenkten den Angriff, und wie hielt man die Polizei dort raus?

Die Wahrheit ist eine andere: Establishment, staatlich finanzierte „antirassistische“ Vereine und linksextreme Gewaltfanatiker arbeiten Hand in Hand, um jede patriotische Arbeit durch gezielten Terror zu zerschlagen. Die einen halten Vorträge und warnen vor der angeblichen Gewalt patriotischer Kräfte, sie verweisen auf die Notwendigkeit, direkt aktiv zu werden. Die anderen erledigen das schmutzige Handwerk der Gewalteskalation – Demokratie 2.0 in der Bundesrepublik. (Fortsetzung auf einprozent.de – siehe auch Götz Kubitschek auf sezession.de zum Anschlag)

Imo sind die Rechten immer noch viel zu naiv, es ist imo offensichtlich, dass der Staat diesen linken Terror regelrecht bei den Geheimdiensten bestellt.

Das muessen sie lernen zu erkennen, und klar zu benennen. Offenbar wollen sie Beides jedoch nicht: Weder erkennen noch benennen.

Weimarer Zeiten, die SA ist wieder da… leider leider wird die Polizei wieder versagen, wie immer, und niemand wird bestraft werden.

Rosige Aussichten. 

Wie meinen?

Was fuer ein bigottes linkes Arschloch:

Halle (Saale) –

Seit einer Woche diskutiert Halle, wie man umgehen soll mit der rechtsextremen Identitären Bewegung, die ein Schulungshaus am Uni-Campus bezogen hat. Ignorieren? Über ihr menschenfeindliches Weltbild aufklären? Sich mit ihnen auseinandersetzen? Darüber kann, darüber muss man streiten.

Angriff auf IB-Haus in Halle: Gewalt darf kein Mittel der Auseinandersetzung sein

Nun haben Gewalttäter die falsche Antwort gegeben. Sie haben den Rechten-Treff mit Steinen beworfen, Müllcontainer angezündet, Autos beschädigt. Das ist inakzeptabel. Gewalt kann kein Mittel der Auseinandersetzung sein. Sie wird nicht dadurch legitimiert, dass sie sich gegen Rechtsextreme richtet.

Patrioten, die fuer die Grenzschliessung plaedieren und fuer die Remigration von Grundgesetzfeinden sind keine Rechtsextremen, sondern die Mehrheit der deutschten Bevoelkerung, du Idiot.

Luegenpresse halt die Fresse!

Dabei darf man getrost zweifeln an der Darstellung der Identitären als gewaltlose Gruppierung. Doch die werden sich ins Fäustchen lachen: Selten so eine gute Werbung gehabt.

Luegenpresse halt die Fresse! 

Wer sind die Gewalttaeter, Du Pressenutte? Deine linken Freunde…

So sehen Huren aus:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.