Die USA sorgen fuer mehr islamischen Terror in Europa, indem sie den IS aus Raqqa abziehen liessen

Die Türkei ist offenbar sauer auf die Amerikaner:

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim (AKP) sprach von einer „Schande“ und warnte, der Abzug der Kämpfer lasse neue IS-Anschläge in der Türkei und im Westen wahrscheinlicher werden.

Die Russen sowieso:

Ganz schlecht. War aber zu befuerchten, dass die USA ihre angeblichen Freunde (besser: Vasallen) gefaehrden wuerde, eben weil sie einen freien Abzug noch vor einem Monat ausschlossen:

Ja ja, man werde einen solchen Abzug niemals nicht akzeptieren. Schon klar… wer sich auf die USA verlaesst, der ist verlassen und wird betrogen. Gilt auch fuer die Kurden, wie mir scheint. Aber eben fuer Europa ebenfalls.

LOL, “eigentlich” wollte man das ja nicht… derselbe US-Kommandeur in der jF zitiert:

„Wir wollten eigentlich nicht, daß jemand entkommt“, zitiert die BBC den Sprecher der US-Koalition, Ryan Diller. Hier sei es aber um ein Grundprinzip der Strategie in dem Kampf gegen den IS gegangen. Um weiteres Blutvergießen zu verhindern, hätte sich die Koalition dem Wunsch ihrer Verbündeten gebeugt und nicht eingegriffen.

Wer glaubt denn noch den USA?

Rußland wirft USA Kooperation mit dem IS vor

Von Anfang an, wie ein Kommentator meint:

 von daher kann man geradeheraus sagen: Wo IS draufsteht, ist US drin!

Ein Putintroll?

IS-Terroristen frei zur Heimkehr nach Europa

Der Politikwissenschaftler mit einen Fokus auf dem Syrien-Konflikt fürchtet um die möglichen Konsequenzen der Massenevakuierung von Terroristen. RT Deutsch teilte er mit:

Schleuser haben Hochkonjunktur und bringen die IS-Mitglieder auch zurück nach Europa, insbesondere nach Deutschland und Frankreich. Mit der Evakuierungsinitiative haben die USA faktisch den Terrorismus in Syrien in die gesamte Welt exportiert und eine neue Welle von Terroranschlägen ist nicht auszuschließen. Man könnte sogar von der Mobilisierung des Terrorismus sprechen. Sollten die IS-Mitglieder wieder in Europa Anschläge verüben, werden die Medien wie gewohnt nicht die USA oder die YPG dafür zur Rechenschaft ziehen, sondern den Islam und die Muslime.

Was ja auch stimmt: Der Terrorist ist derjenige, der die Bombe zuendet bzw am Steuer lenkt.

aber so ganz falsch ist es eben auch wiederum nicht: Die USA helfen kraeftig mit, sie spielen gegen Europa:

Die US-Eliten kämpfen gegen die Völker Europas. Eggert Teil 3

Halbwahrheiten… taugt der dreckige Deal von Raqqa fuer ein US-Bashing, oder musste man sich fuegen, weil die Gegner des IS vor Ort, die Kurden, ihre Kraefte schonen wollten?

Ein wenig Verrat ist da schon dabei:

Witnesses said it included ‘huge’ numbers of foreign fighters – including some English speakers – who are said to have since spread out across Syria and into Turkey, potentially en route to Europe. 

This was despite the coalition being assured that no foreign fighters would be allowed to leave and previous US pledges that they would all be killed rather than allowed to return home. 

Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-5078691/Hundreds-ISIS-fighters-smuggled-Raqqa.html#ixzz4yTlvtPwc
Follow us: @MailOnline on Twitter | DailyMail on Facebook

Grosse Klappe gehabt, aber sie dann doch ziehen lassen, die vielen Koranbekloppten, gen Europa… Danke Amerika!

Die BRD muss reagieren. Der Krieg in Syrien ist vorbei.

Daher:

Den Migrations-Wahnsinn stoppen, die Syrer nach Syrien, und dort helfen das Land wieder aufzubauen! Kein Familiennachzug nach Deutchland!

Sind die denn alle irre in Jamaika?

6 Gedanken zu „Die USA sorgen fuer mehr islamischen Terror in Europa, indem sie den IS aus Raqqa abziehen liessen“

  1. https://www.heise.de/tp/features/Rakka-Der-schmutzige-Deal-mit-dem-IS-3890115.html

    Der Widerstand, den der doch eigentlich geschwächte IS der syrischen Armee bei deren Versuch entgegensetzt, al-Bukamal zu erobern, ist beträchtlich und verblüffend.

    Die Eroberung der Grenzstadt im Südosten Syriens ist für die syrische Regierung von eminenter Bedeutung, wie dies der Spezialist Fabrice Balanche in einem Interview detaillierter ausführt: militärisch-strategisch, weil damit die Verbindung zwischen den schiitischen Milizen im Irak und Syrien hergestellt wird, die Nachschubversorgung wesentlich erleichtert wird, aber auch weil damit der einst schwungvolle Handel zwischen dem Irak und Syrien wieder in Gang gesetzt werden kann.

    Die amerikanischen Interessen, bzw. die der US-Partner Israel und Saudi-Arabien sind dem entgegengesetzt. An einer Verbindung, von der Milizen profitieren, die eng mit Iran verbunden sind, ist ihnen nicht gelegen, auch nicht daran, dass der Wettlauf um die strategisch wichtigen Orte in der ressourcenreichen Provinz Deir ez-Zor zuungunsten der Koalition ausgeht. Um es einfach zu formulieren: Verhandlungen mit dem IS können da einiges beschleunigen und zugleich die andere Seite aufhalten. Die USA sind sehr darauf bedacht, in diesem Gebiet eine eigene Einflusssphäre aufzubauen.

    Genau darauf zielt der Vorwurf, den das russische Verteidigungsministerium am Verhalten der USA äußert. Größere IS-Konvois können sich von der US-Luftwaffe völlig unbehelligt in diesem Gebiet bewegen und sich Offensiven der syrischen Armee entgegenstellen. Der Vorwurf geht sogar so weit, dass vom Verteidigungsministerium behauptet wird, dass IS-Milizen unter der Führung der SDF agieren. (Thomas Pany)

  2. @fatalist schreibt: ## Was ja auch stimmt: Der Terrorist ist derjenige, der die Bombe zuendet bzw am Steuer lenkt.##

    Wobei dann natürlich zu hinterfragen wäre, wer da wann wirklich am Steuer saß?
    Bei Anis Amri ist das bis heute nicht erwiesen.
    Die Story ist doch immer die gleiche.
    Irgendwelche Kleinkriminelle aus dem Millieu mutieren urplötzlich zu fanatischen Islamisten.
    Wer soll denn den Scheiß glauben?
    Diese Typen werden genauso gelinkt wie die Betroffen und deren Zuschauer.
    Sie werden in einen nachrichtendienstlichen Plot eingebunden, der dramaturgisch abgespielt wird und dabei gibt man sich noch nicht einmal besondere Mühe das doppelte Lottchen zu verbergen.

    ## aber so ganz falsch ist es eben auch wiederum nicht: Die USA helfen kraeftig mit, sie spielen gegen Europa ##

    Sie helfen nicht nur mit, sie sind ursächlich.
    Und es sind auch nicht DIE USA, sondern ist der Staat im Staat der USA, und der heißt USrael.
    Das sind die gleichen Kräfte die auch allen anderen Terror gesteuert haben (auch den der angeblichen NSU), dabei wußten die “Drei von der Tankstelle” noch nicht einmal, daß es einen NSU überhaupt gibt.
    Um diese Dinge weiß natürlich auch Trump und seine Generäle und sie versuchen die Würgefeige nach und nach zu entsorgen, was aber extrem schwierig ist.

    Kein Schwein hat sich vor Jahrzehnten für den Islam interessiert.
    Aber als dieser nach Abgang des Ostblocks plötzlich als neuer Buhmann herhalten mußte, mutieren plötzlich alle zu Islam – und Koranexperten.
    Der IS ist nichts anderes als ein Hirnfurz der CIA und des Mossad. Und bei den gedemütigten Arabern fand man eben auch einige Zehntausende, die in dieser klebrigen Spur stecken blieben, so wie das bei den Bolschewisten und Faschisten eben auch der Fall war.
    Das ändert natürlich nichts an der gruseligen Realität des IS, aber die Dinge liegen eben tiefer als lediglich auf ein paar Koranseiten.

    Soll ich mal ein paar Talmud-Zitate einstellen? Da ist der Koran ein laues Lüftchen dagegen.

    Aber die gewissen Kreise wußten schon immer wenn sie für ihren widerlichen Dreck vor’s Loch schieben mußten.
    Und die Flutung Europas kommt letzten Endes aus der gleichen Ecke.
    Deren Marionetten sitzen doch zahlreich in Regierung und Parlament. Merkel ist eine ihrer Hauptfiguren.

    Wir gegen die Fremden!
    Das ist das Spiel, welches künftig gespielt werden soll.
    Und da wir diesmal nicht freiwillig in die Wüste marschieren wollen, kommen die Kämpfer eben zu uns.
    Und während dieses Spiels machen die da oben endgültig den Sack zu.

    1. auch ein Krimineller kann zum Glauben bekehrt werden, und einen allah-gefaelligen Dschihad-Tod sterben, fuer 72 Jungfrauen erst recht.
      Die Moeglichkeiten der Hirnwaesche sind da, und sie werden genutzt.

      USrael heisst die Schattenregierung, die uns alle beherrscht? Na dann Mahlzeit, ich ahne schon was Eggert uns dazu noch vorlesen wird…

      1. Ich bin gerne kritisch und polemisch, aber das ist mit letztlich überschaubaren Mitteln ein tagesaktueller politischer Kommentar, eine Bestandsaufnahme auf frei verfügbarer Nachrichtenbasis, von der man ausgehen kann.
        Ohne schonungslose Bestandsaufnahme kann es keine angemessene Veränderung geben.

        Dazu immer wieder Topkommentare. Das muß man erstmal anbieten, das muß man erstmal hinkriegen!

        Von meiner Seite daher wie schon so oft: vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.