Die Linksknaller und Islam-Freunde Jebsen und Wernicke hetzen gegen die Nation und Alice Schwarzer

Es ist immer wieder schoen, wenn man seine Vorurteile eindrucksvoll bestaetigt bekommt, und dann noch von den Linksknallern hoechstselbst.

Ist ja wie Weihnachten 🙂

Den Linkspartei-Ex-Gewerkschaftler-Ex-Nachdenkseitler-Ex-Ganser-Mann Jens Wernicke, der Herausgeber des knallelinken Rubikon-Portals, den hatten wir hier:

Kann ein Mitarbeiter der Linksdenkseiten ein gutes Buch über die Lügenpresse schreiben?

Der Mann ist einfach nur peinlich: Alice Schwarzer sei keine Feministin, sie sei eine Rechte, eine Hetzerin gegen den Islam, ihr ging es immer NUR um DIE DEUTSCHE FRAU. (im Sinne von WEISSER Frau gar?)

Was fuer eine Verleumdung, Arschloch Wernicke

Vollhonk… Outing eines Spinners, eines Antideutschen, eines Kommunisten-Trolles:

Vollhonk Jens Wernicke bei Salonbolschewist Ken Jebsen, ab 1:17:58  https://www.youtube.com/watch?v=B1bu7mf4W8A

Das kann man nicht kommentieren, das ist derart linksbloede, das steht fuer sich.

Zweiter Salonbolschewist: Ken Jebsen. Das arme Opfer, Putintroll auch er, Antideutscher sowieso, gegen NATO, fuer Islamisierung, ein uebler linker Goebbels. Refugees welcome, alle herein, das ist exakt das, was die EU und die NATO wollen, replacement migration, Vernichtung der Voelker Europas, Ken FM will dasselbe wie Thomas Barnett, wer haette das gedacht. Neoliberlismus promoted bei Salonbolschewist “nicht-authentischer Iranerjude mit Flugzeuggeburt und falschem Namen”… wie glaubwuerdig ist diese Kunstfigur?

Wo war Ken Jebens Solidaritaet, als die Linksfaschos die AfD angriffen? Wo war sie bei den islamischen Morden an Deutschen?

Auch Jebsen hat wieder einmal seine Kriegs-Manie abgesondert, da war sogar der Wernicke kurz baff, wie verquer (nicht Querfront, sondern bescheuert dieses Kindchenhirn ist. Voellig plemplem:

Vollhonk Jens Wernicke bei Salonbolschewist Ken Jebsen, wie im Kindergarten… ca. Minute 1:02:00
https://www.youtube.com/watch?v=B1bu7mf4W8A

Auch da schuettelt man nur noch mit dem Kopf. Was lief da in der Kindheit derartig falsch?

Hilfe, was fuer Flachwichser. Man muss es ihnen sagen. Ihre Opfer sind Dumme, aber eben auch “die Jugend”, und denen waschen sie das Hirn, diese Schwachmaten. In wessen Auftrag eigentlich?

Und dann dieser aufgeblasene Hype…  zensiert oder was bitte geschah mit dem sehr sehr guten Video dazu vom 25.12.2017?

Wir haben es.

Absolut richtig. Es ist nichts passiert, es wurden keine Haende gebrochen (wie beim AfD-Bundesyagsabgeordneten gerade eben erst durch Linksfaschisten.

Jebsen, wo ist dein Protestvideo dazu?

Jebsen schafft sich selber ab, versinkt im Gedoens, im linken Wahnsinn. Mehr Mainstream war selten: Einseitig, linksversifft, braucht keiner.

Beide Videoschnipsel gibt es auch bei Youtube:

Mit diesen Vollhonks gehen die Voelker Europas unter, garantiert. Vorher kommt aber die Phase des Islam-Sozialismus.

Rette sich wer kann… besser Pornos gucken als diese linke SM-Kacke.  Ich habe Ken FM deabonniert. Zuviel Hirnwaesche, linke Propaganda, wie eklig.

3 Gedanken zu „Die Linksknaller und Islam-Freunde Jebsen und Wernicke hetzen gegen die Nation und Alice Schwarzer“

  1. Ich gucke es seit Monaten nicht mehr inzwischen. Ich krieg es einfach nicht mehr rein. Nix mehr mit Neugier, oder interessanten Gesprächen, nur noch stumpfsinnige Prügel gegen alles was unser Leben ausmacht.

    Sie müssen trotzig sein, die Trotzkisten, aber sie können mich dennoch im…

    Irgendwann wird Ken darauf stoßen, daß er sein lange erträumtes Putin-Interview vergessen kann, weil der seine eigenen Vorstellungen von Subversion und deren Grenzen hat, und dann kann er den Laden dichtmachen. Verletzte Eitelkeit, keine Luft mehr im Ballon. Heinz Wäscher läßt grüßen.

    Aber bis dahin gönnen wir den antideutschen Kulturmasochisten ihr kaltes, ungemütliches Plätzchen.

  2. Hi fatalistalterego,

    hättest du gedacht, dass aus der Intention einen Blog zum Münchner Oktoberfest Attentat 1980 zu eröffnen, als Anfang 2015 gutwillig, aufklärerisch und mit vorbildlich neutraler Wortwahl geschrieben wurde, so ein Blog wie hier heute vorzufinden sein wird?

    Würdest du sagen, dass du Kritik hinnehmen kannst, um daraus zu wachsen? Hoffentlich.
    Wer soll das denn ernst nehmen, wenn du in jedem Beitrag Leute abstempelst und plump beleidigst? Das hat leider nichts mehr damit zu tun etwas aufzudecken, wie es ganz am Anfang des Blogs löblich gedacht war. Schade.

    Ich wünsche dir für die Zukunft mehr Achtsamkeit, beobachte dich bitte selbst. Niemand ist perfekt und wenn das hier dein Ventil ist Druck abzubauen und Aggressionen rauszulassen, okay. Es ist auch nur eine Phase, keine Sorge.

    Weißt überhaupt nicht was ich meine? Beispiel: Begriffe wie Salonbolschewist, Antideutscher, Putintroll, usw sind vorgefertigte Wörter zur Diffamierung. Praktisch um jemanden fertigzumachen, Diskurs zu ersticken und in eindeutige “Mit-dem-darf-man-nicht-reden”-Schubladen zu packen. Aber ist das die Lösung? Emotionaler Wutabbau ja, Journalismus nein.

    Tu dir selber einen Gefallen, benutze mehr Empathie und versuch sachlicher zu sein, wenn du noch journalistische Zwecke erfüllen und vorankommen willst.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.