Archiv der Kategorie: Lügenpresse

Wie die Regierung mit den Leitmedien den Gesinnungsstaat erschafft

Ergänzend zum Blogbeitrag zur mutigen Polizistin gibt es ein sehr gutes Video:

Kommissarin Tania Kambouri
„Als Nazi diffamiert, wenn man sich über Ausländer negativ äußert“ www.welt.de/vermischtes/article150350700/Wir-haben-uns-Kriminalitaet-importiert.html

Wer diffamiert die Bürger?

FW-dumpfbacken-1a

Die Bundesregierung und der Stasi-Begünstigte mit Namen  Joachim Gauck. Not my President…

Das Propaganda-Ministerium ist heute die gesamte Staatsspitze, und die Gehirnwäsche der Deutschen erfolgt via gleichgeschalteter Medien. So geht „Meinungsfreiheit heisst Meinungsvielfalt“ Version BRD 2015. Der Gesinnungsstaat.

Andere Stimmen von Gewicht dringen da kaum noch durch:

Ausland 26.12.2015 139
Konservativer warnt vor „trojanischem Pferd“
Tschechiens Präsident Zeman: Flüchtlingsstrom ist „organisierte Invasion“

Die osteuropäischen EU-Staaten tun sich schwer mit der Aufnahme von Flüchtlingen. Der Präsident der tschechischen Republik hat das nun verdeutlicht: Milos Zeman vergleicht Flüchtlinge mit einem „Trojanischen Pferd“ – und warnt vor einer „organisierten Invasion“.
www.focus.de/politik/ausland/weihnachtsansprache-des-tschechischen-praesidenten-milos-zeman-glaubt-fluechtlingsstrom-ist-organisierte-invasion_id_5176173.html

Hingegen der LinksSiffSpiegel:

Ohne die Zuwanderer der vergangenen Jahre hätte sich die deutsche Wirtschaft nicht so gut entwickelt. Hunderttausende Flüchtlinge könnten nun dafür sorgen, dass sich dieses zweite Wirtschaftswunder fortsetzt. Eine Kolumne von Henrik Müller mehr… [ Forum ] www.spiegel.de/wirtschaft/zuwanderung-fluechtlinge-koennen-fuer-wirtschaftswunder-sorgen-a-1069395.html

Totale Verdummung. Was sollen Analphabeten und Deserteure denn an Wohlstand bringen, während sie jeden Monat Milliarden Euro kosten?

Es sind fast nur Mulsime, aber nicht ausschliesslich:

Nach dem Angriff mit einem Toten will die Polizei heute die drei Schwerverletzten befragen. Festnahmen gab es bislang nicht.
Die Opfer stammen nach Angaben der Polizei alle aus Bosnien-Herzegowina, sie stammen aus Roma-Familien. www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-wedding-bislang-keine-festnahmen-nach-blutigem-ueberfall/12764964.html

Diese Zigeunerbanden brauchen wir so dringend wie einen Furunkel am Arsch :) Selbiges gilt für diese MIRI-Kurdenbanden.

Raus! Sofort! Alle Kriminellen rausschmeissen!

„Es ist eine Invasion“

Miriam Shaded ist Polens bekannteste Polit-Aktivistin. Die erfolgreiche Jungunternehmerin warnt, der Islam wolle Europa per Massenzuwanderung in Besitz nehmen. Berechtigte Warnung oder Verschwörungstheorie? Jedenfalls trifft Shaded die Stimmung im Land. www.vadderland.info/index.php/2015/12/04/es-ist-eine-invasion/

Sicher sind Ungarn, Polen und Tschechien „Nazistaaten“… die Medienhetze gegen andere Meinungen ist eine „transatlantische Gemeinschaftsaufgabe“, die Diffamierungskampagnen scheinen gesteuert zu sein. Die rotgrüne Journalistenmehrheit (2/3 oder mehr) betrachtet die antideutsche Gehirnwäsche als Berufung?

Das Kernproblem ist die Realitätsverweigerung: Es gibt längst No Go Areas für Deutsche in Deutschland, es gibt Mafia-Strukturen bereicherter Stadtviertel, es gibt rechtsfreie Räume, es gibt keine Gleichheit mehr vor dem Gesetz: Biodeutsche sind die Benachteiligten im eigenen Land.

Wer hat das zugelassen und befördert? Niemand sonst als die politischen Eliten in Bund und Ländern sind verantwortlich, und müssen endlich auch als Schuldige klar erkannt und benannt werden.

Wehrt Euch! Wählt diese Verräter des Deutschen Volkes nicht mehr! Sagt laut und deutlich, was Ihr denkt. Feigheit führt direkt in den Untergang.

Lasst Euch nicht den Mund verbieten, es ist Euer Land. Lacht die Antideutschen in Politik und Medien aus. Wählt sie nicht mehr, und überwacht die Stimmenauszählung in den Wahllokalen. Wahlbetrug muss es nicht nur in Bremen geben… fragen Sie den Juristen #NSU-Honka aus Hessen, der Zweck heiligt die Mittel…

Der Wahlbetrug soll wohl auch über Briefwähler laufen, so hört man. Und zwar flächendeckend. Darum steigt der Anteil der Briefwähler seit vielen Jahren stark an.

Rutube, reservelink

Recht hat sie! und Eier hat sie. Tolle Frau!

Helmut Roewer zur Staatskrise der BRD

Sehr sehenswert!

Veröffentlicht am 02.05.2016

«Das Verschwinden des Rechtsstaats und das Versagen der politischen Elite»

Dr. jur. Helmut Roewer im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt

Der deutsche Staatsapparat gerät in den letzten Monaten massiv in Schieflage. Die Zuwanderungspolitik der Bundesregierung beinhaltet die offizielle Dienstanweisung der Kanzlerin zum massiven flächendeckenden Gesetzesbruch in Serie. Und die Verhöhnung und Abwehr des eigenen Volkes ist nun Standard im Regierungsalltag. Und zwischen den Fronten Volk und Regierung stehen die Beamten, die aus der Bevölkerung kommen und Staatstreue geschworen haben. Über die Konsequenzen dieses Dilemmas spricht Dr. jur. Helmut Roewer, ehemaliger Präsident des Verfassungsschutzes Thüringen, nun Publizist und freiberuflicher Schriftsteller, mit Michael Friedrich Vogt.

„Wir verlassen ganz deutlich den Rechtsstaat“, erklärt Helmut Roewer, denn Beamte sollen nun Weisungen ausführen, die früher illegal waren. Speziell in der Einwandererkrise hieß es früher: Grenzverletzungen werden geahndet, da gibt es keinen Ermessensspielraum. Insbesondere vor dem Hintergrund Asylmißbrauch macht sich aufgrund der Drittländer-Regelung jeder strafbar, der einreist. Und jeder, der das zuläßt oder sogar dabei hilft, macht sich ebenso strafbar und ist juristisch gesehen ein Schlepper. Der Weisung der Regierung an Beamte, diese Straftat auszuführen, muß nach Beamtengesetz widersprochen werden, erklärt Helmut Roewer. Dort gilt: Eine Weisung, die eine Straftat beinhaltet, hat der Beamte nicht auszuführen.

Normalerweise funktionierte der deutsche Rechtsstaat auf dem einfachen Prinzip, daß es verbindliche Regeln für alle gibt und diese für alle einsehbar niedergeschrieben stehen. Dazu zählen insbesondere das Grundgesetz, das bürgerliche Gesetzbuch und das Strafgesetzbuch. Die Überregulation und das europäische Recht hält Helmut Roewer für Unsinn. Daß die deutsche Regierung sich jetzt aber genau gegen den Rechtsstaat ausspricht und gegen ihn zu handeln Anweisungen gibt, sieht Roewer mit Fassungslosigkeit. Besonders in der Einwandererkrise stelle die illegale Handlungsweise Deutschlands eine gefährliche europäische Ausnahme dar, die Deutschland im Ausland den Ruf von Hippies, Weicheiern und Geisterfahrern einbrächte.

Dies gilt insbesondere, da die unkontrollierte Einwanderung eine massive Sicherheitsgefahr darstellt, erklärt Helmut Roewer. Es gibt bereits 200.000 bis 300.000 komplett abgetauchte Einwanderer. Und üblicherweise begehen gerade Abgetauchte immer wieder Straftaten, um sich über Wasser zu halten. Und genau diese Straftaten passieren auch längst: Diebstähle, Einbrüche, Vergewaltigungen. Insbesondere Diebstähle in Kaufhäusern würden nicht gemeldet aus Angst, als Rassist dargestellt zu werden.

Die Reaktion im Volk wird immer stärker. Und die politische Elite reagiert, indem sie sich immer weiter vom Bürger abschottet. Das, so Helmut Roewer, ist ein klares Zeichen für ein alterndes System. Die politische Elite versagt. Das Volk nimmt die Zügel in die eigenen Hände. Bürgerwehren entstehen. Und die Regierungsstraftaten der staatlichen Organisation von Gegendemos gegen legitime Demos und die Beschimpfung des eigenen Volks beschleunigen diesen Vorgang.

Der kritische Bürger ist ehrlos gestellt und darf beleidigt werden. Seitens staatlicher Stellen wird die Ausreise anempfohlen. Gleichzeitig wird der (früher) „mündige“ Bürger wie ein Zweijähriges Kind behandelt, dem man Sprechverbote erteilt. Die Meinung des Bürgers wird kriminalisiert. Und das deutsche Leitmedienkartell beteiligt sich durch Fälschungen und Ablenkung an diesem Prozeß.

Helmut Roewer nimmt mit Trauer wahr, daß Deutschland kein sicheres Land mehr ist. Die Verfassungsfeinde sitzen in der Regierung. Doch aus seiner Erfahrung ist die positive Botschaft: Die Sicherheitsbehörden aller Bereiche werden niemals gegen das eigene Volk vorgehen. Genau dort ist die Bruchlinie, an der die Regierung scheitern wird.

Publikationen:
Helmut Roewer, Tötet die Hunnen – Kill the Huns! Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkriegs
Helmut Roewer, Nur für den Dienstgebrauch. Als Verfassungsschutzchef im Osten Deutschlands

(Video war geloescht)

Man kann Roewer nur voll und ganz zustimmen.

Anmerkungen zur Volksverhetzung, und warum die Schweine gleicher sind

Relativ gut gefallen hat mir, was Martin Lichtmesz/Semlitsch aus Wien bei der Sezession geschrieben hat:

KZ-Vergleich ist nicht gleich KZ-Vergleich, es kommt drauf an, wer ihn bringt:

Sezession:

Klonovsky says it best, weil am nüchternsten, und um die Sache abzukürzen, sei er wieder einmal zitiert:

Und besonders infam, wie vergaunerte Journalistenimitate auf den natürlich nicht gleichgeschalteten, sondern bloß so wirkenden online-Plattformen (Mollusken muss man nicht gleichschalten) im üblichen hetzmeutenhaften Sich-gegenseitig-Überbieten nun dem Gastredner Akif Pirincci unterstellen, er habe für die Wiedereröffnung von Konzentrationslagern plädiert, wo doch genau das Gegenteil richtig ist, er äußert ironisch Sorge, dass sie wieder eröffnet werden könnten, und zwar gegen „Fremdenfeinde“; Pirincci begibt sich in die Warte des CDU-Regierungspräsidenten von Kassel, der einem Bürger seiner Stadt, welcher gegen die Errichtung eines Aufnahmelagers protestierte, empfohlen hatte, er könne ja auswandern, wenn ihm das nicht passe – und dann fällt der ominöse Satz, der nichts anderes bedeutet als: In ein Lager können wir dich Fremdenfeind ja leider einstweilen nicht stecken.

C‘est tout.

Oder waren es etwa dieselben Leute, die jetzt den Kopf des krakeelenden Kanaken fordern, die es wahnsinnig lustig, edgy und „Je suis Charlie“ fanden, als Oliver Polak vor zwei Monaten forderte, „Auschwitz wieder zu eröffnen“? Und zwar zu dem gleichen Zweck, wie Pirinçci in seiner Rede mutmaßt: um „Neonazis“ dorthin zu schicken:

Niemand hat eine Lösung für die Flüchtlingsproblematik. Ich schon. Lasst uns doch einfach Auschwitz wieder eröffnen, wobei, es ist ja offen. Aber nein, so wie früher. Lasst uns all diejenigen, die Steine werfen, Häuser anzünden und auf Menschen urinieren, in Viehwaggons packen, Richtung Osten transportieren. Sie an der Rampe in Auschwitz empfangen, sie ausziehen lassen, ihnen ihr Hab und Gut wegnehmen, rasieren muss man sie ja nicht mehr – und sie in die Gaskammern schicken.

Bruhaha, schock, ablach.

Sezession Ende. Dort weiterlesen…

Wer ist Oliver Polak? Ist der relevant, ist der aus Polen, ein Politiker? Ich musste den googeln…

welt1http://www.welt.de/kultur/article145820379/Lasst-uns-Auschwitz-wieder-eroeffnen.html

Ein Comedian, och nöö… und was für einer:

Erst war er der Jude, dann Adolf Hitler; in seinem neuen Programm ist Oliver Polak jetzt einfach nur er selbst – ein „krankes Schwein“.

http://cbe-cologne.de/events/oktober-2015/oliver-polak-krankes-schwein/

Das war schon immer so.

Volksverhetzung ist eine Waffe des Gesinnungsstaates, Gummiparagraph der Staatsräson, was denn sonst? Existent war der „im freiesten staat auf deutschem boden ever“ seit 50 Jahren schon…

Wie man hört, ist Akifs neues Buch durch die Publicty der Hassmedien ein Renner:

Das Buch kann man hier bestellen – es ist trotz allem auf dem besten Weg zum Bestseller. Der Autor teilt auf seinem zurückeroberten Blog mit:

Wie mir der Verlag soeben mitgeteilt hat, wird DIE GROSSE VERSCHWULUNG beim Verlag mehr bestellt als DEUTSCHLAND VON SINNEN in den heißesten Tagen, also etwa 8.000 täglich.

Was man zum KZ-Spässle des Oliver Polak noch wissen muss, um es zu verstehen, warum er als Schwein gleicher ist, das steht in dessen Wiki-Eintrag:

Oliver Polaks Vater hat als deutscher Jude den Holocaust und die Internierung in mehreren Konzentrationslagern überlebt und ist nach dem Krieg in seine Heimatstadt Papenburg zurückgekehrt.

Dazu ist die Sezession -wieder mal- zu feige: Polak ist (Halb-?)Finne, und die dürfen sowas, zumal sein Papa einer unter sehr erstaunlich vielen KZ-Überlebenden sein dürfte, die eine Rente beziehen: 2 Mio Bewilligungen, Einmalentschädigungen für Zwangsarbeiter weitere 1,7 Mio Fälle:

nsQuelle: Bundesministerium der Finanzen, 2012.  Die ganze PDF:  2012-11-08-entschaedigung-ns-unrecht

Es ist -für fatalist- ein guter Witz, dass auch keiner der 50 Kommentatoren bei der Sezession die Finnenhaftigkeit Polaks erwähnt, der Autor Lichtmesz (Semlitsch) sowieso nicht… wobei es doch nur dessen Abstammung ist, die ihm KZ-Vergleiche erlaubt, die man dem Akif zum Schafott umbaut. Was nicht dauerhaft gelingen wird. Gut so.

Benesch hat das richtig erkannt.

Der Spiegel macht gerade allerfeinste Werbung für Sezession und für Compact, und das völlig kostenlos. Höcke dürfte davon auch profitieren, in seinem Kampf gegen Frau Lucke, die AfD-Bundesvorsitzende.

Aus dem aktuellen Heft:

pegida2Die Dankesbriefe dieser 3 Herren an die Hamburger Illustrierte würden wir zu gerne lesen… aber wieviele Dankesbriefe muss der kleine Akif schreiben? Hunderte…

VERLAG MELDET MEHR BESTELLUNG ALS BEI DvS!

Polizeischutz vor friedliebenden Salafisten bekommt Pirincci sicher obendrauf. Spannende Zeiten!

Akif, nicht aufgeben. Unbedingt dem Pegida-Bachmann eine saftige Antwort erteilen! Der konnte sich gar nicht schnell genug distanzieren, was ihn erneut als Mann des Systems verdächtig macht, der die Opposition steuert… in den Abgrund? Ulfkotte, der alte BND-Mann, für den gilt Dasselbe… gesteuerte Opposition?

Oder sind die einfach nur doof?

mädelsWas jetzt wieder einmal mehr klar geworden ist: Die obersten Volksverhetzer sitzen in Berlin, und diese Volksverhetzer haben die Medien im Sack.

Dank Akif kann das auch der Dümmste erkennen.

Illustrierte ab jetzt Organ offener Regierungshetze

q e d.

Wehrt euch, kauft nicht bei der Staatspropaganda! Abos kündigen, Glotze abschalten.

Adblock installieren, das kostet die Medienmafia richtig Geld!

adblockOhne BILD besser leben. Wer braucht diesen Dreck?

Dreck schwimmt oben: Maaslose Misere 2: Maas in die Gummizelle!

Nachtrag zu

Dreck schwimmt oben: Maaslose Misere

Nachtrag 1:

maasWas fuer ein Sautreiber-Arschloch. So ein Volksverhetzer will Bundesjustizminister sein? Auslachen, den Idioten!

Nachtrag 2:

galgenhttp://www.spiegel.de/fotostrecke/10-jahre-studentenstreik-fotostrecke-108607-16.html

Studentenstreik 1997 Protest in der Gummizelle

http://www.spiegel.de/einestages/10-jahre-studentenstreik-a-948784.html

Gummizelle? Passt ! Nehmen wir: Maas in die Gummizelle. Oder an den Galgen 😉

Dreck schwimmt oben: Maaslose Misere

Aktueller Focus:

2 Ingenieure haben 2 Ärzte abgestochen:

focus300Der Andere:

20-jähriger Somalier erstochen

Ebenfalls am Samstagabend ereignete sich ein weiterer tödlicher Streit unter Asylbewerbern in einer Flüchtlingsunterkunft in Neuenkirchen (Heidenkreis). Dabei sei am Samstagabend ein 20 Jahre alter Somalier erstochen worden, teilte die Polizei in Soltau mit. Ein 24-jähriger, ebenfalls aus Somalia stammender Mann, soll ihm in den Hals gestochen haben. Der mutmaßliche Täter wurde vorläufig festgenommen, ein Haftbefehl wurde beantragt.

Brandstiftung koennen die Fachkraefte ebenfalls:

Brand in Hamburg

Derweil brannte in einer Notunterkunft in Hamburg in der Nacht zu Sonntag eine kleine Siedlung aus vierzehn Wohncontainern vollständig aus. Von den 25 Bewohnern der Container sei niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Den Angaben zufolge ist ein fremdenfeindlicher Anschlag definitiv auszuschließen; das Feuer sei aus der Unterkunft heraus gelegt worden.

http://www.focus.de/regional/thueringen/wutha-farnroda-asylbewerber-bei-streit-in-thueringen-getoetet_id_5020801.html

Obduktion in Jena. Ausgerechnet. Was da wohl herauskommt? Guillotiniert, oder erhenkt?

Sehen Sie: Pegida hat mitgemordert. Wenn die ungebetenen Gäste sich gegenseitig wie Vieh abstechen, dann ist Pegida schuld. Und natürlich die AfD.

zeit512http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-10/bundesjustizminister-heiko-maas-pegida-afd-fluechtlinge-vorwurf

Die allermeisten Unterkuenfte werden von der Mischpoke selbst angezuendet. So auch gerade wieder mal in Hamburg. Sich gegenseitig massakrieren, das koennen die auch ganz prima.

Daher gilt: Maas: Fresse halten, Volksverhetzer!

frjedenscheiNoch so ein Merkel-Held mit eingeschissener Hose:

fngerderrattenMan kann die Angst regelrecht riechen. Die Angst des Systems vor dem Volk.

Wer zuerst an Volker Beck denkt hat verloren:

volker beckhttp://www.welt.de/politik/deutschland/article147722602/Schwule-Fluechtlinge-von-Moslems-gepeinigt.html

Ich musste spontan lachen. Was bin ich böse…

Franz Josef Strauss wird demontiert: US-Spion 1944/45?

2 Wochen nach Veroeffentlichung der Korruptionsgeschichte des letzten bayerischen Kini (Koenig) geht es munter weiter mit der nach Plan riechenden Kampagne in der Welt, vom Spiegel-Mann Aust, man mag fast gar nicht mehr an Zufall glauben…

War Strauß im Zweiten Weltkrieg ein US-Agent?

Eine Veröffentlichung im Deutschlandarchiv der Zentrale für politische Bildung sorgt für Aufsehen. Demnach könnte der ehemalige CSU-Chef im Zweiten Weltkrieg als Agent für die USA tätig gewesen sein.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article146072331/War-Strauss-im-Zweiten-Weltkrieg-ein-US-Agent.html

Franz-Josef-Strauss

Puenktlich zum 100.

Im Freistaat Bayern wird an diesem Wochenende der 100. Geburtstag von Franz Josef Strauß gefeiert, der am 6. September 1915 als Sohn eines Metzgers und einer Bauerntochter in München zur Welt kam.

Hat Seehofer sich schon distanziert?

Zuzutrauen waere es ihm, der ganzen CSU, allemal.

http://www.focus.de/politik/deutschland/soll-geheimakten-an-die-usa-gegeben-haben-war-ex-csu-chef-franz-josef-strauss-ein-geheimagent_id_4926829.html

Die linksversiffte Bundesbehoerde, keine Ueberraschung, und ganz sicher eine Auftragsarbeit zum Jubilaeum.

Im Archiv des BND und beim Bundesbeauftragten für dieStasi-Unterlagen stieß Brissa nach Informationen der „Welt am Sonntag“ auf Dokumente, in denen behauptet wird, Strauß habe im Oktober 1944 geheime Unterlagen zur Luftverteidigung süddeutscher Städte, darunter Würzburg, an amerikanische Agenten übergeben. Das Treffen von Strauß mit den Kontaktmännern des OSST soll danach im Schweizer Grenzort St. Margarethen stattgefunden haben.

„Wäre dies zutreffend, müssten wichtige Kapitel der Deutschen Zeitgeschichte überdacht werden“, heißt es laut „Welt am Sonntag“ in dem von der BpB veröffentlichten Text.

Behauptungen lassen sich nicht beweisen oder entkräften

Die Behauptungen lassen sich laut Brissa zwar „weder beweisen noch entkräften“. Der Präsident der Bundeszentrale, Thomas Krüger, hält die Dokumentation des Berliner Juristen, der bisher zu militärhistorischen Fragen geforscht hat, jedoch für einen wichtigen wissenschaftlichen Beitrag.

Fakt ist:

==> Auf Würzburg erfolgte dann am 16. März 1945 der schwerste Luftangriff, der etwa 5.000 Tote forderte und die historische Altstadt zu 90 Prozent zerstörte. (Auch die weltberühmte Würzburger Residenz mit Hofgarten und Residenzplatz wurde schwer getroffen, später kamen sie auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbe.) Am 5. April endete für Würzburg der 2. Weltkrieg.

Wer hat das angeleiert, erst die Korruptionsvorwuerfe, jetzt die Spionage-Studie?

Zufall geht anders…  Strauss Aufstieg als Politiker nach dem Krieg, erster Verteidigungsminister unter Adenauer, erklaerte sich jedoch bestens, wenn FJS ein Mann der USA war… und die schwarzen Kassen der Union und deren Privatgeheimdienst 1969 bis 1984 ebenfalls. Womit wir dann beim Staatsterror angelangt waeren… 1980, Oktoberfest.

http://oktoberfest.arbeitskreis-n.su/die-geistigen-wurzeln-der-brd-und-das-oktoberfestattentat-teil-1/

Alles CIA oder was?

Die richtige Antwort an die Gesinnungspartei SPD!

Geben wir der Zensur keine Chance

Redaktion

Verleger Jochen Kopp hat gestern den offenen Brief der SPD erwidert.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

sehr geehrte Damen und Herren,

Gerhard Wisnewski hat mit seinem heutigen Artikel zum offenen Brief des SPD-Ortsverein Rottenburg Stellung genommen.

Zum Thema »Migration als Waffe« empfehle ich auch die Lektüre des heutigen Artikels von Udo Ulfkotte. Und den Artikel von Willy Wimmer (CDU-Mitglied, gehörte 33 Jahre lang dem Deutschen Bundestag an, er war von 1985 bis 1992 verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU sowie Parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium) bereits vom 20. August.

Die Harvard Universität hat schon 2008 einen wissenschaftlichen Fachaufsatz zum Missbrauch von Flüchtlingsströmen als »Migrationswaffe« (»Migration as a weapon of War«) veröffentlicht. An der John F. Kennedy School of Government der Harvard Universität wird seither offen über die »Migrationswaffe« gesprochen. Die Studien dazu werden in der Fachzeitschrift »Civil Wars« (»Bürgerkriege«) veröffentlicht, weil Migrationsströme häufig in den Bürgerkrieg führen. Und an den Universitäten Stanford und Tufts lehrt heute die Harvard-Absolventin Professor Kelly Greenhill, die 2011 für ihr Buch über »Massenmigration als Waffe« („Weapons of Mass Migration“) den Best Book of the Year Award erhalten hat. In den USA gibt es unter Wissenschaftlern keinen Zweifel daran, dass Flüchtlingsströme systematisch als »Waffe« eingesetzt werden.

Da wir dieses Buch gerade in die deutsche Sprache übersetzen und in Kürze veröffentlichen werden, sind wir in engem Kontakt mit der Professorin. Zu behaupten, wir würden »krude Theorien« darbieten und Behauptungen nicht durch nachvollziehbare Argumente belegen, ist schlicht falsch! Auch die Behauptung von Oberbürgermeister Neher, dass unsere Artikel »fern jeglicher Realität« seien und die verbreiteten Behauptungen ohne fundierte Recherche in den Raum gestellt seien, ist ebenfalls falsch!

Wes Geistes Kind man bei der SPD aber ganz offensichtlich ist, zeigt der Satz »Wir schauen nicht weiter zu, mit welch unqualifizierten Beiträgen gerade aus Ihrem Haus Stimmung gemacht wird.« Wollen Sie mir damit drohen? Was für ein Demokratieverständnis hat man bei der SPD? Möchte die SPD sich jetzt zum Gedanken- und Gesinnungspolizisten aufschwingen und entscheiden, welche Beiträge qualifiziert und welche unqualifiziert sind? Man sollte in einem demokratischen Rechtsstaat gesellschaftlich brisante Themen diskutieren und nicht unterdrücken.

Ein äußerst ungutes Gefühl hinterlässt bei mir aber die Forderung, ich solle mich davon als Verleger »in aller Form und als Folge mit aller Konsequenz distanzieren«. »Mit aller Konsequenz« bedeutet dann wohl, dass Sie von mir erwarten, dass ich einen Journalisten vor die Türe setze, nur, weil er eine Meinung geschrieben hat, die nicht der Ihren entspricht. Das erinnert stark an die beiden Diktaturen, die wir im vergangenen Jahrhundert auf deutschem Boden erlebt haben, in denen jeweils eine Partei den Systemmedien vorgeschrieben hat, was sie berichten durften und was nicht. Das werden Sie in meinem Verlag nicht erleben!

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Kopp

Die Reaktion der Lügenpresse bleibt aus, Shitstorms wie für den NATO-Grünblog „Netzpolitik.org“ sind ausgeschlossen.

Verlogene Bande, diese Pressenutten… Abos kündigen, den Dreck boykottieren!