Schlagwort-Archive: AfD

Gauland rettet Merkel samt ihres Eunuchen mit einem Vogelschiss?

Eigentlich müsste ja der Asylskandal DAS Thema sein, und zum Sturz Merkels führen, so argumentieren die embedded journalists, und so ein Untersuchungsausschuss zum BAMF sei ganz entscheidend wichtig.

Seit wann klären solche Schwatzveranstaltungen denn irgendwas auf? Ist das nicht eher eine Methode, um Skandale auszusitzen, sie wegzuschieben?

Ein Fantast, ein mainstreamiger?

Total abwegig:

Die AfD hätte die Chance, bei der Aufklärung des Bamf-Skandals und der Asyl-Affäre um die Kanzlerin eine führende Rolle zu spielen. Bei der Einsetzung eines Untersuchungsausschusses wollte Gauland auf die anderen Parteien zugehen. Davon wird in den nächsten Tagen wohl kaum noch die Rede sein.

Mensch Dieter, das sind doch Utopien… dieses Anbiedern bringt gar nichts.

Mit seiner jetzigen Rede führt Gauland die AfD in ein geschichtspolitisches Ghetto. Einen Weg, den bereits der von ihm vehement verteidigte thüringische Landeschef Björn Höcke mit seiner Dresdner Rede vom Januar 2017 gewiesen hat.

Der Dieter als AfD-Spalter. Wie immer…

Sehr geehrter Herr Stein,

Ihre mediale Verurteilung des Vorsitzenden der AfD gefällt mir nicht.

Sicher, Herr Gauland hätte sich eleganter ausdrücken können. Aber jetzt noch Öl auf die Flammen der öffentlichen Empörung zu gießen – cui bono? Um zu zeigen, daß die JF nicht zu „denen“ gehört? Um zu betonen: der Pups kam nicht von mir?

Embedded BRD-Journalist…

Meuthen, der andere Bundessprecher, verhält sich anständig:

Zuvor hatte sich Gaulands Co-Vorsitzender Jörg Meuthen von der „Vogelschiss“-Äußerung seines Parteifreundes distanziert. Gaulands Satz sei „in der Tat ausgesprochen unglücklich und die Wortwahl unangemessen“, sagte Meuthen am Sonntag zu „Zeit Online“. Zugleich nahm er Gauland vor Kritik in Schutz: Im Kontext der Rede werde „vollkommen deutlich, dass er dort in gar keiner Weise die entsetzlichen Greueltaten der Nazizeit verharmlost oder relativiert hat, wie ihm nun reflexartig unterstellt wird“.

Video: https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=cLboW_GlwkE

So what? Wo ist der Skandal? Zum Glück entschuldigte Gauland sich bislang nicht. Hoffentlich bleibt er dabei.

NEVER REGRET, nie nie nie sich entschuldigen, niemals sich unterwerfen.

#Gauland’s #Vogelschiss zum Mitschreiben für die „#Faktenfinder“ von #Merkel’s #Einheitspresse:

„Wir haben eine ruhmreiche Geschichte, daran hat vorhin Björn Höcke erinnert, und die liebe Freunde, dauerte länger als die verdammten 12 Jahre Und nur wenn wir uns zu dieser Geschichte bekennen, haben wir die Kraft die Zukunft zu gestalten! Ja, wir bekennen uns zu unserer Verantwortung für die 12 Jahre! Aber liebe Freunde, Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss, in über tausend Jahre erfolgreicher Deutscher Geschichte.“

Wofür auch? Ist alles richtig.

Die Zionisten heulen und jammern:

Aber ihre Leser sind den gepredigten Schuldkult leid:

hat aktuell an die 700 likes  dort.

Sehr richtig.

Den Dreck etwas gerechter verteilen, anstatt sich dauernd selbst als einzigartig schlecht anzuklagen. So ist es.

Trotzig.

Die schuldkult-presse… gegen die Deutschen, je länger her desto schlimmer.

Eklig wird es, wenn AfD-Politiker sowas abziehen:

Der Bundestagsabgeordnete Uwe Witt forderte eine Entschuldigung von Gauland. Ob dieser als Parteichef noch haltbar sei, werde sich „auf dem nächsten Bundesparteitag zeigen und der ist schon bald”, sagte Witt, der auch Sprecher der Alternativen Mitte ist, der Welt. „Der größte Massenmörder Deutschlands, Hitler, ist beileibe kein Vogelschiß ergänzte er auf Twitter.

Sowas geht gar nicht. Verrat nennt man das wohl.

Noch ein AfD-Systemfehler:

Sollte zur SPD wechseln, oder ist der lediglich ein Opfer von BRD-Hirnwäsche?

Was will der in der AfD? Einkommen generieren?

Ich habe kein Verständnis für diesen Schuldkult, es war eine Individualstraftat von ein paar dummen jugendlichen ausgeführt die zum Tatzeitpunkt noch gar keine geistige Reife besaßen. Und bitteschön wenn Mufls regelmäßig als geisteskranke bezeichnet werden dann gilt das auch für deutsche Jugendliche die so etwas tun. Und gerade von der AfD hätte ich da etwas mehr erwartet. Wo ist eigentlich das Merkeltier wenn es darum geht die Hinterbliebenen islamischen Terrors zu trösten?

Desinformiert ist er jedenfalls total. Schlimm.

Kommt noch mehr dazu. Fehlurteile NIE NIE NIE als falschen Schuldkult in linksversiffter Manier verwenden, als AfD-Abgeordneter schon gar nicht.

Wem dienen diese Vögel? Patrioten sind das keine.

Hilfszionisten gibt es viele:

Da WILL jemand missverstehen.

Hier auch:

Thema verfehlt, setzen, sechs.

Na wenigstens bekommt Hilfzionist Berger ordentlich Contra.

Klasse. Das nenne ich eine offene Diskussion mit echter Pluralitaet.

Hier gibt es die auch, sehr lesenswert trotz Tichys Generve:

Quatsch?

Beachtenswert!

Genau richtig.

Sellner: Gaulands Äußerung wird bewusst missverstanden, weil sie an der modernen Zivilreligion der Schuld rührt. Gauland geht es nicht um eine Relativierung der NS-Verbrechen. Es geht ihm um eine Infragestellung der Schuldidentität als „Gründungsmythos“ Deutschlands. Dieser „Tabubruch“ ist notwendig zu einer echten Aufarbeitung der Vergangenheit – wenn es eine Zukunft geben soll.

Fassen wir zusammen: NICHT nach den Regeln spielen, sie bewusst brechen tut not. Sei kein Tichy, sei kein Berger, sei ein Gauland!

Oder wie Herr Tichy sagt, wer das Spiel und die Spielregeln nicht kennt soll es lassen? Man kann doch auch sagen das Spiel ist doof, ich spiel was anderes. Aber genau das ist die deutsche Unterwürfigkeit. Die hängt mir zum Halse raus.

Mir gefällt diese Art von Provokation, denn nur so wird der Mief aus 70 Jahren Schuldkult-Indoktrination zum Nutzen aller Anderen, und zum Schaden der Deutschen endlich mal offen angesprochen. Macht die Fenster auf, dass  der Mief endlich verschwinde!

Wie befreiend das ist!

#metoo

Was meinen denn die AfD-Führungs-Damen eigentlich dazu, ist der Deal mit jenen einflussreichen Kreisen in Gefahr, wenn Gauland den Höcke gibt? Parteispaltung, oder Verrentung, den Flügel stutzen, Rausschmiss, da gärt es doch hinter den Kulissen ganz sicher erheblich. Am besten mal die Spaltungsbeauftragten von der jF fragen?

Merde! Er hat sich entschuldigt.

Ich muss aber zur Kenntnis nehmen, dass viele in dem Begriff eine unangemessene Bagatellisierung gesehen haben. Nichts lag mir ferner als einen solchen Eindruck entstehen zu lassen, was sich aus dem übrigen Teil der Rede auch zweifelsfrei ergibt.

War das nötig?

Offensichtlich zwang man ihn und die junge alternative zurück ins Glied. Hoch lebe der ewige Schuldkult?

.

Gauland rettet Merkel samt ihres Eunuchen mit einem Vogelschiss?

Sicher nicht. Die Medien retten sie. Und die Gruenen.

Darum ist die neue Rechte so prozionistisch?

So wirklich geklärt wurde die Frage nicht, neulich…

Warum ist die neue Rechte so prozionistisch?

11 Kommentare, und viel Sinnvolles dabei.

Kommen wir aber zur eigentlichen Frage, warum nun die neue Rechte so prozionistisch ist. Nun, der (((Feind))) wusste, dass es natürlich eine Gegenbewegung geben wird und ganz nach Machiavelli setze er sich an die Spitze dieser Entwicklung. Ein gutes Beispiel sind immer pi-news, Broder, die Identitären – Isreal ist unser Freund, die haben auch Probleme mit Moslems und sind wie wir Patrioten. Den großen Zusammenhang aber wagt keiner und will keiner ansprechen.
In Echtzeit konnte man das macchiavellische Spiel bei der AFD beobachten. Höcke wurde zur Gefahr als er Ursula Haverbecks Verurteilung kritisiert hatte und wurde fast aus der Partei geworfen. Wen hat man dort jetzt, die Prinzessin von Oldenburg aka von Storch und die Goldmannsächsin Weidel beide stramme Zionisten. Man bringt seine Leute hoch!

Harter Tobak, (((jene))) bespielen, steuern und lenken also die Einwanderungs-Fans, die Antideutschen ebenso wie sie die neurechten Patrioten Europas am Gängelband haben?

So wie Netanjahu gegen Soros, unvermischtes Israel gegen Multikulti?

Israel Netanjahu wirft George Soros Kampagne im Flüchtlingsstreit vor

Während Rabbis und Holocaust-Überlebende demonstrieren, verschickt Israels Regierung Abschiebebescheide. Premier Netanjahu wittert hinter den Protesten eine Verschwörung.

Soros war Kollaborateur der Nazis damals,wie er selbst einräumte…

3 Teile:

Das segensreiche Wirken des Herrn Soros für die CIA? Teil 3

Sind das echte innerjüdische Streits, oder ist das Theater?

Eggert hat da auch Erhellendes geschrieben:

Die UN, der Halbjude Sarkozy und der Jude Soros agitieren gegen Europa. EGGERT TEIL 4

Mein Eindruck war immer, dass der ZdJ zutiefst islamfreundlich und deutschhassend agiert, wie die Made im Speck sich freihalten lässt, auch ein Broder (oder man denke an Elsaesser…) war zutiefst antideutsch… und erst in den letzten Monaten gegengesteuert wird.

Wer hat denen gesagt, ‚ab jetzt Kehrtwende marsch marsch‘? Wer hat es nicht nur dem ZdJ, sondern auch den Hilfszionisten der veröffentlichten Meinung gesagt? Islam ist Mist, die neue Parole, ach, woher denn das?

In Israel (und bei PI-News…) war er das ja wohl schon immer, während er es bei Springers und beim deutschen Funktionaersjudentum ganz und gar nicht war…

Nun, der (((Feind))) wusste, dass es natürlich eine Gegenbewegung geben wird und ganz nach Machiavelli setze er sich an die Spitze dieser Entwicklung.

Hmmm… diese argumentative Hilfskonstruktion ist nicht schlecht, aber trifft sie des Pudels Kern?

.

Nächster Komplex:

Und, man muss es wohl konzedieren, Ausschwitz IST der Gründungsmythos der BRD. JM Fischer hat da ganz recht und man muss ihm fast dankbar sein, dass er es ausgesprochen hat. Denn damit sind die Fronten klar.
Allerdings weiß jeder, der seine Tassen beisammen hat, dass so etwas nicht ernsthaft die Grundlage eines Gemeinwesens sein kann, das gut gelaunt und voller Hoffnung seinen Platz im Konzert der Völker und Nationen sucht. Das Ergebnis spricht ja auch Bände.

So ist es.

Wer Probleme mit Mythos hat, das ist kein Märchen, sondern ein Dogma, eine religionsartig überhöhte Wahrheit, die nicht hinterfragt werden darf. Sonst Dorian, Imp bzw. Höcke.

Neuestes Mythos-Opfer, schön auf den Punkt:

Ja, die Zahl ist heilig, und Meinungsfreiheit in der BRD?

Lach… da sei Zion vor!

https://www.bitchute.com/video/62Nq4rV1EEFh

https://www.compact-online.de/putin-im-wahlkampf-ich-bin-kein-anhaenger-dessen-dass-alle-deutschen-gezwungen-werden-sich-zu-geisseln-wegen-der-vergangenheit/

Mythos, schön erklärt, warum ein negativer Mythos zum Volkstod beitragen kann:

.

Noch einer:

Gute Frage, aber entscheidend ist, daß der schwachsinnige Prozionismus der europäischen Rechten UNSERE Probleme NICHT lösen wird und einer Remigration im Wege steht. Die Herren Zionisten haben ihrerseits mit Hardcore-Islamis kein Problem, wenn es der Sache dient.

Diffus, etwas… also nachfragen:

Bitte etwas genauer.
Sind solche Leute wie vStorch und Weidel gebrieft, war Petry das auch, und wer verschaffte der AfD von Anfang an diesen enormen Medienrummel?

Gibt es sowas wie einen Deal  zwischen den Neuen Rechten und den Mächtgen des Zionismus, zu denen auch ein Springer-CEO Mathias Döpfner gehört?

Nicht befriedigende Antwort 2:

Gebrieft: Jein, der Zionismus kann schon eine starke Faszination ausüben (besonders auf Frauen?), er schafft eine Gerechtigkeitsillusion, Zusammengehörigkeit usw. Israel als Vorbild des durchsetzungsfähigen Staates, der sich über Gutmenschentum und Bedenkenträger hinwegsetzt. Briefing ist meist unnötig, das geschieht ganz freiwillig: „Was du suchst, ist, was dich sucht.“

Andererseits wird natürlich von zionistischer Seite aus angebaggert („they“ können sehr charmant sein, wenn sie was wollen), gesteuert und indoktriniert.

Medienrummel: Da gibt es zuviele Interessengruppen, um zu sagen, das kommt aus einer Ecke; -> „Interessenverschränkung“.

Waren Lucke und Henkel Zionisten? Eher nicht. Aber klar, springen viele auf, „investieren“ und promoten, wenn sie sehen, da könnte was gehen. Petry war schon sehr likudlastig drauf, vll. ihrem Neugatten zuliebe. Jetzt übernehmen andere ihren Part, leider.

Vielleicht raffe ich ja lediglich nicht die philosofische Kernbotschaft…

Sind solche verdeckt zionistischen Zersetzungsmassnahmen wie der Nachbau des Denkmals der Schande im Eichsfeld etwa lediglich eine andere Front desselben Krieges, zu dem auch das Gejaule innerhalb des AfD-Bundesvorstandes in der Causa Höcke gehörte?

Zion ick hör Dir trapsen… was die Offenkundigkeit des HC mit dem Denkmal der Schande zu tun hat?

Ist die Existenz eines Deals zwischen einflussreichen jüdischen Kreisen und den neurechten Parteien von Geert Wilders  über Marie LePen bis Petry & Nachfolger denn so abwegig?

Als Gegenpart zum antideutschen Schuldkultkollektiv rund um die Verbandsjuden?

An die Gesinnungsjournalisten: Ihr gewinnt keine Glaubwürdigkeit zurück, wenn ihr eure Kritiker einfach in die rechte Ecke stellt!

Ein klarer ZdJ- und Merkelkritiker, gehört er zu den Guten?

Der hiesigen, linksideologisch beherrschten Politik aber auch den duckmäuserischen Jewish Officials aus den Gemeinden und vom Zentralrat sei Dank, deren Stimme bei den sich häufenden Islam-generierten Übergriffen gegen Israelis und hiesige Juden und angesichts des sich dramatisch verschlechternden antijüdischen Klimas nicht wirklich hinreichend vernehmlich zu hören ist — oder wenn überhaupt, dann all zu sehr im Einklang mit den Islam-Appeasern unserer am Volkswillen vorbeiregierenden politischen Führung eher der Sorge gilt, die zunehmende islamogene Verunmöglichung eines unbeeinträchtigten jüdischen Lebens in unserem Lande, in keinem Falle gegen den Islam und die in überwältigender Mehrheit massiv Juden- und Israel-feindlichen Muslime zu instrumentalisieren oder ihnen gar anzulasten.

Hammer! Was’n Natsie 🙂

Auch nicht schlecht:

Die Schelte, die die JR und die ich dafür — nicht zuletzt auch von kurzsichtiger jüdischer Seite — erhalten haben, ist leicht zu verschmerzen. Nicht dagegen der Umstand, dass mit der Wiederwahl dieser Kanzlerin und ihrer unerträglichen Polit-Crew der Albtraum für unsere Republik auch in den nächsten Jahren kein Ende findet und der angerichtete Schaden für unser bislang, wenn auch bereits jetzt schon deutlich Merkel-beschädigtes, freiheitlich-demokratisches Rechtssystem mit jedem Tag dieser Kanzlerschaft irreparabler wird.

Keine Israelkritik als Preis für den Verzicht von Attacken gegen die  Neuen Rechten durch einflussreiche Kreise aus Israel und New York, ist das der Deal?

https://en.wikipedia.org/wiki/Nina_Rosenwald

So in etwa?

Mal drüber sinnieren… aber warum die Israelliebe einer Remigration der Moslems im Wege stehen soll, hier in Europa, nur weil Israel und die Handabhacker-Saudis sich so gut verstehen… der olle fatalist rafft’s nicht…

Nur die Direkte Demokratie mit unabhängigen Medien kann die Politik ändern!

Die BRD ist eine Scheindemokratie, eine Fassadendemokratie, in der die Entscheidungen weitgehend am angeblichen Souverän vorbei getroffen werden, nämlich in den Hinterzimmern des Regierungsparteien-Kartells beim Aushandeln (Feilschen) um Koalitionsverträge, mit denen dann aus “freien, nur ihrem Gewissen verpflichteten Abgeordneten“ blosses Stimmvieh wird.

Wenn Sie das nicht glauben: Prof. von Arnim lesen, Prof. Schachtschneider lesen, oder Arnulf Baring:

Das Parteienkartell wird vom System quasi gekauft, ueber Privilegien fuer Mandatstraeger, via partei-naher Stiftungen,die Milliarden abgreifen, und auch die AfD wird sich kaufen lassen, frueher oder spaeter. Der Prozess läuft schon…

Noch ist er jedoch nicht am Ende, und diese Chance gilt es zu nutzen!

nicht nur die AfD spricht sich für direkte Demokratie aus, sondern die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung

Es gibt kein Recht auf Migration!

Einsame Entscheidungen am Willen des Volkes vorbei:

Von wegen Fake News… Umsiedlungsprogramm, angebliche Fluechtlinge werden nach Plan angesiedelt.

Wessen Plan? Meiner nicht!

Wer bestimmt da, an Volkes  Willen vorbei?

Da hilft nur DIREKTE DEMOKRATIE auf Bundesebene, und damit die Entmachtung  des Parteienkluengels.

Endlich das Grundgesetz umsetzen, nach 70 Jahren!

 Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt

Endlich Demokratie herstellen, es wird Zeit!

Das mit der Meinungslenkung durch CDU/SPD-gesteuerte GEZ-Zwangsgebuehrensender und US-affine Konzernmedien erledigt sich gerade, langsam aber stetig. Atlantikbruecken-Cleber, sowas geht gar nicht. Lakai Joffe, ich muss speien…

Ist eigentlich schon mal aufgefallen, dass sowohl Bertelsmann, Burda, Spiegel und Merkel, deren linksversiffte CDU, aber ebenso die SPD, die FDP, die Gruenen und sogar die Linkspartei ALLE handeln, wie es bei Springers in den Unternehmensgrundsaetzen festgelegt wird?

Pro USA, pro EU, pro NATO, pro Israel.

Komisch, gelle?

Nein, nicht komisch. Vasallenstaat-Realitaet.

Wer steuert, wer entscheidet?

Eines ist sicher: NICHT das deutsche Volk!

Interessant, einer der besten Linken:

Paul Schreyer ist freier Journalist und Autor. In seinem neuen Buch „Die Angst der Eliten: Wer fürchtet die Demokratie?“ beleuchtet Schreyer deren real existierenden Zustand. Vor allem wird die Frage gestellt, wem die demokratisch gewählten Vertreter überhaupt dienen – der Mehrheit oder vielleicht doch einer einflussreichen Elite. Schreyer zitiert Studien, die eher auf die zweite Option hindeuten. Im Gespräch mit Jasmin Kosubek möchte der Autor zum Denken anstoßen und Fragen zu den Themen Elite, Eigentum, Reichtum und Staat aufwerfen.

Repraesente Demokratie sei Scheindemokratie, meint auch Prof. Mausfeld.  Die EU sei das Gegenteil von Demokratie… vor lauter Meinungslenkung und Ignoranz funktioniere das boese Spiel aber bestens…

Messerattacken machen London tödlich wie New York, und die Deutschen wütend

In England ist es eine Migrationsplage?

No end to the bloodshed: Boy, 16, fights for his life after being stabbed on London street as the capital hits TWELVE murders in three weeks and becomes deadlier than New York

Sie morden sich vorwiegend gegenseitig?

 

Comes as London’s murder rate overtook New York City’s for the first time ever

The total number of London murders, even excluding victims of terrorism, has risen by 38 per cent since 2014.

In contrast, the number of murders in New York have fallen by 87 per cent since its 1990s peak.

Britain has fallen…

Katie Hopkins: “Multiculturalism means they get blown up, too“

Multikulti ist toedlich.

London gegen NYC (beide 8 Mio. Einwohner).

In London….

Einbruch 6 mal höher.

Vergewaltigung 3 mal höher.

Noch mehr Morde ist London.

Währenddessen….

Der Bürgermeister von London, Sadiq Khan, jammert über böse Tweets.

Weck mich auf, wenn dieser Albtraum endet.

Einen Pakistani zum Buergermeister gemacht? Selber schuld…

Scheint ja noch schlimmer zu sein als in der BRD:

Updates: 300 % mehr Messerangriffe jetzt in den MSM! Linke Deutungshoheit wackelt

Die Zahlen deuten klar auf bereichernde Messerstecher hin, und die Polizeigewerkschaften fordern:

Angesichts wiederholter Messerattacken fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG), gezielte Stiche gegen andere Menschen als versuchtes Tötungsdelikt einzustufen und nicht nur als gefährliche Körperverletzung.

„Damit kann sofortige Untersuchungshaft angeordnet werden und im Falle, dass die Tat von einem Flüchtling ausging, auch eine konsequente Abschiebung erfolgen“, teilte die DPolG auf Anfrage mit. Hier müsse die neue Justizministerin Katarina Barley (SPD) tätig werden.

Fluechtlinge? Hassrede, Rassismus, haltet die Hetzer!!

🙂

Wahnsinn, die FAZ verbreitet boese rechte Hetze, auslaenderfeindlich und ueberhaupt!

🙂

„Messer sind leicht verfügbar, schnell zu besorgen und leicht zu transportieren und werden insbesondere von jungen Männern gebraucht“, erläuterte die DPolG. „Es genügt die kleinste Auseinandersetzung, da wird das Messer schon gezückt.“ Die DPolG sprach davon, dass die Zahl junger männlicher Migranten unter den Messerangreifern „auffallend“ sei.

HETZE!!!

🙂

Okay, mal ernsthaft: Es bewegt sich was in der linksversifften Gutmenschenrepublik.

Das ist auch bitter noetig!

Während Woche für Woche neue Messerattacken für Aufsehen sorgen, spielen die Leitmedien das Phänomen herunter. So ist von einem „gefühlten Anstieg“ der Fälle die Rede, die Tatsache, dass nicht alle Bundesländer Statistiken erheben und sich deshalb bundesweit gesehen niedrigere Zahlen zwangsläufig ergeben müssen, wird ignoriert.

Die FAZ ist gemeint? Prima, stimmt. Die spielen das Problem herunter.

Stattdessen rückt in nahezu jeder Berichterstattung der „böse Deutsche“ in den Vordergrund. Messerattacken habe es schließlich ja immer schon gegeben, also kein Grund zur Aufregung. Der Staatsfunk marschiert ganz vorne mit im Reigen derer, die das bunte Deutschland wortwörtlich bis aufs Blut verteidigen – so zum Beispiel der ARD-Faktenfinder, der im Bereich Stichwaffen-Kriminalität seine ganz eigenen Ansichten zum Besten gibt.

Ginseng immer voll in die Fresse, BRAVO 🙂

Postfaktische sozialistische Faktenfinder, alles wie in der DDR?

Dass die wohl sehr große Mehrheit der Täter der Fälle, die in den letzten 6 Monaten publik wurden, Nichtdeutsche sind, interessiert ausgerechnet Medien wie den Faktenfinder herzlich wenig. Viel lieber schlachtet man die tatsächlichen Einzelfälle, wie den Angriff auf Henriette Reker oder Andreas Hollstein, Bürgermeister der kleinen Stadt Altena, zu Präzedenzfällen aus, die stellvertretend für den vermeintlich abgrundtief bösen Deutschen stehen.

Selbstredend sind auch diese beiden Straftaten zu verurteilen, die ihnen zugestandene Sonderrolle spielen sie jedoch keinesfalls. Die sollten vielmehr die Bürger unseres Landes innehaben, die sich mit jedem Tag unsicherer im eigenen Land fühlen.

Wir fordern mehr Ehrlichkeit – auch von den deutschen Medien.

Die Innere Sicherheit erodiert immer mehr, die politische Elite handelt nicht, weiß sie doch die vierte Staatsgewalt stets hinter statt kritisch gegen sich.

Die Lügenpresse, oder besser Propagandamedien?

Erst wenn sich das ändert und sich Merkel und ihre Gefolgsleute zum Handeln gezwungen sehen, wird sich in Deutschland wieder etwas zum Positiven verändern. Und daran arbeiten wir.

Klingt so, als haetten die das Problem erkannt, und die Luegenpresse klar benannt.

Wer sind die?

Na die AfD. Wer denn sonst?

der curio ist für mich mit abstand der brillanteste redner. scharfzüngig, humorvoll und immer auf die zwölf. entweder hat er einen begnadeten ghostwriter oder aber er hat es voll drauf. erinnert mich an farage.
ich gucke seine reden immer mit genuß!

Die MSM muessen ehrlicher werden, oder sie muessen weg!

Das M-Wort fehlt! WER sind die Moerder?

Die Täter seien zunehmend minderjährig, immer mehr Jugendliche trügen ein Messer bei sich. Londons Polizeichefin Cressida Dick hatte am Samstag in der Zeitung „The Times“ den sozialen Medien eine Mitschuld gegeben.

Laecherlich!

Wer die Taeter sind, das lesen die Leute inzwischen wie damals in der DDR zwischen den Zeilen.

Die 5 beliebtesten Kommentare (nach Zensur):

Warum wohl?

Eben: Multikulti endet in Monokulti, nach Mord und Totschlag. Gerne auch per Messer…

Hilfe, die AfD war in Syrien, und Syrien will die Syrer zurück! Was nun, Frau Merkel?

Anhand von offiziellen Zahlen hatten wir im Dez. 2017 eine ziemlich gemeine Frage gestellt:

Was passiert eigentlich, wenn Syrien „falsche Syrer“ wieder nach Deutschland schickt?

Das Problem: Unechte Anscheinssyrer!

Ja wann endlich fordern Merkel, die Altparteien und die Medien die Heimkehr der Syrer nach Hause?

Es droht eine gewaltige Blamage:

FAZIT:

Was wuerden Sie tun, als CDU-SPD-Innenministerrunde, wo doch gerade die die naechste GroKo (um 30 % geschrumpft, hahaha) ansteht?

Sie haben Hunderttausende falsche Syrer ins Land gelassen, der Krieg dort ist aus, schicken Sie die zurueck, und blamieren sich derart gruendlich, dass die ganze Welt ueber Merkel & Deutschland lacht?

Der Ausweg: Merkel behaelt sie einfach in der BRD, so unkten wir im Dez. 2017. Und holt deren Familien nach… FINIS GERMANIA

Siehe:

fatal… absolut toedlich… genozidal.

.

Update Maerz 2018:

Die boese AfD reist durch Syrien, und findet ein weitgehend befriedetes Land vor, im Wiederaufbau-Modus!

Darf das sein? Duerfen die das?

Unerhoert!

Da schäumt die Regierung, und die gleichgeschaltete Presse hetzt: Affront gegen Merkel, Angriff auf die Republik, Blasphemie!!!

Syrien kann als „sicheres Herkunftsland“ für Menschen eingestuft werden, die in Deutschland Zuflucht suchen, erklärten AfD-Politiker am Montag auf einer Pressekonferenz in Berlin, nachdem sie von einer Reise nach Syrien zurückgekehrt waren. Die Geflüchteten könnten nicht nur in ein weithin sicheres Land zurückkehren, sondern würden dort auch dringend für den Wiederaufbau gebraucht, wie der Landtagsabgeordnete für NRW, Dr. Christian Blex, namens der Partei beteuerte.

Viele Probleme, vor allen Dingen im medizinischen Bereich, gehen auf vom Westen auferlegte Sanktionen zurück. Blex und weitere AfD-Politiker hatten sich auf die Reise nach Syrien gemacht, um eine realistische Einschätzung der Lage vor Ort zu gewinnen. Zuvor hatten sie erklärt, dass die „mediale Berichterstattung in Deutschland keine vertrauenswürdige Möglichkeit zur Einschätzung der tatsächlichen Situation in Syrien darstellt“. Blex teilte in sozialen Medien regelmäßig seine vor Ort gemachten Aufnahmen aus Syrien. Es gebe zwar stark zerstörte Gebiete, aber eben auch zahlreiche, in denen alles noch stehe. Es gebe Orte, an denen Krieg herrscht und eben auch jene, wo ein ganz normales Alltagsleben stattfinde.

Er fügte hinzu: „Unser NATO-Verbündeter USA ist im Begriff, Syrien als sicheres Herkunftsland einzustufen. Unsere im Zuge der Syrien-Reise gewonnen Erfahrungen decken sich uneingeschränkt mit dieser Einschätzung.“

Die sieben AfD-Parlamentarier hatten während ihrer Reise Damaskus, Homs und Aleppo besucht und sich mit dem syrischen Außenminister, Walid al-Muallim, und dem Minister für nationale Aussöhnung, Ali Haidar, getroffen.

Darf nicht sein! Geht gar nicht. Was erlauben Parlamentarier?

Sogar die AfD-Leitzentrale (Politbuero?) war entsetzt, oder was meint der hier?

Klasse Interview.

Meuthen?

Da war nix. Gedoens wie ueblich?

Vollhonks der Transatlantik-Kriegsfraktion, wenn man diesen Propagandascheiss schon liest:

Auch zu den aus Syrien verbreiteten Tweets und Fotos nahm er [Meuthen] demnach keine Stellung.

Zuvor hatte der menschenrechtspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Brand, den Besuch mehrerer Bundes- und Landtagsabgeordneter der AfD in Syrien scharf kritisiert. Brand nannte es am Dienstagabend in Berlin „einfach widerlich“, sich mit der „Täter-Clique“ zu treffen, „während Bomben und Giftgas von Diktator Assad eingesetzt werden“. 

Diese NATO-Mouthpieces sind so eklig…

Kleine Teile Syriens sind noch umkaempft, und nur die sehen wir in den Medien. Die Frauen ohne Kopftuch sehen wir ebenfalls nie, merkwuerdig…

Wir sehen nur Propaganda, sogar dann wenn Frauen in Syrien Jeans tragen, unverschleiert, alles wird madig gemacht:

http://www.dw.com/de/afd-reise-nach-syrien-die-frauen-tragen-jeans-hier-ist-es-sicher/a-42851013

Die Medien sind eben doch der Regierung verpflichtet, gleichgeschaltet, so sieht es aus.  Q E D

Und diese Regierung will offenbar ein neues, ein anderes Volk, ohne das (vorhandene) Volk zu fragen.

AfD-Abgeordnete in Syrien, so ein positives Foto muss man lange suchen. Die Koranbehinderten mit Schleier passen dort irgendwie nicht hin, aber nach Europa passen sie noch viel weniger.

Ist Syrien ein sicheres Land? Davon will sich derzeit eine Gruppe von AfD-Politikern überzeugen und ist zu diesem Zweck in das kriegsgebeutelte Land gereist. Die Abgeordneten haben den Eindruck, über Syrien werde in den deutschen Medien völlig falsch berichtet. Von Politikern anderer Parteien hagelt es derweil Kritik.

Aber genau so funktioniert Propaganda der Luegenpresse! Weglassen, unausgewogen berichten, falsche Bilder etc.

Treffer! Wieder hinfahren, eigene Reporter mitnehmen! Dem Merkel System so massiv schaden, dem deutschen Volk nuetzen!

Auf gehts!

Honigmann, PI-News, Staatskrise, Meinungsverbrechen, Unrechtsstaat BRD?

Yascha Mounk, die bislang Letzte, dieses Mal von einem preisgekrönten Schriftsteller:

„Wir veranstalten ein Großexperiment, ohne dass die Leute, die daran teilnehmen müssen, gefragt werden. Machen Sie sich keine Sorgen, dass sich das Land in sehr kurzer Zeit verändert? 95 Prozent der Migranten fliehen nicht vor Krieg und Verfolgung. Sie wandern in die Sozialsysteme ein.“

Das Dementi „seines Qualitätsverlags“ kam prompt:

Wer den Unterschied zwischen Schäbigkeit und Gesinnungsschäbigkeit noch nicht kannte, darf sich freuen: Suhrkamp hat gerade exzellent vorgeführt, wie es geht, als der Verlag seinen Bestsellerautor und Buchpreisträger Uwe Tellkamp aus den Niederungen eines Twitter-Accounts heraus, quasi im Vorbeigehen, vorübergehend zu einer Persona non grata erklärte. Verdächtig, die Sache Pegidas und der AfD zu vertreten. Ein Warnschuss, ein Disziplinierungsversuch wie ein Widergänger light aus dem DDR-Kulturministerium oder schlimmer: der Reichskulturkammer.

Besonders abstoßend an diesem Vorgang bei Suhrkamp: Er passierte ungefragt, unverlangt, eigeninitiativ.

Willkommen im Gesinnungsstaat BRD, kann man dem Gescholtenen da nur noch zurufen!

Die BRD schlittere in eine Staatskrise hinein, meint der hier, und bezieht sich auf die No Go Areas, die ausufernde Migrantenkriminalität, die Wehrlosigkeit von Polizei und die Lächerlichkeit der Justiz, Stichwort Migrantenbonus.

Eher fünf nach zwölf…

Wirklichkeit kann immer weniger verschwiegen werden

Einem Situationsbericht im Tagesspiegel vom 6.3. 2018, einer Einlassung der Kanzlerin vor ein paar Tagen und einem Interview mit dem Innensenator von Berlin am 7.3.2018 war zu entnehmen, dass erstens No-go-Area-Zonen in Deutschland existieren, weil der Staat sein Gewaltmonopol nicht mehr flächendeckend durchzusetzen vermag. Ganze Straßenzüge werden bspw. in Berlin von libanesischen Clans beherrscht, der Alexanderplatz von Gruppen junger Migranten. Zweitens gibt es Bereiche, in denen ein aggressiver Deutschenhass grassiert, der oftmals vom deutschen Steuerzahler nolens volens auch noch finanziert wird. Drittens werden die Bewegungsräume- und freiheiten von Mädchen und Frauen stark eingeschränkt. Belästigungen, Nötigungen, Missbrauch und Vergewaltigungen nehmen massiv zu. Hinzu kommt der Anstieg sogenannter Ehrenmorde, die sogar noch gefilmt und zur Nachahmung empfohlen ins Netz gestellt werden. Rettungskräfte und Polizisten werden immer häufiger zu Opfern brutaler Gewalt.

Im Ganzen lesenswert, auch die Kommentare! Es brodelt gewaltig.

Die Deutschen bekommen, was sie gewählt haben. So brutal ist die Realität, Gruss an die elenden „Wählt nicht!“-Systemnützlinge!

Die Österreicher haben ebenfalls bekommen, was sie gewählt haben:

Verrat in der BRD, Pflichterfüllung in Ösiland? Hmmm, irgendwie schon, meint TE:

Auf einen Bundeskanzler, der seinen Pflichten ihnen gegenüber nachkommt und vergleichbar handelt, können die Bürger der Bundesrepublik Deutschland wohl erst nach dem Ende der Kanzlerschaft Merkel hoffen.

Das nenne ich mal eine kräftige Ohrfeige.

Die Schafe aus Schuldkult-Land dürfen also nochmals die rotgrüne Kanzlerin und ihre antideutsche Politik geniessen, und sich über die weitere Vollendung der linken Gesinnungsdiktatur freuen.

Womit wir beim Honigmann Ernst Köwing wären. Der, wie zu lesen war, im Haftkrankenhaus starb, ein Meinungsverbrecher, da ging es wohl um Holocaustleugnung, die den Blogger Ende letzten Jahres ins Gefängnis brachte.

Der Mannheimer-Blog schrieb:

RIP, Ernie, hattest viel Mist in Deinem Blog, aber Meinungsfreiheit ist wie schwanger: Ein bisschen davon gibt es nicht. Und in der BRD gab es noch nie Meinungsfreiheit, und das ist so, weil es den 130er gibt, hinter dem allerdings nicht „Linke und der Islam“  stehen, wie Mannheimer andeutet, sondern CDU/CSU/SPD/FDP/LINKE/GRÜNE, und sehr wahrscheinlich auch die AfD.

Die glauben alle an „ein wenig schwanger“ bzw. sind aus taktischen Gründen schweigsam, wenn Blogger eingesperrt werden… nur wenn das in Arabien oder in China geschieht, dann jaulen sie. Immer!

Was war denn nun mit dem Imker?

Der Mannheimer schreibt dazu:

Der Honigmann hatte auf seinem Blog einen Text veröffentlicht, in dem der Holocaust zwar nicht konkret in Frage gestellt würde, der Text als Ganzes das aber nahelege, heißt es im Urteil.

Der Text stammte jedoch nicht von Köwing selber, sondern war ein Kommentar, den er im Zweifelsfall „hätte löschen müssen“.

Mit der juristischen Auslegung, dass man sich Aussagen anderer „zu eigen macht“, sind im Prinzip auch alle, die zu diesem Text verlinken, ihn kommentieren oder in sozialen Netzwerken geteilt haben, ebenso von Strafverfolgung bedroht, falls ein Staatsanwalt Lust hat, hier ein großes Fass aufzumachen. Bestimmte Netzwerke nehmen ihm gerne die Arbeit ab und haben vielleicht schon entsprechende Screenshots gesichert.

Und man darf an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es linkes U-Boot (ein Troll) gewesen war, der diesen Kommentar postete, einen Screenshot davon machte – und dann eine Anzeige gegen Köwing rausließ. Das sind typische Methoden, wie sie von den diversen linken „Kämpfern gegen Rechts“ angewandt werden, Und für welche sie, da oft arbeitslos, von den Feinden der Meinungsfreiheit (wie Maas, Kahane, Bertelsmann-Stiftung etc.) gut bezahlt werden.

Ich klage an:

  1. Den Staatsanwalt, der den offensichtlich politisch motivierten Prozess gegen Köwing eröffnete.
  2. Den Richter, der mit der Ignorierung mehrerer  medizinischer Haftunfähigkeitsbescheinigungen mit seinem erbarmunglsosen Urteil de facto das Todesurteil gegen diesen gesundheitlich schwer gezeichneten Mann fällte.
  3. Teile des islamkritischen Szene, inbesondere PI, die sich weder zum Zeitpunkt der Prozesse gegen Köwing, noch zum Zeitpunkt seines Haftantritts – und nun auch nicht anlässlich des Todes dieses mutigen Mannes publizistisch nicht dazu äußerten und diesem Fall damit eine politische Dimension hätten geben können, wie PI dies bei seinem „Star“ Stürzenberger so gut beherrscht.

In meinem Artikel vom 28.12 2017 habe ich auf den Skandal hingewiesen, dass PI  den Haftantritt Köwings vollkommen totgeschwiegen hatte:

„PI schweigt zur Haft und den Hintergünden des Skandalurteils gegen den Betreiber des Blogs „Honigmann“

PI hätte die Macht gehabt, das Urteil gegen Köwing bereits im Vorfeld zu verhindern.

Staatlich gefördertes linkes Denunziantentum, das kennt man auch vom Sonnenstaatland, von Psiram und ähnlichem Geschmeiss, allerdings auch innerhalb der Youtuber-Szene, siehe gerade erst Hylla und Nuoviso… oder die Strafanzeigen-Kriege innerhalb der intelligenzbefreiten Hangout-Szene, wo das Präkariat sich austobt.

Das sich distanzieren beherrscht auch die AfD ziemlich perfekt, und ein gewisser Volxtribun war in Kandel bei der Gegen-Gegen-Demo, weil die Origialdemo dort die AfD unterwandert hätte… da wirste völlig bekloppt so als Zuschauer von aussen, von weit weg.

Mannheimer hatte ich immer bei PI verortet, so als Teil davon oder im Umfeld, aber das ist offenbar vorbei, denn der teilt ordentlich aus gegen Stürzenberger & Co:

PI hätte die Macht gehabt, das Urteil gegen Köwing bereits im Vorfeld zu verhindern.

Als das Münchner Amtsgericht sein kriminelles Urteil gegen Stürzenberger wegen angeblicher Verherrlichung von Nazi-Symbolen aussprach (das Urteil wurde vom Landgericht München komplett kassiert), ging bei PI und den meisten anderen Blogs, meinem eingeschlossen,  eine Artikellawine los, die am Ende dazu führte, dass dieses rechstbeugende Urteil in aller Welt für Aufmerksamkeit sorgte.

Allein diesem Umstand ist es zu verdanken, dass das Landgericht München dieses Urteil wieder aufhob – und nicht, wie PI und Stürzenberger meinten, dem „Sieg der Gerechtigkeit“.

Ich habe dazu ausführlich Stellung bezogen (Der Freispruch Stürzenbergers: Kein Sieg der Justiz. Sondern ein Einknicken der Regierung aus Angst vor internationaler Kritik) – aber auch diese Stellungnahme wurde bei PI mit keinem Wort erwähnt.

Hätte PI über Köwing recherchiert, wäre es auf den Fakt gestoßen, dass es bei allen Prozessen gegen Köwing nicht um von Köwing verfasste Artikel, sondern um Texte bzw. Kommentare von Lesern ging, die beanstandet wurden. Im Deutschland von Maas&Merkel gilt das offenbar als eine schwerere Straftat als Vergewaltigungen von Kindern, jungen und alten Frauen durch islamische Invasoren, die in solchen  Fällen ein ums andere Mal freigesprochen und auch im Wiederholungsfall immer wieder zu einer Bewährungssrafe „verurteilt“ werden.

Damit mache ich PI ganz unmittelbar mitschuldig am Tod des mutigen Aufklärers, dessen Ableben nicht zufällig im Zuge seines Haftantritts geschah.

Köwing dürfte mitbekommen haben, dass er, als Urgestein der Islamkritik, von den wichtigsten deutschen Blogs geschnitten und sein Schicksal ignoriert wurde. Diese fehlende Solidarität dürfte (ich weiß, dass das eine unbeweisbare Hypothese ist), zum frühzeitigen Ableben Köwings beigetragen haben.

Man mag einiges gegen Köwing einwenden: So gehörte er offenbar der Reichsbürgeszene an, bezweifelte die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und beschwor eine Neue Weltordnung (nicht zu verwechseln mit der NWO) herbei. Dies alles mag man ablehnen. Aber dann muss sich PI auch von zahlreichen seiner Kommentatoren lösen, die eindeutig zur Sympthisanten-Szene der Reichsbürgerthese zählen.

Und dann muss man auch dem PI-Star Stürzenberger vorwerfen, dass er sich seit Jahren mit einem Serienkriminellen zusammentut, der wegen mehrfachen Diebstahls, Raubs, Einbruchs, Körperverletzung und Drogenhandels verurteilt wurde. Der Name diesen Busenfreunds von Stürzenberger: Lutz Bachmann.

Auch bei PI herrscht offenbar ein Werterelativismus, den ich schon so oft den Systemmedien vorgeworfen habe.

Hauptverantortlicher am Tod Köwings aber ist der Unrechtsstaat Deutschland

Gerade nochmal die Kurve bekommen. PI ist nicht schuld am Tod des Honigmanns, und ob PI das Einsperren hätte verhindern können, das bezweifle ich doch entschieden. Mannheimer schreibt da Stuss, er übertreibt in geradezu grotesker Manier.

So wie Killerbee auch:

Tendenziell richtig liegt er schon oft, aber…

Es gibt etwas bei PI, was man recht spät begreift, obwohl man eigentlich viel früher hätte darauf kommen können:

PI hat mit Deutschland bzw. den Interessen des deutschen Volkes nicht das geringste zu tun.

Den Machern von PI geht das deutsche Volk völlig am Arsch vorbei.

Dann folgt eine Art von „Beweisführung“.

Nun bin ich selbst ja auch sehr Stürzenberger-kritisch, insbesondere weil er nicht die Abschaffung von Gesetzen forderte, die zu seiner Verurteilung führten, aber längst nicht mehr in die Zeit passen, zumal die meisten Hakenkreuze wohl von der Antifa gemalt werden, damit genug „rechte Straftaten“  zusammen kommen.

Regelrecht gespottet wurde hier im Blog, wie bigott der Stürzi sei, alles für seine geliebten Juden… ein nichtjüdischer Zionist wie Springer-Oberboss Matthias Döpfner.

Nur nützlich wegen der thematisierten Migrantenkriminalität, aber das muss ein Herr Killerbee bitte auch sehen: Es ist piepsegal, warum PI die Moslemverbrechen in Europa kritisiert, wichtig ist DASS es geschieht.

Etwas weniger Verdammung, etwas weniger Spaltung, etwas weniger Zersetzung der islam- und negridenmigrationskritischen Szene wäre bitter nötig.

Auch mich kotzt vieles bei PI oder bei Achgut an, aber Moslemmigrationskritik wird DRINGEND gebraucht.

Hier bin ich mehr bei Killerbee:

Der Volkslehrer ist ein Teil der „Roten Pille“.

Die rote Pille ist Zweifel, Kritik, die schonungslose Konfrontation mit der harten Realität.

Wer von ihr probiert hat und irgendwann zu der Erkenntnis gekommen ist, daß es eben duchaus möglich ist, von Millionen Menschen Jahrzehnte lang angelogen zu werden, der sieht die Welt mit anderen Augen.

Er schaut/hört nicht mehr darauf, was fremde Leute in den Medien ihm erzählen, sondern er schaut sich die Fakten an und setzt diese selber zu einem stimmigen Bild zusammen.

Ein wenig schwanger gebe es also nicht. Da hat Killerbee recht. Es gibt in der BRD keine Meinungsfreiheit, gab es auch nie, aber das hat jahrzehntelang niemanden gestört, und DESHALB wird die Zensur immer schlimmer, seit Jahrzehnten, weil… es hat sich doch fast niemand gewehrt.

Wehret den Anfängen…?  40 Jahre zu spät!

Die gelenkte Fassadendemokratie namens DDR 2.0 hat längst ihre Propagandamedien, sie hat ihre Stasi-gestählten Kahanezensoren, sie hat ihre gut versorgten Antifa-Schläger, eine Art neue SA, und sie weiss genau, wo der Feind steht: rechts von Merkel und ihrer Groko, also rechts von ziemlich weit links.

Zu schön, so realistisch, so grotesk:

Schönen Sonntag!

der kleine Heiko wird Aussenminister, die jF knickt ein, und die AfD wird Systempartei?

Der böse Mann der früher Polizist war sagt Bananenstaat:

Deutschland ist mittlerweile nur noch als Bananenrepublik zu bezeichnen. Maas (SPD) wird Außenminister, eine Gleichstellungsbeauftrage stört sich am Begriff „Vaterland“ in unserer Nationalhymne, GroKo, Migranten-Partei zeigt die Essener Tafel an und tagtäglich gibt es neue Morde, Übergriffe und Vergewaltigungen. Der Staat ist handlungsunfähig und eine Angela Merkel interessiert sich lieber für die Belange derer, die hier noch nicht so lange leben. Dieses Land muss irgendwann aufwachen!

Tim Kellner hat absolut recht. Was für ein Bananenstaat… und er findet auch deutliche Worte für die Kulturfeindlichkeit der Menschen, die „jetzt halt da sind“, und auch für dieses
Erdogan-Pack von dieser Moslempartei ADD…

Auch schön: Bei Achgut schlägt man in dieselbe Kerbe, was den kleinen Heiko angeht, den Zensurgoebbels der SPD:

Demnächst in diesem Theater: Heiko allein im weißen Haus

Der Sigmar hat fertig. Er weint sich bei Facebook aus und hofft, dass die Leser das „Pack“ schon vergessen haben und ihn gehörig bemitleiden. Wo er doch so viel für sie getan hat. Die gute Nachricht ist: Heiko Maas wird nicht wieder Justizminister.

Und wer wird jetzt Außenminister? Erst dachte ich, es ist ein Scherz. Aber immer, wenn man denkt, dass es nun nicht noch schlimmer kommen kann, legt die alte Tante SPD noch eine Schippe drauf. Die Benennung des allseits beliebten Heiko Maas als künftigen Außenminister ist die Rache der SPD am Wähler für die letzte Wahlklatsche.

Ein etwas peinlicher Mann, der ein epochemachendes Buch geschrieben hat: „Aufstehen statt wegducken“, das 1,3 von 5 Sternen der Kundenbewertung bekam und auf der Bestsellerliste den Rang 254.253 einnimmt, wird deutscher Außenminister? Ein Minister, den man noch vor 2 Jahren für 3.000 Euro mieten konnte? Ein Minister, der seinen Pressesprecher als Jubelperser bei der Anne-Will Talkshow einsetzen muss?

Ich freu mich schon auf die Bilder, wenn der großgewachsene US-Präsident mit dem weniger großgewachsenen Heiko beim Staatsbesuch die Ehrenparade abschreitet. Und – der Trump hat ein Gedächtnis. Seine Mitarbeiter werden recherchieren, was der deutsche Außenminister im letzten Jahr so über den US-Präsidenten losgelassen hat – als er noch nicht wusste, dass die seifenblasendünne Führungspersonaldecke der SPD ihn mal in so ein Amt spülen würde.

Vorfreude auf den ersten Besuch bei Trump

Hier ein paar Auszüge aus dem Maas’schen Trump-Repertoire: Trump ist „unerträglich“, Trump hat „Doppelmoral“ und ist „aggressivmit fehlendem politischen Kompass“, Trumps „lavieren ist fatal“, Trump „verrät das freiheitliche Erbe“, Trump „senkt das Niveau derartig, dass darunter die Außenpolitik leidet“, unter Trump „haben die USA ihre Rolle als Führungsnation verloren“, Trump „ermutigt Neonazis“, oder „AfD ist wie Putin, Erdogan und Trump“. Er machte sich auch über Trumps Israel-Besuch von Herzen lustig.

Sehr bald schon wird Aussenminister Maas der beliebteste Politiker sein, das schaffte sogar Steinmeier mit Hilfe dieses Amtes.

Es geht immer noch dümmer in Deutschland. Leider.

Dann haben wir noch die Feiglinge von der jungen Freiheit, die vor den Linken einknickten, und nicht zur Leipziger Buchmesse antreten:

Nette Kommentare:

Recht erbärmlich, diese Gurkentruppe angeblicher Widerständler, findet man auch bei den ehemaligen Kameraden der jF, der Sezession:

Die heissen Sezession, weil sie sich abgespalten haben von den mainstreamigen Steins und diesem Weissmann-Catodingensbums?

Was für ein Hohn, ausgerechnet dann ein Video mit Lobliedern zur AfD zu bringen, wenn die sich wieder einmal zu Tode distanziert:

Wann wird Höcke folgen, geopfert auf dem Altar des Systems, zwecks Abwendung der „Beobachtung durch den Verfassungsschutz“?

MICHAEL THEREN am 

Eine halbherzige Rechtfertigung und lauwarme Solidaritätserklärung ist immer noch keine Unterstützung, keine Solidarität mit dem Landesvorsitzenden,sondern bleibt das was es ist, ein feiges und schäbiges Einknicken vor der medialen Meute….(oder Schlimmeren), daß ist keine Alternative, das ist Beschäftigungstherapie für Wutbürger….

Wie sagte Her Höcke so schön (sinngemäß) „Die AfD ist die letzte Möglichkeit den Frieden in Deutschland zu retten, wird sie nicht genutzt sind Zerfall und Bürgerkrieg unausweichlich“ .

Danke AfD Sachsen Anhalt, ihr habt uns der „harten Lösung“ einen schritt näher gebracht….alle Stahlgewitterfetischisten werden begeistert sein….

Wenn Wahlen etwas ändern könnten werden wären sie verboten, oder eleganter, die neuen Parteien werden gleichgeschaltet….

Es stinkt nach Druck, der jedoch eher nicht „von den Medien“ kam, sondern von der eigenen Partein, von den  „Berliner Parteifreunden“.

Der hier scheint reinzufallen auf die Propaganda:

ARISTOTELES am 

Was sagt uns das?
1) Die BRD-Meinungsmanipulateure haben mal wieder bewusst verzerrt und entstellt, um Politik gegen Deutsche zu machen und auf die Wahrheit zu spucken. Während sie nicht müde wurden, „Kameltreiber“ und „Kümmelhändler“ aus dem Zusammenhang zu reißen, ließen sie im Heute-Journal die rassistischen und deutschenhassenden Äußerungen des Dennis Jützel völlig unerwähnt.
2) In der AfD gibt es üble Gestalten, die Volk und Vaterland verraten, um sich die voreilige Gunst eines BRD-Parteiensystems zu erschleichen, dessen oberstes Ziel es ist, den biologischen Erhalt des Deutschen Volkes „auf’s Schärfste“ zu bekämpfen.
3) Diese eingeschleusten AfDler, die lieber ihre Seele verkaufen als dem Deutschen Volk zu dienen, spielen ein perfides und skandalöses Spiel mit den antideutschen Propagandamedien.

So schnell wie möglich regierungsfähig werden, darum geht es den Dieter Steins ebenso wie den Berlinern, innerhalb und ausserhalb des Reichstages?

Mit wem denn? Mit Merkels linker CDU?

Wirklich?

Der hier ist schlauer, der riecht den Braten:

MICHAEL HÖNTSCHEL am 

Die Stellungnahme des Landesverbandes Sachsen/Anhalt muss man im Kontext mi den Ereignissen der vergangenen Tage sehen. Erst macht die Bundes AfD den Rücktritt von Bachmann zur Bedingung einer Kooperation mit „Pegida“. Dann erscheint in den Medien (NTV-Online) die Forderung seitens einiger im Bundestag vertretener Parteien, die AfD vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen. Dann wird Dr. Ludwig Flocken aus der Hamburger Bürgerschaft geschmissen. Jetzt tritt Poggenburg auf „eigenen“ Wunsch zurück. Kommt mir alles irgendwie merkwürdig vor. Ich warte jetzt nur noch, dass Höcke auf eigenen Wunsch zurücktritt. Was bleibt dann von der AfD übrig? Dann werden ich und viele meiner Freunde sich bei den anstehenden Wahlen in Mitteldeutschland der Stimme enthalten. Alle Sympathie- und Vertrauenspersonen aus der Führungsriege der AfD sind dann weg. Eine weitere neoliberale Partei werden wir nicht unterstützen. Ich denke die Spaltung der Partei wird von den derzeitigen Machthabern mit Wohlwollen begleitet und sicher später auch honoriert.

Das ist gut. Sehr gut. Genau so zersetzt man „systemgefährliche Gruppierungen“.

AFD WÄHLER MAGDEBURG am 

Natürlich…alles in reinster Harmonie geschehen…,will die afd ihre Wähler für dumm verkaufen??

Ja. Sieht so aus.

Poggenburg war eine Katastrophe als Vorsitzender. Hetzte gegen altparteien und betrieb Vettern Wirtschaft…denken wir nur an seine Lebensgefährtin oder Schwieger Vater

Ich bin enttäuscht von der Führung jetzt einen auf heile Welt zu machen anstatt die Wahrheit ungeschönt zu sagen…dafür wurdet ihr gewählt. Ihr seit nicht besser als cdu und spd

Seid mit d bitte, aber ansonsten geht der Zug ganz klar in Richtung Anpassung, das hatten wir ja gerade erst…

Der Parteienstaat kann eventuell nicht von Parteien bekämpft werden, denn die sind „käuflich“, das geschah den Grünen, das geschieht jetzt der AfD?

Todsicher, meint der promovierte Historiker Goergen bei TE:

Der Parteienstaat ist in einer einzigen Hinsicht nahezu perfekt: als Einschleifmühle neuer Parteien.

Der Staat ist auch perfekt beim Einschleifen „neurechter“  Gazetten. Fragen Sie einfach Dieter Stein…

Um die AfD muss man sich ernsthafte Sorgen machen. Die scheinen durchsetzt zu sein mit weiteren Luckes und Petrys. Die Zersetzung wird weiter gehen. Wie gehabt von Innen heraus, die Systemmedien flankieren das lediglich.

Üble Sache das…

„Die Hebel der Macht und wer sie bedient“, sind es wirklich nur die Parteien?

Den Prof. Dr. von Arnim zitiren wir ja öfter mal, weil er so gute Bücher über das System der BRD-Nichtdemokratie geschrieben hat.

Das meint auch der Philosoph Juergen Fritz:

In den letzten Jahrzehnten haben sich jedoch sechs Parteien entwickelt, die dieses Land quasi als ihr Eigentum ansehen, die eine Parteiokratur aufgebaut haben. Sie versuchen, alle Schlüsselämter und Schlüsselpositionen, sei es in Politik (Parlamente und Regierungen – Legislative und Exekutive), Gerichten (Judikative), Massenmedien (vierte Gewalt), Schulen/Hochschulen usw., mit ihren Leuten, mit artigen Parteigängern zu bestücken.

Diese Parteien arbeiten seit einiger Zeit daran, Deutschland zu zerstören und in einem gigantischen Gebräu minderer Qualität, zunächst EU, dann EURABIA, einem vollkommen undemokratischen Großreich, untergehen zu lassen und damit den einzelnen Staatsvölkern nahezu jede Souveränität zu rauben.

Ganz grossen Anteil daran haben die Parteistiftungen, die Milliarden an Zuschüssen bekommen, weshalb die AfD auch im System ankommen will (man gründet gerade so eine Stiftung).

Der Parteienstaat kann eventuell nicht von Parteien bekämpft werden, denn die sind „käuflich“, das geschah den Grünen, das geschieht jetzt der AfD?

Todsicher, meint der promovierte Historiker Goergen bei TE:

Der Parteienstaat ist in einer einzigen Hinsicht nahezu perfekt: als Einschleifmühle neuer Parteien. Diese Perfektion hat kein genialer Kopf geschaffen, sie ist einfach das Egebnis des betörenden Charmes des Berufs Politik als fünfte Sparte des öffentlichen Dienstes, als allerhöchster Dienst: der einzigen ohne Eingangsvoraussetzungen und zugleich der höchst bezahlte.

Der nächste Schritt der Domestizierung ist eine eigene politische Stiftung für die AfD. Das markierte auch den Break Even Point bei den Grünen. Am längsten dauerte es, bis die damals schon länger etablierten Parteien die Grünen in ihren Kreis aufnahmen, deutlich kürzer bei der PDS – heute Die Linke. Bei der AfD wird es noch schneller gehen.

Die Anhänger der AfD werden das empört zurückweisen, klar, sonst wären sie ja keine Anhänger. Aber die Lebenserfahrung hat mich gelehrt, dass auf die Zugänglichkeit der Zeitgenossen für Annehmlichkeiten deutlich mehr Verlass ist als auf Prinzipientreue und Ablehnung von Privilegien, die sich solange gut scharf verurteilen lassen, so lange sie nicht erreichbar sind. Sie erinnern sich: der Fuchs und die sauren Trauben.

Da ist was dran. Leider. DAS SYSTEM korrumpiert und vereinnahmt seine Gegner, kauft sie ein, sozusagen. Weil es die menschliche Gier perfekt für sich nutzt.

Es gibt also lediglich ein Zeitfenster, bis die AfD im System integriert sein wird, meint der TE-Autor, und Hagen Grell sieht das wohl irgendwie anders: Die Patrioten hätten die Systempartei AfD unterwandert und übernommen!

Die AfD sei ein Symptom des sich rettenden deutschen Geistes.

Interessant!

Knapp 2 Minuten kurzes Video:   https://www.bitchute.com/video/IRxbPF0WWp7y/

Wer bedient die Hebel der Macht wirklich?

Die Parteien haben sich ihren eigenen Staat geschaffen. Die Hebel der Macht bedienen nur sie. Sie bestimmen die Regeln der Macht und gestalten diese Regeln nach ihren Interessen. Die Parteien durchdringen die staatlichen Institutionen, besetzen systematisch alle Schlüsselstellen und entmachten den Souverän. Gewaltenteilung, Wettbewerb und Kontrolle unterlaufen sie trickreich mit der Tendenz zur Ausschaltung. Kurz: Wir haben es nicht mit leichten Funktionsstörungen der parlamentarischen Demokratie zu tun, sondern mit einem schweren Systemfehler: Beide, die demokratische und rechtsstaatliche Legitimation sind durch den exzessiven Parteienstaat tiefgehend erschüttert.

Das ist der Kernbefund des neuesten Buches von Hans Herbert von Arnim: „DIE HEBEL DER MACHT UND WER SIE BEDIENT – Parteienherrschaft statt Volkssouveränität“.

Lieber Herr Professor von Arnim, Sie denken ja wie eine Insel!?!

Wie kann denn dieses undemokratische, verfassungsverbiegende real existierende System funktionieren, ohne Zwangsgebühren-Propagandasender, die Parteien-verseucht sind?

Und was ist mit den Konzernmedien, auch gerne als Lizenzpresse oder Lügenpresse bezeichnet, Bertelsmann, Springer usw. ? Kann es denn ohne deren Mittäterschaft funktionieren, das undemokratische System?

Welche Rolle spielen die gelenkten Massenorganisationen, Gewerkschaften, Kirchen, sind die auch allesamt von den Parteien unterwandert?

Gibt es sowas wie Lenkung der Staaten von aussen, mittels Think Tanks, und was meint der Professor von Arnim dazu?

Lenken US-Geheimdienste und transatlantische Lobbygruppen nicht auch die Politiker, die Parteien, oder handeln die „aus sich selbst heraus“, wie von Arnim zu glauben scheint?

Was ist mit der Hochfinanz? Mit den Globalisten, also den Grosskonzernen? Kaufen die sich nicht die Politik?

von Arnim, wie hältst du es mit der NWO?

Man sollte das Buch vielleicht mal lesen. Könnte sich lohnen:

Teil 9: Das System korrigieren: Direkte Demokratie und ihre Ersatzformen beschreibt die Palette von Möglichkeiten von bisher debattierten Systemkorrekturen.

Teil 10: Die fatale Rolle der Wissenschaft verweist darauf, dass nicht nur Politiker kein Interesse an einer Debatte über die für Demokratie und Rechtsstaat zentrale „faire und bürgernahe Regelung von Wahl- und Parteienrecht, von Politikfinanzierung, Ämterbesetzung und direkter Demokratie“ haben. Von Arnim erklärt, warum „auch große Teile der Politikwissenschaft und der Staatsrechtslehre die Brisanz der Thematik bisher nicht erkannt“ haben oder sie verdrängen.

Wissenschaftler, Journalisten, Verfassungsrichter und natürlich die Politiker selbst gehen davon aus, tun jedenfalls so, als würde „das politische Kräftespiel in der pluralistischen Demokratie zu ausgewogenen Ergebnissen“ tendieren. Das ist aber nahezu an keiner einzigen Stelle mehr so. Das werden die weiteren Folgen zu von Arnims Buch Stück für Stück zeigen.

Wieso nur 1 einziger Kommentar?   https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/die-hebel-der-macht-und-wer-sie-bedient/

Schönen Sonntag

PS: Noch solch ein herrliches Ding hier:

Die Kommentare! Wunderbar…

Die Schweizer stimmen heute ab, ob sie die Zwangspropaganda noch wollen. Direkte Demokratie ist was Feines.

Auch bei Springers gilt: Kommentare lesen!

Was für ein herrliches Eigentor! Da lacht das Herz, wie blöd die NWO-Atlantikbrücken-GEZ-Propagandaschweine sind…

Selbstgefällig, arrogant, überheblich, eingebildet, ideologisch, propagandistisch, unseriös, korrupt, ignorant, raffgierig, öffentlich-rechtlich.

2.3.2018 22:08

Über ARD und ZDF. Und darüber, ob wir die noch brauchen. Weiterlesen »

Danke Herr Danisch. Mein Tag ist gerettet!

Wie so viele öffentlich-rechtliche Geldquellen scheint auch das zum Futtertrog der Korrupten und Politisch-Korrekten geworden zu sein. Ich persönlich halte Tagesschau/Tagesthemen und heute/heute journal inzwischen bei allem Politischen für sehr unseriös und unglaubwürdig, und bei allem anderen für oft inkompetent.

Und je genauer ich hinschaue, desto schlimmer wirkt es auf mich.

TE: Gibt es Anzeichen von Wahlfälschung bei der Bundestagswahl?

Hatten wir hier im Blog schon öfter:

Wahlfälschung in der BRD

Alles Einzelfälle?

Ja, aber systematische 🙂

Holla die Waldfee:

Ein Professor findet Brisantes heraus:

I. Wäre mit Briefwahlstimmen und Urnenwahlstimmen wie in Österreich verfahren worden, hätte die Bundestagswahl 2005 die Wiederwahl von Gerhard Schröder zum Bundeskanzler zur Folge haben können. Die Briefwahlergebnisse der CDU fielen entgegen dem langjährigen Trend auffällig besser aus und entschieden das Rennen zu ihren Gunsten. Umgekehrt hieße der österreichische Bundespräsident nicht Alexander van der Bellen, sondern Norbert Hofer, wäre dort nach dem deutschen Verfahren ausgezählt worden.

II. Bei der Bundestagswahl 2013 hätten bei diesem österreichischen Verfahren FDP und AfD den Einzug in den Bundestag schaffen können.

Ziel dieser Veröffentlichung ist es nicht, diesen politischen Kriminalfall zu lösen, schon deshalb nicht, weil das nicht seriös möglich ist. Es hat bei uns in der Redaktion viele Fragen aufgeworfen, warum kein Medium, das über große Recherche-Kapazitäten verfügt, sich den naheliegenden Fragen gewidmet hat.

Was dieser Beitrag nahelegt, ist eine Änderung der Bundeswahlordnung, die im Minimalfall wie in Österreich sicherstellt, dass Wahlfälschungen überhaupt so zeitnah erkannt werden können, um Wahlen anfechten zu können.

Noch besser wäre ein gänzlich neues Wahlverfahren: so, dass jeder einzelne Wahlberechtigte seine Stimme unter einer unabhängigen Aufsicht allein in eine Urne werfen kann, die bis zur Auszählung nicht mehr geöffnet und nicht ausgetauscht werden kann. Anstelle der Briefwahl mit seiner mehrfachen Manipulierbarkeit kann die Stimmabgabe vier Wochen vor dem Wahltermin als Urnenwahl organisiert werden.

Es ist ein elend langes Ding, eine komplette Studie quasi, und wie bereits immer schon vermutet erfolgt systematische Wahlfälschung über die Briefwahl:

Der Einfluss von Briefwahlstimmen auf das Endergebnis bisheriger Wahlen

Wir betrachten nun für alle in den Bundestag gewählten Parteien, wie sich Briefwahlstimmen im Vergleich zu Urnenwahlstimmen im Zeitraum von 1990 bis 2017 verändert haben. Wir wollen dabei untersuchen, ob es Wahlen gab, bei denen eine oder mehrere Parteien besonders stark von den Briefwahlstimmen profitiert haben, oder auch besonders stark geschädigt wurden. Falls es solche Situationen gab, und die dazu beitragenden Faktoren im Vergleich zu anderen Wahlen sehr ungewöhnlich sind, so könnte dies ein Indiz dafür sein, dass es Wahlfälschung im Zusammenhang mit der Briefwahl gab. Die meisten der benötigten Daten stammen aus den oben angegebenen offiziellen Quellen, bzw. wurden aus diesen berechnet.

Wer da fälscht, das erkennt man daran, wer profitiert.

Das steht  auf Seite 2:

Bei der CDU ist die Abweichung immer innerhalb von +/-5%, mit Ausnahme von 2005, wo die Abweichung auf 11,1% ansteigt. Im Vergleich zu den vorigen Wahlen ist der Anstieg 2005 (+11,2%) sowie 2017 (+9,9%) besonders stark.

Bei der SPD ist die Abweichung immer negativ, meist innerhalb von +/-5% um die –9% herum. Nur 1994 ist die Abweichung im Vergleich zur Vorwahl mit +7,3% etwas höher als üblich. Die SPD hat also traditionell weniger Briefwähler als die anderen Parteien. Daher scheint es sehr unwahrscheinlich, dass, falls es Wahlfälschung bei der Briefwahl gegeben hätte, diese jemals von der SPD ausgegangen wäre. Die SPD hat nie von einer Briefwahl profitiert.

Ist der Professor zufällig SPD-nah?

der Beschiss fällt auf:

Die CSU profitierte 2017 enorm, während die AfD enorm verlor. -23.8 % ist erheblich, +37.7 % sowieso.

+- 5% sind „normal“…

Auf Seite 4 gibt es dann eine regelrechte Verschwörungstheorie: Wahlfälschung zu Lasten der AfD:

Könnte es also bei den Bundestagswahlen 2013 und 2017 Wahlfälschung bei der Briefwahl zu Lasten der AfD gegeben haben? Zumindest wäre dies eine logische Erklärung für die beschriebenen sehr signifikanten Auffälligkeiten. Betrachten wir wie oben auch, was eine eventuelle Wahlfälschung für Auswirkungen gehabt haben könnte und wer davon profitiert hätte. Es war außer Frage, dass es die AfD 2017 schaffen würde in den Bundestag einzuziehen. Was macht es also für einen Unterschied, ob die AfD zum Beispiel 12, 13, 14, oder 15% der Stimmen bekommt?

Ein Unterschied könnte sein, ob die AfD drittstärkste Partei wird oder nicht. Im Falle einer großen Koalition wäre die AfD damit Oppositionsführerin. Um dies zu verhindern, würde es aber Sinn machen, Briefwahlstimmen der AfD der FDP, den Grünen oder den Linken zukommen zu lassen, damit eine dieser Parteien stattdessen drittstärkste Kraft wird. Während FDP und Grüne durch die Briefwahl ihr Ergebnis zwar leicht verbesserten, widerspricht diese Verbesserung aber nicht dem langjährigen Trend. Sie ist sogar eher geringer als in den vorigen Bundestagswahlen. Die Indizien sprechen also nicht für diese Variante.

Ein weiterer Unterschied könnte die Möglichkeit sein, einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss einzusetzen. Vor der Bundestagswahl haben sowohl AfD als auch FDP angekündigt, einen solchen Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise zu beantragen. Um einen solchen Ausschuss zu erzwingen (oder auch um eine Normenkontrollklage einzureichen), sind allerdings die Stimmen von einem Viertel der Bundestagsabgeordneten nötig. Um zu verhindern, dass die AfD solche Ausschüsse gemeinsam mit einer anderen Oppositionspartei beantragen könnte, müsste also verhindert werden, dass die AfD gemeinsam mit der FDP oder gemeinsam mit den Linken auf über ein Viertel der Abgeordneten kommt. Im neuen Bundestag gibt es 709 Sitze. Ein Viertel davon wären 178 Sitze. Die AfD bekam 94 Sitze, die FDP 80 Sitze und die Linken 69 Sitze. Zusammen haben AfD und FDP also 174 Sitze (24,5%) und verpassen damit knapp die notwendige Anzahl von 178 Sitzen, die zur Beantragung eines Untersuchungsausschusses nötig wäre. Falls die AfD bei der Briefwahl nicht so schlecht abgeschnitten hätte, so wäre die erforderliche Anzahl von Sitzen leicht erreicht worden. Nur basierend auf dem Urnenwahlergebnis hätten AfD und FDP zusammen 25,5% der Sitze. Es gibt also Indizien und es gäbe ein Motiv für eine Manipulation.

Das ist schon richtig böse, was Tichys Einblick sich da traut: Systematische Wahlfälschung wie in der DDR… im Vorzeigerechtsstaat BRD völlig undenkbar.

Oder doch nicht?

Diskussion

Ausgehend von Ereignissen bei der Bundespräsidentenwahl in Österreich, untersuchten wir in diesem Artikel, ob es Anzeichen für mögliche Wahlfälschung auch bei Briefwahlen in Deutschland gibt. Wahlfälschung scheint bei Briefwahlstimmen viel einfacher möglich als bei Urnenwahlstimmen, da es wesentlich mehr Zeit und damit mehr Gelegenheit gibt, Wahlbriefe zu manipulieren.

Sicherlich ist das so, und sehr wahrscheinlich wird ordentlich wahlgefälscht…

Wahlen ändern sowieso nichts, so schliesst man:

Wenn Wahlen nicht transparent und überprüfbar sind und Wahlergebnisse, ohne entdeckt zu werden, manipulierbar sind, dann stellt sich die Frage nach dem Sinn einer Wahl. Aber wie wir gerade selbst erleben können, hat eine Wahl bei der das Ergebnis “nicht stimmt“ sowieso keine Bedeutung: die bisherige Regierung macht auf unabsehbare Zeit einfach weiter als hätte es nie eine Wahl gegeben.

Na denn… Schönen Sonntag!

P.S.: Lesen Sie doch mal die Kommentare bei TE… wirklich überrascht ist dort offenbar kaum jemand…

F*ck you (all, not only) Deniz! Der gestreckte Mittelfinger im Reichstag, bitte mehr davon!

Ach was war das wieder schön… ENDLICH gibt es eine Opposition im Bundestag, viele viele Jahre mussten wir darauf warten, aber seit September 2017 gibt es „auf die Fresse“ (© Andrea Nahles SPD), und das nicht zu knapp!

Die Regie sollte viel öfter die entgleisenden Gesichtszüge der Blockparteienvertreter zeigen, wenn es wieder mal in die Fresse gibt, und das kommt erfreulicher Weise an jedem Sitzungstag vor.

Dr. Curio ist ein intellektuelles  Schwergewicht, Physiker, habilitiert, ein Wissenschaftler, der aber Klartext spricht, der „dem Volk auf’s Maul schaut“ (stammt von Martin Luther). Zum beantragten Verbot der Vollverschleierung spricht er hier, ebenfalls sehr gut! https://www.youtube.com/watch?v=OtZWbPj6zwM

Den allermeisten Fehl- bzw. gänzlich Ungebildeten  von Links und Grün ist er endlos weit überlegen.

Allerdings schaut auch die FDP nicht wirklich glücklich, wenn sie vorgeführt wird als das, was sie ist: Umfallerpartei des Systems der Fremdbestimmung, oder auch: Altpartei der BRD. Wo ist die vom Lindner versprochene Verfassungsklage gegen das NetzDG?

Siehste…

Auch Gauland knallt „Chulz“ und Merkel genau das Richtige vor den Latz: Steckt euch eure Vereinigten Staaten von Europa sonstwohin, wir wollen die nicht!

Undemokratische Strukturen sollen nationale Souveränität ersetzen, und das alles am besten ohne Volksabstimmung… GEHTS NOCH?

Die Fassadendemokratie BRD, wo die Bürger -im Gegensatz zu Frankreich, Holland oder Grossbritannien- keinerlei echte Mitsprache haben, weder zu Grundsatzentscheidungen wie Euro oder Europ. Verfassung oder gar dazu, wer im Parlament sitzt, oder wer ins Land gelassen wird, dieser So-tun-als-ob-Demokratie geht die Puste aus, langsam aber sicher: DAS SYSTEM geht vor die Hunde. Gut so. Viel zu lange hat es überlebt.

Es wird Zeit! Weg damit!

Und der Lügenpresse in die Fresse, diesen Bütteln der Mächtigen, diesen Propaganda-Huren fremder Herren, und das bitte in Klartext, und an jedem einzelnen verdammten Tag!

Klartext:

liebe Kollegen“? Was für eine Satire… bitter böse… und dann gab es so richtig schön in die Fresse.

Weiter so! Jeden Tag Klartext.

Alfred Tetzlaff hatte damals recht, und heute würde er die Welt nicht mehr verstehen, bei all diesen sozialistischen SPDs im Reichstag…