Das paedophile Netzwerk hinter der Causa Kampusch war nur eine Falseflag.com?

Es gibt die Dutroix-Affaere, es gab viel Wirbel um eine angebliche Verstrickung von Hillary Clintons Wahlkampfmanager John Podesta  in einen Paedophilenring in New York, Pizzagate genannt, und es gibt fast unendlich viel Material im Alternativen Medienbereich zu Kindesmissbrauch, zu Satanismus, zu Opferritualen etc.

Aber wenn dann mal etwas kommt zu diesem Thema hier im deutschsprachigen Raum, dann passiert ganz genau NICHTS.

Gar nichts, um genau zu sein.

Da darf man sich schon wundern, und sich fragen, warum das so ist.

Konkret: Hinter dem Fall Kampusch, da stehe eine Paedophilen-Mafia, die bis in die Spitzen von Politik und Gesellschaft reiche, das war der Stand bislang: Staatsaffaere Kampusch.

LEAK MIT NACHFOLGENDER BEDROHUNG? TTF, DIE WIENER PAEDO-SZENE UND DIE KAMPUSCH-AKTEN

Eigentlich war der Fall Kampusch Seitens der Truther-Szene mit dem Buch von Udo Schulze und Guido Grandt gegessen:

2013 erschienen, und auf Akten basierend, die den Autoren zugespielt worden waren.

Dort im Blogbeitrag kann man nachlesen, quasi als LEAK, ganz neu, wer in diesem Netzwerk Mitglied gewesen sein soll, jedenfalls wenn es nach dem Verdacht des mysterioes verstorbenen Chefermittlers Franz Kroell geht: Der Wiener OB:

Dazu gibt es auch ein Video, bei YT nicht mehr, bei dailymotion aber noch:

http://www.dailymotion.com/video/x6292gm

Es gab auch ein Video vom Leaker thefalseflag.com, wo er erklaerte, er sei bedroht worden, daher muesse er mit der Kampusch- und Oesterreich-Berichterstattung aufhoeren. Hat er dann ebenfalls geloescht.

Dort wurde erwaehnt, dass Guido Grandt ihn schon vorgewarnt habe, er bekaeme Aerger wegen des Namens vom Wiener OB (oder so aehnlich):

Nun, das Video wurde natuerlich gesichert, ebenso wie das Leak-Video.

Ich mag das gar nicht, wenn da einfach so Videos geloescht werden, wo doch Solidaritaet der Szene und Eier angesagt sind. Dann verpuffen auch Bedrohungen… den ganzen Aktenkram zu leaken waere die angemessene Antwort gewesen. Der Stinkefinger gegen die Mafia, sozusagen.

Solidaritaet war gefragt. Eier. Daher endete der Blogbeitrag auch wie folgt:

Jetzt gilt es, falls das echt ist, schon deshalb um Manuel beizustehen, damit er nicht allein im Focus der Groskopferten steht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Kuch (fuer nicht-oesis wie mich)

Das mit den Drohungen kenne ich gut. Man fuehlt sich da echt hilflos, vor allem dann, wenn sie sich gegen die kleinen Kinder der eigenen Brueder richten, wie es bei mir auch der Fall war. Schweinebande, elende.

Durchhalten und nachlegen ist angesagt, TTF… ein paar Tage verschwinden kann aber auch nicht schaden, mal zur Ruhe kommen, Strategien durchdenken, und dann geht es weiter.

Es kam aber gar nichts. Niemand griff diese vermeintliche Sensation auf, dass ein Paedophilen-Netzwerk hinter der Kampusch-Entfuehrung steckte, ein Netzwerk dass sogar einen Chefermittler ermorden kann, oder aber ihn in den Selbstmord trieb…

Da fehlt es auch irgendwie an Mut. Man loescht nicht seine Videos.

Guido Grandt, den kenne ich nicht, aber den Udo Schulze, und so hab ich den Anfang Oktober angemailt… Udos Mail steht in seinen Buechern, die darf man also ruhig „leaken“:

Die Antwort:

Mehr gibt es dazu aber nicht vom ollen fatalisten, is ja privat, gelle!

Udo Schulze hatte nichts dazu vom Guido Grandt gehoert, das war merkwuerdig, wenn da in Wien doch Bedrohliches passiert war… inclusive Warnung vom Grandt.

Am 10.10.2017 ist demnach der Stand in der Sache „Grosskopfertes Paedo-Netzwerk in Wien steckt hinter Kampusch – Entfuehrung, Mord am Entfuehrer und am Chefermittler“  wie folgt:

  • der Truther hat zurueck gezogen infolge Bedrohung
  • niemand aus der Szene griff das heisse Thema auf

alternativ:

  • da war nichts, alles nur eine falseflag.com

Die Sache mit dem Ausweis der Natascha Kampusch im Versteck sollte man trotzdem mal klaeren:

die Sache mit dem Ausweis… der Manuel hat ja die videos geloescht, aber das fand ich schon interessant. Wie kam der Ausweis ins Versteck, etwa durch Nataschas Mutter?

Bei Peggy Knobloch war es die Polizei, die sich [von der Mutter] einen Ausweis besorgen liess, falls man Peggy in der CR finden wuerde…

Die wahre Geschichte im Fall Kampusch ist noch gar nicht erzaehlt worden, trotzdem es so viele Buecher dazu gibt… die wahre Geschichte ist eine Staatsaffaere, die vom Staat um fast jeden Preis geschuetzt wird, so darf man vermuten…

und Selbstmitleid hilft da schon gar nicht, da muss man durch, wieder aufstehen und weiter geht’s.

Robert Stein ist einfach nur ein Spinner, siehe den Schwachsinn, den er da gerade bei Nuoviso abgelassen hat mit dem Vollpfosten Weidner. Jeder blamiert sich so gut er kann…

4 Gedanken zu „Das paedophile Netzwerk hinter der Causa Kampusch war nur eine Falseflag.com?“

  1. Manchmal ist es nicht ganz einfach dem Fatalisten zu folgen.

    Er eröffnet mit der Frage: Das paedophile Netzwerk hinter der Causa Kampusch war nur eine Falseflag.com?

    Im Text liest man dann, daß später im deutschsprachigen Raum – gemeint ist die Truther-Szene – nichts mehr kommt.
    Dazu wird dann auf das Buch von Grandt und Schulze verwiesen, welches wiederum durch geleakte Akten zustande kam, also auf einer Basis ruht, wie die Erkenntnisse des Fatalisten beim Thema NSU.
    Dazu rettet der Fatalist gelöschte Videos, was ihn sehr ehrt.

    Schließlich erfährt man: Stand in der Sache .. der Truther hat zurueck gezogen infolge Bedrohung und niemand aus der Szene griff das heisse Thema auf.
    Oder da war nichts, alles nur eine falseflag.com.

    Da wird der Eindruck erweckt, daß das pädophile Netzwerk ggf. eine False-Flag Aktion der Sachbuch-Autoren war.
    Unmittelbar danach liest man dann aber wieder: Die wahre Geschichte im Fall Kampusch ist noch gar nicht erzaehlt worden, trotzdem es so viele Buecher dazu gibt… die wahre Geschichte ist eine Staatsaffaere, die vom Staat um fast jeden Preis geschuetzt wird, so darf man vermuten ..

    Ja, wie jetzt?
    Erst bekommen wir die Hinweise für den False Flag serviert, um diesen kurz danach wieder zu demontieren.

    Mir ist schon klar, daß dies alles reichlich komplex und schwer durchschaubar ist und man auch nicht weiß, woran mit Grandt und Schulze ist.
    Aber rechtfertigt das wirklich den Aufmacher mit False Flag, wenn das Fazit am Ende heißt, es ginge doch um eine Staatsaffäre, die vermutlich unter allen Umständen geschützt würde?

    Wäre da nicht ein „kleinere Brötchen backen“ der Truther halbwegs nachvollziehbar, wenn man sich z.B. an die einstigen „Versterbungen“ der 27 Dutroux-Zeugen erinnert?

    Könnte daher das aktuelle Nichts von Schulze bzw. Grandt z.B. nicht auch auf einen solchen Grund zurückgeführt werden?
    Könnte denen die Sache mittlerweise über den Kopf gewachsen sein und erklärt man sich deshalb ausweichend mit Salmonellenvergiftung ?

    1. na ja, der leaker des namens vom wiener OB Haeupl nennt sich ttf, thefalseflag.com.
      die nennung dieses namens ist laut meinung des chefermittlers kroell saugefaehrlich.
      der kroell hat das ja irgendwie nicht lange ueberlebt.

      und ja, ich bin schon der meinung, dass wenn 10 Leute das uebernommen haetten, dann waere es bekannt, und daher nicht mehr sonderlich gefaehrlich.
      ist ja kein geheimwissen mehr, gelle?

  2. http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/10/harvey-weinstein-das-hollywood-schwein.html

    Was ich abschliessen noch sagen will, das was ich hier beschrieben habe, die sexuellen Übergriffe auf Frauen aus einer Machtposition, ist eine „Bagatelle“ im Vergleich zu der Kinderschänderei und Kindesopferung die in Hollywood und auch generell in der Politik stattfindet. Das wird absolut totgeschwiegen. Die Mauer des Schweigen ist fast undurchdringbar. Wer es wagt etwas darüber zu recherchieren oder zu schreiben ist bald tot!

    Siehe meinen Artikel: „Elijah Wood – Hollywood ist von Pädophilen durchsetzt“


    noch leb ich ja 😉

  3. Zu der Kausa Kampusch weiß ich zu wenig.

    Dutrox hat ja einen ungleich höheren Faktor in Sachen Zeugensterben, als der NSU..

    ABER:
    in Sachen Podesta (John + Tony), Jimmi Comet (James Achilles Alefantis), Comet Ping Pong, Marina Abromovic etc..

    #pizzagate is real

    Das steht für mich fest.
    100%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.