Schlagwort-Archive: Reichsbürger

Update Mordprozesse Adrian Ursache und Wolfgang Plan

Mittlerweile ist auch der Mordprozess gegen Adrian Ursache in Halle eroeffnet worden, also ist es Zeit fuer ein Update zu:

„Wenn Polizei und SEK kommen, ein paar von denen nehme ich mit“

Im Gegensatz zu Wolfgang Plan, der nichts aussagte vor Gericht, stets verpixelt wird, ohne Nennung des vollen Namens, ist Dressman Ursache klar, was man von ihm erwartet:

Immer noch nicht genesen, siehe den Arm, er laesst sich angeblich nicht operieren in Haft.

Weglaufen wird er wohl kaum…

Unbestritten ein Showtalent, meint denn auch der MDR-Reporter.

Das Wichtige als Video-Titel: Er habe nicht geschossen, hielt jedoch den Revolver in der Hand. Die Anklage behauptet aber, er habe auf die Polizei geschossen. Vielleicht mit einem Revolver vom Wolfgang Plan: Der war beim Adrian als Unterstuetzer, wie das SSL heraus fand.

Das Video zeigt ansonsten den LfV-Chef, der sagt was Reichsbuerger sind, wieviele es gibt, und auch der „Koenig von Deutschland“ Peter Fitzek kommt vor, wobei der ein eigentlich sympathischer Spinner ist und kein Gewalttaeter.

Interessant noch: 400 Reichsbuerger haetten sie, aber nur 10% davon seine rechtsradikal, und nur 5% haetten legale Waffen.

90% sind also nur Spinner. Dacht ich’s doch 🙂

Beim Parallelprozess in Franken geben sie sich richtig Muehe:

Für Geld geht alles.

www.bild.de/regional/muenchen/muenchen/reichsbuerger-georgensgmuend-tatort-53495352.bild.html

Ortsbegehung mit „Reichsbürger“

Polizisten-Killer grinst am Tatort

Der frühe Termin um 5.30 Uhr wurde gewählt, um eine möglichst ähnliche Lichtsituation wie bei dem tödlich endenden Polizeieinsatz zu haben. Sogar die Straßenlaterne links vor dem Haus war dafür ausgeschaltet. Bei dem Einsatz war sie defekt.

Der damalige Einsatz wurde teilweise nachgestellt – der gleiche Einsatzwagen mit der gleichen Besatzung steht nach Angaben von Gerichtssprecher Friedrich Weitner mit Blaulicht vor dem Haus, SEK-Beamte gehen hinein, kurz wird das Martinshorn eingeschaltet. Es gab zwar bereits ein Lichtgutachten, doch die Kammer konnte sich die Situation im Haus damit nicht gut genug vorstellen.
—–
Und in Thüringen sind sie nicht mal in der Lage, eine Blutspritzeranalyse zusammenzuklöppeln und die Spheronaufnahmen zu einem stimmigen Gesamtbild zu verdichten, geschweige denn die sogenannte Selbstenttarnung nachzustellen.

Der Setzensack hätte seine Idee der Selbstentflammung der FS26 auf jedem Feuerwehrübungsplatz wesentlich anschaulicher darlegen können.

Ach nein, war gar nicht nötig. Die haben ihm ja den Quatsch abgekauft.

Da sieht man wieder einmal, wie grottig ein Schauprozess gefuehrt werden kann trotz wegen 20 Verteidiger -Darstellern.

Auch hier gibt es einen SSL-Strang dazu, ohne die Antifa geht es leider nicht, denn alternative Medien gibt es ausser denen keine…

Wolfgang Plan wird sein lebenslaenglich bekommen, das scheint ob der Todesschuesse unausweichlich zu sein.

Die Anwaeltin versucht ihm zu helfen, aber die Richterin wird ihn verurteilen. 1 toter Polizist +  1 Suizid seines Truppfuehrers, dazu noch diese boese Aussage, er wolle welche von denen mitnehmen, wenn sie kommen.

Da hat Adrain Ursache noch bessere Chancen davon zu kommen, oder gar in die Geschlossene, ohne lebenslaenglich.

Aber ein Spinner isser zweifellos:

„Vom Vorsitzenden Richter wollte Ursache wissen: „Wer sind Sie? Wie ist Ihr vollständiger Name? Ich verlange eine öffentliche Aufzeichnung dieses Prozesses … “

„Der Angeklagte außer sich: „Wo sind wir hier denn? Ist das hier Fantasia-Land?“ Und zur Richterbank: „Ihr seid doch bekloppt … “

„Ursache war daraufhin nicht mehr aufzuhalten: „Wo ist hier der Unterschied zur Türkei? Die Leute spielen Spiele.“

„Dann erschien die ehemalige Miss Germany Sandra (40) im Zeugenstand. Die Richter wollten der Ehefrau des Angeklagten nur erklären, dass sie erst am Mittwoch vernommen wird. Doch Adrian Ursache nutzte die Gelegenheit, stürmte mit den Worten zu ihr: „Ich küsse jetzt erst einmal meine Frau. Wenn sie das verhindern wollen, müssen sie mich erschießen.“

Oh my god… die armen Richter.

Das paedophile Netzwerk hinter der Causa Kampusch war nur eine Falseflag.com?

Es gibt die Dutroix-Affaere, es gab viel Wirbel um eine angebliche Verstrickung von Hillary Clintons Wahlkampfmanager John Podesta  in einen Paedophilenring in New York, Pizzagate genannt, und es gibt fast unendlich viel Material im Alternativen Medienbereich zu Kindesmissbrauch, zu Satanismus, zu Opferritualen etc.

Aber wenn dann mal etwas kommt zu diesem Thema hier im deutschsprachigen Raum, dann passiert ganz genau NICHTS.

Gar nichts, um genau zu sein.

Da darf man sich schon wundern, und sich fragen, warum das so ist.

Konkret: Hinter dem Fall Kampusch, da stehe eine Paedophilen-Mafia, die bis in die Spitzen von Politik und Gesellschaft reiche, das war der Stand bislang: Staatsaffaere Kampusch.

LEAK MIT NACHFOLGENDER BEDROHUNG? TTF, DIE WIENER PAEDO-SZENE UND DIE KAMPUSCH-AKTEN

Eigentlich war der Fall Kampusch Seitens der Truther-Szene mit dem Buch von Udo Schulze und Guido Grandt gegessen:

2013 erschienen, und auf Akten basierend, die den Autoren zugespielt worden waren.

Dort im Blogbeitrag kann man nachlesen, quasi als LEAK, ganz neu, wer in diesem Netzwerk Mitglied gewesen sein soll, jedenfalls wenn es nach dem Verdacht des mysterioes verstorbenen Chefermittlers Franz Kroell geht: Der Wiener OB:

Dazu gibt es auch ein Video, bei YT nicht mehr, bei dailymotion aber noch:

http://www.dailymotion.com/video/x6292gm

Es gab auch ein Video vom Leaker thefalseflag.com, wo er erklaerte, er sei bedroht worden, daher muesse er mit der Kampusch- und Oesterreich-Berichterstattung aufhoeren. Hat er dann ebenfalls geloescht.

Dort wurde erwaehnt, dass Guido Grandt ihn schon vorgewarnt habe, er bekaeme Aerger wegen des Namens vom Wiener OB (oder so aehnlich):

Nun, das Video wurde natuerlich gesichert, ebenso wie das Leak-Video.

Ich mag das gar nicht, wenn da einfach so Videos geloescht werden, wo doch Solidaritaet der Szene und Eier angesagt sind. Dann verpuffen auch Bedrohungen… den ganzen Aktenkram zu leaken waere die angemessene Antwort gewesen. Der Stinkefinger gegen die Mafia, sozusagen.

Solidaritaet war gefragt. Eier. Daher endete der Blogbeitrag auch wie folgt:

Jetzt gilt es, falls das echt ist, schon deshalb um Manuel beizustehen, damit er nicht allein im Focus der Groskopferten steht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Kuch (fuer nicht-oesis wie mich)

Das mit den Drohungen kenne ich gut. Man fuehlt sich da echt hilflos, vor allem dann, wenn sie sich gegen die kleinen Kinder der eigenen Brueder richten, wie es bei mir auch der Fall war. Schweinebande, elende.

Durchhalten und nachlegen ist angesagt, TTF… ein paar Tage verschwinden kann aber auch nicht schaden, mal zur Ruhe kommen, Strategien durchdenken, und dann geht es weiter.

Es kam aber gar nichts. Niemand griff diese vermeintliche Sensation auf, dass ein Paedophilen-Netzwerk hinter der Kampusch-Entfuehrung steckte, ein Netzwerk dass sogar einen Chefermittler ermorden kann, oder aber ihn in den Selbstmord trieb…

Da fehlt es auch irgendwie an Mut. Man loescht nicht seine Videos.

Guido Grandt, den kenne ich nicht, aber den Udo Schulze, und so hab ich den Anfang Oktober angemailt… Udos Mail steht in seinen Buechern, die darf man also ruhig „leaken“:

Die Antwort:

Mehr gibt es dazu aber nicht vom ollen fatalisten, is ja privat, gelle!

Udo Schulze hatte nichts dazu vom Guido Grandt gehoert, das war merkwuerdig, wenn da in Wien doch Bedrohliches passiert war… inclusive Warnung vom Grandt.

Am 10.10.2017 ist demnach der Stand in der Sache „Grosskopfertes Paedo-Netzwerk in Wien steckt hinter Kampusch – Entfuehrung, Mord am Entfuehrer und am Chefermittler“  wie folgt:

  • der Truther hat zurueck gezogen infolge Bedrohung
  • niemand aus der Szene griff das heisse Thema auf

alternativ:

  • da war nichts, alles nur eine falseflag.com

Die Sache mit dem Ausweis der Natascha Kampusch im Versteck sollte man trotzdem mal klaeren:

die Sache mit dem Ausweis… der Manuel hat ja die videos geloescht, aber das fand ich schon interessant. Wie kam der Ausweis ins Versteck, etwa durch Nataschas Mutter?

Bei Peggy Knobloch war es die Polizei, die sich [von der Mutter] einen Ausweis besorgen liess, falls man Peggy in der CR finden wuerde…

Die wahre Geschichte im Fall Kampusch ist noch gar nicht erzaehlt worden, trotzdem es so viele Buecher dazu gibt… die wahre Geschichte ist eine Staatsaffaere, die vom Staat um fast jeden Preis geschuetzt wird, so darf man vermuten…

und Selbstmitleid hilft da schon gar nicht, da muss man durch, wieder aufstehen und weiter geht’s.

Robert Stein ist einfach nur ein Spinner, siehe den Schwachsinn, den er da gerade bei Nuoviso abgelassen hat mit dem Vollpfosten Weidner. Jeder blamiert sich so gut er kann…

„Wenn Polizei und SEK kommen, ein paar von denen nehme ich mit“

Es sieht schlecht aus, Vorgeschichte hier:

Reichsbürger Wolfgang Plan als Angeklagter vor Gericht: „Dachte WK 3 sei ausgebrochen“

Dass man ihm das nicht glauben wuerde war klar, zumal die Polizisten voellig Anderes aussagten, und Plan einen erschoss und mehrere verletzte. Einer brachte sich spaeter -angebliches Schuldempfinden und Zukunftsangst- selber um. Es war der Truppfuehrer der SEK-Gruppe, die ins Haus ging und beschossen wurde.

Links dazu gibt es beim SSL.

Der Selbstmord eines SEK-Beamten in Nürnberg hat doch mit dem Fall des Reichsbürgers von Georgensgmünd zu tun. Was sein Freund aussagt.

Nürnberg – Kaum fängt das neue Jahr an, nimmt er sich das Leben: Am 23. Januar 2017 erschießt sich ein Beamter wenige hundert Meter von seiner Dienststelle in der Nürnberger Wallensteinstraße entfernt. Auf einem kleinen Parkplatz in seinem Wagen setzt der 45-Jährige seinem Leben ein Ende.

Er war Teil des SEK Nordbayern. Seit seinem Tod brodeln die Gerüchte, der Grund für seinen Suizid hänge mit dem Polizeieinsatz gegen Reichsbürger Wolfgang P. im Oktober 2016 zusammen. Diese Gerüchte bewahrheiten sich nun.

Es kommt aber noch schlimmer fuer Wolfgang Plan: Mordabsichten soll er gegenueber einem Bekannten geäussert haben. Siehe Titel dieses Blogbeitrages.

Dazu gibt es ein Video:

Das ist ja der Adrian Ursache-Wohnort, es gibt tatsaechlich eine Beziehung der beiden Spinner, die beide mutmasslich auf die Polizei schossen.

Er wollte ein paar mitnehmen, das klingt nach Vorsatz.
Ist das eine Gefaelligkeitsaussage zugunsten der Staatsanwaltschaft?

Kein gutes Omen jedenfalls fuer den demnaechst beginnenden Mordversuch-Prozess gegen Adrian U.

Landgericht Halle – Pressemitteilung Nr.: 029/2017
Halle (Saale), den 10. August 2017

(LG HAL) Termine im Verfahren gegen Adrian U. aus Reuden wegen versuchten Mordes

In dem Verfahren gegen Adrian U. aus Reuden stehen nunmehr die Hauptverhandlungstermine fest:

Das Verfahren beginnt am 09.10.2017 um 09.00 Uhr. Angesetzt sind bis einschließlich des 29.11.2017 insgesamt 12 Verhandlungstage

Dem im November 1974 geborenen Angeschuldigten werden versuchter Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstößen gegen das Waffengesetz zur Last gelegt.

Er soll sich am 25.08.2016 gewaltsam der gerichtlich angeordneten Zwangsräumung seines Hausgrundstückes in Reuden widersetzt haben. Dabei soll er auf einen der Polizeibeamten geschossen haben, die zur Verstärkung der Gerichtsvollzieher eingesetzten waren. Das Geschoss soll den Polizeibeamten an der Schutzkleidung im Halsbereich getroffen und dort eine Schürfwunde hinterlassen haben. Nur dank der Schutzausrüstung des Polizeibeamten sei es nicht zu einer tödlichen Verletzung gekommen. Durch das sofortige Eingreifen weiterer Polizeibeamter habe der Angeschuldigte von weiteren Handlungen abgehalten werden können. Insbesondere wegen der willkürlichen Auswahl seines Opfers, durch die er dieses zum bloßen Objekt degradiert habe, sieht die Staatsanwaltschaft das Mordmerkmal der niedrigen Beweggründe als erfüllt an.

Die genauen Termine und etwaige Einzelheiten zur Akkreditierung bzw. Sitzplatzreservierung werde ich rechtzeitig vor Prozessbeginn mitteilen.

In der alternativen Medienszene gibt es sehr viele Sympatisanten dieser Spinner bzw. Reichsbuerger, Michael Grawe vom Kulturstudio ist da nicht der einzige.

Die Radikalisierung dieser Spinner mit hanebuechenem Bloedsinn erfolgt weitgehend uebers Internet, BRD GmbH, die USA sei auch nur ne Firma, man sei Mensch und kein Personal(ausweisinhaber) der BRD GmbH, all dieser Schwachsinn des Alexander Wagandt, Jo Conrad, und wie diese Verwirrten alle heissen.

Ich mag die ja, weil die lustig sind in ihrem Wahn. Allerdings bin ich immun gegen diesen Mist, waehrend viele Andere es offenbar nicht sind. Siehe Plan, siehe den irren Druiden, siehe Adrian Ursache.

ABER sie sind lebensgefaehrlich, und Waffen sollten sie nicht haben. Echt nicht. Dass man sie ihnen abnimmt ist noetig und berechtigt.

WIE die Staatsgewalt das aber macht, das ist ein Skandal. Ein toedlicher. Anstatt den Mann per Megafon aufzufordern herauszukommen, wird da mittels SEK die grosse Hauserstuermungsshow abgezogen, und es sterben Menschen.

Voellig unnoetig, und weitere Schusswechsel sind vorprogrammiert. Der Staat handelt grob fahrlaessig, oder schlimmer.

Wer befiehlt solche Monstereinsaetze? Warum wird da niemand der Grosskopferten vor Gericht gestellt? Den Plan haette man beschatten sollen, Zugriff beim Gang zum Supermarkt oder ins Casino… Niemand waere gefaehrdet worden. Selbiges beim Adrian, festnehmen, raeumen, freilassen… keine Verletzten.

Dicken Max markieren, Unverhaeltnismaessigkeit der Mittel, das geht gar nicht. Verwirrte muss man entsprechend behandeln…


Noch ein Irrer: Marcel Hesse

Dieser Fall ist deshalb interessant, weil Spinner und Trolle dort wieder mal einen riesigen Fake sahen, eine Inszenierung, wo keine war:

.

Man muss wirklich nicht zu jedem Mord und zu jedem Terroranschlag prompt Verschwoerungstheorien basteln.

Es versaut nachhaltig die Glaubwuerdigkeit ausserhalb der Alternativen Medienszene, also genau bei den Schafsmassen, die es zu erreichen gilt. Eggert sollte das endlich bleiben lassen.

Ansonsten gute Besserung den anderen Verwirrten der Reichsbuergerszene, zu der diese Verfassungsheinis ebenso zu zaehlen sind wie die False Flag-Schreihaelse.

Reichsbürger Wolfgang Plan als Angeklagter vor Gericht: „Dachte WK 3 sei ausgebrochen“

Eine Mordanklage ist keine spassige Sache, hier geht es um einen toten Polizisten, mehrere verletzte dazu, und um 11 abgegebene Schuesse. Die Vorgeschichte:

Reichsbürger: Mordanklage gegen Adrian Ursache, seine Waffe kam von Wolfgang Plan?

Gestern war also Beginn des Mordprozesses gegen Wolfgang Plan, und was man da so liest, das war schraeg.

Seine Strategie scheint klar: Notwehr, und wenn das nicht klappt, dann Jagdschein, Klappse:

Eine ähnliche Strategie fährt auch Dennis Ingo Schulz in Berlin, die mit dem Irrsinn, aber ob Plan in Bayern damit durchkommt?

Eher nicht. Auch die Notwehr-Situation wird man ihm wohl nicht zubilligen… dazu lese man SSL:

Der dicke BGH-Richter Fischer war das?

Der gerade den Gauland wegen Volksverhetzung angezeigt hat?

Entschuldigen? Never! Wofuer?

Es ist genau dieser linke Richter, der als aktiver Bundesrichter derart gelangweilt war, dass er in DIE ZEIT andauernd elend lange Kolumen schrieb, und Dauergast in Talksendungen war er ebenfalls.

Die duemmsten Richter Deutschlands sitzen beim BGH. Kein Scherz. Siehe: http://file.arbeitskreis-n.su/nsu/Blog-Sicherungen/EinstiegNSU.pdf

Der Angeklagte Wolfgang Plan hat eine bessere Verteidigerin als Beate Zschaepe jemals hatte? Sieht so aus:

P. habe die Polizisten nicht töten wollen. „Einen Mordtatbestand können wir beim besten Willen nicht erkennen“, sagte Anwältin Susanne Koller. Die Schüsse seien gefallen, weil ihr Mandant bei einem „dilettantisch“ ausgeführten Polizeieinsatz durch einen Angriff auf sein Haus von drei Seiten im Schlaf überrascht worden sei. Er sehe sich zudem nicht als „Reichsbürger“.

Laut Staatsanwaltschaft wollte der Mann bei dem Einsatz möglichst viele Polizisten verletzen oder töten. Dafür habe er sich in seiner Wohnung hinter einem Mauereck verschanzt – mit Schussmöglichkeit auf seine Wohnungstür.

P. trug der Anklage zufolge eine Schutzweste – die geladene Waffe schussbereit. Er habe abgewartet, bis er möglichst viele Beamte habe treffen können und dann durch die teils verglaste Tür elfmal gefeuert.

Notwehr? Das klappt nicht, zuviele Polizei-Zeugen, die einen Kollegen verloren. Notwehr war das nicht, imo.

Und die Sache mit dem 3. Weltkrieg wird ihm niemand glauben, aber vielleicht kommt er in die geschlossene Psychiatrie, statt ins Gefaengnis. Wird sich zeigen… der dicke Fischer vom BGH ist pensioniert, der spricht ihn ganz bestimmt nicht frei…

Wer ist dieser Fischer? Broder lesen!

Die entsorgte Nation

Thomas Fischer, der sich in sein Amt als Vorsitzender Richter am 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofes eingeklagt hatte (Rechtsstreit um die Stelle des Senatsvorsitzenden), besitzt nicht nur eine erstaunliche körperliche Ähnlichkeit mit Dorfrichter Adam, er schreibt auch ellenlange, adipöse, nicht zu Ende gedachte und logorrhoeische Texte zu Rechtsfragen im Alltag. Von Januar 2015 bis Mai 2017 produzierte Fischer eine wöchentliche Kolumne („Fischer im Recht“), die er auf Zeit Online entsorgte.

Es wird staendig entsorgt, meint auch PPQ:

.

Den Prozess weiter verfolgen, der Adrian Ursache kommt auch bald vor Gericht, das kann man bei SSL, wenn man mit dieser linken Truppe klarkommt, was oftmals schwierig ist, so viele Linksextreme dort… aber eben auch fachlich gute Beitraege findet man da:

Bewaffneter Widerstand gegen den Staat ist Wahnsinn, das geht immer schief, und das sollten diese Leute einsehen. Sie erreichen gar nichts, und versauen sich ihr Leben. Fuer Spinner-Mist „BRD GmbH“ und aehnlichen Wahn, „bin Mensch keine Person“ etc., unverantwortlich, was da fuer eine kranke Scheisse verbreitet wird…

Jo Conrad, staatsanwaltlicher Beifang oder Beihelfer bei Kindesentziehung?

Ein Junge haut ab aus dem Heim, versteckt sich bei einer Frau, wochenlang, bis die Polizei ihn dort wegholt.

Soweit die Darstellung der „Firma Wortmarke Polizei“ 😉

Seit Monaten nervt Jo Conrad auf allen moeglichen Eso- und Firma BRD-Kanaelen damit, dass er wegen Beihilfe angeklagt sei, er aber lediglich als Journalist ueber den Fall berichtet habe. Er wisse daher gar nicht, warum er wegen Beihilfe angeklagt sei.

Nach Verlegung/Verschiebung des 1. avisierten Gerichtstermines fand die Verhandlung letztlich nur an einem Tag statt, und endete mit einer Verurteilung:

Die linksradikalen Ruhrbarone, ein klassisches Antifa-Portal, haben eine „passende Bildunterschrift“ hinzugefuegt, welche ihren Linkssiff bestens entlarvt:

Glaubt an alles, außer an die Deutsche Weltkriegsschuld: Jo Conrad

Dort bei den Antideutschen ist es richtig eklig:

Nach dem Honigmann (Knast), Ernst Zündel (Tod), Ryke Geerd Hamer (Tod trotz Wunderheilerei) und den Netzfrauen (Stress wegen Urheberrechtsverstößen und wegen Weltungerechtigkeit) hat es nun Jo Conrad erwischt. Es vermeldet der Niederrheiner.

Meinungsfreiheitsfeinde von Links. Wie bei den Nazis. Oder bei den Kommunisten. Gelernt ist halt gelernt…

Johannes „Jo“ Conrad (59), einer der bekanntesten Verschwörungstheoretiker Deutschlands, wurde gestern vom Amtsgericht Wittmund (Niedersachsen) in einem Strafprozess wegen Entziehung eines Minderjährigen zu eine Geldstrafe von 70 Tagessätze a 60 Euro verurteilt.

Ebenso verurteilt wurde eine 55-jährige Frau, die ein halbes Jahr Haft ohne Bewährung erhielt. Es ging bei der Angelegenheit um einen damals 12-jährigen Jungen, der gerichtlich unter die Obhut des Jugendamtes gestellt wurde. Die Angeklagten, die dem Reichsbürger/Verschwörungstheoretiker-Milieu zuzurechnen sind, waren der Meinung, das Jugendamt würde nicht zum Besten des Kindes handeln, sondern andere Interessen verfolgen.

Obwohl beide Personen juristische Laien sind, haben sie anscheinend ihre Verteidigung selber organisiert und sich auf Formfehler wie vermeintlich falsche oder fehlende Ortsangaben und Adressen berufen, sowie auf einen angeblichen „rechtfertigenden Notstand“, der es geboten hätte, dem Kind Asyl vor dem Jugendamt zu gewähren.

Inwieweit Jo Conrad involviert war, sprich Beihilfe geleistet hat bei dem „illegalen Ausreisser-Asyl“, was er im Vorfeld entschieden bestritt, darauf geht der „Bericht“ der Linksfaschos von der Ruhr gar nicht ein.

Die Friesen-Zeitung:

Verschwörungstheoretiker und sogenannte „Reichsbürger“ gaben sich ein Stelldichein.
WITTMUND
 –

Im sonst so ruhigen und beschaulichen Amtsgericht Wittmund war am Dienstag nichts mehr normal. Der Strafprozess wegen Entziehung Minderjähriger im Fall D. lockte zahlreiche „Unterstützer“ der beiden Angeklagten, eine 55-jährige Frau aus Weyhe und ein 59-jähriger Mann aus Worpswede, in die Kreisstadt. Der Schöffengerichtssaal war bis auf den letzten Platz gefüllt, die Luft zum Schneiden dick, die Atmosphäre aufgeheizt.

Verschwörungstheoretiker und sogenannte „Reichsbürger“ gaben sich ein Stelldichein. Diejenigen, die im Gerichtssaal keinen Platz mehr bekamen, versammelten sich zu einer angemeldeten Demonstration direkt vor dem Eingang des Amtsgerichts. Über Lautsprecher wurden Reden gehalten, deshalb mussten die Fenster geschlossen bleiben. Der Saal wurde zur Sauna.

Etwas mehr als eine handvoll Demonstranten zog schließlich vor das Verlagsgebäude des Anzeiger für Harlingerland, warfen der Tageszeitung vor, an der Seite der Behörden zu stehen und Lügen im Fall D. zu verbreiten.

Auch im Gericht ging es hoch her. Das Verfahren wurde letztlich durchgezogen und endete mit der Verurteilung der beiden Angeklagten. Rechtskraft werden die Urteile – Haft- und Geldstrafe – aber wohl nicht erlangen, wie bereits angekündigt wurde.

Ist also noch nicht rechtskraeftig, wird es wohl auch nie werden. Berufung ist wahrscheinlich.

Die Verurteilten samt Chemtrail-Werner, das ganz harte Programm:

Am 15.8.2017 wurden Angela Masch und Jo Conrad im Amtsgericht Wittmund verurteilt. Das Verfahren zeigt, daß zwar rechtliches Gehör gegeben wird, aber kaum eine Rolle spielt, Anträge gestellt werden können, aber allesamt abgelehnt werden, usw. Im Gespräch zwischen Prozeßbeobachter Werner Altnickel, Angela Masch und Jo Conrad wird aufgezeigt, wie viel Angst die Amtspersonen davor hatten, daß jemand die Veranstaltung aufzeichnet. Die beiden letzten wurden 3 mal gefilzt. Ins Protokoll wurde nur aufgenommen, was dem Richter paßte.
Hier stand menschliches Handeln gegen herzlose Technokraten, die der Ansicht sind, daß nur staatliche Stellen darüber zu entscheiden haben, wie mit Kindern verfahren wird. Den Hinweisen für vielfache Mißhanldungen im Heim von Dave und seiner Schwester Pia spielte keine Rolle. Er wurde wieder dahin gebracht, wo große Gefahr für ihn bestand und besteht: In die Obhut des Jugendamts, in dessen Aufsicht Mißhandlungen dokumentiert sind, was aber keine Rolle spielte, daß der Junge Schutz suchte. Die Zeit, als Dave Möbius 3 Wochen bei Angela Masch war, ist die einzige dokumentierte Zeit, in dem es ihm gut ging. Zwei Jahre ist das her, seither gibt es keine Spur und auch vor Gericht war das Interesse am Wohl von Dave Möbius Null. In der Zeitung ein Artikel über Reichsbürger und Verschwörungstheoretiker.

Im Anhang Plädoyers der Beklagten und weitere Texte zur Verhandlung

Conrad hat dort 16 Seiten Plaedoyers hochgeladen:

Conrad legt einen Staasangehoerigkeitsausweis vor, Lebenderklaerung etc., outet sich also als Reichsbuerger, „Mensch statt Person“-Spinner etc.

Kein Wunder, dass er keinen Anwalt hatte… welcher Anwalt tut sich das an?

Interessant ist dann, Seite 2, was Frau Masch sagte:

Wenn das so stimmt haette der Vater ebenfalls angeklagt werden muessen, bzw. als Zeuge gehoert werden muessen.

Es geht dann um sexuellen Missbrauch an den beiden Kindern, 11 und 12 Jahre alt damals, das sind sehr harte Beschuldigungen.

Sind die denn niemals polizeilich ueberprueft worden?

Haette Frau Masch diese Vorwuerfe des 11-jaehrigen Ausreissers ueberpruefen koennen, ohne den Jungen „verraten zu muessen“?

Wohl kaum. Sie befand sich offenbar in einer Zwickmuehle, aber die Rolle von Daves Vater erscheint mir dubios.

.

Jo Conrad soll die Verbringung des Jungen zu ihr organisiert haben, was er bestreitet:

Welche Beweise hat denn die STA vorgebracht? Was hat der Polizist ausgesagt?

Das Gericht hat ausschließlich zu urteilen, ob ich dazu Beihilfe geleistet habe, Dave Möbius von seinem Vormund zu entziehen. Die Faktenlage ist eindeutig, daß dies nicht der Fall ist

Na da sind wir ja mal gespannt auf die Urteilsbegruendung, warum das Gericht „der Firma BRD“  das anders sah, und Conrad verurteilte.

Prozessbeobachter von der Antifa-Platform SSL gab es ebenfalls, siehe: https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=338.210

Der gute Jo hat in der Verhandlung mehrfach darauf hingewiesen, dass andere genauso schuldig sind wie er. Benannt hat er den Vater des Jungen und Altnickel. Der Staatsanwalt hat nur geantwortet, dass er sich bei der Verhandlung Notizen mache und die ja noch drankommen könnten. Der Altnickel hat das entweder nicht kapiert oder es nicht gehört.

Hoch die reichsdeutsche Solidarität.

Conrad war nur „Beifang“, liest man dort ebenfalls, aber es koennen noch weitere Beifaenge angeklagt werden?

Offenbar ist die Justiz bei weitem nicht ausgelastet, und hat fast endlos viele Kapazitaeten fuer Gedoens.

Mal sehen, was da noch kommt… verdeckte Aufzeichnungen gab es doch auch beim NSU-Prozess, haben da die Ertappten auch „DIEB“ gerufen, als der Richter eingriff?

Hätte sie dem Staatsanwalt nicht während der Verhandlung mehrfach vorgeworfen die Kamera gestohlen zu haben („Dieb! Dieb! Das ist Diebstahl!“) wäre sie auch da sicherlich wesentlich glimpflicher davon gekommen…

Stimmt das denn, oder hat sich das SSL das lediglich ausgedacht? Bewaehrung war drin, man bettelte um ein wenig Reue, aber da kam nix?

Was meinte denn Chemtrails-Werner dazu?

Die Anklage war vermutlich berechtigt, aber die Auswahl der Staatsanwaltschaft war willkuerlich?

Sieht so aus:

„Es haben sich mehrere bemueht, [einen Platz fuer den Ausreisser zu finden], aber nur ich stand vor Gericht“

Das ist ein Gestaendnis. Nicht mehr und nicht weniger.

„So blöd wie du dich grade stellst kannst du definitiv nicht wirklich sein, denn wofür den ganzen Cirkus, wenn denn der KV das Sorgerecht gehabt hätte?
Gut, belassen wir es hiermit, bevor du dich noch mehr um Kopf und Kragen redest, auch wenn es die hiesige Mehrzahl wohl wirklich nicht schnallt.

Es mag ja durchaus sein, dass Conrad ein wenig Pech hatte, dass es gerade ihn traf, und nicht andere auch. Aber er weiss schon, was Sache ist, und der Rest ist absurdes Theater in den alternativen Medien.

Kulturstudio zu Janich- „Die USA sind doch ne Firma!“

Es gibt keine Staaten mehr, es gibt nur noch Firmen, und daran glauben sie tief und fest, die Reichsbürger, Spinner und Trolle der alternativen Szene. Sogar die „Wortmarke Polizei“ ist eine Firma… weltweit!

Es vergeht kein Woche ohne neuen Wahnsinn, aktuell sind fatalist 3 Beispiele aus dem alternativen Youtuber-Nachrichten-Netzwerk aufgefallen, die es nachzutragen gilt:

  1. Kai Orak aus Hannover, „kaitag am freitag“:

Ein Impfgegner, ein Viren- und Mikrobenleugner, „Louis Pasteur und Robert Koch irrten sich“ ;), und natürlich ein Jünger der Neuen Germanischen Medizin des gerade verstorbenen Dr. Hamer, der ebenfalls die Existenz von Viren und Bakterien (als Krankheitserreger) abstritt.  Den AIDS-Virus gibt es selbstverständlich ebenfalls nicht. Lesen sie das halt bei Wikipedia oder Psiram nach, wobei auch dort Skepsis angesagt ist. Beide Plattformen sind eng miteinander verzahnt, und neutral sind sie keinesfalls, auch wenn wiki diesen Eindruck zu vermitteln sucht.

Orak ist ein Fan der NGM und vom Hamer, dessen Lehre ihn persönlich gerettet habe. Sagt er. Darmkrebs oder so…

Dementsprechend positiv fällt der Nachruf aus:

Einseitig wie die Mainstreammedien, nur eben alternativ herum? Sieht so aus.

Auch irgendwie ein Religionsersatz, diese alternativen Wahrheiten?

Sieht so aus.

Scharlatanerie ist weit verbreitet im alternativen Medienbereich. Leider. Man pflegt dort seine Wahrheiten, so wie die MSM ihre Wahrheiten pflegen. Wirkliche Diskussionen zwischen den Lagern gibt es nicht.

.

2. Wecknachricht, Detlef Hegeler & Co, aus Basel

Die Jungs sind auch glasklare Reichsbürger und Truther, die hatten wir hier im Blog schon einmal, und sie gehören in dieselbe Ecke wie Kai Orak, sie machen nämlich ebenfalls alternative Nachrichten-Sendungen:

siehe auch:

Hegeler betreibt einen Truther-Internetsender mit dem Namen „Wake News“ sowie Blogs und mehrere Homepages im Internet.

Woher kommt der Reichsbürger-Wahn, BRD-Gmbh, Mensch statt Person etc.?

Endet mit:

Das Schlimme, das Tragische, auch beim Weckradio: Die haben durchaus auch berechtigte Kritik, geben eine Art Nachrichtenüberblick, sind gegen Zensur, für Meinungsfreiheit, alles okay, aber das Sinnvolle ihrer Arbeit wird verschrottet durch diesen Rustag-BRD-GmbH-Mensch-Person-Quatsch.

Alles wie gehabt bei den Esoscheiss-lastigen spinnerten Alternativmedien. Hoffnungslos verwirrt.

Das stimmt so nicht ganz, sie verwirren absichtlich, so sieht es jedenfalls aus:

(Screenshot aus Wecknachricht, untern links Detlevs Schulter)

Man verarscht seine Jünger, indem man weglässt, dass diese Internationalen Kennnummern seit 1963 oder so existieren, und ausdrücklich auch für Öffentliche und Staatliche Institutionen, nicht nur für private Firmen.

Jeder, der einkauft, der bestellt, der am Wirtschaftsleben teilnimmt, der hat diese Identitätsnummern:

Man kann da auch bei Wikipedia nachschauen:

D-U-N-S ist die Abkürzung für Data Universal Numbering System, ein Zahlensystem zur eindeutigen Identifikation von Unternehmen, Unternehmensbereichen, Öffentlichen Einrichtungen, Gewerbetreibenden und Selbständigen.[1] 1962 von Dun & Bradstreet (D&B) eingeführt, hat es sich inzwischen als internationaler Standard etabliert.

Es dauert ca. 2 Minuten, dann hat man den Wecknachricht-Firma-Bundestag-Quatsch als solchen erkannt.

Warum predigen die Alternativen diesen Mist, siehe auch Jo Conrad und Alexander Wagandt, die laufen im selben Irrgarten herum!

Grundgesetz, Grundrecht, Grundbuch, das ist alles Seerecht. Tagesenergie 105 mit Jo Conrad und A. Wagandt

.

3. Kulturstudio und Diktatur vorrrrrraus mit Oliver Janich, Juli 2017

Das muss doch weh tun…

Es tut nicht weh, dem Grawe und dem Lauxtermann jedenfalls nicht, und der Janich ist zu Kulturstudio-geil, stellt den Wahnsinn nicht richtig, sagt nur mehrfach leise „nein“, immerhin, er will lieber 3 Stunden über Libertarismus oder so diskutieren, und so muss der Reichsbürger Grawe „die USA sind ne Firma seit 1871 und ich bin ein Mensch und keine Person“ jetzt einen Gegner für Janich finden… sagt er. Auch ne Aussage, dass man da suchen muss, weil man es selbst nicht kann…

Was will man da noch lästern? Die entblössen sich selbst, die Alternativen, ob sie wollen oder nicht… schaudernd wenden sich die Normalos ab, die es doch zu erreichen gilt… Wahnsinn.

Grundgesetz, Grundrecht, Grundbuch, das ist alles Seerecht. Tagesenergie 105 mit Jo Conrad und A. Wagandt

Alternative Netzwerke im Internet, Reichsbürger, Impfgegner, linke Friedensfreunde mit Putin-Troll-Einschlag, die hatten wir schon öfter hier im Blog.

Woher kommt der Reichsbürger-Wahn, BRD-Gmbh, Mensch statt Person etc.?

Und wenn da einer ist, der sich darüber amüsiert, und das nicht heimlich, sondern ganz offen, so wie fatalist das tut…

Mehr Spass mit Alternativen Netzwerken, Chemtrails & Co.

… und hier ja irgendwie auch…

Von Linksbekloppten, Spinnern, Truthern und Abgedrehten… Hilfe, wo sind die Normalos?

dann bekommt man irgendwann Hinweise auf solche Perlen der Spinnerei zugeschickt, wie zum Beispiel diese hier: Youtube-Juraprofessor Alexander Wagandt erklärt, was Grundrechte sind, ich solle mir doch mal die Tagesenergie 105 mit Jo Conrad anschauen, das sei total geil, ich würde mich totlachen, jedenfalls fast, speziell bei 1:36, oder ab kurz davor.

Also hab ich mir das einmal angeschaut. Fast 3 Stunden lang…

Heftig viele Zugriffe, das gibt es auf mehreren Kanälen, scheint also sehr beliebt zu sein, was ein todsicherer Hinweis auf ein Alternatives Netzwerk ist, das sich da bei Youtube formiert hat.

Worum geht es, was ist das?

Esoscheiss kombiniert mit Kai aus Hannover, so in etwa. Es ist nicht ganz „Kaitag am Freitag“, aber ein bisschen schon. Beides sind Kommentierungen des Weltgeschehens, die Impfgegnerschaft verbindet sie sogar inhaltlich, gewissermassen, aber das Spinner-Element der Energien und der Magie ist Kai Orlaks Sache nicht so sehr, das muss man dazu klarstellen. Kaitag am Freitag kann man empfehlen, trotz des schrecklichen polnischen Akzents.

Konkret geht es am Anfang erstmal um die „Reichsbürger“, und zwar um eine „Verfassungsgebende Versammlung“, davon distanzieren sich unsere beiden Tagesenergetiker jedoch… was man ihnen ankreidet?

Die Hintergründe dieses Streits habe ich nicht näher eruiert, da es offensichtliche Spinnerei ist, und zwar auf beiden Seiten. Vor allem ist es total irrelevant. Diesen Reichsheini-Quatsch sollte man am besten ignorieren, oder halt drüber lachen…

Nicht ernst zu nehmen, da versammeln sich die Spinner und die Trolle, für Psychologen muss das eine Art Schatzkiste voller irrer Perlen sein, was dort im Kommentarbereich abgeht. Auf Normalos wirkt es eher verstörend. Oder belustigend.

So richtig irre wird es dann bei Minute 96:

Tagesenergie 105- Grundgesetz, Grundrecht, Grundbuch, alles nur Seerecht

Das käme von Grund, im Sinne von „ohne Grund“, oder von „auf Grund laufen“, es sind ja nur knapp 2 Minuten, hören Sie sich den Schwachsinn halt selbst an!

Kopfschüttel, was reitet den Wagandt, solch einen Murks abzusondern? Was die Beiden so zu den Gesetzen sagen, Ehe für alle, Überwachungs-Trojaner, Maas-Zensurgesetz, das ist ja nicht schlecht… aber warum dann dieser Seerechts-Mist, dieses „alles wieder mit dem Arsch einreissen“,  was soll das?

Ich frage mich da wirklich, ob der Wagandt wirklich derart gestört ist, oder ob er diesen Scheiss nur erzählt, damit Esospinner und Reichsbürger zu seinen Seminaren kommen?

Alternative Netzwerke sind durch Scharlatanerie und Irrglauben miteinander verwoben

Alles nur ein Geschäftsmodell welches auf der Erkenntnis beruht, dass auch die Millionen psychisch Gestörter in der BRD durchaus Geld haben, an das es heranzukommen gilt?

Ach ja, Jo Conrad will nicht heiraten, obwohl er es jetzt ja dürfte. Eine weitere wichtige Nachricht, fast so wichtig wie die seerechtliche Erkenntnis zum Grundgesetz mit seinen Grundrechten.

Das waren wirklich lohnenswerte 3 Stunden 🙂

Wagandt soll sich einmal das Grundgesetz Artikel 1 bis 20 (Grundrechte) in der Originalfassung anschauen, also die von 1949, dann würde er feststellen, dass schon damals alle Grundrechte eingeschränkt waren, nie wirklich galten, das GG aber dennoch die Bürger wesentlich besser vor dem Staat schützte als nach Hunderten von Änderungen am GG in den zurück liegenden Jahrzehnten, die jedes Grundrecht quasi abschafften.

Auch ein Blick in die Welt könnte dabei helfen, klarer zu sehen: Es gibt nirgendwo auf der Welt nichteingeschränkte Grundrechte der Bürger gegen den Staat. Schon gar nicht in Russland, aber ebenfalls nicht „im Westen“. Lummerland ist nicht abgebrannt, sondern Lummerland hat nie existiert.

Mit „maritimem Recht“ oder Seerecht hat das Null komma Null zu tun. Wie kann man nur solch eine Scheisse erzählen?

GSG9-Einsatz in Südthüringen gegen eine neue WSG Rechtsterror?

Da hat ein hochgradig nervöser Staat auf Zuruf des Staatsschutzes und des Verfassungsschutzes Erfurt wieder einmal die ganz grosse Sau durch das Dorf getrieben, so ähnlich wie er das bei der Oldschool Society tat, der Facebook-Terrorgruppe ohne Anschlagsversuche? Die als Terrortruppe verurteilt wurden, diese Deppen?

Sieht ein bisschen sehr danach aus:

Razzia in Thüringen: Polizisten und Sanitäter stehen vor dem früheren Firmengebäude eines ehemaligen Glasschmuck verarbeitenden Betriebes in Haselbach

Quelle: dpa/dpa-ZB/gfh

Mit einer Razzia ist die Polizei in zwei Bundesländern gegen eine Gruppierung mit rechtsextremen Bezügen vorgegangen.
  • Deren Mitglieder sollen unter anderem bewaffnete Waldbiwaks in Südthüringen veranstaltet oder daran teilgenommen haben.
  • Einige gehören wohl einer international agierenden Bewegung an, die die bestehende Gesellschaftsordnung abschaffen will.

Treffender Kommentar dazu:

Gut erkannt. Die Hätschelkinder des Systems, die bezahlten linken Gewalttäter, die wollen fast dasselbe, und der Staat lässt echten Terror dieser Klientel (Rigaer Str. in Berlin etc.) geschehen. Da kommt kein Räumkommando.

Guter Terror, böser Terror… kennt man zur Genüge… zweierlei Recht, das ist Alltag im linken Gesinnungsstaat BRD.

War da denn Terror von Rechts in Thüringen, stimmt das überhaupt?

Bei einer Großrazzia in der rechtsextremen Szene hat die Polizei am Freitag Immobilien in Thüringen und Niedersachsen durchsucht. Dabei handle es sich um 14 Objekte – überwiegend Wohnräume – in Südthüringen, dem Raum Erfurt und Göttingen, teilte das Landeskriminalamt in Erfurt mit.

Keine terroristische Vereinigung? Na wartet, Purschen, der GBA wird das ggf. über Nacht ändern 😉

Es werde wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung gegen insgesamt 13 Beschuldigte ermittelt. Der Einsatz wurde den Angaben zufolge von Spezialeinheiten des Bundes (GSG 9) sowie der Länder Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Hessen und Thüringen unterstützt.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, in Südthüringen paramilitärische Zeltlager – sogenannte Waldbiwaks – organisiert oder daran teilgenommen zu haben. Dies sei eine Art Ausbildungscamp mit Waffen gewesen, erklärte Oberstaatsanwalt Steffen Flieger.

Oha, es handelt sich also um eine Art WSG, Wehrsportgruppe, und der Träger ist die Europäische Aktion. Deren Ziele:

  1. Wiederherstellung der freien Rede
  2. Abzug aller fremden Truppen
  3. Repatriierung aussereuropäischer Einwanderer
  4. Staatliche Selbstbestimmung für die Deutschen
  5. Schaffung einer Europäischen Eidgenossenschaft
  6. Überführung des Geld- und Medienwesens ins Volkseigentum
  7. Wiederaufbau der Tradition – Kampf der Dekadenz und Naturzerstörung

Oha, eine lupenreine Holocaustleugner, Rassisten- und Antisemiten-Organisation?

Nach BRD-Gesinnungsstaatsmeinung zweifellos.

Die Antifa scheint genau zu wissen, was da los war, und wird immer gerne als Informantenpool genutzt:

Nach Angaben der Linke-Politikerinnen Katharina König-Preuss und Martina Renner, beide Kennerinnen der rechten Szene, soll es sich um die Gruppe „Europäische Aktion“ (EA) handeln, einen europäischen Dachverband von Holocaust-Leugnern. Dies wurde in Polizeikreisen bestätigt.

Aha, die üblichen Verdächtigen von der Antifa Thüringen.

Ist die EA denn gefährlich?

Organisiert ist die Europäische Aktion in mehreren Stützpunkten, die von einem Gebietsleiter geführt werden, der wiederum unter der Landesleitung steht. In Deutschland verfügt die Europäische Aktion über etwa 100 Mitglieder. Schaub band namhafte Rechtsextremisten in die Organisationsstruktur ein, so ist der deutsche Leiter Rigolf Hennig, NPD-Mitglied. Weitere deutsche Mitglieder und Aktivisten sind Ursula Haverbeck, Thorsten Heise und Gerhard Ittner.

Das sieht sehr nach einem Popanz aus, der da veranstaltet wurde seitens des Staates, wieder einmal. Eine auf das Zigfache ihrer echten Relevanz aufgeblasene Rampensau eines verunsicherten Systems.

Die Medien blasen fleissig mit, und schwadronieren von Waffenfunden:

Die Sau durch das Dorf: Man gehe davon aus, dass die sich auch bewaffnen WOLLTEN:

Personen wochenlang observiert

Nach Informationen von MDR THÜRINGEN hat der LKA-Staatsschutz die Gruppe seit Monaten überwacht. Dabei sollen Telefone abgehört und Personen wochenlang observiert worden sein. Die Ermittler gehen davon aus, dass diese Aktionsplattform auch versucht hat, sich zu bewaffnen. Ausgangspunkt der aktuellen Ermittlungen war nach MDR THÜRINGEN-Informationen unter anderem eine Überwachungsoperation des Thüringer Verfassungsschutzes gegen die „Europäische Aktion“.

Da sieht man recht schnell, wie falsch die Überschrift ist.

Die bei einem der Beschuldigten sichergestellten Waffen wurden laut Landeskriminalamt vorsorglich sichergestellt. Er habe aber für den Besitz der Waffen eine Erlaubnis, hieß es. Ob er aber tatsächlich dafür geeignet sei, werde die zuständige Behörde erneut prüfen. Die Ermittler sehen bei dem Mann Verbindungen zu sogenannten Reichsbürgern.

Oha, Reichsbürger auch noch? Und legale Waffen. Was sollte also der falsche Titel?

Dachverband von Holocaustleugnern

Die „Europäische Aktion“ ist ein Dachverband von Holocaustleugnern. Diese hat sich zum Ziel gesetzt, die Staats- und Gesellschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland und anderer europäischer Staaten abzuschaffen. Nach Informationen von MDR THÜRINGEN ist die Thüringer Gruppe international weit vernetzt. Es gibt aber auch intensive Kontakte zu anderen Neonazigruppen in Thüringen. Dabei soll es seit 2015 in Süd- und Ostthüringen, sowie im Weimarer Land immer wieder sogenannte Wehrsportübungen gegeben haben.

Freiheitsfeinde aka Antifa als Kronzeugen des repressiven Staates auch in DIE WELT:

Landtagsabgeordnete König-Preuss erklärte, bei dem Zusammenschluss handle es sich um „ein Sammelbecken von Holocaust-Leugnern und Neonazis“. Ein führendes Mitglied der Gruppe sei auch als Redner für ein geplantes Rechtsrockfestival Mitte Juli in Themar (Kreis Hildburghausen) angekündigt. Die Europäische Aktion nehme seit mehreren Jahren Einfluss auf die Thüringer Neonazi-Szene – „von Präsenz auf Demonstrationen über Schulungen bis hin zu seit 2015 stattfindenden wehrsportähnlichen Übungen“. Bei den Trainings gehe es konkret um Aufklärungsaufgaben, Abseilübungen, Bergwerksbegehungen sowie Waldbiwaks, gibt die Linkspartei Auskunft.

Worum ging es wirklich?

Etwa darum, sich formierende Gegner der sich allmächtig fühlenden linken Schlägertruppe namens Antifa auszuschalten? Hat die linke Landesregierung in Erfurt Muffensausen bekommen, dass ihre mit Steuergeldern aufgebaute Schlägertruppe gegen die AfD Schaden nehmen könnte?

Laut der Bundestagsabgeordneten Renner hat die Gruppe auch Verbindungen zur NPD, der rechtsextremen Partei Dritter Weg und zum Thüringer Pegida-Ableger Thügida.

Da fehlt ja nur noch die AfD…

Schön ist zu lesen, dass die Leute den Braten riechen:

TOP!

Es wachen immer mehr Leute auf und erkennen, woher die wirkliche Gefahr für unsere Gesellschaftsordnung stammt. Von Links, von den Deutschenhassern, vom willentlich wehrlosen Staat der das Pack hereinlässt, ungebremst. Wehrhaft ist er gegen die Patrioten, dieser kranke Staat.

Die Beschuldigten sind anzuhören, wir sind ja nicht die Lügenpresse:

Das volks- und deutschfeindliche Demokraten-Regime holt zum nächsten Schlag aus und trägt seine totalitären Gesichtszüge immer offener zu Tage. In den frühen Morgenstunden sind die Büttel des Systems gewaltsam in die Wohnräume unserer Kameraden vorgedrungen, haben in typischer SEK-Charakteristik alles kurz und klein geschlagen und Besitztümer der EA im Wert von über 10‘000 Euro entwendet. Betroffen davon sind auch sämtliche Verlagsartikel der Europäischen Aktion, weshalb dieser auf unbestimmte Zeit den Betrieb einstellen muss. Wir werden diesbezüglich um eine zeitnahe Reaktivierung des Verlagswesens bemüht sein und Euch zu gegebener Zeit darüber informieren. Auch privates Eigentum wie Rechner, Mobiltelefone usw. wurden eingezogen.

Freilich hat auch die Systemjournaille eifrig über diesen repressiven Schlag berichtet und durch das Verbreiten von Falschinformationen und Halbwahrheiten versucht, die Arbeit unserer Mitstreiter zu kriminalisieren. Man braucht nur von gefundenen Waffen, Munition und Drogen zu berichten und schon hat der Konsument dieser manipulativen Berichterstattung sein Urteil gefällt: Bei der EA handelt es sich um geistesgestörte und gewaltbereite Nazis, die einen Terroranschlag planen. Dies, obgleich wir in keinem unserer Schriftstücke und Redebeiträge jemals zu Gewalt aufgerufen haben, sondern im Gegenteil stets argumentativ ausführten, dass wir Gewalt als Instrument des politischen Kampfes aus Überzeugung ablehnen. Hiervon ausgenommen ist selbstverständlich das Recht eines jeden Menschen auf Selbstverteidigung.

Aus diesem Grund sehen wir uns dazu veranlasst, nachfolgend einige Punkte richtigzustellen, um für klare Verhältnisse zu sorgen. So wird unseren Mitstreitern zur Last gelegt, paramilitärischen Aktivitäten im Thüringer Wald nachgegangen zu sein. In Tat und Wahrheit hat es sich dabei um eine friedliche, gemeinschaftsbezogene und naturverbundene Freizeitbeschäftigung jenseits dieser dekadenten und vor Fäulnis stinkenden BRD-Zombie-Gesellschaft gehandelt. Ferner wurden die Stunden in der freien Natur auch dazu genutzt, eine praxisnahe Vorbereitung auf ein mögliches Krisen- und Katastrophenszenario einzuüben. Dass es in naher Zukunft zu grossen Verwerfungen an den künstlich aufgeblähten Finanzmärkten und einem damit einhergehenden Kollaps des Weltwirtschaftssystems kommen wird, pfeifen mittlerweile schon die Spatzen von den Dächern. Selbst von den BRD-Schergen ging im letzten Jahr die Weisung an die Bevölkerung, sich mit Vorräten einzudecken, da es im Katastrophenfall in logischer Konsequenz auch zu Versorgungsengpässen, Stromausfällen, marodierenden Banden u.v.a. kommt. Zu keinem Zeitpunkt haben wir hinter dem Berg gehalten, um welche Form des Aktivismus es sich hierbei gehandelt hat. Wieso bitte sollten wir etwas unverblümt und öffentlich kommunizieren, wenn es sich dabei um höchst illegale, paramilitärische und gewaltverherrlichende Aktivitäten gehandelt hätte? Nachfolgend ein kleiner Auszug, entnommen aus unserem Aktionsbericht Anfang des heurigen Jahres:
http://europaeische-aktion.org/2016/12/30/geschaeftiger-jahresabschluss-in-thueringen/?v=14efbb26a99d


Feldübung Thüringer Wald
Dass aktive Vorsorge für das Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen in nicht allzu ferner Zukunft lebensnotwendig sein wird, pfeifen mittlerweile schon die Spatzen von den Dächern.
Wenn es auf Grund des implodierenden Weltwirtschaftssystems zu Stromausfällen und Versorgungsengpässen kommt, wird gerade in den städtischen Ballungszentren unserer Heimat das Leben zur Hölle. Für das Überleben absolut unabdingbar ist es, in diesem Augenblick sich in sichere Rückzugsgebiete zu begeben. Um in diesem Gebiet aber über einen gewissen Zeitraum überleben zu können, benötigen wir entsprechende Ausrüstungsgegenstände. Von essenzieller Bedeutung ist es aber, sich nicht nur die notwendige Ausrüstung zu verschaffen, sondern diese auch unter realen Bedingungen zu testen. Unter diesem Motto fand im kalten Wintermonat Dezember die schon mehrfach angesetzte Material- und Ausrüstungsübung der EA Thüringen statt. Diese umfasste:
– Einrücken in unzugängliches Gebiet mit Geländewagen und Zeltmaterial
– Rundfahrt durch das Thüringer Schiefergebirge
– Vervollständigung der Ortskenntnisse durch Nutzung von Nebenstrassen
– Fahren mit unbeleuchtetem Konvoi nach Einbruch der Dunkelheit
– Aufbau Mannschaftszelte
– Stärkung des Gemeinschaftsbewusstseins durch Kochen/Essen und dem anschliessenden
Liederabend
– Übernachtung bei zweistelligen Minusgraden


In der bundesdeutschen Besatzungszone namens BRD – dem angeblich freiesten Staat auf deutschem Boden – werden alle systemkritischen, volkstreuen und nach wahrer Freiheit und Souveränität strebenden Kräfte zu Verbrechern abgestempelt und einer Sonderbehandlung unterzogen, wie sie sonst nur Terroristen zu Teil wird.

Offen treten hier die Bestrebungen der totalitären Demokraten zu Tage, alles und jeden gewaltsam aus dem Verkehr zu ziehen, der den Mut hat, die Wahrheit offen auszusprechen.
Wer aktiv auf die bevorstehende, von der BRD-Attrappen-Regierung mitverschuldeten Krise vorbereitet, wird kurzerhand zum Terroristen abgestempelt.

Doch darüber wollen wir keine Klagelieder singen, da wir uns bewusst darüber sind, dass das im Sterbemodus befindliche BRD-System nun seine letzten Zuckungen von sich gibt und alle in seiner Macht stehenden Mittel ausschöpft, das allmählich aufwachende Volk durch scharfe Repressionen, Gesinnungshaft und der Zerstörung persönlicher Existenzen einzuschüchtern und in Schach zu halten.

Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Das sterbende BRD-System, eine blosse Wunschvorstellung, fernab jeglicher Realität. 90% Zustimmung wird es bekommen im September, das sterbende System BRD… das war wohl nichts.

Die gesamte Erklärung ist mir zu grosskotzig, zu realitätsfremd, abstossend auf BRD-Normalos wirkend ist sie sowieso. Welfremd, auch bei Facebook. Die Sprache passt nicht in die Zeit, wirkt teilweise geradezu grotesk. Die „alte Rechte“ wirkt auf mich immer mehr wie ein Fossil.

WSG reloaded? Dieselbe Spinnerei wie damals beim Egomanen Karl-Heinz Hoffmann? Mit Anscheinwaffen im Gelände herumhopsen? Sieht so aus. Sieht wirklich sehr danach aus.

Dieser Grosseinsatz des hochgradig nervösen Linken Staates BRD mit der rotgrünen Kanzlerin von der CDU ist ein Fingerzeig:

Macht es wie die Identitären, mit öffentlich wirksamen, spekakulären Aktionen, je mehr die bekämpft werden von Paypal, von Twitter, desto stärker werden sie.

http://defend-europe.org/en/home-2/

Alternative Netzwerke sind durch Scharlatanerie und Irrglauben miteinander verwoben

fatalist ist ja ein Skeptiker. Skeptiker, das sind Leute, die Beweise verlangen, die Wissenschaft vor Religion setzen, die die Vernunft und die Aufklärung für entscheidend halten, eben weil der religiöse Irrsinn und der Aberglauben dadurch zurückgedrängt wurden.

Er ist aber wieder stark im Kommen, der Irrsinn, die Vernunft und die Wissenschaftlichkeit befinden sich in Rückzugsgefechten, wir leben in postfaktischen Zeiten. Besonders stark ist dieser Verfall bei den Alternativen Medien zu beobachten, wo sich regelrechte Netzwerke gebildet haben, welche dem Esoscheiss, der Scharlatanerie und dem Spinnertum Vorschub leisten. Da finden sich Reichsbürger, Chemtrailer, Ufologen, Impfgegner, Trolle und Spinner jeglicher Facon.

Alexander Benesch hat dazu im April ein ganz interessantes Video gemacht, https://www.youtube.com/watch?v=j9ssb3y6DXs, das kann man sich ruhig mal ganz anschauen.

Seine Kernthese:

Es gibt ein linkes und ein rechtes Alternativnetzwerk, die einen seien Putintrolle, die anderen seien Fabien Society-Trolle, sie seien streng voneinander getrennt, meint Benesch. Linke Kartelle gehören zu Moskau, oder fallen auf dessen Propaganda herein, während die Rechten ursprünglich mal von den US-Geheimdiensten gesteuert wurden, was ihnen heutzutage jedoch peinlich sei, weil sie im Kern antiamerikanisch wären, so wie die Linken auch. Das eine sie alle. Obwohl sie sich gegenseitig eigentlich nicht mögen.

Was Benesch nicht getan hat: Er hat keine Namen zugeordnet, sondern lediglich betont, er gehoere zu keiner Seite.

Und Mecker gab es auch für Namen, die Benesch gar nicht nannte, aber meinte. Oder gemeint haben könnte. Oder so.

Hohoho, Gotteslästerung ante portas 😉

Natürlich ist Janich ein Teilzeitspinner, da er sich für qualifiziert hält, Artikel über Tesla und die funktionierende Freie Energie zu schreiben, und auch der Troll von Vienna Zumann ist ein Schaumschläger, wie alle anderen Eggerts auch, die behaupten, es gäber gar keinen echten Terror. Das wiederum sieht Janich richtig: Es gibt echten Terror, islamischen zum Beispiel.

Wisnewski sieht es falsch, er ist -bei allen Verdiensten, die er hat- schlicht der Verallgemeinerungsfalle anheim gefallen:

Veröffentlicht am 23.06.2017

Wo kommt nur all der Terror her? Gerade 2017 vergeht fast keine Woche ohne einen Anschlag in Großbritannien, Frankreich und natürlich auch anderen Ländern. Auch Deutschland war in jüngster Zeit betroffen und wird wieder betroffen sein – spätestens nach der Bundestagswahl im September. Aber wem nützt das? Wer steckt dahinter? Wirklich nur fanatische Islamisten – oder etwa ganz andere Kreise? Die neue Ausgabe der ExpressZeitung deckt die Zusammenhänge auf und hat das Thema „Staatsterrorismus“ und „Terror unter falscher Flagge“ gründlich aufgearbeitet. Die Themenzeitung gibt Ihnen das Rüstzeug, die Ereignisse zu verstehen. Wie sagte doch schon der Geostratege George Soros: „Terroristen sind ein idealer Feind. Sie sind unsichtbar, sie verschwinden, man muss sie ständig suchen, man kann sie ständig bekämpfen – überall. Sie sind perfekter Ersatz für den verlorengegangenen kommunistischen Feind“ (Stern online, 4.2.2004). https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=246

Da verkauft sich jemand mit Haut und Haaren, erklärt alles und jedes zum gemachten Terror von Geheimdiensten? Das hat schon etwas Tragisches.

Wisnewski gehört zu einem Alternativen False Flag Netzwerk, zu dem auch dieser Österreicher gehört: Manuel Cornelius, der hier den Janich interviewt. https://www.youtube.com/watch?v=rrGkskWdhnM

Ich meinte das eher grundsäzlich, wer sich so nennt, der kann gar nicht mehr schreiben, dass ein Terroranschlag echt, authentisch sei. Ist -glaub ich- nicht angekommen, zumal er und Janich irgendwie weitgehend aneinander vorbeiredeten, was aber weder sie selbst noch die Zuschauer irgendwie zu stören scheint.

TheFlaseFlag.com ist wiederum Teil des Kulturstudios bei den Fake News-Besprechungen, die strammen Impfgegner, Reichsbürger um den Mensch Michael Grawe, der keine Person ist, BRD gmbh, MMS und MMR-Fanatiker, und eng verbandelt mit der Rostocker Friedensbewegung/Mahnwache.

Dort passt dann bestens dazu der Impfgegner Kai aus Hannover, der auch seine gute Arbeit (wöchentliche Nachrichtenshow) mit kruden Impfgegnerthesen entwertet, und mich immer irgendwie an Lech Walesa erinnert 😉

Schreckliches deutsch, aber eine interessante Zusammenstellung, er gehört ebenfalls zum Esotherik-Kartell dazu, stammt aus der linken Friedensbewegung, und ist ein Finanzdienstleister, der jedoch das Geldsystem kritisiert, das hab ich noch nicht ganz verstanden. Auch beim Manuel im Interview, https://www.youtube.com/watch?v=gfB7TkxLMDk

Ein weiterer Kandidat ist Martin Hylla, ein dicker Kai aus Hannover-Kumpel, die beide interessante Thesen zur AfD, zum Hörstel und seine Deutschen Mitte etc. vertreten: Alles Angebote des Systems, gesteuerte Opposition. So wie auch Elsaesser und Jebsen, ja wie eigentlich alle ausser Kai aus Hannover und ihm selber 😉

Damit könnte Hylla glatt ein Alternativer Netzwerk-Karteller werden, hätte er es nicht gewagt, auch einige der Alternativen Helden blosszustellen: Christof Hörstel, Franz Hörmann und den Bandbreiten-Sänger Wojna, bzw. dessen neue Kunstfigur: Harry Ruhrpotter, der Möhrenpenisvertilger am Ziegengehege. Zutiefst satanisch, sowas geht gar nicht, echauffierte sich da der Maddin aus Lehrte.

.

Da haetten ihn der Frank Höfer von Nuoviso aus Leipzig angerufen, warum er den Wojna so fertig mache. Der sei doch ein Held der Friedens/Mahnwachenbewegung.

Siehe auch, samt Foto von Wojna und Wulff:

NSU-Nachfolger als Zigeunerkiller? Und ein NPD-Wulff mittendrin?

Ob Hylla und Orak noch Freunde vom Ufo-Fan Höfer aus Leipzig werden, der reichlich Esokacke produziert, das wird sich zeigen.

Wobei Nuoviso, Höfers Projekt, ja eigentlich auch irgendwie rechts ist, das sagt zumindest die dumme Antifa-Röpke:

Wobei wir jetzt zu den Spinnern gelangt sind, die ebenfalls ihr eigenes Netzwerk betreiben, und teils sogar davon leben. Nuoviso, der Fleischer-Ufojünger, die Chemtrail-Verkünder, die Impfgegner, nebenbei sind die sehr oft noch Russentrolle, es kommt die volle Packung.

Nuoviso produziert auch den Robert Spengler, der sich Robert Stein nennt, und da wird es richtig hart:

Lichtnahrung?  Wow. Willkommen bei den Spinnern, produziert von Nuoviso. Pecunia non olet.

Es geht aber noch bekloppter:

Jeden Tag steht ein Dummer auf, den man melken kann, man muss ihn nur finden…

Meine Kommentar (Tenor: Ja habt ihr sie noch alle?) ist weg, kein Wunder, aber es sind genug die Scharlatanerie anprangernde Comments übrig geblieben:

Da werden die Leute abgezockt bis zum abwinken:

2000 Euro für Scheisse? Das ist Betrug, der in regelrechten Netzwerken promotet und vermarktet wird.

Ausführungen zu den Produkten der Qi-Technologies sind in einem typischen pseudowissenschaftlichen Kauderwelsch für Esoterikprodukte verfasst und werden über Youtube-Videos und Absatzkanäle wie Quer-Denken TV von Michael Vogt oder TimeToDo von Norbert Brakenwagen vermarktet. Weitere Personen, die die Produkte der Qi-Technologies bewerben, sind Leonard Coldwell und der Drogist und Nahrungsergänzungsmittelhändler Peter Jentschura aus Münster (Anbieter eines Hildegard Orgonakkumulators).

Oh wie nett, das Nuoviso-Steinzeit-Kulturstudio-Esoscheissnetzwerk wird erweitert um Michael Vogt und den Dr. C. (Coldwell)

Vogt macht ebenfalls Werbung für diesen Betrueger:


Weitere Sendungen mit Hagen Thiers:
Das Geheimnis des Zellwassers – die Qi-Technologie
http://quer-denken.tv/das-geheimnis-d…

Unfaßbar! Hier gibt’s wirklich Lebensenergie!
http://quer-denken.tv/unfassbar-hier-…

Lebensenergie: Erhöhung anstatt Verlust
http://quer-denken.tv/lebensenergie-e…

auch mein Urteil:

Und das machen sie völlig schmerzbefreit, diese „Alternativen Aufklärer“. Und erwarten, dass man sie ernstnehmen solle, als Mainstreammedien-Geschädigter?

Woher kennen sich diese Medienschaffenden, was verbindet sie, abgesehen vom gemeinsamen Interesse, ihre Wahrheiten zu verkünden?

Einen Teil der Antwort gibt die Biografie von Robert Stein:

Im April 2015 trat Stein als Moderator beim Spirit of Health Kongress in Kassel auf, einer umstrittenen Veranstaltung zur Vermarktung des Scharlataneriemittels MMS und anderer alternativmedizinischer Methoden.

Dort trifft man dann auch das Kulturstudio, Stichwort MMS, Impfkritik, dort gehört auch dieser Quatsch vom Thiers hin, man lese sich den Psiram-Eintrag genau durch, kritisch, auch dort steht viel Bloedsinn. Woanders gibt es diese Infos aber gar nicht.

Herrlich ist auch das hier, und sehr aufschlussreich, um zu verstehen, was diese Alternativen Netzwerke verbindet:

Leonard Coldwell (geb. 28. Januar 1958 in Deutschland als Bernd Klein, auch „Dr. Leonard Coldwell“ oder „Dr. C“ sowie Bernd Witchner und Lenny) ist ein Geschäftsmann, Buchautor, Impfgegner und Wunderheiler.

Die kennen sich alle:

Werbung für Coldwell und seine Angebote werden im deutschsprachigen Raum vor allem von Kulturstudio, Michael Vogt (über Quer-Denken.TV) und Jo Conrad gemacht.

Das sind die finanziellen Netzwerker der Esoterik und der Wunderheilungen, der alternativen Medizin und der Chemtrail-Philosophen, die den Normalos Daniele Ganser näherbringen wollen, oder dass Ramstein verbotenen Drohnenmorden dient, oder die NWO erklären wollen?

Es sieht so aus, auch wenn es witzig schräg rüberkommen mag, genau diese Vögel sind das. Glaubwürdigkeit bei Normalos: Exakt Null.

Lesen:

2016 verbreitete Coldwell über facebook die Theorie daß das Erdbeben, welches in Japan zur Zerstörung mehrerer Atomkraftwerke führte, in Wirklichkeit durch die US-amerikanische Ionosphärenforschungsanlage HAARP ausgelöst worden sei.[30]

Leonard Coldwell ist Anhänger der Verschwörungstheorie der so genannten Chemtrail.

Im August 2016 engagierte sich Coldwell für Adrian Ursache, einen deutschen so genannten Reichsbürger, der auf seinem ehemaligen Grundstück ein privates „Reich Ur“ gegründet hatte und sich weigerte Grundsteuern an die Gemeinde zu zahlen. Da er zusätzlich eine Grundschuld nicht zahlen wollte, kam es zu einer Zwangsversteigerung des Hauses und einer Zwangsräumung. Als während der Räumung Ursache einen Revolver zückte, wurde er von der Polizei angeschossen, schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein Haftbefehl wurde erlassen.

Dazu hat er auch Michael Grawe in seiner Radioshow gehabt, dessen Kulturstudio ebenfalls die Reichsbürger-Verdummungen promotet.

Auch sehr interessant ist, welche Netzwerker er 2016 hatte:

(auszug)

Die mit den 3 !!! ist ein Geheimtipp, vor allem die letzten 10 Minuten oder so. Selber hören macht Laune…

Aber auch die 2017er Sendungen über das Impf-Verbrechen etc. vermitteln durchaus interessante Einblicke in die Geisteswelt der Alternativen Heilsverkünder. Wie ticken die, was promoten die, sind die glaubwürdig?

Das ist wirklich schon erkundenswert, wer diese Vögel eigentlich sind, die uns die Welt erklären wollen, und von was sie -ausser Bettelgeldern- so leben.

Schönen Sonntag!

P.S. das ist grob unvollstaendig, nur ein klitzekleiner Ausschnitt aus dem Youtuber-Truther-Wahnsinn. Sehen sie zu, dass sie nicht selbst erkranken, wenn Sie zuviel davon konsumieren…

Knast statt Klapse? Reichsbürger leben gefährlich

Vorerst nur bei den Bergdeutschen, vorläufige Entwarnung also für die Jungs vom Kulturstudio. Aber nur vorläufig…

Der ORF schreibt, worum es geht:

Wer aufgelegten Unsinn behauptet, etwa die Republik Österreich sei kein Staat, sondern eine Firma, hinter der entweder Freimaurer oder andere ominöse „Eliten“ stecken, die man unter Berufung auf „das Naturrecht im Internet verklagen kann“, wird von der Justiz nicht mehr als vorrangig therapiebedürftig, sondern als „Staatsfeind“ eingestuft.

Die Ösis machen Ernst:

Mitte April wurden zwei Dutzend Personen des „Staatenbundes Österreich“ in der Steiermark verhaftet, davor gab es einen ähnlichen Fall in Niederösterreich.

Man darf davon ausgehen, dass in der BRD GmbH (hahaha) die Wortmarke Polizei (echt irre, gelle?) alsbald aehnliche Verhaftungen durchfuehrt, und wer da psychiatrisch begutachtet werden wird, das liegt ziemlich nahe.

der hier in jedem Fall, da wird es kaum bei Kanalloeschungen bleiben:

Wie hochgradig verwirrt die Reichsbürger und „Staatenlosen“ sind, das führt uns Michael Grawe, „ein Mensch mit Name Michael aus der Familie Grawe, keine Person“, aktuell in seinem Kulturstudio vor. …

Ab Minute 5:30 geht es dann ans Eingemachte:

Zwischenablage02

„Liebe Mitteldeutsche Zeitung, das hätte ich gern mal bewiesen, dass die BRD ein Staat ist.“

Zwischenablage03Da ist nichts zu machen. Hoffnungslos. Aber solange sie friedlich bleiben, sollte man sie machen lassen. Da bin ich liberal…

Ein todsicherer Kandidat, der Gesinnungsstaat laesst ihn noch machen, das wird sich aber vielleicht sehr bald aendern. Daher: Klappe halten, Leute. Heilung ist grundsaetzlich moeglich, auch von Eurem Wahn. Wobei… als Laie moechte ich mich da nicht festlegen.

Auch die Komiker vom Wakeup-Newsradio sind sichere Kandidaten fuer Zensur und Zwangsjacken, was den Verlust einer weiteren unfreiwilligen Satiresendung bedeuten wuerde.

Noch ist es aber nicht soweit.

Noch trifft es nur die Gewaltmonopol-Infragesteller:

siehe auch hier: https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3330.900

(dort noch ein Teil 2, aktuell)

Die scheinen wirklich komplett durch den Wind zu sein:

Sachwalterin „im Internet verklagt“

Die zugehörige „Klage“ war davor im Internet „nach dem Naturrecht“ eingereicht worden, der Schadensersatz wurde in „Billionen Silberunzen“ berechnet. Mitte April wurden sechs Mitglieder dieser Gruppe in einer echten Verhandlung unter anderem wegen schwerer Nötigung und Erpressung erstinstanzlich zu bis 20 Monaten Haft verurteilt. Den in der Steiermark in Untersuchungshaft befindlichen Mitgliedern der Facebook-Gruppe „Staatenbund Österreich“ wird weitgehend dasselbe, nämlich Widerstand gegen die Staatsgewalt, Nötigung, gefährliche Drohung und Erpressung vorgeworfen.

„Verhaftungen“ ohne Exekutive

Auch hier wollten die Angeklagten Femeprozesse gegen Richter, Staatsanwälte oder Gerichtsvollzieher veranstalten, angeblich war auch deren anschließende „Verhaftung“ geplant. Der „Staatenbund Österreich“ verfügt allerdings über keinerlei „Exekutive“ und den Verhafteten werden auch keine Waffen- oder Gewaltdelikte zur Last gelegt. In beiden Fällen dürfte auch Kleinbetrug im Spiel sein, weil Ausweise und andere Dokumente ausgestellt und nicht um Silberunzen, sondern um Euros verkauft wurden.

Wie beim Koenigreich Deutschland, wo es um Veruntreuung von echtem FIAT-money in Form von Millionen Euros neulich 3 Jahre Knast fuer den Koenig Fitzek gab. Es geht immer um Geld, darum, sich das Geld anderer Leute zu verschaffen.

Vielen Dank auch, ihr Spinner.

Sehr richtig!

Solche Gesetze eignen sich hervorragend gegen Whistleblower, gegen Systemkritiker, also gegen wirklich „gefaehrliche“ Leute.

Auch gegen Parteienkritiker wie Prof. Dr. von Arnim.

Staatsfeind? Weil er das Parteienkartell hart kritisiert? Es sei undemokratisch, was erlauben von Arnim? Klapse! Knast! Ein Staatsfeind (im Staatsdienst…ausgerechnet)

Installiert werden koennen solche haarsträubenden Gesetze  jedoch auch wegen solcher Reichsbuergerspinner wie Kulturstudio-Grawe & Co., die andere psychisch Labile mithelfen zu radikalisieren.

Heraus kommen dabei Irre wie Adrian Ursache und Wolfgang Plan, die auf Polizisten schiessen. Mann o Mann…