Schlagwort-Archive: Reichsbürger

GSG9-Einsatz in Südthüringen gegen eine neue WSG Rechtsterror?

Da hat ein hochgradig nervöser Staat auf Zuruf des Staatsschutzes und des Verfassungsschutzes Erfurt wieder einmal die ganz grosse Sau durch das Dorf getrieben, so ähnlich wie er das bei der Oldschool Society tat, der Facebook-Terrorgruppe ohne Anschlagsversuche? Die als Terrortruppe verurteilt wurden, diese Deppen?

Sieht ein bisschen sehr danach aus:

Razzia in Thüringen: Polizisten und Sanitäter stehen vor dem früheren Firmengebäude eines ehemaligen Glasschmuck verarbeitenden Betriebes in Haselbach

Quelle: dpa/dpa-ZB/gfh

Mit einer Razzia ist die Polizei in zwei Bundesländern gegen eine Gruppierung mit rechtsextremen Bezügen vorgegangen.
  • Deren Mitglieder sollen unter anderem bewaffnete Waldbiwaks in Südthüringen veranstaltet oder daran teilgenommen haben.
  • Einige gehören wohl einer international agierenden Bewegung an, die die bestehende Gesellschaftsordnung abschaffen will.

Treffender Kommentar dazu:

Gut erkannt. Die Hätschelkinder des Systems, die bezahlten linken Gewalttäter, die wollen fast dasselbe, und der Staat lässt echten Terror dieser Klientel (Rigaer Str. in Berlin etc.) geschehen. Da kommt kein Räumkommando.

Guter Terror, böser Terror… kennt man zur Genüge… zweierlei Recht, das ist Alltag im linken Gesinnungsstaat BRD.

War da denn Terror von Rechts in Thüringen, stimmt das überhaupt?

Bei einer Großrazzia in der rechtsextremen Szene hat die Polizei am Freitag Immobilien in Thüringen und Niedersachsen durchsucht. Dabei handle es sich um 14 Objekte – überwiegend Wohnräume – in Südthüringen, dem Raum Erfurt und Göttingen, teilte das Landeskriminalamt in Erfurt mit.

Keine terroristische Vereinigung? Na wartet, Purschen, der GBA wird das ggf. über Nacht ändern 😉

Es werde wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung gegen insgesamt 13 Beschuldigte ermittelt. Der Einsatz wurde den Angaben zufolge von Spezialeinheiten des Bundes (GSG 9) sowie der Länder Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Hessen und Thüringen unterstützt.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, in Südthüringen paramilitärische Zeltlager – sogenannte Waldbiwaks – organisiert oder daran teilgenommen zu haben. Dies sei eine Art Ausbildungscamp mit Waffen gewesen, erklärte Oberstaatsanwalt Steffen Flieger.

Oha, es handelt sich also um eine Art WSG, Wehrsportgruppe, und der Träger ist die Europäische Aktion. Deren Ziele:

  1. Wiederherstellung der freien Rede
  2. Abzug aller fremden Truppen
  3. Repatriierung aussereuropäischer Einwanderer
  4. Staatliche Selbstbestimmung für die Deutschen
  5. Schaffung einer Europäischen Eidgenossenschaft
  6. Überführung des Geld- und Medienwesens ins Volkseigentum
  7. Wiederaufbau der Tradition – Kampf der Dekadenz und Naturzerstörung

Oha, eine lupenreine Holocaustleugner, Rassisten- und Antisemiten-Organisation?

Nach BRD-Gesinnungsstaatsmeinung zweifellos.

Die Antifa scheint genau zu wissen, was da los war, und wird immer gerne als Informantenpool genutzt:

Nach Angaben der Linke-Politikerinnen Katharina König-Preuss und Martina Renner, beide Kennerinnen der rechten Szene, soll es sich um die Gruppe „Europäische Aktion“ (EA) handeln, einen europäischen Dachverband von Holocaust-Leugnern. Dies wurde in Polizeikreisen bestätigt.

Aha, die üblichen Verdächtigen von der Antifa Thüringen.

Ist die EA denn gefährlich?

Organisiert ist die Europäische Aktion in mehreren Stützpunkten, die von einem Gebietsleiter geführt werden, der wiederum unter der Landesleitung steht. In Deutschland verfügt die Europäische Aktion über etwa 100 Mitglieder. Schaub band namhafte Rechtsextremisten in die Organisationsstruktur ein, so ist der deutsche Leiter Rigolf Hennig, NPD-Mitglied. Weitere deutsche Mitglieder und Aktivisten sind Ursula Haverbeck, Thorsten Heise und Gerhard Ittner.

Das sieht sehr nach einem Popanz aus, der da veranstaltet wurde seitens des Staates, wieder einmal. Eine auf das Zigfache ihrer echten Relevanz aufgeblasene Rampensau eines verunsicherten Systems.

Die Medien blasen fleissig mit, und schwadronieren von Waffenfunden:

Die Sau durch das Dorf: Man gehe davon aus, dass die sich auch bewaffnen WOLLTEN:

Personen wochenlang observiert

Nach Informationen von MDR THÜRINGEN hat der LKA-Staatsschutz die Gruppe seit Monaten überwacht. Dabei sollen Telefone abgehört und Personen wochenlang observiert worden sein. Die Ermittler gehen davon aus, dass diese Aktionsplattform auch versucht hat, sich zu bewaffnen. Ausgangspunkt der aktuellen Ermittlungen war nach MDR THÜRINGEN-Informationen unter anderem eine Überwachungsoperation des Thüringer Verfassungsschutzes gegen die „Europäische Aktion“.

Da sieht man recht schnell, wie falsch die Überschrift ist.

Die bei einem der Beschuldigten sichergestellten Waffen wurden laut Landeskriminalamt vorsorglich sichergestellt. Er habe aber für den Besitz der Waffen eine Erlaubnis, hieß es. Ob er aber tatsächlich dafür geeignet sei, werde die zuständige Behörde erneut prüfen. Die Ermittler sehen bei dem Mann Verbindungen zu sogenannten Reichsbürgern.

Oha, Reichsbürger auch noch? Und legale Waffen. Was sollte also der falsche Titel?

Dachverband von Holocaustleugnern

Die „Europäische Aktion“ ist ein Dachverband von Holocaustleugnern. Diese hat sich zum Ziel gesetzt, die Staats- und Gesellschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland und anderer europäischer Staaten abzuschaffen. Nach Informationen von MDR THÜRINGEN ist die Thüringer Gruppe international weit vernetzt. Es gibt aber auch intensive Kontakte zu anderen Neonazigruppen in Thüringen. Dabei soll es seit 2015 in Süd- und Ostthüringen, sowie im Weimarer Land immer wieder sogenannte Wehrsportübungen gegeben haben.

Freiheitsfeinde aka Antifa als Kronzeugen des repressiven Staates auch in DIE WELT:

Landtagsabgeordnete König-Preuss erklärte, bei dem Zusammenschluss handle es sich um „ein Sammelbecken von Holocaust-Leugnern und Neonazis“. Ein führendes Mitglied der Gruppe sei auch als Redner für ein geplantes Rechtsrockfestival Mitte Juli in Themar (Kreis Hildburghausen) angekündigt. Die Europäische Aktion nehme seit mehreren Jahren Einfluss auf die Thüringer Neonazi-Szene – „von Präsenz auf Demonstrationen über Schulungen bis hin zu seit 2015 stattfindenden wehrsportähnlichen Übungen“. Bei den Trainings gehe es konkret um Aufklärungsaufgaben, Abseilübungen, Bergwerksbegehungen sowie Waldbiwaks, gibt die Linkspartei Auskunft.

Worum ging es wirklich?

Etwa darum, sich formierende Gegner der sich allmächtig fühlenden linken Schlägertruppe namens Antifa auszuschalten? Hat die linke Landesregierung in Erfurt Muffensausen bekommen, dass ihre mit Steuergeldern aufgebaute Schlägertruppe gegen die AfD Schaden nehmen könnte?

Laut der Bundestagsabgeordneten Renner hat die Gruppe auch Verbindungen zur NPD, der rechtsextremen Partei Dritter Weg und zum Thüringer Pegida-Ableger Thügida.

Da fehlt ja nur noch die AfD…

Schön ist zu lesen, dass die Leute den Braten riechen:

TOP!

Es wachen immer mehr Leute auf und erkennen, woher die wirkliche Gefahr für unsere Gesellschaftsordnung stammt. Von Links, von den Deutschenhassern, vom willentlich wehrlosen Staat der das Pack hereinlässt, ungebremst. Wehrhaft ist er gegen die Patrioten, dieser kranke Staat.

Die Beschuldigten sind anzuhören, wir sind ja nicht die Lügenpresse:

Das volks- und deutschfeindliche Demokraten-Regime holt zum nächsten Schlag aus und trägt seine totalitären Gesichtszüge immer offener zu Tage. In den frühen Morgenstunden sind die Büttel des Systems gewaltsam in die Wohnräume unserer Kameraden vorgedrungen, haben in typischer SEK-Charakteristik alles kurz und klein geschlagen und Besitztümer der EA im Wert von über 10‘000 Euro entwendet. Betroffen davon sind auch sämtliche Verlagsartikel der Europäischen Aktion, weshalb dieser auf unbestimmte Zeit den Betrieb einstellen muss. Wir werden diesbezüglich um eine zeitnahe Reaktivierung des Verlagswesens bemüht sein und Euch zu gegebener Zeit darüber informieren. Auch privates Eigentum wie Rechner, Mobiltelefone usw. wurden eingezogen.

Freilich hat auch die Systemjournaille eifrig über diesen repressiven Schlag berichtet und durch das Verbreiten von Falschinformationen und Halbwahrheiten versucht, die Arbeit unserer Mitstreiter zu kriminalisieren. Man braucht nur von gefundenen Waffen, Munition und Drogen zu berichten und schon hat der Konsument dieser manipulativen Berichterstattung sein Urteil gefällt: Bei der EA handelt es sich um geistesgestörte und gewaltbereite Nazis, die einen Terroranschlag planen. Dies, obgleich wir in keinem unserer Schriftstücke und Redebeiträge jemals zu Gewalt aufgerufen haben, sondern im Gegenteil stets argumentativ ausführten, dass wir Gewalt als Instrument des politischen Kampfes aus Überzeugung ablehnen. Hiervon ausgenommen ist selbstverständlich das Recht eines jeden Menschen auf Selbstverteidigung.

Aus diesem Grund sehen wir uns dazu veranlasst, nachfolgend einige Punkte richtigzustellen, um für klare Verhältnisse zu sorgen. So wird unseren Mitstreitern zur Last gelegt, paramilitärischen Aktivitäten im Thüringer Wald nachgegangen zu sein. In Tat und Wahrheit hat es sich dabei um eine friedliche, gemeinschaftsbezogene und naturverbundene Freizeitbeschäftigung jenseits dieser dekadenten und vor Fäulnis stinkenden BRD-Zombie-Gesellschaft gehandelt. Ferner wurden die Stunden in der freien Natur auch dazu genutzt, eine praxisnahe Vorbereitung auf ein mögliches Krisen- und Katastrophenszenario einzuüben. Dass es in naher Zukunft zu grossen Verwerfungen an den künstlich aufgeblähten Finanzmärkten und einem damit einhergehenden Kollaps des Weltwirtschaftssystems kommen wird, pfeifen mittlerweile schon die Spatzen von den Dächern. Selbst von den BRD-Schergen ging im letzten Jahr die Weisung an die Bevölkerung, sich mit Vorräten einzudecken, da es im Katastrophenfall in logischer Konsequenz auch zu Versorgungsengpässen, Stromausfällen, marodierenden Banden u.v.a. kommt. Zu keinem Zeitpunkt haben wir hinter dem Berg gehalten, um welche Form des Aktivismus es sich hierbei gehandelt hat. Wieso bitte sollten wir etwas unverblümt und öffentlich kommunizieren, wenn es sich dabei um höchst illegale, paramilitärische und gewaltverherrlichende Aktivitäten gehandelt hätte? Nachfolgend ein kleiner Auszug, entnommen aus unserem Aktionsbericht Anfang des heurigen Jahres:
http://europaeische-aktion.org/2016/12/30/geschaeftiger-jahresabschluss-in-thueringen/?v=14efbb26a99d


Feldübung Thüringer Wald
Dass aktive Vorsorge für das Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen in nicht allzu ferner Zukunft lebensnotwendig sein wird, pfeifen mittlerweile schon die Spatzen von den Dächern.
Wenn es auf Grund des implodierenden Weltwirtschaftssystems zu Stromausfällen und Versorgungsengpässen kommt, wird gerade in den städtischen Ballungszentren unserer Heimat das Leben zur Hölle. Für das Überleben absolut unabdingbar ist es, in diesem Augenblick sich in sichere Rückzugsgebiete zu begeben. Um in diesem Gebiet aber über einen gewissen Zeitraum überleben zu können, benötigen wir entsprechende Ausrüstungsgegenstände. Von essenzieller Bedeutung ist es aber, sich nicht nur die notwendige Ausrüstung zu verschaffen, sondern diese auch unter realen Bedingungen zu testen. Unter diesem Motto fand im kalten Wintermonat Dezember die schon mehrfach angesetzte Material- und Ausrüstungsübung der EA Thüringen statt. Diese umfasste:
– Einrücken in unzugängliches Gebiet mit Geländewagen und Zeltmaterial
– Rundfahrt durch das Thüringer Schiefergebirge
– Vervollständigung der Ortskenntnisse durch Nutzung von Nebenstrassen
– Fahren mit unbeleuchtetem Konvoi nach Einbruch der Dunkelheit
– Aufbau Mannschaftszelte
– Stärkung des Gemeinschaftsbewusstseins durch Kochen/Essen und dem anschliessenden
Liederabend
– Übernachtung bei zweistelligen Minusgraden


In der bundesdeutschen Besatzungszone namens BRD – dem angeblich freiesten Staat auf deutschem Boden – werden alle systemkritischen, volkstreuen und nach wahrer Freiheit und Souveränität strebenden Kräfte zu Verbrechern abgestempelt und einer Sonderbehandlung unterzogen, wie sie sonst nur Terroristen zu Teil wird.

Offen treten hier die Bestrebungen der totalitären Demokraten zu Tage, alles und jeden gewaltsam aus dem Verkehr zu ziehen, der den Mut hat, die Wahrheit offen auszusprechen.
Wer aktiv auf die bevorstehende, von der BRD-Attrappen-Regierung mitverschuldeten Krise vorbereitet, wird kurzerhand zum Terroristen abgestempelt.

Doch darüber wollen wir keine Klagelieder singen, da wir uns bewusst darüber sind, dass das im Sterbemodus befindliche BRD-System nun seine letzten Zuckungen von sich gibt und alle in seiner Macht stehenden Mittel ausschöpft, das allmählich aufwachende Volk durch scharfe Repressionen, Gesinnungshaft und der Zerstörung persönlicher Existenzen einzuschüchtern und in Schach zu halten.

Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Das sterbende BRD-System, eine blosse Wunschvorstellung, fernab jeglicher Realität. 90% Zustimmung wird es bekommen im September, das sterbende System BRD… das war wohl nichts.

Die gesamte Erklärung ist mir zu grosskotzig, zu realitätsfremd, abstossend auf BRD-Normalos wirkend ist sie sowieso. Welfremd, auch bei Facebook. Die Sprache passt nicht in die Zeit, wirkt teilweise geradezu grotesk. Die „alte Rechte“ wirkt auf mich immer mehr wie ein Fossil.

WSG reloaded? Dieselbe Spinnerei wie damals beim Egomanen Karl-Heinz Hoffmann? Mit Anscheinwaffen im Gelände herumhopsen? Sieht so aus. Sieht wirklich sehr danach aus.

Dieser Grosseinsatz des hochgradig nervösen Linken Staates BRD mit der rotgrünen Kanzlerin von der CDU ist ein Fingerzeig:

Macht es wie die Identitären, mit öffentlich wirksamen, spekakulären Aktionen, je mehr die bekämpft werden von Paypal, von Twitter, desto stärker werden sie.

http://defend-europe.org/en/home-2/

Alternative Netzwerke sind durch Scharlatanerie und Irrglauben miteinander verwoben

fatalist ist ja ein Skeptiker. Skeptiker, das sind Leute, die Beweise verlangen, die Wissenschaft vor Religion setzen, die die Vernunft und die Aufklärung für entscheidend halten, eben weil der religiöse Irrsinn und der Aberglauben dadurch zurückgedrängt wurden.

Er ist aber wieder stark im Kommen, der Irrsinn, die Vernunft und die Wissenschaftlichkeit befinden sich in Rückzugsgefechten, wir leben in postfaktischen Zeiten. Besonders stark ist dieser Verfall bei den Alternativen Medien zu beobachten, wo sich regelrechte Netzwerke gebildet haben, welche dem Esoscheiss, der Scharlatanerie und dem Spinnertum Vorschub leisten. Da finden sich Reichsbürger, Chemtrailer, Ufologen, Impfgegner, Trolle und Spinner jeglicher Facon.

Alexander Benesch hat dazu im April ein ganz interessantes Video gemacht, https://www.youtube.com/watch?v=j9ssb3y6DXs, das kann man sich ruhig mal ganz anschauen.

Seine Kernthese:

Es gibt ein linkes und ein rechtes Alternativnetzwerk, die einen seien Putintrolle, die anderen seien Fabien Society-Trolle, sie seien streng voneinander getrennt, meint Benesch. Linke Kartelle gehören zu Moskau, oder fallen auf dessen Propaganda herein, während die Rechten ursprünglich mal von den US-Geheimdiensten gesteuert wurden, was ihnen heutzutage jedoch peinlich sei, weil sie im Kern antiamerikanisch wären, so wie die Linken auch. Das eine sie alle. Obwohl sie sich gegenseitig eigentlich nicht mögen.

Was Benesch nicht getan hat: Er hat keine Namen zugeordnet, sondern lediglich betont, er gehoere zu keiner Seite.

Und Mecker gab es auch für Namen, die Benesch gar nicht nannte, aber meinte. Oder gemeint haben könnte. Oder so.

Hohoho, Gotteslästerung ante portas 😉

Natürlich ist Janich ein Teilzeitspinner, da er sich für qualifiziert hält, Artikel über Tesla und die funktionierende Freie Energie zu schreiben, und auch der Troll von Vienna Zumann ist ein Schaumschläger, wie alle anderen Eggerts auch, die behaupten, es gäber gar keinen echten Terror. Das wiederum sieht Janich richtig: Es gibt echten Terror, islamischen zum Beispiel.

Wisnewski sieht es falsch, er ist -bei allen Verdiensten, die er hat- schlicht der Verallgemeinerungsfalle anheim gefallen:

Veröffentlicht am 23.06.2017

Wo kommt nur all der Terror her? Gerade 2017 vergeht fast keine Woche ohne einen Anschlag in Großbritannien, Frankreich und natürlich auch anderen Ländern. Auch Deutschland war in jüngster Zeit betroffen und wird wieder betroffen sein – spätestens nach der Bundestagswahl im September. Aber wem nützt das? Wer steckt dahinter? Wirklich nur fanatische Islamisten – oder etwa ganz andere Kreise? Die neue Ausgabe der ExpressZeitung deckt die Zusammenhänge auf und hat das Thema „Staatsterrorismus“ und „Terror unter falscher Flagge“ gründlich aufgearbeitet. Die Themenzeitung gibt Ihnen das Rüstzeug, die Ereignisse zu verstehen. Wie sagte doch schon der Geostratege George Soros: „Terroristen sind ein idealer Feind. Sie sind unsichtbar, sie verschwinden, man muss sie ständig suchen, man kann sie ständig bekämpfen – überall. Sie sind perfekter Ersatz für den verlorengegangenen kommunistischen Feind“ (Stern online, 4.2.2004). https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=246

Da verkauft sich jemand mit Haut und Haaren, erklärt alles und jedes zum gemachten Terror von Geheimdiensten? Das hat schon etwas Tragisches.

Wisnewski gehört zu einem Alternativen False Flag Netzwerk, zu dem auch dieser Österreicher gehört: Manuel Cornelius, der hier den Janich interviewt. https://www.youtube.com/watch?v=rrGkskWdhnM

Ich meinte das eher grundsäzlich, wer sich so nennt, der kann gar nicht mehr schreiben, dass ein Terroranschlag echt, authentisch sei. Ist -glaub ich- nicht angekommen, zumal er und Janich irgendwie weitgehend aneinander vorbeiredeten, was aber weder sie selbst noch die Zuschauer irgendwie zu stören scheint.

TheFlaseFlag.com ist wiederum Teil des Kulturstudios bei den Fake News-Besprechungen, die strammen Impfgegner, Reichsbürger um den Mensch Michael Grawe, der keine Person ist, BRD gmbh, MMS und MMR-Fanatiker, und eng verbandelt mit der Rostocker Friedensbewegung/Mahnwache.

Dort passt dann bestens dazu der Impfgegner Kai aus Hannover, der auch seine gute Arbeit (wöchentliche Nachrichtenshow) mit kruden Impfgegnerthesen entwertet, und mich immer irgendwie an Lech Walesa erinnert 😉

Schreckliches deutsch, aber eine interessante Zusammenstellung, er gehört ebenfalls zum Esotherik-Kartell dazu, stammt aus der linken Friedensbewegung, und ist ein Finanzdienstleister, der jedoch das Geldsystem kritisiert, das hab ich noch nicht ganz verstanden. Auch beim Manuel im Interview, https://www.youtube.com/watch?v=gfB7TkxLMDk

Ein weiterer Kandidat ist Martin Hylla, ein dicker Kai aus Hannover-Kumpel, die beide interessante Thesen zur AfD, zum Hörstel und seine Deutschen Mitte etc. vertreten: Alles Angebote des Systems, gesteuerte Opposition. So wie auch Elsaesser und Jebsen, ja wie eigentlich alle ausser Kai aus Hannover und ihm selber 😉

Damit könnte Hylla glatt ein Alternativer Netzwerk-Karteller werden, hätte er es nicht gewagt, auch einige der Alternativen Helden blosszustellen: Christof Hörstel, Franz Hörmann und den Bandbreiten-Sänger Wojna, bzw. dessen neue Kunstfigur: Harry Ruhrpotter, der Möhrenpenisvertilger am Ziegengehege. Zutiefst satanisch, sowas geht gar nicht, echauffierte sich da der Maddin aus Lehrte.

.

Da haetten ihn der Frank Höfer von Nuoviso aus Leipzig angerufen, warum er den Wojna so fertig mache. Der sei doch ein Held der Friedens/Mahnwachenbewegung.

Siehe auch, samt Foto von Wojna und Wulff:

NSU-Nachfolger als Zigeunerkiller? Und ein NPD-Wulff mittendrin?

Ob Hylla und Orak noch Freunde vom Ufo-Fan Höfer aus Leipzig werden, der reichlich Esokacke produziert, das wird sich zeigen.

Wobei Nuoviso, Höfers Projekt, ja eigentlich auch irgendwie rechts ist, das sagt zumindest die dumme Antifa-Röpke:

Wobei wir jetzt zu den Spinnern gelangt sind, die ebenfalls ihr eigenes Netzwerk betreiben, und teils sogar davon leben. Nuoviso, der Fleischer-Ufojünger, die Chemtrail-Verkünder, die Impfgegner, nebenbei sind die sehr oft noch Russentrolle, es kommt die volle Packung.

Nuoviso produziert auch den Robert Spengler, der sich Robert Stein nennt, und da wird es richtig hart:

Lichtnahrung?  Wow. Willkommen bei den Spinnern, produziert von Nuoviso. Pecunia non olet.

Es geht aber noch bekloppter:

Jeden Tag steht ein Dummer auf, den man melken kann, man muss ihn nur finden…

Meine Kommentar (Tenor: Ja habt ihr sie noch alle?) ist weg, kein Wunder, aber es sind genug die Scharlatanerie anprangernde Comments übrig geblieben:

Da werden die Leute abgezockt bis zum abwinken:

2000 Euro für Scheisse? Das ist Betrug, der in regelrechten Netzwerken promotet und vermarktet wird.

Ausführungen zu den Produkten der Qi-Technologies sind in einem typischen pseudowissenschaftlichen Kauderwelsch für Esoterikprodukte verfasst und werden über Youtube-Videos und Absatzkanäle wie Quer-Denken TV von Michael Vogt oder TimeToDo von Norbert Brakenwagen vermarktet. Weitere Personen, die die Produkte der Qi-Technologies bewerben, sind Leonard Coldwell und der Drogist und Nahrungsergänzungsmittelhändler Peter Jentschura aus Münster (Anbieter eines Hildegard Orgonakkumulators).

Oh wie nett, das Nuoviso-Steinzeit-Kulturstudio-Esoscheissnetzwerk wird erweitert um Michael Vogt und den Dr. C. (Coldwell)

Vogt macht ebenfalls Werbung für diesen Betrueger:


Weitere Sendungen mit Hagen Thiers:
Das Geheimnis des Zellwassers – die Qi-Technologie
http://quer-denken.tv/das-geheimnis-d…

Unfaßbar! Hier gibt’s wirklich Lebensenergie!
http://quer-denken.tv/unfassbar-hier-…

Lebensenergie: Erhöhung anstatt Verlust
http://quer-denken.tv/lebensenergie-e…

auch mein Urteil:

Und das machen sie völlig schmerzbefreit, diese „Alternativen Aufklärer“. Und erwarten, dass man sie ernstnehmen solle, als Mainstreammedien-Geschädigter?

Woher kennen sich diese Medienschaffenden, was verbindet sie, abgesehen vom gemeinsamen Interesse, ihre Wahrheiten zu verkünden?

Einen Teil der Antwort gibt die Biografie von Robert Stein:

Im April 2015 trat Stein als Moderator beim Spirit of Health Kongress in Kassel auf, einer umstrittenen Veranstaltung zur Vermarktung des Scharlataneriemittels MMS und anderer alternativmedizinischer Methoden.

Dort trifft man dann auch das Kulturstudio, Stichwort MMS, Impfkritik, dort gehört auch dieser Quatsch vom Thiers hin, man lese sich den Psiram-Eintrag genau durch, kritisch, auch dort steht viel Bloedsinn. Woanders gibt es diese Infos aber gar nicht.

Herrlich ist auch das hier, und sehr aufschlussreich, um zu verstehen, was diese Alternativen Netzwerke verbindet:

Leonard Coldwell (geb. 28. Januar 1958 in Deutschland als Bernd Klein, auch „Dr. Leonard Coldwell“ oder „Dr. C“ sowie Bernd Witchner und Lenny) ist ein Geschäftsmann, Buchautor, Impfgegner und Wunderheiler.

Die kennen sich alle:

Werbung für Coldwell und seine Angebote werden im deutschsprachigen Raum vor allem von Kulturstudio, Michael Vogt (über Quer-Denken.TV) und Jo Conrad gemacht.

Das sind die finanziellen Netzwerker der Esoterik und der Wunderheilungen, der alternativen Medizin und der Chemtrail-Philosophen, die den Normalos Daniele Ganser näherbringen wollen, oder dass Ramstein verbotenen Drohnenmorden dient, oder die NWO erklären wollen?

Es sieht so aus, auch wenn es witzig schräg rüberkommen mag, genau diese Vögel sind das. Glaubwürdigkeit bei Normalos: Exakt Null.

Lesen:

2016 verbreitete Coldwell über facebook die Theorie daß das Erdbeben, welches in Japan zur Zerstörung mehrerer Atomkraftwerke führte, in Wirklichkeit durch die US-amerikanische Ionosphärenforschungsanlage HAARP ausgelöst worden sei.[30]

Leonard Coldwell ist Anhänger der Verschwörungstheorie der so genannten Chemtrail.

Im August 2016 engagierte sich Coldwell für Adrian Ursache, einen deutschen so genannten Reichsbürger, der auf seinem ehemaligen Grundstück ein privates „Reich Ur“ gegründet hatte und sich weigerte Grundsteuern an die Gemeinde zu zahlen. Da er zusätzlich eine Grundschuld nicht zahlen wollte, kam es zu einer Zwangsversteigerung des Hauses und einer Zwangsräumung. Als während der Räumung Ursache einen Revolver zückte, wurde er von der Polizei angeschossen, schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein Haftbefehl wurde erlassen.

Dazu hat er auch Michael Grawe in seiner Radioshow gehabt, dessen Kulturstudio ebenfalls die Reichsbürger-Verdummungen promotet.

Auch sehr interessant ist, welche Netzwerker er 2016 hatte:

(auszug)

Die mit den 3 !!! ist ein Geheimtipp, vor allem die letzten 10 Minuten oder so. Selber hören macht Laune…

Aber auch die 2017er Sendungen über das Impf-Verbrechen etc. vermitteln durchaus interessante Einblicke in die Geisteswelt der Alternativen Heilsverkünder. Wie ticken die, was promoten die, sind die glaubwürdig?

Das ist wirklich schon erkundenswert, wer diese Vögel eigentlich sind, die uns die Welt erklären wollen, und von was sie -ausser Bettelgeldern- so leben.

Schönen Sonntag!

P.S. das ist grob unvollstaendig, nur ein klitzekleiner Ausschnitt aus dem Youtuber-Truther-Wahnsinn. Sehen sie zu, dass sie nicht selbst erkranken, wenn Sie zuviel davon konsumieren…

Knast statt Klapse? Reichsbürger leben gefährlich

Vorerst nur bei den Bergdeutschen, vorläufige Entwarnung also für die Jungs vom Kulturstudio. Aber nur vorläufig…

Der ORF schreibt, worum es geht:

Wer aufgelegten Unsinn behauptet, etwa die Republik Österreich sei kein Staat, sondern eine Firma, hinter der entweder Freimaurer oder andere ominöse „Eliten“ stecken, die man unter Berufung auf „das Naturrecht im Internet verklagen kann“, wird von der Justiz nicht mehr als vorrangig therapiebedürftig, sondern als „Staatsfeind“ eingestuft.

Die Ösis machen Ernst:

Mitte April wurden zwei Dutzend Personen des „Staatenbundes Österreich“ in der Steiermark verhaftet, davor gab es einen ähnlichen Fall in Niederösterreich.

Man darf davon ausgehen, dass in der BRD GmbH (hahaha) die Wortmarke Polizei (echt irre, gelle?) alsbald aehnliche Verhaftungen durchfuehrt, und wer da psychiatrisch begutachtet werden wird, das liegt ziemlich nahe.

der hier in jedem Fall, da wird es kaum bei Kanalloeschungen bleiben:

Wie hochgradig verwirrt die Reichsbürger und „Staatenlosen“ sind, das führt uns Michael Grawe, „ein Mensch mit Name Michael aus der Familie Grawe, keine Person“, aktuell in seinem Kulturstudio vor. …

Ab Minute 5:30 geht es dann ans Eingemachte:

Zwischenablage02

„Liebe Mitteldeutsche Zeitung, das hätte ich gern mal bewiesen, dass die BRD ein Staat ist.“

Zwischenablage03Da ist nichts zu machen. Hoffnungslos. Aber solange sie friedlich bleiben, sollte man sie machen lassen. Da bin ich liberal…

Ein todsicherer Kandidat, der Gesinnungsstaat laesst ihn noch machen, das wird sich aber vielleicht sehr bald aendern. Daher: Klappe halten, Leute. Heilung ist grundsaetzlich moeglich, auch von Eurem Wahn. Wobei… als Laie moechte ich mich da nicht festlegen.

Auch die Komiker vom Wakeup-Newsradio sind sichere Kandidaten fuer Zensur und Zwangsjacken, was den Verlust einer weiteren unfreiwilligen Satiresendung bedeuten wuerde.

Noch ist es aber nicht soweit.

Noch trifft es nur die Gewaltmonopol-Infragesteller:

siehe auch hier: https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3330.900

(dort noch ein Teil 2, aktuell)

Die scheinen wirklich komplett durch den Wind zu sein:

Sachwalterin „im Internet verklagt“

Die zugehörige „Klage“ war davor im Internet „nach dem Naturrecht“ eingereicht worden, der Schadensersatz wurde in „Billionen Silberunzen“ berechnet. Mitte April wurden sechs Mitglieder dieser Gruppe in einer echten Verhandlung unter anderem wegen schwerer Nötigung und Erpressung erstinstanzlich zu bis 20 Monaten Haft verurteilt. Den in der Steiermark in Untersuchungshaft befindlichen Mitgliedern der Facebook-Gruppe „Staatenbund Österreich“ wird weitgehend dasselbe, nämlich Widerstand gegen die Staatsgewalt, Nötigung, gefährliche Drohung und Erpressung vorgeworfen.

„Verhaftungen“ ohne Exekutive

Auch hier wollten die Angeklagten Femeprozesse gegen Richter, Staatsanwälte oder Gerichtsvollzieher veranstalten, angeblich war auch deren anschließende „Verhaftung“ geplant. Der „Staatenbund Österreich“ verfügt allerdings über keinerlei „Exekutive“ und den Verhafteten werden auch keine Waffen- oder Gewaltdelikte zur Last gelegt. In beiden Fällen dürfte auch Kleinbetrug im Spiel sein, weil Ausweise und andere Dokumente ausgestellt und nicht um Silberunzen, sondern um Euros verkauft wurden.

Wie beim Koenigreich Deutschland, wo es um Veruntreuung von echtem FIAT-money in Form von Millionen Euros neulich 3 Jahre Knast fuer den Koenig Fitzek gab. Es geht immer um Geld, darum, sich das Geld anderer Leute zu verschaffen.

Vielen Dank auch, ihr Spinner.

Sehr richtig!

Solche Gesetze eignen sich hervorragend gegen Whistleblower, gegen Systemkritiker, also gegen wirklich „gefaehrliche“ Leute.

Auch gegen Parteienkritiker wie Prof. Dr. von Arnim.

Staatsfeind? Weil er das Parteienkartell hart kritisiert? Es sei undemokratisch, was erlauben von Arnim? Klapse! Knast! Ein Staatsfeind (im Staatsdienst…ausgerechnet)

Installiert werden koennen solche haarsträubenden Gesetze  jedoch auch wegen solcher Reichsbuergerspinner wie Kulturstudio-Grawe & Co., die andere psychisch Labile mithelfen zu radikalisieren.

Heraus kommen dabei Irre wie Adrian Ursache und Wolfgang Plan, die auf Polizisten schiessen. Mann o Mann…

Der helle Wahnsinn, täglich neu bei den Truthern von Youtube

Ein unfreiwilliger Gastbeitrag von @youtuber

Martin Hylla diskutiert über 4 Stunden im Hangout-Format mit von mir so genannten „Gestalten“, darunter ein philosophierender Kiffer (der vor der Webcam kifft, aber nach seiner Aussage nicht so sehr daß es ihn beeinträchtigen würde), ein philosophierender Amerikaner („dieses Gespräch, das wir gerade führen, ist Fiktion“) und Knacki deluxe.

Das ist schön und gemeinschaftsstiftend, sozusagen betreutes Betreuen. Wichtig ist, beim Anschauen selbst Beruhigungsmittel einzunehmen. Besser schon davor.

Sein Kompagnon Kai Orak besucht in der Zwischenzeit das Kulturstudio, wo der Moderator Michael „aus dem Hause Grawe“ den frisch gewählten französischen Präsidenten
die ganzen Zeit „Markonn“ nennt, und seine Konkurrentin „Le Pin“. Seine Gesprächspartner weisen ihn darauf nicht hin.

Stattdessen versteht man die allgemeine Faktenlage sowie sich gegenseitig nicht, merkt das aber nicht.

Der amerikanische Gogotänzer, den man sowieso nicht versteht, füllt die Lücken mit phantastischen Ausführungen.

Ich bin kein Arzt, aber:
Wer sowas ernsthaft anschaut, dem kann eigentlich auch Markus Lanz nichts mehr anhaben. Der sollte der GEZ dankbar sein, daß sie ihn wie den Trottel behandelt, der er ist.

Diese komische Alternativenszene ist genau das nicht: eine wenigstens rudimentäre Alternative.

Einfach nur noch Quatsch.

.

Die 4 Stunden Hangout tue ich mir ganz sicher nicht an, die „Schwatzanstalt“ hält, was der Name verspricht, die habe ich im Groben angeschaut. Besonders interessant sind die Kommentare, daran merkt man recht schnell,  was für Publikum da angezogen wird. Abgründe tun sich auf!

Zugabe: 2 Screenshots von böse lästernden Menschen, der erste Screenshot betrifft Kai Orak, den kaitag am freitag-radikalen Impfgegner:

Da erwartet man besser gar nicht erst vernünftige Antworten. Schade, Kai hat bei vielen Themen gute Ansätze, gleitet aber leicht ins Sphärische ab…

Ähnlich komisch sind die Small Talkers, alles gut deutsch sprechende Migranten, teils russische Deutsche oder sowas, die damit scherzten, sie seien bei Sputniknews, bei RT deutsch oder so. Denen hatte ich einen Blogartikel verlinkt bei Youtube, wo ich fragte, ob das denn stimme, dass sie Putintrolle seien. Wenn ja, sollten sie damit offener umgehen, nicht nur nebenbei erwähnen in einem Video. Daraus entspann sich ein längerer Dialog, der wie folgt endete:

kleiner laberer, lies: small talker, aber auch das dürften sie nicht gerafft haben. Egal, die sind nicht relevant.

Heute vor 1 Jahr „zerriss“ uns der MDR. Auftragsgemäss. Wir sind offenbar relevant. Und gefährlich?

Hat mich Facebook dran erinnert, dass das 1 Jahr her wäre. Danke Facebook 😉

.

UPDATE zu Kai Orak:

Vermutlich zwecklos, aber versuchen muss man es ja. Mehr geht nicht.

Xavier Naidoo und das „besetzte Land“

Die BRD ist ein Vasall der USA, ein militärisch wehrloser Staat, der vom Imperium beschützt wird, und seine politischen Eliten sind amerikanisiert, im Denken, im Handeln, das lernen sie in US-Einflussnahmezirkeln, die gelenkt werden von den US-Diensten, beispielsweise der Atlantikbrücke.

Die Lenkung der veröffentlichten Meinung erlernen zahlreiche Journalisten in denselben US-Kaderschmieden, 3 eklige Beispiele aus Hunderten: Diekmann, Joffe und Kleber.

Die Vorrechte der Siegermächte im formal souveränen Deutschland werden gewahrt durch Geheimabkommen und durch die teilweise Fortexistenz des Besatzungsrechts, insbesondere der Truppenstationierungsvertrag nebst Zusatzvertrag gilt immer noch, weil die Siegermächte die Regierung Kohl/Genscher 1990 dazu zwangen, 1989/90.

Beim Euro lief es so ähnlich. Le Boche paiera tout. (die verdammten Deutschen werden alles bezahlen)

Daher Drohnenmorde via Ramstein, daher Vasall BRD, daher Marionetten von Merkel bis Schulz, daher ist Putin der Feind, ist klar, gelle?

Viele wissen das, aber laut sagen sollte man es nicht, sonst wird man existenziell vernichtet. So wie gerade Xavier Naidoo wegen eines Songtextes. „Negativ aufgefallen“ war er schon zuvor, darf also als „verstockter Überzeugungstäter“ gelten.

Es war eine gesteuerte Kampagne, die V-Journaille legte los:

Reinhard Mey, das Narrenschiff, kann man das vergleichen?

Egal, das corpus delicti von den Söhnen Mannheims:

Xavier Naidoo (Söhne Mannheims) – Marionetten

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Und weil Ihr die Tatsachen schon wieder verdreht
Werden wir einschreiten
Und weil Ihr Euch an Unschuldigen vergeht
Werden wir unsere Schutzschirme ausbreiten
Denn weil Ihr die Tatsachen schon wieder verdreht
Müssen wir einschreiten
Und weil Ihr Euch an Unschuldigen vergeht
Müssen wir unsere Schutzschirme ausbreiten

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Aufgereiht zum scheitern wie Perlen an einer Perlenkette
Geht eine Matruschka weiter, ein Kampf um Eure Ehrenrettung
Ihr seid blind für Nylon und Fäden an Eueren Gliedern und
Hat man Euch im Bundestag, Ihr zittert wie Euere Gliedmassen
Alles nur peinlich und so was nennt sich dann Volksvertreter
Teile Eures Volks- nennt man schon Hoch, beziehungsweise Volksverräter
Alles wird vergeben, wenn Ihr einsichtig seid
Sonst sorgt der wütende Bauer mit der Forke dafür, dass Ihr einsichtig seid
Mit dem zweiten sieht man besch..

Rap
Wir steigen Euch auf’s Dach und verändern Radiowellen
Wenn Ihr die Tür nicht aufmacht, öffnet sich plötzlich ein Warnung durch’s Fenster
Vom Stadium zum Zentrum eine Wahrheitsbewegung
Im Name des Zetters erstrahlt die Neonreklame im Regen
Zusammen mit den Söhnen werde ich Farbe bekennen
Eure Parlamente erinnern mich stark an Puppentheater
Ihr wandelt an Fäden wie Marionetten
Bis wir Euch mit scharfer Schere von der Nabelschnur Babylon’s trennen!
Ihr seid so langsam und träge
Es ist entsetzlich
Denkt, Ihr wisst alles besser
Und besser geht’s nicht, schätz ich
Doch wir denken für Euch mit und lieben Euch als Menschen
Als Volks-in-die-Fresse-Treter, stösst Ihr an unsere Grenzen
Und etwas namens Pizza gibt’s ja noch auf der Rechnung
Bei nährer Betrachtung steigert sich doch das Ensetzen
Und wenn ich nur einen in die Finger bekomme
Dann zerreiss ich ihn in Fetzen
Und da hilft auch kein Verstecken hinter Paragraphen und Gesetzen

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Lesenswert dazu, wenn man das Nanny-Geschwurbel des Seitenbetreibers darunter weglässt, ist Paul Schreyers Text dazu bei den Linksdenkseiten 😉
nachdenkseiten.de/?p=38184

Die Hetzer der Lügenpresse sind klar benannt:

Lesen, lohnt sich!

Auszug:

Viele Journalisten reiben sich insbesondere an Naidoos schon in der Vergangenheit mehrfach gemachter Aussage, Deutschland sei „ein besetztes Land“. Im Interview mit dem Magazin Stern meinte der Sänger dazu bereits 2015:

„Nein, es ist keine Verschwörungstheorie. Der Historiker Prof. Dr. Josef Foschepoth ist den geheimen Vereinbarungen zwischen den Amerikanern und der Bundesregierung nachgegangen. Sie existieren wirklich. Danach dürfen die Amerikaner uns überwachen. Deutschland ist insoweit kein souveränes Land, wir sind nicht frei.“

Der Hinweis auf die Forschungen von Josef Foschepoth, der im Zusammenhang mit der NSA-Abhöraffäre ausführlich von der ZEIT und auch der Süddeutschen Zeitung interviewt wurde, zeigt, dass Naidoo in dieser Sache kein Anhänger paranoider Theorien ist. Der Popstar argumentiert hier schlicht und einfach auf dem neuesten Stand der Forschung. Seinen Kritikern ist er offenbar fachlich voraus – peinlich genug für diese.

Die Tatsache, dass Deutschland weiterhin ein in Teilen besetztes Land ist, sollte in Anbetracht der hier stationierten mehreren zehntausend US-Soldaten und zahlreicher Militärbasen und Stützpunkte eigentlich jedem spontan einleuchten. Auch hier äußert Naidoo nur eine (für viele wohl immer noch unbequeme) Selbstverständlichkeit und kein „skandalös rechtes Denken“.

Schreyer liest diesen Blog? Egal.

Warum die Nachdenkseiten explizite Linksdenkseiten sind, das erschliesst sich sofort, wenn man die Versteh-Hilfe unter Schreyers gutem Text liest. Was für ein schöner Lacher, diese hochnotpeinliche Denkanleitung für verdummte ZEIT-Leser und sonstige SPD-Affine:

Anmerkung Jens Berger: Die konkrete Aufregung des Medienbetriebs ist – wie der Kollege Paul Schreyer es ja auch schreibt – komplett überzogen und ich sehe keinen überzeugenden Grund, Xavier Naidoo in die „Reichsbürger“-Schublade zu stecken. Gleiches gilt für die angeblichen „rechtspopulistischen“ Tendenzen oder gar die „Nazi-Vorwürfe“. Dennoch sollte man sich davor hüten, Herrn Naidoo nun einen Persilschein auszustellen. In der Vergangenheit hat sich Naidoo mehrfach sehr wohlwollend über paläolibertäre Ideologen (Mises, Rothbard, Hoppe) geäußert und scheint auch sehr eng mit dem deutschen „Frontmann“ dieser Ideologie, Oliver Janich, bekannt und verbunden zu sein. Auch wenn diese Ideologie in Deutschland noch nicht sonderlich verbreitet ist (anders als in den USA), so stellt sie doch eine Bedrohung für progressiv Denkende dar, die weit über den absurden Idiotismus der Reichsbürgerbewegung hinausgeht. „Dummerweise“ haben die Medien jedoch nie ernsthaft über diese Bewegungen aufgeklärt – wahrscheinlich wegen deren Nähe zum Neoliberalismus. Darum bleibt nun nur noch die alte „Nazi-Schublade“, die hier jedoch grotesk erscheint und einfach nicht passt.

Wie süss und wie drollig diese Linksdenkseiten doch sind. Herrlich, was habe ich wieder gelacht, danke dafür! Der Berger wird hiermit zum Vollpfosten des Monats nominiert, wie kann man nur einen solchen Schrott unter einen so schönen Artikel setzen?

Xavier Naidoo „Marionetten“: Reichsbürger Verschwörung oder PR-Aktion?

Die russophilen Migranten der Small Talkers, einer ist wohl bei Sputniknews,  ein anderer bei RT deutsch, irgendwie so, weiss ich nicht genau, besprechen das Ganze wie folgt:

Was er so meint, das kann man nachlesen:

Was meinen Sie genau?

Wir meinen zum Beispiel den 15. August 2014, als Sie bei einem Auftritt in Mannheim fragten: „Ist Deutschland noch besetzt?“
Das ist doch eine berechtigte Frage, die auch schon von angesehenen Politikern gestellt wurde.

Eine Verschwörungstheorie. Deren Anhänger behaupten, Deutschland sei immer noch besetzt und habe weder Friedensvertrag noch Verfassung.
Nein, es ist keine Verschwörungstheorie. Der Historiker Prof. Dr. Josef Foschepoth ist den geheimen Vereinbarungen zwischen den Amerikanern und der Bundesregierung nachgegangen. Sie existieren wirklich. Danach dürfen die Amerikaner uns überwachen. Deutschland ist insoweit kein souveränes Land, wir sind nicht frei.

Der Truppenstationierungsvertrag samt Zusatzvertrag mit Schutzverpflichtung von US-Geheimnissen durch deutsche Gerichte etc. verhindert Terroraufklärung in Deutschland, Ramstein ist quasi US-Staatsgebiet, und Naidoo hat recht: Foschepoth lesen hilft.

Auch die Abhörbevollmächtigung der USA ist dort geregelt.

Fakt ist auch, dass unser Provisorium „Grundgesetz“ versagt hat, völlig durchlöchert wurde, und kein Grundrecht der Buerger mehr gilt. Eine neue Verfassung wäre wohl noch mieser, so steht zu befürchten.

Friedensvertrag, mit 43 Nationen, wieviele Reparationen sollen gezahlt werden? 300 Milliarden fordert allein Griechenland, die Volksverräter der Linkspartei und der Gruenen bejubeln diese Forderungen.

Um Himmels Willen bloss ja keinen Friedensvertrag aushandeln, das scheint die bessere Variante zu sein. Der Feind steht innen.

Noch ein Artikel dazu:

Linke Verdummer am Werk: Wer Rothschild sagt, der sei Antisemit, schon klar.  Mir zu blöd, darauf einzugehen.

Auch nett:

Die BRD ist nicht sehr souverän, dank Kohl und Genscher 1989/90, und dank der EU, an die wesentliche Souveränität abgegeben wurde.

Was die Briten verstanden haben, und daher die EU verlassen, und auch nie den Euro haben wollten, den Kohl sich aufzwingen liess.

Die BRD ist das Deutsche Reich. Sie ist keine GmbH.

.

Der hier hat es so einigermassen verstanden:

1990 wurde aus dem Provisorium, der OMF-BRD, unter Beibehaltung des Verfassungsersatzes Grundgesetz ein souveräner Staat, der brav die Schulden aus dem 1. Weltkrieg weiter abzahlte, bis 2010, also ganz sicher der Rechtsnachfolger auch des Kaiserreiches war und ist, oder auch „identisch“ mit ihm, völkerrechlich gesehen. Israel hatte Sonderprivilegien, finanzielle, immer schon. Dank Bomben gegen Adenauer zickte der nicht lange und zueckte das Scheckbuch. 1953.

Die Souveränität der BRD ist stark eingeschränkt, weil die politischen Eliten dem zustimmten, und weil das doofe Volk sich nicht dagegen wehrte, nie darüber abstimmte, und wenn doch dank der Medienlenkung sowieso zugestimmt hätte, und weil die Eliten (erzwungen oder umerzogen?) transatlantisch orientiert sind, ebenso wie die Leitmedien.

Echte Siegervorrechte gibt es -wenn Foschepoth recht hat- im Bereich fremde Streitkräfte, samt deren Schutz durch Überwachung Deutschlands, genau so steht es geschrieben, Vorrechte aus unsouveränen Zeiten, die Kohl und Genscher nach dem 3.10.1990 wieder in Kraft setzten, sicherlich nicht ganz freiwillig.

Inwieweit die Euro-Haftungsgemeinschaft auf Erpressung beruht ist unklar, denn Holland, Oesterreich etc. bezahlen mit, und denen fehlt kein Friedensvertrag.

.

Mir scheint, die Alternative Szene bemueht sich nicht sonderlich, den Bloedsinn vom Realen zu trennen. Das muss besser werden, wofür es allerdings keinerlei  Anzeichen gibt. Schwafeln ist Trumpf.

Daher auch allzu leicht von Systemfotzen diskreditierbar, z. Bsp. von der hier:

Okay, das Lied ist wohl doch eher eine sehr erfolgreiche PR-Massnahme.

Woher kommt der Reichsbürger-Wahn, BRD-Gmbh, Mensch statt Person etc.?

Wie kommen die verwirrten Impfgegner und Reichsbürger mit gelbem Schein vom Kulturstudio (und Tausende andere Verwirrte, das Web ist voll davon) eigentlich auf ihre wirren Ansichten? Was hat hochgradig Verwirrte wie Adrian Ursache und Wolfgang Plan dazu gebracht, auf Polizisten zu schiessen, weil man meint, an Recht und Gesetz der BRD nicht gebunden zu sein?

Reichsbürger: Mordanklage gegen Adrian Ursache, seine Waffe kam von Wolfgang Plan?

Dazu gibt es hier Material satt: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/?s=reichsb%C3%BCrger

Aber wie kommen die auf diesen hirnverbrannten Mist, warum glauben sie fest daran, und woher haben sie „ihre Wahrheiten“?

Sektenartig, das Ganze, schon klar, aber wie bringt man intelligente Leute dazu, sowas zu glauben wie:

  • BRD ist eine GmbH, kein Staat
  • jeder kann sich staatenlos erklären, einfach so, und eigene Ministaaten in vorhandenen GmBHs Staaten gründen
  • der Personalausweis mache Menschen zu Personen
  • „deutsch“ sei keine Staatsangehörigkeit, „british“ aber schon?
  • die Polizei ist ebenso nur eine Firma. „Wortmarke Polizei“

Qui bono Schwachsinn?

Wem nützt die Verbreitung solcher Idiotien? Dem Staat, schon klar, weil man so alle berechtigte Kritik in die Mülltonne kloppt, mitsamt der eigenen Glaubwürdigkeit. Die Schwachsinnsthesen dienen auch als Erkennungsmarker. Sobald einer fällt, ist alles im Arsch, was die Glaubwürdigkeit angeht, und verhindert zuverlässig, dass die Normalos überhaupt zuhören.

Meister des Schwachsinns sind eindeutig die Jungs vom Kulturstudio, die höre ich wirklich zu gerne, denn sie sind eine  tragikomische Comedytruppe wider Willen.

Die meinen das ernst, daraus entsteht ja erst die unfreiwillige Komik. BEsonders tragischer Fall: der Michael aus der Familie Grawe, Mahnwachen-Aktivist, bei dem kommt Vieles zusammen.

Was ist mit den Reichsbürgern los? Die BRD ist kein Staat? Teil 3

Woher haben die das?

Wer erzählt denen diesen Quatsch?

Ein Portal voller Verwirrter:

Nur für robuster Naturen geeignet. Spinneralarm!

Wer sind die?

Psiram kann nur ein erster Hinweisgeber sein, „wer mit wem“, die sind nicht neutral:

2012 initiierte Conrad zusammen mit Michael Vogt ein Projekt namens Aufbruch Gold-Rot-Schwarz. Ziel des Projektes ist es, jene Gruppen zu vereinen, die – wie etwa die kommissarischen Reichsregierungen – Existenz, Souveränität und Legitimation der Bundesrepublik Deutschland bestreiten.

Muss nicht stimmen, kann aber. Die kennen sich offenbar alle, und bilden eine Art Echokammer. Von aussen dringt da wenig hinein, in die Sektenzirkel der Truther…

Kulturstudio ist der Name eines Internetblogs der deutschen Trutherszene. Laut Whois-Auskunft ist Anmelder der Webseite kulturstudio.info der Tonstudiobetreiber (double-sound) Michael Grawe aus dem deutschen Ribnitz-Damgarten. Grawe bezeichnet sich als unter „staatlicher Selbstverwaltung“ stehend[1] und als „freiwerdender Mensch […] gemäß (Ru)StAG 22.07.1913“,[2] was als Hinweis zur deutschen KRR-Szene zu sehen ist. 2016 nannte sich Grawe selbst Michael a.d.H. Grawe, in der Sprachregelung der Reichsbürgerbewegung steht dies für „Michael aus dem Hause Grawe“ was die Distanz zur Bundesrepublik Deutschland ausdrücken soll.

Beziehungen existieren zu den Projekten Okitalk und Zeitfokus.

Zu den Autoren gehören Egon Tech, Conrebbi, Boris Lauxtermann, Klaus Lohfing-Blanke, Bernhard Klapdor oder Ralf Uwe Hill.

Interviews machen, auch mit merkwürdigen Inhalten, das ist völlig okay. Meinungsfreiheit, das scheint nichts für die Skeptiker von Psiram zu sein.

Aber wie gesagt: Psiram ist nicht offen, nicht fair, es ist quasi eine Art Extrem-Wikipedia, wo sich zum Teil dieselben Linken und Antideutschen austoben. Pro USA, pro EU, pro NATO, pro Israel etc.

Nichts desto Trotz sind die Jungs von Nuoviso und Kulturstudio hochgradig verwirrt. Egal wie einseitig Psiram ist. Eine schwere Klatsche haben die unbestreitbar.

Woher kommt die Verwirrung?

Dazu habe ich gerade das hier bekommen: „Wecknachrichtvideo anschauen!“

Das hier:

Aaaahhh ja. Es gab also gar keinen Versailler Friedensvertrag?

Das Video:

Die beiden sind wirklich schräg drauf, da lacht das Herz! Ganz grosses Tennis, denn keiner ist Jurist, und was die alles wissen…

Irre! Die drehen völlig frei, echt begabte Leute!

Detlev Clemens Hegeler (geb. 28.12.1954 in Heepen bei Bielefeld) ist ein deutscher Internetblogger, Radiomoderator eines eigenen Internetsenders, Truther und Kleinunternehmer mit aktuellem Wohnort Basel (Schweiz). Hegeler bezeichnet sich selbst als Journalist.[1] Von sich selbst spricht Hegeler regelmäßig als Detlev a.d.F. Hegeler (Detlev aus der Familie Hegeler) Nach Angaben der Basler Zeitung von Mai 2012 lebt Hegeler in Basel von staatlicher Sozialhilfe.[2]

Hegeler betreibt einen Truther-Internetsender mit dem Namen „Wake News“ sowie Blogs und mehrere Homepages im Internet. In Basel ist er regelmäßiger Aktivist so genannter Montagsdemonstrationen.

Is klar 🙂

Um den Wahnsinn zu erschliessen, muss man sich das Video antun. Atemberaubende Verdummungsakrobatik, die Selbstverblödung ist zu 100% erfolgreich verlaufen. Muss man gesehen haben.

Gäbe es diese Spinner nicht, der Verfassungsschutz müsste sie erfinden. Diskreditierung leicht gemacht, jeder der diesen Scheiss nachplappert und verbreitet hilft dem System.

„Menschen, die damit zu Firmen wurden…“   oh my god…

Mal die Story vom Opa Trump lesen, der aus den USA nach Deutschland zurückwollte, und wegen nicht abgeleistetem Wehrdienst (in der Pfalz oder so, nachlesen, bin da nicht sattelfest!) nicht rein durfte, dann wird der Sinn dieser Paragraphen schnell klar.

Atemberaubende Fantasie-Begründungen der beiden Reichsbürger, geschöpft aus dem Nichts, Reschpekt, auf solch einen Müll wie ihr muss man erst einmal kommen! Genial daneben.

Das Schlimme, das Tragische, auch beim Weckradio: Die haben durchaus auch berechtigte Kritik, geben eine Art Nachrichtenüberblick, sind gegen Zensur, für Meinungsfreiheit, alles okay, aber das Sinnvolle ihrer Arbeit wird verschrottet durch diesen Rustag-BRD-GmbH-Mensch-Person-Quatsch.

Alles wie gehabt bei den Esoscheiss-lastigen spinnerten Alternativmedien. Hoffnungslos verwirrt.

Fundstück bei infowars

Aber witzig isses, so die Dosis nicht zu hoch gewählt wird.

Reichsbürger: Mordanklage gegen Adrian Ursache, seine Waffe kam von Wolfgang Plan?

Das ist so gar nicht das, was uns die Reichsbürger vom Kulturstudio so erzählten. Keine Schreckschusswaffe, sondern eine echte Waffe, mit der Ex Mister Germany aus Rumänien auf das SEK schoss:

Bei der Zwangsräumung des ehemaligen Hauses von Ursache in Reuden war es am 25. August vergangenen Jahres zu einer Schießerei gekommen. Dabei soll er das Feuer auf einen Polizisten eröffnet haben.

Das Geschoss, so die Anklage der Staatsanwaltschaft, traf den Beamten am Hals und hinterließ dort eine Schürfwunde. Nur dank Schutzausrüstung des Polizisten sei es nicht zu einer tödlichen Verletzung gekommen. Weiter heißt es, dass nur durch das sofortige Eingreifen weiterer Polizeibeamter Ursache  „von weiteren Handlungen abgehalten werden“ konnte.

Dass der Vorwurf gegen Adrian Ursache nicht auf versuchten Totschlag, sondern auf versuchten Mord lautet, begründet die Staatsanwaltschaft mit der „willkürlichen Auswahl seines Opfers, durch die er dieses zum bloßen Objekt degradiert habe“. Demnach sei das Mordmerkmal der niedrigen Beweggründe erfüllt. Kommt es am Ende zu einer Verurteilung nach diesen möglichen Anklagepunkten, dann so Ehm, müsste Ursache im für ihn günstigsten Fall drei Jahre ins Gefängnis.

– Quelle: http://www.mz-web.de/26729960 ©2017

Komisch, Schreckschusswaffen mit Geschossen? Gar Gummikugeln vom Mario Rönsch aus Ungarn, Migrantenschreck.ru?

Da hat man wohl damals ordentlich vertuscht, gelogen, statt aufzuklären. Herr Grawe, Herr Lauxtermann, ist ja fast so mies wie die Aluhut-Impfshow, die ihr da immer wieder betreibt…

Ursache und sein Verteidiger haben nun bis Ende April Gelegenheit, sich zu den Tatvorwürfen zu äußern. Dann werde die zuständige 1. Strafkammer des Landgerichts Halle prüfen, ob sich anhand der Ermittlungsergebnisse ein hinreichender Tatverdacht ergibt und das Hauptverfahren zu eröffnen sei.

Weitere Einzelheiten, insbesondere ob und gegebenenfalls wann es zu einer Hauptverhandlung kommt, ist laut dem Landgericht Halle zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht absehbar.

Adrian Ursache bei Schießerei in Reuden schwer verletzt

Ursache hatten auf seinem Grundstück in Reuden den Fantasiestaat „Königreich Ur“ ausgerufen. Weil er einen Schuldenberg in sechsstelliger Höhe angehäuft hatte, stand im August 2016 die Zwangsvollstreckung seines Hauses an.

Alles Lüge, es ging doch nur um popelige 4.000 Euro Schulden, liebes Kulturstudio, oder etwa doch nicht? Desinformanten… warum nur sind die alternaiven medien so beschissen?

Nachdem er einem Gerichtsvollzieher den Zutritt verweigerte, stürmte einen Tag darauf die Polizei das Grundstück. Ursache feuerte auf SEK-Beamte und wurde dabei selbst so schwer verletzt, dass er nach Aussage eines Sprechers der Leipziger Universitätsklinik zeitweise in Lebensgefahr schwebte.  Ursache lag zunächst auf der Intensivstation der Klinik, später über Monate im Haftkrankenhaus der JVA Leipzig.

Seitdem verbüßt der Ex-Schönheitskönig im Roten Ochsen in Halle eine Ersatzfreiheitsstrafe. Der Verfassungsschutz rechnet den 42-Jährigen der Reichbürgerbewegung zu, er leugnet die Existenz der BRD. „Reichsbürger“ erkennen die staatliche Ordnung in Deutschland und folglich auch Entscheidungen wie Gerichtsurteile oder Steuerforderungen nicht an. Sie behaupten, das Deutsche Reich bestehe bis heute fort. (mz)

– Quelle: http://www.mz-web.de/26729960 ©2017

Adrian Ursache gibt es im Forum, satt, alles was man dazu wissen sollte. http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/reichsbuerger/page/2/

Diese Leute sind gemeingefährlich, zumal wenn sie scharfe Waffen besitzen, und diese eventuell an den Kameraden Ursache weitergaben, wie es beim Polizisenmörder Wolfgang Plan der Fall gewesen sein könnte, der nachweislich Ursache kannte, und ihn auch in seinem Haus in Reuden besuchte.

Das behaupten die hier:

Ist da was dran? Verteilen diese Leute Waffen unter Gleichgesinnten?

Sieht so aus:

Mehrere Kisten mit Munition sowie mehrere Waffen des „Reichsbürgers“ aus Mittelfranken sind im Landkreis Roth entdeckt worden – etwa 20 Kilometer vom Tatort entfernt. Bereits am Montagmorgen habe ein Zeuge zwischen Rednitzhembach und Schwanstetten den „Zufallsfund“ gemacht, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag in Nürnberg. Über seine Waffenbesitzkarte hätten die Langwaffen zweifelsfrei dem 49 Jahre alten „Reichsbürger“ zugeordnet werden können.

Der Mann hatte am Mittwoch vergangener Woche bei einer Razzia in seinem Haus in Georgensgmünd auf mehrere Polizisten geschossen. Dabei traf ein Schuss einen 32 Jahre alten Beamten tödlich. Drei weitere Beamte wurden zum Teil schwer verletzt.

„Das muss jemand anders dort abgestellt haben“

Wie viel Munition und wie viele Langwaffen genau nun gefunden wurden, wollte die Sprecherin nicht sagen. Die Waffen waren auf einem Kistendeckel abgelegt. Der 49-Jährige habe rund 30 Waffen besessen, sagte die Sprecherin – jedoch nur ein Teil davon sei bei der Razzia in seinem Haus sichergestellt worden.

Die These: Eine Kleinkaliberpistole vom Herrn Plan war bei Adrian Ursache.

Nicht bewiesen, aber durchaus möglich. Geht gar nicht, solche Irren mit scharfen Waffen auszurüsten. Ein toter Polizist, ein fast toter Adrian, weitere verletzte Polizisten, was soll der Scheiss?

Habt ihr keine besseren Ziele?

Die Gerichts-PM:

Landgericht Halle – Pressemitteilung Nr.: 018/2017

Halle (Saale), den 19. April 2017

(LG HAL) Anklage gegen Adrian U. aus Reuden wegen versuchten Mordes

Anfang April ist die Anklage gegen Adrian U. aus Reuden beim Landgericht Halle eingegangen.

Dem im November 1974 geborenen Angeschuldigten werden versuchter Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstößen gegen das Waffengesetz zur Last gelegt.

Er soll sich am 25.08.2016 gewaltsam der gerichtlich angeordneten Zwangsräumung seines Hausgrundstückes in Reuden widersetzt haben. Dabei soll er auf einen der Polizeibeamten geschossen haben, die zur Verstärkung der Gerichtsvollzieher eingesetzten waren. Das Geschoss soll den Polizeibeamten an der Schutzkleidung im Halsbereich getroffen und dort eine Schürfwunde hinterlassen haben. Nur dank der Schutzausrüstung des Polizeibeamten sei es nicht zu einer tödlichen Verletzung gekommen. Durch das sofortige Eingreifen weiterer Polizeibeamter habe der Angeschuldigte von weiteren Handlungen abgehalten werden können. Insbesondere wegen der willkürlichen Auswahl seines Opfers, durch die er dieses zum bloßen Objekt degradiert habe, sieht die Staatsanwaltschaft das Mordmerkmal der niedrigen Beweggründe als erfüllt an.

Die Anklageschrift ist dem Angeschuldigten und seinem Verteidiger zugestellt worden. Sie haben nun bis Ende April Gelegenheit, sich zu den Tatvorwürfen zu äußern. Dann wird die zuständige 1. Strafkammer des Landgerichts Halle prüfen, ob sich anhand der Ermittlungsergebnisse ein hinreichender Tatverdacht ergibt und das Hauptverfahren zu eröffnen ist.

Weitere Einzelheiten, insbesondere ob und gegebenenfalls wann es zu einer Hauptverhandlung kommt, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht absehbar.

Weitere Einzelheiten zum Inhalt der Anlageschrift können derzeit nicht mitgeteilt werden. Wenn die Kammer entschieden hat, ob das Hauptverfahren eröffnet wird oder nicht, wird hierüber eine entsprechende Pressemitteilung erfolgen.

.

Zu Wolfgang Plan siehe: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/reichsbuerger/

Wieder mal beseelte Nichtpersonen: Reichsbürger erschiesst Polizisten

Warum das Gewaltmonopol des Staates zu respektieren ist, in dessen Rechtsordnung man hineingeboren wird, und die man nicht einfach so verlassen kann, ohne den Staat selbst zu verlassen, also auszuwandern, um sich einem fremden Staat zu unterwerfen, das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein?

Aber die Reichsbürger vom Kulturstudio etc. werden ihren Jüngern sicher auch weiterhin erzählen, die BRD sei nur eine GmbH, die Polizei sei auch nur eine Firma, und man könne sich den allgemeinen Gesetzen und Zwängen einfach so verweigern, und sei es nur die GEZ-Zwangsdemokratiegebühr.

Für Letztere gilt: Kann man schon, muss es aber mit Hunderttausenden Gleichgesinnter machen, und vernetzt sein müssen diese Gleichgesinnten auch noch. Nur dann kann man da was erreichen. Einzelkämpfer haben null Chancen.

Die Spinner haben keine Chance. Sie sind lächerlich, selbst bei der berechtigten Kritik an der mangelhaften Souveränität der BRD auch nach 1990. Geht alles mit den Bach runter, mit ihrem Seele-Mensch-keine Person-BRD GmbH-Geschwafel.

Stimmt immer noch. Aber wie will man Aluhutträgern helfen, und sollte man das überhaupt versuchen? Kann es für die Eliten etwas Besseres geben als solche Alternativmedien wie Nuoviso, Kulturstudio etc.?

Wohl kaum. Die sind absolut harmlos, Esoscheiss-lastig, Flache Erde, Mondlandungsfake- usw. verseucht, also für Normalos total unglaubwürdig. Besser geht nicht, gäbe es die nicht, man müsste sie erfinden. Sekten-artige Strukturen, worauf Benesch hinweist. Zitierkartelle, sich gegenseitig Einlader, die grosse Langeweile der immergleichen Visagen und Themen, jedoch wie eine Religionsgemeinschaft. Jeder Terror ist False Flag usw., man kann es schon gar nicht mehr hören.

Und sie bilden Putin-Desinfo-Kartelle der Gegenpropaganda, statt das ganze Bild aufzuzeigen. Sie sind wie die MSM, nur anders herum.

Schönen Sonntag.

Die Panikmache der „Truther“ gegen das Impfen wird immer bizarrer

Wussten Sie eigentlich, dass seit Louis Pasteur im späten 19. Jahrhundert das Impfen ein gigantischer Betrug ist, ein völlig wirkungsloses Scheffeln von Hunderten Milliarden Dollar, durch die Pharmalobby inszeniert?

Wie, das wussen Sie nicht?

Machen Sie sich schlau:

Robert Kochs Wissenschaftsbetrug

Impfen ist ein nachvollziehbarer Betrug. Es war niemals möglich, mit Mikroben entsprechende Krankheiten auszulösen. Im Jahre 1882 begann der Bakteriologe Robert Koch im politischen Auftrag Wissenschaftsbetrug: Da es ihm und anderen nicht gelang, mit Bakterien die behaupteten Krankheiten auszulösen, erzeugte er in irrsinnigen und grausamen Tierexperimenten „ähnliche Symptome“ und wertete dies als Beweis für „Infektiösität.“ Auf diese Schein-Experimente aus dem 19. Jahrhundert berufen sich bis heute alle, die impfen.

Bei Viren ist es dasselbe: alles Betrug!

Dazu gibt es ein BGH-Urteil. Von 2017!

Es werden keine Krankheiten durch Bakterien oder Viren ausgelöst, daher ist das Impfen ein grosser Geldbetrug, da kassiert die Pharmalobby ab, die die Regierungen längst gekauft und die Verwaltungen längst unterwandert hat.

Wussten Sie das wirklich nicht?

Impfen ist seit 200 Jahren Betrug. Sagt der auch hier, bei Minute 3:50 oder so.

Haarsträubend, was dieser Bauernfänger da beim Reichsbürger (BRD Gmbh, das sei gar kein Staat, er sei Mensch, keine Person etc.) Grawe und dem ebenso verwirrten Genossen Lauxtermann unwidersprochen für einen Mist erzählen kann.

An Herrn Reitemeyer: Bitte bitte bitte das nächste mal besser informieren! Wir wollen hier schließlich Licht ins Dunkel bringen. Das meiste was von Ihnen kommt sind falsche Informationen und Pseudowissenschaft. Wir finden die Wahrheit nicht, indem wir sie mit Halbwahrheiten verschleiern.

Genau so sieht das aus. Diese Irren, dazu gehört auch der Nicht-Wissenschaftler Hans Tolzin (Liebling von Nuoviso…).  Unglaublicher Mist wird da erzählt, und von den Truthern hemmungslos verbreitet und propagiert. Siehe auch den Nuoviso Film über Ebola.

Im Dezember 2016 wurde bekannt, dass Tolzin „gesundheitspolitischer Sprecher“ einer Deutschen Mitte ist.

Dort passt er hin, zum Hörstel. Ein Milchwirt als Impffachmann?

Das hier war mein Wissensstand zu Wakefiled und zu dessen impfkritischen Film VAXXED: 25 Sekunden Boris  L.

Siehe, fast 1 Jahr alt:

Vaxxed: Hat die US-Gesundheitsbehörde CDC ein massives Korruptionsproblem?

Der ehemalige Doktor Wakrfield hat nicht gesagt, weder 1998 noch 2016, dass das Impfen das Problem sei, sondern explizit und beständig den Kombiimpfstoff MMS als Verdächtigen benannt.

Bei FOX sagt er das explizit ebenso: Vaxxed sei kein Anti-Impf-Film.

Es gehe ganz konkret um eine Vertuschung zugunsten der Pharmaindustrie, gestützt vom CDC: Es geht um Milliarden an Dollar Schadenersatzforderungen. Es geht um die fatale Bestechung der staatlichen und supranationalen Organisationen durch die Konzerne, um gekaufte Wissenschaft, es geht um korrupte Politiker, und last but not least geht es um die der Mafia dienstbaren Massenmedien.

Siehe auch:

Update zu VAXXED: Wie alternative Medien desinformieren

Alles immer so gesagt worden: Kein antiimpf-film, es gehe um Korruption, um Autismusfälle ausgelöst von MMS-Impfungen, Wakefield sei gar kein Impfgegner.

Das muss ich revidieren. Wakefield ist ein totaler Impfgegner, auch Boris L. vom Kulurstudio verbrämt das gewaltig, stellt es falsch dar, es geht nur oberflächlich um einen Whistleblower vom CDC, es ist nur oberflächlich kein Impfgegnerfilm. Wakefield lügt sehr geschickt, das muss man anerkennen. Im RT deutsch Interview, ganz aktuell:

Er sei kein Impfgegner, aber es gäbe keine sicheren und wirksamen Impfstoffe, und ob Impfen gegen Polio etc. geholfen habe… sei unsicher.

Wie bitte? Kinderlähmung wäre auch „einfach so“ verschwunden, ohne Schluckimpfung?

 

Was Wakefiled da erzählt bei Jasmin Kobusek, das outet ihn als totalen Impfgegner.

Das wurde uns immer anders erzählt. 100 Sekunden:

VAXXED ist eine Mogelpackung, das hat Kobusek richtig erkannt. Ein Film von totalen Impfgegnern unter falscher Flagge, es gehe doch um einen Dreifachimpfstoff gegen MMR, und nicht gegen das Impfen generell.

Bullshit. Es geht sehr wohl gegen das Impfen generell.

Was ich vor einem Jahr schrieb, dabei bleibe ich:

Wem dient diese Desinformation, dieser Putin-Quatsch im Originalvideo, dieses Verfälschen der Grundaussage, die terraherz, nuoviso, kulturstudio und andere betreiben?

Sicher nicht der Information der Zuschauer, sondern der eigenen verschrobenen Agenda. Impfen ist eine Überlebensfrage, Pocken, Kinderlähmung etc würden noch heute zahllose Todesopfer fordern…

… und die unglaublich zynische Ignoranz gegenüber Zehntausenden Toten jedes Jahr allein durch Malaria ist einfach nur zum Kotzen. Es widert mich an. Menschenverachtend.

Es ist unverantwortlich, Spinnern eine Plattform zu bieten, selbstverständlich gibt es durch Impfungen ausgelöste Krankheitsfälle, aber die sind nicht die Regel, und Impfen rettet weltweit Kinder, millionenfach, das ist völlig unstrittig. Sollen die Leute jetzt ohne Tropenschutz-Impfungen in den Dschungel reisen, nur weil Spinner behaupten, es gäbe gar keine durch Mikroben ausgelösten Krankheiten?

Ist das wirklich Euer Ernst, ihr Alternativmedienmacher? Die Kinder der Dritten Welt sollen keine Impfungen mehr bekommen und millionenfach krepieren? Das wäre Massenmord.

Ich geh kotzen.

Druide wegen Volksverhetzung in U-Haft, nicht wegen Terror?

Offenbar ein Stammkunde:

Wegen Volksverhetzung vorbestraft

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Mannheim ist Burghard B. bereits mehrfach vorbestraft. Im vergangenen Jahr wurde der 66-Jährige wegen Volksverhetzung in neun Fällen zu einer Geldstrafe verurteilt. 2012 hatte die Staatsanwaltschaft Ermittlungen nach einer Anzeige wegen Volksverhetzung und Beleidigung eingestellt.

Jetzt sitzt er deshalb ein:

„Mein Selbsterhaltungstrieb sagt mir, dass ich die Juden und Moslems vernichten muss, bevor diese meine Sippe oder meine Familie vernichten.“

Gegen B. wurde am Donnerstag Haftbefehl wegen Volksverhetzung erlassen.

Der 2. Mann wurde wegen Waffen, Munition und Sprengstoff verhaftet, heisst es: Thiemo Bolinski wegen Waffen, Bangert wegen Volksverhetzung…

Nach dem am Mittwoch festgenommenen rechtsextremen Druiden sitzt nun auch der zweite festgenommene mutmaßliche Rechtsextremist in U-Haft. Er ist dringend verdächtig, gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz verstoßen zu haben.

Mal schauen, was da praesentiert werden wird.

Gefährdung (Klaus Kleber) 27.01.2017, 07:54

Wahrscheinlich wird die Polizei demnächst stolz freie Deko, Salutwaffen und eine Softair präsentieren wie so oft bei diesen extrem gefährlichen Gruppierungen (viel viel gefährlicher als IS Symphatisanten). Eine Sichel allerdings gehört zur Berufsausübung und darf geführt werden (Mistelschneiden).

So aehnlich…

Hintergrund der Grossrazzia ist aber offenbar der Kampf gegen Rechts:

Razzia in Berlin

Wir hatten es ja gleich vermutet, wie es scheint ist der Hauptverdächtige wirklich der Plastikdruide Burghardt Bangert aka Burgos von Buchonia.

Das hat lange genug gedauert, seit mindestens 3 Jahren laufen Anzeigen und Verfahren gegen ihn. An die Ermittlungsbehörden wurden ganze Konvolute mit schriftlichen Unterlagen, Screens und Links versandt. Lange Zeit haben sich die Staatsanwaltschaften Mainz und Saarbrücken um die Zuständigkeit gestritten, Zeit in der Bangert weiter organisieren und Kontakte knüpfen konnte.

Burgos war in vielen Parteien bzw. rechtsextremen „Vereinen“ aktiv. Für die NPD organisierte er Feste, bei der DNV war er „Landesvorsitzender“, zuletzt war er wohl beim „III. Weg“ aktiv, aber auch bei „Die Rechten“ wurden er gesehen.

In einschlägigen Foren wurde 2015 darüber geredet, dass Bangert auch mit dem Lehrer, der den Anschlag auf das Kanzleramt verübt hatte, intensiv Kontakt hatte. Bangert selbst hat dem nie widersprochen.

Zusammen mit Gerhard Ittner, Enrico Pridöhl und Hans Gerlach hat er die „Preussische Legion“ und die Partei „Die Weissen“ gegründet und dort seinem maßlosen Hass freien Lauf gelassen.

Gerhard Ittner?

Er hatte enge Verbindungen zum Thüringer Heimatschutz, dem auch der Nationalsozialistische Untergrund nahestand.[3] Beispielsweise trat er 2002 auf dem „Thüringentag der nationalen Jugend“ auf[4] und sprach auf einer Veranstaltung im „Braunen Haus“ in Jena.[5]

Ittner soll am 26. August 2000 in Nürnberg ein Flugblatt verteilt haben, in dem unter dem Titel „Unternehmen Flächenbrand“ die Nachricht „1. September 2000 – von jetzt ab wird zurückgeschossen. (…) Weitere Anordnungen abwarten (Mittwochsdossier bzw. Angriff)“ ausgegeben wurde, zeitnah zum Beginn der Ceska-Mordserie der Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund.[6]

1 Woche alt:

Vielleicht schaffen Sie es ja, alle 4 Teile anzuschauen. fatalist hat es nicht geschafft.

So richtig fuer voll nehmen sollte man diesen neuen Terror des Apparates keinesfalls. Zuviele aufgeblasene Spinner und Verwirrte.

Der Herr Plan war offenbar ebenfalls mehr Spinner als Neonazi:

Da flennt sie… schoen.

Bundesregierung: Keine rechtsextreme Tat

Der Polizist, der vergangenen Oktober im mittelfränkischen Georgensgmünd von einem sogenannten „Reichsbürger“ erschossen worden ist, wird von der Bundesregierung nicht als Todesopfer rechter Gewalt anerkannt.

Rechte erschiessen eher keine Polizisten, Gewalt gegen die Polizei ist ein linkes Merkmal. Die Maadina von der Linkspartei weiss das sehr genau, auch wenn sie sich doof stellt.

Lassen Sie sich nicht veralbern.