Zensurparadies Merkelkratie, die Quasimonopole werden fallen!

Es gibt durchaus auch Erfreuliches zu berichten, selbst in den MSM regt sich Widerstand:

Da hat er sich was getraut, der Herr Strunz:   https://youtu.be/eLNgk2Gq8KI

Deutsche sind Bürger, Bürgen, dürfen zahlen, sind aber ansonsten nicht wichtig für die Eliten?

Das ist absolut verheerend für Merkel und ihre Bagage. Ein MEGAGAU.

Ein paar Geldstrafen oder Sperrungen werden nichts mehr nützen, das Ding hat sie in all ihrer Arroganz und Selbstgefälligkeit gnadenlos versaut.

Da hilft auch kein Maas, kein NetzDG, kein Staatsschutz.

Beklagen darf sie sich nicht. Ganz und gar nicht. Ihr Volk ist nicht das Deutsche, das haben viel zu viele Deutsche bereits “endgültig kapiert”, das bekommt die Regierungspropaganda so schnell nicht mehr aus den Köpfen.

Gut so.

Merkels unverfrorene Zurechtweisung der Betreiber der Tafel Essen treibt nun auch Journalist Claus Strunz zur einer deutlichen Ansage: „Merkel beschimpft ausgerechnet diejenigen, die mit den Problemen fertig werden müssen, die die Kanzlerin verursacht hat.“

„Merkel ist zur doppelten Mutti geworden. Zur strengen, gefühllosen und ungerechten Stiefmutter für die aufmüpfigen Deutschen und zur fürsorglichen, nachsichtigen gütigen Mama für die Flüchtlinge.“

Klar hat der Strunz recht.

Der hier hat ebenfalls recht:

Wurde doch höchste Zeit, dass jemand aus den Mainstream Medien Klartext redet.
Wenn noch ein paar mehr den Mut zur Wahrheit finden, ist die Lawine losgetreten,
die diese unselige, gemeingefährliche Person (Volksverräterin) hinweg fegen wird.

HALLO IHR ERBEN KARL EDUARD VON SCHNITZLERS!

Die Wendezeit ist angebrochen. Der Wind scheint sich zu drehen. Jetzt ist die Gelegenheit
günstig die Wahrheit zu sagen, weitern Schaden zu verhindern und Euer Fell zu retten.
Ihr Schreiberlinge, Ihr habt viel gut zu machen.

Verrat, die politische und mediale Elite verrät das Volk. Der Befund ist zutreffend.

Es brodelt.

Langer hat dazu ein feines Video gemacht:   https://www.youtube.com/watch?v=mBwVwYUGRpM

Langers bitchute Kanal:  https://www.bitchute.com/channel/k2F9JE9KPeOO/

Youtube schafft sich selber ab…

.

der olle fatalist meint ja, dass Sellner schon weiss, wo er besser die Klappe hält, was die Herkunft des Tagesschau-Umvolkers angeht:

Sellner sieht das voellig anders:
https://youtu.be/t5t0CiHgk6o

Die Alt rights meinen, ja nun:

Der Hagen und der Sellner im Gespräch, es geht um Yascha Mounk und um die Jidden. Zwar wird hier statt dem Baseballschläger, eher der Softballballschläger benutzt, dennoch hörenswert:

https://www.bitchute.com/video/BTpuBW8liPgc/

Ich nehme es dem Sellner schlicht nicht ab, dass er beim Abfassen seines 1. Videos in der Causa Mounk nicht gewusst haben will, wo der zu verorten ist.

Aber das mag ein Jeder selbst beurteilen.

Es ist anzunehmen dass viele der Merkelkritiker die politischen Eliten Europas, die ihre eigenen Völker verraten, Marionetten der NWO sind, die zu einem relativ grossen Anteil Juden sind, und diese Annahme ist für die BRD höchst gefährlich.

Warum?

Na weil die BRD auf einem Mythos gegründet ist, der nicht hinterfragt werden darf, da sei der Gesinnungsstaat vor!

Und wenn die Bürgen ihres eigenen Austausches in der Frage des Genozides an den Völkern Europas aufwachen, sich gar wehren, was zu erwarten ist, dann werden sie auch die BRD-Mythen der angeblichen Meinungsfreiheit, der angeblichen Grundrechte und letztlich den Gründungsmythos Auschwitz hinterfragen.

Es geht bereits los… ein Volkslehrer verschafft den Verfolgten der BRD (Knast für Meinungsverbrechen!!!) eine Bühne:

Der Nicolai Nerling hat das Video so oft hochgeladen, bis es unzensiert angeschaut werden konnte:

Screenshot 1:

2 mal hochgeladen, und viele Klicks, je mehr Zensur desto mehr Leute schauen es.

Screenshot 2:

Da war es dann 3 mal hochgeladen.

Screenshot 3: Viele Tausend Klicks… Dreistigkeit siegt?

Was Gerhard Ittner sagt, das ist für die BRD hochgradig gefährlich, aber ebenso für die NWO-Agenturen Amnesty International, Human Rights watch etc., denn: Sie sind allesamt Nutten der Mächtigen, Feinde der Meinungsfreiheit.

Das ist genau mein Hauptkritikpunkt an den linksliberalen Alternativmedien, ob sie nun Linksdenkseiten, Nuolinkso oder Ken SiffM heissen: Diese elenden verlogenen Doppelstandards, diese Feigheit, für JEDERMANNS Meinungsfreiheit einzutreten.

MERKE: Dieselbe Bigotterie wie bei den NWO-Agenturen!

Youtube und die Maas-STASI sind offenbar dumm genug, mit ihrer Zensur zu beweisen, dass die BRD KEIN freies Land ist.

Es gab zu keiner Zeit Meinungsfreiheit in der BRD, diese Erkenntnis wird sich immer weiter verbreiten, und letztlich die Merkels aus dem Amt jagen, und das europaweit.

Auch wenn die Staatsmaden vom SSL darüber meckern wie die Kesselflicker.

Was ist Meinungsfreiheit?

So ist es. Die BRD ist kein freies Land. Die Schlägertrupps des Systems greifen Andersdenkende und deren Familien an (Antifa-Terror gegen AfD, gegen Pegida etc., gegen “Merkel muss weg”-Demos), und der Staat sperrt Leute ein, welche den Holocaust erforschen (Germar Rudolf, Fred Leuchter, Ernst Zündel etc.) und darüber diskutieren wollen (Ittner, Mahler etc,).

Die jetzt reale Zensurmania wurde wieder einmal ermächtigt durch das Schweigen zu realer Verfolgung Andersdenkender über einen Zeitraum von um die 60 Jahre.

Jammert nicht, ihr habt Knast fuer Meinungen, Zensurgesetze und Bücherverbrennungen verlangt!

Die Deutschen werden es auch jetzt nicht lernen… welch Tragik… ein bisschen schwanger gibt es nicht!

Ein bisschen Meinungsfreiheit ebenfalls nicht.

5 Gedanken zu „Zensurparadies Merkelkratie, die Quasimonopole werden fallen!“

  1. http://www.danisch.de/blog/2018/03/01/die-doppelmuttipublik/

    Bemerkenswert ist dabei, dass ausgerechnet das Frühstücksfernsehen von SAT.1 da mal richtig draufhaut und da mal richtig Kritik rausbläst (Video gucken!): Sie kümmere sich um Flüchtlinge, vergesse darüber aber die Einheimischen und ihre Sorgen. Sie lasse sich mit Flüchtlingen selfiegraphien, aber nicht mit Grenzschützern, kümmere sich nicht um Terroropfer, besuche aber Flüchtlinge. Zu Morden sage sie nichts, aber gegen AfD und Pegida nehme sie Stellung.

    Merkel zur doppelten Mutti geworden, zur strengen, gefühllosen und ungerechten Stiefmutter für die aufmüpfigen Deutschen, und zur fürsorglichen, gütigen und nachsichtigen Mama für die Flüchtlinge. Sie beschimpfe nun diejenigen, die mit den Problemen fertig werden müssten, die sie selbst verursacht hat. Sie stehe für eine Bürgerverachtung, deren Folgen noch gar nicht absehbar seien.

    Völlig richtig.

    Es ist aber schlimmer. Es ist ja nicht nur Merkel, es ist generell der Politikstil der Zeit. Ich beschreibe das ja oft als verschiedene Maßstäbe, als double standards.

    Man wird sich aber die Frage stellen müssen, ob Angela Merkel so ideologisch gefangen ist, dass sie inzwischen unter Realitätsverlust oder so einer Art Realitätsverleugnung leidet.

    Und man wird, wie der SAT.1-Moderator Claus Strunz, die Frage stellen müssen, wem Angela Merkel eigentlich ihren Amtseid geleistet hat.

    Mir drängt sich aber mittlerweile noch eine andere Frage auf. Es hieß, Merkel sei machtbessessen und ihr sei alles egal, sie habe keine Forderungen an den SPD-Koalitionspartner, außer eben dass sie Kanzlerin bleibt. Als ginge da im Hirn nichts mehr vor sich als das Ansinnen, auf dem Posten zu bleiben.

    Könnte es aber sein, dass sie deshalb Kanzlerin bleiben will, weil sie ein Ziel verfolgt, das sie für übergeorgnet hält? Dass es ihr nicht um Macht als solche, sondern um das Erreichen eines ideologischen Zieles geht, und sie deshalb alles an die SPD verhökert, damit sie lange genug auf dem Chefposten bleiben kann?

    Ist Angela Merkel sowas wie ein trojanisches Pferd?

    1. “Wir schaffen das. Wir haben soviel geschafft, wir schaffen das”

      Das kommt doch an, oder?
      Der Hosenanzug ist der böseste 68er, den die Hölle auskotzen konnte.
      Wenn der UN-Chef wird, dann sollten wir genau wissen, wer von denen, die ihm nahe stehen, den Hosenanzug nicht auf dem kleinen Dienstweg beendet hat.

      Der bessere Hosenanzug ist dennoch der Zwergfranzose, der sehr deutlich gemacht hat: “Wir müssen uns ändern und wir müssen uns gleichzeitig ändern.”
      Das ist unsere einzige Chance.

      Daß auf die alteingesessene Parteienlandschaft geschissen wird, ist augenöffnend. Es gibt keine nächste Legislaturperiode.
      Man nennt das Sturmabwehrschießen. Kein Rohrwechsel, kein Munitionsperrbestand. Alles nach vorne. Hop oder Top.

      Die Parlamentarier, die das ermöglichten, werden nach dem französischen Modell büßen. Hätte die gleichen Konzequenzen, fühlte sich aber in der Rückschau besser an.

  2. »der olle fatalist meint ja, dass Sellner schon weiss, wo er besser die Klappe hält, was die Herkunft des Tagesschau-Umvolkers angeht:

    Sellner sieht das voellig anders:
    https://youtu.be/t5t0CiHgk6o

    Vor einigen Jahren geisterte mal diese französische Karikatur durchs Netz – soweit ich mich erinnere wurden die »Identitären« vom Front National seinerzeit mal abgewiesen, der IBler beschwert sich mit den Worten »Aber wir haben die besten Referenzen…«.

    http://oi64.tinypic.com/6h5but.jpg

    Na ja, ist ein wenig böse und vermutlich auch sehr überzeichnet…

    Ich kann ja verstehen, daß man, wenn man schon von den beiden Repressionsbehörden im Auftrag der Siegermächte in der BRD und der BRÖ “beobachtet” wird, nicht noch “Verbotsgründe” frei Haus liefern will.

    Und vielleicht würde der Antifa-Terror dann ja noch bisher ungeahnte Höhen erreichen (siehe das “Zentrum für kulturellen Schwachsinn” und Björn Höcke), wenn man gewisse Zusammenhänge allzu deutlich anspricht. Denn wir wissen ja, wer die Schlägerbanden der Antideutschen Faschisten gegründet hat und finanziert, um jeden Widerstand gegen den Völkermord durch Umvolkung von der Straße zu prügeln.

  3. http://vera-lengsfeld.de/2018/03/02/das-schweigen-der-belaemmerten-zu-umvolker-mounk-in-den-tagesthemen/

    Denn dass es eine geplante Umvolkung gibt, ist ja nun seit Jahren Thema bei jedem, der sich mit der Zwangsmigration, der sogenannten „Neuen Weltordnung (NWO)“ oder Büchern wie Akif Pirinccis „Umvolkung“ oder Thilo Sarrazins „Deutschland schafft sich ab“ befasst. Gemeinhin wird das als „Nazipropaganda“ oder „rechtspopulistische Verschwörungstheorie“ gegeißelt.

    Und nun, als eine „Harvard-Legende“ die „Verschwörungstheorie“ in den Tagesthemen „einzigartiges Experiment“ nennt und somit bestätigt?

    Im Mainstream: Schweigen der Belämmerten.

    Vielleicht liegt es daran, dass Mounk es auch schon 2015 im SPIEGEL-Interview gesagt hat (Auch keine Nachfrage wert, wer denn dieses WIR eigentlich sein soll.):

    In der Rheinischen Post, der er ein langes Interview gegeben hat, hat er genau das wiederholt. (Keine Nachfrage auch da.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.