Olliver J.: “Staatsschutz? Was’ n das?”

Antwort: “Ich hab die gegoogelt, die gibts wirklich”

Sachlich richtig. Die gibt es. Geheime Staatspolizei, sowas in der Art.

es ist zum Heulen… die Truther sind voellig ahnungslos, wer seit 50 Jahren den Terror nicht aufdeckt, sondern ihn mit der Bundesanwaltschaft verbirgt und verfaelscht

Aus der Rubrik “kannste Dir nich ausdenken, weil… glaubt Dir keiner“:

Gibt es auch bei bitchute:

https://www.bitchute.com/video/JNi1gy2iZGh7/

Kein Wunder, dass die alle versagen beim NSU, beim Oktoberfestattentat, bei der RAF… wer die Basics nicht drauf hat, der kann nur desinformieren, selbst wenn er das gar nicht will.

verdammt lang her… von 2016:

.

Was für ein arrogantes Arschloch, unser kleiner Olli, lag aber sicher nur am akuten Liebeskummer 😉

Mich hat er prompt geblockt. Auch gut.  Wir hatten unseren Spass:

Der Vogel ist ein Dummschwätzer, aber ein manchmal nützlicher. Ist so. Er steht auf der richtigen Seite, auf der der Patrioten. Das ist anzuerkennen, bei all dem Blödsinn den er -mangels Wissen- so erzählt.

5 Gedanken zu „Olliver J.: “Staatsschutz? Was’ n das?”“

  1. Duterte hat für 2020 seine Abdankung angekündigt, bis dahin heißt es “Beine zusammenklemmen” (damit er nicht reinschießt, versteht sich).
    Inhaltlich, nun ja. Weiterhin alles Gute, würde ich sagen 🙂

  2. ##Sie sehen also, der olle fatalist bockt und zickt, vielleicht WILL er es einfach nur nicht einsehen… so wie Danisch auch? ##

    Man könnte es aber auch sinnlose Erbsenzählerei nennen.
    Das Antisemitismus-Geschrei wird in nahezu jedem europäischen Land gestartet, wenn jemand die Taschenlampe ins Dickicht hält – das ist kein rein deutsche Besonderheit.
    Daher geht der Alt right Antwort Vorwurf ins Leere.

    Und wenn man die Gründe anführt, welche in einer Weltanschauuung begründet liegen, die Jahrtausende alt ist, dann ist der Hinweis, Morgenthau sei nicht der Grund ,einfach daneben, denn ich habe den Namen Morgenthau überhaupt nicht erwähnt.
    Es ging also schon um die alltägliche Zickerei, wie das bei einem alten Brummbär eben nun einmal der Fall ist und offenbar wird diese Charaktereigenschaft mit Vorliebe gehegt und gepflegt.
    Da werden auch gerne mal ein paar Handgranaten ins eigene Lager geschmissen – das rumst es immer so schön. 😉

    ##Also um Rasse. Die Juden als VOLK. Israel als jüdischer Nationalstaat.#

    Jein, es gilt beides.
    Während weltweit zwischen Nationalität und Religion getrennt wird, beanspruchen Juden beide Eigenschaften. Das ist weltweit EINZIGARTIG und daher ist die Diskussion um eine Trennung dieser Dinge wie Pudding an die Wand nageln.

    Wer sich die religiösen Hintergrundwelt der Juden nicht erschließen kann, der sollte zum Judentum am besten überhaupt nichts sagen – das meine ich ganz allgemein.
    Der jüdische Rassismus anderen Völkern gegenüber leitet sich aus der ziemlich arroganten und eigenwilligen Interpretation der Thora (5 Bücher Moses) ab.
    Darüber könnte man jetzt endlos diskutieren, wer was wann und wo gesagt und geschrieben hat, aber wenn dieser Background nicht in Betracht gezogen wird, führen alle danach kommenden Analysen ins Nichts.

    #Für Alt Rights geht es um die Rasse, um das Volk, um die Gene?#

    Wenn man für den Erhalt der Nation kämpft geht es freilich nur um das Volk.
    ABER – wenn es um Juden geht, dann geht es IMMER um Volk UND Religion – siehe oben.
    Wenn man das einmal geschnallt hat, dann wird auch völlig klar, warum Religionen und Nationen bekämpft werden bzw. aus diesen Dingen ein gigantischer Einheitsbrei gerührt werden soll.
    Und das sind Prozesse, die dauern nicht Jahre oder Jahrzehnte, sondern Jahrhunderte.

    ## an einen Masterplan zur Weltverschwörung zu glauben, der dann in einem Zeitraum von 100 + Jahren umgesetzt wird, das hat etwas religiöses. Oder stellt eine art von besessenheit dar, falls das besser gefällt. ##

    Dinge, die vor aller Augen ablaufen nicht sehen zu wollen, hat auch etwas Religiöses oder ist eine Art von Besessenheit.

    Menschenskinder, wie begründet sich denn der Staat Israel?
    Weil es das Land der Väter ist und deshalb hat man 1900 Jahre diesen Traum gelebt und ihn irgendwann realisiert.
    In diesem Sinne ist es völlig Wurst ob das Religion oder Bessenheit ist – es ist aber nun einmal FAKT, daß die Uhren dieser Leute anders gehen!

    1. imo ist der zionismus eine bewegung die im 19. Jahrhundert begann, Moses Hess faellt mir da spontan ein… und er war eine Reaktion auf die Emanzipation der Juden, also den Wegfall der Diskriminierung. Ohne diese aber kein Erhalt des Judentums.

      Man sagt ja, ohne Antisemitismus geht es nicht. Den brauchen die Juden wie die Luft zum Atmen… und daher lieben sie auch die muslimische Einwanderung nach Europa… somit stirbt der AS nicht aus.

      Sehr guter Kommentar, dennoch. Vielen Dank!

    2. nun ja, das mag für eine clipqe zutreffen, aber sich nicht für das GANZE auserwählte volk. mein (jüdischer) kumpel meint immer “die ostjuden sind alles kommunisten und die ultraorthodoxen sind spinner”. wörtlich! und es gibt ja die passiven thoragläubigen, die solange auf erlösung warten, bis es dem messias gefällt und die aktiven, die das schicksal selbst in die hand nehmen, darunter auch die zionisten und die lubavitch.

      vielleicht sollte man die bücher vom gedeon nochmal gründlich lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.