Gauland gibt den Steimle, und Tichy den fatalisten…

Tag der Selbstbeweihräucherung, aber der Roland Tichy verblüfft immer wieder… liest der hier mit?

Es geht darum, dass ein immer größerer Teil der Bevölkerung die wirtschaftliche begründete Zuwanderung junger Männer aus Afrika nicht mehr als Asylgrund akzeptieren mag.

Und weil sich Angela Merkel nicht bewegen wollte, haben sich die Wähler bewegt – hin zur AfD. Was jetzt die Union spaltet, ist die Abwendung der Union von ihren Wählern. Die Union wirkt so hilf- wie kopflos, weil sie diese Entwicklung nicht bearbeiten kann.

Wenn sich Merkel mit ihrer Politik der weiteren Einwanderung durchsetzt, gewinnt halt die AfD weiter an Boden – und verdrängt die Union. Schritt für Schritt, die SPD braucht ohnehin niemand mehr. Beide Parteien lösen sich auf. Außer hilflosen Versuchen dies zu verdrängen – Merkel hat kein Rezept. Sie müßte ihre Einwanderungspolitik korrigieren. Aber das will sie nicht.

Das ist ziemlich genau das postulierte Ergebnis hierzublog gewesen. Schön, wenn eine radikale Minderheitenmeinung Mainstream wird.

Das hier ist ebenfalls ‘mein langjähriges Reden’:

Die CSU verliert im Oktober ihre Landtagswahlen, die CDU in Hessen ihre ebenfalls. Beide Parteien gehen den schon länger begonnenen Weg der Democrazia Christiana nach diesem tiefgehenden Zwist beschleunigt weiter, womit sie dem Abstieg der Sozialdemokraten im ganzen Westen folgen.

Alle “Nazis” werden recht behalten: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2018/06/15/der-fisch-stinkt-vom-kopf-her-und-dieser-kopf-sitzt-im-kanzler-amt/

Man kann nur hoffen, dass diese linksversiffte CDU schnellst möglich verreckt.

Oder auch hier: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2018/05/30/das-system-merkel-es-wurde-eine-gruene-zur-cdu-zerstoererin-gemacht/

Johann Thiel

Man kann nur hoffen, daß die AfD die Union endlich verdrängt. Letztere ist nur noch eine Ansammlung von EU-Schranzen und Volksverrätern in Form eines Kanzlerwahlvereins.

Richtig. Vor 1 Jahr noch unschreibbar gewesen, solche Kommentare…

Man darf dabei nie vergessen, dass die BRD als Ganzes scheitern muss und scheitern wird, wie Uwe Steimle das dankenswerter Weise klar sagte.

Gauland stimmt ihm zu:

Eine Frechheit, diese Bildunterschrift, ebenso wie die Frage zur Abstimmung, ob die AfD ein Fall für den Verfassungsschutz sei.

Aber so sind sie halt, die Meinungsmacher der sterbenden Springerpresse made by Stefan Aust…

Es wird ihnen nichts nützen:

In der Welt des Alexander Gauland steht die bundesrepublikanische Ordnung kurz vor dem Zerfall: Wieder verkomme ein Land, „weil seine Führung verbohrt einer zerstörerischen Ideologie folgt“, sagte der AfD-Chef auf dem Bundesparteitag in Augsburg.

Bürgerrechtler würden von „Schlägern“ verfolgt, das Parlament sei nur noch eine „Demokratie-Simulation“, die Regierung „eine Art Politbüro“. Er fühle sich an die letzten Monate der DDR erinnert, sagte Gauland. Es gehe längst nicht mehr nur um die Bundeskanzlerin und ihre Politik. „Hier muss ein ganzer Apparat, ein ganzes System, eine ganze Mentalität weg.“

BRAVO!!

Die beste Rede des Jahres.

Und trotz aller Zensur bei der WELT machen die beliebtesten Kommentare enormen Spass:

Merkel ist eine Antideutsche, sie steht gegen das deutsche Volk, sie verrät es nach Strich und Faden, und das wird die CDU/CSU bitter bezahlen, ob mit Groko/Seehofer, oder ohne… das ist mittlerweile völlig egal.

Den Untergang des Parteiensystems der BRD ist überfällig, er ist mindestens 10 Jahre zu spät dran, und der Schaden ist billionenschwer, siehe Energiewende, siehe die höchsten Strompreise Europas, siehe das Migrations-Desaster, das so viel Blut kostet, siehe das Euro-Desaster, siehe die Target 2 Salden, siehe das Griechenland-Schuldendebakel.

Die natürliche Entwicklung eines baufälligen Gebäudes ist sein Einsturz. Merkel ist längst nicht mehr nur der Name einer Person, sondern das Synonym für ein scheiterndes System.

Dieser Staat wurde “von oben” gegen die Wand gefahren, so wie damals die DDR, so wie damals die Weimarer Republik.

Gauland hat da schon recht, ein Genuss diese Rede, und Roland Tichy findet langsam den Klartext, der nötig ist.

Merkel und das System der Scheindemokratie BRD sind am Ende.

Sie gehört vor ein Volkstribunal, sie hat dem deutschen Volk unermessbaren Schaden zugefügt.

Sie hat die Mörder ins Land gelassen, trotzdem 80% falsche/keine Papiere hatten, und das muss betraft werden.

Heiko “dumpfbacke” Maas hat ähnlichen Mist gelabert, wider besseren Wissens.

2018 sind die Berufslügner alle schlauer:

Dreist:

80 Prozent ohne gültige Ausweispapiere

Problematisch sei auch, dass 80 Prozent der Asylsuchenden keine gültigen Ausweispapiere vorlegten und so nur auf der Grundlage eigener Angaben identifiziert werden könnten, sagte Maaßen.

Totales Staatsversagen, hochgradig kriminell, dafür müssen die Verantwortlichen vor Gericht gestellt werden.

Ohne Papiere keine Einreise, so einfach ist das. Gesetze anwenden!

Geht 2018, ach! Wie das?

Hat Merkel dem deutschen Volk also unermesslich geschadet?

Ja, auf jeden Fall. Hochverrat nannte man das wohl früher.

Oder hat sie es gerettet mit ihrer Grenzöffnung 2015, indem sie es schockte mit 1,5 Mio Nafris und Negern, hat sie dem Frosch im Glas die Temperatur derart ruckzuck erhöht, dass er es endlich bemerkte, und so überleben kann?

Jahrzehntelang erhöhte sich die Temperatur immer weiter, nahm die Überfremdung Deutschlands (und aller seiner nichtöstlichen Nachbarn) immer weiter zu, aber das geschah so langsam, dass der ignorante Frosch (aka Froschmichel?) es nicht bemerkte. fatalist stammt aus einer Familie der Froschmichel, das nur nebenbei 😉

Hat Merkel uns schocktherapiert?

Wirft man einen Frosch in einen Topf mit heißem Wasser, so versucht er sofort, sich zu retten. Wie erwartet. Wirft man das Tier allerdings in lauwarmes Wasser und erhitzt dieses dann langsam, so rührt es sich nicht. Es bleibt einfach sitzen, bis es schließlich verendet. Die Begründung: Der Frosch bemerkt die langsame Veränderung der Temperatur nicht und erkennt somit nicht die drohende Gefahr.

Stimmt nicht, meint man, aber ist das nicht eigentlich egal?

Böse Menschen (wie fatalist) sind seit 1986 aus dem Glas geklettert, aber die meisten Michelfrösche sitzen noch immer drin, reglos, und die Temperatur steigt… aber ohne Merkels Grenzöffnung 2015 keine derart grossen AfD-Erfolge in Landtagen und im Bundestag.

Alles richtig, gemacht, Mutti: CDU/CSU und EU am Versinken, die SPD schon totgemacht, und den Generalsanierung Deutschlands wird -wie immer- klappen, dank der Tüchtigkeit des deutschen Volkes, und der Volkspartei AfD?

Oder ist das alles Käse? Deutsche Sonderwege waren schon immer Scheixxe und endeten in schrecklichen Katastrophen, das muss man berücksichtigen…

2 Gedanken zu „Gauland gibt den Steimle, und Tichy den fatalisten…“

  1. Der Gedanke an die Schocktherapie lässt mich seit Jahren nicht los.
    Hat es vielleicht etwas mit den vom Bundeskanzleramt gesucht Nudging-Experten zu tun?
    Hätten die Oberen bewusst eine entschiedene Widerstandsbewegung schaffen wollen, mir fällt nichts ein, was sie hätten anders machen können! 😃

    Jetzt noch bitte in einer Afghanistan-Koalition den grünen Gaul zu Tode reiten!

    Man darf ja noch träumen… und hoffen….

  2. Es ist schon ein erstaunlicher Erfolg, nach 25 Jahren an der Ösi-Grenze ein Zeugs zu installieren.
    Genau genommen steht doch da, daß man nun “nur noch” über Tschechien, Polen, Dänemark, Belgien, Holland, Frankreich, Luxemburg, die Schweiz, Nordsee, Ostsee und aus der Luft angreifen läßt.

    Klug wäre es wohl, nachzusehen wo die Menschenhändler ihre Lager aufschlagen. Dann bräuchte man nicht mal den Lügenfunk oder Regierungserklärungen, um einen Überblick zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.