antideutsche Hetze aufgeflogen: Keine Hetzjagden in Chemnitz. Steini, was nun?

 

Die Schweine wieder mal am Gang erkannt, und das schon sehr früh geblogt, am 28. bereits:

Johannes Grunert, wer ist das? Mich deucht, das ist ein Linksknaller der ganz schlimmen Sorte…

MERKSATZ: Kommt ein ZEIT oder SPIEGEL-Beitrag von den Antifas des Störungsmelders, dann ist dessen Fake News-Faktor unbedingt als erheblich zu verdächtigen 🙂

Linkspresse, die Propaganda macht, keine Berichterstattung.

Und so war es dann auch: Hetze gegen das Volk durch Kanzlerin und gleichgeschaltete Medien, Orwellsche Zustände in der BRD.

Sogar weltweit fand diese Lügenkampagne ein breites Echo, da sagen wir doch… Danke Merkel!

Hetzjagd in Chemnitz ohne Opfer, weltweite Verleumdung durch Merkel?

Und nun ist die Lügenfassade aufgeflogen:

Sebnitz reloaded, die Hetzkampagne hat fertig…

V-Leute, oder linke Provakateure?

Sicher, die Hetze wird noch bis nach dem Konzert der Linksknaller heute Abend in Chemnitz weiter betrieben werden, aber der Katzenjammer ist unabwendbar. Dank sozialer Netzwerke und alternativer, freier Medien.

In Chemnitz wurde ein Deutscher ermordet. Linksextremistische und regierungsnahe Bands und Künstler feiern

Das wird ein Nachspiel haben, ach was, viele Nachspiele… der Staat delegitimiert sich immer stärker, immer schneller…

aber der Reihe nach.

Der Trauermarsch in Chemnitz war ruhig und gewaltfrei, die Schläger und Störer und Gewalttäter kamen von ganz links.

Beeindruckend: ( Lutz Bachmanns Live Stream entnommen)

Das war würdevoll. Danke!

Das nicht:

Das war wie Steinmeier. Not my president. Gesinnungsstaat BRD. Linksstaat. Inszenierungsopfer oder nur Pfui  Deibel.

Richtige Frage. Wie kann er nur…

Das ist widerlich. Linkester Siff, Antifabands, Regierungstothosen, antideutsches Gesindel.

Ein Happening, da wird auf ein frisches Grab gepisst.

Es ist so ekelhaft…

Es schüttelt mich.

Danke Jasinna. Weltklasse Video.

GEZ abschaffen. Die Lügenmedien der Regierung aus der Hand schlagen: Direkte Demokratie muss her!

Feroz Khan war vor Ort. Guter Mann:

Vorhin in Chemnitz – ein Pakistaner erklärt der Lückenpresse die Wirklichkeit👌🏻

Опубликовано Armin Scholz Суббота, 1 сентября 2018 г.

Die Inszenierung ist aufgeflogen.

„Nach allem uns vorliegenden Material hat es in Chemnitz keine Hetzjagd gegeben“

Wer sagt das?

Na der Generalstaatsanwalt Sachsen. 

Es ist ein einfacher klarer Satz von Wolfgang Klein, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Sachsen. „Nach allem uns vorliegenden Material hat es in Chemnitz keine Hetzjagd gegeben“, so der Beamte auf Anfrage von Publico. Damit widerspricht er direkt den Behauptungen von Kanzlerin Angela Merkel und ihrem Sprecher Steffen Seibert, die beide unter Berufung auf von ihnen nicht näher beschriebene Videos behauptet hatten, in Chemnitz hätten „Hetzjagden“ stattgefunden – also sogar mehrere.

Sebnitz ist -wieder mal- aufgeflogen. Der Kaiser ist nackt.

Rücktritte bitte jetzt!

Geh nach Hause, Merkel-ZDF-Boy. Du bist diskreditiert. Endgültig. Nimm deinen Gniffke und deinen ARD-Vorsitzenden, den Ex-Regierungssprecher Wilhelm gleich mit.

Und vergiss Mutti nicht.

Linksstaat BRD, wer will das noch bestreiten? Ohne Stolz, ohne Trauer um seine Gemordeten, einfach nur widerlich, und daraus wird sehr schnell ein Unrechtsregime wie es die DDR war, wenn es nicht gestoppt wird.

Merkel muss weg.

Damit beginnt die Affäre erst. Dass die Regierungschefin selbst eine Fake News bestätigt, damit eine hysterische Falschberichterstattung erst so richtig in Gang bringt, und anschließend Fragen eines Mediums ignoriert – das wäre ein präzedenzloser Vorgang.

Der Fall wird sicherlich auch im Bundestag behandelt werden.

DANKE CHEMNITZ, DANKE SACHSEN!

 

 

7 Gedanken zu „antideutsche Hetze aufgeflogen: Keine Hetzjagden in Chemnitz. Steini, was nun?“

  1. Hier ein besonders widerlicher Hetzartikel der Systempresse zu Chemnitz:

    kn-online.de/Nachrichten/Politik/Lehren-aus-Chemnitz-Bitte-Stirnhirn-einschalten

    Die Kieler Nachrichten gehört zum Madsack-Verlag.
    Die SPD ist an der obigen Verlagsgesellschaft durch die DDVG zu 26 Prozent beteiligt, damit man weiß wer da hetzt!

    Und hier wird astrein und mit einer Prise Humor, aber dennoch mit der nötigen Schärfe über die von Steinmeier gelobte Antifa-Kapelle Feine Sahne Fischgräte im Hirn aufgeklärt:

    https://t.co/rH4JftKH84

    Unbedingt anhören, einfach ein Genuß! Das Mädel macht gute Arbeit.

  2. Stellt sich die Frage, ob und wann die AfD von Merkel die Beweise verlangt, über die alleine sie verfügt, statt sie dem wißbegierigem Volk vorzulegen.

    Ich habe da so meine Zweifel, ob die AfD die nummer durchzieht.

  3. »Linksstaat BRD, wer will das noch bestreiten? Ohne Stolz, ohne Trauer um seine Gemordeten, einfach nur widerlich«

    Mir will scheinen, daß das Mordopfer von Chemnitz von der Merkel-Maas-Steinmeier-Junta genau die Anteilnahme bekommt, die es von (explizit) seiner »bunten, weltoffenen und toleranten Gesellschaft« erwarten konnte und die dem Stellenwert des dummel Wahl- und Zahlviehs gegenüber dem “Geflüchteten-Fetisch” für die BRD-Negativelite, den Goldstücken und Rentensicherern aus dem Nahen Osten und Schwarzaffrika entspricht.

    Auf seinem Facebook-Profil “likede” er die Linke sowie Anti-Rechts-Initiativen und gab als Wohnort “Karl-Marx-Stadt” an.
    Gut möglich bei dieser politischen Orientierung, daß er bei Pegida- und artverwandten Demos “Haut ab, Haut ab!” geschrieen und auf der Seite der “bunten breiten gesellschaftlichen Bündnisse” von Asozial bis Christsozial gestanden und Demorouten blockiert haben mag.

    Da halte ich es wie Killerbee und sage: »Sowas kommt von sowas«.
    Für diesen Antifanten war mir die Fahrt nach Chemnitz definitiv zu weit…

  4. Die AfD fordert den Rücktritt von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Der Grund: Steinmeier hatte auf Facebook für das Konzert gegen Rechts „Wir sind mehr“ am Montag in Chemnitz geworben, bei dem auch die als linksextrem eingestufte Band Feine Sahne Fischfilet spielt.

    https://de.nachrichten.yahoo.com/wegen-unterstutzung-fur-wir-sind-mehr-konzert-afd-fordert-rucktritt-von-steinmeier-114913171.html?soc_src=social-sh&soc_trk=fb%E2%80%AC&guccounter=1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.