Neuansiedlungsprogramm Merkels startet

Resettlement, Bestandserhaltungsmigration, Der grosse Austausch, Islamisierung, nennt es wie ihr wollt.

Umsiedelungs-Programm der Bundesregierung: Flüchtlingsflug landet am Kassel Airport in Calden

Was heisst das, besonders Schutzbedürftig?

 Die aufgenommenen Geflüchteten sind besonders schutzbedürftig aufgrund ihres Alters, der körperlichen Verfassung oder ihres Geschlechts und werden durch den Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, den Italiener Filippo Grandi, ausgewählt.

Es geht um DAUERHAFTE Aufnahme. Hat irgendwer die Blödmichels gefragt, ob sie das überhaupt wollen?

Natürlich nicht, denn das wÄre ja Demokratie. Sowas hamwa aber nicht in Schland.

War eigentlich klar, dass es ausgerechnet die BRD ist, die als erstes Land diesen Wahnsinn eröffnet, der Europa als Heimat der weissen Rasse vernichten wird. https://twitter.com/IOMEthiopia/status/1184121677669486592

Logische Schuldkult-Folge?

Resettlement ist somit kein Ersatz für reguläre Asylverfahren, sondern eine Ergänzung zum Schutz besonders verletzlicher Flüchtlinge. Übersetzt bedeutet Resettlement Umsiedlung oder Neuansiedlung.

Bild könnte enthalten: 1 Person, Anzug und Text

„Jetzt wird offenbar, worum es den Migrationsbefürwortern tatsächlich geht: Sie planen die gezielte Umsiedlung von Menschen aus anderen Kulturkreisen nach Deutschland. Das heißt konkret: Sie siedeln Flüchtlinge nach Thüringen um, obwohl diese bereits von syrischen Anrainerstaaten wie Ägypten oder Libanon aufgenommen wurden. Wir reden hier nicht mehr über eine temporäre Hilfeleistung, bis die Krise in ihrem Heimatland überwunden ist, sondern über ein dauerhaftes Bleiberecht in Deutschland. Es geht nicht mehr um Asyl- und Flüchtlingspolitik, sondern um von langer Hand geplante Umsiedlungspolitik. Wir als AfD werden uns mit aller Kraft gegen solche Pläne wehren.“

Land der Autogenozidsüchtigen.

MERKE: Den grossen Austausch gibt es gaanich… alles nur böser ultrarechter nazisprech…

3 Gedanken zu „Neuansiedlungsprogramm Merkels startet“

  1. Bevor die Mutti schlafen geht, ein sachdienlicher Hinweis zu diesem Artikel :

    Dieses Programm läuft schon einvernehmlich mit den wichtigsten politischen Verantwortlichen in vielen Ländern seit sehr langer Zeit.

    2004 sind einvernehmlich mit Putins Russischer Föderation mehr als 10.000 Angehörige des turkstämmigen Volkes der Mescheten aus dem südrussischen Gebiet um Krasnodar in die USA ausgeflogen beziehungsweise umgesiedelt worden
    (Russland aktuell vom 22.7.2004 Turkvolk wandert aus Russland in die USA aus ).

    Die russische Bürgerrechtsorganisation Memorial hat das seinerzeit als gefährlichen Präzedenzfall gebrandmarkt, weil womöglich die Versuchung für die Politiker entstehe, auch andere ethische Minderheiten auf diese Weise abzuschießen. Die eigentliche historische Region der Mescheten liegt übrigens interessanterweise in Georgien im Kaukasus.

    Zu diesem Thema „Mescheten in die USA oder Mescheten Umsiedlung“ sind weitere interessante Artikel im Internet abrufbar.

    In welche Bundesstaaten der USA die Mescheten, die ja alle Moslems sind, 2004 umgesiedelt wurden, ist nicht bekannt. Es kann aber als ausgeschlossen gelten, daß die US amerikanischen Bürger über die moslemischen Neuankömmlinge in ihrer Nachbarschaft rechtzeitig informiert worden sind.

    Die Warnung der Bürgerrechtsorganisation Memorial aus dem Jahr 2004 hinsichtlich des Präzedenzfalls kann man ergänzen :

    Selbstverständlich werden nun auch noch massenhaft Kriminelle und Terroristen aus der Strafhaft in den islamischen und afrikanischen Ländern entlassen und auf Fluchtrouten nach Europa umgesiedelt. Die Verantwortlichen in diesen Ländern wären ja total verblödet, wenn sie die Gelegenheit nicht nutzen würden, schließlich senken sie damit nicht nur ihre Kosten.

    Und nicht zu vergessen, die Kurden sind mittlerweile schon massenhaft nach Deutschland umgesiedelt worden.- die weitere massenhafte Umsiedlung diesbezüglich läuft auf Hochtouren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.