Schlagwort-Archive: Islamisierung

Juncker: Schutz der Außengrenzen wichtiger als Flüchtlingsverteilung

Kehrtwende. Totale. Merkel ist am Ende mit ihrer Umvolkungspolitik?

Es sieht so aus, als habe Merkel es geschafft, ganz alleine gegen alle anderen Länder zu stehen, Deutschland -wieder einmal- zum verhasstesten Land zu machen, nach Hitler zum 1. Mal wieder.

Prima, Mutti…

Immer dieselbe Scheisse mit den deutschen Sonderwegen, am deutschen Wesen wird die Welt nicht genesen… Kohl oder Schmidt wäre das niemals passiert, dass wir derart das Arschloch Europas sind, das moralintriefende…

Jetzt ist ENDE  MERKEL:

Für EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat in der europäischen Flüchtlingspolitik der Schutz der Außengrenzen Priorität. „Für mich ist das Thema Schutz der Außengrenzen wichtiger als alle anderen untergeordneten Fragen“, sagte Juncker am Mittwoch in Brüssel. Wenn die EU hier weiterkomme, könne sich seiner Einschätzung nach auch die umstrittene Frage der Flüchtlingsverteilung innerhalb der EU „erübrigen“.

Juncker äußerte sich nach einem Treffen mit Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz, der mit seinem Kabinett vor der EU-Ratspräsidentschaft seines Landes ab Juli nach Brüssel gereist war. Kurz regiert seit Dezember zusammen mit der rechtspopulistischen FPÖ, die einen härteren Kurs in der Migrationspolitik will und dabei vor allem auf Grenzschutz setzt.

Europa müsse für seine Bürger Sicherheit und Stabilität schaffen, sagte Kurz. Dazu gehöre eine Lösung der Flüchtlingsfrage. Sollte es beim EU-Gipfel im Juni keine Lösung bei der von osteuropäischen Staaten abgelehnten Umverteilung von Flüchtlingen geben, werde Österreich Verbesserungen beim Außengrenzschutz anstreben. Denn während es in der Verteilungsfrage weiter „hitzige Diskussionen“ geben werde, bestehe dort „mittlerweile Einigkeit“ in Europa.

Grenzen dichtmachen, damit steht und faellt Europa. Alle gegen Deutschland. Die elende staatliche Schlepperei einstellen, Stichwort “Operation Sofia“.

http://www.daserste.de/unterhaltung/film/themenabend-die-unterwerfung/videos/ttt-ueber-unterwerfung-100.html

Die Islamisierung stoppen.

Kurz kündigte an, dass das Thema Außengrenzschutz bei einem Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs am 20. September in Salzburg Hauptfokus sein werde.

Das Luxus-Sonderasylrecht der BRD muss weg!

Die NZZ hat völlig recht: Kompletter Wahnsinn in Deutschland:

Die deutschen Sonderwege, einzigartig weltweit, wie  ich die hasse:

Im Januar 2017 hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Abschiebung abgelehnter Asylbewerber eine «nationale Kraftanstrengung» angekündigt. «Wo Recht gesetzt ist, muss Recht auch umgesetzt werden», erklärte sie.

Wahlkampflügen, so what? DieSchafesinddoof… und nun?

Das Problem wurde erkannt, aber geändert hat sich bis heute wenig: Die Zahl der Ausschaffungen ist in Deutschland unverändert auf niedrigem Niveau. 2017 waren es 24 000, noch weniger als im Vorjahr.

RRG will niemanden abschieben. Merkel ist eine  Grüne… 

Lange wurde auf die Herkunftsländer verwiesen, welche die nötigen Dokumente zur Ausreise nicht beschaffen, und auf Asylsuchende, die nicht kooperieren, untertauchen.

RRG hat die beliebten Urlaubsländer Tunesien, Marokko etc. als unsicher erklaert. Witz komm raus…

Mittlerweile richtet sich die Debatte mehr nach innen. Der CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt beklagte in einem Interview eine «aggressive Anti-Abschiebe-Industrie» im Land.

Linke, Linksextreme, Antifa-Schlägertruppen-Finanziererparteien, also alles von CDU bis Linkspartei, oder wen meint Dobrindt?

Er zielte auch ausdrücklich auf das Klagerecht von abgelehnten Asylbewerbern, das zum Teil missbraucht werde. In Deutschland ist das besonders heikel: Sobald von Politikern geltendes Recht angegriffen wird, wird das Spiel meist abgepfiffen. Das Klagerecht steht jedermann zu, es ist durch das Grundgesetz gedeckt.

200 Staaten kennen kein Klagerecht, darunter saemtliche westlichen Demokratien.

Dobrindt hat die Diskussion aber auf einen Bereich gelenkt, der unterbelichtet ist: die deutschen Gerichte, die die vielen Klagen kaum mehr verarbeiten können. 2017 haben 81 Prozent der Leute mit einem abschlägigen Asylentscheid geklagt. Bundesverwaltungsrichter Robert Seegmüller spricht von einem «Berg von 400 000 Verfahren», der sich angehäuft habe. Er sagt: «Selbst wenn heute kein einziges Verfahren mehr hinzukommen würde, hätten wir mit den bestehenden noch zwei Jahre zu tun.» Es brauche mehr Richter, kann man in den Zeitungen lesen. Seegmüller sagt: «Der Markt an fähigen Leuten ist praktisch leergefegt.» Es bleibe nur die Effizienzsteigerung.

«Alle urteilen anders»

Sehenden Auges ist Dümmerland wieder einmal am Scheitern. Das individuelle Klagerecht hätte man schon 1993 bei der Neufassung des Asyl-GG-§ 16 ändern müssen.

Warum?

Na weil deutsche Sonderwege immer und überall abzulehnen sind.

BASTA

Einzigartiger Sonderweg eines an sich selbst verrückt gewordenen Moral-Weltmeister-Dummlands:

30.8.2015, das war passend zu Merkels GrenzNICHTschliessung im September.

Ausweis eines geisteskranken Landes:

Der Film ist ein wahres Musterbeispiel für die Willkommenskultur. Produziert hat ihn, im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, die Miramedia in Hamburg Anfang 2014. Auf ihrer Homepage verkündet die Produktionsfirma, wie ihre Auftraggeber am besten „Ihre Kunden und Absatzmärkte filmisch ansprechen und erreichen können“. In diesem Fall die potenziellen Kunden des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF): „Keine Lösung von der Stange, sondern individuelle Botschaften und Filme, die helfen zu überzeugen – von Ihrem Unternehmen und Ihrem Produkt.“

Das zu verkaufende Produkt ist offenbar Asyl in Deutschland. Deshalb wurde der Film auch in alle Sprachen potenzieller Kunden übersetzt, darunter Albanisch, Arabisch, Russisch, Arabisch, Dari, Farsi, Patschu und Serbisch. Er schildert in 17 Minuten die fiktive Fluchtgeschichte eines jungen Asylsuchenden aus Irak, gespielt von einem Schauspieler, und wird laut Homepage des Produzenten überall in Deutschland zur Beratung von Asylsuchenden eingesetzt. Im weltweiten Netz wird er zum Werbefilm für das gelobte Deutschland.

BAMF, Skandal, Korruption, Kontrollverlust, ein Versehen?

Bullshit, alles von langer Hand geplant. Hochverrat.

Das Land war einst ein Vorbild an Liberalität. Doch nun gibt es sich restriktive Asylgesetze – im Konsens von links und rechts. Damit steht Dänemark für eine europäische Wende, die Deutschland noch ignoriert.

Merkel muss weg.

Das Elend mit den alternativen Medien Teil 1

Wie will ein alternativer Informationskanal ernst genommen werden, der seine Nachrichten-Überblicke “Love Presseschau“ oder so nennt?

Will er offenbar gar nicht. Es reicht aus, ihm jedenfalls, die Spinner-Fraktion der Gestörten zu bedienen, die sich auch bei Jo Conrad, beim Kulturstudio etc. herumtreibt. Sie ist erschreckend zahlreich…

Hinzu kommt noch die ständige Verkündung der eigenen Psychostörungen, Dinge die wirklich rein garnichts in der Öffentlichkeit zu suchen haben, und eine Steigerung der Seriositaet wirksam torpedieren.

Eine Karikatur von Journalismus, oftmals peinlich,

Mea culpa, der olle fatalist hat im Januar 2018 dort zum NSU ein recht erfolgreiches Interview gegeben, 8000 Klicks (ohne die zahlreichen Mirrors), sagen wir mal so… war vertretbar, das zu machen. So im Rückblick gerade noch so…

Bauchschmerzen hatte ich im Vorfeld schon, aber…

Das 2. (und letzte) Interview war deutlich schlechter, zuviel Gedöns bereits, und wurde von YT während der Livesendung plattgemacht, original ist es soweit ich weiss nur bei Vimeo zu sehen:

https://vimeo.com/user45468193/videos

Das im Maerz oderApril geplante Interview dort zum Thema

“Miese Falschberichterstattung der alternativen Medien zu Barnett, Kalergi und so weiter, dieselbe Lügenscheisse wie im GEZ-Fernsehen“

habe ich abgesagt, weil diese alternativen Dummschwätzer gar nicht das Standing haben, eigene Fehler einzugestehen. Gilt leider auch für Janich, Ganser und Michael Vogt, die unstrittig grosse Verdienste sich erworben haben, keine Frage!

Letztlich haben wir es mit Kartellen zu tun, da liegt der Martin Hylla schon richtig, deren Motivation jedoch eher nicht aus geheimdienstlicher (bezahlter) Lenkung herrührt, sondern aus Eitelkeit, und vor allem anderen steht die Motivation Geldbeschaffung (aus den Reihen der Esoscheiss-Gestörten).

Was ja aber Perlen der Wahrheitsfindung nicht ausschliesst.

Eine Schatzkiste:

https://vimeo.com/user45468193/videos/page:2/sort:date

Licht und Schatten, und auch Witziges:

immer wieder beeindruckend, wie wenig Ahnung man braucht, um „mitreden zu koennen“…

Als Folge dieses fehlerstrotzenden Gedöns kam dann das fatalist-Interview zustande.

Immerhin: der gute Wille war erkennbar.

Hier hingegen sind Hopfen und Malz verloren:

Grausame Dummheit, die totale Ignoranz. Das sind Opfer der Verdummungskultur.

So  wie auch hier:

Man kann nur hoffen, dass die „Fans“ sich diese Spinner lediglich als Satiren, als Klamauk, aus Langeweile anschauen.

Gute Ansätze, sinnvolle Sendungen gibt es jedoch auch.

Die behandeln wir in Teil 2.

Das Problem ist und bleibt jedoch: Der Spinnerscheiss vergrault das Publikum wirksam, das erreicht werden muss.

Ende Teil 1

Menschenfeind Broder? Kriminelle Vereinigung IB? Kippa, wer war’s?

Es ist schon irgendwie verstörend, so von weit weg betrachtet, was da so aus der BRD herüberschallt:

Lächerlich, nicht wahr?

Fehler gefunden: War wohl inszeniert…

Lächerlich, aber durchaus nachvollziehbar: Das totale gutmenschliche Dilemma!

Widerstand gegen Islamisierung nur erlaubt zum Schutz jüdischer Deutscher?

Verlogen, das Ganze, meint die BZ:

Denn erstens wurde in der Resolution, die mehrere Parteien gemeinsam verabschiedeten, nicht erwähnt, von wem der Antisemitismus ausgeht, den man verurteilen wollte.

Zweitens wurden indirekt auch Muslime als Opfer erwähnt, obwohl es ja eigentlich um Antisemitismus gehen sollte, der sich nicht gegen Muslime, sondern gegen Juden richtet.

Dass das denen gar nicht peinlich ist?

Dann fehlt der Hinweis darauf, wer es denn eigentlich ist, der Menschen attackiert, weil sie eine Kippa tragen. In Berlin werden diese Taten hauptsächlich von jungen Männern mit arabischer oder türkischer Herkunft verübt. Eine Tatsache, die von den Politikern unter den Tisch gekehrt wird.

Den Text, der diese Tatsache unerwähnt ließ, verfassten SPD, CDU, Grüne und Linke gemeinsam. FDP und AfD wollten Änderungen vornehmen. Die AfD wollte hinzufügen, „dass heute der Antisemitismus in Deutschland in wachsendem Ausmaß auch von muslimischen Migranten praktiziert wird“. Diese Änderung wurde nicht akzeptiert.

Von wem denn bitte noch?

Alles sehr verlogen.

Die Resolution des Abgeordnetenhauses ist so allgemein gehalten, dass sie ihren Zweck verfehlt. Wer sich nicht traut, das Kind beim Namen zu nennen, der sollte lieber schweigen.

Korrekt.

Sie hätten fordern müssen, dass in keiner Moschee dieser Stadt jemals wieder gegen Israel und die Juden gehetzt werden darf. Sie hätten drohen können, dass sie Moscheen schließen, in denen Hassprediger auftreten.

den Staat Israel da mitzuverwursten ist imo falsch. Sollte man trennen, soweit moeglich.  Geht das, ist das moeglich?

Das Berliner Abgeordnetenhaus duscht, ohne sich nass zu machen

meint Broder dazu. Sicherlich nicht ganz falsch. Ziemlich viel taktisches Herumgeeiere bei allen Parteien dort.

Das Video (13 Sekunden) ist sehenswert:

https://www.morgenpost.de/berlin/article214119641/Passanten-stoeren-Berlin-traegt-Kippa-Aufzug-in-Neukoelln.html

Wirkt ebenfalls inszeniert:

Zwei Männer demonstrierten am Mittwoch in Neukölln gegen Antisemitismus. Passanten beschimpften sie und entrissen eine Israelfahne.

2 Nichtjuden, denen Moslems die Israelfahne klauten?

Was soll das sein? eine Provokation mit V-Leuten, oder ist das “Abarbeiten der singularen deutschen Schuld“?

Normal ist das jedenfalls nicht.

Broder, sowieso ein ganz Schlimmer:

Der [grüne] Vorstand … lehnt die Preisverleihung an Broder ab, weil dieser sich als Erstunterzeichner einer Erklärung gegen die Aufnahme von Flüchtlingen aussprach, indem er Vorurteile aufnahm und die Situation im Inneren Deutschlands als vollkommen unsicher darstellte.

Häh?

Man sollte das grüne Lügenpack mit Kippa durch Berlin treiben, da können sie vollkommen sicher ein paar Leute mit echten Vorurteilen kennenlernen.

In der Erklärung war auch mit keiner Silbe von der ‚Aufnahme von Flüchtlingen‘ die Rede – Lügenpack eben.

Das stimmt!

Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.

Erstunterzeichner:
Henryk M. Broder
Uwe Tellkamp
Dr. Thilo Sarrazin

Da kratzt man sich schon am Kopf… kann es denn wirklich sein, dass die nicht verstehen wollen? Oder sind die derart hirngewaschen, dass sie nicht verstehen können?

Bin ratlos.

Es ist jedoch kein rein deutsches Problem?

Österreich: Hausdurchsuchungen bei prominenten Identitären – Konto erneut gekündigt

Diesen Maßnahmen gegen uns liegen Ermittlungen der Grazer Staatsanwaltschaft zugrunde, in welchen der Identitären Bewegung im Wesentlichen unterstellt wird, sie sei eine kriminelle Vereinigung. Wir weisen diese Vorwürfe auf das Entschiedenste zurück! Unser politischer Aktivismus ist nämlich immer friedlich und bewegt sich im demokratischen und rechtsstaatlichen Rahmen, obwohl wir ständig mit dem Hass und der Gewalt unserer politischen Gegner konfrontiert sind. Zuletzt wurden sogar Autos abgefackelt und Aktivisten mit Eisenketten attackiert.

Andersmeinende werden eingeschüchtert, mit Repressionen überzogen, verleumdet und verfolgt, offiziell und/oder von linken Schlägern.

Das sind sehr schlechte Entwicklungen, das wird boese enden.

Ausländer, Mihigrus, Austausch, Geburts-Jihad, Islamisierung, das Wirrwarr ist geplant?

Die Tagesschau jubelt:

607.500 neugeborene Kindern haben Mütter mit deutscher Staatsbürgerschaft, das waren drei Prozent mehr als im Vorjahr. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Frauen im Alter zwischen 30 und 37 Jahren häufiger Kinder bekommen. Außerdem gibt es derzeit mehr potenzielle Mütter in diesem Alter.

Mehr als 184.600 Kinder, die im Jahr 2016 geboren wurden, haben Mütter mit ausländischer Staatsangehörigkeit. Das entspricht einem Anstieg von 25 Prozent.

792.100 Babys 2016, davon 184.600 von Auslaender-Mamas.

23% aller Geburten stammen von Ausländer-Müttern.

Wie viele Mamas sind Moslems?

Steht da nicht. Interessiert jedoch.

Ebenso wie Zigeuner-Nachwuchs, migriert in die Sozialsysteme.

Wie sind die Zahlen 2017 gewesen?

Für das Jahr 2017 wurden insgesamt 761.076 Geburten in deutschen Kliniken vermerkt.

Der für das Jahr 2016 verzeichnete Anstieg von gut 6 Prozent setzte sich damit zwar nicht fort. Aber die Geburtenrate stabilisiert sich auf diesem hohen Niveau mit einem minimalen Anstieg von 0,06 Prozent.

Hilft nicht weiter. Keine Aufschluesselung nach Religion/Mihigru.

2016: https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Bevoelkerung/MigrationIntegration/Migrationshintergrund2010220167004.pdf?__blob=publicationFile

ganz unten, das okkerne, das sind die 23 % Auslaender-Geburten?

Kommt nicht hin. Passt nicht.

¼ mihigru-Geburten, das türkise, in etwa.

Auslaender + Mihigru, das waeren dann 23 + 25 = 48 %

Fast die Haelfte.

Passt grafisch gar nicht. Sieht nach weniger aus.

2016, immer noch:

Die “Nachzucht“, darum geht es beim Geburts-Jihad. Das türkise.

Wieviel davon sind Moslems, also Kulturfremde? Wieviele sind kulturnah, kompatibel, teilen unsere Werte und Gesetze?

Migrationshintergrund ja oder nein, darum geht es nicht. 

Es geht schon um diese merkwuerdig fremden Menschen.

Guck die bitte mal das Video an. Was sagst du zu den Aussagen von unserem lieben Hendra?

Was sollte ich dazu sagen?

er ist Moslem. mir sind alle strenggläubigen suspekt. Jedweder Facon.

Da war jemand hartnaeckig:

Das er Moslem ist betont er regelmässig aber ich hatte ihn doch aufgrund seines IQ für gemäßigter gehalten. Das er genauso spricht wie ein Is Anhänger und jeden töten will der seinen Koran beleidigt ist schon krass. So hätte ich ihn niemals eingeschätzt und bestätigt damit stürzenb. These das auch die netten, integrierten Muslime im Land uns die Kehle durch schneiden wenn der Dschihad beginnt!

Oha…besser beschwichtigen:

 Na doch aber nur den feinden des Islam 

Half nix:

Jeder Christ und Ungläubige (Kuffar) ist Feind des Islam 

Harter Tobak? Sie killen aber zuerst die Juden, uns erst spaeter, was antwortet man da?

Sie sehen also, kulturelle Naehe ist wichtig. Sonst wird es gefaehrlich. Da wird schon fleissig sinniert, dass “Islam-Hetzer wie Martin Sellner…“ als Feinde des Islam ge-eichmann-t werden koennten.

Mal sehen, wann die Berufsempoerten anfangen, Mord-Fatwas zu verkuenden. Genug Bekloppte haben wir ja hierzulande.

Ein wenig zündeln macht sicher Spass, bleibt jedoch gefaehrlich. Eben weil die Moslems so anders sind.

Daher gilt: Moslem-Geburten in muslimischen Laendern sind klar zu bevorzugen. Scharia nein Danke.

Muslimischer Judenhass: Geliefert wie bestellt. Liegt’s am Inzest?

2 Wochen her:

Widerstand gegen Islamisierung nur erlaubt zum Schutz jüdischer Deutscher?

Dort als Kommentar:

Ist Herr Schuster jetzt ein Neurechter oder gar ein Nazi?
https://www.journalistenwatch.com/2018/04/10/ist-herr-schuster-jetzt-ein-neurechter-oder-gar-ein-nazi/

LOL!

Und jetzt, nach dieser Kippa-Israeli-Auspeitschungsaktion (riecht nach Kampagne, koennte komplett inszeniert sein) durch einen Syrer, jetzt brechen alle Dämme?

Sie rudern wie bekloppt, und zwar zurück:

Merkels Krokodilstränen

Hadmut 22.4.2018
 .
Peinlichste Heuchelei auf Regierungsebene.
.

FOCUS schreibt über die Kanzlerin:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat neue Formen des Antisemitismus in Deutschland beklagt. Dem israelischen Nachrichtensender “Channel 10 News” sagte sie: “Wir haben jetzt auch neue Phänomene, indem wir Flüchtlinge haben oder Menschen arabischen Ursprungs, die wieder eine andere Form von Antisemitismus ins Land bringen.”

Antisemitismus habe es aber leider auch schon vor der Ankunft der vielen Flüchtlinge in Deutschland gegeben, fügte Merkel hinzu. Kein jüdischer Kindergarten, keine Schule, keine Synagoge könnten ohne Polizeischutz sein. “Das bedrückt uns”, betonte sie im Gespräch mit dem Korrespondenten Dor Glick.

Antisemitische Vorfälle in Deutschland

Antisemitische Vorfälle in Deutschland machen seit Wochen verstärkt Schlagzeilen. So wurde in Berlin eine Zweitklässlerin von älteren Schülern aus muslimischen Familien wegen ihrer jüdischen Religionszugehörigkeit beschimpft.

Moment mal.

Also mein Wissensstand war, dass Juden in Deutschland bis vor ein paar Jahren im wesentlichen unbehelligt leben und gefahrlos auf der Straße herumlaufen konnten. Noch vor ein paar Jahren nämlich hatte man sich gewundert, dass ausgerechnet Berlin das Traumziel vieler israelischer Jugendlicher und junger Erwachsener war, die keine Lust mehr auf die ständige Kriegssituation in Israel hatten und endlich mal in Ruhe und Frieden leben wollten. Und bis vor ein paar Jahren haben die sich in Berlin auch ziemlich wohl gefühlt und sind in Scharen hierher gekommen. Und immerhin gibt es ja in den Schulen viele jüdische (oder israelischstämmige) Kinder, und bisher war das ja kein Problem.

Und jetzt kommt Merkel daher und meint, ja, tut uns leid, es gibt jetzt Antisemitismus, aber regt Euch nicht so auf, wir waren doch schon immer Nazis, auf ein bisschen mehr oder weniger kommt es doch nicht an.

Und dann kommt gleich der nächste Heuchler daher:

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck sagte im Deutschlandfunk, arabische Migranten seien in Ländern groß geworden, “wo die Feindschaft zum Staat Israel und damit ein struktureller Antisemitismus zum Lehrkanon in den Schulen, zur Staatsdoktrin gehört”. Solch arabischer Antisemitismus dürfe in Deutschland nicht geduldet werden, warnte Habeck.

Schon wieder: Moment mal.

Eben waren die Grünen doch noch dafür, dass wir hier Multikulti haben und jeder hier rein und machen kann, was er will. Und jeder ein Nazi oder rechter Hetzer ist, der etwas dagegen sagt, der davor warnt oder Kritik äußert.

Es hat aber auch so etwas von ins eigene Knie geschossen: Neulich sagte doch ein jüdischer Wissenschaftler in den Tagesthemen:

Zum Zweiten, dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen. Es wird, glaub ich, auch klappen. Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.

Ach.

Ein Experiment wagen, eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Die ZEIT übersetzt gerade aus Frankreich, dass die dort eine “lautlose ethnische Säuberung” in einigen Stadtvierteln, die auf eine “islamistische Radikalisierung” zurückzuführen sei, beklagen.

Scheint, als sei das Experiment fehlgeschlagen.

Dabei ist das mit dem importierten Antisemitismus Judenhass doch eigentlich ein ganz einfacher Sachverhalt:

Geliefert wie bestellt. 

Sehr richtig!

WER hat bestellt?

Die Antwort auf diese Frage ist augenoeffnend.

Der Oberzionist vom ZdJ hat aufgehoert, beim [judenpeitschenden] Syrer ein AfD-Parteibuch zu suchen?

Thesen:

  • Die linken Parteien wollten neue Wähler generieren, und Muselanten waehlen SPD und Gruene, Kurden waehlen die Linkspartei.
  • Je staatsabhaengiger, desto linker waehlen sie… (Wohlfuehlen in den Sozialsystemen…)
  • Weisse Maenner duerfen es bezahlen, waehlen rechts, sind daher der Feind, der aussterben soll.
  • neue Migrantenparteien werden in ganz Europa als Moslemparteien fungieren, gegen die “deutschen Linksparteien“.
  • die “links waehlenden Tuerken“ sind in Wahrheit zu 60% rechts, wie sich beim Erdogan-Referendum zeigte.
  • Erdogan verbietet “seinen Juden Tuerken“ die Assimilation, weil er mit ihnen (nicht nur) deutsche Politik beeinflussen kann und will.
  • die Zionisten wollen die Auswanderung der Juden Europas nach Israel, moegen daher im Kern Judenhass, egal woher der kommt.

Also wer hat bestellt? Die Millionen von Inkompatiblen seit den 1960er Jahren, deren Enkel immer noch keine Deutschen sein wollen/koennen/duerfen???

Opferneid, Sonderrechte, wie irre sind die Linken wirklich?

Liegt’s gar am islamischen Inzest?

AfD-Bashing geht weiter! Die "Welt" schon 2007(!):>Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln kommen mit…

Опубликовано Hariolf Reitmaier 22 апреля 2018 г.

Kein Wunder, dass diese Dreckspresse gerade wieder 10% an Leserschaft verloren hat, und weiter verlieren wird.

Die Wirklichkeit zu leugnen geht gerade nach hinten los, das Pendel schwingt laengst zurueck…

Das wird dann ja ein interessantes Austausch-Judenhasser-Voelkchen werden… eppileppi aber Hartz4-happy?

Jasinna belegt den Geburten-Jihad? “Deutschland, deine Irren“

Sehr interessant, das neue Video von Jasinna:

In diesem Video geht es zunächst um Deutschland und seine Irren, bzw. was diese mittlerweile alles zulassen, obwohl es gesetzlich verboten ist.

Im weiteren : Es geht ein Riss durch die Bevölkerung, viele feinden sich an, … also die, die grenzenlose Hilfe für Neuhinzugezogene fordern, und auf der anderen Seite die, die Angst vor den Konsequenzen haben, .. und daher ganz nüchtern betrachtet die Frage :

– Sind Migranten WIRKLICH krimineller ? – Wie drastisch könnte sich Deutschland verändern und wer würde sich darüber freuen ?

– Könnte Deutschland wirklich islamisch werden, wie einige immer wieder behaupten ?

– Haben einige Deutsche zurecht die Sorge, dass „die Deutschen aussterben“ würden ?

– Stimmt die Zahl von ca. 5 % Muslime (in Deutschland) überhaupt ?

Sämtliche Annahmen werden auf Basis offizieller Statistiken betrachtet, … und wenn man diese nüchtern ansieht, gäbe es ja KEINEN Grund mehr zu streiten, da könnte dann doch jeder sagen : „Diese Art Deutschland will ich oder will ich nicht“. (ganz nüchtern, und ohne „Du Nazi-Gekreische“ oder „Du Linker Spinner“ – Beschudligungen ). Und das war meine Intention für dieses Video.

Sehr interessant: 23% der Einwohner sind Migranten, und davon sind rund 50% Moslems? Warum wird dann staendig von nur 5% geschrieben, wenn es doch 11,5% sind?

Wuerde erklaeren, warum es so viele kleine Kopftuchmaedchen in den Schulen gibt…

Wie ist das mit der Integration? Schwierig bis unmoeglich, diese Massen von groesstenteils ungebildeten Kulturfremden verhindern die Integration, schaffen Parallelgesellschaften und NoGo-Areas.

Der Islam an sich ist überhaupt nicht das eigentliche Problem, sondern die Anwesenheit der Nichteuropäer in Europa. Will sagen, mit ist es völlig Schnuppe und völlig piep egal, ob nun ein Jude oder ein Araber im Nahen oder Mittleren Osten von seinem Glauben überzeugt ist und diesen dort auslebt oder nicht, entscheidend ist nur, daß er weder auf unsere Kosten, noch zu unseren Lasten lebt, also daß er dort bleibt, wo er hingehört und eben nicht zu uns nach Europa kommt. Oder anders ausgedrückt, die Juden und die Araber können wegen mir im Nahen und Mittleren Osten gern machen, glauben, denken und lassen, was auch immer sie wollen, Hauptsache sie kommen nicht hier her nach Europa…

Klare Ansage. Sind einwandernde Israelis das Problem, wirklich?

Das Gejammer über den Islam führt zu gar nichts. Der Islam ist nicht das Kernproblem. Wir werden verraten von einer Elite, die uns für ein bisschen Wirtschaftswachstum als Ethnie beseitigt. Dabei helfen ihr Generationen von indoktrinierten Menschen. Und der eigene Zustand ist auch wirklich krank. Wenn eine Gesellschaft ihre Frauen so dermaßen „befreit“ hat, das sie mit 35 vielleicht mal überlegen EIN Kind zu bekommen oder auch nicht, dann liegt sie im Sterben. Von den ganzen anderen Verkommenheiten ganz zu schweigen. Es ist völlig sinnlos so eine Gesellschaft die sich gegen Naturgesetze stellt zu verteidigen.

Wow! Der hats kapiert.

Die westliche „böse“ weiße Welt hat alles Moderne erschaffen, leider auch die kulturelle Selbstzerstörung 😟

Richtig, auch den total bloedsinnigen Selbsthass.

Diese 3 Kommentare stammen nicht vom  Jasinna-Video, sondern vom Interview Sellners mit einem schlauen Mann:

Islamismus und Deislamisierung – Interview mit Michael Ley

Der Islam passt nicht nach Europa. Die Scharia passt nicht zur freien Gesellschaft. Ist einfach so.

Die Islamisierung bedeutet das Ende des Schuldkults

Dank an Hariolf:

Dieser libanesische  AfD-ler (grins)  ist wirklich anhoerenswert, oder etwa nicht?

Das Video:  https://www.bitchute.com/video/4S8IzTjan6LT/

ausschnitt aus spiegel tv vom 8.4.2018

Voll krass.

Eigentlich mag er die Juden in Deutschland, beeilt spiegel tv sich zu erklaeren.

Is klar, ne?

Schuster wird jetzt sicher die AfD beschuldigen… 😉

und Paolo Pinkel erst…

Danke Hadmut!

Mir graust es, wenn ich so einen Mist im Fernsehen sehe:

Mal ganz abgesehen davon, dass mich dieses affektierte übergespielte Clownsgehampel abstößt und ich es affig finde, ist es inhaltlich eine absolute Unverschämtheit und zeugt von enormer Arroganz und Überheblichkeit. Diese Leute sind so von sich und ihrer Meinung eingebildet, dass sie glauben, behaupten und öffentlich-rechtlich senden, dass man Rassist und AfDler sein müsste, um von ihrer wunderbaren heiligen Meinung abweichen zu können.

Manchmal fragt man sich wirklich, ob es nicht auch Vorteile haette, wenn die Islamisierung Europas voranschreitet…

Ist das hier heilsam fuer die geschundene deutsche Seele?

Die Lehrerin einer Schule in Mitte, deren Vorgesetzte einen Klassenbesuch ablehnten, meldet sich später telefonisch. Sie sagt, ihre Schüler betrachten den Holocaust hartnäckig als etwas, das die Israelis erfunden haben. „Die Eltern lassen keine andere Sicht zu, die Shoa ist Propaganda der Ungläubigen“, sagt die Lehrerin.

Kann bzw. sollte man den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben versuchen?

Sicher, die Islamisierung ist ein deutlicher zivilisatorischer Rueckschritt, aber bekaeme ein islamisiertes Deutschland nicht andererseits deutlich mehr Kinder, die Genderscheisse wuerde sterben, die Kinder wieder wehrhaft, Maenner und Frauen, ohne Transen-Klos und all diesen linken kranken Mist, der Selbsthass wuerde ueberwunden, und die Juden… ja die wandern dann nach Israel aus, und alle sind zufrieden. Vor allem die Zionisten.

Also… alles in Butter? Der Islam erloest die Voelker Europas aus Selbsthass und geistiger, suizidaler Dekadenz?

Widerstand gegen Islamisierung nur erlaubt zum Schutz jüdischer Deutscher?

Es ist wieder mal so eine eklige, vom eingeprügelten Schuldkult gezeichnete Debatte, und Tichys Einblick hat das klar erkannt:

Ohne die jüdische Schülerin der Paul-Simmel-Grundschule in Berlin-Tempelhof, die von muslimischen Mitschülern über Jahre gemobbt und schließlich sogar mit dem Tode bedroht wurde, hätte der polit-mediale Aufregungskomplex den geplagten „biodeutschen“ Schülern – den Hauptleidtragenden einer ungeplanten, unverantwortlichen wie unsinnigen Migrationspolitik – wohl kaum so viel Aufmerksamkeit zukommen lassen. Aber wegen „der besonderen deutschen Verantwortung“ will man sich nichts zu Schulden kommen lassen. Da müssen wir drüber reden! Auch bei Frau Illner natürlich.

Sehr richtig erkannt. Opfer 1. Klasse sind keine biodeutschen, zu Tausenden jeden Tag gemobbten Opfer der islamischen Bereicherung.

Medialer Aufstand der Anstaendigen, geboren aus dem Schuldkult.

Wir wollen nicht lange drumherum schreiben. Wenn Sie schulpflichtige Kinder haben, nicht in den besseren Wohnvierteln Ihrer Stadt wohnen, oder sich keine Privatschule leisten können – herzliches Beileid! Nein, wir haben keinen Trost für Sie, geschweige denn können wir Ihnen irgendwelche Hoffnungen machen. Aber wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern natürlich alles Glück der Welt!

Der top Kommentar erkennt das ebenfalls, glasklar:

Korrekt: Dieses Land ist total kaputt. Krank in der Seele, so wie die Schweden. Oder die Briten…

Und klar ist die islamische Masseneinwanderung daran schuld, aber eben auch die elende Feigheit (oder ist es Verrat?) der Eliten.

Immer „Respekt vor Muslimen“.
Ich habe noch NIE von „unseren“ Politikern gehoert, dass sie mal Respekt fuer die Deutschen einfordern wuerden, die seit Jahren diesen ganzen Mist stemmen und bezahlen muessen. Lieber verunglimpft man sie noch als „besorgte Buerger“ oder „Wutbuerger“.

Oder als Nazis.

.

Widerstand aus dem Schuldkult heraus? Der deutsche Sonderweg? Judenschutz statt Selbstbehauptung?

Hilfskruecke? 

Lagerfeld nennt die Muslime die Feinde der Juden, und da hat er ziemlich weitgehend recht.

So so, ein echter Fachmann fuer supitolle Integration, der Karl:

„Selbst wenn Jahrzehnte dazwischenliegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen“, sprach Lagerfeld. Dabei habe Merkel es eigentlich „gar nicht nötig gehabt“, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen, nachdem schon Millionen gut integrierter Migranten im Land lebten, betonte der 84-jährige Modedirektor von Chanel. Offenbar habe sie aber ihr „Image als Rabenmutter“ aus der Griechenlandkrise verbessern wollen, vermutete er.

Laecherlich. 90% der Moslems leben in Parallelgesellschaften.

Der Luegel jedoch meint auch zu wissen:

Das rechtsextreme Lager sei in Deutschland nach wie vor die größte Quelle von Antisemitismus.

Ha ha ha, war da der ZdJ etwa Gastautor?

Den Funktionären des Zentralrats ist nicht mehr zu helfen

Der Zentralrat der Juden in Deutschland, statt die Ursachen für die Not seiner Gemeindemitglieder zu benennen, arbeitet sich unterdessen an der AfD ab. Präsident Josef Schuster unterstellt ihr „jenes Gedankengut, das zur schlimmsten Verfolgung der Juden in ihrer Geschichte geführt hat“, und Frau Knobloch schwadroniert von einer „braunen Renaissance“. Dieser Funktionärskaste ist nicht mehr zu helfen.

Der Herausgeber der Jüdischen Rundschau, Rafael Korenzecher, kritisiert daher in einem Atemzug die „hiesige, links­ideologisch beherrschte Politik“ und den „duckmäuserischen“ Zentralrat, für den der „Einklang mit den Islam-Appeasern unserer am Volkswillen vorbeiregierenden politischen Führung“ im Vordergrund steht. In solcher Kritik werden zugleich die Umrisse einer deutsch-jüdischen Interessenidentität skizziert.

JF 15/18

Der schuldkultversiffte Spiegel haut in die Kerbe der zionistischen Springerpresse, die jetzt -ganz neu- die Realitaet benennen muss, im Kampf gegen das Mediensterben?

So ist es. Die Judenfeindlichkeit wird ebenso wie die Deutschenfeindlichkeit von islamischen Kulturfremden getragen, die hier in Deutschland nichts zu suchen haben!

Und sogar der deutschenpruegelnde ZdJ, der zionistische Lobbyistenboss, der dreht sein Faehnlein in den sich drehenden Wind:

Ach!?! Jetzt nicht mehr die boehsen Nazis von der AfD, Herr Oberzionist?

Lach mich halb tot!

Im Gespräch mit dieser Zeitung sagte Schuster: „Wer hier leben will, muss sich an unsere Werte und Traditionen halten. Wer nicht bereit ist, unsere gesellschaftlichen Normen zu akzeptieren, der sollte kein dauerhaftes Bleiberecht in diesem Land erhalten.“

Sämtliche Integrationsbestrebungen sollten gesetzlich so verschärft werden, „dass ein Verstoß gegen unsere Grundordnung und Werte im schärfsten Fall zum Entzug des Bleiberechts führt“. Schuster nimmt in Kauf, dass diese Regelung auch auf Menschen zutrifft, die aufgrund des Asylrechts in Deutschland leben. Nach den Erfahrungen und Erlebnissen der vergangenen Jahre fürchtet Schuster, dass es mit Ermahnungen und Geldstrafen nicht mehr getan sei.

Prust!!  Drei Eimer voll hab ich gelacht, den Rest in Tueten 🙂

Doppelte Standards, Bigotterie, Opfer heiligster juedischer Klasse zaehlen im Auschwitz-gegruendeten Schuldkultstaat, die Enkelkinder der Taeter jedoch nicht?

Die Leute spueren die Verlogenheit, das macht Freude:

Ganz neue Töne: Der ZdJ wird zur Generation identitaer!

Remigration der Scharia-Juenger, der Nichtintegrierbaren, der kulturell Inkompatiblen?

Ist der Oberzionist Schuster jetzt ein Fall fuer den Verfassungsschutz, so wie die Identitaeren es sind, und wie die AfD es werden soll?

Eine doch witzig-schraege Vorstellung, oder nicht?

Mal ernsthaft: Kann im Schuldkultland BRD der Widerstand gegen die muslimische Landnahme nur unter dem Deckmantel des “Kampfes gegen Judenfeindlichkeit“ gedeihen?

Was meint ihr?

Alles egal, Hauptsache Widerstand gegen die Islamisierung?

Neueste Erkenntnisse: Eurabia droht, der Islam bedroht den Rechtsstaat

Unsagbares, jahrzehntelang als Nazi-Sprech verunglimpfte Warnungen vor Geburten-Dschihad, vor NoGo-Areas bereicherter Stadtteile, vor dem Scheitern der Integration bricht sich ploetzlich Bahn, und das ist erst der Anfang:

Ein CDU-ler im AfD-Modus:

Ho ho, jetzt haben die Musels aber eine Heidenangst:

Wir haben jahrzehntelang eine drohende Gefahr in unserer gesellschaftlichen Mitte nicht sehen wollen. Wir haben eine für unsere innere Sicherheit und unseren inneren Frieden sehr wichtige Entwicklung nicht ernst genommen. Und wir haben eine islamistische Lawine, die unsere Demokratie und westlichen Werte bedroht, immer wieder weder gesehen, noch gehört oder dagegen etwas gesagt!

Wer ist “wir“? Die 2. SPD namens CDU? Tipis Partei?

Ho ho, wer soll denn hier verarscht werden?

Und heute überrollt uns diese Gefahr und Bedrohung aus der islamistischen Ecke.

Islamisch. Es gibt nur einen Islam. Wer islamistisch sagt, der verarscht die Leute. Wo ist der liberale islamische Staat auf der Welt?

richtig: nicht existent.

Es gibt Politiker oder politische Gruppierungen, die den Mut haben, zu diesem Thema zu sprechen. Manchmal denke ich mir: „Guten Morgen! Warum erst jetzt?“ Aber gut, geschenkt. Doch dann bitte nicht nur zum Schein, nur reden oder das Problem aufzählen reicht einfach nicht. Wir müssen handeln! Die Politik muss sich bewegen. Es müssen Rahmenbedingungen geschaffen, Verbote ausgesprochen und letztendlich unsere vorhandenen oder auch neuen Gesetze in aller Härte durchgesetzt werden.

Sicher nicht von der linksgruen versifften Merkel-CDU.

Es reicht inzwischen nicht mehr, nur die Diagnose zu stellen. Wir brauchen einen radikalen Schnitt und eine effektive Therapie, sonst wächst das gesellschaftliche Geschwür in unserer Mitte immer weiter. Es wird sonst noch mehr Kinder vergiften, töten und in Zukunft werden sonst noch mehr Mütter und Väter um ihre Kinder weinen.

Die Versagerpartei CDU will also regieren, um die von ihr verursachten Probleme zu loesen?

Laecherlich! Bigott!

„Ein wehrhafter Staat muss zum Schutz seiner Bürger Stärke zeigen“

Und ein wehrhafter Staat ist NUR mit einem wehrhaften Bürger möglich. Aber leider ist Ihre Partei maßgeblich daran beteiligt, aus den Bürgern wehrlose Schafe zu machen, und obendrein holen Sie noch Millionen an Wölfen rein. Und die Schäferhunde (Polizei und Militär) werden von Ihrer Partei an die Kette gelegt. Herzlichen Dank auch.

Korrekt!

Dieser Satz von einem Merkel-Klatschhasen zeigt schon ein gewaltiges Maß an Zynismus, ja Verachtung uns Bürgern gegenüber.

So isses!

Nicht ‚WIR‘, sondern die politische Klasse einschliesslich der links-liberalen Medien und sogar der christlichen Kirchen haben verharmlost. Daraus sind Gesetze und Anwendungspraktiken entstanden, mit denen ‚WIR‘ teilweise schon seit 30 Jahren nicht einverstanden waren, und es nur hinnehmen mussten. Ca. 1980 lebten ca. 800,000 Türken bzw. Türkischstämmige in Deutschland. Heute sind es ca. 3,2 Mio. In einer weiteren Generation, ca. 35 Jahre, werden die heutigen ca. 4.5 Mio Personen mit islamischem Kulturhintergrund wahrscheinlich 12- 15 Mio. sein. Sie werden mehr sein als alle EU-Zuwanderer zusammen. Die Auswirkungen werden auf mehreren Ebenen, kulturell, sozial, politisch und wirtschaftlich dramatisch sein, da die überwiegende Mehrheit der Vielkinderfamilien, mit einem Niedriglohnernährer, im Sozialstaat Netto-Leistungsempfänger sein werden.

Richtig. Die werden sich nicht integrieren, und sie werden uns aussaugen, wie Vampire.

Das ist seit Jahrzehnten absehbar:

Unter dem Titel «Islamische Zuwanderung und ihre Folgen» habe ich ein Buch veröffentlicht, das von allen deutschsprachigen Medien verschwiegen wird. Ich gehöre zu den Opfern. Nun können Argumente diffamiert werden – wirksamer ist jedoch, sie medial totzuschweigen. Wie steht es aber mit den Statistiken?

Anfang dieses Jahrhunderts, im Jahr 2004, war die angesprochene Einschränkung der Rede- und Wissenschaftsfreiheit in Bezug auf unser Thema noch nicht so stark, wie sie heute ist. Die Tageszeitung Die Welt veröffentlichte am 28. Juli 2004 ein Interview des Princeton-Historikers Bernard Lewis unter der Überschrift «Europa wird am Ende des 21. Jahrhunderts islamisch sein». Im selben Jahr wurde in einem in der US-Zeitschrift Weekly Standard (Heft 4/2004) veröffentlichten Artikel vom Financial Times-Leitartikler Christoph Caldwell der Begriff «Islamic Europe» geprägt.

Ein Jahr danach veröffentlichte die in Ägypten geborene jüdische Publizistin Bat Ye’or in den USA das damals viel beachtete Buch «Eurabia». Darin spricht sie von einem massiven demografischen und kulturellen Trend, Europa in ein islamoarabisches Gebilde zu verwandeln. Die prophetischen Aussagen dieses Buches wirken seit der Flüchtlingskrise 2015/2016 ungeheuer aktuell.

Ich fühle mich stets an dieses Buch erinnert, wenn ich heute in vielen deutschen Städten in Verkehrsmitteln und auf öffentlichen Plätzen vernehme, wie die zugewanderten «neuen Deutschen» (Herfried Münkler, Politikwissenschaftler) sehr laut ein für mich als muttersprachlich arabisch sprechender Syrer störendes, primitives Arabisch sprechen.

Die Katastrophe scheint unabwendbar?

Eine Insel der Freiheit

Nun komme ich auf die eingangs gestellte Frage, warum ich, ein Immigrant aus Syrien, mich für das säkulare Europa gegen Eurabia einsetze und die Haltung von Bernard Lewis und Bat Ye’or teile. Bereits 1998 habe ich diese Frage in der Widmung meines damals erschienenen Buches «Europa ohne Identität?» beantwortet. Die Widmung war meinem jüdischen Lehrer Max Horkheimer zugedacht. Von ihm habe ich gelernt, dass Europa eine «Insel der Freiheit» sei, die sich in einem «Ozean der Gewaltherrschaft» befinde. So steht es in der Widmung.

Siehe die Shitholes Afrika, Suedamerika, Islamische Staaten…

the motherland of islamism shitholia hamse vergessen???

Sie werden uns dereinst keine Minderheitenrechte gewaehren:

Restriktiv habe ich deshalb in mehreren Artikeln in der Basler Zeitung für die Integration der Muslime als Citoyen, als individuelle Bürger argumentiert und mich gewehrt gegen die Bestimmung von Minderheiten, die Minderheitsrechte haben und sich dann anders verhalten werden, wenn sie die Mehrheit sein werden.

Islam-U-Boote wie dumm-Chebli und Anatolien-Oezoguz, und deren linksgruene Genossen von Merkel bis Warze Roth…

Bester Kommentar:

Das Ziel des Islams ist die Weltherrschaft, die Islamisierung der Welt. Grosser Verfechter dieser „Politik“ ist Erdogan. Diejenigen in Europa, die das immer noch nicht begriffen haben, verstecken sich unter dem Deckmantel der Toleranz, des Multikulti, der kulturellen Bereicherung, der offenen und freien Gesellschaft und anderen leeren Floskeln. Sie sind schlichtwegs zu feige den Tatsachen in die Augen zu sehen, sich ihnen zu stellen und diesen dezidiert entgegen zu treten. Europa ist aufgeklärt und deshalb gehört eine religiös motivierte Steinzeitkultur NICHT zu Europa.

Exzellent!

Klartext auch hier:

Im vergangenen Jahr habe ich Herrn Schuster getroffen, den Präsidenten des Zentralrats der Juden. Er konzentriert sich leider ebenfalls auf den Kampf gegen den deutschen Antisemitismus. Es gibt in Deutschland eine Fixierung, die erst allmählich aufbricht: Antisemitismus ist deutsch und kommt von den Nazis. Die Migranten werden verschont.

Der ZdJ ist indiskutabel, ignorant, ganz anderen Zielen verpflichtet als der Wahrheit. Ein deutschenfeindlicher Lobbyverein.

Darum geht es:

Wie antisemitisch sind die muslimischen Kulturen?

Ich bin in Damaskus aufgewachsen, da war Judenhass selbstverständlich: in der Schule, im Fernsehen, überall. Ich bin als Antisemit nach Deutschland gekommen und in Frankfurt umerzogen worden. Ich will hier nicht die Flüchtlinge anklagen. Sie können nichts dafür. Sie wurden im Orient zu Antisemiten erzogen.

Was kann dagegen getan werden?

Zuerst muss Deutschland endlich anerkennen: Es gibt einen arabischen Antisemitismus unter den Migranten. Und dann brauchen wir Integrationskurse, die mehr sind als Sprachkurse. Zu Integrationskursen gehört die Aufklärung über Antisemitismus. Aber dies wird gar nicht erst versucht.

Integrieren, oder rausschmeissen?

Zehn Prozent der Muslime in Deutschland sind beruflich und gesellschaftlich eingegliedert. Neunzig Prozent leben in Parallelgesellschaften. Die meisten möchten auch gar nicht dazugehören. In Berlin gibt es libanesische, türkische und kurdische Parallelgesellschaften.

Ich habe mit libanesischen und türkischen Jungs geredet, die in dritter Generation in Deutschland sind. Sie sprechen fliessend Ausländerdeutsch, besser als Türkisch und Arabisch. Aber sie sind nicht integriert, weil sie das Wertesystem nicht anerkennen.

Als ehemaliger Ausländer sage ich: «Wer die Grundwerte nicht akzeptiert, soll gehen. Bitte, hier ist die Tür.»

Na bitte, geht doch: Schweizer Nazizeitungen promoten einen Nazi.

Ho Ho Ho 🙂

Die AfD kann und darf keinesfalls mit einer Merkel-CDU koalieren. Mit dem NATO-Zaepfchen Maasi auch nicht.

Ach ja: Die Propagandasender mit den Stasikahane-Schweinen muessen weg!

Dranbleiben!

Es wird schlimmer werden, bevor es vielleicht besser wird. Ohne Totalaustausch der Eliten geht es voll gegen die Wand.

Finis Germania.

Die geplante Vernichtung der Voelker Europas findet gerade statt?

Mit dem Begriff  “Die Wahrheit“ stehe ich ein wenig auf Kriegsfuss. Wahrheitsverkuender sind grobe Vereinfacherer, also mir suspekt. Dennoch ist das Video sehenswert.

Die WAHRHEIT über Flüchtlinge, Einwanderung, Asyl

Es bereitet mir regelrecht Schmerzen, dieses Merkel-Geseier anzuhoeren, 50 Minuten Collage des Wahnsinns.

Die beste aller Kulturen ever, die Europäische, versinkt im Siff der Kulturarmen und Steinzeitkulturler aus Afrika und Asien, und ist wehrlos, mental versunken in Selbsthass und Schuldkult.

Ich denke jedoch, unverbesserlicher Optimist, das ändert sich gerade, und das ist auch gut so.

Wer sich nicht wehrt…

Remigration der Nichtintegrierungswilligen hat er vergessen.

Gutes Video!

Finanzielle Anreize (Geld was transferiert wird…) muessen verschwinden. Dann wird es auch weniger Armutsmigration geben.

Genau richtig!

PS: Douglas Murray, der mit dem Seltsamen Suizid Europa-Buch gehoert auch zur offen bekennenden Hinterlader-Fraktion, und wuerde somit als erstes verfolgt. Oder gebaukrant. Mindestens bespuckt und eingesperrt.

Der Widerstand gegen die Islamisierung sollte von denen ausgehen, die die meisten Freiheiten zu verlieren haben, also Schwule und Frauen. Immerhin gut 50% der Europäer.