Schlagwort-Archive: Islamisierung

Muslimischer Judenhass: Geliefert wie bestellt. Liegt’s am Inzest?

2 Wochen her:

Widerstand gegen Islamisierung nur erlaubt zum Schutz jüdischer Deutscher?

Dort als Kommentar:

Ist Herr Schuster jetzt ein Neurechter oder gar ein Nazi?
https://www.journalistenwatch.com/2018/04/10/ist-herr-schuster-jetzt-ein-neurechter-oder-gar-ein-nazi/

LOL!

Und jetzt, nach dieser Kippa-Israeli-Auspeitschungsaktion (riecht nach Kampagne, koennte komplett inszeniert sein) durch einen Syrer, jetzt brechen alle Dämme?

Sie rudern wie bekloppt, und zwar zurück:

Merkels Krokodilstränen

Hadmut 22.4.2018
 .
Peinlichste Heuchelei auf Regierungsebene.
.

FOCUS schreibt über die Kanzlerin:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat neue Formen des Antisemitismus in Deutschland beklagt. Dem israelischen Nachrichtensender “Channel 10 News” sagte sie: “Wir haben jetzt auch neue Phänomene, indem wir Flüchtlinge haben oder Menschen arabischen Ursprungs, die wieder eine andere Form von Antisemitismus ins Land bringen.”

Antisemitismus habe es aber leider auch schon vor der Ankunft der vielen Flüchtlinge in Deutschland gegeben, fügte Merkel hinzu. Kein jüdischer Kindergarten, keine Schule, keine Synagoge könnten ohne Polizeischutz sein. “Das bedrückt uns”, betonte sie im Gespräch mit dem Korrespondenten Dor Glick.

Antisemitische Vorfälle in Deutschland

Antisemitische Vorfälle in Deutschland machen seit Wochen verstärkt Schlagzeilen. So wurde in Berlin eine Zweitklässlerin von älteren Schülern aus muslimischen Familien wegen ihrer jüdischen Religionszugehörigkeit beschimpft.

Moment mal.

Also mein Wissensstand war, dass Juden in Deutschland bis vor ein paar Jahren im wesentlichen unbehelligt leben und gefahrlos auf der Straße herumlaufen konnten. Noch vor ein paar Jahren nämlich hatte man sich gewundert, dass ausgerechnet Berlin das Traumziel vieler israelischer Jugendlicher und junger Erwachsener war, die keine Lust mehr auf die ständige Kriegssituation in Israel hatten und endlich mal in Ruhe und Frieden leben wollten. Und bis vor ein paar Jahren haben die sich in Berlin auch ziemlich wohl gefühlt und sind in Scharen hierher gekommen. Und immerhin gibt es ja in den Schulen viele jüdische (oder israelischstämmige) Kinder, und bisher war das ja kein Problem.

Und jetzt kommt Merkel daher und meint, ja, tut uns leid, es gibt jetzt Antisemitismus, aber regt Euch nicht so auf, wir waren doch schon immer Nazis, auf ein bisschen mehr oder weniger kommt es doch nicht an.

Und dann kommt gleich der nächste Heuchler daher:

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck sagte im Deutschlandfunk, arabische Migranten seien in Ländern groß geworden, “wo die Feindschaft zum Staat Israel und damit ein struktureller Antisemitismus zum Lehrkanon in den Schulen, zur Staatsdoktrin gehört”. Solch arabischer Antisemitismus dürfe in Deutschland nicht geduldet werden, warnte Habeck.

Schon wieder: Moment mal.

Eben waren die Grünen doch noch dafür, dass wir hier Multikulti haben und jeder hier rein und machen kann, was er will. Und jeder ein Nazi oder rechter Hetzer ist, der etwas dagegen sagt, der davor warnt oder Kritik äußert.

Es hat aber auch so etwas von ins eigene Knie geschossen: Neulich sagte doch ein jüdischer Wissenschaftler in den Tagesthemen:

Zum Zweiten, dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen. Es wird, glaub ich, auch klappen. Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.

Ach.

Ein Experiment wagen, eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Die ZEIT übersetzt gerade aus Frankreich, dass die dort eine “lautlose ethnische Säuberung” in einigen Stadtvierteln, die auf eine “islamistische Radikalisierung” zurückzuführen sei, beklagen.

Scheint, als sei das Experiment fehlgeschlagen.

Dabei ist das mit dem importierten Antisemitismus Judenhass doch eigentlich ein ganz einfacher Sachverhalt:

Geliefert wie bestellt. 

Sehr richtig!

WER hat bestellt?

Die Antwort auf diese Frage ist augenoeffnend.

Der Oberzionist vom ZdJ hat aufgehoert, beim [judenpeitschenden] Syrer ein AfD-Parteibuch zu suchen?

Thesen:

  • Die linken Parteien wollten neue Wähler generieren, und Muselanten waehlen SPD und Gruene, Kurden waehlen die Linkspartei.
  • Je staatsabhaengiger, desto linker waehlen sie… (Wohlfuehlen in den Sozialsystemen…)
  • Weisse Maenner duerfen es bezahlen, waehlen rechts, sind daher der Feind, der aussterben soll.
  • neue Migrantenparteien werden in ganz Europa als Moslemparteien fungieren, gegen die “deutschen Linksparteien“.
  • die “links waehlenden Tuerken“ sind in Wahrheit zu 60% rechts, wie sich beim Erdogan-Referendum zeigte.
  • Erdogan verbietet “seinen Juden Tuerken“ die Assimilation, weil er mit ihnen (nicht nur) deutsche Politik beeinflussen kann und will.
  • die Zionisten wollen die Auswanderung der Juden Europas nach Israel, moegen daher im Kern Judenhass, egal woher der kommt.

Also wer hat bestellt? Die Millionen von Inkompatiblen seit den 1960er Jahren, deren Enkel immer noch keine Deutschen sein wollen/koennen/duerfen???

Opferneid, Sonderrechte, wie irre sind die Linken wirklich?

Liegt’s gar am islamischen Inzest?

AfD-Bashing geht weiter! Die "Welt" schon 2007(!):>Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln kommen mit…

Опубликовано Hariolf Reitmaier 22 апреля 2018 г.

Kein Wunder, dass diese Dreckspresse gerade wieder 10% an Leserschaft verloren hat, und weiter verlieren wird.

Die Wirklichkeit zu leugnen geht gerade nach hinten los, das Pendel schwingt laengst zurueck…

Das wird dann ja ein interessantes Austausch-Judenhasser-Voelkchen werden… eppileppi aber Hartz4-happy?

Jasinna belegt den Geburten-Jihad? “Deutschland, deine Irren“

Sehr interessant, das neue Video von Jasinna:

In diesem Video geht es zunächst um Deutschland und seine Irren, bzw. was diese mittlerweile alles zulassen, obwohl es gesetzlich verboten ist.

Im weiteren : Es geht ein Riss durch die Bevölkerung, viele feinden sich an, … also die, die grenzenlose Hilfe für Neuhinzugezogene fordern, und auf der anderen Seite die, die Angst vor den Konsequenzen haben, .. und daher ganz nüchtern betrachtet die Frage :

– Sind Migranten WIRKLICH krimineller ? – Wie drastisch könnte sich Deutschland verändern und wer würde sich darüber freuen ?

– Könnte Deutschland wirklich islamisch werden, wie einige immer wieder behaupten ?

– Haben einige Deutsche zurecht die Sorge, dass „die Deutschen aussterben“ würden ?

– Stimmt die Zahl von ca. 5 % Muslime (in Deutschland) überhaupt ?

Sämtliche Annahmen werden auf Basis offizieller Statistiken betrachtet, … und wenn man diese nüchtern ansieht, gäbe es ja KEINEN Grund mehr zu streiten, da könnte dann doch jeder sagen : „Diese Art Deutschland will ich oder will ich nicht“. (ganz nüchtern, und ohne „Du Nazi-Gekreische“ oder „Du Linker Spinner“ – Beschudligungen ). Und das war meine Intention für dieses Video.

Sehr interessant: 23% der Einwohner sind Migranten, und davon sind rund 50% Moslems? Warum wird dann staendig von nur 5% geschrieben, wenn es doch 11,5% sind?

Wuerde erklaeren, warum es so viele kleine Kopftuchmaedchen in den Schulen gibt…

Wie ist das mit der Integration? Schwierig bis unmoeglich, diese Massen von groesstenteils ungebildeten Kulturfremden verhindern die Integration, schaffen Parallelgesellschaften und NoGo-Areas.

Der Islam an sich ist überhaupt nicht das eigentliche Problem, sondern die Anwesenheit der Nichteuropäer in Europa. Will sagen, mit ist es völlig Schnuppe und völlig piep egal, ob nun ein Jude oder ein Araber im Nahen oder Mittleren Osten von seinem Glauben überzeugt ist und diesen dort auslebt oder nicht, entscheidend ist nur, daß er weder auf unsere Kosten, noch zu unseren Lasten lebt, also daß er dort bleibt, wo er hingehört und eben nicht zu uns nach Europa kommt. Oder anders ausgedrückt, die Juden und die Araber können wegen mir im Nahen und Mittleren Osten gern machen, glauben, denken und lassen, was auch immer sie wollen, Hauptsache sie kommen nicht hier her nach Europa…

Klare Ansage. Sind einwandernde Israelis das Problem, wirklich?

Das Gejammer über den Islam führt zu gar nichts. Der Islam ist nicht das Kernproblem. Wir werden verraten von einer Elite, die uns für ein bisschen Wirtschaftswachstum als Ethnie beseitigt. Dabei helfen ihr Generationen von indoktrinierten Menschen. Und der eigene Zustand ist auch wirklich krank. Wenn eine Gesellschaft ihre Frauen so dermaßen „befreit“ hat, das sie mit 35 vielleicht mal überlegen EIN Kind zu bekommen oder auch nicht, dann liegt sie im Sterben. Von den ganzen anderen Verkommenheiten ganz zu schweigen. Es ist völlig sinnlos so eine Gesellschaft die sich gegen Naturgesetze stellt zu verteidigen.

Wow! Der hats kapiert.

Die westliche „böse“ weiße Welt hat alles Moderne erschaffen, leider auch die kulturelle Selbstzerstörung 😟

Richtig, auch den total bloedsinnigen Selbsthass.

Diese 3 Kommentare stammen nicht vom  Jasinna-Video, sondern vom Interview Sellners mit einem schlauen Mann:

Islamismus und Deislamisierung – Interview mit Michael Ley

Der Islam passt nicht nach Europa. Die Scharia passt nicht zur freien Gesellschaft. Ist einfach so.

Die Islamisierung bedeutet das Ende des Schuldkults

Dank an Hariolf:

Dieser libanesische  AfD-ler (grins)  ist wirklich anhoerenswert, oder etwa nicht?

Das Video:  https://www.bitchute.com/video/4S8IzTjan6LT/

ausschnitt aus spiegel tv vom 8.4.2018

Voll krass.

Eigentlich mag er die Juden in Deutschland, beeilt spiegel tv sich zu erklaeren.

Is klar, ne?

Schuster wird jetzt sicher die AfD beschuldigen… 😉

und Paolo Pinkel erst…

Danke Hadmut!

Mir graust es, wenn ich so einen Mist im Fernsehen sehe:

Mal ganz abgesehen davon, dass mich dieses affektierte übergespielte Clownsgehampel abstößt und ich es affig finde, ist es inhaltlich eine absolute Unverschämtheit und zeugt von enormer Arroganz und Überheblichkeit. Diese Leute sind so von sich und ihrer Meinung eingebildet, dass sie glauben, behaupten und öffentlich-rechtlich senden, dass man Rassist und AfDler sein müsste, um von ihrer wunderbaren heiligen Meinung abweichen zu können.

Manchmal fragt man sich wirklich, ob es nicht auch Vorteile haette, wenn die Islamisierung Europas voranschreitet…

Ist das hier heilsam fuer die geschundene deutsche Seele?

Die Lehrerin einer Schule in Mitte, deren Vorgesetzte einen Klassenbesuch ablehnten, meldet sich später telefonisch. Sie sagt, ihre Schüler betrachten den Holocaust hartnäckig als etwas, das die Israelis erfunden haben. „Die Eltern lassen keine andere Sicht zu, die Shoa ist Propaganda der Ungläubigen“, sagt die Lehrerin.

Kann bzw. sollte man den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben versuchen?

Sicher, die Islamisierung ist ein deutlicher zivilisatorischer Rueckschritt, aber bekaeme ein islamisiertes Deutschland nicht andererseits deutlich mehr Kinder, die Genderscheisse wuerde sterben, die Kinder wieder wehrhaft, Maenner und Frauen, ohne Transen-Klos und all diesen linken kranken Mist, der Selbsthass wuerde ueberwunden, und die Juden… ja die wandern dann nach Israel aus, und alle sind zufrieden. Vor allem die Zionisten.

Also… alles in Butter? Der Islam erloest die Voelker Europas aus Selbsthass und geistiger, suizidaler Dekadenz?

Widerstand gegen Islamisierung nur erlaubt zum Schutz jüdischer Deutscher?

Es ist wieder mal so eine eklige, vom eingeprügelten Schuldkult gezeichnete Debatte, und Tichys Einblick hat das klar erkannt:

Ohne die jüdische Schülerin der Paul-Simmel-Grundschule in Berlin-Tempelhof, die von muslimischen Mitschülern über Jahre gemobbt und schließlich sogar mit dem Tode bedroht wurde, hätte der polit-mediale Aufregungskomplex den geplagten „biodeutschen“ Schülern – den Hauptleidtragenden einer ungeplanten, unverantwortlichen wie unsinnigen Migrationspolitik – wohl kaum so viel Aufmerksamkeit zukommen lassen. Aber wegen „der besonderen deutschen Verantwortung“ will man sich nichts zu Schulden kommen lassen. Da müssen wir drüber reden! Auch bei Frau Illner natürlich.

Sehr richtig erkannt. Opfer 1. Klasse sind keine biodeutschen, zu Tausenden jeden Tag gemobbten Opfer der islamischen Bereicherung.

Medialer Aufstand der Anstaendigen, geboren aus dem Schuldkult.

Wir wollen nicht lange drumherum schreiben. Wenn Sie schulpflichtige Kinder haben, nicht in den besseren Wohnvierteln Ihrer Stadt wohnen, oder sich keine Privatschule leisten können – herzliches Beileid! Nein, wir haben keinen Trost für Sie, geschweige denn können wir Ihnen irgendwelche Hoffnungen machen. Aber wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern natürlich alles Glück der Welt!

Der top Kommentar erkennt das ebenfalls, glasklar:

Korrekt: Dieses Land ist total kaputt. Krank in der Seele, so wie die Schweden. Oder die Briten…

Und klar ist die islamische Masseneinwanderung daran schuld, aber eben auch die elende Feigheit (oder ist es Verrat?) der Eliten.

Immer „Respekt vor Muslimen“.
Ich habe noch NIE von „unseren“ Politikern gehoert, dass sie mal Respekt fuer die Deutschen einfordern wuerden, die seit Jahren diesen ganzen Mist stemmen und bezahlen muessen. Lieber verunglimpft man sie noch als „besorgte Buerger“ oder „Wutbuerger“.

Oder als Nazis.

.

Widerstand aus dem Schuldkult heraus? Der deutsche Sonderweg? Judenschutz statt Selbstbehauptung?

Hilfskruecke? 

Lagerfeld nennt die Muslime die Feinde der Juden, und da hat er ziemlich weitgehend recht.

So so, ein echter Fachmann fuer supitolle Integration, der Karl:

„Selbst wenn Jahrzehnte dazwischenliegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen“, sprach Lagerfeld. Dabei habe Merkel es eigentlich „gar nicht nötig gehabt“, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen, nachdem schon Millionen gut integrierter Migranten im Land lebten, betonte der 84-jährige Modedirektor von Chanel. Offenbar habe sie aber ihr „Image als Rabenmutter“ aus der Griechenlandkrise verbessern wollen, vermutete er.

Laecherlich. 90% der Moslems leben in Parallelgesellschaften.

Der Luegel jedoch meint auch zu wissen:

Das rechtsextreme Lager sei in Deutschland nach wie vor die größte Quelle von Antisemitismus.

Ha ha ha, war da der ZdJ etwa Gastautor?

Den Funktionären des Zentralrats ist nicht mehr zu helfen

Der Zentralrat der Juden in Deutschland, statt die Ursachen für die Not seiner Gemeindemitglieder zu benennen, arbeitet sich unterdessen an der AfD ab. Präsident Josef Schuster unterstellt ihr „jenes Gedankengut, das zur schlimmsten Verfolgung der Juden in ihrer Geschichte geführt hat“, und Frau Knobloch schwadroniert von einer „braunen Renaissance“. Dieser Funktionärskaste ist nicht mehr zu helfen.

Der Herausgeber der Jüdischen Rundschau, Rafael Korenzecher, kritisiert daher in einem Atemzug die „hiesige, links­ideologisch beherrschte Politik“ und den „duckmäuserischen“ Zentralrat, für den der „Einklang mit den Islam-Appeasern unserer am Volkswillen vorbeiregierenden politischen Führung“ im Vordergrund steht. In solcher Kritik werden zugleich die Umrisse einer deutsch-jüdischen Interessenidentität skizziert.

JF 15/18

Der schuldkultversiffte Spiegel haut in die Kerbe der zionistischen Springerpresse, die jetzt -ganz neu- die Realitaet benennen muss, im Kampf gegen das Mediensterben?

So ist es. Die Judenfeindlichkeit wird ebenso wie die Deutschenfeindlichkeit von islamischen Kulturfremden getragen, die hier in Deutschland nichts zu suchen haben!

Und sogar der deutschenpruegelnde ZdJ, der zionistische Lobbyistenboss, der dreht sein Faehnlein in den sich drehenden Wind:

Ach!?! Jetzt nicht mehr die boehsen Nazis von der AfD, Herr Oberzionist?

Lach mich halb tot!

Im Gespräch mit dieser Zeitung sagte Schuster: „Wer hier leben will, muss sich an unsere Werte und Traditionen halten. Wer nicht bereit ist, unsere gesellschaftlichen Normen zu akzeptieren, der sollte kein dauerhaftes Bleiberecht in diesem Land erhalten.“

Sämtliche Integrationsbestrebungen sollten gesetzlich so verschärft werden, „dass ein Verstoß gegen unsere Grundordnung und Werte im schärfsten Fall zum Entzug des Bleiberechts führt“. Schuster nimmt in Kauf, dass diese Regelung auch auf Menschen zutrifft, die aufgrund des Asylrechts in Deutschland leben. Nach den Erfahrungen und Erlebnissen der vergangenen Jahre fürchtet Schuster, dass es mit Ermahnungen und Geldstrafen nicht mehr getan sei.

Prust!!  Drei Eimer voll hab ich gelacht, den Rest in Tueten 🙂

Doppelte Standards, Bigotterie, Opfer heiligster juedischer Klasse zaehlen im Auschwitz-gegruendeten Schuldkultstaat, die Enkelkinder der Taeter jedoch nicht?

Die Leute spueren die Verlogenheit, das macht Freude:

Ganz neue Töne: Der ZdJ wird zur Generation identitaer!

Remigration der Scharia-Juenger, der Nichtintegrierbaren, der kulturell Inkompatiblen?

Ist der Oberzionist Schuster jetzt ein Fall fuer den Verfassungsschutz, so wie die Identitaeren es sind, und wie die AfD es werden soll?

Eine doch witzig-schraege Vorstellung, oder nicht?

Mal ernsthaft: Kann im Schuldkultland BRD der Widerstand gegen die muslimische Landnahme nur unter dem Deckmantel des “Kampfes gegen Judenfeindlichkeit“ gedeihen?

Was meint ihr?

Alles egal, Hauptsache Widerstand gegen die Islamisierung?

Neueste Erkenntnisse: Eurabia droht, der Islam bedroht den Rechtsstaat

Unsagbares, jahrzehntelang als Nazi-Sprech verunglimpfte Warnungen vor Geburten-Dschihad, vor NoGo-Areas bereicherter Stadtteile, vor dem Scheitern der Integration bricht sich ploetzlich Bahn, und das ist erst der Anfang:

Ein CDU-ler im AfD-Modus:

Ho ho, jetzt haben die Musels aber eine Heidenangst:

Wir haben jahrzehntelang eine drohende Gefahr in unserer gesellschaftlichen Mitte nicht sehen wollen. Wir haben eine für unsere innere Sicherheit und unseren inneren Frieden sehr wichtige Entwicklung nicht ernst genommen. Und wir haben eine islamistische Lawine, die unsere Demokratie und westlichen Werte bedroht, immer wieder weder gesehen, noch gehört oder dagegen etwas gesagt!

Wer ist “wir“? Die 2. SPD namens CDU? Tipis Partei?

Ho ho, wer soll denn hier verarscht werden?

Und heute überrollt uns diese Gefahr und Bedrohung aus der islamistischen Ecke.

Islamisch. Es gibt nur einen Islam. Wer islamistisch sagt, der verarscht die Leute. Wo ist der liberale islamische Staat auf der Welt?

richtig: nicht existent.

Es gibt Politiker oder politische Gruppierungen, die den Mut haben, zu diesem Thema zu sprechen. Manchmal denke ich mir: „Guten Morgen! Warum erst jetzt?“ Aber gut, geschenkt. Doch dann bitte nicht nur zum Schein, nur reden oder das Problem aufzählen reicht einfach nicht. Wir müssen handeln! Die Politik muss sich bewegen. Es müssen Rahmenbedingungen geschaffen, Verbote ausgesprochen und letztendlich unsere vorhandenen oder auch neuen Gesetze in aller Härte durchgesetzt werden.

Sicher nicht von der linksgruen versifften Merkel-CDU.

Es reicht inzwischen nicht mehr, nur die Diagnose zu stellen. Wir brauchen einen radikalen Schnitt und eine effektive Therapie, sonst wächst das gesellschaftliche Geschwür in unserer Mitte immer weiter. Es wird sonst noch mehr Kinder vergiften, töten und in Zukunft werden sonst noch mehr Mütter und Väter um ihre Kinder weinen.

Die Versagerpartei CDU will also regieren, um die von ihr verursachten Probleme zu loesen?

Laecherlich! Bigott!

„Ein wehrhafter Staat muss zum Schutz seiner Bürger Stärke zeigen“

Und ein wehrhafter Staat ist NUR mit einem wehrhaften Bürger möglich. Aber leider ist Ihre Partei maßgeblich daran beteiligt, aus den Bürgern wehrlose Schafe zu machen, und obendrein holen Sie noch Millionen an Wölfen rein. Und die Schäferhunde (Polizei und Militär) werden von Ihrer Partei an die Kette gelegt. Herzlichen Dank auch.

Korrekt!

Dieser Satz von einem Merkel-Klatschhasen zeigt schon ein gewaltiges Maß an Zynismus, ja Verachtung uns Bürgern gegenüber.

So isses!

Nicht ‚WIR‘, sondern die politische Klasse einschliesslich der links-liberalen Medien und sogar der christlichen Kirchen haben verharmlost. Daraus sind Gesetze und Anwendungspraktiken entstanden, mit denen ‚WIR‘ teilweise schon seit 30 Jahren nicht einverstanden waren, und es nur hinnehmen mussten. Ca. 1980 lebten ca. 800,000 Türken bzw. Türkischstämmige in Deutschland. Heute sind es ca. 3,2 Mio. In einer weiteren Generation, ca. 35 Jahre, werden die heutigen ca. 4.5 Mio Personen mit islamischem Kulturhintergrund wahrscheinlich 12- 15 Mio. sein. Sie werden mehr sein als alle EU-Zuwanderer zusammen. Die Auswirkungen werden auf mehreren Ebenen, kulturell, sozial, politisch und wirtschaftlich dramatisch sein, da die überwiegende Mehrheit der Vielkinderfamilien, mit einem Niedriglohnernährer, im Sozialstaat Netto-Leistungsempfänger sein werden.

Richtig. Die werden sich nicht integrieren, und sie werden uns aussaugen, wie Vampire.

Das ist seit Jahrzehnten absehbar:

Unter dem Titel «Islamische Zuwanderung und ihre Folgen» habe ich ein Buch veröffentlicht, das von allen deutschsprachigen Medien verschwiegen wird. Ich gehöre zu den Opfern. Nun können Argumente diffamiert werden – wirksamer ist jedoch, sie medial totzuschweigen. Wie steht es aber mit den Statistiken?

Anfang dieses Jahrhunderts, im Jahr 2004, war die angesprochene Einschränkung der Rede- und Wissenschaftsfreiheit in Bezug auf unser Thema noch nicht so stark, wie sie heute ist. Die Tageszeitung Die Welt veröffentlichte am 28. Juli 2004 ein Interview des Princeton-Historikers Bernard Lewis unter der Überschrift «Europa wird am Ende des 21. Jahrhunderts islamisch sein». Im selben Jahr wurde in einem in der US-Zeitschrift Weekly Standard (Heft 4/2004) veröffentlichten Artikel vom Financial Times-Leitartikler Christoph Caldwell der Begriff «Islamic Europe» geprägt.

Ein Jahr danach veröffentlichte die in Ägypten geborene jüdische Publizistin Bat Ye’or in den USA das damals viel beachtete Buch «Eurabia». Darin spricht sie von einem massiven demografischen und kulturellen Trend, Europa in ein islamoarabisches Gebilde zu verwandeln. Die prophetischen Aussagen dieses Buches wirken seit der Flüchtlingskrise 2015/2016 ungeheuer aktuell.

Ich fühle mich stets an dieses Buch erinnert, wenn ich heute in vielen deutschen Städten in Verkehrsmitteln und auf öffentlichen Plätzen vernehme, wie die zugewanderten «neuen Deutschen» (Herfried Münkler, Politikwissenschaftler) sehr laut ein für mich als muttersprachlich arabisch sprechender Syrer störendes, primitives Arabisch sprechen.

Die Katastrophe scheint unabwendbar?

Eine Insel der Freiheit

Nun komme ich auf die eingangs gestellte Frage, warum ich, ein Immigrant aus Syrien, mich für das säkulare Europa gegen Eurabia einsetze und die Haltung von Bernard Lewis und Bat Ye’or teile. Bereits 1998 habe ich diese Frage in der Widmung meines damals erschienenen Buches «Europa ohne Identität?» beantwortet. Die Widmung war meinem jüdischen Lehrer Max Horkheimer zugedacht. Von ihm habe ich gelernt, dass Europa eine «Insel der Freiheit» sei, die sich in einem «Ozean der Gewaltherrschaft» befinde. So steht es in der Widmung.

Siehe die Shitholes Afrika, Suedamerika, Islamische Staaten…

the motherland of islamism shitholia hamse vergessen???

Sie werden uns dereinst keine Minderheitenrechte gewaehren:

Restriktiv habe ich deshalb in mehreren Artikeln in der Basler Zeitung für die Integration der Muslime als Citoyen, als individuelle Bürger argumentiert und mich gewehrt gegen die Bestimmung von Minderheiten, die Minderheitsrechte haben und sich dann anders verhalten werden, wenn sie die Mehrheit sein werden.

Islam-U-Boote wie dumm-Chebli und Anatolien-Oezoguz, und deren linksgruene Genossen von Merkel bis Warze Roth…

Bester Kommentar:

Das Ziel des Islams ist die Weltherrschaft, die Islamisierung der Welt. Grosser Verfechter dieser „Politik“ ist Erdogan. Diejenigen in Europa, die das immer noch nicht begriffen haben, verstecken sich unter dem Deckmantel der Toleranz, des Multikulti, der kulturellen Bereicherung, der offenen und freien Gesellschaft und anderen leeren Floskeln. Sie sind schlichtwegs zu feige den Tatsachen in die Augen zu sehen, sich ihnen zu stellen und diesen dezidiert entgegen zu treten. Europa ist aufgeklärt und deshalb gehört eine religiös motivierte Steinzeitkultur NICHT zu Europa.

Exzellent!

Klartext auch hier:

Im vergangenen Jahr habe ich Herrn Schuster getroffen, den Präsidenten des Zentralrats der Juden. Er konzentriert sich leider ebenfalls auf den Kampf gegen den deutschen Antisemitismus. Es gibt in Deutschland eine Fixierung, die erst allmählich aufbricht: Antisemitismus ist deutsch und kommt von den Nazis. Die Migranten werden verschont.

Der ZdJ ist indiskutabel, ignorant, ganz anderen Zielen verpflichtet als der Wahrheit. Ein deutschenfeindlicher Lobbyverein.

Darum geht es:

Wie antisemitisch sind die muslimischen Kulturen?

Ich bin in Damaskus aufgewachsen, da war Judenhass selbstverständlich: in der Schule, im Fernsehen, überall. Ich bin als Antisemit nach Deutschland gekommen und in Frankfurt umerzogen worden. Ich will hier nicht die Flüchtlinge anklagen. Sie können nichts dafür. Sie wurden im Orient zu Antisemiten erzogen.

Was kann dagegen getan werden?

Zuerst muss Deutschland endlich anerkennen: Es gibt einen arabischen Antisemitismus unter den Migranten. Und dann brauchen wir Integrationskurse, die mehr sind als Sprachkurse. Zu Integrationskursen gehört die Aufklärung über Antisemitismus. Aber dies wird gar nicht erst versucht.

Integrieren, oder rausschmeissen?

Zehn Prozent der Muslime in Deutschland sind beruflich und gesellschaftlich eingegliedert. Neunzig Prozent leben in Parallelgesellschaften. Die meisten möchten auch gar nicht dazugehören. In Berlin gibt es libanesische, türkische und kurdische Parallelgesellschaften.

Ich habe mit libanesischen und türkischen Jungs geredet, die in dritter Generation in Deutschland sind. Sie sprechen fliessend Ausländerdeutsch, besser als Türkisch und Arabisch. Aber sie sind nicht integriert, weil sie das Wertesystem nicht anerkennen.

Als ehemaliger Ausländer sage ich: «Wer die Grundwerte nicht akzeptiert, soll gehen. Bitte, hier ist die Tür.»

Na bitte, geht doch: Schweizer Nazizeitungen promoten einen Nazi.

Ho Ho Ho 🙂

Die AfD kann und darf keinesfalls mit einer Merkel-CDU koalieren. Mit dem NATO-Zaepfchen Maasi auch nicht.

Ach ja: Die Propagandasender mit den Stasikahane-Schweinen muessen weg!

Dranbleiben!

Es wird schlimmer werden, bevor es vielleicht besser wird. Ohne Totalaustausch der Eliten geht es voll gegen die Wand.

Finis Germania.

Die geplante Vernichtung der Voelker Europas findet gerade statt?

Mit dem Begriff  “Die Wahrheit“ stehe ich ein wenig auf Kriegsfuss. Wahrheitsverkuender sind grobe Vereinfacherer, also mir suspekt. Dennoch ist das Video sehenswert.

Die WAHRHEIT über Flüchtlinge, Einwanderung, Asyl

Es bereitet mir regelrecht Schmerzen, dieses Merkel-Geseier anzuhoeren, 50 Minuten Collage des Wahnsinns.

Die beste aller Kulturen ever, die Europäische, versinkt im Siff der Kulturarmen und Steinzeitkulturler aus Afrika und Asien, und ist wehrlos, mental versunken in Selbsthass und Schuldkult.

Ich denke jedoch, unverbesserlicher Optimist, das ändert sich gerade, und das ist auch gut so.

Wer sich nicht wehrt…

Remigration der Nichtintegrierungswilligen hat er vergessen.

Gutes Video!

Finanzielle Anreize (Geld was transferiert wird…) muessen verschwinden. Dann wird es auch weniger Armutsmigration geben.

Genau richtig!

PS: Douglas Murray, der mit dem Seltsamen Suizid Europa-Buch gehoert auch zur offen bekennenden Hinterlader-Fraktion, und wuerde somit als erstes verfolgt. Oder gebaukrant. Mindestens bespuckt und eingesperrt.

Der Widerstand gegen die Islamisierung sollte von denen ausgehen, die die meisten Freiheiten zu verlieren haben, also Schwule und Frauen. Immerhin gut 50% der Europäer.

Staatsversagen bei muslimischer Zuwanderung bedeutet Mord, Gewalt gegen Frauen und zivilisatorischen Suizid

Der massenhafte Rechtsbruch durch eine Regierung, die dank Propagandamedien dennoch wiedergewaehlt wurde, wird Deutschland und Europa dem Abgrund näher bringen.

Egal ob die ziemlich dumme Ablenkungsdiskussion weitergeht oder nicht, demnach der Islam zu Deutschland gehoert oder nicht.

Jetzt ist er halt da, und er sickert jeden verdammten grenzoffenen Tag weiter ein, zu 95% in die  (bald kollabierenden) Sozialsysteme.

Ganz nebenbei haben die Reingelassenen, die man KEINESFALLS als Fluechtlinge verharmlosen darf, die  Bewegungsfreiheit der Frauen weitgehend abgeschafft, das Sicherheitsgefuehl im oeffentlichen Raum gleich mit.

Ein Witz?

Flensburg jetzt offiziell für gefährlich erklärt

23.3.2018 18:31

Die Polizei hat Flensburg zu einem „gefährlichen Ort” erklärt.

Wart Ihr mal in Flensburg? Außer Beate Uhse (insolvent) und Verkehrssünderkartei (fett) gibt’s da nicht viel, ziemlich beschaulich und abgelegen. Wenn die schon als gefährlich gelten, was ist dann Berlin oder das Ruhrgebiet?

“Seit Anfang Januar häufen sich in der Innenstadt Straftaten, darunter Raubdelikte, Körperverletzungen und Diebstähle. Ein Großteil dieser Straftaten ist den Angaben zufolge den auffälligen Jugendlichen zuzuordnen.“

Ach… und da hilft das dann?

Das ist ein komplettes Staatsversagen, unzivilisierte Horden aus Asien und Afrika messern und morden, in einem niemals vorher (seit 1945) bekanntem Ausmass.

Und Politik, Polizei und Justiz, was machen die, um Recht und Ordnung und Sicherheit wieder herzustellen?

Sie labern…

Updates: 300 % mehr Messerangriffe jetzt in den MSM! Linke Deutungshoheit wackelt

Dazu gibt es ein Update, von der hess. Polizeigewerkschaft:

Geniale Schlussfolgerung von Alexander Glunz: „Flüchtlinge setzen so oft Messer ein, da sie keine andere Möglichkeit haben, sich zu bewaffnen.“

Alexander Glunz. Landeschefredakteur. PP Mittelhessen. Personalrat

Kannste dir nicht ausdenken… Personalrat, was sonst?

Hier im Video:

Direkt danach meint der Staatsversager Genosse Innenminister, die Polizisten schuetze man mittels Schutzwesten, und die Buerger muessten halt aufpassen, Abstand halten, und ja, dieser Genosse ist NRW-Laschet-Islamparteigenosse von der linken Partei CDU.

Da moechte man nur noch zensiert…

Die armen Flüchtlinge, dass sie aus not und diskrimierung sich nur mit kümmerlichen messern bewaffnen können. Da habe ich es gut als biodeutscher, selbstverständlich habe ich immer meine ak 47 dabei wenn ich zum einkaufen gehe!

So ungefaehr, aber das sind keine Schutzbeduerftigen, das sind Kriminelle. Fluechtlinge sind das ebenfalls zu 95% keine. Danke Uwe Tellkamp.

Manche sind einfach nur schlimmste Psychopathen, so wie der hier:

Hussein Khavari aus Afghanistan… mutmasslicher Moerder von Maria Ladenburger

Staatsversagen, denn die Frau ist tot, und das Dreckschwein hatte bereits einen Mordanschlag auf eine andere Frau in Griechenland veruebt, bekam 10 Jahre, und wurde dennoch einfach so 2015 freigelassen.

Das weisungsgebundene Tool namens OSTA… kotz.

>„Es sitzt hier ein Straftäter auf der Anklagebank und nicht die Flüchtlingspolitik“, sagte Oberstaatsanwalt Eckart…

Posted by Hariolf Reitmaier on Thursday, 22 March 2018

Doch doch, es sitzt die BRD-Regierung mit auf der Anklagebank, Merkel hat Blut an ihren Haenden.

Und auch bei diesem widerlichen Mord sekundierte die linksversiffte Polizeigewerkschaft der Regierung:

„Es ist unerträglich, dass das Mordopfer noch einmal missbraucht wird, um gegen Flüchtlinge zu hetzen.“

Dieses Land ist geisteskrank. Tragisch.  Hoffnungslos irre. Gutmenschen im Bundestag, linksversiffte Schwachmaten an der Spitze von Gewerkschaften. Sogar bei der Polizei.

Das sind keine Fluechtlinge im eigentlichen Sinne, die Propaganda nennt sie lediglich so. Es sind echte Kriegsfluechtlinge darunter, aber die Masse sind Armutsmigranten, zu 60-70% kommen sie als Betrueger, oder wie will man Menschen ohne Pass, mit falschen Herkunfts- und Altersangaben sonst bezeichnen?

Politik, Justiz und Polizei mauern auch in krimineller Weise bei der Aufklaerung von Verbrechen: Taeterschutz vor Opferschutz, ein glasklares Staatsversagen!

Meinung: "Polizei Berlin, setzt die Fahndungsfotos früher ein!"

Manchmal vergehen Wochen oder gar Monate: Die Veröffentlichung von Fahndungsvideos dauert unserem Redakteur Sebastian Geisler viel zu lange.

Posted by Berliner Morgenpost on Wednesday, 21 March 2018

Sehr gutes Video!

Und wenn dann ein Polizist das Video endlich durchsticht, an die Presse, dann ermittelt der Staatsschutz?

Was fuer ein failed state…

2 Millionen Euro soll allein die Altersfestellung des Moerders gekostet haben… dazu jetzt noch 20-30 Jahre Haftkosten?

Was genau hat Hussein K. mit Maria Ladenburger gemacht?

Todesstrafe wie in den USA, da kommt man echt ins Gruebeln…

Macht endlich die Grenzen dicht, und schafft die angeblichen Fluechtlinge raus! Keine Massenmigration von kulturell Inkompatiblen unter dem Vorwand des Asylrechtes.

Und schuetzt die Frauen, geht auf die Strasse. Merkel muss weg.

Wie bitte? Der Staatsschutz ermittelt?

Laecherlich.

Rechtsradikaler Anschlag auf das Merkel-Büro in Stralsund. Auf 4 von 14 Grabkerzen vor dem Büro, das ergab die Ermittlungsarbeit immerhin schon, habe „Identitäre Bewegung“ gestanden, wie eine Polizeisprecherin der Welt zufolge sagte. Angesichts der ungeheuerlichen Tat hat der Staatsschutz Ermittlungen aufgenommen, meldet die Welt.

„Auf den Bildern standen die Namen Maria, Keira, Mia und Mireille. Junge Frauen mit diesen Namen waren vor Kurzem Opfer von Gewalttaten geworden, für die unter anderem Flüchtlinge verantwortlich gemacht wurden. Auf dem Gehweg sei zudem die Frage „Der Islam gehört zu Deutschland?“ vermutlich mit gelber Kreide geschrieben worden.

Sehr gute Aktion!

Merkel muss weg!

Grünlinke gegen Frauenmarsch, Antifa prügelt für Merkel, Volkslehrer im Dresdner Kessel?

Man muss da wirklich an die NSU-Nebenklageanwältin Wierig denken:

„Nicht nur in diesem Prozess, sondern in ganz Deutschland gilt zweierlei Recht: Meinungsfreiheit für die moralisch überlegene Multikulti-Vegan-Impfverweigerungsfraktion, Redeverbot für die Rechten.“

Was heutzutage alles „rechts“ sein soll, das ist der 
Wahnsinn:

Wir haben das Schema „Frau, die nicht kuscht, wird mit Steinen beworfen” recht zügig kulturell über- und in unseren Sozialkanon aufgenommen. Die Integration läuft, wir integrieren uns doch sehr gut in den Islam.

Bin gespannt, was die Grünen als nächstes bringen. Auspeitschung? Burka? Oder doch die volle Steinigung?

Wie auch immer. Immerhin wissen wir jetzt: Feminismus und Frauenrechte sind relativ, und Moral kommt immer paarweise vor.

Nachtrag: Hier steht auch noch was dazu. Früher hätte man jeden gelyncht, der sich Frauen in den Weg stellt, heute machen die Grünen das selbst.

RAF-Opa Ströbele, kein MdB mehr, aber…

Die AfD verteidigt die Verfassung und die Rechte der Frauen, während Linke, Grüne und SPD (?) dem frauenunterdrückenden Islam huldigen?

Indonesien debattiert über die Todesstrafe für Homosexuelle; vorehelicher Sex soll strafbar werden – das hat Folgen weit über das Land hinaus.

Oder wie jetzt? 

Die FAZ schreibt, laut Nicolaus Fest:

„Für al­le to­le­rant ge­sinn­ten Men­schen, de­nen an der li­be­ra­len De­mo­kra­tie et­was liegt, soll­ten die Ent­wick­lun­gen im größ­ten mus­li­mi­schen Land der Er­de ein Warn­ruf sein. Denn In­do­ne­si­en ist kein Ein­zel­fall, son­dern nur ein be­son­ders dra­ma­ti­sches Bei­spiel für den Sie­ges­zug des Is­la­mis­mus im Is­lam. Wenn von der deut­schen Re­gie­rung nichts Ent­schei­den­des ge­tan wird, dürf­ten die in Deutsch­land le­ben­den Mus­li­me von die­sem all­ge­mei­nen Trend be­ein­flusst wer­den. So gut wie al­le Ima­me, re­li­giö­sen Un­ter­wei­sungs­tex­te, und das meis­te Geld für Mo­sche­en und Re­li­gi­ons­schu­len so­wie­so, kom­men ja nicht aus Deutsch­land selbst, son­dern aus der is­la­mi­schen Welt.“

Wunderbar, sowas brauchen wir in Europa auch… der Richter war jeden falls dort. Klasse!

.

Ob es wohl in Hamburg weiter geht heute Abend mit der Merkel muss weg – Demo?

Vera Lengsfeld: Die Antifa prügelt für Merkel

Heute haben wir das Phänomen, dass eine einst staatsferne, militante Truppe, die im Laufe der Jahre mit immer mehr Steuergeldern gefüttert wurde, nicht mal mehr ermahnt werden muss, für dieses Geld etwas zu liefern. Nein, die Antifanten machen sich im eigenen Auftrag staatsfromm daran, die Regierungspolitik unserer Kanzlerin mit schlagkräftigsten Mitteln zu verteidigen. Merkel muss keine Stasi mehr in Marsch setzen, die Antifa hat übernommen.

Das sind bittere, aber durchaus wahre Sätze einer Bürgerrechtlerin. Man versucht mit aller Gewalt, die Deutungshoheit des Systems zu verteidigen: Medienpropaganda und Gewalt gegen Andersdenkende, 2 Seiten derselben Medaille.

.

Ihn hier hat man ganz besonders auf dem Kieker: Den „Volkslehrer“ Nicolai Nerling, der gerade durch die alternativen Medienportale tingelte, und der gern provoziert. Mancher hält ihn für einen Provocateur…

Nerling war gerade in Dresden, dem Bombenterror von 1945 zum Gedenken, ein ganz schwieriges Ding, denn deutsche Opfer sind Opfer 2. Klasse. Das wusste Nerling bereits aus Berlin, wo er die Gedenkfeier Ende 2017 des LKW-Terrors Amis Amri dokumentiert hatte. Aber Dresden ist noch ein paar Nummern schwieriger.

Vor allem wenn da Alt rights (echte Nazis) auflaufen:

Ob das ein und dieselbe Versammlung wie die vom Nerling war?

Nach dem Ende, das von den Versammlungsteilnehmern mit wütenden Beschimpfungen gegen die Polizei quittiert wurde, ging der Stress für die Polizei noch weiter. Erst versuchte Ittner selbst vergeblich eine Eilversammlung anzuzeigen, danach lief eine Gruppe von 81 Personen rund um den selbsternannten „Volkslehrer“ Nikolai N. entgegen der Anweisung der Beamten in Richtung Neumarkt. An der Schloßstraße wurde die Gruppe gestoppt. Jeder Teilnehmer erhielt ein Aufenthaltsverbot für die Innenstadt. Zudem wurde gegen sie ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Sächsische Versammlungsgesetz eingeleitet. Anschließend beruhige sich die Lage.

Dazu wird es wohl noch ein Video geben.

Es hat wohl wenig Zweck, mit einer Hand voll Leuten gegen die linke Deutungshoheit anzurennen, oder?

Am Postplatz selbst demonstrierten ebenfalls einige Hundert Menschen mit Dresden Nazifrei und der AG 13. Februar gegen den rechten Aufmarsch. Hier nahmen unter anderem TU-Rektor Hans Müller-Steinhagen, Finanzbürgermeister Peter Lames (SPD) und Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) teil. Angezeigt hate die Versammlung der AG 13. Februar SPD-Stadtrat Christian Avenarius. Hier sorgte die „Banda Internationale“ für Musik, Störungen waren hier zunächst keine bekannt.Rund 730 Beamte der sächsischen Polizei waren im Einsatz.

.

Nach Frauenmarsch ist klar: Grüne und Antifa beherrschen Berlin – doch wie lange noch?

Nicht nur die Grünen, sondern alles links von der AfD… nicht nur Berlin, sondern auch Hamburg und Dresden. Und jede andere Stadt ebenso.

Berliner Frauenmarsch: Jetzt ist es offiziell – die Demokratie ist am Ende

Sieht es wirklich so trostlos aus?

Nur mit Polizeieskorte ist es überhaupt möglich zum Demonstrationszug dazu zu stoßen.

‚Allahu Akbar‘ kreischende Antifas behindern den Zug daran weiterzuziehen.

Die Polizisten: „es ist politisch nicht gewollt, dass diese Demonstration weiterziehen kann.“ „Was glauben Sie wie schnell hier geräumt worden wäre, wenn die Gegendemonstranten nicht Linke sondern Rechte gewesen wären.“

Ein Land, das für seine Bürger nicht mehr das Recht zur freien Meinungsäußerung und Demonstration durchsetzen kann, hat fertig. Armes Deutschland

Haben die Polizisten das wirklich gesagt?
.

Es sollen 500 Teilnehmer der Frauendemo gewesen sein. Wieviele es wirklich waren, die an der Demo teilnehmen wollten, wird man nie erfahren. Von verschiedenen Seiten wurde bekannt, dass die Polizei Demonstranten nicht zum Sammelpunkt am Halleschen Tor durchgelassen hat. David Berger und Imad Karim, die auf der Eröffnungsveranstaltung sprechen sollten, kamen nur durch Zufall durch die Sperrkette.

Hinter den von der Polizei aufgestellten Sperrgittern randalierte und grölte die Antifa. Erst als sich David Berger und Imad Karim als Schwuler und Eingewanderter zu erkennen gaben, wurden die Antifanten kurzzeitig still.

Für die Welt sind Imad und David Rechte, weil sie auf die Einhaltung rechtsstaatlicher Normen bestehen. Sie sprechen für die schweigende Mehrheit, die es wegen der alltäglichen Repressalien noch nicht wagt, offen ihre Stimme zu erheben. Aber wenn die Blattmacher von Welt sich die Kommentare unter ihrem peinlichen Beitrag ansehen würden, könnten sie nur zu einem Schluss kommen: Sie schreiben konsequent an der Mehrheitsmeinung ihrer Leser, die keine Gesinnungsdiktaur wollen, vorbei. Das kann nicht lange gut gehen.

Das kann noch sehr lange „gut gehen“, denn die Deutschen sind das obrigheitshörige Spiesservolk par Excellence.
Hoffentlich irre ich mich, und Vera Lengsfeld behält recht.

Nachbetrachtung zum PR-Gau Kandel und Diaa: Islamisierungsdesaster

KiKa lehrt Mädchen Unterwerfung

Geolitico hat dazu auch einen lesenswerten Text.

Ich mag aber mehr diesen hier:

Vera Lengsfeld

Islamisierung mit den Öffentlich-Rechtlichen?

Der umstrittene Film „Malvina, Diaa und die Liebe“ hat eine so breite Debatte ausgelöst, dass sich der Hessische Rundfunk (hr) gezwungen sah, zu seiner Verteidigung eine Sondersendung dazu auszustrahlen (http://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/engel-fragt/sendungen/video690~_story-sendung-25228.html). Darin wurde der Film noch einmal gezeigt, damit sich „die Zuschauer ein Bild machen können“. Anschließend gab es die Diskussionsrunde „Engel fragt – Spezial“.

Zusätzlich peinlich für den Sender war, dass am Tag der Sendung bekannt wurde, dass der im Film Diaa genannte Mohammed die Seite des islamistischen Hasspredigers Pierre Vogel gelikt hatte. Ich habe mir die Diskussion angeschaut, weil ich wissen wollte, wie der hr mit dem Problem umgeht.

Es gab neben dem Moderator fünf Diskutanten. Einer davon war der AfD-Bundestagsabgeordnete Dirk Spaniel, die anderen waren Lamya Kaddor, die in jeder Runde sitzt, wenn es um Islam oder Islamismus geht, die Medienpädagogin Maya Götz, hr-Fernsehdirektorin Gabriele Holzner und Thomas Mücke, ein Jugendarbeiter mit Extremismus-Erfahrung. Fünf gegen einen – das seit Jahren übliche Schema.

Um es gleich vorweg zu sagen: Herr Spaniel hat sich in keine der vielen Fallen locken lassen, die ihm gestellt wurden. Er ist bewundernswert sachlich geblieben und hat sich nie provozieren lassen. Es ging gleich zu Anfang los. Spaniel legte seine Bedenken dar und wies darauf hin, dass es schwierig für eine junge Frau werden könnte, sich von einem Mann zu trennen, der sie als sein Eigentum ansieht („Sie gehört mir“). Die Frage von Kaddor, was denn dann passieren würde, konterte Spaniel mit: „Das müssten Sie besser wissen, als ich.“ Worauf Kaddor, die sich selbst als halb syrisch, halb deutsch vorstellte, antwortete: „Woher soll ich das wissen?“ und weiter penetrant versuchte, Spaniel zu verleiten, auf allgemein bekannte Präzedenzfälle hinzuweisen.

weiter: http://vera-lengsfeld.de/2018/01/14/islamisierung-mit-den-oeffentlich-rechtlichen/

Sowas freiwillig anschauen, mit diesen ekligen Linken? Islam-U-Boot Kaddor? Nicht mal gegen Bezahlung schaue ich mir solche Scheisse an. Never ever.

Daher: Danke Frau Lengsfeld.

Genau das ist die richtige Reaktion. Integration oder Remigration.

Auch schön ist das Fiasko der Indoktrinationsmedien nach dem Kandel-Mord des Goldstücksafghanen:

What a shithole-country… Danke Trump.

Wie schön, wenn ganz Africa, die Sandnigger und der Guardian abkotzen LOL

Egal ob er es nun gesagt hat oder nicht: RECHT HAT ER!!!

Ha ha ha, herrlich!

Mein Held 🙂

Nicht nur meiner:

Fuck you, shitholes 🙂

Immer feste druff, herrliches Video. Auch wenn 9/11 ein inside job war… wunderschönes Video.

All those shitholes.

Quelle: Paul Joseph Watson

Morgen wieder Amok in Erfurt…

Kleine Linksammlung zur KiKa-Islamisierungs-Propaganda

Selten war Propaganda so dumm:

Kika-Love-Story: In der Altersfalle

Der eine bleibt ewig ein Teenager, obwohl alle sichtbaren körperlichen Merkmale eine gewisse Reife zeigen. Bei einem anderen kann das Alter nicht ermittelt werden. Und bei einem dritten kennt man es, aber kaum ist es bekannt geworden, geschieht ein naturwissenschaftliches Wunder, das Albert Einsteins allgemeine Relativitätstheorie belegt, nach der jede Masse eine Krümmung von Raum und Zeit bewirkt, so dass sich bei ausreichendem Gewicht irgendwo in der Raumzeit Vergangenheit und Gegenwart begegnen.

Da lacht das Herz.

Traumvorlage.

Böse Videos, böse Artikel:

ZUCHTPROGRAMM VON KINDERKANAL LOCKT DEUTSCHE FREILANDHÜHNER IN ARABISCHE KÄFIGHALTUNG

www.journalistenwatch.com/2018/01/09/zuchtprogramm-von-kinderkanal-lockt-deutsche-freilandhuehner-in-arabische-kaefighaltung/

Wenn Malvina zum Schluss der Doku erklärt, dass jeder Mensch leben darf, wie er möchte, mit wem er möchte, dann weiß der mündige Zuschauer bereits, dass Diaa das wohl deutlich anders sieht.

www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/verstoerend-lehrreich-kika-und-malvina-diaa-und-die-liebe/

So kaputt ist KIKA
Es ist kein Zufall, dass ausgerechnet der gemeinsame Spartenkanal von ARD und ZDF mit der Zielgruppe „Kids“, KiKA, Ende November und erneut am 7. Januar 2018 eine Dokumentation über eine arabisch-deutsche Liebesbeziehung zeigte. Integration ist schließlich ein Thema, das man in die Hirne pflanzen muss, solange sie noch weich sind, und das deutsche Bezahlfernsehen ist dem nicht ergebnisoffenen Multikultigesäusel herzlich zugetan. Formate, die sich an Kinder und Jugendliche wenden, fallen in Deutschland zudem seit Jahren durch ungenierte erzieherische Indoktrination auf – man denke nur an die zahlreichen unsäglich bevormundenden Artikel im Kinderspiegel „bento“.

KiKA erzählt in der Doku die Liebesgeschichte der 16-jährigen Deutschen Malvina und des Syrers Diaa, dessen Alter zunächst mit 17 angegeben wird. Hoffen wir, dass nie ein Gericht diese Angabe überprüfen muss und ich mit meiner eigenen Schätzung zu hoch liege. Abgesehen von der „Bravo love-story“, die uns hier verkauft wird, wirft der Film unabsichtlich unangenehme Schlaglichter auf einige der fundamentalen Probleme solcher Beziehungen einerseits und des grundlegenden kulturellen Missverständnisses andererseits auf. Denn Diaa macht klar – dafür reicht sein brüchiges Deutsch locker aus – dass er seine Kultur und Religion für nicht verhandelbar hält – in meinen Augen ein Hinweis darauf, dass sein Aufenthalt in Deutschland nichts mit Flucht zu tun hat.

www.achgut.com/artikel/so_kaputt_ist_kika

Die bösen rechten Gazetten… man lese dort die Kommentare. Ein Genuss!

Bizarr:

Unsere I-Dötzchen beim Start ins Leben

10. JANUAR 2018

Hoffentlich verführt sie keine Ältere aus der 2. Klasse. Die Kleinen sind ja noch so schutzlos.

syrer einschulung