Archiv der Kategorie: Staatsmorde

2 Attentäterinnen aus dem Massagesalon, ein sehr merkwürdiger Staatsmord

So richtig interessant wurde der Fall Kim-Jong-Nam eigentlich erst dann, als man an der Leiche einen international geächteten chemischen Kampfstoff fand:

Vier Verdächtige wurden bereits festgenommen: ein 46-jähriger Nordkoreaner, eine 25-jährige Frau mit indonesischem Pass und ihr malaysischer Freund sowie eine 28-jährige Verdächtige mit vietnamesischem Pass.

Es fehlt die Info, sie ist imo wichtig, dass sich die  Frauen sofort die Hände gewaschen haben sollen, während die andere Frau Vergiftungserscheinungen hat. Es wird zwar „eine Frau kotzte“ erwähnt, aber nur im Video. Das Händewaschen fehlt.

So finde ich das besser: The Guardian.

Kim Jong-nam died on 13 February from a seizure while being taken to hospital after complaining that a woman had sprayed chemicals in his face at Kuala Lumpur airport. Leaked CCTV footage shows a woman grabbing his face. Malaysian police had said earlier that two attackers rubbed a liquid on him before walking away and quickly washing their hands.

Das wurde ihnen gesagt? Warum liess man sie nicht sterben? Was hätten Sie,  als Hintermann eines solchen Mordes, denn den 2 Patsys gesagt? Wäre es nicht besser gewesen, die 2 wären ebenfalls gestorben? So aus Hintermann-Sicht?

Ebenfalls vom 25.2.2017, updated:

Bereits bei der Mail gibt es erste Hinweise auf Taxi Girls…

Bei Springer dann erneut eine lückenhafte Berichterstattung:

Propaganda statt Information?

Der getötete Kim lebte mit seiner Familie in Macau unter dem Schutz der chinesischen Regierung. Er hatte sich kritisch über die Familiendynastie in seiner Heimat geäußert. Südkoreanischen Regierungskreisen zufolge erteilte Nordkoreas Machthaber bereits vor Jahren den Auftrag zu seiner Ermordung.

In Grossbritannien gibt es die Infos, und auch noch schöne Fotos der Attentäterinnen:

Bei DIE WELT findet man die Infos nicht, die hier rot markiert wurden: Bargirls und Baby öl..

Warum ist das so?

Das ist die Frage, warum die 2 sich sofort die Hände wuschen? Weil ihnen „baby öl“ nicht geheuer war?

Hat man da wirklich 2 Huren angeheuert? In einem Massagesalon?

Warum fehlen diese Bilder und „Massage girls“ bei der Springerpresse?

.

Ist diese gesamte Geschichte glaubhaft?

Man nehme 2 Massage Girls, fahre mit denen zum Flughafen, geben denen je 100 $, ein „leicht selber herzustellendes Gift“, welches man als Babyöl bezeichnet, „aber wascht Euch danach trotzdem schnell die Hände“, und kann die zwei so einfach einen Mord begehen lassen, weil die Ladys glauben, es sei alles nur ein Scherz?

Das klingt ziemlich irre, oder etwa nicht?

Stasimord per Schiesskugelschreiber? Der Fall Hans Plueschke

Der Fall ist deshalb so besonders, weil es 1998 gar keine Stasi mehr gab. Angeblich soll es sich jedoch um eine Hinrichtung durch einen Profi von der Stasi gehandelt haben.

Wikipedia:

Hans Plüschke (* 12. März 1939; † 15. März 1998) war ein ehemaliger Beamter des Bundesgrenzschutzes (BGS), dessen Ermordung im Jahr 1998 deutschlandweites Aufsehen erregte. Plüschke hatte im Jahr 1962 bei einem Zwischenfall an der innerdeutschen Grenze Rudi Arnstadt, einen Hauptmann der Grenztruppen der DDR, erschossen. Die westdeutsche Seite stellte ihre Ermittlungen in der Todessache Arnstadt mit der Erkenntnis ein, dieser sei von Plüschke in Notwehr erschossen worden und hielt Plüschkes Namen geheim. In der DDR dagegen erhob die staatliche Propaganda den Erschossenen zum Märtyrer.

Nach dem Ende der deutschen Teilung machte Plüschke im Mai 1993 und erneut im August 1997 seine Identität öffentlich. Als selbstfahrender Taxiunternehmer wurde er am 15. März 1998 unweit des Todesortes Arnstadts bei Wiesenfeld mit der gleichen tödlichen Schussverletzung, wie er sie Arnstadt beigebracht hatte, aufgefunden. Das Verbrechen an Plüschke blieb unaufgeklärt.

Stasimordverdacht und Schiesskugelschreiber fehlen.

Aber hier wird darueber spekuliert:

Per DNA-Analyse will die Polizei einen mysteriösen Mord klären, der ein Racheakt der Stasi gewesen sein könnte.

Waffentyp? Fehlanzeige.

Lange trug er das Geheimnis in sich, auf den Tag 35 Jahre. Nach dem Mauerfall wagte sich der frühere Beamte des Bundesgrenzschutzes (BGS) aus der Deckung. In einem Interview bekannte Hans Plüschke, er sei jener Mann, der am 14. August 1962 den DDR-Hauptmann Rudi Arnstadt erschossen hatte. Der Vorfall an der hessisch-thüringischen Grenze markierte einen Höhepunkt des Kalten Krieges im geteilten Deutschland.

Nach der brisanten Beichte hatte Plüschke noch sieben Monate zu leben. Seine Leiche wurde am 15. März 1998 gegen vier Uhr morgens auf der Bundesstraße 84 im Kreis Fulda entdeckt. Der 59 Jahre alte Taxifahrer lag, hingerichtet durch einen Kopfschuss, etwa 70 Meter von seinem Auto entfernt. Die Kugel war über dem rechten Auge des fünffachen Vaters eingeschlagen – genau wie seinerzeit bei dem DDR-Grenzer Rudi Arnstadt.

Der Mord an dem ehemaligenBGS-Mann ist bis heute nicht aufgeklärt. Weil das Geschoss im Kopf des Opfers zersplitterte, kennen die Fahnder weder das Kaliber noch den Waffentyp; Zeugen oder gar einen Tatverdächtigen konnten sie nie präsentieren, einen Zusammenhang mit dem Todesschuss von 1962 nicht nachweisen.

Dieselbe Kopfschuss-Stelle 1998 wie 1962, das kann kein Zufall sein. Wer aber konnte noch 7 Jahre nach dem Ende der Stasi solch einen Mord-Befehl geben?
Böckel: „Die Rache an Plüschke war angekündigt“ – durch Zurufe über die Grenze, Racheschwüre im DDR-Fernsehen und Telefonanrufe. Auch ein Großonkel des Opfers, wie das Leben so spielt DDR-Grenztruppenmajor, habe ihm gesagt: „Die Stasi lässt Zielpersonen nie frei!“ Der Mörder habe sich wohl als Fahrgast ausgegeben, sagt Böckel, und sein Opfer vom Beifahrersitz aus erschossen.
Immer noch kein Schiesskugelschreiber…

… der taucht in diesem Video auf, als Aussage des Staatsanwaltes.

Minute 7:00

Ebenfalls in dieser Doku wird der Fall geschildert.

Ist das glaubhaft, das mit dem Schiesskugelschreiber?

Mal einen Experten befragen…

NSU-Prozess – 108. Tag Der dubiose Freund mit dem Schießkugelschreiber

Nicht dass das gar eine Ceska 83 war…

Rammstein und die Drohnen-Angriffe: Kaum Zivilisten betroffen?

Die offiziellen Zahlen sind sehr anders als die, welche sonst so genannt werden:

drohnen

Die New York Times berichtet:

drohnen2Most of the strikes have been carried out by drones in chaotic places like Libya, tribal Pakistan, Somalia and Yemen, though a small number have involved traditional aircraft or cruise missiles.

Es geht also um die Drohnen, deren Relaisstation in Ramstein steht. Genaueres im oben verlinkten Dokument. 10 Seiten.

For Mr. Obama, the drone program is personal, a defining feature of his presidency. As he expanded the use of drones far beyond what President George W. Bush had begun, he took a direct role in approving some strikes, including the deliberate killing of an American, and in setting up rules to govern them.

Obama selbst erteilt die Mordbefehle. Der kritische Punkt ist: Er ist ein Richter ohne Gerichtsverfahren, und er ist der Henker in Personalunion, es ist Staatsterror, weil er nicht in Kriegszonen stattfindet. Es sind quasi Mordanschläge. Haben die Amis von Israel gelernt, die das jedoch noch mit Hitmen durchführten, damals nach dem Olympiaanschlag 1972 in München. Israel sandte staatliche Mörder aus, um die Hintermänner (selbst ermittelt!) zu liquidieren, und man erwischte auch Unschuldige. Einen Kellner in Schweden, das kann man alles nachlesen. Wikipedia.

Nun, die Drohnen erwischen auch Unschuldige.

… airstrikes… outside conventional war zones like Afghanistan have killed 64 to 116 civilian bystanders and about 2,500 members of terrorist groups.

Vorzügliche Quote, wenn die Zahlen denn stimmen, ändert jedoch nichts daran, dass auch die rund 2.500 „Terroristen“ Staatsmorde sind, denn die Angriffe fanden ausserhalb von Kriegszonen statt.

Klar ist auch: Solche Liquidierungen verhindern Terroranschläge, und erschaffen gleichzeitig neue Terroristen.  Ein ewiger Kreislauf, ein ewiger Krieg gegen den Terror. Ein ewiges Geschäft für Waffenhersteller.

Kurzum: Ein Teufelskreis.

Ramstein ist vergleichsweise unwichtig. Linker Popanz, der dort aufgeführt wurde, „das letzte Gefecht“,  was’n Scheiss.

Ramstein ist ein Indiz für den Vasallenstatus der BRD gegenüber dem Imperium USA/NATO.  Wer Ramstein abschaffen will, der muss Deutschlands Souveränität wiederherstellen. Der kann nie und nimmer für Euro, ESM und undemokratische EU eintreten.

Und natürlich auch nicht für unsichere Grenzen und Vernichtung durch Masseneinwanderung von Moslems.

Chairwoman of the anti-immigration party Alternative for Germany (AfD) Frauke Petry is pictured during the second day of the AfD party congress in Stuttgart, Germany, May 1, 2016. REUTERS/Wolfgang Rattay
Chairwoman of the anti-immigration party Alternative for Germany (AfD) Frauke Petry is pictured during the second day of the AfD party congress in Stuttgart, Germany, May 1, 2016. REUTERS/Wolfgang Rattay

Exakt richtig. Gutmenschen und Linke sind gehirngewaschene Schafe ohne Volk, ohne Vaterland, ohne Stolz und ohne Ehre.

Ihre heissgeliebten Muselmigranten verachten sie. Zurecht.

Mord an Uwe Barschel: Der Mossad war’s

Das Buch vom Obertstaatsanwalt Heinrich Wille ist hier im Blog ausführlich besprochen worden, und das Buch vom Baensch auch:

Zwischenablage65Nach wie vor sehenswert:

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/05/22/der-mord-an-uwe-barschel-teil-zu-viele-morder/

7 Teile, danach ist man im Bilde… Ulfkottes BND-Buch, OSTA Willes Buch, die Merkwürdigkeiten rund um Geheimagent Werner Mauss, und natürlich über das Buch von Wolfram Baentsch.

Der Mord an Uwe Barschel, Teil 5: Die Grenzen des Rechtsstaates auch bei RAF, München, NSU

Compact hat aktuell ein lesenswertes Interview mit Baentsch im Heft:

Zwischenablage66Das Foto, und wie es zustande kam: Leiche in der Wanne umdrehen.

Zwischenablage67

Es wird immer alles totgeschwiegen, das nicht zur Staatsräson passt. So auch dieses Buch, obwohl Aust es lobte, und obwohl Baentsch aus dem inneren Kreis der Journalisten stammt. Augstein hat sich totgesoffen? Ja nun, bei dem Arschloch von Sohn kein Wunder… (der gar keiner ist, sondern Ergebnis eines Seitensprungs der Frau Augstein mit Martin Walser…)

Das Compact Interview ist ziemlich gut. Sollten Sie kaufen, das Heft.

Zwischenablage68Siehe Teil 4… http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/05/25/der-mord-an-uwe-barschel-teil-4-bitte-ermittelt-selbstmord-liebe-schweizer/

Und, war es nun der Mossad?

Ist nicht erwiesen, aber die These ist nicht schlecht.

Lässt Erdogan den MIT in Deutschland morden? So wie damals Tito?

Diese Frage ist hochaktuell, nicht erst seit der Dönermordserie, und seit den Kurden, die laut BKA-Vize Falk „ïn die Türkei gelockt und dort zur Bestrafung umgebracht wurden“, wie im Bundestags-Protokoll des 1. NSU-Ausschusses nachzulesen ist.

BKA-Aussage Vizepräsident Falk.

Daneben hat es ein eigenes Ermittlungsverfahren gegeben bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe. Das ist eingeleitet worden, nachdem Hisbullah-Mitglieder, die in Deutschland lebten, in die Türkei gelockt worden waren und dort als Bestrafungsmaßnahme umgebracht wurden.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/11/12/die-donermorde-sind-vom-turkischen-staat-auf-deutschem-boden-verubt-worden/

Das bezog sich auf 2 Blumenhaendler, Kurden, aus Laichingen. Ganz schoen viele Zufaelle… und Doenermorde vom Tuerkischen Staat

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/10/02/erst-boehnhardt-in-dortmund-und-dann-der-mord/

Der 3. Blumenhändler dort, ebenfalls Kurde, wurde am 4.10.2011 ermordet. Eines der Laichinger Opfer war ein Bekannter vom Simsek, ermordet 2000, so ist zu vermuten. Wollte dessen Blumenhandel kaufen, damals…

Das ZDF hatte jetzt sehr Ähnliches zu berichten:

rutubeGEMA-sicher auf Rutube gesichert:

http://rutube.ru/video/078ab3115c7369830b8abd8b5083ceef/

Wie bitte?

„die dreckige Arbeit erledigen Agenten aus der Türkei“

Alles wie damals, bei den Dönermorden?

Tito liess mit Ceska morden, inklusive Schalldämpfer

Der MIT auch? Mit Ceska? Kurden… 5 oder mehr von 9?

Tito schaffte mindestens 28…

Hat nichts mit Morden der Türkischen NATO-Freunde auf deutschem Boden zu tun, um PKK-Ringe zu zerschlagen.

DAS BFV BEGLEITETE STAATSMORDE AUF DEUTSCHEM BODEN?

Kann nicht sein.

DER KAMPF DER TÜRKISCHEN GEHEIMDIENSTE GEGEN DIE PKK IN DEUTSCHLAND

gab es nie!

DAS PKK-KILLERKOMMANDO AUS HOLLAND TRAF SICH 2001 BEIM YOZGAT IN KASSEL

Gerüchte! Nur Gerüchte… aus den Ermittlungsakten…

.

Was soll das heissen, Herr Kilic? Sie haben Todesangst?

rutube2Der NSU ist doch tot. Da braucht Niemand mehr Todesangst zu haben. Ausserdem trifft es nur Kleinstunternehmer. Sind sie Kurde? (Er ist Alewit)

Der AK NSU versteht Herrn Kilic bestens. Das nur zur Klarstellung. Passen Sie auf sich auf!

Udo Schulze: Becker, Buback und die Geheimdienste, Teil 1

Das ist Udo Schulze, mit seinem 2012er NSU-Buch:

Ausfuehrliche Kritik dazu ist hier: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/299/anmerkungen-zu-schulzes-nsu-buch

.

Aber jetzt soll es um dieses Buch gehen:

Das Buch von Schulze stammt aus dem Fruehjahr 2010 und ist im Handel nicht mehr erhaeltlich:

raf1Es stammt aus der Zeit nach der Buchveroeffentlichung von Bubacks Sohn, und wurde vor dem Prozess gegen Becker 2010-2012 veroeffentlicht.

raf wikiDer RAF-Forscher Kraushaar hatte den den Prozess beobachtet und kommentierte, dass nach seiner und der Ansicht weiterer Prozessbeobachter dabei „der Staat die Angeklagte verteidigt“. Es sei eine „Perversion des Rechtsstaats, wenn der Vertreter der Anklage insgeheim die Interessen der Angeklagten, in diesem Fall einer Exterroristin, vertritt“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Siegfried_Buback#Prozess_gegen_Verena_Becker

Wir haben es beim Fall Verena Becker mit einem Staatsschutz-Prozess vor einem Staatsschutzsenat zu tun, in dem die Staatsschutz-Bundesanwaltschaft die V-Frau Verena Becker gegen die Nebenklage verteidigte.

Stuberger sah das anders, eben als Staatsschutz-Journalist, siehe:

Kennen Sie den “Anti-Buback”? Das ist der Buback:

bubackUnd das ist der Anti-Buback:

causa becker

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/07/06/14-v-leute-unter-den-terroristen-der-raf/

Aber den Anti-Buback sollte man unbedingt auch lesen, nicht vorschnell urteilen, denn Stuberger schreibt auch viel Richtiges:

Über die äußerst engagierten Bemühungen der Richter, die erwähnte Geheimakte zu bekommen, wurde nur selten und dann nur am Rand berichtet.

Dabei war das erheblich wichtiger, als festzustellen, ob Frau Becker den Finger am Abzug hatte.

Die Analogien zum “NSU” sind unübersehbar… gesperrte Akten wohin man auch schaut, “Schreddern” hört sich besser an, ist aber identisch zu verstehen: Gesperrt. Daher tauchen die geschredderten Akten auch je nach Erfordernis wieder auf, siehe den neuerfundenen “Tarif” Michael See, oder auch andere V-Leute, Marcel Degner etc pp. Neu zusammengebaut, verfälscht, das nennt man dann “Aktenrekonstruktion”.

Es ist und bleibt und war immer Desinformation der Exekutive. Vorführung der “dummen” Parlamentarier inbegriffen, Täuschung der Öffentlichkeit sowieso.

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/07/28/prof-buback-scheiterte-aufgeklaert-ist-nichts-fazit/

Was kann Udo Schulzes Buch da aufhellen, was nicht sowieso im Raum stand? Die entscheidende Frage, ab wann Verena Becker fuer den VS arbeitete. Unstrittig ab 1980/81, aber es gibt zahlreiche Indizien dafuer, dass Becker schon Jahre vor dem Buback Mord 1977 fuer die Dienste taetig war, wie das auch Bommi Baumann behauptet, aber nicht nur der.

Bommis Video dazu ist hier, sehenswert: https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/10/21/hintergrundinfos-gesteuerter-terrorismus-in-deutschland-teil-1/

Auch lesenswert:

Arbeitsthese:   “wurde an die RAF herangespielt vom BND”

Indiz: Die Begründung für Beckers rekordverdächtige Begnadigung 1989 nach nur 12 Jahren ist bis 2041 gesperrt.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/11/26/wie-die-geheimdienste-die-raf-unterwanderten-teil-1/

Spaetestens seit 1975, so behaupten das Viele, und zwar fuer den BND, auch dessen Stellungnahme zur Begnadigung ist bis nach 2040 gesperrt. Nicht nur die des BfV…

Die entscheidende Frage lautet: War eine VP in der RAF am Mord gegen GBA Buback beteiligt? Hat sie ihn befuerwortet, auf ihn gedrungen, war sie dabei? War der Buback Mord ein Auftragsmord nicht etwa „der Stammheimer“, also der 4 Inhaftierten damals, sondern ganz anderer Strippenzieher? War Baader nur der Bote des Mordauftrages, aber nicht der Befehlsgeber? Hat der Staat vom Mord gewusst, hat er ihn zugelassen, und wenn ja, wer hat das abgesegnet?

Was war diese RAF eigentlich? Eine Stasi-Kiste, eine CIA-Kiste, eine BfV-Kiste, das Terrorzellen-Konstrukt des Dr. Kollmar vom BKA, oder von allem ein wenig, worauf die 14 V-Leute in der RAF hindeuten? Waren da mehrere Dienste beteiligt, an der Steuerung der RAF?

Was bedeutet Peter Urbachs „Rainer, wenn Du wuesstest…“ gegenueber Langhans wirklich, und welche Rolle spielte dabei Horst Mahler, der bislang sein Maul dazu auch nicht aufgemacht hat? Er wird entlassen, so liest man, demnaechst. Gut so! Es wird Zeit, Herr Mahler!

Was finden wir im Buch von Udo Schulze dazu?

Fangen wir vorne an…

raf2 raf3 raf4Vorwort des Autors:

raf5 raf6 raf7Hoert sich spannend an.

Ende Teil 1

Steilvorlagen fuer unsere treuen Leser Lothar Schulte und Karl Heinz Hoffmann etc pp.

Nordbruch schreibt:

LHSLothar, stimmt das so, und was fehlt da noch?

Kanntest Du nicht auch den Bernd Schmitt, der die Attentaeter von Solingen rekrutiert haben soll?

Was ist mit Deinen in München 1981 erschossenen Freudnen, Wolfgang Uhl und …

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/03/03/rechter-terror-1981-munchen-ja-ja-herr-hoffmann-jetzt-schiesen-wir-zuerst/

und:

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/06/24/liquidierungen-durch-die-polizei/

.

Hepp, Albrecht, Hoffmann:

hepp hoffmannFussnote 100: Vgl.: VAWS Pressebüro West: Unter falscher Flagge. 3. Aufl. – Bingern: Symanek 1995, S. 30f.

siehe: http://www.amazon.de/VAWS-Presseb%C3%BCro-West-Unter-falscher-Flagge/dp/B005RIEMDQ

Das sieht doch verdammt nach einer Antifa-Stasi-Erzaehlung aus… Eine Auftragsarbeit des BfV wie bekannt von Regine Igel? http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/verlag-und-agentur-werner-symanek-vaws

Udo Albrechts Spannemann Pohl, den haben wir hier im Blog, 1972 Olympia-attentat etc pp:

pohl.

Ist der nicht heute ein Biker? Sascha Wagner… NPD.

sascha wagner nicht mehr helfen.
Für seine erwartete Mitarbeit erhielt Wagner einen Vorschuß von 1000 DM, die ihm in zehn Hundertmarkscheinen ausgehändigt wurden. Er sollte in Zukunft jeden
Monat 1000 DM erhalten, außerdem könne er alle Spesen abrechnen. Seine beiden VMann-Führer könne er jederzeit telefonisch unter der Dienstnummer 0211-13 20 29 erreichen. Wagner wurde angehalten, über die Zusammenarbeit strengstes
Stillschweigen zu bewahren. Anderseits könnte es beim Prozeß Probleme geben,
signalisierten die Schnüffler durch die Blume. Trotz allem hatte Sascha Wagner den
Mut gefunden, den dubiosen Anwerbeversuch publik zu machen.

Pikanter Schluß des gescheiterten Anwerbeversuches: Seine 1000 DM Spitzelgeld
hatte Sascha Wagner den Jungen Nationaldemokraten gespendet. Daraufhin wandten sich die beiden Verfassungsschutzagenten Bläser und Blank, an den zuständigem JNLandesschatzmeister und forderten das Geld zurück. Dieser ließ sich jedoch nicht einschüchtern meinte lächelnd, daß er grundsätzlich keine eingegangenen Spenden zurücküberweise. Daraufhin warnten die Agenten, den Schatzmeister, daß Wagner in Zukunft besser auf sich aufpassen sollte.

Aktuelle Info bei Wiki:

2014 stand Wagner vor dem Amtsgericht Pirmasens unter Anklage der mehrfachen Misshandlung seiner Stieftöchter. Durch die Staatsanwaltschaft wurde ihm vierfache Körperverletzung vorgeworfen, so soll er die damals 15 und 17 Jahre alten Mädchen unter anderem geschlagen, getreten und gewürgt sowie an den Haaren durch das Zimmer geschleift haben. Zu einer Verurteilung kam es nicht. Das Strafverfahren gegen Sascha Wagner wegen des Verdachts der Körperverletzung zum Nachteil seiner Stieftöchter wurde zwischenzeitlich gegen Zahlung einer Geldauflage endgültig eingestellt.[1]

.

Die Anwerbungen bei Linken, wie laufen die ab?

anwerbung links.

Und ein rechter V-Bombenleger:

keupstrasse probsteiProbsteigasse Köln, oder Braunschweiger Gruppe mit V-Mann Lepzien… was ist mit Manfred Roeders Gruppe 1980, die so ploetzlich auftauchte, wie sie aufflog?

Wer war denn dort der „staatliche“ ?

.

Und noch welche:

bomber.

Analogien. Vorbilder. Darum geht es. Auch beim NSU? War alles schon mal da…

Dr. Nordbruch sollte sein Buch mal aktualisieren. Wird Zeit.

Brandt, Uwes, Piatto, Uli H. Boldt, Dalek, Thomas Starke, Matthias Dienelt…

Geheimdienstmord an Rudolf Hess. Claus Nordbruch zu Straftaten der Dienste und Gehirnwaesche

Nordbruch schreibt zu  Aufgabenbereiche und Befugnisse

Eigentlich sei alles erlaubt…jedes Verbrechen. Auch Mord.

Beispiel Hess-Mord.

nb40West Berlin war eher kein deutscher Boden, aber doch irgendwie, so halb… Spandau war kein BRD-Gefaengnis… aber mal egal…

nb41.

Bestaetigt wurde diese Geschichte lange Jahre nach dem Erscheinen des Buches: 2013

nb42http://www.independent.co.uk/news/uk/crime/adolf-hitlers-nazi-deputy-rudolf-hess-murdered-by-british-agents-to-stop-him-spilling-wartime-8802603.html

Scotland Yard was given the names of British agents who allegedly murdered the Nazi Rudolf Hess in the infamous Spandau Prison but was advised by prosecutors not to pursue its investigations, according to a newly-released police report.

Written two years after Hess’s death in 1987, the classified document outlines a highly-sensitive inquiry into the claims of a British surgeon who had once treated Adolf Hitler’s deputy that, rather than taking his own life, the elderly Nazi was killed on British orders to preserve wartime secrets.

Diese Moerderbande will uns was von ewiger Schuld erzaehlen? Die sollen mal gepflegt die Fresse halten, CIA, MI 6, und erst recht die Israelis mit ihrem Drecksmossad.

Alles klar?

Einfach mal die Fresse halten… und sich um ihre Verbrechen kuemmern, da sind sie beschaeftigt, und das fuer Jahrzehnte…

The Four Powers released a statement on 17 September ruling the death a suicide. Initially buried at a secret location to avoid media attention or demonstrations by Nazi sympathisers, Hess was re-interred in a family plot at Wunsiedel on 17 March 1988, and his wife was buried beside him when she died in 1995.[125] Spandau Prison was demolished to prevent it from becoming a Nazi shrine

https://en.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Hess#Death_and_aftermath

Spandau wurde geschliffen, um einen Mord zu vertuschen.  Einen Staatsmord.

Wer es wagte, vom Mord zu berichten, der wurde massiv verleumdet und rufgemordet. Der Gesinnungsstaat BRD ist auf der Erbschuld der Deutschen errichtet.

Das erklaert auch, warum der Siffspiegel nicht schrieb, dass Prof. Dr. Eisenmenger und Prof Dr. Spann auf MORD plaedierten, nach der Leichenschau bei Rudolf Hess:

Eisenmenger war es auch, der für die zweifelnden Angehörigen Rudolf Heß‘ nachkontrollieren sollte, ob Hitlers Stellvertreter Suizid begangen hatte; der die 1981 entführte Ursula Herrmann, die qualvoll in einer Holzkiste erstickte, ebenso obduzierte wie die beiden Prostituierten Traudl Frank und Fatima Grossart, die der Serienmörder Horst David tötete.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/gerichtsmediziner-eisenmenger-der-letzte-zeuge-a-615514.html

Es erklaert auch die Fehldarstellung in der versifften deutschen Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_He%C3%9F#Zweifel_an_der_Todesursache

Auch in der Springerpresse fehlt das Ergebnis der Autopsie durch Eisenmenger:  http://www.welt.de/regionales/muenchen/article124521044/Der-Mann-dem-Muenchner-Promis-nur-tot-begegneten.html

nb43spann

Was haben denn der beruehmte Prof. Dr. Spann und sein Mitarbeiter, Prof. Eisenmenger nun wirklich gesagt?

Das kann man sich bei Dr. Michael Vogt anschauen. Minute 1:05 etwa, da geht das los.

Klare Aussage: Kein Erhaengen mit dem Stromkabel, sondern ein Erdrosseln. Kein Suizid, sondern Mord.

nb45Jetzt klar, warum Siffspiegel und Dreckswelt schrieben, bzw. wegzensierten?

.

Diesem Schweinejournalismus ist nie zu trauen, nicht in diesem Fall, und auch sonst nicht.

Merken Sie sich das.

Diese Doku wurde auf NTV ausgestrahlt, und das war es dann fuer Dr.  Michael Vogt. Edeka. Ende der Karriere.

.

Nordbruch stellt dar, dass auch den BRD-Geheimdiensten jede Schweinerei zuzutrauen ist:

nb46.

nb47Die Buecherverbrennung dient der Schaffung des Gesinnungsstaates. Dieser zielt auf die Vernichtung des Deutschen Volkes. Auch mit der Migrationswaffe.

Repressionen gegen die Grundrechte gehoeren dazu. Sie sind unverzichtbar fuer Gesinnungsstaaten.

Und da die BRD-Dienste vor Allem den USA dienen, und stark von Israel durchsetzt sind, so wie der Bundestag auch, siehe AIPAC-Schwulibeck, ist die Antwort auch nicht wirklich schwer, wo man die Strippenzieher nicht nur der Dienste, sondern auch die der Merkel-Regierung suchen muss.

nb48http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2014/12/ard-ich-folge-die-quellen-des.html

Daraus folgt:

Plakat via Twitter, 2015-08-26 - Verfassungsfeinde. Gruppe Bundesregierung. GesuchtOder sehen Sie das anders?

Dann behalten Sie es fuer sich.

Sehenswert, auch vom Michael Vogt, ganz neu:

Merksatz:

voltaire-440x232Schoenen Sonntag.

Was passiert eigentlich in Syrien? Und warum wollen die Syrer nach Deutschland?

Weil sie ihre Landsleute im Fernsehen sehen, wie sie in Europa auf Autobahnen wandern, oder in Zuegen unterwegs sind, und sie sehen „Willkommen!

nd-sponDie best Ausgebildeten wuerden gehen, meint Karin Leukefeld, das Land blute aus:

da kommen ueberwiegend Eliten, wie Ingenieure und Aerzte? Im Lebbe net, das ist allerfeinste linke Propaganda… Vorsicht, die lauert in jedem Halbsatz!

Wer will denn eigentlich den Sturz Assads, wer betreibt ihn?

Leukefeld meint, an Erster Stelle die Tuerkei. Und die Golfstaaten, welche die Koranbehinderten von ISIS finanziere und bewaffne. Und natuerlich die USA.

Tuerkei und USA wuerden ganz anders handeln, als sie oeffentlich verlautbaren lassen. Sie unterstuetzten die Islamisten, waehrend sie sie zu bekaempfen vorgeben.

Jebsen leitet zu Rammstein und den Drohnenmorden ueber, die von deutschem Boden aus gesteuert (oder richtigerweise: technisch ermoeglicht) werden, und fragt nach den Folgen dieser Staatsmorde fuer die Fluechtlingsmassen.

ramsteinhttp://www.sueddeutsche.de/politik/prozess-in-koeln-us-drohnenkrieg-darf-ueber-ramstein-laufen-1.2495841

Leukefeld sieht das aehnlich wie Willi Wimmer:

Ganz klare Einschaetzung: Schuld sind die USA, und die Fluechtlingsstroeme sind Teil des Planes.

Die Geschaeftsgrundlage des NATO-Truppenstatutes sei entfallen, seit 1999 ein Angriffskrieg gegen Jugoslawien gefuehrt wurde: Man solle den USA die Tore zu Rammstein verschliessen. Weg mit den US-Truppen aus Deutschland.

Das ist exakt Elsaessers (und auch meine) Position. Der Willi Wimmer ist ganz klar fuer eine Beendigung des Besatzungsregimes. Es geht um Souveraenitaet.

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/09/10/willi-wimmer-cdu-haelt-die-brd-fuer-eine-us-kolonie/

Ergebnis: Migrationswaffe gegen Mitteleuropa… wegen Staatsterrorismus der USA, des NATO-Partners Tuerkei, Finanzierung durch Handabhacker-Islamstaaten.

nato asylantenSowas kommt von sowas… die Barbaren Allahs sind ein entfesselter Mob. Verrueckte, die man jahrelang unterstuetzte. WIR haben das getan oder zumindest daran auch durch Nichtprotest mitgewirkt. Ausgangspunkt ist der IRAKkrieg 2003, mit Saddam Hussein waere das nicht pasiert, mit Ghaddafi in Libyen auch nicht.

Leukefeld hat vollkommen Recht, Minute 13 ff: Bloedsinnige Propagandascheisse im deutschen Fernsehen, aber bei totaler Ausblendung der Hintergruende, wer da warum Krieg fuehrt. Das sei voellig unverstaendlich, diese Einseitigkeit, diese systematische Fehlinformation der deutschen Zushauer.

Da liegt sie falsch. Es ist voellig klar, warum es in der BRD vorwiegend Propaganda statt Information gibt. Die BRD ist ein Vasall der USA. So einfach ist das. Ob sie das noch zu Lebzeiten realisieren wird?

„ich denke, das ist eine ganz wichtige Aufgabe der Medien, das besser zu begruenden und die Zusammenhaenge darzustellen, warum diese Leute fliehen, und dann im Mittelmeer auftauchen“

Es ist regelrecht tragikomisch. Die Hintergruende SOLLEN nicht dargestellt und erklaert werden, exakt das ist die Aufgabe der Leitmedien… Hilfe, wie naiv kann man sein?

Syrien-Propaganda funktioniert so aehnlich wie Putin-Propaganda oder NSA-BND-Luegen: Einseitige Darstellungen, Ausblendung zum Verstaendnis wesentlichster Fakten, Gehirnwaesche.

Was tun mit Bewaffneten, die gegen die Regierung vorgehen? Einsperren, was denn sonst? (Einsperren ist die humanere Variante… Kopf abschneiden die ISIS-Variante…)

Baschar al-Assad ließ das Gefängnis kurz nach seiner Amtsübernahme 2001 zunächst schließen, eröffnete es jedoch 2011 wieder. Hunderte Oppositionelle, die an Protesten gegen das Regime teilgenommen hatten, wurden dort eingesperrt.

spon-palmyra

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-is-sprengt-assads-folter-gefaengnis-in-palmyra-a-1036382.html

Das ist uebelste Propaganda, denn dort wurde Weltkulturerbe zerstoert von den Koranbehinderten:

Alte Tempel aus vorislamischer Zeit:

_palmira_fe9150dfzerstört:tempelhttp://www.handelszeitung.ch/politik/unesco-prangert-bildersturm-palmyra-842301

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/09/04/die-neubuerger-der-brd-und-der-zivilisatorische-rueckfall-um-mehr-als-1-jahrtausend/

Das Interview ist nicht schlecht, aber die Analyse des syrischen Konfliktes ist grob unvollstaendig und laesst den Zuhoerer ratlos zurueck.

WARUM dort Krieg ist, das weiss er immer noch nicht… Arabischer Fruehling, seit 5 Jahren Kriegszustaende, das fehlt komplett, ist aber wichtig, weil es auf die Initiatoren hinweist…

facismDas haette man erklaeren muessen. Der Krieg in Syrien ist ein ausser Kontrolle geratener Putsch gegen einen weiteren arabischen Diktator im Rahmen der NATO-Operation „Arabischer Fruehling“.

Das Fluechlingsdrama ist geopolitisch motiviert, und verursacht von den USA. Am Anfang stand der Angriffskrieg der USA fuer das Oel im Irak 2003, mit Luegen im Weltsicherheitsrat begruendet von US-Aussenminister Colin Powell.

haidorf-de(VOR dem Krieg wird der Grund erlogen… muss unendlich schwer sein, die Basics zu verstehen…)

Und was glaubten die gehirngewaschenen US-Soldaten, warum sie den Irak rechtswidrig angriffen?

Weiss das noch Jemand?

Saddam Hussein and al-Qaeda link allegations were made by U.S. Government officials who claimed that a highly secretive relationship existed between former Iraqi President Saddam Hussein and the radical Islamist militant organization Al-Qaeda from 1992 to 2003, specifically through a series of meetings reportedly involving the Iraqi Intelligence Service (IIS).[1]

https://en.wikipedia.org/wiki/Saddam_Hussein_and_al-Qaeda_link_allegations

9/11, das neue Pearl Harbor. rebuilding americas defensis.

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/08/19/vom-grossen-schachbrett-zu-rebuilding-americas-defensives/

So bekloppt wie die Realitaet ist kein B-Movie Hollywoods jemals gewesen…

Glauben Sie gar nichts, was Sie nicht selbst ueberprueft und hinterfragt haben. Immer skeptisch bleiben, selber denken. Gerade auch bei Linksglobalisten wie Jebsen. Aber genauso in diesem Blog.

Todeszeitpunkt falsch bestimmt – Vera Brühne bekam lebenslänglich?

@anmerkung schreibt zum 4.11.2011, wo die in Stregda am Wohnmobil anwesenden Gerichtsmediziner niemals in einem NSU-Ausschuss oder vor Gericht danach befragt wurden:

Haben sie den beiden Leichen ein Thermometer in den Arsch geschoben, um den Todeszeitpunkt zu bestimmen? Oder wurden sie von Menzel an der Besichtigung des Fundortes gehindert? Wurde ihnen untersagt, ihrer Rechtspflicht nachzukommen? Wenn ja, von wem und in wessem Auftrag?

Wer hat eigentlich den Tod der beiden bestimmt? Auch dafür gibt es rechtlich verbindliche Normen. Die Mitglieder der Feuerwehr waren es nicht, eine dazu befugte Amtsperson auch nicht.

Nur in dieser Dreieinigkeit, der korrekten rechtsmedizinischen Fundortarbeit, der korrekten kriminalpolizeilichen Dokumentation und der akkuraten Spurensicherung unter Einbeziehung der Erhebungen zur Brandursache, sind objektive und zielführende Schlüsse möglich.

Was haben wir von all diesen Dingen vorliegen? Nichts. Keine rechtsmedizinische Untersuchung vor Ort, vor allem keine Erstmaßnahmen zur Bestimmung des Todeszeitpunktes und keine rechtsmedizinische Fundortdokumentation. Die Kriminalakte ist Schrott, die taugt nichts. Die Dokumentation der Spurensicherung ist schrottig und läßt sehr viel Kreativität im Umgang mit dem Fundort der Leichen ahnen.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/08/02/nsu-blutbilder-aus-dem-wohnmobil-teil-1/

Pfusch wie nach der Stammheimer Todesnacht?

Thüringer Allgemeine, 2011-11-17 - WoMo-Bilder vor Abtransport 04 (mit Gerichtsmedizinern vor Ort) [von Sascha Willms]

Deja vu! “Unfähig” wie im Nov 2011

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/08/02/der-sand-aus-mogadischu-an-baaders-schuhen-die-stammheimer-todesnacht/

– der Tatzeitpunkt wurde vertuscht, man hat die Raum-Temperatur nicht gemessen, statt dessen das Fenster aufgerissen, die Heizung lief volle Pulle.

Was es alles 1957 schon so gab, echt erstaunlich. Verpfuschte Tatortarbeit, verschwundene Beweise, und Schutz von Verdächtigen. Ein Todeszeitpunkt, der an “Alibis” reicher Leute angepasst wurde…

Ein ähnlicher Fall ist der von Vera Brühne: “Lassen Sie die Finger vom Fall Brühne, wenn Ihnen ihr Leben lieb ist”, so sagte Franz Josef Strauss zu Kanzleramtsminister Horst Ehmke.

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/08/01/beiseite-geraeumt-das-maedchen-rosemarie/

„Wenn Ihnen ihr Leben lieb ist“ kommt auch in dieser Fernseh-Dokumentation vor:

Auch das Problem mit „lebenslänglich für Unschuldige“ kommt vor. Wesentlich ist die Frage nach Brühnes und Fehrbachs Alibi gewesen: Die falsche Todeszeitpunktbestimmung beim Doppelmord ermöglichte erst die Verurteilung.

praun-foto

Ein sehr einfacher Fall: Selbstmord! Erweiterter Suizid wie angeblich in Eisenach:

rll

Damals war es ähnlich:

zeit-spott

zeit-brühne

Bizarr!

Aber auch Rodatus kann sich nicht beklagen. Er wurde inzwischen aus Fürstenfeldbruck an die höchste einschlägige Behörde versetzt, ans Bayerische Landeskriminalamt.

Das war schon immer so? Politische Vorgaben umsetzende Ermittler werden befördert statt entlassen und eingesperrt? PD Menzel aus Gotha wurde ins Innenministerium auf einen leitenden Posten versetzt. Eine Belohnung für das „Versagen“?

Im Fall Brühne/Praun wird in der Doku eine Verbindung zum BND gezogen, zu Waffengeschäften, und auch Franz Josef Strauss und seine BND-Amigos dürften eine Rolle gespielt haben. Die Bayerische Justiz ist bekanntlich ein Sonderfall bis heute…

In einer Aktennotiz des BND fanden Journalisten 2001 den Hinweis, Praun habe „der Spionage von Hitlers Wehrmacht als Offizier oder V-Mann gedient und später auch dem BND“ und „sei in Waffenschiebereien verwickelt“ gewesen

https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Praun

Schwerreicher Mann, der Erschossene, und unter Mordverdacht hätten Brühne gar nicht geraten dürfen, 18 Jahre Gefängnis aufgrund eines Fehlurteils musste sie absitzen, ohne ein Motiv für einen Mord zu haben, der ihr nur wegen einer fehlerhaften Todeszeitpunktermittlung überhaupt hatte angelastet werden können.

Zum fehlenden Motiv:

In seinem Testament vom 23. Mai 1959 räumte Praun Frau Brühne ein lebenslanges Nutzungsrecht für sein Anwesen in Lloret de Mar ein. Praun vererbte sein Grundeigentum in Spanien an Vera Brühne mit der Auflage, dass bei Antritt des Erbes ein Nacherbenvermerk zugunsten seines Sohnes in das Grundbuch eingetragen wird.

Wurde damals unterschlagen, auch im Mordprozess: Nur Nießbrauch, dann Weitergabe an Prauns Sohn, dargestellt wurde immer nur: Praun vermachte Brühne ein sehr wertvolles Anwesen in Spanien… Mordmotiv gefunden!

Uns interessiert jedoch die falsche Todeszeitpunkt-Ermittlung, und dazu gibt es einen sehr aufschlussreichen Artikel im Spiegel:

brühne 1973

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41972665.html

Das Wiederaufnahmeverfahren wurde trotzdem 8 Mal abgeschmettert, politische Justiz in Bayern, und Brühne wurde 1979 von MP FJS begnadigt.

Sie wollte Gerechtigkeit, keine Gnade. Dahin führte aber kein Weg…

brühne-erben

So einfach wird man wegen Polizeipfusch zur Mörderin… und sitzt 18 Jahre. Kann Jedem passieren, nicht nur in Bayern.

jagusch

Mit der Richtigkeit der bisher angenommenen Tatzeit steht und fällt das Urteil“ — das war schon 1971 die Quintessenz einer 16-Spalten-Kritik in der „Neuen Juristischen Wochenschrift“, dem gängigsten Juristenfachblatt. Autor war ein renommierter Insider, der ehemalige Senatspräsident am Bundesgerichtshof Heinrich Jagusch. der mit dem ganzen Repertoire juristischer Akribie die Schwächen des Münchner Urteils bloßlegte — Schwächen, die zumeist auf Mängeln der polizeilichen Ermittlungen beruhten.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41972665.html

Die zuerst ermittelnden Kripobeamten der Landpolizei nahmen als Tatzeit die Nacht von Karfreitag zu Ostersamstag an. Im Leichenschauschein für Dr. Praun steht unter „Zeitpunkt des Todes: „Nacht vom 15, auf 16. April 1960“ — mithin etwa 25 Stunden später, als ihn das Gericht im Urteil festlegte.

Das sieht nach „angepasstem Tatzeitpunkt“ aus, für den Brühne und Fehrbach kein Alibi hatten; eine Anpassung aufgrund politischer Vorgaben zum Schutz staatlicher Mörder, wie in der Doku von Arte vermutet wird.

mallach

Mallach, den kennen wir aus Stammheim:

So lange jedoch wollte der Tübinger Gerichtsmediziner Hans Joachim Mallach mit der Leichenschau nicht warten, und er fuhr, weil er sich in seiner Arbeit “beeinträchtigt” fühlte, schon um die Mittagsstunde “aus der Jacke” (Mallach: “Der Herrgott möge es mir verzeihen”). Dem Mediziner schien die Gefahr unabweisbar, daß in der Zwischenzeit “wesentliche Befunde, die zu erheben wären, verlorengehen”.

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/08/02/der-sand-aus-mogadischu-an-baaders-schuhen-die-stammheimer-todesnacht/

Pannen und kriminalistische Blindheit schon gleich nach Bekanntwerden der Pöckinger Todesfälle hatten bewirkt, daß speziell die Festlegung der genauen Tatzeit selbst nach den damals gängigen Methoden im Ermittlungsverfahren unterblieb.

Pleiten, Pech und Pannen… und niemals Absicht, so werden noch Heute die Menschen verarscht.

Warum auch nicht, wenn es doch seit 70 Jahren immer wieder so prima funktioniert?