Archiv der Kategorie: veroeffentlichte meinung

Passende Täter und richtige Opfer: 25 Jahre Solinger Brandanschlag 1993

Auch wenn die Andreas Kramer-Thesen zum Oktoberfest-Gladio-Anschlag seines BND-Papas recht peinlich rüberkommen, zumal Janichs Kumpel Wolfi Eggert uns doch gerade erst erklärte, dass es auf der Wiesn die Stasi der DDR innerhalb der WSG Hoffmann war, so wollen wir den Olli dennoch loben, weil er so fein aus dem Forum vorgelesen hat:

KORREKTUR: Derjenige der vor Gericht gestanden, aber inzwischen auch widerrufen hat, heißt Markus Gartmann:

https://www.welt.de/vermischtes/article116065204/Ich-habe-Anschlaege-auf-Auslaender-befuerwortet.html

Er war es nicht. Sagt er.

Er glaubt, dass Christian R. den Brand alleine gelegt hat. Während er sich in seinem Geständnis selbst und die drei anderen – die nach Jugendstrafrecht zu je zehn Jahren Haft verurteilt wurden – belastete, gab R. an, allein verantwortlich gewesen zu sein. Die Richter glaubten ihm nicht.

Wahrscheinlich drei vom Staatsschutz des BKA erpresste Unschuldige, siehe:   http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/361/solinger-brandanschlag-ein-wasserdichtes-urteil?page=3

https://cdn.afd.tools/sites/28/2018/05/27170242/1993.-Der-Brandanschlag-in-Solingen.pdf

Soweit Janichs Links.

Feines  Video. Erpresste Täter?

Scheissegal, Hauptsache Schuldkult?

Wir sind alle schuldig, Hurra?

Schmarrn. Totaler. Schuldkult forever?

Eklig wie immer: Islam-Achim…

Der heimtückische Anschlag sei in einer aufgeheizten Stimmung verübt worden, sagte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). Er verwies auf die rassistischen Ausschreitungen in Hoyerswerda und Rostock-Lichtenhagen sowie den Mordanschlag in Mölln mit drei Toten in den Jahren 1991 und 1992.

Eine aggressive Asyldebatte hatte ein fremdenfeindliches Klima geschürt. Drei Tage vor dem Solinger Anschlag schränkte der Bundestag das Asylrecht drastisch ein. Es mache ihm Sorgen, dass auch heute Flüchtlingsheime angegriffen würden und eine aggressive Stimmung gegen Juden und Muslime herrsche, sagte Laschet. „Gesamtgesellschaftlich ist die Lage aber trotz der Hetze mancher Gruppen gelassener und ruhiger als vor dem Solinger Anschlag.“

Der Laschet ist durch und durch CDU-Desinformant. Widerlich.

Abartig antideutsch.

Gute Ableitung, klarer Standpunkt, beim Janich wie beim Michael Klonovsky:

Der Unterschied zwischen dem djihadistischen Anschlag auf den Berliner Breitscheidplatz am 19. Dezember 2016 und dem rechtsextremistischen Anschlag auf ein von Türken bewohntes Haus in Solingen am 29. Mai 1993 besteht nicht nur darin, dass der aktuellere Fall eine direkte Folge der Regierungspolitik ist, sondern, diese Prognose sei gewagt, es werden sich nicht 25 Jahre später Angehörige der Opfer und Regierungsvertreter zur Trauerveranstaltung versammeln – allein schon deshalb, weil in 25 Jahren hinreichend viele solcher Terrorakte stattgefunden haben werden, als dass man an jeden einzelnen erinnern könnte, und solche Veranstaltungen ohnehin nur ein gefundenes Fressen für rassistische Hetzer wären.

Klartext. Einzeltäter-Anschläge, beide, ist Klonovsky das klar?

In einer Zeit, da deutsche Bürger im Tagestakt Opfer von hierzulande mit dem Segen der Parteien- und Staatsführung eingedrungenen Gewalttätern werden, kommt der Wahrheits- und Qualitätspresse natürlich nichts gelegener als ein sich zum Gedenktag rundender schändlicher Anschlag der passenden Täter auf die richtigen Opfer.

SIC!

Das geht runter wie Öl: Prügel für Dreimalgüler, den (nicht nur) NSU-Furzablasser:

Zum einen wird ein rassistisches Strafrecht etabliert, das nur gegen (Bio-)Deutsche angewendet werden kann. Zum anderen kennt die Göttin der Gerechtigkeit keinen Unterschied zwischen einem Angriff aus Eifersucht, einem Angriff aus religiösem Fanatismus und einem Angriff aus Rassismus, sofern die Folgen jeweils identisch sind. Alles andere ist Gesinnungsstrafrecht.

„Ich finde es auch vorbildlich, wie die Bundesanwaltschaft mit der rechtsterroristischen Gruppe Freital umgegangen ist. Aber: Wir müssten auch gesetzgeberisch einiges tun, um wirksamer gegen Rassismus vorzugehen.“

Dieses Beispiel ist bezeichnend. Die sogenannten Gruppe Freital hat Anschläge auf Asylbewerberunterkünfte verübt, bei denen, wenn ich nichts überlesen habe, eine Person verletzt wurde und Sachschaden entstand. Die Bundesanwaltschaft schaltete sich ein und klagte die Gruppe wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung und versuchten Mordes an, die beiden Haupttäter erhielten neuneinhalb und zehn Jahre, einer der Mittäter, der nach Jugendstrafrecht verurteilt wurde, bekam vier Jahre. Die Urteile mögen für sich genommen zwar hart, aber gerecht sein; neben den Strafen, die Migranten für Gruppenvergewaltigungen und schwerste Körperverletzungen gemeinhin erhalten, wirken sie allerdings grotesk und zeigen, wie weit die von Daimagüler geforderte Zwei-Kategorien- oder Gesinnungsjustiz schon durchgesetzt ist.

Und genau deshalb rennen Merkel, Islam-Achim und der türkische Vorturner vom Furzer pflichtgemaess nach Solingen.

Zweierlei Strafrecht, überall, ständig:

So hat das Landgericht Potsdam im Februar 2017 einen NPD-Mann wegen eines Brandanschlags auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen zu acht Jahren Haft verurteilt. Einen weiteren Angeklagten verknackte die Staatsschutzkammer als Mittäter zu sieben Jahren Gefängnis. Bei dem Anschlag war im August 2015 eine Sporthalle komplett niedergebrannt. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wurde auf 3,5 Millionen Euro geschätzt. Mag sein, dass auch hier die Höhe der Strafe angemessen gewesen ist – die beiden Haupttäter waren vorbestraft –; ich beurteile die Strafen nicht, sondern vergleiche sie. Der Vorsitzende Richter sagte in seiner Urteilsbegründung, die Brandstifter hätten eindeutig aus fremdenfeindlichen und rechtsextremen Motiven gehandelt. Damit wurde amtlich, was deutsche Politiker in der jüngeren Vergangenheit vielfach forderten: dass Delikt nicht gleich Delikt ist, sondern ein Brandanschlag aus fremdenfeindlichen Motiven schlimmer ist, als derselbe Brand es wäre, wenn er aus schieren materiellen Motiven (Versicherungsbetrug, Missgunst etc.) oder aus noch schiererer pyromanischer Lust gestiftet würde. Interessant wäre die Urteilsbegründung, wenn ein Linksextremist aus fremdenfreundlichen Motiven etwas abfackelte, einen geplanten Abschiebeknast etwa oder eine Station der Grenzpolizei. Oder den Pkw einer schlimmen Politikerin.

Im Juni 2016 brach in einem Düsseldorfer Flüchtlingsheim ein Großbrand aus, als Hauptverdächtiger wurde Mohammed B. verhaftet, 130 Mitinsassen hatten sich im Heim befunden, der Sachschaden belief sich auf zehn Millionen Euro. Das Motiv war allahlob kein rassistisches, angeblich waren B. und seinen Mitstreitern die Essensportionen zu klein. Aus Mangel an Beweisen – wie Sie hier nachlesen können vielleicht auch aus Mangel an Interesse an Beweisen – wurden die Angeklagten schließlich freigesprochen. Es gibt in solchen Fällen weder politischen noch medialen noch „gesellschaftlichen“ Druck auf die Ermittlungsbehörden, den Schuldigen zu präsentieren.

In Wuppertal verübten drei juvenile Palästinenser mit dieselbefüllten Brandflaschen einen Anschlag auf die dortige Synagoge. Das Wuppertaler Amtsgericht verurteilte sie im Februar 2015 wegen versuchter schwerer Brandstiftung auf, na was denn sonst, Bewährung.

Im Solingen-Prozess wären Brandstifter mit Migrationshintergrund freigesprochen worden, ob sie volljährig waren oder nicht.

Zweierlei Recht, darum geht es.

Strafmildernd wertete das Gericht, dass sich außer dem Anschlag „keinerlei Anhaltspunkte für eine antisemitische Einstellung“ der Zündler ergeben hätten. Denn es gibt keinen traditionellen arabischen Antisemitismus, schon vergessen? Wieviele Dezibel hätte der #aufschrei erzeugt, der unfehlbar erschallt wäre, hätten deutsche Jugendliche Brandsätze gegen eine Moschee geworfen, und ein Gericht hätte ihnen bescheinigt, außer dem Anschlag auf das Gotteshaus sei bei den Tätern keine islamfeindliche Einstellung erkennbar? Fragen Sie Herrn Daimagüler.

Es ist einfach nur krank. Fast wie in England oder Schweden.

PS: Die Bundesanwaltschaft ist übrigens bis heute nicht bereit, die Antifa oder die legendären Araberclans zu kriminellen Vereinigungen zu erklären. Ersteres verhindern gewisse Parteien, Letzteres die Angst.

Danke. Klasse Essay!

Es komme mir also bitte niemand mit solchem Gelüge wie “gleiches Recht für alle“ oder so.

Politische Justiz, Schauprozesse, darum geht es auch in Solingen. Erpresste Täter, falsche Geständnisse, Gerichtsdeals und kriminelle Polizei, genauer: Staatsschutz, immer im Doppelpack mit den Regierungsstaatsanwälten auftretend…

Sonderjustiz nach Sonderbehandlung… von Rechtsstaat keine Spur.

Gauland rettet Merkel samt ihres Eunuchen mit einem Vogelschiss?

Eigentlich müsste ja der Asylskandal DAS Thema sein, und zum Sturz Merkels führen, so argumentieren die embedded journalists, und so ein Untersuchungsausschuss zum BAMF sei ganz entscheidend wichtig.

Seit wann klären solche Schwatzveranstaltungen denn irgendwas auf? Ist das nicht eher eine Methode, um Skandale auszusitzen, sie wegzuschieben?

Ein Fantast, ein mainstreamiger?

Total abwegig:

Die AfD hätte die Chance, bei der Aufklärung des Bamf-Skandals und der Asyl-Affäre um die Kanzlerin eine führende Rolle zu spielen. Bei der Einsetzung eines Untersuchungsausschusses wollte Gauland auf die anderen Parteien zugehen. Davon wird in den nächsten Tagen wohl kaum noch die Rede sein.

Mensch Dieter, das sind doch Utopien… dieses Anbiedern bringt gar nichts.

Mit seiner jetzigen Rede führt Gauland die AfD in ein geschichtspolitisches Ghetto. Einen Weg, den bereits der von ihm vehement verteidigte thüringische Landeschef Björn Höcke mit seiner Dresdner Rede vom Januar 2017 gewiesen hat.

Der Dieter als AfD-Spalter. Wie immer…

Sehr geehrter Herr Stein,

Ihre mediale Verurteilung des Vorsitzenden der AfD gefällt mir nicht.

Sicher, Herr Gauland hätte sich eleganter ausdrücken können. Aber jetzt noch Öl auf die Flammen der öffentlichen Empörung zu gießen – cui bono? Um zu zeigen, daß die JF nicht zu „denen“ gehört? Um zu betonen: der Pups kam nicht von mir?

Embedded BRD-Journalist…

Meuthen, der andere Bundessprecher, verhält sich anständig:

Zuvor hatte sich Gaulands Co-Vorsitzender Jörg Meuthen von der „Vogelschiss“-Äußerung seines Parteifreundes distanziert. Gaulands Satz sei „in der Tat ausgesprochen unglücklich und die Wortwahl unangemessen“, sagte Meuthen am Sonntag zu „Zeit Online“. Zugleich nahm er Gauland vor Kritik in Schutz: Im Kontext der Rede werde „vollkommen deutlich, dass er dort in gar keiner Weise die entsetzlichen Greueltaten der Nazizeit verharmlost oder relativiert hat, wie ihm nun reflexartig unterstellt wird“.

Video: https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=cLboW_GlwkE

So what? Wo ist der Skandal? Zum Glück entschuldigte Gauland sich bislang nicht. Hoffentlich bleibt er dabei.

NEVER REGRET, nie nie nie sich entschuldigen, niemals sich unterwerfen.

#Gauland’s #Vogelschiss zum Mitschreiben für die „#Faktenfinder“ von #Merkel’s #Einheitspresse:

„Wir haben eine ruhmreiche Geschichte, daran hat vorhin Björn Höcke erinnert, und die liebe Freunde, dauerte länger als die verdammten 12 Jahre Und nur wenn wir uns zu dieser Geschichte bekennen, haben wir die Kraft die Zukunft zu gestalten! Ja, wir bekennen uns zu unserer Verantwortung für die 12 Jahre! Aber liebe Freunde, Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss, in über tausend Jahre erfolgreicher Deutscher Geschichte.“

Wofür auch? Ist alles richtig.

Die Zionisten heulen und jammern:

Aber ihre Leser sind den gepredigten Schuldkult leid:

hat aktuell an die 700 likes  dort.

Sehr richtig.

Den Dreck etwas gerechter verteilen, anstatt sich dauernd selbst als einzigartig schlecht anzuklagen. So ist es.

Trotzig.

Die schuldkult-presse… gegen die Deutschen, je länger her desto schlimmer.

Eklig wird es, wenn AfD-Politiker sowas abziehen:

Der Bundestagsabgeordnete Uwe Witt forderte eine Entschuldigung von Gauland. Ob dieser als Parteichef noch haltbar sei, werde sich „auf dem nächsten Bundesparteitag zeigen und der ist schon bald”, sagte Witt, der auch Sprecher der Alternativen Mitte ist, der Welt. „Der größte Massenmörder Deutschlands, Hitler, ist beileibe kein Vogelschiß ergänzte er auf Twitter.

Sowas geht gar nicht. Verrat nennt man das wohl.

Noch ein AfD-Systemfehler:

Sollte zur SPD wechseln, oder ist der lediglich ein Opfer von BRD-Hirnwäsche?

Was will der in der AfD? Einkommen generieren?

Ich habe kein Verständnis für diesen Schuldkult, es war eine Individualstraftat von ein paar dummen jugendlichen ausgeführt die zum Tatzeitpunkt noch gar keine geistige Reife besaßen. Und bitteschön wenn Mufls regelmäßig als geisteskranke bezeichnet werden dann gilt das auch für deutsche Jugendliche die so etwas tun. Und gerade von der AfD hätte ich da etwas mehr erwartet. Wo ist eigentlich das Merkeltier wenn es darum geht die Hinterbliebenen islamischen Terrors zu trösten?

Desinformiert ist er jedenfalls total. Schlimm.

Kommt noch mehr dazu. Fehlurteile NIE NIE NIE als falschen Schuldkult in linksversiffter Manier verwenden, als AfD-Abgeordneter schon gar nicht.

Wem dienen diese Vögel? Patrioten sind das keine.

Hilfszionisten gibt es viele:

Da WILL jemand missverstehen.

Hier auch:

Thema verfehlt, setzen, sechs.

Na wenigstens bekommt Hilfzionist Berger ordentlich Contra.

Klasse. Das nenne ich eine offene Diskussion mit echter Pluralitaet.

Hier gibt es die auch, sehr lesenswert trotz Tichys Generve:

Quatsch?

Beachtenswert!

Genau richtig.

Sellner: Gaulands Äußerung wird bewusst missverstanden, weil sie an der modernen Zivilreligion der Schuld rührt. Gauland geht es nicht um eine Relativierung der NS-Verbrechen. Es geht ihm um eine Infragestellung der Schuldidentität als „Gründungsmythos“ Deutschlands. Dieser „Tabubruch“ ist notwendig zu einer echten Aufarbeitung der Vergangenheit – wenn es eine Zukunft geben soll.

Fassen wir zusammen: NICHT nach den Regeln spielen, sie bewusst brechen tut not. Sei kein Tichy, sei kein Berger, sei ein Gauland!

Oder wie Herr Tichy sagt, wer das Spiel und die Spielregeln nicht kennt soll es lassen? Man kann doch auch sagen das Spiel ist doof, ich spiel was anderes. Aber genau das ist die deutsche Unterwürfigkeit. Die hängt mir zum Halse raus.

Mir gefällt diese Art von Provokation, denn nur so wird der Mief aus 70 Jahren Schuldkult-Indoktrination zum Nutzen aller Anderen, und zum Schaden der Deutschen endlich mal offen angesprochen. Macht die Fenster auf, dass  der Mief endlich verschwinde!

Wie befreiend das ist!

#metoo

Was meinen denn die AfD-Führungs-Damen eigentlich dazu, ist der Deal mit jenen einflussreichen Kreisen in Gefahr, wenn Gauland den Höcke gibt? Parteispaltung, oder Verrentung, den Flügel stutzen, Rausschmiss, da gärt es doch hinter den Kulissen ganz sicher erheblich. Am besten mal die Spaltungsbeauftragten von der jF fragen?

Merde! Er hat sich entschuldigt.

Ich muss aber zur Kenntnis nehmen, dass viele in dem Begriff eine unangemessene Bagatellisierung gesehen haben. Nichts lag mir ferner als einen solchen Eindruck entstehen zu lassen, was sich aus dem übrigen Teil der Rede auch zweifelsfrei ergibt.

War das nötig?

Offensichtlich zwang man ihn und die junge alternative zurück ins Glied. Hoch lebe der ewige Schuldkult?

.

Gauland rettet Merkel samt ihres Eunuchen mit einem Vogelschiss?

Sicher nicht. Die Medien retten sie. Und die Gruenen.

Das Elend mit den alternativen Medien Teil 2

Einen klitzekleinen Ausschnitt des Wahnsinns gab es gestern:

Das Elend mit den alternativen Medien Teil 1

Wo bleiben die echten Perlen?

Es gibt sie:

Eine Perle, und das beim vielgescholtenen Janich. Er hat derer so Einige produziert, leider aber eben auch viel Murks und Qudöns…

Sehr gute Ergänzung, wie war das doch gleich mit der Sklaverei?   https://www.youtube.com/watch?v=Pe-Gn1nOV4A

Oder hier, selber Autor:

Lohnt sich!

Eine weitere Perle:

Feines Ding, und witzig auch noch.

Ganser ist ein guter Mann, wird jedoch nicht kritisch hinterfragt von seiner linken Fangemeinde, und hat seinen Blödsinn nie richtig gestellt:

Schlimm sind solche Selbst-Lächerlichmachungen immer, peinlich wie er hier:

Wisnewski hat sich selbst versenkt, ohne Not, denn er hätte den Barnett ja nur selber lesen müssen, statt das Gefasel vom Michael Vogt (der es vom Altnazi Richard Melisch hat) nachzuplappern.

Nur Terroristen, Gewalttäter, sollen (laut Thomas Barnett) getötet werden, nicht Kritiker der Globalisierung. Aber so ist dosenfleisch-gerhard nun einmal…

Ausführlicher Augenzeugenbericht: Passagiere von Flug MH 17 definitiv »Dosenfleisch«
Gerhard Wisnewski

info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/ausfuehrlicher-augenzeugenbericht-passagiere-von-flug-mh-17-definitiv-dosenfleisch-.html

Langsam drehen sie alle am Rad ?

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/38/dosenfleisch-mehr-truther-diskreditieren-selbst#ixzz5H30RLqwy

Ein Forenstrang mit ganz viel Wahnsinn und mit Perlen durchsetzt.

Geht es ums Geldmachen, oder ist Verblöden das Ziel?

Wir werden oder sollen alle Irre gemacht werden. Die Frage ist, wer steckt dahinter, welcher Zweck wird verfolgt. Was, wenn wir wirklich in komplette Verwirrtheit und Verblödung getrieben wurden? Gibt es so viele Irrenhäuser? Was will diese „Elite“ mit mehreren Milliarden Deppen jemals gescheites Erreichen? Auch hier Fragen über Fragen.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/38/dosenfleisch-mehr-truther-diskreditieren-selbst#ixzz5H31r7rEA

Sehr beliebtes Alternativmedien-Desinformations-Thema:

Die dumme Rechte und der „Kalergi-Plan“

Auszug:

Immer wieder wird behauptet, Coudenhove-Kalergi habe eine solche eurasisch-negroide Mischrasse „gefordert“ oder sie zumindest als „wünschenswert“ bezeichnet. Und immer wieder wird darauf verwiesen, daß er die Führung eben den Juden zugesprochen habe.
In den Schriften Coudenhove-Kalergis findet sich allerdings kein solches Plädoyer, keine solche Forderung.
Im 1925 erschienenen Buch „Praktischer Idealismus“ versuchte er sich freilich in Zukunftsanalyse und meinte, nüchtern feststellen zu müssen: „Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen“ (S. 23).
Diese Rassenmischung beurteilt er dabei durchaus kritisch. ..

und:

Man kann der Person und den Ideen Richard von Coudenhove-Kalergis durchaus kritisch, ja ablehnend gegenüberstehen. Festzuhalten bleibt:
Der Ausblick auf die „Mischrasse der fernen Zukunft“ erfaßt eine schon Anfang des 20. Jahrhunderts erkennbare Tendenz, die nicht von der Hand zu weisen ist. Eine „Forderung“ diesbezüglich hat Kalergi allerdings nicht aufgestellt. Außerdem sehen wir heute, daß es eine solche globale Rassenvermischung wohl nie geben wird, da alle Ethnien, auch solche in Vielvölkerstaaten, zur Abgrenzung neigen und ihre Eigenart bewahren wollen.
Zweitens: Die Rede von der „jüdischen Adelsrasse“ bezog sich nicht auf die „ferne Zukunft“, die in den Augen Kalergis zu einer weltweiten Rassenmischung führen würde (von der er die Juden keineswegs ausgenommen hat), sondern auf die unmittelbare Gegenwart, das frühe 20. Jahrhundert und die damals in vielen europäischen Ländern erkennbare Dominanz jüdischer Gelehrter, Ärzte, Anwälte etc. Kalergi hat bloß eine augenscheinliche Tatsache festgestellt – und positiv bewertet. Dabei muß ihm selbstverständlich niemand folgen. Nur, beide nicht in Zusammenhang stehende Zitate aufeinander zu beziehen, zusätzlich eine Absichtserklärung des Autors zu unterschieben und damit auch noch die heutige Immigration nach Europa zu erklären, ist schlicht eine Fälschung.

So ist es.

Was passierte bei den „freien Medien“ ?

Der Fälschungs – GAU:

Thomas P. Barnetts Buecher auf deutsch erschienen

Katastrophal.

Rechte Autoren, die offensichtliche Fälschungen Jahrzehnte nach deren Entlarvung immer noch wiederkauen, haben den Anspruch verwirkt, daß ihre sonstigen Analysen ernstgenommen werden. Wer nicht die Mühe aufbringt, die in der Vielfalt ihrer Entwicklungstendenzen verwirrende Gegenwart unbefangen, aber kritisch zu analysieren, sondern lieber im selbstgepflanzten Schrebergarten der einfachen Erklärungsmuster, überkommenen Vorurteile und längst überholten bzw. nie beweisbaren Verschwörungstheorien verweilt, wird niemals die Zukunft gewinnen.

Pecunia non olet, isses das, oder fehlt der Arsch in der Hose, verbockten Mist richtigzustellen?

Ganser, Vogt, kommt da noch was?

Eher nicht… und so wird der Quark weiterhin andauernd breit getreten werden…

Ende Teil 2

Dieses Land wird von Idioten regiert

fatalist meint ja, es wird auch grösstenteils von Idioten bewohnt, aber Alice Weidels Zeeman-Zitat war immerhin eine Art von Weckruf.

Zeman verglich die „Flüchtlinge“ mit einem Trojanischen Pferd und forderte junge Männer aus Syrien auf, nicht nach Europa zu fliehen, sondern in ihrer Heimat gegen die Islamisten zu kämpfen.

Die insbesondere in Deutschland grassierende „Willkommenskultur“ nannte er naiv: „Manchmal komme ich mir vor wie Kassandra, die davor warnt, das Trojanische Pferd in die Stadt zu holen. Aber ich bin zutiefst überzeugt, daß das, womit wir es hier zu tun haben, keine spontane Fluchtbewegung ist, sondern eine organisierte Invasion.“

Die Tschechische Republik, Ungarn, Polen und die Slowakei sind entschiedene Gegner der von der EU beschlossenen Verteilung der „Flüchtlinge“ nach einem verpflichtenden Quotenplan. Die Slowakei hatte dagegen geklagt. Der tschechische Präsident Zeman hatte erst vor wenigen Wochen drastische Worte für die Politik der „Willkommenskultur“ gefunden und gesagt: „Falls Sie in einem Land leben, in den Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“ (mü)

Sehr richtig!

Umgesetzt wurde das 2018 in Dresden:

Die (kulturfremde islamische) Massenmigration zerstört unsere wunderbare Kultur. Man schaue sich die real existierenden 50+ islamischen Staaten an… da kriegt man das Kotzen…

Es sind also klare Aussagen nötig: Nicht mit uns! Nicht hier!

Haha, das war lustig!

Sie hat es verdient. Sie und ihre Islamistensippe sind nicht Deutschland!

Danke Herr Gauland.

Alles gut.

Weiter “hetzen“ bitte 🙂

Was würde ein souveränes Deutschland tun?

Grandios. Einfach nur gut.

Ein Vortrag angesichts des Eindruckes der Luftschläge gegen Syrien, April 2018:

Manuel Ochsenreiter »Russland, USA, Europa. Souveränität und Hegemonie«

Manuel Ochsenreiter spricht über die geopolitischen Zusammenhängen in Bezug auf Syrien aber auch beispielsweise die Ukraine und die USA und wie diese in deutsche und europäische Politik hineinreichen. Besonders brisant war dies vor den in der Nacht zuvor durchgeführten, völkerrechtswidrigen aber folgenlos bleibenden Luftschlägen der USA und deren Verbündeten gegen Syrien und dessen Machthaber Assad.

Ein richtig guter Vortrag.

Die unsichtbaren Kinder: Goldfisch führt Doppelstandards der Lügenpresse vor

Wir hatten den repressiven Staat BRD schon einmal, der gegen Blogger massiv vorgeht:

Kriminalstatistiken werden gefaelscht, im Kampf gegen Rechts. Whistleblower werden bestraft?

es ist GESTAPO, was da abgeht.

Der aktuelle Stand:  http://www.achgut.com/artikel/hamburger_enthauptung_die_waren_heiss_auf_den_fall

Richterbeschluss so einfach wie Brötchenholen

Dabei ist die Szene in dem Handyvideo nur sehr kurz, angeschnitten und aus der Entfernung zu sehen. Ganz im Gegenteil zu diesem Film, der wahrscheinlich sogar von einem professionellen Kamerateam gedreht wurde, das dicht neben dem Opfer stand. Die Rettungsversuche sieht man elf lange Sekunden (von Minute 0:04 bis 0:15). Dann ging der Kameramann den Aufgang einige Stufen hoch, um die Rettungssanitäter mit ihrer Bahre auf der Treppe abzupassen. Ab Minute 0:15 filmt er die Retter und die auf der Bahre liegende, am Oberkörper unbekleidete Frau. Die Rettungssanitäter müssen an der laufenden Kamera vorbei, ob ihnen das gefällt oder nicht.

Ich bleibe dabei: Es ging bei den Hausdurchsuchungen nicht um die „verwackelten Bilder, die aus einiger Entfernung aufgenommen wurden und keine Identifizierung der Personen zulassen“ (Hamburger Abendblatt), sondern um den gesprochenen Kommentar. Dass das Kleinkind enthauptet wurde, sollte niemand wissen.

So sauer war die Staatsanwaltschaft auf diejenigen, die das unterdrückte Detail ans Licht brachten, dass sie die in Hamburg ohnehin immer sehr schleppend verlaufende Bekämpfung der Kriminalität hintanstellte, um Hausdurchsuchungen bei unbescholtenen Bürgern zu veranstalten: „Im Sicherheitsapparat stieß die Aktion auf Verwunderung“, schreibt das Hamburger Abendblatt. „‚Die waren ganz heiß auf den Fall‘, heißt es da über die Staatsanwaltschaft. Oder: ‚Hier wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen.‘ Zudem wunderte man sich, wie schnell es einen Durchsuchungsbeschluss gab, während man im Alltag selbst bei Verbrechenstatbeständen mit manchmal hohen Hürden zu kämpfen hat.“ Bei Hausdurchsuchungen zu Verbrechenstatbeständen also gibt es nach Aussage von Justizinsidern „hohe Hürden“, im vorliegenden Fall aber war das Beschaffen des Durchsuchungsbeschlusses – also dessen Unterzeichnung durch Richterin Kütterer-Lang – offenbar so einfach wie Brötchenholen.

Offenbar setzt die dem grünen Justizsenator Till Steffen unterstehende Hamburger Anklagebehörde ihre Prioritäten sehr eigenwillig. Nicht der Schutz der Allgemeinheit vor Kriminellen scheint im Vordergrund zu stehen, sondern der Kampf gegen die Informationsfreiheit. Dazu passt, dass Steffens Staatsapparat, wie die Achse des Guten erfahren hat, bei der Hausdurchsuchung auch die Räume von Kordewiners Mitbewohnerin betrat – für die der Durchsuchungsbeschluss nicht galt – und Bücherregale durchforstete. „Wir können das ganze Bücherregal durchsuchen“, habe einer der Beamten gesagt, erinnert sich die Mitbewohnerin. „Mit dem Polizisten an meiner Tür gab es ein Gespräch darüber, dass er nun auch nach SD-Karten suchen könnte, dabei fummelte er an den Büchern herum und sagte mir, ich solle mich entspannen – während er mit sechs weiteren Personen ungebeten in meiner Wohnung stand, und mir soeben angedeutet hatte, er könne die ganze Wohnung auf den Kopf stellen.“ Auf besonderes Interesse der Beamten sei dabei ein bestimmtes Buch gestoßen, das im Regal stand: Eugen Kogons Der SS-Staat.

Soweit, so schlecht…lest die Kommentare… es ist monstroes.

Wie soll man das kommunizieren, sodass auch Schafe und GEZ-Medienpropgandierte es raffen?

Hmmm…, ich hasse offene Briefe, aber dieses Migrantenkind hat ein wahnsinnsgeiles Video rausgehauen:

Lassen Sie sich nicht vom doch recht seichten Auftakt verschrecken, es lohnt sich!

Und wie!!

Lügenpresse, hetzende, bigotte… ein Einzelfall ist das Halsabschneiden noch nicht mal in Hamburg.

Hat nix mit archaischer Kultur zu tun? Wirklich nicht?

Wie werden Kriminalstatistiken gefaked?

Durch Nichterfassung von Straftaten.

Was geschah wirklich in Paris 2015, und warum wird das Zutodefoltern bei Muslimen vertuscht, und bei anderen Tätern aber nicht?

Siehe:

Über den zweiten Stock gibt er Schockierendes an: „Sie [die Täter] sprengten sich nach oben [eine verschlossene Tür wurde aufgesprengt]. Es wurden Menschen enthauptet, geschlachtet, ausgenommen. Es gab sexuelle Handlungen an Frauen und Genitalverstümmelungen. Wenn ich mich nicht irre, haben sie die Augen mancher Menschen herausgenommen.“

Original-Zitat des Verhörs: „Ils se sont fait exploser. Il y a eu des personnes décapitées, égorgées, éviscérées. Il y a eu des mimiques d’actes sexuels sur des femmes et des coups de couteau au niveau des appareils génitaux. Si je ne me trompe pas, les yeux de certaines personnes ont été arrachés.“

Kein Wort über die Torturen der Opfer in den deutschen Leitmedien

www.assemblee-nationale.fr/14/rap-enq/r3922-t2.asp

www.dailymail.co.uk/news/article-3692359/French-government-suppressed-gruesome-torture-Bataclan-victims-official-inquiry-told-castrated-eyes-gouged-ISIS-killers.html

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/532/paris?page=18#ixzz5EahMyFCu

Dieselben Desinformations-Muster bei der Mopo:

Wieso diese Hetze, er als Migrantenkind und überhaupt… Dreckspresse, elende.

Was soll dieser Mist?

Es hat doch nie gestórt, sagt er, wenn es nützlich war… inszeniert, egal, er verweist auf das Kind am Strand:

Wo war denn da die Würde des toten Kindes?

Verfluchte Doppelstandards…

Ein wirklich gutes Video. 

Die Tagesschau-Glotzer leben im Goldfischglas, ebenso wie die Mopo/Spiegel/Bild-etc. Leser, halten sich aber für objektiv informiert. DAS ist der eigentliche Witz, es ist zum Verrücktwerden.

Perfide!

Herr Seibert verkörpert wie kein anderer die unheilvolle Verquickung der Politik mit der vierten Gewalt im Staat, die letztlich das Ende einer jeden echten Demokratie und freier Meinungsbildung bedeuten muss.

Herrn Seibert hier ein Hohelied auf die Pressefreiheit singen zu lassen, ist an Perfidität kaum zu überbieten.

Ich weiß das, er weiß das und einem immer größer werdenden Anteil der Zwangsgebührenzahler dämmert es langsam auch.

#GEZabschaffen

Perfide!Herr Seibert verkörpert wie kein anderer die unheilvolle Verquickung der Politik mit der vierten Gewalt im…

Опубликовано Ulf Leckel 4 мая 2018 г.

.
Eklig. Das Allerletzte. Was für eine Verarschung.
Schönen Sonntag…

Andersdenkende einsperren, einschüchtern, mit dem Geld und der Macht des Regimes

Michael Winkler hatte “Glück“, er kam als Hartz-ler mit Geldstrafen davon, Tagessätze von 10 €, und musste nicht ins Gefängnis.

Bei Ursula Haverbeck wird es ernst:

Die Rückkehr der furchtbaren Richter: Die 90-jährige Ursula Haverbeck muss für 2 Jahre in Haft, weil sie den Holocaust in der Form, wie ihn die Siegermächte definieren, anzweifelt

Die BRD hat die Geschichtsschreibung der Siegermächte nicht nur übernommen, sondern sankioniert Andersmeinende.

Was verbrach die 90-jährige Dame?

Sie sagte ,was immer mehr Wissenschaftler auch sagen. Was Gerard Menuhin, der Sohn des genialen Geigers Jehudi Menuhin, in einem berühmten Buch „Teufel jagen, Wahrheit sagen“ (downloadbar hier als PDF) behauptet und an 1000nden Stellen nachweist: Ursula Haverbeck sagte:
„Der Holocaust ist die größte und nachhaltigste Lüge der Geschichte“,
und das in einem Gespräch mit der ARD-Sendung Panorama im April. Auschwitz sei nämlich gar kein Vernichtungslager, sondern ein Arbeitslager gewesen. Den millionenfachen Mord an Juden durch Nationalsozialisten habe es nicht gegeben.

Geht gar nicht:

So sind sie aber, die Feiglinge, sie stehen NICHT ein fuer den Wert der Meinungsfreiheit AN SICH, da hat Noam Chomsky recht. Leider.

Falsch:

Nun, man kann und darf zu Auschwitz anderer Meinung sein.

Doch Fakt ist, dass hunderttausende Juden, die als Opfer auf den Listen von Auschwitz auftauchten, später in Israel als normale Bürger lebten. Also entweder nie in Auschwitz waren, oder aber dort nicht vergast wurde. Fakt ist auch, dass die Zahl der in Auschwitz getöteten Juden von einst 6 auf nun 1,5 Mio Juden reduziert wurde – und neueste Studien von 150-300.000 dort verstorbenen oder getöteten Juden sprechen.

Nein, das sollte Michael Mannheimer wissen, und Michael Winkler  und viele viele Andere haben es leidvoll erfahren müssen:

Darf man nicht.

Jedenfalls nicht in der BRD, aber auch sonst fast nirgendwo “im freien Westen“.

„Wir glauben nicht an die Meinungsfreiheit, wenn wir sie nicht auch den Leuten zugestehen, die wir verachten.“

Zitat von Noam Chomsky, im Interview mit John Pilger. BBC, The Late Show, 25. November 1992, Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/noam-chomsky/

Ein mutiger Artikel von Mannheimer zum Haftantritt Ursula Haverbecks. 

Es gibt keine Meinungsfreiheit in der BRD.

Die Ansammlung von Dummheit in den Kommentaren des NDR ist erschreckend.

Frisch vorgeführt und fertig gemacht wurden gerade 2 junge youtuber, die sich fuer die Meinungsfreiheit auch beim Thema Holocaust einsetzten: Dorian und Imp

die ersten 7 Minuten reichen…

„leugne ruhig alles was du willst, damit stellst du dich halt selbst ins abseits“. Hast du das Interview überhaupt komplett gesehen oder hast du einfach nicht zugehört? Exakt das ist doch die Aussage, die die beiden tätigen. Kritik und Zweifel müssen immer erlaubt sein. So schafft man es doch erst über Dinge ins Gespräch zu kommen und Zustände zu verbessern.Wenn es hier in Deutschland z.B. schwierig ist, Islamkritik zu üben ohne direkt in eine rechte Ecke gedrängt zu werden, dann ist das nicht zielführend. Am Ende werden Probleme größer, weil sie ignoriert oder kleingeredet werden.

Gefährliche Ansichten, wo kämen wir denn da hin, wenn es Meinungsfreiheit gäbe?

Das ist gut ein Jahr alt, dieses “trollige, provokante Statement“, und Dorian ist bereits erledigt, Imp zuckt noch …

Erledigt wurden sie vom Propaganda-Fernsehen, und das generalstabsmaessig vorbereitet.

Mit GEZ-Zwangsgebuehren wird gehetzt gegen Anderdenkende, Reconquista, Sellner, Dorian und Imp, AfD, alles Nazis.

Weiter ging es bei ZDF Neo, beim Böhmermann.

Rayk Anders scheint ein neues Projekt zu starten, in welche Richtung sich das Ganze entwickelt lässt sich in der ersten Folge recht deutlich sehen: gegen Hass, gegen Rechts, gegen Trolle. Dabei kommt auch einiges, unberechtigt, unter die Räder und Widerspruchsfrei ist diese Dokumentation auch nicht in Gänze. In meiner Reaktion verweise ich auf die Punkte, die bei mir besonders negativ aufgestoßen sind. Viel Spaß!

Die “Doku“ zitiert das eingangs verlinkte Netzprediger-Video !

Schneidet jedoch die Aussagen in manipulativer Weise.

Unterste Goebbels-Schublade:

Video (youtube zensiert Shlomo gnadenlos):  https://d.tube/#!/v/samuel-johnson/g4xsobed

Anschauen!

Wer kapieren will, WER die beiden LINKEN (dorian und imp) unter falscher Flagge in ein Interview lockte, ohne ihnen zu sagen, wozu das dienen sollte, der wird sich ein weiteres Video anschauen müssen:

Ab Minute 50 reicht: https://youtu.be/qnUCAX3l-mw?t=3000

Da kann man DVA aka Shlomo wie einen Rohrspatz fluchen hören.

Wirklich sehr schoen!

Wer tritt da nach, und wird von Shlomo deshalb abgewatscht?

Na der Finne Shapira.

Imp schildert sehr genau, wie er und Dorian in die propagandistische GEZ-Interviewfalle gelockt wurden:

Leute, das ist DER HAMMER, was die Zionisten und ihre GEZ-Helferlein da veranstaltet haben!

Es ist auch ganz sicher kein Zufall, dass Shapira jetzt nachtritt.

Sein Baby: https://yolocaust.de/

Shapira ist ein Schuldkult-Inszenierer par excellence.

Widerlicher Typ, bejubelt wie kaum ein Zweiter bei all den Hilfszionisten…

Wie sehr die Regierungs-Propagandasender die Leute verarschen, das kann man hier nachlesen:

Sehr lesenswert!

Der eigentliche Höhepunkt der Dokumentation beginnt ab Minute 8.38. Das Rechercheteam hat zwei Trolle, zwei ziemlich bekannten Youtube-Blogger, die sich Dorian und Imp nennen. Beide sind kurz in einem selbstproduzierten Netzvideo zu sehen. Aus dem Off meint der Kommentator, einer der beiden Trolle würde sich darüber beklagen, „dass man in Deutschland nicht den Holocaust leugnen darf“. Auf dem Netzvideo selbst ist nichts davon zu hören. Dort nuschelt einer der Protagonisten nur:

„Ich weiß aber nicht, wo ich nicht dabei war, ob das hundertprozentig passiert ist.“

Außerdem sieht man, wie einer der beiden rappt: „Lösch dich“ – sozusagen der Titelsong des Films.

Fein vorgefuehren haben die 2 sich lassen, und wer die Strippen im Hintergrund zog, ob sie das ahnen?

Eher nicht. Oder doch?

An vielen Stellen hört sich das Aufklärungswerk so an wie eine KiKa-Sendung für Siebenjährige.

Es folgt ein Interview mit Martin Sellner, einem Kopf der Identitären Bewegung, der sagt, was er immer sagt: Dass sein Ziel darin besteht, die politische Korrektness zu zerstören. Ein Berliner Verfassungsschützer tritt auf und erklärt, dass die Identitäre Bewegung rechtsradikal sei.

Einer des ARD-Rechercheteams klinkt sich mit falschem Namen (eine „Parallelidentität“, tönt es dramatisch aus dem Off) in die Netz-Gruppe „Reconquista Germanica“ ein und berichtet, diese Gruppe habe im Bundestagswahlkampf die AfD unterstützt. „Den Erfolg der AfD beanspruchen Trolle gern für sich“, sagt die Kommentarstimme. Welche Rolle solche eher kleinen Gruppen für das Wahlergebnis der AfD tatsächlich hatten, dafür liefert der Film keine Belege. Er stellt die Frage noch nicht einmal. Auch nicht die, ob es ein ähnliches Phänomen von Linksaußen-Netzunterstützung – etwa auf Indymedia – auch für die Linkspartei gibt. Wie auch? In der gesamten Produktion, in der es laut Titel ja grundsätzlich um Hass im Netz gehen soll, kommen linksextreme und islamistische Plattformen gar nicht vor.

Sehr richtig erkannt. Hirnwaesche von Links, strikt zionistisch. Staatsraeson Schuldkult, so wie dieser Shapira es verlangt, oder ein Broder, der ZdJ, oder auch dieser Hilfszionist David Berger. Alles System,  AfD-Spalter wie die jF, aber woher sollen junge Linke das wissen?

Meinungsverbrecher sind das, die Meinungsfreiheit fordern, DER HIER hat es gerafft, BRAVO:

F. Jungeleit

30. April, 2018

Ein großer Schwindel ist die Darstellung, dass eine Recherche zu den beiden interviewten YouTuber „Imp und Dorian“ führte; der ÖRR kannte die beiden bereits bestens! Die beiden YouTuber machten am 29.5.2017 bei Anja Reschkes „Sag’s mir ins Gesicht“ auf den Hass aufmerksam, den der ÖRR-Kanal „FUNK“ und der dortige Moderator und „Dokumacher“ Rayk Anders bei YouTube verbreitet.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=56&v=vReT_SbQEaI
https://www.youtube.com/watch?time_continue=195&v=nGNIvhJxKZk

Hintergrund ist, dass der öffentlich-rechtliche Youtube-Kanal „FUNK“ in der YouTube-Szene für massive Löschkampagnen gegen unliebsame Meinungen verantwortlich gemacht wird und dabei gleichzeitig selbst Hass verbreitet. Man verspottet „FUNK“ als bloßen Propagandakanal, der trotz eines Etats von 45 Millionen Euro nur mäßigen Erfolg hat und sich damit selbst löscht. „Die Welt“ zum „FUNK“-Etat:
https://www.welt.de/kultur/medien/article169172914/Die-traurige-Bilanz-des-Jugendnetzwerks-von-ARD-und-ZDF.html

Wie Herr Wendt richtig vermutet, sehen sich „Imp und Dorian“ – und andere YouTuber teilen diese Selbsteinschätzung -, als Provokateure, die Rechtsradikale provozieren wollen. Aber bspw. auch der Radikalfeminismus bekommt deren Aktion „Lösch dich“ zu spüren. Was natürlich für die ÖRR-Ideologen sehr stark nach „räääächts“ riecht.
https://www.youtube.com/watch?list=PLwuyXrFYlHCUwHrREYAJFbQ4aBtoqV-R7&time_continue=24&v=4nVkL6oGAbQ

Ob jetzt wie zu lesen ist, die Veröffentlichung nur ein Leak war und man die Verbreitung nicht mehr aufhalten konnte und der ÖRR deshalb die Flucht nach vorne antrat, kann ich leider nicht sagen. Aber man bietet alles auf, um die Gegenprotagonisten „niederzuwitzeln“ und zu diffamieren. Jan Böhmermann auf seiner Donnerstag-Reparaturtour; geht direkt los: https://www.youtube.com/watch?v=fAYjSLtz6wQ

Es gibt sehr viele gute Videos zum Thema von YouTuber, die ich hier jetzt nicht verlinke, weil der ÖRR aktuell massiv gegen diese Videos vorgeht. Trotzdem lohnt sich mal ein Besuch bspw. beim YouTuber „Bleilo“ der diese „Lösch-dich-Doku“ und den „FUNK“-Kanal aber so was von auseinandernimmt.

Wir haben es hier eigentlich mit einer “Schlacht” unter Linken zu tun, wo tief stehende Linke auf dem immer schmaleren Pfad der Political Correctness sich plötzlich rechts auf dem Schlachtfeld wiederfinden. Schon interessant, was aktuell in dieser Szene vor sich geht.

SUPER!

Freiheit fuer Ursula Haverbeck, Meinungsfreiheit fuer alle und alles, Freiheit muss sich jede Generation neu erkaempfen.

Der Baum der Freiheit muß von Zeit zu Zeit mit dem Blut der Patrioten und der Tyrannen begossen werden. Dies ist der Freiheit natürlicher Dünger.“

https://www.bitchute.com/video/62Nq4rV1EEFh/

Syrien… massive Erosion der NATO und ihrer Medien

Auf den Punkt:

Zur selben Zeit, als das Inspektionsteam der Chemiewaffen-Kontrollorganisation in Damaskus eintraf, hagelte es Marschflugkoerper, 103 oder so, von denen 70 oder so von den Syrern abgewehrt wurden, und die Russen liess man in Ruhe, und die Russen liessen die NATO in Ruhe, und niemand wurde getoetet?, und alle waren irgendwie zufrieden.

Wen die Details interessieren: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/511/syrienkrieg-meldungen-und-hintergruende?page=107

Alles da. Videos, Meldungen, Propaganda von beiden Seiten.

Zumindest die USA und England haben wirklich Raketen gen Syrien gestartet, bei Frankreich ist das nicht so sicher.

Angriff vorgetäuscht? Generalstab ortet keine Luftschläge Frankreichs in Syrien

Es ist keine Teilnahme der französischen Fliegerkräfte an den jüngsten Angriffen auf Syrien registriert worden, nur Schläge von Flugzeugen und Schiffen der USA und Großbritanniens waren zu beobachten, sagte der Chef der Hauptverwaltung des Generalstabes der russischen Streitkräfte, Sergej Rudskoi bei einem Presse-Briefing.

„Die russischen Luftverteidigungssysteme in den Militärbasen Hmeimim und Tartus haben alle Raketenstarts – sowohl von see- wie auch von luftgestützten Trägermitteln der USA und Großbritanniens – rechtzeitig ermittelt und überwacht. Es wurde keine angekündigte Teilnahme der französischen Fliegerkräfte registriert“, so Rudskoi.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/511/syrienkrieg-meldungen-und-hintergruende?page=108#ixzz5ChxTU6h3

Grotesk, oder doch nicht?

de.sputniknews.com/politik/20180414320341004-britische-raketen-missfolg-syrien/

Keine einzige britische Rakete soll Ziel getroffen haben

Kein einziger der britischen Marschflugkörper, die am frühen Samstagmorgen auf Syrien abgefeuert wurden, soll sein Ziel erreicht haben. Dies behauptet der russische Kriegsreporter Jewgeni Poddubny, der sich in Syrien aufhält.

Auf Twitter veröffentlichte Poddubny Fotos vom Militärflugplatz Mezze nach dem Angriff von heute Morgen. „Sieht nicht sehr zerstört aus“, kommentierte er.

Glaubhaft?

Was war mit den BRD-Vasallen?

na immerhin sind die tommyraketen noch geflogen. die deutschen , ausgestattet mit solarantrieb aus gendergerechten, recycelbaren treibstoff, wären gar nicht erst hochgegangen. dank der flintenuschi.
vielleicht hat die das extra gemacht, aus pazifismus.

So wird es wohl gewesen sein 😉

Fast… die Kriegshetzer der NATO-Presse sind imo die grossen Verlierer, sie haben erneut massiv an Glaubwuerdigkeit verloren.

Symptomatisch: Austs Welt, richtig eklig, widerlich:

Gelobt seien die Israelis. Autor ist ein Jude. Zionist Posener. Kein Einzelfall.

Worum geht es?

Man kann nicht gebetsmühlenartig wiederholen, dass es andere als militärische Optionen geben muss, wenn man sich in eine derartige Abhängigkeit von Russland begibt, dass es diese Optionen eben nicht gibt. Nord Stream 2 darf nicht gebaut werden. Maulheldentum reicht nicht. Raketen und Bomben reichen nicht. Der Preis für Russlands Griff nach der Weltmacht muss viel höher sein.

Es geht darum, Deutschland und Russland voneinander zu trennen, so wie seit mehr als 100 Jahren.

siehe: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/08/12/das-grosse-schachbrett-die-angriffskriege-der-usa-fluten-europa/

(geschrieben schon VOR Merkels Grenzoeffnung im September 2015)

Die Aufgaben solcher Konzernmedien sind dieselben, welche auch die BRD als Ganzes zu garantieren hat: Westbindung erhalten, Israel schuetzen. Staatsraeson Auschwitz, Feindbild Russland, Iran, …

Das Outing der fremden Herren dienenden Medien und politischen Eliten wird immer klarer, die Deutungshoheit geht floeten.

Prima!

Auch Herr Posener reiht sich also ein und findet, dass das alles nicht weit genug geht. Unfassbar. Auf welcher Grundlage werden solche Artikel eigentlich verfasst? Gilt völkerrechtliche Legitimierung und sorgfältige Klärung von Fakten nichts mehr, bevor man Raketen abfeuert, die das Potential haben, die halbe Welt in Brand zu stecken?

gekonnt naiv geschrieben, daher die Zensur ueberlebt, beliebtester Kommentar.

Ist das noch steigerbar?

Vielleicht: https://deutsch.rt.com/international/68400-lawrow-schweizer-labor-sagt-salisbury-gift-kommt-aus-usa/

Russenpropaganda?

Sergej Skripal, ein ehemaliger russischer Doppelagent, und seine Tochter Yulia wurden mit einem untauglichen Toxin namens 3-Quinuclidinylbenzilat oder BZ vergiftet, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow unter Berufung auf die Ergebnisse der Untersuchung eines Schweizer Chemielabors, das mit den Proben arbeitete, die London der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) übergeben hatte.

Wie jetzt, kein Novitschok mehr? Alles von vorne bis hinten erlogen?

Dranbleiben, nichts glauben. Hochzeiten der Propaganda!

Schuetzt auch vor Heulkraempfen und FUCK TRUMP Geschrei: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/38/dosenfleisch-mehr-truther-diskreditieren-selbst?page=30

Dieses Alex Jones Drama ist einfach nur peinlich:

„Wenn er von Anfang an ein Stück Scheiße gewesen wäre, wäre es jetzt nicht so schlimm“, wimmerte er weiter. Aber was Trump jetzt tue, mache seine Unterstützer krank. An einer anderen Stelle der Sendung schreit Jones wie von Sinnen: „Fuck Trump, fuck Trump, fuck Trump!“.

Mensch Alex, biste reingefallen! Ist doch gar nichts passiert, der Weltkrieg III faellt aus. War wohl eine abgekartete Aktion. So ne Art Scheinangriff, fast ohne Kollateralschaeden…

Die Belehrungs-Presse in Deutschland, Instrument der Herrschenden seit 1848?

Die deutsche Presse sei anders als die angloamerikanische, meint Matthias Matussek, der 25 Jahre lang beim Spiegel war, und ein Zitat von 1923 bemuehend:

Das Video: https://www.youtube.com/watch?v=bt92PfVZYlg

Schon 1848 (Revolutionsjahr…) gebe es den Begriff “Lügenpresse“, und das Vertrauen der Leute in die Medien sei immer schon zwiespaeltig gewesen.

Die Presse habe sich in Deutschland auf eine eigenartige Weise zivilisiert, sie wolle erziehen, belehren… anders als im englischen Sprachraum.

Ist das so?

Im übrigen sei Lücke immer auch Lüge, da Teile der Wirklichkeit ausgeblendet werden.

Richtig!

Die Presse habe gelogen, insbesondere bei der Fluechtlingskrise, sie zeigte Frauen mit kulleräugigen Kindern, es kamen jedoch fast nur junge, koerperlich potente Männer.

Wie geht das, warum luegen die Redakteure?

Sie haetten doch gewusst, was da kam: wenig echte Fluechtlinge… usw.

Es gebe realistisch orientierte Leute in den Medien, und es gebe mehr schwaermerisch orientierte Redakteure…

Och nö… das die meist linksgruenversifft sind ist klar, der neue Mensch soll geschaffen werden, per kulturellem Marxismus, oha, aber wer gibt die Linie eines Blattes vor?

Na der Inhaber!

Merkel liess die Grenzen offen, weil sie auf die Meinungsumfragen schielte, welche doch die Welcome-Medien erst machte, unter Ausschaltung des gesunden Menschenverstandes… sie wollte den Friedensnobelpreis?

Sie habe aus opportunistischen Gruenden gehandelt, und ihren Amtseid verletzt.

Da fehlt die geplante Austauschmigration, die Ersetzungsmigration, der geplante Austausch, die gesteuerte Zersetzung der Voelker Europas! Wer bestimmt die Meinungsmache bei Springers? Na die Kanzlerfreundin Friede, und ihr Oberzionist…

Weiss Matussek das nicht? Warum hakt die Storch nicht nach?

In einem „Eingesandt“ schrieb er 1965: „Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.“ Und: „Frei ist, wer reich ist. Das ist nicht von Karl Marx sondern von Paul Sethe.“ (ZEIT)

Genau so ist es!

Angstgemeinschaft, eine duckmaeuserische Redaktion sei das gewesen, bei Stefan Austs Springerpresse, als er rausflog.

Min. 8:50

Sicher gab es private Solidaritaet, aber alle hatten Schiss.

Ist doch normal im Obrigkeits-Staat Deutschland, und sind die Briten wirklich anders?

Teil 2 des Interviews: https://www.youtube.com/watch?v=8WpDYH69dq0

Spiegel-Interna: Augstein gegen Aust, Letzterer sei konfliktscheu gewesen, Frauendemos im Spiegel-Hochhaus gegen Matussek, der die vaterlose Gesellschaft beklagte…

Pro Deutschland, WM-Fieber 2006, deutsche Fahnen, das wollten die Linksversifften ganz und gar nicht…

siehe Merkel am Wahlabend 2013… eine antideutsche Kanzlerin, durch und durch linksgruen.

Wir Deutschen. Warum die anderen uns gern haben können. 2006

Sein Buch waere heute ein Fall fuer den Verfassungsschutz: identitaer, patriotisch.

(darum trat er auch 2018 in HH auf, bei merkel muss weg)

White Rabbit oder Der Abschied vom gesunden Menschenverstand. FinanzBuch Verlag, 12. März 2018

So, meint Matussek, erging es der Nation im Rausch der Willkommens­kultur, die das Land verhexte und die guten Deutschen, die verzückt waren von ihrem Gutsein, in eine verrückte Gegenwelt entführte, in der Vernunft und gesunder Menschenverstand abge­schafft waren und über Bord geschmis­sen wie nutzloses Kartenwerk und in der die Deutschen außer sich waren wie auf LSD

Lesen!

Er sei viel enger heute, der Meinungskorridor sei immer enger geworden, und das breche erst aktuell wieder etwas auf.

Der Islam ist ein Verrat an der Aufklaerung, wie koennten die Linken das denn nicht erkennen?


Aber stimmt das denn, dass die Presse in England und in den USA weniger belehrt, ehrlicher die Fakten bringt als “unsere“?

Stimmt das in den aktuellen Skripal- und Syrien-Gift-Possen, stimmte es am 11.9.2001, oder 2003, oder 2011, oder…

Schoenen Sonntag

Giftgasanschlag in Syrien: UN-Personal fand das weisshelmige Schlafzimmer nicht?

Es ist nicht moeglich, sich nicht verwundert am Kopf zu kratzen, was zur Zeit in Sachen Propagandakrieg der Worte in bezug auf Syrien abgeht.

Spinnen die alle, was ist bloss los mit den Irren aus den USA und ihren Vasallen?

Welches Gift? Inszenierte Kriegsgruende der USA gegen “animal assad?“

Ach du scheixxe:

Trump scheint sich komplett zum Affen machen zu wollen, Macron, die Saudis, die Briten sowieso, Vasall BRD nimmt sowieso niemand ernst, mangels einsatzfaehiger Armee bzw. mangels einer Marine die mehr kann als Pseudofluechtlinge nach Europa zu schleppen.

Eigentlich ist das Ganze hoechst laecherlich, denn UN-Leute finden nichts, weder Vergaste noch chemische Bomben, die Russen finden auch nichts, aber BILD hat Fotos der Granate:

Wie kann das sein?

Wahrscheinlichste Antwort: Kriegshetze der Springerpresse, basierend auf Fake News der Weisshelme.

Syrienkrieg: Die Propagandaorganisation White Helmets hat gemeinsam mit ihren Terroristenkollegen der Jaish al-Islam im syrischen Douma (Gebiet Ghouta, bei Damaskus) dutzende Kinder vergast, um mit den entsprechenden Bildern der toten und verletzten Kinder einen syrischen Giftgasangriff mit Chlorgas oder Sarin gegen die „Rebellen“ (Terrorgruppe Jaish al-Islam) vorzutäuschen und westlichen Medien Propagandamaterial gegen Syrien und Russland bereitzustellen. Die entsprechenden Bilder der Weißhelme fluten Netzwerke wie Twitter und werden wie üblich in Tagesschau, ZDF-heute, Spiegel, Bild und Co als die Wahrheit präsentiert. Eine willkommen Abwechslung nach dem Skripal-Disaster.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/511/syrienkrieg-meldungen-und-hintergruende?page=105&scrollTo=70369#ixzz5CQB0hObU

Vorsicht vor solch verbloedenden alternativen Fake News!

Die Weisshelme vergasen niemanden, die sind Fake News-Macher. Propagandatools der USA bzw. der NATO.

Also gab es denn nun Opfer? Falls ja:

Warum hat die dann niemand gefunden?

Man sieht wieder einmal sehr gut, wie Kriegspropaganda gemacht wird, und wie “ermordete Kinder“ immer wieder gerne verwendet werden, weil aus der psychologischen Forschung bekannt ist, wie wehrlos die Leute gegen ihre Emotionen sind: Tote Babys, herausgenommen aus den Brutkaesten und zerschmettert, da sind Sie geliefert, da rufen Sie nach Rache, nach Invasion, nach Krieg.

Eine junge Frau aus Kuwait, die sich mit ihrem Vornamen „Nayirah“ vorstellte, gab am 10. Oktober 1990 vor einem informellen Menschenrechtskomitee des US-Kongresses unter Tränen eine Erklärung ab: Sie habe als kuwaitische Hilfskrankenschwester freiwillige Arbeit im Al-Adnan-Krankenhaus in Kuwait-Stadt geleistet und sei dabei Zeugin des Eindringens irakischer Soldaten geworden. Sie sagte: „Ich habe gesehen, wie die irakischen Soldaten mit Gewehren in das Krankenhaus kamen…, die Säuglinge aus den Brutkästen nahmen, die Brutkästen mitnahmen und die Kinder auf dem kalten Boden liegen ließen, wo sie starben.“[1]

Erst nach dem Krieg wurde bekannt, dass sie die fünfzehnjährige Tochter des kuwaitischen Botschafters Saud Nasir as-Sabah in den USA war.[2] Ihr Vater saß während ihrer Aussage vor dem Kongress-Komitee als Zuhörer im Publikum. Ihr Bericht war frei erfunden und die Jugendliche hatte dort nie gearbeitet.[2]

Der bei dieser Luege federfuehrende Senator Tom Lantos hatte Erfahrungen beim Casten solcher gefakten Storys.

Congressman Lantos had failed to reveal that Nayirah was a member of the Kuwaiti Royal Family.

Den Lantos muss man sich in etwa wie George Soros vorstellen… luegende Ungarn juedischer Herkunft 😉

Wir schweifen ab…

Wichtig ist eigentlich, dass Kriegsluegen und Kriegshetze im Jahr 2018 immer noch genauso ein Mittel der Geopolitik sind wie 1914, 1939, oder 1870.

Fast nichts hat sich geaendert.

Ausser dass es das Internet gibt, und so viel viel mehr Leute aufwachen. Und sich wehren, Stellung beziehen.

Sogar die GEZ-Medien lassen kritische Stimmen zu Wort kommen, will die Bundesregierung die NATO-Kriegshetze etwa sabotieren?

Die Situation droht zu eskalieren nach dem mutmasslichen Giftgasangriff!Und wieder einmal spielen die Medien die …

ExpressZeitung 发布于 2018年4月10日

.

Fake News, keine Opfer, das ist die wahrscheinlichste Variante. Also muss man den NATO-Strichjungen, der Hetzpresse (zionistenarsch springer-chef und Kollegen) in den Arm fallen.

Der vernuenftigste in der US-Regierung?

Zum aktuellen Fall in Duma sagte Mattis, dass er zwar glaube, dass dort ein Chemiewaffenangriff stattfand, doch „wir suchen nach den tatsächlichen Beweisen“. Mattis versprach dem Kongress, diesen zu informieren, sollte sich das Pentagon für einen Militärschlag gegen Syrien entschieden haben.

Zuvor hatte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron gegenüber dem Sender TF1 behauptet, über Beweise eines Giftgaseinsatzes zu verfügen

Der Rothschild-Strichjunge Macron…

Glauben heisst nicht wissen… Merde!

Auch bei den Rechten in den USA gibt es kraeftigen Gegenwind:

Ein absoluter Insider:

Pieczenik was Deputy Assistant Secretary of State under Henry KissingerCyrus Vance and James Baker.[2] His expertise includes foreign policy, international crisis management and psychological warfare.[7] He served the presidential administrations of Gerald FordJimmy CarterRonald Reagan and George H. W. Bush in the capacity of deputy assistant secretary.[8]

Er sagt:

  • Israel steckt dahinter (er ist selber Jude!!)
  • Trumps AIPAC-Schwiegersohn gehoert lange schon rausgeschmissen
  • Russland solle baby Israel an die Hand nehmen
  • baby Iran auch
  • die USA sind viel zu sehr auf Israel fixiert, das eine enorme Belastung sei
  • die USA sind Ölexporteur, sie brauchen den ganzen  verschissenen Nahen Osten nicht
  • Rueckzug, aber flott, sollen die Russen sich drum kuemmern, und Israel einnorden…

Scheint so, als fuehre ein schlecht beratener Trump auf der Grundlage von gefakten Giftgasangriffen einen Krieg gegen Syrien, der allen schadet, jedoch Israel nuetzt. Eigentliches Ziel sei Iran.

Hoffentlich bleibt es beim Krieg der Worte. Trump scheint eine Marionette zu sein wie Obama vor ihm. Oder ist er erpressbar? Epstein, Paedophilie, Pornosternchen-Affaere? Oder gibt er den Jelzin, immer besoffen?

Schade.