Schlagwort-Archive: Souveränität

Merkel Dämmerung, es könnte noch schlimmer kommen…

Die entkernte Union…

Vom Regen in die Traufe… meint Willy Wimmer:

Wimmer:Merz bedeutet, die CDU als Ableger amerikanischer Politik der Globalisten bewerten zu müssen

So ist das. Chefvasall Merz… Atlantikbrücke wird Bundeskanzler?

Dürfen wir vorstellen?

Опубликовано ZDF heute-show Cреда, 31 октября 2018 г.

Richtig ekliger Typ, wenn se mich fragen… aalglatter Typ. Pseudo-Oppositioneller, der ganz tief im Arsch der Amerikaner steckt, und der die EU weiter ausbauen wollen, zur politischen Union auf deutsche Kosten, ganz wie es dem Imperium gefällt…

Ein Eimer voller Scheixxe…

Es ist so eklig… aber jedes Volk bekommt was es wählt. Also jammert nicht.

Das Deppenvolk Nummer 1 in Europa.

🙂

Machen wir uns nichts vor: SPD und FDP sind genauso schlimm, und die Grünen erst… aber muss es wirklich ein Schwuler sein, oder gar der NWO-Vasall Merz?

Willy Wimmer meint, die BRD sei schon souverän, wolle das aber nicht sein

Wenn doch nur Helmut Kohl die Wahlen 1998 gewonnen hätte…

… dann wäre alles anders, denn die Luschen von Rotgrün (Gerhard Schröder/Joschka Fischer) liessen sich von den USA erpressen, was sich „Birne“ niemals hätte gefallen lassen.

Um 3 Dinge sei es damals gegangen:

  1. Die Pläne zu einem echten Auslandssender (Deutsche Welle wird CNN-Konkurrenz wie France 24…) mussten aufgegeben werden, die deutsche Sicht auf die Welt wollten die USA nicht
  2. Deutsche Öl und Gasexplorationen am/im Kaspischen Meer durften nicht umgesetzt werden, diese Deals wollten die USA für sich.
  3. Das deutsche RUSTAG (bzw. STAG) musste angepasst werden an den US-Standard, demnach in Inland geborene Ausländerkinder automatisch auch Deutsche sind.

Bei diesem Video geht es um die 3 Punkte ab 1:08:30:

bei 1:10:25 dann das Highlight, Wimmer nennt es das Dilemma:

Wir lassen das alles mit uns machen, obwohl wir souverän sind. Das ist viel schlimmer (als nichtsouverän/ein Vasall zu sein)

Erinnert sich jemand an den Parteitagsbeschluss der CDU von 2016, demnach die doppelte Staatsbürgerschaft abgeschafft werden solle? Und an Merkels klare Aussage, diesen Beschluss ignorieren zu wollen?

Im Duktus von Willy Wimmer heisst das dann wohl, ja hättet ihr Schafe den besten Kanzler aller Zeiten (Kohl) nicht abgewählt, dann wäre alles gut geblieben. Merkel DARF nicht, die USA hätten dieser Abschaffung des Doppelpasses nicht zugestimmt.

Hätten wir doch den Kohl nur behalten…

  • kein Angriffskrieg gegen Jugoslawien
  • CNN und Deutsche Welle stritten um die globale Meinungsführerschaft
  • Deutschland wäre Grossexporteur von Öl und Gas
  • alle kleinen in der BRD geborenen Türken wären niemals eingebürgert worden
  • es gäbe keine Merkel, kein Multikulti, keine No go Areas, keine Flüchtlingskrise, sichere Grenzen und Schäuble wäre Bundeskanzler.

Oder so ähnlich.

Lieber Steimle als Steinmeier!

Das hat gesessen:

Den Spiegel vorgehalten zu bekommen, das mag man beim Staatsfunk gar nicht:

Scharfe Kritik äußerte Steimle auch an seinem langjährigen Arbeitgeber, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Dieser sei keinesfalls staatsfern. „Inzwischen weiß jeder, dass etwa Atlantikbrücke-Mitglied Claus Kleber der Karl-Eduard von Schnitzler der BRD ist, zusammen mit seiner Marionetta Slomka“, sagte der sächsische Schauspieler der „Jungen Freiheit“.

Recht hat er!

Volle Breitseite.

Hier nun die andere Breitseite, das berühmte “Obama-Zitat von Ramstein“, eine Richard Melisch-Fälschung, in der Version Steimle:

Deutschland sei immer noch ein „Besatzungsgebiet der USA“, sagte er demnach. „Die Wahrheit ist eben, dass wir keine eigene Politik haben, weil wir ein besetztes Land sind“, so Steimle wörtlich. Der Widerstand gegen die Politik Angela Merkels sei gerade in Sachsen so stark, weil diese „vielleicht die letzten Deutschen überhaupt“ seien. Kritiker würden aber sofort in die „Nazi“-Ecke gesteckt.

Faktisch souverän, aber ein mentaler Vasall.

Wie Merkel mal so eben die BRD souveraen machte – Sternstunden aus 1000 Jahren deutscher Geschichte

siehe: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/foschepoth/

Steimle hat schon recht, die BRD hat sich seit 1990 immer noch nicht freigeschwommen.

Der Staatsfunk ist sauer, oh wie schön:

Der MDR wurde von Nutzern auf Steimles Zitate aufmerksam gemacht und veröffentlichte schließlich auf Twitter ein Statement: „Die Aussage von Uwe Steimle ist für den MDR nicht akzeptabel. Damit stellt er sich gegen alle, die täglich politisch unabhängiges Programm machen. Wir werden das mit Uwe Steimle persönlich auswerten.“

ha ha ha.

In der jF mein Lieblingskommentar:

Klaus aus ganz Deutschland meint 

„Wir sind ein besetztes Land“

Ja, das sind wir und das auch noch bis 2099. So jedenfalls steht es in dem bilateralem Staatsvertrag mit der USA, den Deutschland 1949 unterschreiben mußte. Mindestens bis dahin sind wir kein souveränes Land auch wenn das unsere Regierenden immer abstreiten. Wir, als ein von den USA besetztes Land, werden immer nur eine Politik betreiben dürfen, die den Vorbehaltsrechten der USA entsprechen.

Welchen Blödsinn manche Leute so glauben…

Als Quelle für diesen Bericht wird hierbei das in Österreich verlegte Buch “ Die deutsche Karte“ von Gerd-Helmut Komossa genommen.

Ein netter Gag:  04/08 18. Januar 2008

Ein Windei von Verschwörtungstheoretikern
Der frühere MAD-Chef Helmut Komossa sorgt mit Anspielungen auf einen „geheimen Staatsvertrag“ und die „Kanzlerakte“ für Verwirrung

Hinsichtlich der Vorbehaltsrechte benutzte ich dabei das sogenannte ‚BND-Papier‘, das mir dienstlich zugänglich war, was ich aber nicht bewerten wollte und konnte. Auch heute weiß ich nicht, ob es echt oder Fälschung ist. Letzteres ist zu vermuten. Dieses in dem Buch nicht zu vermerken, war sicherlich ein Fehler. (…) Es war nicht meine Absicht, mit diesem Hinweis auf die ‚Rechte der Alliierten‘ den Eindruck zu vermitteln, als würden diese heute noch wirksam sein.“

Wie so oft gilt: Reingefallen.

Steimle hat dennoch recht: Das Ende hat die DDR hinter sich, und die BRD hat es noch vor sich:

wie man in Würde scheitert, das stehe der BRD noch zu lernen bevor… https://youtu.be/ob4ND8j4hQY?t=93

Klasse! Grosse Klasse.

Steimle dürfte erledigt sein. Gesinnungsstaaten verzeihen nicht…

Kommt bald die Gestapo/Stasi?

das wär ja voll krass…

Опубликовано Christian Penha Cреда, 27 июня 2018 г.

Gibt es dazu eine Verifizierung? Kam das SEK? Oder ist das eine Ente?

Leider keine Ente:

Es gibt zwar Antisemitismus bei denen, die zugewandert sind. Aber im Kern ist Antisemitismus unser deutsches Problem.

Frank-Walter, da lief schon bei den Eltern was schief…

Bernhard Schaub und seine Sicht auf Deutschland und Europa

Deuschland sei nach wie vor fremdbestimmt, nicht souverän, jedoch glauben die Deutschen, seit 1990 souverän zu sein, und dösen deshalb tolerant in den eigenen Untergang.

Ein Schweizer, und was für einer: Ex-Waldorflehrer, seit 25 Jahren wegen „falschen Ansichten“ kein Lehrer mehr. Ein Leidensgenosse des Volkslehrers.

Ein Scheinstaat? Eine Illusion? https://www.youtube.com/watch?v=DKwMy2DXyH0

So weit weg von der ZDF-Anstalt ist Schaub gar nicht mit diesen Thesen. Die linken Autoren dort sehen das mit der Nichtsouveränität ähnlich, sind jedoch in der Ausdrucksweise vorsichtiger.

Schaub muss das nicht sein.   https://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_Schaub

Zweifellos ein ganz Rechter.

Die BRD sei ein Vasallenstaat des Imperiums USA, da würde auch der ganz Linke, Schaubs Landsmann Daniele Ganser zustimmen.

Es lohnt sich, Schaub zuzuhören, dumm ist der ganz sicher nicht.

Und als Schmankerl gibt es am Ende eine These, warum die neue Rechte Europas so prozionistisch ist.

Darum ist die neue Rechte so prozionistisch?

Schaub meint, das sei Berechnung, dass man in Israel Klinken putzen gehe, denn gegen die Juden und deren Einfluss (Banken, Medien, Hollywood, US-Politik) könne man sowieso nicht bestehen.

Adenauer würde zustimmen.

Adenauer hat auch schon jüdische Klinken geputzt… Merkel wie alle Kanzler ebenfalls.

Trump und Hillary sowieso.

Warum also nicht auch AfD, Front National,  FPÖ ?

Die letzten 10 Minuten anschauen, wirklich interessant.

  • Lieber Netanjahu statt Soros, Schuster und Knobloch,
  • besser Moslems und Neger draussen halten (wie es Israel macht) als
  • die grosse Migration (samt Rassenvermischung und Auflösung der Völker)

Wenn schon Klinken putzen, dann lieber bei den Israelis als bei den Migrations-Freunden von ZdJ & Co… und die HC-Kröte schlucken die anderen Parteien, die mittigen und die linken, bekanntermassen ebenfalls. Ständig.

So what?

Die reale Macht wirkt im Verborgenen: Dirk Pohlmann und der Tiefe Staat

2 Stunden sind ziemlich lange, allerdings ist der Umfang an Themen enorm. Es geht von Gladio (Italien und Türkei) bis zur Spiegel-Affäre, von Olof Palme bis Eisenhower und JFK, von Jalta 1943 bis Trump/Putin 2018.

Da wird nicht weniger als eine Welterklärung ausgebreitet, eine Darstellung der verborgenen, der realen Geschichte angeboten, und mit der offiziellen Wahrheit der letzten 100 Jahre hat die Version Pohlmanns fast nichts gemein. Pohlmann erklärt die Welt, Benjamin Disraeli-mässig…

Anders gesagt: Er zeigt uns die Matrix auf, in der wir leben, und verabreicht rote Pillen.

Kommt drin vor: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2018/04/23/haetten-die-siegermaechte-der-brd-den-besitz-von-atomwaffen-erlaubt/

Hätten die Siegermächte der BRD den Besitz von Atomwaffen erlaubt?

Nein, und deshalb stuerzten sie via BND und Spiegel zuerst FJS, letztlich ging es aber um den Sturz Adenauers.

Schaut man sich die Gleichförmigkeit an, mit der Westeuropas Eliten offenbar ferngesteuert den Austausch ihrer Völker betreiben, und gegen dem Willen der Mehrheit am Euro festhalten, gar den undemokratischen Superstaat EU erschaffen wollen, so kommt neben schlicht linker Dummheit und angezüchtetem Selbsthass immer auch Zwang infrage, der die Merkels handeln lässt, wie sie handeln.

Hass auf Deutsche, oder Zwang?

Wer steuert Merkel & Co.?

Niemand?

Pohlmann wüsste die Antwort… wissen Sie die auch?

Was würde ein souveränes Deutschland tun?

Grandios. Einfach nur gut.

Ein Vortrag angesichts des Eindruckes der Luftschläge gegen Syrien, April 2018:

Manuel Ochsenreiter »Russland, USA, Europa. Souveränität und Hegemonie«

Manuel Ochsenreiter spricht über die geopolitischen Zusammenhängen in Bezug auf Syrien aber auch beispielsweise die Ukraine und die USA und wie diese in deutsche und europäische Politik hineinreichen. Besonders brisant war dies vor den in der Nacht zuvor durchgeführten, völkerrechtswidrigen aber folgenlos bleibenden Luftschlägen der USA und deren Verbündeten gegen Syrien und dessen Machthaber Assad.

Ein richtig guter Vortrag.

Nur die Direkte Demokratie mit unabhängigen Medien kann die Politik ändern!

Die BRD ist eine Scheindemokratie, eine Fassadendemokratie, in der die Entscheidungen weitgehend am angeblichen Souverän vorbei getroffen werden, nämlich in den Hinterzimmern des Regierungsparteien-Kartells beim Aushandeln (Feilschen) um Koalitionsverträge, mit denen dann aus “freien, nur ihrem Gewissen verpflichteten Abgeordneten“ blosses Stimmvieh wird.

Wenn Sie das nicht glauben: Prof. von Arnim lesen, Prof. Schachtschneider lesen, oder Arnulf Baring:

Das Parteienkartell wird vom System quasi gekauft, ueber Privilegien fuer Mandatstraeger, via partei-naher Stiftungen,die Milliarden abgreifen, und auch die AfD wird sich kaufen lassen, frueher oder spaeter. Der Prozess läuft schon…

Noch ist er jedoch nicht am Ende, und diese Chance gilt es zu nutzen!

nicht nur die AfD spricht sich für direkte Demokratie aus, sondern die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung

Es gibt kein Recht auf Migration!

Einsame Entscheidungen am Willen des Volkes vorbei:

Von wegen Fake News… Umsiedlungsprogramm, angebliche Fluechtlinge werden nach Plan angesiedelt.

Wessen Plan? Meiner nicht!

Wer bestimmt da, an Volkes  Willen vorbei?

Da hilft nur DIREKTE DEMOKRATIE auf Bundesebene, und damit die Entmachtung  des Parteienkluengels.

Endlich das Grundgesetz umsetzen, nach 70 Jahren!

 Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt

Endlich Demokratie herstellen, es wird Zeit!

Das mit der Meinungslenkung durch CDU/SPD-gesteuerte GEZ-Zwangsgebuehrensender und US-affine Konzernmedien erledigt sich gerade, langsam aber stetig. Atlantikbruecken-Cleber, sowas geht gar nicht. Lakai Joffe, ich muss speien…

Ist eigentlich schon mal aufgefallen, dass sowohl Bertelsmann, Burda, Spiegel und Merkel, deren linksversiffte CDU, aber ebenso die SPD, die FDP, die Gruenen und sogar die Linkspartei ALLE handeln, wie es bei Springers in den Unternehmensgrundsaetzen festgelegt wird?

Pro USA, pro EU, pro NATO, pro Israel.

Komisch, gelle?

Nein, nicht komisch. Vasallenstaat-Realitaet.

Wer steuert, wer entscheidet?

Eines ist sicher: NICHT das deutsche Volk!

Interessant, einer der besten Linken:

Paul Schreyer ist freier Journalist und Autor. In seinem neuen Buch „Die Angst der Eliten: Wer fürchtet die Demokratie?“ beleuchtet Schreyer deren real existierenden Zustand. Vor allem wird die Frage gestellt, wem die demokratisch gewählten Vertreter überhaupt dienen – der Mehrheit oder vielleicht doch einer einflussreichen Elite. Schreyer zitiert Studien, die eher auf die zweite Option hindeuten. Im Gespräch mit Jasmin Kosubek möchte der Autor zum Denken anstoßen und Fragen zu den Themen Elite, Eigentum, Reichtum und Staat aufwerfen.

Repraesente Demokratie sei Scheindemokratie, meint auch Prof. Mausfeld.  Die EU sei das Gegenteil von Demokratie… vor lauter Meinungslenkung und Ignoranz funktioniere das boese Spiel aber bestens…

Das Elend mit der Souveränität Deutschlands, vor der die US-hörigen Eliten offenbar Angst haben

Eine gar nicht schlechte Doku von 2017, 45 Minuten lang, von Clemens Riha für kulturzeit (3SAT) gefertigt, diese hier: https://www.youtube.com/watch?v=i1wJyfYDLMM

Wie immer hatte der olle fatalist daran was zu meckern, denn es fehlt in der an sich guten Doku das Entscheidende:

Dass es Kohl und Genscher waren, die 1990 freiwillig auf die Souveränität verzichteten, und Besatzerrecht beibehielten, anstatt die Bedingungen für die Stationierung auf Augenhöhe mit den Amerigaunern neu zu verhandeln.

Offenbar hat Riha -oder 3SAT?- gemeint, die immer noch fehlende Souveränität könnte die Kartoffeln beunruhigen, und hat das Entscheidende daher weggelassen?

Ja nun, da hat der fatalist das halt eingefügt, und die Füllmasse rausgeschnitten, das Gedöns, und so aus 45 Minuten ganze 14 gemacht, inklusive Kohl und Genschers Hochverrat 1990.

Einer der richtig miesen Ärsche: Kornblum… schlimmer geht kaum, verlogen bis ins Mark.

Es dauerte dann nur wenige Stunden, bis das Video auch bei Youtube erschien, samt neuem Cover:

Link zum Vid: https://youtu.be/wvxh9kzu5NM
So, in Kurzversion habt Ihr nun alles vom Thumbnail verstanden, nun guckt den Film und versteht in wenigen Minuten, wie das hier in der BRD seit den 50ern läuft, bis jetzt.

Versteht wie KenFM & Ken Jebsen seit 2011 nichts anderes als Propaganda auf einer neuen Ebene ist. Ken Jebsen im Kern nichts von einem Deniz Yücel unterscheidet, KenFM die selbe Propaganda wie ARD/ZDF und Geld zu spenden, mehr als dumm ist. Alle wollen nur eins, die BRD Michel verarschen und das Gute

“ STUPID GERMAN MONEY „

abkassieren, wie man bei Goldman Sachs so schön sagt, lasst Euch vom Gutmenschenloverboy und Linkspolithurennuttenpreller Kenny nicht verarschen. Viele Linksideologische Männer bezahlen heutzutage Geld, um selber in den Arsch gefickt zu werden, ja, so weit ist es nun schon.

Abonniert den Kanal 1967morgenmuffel (Fatalist)

Urheber 
Fatalist vom Arbeitskreis-NSU aus Kambodscha 
Kompletter Leak der NSU-Akten 
http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su 
http://arbeitskreis-n.su/blog/ 
http://nsu-leaks.freeforums.net 
https://www.facebook.com/groups/304305186427577/ 
https://sicherungsblog.wordpress.com

Originalquelle: https://vimeo.com/252887925 
Titel: Das Kreuz des Vasallen BRD mit der Souveränität 
Verbreitung ausdrücklich erwünscht.

Hat dem Hendra  offenbar gut gefallen, das Video. Nun denn.

Was Willy Wimmer angeht, so sehen wir den in derselben linken Dummschwatzerecke wie die Linksdenkseiten oder Ken FM, auch wenn Wimmer eigentlich ein CDU Mann ist. Wie nehmen da lieber den SPD-Mann Andreas von Bülow, der schwatzt weniger dummes Zeug.

Wenn der transatlantische Spiegel abkotzt, dann hast du was Richtiges gesagt. Merksatz.

Schönen Sonntag!

 

Zion ick hör Dir trapsen… was die Offenkundigkeit des HC mit dem Denkmal der Schande zu tun hat?

Irgendwie stellen sich einem die Nackenhaare auf, mir zumindest, und das von Anfang an:

Philipp Ruch: Erst wenn Höcke vor dem Original-Mahnmal in Berlin oder der Kopie in Bornhagen auf die Knie falle und aufrichtig um Vergebung bitte, werde man die Beobachtung einstellen.

Zion, ick hoer Dir trapsen. Daher also weht der Wind, und das seit Februar 2017, „10 Monate Ersatzstasi in Bornhagen“, erinnern wir uns, Höckes Rede war im Januar.

neue jF 1749

Es ist also nicht ein „zivilgesellschaftlicher Geheimdienst“ dort am Wirken, sondern einer zur Erzwingung der Auschwitz-Zivilreligion der BRD.

Das ist in meinen Augen wesentlich. Essentiell wichtig, es zu erkennen: Dieses perverse ZPS ist taetig im Auftrag der Merkelschen BRD-Staatsraeson, gewissermassen, und Israel sowie dessen zionistische Judenorganisationen in der BRD agieren dort, ob nun mit oder ohne Hilfe des Mossad.

Da agiert wieder einmal die Zionlobby.

Das Bauchgefuehl ab dem Tag 1 passte. Mist. Bin ich jetzt Antisemit? Sehr wahrscheinlich ja.

„Deutschland ist das EINZIGE Land der Welt, die Denkmäler zu Ihrer eigenen Schande errichten“

Was hier passiert, das ist eine Auftragsarbeit der Schuldkult-Fraktion, das ist die Fleischwerdung des Selbsthasses, das ist das Finis Germania, das so viele Verraeter so sehr herbei sehnen.

Es geht nicht gegen Höcke, es geht gegen das deutsche Volk an sich.

Ein negativer Gründungsmythos ist das Todesurteil fuer ein Volk, und genau das passiert gerade. Der Volkstod manifestiert sich in niedrigsten biodeutschen Geburtenraten seit wohl 2000 Jahren, kombiniert mit der psychischen Wehrlosigkeit gegen feindliche Landnahme, das Eigene zu verteidigen faellt aus, ja was denn auch soll man verteidigen? Die Schande, die ewige Schuld, den Nichtstolz, die verlorene Ehre?

Man sagt mir, die Zensur schreitet voran, Sie koennen dieses wichtige Video gar nicht sehen, weil Sie „im freiesten Staat auf deutschem Boden ever“ nicht erfahren duerfen, mit welchen Methoden man das liberalere Straf(prozess)recht aus den Gruenderjahren der BRD seit 1975  zurueck geschraubt hat, so dass es repressiver ist als zur Nazizeit?

Dieses hier:

Sehen Sie das?

Falls nicht: sieht so aus:

Das Video wurde mir von einem Rechtsanwalt empfohlen. Es sei augenoeffnend, wahr, es sei wirklich so schlimm geworden seit den 1970er Jahren, und so richtig diktatorisch laufe es ab seit der Wiedervereinigung, seit sie den 130er zur Allzweckwaffe aufmunitionierten, um was zu schuetzen?

Kommen Sie nie drauf: Den Holocaust und dessen Offenkundigkeit!

Jammert nicht, ihr habt Knast fuer Meinungen, Zensurgesetze und Bücherverbrennungen verlangt!

Verbinden Sie doch mal gedanklich diese 2 Komplexe:

Zion ick hör Dir trapsen… was die Offenkundigkeit des HC mit dem Denkmal der Schande zu tun hat?

Was dabei herauskommt, das ist derart faulig und elendig stinkend, dass es einem den Magen umdreht, allein bei dem Gedanken, wer eigentlich die Deutschen beherrscht.

Man vertreibe bitte meine duesteren Gedanken, das sind doch alles nur nazirechte Hirngespinste… oder hat Püschel doch irgendwie ein wenig recht, und der Ro80 ebenfalls?

Noch ein Zionlobbyist?

Ja, einer von der Linkspartei, dessen Zensur eine (angeblich) linke Zeitung verteidigt bzw. negiert:

Dass Lederer mit seiner Kritik den Babylon-Geschäftsführer Timothy Grossman adressiert, ist richtig – wen auch sonst? Mit Jebsen und anderen Verschwörungstheoretikern kann man nicht rational argumentieren.

Grossmans Reaktion zeigt, dass von Erpressung oder Beschränkung der Meinungsfreiheit nicht die Rede sein kann.

Die Gegenposition: 

Wohlgemerkt: Lederer hat kein Hausrecht ausgeübt – was legitim gewesen wäre. Er hat (wenn die kolportierte Verschwörungstheorie zutrifft) einen Veranstalter über Umwege dazu gebracht, einen privaten Mietvertrag zu kündigen.

Und wo hört man eigentlich auf, wenn man einmal angefangen hat? Beim Jebsen-Liebling Daniele Ganser oder beim taz-Mitarbeiter Mathias Bröckers, der bekanntlich „verschwörungstheoretische“ Bücher schreibt und bei der Jebsen-Preisverleihung die Laudatio halten sollte. Noch mal: Gut finden muss das alles niemand. Aber ein Maulkorb vom Senat ist kein probates Mittel.

Es geht doch bei Jebsen nicht um Ganser und nicht um NATO-ablehnung, sondern es geht um deren Israel-Gegnerschaft.

Allein das muss dem Senator suspekt sein. Allerdings hat er Jebsen und andere Teilnehmer der geplanten Veranstaltung des Antisemitismus bezichtigt – was selbstverständlich ein Dealbreaker wäre. So klar ist die Sachlage aber nicht. Zumindest hat bislang kein Gericht Jebsens ätzende Israelkritik als antisemitisch bewertet.

Wieso waere das ein Dealbreaker? Ist Zionismus Pflicht in der BRD? Offensichtlich ja.

Fragen Sie mal den Berliner OB, dessen Senator gerade gegen Jebsen und Co. vorgeht:

Wie die Israel-Lobby von Trump bis zum Berliner OB das Imperium samt seiner Vasallen beherrscht

Hilfe, das kann doch gar nicht wahr sein… oder doch?

Doch, mehr als wahr: Es ist offenkundig 🙂

Die Israel-Lobby existiert, aber sie ist unwichtig? Affenzirkus bis in die Wikipedia

Zurueck zum Spionagefall Höcke: Was niemals in der jF stehen wuerde… warum eigentlich nicht (sehr boese Frage…)

Welche Rolle spielen bei der Inszenierung des Schuldkultes im Eichsfeld eigentlich die Nebenklageanwaelte in den Holocaust-Prozessen gegen 90-jaehrige Greise in der BRD, wo doch klar erkennbar der gleiche ewige Schuldkult vorgefuehrt wird?

Nachtigall, ick hör Dir trapsen… ja, Goldbach ist wirklich ein schoener (finnischer?) Name… wo der nur immer diese Belastungszeugen /HC-Propheten-Experten herbekommt, und wer deren Fluege bezahlt, damit man sie aus dem Hut zaubern kann… besser gar nicht an solche  zionistischen deutsch-israelischen Seilschaften in Justiz/Politik/Medien denken…

… aber dann faellt einem wieder der nichtjuedische Zionist ein… nicht Stuerzenberger, lach …

… sondern Doepfner.

Hilfe, das darf doch alles gar nicht wahr sein.

Reparationsforderungen beweisen: Die BRD ist das Deutsche Reich

Was waere das doch einfach!

Wenn da Polen mit Kriegsreparationsforderungen kaemen, oder Griechen, mal wieder, dann liesse Merkel verkuenden, man habe mit dem 3. Reich nichts zu tun, sei ein 1949 gegruendetes Land, die geschaetzten Freunde moechten doch bitte woanders betteln gehen.

Der Focus hat ein Video dazu:

Reparationen in Höhe von 840 Milliarden Euro

Zuletzt hatte die rechtskonservative polnische Regierungschefin Beata Szydlo die Reparationsforderungen bekräftigt. „Polen hat das Recht auf Reparationen, und der polnische Staat hat das Recht, sie einzufordern“, sagte Szydlo. Ihre Regierung wolle dabei den Dialog mit Berlin suchen. Davor hatte Innenminister Mariusz Blaszczak die materiellen Kriegsschäden auf eine Billion US-Dollar (derzeit 840 Milliarden Euro) geschätzt. Außenminister Witold Waszczykowski sagte dazu: „Vielleicht sogar noch mehr.“

Warum nur so wenig, liebe Griechen?

Ach, hat man etwa eine Haftungsgemeinschaft mit den Griechen geschlossen, 2010, wird man ihnen gar demnaechst wieder mal 80 Milliarden Euro geben, ohne dass man die Ansprueche aus dem 2. Weltkrieg endgueltig VORHER geregelt hat?

Ist eine solche Dummheit vorstellbar?

Und was ist mit Polen, was ist mit den Ostgebieten?

Auch da hat man leichtfertig auf eine endgueltige Regelung verzichtet, BEVOR man Polen in die EU liess?

Ist eine solche Dummheit vorstellbar?

Friedensvertrag fehlt? Ach! Wie konnte das passieren?

Bei RT deutsch versammeln sich viele Verwirrte, eine illegale BRD kann Polen (oder Griechenland, oder Italien) kaum auf Reparationen verklagen. Bislang bekam nur Israel von der BRD echte Wiedergutmachung, ein paar Bomben des Mossad gegen Adenauer sollen da hilfreich gewesen sein.

Wurde den Deutschen die Finanzierung Israels beauflagt?

Sei es wie es sei, offenbar ist die BRD das Deutsche Reich, und nicht etwa eine GmbH, voelkerrechtlich identisch, und haftbar kann man sie offenbar machen, immer und jederzeit?

Na sicher doch:

Noch Fragen? Die BRD ist das Deutsche Reich. Daher gelten auch in der BRD die vor ihrer Gruendung bestehenden Gesetze, es sei denn, die Siegermaechte hoben sie 1945 ff. auf.

Die BRD ist das Deutsche Reich. Daher hat sie auch brav die Schulden aus dem 1. Weltkrieg zurueck bezahlt, bis ins Jahr 2010. Sie hatte auch keine andere Wahl.

Werden die Polen und die Griechen, die Nachfolgestaaten Jugoslawiens, die Italiener, die Nachfahren der Kolonialmacht Deutsches Kaiserreich (Hereros, Hottentotten) Geld aus der BRD bekommen?

Die Chancen stehen gut, denn die Antideutschen bei SPD, Gruenen und Linken sind fuer beinahe jeden Verrat an Deutschland zu haben.