Schlagwort-Archive: klima

Menschgemachter Klimawandel, wo sind die Diskussionen darüber?

Ein sehenswertes Interview bei massengeschmack.tv:

Ganze Folge auf: https://massengeschmack.tv/clip/veto18 ——————————————————- Die Wissenschaft ist sich weitgehend sicher, dass der Mensch eine erhebliche Mitschuld daran trägt, dass ein Klimakollaps kurz bevorsteht. Aber es gibt auch Stimmen wie die von Michael Limburg von EIKE (Europäisches Institut für Klima & Energie), der sagt: Das alles ist ein vollkommen natürlicher Vorgang.

Wem dient das Narrativ vom menschgemachten Klimawandel?

Den Staatsapparaten, denn es ermöglicht neue Steuern.

Immer zu Diensten: Die Manipulationsmedien der gelenkten Demokratien.

Mal schauen, wann die AfD umfällt in Sachen Klimaeinheitsblockparteien.

Klimawandel: Es geht um Steuern, Bevormundung, Unfreiheit

Trotz entsprechender Vorhersagen sind die Eisbären nicht ausgestorben, die Polkappen nicht abgeschmolzen, die Gletscher noch da, und Holland nicht abgesoffen.

Nun, man kann eben nicht alles haben 😉

Spass beiseite, bis auf das hier:

Dass niemand der staatlichen Propheten des menschgemachten Klimawandels mit Oliver Janich öffentlich diskutieren wollte, das kann man durchaus nachvollziehen. denn die Klimamodelle mit CO2, Treibhauseffekt und der globalen Erwärmung stimmen nicht, und Olli ist darüber hinaus ein wenig anstrengend.

Müssen sie aber ja auch gar nicht, weil die Menschen mittels der Medien im Sinne der Klimakirche samt Klimaschuld und Sühne propagandiert werden, mit dem Ziel neuer Bevormundungen, Überwachungen, und vor allem neuer Steuern.

Nie ging es um Klimarettung oder ähnlichen Schwachfug.

Mit dem Horscht würde ganz sicher auch niemand aus der staatlichen Klimakirche diskutieren. Auch ein sehr schwieriger Typ. Seine Argumentation überzeugt nicht. Horscht hat ne Weltraummacke.

Wesentlich ist, dass wir Deutschen unsere Schlüsselindustrien mutwillig zerstören, den Ast ansägen auf dem wir sitzen, und weite Teile der Bevölkerung das nicht erkennen noch erkennen wollen.

Deutsche Städte rufen den Klimanotstand aus, Konstanz, Kiel etc..

Sind die denn völlig meschugge? Wird die grossartigste Kultur ever sich selber ausradieren?

Deutschland im Visier Stalins – Der Aufmarsch der Roten Armee im Jahre 1940

Sehr interessanter Vortrag:

Deutschland im Visier Stalins – Der Aufmarsch der Roten Armee im Jahre 1940 und der geplante Ostpreußenfeldzug

Der promovierte Militärhistoriker und Buchautor,1941 geboren, dessen bahnbrechendes Werk „Deutschland im Visier Stalins“ 2015 im Druffel- & Vowinckel-Verlag erschien, war Offizier der NVA und schied mit dem Untergang der DDR 1990 als Generalmajor aus dem Militärdienst aus. Bei seinen Studien in Moskauer Archiven über die Vorgeschichte des Rußlandfeldzuges stieß er – als der russischen Sprache mächtig – auf umfangreiches Material, das den Schluß zuläßt, daß Stalin die Absicht hatte, das Deutsche Reich 1941 anzugreifen.

Das 3. Reich ist den Sowjets lediglich zuvor gekommen?

Stimmt die Präventivkriegsthese doch, die (nicht nur) der Historiker Stefan Scheil beförderte, den man deshalb ebenso ausstiess wie Ernst Nolte?

https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Nolte#Historikerstreit

Merke: Wer die falsche Meinung hat, bzw. zu vom Mainstream abweichenden Forschungsergebnissen kommt, der ist ein Leugner und wird erledigt.

Stefan Scheil (* 1963 in Mannheim) ist ein deutscher Historiker und Politiker (AfD), der sich vor allem mit der Geschichte des Zweiten Weltkriegs und der deutschen Nachkriegsgeschichte befasst. Seine Thesen zu Ursachen und Verlauf des Zweiten Weltkriegs werden in der Zeitgeschichtsforschung weithin als Geschichtsrevisionismus beurteilt.

Und heutzutage darf man auch den menschgemachten Klimawandel nicht leugnen, oder den bösen Feinstaub…

Wirklich eine ebenso bekloppte wie wie abzusehende, ja geradezu vorgezeichnete Entwicklung.

Gesinnungsstaat BRD, wo man die Meinungsfreiheit nie wirklich verstanden und geschützt hat.

Sowas kommt von sowas:

Wer „leugnet“ schreibt der will denunzieren und jede Diskussion verhindern.

Propagandasender N-TV… passend zum Gesinnungsstaat BRD.

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel hat Zweifel ihrer Partei daran bekräftigt, dass der aktuelle Klimawandel vorwiegend vom Menschen verursacht ist. „Ich streite nicht ab, dass sich die Erde erwärmt, aber ich glaube nicht, dass der menschliche Einfluss maßgeblich ist“, sagte Weidel der „Welt“. „Die gesamte Klimaagenda“ beruhe auf den Berichten des Weltklimarats. Dieser sei „keine naturwissenschaftliche, sondern eine politische“ Organisation. „Es geht um nichts anderes als Lobbypolitik.“

Sehr gut, nicht nachlassen, und ja nicht den Grünsozialisten hinterher rennen!

Den Klimahype einfach mal aussitzen?

Das meint jedenfalls der Stefan Aust:

(Wochenend-Ansicht vom Sonntag morgen)

Schönes Indiz: Frauen… sind für solche Hirnwäsche verbunden mit Panikmache offenbar deutlich empfänglicher als alte weisse Männer. Und sie sind bereit für das Meinungsdiktat einer Ökodiktatur. Faschismus in Grün, mal was Neues.

Inszenierungen damals und heute:

Schwachsinn bleibt aber Schwachsinn. Wahn bleibt Wahn. Inszenierung bleibt Inszenierung.

Der ganze Weltuntergangsscheiss kommt regelmässig wieder, und hat noch immer nicht gestimmt.

Wahnsinnige scheren die Fakten jedoch nicht, Gläubige sowieso nicht. Im Prinzip dasselbe, sowieso.

Der Weltuntergang findet wieder mal nicht statt, und auch ein Draufhüpfen der AfD auf den Klimawahn täte da nichts ändern.

… ausser die AfD noch mehr zur Altpartei zu machen.

So ist es. Es geht um nichts weiter als um Verbote, um Einschränkung der Freiheit(sreste, der kläglichen), um Ausnutzung der grenzenlosen menschlichen Dummheit.

Klar muss dieses Propagandafernsehen abgeschafft werden. Je eher desto besser. ARD und ZDF sind hoffnungslos linksversifft.

Und offenbar einer neuen Diktatur von Grünlinks ebenfalls zugetan?

Die totale Inszenierung: Greta

Wann gab es jemals eine derart durchsichtige Inszenierung, auf die alle, wirklich alle aufspringen?

Fällt es denn gar nicht auf, dass Greta eine komplette Inszenierung ist, ein Medienhype, eine Fata Morgana?

Was soll man mit solchen Artikeln in „freien Medien“ anfangen, die nicht das Groteske des Hypes um eine 16-jährige Autistin in den Vordergrund stellen, sondern die Familiengeschichte sezieren?

Scheixxegal, wie bescheuert die sein mögen, wie gestört auch immer, DAS IST NICHT DAS PROBLEM !!!

Der völlig unkritische CO²-Klimablödsinn samt neuer Steuern trotz des höchsten Steuerniveaus ever ist das Problem, Herrschafftszeiten nochamal!

Dass die Greta ne Vollmacke hat, ihre Familie offenbar auch, geschenkt.

Weiss jeder, ist auch unwichtig.

Denen haben sie volle Kanne ins Hirn geschissen, kein Zweifel, aber darum geht es nicht.

Bemerken die Leute in ihrer Masse denn nicht, dass sie verarscht werden, von einer Allianz von Politik und Medien?

Wahnsinn. Alles Wahnsinn.

Korsika versinkt im Schnee, und das Mitte Mai… https://de.sputniknews.com/bilder/20190516324971503-winter-comeback-korsika/

Greta ist kein Einzelfall, sondern eine Inszenierung.  Dämlichste Propaganda der Lügenpresse.

Muss man doch merken, menno!

In den Niederlanden bekommen Geringverdiener mehr Rente als während des Berufslebens

Der Titel sagt wie es ist: Es geht um Geringverdiener, deren Renten aufgestockt werden. In Holland zum Beispiel.

 In Dänemark , in den Niederlanden oder in Australien bekommen Geringverdiener sogar mehr als während des Berufslebens. In Dänemark beträgt die Rate beispielsweise 117 Prozent. Die eigentlich niedrigen Renten werden also aufgestockt, um Armut zu verhindern. In Deutschland basiert das Rentensystem dagegen weitgehend auf den eigenen Beitragszahlungen.

Bei den Renten der Normalos sieht es etwas anders aus, aber auch hier liegt Deutschland ziemlich mies.

UNGLAUBLICH: Deutsche Renten im Vergleich zu Europa ganz unten

So ein wenig hingeschummelt sieht dann das hier aus:

Aber grundsätzlich ist es ebenso passend wie traurig.

Auch wenn es viele Deutsche gar nicht stört, das mit den höchsten Energiepreisen Europas.

Aber solche Vollpfosten sind sicher auch für die CO2-Steuer…

Mann was ist die krank, und wir erst, die wir sie ernst nehmen. Gehypte Scheixxe, verblödetes Land.

Lügenpresse stimmt schon, meint der Kachelmann

Einer der wenigen die Klartext sprechen: Jörg Kachelmann

Lohnt sich zu lesen:

Zumindest der WDR hat sich auch dafür entschuldigt, die Aussagen des DWD “zu sehr zugespitzt” zu haben. Diese “Zuspitzung” scheint ja aber bei zahlreichen Medien in dieselbe Richtung erfolgt zu sein. Können Sie sich das erklären?
Mir fallen nur Sachen ein, die ich nicht denken möchte. Es ist eine neue Dimension, dass fast alle Medien gleichzeitig über lange Zeit eine Lüge verbreiten, die durch diese kollektive Verbreitung bei den Medienkonsumenten nicht mehr als Lüge wahrnehmbar wird. Wenn Bild, FAZ und Fernsehen dieselbe frei erfundene Räubergeschichte verbreiten, wird es schwer, diese zu erkennen. Es ist Wasser auf die Mühlen derjenigen, die Lügenpresse schreien.

Die Medien SIND die Lügenpresse, und das nicht nur beim Klima.

Lohnt sich auch:

Tichy verharmlost es zu „flunkern“, meint aber Lügen. Lückenpresse ist ein vernebelnder Begriff.

Es geht allen Medien um Manipulation und/oder um Geld.

Bester Kommentar dort:

Joachim

„Was dürfen und können wir noch glauben?“

Aus den Mainstreammedien? Quasi nichts. Noch nicht mal mehr das Wetter – da wird jetzt ja auch bei jedem Wetter Gretenhaft Panik geschoben, und „Dürre-Hitze-Sommer“ angekündigt wegen ein paar sonnigen und warmen Tagen um Ostern…

… alles ist nur noch „Framing“. Es wird nicht mehr berichtet, es wird Gesinnungsjournalismus pur betrieben. Von der übelsten Sorte. Es werden keine Fakten mehr berichtet, oder falls es sich nicht vermeiden lässt, die in das richtige Framing-Förmchen zu pressen.

Zusätzlich wird zensiert, daß die Schwarte kracht. Die Gesinnungsjournalisten haben einen Feind – nämlich ihre eigenen Leser. Gestern war beispielsweise auf Welt.de „Denis- Yüczel-Bemitleidungstag“ mit diversen Artikeln dazu. Und man drohte direkt im Kommentarbereich, wer „gegen den Kollegen ‚hetzt‘ und ‚diffamiert‘, werde gesperrt“. Also anders ausgedrückt, alle, die nicht in den Chor „armer guter Journalist Denis“ einstimmen…

Als ich dann einen Kommentar verfasste, in dem ich darauf hinwies, daß hier je genau das angedroht wird, was Erdogan so gerne macht mit Leuten, die Dinge sagen, die ihm nicht passen, nämlich (weg)sperren, was glaubt ihr, was da mit meinem Account passiert ist…

Lügenpresse stimmt schon, meint (nicht nur) der Kachelmann.

GEZ-Zensur eines konservativen Kabarettisten

„fuck you Elmar“: https://www.youtube.com/watch?v=2Ty4Bepiz4U

Er ist offenbar ein Putinversteher und darüber hinaus wagt er es, den ZDF-Terrorexperten Elmar Thevessen zu kritisieren ob dessen Beschwichtigungen.

Ein sehr interessantes, neues Interview, wo der Herr. K. sich müht NICHT von Zensur zu sprechen, wohl weil er sich zukünftige Auftritte im GEZ-Demokratiezwangsfernsehen nicht völlig verscherzen will.

Ludger Kusenberg ist Kabarettist und hat ein abgeschlossenes Studium in Medienwissenschaften und Wirtschaftsgeschichte. Im Fernsehen sieht man Ludger K. eher weniger, laut eigenen Aussagen: „Für RTL2 hab‘ ich nichts Passendes, und ARTE hat noch nicht angefragt.“ Auf seiner Webseite steht, dass man sein Programm ausdrücklich als Angriff auf die politische Elite verstehen darf, und das hat er auch bewiesen. Dieser Angriff ist offenbar schon so gut gelungen, dass der NDR 2018 seinen Auftritt in der Sendung „Trepper & Feinde“ zurechtgeschnitten hat. Was dahintersteckt, erfährt Jasmin Kosubek im Gespräch mit Ludger K.

Klar ist es Zensur, sowohl wenn das elende Staatspropagandafernsehen Beiträge kürzt (entschärft)  als auch wenn es sie gar nicht erst sendet (wie es Ludger K. beim Saarländischen Rundfunk erging)

Der Mann ist einfach nur gut. Klimaleugner isser auch noch.

Weiter so bitte! Wenn nicht bei den Volksverblödern dann eben alternativ.

Die Klimaschwänzer werden verarscht und missbraucht wie wir damals auch

Es hat schon Vorteile ein alter weisser Mann zu sein.

Weil Mann schon einiges durch hat:

Gar nichts glauben, und sich nur noch wundern, oder aber völlig verblöden.

Mann hat die Wahl.

Danisch schreibt, es seien vorwiegend Mädchen, die da dem Klimawahnsinn erliegen, während die Jungs eher merken, dass da eine gewaltige Verarsche läuft. Jungs kämen mit Alufolie-Hüten.

Kann ich nicht beurteilen, da ich kein Fernsehen schaue, Überraschen würde es mich aber nicht. Mädels waren immer schon hysterischer und manipulierbarer, schon damals beim Ozonloch und beim Waldsterben… die kleine Eiszeit fiel bekanntlich ebenfalls aus.

Noch ein Lacher gefällig?

Muss ein Aprilscherz sein, oder etwa doch nicht?

„,Wir schaffen das!‘ war (und ist generell) einfach Unsinn

Na sowas:

Die Briten wollen einer IS-Britin ihren Britenpass abnehmen. Soll sie halt wieder Bangladeschi werden samt ihrer IS-Brut… sehr guter Ansatz!

Ein Richter schickt eine Demonstrantin in den Knast, deren Identität man innerhalb von 5 Monaten U-Haft nicht klären konnte. Wird wohl leider kassiert werden, das Urteil. Aber immerhin!

Ein jüdischer Philosoph meint, Antisemitismus sei ein Problem wegen Multikulti, sprich: Wegen der Moslems.

Siehe auch:

ANTISEMITISMUS IN FRANKREICH
„Das ist die Rhetorik der Islamisten“
Stand: 18.02.2019

www.welt.de/politik/ausland/article188980051/Alain-Finkielkraut-zu-Antisemitismus-Das-ist-die-Rhetorik-der-Islamisten.html

Auf den Videos war ein junger, bärtiger Mann zu sehen, der ein Palästinensertuch schwenkte und dem Philosophen „Frankreich gehört uns!“ zurief.

Ist das etwa der französische Broder, der da Thema ist?

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron reist zu einem jüdischen Friedhof im Elsass, der geschändet wurde. Der israelische Einwanderungsminister ruft derweil Frankreichs Juden wegen antisemitischer Vorfälle auf, nach Israel auszuwandern.

Mir scheint, der Wahnsinn ist nicht nur auf Deutschland beschränkt. Er grassiert überall im dekadenten Westen, und das mit dem Irrenhaus passt.

Wie Arsch auf Eimer passt das:

Zu geil.