Affenzirkus BRD, Union unter 30%, Zensurwahn, CSU-Papiertiger

Der Polizeikommissar a.D. Tim Kellner hat den bekannten Rechtsanwalt Dr. Christian Stahl beauftragt, gerichtlich gegen die elende Stasikahane-Facebookzensur vorzugehen.

RA Stahl hat schon einige Erfolge vorzuweisen, siehe Janich-Interview, und hoffentlich klagen noch viel mehr Leute gegen die Zensur im Internet durch Facebook & Co.

Viel Erfolg!

Immer mehr Leute bekommen mit, wie bekloppt die Bundesregierung seit 2015 agiert, und wie schlimm die Auswirkungen sind.

Die Masse ist blöde und ignorant, desinteressiert sowieso, jedoch kann es der linksgrünen Kanzlerin nicht recht sein, was zur Zeit diskutiert wird:

Der Kaiser ist nackt, und diese Wahrheit soll möglichst niemand aussprechen.

Die Doofheit der Journalisten in der PK ist mit Händen zu greifen. Unfassbar, was da für eine Negativauslese am Start ist.

Irrsinn BRD:

Sehr richtig erkannt: Die Unwilligkeit der Bundesregierung wird sichtbar, das deutsche Volk zu schützen.

Kontrollverlust, der so nicht genannt werden durfte

Ansonsten hat Seehofer Recht, wenn er sagt, dass man die seit mindestens fünf Jahren laufende und sich verstärkende Migration rechtlich und organisatorisch nicht im Griff hat. Ein jämmerliches Eingeständnis, das nicht besser wird dadurch, dass Seehofer dies für „unerklärlich“ hält.

Die CSU regiert doch seit 2005 mit… Seehofer ist doch nicht “Opposition”, sie machen sich alle insgesamt zu Affen!

Seehofer legt ja die Finger in die Wunde – das komplette Versagen der inneren Sicherheit, des Innenministeriums und seiner nachgeordneten Behörden. Allerdings: Sein Vorgänger im Amt heißt Thomas de Maizière, CDU-Politiker. Hat die CSU drei Jahre die Augen zugedrückt, wollte sie nichts hören, nichts sehen? Anders ist die späte Reue nicht zu erklären.

3 Jahre? Eher 13 Jahre.

Die CDU/CSU hat sich selbst verraten, das überlebt sie nicht:

Merkel will nur eines: An der Macht bleiben. Die CSU stört nur – deren Verlust in der kommenden Landtagswahl wird ihr eine Freude sein. Nur schwache Partner sind aus ihrer Sicht gute Partner. Auch die CDU ist ihr herzlich egal. Diese Partei war für sie immer nur Instrument, nie innere Überzeugung.

Die CDU hat Merkel doch erst gemacht, und sich dann linksversiffen lassen von ihr.

Wir warten immer noch auf Antworten:

Ein Journalist zitierte Merkels Aussage bei ihrer Pressekonferenz, „eine allzu starke Einschränkung der Migration an den Grenzen sei nicht gut für Deutschland“!
Leute, wer fasst sich die Frau mal und stellt ihr die richtigen Fragen und besteht auf einer Antwort, was die eigentlich mit Deutschland vorhat? Wie kann sie solche Dinge äussern und keiner fragt sofort nach?

Die Verschwörungstheorien, die keine sind?

Warum keiner nachfragt? Weil wir eine im Großen und Ganzen gleichgeschaltete Presse haben. Ja, ich weiß, daß klingt, wie Lügenpresse, übersteigert, aber letzten Endes ist es so, wenn alle Journalisten in großen Zeitungen offensichtlich Merkels Meinung sind und die wenigen anderen sich nicht trauen, den Mund aufzumachen, weil dann Karrierenachteile drohen.

Man muss jedoch fragen, hartnäckig, bis sie sich erklärt.

Was plant Merkel, und warum lässt man sie seit Jahren gewähren?

Wessen Agenda setzt sie um?

Wie konnte die angeblich konservative CDU/CSU sie machen lassen? Was agieren dort für Opportunisten, völlig frei von Verantwortung für ihr Volk, und ohne jeden Skrupel?

Och nöö…

Es liegt nicht am Horst. Horst ist nur eine Witzfigur unter vielen.

87% der deutschen haben ja 2017 für mehr Migration gestimmt!

Und nun?

Die Unionsparteien sacken unter die 30-Prozent-Marke.

Galten da mildernde Umstände, “denn sie wussten ja nicht, was sie tun”?

Gelten die immer noch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.