Archiv der Kategorie: Die Sau durch das Dorf treiben

Zwangsgebühren-Demokratiefernsehen und die Staatsräson

Zu wenig Staatsferne sei das, was Mancher Gleichschaltung der Medien nennt.

Andere nennen es anders, meinen jedoch Dasselbe:

zob ist sauerArschkriecher-Journalisten… auch nett.

Gleichschaltung sei ein böses braunes Wort, oder auch ein böses DDR-rotes Wort, aber exakt Gleichschaltung beschreibt das Agieren bestens.

Beispiel: Ein harmloser Bericht zum NSU-Prozess:

bz-1

Bei Wohlleben fehlt wie erwartet die wichtigste Aussage: Es gab keine Ceska mit Schalldämpfer, es gab “klobiger” und “kürzerer Schalldämpfer”.

rw-1Desinfo und Anklage-Propaganda.

Die ganze Hilflosigkeit der Staatsnähe:

ard-2

Erbärmlich, sicherlich, aber was sollen sie sonst tun?

Das Bundesverfassungsgericht stellt nun fest, dass maximal ein Drittel der Gremienmitglieder “staatsnah” sein dürfen. “Das Gebot der Staatsferne verlangt, dass in den Gremien und ihren Ausschüssen jedem staatlichen oder staatsnahen Mitglied mindestens zwei staatsferne Mitglieder gegenüberstehen”, sagte der Vorsitzende des Ersten Senats des Gerichts, Ferdinand Kirchhof. Als “staatsnah” gelten laut Karlsruhe auch von den Parteien entsandte Gremienvertreter, was bislang umstritten war. Ebenfalls dazu zählen Parlamentarier, hochrangige Vertreter der Exekutive – wie Ministerpräsidenten, Minister und Staatssekretäre, politische Beamte oder Wahlbeamte in herausgehobener Stellung wie Bürgermeister.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/ZDF-Mehr-Staatsferne-fuer-die-Gremien,zdf277.html

Staatsnah sind auch: Staatskirchen, Gewerkschaften (SPD) etc. pp.

Eine gelenkte Demokratie kommt ohne staatsnahe Medien nicht aus. Das ist bei der New York Times nicht anders als bei der FAZ.

Sicher scheint, dass auch 2016 nur NSU-Gedöns stattfinden wird, und nur NSU-Gedöns das Thema in den inflationär betriebenen parlamentarischen Ausschüssen sein wird. Ohne staatsnahe Medien gäbe es keinen NSU.

Gezielte Provokationen führten zum Abbruch der Kölner Pegida?

Das Ergebnis entspricht den politischen Zielvorgaben?

ard1

Der Staat hat die Härte gezeigt, die er Silvester gegen die Bereicherer aus Syrien und Nordafrika vermissen liess, keine Überraschung, der Staat hat wegen Nichtigkeiten massiv und agressiv “durchgegriffen”. Gegen Deutsche traut er sich  das?

pegida132 verletzte Polizisten und ein paar Chinaböller, das ist kein Grund für massive Agression durch die Staats-Büttel.

pegida7Gegen wen sprühen die da Reizgas/Pfefferspray, und warum?

pegida8

Wo sind denn die Ausschreitungen? Ist kaltes Wasser bei 5 Grad Celsius etwa Grundrechts-konform? Was sollte das?

pegida11 pegida2Das sieht wie Polizei-Willkür aus. Wer hat die angewiesen?

pegida6Wo sind denn da die Provokateure? Es gibt sie offenbar nicht. Was es zu geben scheint: Eine hochgradig agressive Polizei.

Und 2 verletzte Polizisten, Knalltrauma + Beinverletzung, so ist zu lesen…

Was sagt Wendt: Bei linken Krawallen sind 40, 50 verletzte Beamte “völlig normal”?

Was soll dann die Lügenpresse-Orgie nach der polizeilichen Köln-Inszenierung, wie ganz dolle furchtbar schlimm Pegida denn da gewesen sei? Pegida, oder Hogesa, oder Hooligans, oder gar V-Leute, sogenannte Provokateure, wer genau hat dort (nicht dokumentierte?) schwere Gewalttaten durchgeführt, die dann zum sofortigen Abbruch führten, nachdem Gegendemonstranten die Route blockiert hatten?

Gibt es ein Recht auf Gegendemo? Auf linke Chaoten, auf Aktionen der rotgrünen SA? Auf Provokateure, staatlich gefördert?

antifa

Das sieht alles nach einer grandiosen Inszenierung aus, wobei Reichskriegsflaggen ebenso völlig deplatziert sind. Was soll das? Will man (wer ist “man”?) den Medien die Fotos liefern, die das Ganze diskreditieren? Sind da etwa Idioten im Orga-Team, oder sind das “dienstliche Maulwürfe”? Pennen die Ordner? Kamen, wie mancherorts behauptet, die lächerlichen paar Böller aus den Reihen der (Antifa-) Medienleute?

Der Staat, so ist zu vermuten, hat mit massiver, mit angeordneter Polizeigewalt und mit Hilfe von Provokateuren dort in Köln eine “grosse Show” geboten. Kollaterialschäden sind gewollt und “leider unvermeidlich”. So und nicht anders geht “gelenkte Demokratie” in einem Gesinnungsstaat, dessen Eliten massive Angst vor ihren Bürgern haben.

Die Polizei hat offenbar Weisung von ganz oben:

.

Das Gejubel mancher Leute für die “tapferen Polizisten” klingt auf einmal wie Hohn.

cc-doof

Ach wirklich, Herr Elsässer??? Waren die Polizisten “mutig”? Weil sie Compact kaufen sollen, oder warum werden sie derart grotesk hofiert? Waren die wirklich mutig, wenn sie mit über 100 Beamten dort nicht in der Lage waren, dem #rapefugees- Treiben dort Einhalt zu gebieten? In 10 anderen Städten geschah ähnliches…

Wo wart ihr Sylvester?

Berechtigte Frage: Wo wart ihr an Silvester?

silvester.

Kleine Übersicht, was wo geschah:

.

Okay, bei Pegida waren sie in der Überzahl, bestens ausgerüstet, und konnten daher unter massiver Gewalt vermutlich dank eingeschleuster Provokateure eine brutale Show abziehen, gegen wehrlose Demonstranten, per Wasserwerfer. Gegen Deutsche sind sie mutig…

Was für ein feiner Gesinnungsstaat. Was für heldenhafte Polizei, Staatsbürger in Uniform… das ich nicht lache…

Die Treuepflicht für Beamte – wenn die Pflicht zur Unwahrheit zur Staatsraison wird

Sehr lesenswert!

Die Justiz hat Weisung, Flüchtlinge und Migranten nicht zu bestrafen? Existiert die Kuscheljustiz?

Published on Jan 9, 2016

Rainer Wendt: “Wir geben uns alle Mühe diese Täter zu ermitteln und auch zu überführen und die Justiz lässt sie immer wieder binnen kürzester Zeit laufen. Häufig sind sie schon wieder auf freiem Fuß bevor die Anzeige geschrieben wurde !

Arnold Plickert (GdP-Landeschef): “Dann kommen sie nach Deutschland und stellen fest: Ich kann einmal, zweimal, dreimal eine Straftat begehen und es passiert ja gar nichts! Ich bin schneller wieder entlassen als ich eingeliefert wurde und das empfinden die als Schwäche des Staates.”

Fazit: Die grosse Pegida-Inszenierung von Köln ist wahrscheinlich. Gegen Deutsche Patrioten zeigt der Staat Härte, die er gegen Muslime vermissen lässt.

DIE hier ist richtig sauer! Ein wahrer Hochgenuss!

Published on Jan 9, 2016

Politisches Irrenhaus Deutschland: Volkskommentatorin Stephanie Schulz hat nach der Frauenjagd nordafrikanischer Vergewaltigerhorden auf dem Kölner Hauptbahnhof zu Silvester den Kanal gestrichen voll. Bei COMPACT TV redet sie Klartext zur Kölner Asylantengewalt und den Reaktionen von Merkel, Maas, Reker & Co.

Das ist ein must see.

Die politischen Folgen der Exzesse von Köln sind noch nicht absehbar. Aber die Tonlage der Akteure in Berlin hat sich verändert. Selbst die Kanzlerin spricht von einem “Paukenschlag”. Sie weiß, dass ihre “Wir schaffen das”-Rhetorik in der Nacht von Köln faktisch außer Kraft gesetzt wurde. Was Pegida und AfD nicht geschafft haben, hat der außer Rand und Band geratene Mob am Domplatz bewerkstelligt: Ein Generalverdacht macht sich breit. Wen holen wir da gerade ins Land – und was hat das für Folgen?

Plötzlich scheinen sich Prognosen zu bewahrheiten, die Sicherheitsbeamte schon im Herbst getätigt hatten. “Der hohe Zuzug von Menschen aus anderen Weltteilen wird zur Instabilität unseres Landes führen”, erklärte im November ein mit Sicherheitsfragen vertrauter Spitzenbeamter. Und in einem Non-Paper, das im Innenministerium kursierte, heißt es: “Wir importieren islamistischen Extremismus, arabischen Antisemitismus, nationale und ethnische Konflikte anderer Völker sowie ein anderes Rechts- und Gesellschaftsverständnis.”

http://www.welt.de/politik/deutschland/article150832665/Drei-Stunden-in-der-Angstzone-Eine-Rekonstruktion.html

Die wussten ganz genau, wen sie da zu Hunderttausenden reinliessen. Lassen Sie sich nicht verdummen!

Messerritzer in Wismar: Es mannichelt mal wieder im Kampf gegen Rechts?

Sehr sehr merkwürdige Ritzer im Arm eines DIE LINKE – Jugendlichen Anfang Januar 2016:

7Cp8vlT

17 Messerstiche?

Und Zweifel, ob das ein echter Überfall war:

kinkel-3Aber:

kinkel-4.

Hat er etwa der Frau OB Reker aus Köln nicht zugehört?

cysbts8wyaaujosZeitlich passend irgendwie, finden Sie nicht auch? Wollte die Linke da von Köln, Hamburg etc. ablenken, von den #rapefugees?

gewalt nye.

Mannichlt es wieder mal? Mittweidat es, werden Hakenkreuze eingeritzt? Selber? Und dann “Nazis” beschuldigt, die es gar nicht gab?

mannichl-ritzerAlles, Nichts, Emmanuel Goldstein und Hajo Funke

Mal beobachten, den Fall… was da wohl bei rauskommen wird?

Nordafrikanische Zustände, natürlich hat Köln mit Kairo zu tun

Schaut Euch die Welt einfach mal an, das hilft gegen Desinformation und staatliche Propaganda ebenso wie gegen Rattenfänger aus den alternativen Medien.

Seit Jahren ist dieses Phänomen der Zusammenrottung von jungen Männern bekannt, die dann aus der Anonymität der Masse heraus Frauen belästigen (und schlimmer…). Sogar in der Süddeutschen war davon (siehe Blog) zu lesen, und das auch eine islamische Frauenvermummung nichts nützt.

Siehe den aktuellen Focus:

focus1 focus2Wirklich lesenswert.

Er hier hat es schon am 6. Januar bei Bloomberg veröffentlicht:

marcDer Artikel ist hier, und ob die Zahlen stimmen, keine Ahnung, aber sie sind drastisch:

The security forces were able to tap into a long-standing culture of treating lone women as acceptable targets for harassment. A 2013 survey by the United Nations found that 99.3 percent of Egyptian women said they had been sexually harassed and that 91 percent felt insecure in the street.

Wenn das so stimmt, dann ist sexuelle Belästigung in Ägypten jeder Frau dort bekannt, und in den anderen Muselländern dort sieht es nicht viel besser aus:

Egypt, for reasons hard to explain, seems to be the worst culprit, with North Africa more generally not far behind.

Janich verweist auf Studien dazu, siehe:

Oh my god Hörstel… WER hat es geplant? Die Regierung? Ein Geheimdienst?

Bullshit. totaler Schwachsinn.

Die jungen Männer verabredeten sich europaweit “ganz normal” an den zentralen Plätzen, und was sich dann dort “so ergibt”, das ergibt sich halt… sie folgen ihrer (entarteten) Unkultur.

Sorry, aber Hörstel gleitet immer mehr in den Agitationsmodus ab. Einfach mal die Leute über “nordarabische Willkommenskultur für Frauen” aufklären, das stünde den “Truthern” sehr viel besser an.

Noch so ein Verschwörungstheoretiker:

Strategie der Spannung
Kölner Sexterror importiert vom Tahrir-Platz, Ägypten
Januar 8, 2016

Importierte “nordarabische Lebensfreude” und “islamtypischer Respekt vor Frauen”, also quasi “kulturelles Brauchtum”, was hat das bitte mit Gladio zu tun, mit inszeniertem Terror, mit dem was man “Strategie der Spannung”nennt?

Exakt gar nichts.

Die Strategie der Spannung (nachrichtendienstlicher bzw. politischer Begriff, vom ital. strategia della tensione) ist ein Oberbegriff für einen Komplex aus verdeckten Maßnahmen zur Destabilisierung oder Verunsicherung von Bevölkerungsteilen, einer Region oder eines Staates, ausgeführt oder gefördert durch staatliche Organe. https://de.wikipedia.org/wiki/Strategie_der_Spannung

An der Analyse-Fähigkeit so mancher Leute sind starke Zweifel angebracht. Statt die verfügbaren Infos zusammenzutragen und die Schlussfolgerungen den Lesern zu überlassen, wird wild agitiert, spekuliert, und eine riesige Verschwörung konstruiert. So gewinnt man keine Glaubwürdigkeit, im Gegenteil… man macht sich lächerlich.

Verschworen haben sich da per Facebook, per Handy oder per was auch immer Teile der nordafrikanischen jungen Männer, die 80 % der “Hochwillkommenen Flüchtlinge” ausmachen, und diese Leute haben sich zusammengerottet, von Finnland bis Salzburg, wie es ihrer “Kultur” entspricht. Teile, nicht alle. Aber viel zu viele.

That’s it.

What happened in Cologne will be used to confirm prejudices. It will support the view that Muslim immigrants simply cannot be accommodated in European societies. That is untrue; vast numbers have been successfully integrated. Too many others have not and to reach them is difficult and in the short term expensive. What Cologne underlines is the enormity of the task that Germany and other countries will face in integrating their new migrants from the Middle East.

Das ist richtig, und es gilt das Aschenputtel-Prinzip anzuwenden: Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten … Integration in UNSERE WERTE, oder Rausschmiss!

Aktueller Spiegel…

spiegel1 spiegel2Die sollen sich mal um ihren entarteten Miteigentümer kümmern, um Arschloch Augstein und den versifften Sascha Lobo. Danach sehen wir weiter… Drecksblatt, elendiges. Lügenpresse.

________________

Was das Wichtige ist, und was fast immer vergessen wird: Die BRD verfügt über einen Auslands-Nachrichtendienst. BND heisst der… 🙂

Und natürlich weiss die Regierung ebenso wie die Ministerial-Bürokratie in Deutschland, ebenso wie die Polizeiführungen, wen man da massenhaft ins Land gelassen hat, und nur zu 10% erkennungsdienstlich erfasste.

In einer freiheitlichen Republik hätten unabhängige Medien sofort massiv Alarm geschlagen, wenn die Regierungschefin die Grenzen öffnet, und eine halbe Million oder noch mehr junger islamischer Männer unkontrolliert ins Land lässt.

maennerJedoch in der gelenkten Demokratie BRD verbreiteten die Staats-Medien Regierungspropaganda, und täuschten die Bürger mit selektierten Bildaufnahmen von Kindern und Frauen, als die 80% jungen Männer kamen.

Deserteure, Glücksritter, Marodeure?

vdtz5edt

Und jeden Tag kommen um die 3000 neue junge Männer an, jeden gottverdammten Tag im Januar 2016…

dom nackt

Bravo, und Gruss in die Schweiz. Es hilft bei den verbloedeten West-Deutschen (fatalist ist auch Wessi!) nur noch die Methode Vorschlaghammer. Die schauen sich die Welt einfach nicht an, wie sie ist, sondern träumen sie sich zurecht nach ihren naiven “am deutschen Wesen soll die Welt genesen”- Wunschvorstellungen. Hat man je ein derart gehirngewaschenes Volk gesehen?

Schönen Sonntag.

Netanjahu macht es wie Putin: Keine fremdfinanzierte Einmischung!

Das Gejammer ist gross:

ngo1http://www.metropolico.org/2015/12/29/israel-billigt-ngo-transparenzgesetz/

Die Linken jammern, die Bundestags-Israelfreunde und AIPAC-Aktivisten weinen, allen voran der eklige Volker Beck…

ngo2http://www.deutschlandfunk.de/israels-umgang-mit-ngos-es-geht-darum-unbequeme-kritik-zu.694.de.html?dram:article_id=341104

Das ist alles falsch: Es geht nicht um Kritik, es geht um Beeinflussung der Innenpolitik durch fremde Mächte, vorwiegend gesteuert und finanziert durch die USA.

Verständlich ist der Schritt Israels überhaupt nur dann, wenn man den Leser informiert, dass es gerade in Bezug auf die Politik gegenüber dem Iran (Atomabkommen) ein tiefes Zerwürfnis zwischen Netanjahu und Obama gibt.

Dann macht das auf einmal Sinn: Netanjahu wehrt sich per NGO-Gesetz gegen die US-amerikanische Beeinflussung der Innenpolitik. Er hat sicher gesehen, was 2014 in der Ukraine passiert ist, Maydan-Putsch etc pp., und wer dahinter steckte: Die CIA und ihre Hilfstruppen, also deren bewaffneter Arm (Söldnerfirmen), und deren politischer Arm (zum Beispiel Soros Farbenrevolutions-Firmen, die sich als NGO tarnen).

Wo NGO draufsteht, da ist auch schon mal CIA drin. Kommt öfter vor als die Mehrheit glauben mag.

ngo3http://www.spiegel.de/politik/ausland/putins-gesetz-gegen-ngo-kritik-der-usa-a-1035348.html

Im Vasallenstaat BRD plustert sich die Atlantikbrücken-Presse auf:

ngo4http://www.welt.de/politik/ausland/article150411413/Fuehrt-Israels-Regierung-Gesetze-a-la-Putin-ein.html

Ein Vasall ohne imperiale Medien- und Politiksteuerung durch das Imperium und seine Huren, das geht ja auch gar nicht…  unvorstellbar. Wo käme man denn da hin? (Zur unerwuenschten Souveränität, Pssst, das soll niemand wissen 🙂 )

Es gibt soft skills, also sanfte Propaganda durch Filme, durch Kultur, durch Medien,  und es gibt regime change, also das “nasse” imperiale Agieren.

Das hier sind “nasse Sachen”:

ngo5http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/wayne-madsen/cia-plante-muslimische-invasion-russlands.html

Was sind “nasse Sachen”?

Bisher ist es den Ermittlern nur in einem einzigen Fall gelungen, Stasi-Offizieren ähnliche “nasse Sachen”, wie Mordpläne im Geheimdienstjargon genannt werden, nachzuweisen.

.

Kennen Sie dieses Buch?

weiner1

Der Autor ist ein Journalist von der New York Times:

Weiner won the 1988 Pulitzer Prize for National Reporting as an investigative reporter at The Philadelphia Inquirer, for his articles on the black budget spending at the Pentagon and the CIA.[1] His book Blank Check: The Pentagon’s Black Budget is based on that newspaper series.

He won the National Book Award in Nonfiction for his 2007 book Legacy of Ashes: The History of the CIA.[2]

Reptilienfonds gab es auch immer in der BRD, siehe den Israel-Kredit vom ollen Adenauer. Für die Atombomben…

So deckte er 1988 als Reporter des “The Philadelphia Inquirer” eine durch Reptilienfonds finanzierte, der parlamentarischen Kontrolle entzogene Rüstungsforschung und Waffenausgaben der US-amerikanischen Regierung auf.[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Tim_Weiner

Anklicken macht grösser:

weiner2

weiner3

weiner4

Liest sich gut. Gehlens Memoiren haben wir auch, da bietet sich ein Vergleich an.

Das erste Buch hier im Blog des Jahres 2016. Was man über die Geschichte der CIA wissen sollte, und warum man NGOs ausländischer Regierungen limitieren, kontrollieren oder hinauswerfen sollte. So wie das Russland und Israel machen. Weil sie schlau sind! Weil sie souverän sind.

In der BRD stellen die Atlantikbrücke und ihr artverwandte imperiale NGOs nicht nur die Regierung, sondern auch die Opposition. Die Leitmedien sowieso.

Herrliche Zeiten!

 

Wenn Lügen zu Geschichtsschreibung werden: Wannseekonferenz, Eichmann und der Mossad

Gehen wir zur Einstimmung kurz zurück in das Jahr 2010:

eich1(anklicken macht grösser)

Ein User in einem Politikforum namens “fatalist” eröffnete einen Strang über die angebliche Entführung von Adolf Eichmann aus Argentinien, und verlinkt zu einem Beitrag von Gaby Weber.

eich5

siehe auch Wikipedia:

Nach Darstellung der Journalistin Gaby Weber jedoch sollen bei der Entführung auch mehrere andere Freiwillige mitgewirkt haben, u. a. William Mosetti. Dieser war als Generaldirektor von Daimler-Benz Argentinien Eichmanns Chef und zudem als ehemaliger Manager der Standard Oil Company mit Eichmanns früherem Wiener Arbeitgeber verbunden. Nach dieser Version sollen die Entführungshelfer Eichmann erst nach Punta del Este in Uruguay gebracht und erst dort am 21. Mai dem Mossad übergeben haben, welcher ihn dann von dort aus in der besagten El-Al-Machine nach Israel ausgeflogen haben soll.[23]

Gaby Weber arbeitete viele Jahre lang zum Thema Eichmann:

Nach eigener Darstellung erfuhr Weber 2011 bei einer Recherche zur Colonia Dignidad, dass Akten des BND, deren Einsichtnahme sie zuvor gerichtlich erstritten hatte, durch eine sogenannte „Notvernichtungshandlung“ vernichtet worden waren. Weber vermutet, dass die Akten Material enthielten, das den BND oder andere deutsche Staatsorgane belastet hätte.[6] Die Bundesregierung bestreitet diese Darstellung.[7]

In ihrem 2012 erschienenen Buch Eichmann wurde noch gebraucht hält es Weber für wahrscheinlich, dass die Entführung Adolf Eichmanns nach Israel lediglich vom Bekanntwerden geheimer unterirdischer Atomtests der USA in Argentinien ablenken sollten, die 1960 aufgrund des Erdbebens von Valdivia bekannt zu werden drohten

2010 waren die BND-Akten noch nicht zugänglich, als “fatalist” schrieb:

eich2

“Eichmann habe die Juden nicht ins KZ, sondern aus dem KZ rausgebracht”, was man ihm in Argentinien bei den dorthin geflohenen Nazis ziemlich übel nahm?

“Die Akte ODESSA” (Organisation der ehemaligen SS Angehörigen) oder nach “Rattenlinie Südamerika” googeln, bei Interesse.

Der Strang dort, eröeffnet 2010, handelte hiervon:

“Ein Satz, 5 Lügen”

eich4

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=15182

Ein Frontalangriff auf die verfälschte Geschichtsschreibung.

Ein Frontalangriff auch auf die Lügenpresse, also ganz zuvorderst auf den versifften Spiegel.

Im Politikforen.net trat sofort der Besitzer/Moderator Richard Meusers vom Spiegel in Aktion, um die Recherchen der Gaby Weber lächerlich zu machen:

eich3

Das ist dort im politikforen.net üblich gewesen, und funktioniert bis heute so: Trolle der Lügenpresse und Hasbara- und NATOgazetten-Trolle tummeln sich dort, und es werden “verdächtige User” überwacht, indem man auch deren Private Nachrichten ausspioniert. Diesen Job (für wen?) übernahmen dort gewissen Moderatoren/Administratoren.

Ist das politikforen.net im Besitz von Martin Thein, BfV? Spiegel-Autor Richard Meusers und BfV Hand in Hand?

(mit Video)

2012 , also 2 Jahre später, kam zum Thema Eichmann ein neues Buch von Gaby Weber heraus:

eich6

http://politikforen.net/showthread.php?95402-Die-Mossad-M%C3%A4r-%C3%BCber-Adolf-Eichmann-alles-L%C3%BCge/page7

Und natürlich kam gleich das nächste Arschloch angeschissen, ein Nickname, dessen Benutzer auch noch als Kommentator Jahre später im #NSU agierte, aber von fatalist sofort ausgebremst wurde.

eich7Die Trolle sind hartnäckig… aber man erkennt seine Schweine am Gang…

2014, FAZ:

eich8

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/auktionshaus-versteigert-dokumente-zu-eichmann-prozess-13281869.html

Wenn Akten im Müll gefunden wurden, dann ist das immer ein Warnschuss an bestimmte Leute, nicht zu reden.

Süddeutsche. 2015:

eich9

http://www.sueddeutsche.de/panorama/joschka-fischer-polizeiakte-gefunden-1.2644372

“Klappe halten, Joschka, sonst findet man auch noch deine V-Mann-Akte” ?

.

Das sollte reichen als Erklärung, warum dieser Fall “Eichmann und die Entführung durch den Mossad” so überaus interessant ist. 5 Lügen in einem Satz, und es geht dabei um Desinformationen, die es in die Geschichtsbücher der Welt geschafft hat, und die bis heute verteidigt werden, nicht nur vom Siffspiegel, sondern auch von Historikern, die es längst besser wissen.

.

Im Dezember 2015 stiess ich auf diese Frau, zufällig:

liliana hermannSie hat eine fasziniernde Geschichte zu erzählen, eine vermutlich wahre Geschichte:

Der Bruder ihres in Argentinien lebenden Grossvaters hatte bereits 1954, also bereits 6 Jahre vor der “Mossad-Entführung Adolf Eichmanns”, sowohl die Israelis als auch den Frankfurter Staatsanwalt Fritz Bauer auf den Aufenthaltsort Eichmanns aufmerksam gemacht.

Fritz Bauer informierte den israelischen Geheimdienst Mossad über den Wohnort Adolf Eichmanns in Argentinien, nachdem er diese Kenntnis von dem in Argentinien lebenden ehemaligen KZ-Häftling Lothar Hermann erhalten hatte. Bauer hatte der deutschen Justiz und Polizei misstraut (er befürchtete, man würde Eichmann von dort aus warnen) und sich früh direkt an Israel gewandt. Zum Hintergrund dieses Vorgangs gehört, dass Bauers Antrag, die deutsche Bundesregierung möge sich um die Auslieferung Eichmanns in die Bundesrepublik bemühen, von der Regierung sofort abgelehnt worden war.[9] Diese Mitteilung war der entscheidende Anstoß für Eichmanns Ergreifung.[10

Es war also nicht Simon Wiesenthal, der selbsternannte Nazi-Jäger, ein mit zig Millionen gepamperter Aufschneider aus Wien. Sein Zentrum ist noch heute aktiv im Auftrag der Staatslügen.

Es war Lothar Hermann, selbst ein Holocaust-Überlebender.

lothar hermann(von Liliana Hermanns Twitter-Account)

Nach dem Zweiten Weltkrieg lebte Hermann in Argentinien. Seine Tochter Silvia ging als 12-Jährige in einen Jugendclub, in dem sie auch einen damals 16-Jährigen mit Namen Klaus kennenlernte. Lothar Hermann, der inzwischen erblindet war, vermutete nach Recherchen, dass es sich bei diesem Klaus um den Sohn von Adolf Eichmann handele. Schon 1954 hatte Hermann seine Vermutungen erst der jüdischen Gemeinde in Buenos Aires, dann der DAIA (span., Delegacion de Asociaciones Israelitas Argentinas), der jüdischen politischen Dachorganisation in Argentinien, weitergegeben, die aber nicht darauf reagierten. Hermann gab seine Information an Fritz Bauer weiter und auch an Tuviah Friedman, der von Israel aus versuchte, Nazi-Verbrecher zu ermitteln, aber bei der weiteren Kontaktaufnahme mit Hermann massiv von den israelischen Behörden behindert wurde. Fritz Bauer, der zu diesem Zeitpunkt in Hessen als Generalstaatsanwalt arbeitete, gab diese Information seinerseits auf geheimem Weg an den israelischen Auslandsgeheimdienst Mossad weiter. Mit Hilfe seiner Tochter Silvia konnte Lothar Hermann schließlich nachweisen, dass Klaus’ Vater Riccardo Klement einen falschen Namen trug und tatsächlich Adolf Eichmann war.  https://de.wikipedia.org/wiki/Lothar_Hermann

eich11

Der Autor und Regisseur Raymond Ley verfilmte seine Recherchen über Lothar Hermann und Adolf Eichmann 2010 in dem Doku-Drama Eichmanns Ende – Liebe, Verrat, Tod.[7] Dieser Film entspricht aber in vielen Dingen nicht den Tatsachen. Vor allem die angebliche Liebesbeziehung zwischen Silvia Hermann und Klaus Eichmann ist frei erfunden, aber auch die Hintergründe, die zur Ergreifung Eichmanns führten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lothar_Hermann

.

Welchen Grund hatte Israel, 1954 nicht auf den Hinweis auf Eichmann zu reagieren?

Warum beantragte die BRD 1954 nicht die Auslieferung?

Warum wies schliesslich Argentinien Eichmann aus, so dass der Mossad ihn von Uruguay aus -nicht etwa entführt in Argentinien-  nach Israel bringen konnte?

Wer war der Israeli, der mit einer schweren Kopfverletzung in Argentinien im Krankenhaus lag und dann spurlos verschwand?

War Eichmann, der von der Rockefeller-Firma Standard Oil zur SS wechselte, ein “untergeschobener Jude”, der 2 Identitäten auch schon im III. Reich nutzte? Dazu gibt es Akten!

Musste Eichmann sterben, weil er Israeli wurde mit der Staatsgründung 1948? Was war er vor 1936? Amerikaner?

Warum sind die Akten immer noch gesperrt, aus denen hervorgeht, welche Staatsbürgerschaft Eichmann wirklich hatte?

All das ist Gegenstand eines wirklich faszinierenden Films aus dem Jahre 2015 von Gaby Weber.

eich10

Dieser Film ist ein “must watch” zum Verständnis der Gründungslügen der BRD, die bis heute erbittert verteidigt werden.

Die Offenkundigkeit ist eine Lüge?

Tun Sie sich selbst einen Gefallen, werden Sie frei, lesen Sie!

Den Holocaust verortet Snyder als eines von mehreren im Frühsommer 1941 geplanten großen Ausrottungsprojekten der NS-Führung neben dem Vernichtungskrieg gegen die UdSSR, dem Hungerplan gegen deren Einwohner sowie dem Generalplan Ost.[2] Bei der Betrachtung des Holocaust selbst plädiert er für eine stärkere Fokussierung auf die Aktion Reinhardt, da sie mit ihren Vernichtungslagern Belzec, Sobibor und Treblinka noch mehr Opfer als das Vernichtungslager Auschwitz gefordert habe und eine angemessene Sicht auf den Aspekt ermögliche, dass die Mehrheit der ermordeten Juden aus Osteuropa stamme.[3]

de.wikipedia.org/wiki/Timothy_Snyder

Der auf Osteuropa spezialisierte US-Historiker Timothy Snyder hält den Holocaust nicht für «singulär». Wer den Holocaust für einzigartig und damit nicht wiederholbar erkläre, könne nicht aus der Geschichte lernen, sagte Snyder am Freitag auf der Frankfurter Buchmesse.

Aus Sicht von Snyder, der als Professor an der Elitehochschule Yale arbeitet, ist der Massenmord an den Juden durch die Nationalsozialisten «ohne vorhergehendes Beispiel» gewesen.

Nach seinem preisgekrönten Buch «Bloodlands», in dem er die Verbrechen Hitlers und Stalins in einen Zusammenhang brachte, war am Freitag der Start für Snyders neuen Band «Black Earth» (Verlag C.H. Beck) in mehreren europäischen Ländern. Deutsche Historiker haben sich in den vergangenen Tagen zum Buch sehr kritisch geäußert, da Snyder eine Wiederholung des Holocaust für möglich hält.

Nach Ansicht des US-Historikers müssen dafür bestimmte Bedingungen zusammenkommen. Eine dafür sei die Zerstörung der staatlichen Strukturen von Ländern. Die Judenvernichtung erklärt Snyder vor allem mit den von den Nazis zerstörten Strukturen im damaligen Osteuropa, die auch eine Kollaboration der lokalen Bevölkerung ermöglicht habe. Wenn außerdem noch ökologische Katastrophen hinzukämen gepaart mit dem aggressiven Verhalten von Staaten, könne es zu einem erneuten Ausbruch von Massengewalt kommen.

www.nwzonline.de/panorama/historiker-timothy-snyder-holocaust-nicht-einzigartig_a_30,1,2920622714.html

Historiker Timothy Snyder: “Holocaust nicht einzigartig”
www.zeit.de/news/2015-10/17/literatur-historiker-timothy-snyder-holocaust-nicht-einzigartig-17125802

Auschwitz ist eine Lüge, ein Popanz?

Die Welt: Fürchten Sie nicht den Vorwurf, mit einer solchen transnationalen Kontextualisierung relativierten Sie die alleinige deutsche Schuld am Holocaust?

Snyder: Drei Punkte möchte ich dazu festhalten. Erstens: Die deutsche Erinnerungskultur hat sich sehr weit von der faktischen Geschichte entfernt.

Man spricht in Deutschland viel von Lagern, obwohl diese wenig mit dem Holocaust zu tun haben, man spricht viel von Auschwitz, obwohl dort nur ein Sechstel der Vernichtung stattgefunden hat, und von den deutschen Juden, die aber nur drei Prozent der Ermordeten ausmachten. Wenn man des Holocausts gedenken will, muss man jedoch wissen, was er tatsächlich war.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article147997779/Die-deutsche-Schuld-ist-noch-viel-groesser.html

Was sagte die gebürtige Österreicherin Gitta Sereny, wofür wurde sie angefeindet?

“Auschwitz war ein schrecklicher Ort, aber es war kein Vernichtungslager.”
Gitta Sereny, London Times 2001.

(hat Jemand den Originalbeleg dafür?)

.

Dieser Film von Gaby Weber ist nicht fehlerfrei, er wiederholt am Rande der eigentlichen, sehr lobenswerten Eichmann-Desinformationsaufklärung einige dumme Fehler, die jedoch seine Substanz nicht infrage stellen.

Hier haben wir die ADL, eine durch und durch zionistische US-Organisation:

Although some historians have written that the Nazi decision to implement the ”Final Solution” took place during the Wannsee Conference, Bauer carefully notes that the decision was developed over a period of months before the conference. 

http://archive.adl.org/education/dimensions_18_1/portrait.html#.VneapVlm7IU

Dem langjährigen Mitarbeiter der Yad Vashem HC-Gedenkstelle in Jerusalem und Professor in Jerusalem sollte man glauben, wenn er betont, dass da gar nichts beschlossen wurde auf der Wannsee-Konferenz, sondern dieses Bürokratentreffen der Umsetzung von Beschlüssen diente.

“Die vorurteilsfreie Kenntnisnahme des ‘Besprechungsprotokolls’ (der Wannsee-Konferenz) überzeugt davon, daß die Versammelten nichts beschlossen, was als gedanklicher und befehlsmäßiger Ausgangspunkt des Verbrechens gewertet werden könnte. Doch konnte die Geschichtswissenschaft das Bedürfnis nach konkreter geschichtlicher Vorstellung nicht befriedigen, ihre Vertreter vermochten zum falschen Geschichtsbild keine anschauliche Alternative zu bieten … Immerhin scheint es gelungen zu sein, den landläufigen Irrtum zumindest zu erschüttern. Indessen las man neuerdings in Presseveröffentlichenungen abgewandelte Versionen, die von der Wahrheit nach wie vor einigermaßen entfernt sind. So hieß es etwa, daß am 20. Januar 1942 am Wannsee … die Teilnehmer der ‘Wannsee-Konferenz’ ‘koordinierende Maßnahmen zur Ermordung von über 11 Millionen Juden aus europäischen Ländern beschlossen’ hätten.” (Aus Politik und Zeitgeschichte – Beilage zur Wochenzeitung ‘Das Parlament’ B 1-2/92, 3. Jan. 1992, Seite 18)

Wo ist das Original, wo ist der Beleg für dieses Zitat?  Es wird benötigt.

Hier fehlt er ebenso:

eich12

http://politikforen.net/showthread.php?1605-Die-Wannsee-Konferenz-neueste-Erkentnisse

“Gemäß Yehuda Bauer von der Hebräischen Universität von Jerusalem handelte es sich bei Wannsee um ein Treffen, das man schwerlich als ‘eine Konferenz’ bezeichnen kann. Und ‘wenig von dem, was dort gesagt wurde, wurde im Detail in die Tat umgesetzt. … Die Öffentlichkeit wiederholt immer und immer wieder die alberne Geschichte, daß in Wannsee die Vernichtung der Juden beschlossen worden sei. Wannsee war da, aber nur als Stufe in dem sich entfaltenden Prozeß des Massenmordes’, sagte er.” (The Canadian Jewish News, 30.1.1992, S. 8)

Was man behauptet, das muss man mittels Quelle belegen.

Der Vater der HC-Forschung hat deutlich widersprochen:

Götz Aly: Hilberg urteilte nicht, er rekonstruierte politische Prozesse. Für ihn war der Holocaust kein „im Voraus geplanter, von einem Amt zentral organisierter Vernichtungsvorgang“. Und er vertrat die These, dass es den Tätern durch die Arbeitsteilung ermöglicht worden sei, sich als „kleines Rädchen im Getriebe zu empfinden“. – derstandard.at/2987344/Raul-Hilberg-19262007

Offenkundig ist da gar nichts, weil man es schlicht nicht weiss, oder es vertuscht, was denn wirklich war.

Daraus kann nur folgen:

Selbst Otto Schily, den trotz gemeinsamer Linksvergangenheit heute keiner mehr mit Mahler und Co. in Verbindung bringen kann, sagte im Frühjahr 2015 im Zeit-Magazin zum Thema Holocaustleugnung: “Ich finde, diesen Straftatbestand sollte man überdenken”

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/07/25/warum-werden-leugner-haerter-bestraft-als-moerder-und-totschlaeger/

Wie Geschichte verfälscht wird, in Schulbüchern und in ARD-Dokus, das kann man hier nachvollziehen.

 

Und man kann es auch live erleben, wie Geschichte erfunden wird, von Regierungen und deren Leitmedien, seit 2011 schon, das nennt sich NSU…

Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich…

Frohe Weihnachten!

Nipplegate bei Facebook

Was ist Nipplegate?

Nipplegate bezeichnet den von den meisten US-amerikanischen Medien als Skandal wahrgenommenen Auftritt von Janet Jackson und Justin Timberlake in der Halbzeitpause des 38. Super Bowls am 1. Februar 2004, der vom Musiksender MTV präsentiert wurde. Dabei wurde Jacksons rechte Brust entblößt. Der Name wurde in Anlehnung an die Watergate-Affäre und den Ausdruck Nipple ‚Nippel‘, ‚Brustwarze‘ gewählt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nipplegate

nipplegate

Eine Titte wird zum Skandal, in einem spiessigen Land, während grausamste Bilder von Morden, Folter etc rund um die Uhr in jeder News-Show und Grausamkeiten in bescheuerten Serien nachmittags dort zu sehen sind.

Diese US-Spiesser versuchen nun, ihre Bigotterie weltweit als Standard einzuführen, und die Titten werden zum Zensor-Kriterium.

Auch wenn das schon seit 6 oder mehr Monaten dort zu sehen war. Gestern war es weg… wir stellten es erneut ein…  mit Anmerkung, wie lächerlich Facebook sei… am Abend war es wieder entfernt.

titten1

Dass es bei diesem Foto gar nicht um suboptimale sekundäre Geschlechtsorgane geistesgestörter Link-i-nnen geht, sondern um die Botschaft drumherum, das juckt Facebook offenbar nicht.

Facebook ist eben US-Monopol-Dreck, dazu noch eine Datenkrake der NSA.

helm reichstein

Dieses antideutsche Pack verkauft sich offenbar für Geld:

Three topless Femen activists demonstrate in front of the Russian Embassy in Berlin on February 7, 2014. Femen staged the protest on the opening day of the Olympic Games in Sochi to demonstrate against Russian President Vladimir Putin's "dictatorship and oppression of human rights in Russia". AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ
Three topless Femen activists demonstrate in front of the Russian Embassy in Berlin on February 7, 2014. Femen staged the protest on the opening day of the Olympic Games in Sochi to demonstrate against Russian President Vladimir Putin’s “dictatorship and oppression of human rights in Russia”. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

 

Das sind erkennbar US-Nutten.

Hässliche noch dazu…

Wobei Anne Helm eigentlich hübsch ist, und einen vorzeigbaren Body hat. Krank ist sie nur zwischen den Ohren. Unheilbar.

helm femen

Aber dieser Tomboy Mercedes Reichstein geht ja mal gar nicht. Hässlich wie die Nacht, und sich dann nackt für George Soros prostituieren?

reichstein

Und klar findet man diese Antideutschen auch bei den Refugees welcome.

Das passt zu Bomber Harris, das passt zu Femen, es ist immer Selbsthass und Selbstverachtung. An sich selbst irre geworden, so nannte das Jean Raspail. Wer wollte ihm widersprechen?

Huren fremder Mächte.

Auslachen, das Pack.

Wie die Muslime durch Weihnachten beleidigt werden…

Erschienen bei Hadmut Danisch am 17.12.2015

Vorhin dachte ich, ich bin im falschen Film.

Ich komme an einem Einkaufszentrum vorbei. Gute Güte, nicht noch eines. Alles, was ich brauche, bekomme ich im Supermarkt. Doch da kam Weihnachtsmusik heraus.

Weihnachten? In einem islamischen Land?

Mal gucken.

Ich komm rein und werd fast umgehauen. Kitsch as Kitsch can. Ein Riesen-Weihnachtsbaum über drei Etagen, dazu Lebkuchenhaus, Geschenke und das ganze drumherum.

Dazu noch ein dicker Santa Claus, der auf einem Schlitten herumsitzt und sich – zu seiner tödlichen Langeweile – mit unzähligen Kindern und Müttern ablichten lässt, die dafür in einer langen Schlange warten.

Und als ob das noch nicht reicht: Weihnachtsmusik, das ganze Programm, rauf und runter. Jingle Bells. Und vier verschiedene Versionen von „Rudolph, the red-nosed reindeer” hab ich gezählt (eins der ganz wenigen Weihnachtslieder, die ich mag). Und also ob das noch immer nicht genug des Kitsches wäre: In manchen Läden, vor allem Spielzeugläden, haben die Verkäufer rot-weiße Weihnachtsmützen auf dem Kopf, und eine Familie hat gleich alle drei Kinder als Weihnachtsmänner verkleidet.

Nicht auszuhalten.

Nachdem ich da etwas unschlüssig herumstand und wohl wenig begeistert ausgesehen habe, sprachen mich zwei Sicherheitsleute – ein Mann und eine Frau – die da herumstanden um das zu bewachen, an, ob sie mir irgendetwas helfen oder eine Frage beantworten könnten.

Eine Frage beantworten?

Ja, eine hab ich. Was macht der Weihnachtsmann in einem muslimischen Land?

Beide lachen.

Ja, man sei so weltoffen und in Abu Dhabi lebten inzwischen so viele Nicht-Muslime, dass man da gerne Weihnachten veranstalte, damit die sich auch zuhause fühlen. Man gebe sich eben große Mühe, allen Leuten eine schöne Atmosphäre zu bereiten.

Ist ja der Hammer. In Berlin, in Kreuzberg, darf ein Weihnachtsmarkt nicht mehr Weihnachtsmarkt heißen, um Muslime nicht zu düppieren, und hier geben die Vollgas. Ich erzähle ihnen davon. Beide reagieren völlig verständnislos und stirnrunzelnd. Zugunsten von Muslimen auf einen Weihnachtsmarkt verzichten? So ein Blödsinnn. Was sollten Muslime gegen einen Weihnachtsmarkt haben? Ich soll mich mal umschauen. Den Muslimen hier mache das auch einen Riesen-Spaß. Da stehen sie Schlange, um sich mit Santa Claus fotografieren zu lassen.

Kuriosum: Über der Weihnachtsinszenierung prangt ein riesiges Werbedisplay, dass zyklisch Werbung für alle möglichen Edelmarken, Parfüms, Autos und was sonst noch alles zeigt, und am Ende jedes Zyklus wie bei einer Flughafenanzeige die nächsten Gebetszeiten der umliegenden Moscheen anzeigt. Merry Christmas, die kennen da gar nichts. Nur nichts auslassen.

Allerdings kommt mir dann doch der Verdacht, dass das vielleicht eher marketing- und umsatzbedingte Gründe haben kann. Zunächst nämlich schien das auf das Einkaufszentrum beschränkt, und das Einkaufszentrum doch sehr veramerikanisiert. Im dritten Stock finde ich eine Filiale der amerikanischen Cold-Stone-Kette und kaufe mir ein Eis. „Sir, für nur fünf zusätzliche Dirham können Sie ihr Eis mit einer Spezialwaffel aufwerten!”
Dass Weihnachten vor allem Reibach verheißt, wissen die hier auch.

Ich glaub, ich steh’ im Wald. Das kommt davon, wenn man zum Amerikaner geht.

Allerdings treffe ich dann später im Park an der Uferpromenade dann noch auf weitere Weihnachtsfeiern, unter anderem die der Belegschaft von Hyundai. Sie grillen.

Nicht mal hier ist man vor Weihnachten sicher.

_________

Die Buddhisten in Kambodscha feiern alle Weihnachten, den Freunden Geschenke zu machen, das finden die jungen Leute sehr gut, ja sie lieben es geradezu.

JEDES Geschäft hier hat weihnachtliche Dekoration, und die Verkäuferinnen im Supermarkt rennen mit Weihnachtsmützen auf dem Kopf herum. 1 Monat lang, die armen…

Hier ein Video aus dem neuen japanischen MEGA-Supermarkt hier.

Gelöschtes Video der Antifa Jena, die sich “Junge Gemeinde Stadtmitte” nennt

Wenn man schon mit Steuergeldern (Geld und Busse etc., alles wie beim Thüringer Heimatschutz…) gepampert wird, damit man “Zivilgesellschaft” spielt, dann sollte das segensreiche Wirken auch dokumentiert bleiben. Zu löschen, das gehört sich nicht…

Rutube, Reservelink, sicher ist sicher

Die besonders enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Verbindungsmann Dr. Rainer Fromm, bis heute im selben Genre tätig, zu den führenden Köpfen des “nationalen Widerstandes” zeigt sich auch in diesem Video bereits; man kennt sie aus den NSU-Dokus der vergangenen Jahre, die Konstanz des pseudokritischen Arbeitens ist frappant (wie Jerzy Montag das nennen würde). Achim Schmid, der KKK-Mann damals im Südwesten, auch “IM Radler” gewesen, ist ein weiterer “Vertrauter”.

Betreute Nazis, die von betreuten Medienschaffenden in Szene gesetzt werden, und das immer am Wesentlichen vorbei. Pseudo-kritische “so tun als ob-Aufklärer” aus dem Staatsapparat selbst. Kann nichts werden, schon klar… soll es ja aber auch gar nicht…

Es fällt vor allem auf, wie konspirativ Fromm und Wohlleben zusammenarbeiten. Man denkt zwangsläufig an den Bundesanwalt Dr. Hans-Jürgen Förster, der zwischendurch auch mal LfV-Chef in Brandenburg war, der im NSU-Bundestagsausschuss aussagte, er habe den Namen Wohlleben auf einer Spitzelliste gesehen anlässlich des NPD-Verbotsverfahrens 2001/2002.

Bundesanwalt Hans-Jürgen Förster kommt am 22.11.2012 im Paul-Löbe-Haus in Berlin zum NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages. Foto: Robert Schlesinger/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Er war Pressesprecher der Generalbundesanwälte Rebmann, von Stahl und Nehm.[3]

Er gab dem Bundesinnenministerium am 22. September 2012 den Hinweis, er habe im Rahmen des NPD-Verbotsverfahrens Ralf Wohlleben auf einer Liste mit V-Leuten gesehen.[4] In der Sitzung des Bundestagsuntersuchungsausschusses vom 22. November 2012 bekräftigte er seine Erinnerung an einen V-Mann mit dem Nachnamen Wohlleben.[

https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-J%C3%BCrgen_F%C3%B6rster

bank ungleich(nicht dieselbe Bank, Info für Insider)

angie bei den nazis(Angie bei den Nazis? Ein Bilderrätsel der Kategorie “Spass muss sein”)

zum Vergleich: Rostock-Lichtenhagen 1992

KKLA00120214578520

Vielen Dank an die Einsender!

Die muslimische Terror-Realität wird die linksversiffte Scheinrealität hinwegfegen

Der Nährboden für den kommenden Showdown wurde fast 50 Jahre lang vorbereitet, die autochthonen Gesellschaften wurden entmännlicht, wehrlos gemacht, und diese durchgegenderten Opfer stehen einer virilen (männlichen) Testosteron-reichen islamischen Minderheit gegenüber, die für die Weicheier nichts als Verachtung übrig hat. Sämtliche Kanzler hatten immer die grosse Klappe, nur getan haben sie stets das: Noch mehr muslimische Zuwanderung ermöglicht.

schmidt1Blender… wie Kohl, Schröder und Merkel…

Die durchgegenderten Deutschen Weicheier sind “Opfa”… ihre Frauen sowieso. Schwule als Opfer bevorzugt, Juden bevorzugt, da wird sich Volker Beck so richtig wohlfühlen… aber: Selbst Schuld. No regrets.

Die sogenannten “Flüchtlinge”, zu fast 80% jung und männlich, hungrig nach einem guten Leben, sie werden sich nehmen, was ihnen (nach ihrer Meinung) zusteht. Gegenwehr ist kaum zu befürchten.

joko(siehe Videolink…)

Bayern erwartet mehr als 2 Millionen Asylbewerber
“Wenn der Andrang weiter so hoch bleibt, kommen bis zum Ende des Jahres nicht 1,5 Millionen, sondern weit über zwei Millionen Flüchtlinge nach Deutschland”, meldete das bayerische Innenministerium.

8 Männer, 8 Fotos, aber immer derselbe in der Türkei gefakte Pass, so wandern Terrormuslime als Flüchtlinge ein, unregistriert, die Republik verrät das Vaterland… mit Hilfe des “NATO-Freundes” Türkei?

pass1 pass2BILD vermeldet, was zuvor nur in einer Regionalzeitung stand… und vertuscht wurde von der Misere, BMI.

http://die-anmerkung.blogspot.com/2015/11/kampf-gegen-den-terror.html

+++ »Die Sprengsätze werden in einem Rettungswagen ins Stadion geschmuggelt«: In Hannover sollten offenbar mehrere Bomben explodieren +++

Was nun, Weicheier? Ihr wurdet von allen Bundesregierungen ver-arscht! Man hat Euch nie befragt, ob Ihr das wollt. Das nennt sich dann “Demokratie”… “alle Staatsgewalt geht vom Volke aus”… ist das so? Wo denn? Doch aber nie und nimmer in diesem Besatzungskonstrukt BRD…

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/08/30/sie-sagen-fluechtlinge-und-meinen-einwanderung/

Jetzt wird die Ernte eingefahren…

kapitulation

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-anne-will-13920195.html

Es ist keine Überraschung, und es ist eine Kapitulation. Wer hat denn die Muslime seit 1970 via Familiennachzug millionenfach ins Land gelassen? Wer hat ihnen den deutschen Pass hinterhergeworfen, obwohl sie immer Türken und Muslime bleiben werden, jedenfalls der grösste Teil von ihnen? Wer lässt zu, dass der Sultan Erdogan seine Truppen in deutschen Stadien auf Nicht-Assimilation einschwört?

assi

http://www.sueddeutsche.de/politik/erdogan-rede-in-koeln-im-wortlaut-assimilation-ist-ein-verbrechen-gegen-die-menschlichkeit-1.293718

Wer will auch jetzt den Jungsyrern den Familiennachzug gestatten, auf das aus 2 Mio Flüchtlingen 6 oder 8 Millionen muslimische Einwanderer werden?

angelaEin Scherz, dieses Merkel-Bonmot, ein Fake, aber genauso funktioniert die Staatspropaganda aus allen Rohren: Terrorismus hat nichts mit Flüchtlingen zu tun, das neue Lügendogma der Vasallenkanzlerin. Das Gegenteil trifft zu. Eingeschleuste Koranfanatiker UND muslimische Eigenzüchtungen an Bekloppten machen gemeinsame Sache.

Deren erste Opfer sind die echten Flüchtlinge, Gewalt und Vergewaltigung in den Unterkünften sind JEDEN TAG massenhaft vorkommende Bereicherungen.

Wir müssen die echten Flüchtlinge schützen, also Christen, Familien, Gebildete, und die Jungmänner (Analphabeten!!!) zurückschicken. PRONTO! SUBITO!

FAZ, 18.11.2015:

faz

http://www.faz.net/agenturmeldungen/unternehmensnachrichten/roundup-ministerium-vier-prozent-der-fluechtlinge-bis-ende-september-in-jobs-13919271.html

„Ich schätze mal, der Terror von Paris wird auch unsere Debatten über offene Grenzen und eine Viertelmillion unregistrierter junger islamischer Männer im Lande in eine ganz neue frische Richtung bewegen..“ Den Beitrag schloss er mit einem Smiley ab (MEEDIA berichtete).

Die Folge: Rauswurf! Matussek ist weg…

Bei der Illner, gestern?

Die Journalistin Düzen Tekkal machte aber auf dieses Problem aufmerksam. Sie ist Jesidin und erlebte diese Anschläge als ein Ereignis, das sie bisher nur im Irak oder Syrien für möglich hielt. Frau Tekkal hat schon länger über das Schicksal der Jesiden berichtet. Sie nannte es einen Völkermord des IS an ihrer Religionsgemeinschaft. Der Krieg wurde jetzt nach Europa getragen, so ihre Reaktion. Der ist für sie aber keine abstrakte Wahrheit, sondern schon lange Realität.

Sicher eine Nazitante, diese Jesidin, rassistisch noch dazu! Steinigt Sie!

Wehrt Euch gegen dieStaatspropaganda!

So wie hier:

Dafür bräuchte der IS die Polarisierung und die Zuspitzung kultureller Konflikte in Europa, so der Spiegel-Korrespondent.

Anschläge wie in Paris sind damit keine sinnlose Barbarei, sondern ein gezielt eingesetztes Mittel zur Radikalisierung. Dazu gehörte der Versuch, die Flüchtlinge in Europa unter Generalverdacht zu stellen, damit sie in den Augen der westlichen Öffentlichkeit mit dem IS identifiziert werden. Reuter sah nicht in den gestern so häufig beschworenen Gefährdern die wichtigste Gefahrenquelle. Er nannte diese „dumm“, weil sie schon längst als IS-Sympathisanten aktenkundig geworden wären. Der IS wäre aber „grandios darin, Schläferzellen einzuschleusen“. Diese wären die wirkliche Gefahr, worin ihm Pistorius ausdrücklich zustimmte. Immerhin. Dass sie nicht über die Balkanroute kommen dürfen, ist aber weiterhin die fixe Idee der deutschen Politik, entstanden aus gescheiterten Kalkülen der Bundeskanzlerin.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-anne-will-13920195-p2.html

paris

Befreien Sie sich mental aus der Gesinnungshaft dieses antideutschen Staates, Sie sind der Souverän, nur Sie entscheiden, wer in Ihr Land darf, und wen Sie hier nicht haben wollen. Das ist Ihr Recht. Verteidigen Sie die Heimat Ihrer eigenen deutschen Nachkommen!

SIE müssen souverän werden. DAS ist der 1. Schritt zum aufrechten Gang. Lachen Sie die versiffte Linkspresse aus, dieses antideutsche Pack.

Seien Sie wehrhaft, verteidigen Sie IHR Land, Ihre Heimat. Für Ihre Kinder!

Jedes Volk weltweit tut das Gleiche. Alles Rassisten, alles Nazis? Go home, shut up, Lügenpresse und antideutsches Berliner Pack.

frherplatzderrepublik

Entmachtet werden kann dieses Pack nur auf der Strasse. Es braucht eine nationale APO, die eine echte Opposition in den Parlamenten unterstützt.