Schlagwort-Archive: Islam

Nachbetrachtung zum PR-Gau Kandel und Diaa: Islamisierungsdesaster

KiKa lehrt Mädchen Unterwerfung

Geolitico hat dazu auch einen lesenswerten Text.

Ich mag aber mehr diesen hier:

Vera Lengsfeld

Islamisierung mit den Öffentlich-Rechtlichen?

Der umstrittene Film „Malvina, Diaa und die Liebe“ hat eine so breite Debatte ausgelöst, dass sich der Hessische Rundfunk (hr) gezwungen sah, zu seiner Verteidigung eine Sondersendung dazu auszustrahlen (http://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/engel-fragt/sendungen/video690~_story-sendung-25228.html). Darin wurde der Film noch einmal gezeigt, damit sich „die Zuschauer ein Bild machen können“. Anschließend gab es die Diskussionsrunde „Engel fragt – Spezial“.

Zusätzlich peinlich für den Sender war, dass am Tag der Sendung bekannt wurde, dass der im Film Diaa genannte Mohammed die Seite des islamistischen Hasspredigers Pierre Vogel gelikt hatte. Ich habe mir die Diskussion angeschaut, weil ich wissen wollte, wie der hr mit dem Problem umgeht.

Es gab neben dem Moderator fünf Diskutanten. Einer davon war der AfD-Bundestagsabgeordnete Dirk Spaniel, die anderen waren Lamya Kaddor, die in jeder Runde sitzt, wenn es um Islam oder Islamismus geht, die Medienpädagogin Maya Götz, hr-Fernsehdirektorin Gabriele Holzner und Thomas Mücke, ein Jugendarbeiter mit Extremismus-Erfahrung. Fünf gegen einen – das seit Jahren übliche Schema.

Um es gleich vorweg zu sagen: Herr Spaniel hat sich in keine der vielen Fallen locken lassen, die ihm gestellt wurden. Er ist bewundernswert sachlich geblieben und hat sich nie provozieren lassen. Es ging gleich zu Anfang los. Spaniel legte seine Bedenken dar und wies darauf hin, dass es schwierig für eine junge Frau werden könnte, sich von einem Mann zu trennen, der sie als sein Eigentum ansieht („Sie gehört mir“). Die Frage von Kaddor, was denn dann passieren würde, konterte Spaniel mit: „Das müssten Sie besser wissen, als ich.“ Worauf Kaddor, die sich selbst als halb syrisch, halb deutsch vorstellte, antwortete: „Woher soll ich das wissen?“ und weiter penetrant versuchte, Spaniel zu verleiten, auf allgemein bekannte Präzedenzfälle hinzuweisen.

weiter: http://vera-lengsfeld.de/2018/01/14/islamisierung-mit-den-oeffentlich-rechtlichen/

Sowas freiwillig anschauen, mit diesen ekligen Linken? Islam-U-Boot Kaddor? Nicht mal gegen Bezahlung schaue ich mir solche Scheisse an. Never ever.

Daher: Danke Frau Lengsfeld.

Genau das ist die richtige Reaktion. Integration oder Remigration.

Auch schön ist das Fiasko der Indoktrinationsmedien nach dem Kandel-Mord des Goldstücksafghanen:

What a shithole-country… Danke Trump.

Wie schön, wenn ganz Africa, die Sandnigger und der Guardian abkotzen LOL

Egal ob er es nun gesagt hat oder nicht: RECHT HAT ER!!!

Ha ha ha, herrlich!

Mein Held 🙂

Nicht nur meiner:

Fuck you, shitholes 🙂

Immer feste druff, herrliches Video. Auch wenn 9/11 ein inside job war… wunderschönes Video.

All those shitholes.

Quelle: Paul Joseph Watson

Morgen wieder Amok in Erfurt…

Der Verfassungsschutz NRW skizziert den kommenden Bürgerkrieg Neonazis vs Moslems

Ja was ist denn mit dem Staatsfernsehen los? Hat da jemand aus dem Kanzleramt einen „Kehrt Marsch, Attacke Islam-Befehl“ erteilt?

Welcher Transatlantiker hat denn da das Terrorzaepfchen Elmar Thevessen veranlasst, gemeinsam mit BND-Fachkraft Rainer Fromm (Dr. WSG Hoffmann… kein Scherz, der hat darueber promoviert) die Augen ganz weit gegenueber der Realitaet zu oeffnen?

Den Rainer Fromm hatten wir ja bereits fuer seine Doku „Tod im Wohnmobil“ gelobt, die war schon recht Schorlau-inspiriert.

Aber jetzt gibt es ploetzlich „echten islamischen Terror“ in Europa, statt „psychisch gestoerter Maenner“, und das im verseuchten Luegenpresse-Funk?

www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-das-drehbuch-des-terrors-100.html

Das Drehbuch des Terrors
Verweigern Sicherheitsbehörden in Europa den Austausch von Daten über verdächtige Islamisten? Können Terroristen immer noch ungehindert reisen, Netzwerke aufbauen und Anschläge vorbereiten?

Beitragslänge:43 min Datum:18.12.2017

Ein Jahr nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt stößt „ZDFzoom“ auf erschreckende Erkenntnisse. Die Zahl der Attacken hat deutlich zugenommen, die islamistische Szene in Europa wächst weiter und verändert ihre Strukturen und Methoden rasant.

Tatsächlich ist das Tempo der Veränderungen und Professionalisierung der Strukturen so hoch, dass Polizei und Nachrichtendienste kaum Schritt halten können. Insbesondere radikalisierte Frauen verwandeln mithilfe sozialer Medien das Netz der Islamisten in eine Art Familienbewegung. Allein in Nordrhein-Westfalen organisieren 39 Frauen in 21 Städten per Facebook Schwesterntreffs, Heiratsmärkte und Spendengruppen. Das Ziel: die finanzielle und soziale Unterstützung radikaler salafistischer Strukturen.

In ganz Europa werden auch die Verbindungen zwischen Islamisten, krimineller Szene und dem organisierten Verbrechen immer enger. Mancherorts schließen sich junge Islamisten in Gangs zusammen, um ganze Stadtviertel zu kontrollieren, wie beispielsweise im dänischen Kopenhagen. All das entspricht den Strategieschriften des sogenannten IS, insbesondere einem Pamphlet mit dem Titel „Muslim Gangs“, das seit 2015 per Internet verbreitet wird. Für die Ermittler ist es eine Art „Drehbuch des Terrors“ der letzten Jahre.

Führende Vertreter von Polizei und Nachrichtendiensten in Deutschland, Frankreich und Großbritannien zeichnen im Gespräch mit den „ZDFzoom“-Autoren Rainer Fromm und Elmar Theveßen ein ernüchterndes Bild der Terrorbekämpfung in Europa. Sie fordern einen massiven Ausbau von Präventionsprogrammen und ein gesamtgesellschaftliches Engagement gegen den Extremismus. Wie sich Muslime gegen die Radikalisierung junger Menschen wehren, zeigt die Dokumentation am Beispiel einer Moschee im baden-württembergischen Sinsheim.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/637/terror-durch-nger-religion-friedens?page=33#ixzz51I3fp2aX

Ja, man muss lachen, bei allem unglaeubigen Kopfschuetteln, sie kommen tatsaechlich mit Internet-Pamphleten an, die sie als Terrorstrategien verkaufen.

Aus dem Artikel

Und tatsächlich erkennt er einen Masterplan des Schreckens für Europa. Im Mittelpunkt seiner Ermittlungen steht ein Handbuch, ein Pamphlet für Islamisten: „Muslim Gangs –The Future of Muslims in the West“. Untertitel: „How to survive in the West“. Die beiden Journalisten halten es für das „Drehbuch des Terrors unserer Tage“.
Hahaha, das kennen wir doch schon woanders her 🙂

Genauso wie die Turner-Tagebücher Europa von rechts unterwandert haben.
Alles die selbe Bullenscheiße.

Die haben den Arsch offen. Aus Angst daß sich die Welt irgendwo hinentwickelt, wo sie sie nicht wollen, oder auf einem Weg den sie nicht kennen, ziehen sie wie ein stockbesoffener Kutscher an alle Zügeln gleichzeitig. Denn natürlich will man nicht zu Fuß gehen sondern heimgefahren werden, aber
man kann den Pferden halt nicht trauen.

Im Plan steht jetzt Merkel weg, Jungmännerbünde mit einer Prise Homo und den europäischen Kontrollstaat errichten.

Gestern kam wieder der Film „Matrix“ im TV. Damals eine Zukunftsvision, heute guckt er sich runter wie die Wettervorhersage für morgen Freitag, den 15. Dezember

Es ist wirklich dieselbe Scheisse wie beim Rechtsterror. Die Antifa liebt ihn abgoettisch, Selberdenker lachen…

vernichtende kommentare bei tichy. hammer.
www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/im-zdf-das-drehbuch-des-terrors-unserer-tage/

das zdf hat aber sowas von verschissen…

Siehe:

Maerzgefallen bei Lanz, ausgerechnet das NATO-Zaepfchen Thevesen?

Potzblitz! Ein Wendehals?

Wer an der öffentlichen-rechtlichen Berichterstattung bereits verzweifelt ist, sah am Dienstag ein kleines aber sehr helles Licht am Horizont aufblitzen. Und das noch dazu unter der Regie von Elmar Theveßen, des stellvertretenden Chefredakteurs des ZDF und nach Auskunft des Senders: „Experten für Terrorismus“. Ausgerechnet, weil da bisher wenig kam, wenig erwartet werden durfte. Aber was Theveßen da unter dem Titel „Drehbuch des Terrors“ abgeliefert hat, ist echter Sprengstoff. Investigativer Journalismus, der dem Berufsethos gegenüber loyal bleibt. Der Ross und Reiter nennt, ohne dabei an politische Empfindlichkeiten in Berlin zu denken.

Die „Nazis“ hatten recht. Immer schon. Zeitenwende?

Ach?

 Theveßen hat die Lebensuhr Europas mit seinem 43 Minuten Beitrag auf fünf Minute vor zwölf gestellt, während Angela Merkel im Kanzleramt immer noch behauptet, sie hätte nichts falsch gemacht.

Regierungsfunk erkennt was ist?

Kopfkratz… auf einmal, nach 40 Jahren verweigertem Blick auf die entstehenden islamischen Ghettos, die laengst No Go Zonen fuer Deutsche sind?

Wie glaubhaft ist das, Propagandaklitsche ZDF goes reality?

Also nutzen Sie diese Chance. Schauen Sie sich diesen Film von Rainer Fromm und Elmar Theveßen an. Nein, er wird sie auf keine Weise beruhigen können. Aber die Dokumentation des Schreckens schafft Klarheit darüber, was Europa zu erwarten hat, was bereits passiert, worauf wir jetzt reagieren müssen.

Und… ??

Ach wie ist das schoen:

Jeah, das ist wie beim „Wir sind schuld“-Jebsen und dessen Mantra.

Link: https://www.youtube.com/watch?v=UIAZB4_pjn4

Da ist aber noch mehr Erfreuliches:

Wallasch moechte nicht zugeben, dass seine Begeisterung nicht nachvollziehbar ist?

Es ist noch ein weiter Weg fuer Roland Tichy und seine Zeitung, aber die Richtung stimmt.

Bestens. Bin begeistert. Es werden immer mehr Selberdenker. God bless Trump.

Es sind Heuchler am Werk, sehr richtig erkannt. Charakterlose Mediennutten, Wendehaelse, Nutten fremder Meinungen ohne jede Authentizitaet:

Moment Herr Wallasch, ist daß nicht derselbe Thevesen, der letztes Jahr in einer Diskussion eine schleichende Islamisierung vehement bestritten hat?

Guckst du hier:
https://youtu.be/Vc2WENPEZUE

ZDF Terror-„Experte“ Elmar Theveßen: „Es gibt keine Islamisierung“

Deine Nazischeisse kannste Dir in den Arsch schieben, Elmar. Sie kommt mir aus den Ohren raus, ich kann sie nicht mehr ertragen, ich habe damit nichts zu tun. Blame Churchill on Dresden, Arschloch.

Wahlen koennen etwas aendern. Orban ist einer der Beweise, dass.

Sehr richtig, diese 8 Millarden-Propagandamaschine muss weg. Phoenix bleibt, Parlamentsfernsehen, wird mit Tagesschau aufgewertet, Regionalfernsehen meinetwegen, 1 Mrd pro Jahr gedeckelt das Ganze, fertig ist die Laube. Bisschen Radio, aber nur INFO/News, keine Werbung. strikt verboten.

Die GEZ-Scheisse muss weg.

LOL, ein schoener Abschluss.

Wallasch, mach die Augen ganz auf und sehe was ist. Alles beginnt mit dem schonungslosen Blick auf das was ist.

Und was ist damit?

Der Verfassungsschutz NRW skizziert den kommenden Bürgerkrieg Neonazis vs Moslems

Das fehlt. Dabei ist es eigentlich sehr wichtig, denn es zeigt, wie der Geheimdienst denkt, von was der Sicherheitsapparat ausgeht. Wie das Kanzleramt tickt.

Haben Sie es gefunden?

Hier:

Bürgerkrieg in unseren Städten, Ulfkottes Buch habe ich damals noch ungeschwaerzt ( = unzensiert !!) gelesen.

Was haben sie den armen Mann beschimpft und verfolgt. Danke Dr. Udo, RIP. Ich bin sicher, auch die Schweinesender von der GEZ-Front waren dabei, damals.

Von 2003: PDF  https://deutschelobby.files.wordpress.com/2016/07/der-krieg-in-unseren-stc3a4dten.pdf

Ebenfalls danke.

Während Behörden und Politiker allmählich aufwachen, haben jene längst Tatsachen geschaffen:
Deutschland wird unterwandert. Gewaltbereite Islamisten tarnen sich als friedliche Muslime und verbergen sich in islamischen Vereinigungen, deren Einfluss bis in die hintersten Winkel unserer Gesellschaft reicht. Und während die Repräsentanten des offiziellen Islam von der deutschen
Öffentlichkeit für ihre Toleranz und den Dialog mit den Religionen gewürdigt werden, rüstet eine kleine Minderheit zum Angriff auf unseren Rechtsstaat.
Udo Ulfkotte hat sie gesucht und gefunden, jene gut getarnte, gewaltbereite Armee im Untergrund. Er nennt Namen von Personen, Familien und Organisationen, durchleuchtet Verflechtungen und Verbindungen, analysiert Ziele und Absichten.

Jetzt erwartet der Geheimdienst den Buergerkrieg. Siehe oben.

Und die AfD, das sind die Nazis im Parlament. SO denkt das Kanzleramt, SO erklaert sich die Finanzierung des linken Mobs, und SO erklaeren sich Angriffe auf Leben und Gesundheit.

Bundestagsrede Beatrix von Storch (AfD): Gewalt gegen AfD wird von der Bundesregierung unterstützt (13.12.2017) Quelle Bundestag

.

Leute, es ist der Gesinnungsterror eines bedrohten, fremdbestimmten Systems gegen die Demokraten und gegen den Rechtstaat, ja gegen das Deutsche Volk an sich.

Erkennet den Feind. Er steht innen. Nicht aussen. Er steht innen und er verraet uns, er oeffnete das (Stadt-)Tor den Barbaren, er tut es seit 40 Jahren, er wird es weiterhin tun.

von Storch: „Der Islam gehört ebenso wenig nach Deutschland wie Merkel ins Kanzleramt.“

Noch eine Perle:

„Die AfD ist die letzte Hoffnung für dieses Land.“

Im Kontext, tagesschau.de:

Hat sie recht. Dazu noch eine klare Ansage, dass den Schafen die Ohren schlackern. Immer wieder noetig:

Die Tagesschau scheint das Zitat für so absurd zu halten, daß sie es der Bevölkerung zumutet.
Wenn das mal nicht nach hinten losgeht.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/398/afd-systempartei-lucke-oder-opposition?page=105#ixzz50Gs7yE59

Es ist schon erstaunlich, wie faschomaessig die linken Blockierer wieder einmal agierten. Mit Meinungsfreiheit haben die es offenbar nicht so. Sehr schoene Kommentare gibt es bei Tichys Einblick.

Wir haben also eine Regierung, die mit massiven finanziellen Zuwendungen (auf Seiten der „Demonstranten“) die Erfüllung des Rechts verhindern will (die Durchführung des gesetzlich vorgeschriebene Parteitages). Das muss man sich mal langsam im Gehirn aufgehen lassen: Wir haben eine Regierung, die mit Steuermitteln den Rechtsstaat unterwandert!

Wann wird es denn soweit sein, dass Rechte einen Parteitag der Linkspartei blockieren, und es dann Tote gibt wie damals bei den Strassenschlachten der Weimarer Republik?

Spannende Zeiten…

Haben Sie manchmal auch das Gefuehl, dass die wirklich wichtigen Themen kaum in den Medien vorkommen?

Meuthen und Gauland, Weidel und Storch, mir gefaellt’s.

Eine Kollaboration mit einer Merkel CDU oder einer Seehofer-CSU darf es nicht geben. Es waere das Ende der AfD und ein dicker Sargnagel fuer das Deutsche Volk.

Terrorzahlen und Terrorstaaten 2016 und 2017, kann das mit dem Islam zu tun haben?

Geopolitik, Krieg gegen den Terror, Kriege der USA, Krieg Frankreichs und Grossbritanniens gegen Libyen, innere Konflikte, Islam gegen Islam, Sunniten gegen Shiiten, Terror als asymetrischer Krieg, es herrscht eine ziemlich grosse Verwirrung, was Actio ist, was Reactio ist, was ist Geopolitik, was ist Propaganda, NATO versus Russland, wer braucht den Terror, wer nutzt ihn, es ist alles so kompliziert…

Sind das echte Fakten, und wer zaehlt da?

Wer ist dieses Institut, wer finanziert es?  http://economicsandpeace.org/

Kann man downloaden: http://visionofhumanity.org/reports/

Verdaechtig genaue Zahlen.

Sind das alles „richtig unabhaengige islamische Terror-Organisationen“, oder sind die von Geheimdiensten beeinflusst/gelenkt/finanziert/unterstuetzt?

Es gibt auch Grafiken fuer 2017:

Da faellt die rote Ukraine auf. Dort gibt es einen inneren Konflikt: Der NATO-Westen gegen den Russen-Osten. Wieso gibt es da Terror?

Was wird da als Terror gezaehlt?

Wer zaehlt?

Die top 10- Liste:

8 islamische Staaten, plus 2 Staaten, Nigeria und Indien, mit starken islamischen Bevoelkerungsanteilen.

Dann koennte der Terror was mit dem Islam zu tun haben.

Libyen, Irak, Afghanistan, Syrien: 4 von 10 Terrorstaaten leiden unter massiver Einwirkung der USA und der NATO.  Beim NATO-Staat Tuerkei ist der Terror eher Kurden versus Tuerken, also ein innerer Konflikt.

Dann muss der Terror etwas mit der einzigen Weltmacht zu tun haben?

Zumal der Jemen ein Schlachtfeld des US-Verbuendeten Saudiarabien ist, und Pakistan ein Vasall des Imperiums.

Allerdings weiss die Bundesregierung das nicht: 2 Minuten Irres?

Offenbar noch ein Vasall des Imperiums. Die BRD.

Verstaerken die illegalen Kriege der USA/NATO den islamischen Irrsinn lediglich, oder erschaff(t)en sie ihn massgeblich mit?

Wo soll das enden, wie daemmt man den Wahnsinn ein, und wer kann das ueberhaupt? Von Buergerkrieg bedrohte EU-Staaten mit starken islamischen Minderheiten garantiert nicht!

Islam ist Frieden, Amri ist quasi unschuldig, er wurde vom V-Mann zum LKW-Terror provoziert

Erste Reaktion im Blog, siehe: 23.12.2016

Der Berliner Terroranschlag steht fuer den unfaehigsten Staat auf deutschem Boden ever

Der islamische Terroranschlag vom Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedaechtniskirche mit 12 Toten und vielen Verletzten wurde so tief wie moeglich gehaengt, von Anfang an: Keine Namen, keine Fotos mit Opfern, kein Denkmal, kein Auftritt der Opferfamilien im Fernsehen (sogar Ausladung kurz vor den Wahlen, um Merkel zu schonen), deutsche Opfer islamischen Terrors will die BRD nicht, solche aus Hongkong (Axt-Islamboy im Zug bei Wuerzburg) wollte die BRD ebenfalls nicht.

Das fuehrte dazu, dass viele der Spinner und Trolle meinen, es gab gar keinen Terroranschlag in Berlin, alles gefakt (wie neulich in Las Vegas…) oder mit Schauspielern (crisis actors) gestell, samt viel Kunstblut (fuer die nie gezeigten Fotos…)

Reichlich merkwuerdig auch die Sache mit der verspaeteten Pass-Findung des Anis Amri im LKW, da wurde vielleicht erst einmal geblockt, weil der Attentaeter „zu dicht mit V-Leuten umgeben war“, wie schon Weihnachten 2016 zu sehen war:

http://arbeitskreis-n.su/blog/2016/12/28/terrorist-mit-v-mann-begleitdienst-oder-selber-v-mann/

Schuld war -damals schon- irgendwie die Polizei, der Verfassungsschutz, die Justiz, also der Staatsapparat, der Amri machen liess, statt ihn einzusperren und abzuschieben.

Diese Schuldzuweisungen verstaerkten sich dann noch, die Amis sind schuld:

http://arbeitskreis-n.su/blog/2017/05/27/stroebele-vermutet-us-geheimdienste-hinter-den-anis-amri-aktenfaelschungen-des-lka-berlin/

Was man aber als Muster wieder erkennt, das sind die Aktenfaelschungen durch die Polizei.  NSU, Amri, Buback, Oktoberfestbombe:

LKA-Beamte bald wegen Spitzel-Affäre vor Gericht

Haben Beamte des bayerischen Landeskriminalamtes eine Rockerbande bei ihren kriminellen Machenschaften unterstützt? Sechs Ermittler müssen sich wegen eines V-Mann-Einsatzes im Rockermilieu bald vor Gericht verantworten. Es geht unter anderem um Strafvereitelung im Amt.

Der Prozess gegen sechs Beamte des bayerischen Landeskriminalamts (LKA) in der V-Mann-Affäre beginnt am 7. November. Wie ein Sprecher des Landgerichts Nürnberg-Fürth am Montag mitteilte, wurde die Anklage unverändert zur Hauptverhandlung zugelassen. Die Staatsanwaltschaft wirft den Ermittlern Strafvereitelung im Amt, uneidliche Falschaussage und Betrug vor. Außerdem geht es um einen Diebstahl, den die Beamten möglicherweise unterstützt haben. Nicht alle Beschuldigten sind wegen sämtlicher Delikte angeklagt. Für den Prozess sind bislang 30 Termine geplant; ein Urteil könnte es demnach Mitte März geben.

Alle sechs Beamten – darunter auch Führungskräfte – wurden vom Dienst suspendiert. Angeklagt ist auch ein Kriminaldirektor, der zeitweise die für das Oktoberfest-Attentat zuständige Sonderkommission leitete.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/597/rocker-biker-ok-polizei?page=11#ixzz4w1EpbJ2d

Muster zu erkennen ist wichtig. Sie existieren wirklich: Es werden immer Akten frisiert, es werden fast immer Beweise manipuliert, es ist fast immer die Vertuschungsbehoerde der Bundesregierung beteiligt: Die Bundesanwaltschaft.

Klar ist: Der Staat leugnet immer: http://arbeitskreis-n.su/blog/2017/01/15/weder-nrw-noch-bund-wollen-lkw-terrormoslem-angeworben-haben/

Das war auch gar nicht noetig, den Amri anzuwerben, es reichte vielleicht, ihm einen V-Mann an die Seite zu stellen, der ihn aufhetzte, wie es gerade durch den Blaetterwald rauscht:

Amri ist quasi das Opfer?

sieht fast so aus:

Nach Recherchen des Rundfunks Berlin Brandenburg und der „Berliner Morgenpost“ soll der V-Mann unter der Tarnbezeichnung VP-01 Islamisten zu Anschlägen in Deutschland angestachelt haben.

Die Berliner Morgenpost schreibt dazu:

Aus Behördenberichten ergibt sich außerdem, dass VP-01 zeitweilig intensiven Kontakt zum Breitscheidplatz-Attentäter Anis Amri hatte. In Gesprächen mit Islamisten habe er einem internen Vermerk zufolge zudem „nach einem zuverlässigen Mann für einen Anschlag mit einem Lkw“ gesucht. Damit steht ein ungeheuerlicher Verdacht im Raum: Der vom Staat gesteuerte Spitzel könnte Amris im Dezember vergangenen Jahres auf grausame Art vollendeten Plan für einen Terroranschlag mit einem Lkw forciert haben.

Sehen Sie? Schon ist Islam = Frieden, und Schuld am Terror ist der Staat.

Perfekte Gestaendnisse, Pausch hat den NSU-Angeklagten Carsten Schultze betreut, der mit einem perfekten Ceska-Gestaendnis beim BGH die NSU-Anklage erst ermoeglichte. Schalldaempfer, das hat Carsten S. „erfunden“. Welcome Doenerceska beim NSU…

Mein Mandant hat mir berichtet, dass VP-01 mit ihm über mögliche Anschlagsorte gesprochen und ihm den Tipp gegeben hat, sich den Bart abzurasieren, damit er weniger auffällt. VP-01 hat seinen damals noch minderjährigen Klienten nicht gebremst, sondern eher insistiert. Ich halte das, was VP-01 mit meinem Mandanten gemacht hat, für unverantwortlich“, so der Düsseldorfer Strafverteidiger Johannes Pausch weiter.

Ein interner Bericht des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutz vom September dieses Jahres lässt ebenfalls die Tätigkeit von VP-01 in einem sehr zweifelhaften Licht erscheinen. In dem sogenannten „Behördenzeugnis“, das die Berliner Morgenpost und der RBB einsehen konnten, berichtet der Nachrichtendienst über ein Vier-Augen-Gespräch, in dem VP-01 gegenüber einem Mitstreiter erklärt habe:

Ich suche nach einem zuverlässigen Mann für einen Anschlag mit einem Lkw.

Mit einem Lkw wurde am 19. Dezember 2016 auch der Terroranschlag vom Breitscheidplatz ausgeführt.

Genau die Aussage, die gebraucht wird? Schon wieder Pauschs Klient?

Es gab von Anfang an die Bemuehungen der Linken, den Terroranschlag „weg vom Islam“  und hin zum Staat zu schieben:

Der Fall Anis Amri – eine Terrorvorbereitung als V-Mann?

Besonders bemueht dabei: Die Linkspartei, Ken Jebsen, die ueblichen Verdaechtigen halt:

Fingierter Ausweis beim Berliner Terror, Herr Tempel?

Wobei mir das gefaellt, dieses Dilemma der Spinner, der Anschlag in Berlin mit 12 Toten und 50 Verletzten habe nie stattgefunden:

Zwei PUA in 2 Ländern zu einem nie geschehenen Anschlag? Mysterium Anis Amri

Die Truther, auch Gerhard Wisnewski darunter, die „no planer von berlin“, die erwiesen dem Tiefen Staat wieder einmal wertvolle Hilfe, indem sie die Leute in die Irre fuehrten.

Auch Janich & Co sind da immer gerne behilflich, Bloedsinn zu verbreiten. Leider.

Es waere doch vielleicht als Erstes mal zu klaeren, ob Anis Amris DNA/Fingerabdruecke nun im LKW gefunden wurden, und wann genau sein Ausweis. 

Merkwuerdiger Weise spielt das gar keine Rolle mehr, auch nicht bei den Linksknallern von heise.de.

Murat ist schuld, der Tuerke, wobei er auch Kurde sein koennte, da ist man gerne ungenau…

Brav stellte die SZ im dickgedruckten Vorspann die Forderung: „Die Verantwortlichen müssen aus ihren Fehlern lernen“. Beim Spiegel war man da etwas schärfer: „Mit hoher Wahrscheinlichkeit“, heißt es da, hätte man Anis Amri vor dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt im Dezember 2016 aus dem Verkehr ziehen können.

Alles seit Dez 2016 bekannt, sehe ganz oben den Link.

Von „Aufhetzen“ ist die Rede. „Der V-Mann soll die Gruppe um Amri zu Anschlägen aufgehetzt haben“, heißt es in der Überschrift zum Artikel. Und die Fakten? Aus den Ermittlungsakten, welche die Rechercheure offenbar einsehen konnten, ist demnach zu erfahren, dass ein Mitglied der Gruppe bereits kurz nach dem Anschlag gegenüber dem LKA ausgesagt habe, dass die Vertrauensperson mit dem Kürzel VP-01 „immer wieder“ mitgeteilt habe, „dass man Anschläge in Deutschland verüben solle“.

Linke Anwaelte und deren Klienten aus den Islamismus-verseuchten Parallelgesellschaften als Quelle…

Genannt werden der Düsseldorfer Strafrechtsanwalt Johannes Pausch, der Frankfurter Rechtsanwalt Ali Aydin und der Bonner Strafverteidiger Michael Murat Sertsöz.

Da fehlt nur noch der Dreimalgueler von der Stasikahane-Sifftung…

Danke fuers Zumailen. Weiss nicht ob es zu den Islam-Fanatikern und deren Anwaelten im Fall Amri passt, aber generell passt es prima. Das ist genau die Mischpoke, die uns des Rassismus anklagt, jeden Tag. Linkes Pack.

Sertsöz bestätigt, dass auch sein Mandant berichtet habe, dass der V-Mann „ihn mehrfach aufgefordert habe, sich eine Waffe zu besorgen und ‚Aktionen‘ durchzuführen“. „So wie Mikail das Verhalten der VP-01 geschildert hat, handelte dieser wie ein agent provocateur im Dienste des Staates“, wird Sertsöz wiedergegeben. Der Mandant des Bonner Strafverteidigers wurde laut rbb kürzlich wegen des Verbreitens von Terrorpropaganda verurteilt. Inwieweit er konkret mit dem Fall Anis Amri in Verbindung steht, wird nicht erwähnt

Heise, das ist die linke Sau durch das Dorf treiben, das ist Reinwaschung des Islams, das ist Hetze gegen die Deutschen, das ist wie junge Welt, wie taz, Spiegel und Alpenprawda machen dasselbe etwas besser getarnt.

Wobei… der schlecht bewertete Kommentar bei heise passt schon:

Genau das dachte ich auch. Seine Schweine am Gang zu erkennen, darum geht es. Da hat man viel Freude, wenn man sie wieder einmal sofort erkannt hat.

Nein, es war nicht der unfaehige Staatsschutz, der am Lenkrad des LKW sass, den toten polnischen Fahrer neben sich, es war ein islamischer Krimineller, ein von Moslems angeworbener Terrorist.

Ja, der Tiefe Staat wird wohl dabei geholfen haben, vor allem durch Nichteingreifen, befoerfert aber vielleicht auch durch Personalmangel, die elende Kuscheljustiz spielte sicher ebenfalls eine Rolle, warum der nicht in Abschiebehaft sass, die ganze Wahrheit werden wir nie erfahren, wie immer… es gilt: Ohne Terror kein Ausbau des Überwachungs-Apparats.

Islamisierung Europas: Politisch korrektes Schweigen der Linken

Wieder mal ein sehr guter Artikel aus der Schweiz, der den ganzen Irrsinn der Linken aufzeigt:

Man fasst sich wirklich an den Kopf und fragt sich, wie diese Hirnwaesche funktionieren kann.

Es stellt sich die Frage, ob ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung überhaupt realisiert, dass sich hier etwas ganz Entscheidendes schleichend verändert und dadurch die freiheitlichen Errungenschaften unserer westlichen Zivilisation langsam aber sicher flöten gehen. Der Aufschrei müsste viel grösser sein, doch sorgen gewisse politische Kreise vehement dafür, dass die negativen Auswirkungen der Flüchtlingsströme um jeden Preis verschwiegen werden.

Nein, es ist der Islam, es sind nicht die Fluechtilanten. Es ist der nicht verfassungskonforme Islam.

Gerade jenen Dauerempörten, welche sämtliche 60 Geschlechteridentitäten kennen, den Unterschied zwischen einem an Leib und Leben bedrohten Flüchtling und einem Wirtschaftsmigranten jedoch nicht sehen wollen, wäre etwas mehr Realitätssinn zu wünschen. Und, dass sich die Zuwanderung negativ auf hier lebende Frauen auswirkt, interessiert die überkorrekten Gralshüter der Gleichberechtigungsfraktion plötzlich nicht mehr.

Hier fehlt der Kulturmarxismus als das den Selbsthass ausloesende Element.

Markus Melzl ist ehemaliger Kriminalkommissär und Sprecher der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt. (Basler Zeitung)

Erstellt: 06.10.2017

Okay, der darf nicht Jehova sagen, weil er ein Offizieller ist, der die Schere laengst im Kopf hat. (Jehova = Islam, Scharia)

Ruede geht es zu, wo Meinungsfreiheit noch etwas existiert:

Lesen Sie! 94 Kommentare.

Schweizer Zeitungen sind für Deutsche das neue Westfernsehen! Danke! Bitte berichten sie weiter.

Wer haette das gedacht, dass dieser Satz einmal wahr sein wuerde?

Die Schweizer haben es wirklich besser… Schoenen Sonntag.

PS: Die Stasi ist immer und ueberall.

Mahlzeit 🙂

Wer hat die Sklaverei abgeschafft, und wer widersetzt sich der Sklavenbefreiung bis heute?

Die Antwort ist klar: Die Europäer/US-Amerikaner haben die Sklaverei weltweit abgeschafft, und das gegen den erbitterten Widerstand der muslimischen Welt.

Die Abschaffung der Sklaverei war aus wirtschaftlicher Sicht unsinnig, sie erfolgte aus moralischen Überzeugungen heraus in einem Zeitraum von rund 70 Jahren.

Es war die westliche Kultur, welche die Menschen befreite, und daher ist die westliche Kultur allen anderen Kulturen überlegen, und nur sie konnte Freiheit, Demokratie und Menschenrechte hervorbringen.

Diese Thesen traegt ein deutscher Professor vor, den man zurecht als politisch unkorrekt bezeichnen darf, und Russland-Friedensfahrer Rothfuss hatte ihn eingeladen: Prof. Dr. Egon Flaig.

Lohnt sich:

Egon Flaig war schon im Historikerstreit aktiv, siehe seinen Wikipedia-Eintrag.

Flaig schrieb, dass die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus keinesfalls den Kern der Erinnerungskultur darstellen sollte. Dauerhaft bestehen, so Flaig, könne „das deutsche Volk freilich nur als normales Volk, nicht als stigmatisiertes.[10] Heinrich August Winkler antwortete darauf wenig später mit einem Artikel in der Zeit, in dem er Flaigs Argumentation in die Nähe einer „deutschnationalen Geschichtsapologie“ rückte.

Man koennte Flaig als einen der geistigen Ziehvaeter von Björn Höcke bezeichnen. Ein wirklich interessanter Mann, der sich gegen den suizidalen Mainstream des Schuldkults stellte. Schon in den 1980ern.

Ebenfalls gesehen haben sollte man:

und dieses Interview mit Wolfgang Herles aus dem Jahr 2017:

Sehr interessante Ansichten zum Kolonialismus, zum Islam, zur Befreiung der Frauen, und zur „kranken Linken“, deren Krankheit zum Autogenozid des Westens fuehre.

Fake History betreibe die Linke. Wieder ein neues Wort gelernt. Fake History ist die Anpassung der Wahrheit, damit sie zu einer bestimmten (linken) Moral passt, wo Linke dann letztlich die Unterdrueckung der Menschenrechte propagieren, und nicht mehr bereit sind, die eigenen freien Gesellschaften gegen die minderwertigen Kulturen zu verteidigen.

Frankreich wird als erstes Land Europas im Buergerkrieg versinken, es stecke schon im Vorbuergerkrieg. Es helfe nur noch brutales Ausmisten, um Frankreich vor der Islamisiserung zu retten. 7 Mio Muslime muessten ausgebuergert werden.

Deutschland laufe in dieselbe toedliche Moslemfalle… sehenden Auges.

Rechtsterrorzelle mit Todesliste, SEK-Action aber null Verhaftungen? Schon wieder Wahlkampf-Show?

Gerade erst linksunten, eine Aktion der CDU-Wahlkampfstrategen?, und jetzt die CDU als Sicherheitspartei-Showtruppe auch gegen Rechts?

Im Land von Küstenbarbie Schwesig, der linksextrem angehauchten SPD-Trulla, haben BKA und Bundespolizei eine Polizisten-Terrorzelle samt Todesliste mit linken Politikern drauf hausdurchsucht, darunter auch ein konservativer Rostocker Rechtsanwalt und Stadtrat. NSU-Alarm, oder Reichsbuerger,  noch mehr Terrordruiden, Prepper machen sich verdaechtig?

Der ganze Irrsinn in einem Tweet:

Sind die alle verrueckt geworden?

Und niemand wurde verhaftet?

„Diente“ das staatliche Gewaltmonopol wieder einmal gegen die Meinungsfreiheit? Der Sicherheitsapparat als Büttel der Regierungen in Land und Bund? So wie immer schon?

Holzauge sei wachsam, der linke Gesinnungsstaat BRD lenkt die Demokratie (Pseudo-Demokratie passte besser) in die linke Mitte, und bekaempft Abweichler links wie rechts davon auch mit illegalen Massnahmen?

BRDDR? Ist sie laengst real?

Der nackte Wahnsinn:

Nur 40 Kommentare kamen durch die Zensur? Wenig. Sehr wenige.

Wegen Terrorverdachts sind in Mecklenburg-Vorpommern mehrere Wohnungen durchsucht worden. Zwei Männer sollen geplant haben, linke Politiker wegen der Flüchtlingskrise zu ermorden. Einer der Verdächtigen ist Polizist.

Staatlicher Aktionismus, die Vertreter des antideutschen Systems BRD haben Angst? Kann das sein? Vor den „bewaffneten Organen“  Armee und Polizei? Vor dem deutschem Volk, das sich nicht widerstandslos gegen Neger und Araber austauschen lassen will?

Einer der Männer sei Beamter bei der Polizeiinspektion Ludwigslust, erklärte die Ministeriumssprecherin in Schwerin. Gegen ihn seien gleichzeitig disziplinarrechtliche Maßnahmen eingeleitet worden.

Bei dem anderen soll es sich nach Informationen des NDR um einen Anwalt handeln, der für die Fraktion der Unabhängigen Bürger für Rostock im Stadtparlament der Hansestadt sitzt.

Warum die Hektik, wenn es nicht einmal Haftbefehle gab, also nichts Konkretes vorlag?

Kuestenbarbie hatte Schiss, dass sie in Anatolien entsorgt wird? Sorry, das war ja die Islamisiererin im Merkel-Kabinett… diese eklige Özoguz.

Herrliches Ding:

Normale, nicht hirngewaschene Deutsche goennen dem Ekeltuerken und Deutschenhasser jeden einzelnen Tag im Erdogan-Knast, bejubeln Gauland offen oder heimlich, je nach Mut, und wuenschen sich die Entsorgung Merkels:

Dass Gauland bei Plasberg zu Kreuze kriechen würde, war nicht zu erwarten und so ließ der 76-jährige dann auch jegliche Kritik an sich abperlen. Er habe frei gesprochen, den Begriff unbedacht gewählt und dabei nicht an Abfall gedacht. Politische Auseinandersetzungen im Wahlkampf seien nun mal hart, das würden auch seine Parteikollegen zu spüren bekommen. Außerdem habe auch der SPD-Politiker Johannes Kahrs von der „Entsorgung Merkels“ gesprochen, ohne solchen Gegenwind zu bekommen. Entschuldigen wolle er sich daher nicht.

Sehr gut! Eier zeigen, das kommt an:

Es ist Merkel, es ist die Bundesregierung als Ganzes, die solches Pack zu Ministern machte.

Deutsch werden oder ab nach Anatolien, Familie Oezoguz.

Es ist dieselbe Bundesregierung, die Hunderte Millionen Euros den Linksextremen und Islamisten in den Arsch schob, und die Hunderte von Milliarden Euros fuer Illegale, fuer Nicht-Fluechtlinge ausgibt, und so die Existenz des deutschen Volkes gefaehrdet, und seinen Wohlstand zerstoert.

Syrien muss wieder aufgebaut werden, also was wollen die hier 2018? Der Krieg ist vorbei, also ab nach Hause!

Die DPA ist der Inbegriff von gelenkter Demokratie, von Linksstaat, Propaganda, gegen das deutsche Volk gerichtet.

Lesenswert: Compact:

Starke Worte, aber es sieht wirklich sehr nach Schiss aus, und nach Wahlkampf-Aktionismus sowieso. Ablenken vom Linksunten-Theater tut es auch noch. So gesehen alles prima, zumindest aus der BRD-Schaf-Perspektive.

Schaf Herbert…

Wasser predigen und Wein saufen. Systemnutte wie so viele andere Künstler auch? Abstossend. Da lob ich mir doch den Naidoo.

Herbert, einfach mal die Fresse halten.

Gauland, weiter so. Immer feste druff, nur das weckt die Schafe auf.

Die ganze Sippe bitte. Islamistenbrut, elende.

Ein richtig gut getarntes Islam U Boot in der Bundesregierung Merkel, wir lassen uns wirklich vorfuehren.

Gauland aber nicht.

genau richtig, und endlich in den MSM, die es zuvor vertuscht haben, was fuer ein islamisch-tuerkisches Weib das ist.

Und die CDU-Sicherheits-Aktionen gegen Linksextreme und angebliche Rechte in der Polizei, samt Todeslisten?

Alles nur Show, alles nur Ablenkung, alles nur Wahlkampf.

Broder im Doppelpack, Tichy mit Grusswort, die Toleranz wird uns alle umbringen!

Die Gutmenschen wollen die Gesellschaft auf dem Rücken der Migranten verändern, meint Broder in diesem kurzen Video:

Das total gescheiterte Gutmenschenmileu, dessen linker Wahn „Sozialismus“ ebenso gescheitert sei wie „Feminismus“, nahm das Geschenk der Existenz von Millionen Migranten an, als Hebel, sozusagen, um die gesellschaftlichen Verhältnisse zum Tanzen zu bringen.

Die Migranten verachten die Aufnahmegesellschaft, das habe es noch niemals gegeben, und das sei schlimm. Es seien vor allem die Einwanderer aus muslimischen Ländern, die Europa verachten.

Es sei die schiere Menge an Migranten, die jede Integration verhindere, anders als bei Broder damals in den 1960ern in Köln. Ausser ihm gab es damals an der Schule nur noch 1 Iraner.

Ein sehr guter Broder, das Entscheidende gesagt, und das in nur 4 Minuten.

Beim 2. Video wird es schwieriger, es dauert  1 Stunde, und es gibt einen Wichtigtuer, einen recht aufgeblasen wirkenden, der den Moderator gibt.

Veröffentlicht am 12.07.2017

Das Grußwort sprach Roland Tichy, Vorsitzender Ludwig-Erhard-Stiftung, Bonn, Publizist
Henryk M. Broders Vortrag „Wir brauchen mehr Intoleranz!“ beginnt ab 15:42 Minute

Was Tichy sagt, das lohnt sich kaum, man kann da wirklich abkürzen.

Die Regierung beherrsche das Parlament, das ist nicht neu, und hat mit der fehlenden inneren Demokratie der Parteien zu tun. Die CDU war schon immer ein Kanzlerwahlverein, auch in Bonn war das so.

Der Bundestag sei längst abgewickelt, den brauche man nur noch als Kulisse für TV-Sender. Ob er den in Berlin oder den in Bonn meint, oder gar beide, das bleibt offen.

Während an den Schulen die Inklusion gerade scheitere, erlebe man in der Politik die Exklusion: Wer widerspricht, der ist raus.

Broder bekennt, er wollte länger beim Spiegel bleiben als der Führer Reichskanzler gewesen war, das sei ihm gelungen. Er hab sie alle ausgesessen dort, 15 Jahre lang. Seine antideutsche Phase hatte er dort beim Spiegel? Davon ist er weit weit weg inzwischen, und er ist glaubhaft.

Bei 18:10 erreicht den Saal die Nachricht vom Tod Helmut Kohls.

Es gehe um kollektive Unterwerfung, die gebe es schon sehr lange, und das Irrationale und das Schreckliche werde allmählich zur Regel, das sei grauenhaft. Wenn der Wahnsinn epidemisch werde… dort steht Deutschland, steht Westeuropa.

Er, Broder, sei ein Beutedeutscher, aber er sei inzwischen so durchgermanisiert, dass er sich grosse Sorgen mache. Er könnte sich ja zurücklehnen, als Nachkommen von KZ-Häftlingen und sich sagen, geschieht Euch recht… aber so sei er nicht, das Land und die Menschen hier tun ihm leid.

Sein Grossvater sei Pferdedieb gewesen, sein Vater Handwerker, er habe keinen Studienabschluss, aber Abitur, immerhin, und seine Tochter habe einen Abschluss von Johns Hopkins.

Er sei ein Musterbeispiel dafür, dass Integration auch klappen kann. Das gehe aber nur über Generationen, und nur ohne Integrationsbeauftragte.

Alles in allem war es hier ein gutes Leben, und es tue ihm wirklich leid, was mit diesem Land gerade passiert.

Intoleranz gegenüber dem Islam sei das Gebot der Stunde. Es gäbe zuviel Toleranz gegenüber den Intoleranten.

Dazu passt prima das hier:

Es ist tatsächlich Orbáns Überzeugung, dass das „reiche und schwache“ Westeuropa, wie er es oft nennt, Gefahr läuft, kulturellen Selbstmord per Geburtenrückgang und Einwanderung zu begehen.

Das könnte auch von Broder stammen.

„Ob Ungarn das Land der Magyaren bleiben wird. Ob Deutschland das Land der Deutschen bleiben wird, ob Frankreich das Land der Franzosen bleiben wird, ob Italien ein Land von Italienern bleiben wird.“ Europas Zukunft sei gefährdet, weil der Kontinent sich ethnisch-kulturell durchmische. Der Verlust der ethnischen Homogenität ist für ihn der kulturelle Untergang.

Ungarn, so sagte er, spiele mit den anderen Ländern der Region, die ebenfalls muslimische Einwanderung ablehnen, eine zentrale Rolle beim Kampf gegen eine „Entchristianisierung Europas“

Man darf davon ausgehen, dass Broder und Tichy dem zustimmen, so wie die klare Mehrheit der Biodeutschen auch. Nur laut sagen trauen die Biodeutschen sich das nicht…

„Wenn der Wahnsinn epidemisch wird, heißt er Vernunft.“ (Broder, nach Panizza) „Toleranz ist die Fortsetzung der Ratlosigkeit mit anderen Mitteln.“ (auch Broder) Tichys Grußwort war auch nicht schlecht, aber keiner versteht es wie Henryk M. Broder, die maaslose Unfähigkeit genuin dummer Murkselpolitiker, die verlogenen Journalisten und die feigen Pfaffen in ihren Woelkikuckucksheimen zu analysieren.

Broder in Hochform, lohnende 40 Minuten.

Schönen Sonntag!

Die schlimmsten Terrorhelfer sind die untergangsgeilen Gutmenschen

Anlaesslich des erneuten islamischen Terroranschlages in London muessen die Gutmenschen sich fragen lassen, ob sie meinen, durch Beschwichtigen und Toleranzgelaber gegenueber den Koranbehinderten hoere das Abschlachten auf.

Meint der hier, ein Historiker und Philosoph, gegen Ende des Videos. Lohnt sich anzuschauen, ganz:

Ein substanzieller Anteil der eigenen Leute beklatsche den Untergang der eigenen Kultur, der eigenen Völker, wann habe es das jemals in der Geschichte gegeben?

Es scheint wirklich so zu sein, dass sich ein grosser Anteil der Schafe schlicht weigert, die Realitäten zur Kenntnis zu nehmen: Die Gewaltaffinitaet, die Inkompabilitaet der Mohammdedaner in Bezug auf Frauenrechte, der Gleichheit vor dem Gesetz, und diese Idioten echauffieren sich darüber, wenn ein Marek Lieberberg die Dinge beim Namen nennt:

Das Geflenne der „Mossis“ (nennt man die Koranbehinderten so in der Jugendsprache?) verdient nur eines: Den ausgestreckten Mittelfinger, und ein gepflegtes „fuck you“.

Benesch, ganz der Truther meint, einen besseren Zeitpunkt als 4 Tage vor den Wahlen könne es gar nicht geben:

.

Merkels Dödel vom ZDF ist offenbar gar nichts zu blöd, er twitterte einen wortgleichen peinlichen Betroffenheitslaberscheiss.

Glaubt die von Storch etwa, Seiberts Account werde von Merkel bedient? Peinlich ist dieses hohle Geseier trotzdem, denn es waren die Regierungen, welche die Islam-Moerder hereinliessen, und das immer noch tun. In England wie in Deutschland.

In einer voellig der Realität entrückten Welt lebt man auch bei Springers:

Die britische Premierministerin will den Kampf gegen Islamisten-Terror härter führen. Ein Drahtseilakt: Beschneidet eine westliche Demokratie ihre Offenheit zu sehr, droht sie sich politisch und moralisch zu verlieren.

Was will der? Überwachungsstaat, Abschaffung der bürgerlichen Freiheiten gegen den Staat, alles längst erledigt! Wovon labert der da?

Der Anschlag auf der London Bridge und dem Borough Market ist der dritte binnen zweieinhalb Monaten nach der Attacke auf der Westminster Bridge und der Bluttat in Manchester. Es ist daher verständlich, wenn die britische Premierministerin vier Tage vor der Parlamentswahl Entschlossenheit an den Tag zu legen gewillt ist: „Genug ist genug“, sagte May. Sie drückte damit das Gefühl aus, das eine zunehmend nervöse und eingeschüchterte Bevölkerung umtreibt: Es reicht. Wir wollen das nicht mehr. Wir wollen, dass dieses wahllose, barbarische Schlachten aufhört.

Die Frau May hat einen ganz supi Plan: Grenzen dichtmachen, keinen mehr reinlassen aus Muselstan, und die Islamisten die schon drin sind raussschmeissen. Also fast so einen Plan:

Theresa May, dies war ihrer kurzen Ansprache vor der Tür von Downing Street 10 am Pfingstsonntagmorgen nach dem Anschlag zu entnehmen, scheint sich dieses Drahtseilaktes bewusst. Sie nannte vier Punkte, die sie bei der Bekämpfung des Terrorismus angehen will, und stellte klar, dass der Kampf gegen die „bösartige Ideologie des islamistischen Extremismus“ weder mit militärischen Interventionen noch mit Antiterrormaßnahmen allein gewonnen werden kann. Nur wenn es gelinge, den Kampf um die Köpfe zu gewinnen und die Überlegenheit „pluralistischer britischer Werte“ zu vermitteln, habe man eine Chance, den Extremismus auszurotten.

Ha ha ha.

Auf deutsch: Sie wird gar nichts machen, weder die Koranirren einsperren, noch sie rausschmeissen, noch keine neuen Irren mehr reinlassen.

Stattdessen macht sie verdummende Heiko-Zensur-Gimmicks:

Aufschlussreich ist vor diesem Hintergrund, dass May den Kampf im Extremismus im Internet an die erste Stelle ihres Maßnahmenkataloges rückte. Das Prinzip „online first“ soll künftig auch bei der Terrorbekämpfung gelten. Denn im Internet vermutet May jene „sicheren Räume“, in denen sich Täter radikalisieren und gegenseitig zu Nachahmungstaten motivieren. Deswegen, so May, brauche es dringend internationale Abkommen mit den großen Internetunternehmen, um den Cyberspace zu regulieren. Internetriesen wie Facebook, Google und Twitter können sich also darauf gefasst machen, dass ihre Laissez-faire-Haltung in der Sicherheitsdebatte zunehmend herausgefordert wird.

Ha ha ha.

Das Video ist das hier:

Die Wahrheit ist trivial: May hat gar nicht die Eier, wirklich das zu tun was noetig ist. Ebenso wenig wie Merkel den Schneid dazu hat.

KATIE HOPKINS: You’re right, Theresa. We cannot go on like this. But do you have the balls to do what’s REALLY needed and lock up the 3,000 terror suspects tomorrow?

Hat sie nicht, woher auch? Sie macht weitere, sinnlose Islamkonferenzen, so wie es auch die Deutschen tun wuerden:

Der Kern von Mays Botschaft zielt jedoch auf die Notwendigkeit, die ideologische Auseinandersetzung mit dem islamistischen Extremismus mit größerer Entschlossenheit zu führen. Diesem Extremismus gegenüber sei „bei Weitem zu viel Toleranz“ gezeigt worden, so die Premierministerin. Um ihn auszumerzen, seien „schwierige und unangenehme Gespräche“ notwendig. Man darf das als Hinweis darauf deuten, dass es Gespräche mit den muslimischen Gemeinden Großbritanniens sein werden, die May zu führen beabsichtigt – um diese noch stärker als bisher in die Verantwortung zu ziehen, den Extremismus zu bekämpfen, den eine pervertierte Version des Islam hervorbringt. Darüber hinaus kündigte sie eine Verschärfung von Bewährungsstrafen an.

Ha ha ha.

Plazebos werden verabreicht, auch in Grossbriannien, mehr wird nicht passieren. Volle Kraft voraus, der Eisberg wartet.

So ist es. Es ist die mentale Schwaeche ebenso wie die nicht mehr vorhandene Maennlichkeit, an dem Europas Voelker zugrunde gehen.

Ausser CNN Fake News mit gestellten Szenen gecasteter Friedensmoslems bleibt da wenig.

Der naechste Anschlag kommt bestimmt, Seibert kann sein Betroffenheits-Geseier sicher noch oefter recyceln.

Die Schafe werden ihren Untergang weiterhin klaglos erdulden, ja ihn sogar bejubeln. Toleranz ist die letzte Tugend untergehender Gesellschaften.