Archiv der Kategorie: Propaganda

Wieder mal Chemnitz – Christen fressen Judenkinder?

Ein Gastbeitrag

Die Ritualmordlegende [1] war ein Dauerbrenner im europäischen Mittelalter bis in die Neuzeit. Juden fressen Christenkinder. Weiß jeder.

Beweise?

Klar: Wers nicht glaubt ist Nazi (oder so)

Die höchsten Autoritäten haben versucht gegen diese Verleumdung anzustinken. Zaren, Kaiser, Päpste haben sich gegen diese Verleumdung exponiert.

Vergebens, Wahnsinn schlägt Autorität.

Darstellung des angeblichen Ritualmords an Simon von Trient im Jahr 1475, aus der Weltchronik Hartmann Schedels von 1493  Aus Wikipedia

Später hat es auch andere getroffen. Weil die Verleumdung so gut funktioniert, wurden Ritualmorde auch sog. „Hexen“ untergeschoben.

Beweise?

Klar doch, die haben es ja selbst zugegeben – unter der Folter.

In der Aufstiegsphase einer Kultur gibt es grundsätzlich Misstrauen gegen das Fremde. Das war in Zeiten der ständigen Plünderungen und Raubzüge rational. Abends wurden die Stadttore geschlossen, jeder weiß warum.

Ein Sprichwort der Nuraghier (Urbevölkerung in Sardinien) lautet: Wer übers Meer kommt, kommt um zu stehlen [3]. Holzauge sei wachsam.

Die Übertreibung des vernünftigen Misstrauens führte in dieser Zeit zu den bekannten Verbrechen gegen die Fremden. Das hat Juden getroffen. Und andere auch, die Opfer der sizilianischen Vesper [4] waren Franzosen.

Manchmal wurden absurde Verbrechen auch missliebigen politischen Konkurrenten (oder die man dafür hielt) untergeschoben, Zwecks Enteignung und Vernichtung. [5]

Templer küsst Kleriker von hinten (Propaganda-Manuskript-Illustration, etwa 1350)  Aus Wikipedia

In der Abstiegsphase kehrt sich das um. Heute erleben wir nicht nur in Europa, sondern im ganzen Westen einen Selbsthass, der dem damaligen Hass gegen die Fremden betragsmäßig sehr nahekommt.

Und wir erleben Aktionen, die (zum Glück) nicht so tödlich enden wie „Juden fressen Christenkinder“-Kampagnen, doch sich im Hinblick auf die Absurdität kaum noch vom Mittelalter unterscheiden.

Die spezifisch deutsche Ausprägung ist der Naziwahn. Hinter jeder Ecke lauert der Nazi. Jedes falsche Wort beweist Nazi. Bei jedem nicht sofort aufgeklärten Verbrechen ist der Täter (na was schon?) Nazi.

Nazis wo Du geht’s und stehst.

So richtig ging das vor 24 Jahren los. Damals haben die Naziglatzen (Augstein: Pimmel mit Ohren) in Halle der Elke ein Hakenkreuz in die Wange geritzt. [6]

Elke mit Hakenkreuz  Aus SPIEGEL

Beweise?

Gleich zwei: Ersten sieht man die Wunde. Und außerdem hat die Opferin es selbst gesagt.

Das war der Startschuss zur heute zur Routine geronnenen Politfolklore. 10000 haben demonstriert, der Ministerpräsident verurteilte den „schrecklichen Fall aus Halle“.

Nach einer Woche kam dann raus – sie hat es selbst getan.

Die Tat an sich war eigentlich kein großes Ding. Solche Sachen passieren immer wieder, hier war es ein Fall von Teenageralter und Hormone spielen verrückt.

Die Frage ist nur, warum die Menge durchdreht und auch der Ministerpräsident auf diesen Zug aufspringt.

Immerhin, damals gab es noch Journalistik. Zum Beispiel hatte sich der SPIEGEL (heute nicht mehr vorstellbar) mal ausführlicher mit diesem Phänomen befasst. [23]

So ging das damals los. Und so geht das bis heute weiter.

Am 2. Oktober 2000 wurde auf eine Düsseldorfer Synagoge ein Brandanschlag ausgeübt. Sofort waren alle happy. Der Kanzler rief auf zum Aufstand der Anständigen.

Bald stellte sich heraus, die Täter waren „arabischstämmige“ junge Männer, ein aus Marokko stammender deutscher Staatsbürger und ein aus Jordanien stammender Palästinenser.

Der Aufstand der Anständigen war erst mal abgesagt – der Wahnsinn ging weiter.

Bild: von Michael Mannheimer

In Guben haben im Jahr 2003 die „Pimmel mit Ohren“ einer Exilkubanerin ein Hakenkreuz in die Wange geritzt [7]. Jedenfalls ein paar Tage lang.

Bis die Jenny zugegeben hat, sie selbst war die Täterin.

Noch schöner war es in Mittweida 2007, als die Nazi-Glatzen in Springerstiefeln und Bomberjacken mit NSDAP-Aufnähern der couragierten Rebecca K. ein Hakenkreuz ritzten.

Die Besonderheit: Diesmal nicht in die Wange, sondern in die Hüfte. [8]

Die halbe Welt stand Kopf, obwohl die Story nur so vor Unglaublichkeiten und inneren Widersprüchen strotzte.

Bald haben die Behörden auch bemerkt, dass da was nicht passt. Doch selbst als gegen die Heldin ein Ermittlungsverfahren lief, haben die Couragefuzzis ihr einen Couragepreis verpasst.

Immerhin, damals war der Staat noch so korrekt, die Wahnsinnige für ihr Lügenmärchen zu verurteilen [9].

Nun hätte man glauben können, dass es sich endlich mal hat mit diesem Stuss – und dann kam Mannichl. Der Schangennazi [12] hat ihn gemeuchelt. Fast.

Die offizielle Darstellung des Mannichl-Mörders

Die Story war noch bekloppter als die von der Mittweidaer Hakenkreuzritzung, Obwohl es eine oberflächliche Verletzung war, entblödetet sich Innenminister Hermann öffentlich zu behaupten, der Stich ging zwei Zentimeter am Herzen vorbei [10] [11].

Der medial verbreitete Tathergang war ungefähr so, dass der Schlangennazi den Mordanschlag nicht mit der mitgeführten Mordwaffe, sondern mit dem auf der Fensterbank dort schon 3 Tage liegenden Küchenmesser, welches er in der Dunkelheit sofort sah, ausgeführt hat und Mannichl wenige Sekunden im nicht vorhandenen Vorgarten minutenlang mit dem Täter kämpfte und am Ende eigenhändig die Mordwaffe aus der oberflächlichen Wunde gezogen hat.

Natürlich, wie immer bei „Rechter Gewalt“, gab es keine Tatzeugen, keine Fingerabdrücke, keine DNA, überhaupt keine Spuren.

Die Nachbarn haben einmütig erklärt dass es unmöglich ist, zu dieser Zeit (17:30) unbeobachtet durch die Reihenhaussiedung zu gehen.

Wahnsinn – ein anderes Wort fällt uns nicht ein.

Und als man dachte, der Blödsinn wäre nicht zu toppen, kam der NSU.

Natürlich nicht allein, es gab noch Rechte Gewalten für den kleinen Hunger zwischendurch.

Zum Beispiel Juliane Kinzel, eine mecklenburg-vorpommeranische couragierte antifaschistische Widerstandskämpferin mit Bartproblem, auf die die Naziglatzen 17 Mal mi dem Messer eingestochen haben [13]

Rechtsradikale Neonazis haben Courage-Julchen 17 mal angepiekstBild: NDR

Sofort sind alle zu propagandistischer Hochform aufgelaufen.

Dabei hätte man den Braten riechen können. Fällt das nicht auf, dass sie erst am nächsten Tag zum Arzt gegangen ist?

Obwohl, 17 Messerstiche sind harmlos, gefährlich wird’s erst ab 18.

Als der Schwindel dann aufgeflogen ist, wollte keiner mehr was gesagt haben. [14]

Und dann gab es diese Pegida.

Diese Pegida, also ich sage Ihnen, das war vielleicht eine rechtsradikale Bande von Mördern und Brandstiftern. Gleich am Anfang haben die das im Bau befindliche Flüchtlingswohnheim in Vorra angezündet. [15]

Ein „Ausdruck bodenloser Barbarei“ [16], jawoll! Über Weihnachten war das der Aufreger mit allem drum und dran.

Als dann ein Jahr später ermittelt wurde, dass die Täter keine Pegidioten oder Pimmel mit Ohren sind – sondern Menschen muslimischen Glaubens aus dem Kosovo [17], da war die Aufregung vorbei. Das Ergebnis wurde in den Medien gemeldet, irgendwo unter „ferner liefen“. Das wars.

Schluss. Aus. Ende. Deckel drauf.

Einen Monat später haben die den Flüchtling Khaled Idris erdolcht [18]. Der STERN hat im Überschwang das Mordopfer zum ersten Pegida-Toten hochgejubelt (die führen Strichlisten).

Foto: greeny thekid/ flickr.com/ CC BY­NC­SA 2.0

Und sehen Sie nur diesen machtvollen Trauerzug. Können so viele Heuchler irren?

Nach einer Woche kam raus, nicht Pegida sondern – der Hassan hat gedolcht. Und schwupps, war die Trauer verschwunden.

Noch was? Ach ja, da war noch was.

Am 26. August 2018 haben in Chemnitz drei Menschen muslimischen Glaubens einen Messerangriff auf mehrere deutsche Staatsbürger ausgeübt. Einer (Daniel Hillig) wurde dabei ermordet, zwei weitere schwer verletzt.

Die Täter sind Alaa Sheikhi und Yousif Ibrahim Abdullah. Gegen den letzteren wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen, er ist offenbar der Mörder von Daniel Hillig.

Bild: SAT1

Das übliche eben, muss man konstatieren.

Bei tödlichen Auseinandersetzungen der sog. „Schutzsuchenden“ gegen Deutsche haben die ersteren im Jahr 2017 mit 13 : 0 in Führung gegangen.

Das steht in der von der Website des BKA downloadbaren Broschüre

Kriminalität im Kontext von Zuwanderung, Bundeslagebild 2017, Ausgabe Mai 2018.

Seite 54:

13 Deutsche wurden voriges Jahr von Schutzsuchenden getötet.

Im Jahr 2017 gab es 39.096 Übergriffe von Schutzsuchenden gegen Deutsche, statistisch pro Tag 105. Und das sind nur die Fälle, in denen die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt hat, die anderen Fälle werden von der Statistik nicht erfasst.

Die statistischen Daten sprechen für sich.

Zurück zum Mordfall Daniel Hillig.

Was sich Politik und Medien da rausgenommen haben, kann man nur noch mit einem Wort realistisch beschreiben: Goebbels.

Den Mord an Daniel Hillig haben die zur Randerscheinung marginalisiert und (ganz besonders eklig die Kanzlerin und ihr Pressesprecher Seibert) den Andersdenkenden angebliche Hetzjagden auf Ausländer unterstellt.

Die Absurdität beschreibt ein Tweet bei Anabel Schunke [25]:

Als dann peu a peu rauskaum, dass es diese Hetzjagden nicht gab (wo sind die Belege?), ja, da kam wie gerufen eine Zugabe:

(Ausschnitt aus ZEIT, 7. September 2018, 21:07 Uhr [24])

Angeblich haben am Montag den 27. August um 21:45 Uhr ein Dutzend schwarz vermummte Neonazis mit Steinen und Eisenstangen das jüdische Restaurant Schalom in Chemnitz angegriffen, den Besitzer (Uwe Dziuballa) verletzt und dabei gerufen „Judenschwein, verschwinde aus Deutschland“

Da werden Erinnerungen wach. Nichts ist den Eichmann-Nachfolgern so ein innerer Reichsparteitag, wie einen Juden durchs Dorf zu jagen, um ihren Hassismus, ihre Feindlichkeit gegen Andersartiges und ihr rassistisches Gemüt in Wallung zu bringen. Adrenalin pur, wenn der Jud wieder mal deportiert werden darf.
Seit Freitag (07.09.2018) Abend überschlagen sich die Online-Meldungen der Mainstreamzeitungen und noch mehr die couragierten Kommentare.
Die antifaschistische Begeisterung ist so groß, dass kaum einer wagt das Gehirn einzuschalten.

Zum Folgenden müssen wir sagen: Wir waren nicht dabei. Wir haben es nicht gesehen.

Aber wir wundern uns.

Die Medienmitteilungen des Chemnitzer Polizeipräsidiums erwähnen diesen Fall nicht. [20]

Auf der privaten Facebookseite von Uwe Dziuballa [21] steht auch nichts davon.

Da ist ein Eintrag vom 10. Juli (Golfen) und dann vom 30. August (Stolpersteine).

Dazwischen, am 27. August, war da nicht was?

Das Restaurant wurde überfallen, Herr Dziuballa verletzt – und das Opfer hat es nicht bemerkt?

Auf der Facebookseite des Restaurants Schalom [21] sieht es genauso aus.

Am 27. August ist ein Vortrag (Arisierung) erwähnt. Der Eintrag zur Ankündigung hat die Uhrzeit 19:19.
Darunter ein Kommentar eines Besuchers nach dem Vortrag (Vielen Dank), dahinter die Antwort von SCHALOM „Danke für Euren Besuch“. Das war es.

Kein Überfall, keine Eisenstangen, keine Bierflasche, keine Steine, keine Verletzung, keine Polizei.

Nichts.

Doch halt, im Eintrag vom 1. September ist das Foto einer Seite der Süddeutschen Zeitung. Man kann die Überschrift (Kapitalfehler) lesen. Mehr nicht. Verschwommen, da hilft auch kein zoomen.

Was will Herr Dziuballa den Lesern damit sagen?

Wir haben den Artikel im Netz gefunden [26]. Leider hinter der Bezahlschranke, deshalb dürfen wir nicht so richtig zitieren, nur referieren.

Da steht geschrieben, dass Herr Dziuballa eine Gruppe Vermummter auf der anderen Straßenseite sah. Die haben gerufen „Hau ab aus Deutschland, du Judensau!“.

Darüber hinaus flogen eine Bierflasche und Steine. Ein Stein traf ihn an der Schulter.

Die Polizei war sehr schnell am Tatort, hat ein Protokoll gemacht und die Wurfgeschosse fotografiert, die Dziuballa vorgelegt hatte.

Hm.

Von der seit 7.09. medial omnipräsenten Eisenstange steht da nichts. Die Körperverletzung ist behauptet, aber nicht dokumentiert.

Außer Dziuballa hat keiner bemerkt, dass von „Vermummten“ Steine und Bierflasche geworfen wurden, was inmitten der Großstadt im Sommer nicht unmöglich, doch wenig wahrscheinlich ist. Immerhin haben die Täter sich nicht angeschlichen, sondern angeblich von der anderen Straßenseite aus gepöbelt und Gegenstände geworfen. Das hat keiner gehört oder gesehen?

Der Artikel macht keine Aussage, ob Dziuballa Anzeige erstattet hat.

Eigentlich fehlt alles was nötig wäre um einzuschätzen, inwieweit die Darstellung belegt und glaubwürdig ist.

Die ganze Geschichte basiert auf Dziuballas Behauptungen und den von ihm vorgelegten Wurfgeschossen.

Erstaunlich ist auch die Art, wie die Prantl-Prawda mit diesem Verbrechen umgeht. Das NeueSüddeutschland steht doch sonst immer an vorderster Front die BürgerInnen über den furchtbaren Rechtsradikalismus aufzuklären. Egal wie vage der Verdacht oder unglaubwürdig die Story ist, die SZ bringt alles auf die Frontpage was nur irgendwie nach Rechte Gewalt riechen könnte.

Hier ist das auf einmal anders. Hier haben die angeblich mal was Handfestes – und das verstecken die hinter der Paywall.

Verfassungsrechtlich ist das zulässig, logisch ist das nicht.

Und warum bemerken alle anderen die Neuauflage der Reichskristallnacht erst genau in dem Augenblick, wo Merkels Lügenmärchen von den angeblichen Videos mit den sagenumwobenen Ausländerhetzjagden den Bach runtergeht?

Man ahnt die Absicht und man ist verstimmt.

So sieht das jetzt aus:

Am 27. August war angeblich der Überfall.

Bis zum 1. September hats nur die Alpenprawda bemerkt und das auch nur ganz vorsichtig.

Herrn Dziuballa hat das irgendwie gar nicht interessiert.

Das alles ist ihm so egal, dass er auf seinen Webpräsenzen den Überfall kein einziges Mal erwähnt.

Die Polizei ermittelte in dieser Zeit wegen versuchter(!) Sachbeschädigung (so was wird in Berlin nicht mal mehr zu Protokoll genommen). Von vollendeter Sachbeschädigung ist bis dahin genauso wenig die Rede wie von der Körperverletzung

Das passt das nicht zusammen. Aber warum?

Vielleicht sind die Polizeibeamten allesamt extrem dumm.

Vielleicht hat der Überfall mit Eisenstange, Steinen und Körperverletzung gar nicht stattgefunden.

Vielleicht ist Herr Dziuballa ein Meister der Unlogik und hat nur die versuchte Sachbeschädigung angezeigt; und die strafrechtlich (und auch für den Betroffenen emotional) schwerer wiegende Körperverletzung vergessen.

Vielleicht erfahren wir irgendwann die Wahrheit.

Man soll ja die Hoffnung nie aufgeben.

Wenn wir einen Tipp abgeben dürfen:

Die Täter sind bestimmt dieselben Nazis, die in Sebnitz das Ausländerkind ertränkt haben. [25]

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Ritualmordlegende

[2] https://aurigasea.wordpress.com/2015/11/04/wer-ueber-das-meer-kommt-kommt-um-zu-stehlen/

[3] https://www.sardinien.com/a4174/articles/4174/die-geschichte-sardiniens/

[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Sizilianische_Vesper

[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Templerorden#Die_Auflösung

[6] http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13687497.html

[7] http://www.berliner-zeitung.de/14-jaehrige-ritzte-sich-symbol-der-nazis-selbst-ins-gesicht-maedchen-erfand-vorfall-mit-hakenkreuz-16628754

[8] http://www.politplatschquatsch.com/2007/11/mrchen-aus-mittweida.html

[9] http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/jugend-schreibt/mittweida-angeklagte-im-hakenkreuz-fall-schuldig-gesprochen-1730371.html

[10] http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fall-mannichl-fuer-die-npd-ist-der-polizeichef-ein-feind-1745674-p2.html

[11] http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,596346,00.html

[12] http://3.bp.blogspot.com/-uaaEMdoFPeM/Tdn-FpE50II/AAAAAAAAObU/iRGyqst4ftU/s1600/mannichl%2Bphantombild.jpg

[13] http://www.stern.de/panorama/stern-crime/linken-politiker-mit-17-stichen-bei-messerangriff-verletzt—tat-in-wismar-6634568.html

[14] http://www.politplatschquatsch.com/2016/01/ist-ja-gut-mensch.html

[15] https://www.sueddeutsche.de/bayern/brandanschlag-in-vorra-es-ist-ausdruck-einer-bodenlosen-barbarei-1.2266418

[16]

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/radikaler-palaestinenser-veruebt-saeureanschlag-auf-israelis-13317666.html

[17] http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/baufirma-mitarbeiter-sollen-brand-in-vorra-gelegt-haben-1.5294385

[18] https://de.wikipedia.org/wiki/Todesfall_Khaled_Idris_Bahray

[19] https://www.freiepresse.de/chemnitz/so-erlebt-die-juedische-gemeinde-die-stadt-artikel10303630

[20] https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_59484.htm

[21] www.facebook.com/uwe.dziuballa

[22 ]www.facebook.com/pg/SCHALOM-199900100037734/posts/

[23] http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9158445.html

[24] https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-09/antisemitismus-juedisches-restaurant-chemnitz-angriff-neonazis

[25] https://de.wikipedia.org/wiki/Sebnitz#Medienskandal_im_November_2000

[26] https://www.sueddeutsche.de/politik/chemnitz-ausschreitungen-1.4112154?reduced=true

Merkel und Seibert sollen gestellt werden, Stichwort: „Hetzjagd“

Noch behaupten sie stur, es habe das gegeben:

CHEMNITZ/BERLIN. Regierungssprecher Steffen Seibert hat an seiner Darstellung der Ereignisse von Chemnitz festgehalten. „Es bleibt aber dabei, daß Filmaufnahmen zeigen, wie Menschen ausländischer Herkunft nachgesetzt wurde und wie sie bedroht wurden. Und es bleibt dabei, daß Polizisten und Journalisten bedroht und zum Teil angegriffen wurden.

Es bleibt dabei, daß es Äußerungen gab, die bedrohlich waren, nah am Aufruf zur Selbstjustiz – also, da gibt es aus meiner Sicht auch nichts kleinzureden“, sagte Seibert am Montag während der Regierungspressekonferenz. Er nehme aber natürlich ernst, was die Generalstaatsanwaltschaft Sachsen zu dem Begriff „Hetzjagd“ gesagt habe. Er werde aber „keine semantische Debatte“ über das Wort führen.

Er fängt aber bereits an, zurückzurudern 😉

Ein CDU-Bundestagsabgeordneter versucht eine goldene Brücke zu bauen:

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Alexander Krauß  widersprach ebenfalls der Darstellung von Merkel und Seibert. Im Gespräch mit der JUNGEN FREIHEIT betonte der Politiker aus dem Erzgebirgskreis: „Es ist aber auch nicht so, daß ein riesiger Lynchmob über Stunden hinweg in ganz Chemnitz Jagd auf Ausländer gemacht hätte. Das gab es nicht.“ (krk, ag)

Er reisst quasi einen vorher von ihm selbst aufgestellten Pappdrachen ein. Was für ein Held 🙂

Interessant ist das hier:

Das Ding ist für Merkel noch lange nicht ausgestanden:

An der Aufklärung beider Sachverhalte interessierten Bundestagsfraktionen stellen wir anheim, diesen Aufruf gegebenenfalls in die Form einer parlamentarischen Anfrage zu bringen. Ob und in welcher Weise die Bundeskanzlerin und der Regierungssprecher auf unseren Aufruf geantwortet haben, werden wir an dieser Stelle in angemessener Frist veröffentlichen.

Dr. habil. Heike Diefenbach
Michael Klein, M.A.
Werner J. Patzelt

Wer den Aufruf unterstützen will, der kann dies über das folgende Formular tun. Wir ergänzen die Unterstützer regelmäßig.

Die Lügen- und Hetzpresse hat da auch noch einen Gang nach Canossa vor sich. Er ist unvermeidlich, denn sie hat sich -wieder einmal- zum Büttel der Regierung gemacht. Widerstandslos.

#SchandeVonChemnitzEin linker Mob der Antifa versucht am Tatort in Chemnitz während des "Konzerts" von "Me(h)rkelfans" die Gedenkstätte für Daniel H. zu schänden…

Опубликовано Betreutes Denken Понедельник, 3 сентября 2018 г.

Ein linker Mob der Antifa versucht am Tatort in Chemnitz während des „Konzerts“ von „Me(h)rkelfans“ die Gedenkstätte für Daniel H. zu schänden.

Sowas komme von sowas, meinen die Kommentatoren dazu… selber Schuld.

Roland Tichy meint, die Ehre wurde den Chemnitzern gestohlen.

Chemnitz macht fassungslos – noch nie wurde eine ganze Stadt wegen Fake-News von Medien und Politik derart verleumdet. Soll hier ein Exempel gegen jeden, aber auch jeden Regierungskritiker statuiert werden?

Postfaktische Regierungschefin, ein Fake-News Ex-ZDF-Regierungssprecher, und eine Propagandapresse, sogar der Bundespräsident ist sich nicht zu schade, Linksextremisten zu empfehlen… sowas kommt von sowas, zweifellos ist das begründet.

Beliebtester Kommentar:

Herr Tichy, was erwarten Sie? Nach meiner Schätzung wählen 80% der Journalisten links, die „Grünen“ würden bei einer Journalistenwahl locker die absolute Mehrheit erringen. Anton Hofreiter wurde zu dem Chemnitzer Demokratie – Konzert befragt, seine Antwort: „Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter stellte in der Sendung hingegen in Frage, ob die Band linksextrem sei. Es sei nicht klar, ob der Verfassungsschutz da klug regiert, auch wenn einige der Texte der Punkband „keine schönen Texte“ seien.“
Aufrufe zu Mord an Polizisten, Forderungen nach „Nagelbomben für die CDU“, sind für Hofreiter „einige unschöne Texte“. Schwamm drüber, dass der Leadsänger Polizeiautos angezündet hat ist Hofreiter auch egal, nein ein „Linksextremist“ ist so jemand nicht, der kämpft doch nur tapfer gegen Nazis…

Was will man diesen Leuten noch sagen?

Völlig zwecklos, jeder Satz ist einer zuvuiel. Die sind wirklich irre.

Westfernsehen aus der Schweiz. Eine Stimme der Normalität. Des gesunden Menschenverstandes.

Hoffentlich ist die AfD schlau genug, mit Prof. Patzelt die Sache „Merkelhetze gegen das Volk“ durchzuziehen.

„Hase, du bleibst hier“ , ist das das angebliche Beweisvideo für Hetzjagden in Chemnitz?

„Hase, du bleibst hier.“ – von der Männergruppe löst sich lediglich eine Person, die dann die beiden Jungen entkommen lässt.

Hase hat offenbar gehorcht. Und deshalb gab es keine Hetzjagden? Weil Hase brav war?

Mehr haben Merkel und ihre Lügenmedien offenbar wirklich nicht?

Boah, wird das noch lustig… aber für uns, nicht für die… und Gruss an die Hase-Chefin!

antideutsche Hetze aufgeflogen: Keine Hetzjagden in Chemnitz. Steini, was nun?

 

Die Schweine wieder mal am Gang erkannt, und das schon sehr früh geblogt, am 28. bereits:

Johannes Grunert, wer ist das? Mich deucht, das ist ein Linksknaller der ganz schlimmen Sorte…

MERKSATZ: Kommt ein ZEIT oder SPIEGEL-Beitrag von den Antifas des Störungsmelders, dann ist dessen Fake News-Faktor unbedingt als erheblich zu verdächtigen 🙂

Linkspresse, die Propaganda macht, keine Berichterstattung.

Und so war es dann auch: Hetze gegen das Volk durch Kanzlerin und gleichgeschaltete Medien, Orwellsche Zustände in der BRD.

Sogar weltweit fand diese Lügenkampagne ein breites Echo, da sagen wir doch… Danke Merkel!

Hetzjagd in Chemnitz ohne Opfer, weltweite Verleumdung durch Merkel?

Und nun ist die Lügenfassade aufgeflogen:

Sebnitz reloaded, die Hetzkampagne hat fertig…

V-Leute, oder linke Provakateure?

Sicher, die Hetze wird noch bis nach dem Konzert der Linksknaller heute Abend in Chemnitz weiter betrieben werden, aber der Katzenjammer ist unabwendbar. Dank sozialer Netzwerke und alternativer, freier Medien.

In Chemnitz wurde ein Deutscher ermordet. Linksextremistische und regierungsnahe Bands und Künstler feiern

Das wird ein Nachspiel haben, ach was, viele Nachspiele… der Staat delegitimiert sich immer stärker, immer schneller…

aber der Reihe nach.

Der Trauermarsch in Chemnitz war ruhig und gewaltfrei, die Schläger und Störer und Gewalttäter kamen von ganz links.

Beeindruckend: ( Lutz Bachmanns Live Stream entnommen)

Das war würdevoll. Danke!

Das nicht:

Das war wie Steinmeier. Not my president. Gesinnungsstaat BRD. Linksstaat. Inszenierungsopfer oder nur Pfui  Deibel.

Richtige Frage. Wie kann er nur…

Das ist widerlich. Linkester Siff, Antifabands, Regierungstothosen, antideutsches Gesindel.

Ein Happening, da wird auf ein frisches Grab gepisst.

Es ist so ekelhaft…

Es schüttelt mich.

Danke Jasinna. Weltklasse Video.

GEZ abschaffen. Die Lügenmedien der Regierung aus der Hand schlagen: Direkte Demokratie muss her!

Feroz Khan war vor Ort. Guter Mann:

Vorhin in Chemnitz – ein Pakistaner erklärt der Lückenpresse die Wirklichkeit👌🏻

Опубликовано Armin Scholz Суббота, 1 сентября 2018 г.

Die Inszenierung ist aufgeflogen.

„Nach allem uns vorliegenden Material hat es in Chemnitz keine Hetzjagd gegeben“

Wer sagt das?

Na der Generalstaatsanwalt Sachsen. 

Es ist ein einfacher klarer Satz von Wolfgang Klein, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Sachsen. „Nach allem uns vorliegenden Material hat es in Chemnitz keine Hetzjagd gegeben“, so der Beamte auf Anfrage von Publico. Damit widerspricht er direkt den Behauptungen von Kanzlerin Angela Merkel und ihrem Sprecher Steffen Seibert, die beide unter Berufung auf von ihnen nicht näher beschriebene Videos behauptet hatten, in Chemnitz hätten „Hetzjagden“ stattgefunden – also sogar mehrere.

Sebnitz ist -wieder mal- aufgeflogen. Der Kaiser ist nackt.

Rücktritte bitte jetzt!

Geh nach Hause, Merkel-ZDF-Boy. Du bist diskreditiert. Endgültig. Nimm deinen Gniffke und deinen ARD-Vorsitzenden, den Ex-Regierungssprecher Wilhelm gleich mit.

Und vergiss Mutti nicht.

Linksstaat BRD, wer will das noch bestreiten? Ohne Stolz, ohne Trauer um seine Gemordeten, einfach nur widerlich, und daraus wird sehr schnell ein Unrechtsregime wie es die DDR war, wenn es nicht gestoppt wird.

Merkel muss weg.

Damit beginnt die Affäre erst. Dass die Regierungschefin selbst eine Fake News bestätigt, damit eine hysterische Falschberichterstattung erst so richtig in Gang bringt, und anschließend Fragen eines Mediums ignoriert – das wäre ein präzedenzloser Vorgang.

Der Fall wird sicherlich auch im Bundestag behandelt werden.

DANKE CHEMNITZ, DANKE SACHSEN!

 

 

Hetzjagd in Chemnitz ohne Opfer, weltweite Verleumdung durch Merkel?

Das wäre ein Hammer: Der Chefredakteur eines Mainstreammediums bezichtigt Mainstreampresse und Regierung im Deutschlandfunk der Hetze und Lüge:

Torsten Kleditztsch: “Hetzjagden haben wir hier nicht beobachtet”

Seit Tagen suchen Janich, Flesch, Niessen & Co nach Videobeweisen  für die angeblichen Hetzjagden von „aufmarschierten Nazis“ auf Ausländer… und finden nichts.

Augenzeugenberichte schon…

Was geschah in Chemnitz wirklich? Ein Augenzeugenbericht

… aber keine Jagdszenen auf Ausländer. Vermutlich weil es keine gab… siehe oben. hier auch nicht: Raubmord am Geldautomaten…   http://www.danisch.de/blog/2018/08/29/der-messermord-von-chemnitz/

Gewalt von der Antifa:

Wie viele Leute waren wirklich in Chemnitz bei der „Chemnitz: Es reicht“-Demo? Von welcher Seite wurden die Böller geworfen? Gab es wirklich gewalttätige Auseinandersetzungen und Hetzjagden? Ich war live am 27.08. in Chemnitz mit dabei, nachdem auf der Nacht zum Sonntag der 35-jährige Deutsche Daniel Hillig von einem 22-jährigen Iraker und einem 23-jährigen Syrer mit 25 Messerstichen getötet wurde! Die Bilder und Videos sind fast alle von mir selbst und spiegeln die unverrzehrte Wahrheit über die Ereignisse rund um die Demo in Chemnitz wieder!

Smopo.ch ist eine nicht vertrauenswürdige Seite, daher VORSICHT! Könnte ein Fake sein…

Man traut den Medien eine völlige Umdeutung der Ereignisse mittlerweile zu.

Das Vertrauen haben die Medien längst verspielt. Ob eine wahre Aussage daran noch etwas ändert, bleibt abzuwarten. Denn Vertrauen muß man sich verdienen.

(Angelika Barbe)

Tja… Seibert,  was hast du dir eigentlich dabei gedacht, seit Jahren? Lügen für Geld ist okay, denn pecunia non olet? Vom Propagandasender ZDF stammt der doch, oder nicht?

Alles gelogen, im Sinne der Wahrheitssysteme der BRD?

„Wir brauchen eine Sachverhaltsaufklärung von Polizei und Justiz, was dort geschehen ist“, sagte Kretschmer am Dienstag. Gerade weil die Mobilisierung im Internet für die Demonstrationen am Sonntag und Montag stärker sei als in der Vergangenheit. „Diese Mobilisierung beruht auf ausländerfeindlichen Kommentaren, auf Falschinformationen und auf Verschwörungstheorien. Das ist auch Stimmungsmache gegen den Staat und seine Institutionen. Es ist zum Teil ein Angriff auf unsere Wahrheitssysteme.“

sagt wer? Na das sagt der Ministerpräsident von Sachsen!

Da hat er sich ja wieder einmal perfekt ausgedrückt. Wie blöde kann man sein?

Goebbels was not amused.

Die BRD rutscht langsam aber sicher in ihre grösste Krise seit 1945 hinein, dank Merkel und ihrer antideutschen Politik.

Vielleicht hätten wir unser Regierungspersonal doch nicht auf dem Gebraucht- und Insolvenzmarkt von der DDR aufkaufen sollen.

(Danisch)

Sie hat die Deutschen weltweit verhetzt und verraten.

Beispiel Guardian:

Das eigene Volk hasst sie, die Kanzlerin der Migranten. Wird weltweit gerne genommen, solch ein Verrat.  Aber den Verräter liebt man nicht…

The German chancellor, Angela Merkel, has condemned two days of far-right street violence that has left several people injured, which flared up after a Syrian and an Iraqi were accused of killing a German man on Sunday.

Some far-right protesters were accused of hunting foreigners in street mobs in the eastern city of Chemnitz, while others were seen with Nazi-linked banners and giving the outlawed straight-arm salute as demonstrations went into their second day.

Marauding far-right mobs assaulted people they believed to be immigrants, according to reports by Agence France-Presse. The local police chief said one Syrian and one Afghan teenager were attacked in separate incidents, though neither was seriously hurt.

Es gab aber laut Aussage des Chefredakteurs aus Chemnitz gar keine marodierenden Nazimobs in Chemnitz, alles nur Fake News, Hetze und Verrat?

Die BRD schafft sich gerade selbst ab. 

Nicht Deutschland, ganz im Gegenteil, der Michel erwacht. Er wird die BRD abschaffen, er darf das, er ist der Souverän. Direkte Demokratie muss her! Vorbild Schweiz. Schluss mit dem Verrat durch die Parteien.

Die AfD sollte sich bedanken. Besser geht’s nimmer…

aber lasst doch bitte dieses eklige, dieses erbärmliche Distanzieren von allem und jedem sein. Das Rückgrat strecken, AfD Sachsen.

AfD tut keinem weh

Die AfD, der Renegatenhaufen aus enttäuschten und nun ehemaligen Parteimitgliedern vornehmlich der CDU und FDP, hat sich in seinen öffentlichen Verlautbarungen nicht weniger gespalten präsentiert als ihre politischen Gegner. Die Führung um Alice Weidel und Jörg Meuthen scheint höchst verunsichert. Denn auch in dieser neuen Volkspartei streiten bekanntlich Vernunft und Verstand bei jeder Gelegenheit. Und so rügt nun ein vernünftiger AfD-Richter in der Pressekonferenz öffentlich einen in der Partei nicht ganz so hoch angesiedelten Mitstreiter, der sagt, was ist, anstatt ihm beizupflichten. Also einem Mann mit gesundem Menschenverstand, mit dem es der Richter offenbar in so einer vertrackten Situation nicht so hat.

Die german Angst der gebrieften Journaille

Lohnt sich ganz…

Tief im A-Loch der Herrschenden steckend: ARD und ZDF

Mittlerweile fällt es wirklich jedem auf:

Es wird auf dreistete Art gelogen im Dienste der Regierung.

Es ist FAKT, dass „Merkels Gäste“ wesentlich krimineller sind als die Deutschen.

Palmer:

Richtig, und mutig noch dazu, so als Grüner. Respekt!

Palmer schreibt dazu: „Bei Mord und Totschlag sind rund 40% der Tatverdächtigen nicht deutsch. Das Kriterium der Tagesschau wäre also erfüllt. Gesichert ist mittlerweile auch, dass die Angriffe mit Messern zunehmen und wiederum Asylbewerber dafür wesentlich verantwortlich sind.“

„Schlimm ist, wenn die Tagesschau nicht mehr sauber recherchiert“

Am Montag unterstrich er seine Aussage von Samstag, dass allein schon die Besonderheit des Falles eine Berichterstattung erfordert hätte. Und fügt hinzu: „Was allerdings wirklich schlimm ist, wenn ich mich nicht mehr darauf verlassen kann, dass die Tagesschau sauber recherchiert.“

Das liegt daran, dass der ARD Faktenfinder ein linksextremes A-Loch namens Kahane-Gensing ist… also nicht an Fakten interessiert, genau wie der ganze Tagesschau-Lügenstall.

Lügen haben oft kurze Beine, die GEZ-Propagandaläden sind schlicht dummdreist, denn ihre Lügen fliegen sofort auf.

Dann berichtet er von einer Grafik zur PKS 2016 vom BKA (Band 4), die unter seinem Beitrag auch zu sehen ist. Durch die Grafik wird deutlich, dass ausländische Tatverdächtige beim Delikt „Mord“ überproportional vertreten sind. „Wie kann die Tagesschau behaupten, soweit sie das recherchieren könne, seien Asylbewerber nicht häufiger an Mord beteiligt als Deutsche?“, fragt sich Palmer.

Dieser Milliardenteure Propagandafunk ist einer Demokratie unwürdig und gehört abgeschafft. Eingedampft auf ein Phoenix, parteien-einflussfrei.

Es ist ein Drama, und es ist KEIN Einzelfall:

Ärzte und Klinikpersonal sind immer häufiger Angriffsziele. Ärzte werden in ihrer Praxis angegriffenbedrohtattackiert. Eine Notärztin in Ottobrunn wurde von einem Eritreer angegriffen und schwer verletzt. In Dortmund wurde Ende Juni ein Arzt niedergeschossen und schwer verletzt. Immer häufiger bedrohen Großfamilienvon bis zu 200 Personen wie bei diesem Fall in Köln oder wie in diesem Fall Ärzte und Krankenhauspersonal, greifen Rettungssanitäter an wie gerade aktuell in Korbach oder in Düsseldorf, in BerlinBILD veröffentlichte unter Berufung auf den »Ärztemonitor 2018« exklusive Zahlen und schrieb, dass jeder vierte Arzt schon Opfer von Gewalt wurde. Sie werden angegriffen, angepöbelt und geschlagen.

Die tatsächliche Situation erfährt man im direkten Gespräch mit Ärzten und Klinikpersonal. Immer mehr Ärzte, vor allem in Kliniken, berichten von erschreckenden Szenen, wenn sie vor allem auf kürzlich Zugewanderte treffen. Sie werden kostenlos fast wie Privatpatienten behandelt. Mit Wutausbrüchen und rabiatem Vorgehen hat man bereits in zahlreichen Arztpraxen Bekanntschaft machen müssen. Arzthelferinnen berichten, dass wenigstens Schere oder Brieföffner in Schubladen für ein halbwegs gutes Gefühl sorgen, obwohl sie im Ernstfall vermutlich nicht viel damit ausrichten könnten.

Wahnsinn. Einfach nur Wahnsinn, was wir uns gefallen lassen…

Das muss weg:

Boykottieren, diesen Dreck!

Das ist Terror, was hier gemordet wird. Unfassbar viele Fälle, in Koblenz wurde auch gerade eine 5-fache Mutter abgeschlachtet.

https://www.bild.de/regional/frankfurt/koblenz/fuenffach-mutter-in-koblenz-erstochen-56738628.bild.html

Das muss aufhören!

Wahnsinn, einfach nur irre geworden ist dieses Land…

Alles was ich da schreiben könnte wäre justiziabel…

Merkel macht Witze über Rückführung der Migranten nach Afrika?

Soso, Dublin funktioniert also nicht?

Ach!

Kanzlerin Angela Merkel bezeichnet die Dublinverordnung als „nicht funktionsfähig“. „Nach der Theorie dürfte nie ein Migrant oder ein Flüchtlinge in Deutschland ankommen“, sagte Merkel in Spanien, „das entspricht aber nicht der Realität.“

Macht die Witze? Wo ist die News? Das funktioniert deshalb seit 4 Jahren nicht, weil die Migranten in der BRD am meisten rausholen können.

„Das entspricht aber nicht der Realität.“ Deswegen müssten die EU-Mitgliedstaaten daran arbeiten, ein „faires Verteilsystem zu finden und gemeinsam die Rückführung zu organisieren“.

Verarsche! Rückführen, und das schnell, wozu bitte braucht man da ein Verteilsystem vorab? Wegen der Bordkarten für die Schiffe nach Afrika, oder wofür?

„Wenn die Differenzen zwischen den Perspektiven Afrikas und den Perspektiven Europas zu groß ist, dann werden die Ursachen von Migration und Flucht nicht zu bewältigen sein“, warnte sie.

Festung Europa, das ist die Antwort. Geregelte Migration nach Australien/Kanada-Vorbild, Stop der Wildwest-Chaosverhältnisse in Spanien.

So sieht es derzeit in Spanien aus. Die Polizei hat alle Hände voll zu tun, dem Ansturm afrikanischer Quartiermacher Herr zu werden, die allesamt nach Norden, natürlich vor allem nach Deutschland, weiterziehen wollen. Noch einmal zur Erinnerung: Die bisher in Europa gelandeten Truppen sind nur die Vorhut – der große Ansturm steht uns noch bevor. Nicht dass später jemand sagt, er habe von nichts gewusst …

Опубликовано Christian Göller II Воскресенье, 12 августа 2018 г.

So sieht es derzeit in Spanien aus. Die Polizei hat alle Hände voll zu tun, dem Ansturm afrikanischer Quartiermacher Herr zu werden, die allesamt nach Norden, natürlich vor allem nach Deutschland, weiterziehen wollen. Noch einmal zur Erinnerung: Die bisher in Europa gelandeten Truppen sind nur die Vorhut – der große Ansturm steht uns noch bevor. Nicht dass später jemand sagt, er habe von nichts gewusst …

Rosige Aussichten… und die Regierung Merkel am Ende?

Keineswegs! die Muddi macht Witze:

Das ist selbst für Angela Merkels Verhältnisse ein starkes Stück. Das Rücknahmeabkommen mit #Spanien zählt nur für (bereits dort registrierte) Asylanten, die über die deutsch-österreichische Grenze einmarschieren. KEIN EINZIGER wäre davon in den letzten zwei Monaten betroffen gewesen, wie die Bundesregierung in bester „Ist-jetzt-auch-sch**ß-egal“-Haltung selbst eingeräumt hat. (1) Überhaupt: Ein „ganz kurzer Text“ sei das ja nur, kommentierte die Sprecherin des Bundesinnenministeriums das Abkommen…

Quelle: Christian Blex

Ein böser, ein sehr böser Scherz!

Nach der mittlerweile als dilettantisches Täuschungsmanöver zu bezeichnenden Rücknahmevereinbarung mit Spanien nun also der nächste Beweis einer deutschen Regierung im Ausnahmezustand: Arbeitsverweigerung und Kapitulation vor den wichtigen Fragen unserer Zeit. Es bleibt ein Jammer.

Täuschen und Tricksen, um die eigene Unfähigkeit zu kaschieren?

Drücken wir es vorsichtig aus: keine so neue Erkenntnis, wenn Merkel erklärt, wie sie zu diesem bahnbrechenden Schluss gekommen ist: „Nach der Theorie dürfte nie ein Migrant oder ein Flüchtling in Deutschland ankommen“. Nach welcher Theorie? Der Dublin-Theorie? Nach einem Dublin-Verfahren, dass Merkel selbst auf monströse Weise außer Kraft gesetzt hat?

Genau so.

Politik wie aus der Kapitänskajüte der Titanic. Immerhin, die Kapitänin suggeriert weiterhin, sie sei gewillt, als letzte von Bord zu gehen. Die Passagiere indes werden sich davon immer weniger beruhigen lassen.

Solange die Merkelmedien mit an Bord sind und das titanic-Orchester weiter aufspielt… meint der topkommentar:

Det

Merkel fährt nach Spanien und die Klebers, Slomkas, Hayalis, usw. werden daraus eine tolle Story machen, in der am Ende die AfD und ertrunkene kleine Kinder in Zusammenhang gebracht werden. Merkel ist solange nicht am Ende, wie ihre Lakaien Tagesschau, Heute Journal und Frühstücksfernsehen dominieren. Alles andere ist Illusion. Traurig, aber wahr.

So ist es. Die Schafe sind blöd. Die Musik spielt. Daher keine Gefahr…

Weil wir die dümmsten Medien haben, die dämlichste Hirnwäsche, die totalste Propaganda…

Alles ist vom System gesteuert, inszeniert- es wird immer schlimmer

Jetzt hat „das System“  sogar den ehemaligen Breitbart-Chef und ehemaligen Chefberater Trumps nach Europa geschickt, damit der eine strikt prozionistische Bewegung gründe und ins Europaparlament führen möge.

Bannon: “I am A Proud Christian Zionist” ­ Urges Jews to Unseat Anti­Trump GOP

Das ist sozusagen das Gegenstück zum Springer-CEO Matthias Döpfner, der sich ebenfalls als nichtjüdischer Zionist sieht. Bei Springers MUSS man sich zum Vereinigten Europa, zu Israel und zur NATO bekennen, von wegen „unabhängig“.

Alles gesteuert. War nie anders.

Und die Opposition irgendwie auch? 

President Donald Trump’s former chief strategist has announced that he is launching a new foundation aimed at supporting Right-wing populist causes across Europe.

Entitled The Movement, the group led by Steve Bannon will aim to lead a revolt across the continent starting with the European parliament elections next spring.

Mr Bannon, the former editor of Breitbart and a close ally of Nigel Farage, confirmed the news to The Daily Beast.

Das ist keine Überraschung, und es geht gegen Soros und gegen die Migrations-Befürworter:

He said he wants his organisation to rival George Soros’s Open Society, which has given away $32 billion to largely liberal causes since it was established in 1984.

Mr Bannon said he envisions a Right-wing “supergroup” within the European Parliament that could attract as many as a third of the MPs after next May’s Europe-wide elections.

A united populist bloc of that size would have the ability to seriously disrupt parliamentary proceedings, potentially granting Mr Bannon huge power within the populist movement.

So so, er meint also, ein Drittel der Europaabgeordneten könnten sich „hinter ihm“ versammeln.  Mag sein, aber welche Befugnisse hat denn diese Schwatzbude?

Auf deutsch gibt es das beim Tichy: 

Steve Bannon will als Gegenspieler von George Soros eine „rechte” Kopie der „linken” Soros-Konstruktion ins Leben rufen: The Movement als Antwort auf Open Society.

Es geht letztlich wieder um die Lenkungsfrage, um die Masterfrage, wen man nicht kritiseren darf, der herrscht? den Sumpf trockenlegen,  die linke Deutungshoheit besiegen…

Warum ist die neue Rechte so prozionistisch?

und:

Darum ist die neue Rechte so prozionistisch?

Und jetzt also der Bannon… passt irgendwie schon wie Arsch auf Eimer?

Alles inszeniert vom System, meint unser Kai:

Alles ist gesteuert, nichts ist originär. Das ist Dasselbe wie “ kein Terroranschlag ist echt, alles Geheimdienstfakes“ ?

Wir erfahren auch wieder mal, dass die AfD eine Systemerfindung ist. Wie eigentlich alle systemkritischen Parteien Europas. War nicht anders zu erwarten, und kann ja auch durchaus sein.

fatalist war immer der Meinung, dass Lucke Muttis bester Mann war: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/398/afd-systempartei-lucke-oder-opposition

Die wahre AfD ist der Flügel, sind die Patrioten. Und die sind keine vom System gesteuerte Gruppe, die sind imo authentisch.

Die sind dem System sozusagen „entglitten“, und sie fahren die grossen Wahlsiege ein, im Osten, nicht die weichgespülten Liberalen im Westen…

Beim Kai ist das alles ganz einfach:

  • Trump ist vom System gesteuert
  • Bannon ebenso
  • Marie LePen auch
  • die AfD auch, was denn sonst
  • Orban ist Zionist?

Ich gebe zu, es hat -für mich wenigstens- ein wenig von Pipi Langstrumpf und dem „ich mach mir die Welt…gefällt“, was der Kai da so loslässt.

aber wie sagte der US-General, als aus dem Pentagon kam und von den Kriegsplänen der USA (7 Länder in 5 Jahren) berichtete?

Wenn du nur einen Hammer hast, dann muss jedes Problem aussehen wie ein Nagel

So ähnlich verrennen sich auch die Truther, die alles und jeden für gesteuert halten, aber dabei vergessen, dass jede Gruppierung, auch die der Superreichen und Globaleliten, eben KEINE einheitliche Meinung und KEINE einheitlichen Ziele hat.

Pipi Langstrumpf ist kein funktionierendes Prinzip, weder beim Impfen noch bei der Heilung Kranker noch bei politischen Analysen noch bei der Aufklärung von Terroranschlägen.

Da überschätzt sich so mancher Welterklärer masslos… Halbwissen reicht eben oftmals nicht, auch wenn man sich für allwissend hält wird es letztlich lächerlich.

Trump, Bannon und die AfD SIND TATSÄCHLICH eine echte Opposition gegen den Migrationswahn von Soros, Merkel, Macron und Co, sie sind NICHT alle gesteuert, auch Putin ist „echte Opposition gegen den Selbstmord Europas“.

Trolle und Spinner trifft schon zu, irgendwie.

Der Miteigentümer der Basler Zeitung ist offenbar auch einer 😉

Putin sei ein Diktator, dessen Kritiker schonmal plötzlich wegsterben, das Pamphlet (und vor allem die 60 Kommentare!!!)  MUSS man gelesen haben. Zuviel VT-Seiten gelesen, dieser Transatlantiker Somm?

Es wird wirklich immer schlimmer, irgendwie.

Wie ist die Wahrheit?

So?

😉

GEZ-Boykott wegen nicht vorhandener Staatsferne und wegen nicht neutraler Berichterstattung?

Kurz rekapituliert:

Schafft endlich die GEZ-Propagandascheisse ab!

Steinhöfel meint übrigens, ein BRD-Gericht kann das Regierungsfernsehen nicht kippen, es ginge nur mit Millionen Leuten, die die Zahlung verweigern, dann kollabiert das System der Hirnwäsche durch die regierungsnahen Medien.

Ziviler Ungehorsam ist keine deutsche Tugend. Leider. Aber ich bin dabei… hab mein Lebtag keinen Pfennig für diese Propagandascheisse  bezahlt.  Den Kakao weder zahlen noch trinken!

Die FDP will „deutlich verschlanken“

Das teuerste Regierungsfernsehen der Welt, warum brauchen gerade wir Deutschen diese totale  Indoktrination?

Weil wir am meisten unter einer falschen Geschichtsschreibung leiden (und deshalb für Hinz und Kunz finanziell bluten müssen) ??

Bernd Krain ein inhaltliches Juwel der Montagsmahnwachen Bewegung und diverser Bürgerbewegungen und Teilnehmer der 1. Friedensfahrt nach Moskau. Man traf sich bei der Demo am 30.06.2018 in Nürnberg – Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Ah, das ist diese Demo vom Volkslehrer gewesen: https://www.youtube.com/watch?v=lDLlPK-lf-E

Am 20.07.2018 veröffentlicht

Hier nun die Reportage über die Demonstration für die freie Meinungsäußerung vom 30.6. in Nürnberg. Es war eine sehr friedliche Veranstaltung, bei der die Polizei angenehm zurückhaltend handelte. Das mag auch an der geringen Zahl der Gegendemonstranten gelegen haben. Zeichen eines Wandels? Doch höret und sehet selbst.

Der Bernd Krain ist ein Hobbyhistoriker, und er ist ähnlich drauf wie Hagen Grells Hobbyhistoriker Georg Wagner.

Da greifen die Themen und die Meinungen ineinander, ergänzen sich, und verstärken den Eindruck vieler -insbesonderer junger, alternativ informierter Leute- dass mit der BRD und der Geschichte Deutschland so einiges nicht stimmt, und dass durch die „offiziellen Medien“  (Regierungsfernsehen und Konzernpresse) falsch informiert wird.

Und da kann man sich gegen wehren: Nicht kaufen, nicht anschauen, nicht bezahlen!

Richter Meier aus Dresden, jetzt AfD-Abgeordneter in Berlin hat das hier gepostet:

Das liest sich wie eine Satire, denn es verhöhnt die Realität. Ist den Verfassungsrichtern das klar?

  • Falls ja, dann ist es Verarsche, sie lachen uns aus, oder sie sind Komplizen (siehe Steinhöfel eingangs, der geht wohl davon aus, weil sie gemäss Parteienproporz berufen (ausgekungelt…) werden)
  • Falls nein, dann sind sie weltfremd, gehören nicht an ein Oberstes Gericht.

Was wäre schlimmer?

Der Ansatz ist aber gut, wenn auch nicht umsetzbar:

GEZ-Boykott wegen nicht vorhandener Staatsferne und wegen nicht neutraler Berichterstattung?

Es ist eine Machtfrage. Daher ist es so nicht umsetzbar.

Oder doch?

„Kauf Dir deine Stasi“- Wie die Regierung gegen die Meinungsfreiheit agiert

Das hat er doch wieder mal fein gemacht, der Stefan Brandner aus Thüringen:

Schon vor einiger Zeit habe ich nachgefragt, in welcher Höhe die berühmt-berüchtigte Amadeu-Antonio-Stiftung aus Bundesmitteln finanziert wird. Man lese und staune!

http://www.brandner-im-bundestag.de/fileadmin/user_upload/Antwort_Schriftl_Frage_2-111_MdB_Brandner.pdf

Da staunt man wirklich.

Die Bundesregierung, speziell die besonders linke Manuela Schwesig, förderte die Stasi-Anetta-Stiftung noch 2017 mit fast einer Million Euro, und wie zum Hohn heisst dieses Antifa-Linksradikalismus-Förderungs-Programm auch noch

Massnahmen zur Stärkung von Vielfalt,Toleranz und Demokratie

Orwellsches Neusprech in Reinstkultur!

Verfassungsfeindlichkeit und Linksfaschismus heissen jetzt Toleranz und Demokratie, aus Zensur aller nichtlinken Meinungen wird Vielfalt?

Das kannste dir nicht ausdenken, vielen Dank an Stephan Brandner!

Lange her…

Warum Hate Speech der Hebel zur Eliminierung von Meinungen ist

Die Steuergeld-gepamperte Antifa-Linksfaschisten-Stiftung will den totalen Gesinnungsstaat, stramm links, antideutsch, und das ist auf keinen Fall hinzunehmen. Wieder mal sollen die Deutschen den antideutschen Kakao auch noch trinken, durch den man sie zerrt.

Aus diesem Stasi-Dreck stammt auch der ARD-Faktenfinder Ginseng, ein Linksextremer, nach wie vor, der Fakten verbiegt, immer zugunsten der Regierung, nie neutral.

Schafft endlich die GEZ-Propagandascheisse ab!

Steinhöfel meint übrigens, ein BRD-Gericht kann das Regierungsfernsehen nicht kippen, es ginge nur mit Millionen Leuten, die die Zahlung verweigern, dann kollabiert das System der Hirnwäsche durch die regierungsnahen Medien.

Ziviler Ungehorsam ist keine deutsche Tugend. Leider. Aber ich bin dabei… hab mein Lebtag keinen Pfennig für diese Propagandascheisse  bezahlt.  Den Kakao weder zahlen noch trinken!

Die FDP will „deutlich verschlanken“:

Wie süss:

 „Der öffentlich-rechtliche Rundfunk sollte sich in Zukunft vorwiegend auf Bildung, Kultur und Informationsvermittlung konzentrieren“, erklärte die FDP-Politiker. „Für die Grundversorgung benötigt man keine 20 Sender und Doppelstrukturen. Da lässt sich einiges einsparen.“

Durch eine Neudefinition des Auftrags des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, verbunden mit einer Verschlankung der Strukturen, lasse sich enorm viel einsparen, unterstrich Suding. „Wir wollen, dass diese Einsparungen dafür genutzt werden, um den Rundfunkbeitrag zu senken. Übrigens fordern wir auch, dass in den Rundfunkräten künftig weniger Vertreter mit Parteibuch sitzen“, sagte die FDP-Bundes-Vize der „Passauer Neuen Presse“: „Wir wollen die politische Unabhängigkeit der Anstalten weiter stärken.“ (dts)

Lächerlich! Es gibt genau NULLKOMMANULL unabhängige staatsferne ARD+ZDF-Zwangssender, der ARD-Vorsitzende Wilhelm ist ein Ex-Regierungssprecher vom Helmut Kohl, stramm CDU, und die grosse Chefin des ZDF ist die SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Chefin des Verwaltungsrates.

Wen bitte will denn die FDP da wieder verarschen, die sich offenbar lediglich an die AfD dranhängt?

Nur die AfD will diesen Staatsfunk kippen. Die FDP will eher mehr Einfluss im bestehenden System.

Die Parteien CDU/CSU und SPD, die sterbenden Volksparteien des Systems BRD… wie lange wohl die Pensionskassen mit angeschlossener Propagandaabteilung noch existieren werden?

Das gilt für die GEZ-Zwangsgebührensender ebenso wie für die elenden parteinahen Stiftungen, es gilt natürlich ebenfalls für die Linksfaschisten, die dieses System sich gegen Andersdenkende hält.

Man muss das immer wieder anprangern! Weiter so, Herr Brandner.

Diese Stasi-Stiftung der Meinungszensoren agiert verfassungsfeindlich, und es kann nicht sein, dass eine -angeblich- neutrale Regierung diesen Kahane-Dreck auch noch bezahlt.

Gleichzeitig beschönigte die Transatlantifa bei der Indoktrinationsplattform Wikipedia auch noch Stasi-Kahanes Eintrag, siehe: https://youtu.be/RsfgpE0Xa-A?t=600

Der Verfassungsschutz sollte da aktiv werden, sitzt aber wohl im Stiftungsrat, nicht wahr Stefan Kramer, ex ZdJ-Sekretär? Bodo Ramelows Geheimdienstchef…

Was für ein Sumpf… die BRD ist ein riesiger korrupter antideutscher Sumpf.

Gesinnungs- und Schauprozess in Österreich gegen die IBÖ

Politische Prozesse gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch in Grossbritannien, siehe den Fall Tommy Robinson, und neuerdings in Österreich:

Der Identitären Bewegung wird die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Die Verteidigung kritisiert, dass es bei der Anklage darum gehe, die Identitären „mundtot” zu machen und finanziell zu „ruinieren“.

Da wurden weder Autos abgefackelt, noch wurden Personen tätlich angegriffen, es gab keine Gewalt, nirgendwo.

Was soll also diese Anklage?

 Im Mittelpunkt der Anklage stehen vor allem die Aktionen am Dach der Grünen-Parteizentrale in Graz, am Dach der türkischen Botschaft in Wien und an der Universität Klagenfurt. Im Jahr 2016 hatten identitäre Aktivisten in Graz ein Transparent mit der Aufschrift „Islamisierung tötet” am Dach der Grünen ausgebreitet und es mit roter Farbe überschüttet. Auf der türkischen Botschaft entrollten die Identitären später ein Banner, auf dem „Erdogan, hol deine Türken ham” zu lesen war.

An der Uni Klagenfurt habe man eine Lehrveranstaltung mit Transparent und Megafon gestört. Mehrere Personen waren dabei als Burkaträgerinnen verkleidet.

agressiver Angriff“ 😉

Meinungsfreiheit hat man, oder man diskutiert darüber… typisch für linksgrüne Gesinnungsstaaten, harmlose gewaltfreie Aktionen als „agressive Angriffe“ von Rechtsextremen anzuklagen.

Eine Frechheit, was dieses Staatsfernsehen sich erlaubt:

Das Ganze verarbeitet in Propagandasendungen, die der ORF via Fernsehen und Internet verbreitet. Anders als Propaganda kann die inflationäre und bewusst falsche Verwendung der Begriffe rechtsextrem und rassistisch nämlich nicht mehr bezeichnet werden.

Dasselbe linksversiffte Regierungsfernsehen wie in Dümmerland, scheint mir.

Berechtigte Fragen, denn es gibt guten Linksterror und böse Meinungsäusserungen, das ist ja alles fast wie in Deutschland. Franz Josef Strauss und Helmut Schmidt, das wären heute alles Rechtsextreme.

Mittlerweile sind schon 4 Verhandlungstage rum, es dödelt offenbar so vor sich hin…

Jene Beschuldigten, die am vierten Verhandlungstag zu Wort kamen, hatten alle keine leitenden Funktionen in der IBÖ.

Wo bleibt die AfD FPÖ?

Aufräumen, diesen versifften ORF, es wird Zeit!