Bundesanwaltschaft: Eine Behörde unter Verdacht

Kraushaar legt dar, dass der Verfassungsschutz, speziell das Westberliner LfV, massgeblich in die Unterwanderung von Terrorstrukturen Rechts wie Links eingebunden war.

Er vermutet, dass der VS auch lenkte und beeinflusste. Quasi als Gegenstrategie zur bekannten Förderung und Lenkung des Terrors durch die DDR-Staatssicherheit.

Und Kraushaar sieht -zurecht- eine Behörde im Zentrum des Verdachts: Die weltweit einzigartige Konstruktion des Generalbundesanwalts als Staatsanwalt der Regierung.

kr200 kr201Das ist gut!

Erklärt das hier:

Der RAF-Forscher Kraushaar hatte den den Prozess beobachtet und kommentierte, dass nach seiner und der Ansicht weiterer Prozessbeobachter dabei „der Staat die Angeklagte verteidigt“. Es sei eine „Perversion des Rechtsstaats, wenn der Vertreter der Anklage insgeheim die Interessen der Angeklagten, in diesem Fall einer Exterroristin, vertritt“.

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/10/30/kraushaar-die-perversion-des-rechtsstaates-zersetzung-widerstand/

Kennen Sie diesen Merksatz?

Der Generalbundesanwalt als Institution ist ausschließlich dazu da, die Verbrechen, in die deutsche und ausländische Geheimdienste verwickelt sind, regelmäßig zu deckeln, so sie nicht der Russe zu verantworten hat. (Die Anmerkung)

 

Ganz aktuell zum 4-jährigen Phantom-Jubiläum:

Was der “NSU” tatsächlich ist und wie alles zusammenhängt, das wissen wir allerdings bisher nicht. Sagen lässt nicht nur: So, wie es die Bundesanwaltschaft darstellt, kann es nicht gewesen sein. Dass die damit Teil des Problems geworden ist, muss in der Tat zu denken geben.

http://www.wdr5.de/sendungen/politikum/kommentar/nsu-morde-aufklaerung-verschleierung-100.html

Die Janusköpfigkeit des GBA als Institution der Exekutive, und nicht einer unabhängigen Justiz, das könnte die Nichtaufklärung von Terror sehr gut erklären. Seit Peter Urbach 1968. Bis hin zum NSU-Phantom.

Abschliessende Beurteilung: Lesenswertes Buch. Die Rolle der “Freunde”, also CIA etc ist etwas sehr schmal ausgefallen, wurde nicht bedeutungsgemäss “gewürdigt”. Der CIA-Helfer BND, da erschliesst sich die Analogie zur NSA-BND-Affäre um die Totalüberwachung, das fehlt leider. Souveränitätsmangel, auch das kennt Kraushaar nicht. Kann den daher auch nicht thematisieren, obwohl er Einiges überhaupt erst verständlich machen würde.

Verena Becker und die Geheimdienste, das wäre der bessere Titel gewesen. Die Atlantik-Vasallenbrücke, da will Kraushaar als Linker jedoch nicht ran. Das merkt man leider allzu deutlich.

Empfehlung: Beide Bücher lesen, auch das RAf Buch von Udo Schulze. Selber denken und wichten.

Ende

Grenzen ohne Schutz sind ein Merkmal sterbender Völker

Raspails Roman “Das Heerlager der Heiligen”  besteht den Praxistest: An sich selbst irre gewordene Gutmenschen sind entsetzt darüber, dass weniger oder gar nicht Gestörte das Land gegen die Migrantenhorden verteidigen wollen, Grenzen dichtmachen und schuetzen wollen.

idioyen2Hätte es noch eines Beweises bedurft, so hat ihn die Leitung der irren Polizeigewerkschaften gegeben:

schulzhttp://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/waffeneinsatz-gegen-fluechtlinge-polizeigewerkschaften-empoert-ueber-gewaltphantasien-der-afd/12530152.html

Fassungslos reagierte der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt. „Zu dieser Scharfmacherei fällt mir eigentlich nichts ein. Diese Gewaltphantasien gehören in die extremistische Mottenkiste und da sollten sie auch bleiben“, sagte Wendt dem Handelsblatt.

Der nordrhein-westfälische AfD-Landesvorsitzende, Marcus Pretzell, hatte am Wochenende erklärt: „Die Verteidigung der deutschen Grenze mit Waffengewalt als Ultima Ratio ist eine Selbstverständlichkeit.“ Er glaube aber nicht, dass der Waffeneinsatz notwendig wäre, weil es eine „ganze Reihe von anderen Möglichkeiten“ gäbe wie etwa Polizeipräsenz, Wasserwerfer oder Tränengas.

Die Polizeigewerkschaft ist ein irrer Gutmenschen-Verien. Linksversifft, Vaterlandslos, irre. Total weltfremd.

Oder abgrundtief feige. Reden wie von ihnen erwartet wird, ganz anders als sie denken. Funktionäre in der BRD… wer weiss das schon?

Grenzen macht man dicht, wenn man nicht überrannt werden will, Grenzen verteidigt man mit allen Mitteln vor Leuten, die man in seinem Land nicht haben will.

Was denn bitte sonst?

mauern-grenzen-usa-mexiko-100~_v-img__16__9__xl_-d31c35f8186ebeb80b0cd843a7c267a0e0c81647Grenze USA Mexiko bei Otay Mesa in Kalifornien Die USA haben eine rund 3.100 Kilometer lange Grenze mit Mexiko. Etwa 1.100 Kilometer sind durch einen Zaun abgesichert, der aber zu einem großen Teil nicht aus “festem” Material besteht, sondern etwa aus Stacheldraht, Reihen von Pfosten oder auch Fahrzeugbarrieren. Die Befestigungen werden aus der Luft von Drohnen bewacht.

Die suizidale Geistesgestörtheit als Normalität verkaufen wollen, das ist BRD.

Entweder Grenzen schützen oder im Ansturm der Völkerwanderung untergehen wie das Römische Reich.

limesBlick auf den historischen Limes bei Walldürn im Odenwald

Weltweit lacht man die BRD-Idioten aus. Milliarden Nichtgestörter, die alle ihre Länder gegen Invasoren bis auf das Letzte verteidigen würden, sie alle lachen die bekloppten Deutschen aus.

fatalist lacht mit.

Polizeigewerkschaft, ein degenerierter, linksversiffter Haufen von Polizisten ohne Vaterland, ohne Volk, ohne Eier.

Linke sind nicht links weil sie dumm sind sondern sie sind dumm weil sie links sind.

(Merksatz)

Wie das Westberliner LfV Links- und Rechtsterrorismus steuerte

Kraushaar weist darauf hin, dass kein anderes Landesverfassungsschutzamt derart stark und frühzeitig V-Leute in der linksextremen Bewegung hatte wie das Westberliner LfV.

Er “vergisst” jedoch die Erwähnung der keineswegs unwichtigen Tatsache, dass das Westberliner LfV als eine Art Wurmfortsatz der CIA angesehen werden muss.

Links wie Rechts bewaffnete, unterwanderte und steuerte das LfV Westberlin Protestbewegungen, wie man auch hier nachlesen kann:

Von der Lüneburger Heide bis Piatto: Die Eskapaden der CIA-Kasper Hagen und Fiebig

Im Zentrum der Anstiftung zur Verbrennung von US-Soldaten stand nämlich ein hinlänglich bekannter V-Mann des West-Berliner Verfassungsschutzes, der Teilzeit-Spießer, „rechtsradikale“ Bohemien und NPD-Funktionär Andreas Hagen aus Steglitz.

2

(Anklageschrift gegen Dieter Sporleder, 1984)

Dieser Hagen hatte seine Funktion in der NPD trotz einer unheilbaren Abneigung gegen die kruden politischen Ideen der Nationaldemokraten dazu genutzt, Flüchtlinge und Umsiedler aus der DDR für das nationale Milieu und den Verfassungsschutz zu werben.

Kraushaar berichtet detailliert, wie dasselbe LfV/CIA-Landesamt ab Ende der 1960er Jahre die linke Szene unterwanderte, und Spitzel dort anwarb bzw. einschleuste… Sommerfeld, Schmücker, Urbach, und auch Verena Becker?

ruehl becker“Rühl”, das ist Grünhagen vom LfV Berlin West, der einen recht interessanten Wiki-Eintrag hat, vorgetäuschter Tod nicht ausgeschlossen. Dass Grünhagen so lange integrieren konnte, ohne von den Terroristen umgebracht zu werden, das ist sehr merkwürdig.

In der Untersuchungshaft in Koblenz tauchte mit einem Mann, der sich als “Peter Rühl” ausgab, eben jener Michael Grünhagen auf, der bereits Urbach, Weingraber und andere als V-Leute instruiert hatte. Dieser schaffte es schließlich, Schmücker umzudrehen und für das Berliner LfV zu verpflichten.

Die RAF und die Geheimdienste (heise.de)

Spezialität der eingeschleusten V-Leute: Die Bomben gehen nicht hoch.

ruehle becker sommerfeldDas passt, hat zahlreiche Analogien: Unfähige, zaudernde Terroristen kennt man auch aus dem islamischen Bereich, siehe dazu die ausgezeichneten Artikel von einem promovierten Chemiker auf NSU LEAKS, und auch die V-Leute im rechtsterroristischen Bereich stellten die Bomben nicht scharf, Hepp-Kexel-Gruppe…

Im Ergebnis ging Fiebig straffrei aus, hatte einen neuen „Wohnort“ weg vom hässlichen Steglitz und Hagen war endgültig untergetaucht. Der arglistige Sprengstoffablader Fraas kam vergleichsweise milde davon und ist bis heute im Zeugenschutzprogramm.

Wir fassen zusammen: Der West-Berliner Verfassungsschützer und CIA-Mensch Andreas Hagen nutzt seine Stellung als NPD-Funktionär dazu, junge Ostflüchtlinge für die Nationalen und für den Geheimdienst zu werben. Er greift sich den Henry Fiebig und stiftet die Kexel-Leute in der Lüneburger Heide zum Verbrennen von GIs an. Die weiteren Instruktionen übernimmt Fraas. Hagen taucht ab, um später taz-Redakteur zu werden, bevor er zurück in die USA geht.

Fiebig geht zurück an die Front und gründet straffrei Terrorgruppen, die im Spiegel breit getreten werden; er verfasst die strafbare Schriftenreihe „Eine Bewegung in Waffen“, wird aber nicht bestraft und gibt 1997 zur Befürchtung Anlass, dass kurze Zeit später eine „Braune Armee Fraktion“ entstünde. Pressewirksam lässt er sich 1998 von dem mutigen Polizisten Michael E. im Alleingang verhaften und in dessen privatem Opel zum LKA nach Berlin mitnehmen. Er beeinflusst die Idioten um Piatto in Königs Wusterhausen und geht schließlich in Rente.

Eine burleske Organisation, diese CIA.

http://oktoberfest.arbeitskreis-n.su/von-der-lueneburger-heide-bis-piatto-die-eskapaden-der-cia-kasper-hagen-und-fiebig/

Siehe auch: Bomben werden nicht scharf gemacht, die V-Leute verhindern so Anschläge:

Trotz schwerer Verletzungen sind die beiden betroffenen Soldaten nach einigen Wochen wieder dienstfähig. Der Dritte bleibt unverletzt. Die Verletzten tragen bleibende Schäden davon. Nicht so im Fall jener Bombe, die Fraas scharf machen soll. Die geht nicht los.

4

(Anklageschrift gegen Dieter Sporleder, 1984)

Der gute Fraas hatte sich also nicht dazu entschließen können, einen US-Soldaten schwer zu verletzen. Das darf durchaus als eine Merkwürdigkeit in diesem Fall gewertet werden, ähnlich wie der Versuch einer unglaubwürdigen Legendierung des Auffliegens der Gruppe im März durch denselben Fraas oder dessen Vergesslichkeit bezüglich des Wohnungsschlüssels zur konspirativen Wohnung „Giovanni“ am Abend der dortigen Verhaftung. Mildernde Umstände.

http://oktoberfest.arbeitskreis-n.su/unkraut-ex-und-puderzucker-gegen-us-amerikanische-besatzungssoldaten/

Recht interessant und total davon abweichend ist die bei Udo Schulze nachlesbare und gut belegte These, die RAF sei im Wesentlichen eine DDR-Gründung gewesen, und Ulrike Meinhof und Horst Mahler seien Stasi-IMs gewesen. Wurde eine DDR-Gründung dann vom Verfassungsschutz unterwandert, um Kontrolle zu gewinnen?

Wichtig dabei ist die Frage, ob Verena Becker in den Jemen ging, und zuvor schon angeworben wurde, wie der Stasi-Vermerk das nahe legt… also als Agentin der BRD schon vor 1977 agierte.

jemen1Bommi Baumann beklagte später Illoyalität Beckers, mit ihren Befreiern wollte die nichts mehr zu tun haben, sondern (autragsgemäss?) sich der RAF anschliessen… das taten die Freigepressten jedoch alle, oder etwa nicht?

jemen2

Was Prof. Dr. Buback ebenso umtreibt wie den Ex-BfV-Mann Winfried Ridder, das steht hier:

Nach der Festnahme Siegfried Haags hatten wir beide geahnt, dass Generalbundesanwalt Buback ein nächstes Ziel der Terroristen sein würde. Haag war Andreas Baaders letzter Vertrauensverteidiger gewesen. Am 11. Mai 1975 hatte er seine Kanzlei erklären lassen, dass er in den Untergrund gegangen sei. Einen Tag davor hatte man ihn festgenommen, aber wieder freigelassen. Gemeinsam mit Roland Mayer hatte er die Führung der RAF übernommen. Als »Haag-Mayer-Bande« hatten die Medien diese Gruppe bezeichnet. Am 30. November 1976 konnten Haag und Mayer an der Autobahn bei Butzbach in Hessen verhaftet werden. Bei ihnen fand man umfangreiche, nur wenig verschlüsselte Unterlagen zur Vorbereitung von Terrorakten. Darin gab es auch einen Plan mit dem Kürzel »Margarine«.

Unsere Kontaktperson, die uns an der Bar kurz besucht hatte, hatte uns nach der Festnahme Haags darüber informiert, man rätsele darüber, was wohl hinter dem Codewort »Margarine« stecken möge. In seiner unnachahmlich trockenen Art meinte Hellmuth spontan: »Buback, ist doch klar. Siegfried Buback, S.B. wie die Margarine! SB-Margarine – seid ihr blöd oder was?«

Und schon wieder sind wir bei V-Leuten und bei gelenktem Terrorismus, damals schon.

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/06/29/raf-prozess-und-nsu-prozess-unabhangige-justiz-teil-1/

Wenn man doch die Zielpersonen kannte, und vielleicht sogar Haag umgedreht wurde VOR dem Buback-Mord, ja warum schuetzte man die bekannten Terroropfer nicht? Warum hatte GBA Buback noch nicht mal eine gepanzerte Limousine?

Halten wir fest:

Jeder hatte seine Spitzel und Verbindungen, also Ost wie West, das scheint die einzig mögliche Synthese zu sein. Sie beantwortet jedoch nicht hinreichend genau die Frage nach den Befehlsstrukturen im Terrormanagement, wie Christof Hörstel das nennt, wenn er auch mehr auf den Nahen Osten abzielt, mit dem Begriff. Aber nicht nur dort: Je suis Charlie…

In der Geschichtsforschung der BRD ist man da noch nicht sehr weit gekommen… da seien die Sperrerklärungen der Exekutive vor, und die behördlichen Schredder und Aussageverbote… Aufklärung ist auch nach 40+ Jahren keinesfalls erwünscht. Das gilt für Linksterror wie Rechtsterror gleichermassen.

Ganz sicher gab es auch Terrormanagement in der BRD seit den 1960er Jahren. Wer managte, Ost und West, das scheint evident zu sein, aber die Einzelheiten sind nach wie vor weitgehend unbekannt. Mangels Akten ist man auf Spekulationen angewiesen.

Also spekuliert man… und verteilt die Manager je nach Gutdünken. So erklärt sich, dass es Bücher gibt, die anderen Büchern total widersprechen. Regine Igel sieht vor allem die DDR am Drücker, Kraushaar den Verfassungsschutz (und den BND?), und bei Udo Schulze vermischt sich das… und sie alle haben durchaus Belege und Indizien für ihre Thesen. Nur sind die Schlüsse keine Wahrheiten… und zum Teil interessengeleitet.

Fest steht: Die Wahrheit ist unbekannt, aber sie schlummert in gesperrten Akten. Hochgradig gefährdender Stoff, aber nicht mehr für KGB und Stasi, sondern vor Allem für die BRD-Regierungen und für “unsere Freunde”, mit denen wir durch NATO, durch die andauernde US-Besetzung Deutschlands und die Transatlantik-Mainstreammedien verbunden sind.

Auch das erklärt das Stillhalten beim NSU… nicht nur der Lügenpresse.

Björn Höcke in Gera: Schnellasylverfahren und Abschiebung. Deutschland aufräumen!

Sehenswerte Rede, die explizit darauf eingeht, was zu tun ist.

Björn Höcke: Merkel muss scheitern, damit Deutschland und Europa gerettet werden können!

  • 48-Stunden-Prüfverfahren, wie es in Norwegen und in der Schweiz praktiziert wird. (alles Nazistaaten! LOL )
  • konsequente Abschiebung der Abgelehnten (1.5 Mio treiben sich bei uns rum)
  • Grenzen zumachen, kein Visa, keine Einreise
  • Rechtsbruch der Landesregierungen stoppen (Winterabschiebestopp und andere Rechtsbrueche)
  • Abschaffung des BRD-Vasallensystems CDU-SPD-Grünpiss-Linksversifft (sagt er nicht so klar, meint er aber)

Stasi-Kampfgruppen Antifa in die Produktion (fehlt leider 🙂 )

Die Rede fand statt in Gera.

Das ist jene berühmte Stadt, in der am 4.11.2011 Mundlos und Böhnhardt im Wohnmobil starben.

Wie, das wussten Sie noch gar nicht?

In Gera. Sie glauben lediglich zu wissen, dass das in Eisenach war… Stregda, um genauer zu sein…

Es war in Gera!

Hier nochmal ein anderes Beispiel:

Glauben Sie es ruhig. 4.11.2011, 2 Tote im Womo, und das war in Gera, jawoll!

Wer erzählt solche “Fakten”?

Das antifaverseuchte Radio Dreiländereck im gelbfüssischen Freiburg. Die Antirassistenspinner aus dem Lande der Badenser…

https://rdl.de/

Korrespondent “Michel” ist wirklich hörenswert, der haut noch viel mehr solcher Bolzen raus. Man findet die unter Google sehr leicht.

korrespondent michel site:https://rdl.de

Wer selbst an Grütze im Hirn (©Putin) leidet, der ist ein berufener NSU-Experte… so geht “krankes Land, krankes Volk”. Aber witzig isser, keine Frage. Unfreiwillige Komik…

Und deshalb hat Höcke Recht: Es reicht. Weg mit diesem antideutschen Dreck. Erst ordentlich auslachen, dann abschalten. Kein Steuergeld mehr für die Antifa: Weder RoteSA-Gegendemo-Handgelder noch Busanmietgelder noch Förderung versifft-antideutsche Pseudo-Wissenschaften wie Genderscheiss und Antirassismus-Wahn.

Wichtig: Stoppt den Geldzufluss für die Lügenpresse:

Bei mir verfestigt sich immer stärker der Eindruck, dass unsere Presse zum letzten Dreck degeneriert ist. Und dann wundern die sich, dass ihnen die Leser weglaufen.

http://www.danisch.de/blog/2015/11/01/reihenweise-desinformation-durch-die-presse/

Besser spät als nie… der linke (und sehr sehr lesenswerte! Blogger Hadmut) Danisch wacht langsam auf…

Wichtigster Punkt: Merkel stoppen!

 

Milit🙂

Ist die kritische grün-SPD-Piraten-Linke ein Instrument imperialer Deutungsghoheit?

Vor einigen Tagen haben wir vom Wikipedia-Gedönsfilm bei Ken Jebsen berichtet, und uns köstlich darüber amüsiert, wie grottenschlecht und einseitig links die Ganser-Jebsen-Infokrieger generell sind, und wie erschreckend naiv noch dazu: Sie vergessen den englischsprachigen Wiki-Eintrag zu Ganser, den sie doch anführen müssten, eben weil er so viel besser und neutraler ist als der deutschsprachige.

So blöd muss man erstmal sein… um den deutschen Artikel nicht an den besseren englischen Artikel anzupassen zu verlangen. Gerade wenn es um einen Kampf gegen Wiki-Seilschaften geht, wie das dargestellt und belegt wird.

Aber sie sind wie sie sind: stramm links und einseitig denkbehindert… und sie sind BRD: Abweichende Meinungen sind böse, also die von IHRER MEINUNG abweichenden, und diese bösen Meinungen werden auch völlig zurecht ausgegrenzt. Diese Blindheit und Bigotterie beherrschen sie als BRD-Linke perfekt. Voll re-educated! Glückwunsch…

Die US-lastigen linken Brüder und Schwesten vom Jebsen, ist das nicht herrlich, dieser uns vorgeführte Kannibalismus?,  werden denn auch nicht müde, Ganser als VT-ler und Desinformanten zu verteufeln:

nabert ruhrSie hat die Ruhr, und ist auch sonst von mässigem Verstand…

Alles Mist, was Ganser sagte, so meint die US-Linke, und bekommt dafür auch wieder ordentlich Prügel von den Ganser-Jüngern.

Alles sehr lustig… siehe:

Besonders Zeitungen solle man stets kritisch lesen, findet der Referent. Später, beim Amerika-ist-an-allem-Schuld-Teil, deutet er an, dass sie überwiegend Außenstellen der Nato-Pressestelle seien. Er bedient sich dazu geschickterweise eines Zitates der Satire-Sendung „die Anstalt“ – Solche Kunstgriffe sind es wohl, die den anwesenden Dekan dazu verleiten, in der anschließenden Diskussion anzuführen, dass er von Daniele Ganser nur fast glaube, er sei ein Verschwörungstheoretiker. Der Amerika-ist-an-allem-Schuld-Teil war in etwa der selbige, den man schon bei seinem Erfolgsauftritt an der Universität Tübingen hören konnte; Er sitzt perfekt. Voller Enthusiasmus und Selbstvertrauen steht er vor einem Saal voller Studierender – alle Augenpaare sind auf ihn gerichtet – und erklärt, dass Amerika sehr mächtig sei. Am mächtigsten sogar. Er tut dies auf eine so eine überzeugte und überzeugende empörte Weise, dass er die implizierte und wohl auch vom Zuhörer erwartete Einschätzung der nach „mächtig gleich grausam“ sei gar nicht erst ansprechen muss.

Das es tatsächlich um Deutungshoheit über Zeitgeschichte geht, und um Meinungsmache bei Aktuellem,  pro USA und gegen Iran und Syrien (Assad) und Putin, das scheint sie nicht zu wissen. Stoppt Putin jetzt, Spiegel-Cover, kennt sie offenbar auch nicht.

Und so ist zu beobachten, dass weder die US-Blinde und ihre NATO-grünen und piratischen Freunde noch die Ganser-Helfer das Wort Deutungshoheit benutzen. Um was es geht, scheint nicht in die Hirne vorzudringen.

Sie eint jedoch die Wesensart des Faschismus, des Totalitarismus, dem sie alle frönen:  Sie selber grenzen Meinungen aus und bekämpfen die Meinungsfreiheit. Wollen nichtgenehme Meinungen verbieten, was sie auch ganz offen aussprechen.

Wir scheissen auf Euren Gesinnungsstaat, ihr Linksidioten aller Lager!

Sehen Sie, liebe Leser, wir mögen diese Faschisten-Outings sehr. Sie verhelfen zur klaren Sichtweise, man weiss woran man ist. Und kann abschalten. Oder den Sender wechseln.

Oder man lehnt sich zurück und geniesst das groteske Theater. Masochismus soll weiter verbreitet sein, als man so denkt. Aber: Unwichtig. Die Sau durch das Dorf… wie es Euch gefällt…

Es macht wesentlich mehr Sinn, sich Ganser ganz aktuell anzuhören:

Veröffentlicht am 30.10.2015

Der Friedensforscher Daniele Ganser referierte darüber, wie es möglich ist, die Energieversorgung zu 100 % auf erneuerbare Energien umzustellen und Konflikte friedlich zu lösen. Er zeigte spannende Fakten darüber, dass viele Kriege in der Vergangenheit wegen des Erdöls geführt wurden. Er rückte den horrenden und immer noch wachsenden Erdölverbrauch ins Zentrum seiner Ausführungen. Der weltweite Verbrauch liegt momentan bei 90 Millionen Fass pro Tag.

Das lohnt sich, und man lernt was. Anschauen!

Schönen Sonntag!

Kraushaars VS-Buch: Wer erschoss den Generalbundesanwalt?

Das ist das 1. Kapitel, darum geht es seit fast 40 Jahren:

kr10Sehr schoen geschrieben! Witzig, aber seriös.

kr11Es ist ein Unding, auf den konkreten Mordbeweis zu verzichten, und “alle für alles” zu verurteilen, statt die Morde aufzuklären.

Mit Rechtsstaat hat das wenig zu tun:

Auch kein einziger “NSU-Mord” ist aufgeklärt… man tut lediglich so…

Bei Becker und dem Buback-Mord kommt hinzu:

 Es liegen zuverlässige Informationen vor, wonach die B. seit 1972 von westdeutschen Abwehrorganen wegen der Zugehörigkeit zu terroristischen Gruppierungen bearbeitet bzw. unter Kontrolle gehalten wird. Diese Informationen wurden durch Mitteilungen der HVA von 1973 und 1976 bestätigt.«4

Fussnote 4:

“Von Major Siegfried Jonas unterzeichneter Aktenvermerk der Hauptabteilung II/2 vom 2. Februar 1978 des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit, Archiv der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU)

Das ist eigentlich die generelle Frage: Hat Verena Becker als Agentin (V-Frau) des westdeutschen Sicherheitsapparats das Attentat auf GBA Buback ausgeführt, oder dazu ihre RAF-Genossen angestachelt, sie hingelenkt? “Der General muss weg”, dass soll die Parole “der Stammheimer” gewesen sein, also Baader, Ensslin & Co.

Entweder oder, es sei denn Baader selbst war Spitzel, wie Wisnewski nahelegt, Schulze jedoch erst ab der 2. Generation.

Und klar ist: Kraushaar weiss es nicht, wir alle wissen es nicht, aber es ist eben die Ungeheuerlichkeit der These, dass der 3-fach Mord von Karlsruhe ein Auftragsmord “des Staates” gewesen sein könnte.

Darum geht es. Das macht das Interesse nachvollziehbar.

kr122013 schrieb der BfV-Pensionär Winfried Ridder sein Buch, und meinte dazu, er wisse es nicht, ob der Verfassungsschutz damals schon an Becker dran war. Vielleicht der BND?

Winfried Ridder, BfV

DIE UNTERWANDERUNG DER RAF DURCH DIE GEHEIMDIENSTE, VIDEOS

Der RAF-Experte Winfried Ridder vom BfV ist der Meinung, dass der BND bei der Begnadigung von Verena Becker nach nur 12 Jahren Haft deshalb gehört wurde, weil Verena Becker mit dem BND zu tun gehabt haben müsse. Die Begründung ist gesperrt, bis ca. 2042.

Ridder meint, der Staat verberge was, darauf könne man durchaus kommen, ihm gehe es mittlerweile ähnlich.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/11/28/die-unterwanderung-der-raf-durch-die-geheimdienste-videos/

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/01/22/die-idee-v-mann-terror-untergrundzelle-stammt-vom-bka/

Unterwanderung, V-Leute einschleusen, Beeinflussung, Lenkung des Terrors, die Rolle der Geheimdienste wird unterschiedlich behandelt oder auch weggelassen.

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/tiefer-staat/

____________

.

Kraushaar zeichnet die Entwicklung nach, und das liest sich sehr gut:

Es ging um die Begnadigung des Christian Klar, verurteilter Buback-Mörder:

kr13kr15

Und dann klagte man Verena Becker wegen Mittäterschaft an… das ist ziemlich schräg, oder etwa nicht?

  • verurteilt sind Folkerts, Klar, Mohnhaupt
  • nie angeklagt waren Becker und Sonnenberg (Mordwaffenproblematik Singen, Schraubenzieher Bordwerkzeug-Problematik Tatmototorrad Suzuki)
  • Klar soll begnadigt werden…
  • Boock hilft Klar, sagt Buback-Sohn: “der Wisnewski wars”?
  • Angeklagt wird Becker, These von Buback: “Die Sola wars…”

Klar wurde NICHT begnadigt, sass 26 Jahre ab… kam Ende 2008 frei.

bubackBubacks Buch zielte auf Becker ab, nicht so sehr auf Wiesnewski. Kraushaar dazu:

Das Hüpferle wars… der Zeuge vom Vortag des Mordes:

kr16Das ist der Punkt, meine Herren Kraushaar und Schulze… hatten sie die Mordwaffe, ja oder nein? Das ist von zentraler Bedeutung!

Schulze schreibt dazu 2010:

Schulze schreibt dazu: KEINE Mordwaffe Buback bei Becker und Sonnenberg in Singen gefunden

udo70 udo71Damit ist eine der Grundwahrheiten im Mordfall Buback + Begleiter infrage gestellt. Und zwar durch die Polizeibehoerden und den Hersteller!

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/10/18/verena-becker-die-3-versionen-der-verhaftung-nach-schiesserei-in-singen/

Wenn dieser Fakt nicht geklärt ist, dann ist es auch die Frage nach der schützenden Hand für Verena Becker nicht…

kr17GBA Rebmann “vertuschte” das, und so wurden die Falschen verurteilt, oder GBA Rebmann vertuschte es nicht, weil es eben NICHT die Mordwaffe Buback war, die in Singen gefunden wurde?

An dieser Stelle muss man abbrechen. Die Basics muessen klar sein, sonst sind alle Schlussfolgerungen wertlos, heisse Luft.

Kraushaar zu Singen:

kr18

anklicken macht groesser…

kr19Das ist ein zentraler Widerspruch, der geklärt werden muss.

Damit ist Becker/Buback völlig offen. Die Akten fehlen, man kommt da nicht weiter. Die DNA-Analyse der Briefumschläge der Buback-Bekennerschreiben ergab Verena Becker, was letztlich zum Buback-Becker-Prozess führte. Heraus kam Beihilfe, angeklagt war Mittäterschaft.

Durchaus auch beim NSU möglich… nach einer Revision.

Kraushaar: Die Perversion des Rechtsstaates. Zersetzung. Widerstand

Der Wikipedia-Artikel enthält eine deutliche Formulierung:

Der RAF-Forscher Kraushaar hatte den den Prozess beobachtet und kommentierte, dass nach seiner und der Ansicht weiterer Prozessbeobachter dabei „der Staat die Angeklagte verteidigt“. Es sei eine „Perversion des Rechtsstaats, wenn der Vertreter der Anklage insgeheim die Interessen der Angeklagten, in diesem Fall einer Exterroristin, vertritt“.

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/10/13/udo-schulze-becker-buback-und-die-geheimdienste-teil-1/

Das machte neugierig.

kr1von 2010, also vor dem Buback-Prozess, in dem auch Kraushaar aussagte, 2010-2012.

Beachten beim Video: Schulze schreibt, und das nicht ohne Aktenbezug, dass Becker bei ihrer Verhaftung NICHT die Mordwaffe Buback bei sich hatte.

Aus demselben Jahr 2010 ist auch das RAF-Becker-Buch von Udo Schulze, das wir ausführlich vorgestellt haben. Zahlreiche Überschneidungen, aber auch zahlreiche Unterschiede, die haben nicht voneinander abgeschrieben.

Das Inhaltsverzeichnis:

kr2 kr3Auch der Schmückermord war mehrfach Thema hier im Blog, und die Parallelen zwischen Becker und Zschäpe sind auffällig. “Geheimdienstzwillinge RAF und NSU” ist etwas sehr dick aufgetragen, aber die Tendenz könnte durchaus passen.

siehe auch:

Grünhagen spielt eine Hauptrolle beim Schmücker-Mord, er liess die Tatwaffe für 15 Jahre verschwinden.

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/06/22/das-worst-case-szenario-teil-2-die-raf-als-bka-terrorzellen-operation/

Uns interessiert dabei nicht nur das wirkliche Geschehen, dem wir uns mangels Akten sowieso lediglich annähern können, sondern es geht um die Macher hinter den Kulissen, und wie sie ihre Ziele durchsetzten. Buchbesprechungen reichen dazu nicht aus.

Das Schicksalsjahr der BRD. 1968. Notstandsgesetzgebung, Bruch der Verfassung durch die Abschaffung des Rechtsstaates bei Überwachungsmassnahmen durch Änderung des Grundgesetzes Artikel 10, Abschaffung des Grundrechtes auf Post und Fernmeldegeheimnis, Preisgabe der Gewaltenteilung. Bundeskanzler Kiesinger/ Vizekanzler Willy Brandt, vielen Dank auch…

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/06/21/1968-wurde-der-whistleblower-paragraph-aus-dem-strafgesetzbuch-gestrichen/

Das hat sehr viel zu tun mit der Verfassungsschutz-gesteuerten Diskreditierung der Studentenbewegung. Ein Mittel dazu waren V-Leute, die entsprechende Brandsätze und Waffen „zur Hand hatten“ und gerne weitergaben.

Das verbindene Element ist die staatliche Beeinflussung des Terrors. Sie zieht sich seit den späten 1960er Jahren (Peter Urbach…) über den Schmücker-Mord (17 Jahre lang Prozesse, 3 Mal lebenslänglich, 3 Mal aufgehoben…), über die RAF-Gründung bis hin zur “Selbstenttarnung des NSU ” im Jahr 2011.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/10/21/hintergrundinfos-gesteuerter-terrorismus-in-deutschland-teil-1

Mehr Stoff dazu:  http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/category/terror/

Unsere These ist bekanntlich, dass es einen Rechtsstaat BRD nicht gibt, zumindest nicht in seiner idealen, verfassungsgemeinten Form, egal ob das Ding jetzt Grundgesetz heisst oder Verfassung. Wortklaubereien sind Desinfo: Ablenkungen vom Wichtigen.

Besonders deutlich ist das Abweichen der Realität vom Ideal im Bereich Überwachung der Bürger (eigene und die durch fremde Mächte, hat zu tun mit Schuldkomplex, Re-Education und Vasallenstatus) und bei der wahrscheinlichen Beeinflussung des Terrors, nach Einschleusung von Einflussagenten (V-Leuten und verdeckten Ermittlern) in oppositionelle Protestbewegungen.

Es spielt dabei keine Rolle, ob Rechts oder Links, ob Patriotisch oder Sozialistisch, die Indizien weisen ganz deutlich darauf, dass JEDE Oppositionsbewegung unterwandert wird, um sie zu steuern, und/oder um sie zu zersetzen. Auch die Opposition will man steuern.

afdGegenwärtig versucht man, die patriotische Opposition zu zersetzen, also Pegida, AfD etc., um die Deutungshoheit zu erhalten, dernach die BRD-Blockparteien die Interessen der Deutschen schützten.  Da akute Demaskierung droht, zeigen sich Zersetzungserscheinungen im Parteiensystem selber: Die CSU droht damit, ihre Minister aus Berlin abzuziehen.

10405514_10153411171913591_5514551775691155763_nVorbild FPÖ: 30 %, und steigend…

Eine sehr erfreuliche Entwicklung: Das BRD-Herrschaftssystem zerfällt schneller, als es seine Gegner zersetzen kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Philippe_de_Villiers

Vom System lernen heisst Siegen lernen 🙂

.

Auf den ersten Blick haben RAF und NSU gar nichts damit zu tun, dies ist jedoch ein Trugschluss. Die RAF wurde gebraucht, um die Studentenbewegung als Opposition fundamentaler Art auszuschalten, sie in das System zu zwingen,  der 1968er “Marsch durch die Institutionen” war die Folge einer Distanzierung von den (wenigen) Radikalen, “die es übertrieben hatten”, mit Morden etc wollte man denn doch nichts zu tun haben, und so diente die Übersteuerung der RAF letztlich als integrierend. Das ist nicht negativ zu sehen. Nur fragt man sich, ob der Zweck alle Mittel heiligt… Übersteuerung nach der Übernahme durch Geheimdienste?

nsu-monsterquelle: Eulenfurz

Beim NSU ist es umgekehrt: Ein neuer Schuldkult, “die Deutschen” vergasen ermorden Muslime, statt ihr Land mit ihnen brüderlich zu teilen, das erinnert doch sehr an die aktuell propagierte Willkommenskultur gegenüber nichtintegrierbaren Muslim-Massen, letztlich geht es um die Heimat der Deutschen, die sie verlieren könnten. Ein krankes, suizidales, aber gewünschtes Verhalten? Raspail lesen, Heerlager der Heiligen… es kommt wie vorausgesagt 1973? Wer will das, und warum?

Zersetzungsziel ist der Widerstand gegen die Agenda (wessen Agenda?)

nbg pegida

Fatalist ist ja der Meinung, so generell, dass der NSU die direkte Folge der gut 80% Zustimmung zu Sarrazin ist, dessen 2010er Buch “Deutschland schafft sich ab” als systembedrohend empfunden wurde. Seine Motivation in Sachen NSU-Entzauberung speist sich wesentlich aus dieser These, und führt zu einer gewissen Hartnäckigkeit, die es braucht, um sich mit dem System, dessen Lügen-Medien und dem Sicherheitsapparat anzulegen, und nicht beim ersten Gegenwind einzuknicken.

Dieser Blog ist eigentlich so etwas wie ein Analogien-Aufzeiger, ein veröffentichtes Selbststudium des Autors, gar nicht in erster Linie für Publikum gemacht, sondern zur eigenen Gewinnung von Urteilsfähigkeit, basierend auf der Tatsache, dass längst nicht alles neu ist, was neu aussieht, oder auch: Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich…

Aber wenn Sie schon mal hier sind, können Sie ruhig weiterhin mitlesen, es ist einfach so, dass fatalist recht gut bei langsamen Eintippen Dinge durchdenken kann. Wenn er sich zwingt, analytisch das Wesentliche zu greifen und es zu vergleichen.

Andere Leute schreiben Rezensionen zu einem Buchinhalt, was mir völlig unverständlich ist, denn: Es ist für die Katz’. Bringt nichts. Nur die Analogien, der Abgleich mit diversen anderen Büchern bringt was, denn nur dann kann man verschiedene Sichtweisen auf ein und dasselbe Thema zur Gewinnung eigener Urteilsfähigkeit zusammenführen. Man destilliert sozusagen des Pudels Kern heraus. Mehrfach gebrannt ist besser als der erste Fusel, der aus dem Hahn rinnt. Der ist fast ungeniessbar. Nur Aust, das reicht nicht und führt sogar hinter die Fichte.

Macht halt deutlich mehr Mühe, lohnt sich aber.

Und deshalb nun Kraushaar, denn die Titel der Kapitel versprechen, dass man dort Interessantes zu Geheimdiensten erfahren kann, wie Opposition unterwandert und teilweise gesteuert wurde, und wie V-Leute dazu eingesetzt wurden. Das ist durchaus hilfreich, wenn man die aktuelle Opposition verstehen will. Der III. Weg, oder die Rote SA, die vielleicht eher Werkzeuge des Systems als Opposition sind, und auch beim NSU-Phantom könnten Analogien hilfreich sein, um die Motivation seiner Schöpfer zu verstehen.

Hat man etwas selber inszeniert, um es dann später aufzudecken, und daraus dann Begründungen für die Abschaffung/Einschränkung der Grundrechte zu generieren, das Prinzip ist noch viel älter als der olle Macchiavelli.  Es ist das Gladio-Prinzip, wenn man so will. Bewährt seit Tausenden von Jahren.

Damals… kurz nach dem 4.11.2011, Ströbele erzählt vom Peter Urbach, eigentlich ganz witzig. V-Leute und der NSU… am Tag nach der Russlungenlüge im Bundestag war älles klar und bewiesen”…

Ist die Wikipedia ein Instrument imperialer Deutungshoheit?

Ja klar, was denn sonst, so ist man geneigt zu fragen, und: Gibt es irgend einen halbwegs intelligenten Menschen, der das nicht weiss?

Offensichtlich gibt es sehr viele Leute, die das nicht wissen. Man ist erstaunt. Kann das sein, dass viele Leute die Wikipedia, insbesondere die deutsche Ausgabe, für neutral halten?

Was ist die Deutungshoheit des Imperiums?  Ein anderes Wort für einseitige Meinungsmache, die man Geschichtsklitterung nennt, sobald sie die Vergangenheit betrifft, und das Imperium, welches uns beherrscht, das sind die USA.

Der Sieger schreibt die Geschichte…

… ist so alt wie trivial. Was denn sonst?

Immer schreibt der Sieger die Geschichte der Besiegten.
Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.

Bertolt Brecht

Man kann sich das von Dr. Daniele Ganser erklären lassen:

Daniele Ganser: Die zwingende Deutungshoheit des globalen US-Imperiums über uns alle

Ein wichtiger Teil der Deutungshoheit des Imperiums betrifft also 9/11, die “Wahrheit” braucht es als Grund für zahlreiche Angriffskriege seitdem, Kriege  der USA und der NATO.  Lihop, Mihop und Surprise-Theorie, und die Deutungshoheit wirkt sich dort sehr anschaulich aus: Surprise ist die einzig zulässige Sichtweise, also die Überraschung durch die Terrorangriffe am 11.9.2001, und das weiss auch Jeder, denn: In der Lügenpresse findet nur Surprise statt, also die offizielle Sichtweise der US-Administration. Seit 14 Jahren.

Fragen Sie mal Oliver Janich, der in Focus Money mal “dissidierte”, also der Deutungshoheit des Imperiums widersprach. Weg war er…

janich

Es ist auch gar nicht notwendig, wie Janich zu widersprechen, oder wie Gerhard Wisnewski Zweifel sogar ins TV zu bringen, das war auch dessen Edeka (Ende der Karriere), es reicht schon, mehrere sich gegenseitig ausschliessende Versionen von 9/11 zu diskutieren, darüber zu informieren, wie das Ganser tut.

Dann steht in der Wikipedia dazu: Ganser ist ein Verschwörungstheoretiker.

Vergessen wird dabei IMMER, dass auch die offizielle US-Version eine Verschwörungstheorie ist, denn Beweise hat man nicht, schon gleich gar nicht gegen Osama bin Laden. Er wurde nie wegen 9/11 gesucht, sondern wegen der Anschläge auf die USS Cole und auf die Bomben in Botschaften der USA in Daressalam etc.

Years later, on October 10, 2001, bin Laden appeared as well on the initial list of the top 22 FBI Most Wanted Terrorists, which was released to the public by the President of the United States George W. Bush, in direct response to the September 11 attacks, but which was again based on the indictment for the 1998 embassy attack. Bin Laden was among a group of thirteen fugitive terrorists wanted on that latter list for questioning about the 1998 embassy bombings. Bin Laden remains the only fugitive ever to be listed on both FBI fugitive lists.

https://en.wikipedia.org/wiki/Osama_bin_Laden#Criminal_charges

Halten wir fest: Der Mord an ObL durch das Imperium erfolgte nicht wegen des 11.9.2001.

Hätten Sie es gewusst?

Wenn Ganser also die 3 Haupt-Theorien diskutiert, Surprise, Lihop, Mihop, dann diskutiert er 3 Verschwörungstheorien, deren Erste die Version der US-Regierung ist.

Und die Wikipedia ist ein Instrument der Deutungshoheit des Imperiums. Mainstream total. Ist bekannt, seit vielen Jahren.

Wo bitte ist also der Aufreger?

Die Sau durch das Dorf:

und der fast 2 stündige Film dazu:

Thema ist der bislang vergebliche Kampf, die Wikipedia dazu zu bringen, den Begriff Verschwörungstheoretiker aus Gansers Wiki-Eintrag zu entfernen. Der sei entehrend, denn Ganser sei kein VT-ler. Auch könne es nicht sein, dass Ganser als VT-ler mit so bösen Menschen wie Klimawandel-Leugnern und Holocaustleugnern auf einer Seite stehe, wo die Verschwörungstheoretiker versammelt sind, in der Wikipedia. Da steht Ganser auf einer Seite, mit Rechten, was für ein Aufreger aber auch…

Man möchte eine neutrale Formulierung: Ganser forscht kritisch zum 11.9.2001, oder so ähnlich.

Und beisst damit auf Granit, was man als Beleg dafür sieht, dass in der Wiki Einflussagenten der USA sitzen, die eine neutrale Fassung verhindern. Diese Agenten werden auch geoutet, leider fehlen Interviews mit ihnen, es geht um 3-4 Leute der Wikipedia. Es ist also eine höchst einseitige Angelegenheit… wie zu erwarten war. Gegenpositionen gibt es bei Jebsen nie. Jauch von links, oder so… das ist Jebsen.

Einseitig ist Ken Jebsen immer, stramm links sowieso, und selbstverständlich hat Ganser unsäglichen Mist in seinem NATO-Geheimarmeen-Buch geschrieben.

Selber lesen, was Daniele Ganser zum Oktoberfestanschlag in seiner Doktorarbeit schrieb, nicht anderen Leute glauben!

fbvDibxEbyToXp6iBW3DWas steht dort zum Thema? (anklicken macht groesser…)

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/10/10/daniele-ganser-im-original-zur-oktoberfestbombe-1980/

Es ist totaler Antifa-Mist, der sachlich einfach nur Quatsch ist, gerade bei einfach zu ermittelnden Fakten, die seit 1982 bekannt sind! (stehen in den Abschlussberichten sehr detailliert drin)

Armee mit 100 Mann…facepalming

speziell präparierte Handgranaten in einem Feuerlöscher, das ist bislang nie wieder an Stuss erreicht worden.

Gansers Buch ist nicht ernst zu nehmen, es ist keine wissensschaftliche Arbeit. In weiten Teilen jedenfalls nicht.

Im Wiki-Film des Ken Jebsen hängt man sich an Schnullischeiss auf, speziell an dem Begriff “Geheimarmeen in Divisionsstärke”, den Ganser doch gar nicht verwendet habe.

Nicht auffallen tut, man ist ja links und denkbehindert, dass NATO-Geheimarmeen per se schon grosse Verbände impliziert, die es nie gab… man fasst sich an den Kopf: Sind die so doof, oder machen die nur Sau durch das Dorf?

Die 6. Armee der Wehrmacht bei Stalingrad hatte 300.000 Mann. Die Geheimarmee des BND “Gladio/Stay behind” hatte 500 Mann, höchstens. Eher 100… wie die Stasi aufkläerte… alles hier im Blog vorhanden…BSTU-Kopien…

Sind das Armeen?  Natürlich nicht. Es sind maximal Kompanien, aber eigentlich eher kleine Gruppen, es sind keine Bataillone, keine Divisonen, keine Korps, schon gar keine Armeen.

Der einer Armee übergeordnete Großverband ist die Heeresgruppe, die ihr unterstellten Großverbände sind Korps.

Das steht auch bei Wikipedia, was eine Armee ist! Es stimmt sogar!

Warum beisst man in der Wikipedia auf Granit, bei Gansers Eintrag, und bei allen Beiträgen zum Krieg gegen den Terror, der begründet wird mit dem 11.9.2001?

Was fehlt im Film komplett?

Der Vergleich mit der Mutter-Wikipedia!

https://en.wikipedia.org/wiki/September_11_attacks

Was dort steht, nämlich die US-Regierungsversion, das ist die Vorgabe auch für alle anderssprachigen Ausgaben der Wikipedia, also muss man das einbinden, erwähnen, wenn man die Vorgehensweise der deutschen Wiki-Leute verstehen will.

Man muss auch erwähnen, dass dort in der Mutter-Wiki die Zweifler an der Regierungsversion VT-ler sind:

https://en.wikipedia.org/wiki/9/11_conspiracy_theories

Und nun? Es geht einzig und allein darum, dass der Begriff Verschwoerungstheoretiker ein abwertender Kampfbegriff der Deutungshoheitler ist.

Man unterwirft sich dieser Diktion der Herrschaft, indem man gegen die Einordnung Gansers als VT-ler zu Felde zieht, aber man greift nicht den Begriff selber an. Man erhöht ihn sogar, indem man ihn bekämpft. Andere Leute sind ZURECHT VT-ler, aber Hörstel, Ganser, Andreas  von Bülow etc (gilt nur für Jebsen-Freunde) natürlich nicht! Michael Vogt aber schon? HC-Leugner sowieso!

Man unterwirft sich dem imperialen Diskreditierungs-Begriff, anstatt ihn zu ignorieren!

Call me a Nazi. I give a shit.

Call me a conspiracy theorist. I give a shit, too.

Und genau dazu sind sie zu feige. Allesamt. Ganser, Jebsen, die Filmemacher. Sie sind Eines nicht: Souverän.

Ach wie böse ist doch Ernst Zündel, oh wie schröcklich ist doch Metapedia, das ihnen doch ueberhaupt erst den Weg zur Enttarnung der imperialen Wiki-Wächter wies… feige linke Bande…

Und ja, Gansers Buch ist ziemlich viel Mist, gepaart mit sehr interessanten Passagen zur italienischen Gladio, und Ganser mag ich eigentlich, habe viel von ihm gesehen. Interessanter Mann, erweitert den eigenen Horizont.

Wie dumm der Film ist wird schnell klar, es reicht ein Blick in die originale englische Wikipedia:

ganser2https://en.wikipedia.org/wiki/Daniele_Ganser

9 Treffer dort für VERSCHWÖRUNG…

Sein NATO Geheimarmeen-Buch wird dort ziemlich verrissen, andere Belege gebracht als in der deutschen Wiki und im Film. Auf die geht man aber nicht ein. Warum nicht?

Und:

Ganser wrote a chapter in David Ray Griffin‘s book 9/11 & American Empire. Ganser argues that all three versions – the “surprise” theory that is the official version, as well as the versions that the administration let the attack go ahead or even planned it – are all actually conspiracy theories. The U.S. Embassy has protested Ganser’s views

https://en.wikipedia.org/wiki/Daniele_Ganser#9.2F11_research_and_controversy

Absolut korrekter Wiki-Artikel zu Ganser!

__________

Wie würden Sie vorgehen, wenn Ihnen der deutschsprachige Wikieintrag zu Ganser nicht gefällt?

  1. Sie würden den amerikanischen Wiki-Eintrag mit dem deutschen vergleichen.
  2. Sie würden feststellen, dass der amerikanische Wiki-Eintrag neutraler und besser ist.
  3. Sie würden die deutsche Wiki bitten, den Eintrag so abzufassen wie in der Mutter-Wiki.
  4. Sie würden, falls das misslingt, und Wiki-Accounts grundlos gesperrt werden, die US-Mutter-Wiki einschalten, wenn die Wiki-BRD-linge rumzicken.
  5. Ihr Argument wäre: Machtmissbrauch durch Seilschaften innerhalb der deutschen Tochter.
  6. Verstoss gegen die Richtlinien der Wikipedia durch Willkür von Seilschaften innerhalb der deutschen Wiki.

All das ist gar nicht Gegenstand des Films, oder des Interviews. Der Abgleich fehlt, die englische Version kommt gar nicht vor. Sie wird nie erwähnt, nicht ein einziges Mal. Eigentlich zum Schreien komisch, jedoch hoechst peinlich. Für die Autoren, und für Jebsen.

Das ist einfach nur lächerlich, es ist peinlich, und es macht deutlich, was dieses Filmprojekt über Gansers Wikieintrag ist:

Eine Sau durch das Dorf.  Mainstream, nur anders herum. Agitprop, und das ziemlich dumm.

Dass insbesondere die deutsche Wiki beim Vergleich mit der US-Wiki sehr schlecht abschneidet, sobald es um Geschichte etc geht, das ist Ausfluss der fehlenden Meinungsfreiheit im BRD-Gesinnungsstaat. Die deutsche Wiki ist ein Abbild der BRD: Die Deutungshoheit des Imperiums wird geschützt, noch stärker als in den USA selbst. Die dürfen dort ihre Meinung sagen, ohne Knastandrohung, egal zu welchem Thema. DARAN liegt es, aber die Meinungszensur wird ausdrücklich begrüsst im Wiki-Film, solange sie nur die Richtigen trifft… es ist wirklich lustig, ich hab schreiend gelacht nach der ersten Kopfschüttelphase… die sind sooo sehr BRD, das es weh tut!

Und Jebsen ist ein typischer BRD-Journalist dieses Gesinnungsstaates, denn auch er grenzt aus. Bei ihm kommen immer nur Vertreter SEINER Meinungen vor. Alles was nicht links ist wird ausgeblendet. Gegenmeinungen finden auch in seinen Talkrunden nicht statt. Niemals!

Jebsen ist so sehr BRD, dass es weh tut. Er hat Interessantes zu bieten, keine Frage, dieser Blog ist voll von seinen Interviews, aber er ist einseitig wie der Mainstream. Das ganze Bild, darum geht es Jebsen nicht. Ging es ihm nie!

Wollen Sie zum Abschluss etwas wirklich Groteskes lesen?

ganser4http://www.ruhrbarone.de/daniele-ganser-offener-brief-gegen-911-truther-an-der-uni-witten-herdecke/116155

Die gesteuerte Linke kämpft gegen die Jebsen/Ganser-Linke. Eine direkte Folge des Sautreibens gegen die Wikipedia, so darf man vermuten.

Und worum geht es? Um die Deutungshoheit des Imperiums über die Geschichte des 9.11.2001.

Die Autorin bekommt in den Kommentaren ordentlich Contra, aber ihre Intention ist eindeutig:

Keine Meinungsfreiheit zu 9/11. Ausgrenzen statt Reden. Alles wie bei Jebsen, und das ist herrlich grotesk!

Die Autorin ist erkennbar sprattelinks, genau wie Jebsen auch. Ich schmeiss mich weg 🙂

http://keinort.de/?p=569

Ganser und Jebsen sind RECHTE, Jawoll!

NAZIS!

“Zensierte” und “diffarmierte “ antiwestliche Verschwörungsideologen, die glaubten, dass ihr “alternatives”, rechtes Gedankengut durch eine progressiv-kritische Haltung zu Journalismus und Medien begründet ist, haben früher auch dem Volksempfänger entgegen gejubelt…

Ist das nicht witzig? Die Autorin ist ein US-reeducated german Troll! Auf Ruhrbarone, den Linksversifften aus’m Pott. Ablach! das ist Reichsparteitag. Vorbeimarsch, innerer 🙂

ganser5

Maffay warnt Flüchtlinge. Broder: Merkel ist die späte Rache der SED?

Dieser Nazi… 🙂

welt maffayhttp://www.welt.de/vermischtes/article148007095/Peter-Maffay-schickt-klare-Warnung-an-Fluechtlinge.html

Das koennte auch Helmut Schmidt gesagt haben, noch so ein Nazi… 🙂

“Nicht herummogeln mit ‘Das schaffen wir schon'”

Neben dem Spracherwerb sei Respekt vor den Werten der neuen Heimat die wichtigste Voraussetzung für die Integration, sagt der Musiker: “Alle, die hier Asyl suchen, sollten das Grundgesetz vorgelegt bekommen und mit ihrer Unterschrift bestätigen, dass sie es auch gelesen haben. Was wir nicht verkraften werden, sind Parallelgesellschaften.”

Wie war das mit “Aufenthalt und Schutz auf Zeit” ?

neue Heimat BRD”? Das darf auf keinen Fall geschehen!

Unglaubliche Zustände…

Es muss das australische Modell her, und genau das ist die Position Höckes von der AfD. Nur das hilft!

Wer uns diese Migranten als Neubürger verkaufen will, dem gehört kräftig in den Arsch getreten.

Die 80% jungen Männer werden zum Aufbau ihrer Länder dort dringend benötigt. Es sind Wirtschaftsflüchtlinge, weiter nichts. Feige dazu, denn sie verteidigen ihre Familen nicht, ihre Heimat nicht, und wir wollen sie nicht in Deutschland haben. Keinesfalls als Neubürger! Sie sind Desperados, keine Asylanten. Sie passen nicht zu uns, und WIR sind der Souverän. Es ist unser Land.

NJET!

Und ja, wir scheissen drauf, ob linksversiffte Typen wie Maas uns Nazis nennen. Was denn sonst?

Broder in der Welt: Herzallerliebst.

welthttp://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article148027250/Die-spaete-Rache-der-DDR-an-Angela-Merkel.html

Den Titel verstehe ich zwar nicht, Merkel ist eher die Rache der SED an den Deutschen, eine Art von Heimsuchung, Pest und Cholera, aber was soll’s.

Auf drei weiteren, gleich gestalteten Plakaten sind ein Soldat, ein Bergmann und eine Bäuerin zu sehen, die “Alles zum Wohle des Volkes” geben. Der Soldat sagt: “Das schützen wir!”, der Bergmann “Das packen wir!” und die Bäuerin “Das schaffen wir!” Die Frau trägt eine graublaue Latzhose, ist kräftig gebaut, hat eine Bubikopffrisur – und sieht der Kanzlerin zum Verwechseln ähnlich. Ja, so könnte Angela Merkel vor 34 Jahren ausgesehen haben.

Wir wissen nicht, um wen es sich bei der Frau auf dem Foto handelt, die grade im Begriffe ist, aus der Fahrerkabine eines Traktors zu steigen. Vermutlich ist sie keine echte Bäuerin, so wie der Soldat kein echter Soldat und der Bergmann kein echter Bergmann sein dürften. Dennoch ist das Plakat auf eine Art authentisch, die den Betrachter erschauern lässt. Der Satz “Das schaffen wir!” ist die fast wörtliche Vorwegnahme eines Satzes, den Angela Merkel Anfang September gesagt – “Wir schaffen das!” – und damit eine Krise losgetreten hat, welche die Bundesrepublik lähmt und zugleich umtreibt.

Merkel regiert im Stile eines Feudalfürsten

Immerhin vernichtet Merkel auch die CDU, und das sehr schnell, überaus erfolgreich und nachhaltig. Die CSU zeigt bereits deutliche Absetzungstendenzen.

“Wir haben 2 grosse sozialdemokratische Parteien, und eine heisst auch so”, also die Nichtunterscheidbarkeit der “Mitte” wird dem BRD-Blockparteienklüngel sehr bald schon das Rückgrat brechen.

Spannende Zeiten.

Hassprediger Helmut Schmidt, und “Nie wieder Deutschland” der SA

Es gibt bekanntlich nur 2 Sorten von Deutschen:

nazis

Willkommen bei den Nazis!

schmidt1Wenn der Heiko Maas oder gar der Harzer Roller das hören… Au Backe! Die nehmen dem Helmut die Menthol-Kippen weg!

schmidt210 Jahre alt, dieser fremdenfeindliche Hass-Artikel, man kann auf eine Säuberungswelle in den MSM-Archiven quasi warten… alles für die Willkommenskultur…

Birne Kohl sah das ähnlich, angeblich:

kohl1

Als Beispiele für das “Aufeinanderprallen zweier verschiedener Kulturen” nennt Kohl Zwangsehen und Schwarzarbeit der Türken. Jeder zweite von ihnen müsse daher gehen, für die Bleibenden sieht der Kanzler spezielle Schulungen vor: “Diejenigen, die integriert werden, müssten Deutsch lernen.”

Von den Zuwanderern aus Anatolien hielt der Pfälzer damals offenbar nicht allzuviel. “Nicht integrationsfähig und auch im Übrigen nicht integrationswillig”, sei die größte Gastarbeitergruppe in der Bundesrepublik, urteilt er schon als Oppositionschef der CDU. Und in seiner ersten Regierungserklärung, zwei Wochen vor dem Treffen mit Thatcher, sagt er: “Integration ist nur möglich, wenn die Zahl der bei uns lebenden Ausländer nicht weiter steigt.” Aber seinen konkreten Plan, binnen vier Jahren jeden zweiten Türken loszuwerden, verschweigt Kohl. Obwohl sich die öffentliche Empörung womöglich in Grenzen gehalten hätte.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kohl-wollte-jeden-zweiten-tuerken-in-deutschland-loswerden-a-914318.html

Dann haben wir an exponierten Aussagen noch:

Helmut Schmidt: “Man kann aus Deutschland mit immerhin einer tausendjährigen Geschichte seit Otto I. nicht nachträglich einen Schmelztiegel machen das ertragen diese Gesellschaften nicht. Dann entartet die Gesellschaft”.

Helmut Schmidt: “Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze”! Die Zeit, 5. Februar 1982.

“Die Grenze der Belastbarkeit Deutschlands durch Zuwanderung ist überschritten”. Otto Schily (SPD), Bundesinnenminister, in einem Interview Tagesspiegel, 15. November 1998

Aber 2015 ist alles anders, und “wir schaffen auch 1.5 Mio Muslime in einem Jahr”?

Migranten, also dauerhaft Bleibende, nicht etwa vorübergehend aufzunehmende Flüchtlinge!

Ganz neu, aus DIE WELT:

Veröffentlicht am 25.10.2015

Das hat der ehemalige BND-Chef gesagt: Die Bundeskanzlerin muesse als Erstes klar sagen, dass die BRD bis auf Weiteres keine neuen Migranten mehr aufnehmen könne…
Und uns erzählt man was von Flüchtlingen, die nur vorübergehend aufgenommen werden sollen.
Alles Lüge… sie sagen Asyl und meinen Einwanderung. Die Folge wird der Verlust der Heimat für das deutsche Volk sein. Die Migrationswaffe gegen die Vaterländer Europas, darum geht es: Um Zerstörung.

Kohl und Schmidt, BMI Schily, sie alle hatten offenbar nicht die Macht, den Zustrom von Muslimen zu stoppen. Merkel scheint den Willen nicht zu haben, sich der Landnahme entgegenzustellen.

Eine VT lautet, das liege an der mangelnden Souveränität Deutschlands. Eine VT, die sich als wahr herausstellen könnte… denn Deutschland ist ein besetztes Land, nach wie vor. Welche Geheimverträge (Foschepoths Buch lesen!) existieren nach wie vor?

Sehr aktuell und lesenswert:

comp1https://www.compact-online.de/compact-konferenz-live-ticker/

Schachtschneider sagte dort

Die Regierung Merkel tauscht das deutsche Volk aus, dass dem Grundgesetz nach der Souverän in unserem Land ist. Die derzeitige Asylpolitik der Regierung ist daher ein Angriff auf den Souverän und damit ein Angriff auf die Verfassung! Wenn aber die Regierung das Recht bricht, dann gibt es für die Bürger auch keine Notwendigkeit des Gehorsams mehr. Hier greift Artikel 20, Absatz 4 des Grundgesetzes: Das Recht auf Widerstand!

Noch ein Saal voller Nazis 🙂

Was hilft gegen muslimische Landnehmer der 2. oder 3. Generation, die sich nicht integrieren wollen?

Der Doppelpass, die doppelte Staatsangehörigkeit!

Warum? Weil man eine deutsche Staatsangehörigkeit nur dann aberkennen kann, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird. Steht im Grundgesetz. Gilt.

Sobald also eine Regierung am Drücker sitzt, die dem Deutschen Volk dient, ist das der Königsweg: Integration oder Rausschmiss.

Abwärtstrend bestätigt sich
Flüchtlingskrise stürzt Union weiter ins Umfragetief

t-online

www.t-online.de/nachrichten/deutschland/umfragen/id_75824436/waehlergunst-cdu-und-csu-verlieren-in-fluechtlingskrise-immer-weiter.html

Wahlfälschungen -wie in der DDR 1989- sind der nächste logische Schritt. Diesem Vasallen-Staat ist nicht zu trauen…  siehe:  https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/tag/wahlfalschung/

Stimmen-Auszählungen müssen flächendeckend überwacht werden, von den Bürgern, man darf das Auszählen nicht den linksversifften Antideutschen und rückgratlosen Beamten überlassen!

IL9UrJoDie rote SA in Köln, Hogesa-Gegendemo, wo wieder alle Gewalt von linksextrem ausging…

9Fa21MTSchlauer Hund 🙂

Und was macht der Protektoratsherr mit Exbundeskanzlern, und anderen Fremdenfeinden?

files.phpNehmt den Amis Ramstein weg! Sperrt die BRD für Angriffskriege des Imperiums.

Was kann der Einzelne tun? Abos kündigen, Glotze ausschalten, auf die Strasse, Flagge zeigen!

Wir wollen das Europa der Vaterländer zurück, wie es Adenauer und de Gaulle einst schufen. Wir wollen jedem Volk seine Heimat bewahren, wir wollen dass Europa bleibt wie es immer war. Italien war nie wie Estland, Portugal war nie wie Schweden, und das lieben wir, diese Vielfalt, weil sie Europa ausmacht! Das muss so bleiben.

Madame Merkel ist an allem schuld

http://www.sueddeutsche.de/politik/marine-le-pen-madame-merkel-ist-an-allem-schuld-1.2700188

deutschfranzsischefreundschaftMerkel hat das Problem -Gott sei Dank- endlich derart verschärft, dass die Schlafschafe es nicht mehr ignorieren können, wie sie das seit 1960 getan haben. Danke, Mutti!

lepenDer Rechtsruck in Europa ist längst überfällig, das Pendel schwingt bereits gewaltig weg von linksgrünversifft, das bis in weit die CDU hinein reicht.

right is right and left is wrong… auf die Strasse!